close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Man sieht gleich, was man geleistet hat!« - Manfred Lehmann

EinbettenHerunterladen
MITTELBADISCHE PRESSE
www.baden-online.de
Samstag, 10. September 2011
Chance 2012
Berufsbilder: Jasmin Haseidl hat erfolgreich eine Schreinerlehre absolviert und ist jetzt Gesellin / Freundeskreis reagierte zunächst eher skeptisch auf den Berufswunsch
»Man sieht gleich, was man geleistet hat!«
Jasmin Haseidl steht
mitten im Berufsleben.
Wie alle Arbeitnehmer
geht sie jeden Morgen
pünktlich zur Arbeit und
kommt abends auch mal
geschafft wieder heim.
Ein ganz normaler Arbeitsalltag also? Könnte
man meinen. Doch die
21-Jährige hat nicht
gerade den typischen
Beruf einer jungen Frau.
Jasmin ist Schreinerin.
pfehlen – übrigens auch jungen
Frauen«, betont Jasmin Haseidl und Firmenchef Manfred
Lehmann, der diesen Satz gehört hat, lächelt zustimmend.
Nach der Ausbildung haben
Schreiner übrigens jede Menge Möglichkeiten. Jasmin Haseidls Weg führt beispielsweise
erstmal zurück zur Schulbank.
Sie möchte die Fachhochschulreife an den Beruflichen Schulen machen, dann soll ein Jahr
Auslandaufenthalt folgen und
später ein Studium, vielleicht
in Richtung kreative Einrichtungsberatung.
Dass Jasmin nun auch so
ganz nebenbei bei Tätigkeiten
zu Hause oder bei Freunden eine gefragte handwerkliche Hilfe sein dürfte, lässt sie unerwähnt ...
Von D i et m a r R u h
J
asmin Haseidl geht morgens in kein Büro, sie toupiert auch niemandem die
Haare und sie bedient keine
Kunden hinter einer Ladentheke. Jasmin arbeitet mit Holz,
Säge, Leim und Farbe, sie studiert Zeichenpläne und schleift
Unebenheiten am Material ab.
Jasmin Haseidl ist Schreinergesellin. Die 21-Jährige hat vor
kurzem ihre Ausbildung beendet. Eine Frau im Handwerksberuf, der zumindest früher eine reine Männerdomäne war?
In der heutigen Zeit nicht mehr
unvorstellbar, aber immer
noch selten.
Auch an einem Samstagnachmittag ist die Produktionshalle der Schreinerei Man- Konstruktionspläne sind heutzutage die Grundlage jeder Schreinerarbeit. Firmenchef Manfred Lehmann bespricht mit
fred Lehmann in Zell a. H. nicht Jasmin Haseidl die nächste Aufgabe.
Fotos: Dietmar Ruh
verwaist. Der Junior-Chef ist
im Büro tätig, an Werkbän- lange darüber gesprochen und ren mit der Gesellenprüfung, sümiert die Gesellin ihre Tä- lin sowie den Umken arbeiten einige Mitarbei- letztlich war die Schreinerleh- zu der eben dann auch das An- tigkeit. Da geht es nicht nur um gang mit Stress
ter. Jasmin Haseidl ist aktuell re sogar die Idee meines Vaters fertigen eines Gesellenstücks Sägen, Hobeln oder Schleifen. und mit Fehlern«,
eine von drei Frauen von rund Heiner«, sagt Jasmin, die noch gehört. Diese Gesellenprüfung Schreiner müssen kreativ sein sagt sie zurückbli40 Mitarbeitern der Schreine- eine Schwester hat. Die macht hat die 21-Jährige übrigens und die moderne Technik be- ckend und freut
rei. Ob denn eine Frau Vortei- übrigens ganz was anderes und vor kurzem mit einem Noten- herrschen.
sich, dass sie nun
le hat, so inmitten von männ- studiert Tourismus.
schnitt von 2,2 als Drittbeste
Dass die Lehre viel mehr »privat und beruflichen Kollegen? »Manchmal
Am 1. September 2008 war es der Innung bestanden. Und sie ist als eine reine Berufsausbil- lich eine Grundlabieten sie mir schon Hilfe an, dann soweit: Jasmin Haseidls ließ zwölf männliche Kollegen dung, wurde der jungen Frau ge hat«.
besonders, wenn es darum erster Arbeitstag in der Schrei- hinter sich ...
ebenfalls bewusst: »Die Leh»Ich kann eigeht, schwere Dinge zu heben«, nerei Manfred Lehmann. »Zu»Der Schreinerberuf wird re bringt auch viel für einen ne Schreineraus- Der Umgang mit der Säge gehört in einer
lacht Jasmin. Allerdings stellt nächst haben wir mal den Be- größtenteils unterschätzt«, re- selbst. Man lernt Selbstdiszip- bildung nur em­ Schreinerei zu den Standardaufgaben.
sie auch klar: »Eine Sonder- trieb angeschaut, die Lehre
rolle habe ich nicht. Und wenn war dann so, wie ich es mir
mal Fehler passieren, gibt es ei- vorgestellt hatte«, erinnert sie
Wir suchen zum 01.09.2012 Auszubildende/n zur/zum
ne Rüge.«
sich. Die Lehrzeit entsprach
(3 Jahre)
Vor etwas über drei Jah- also komplett den Vorstellunren hatte nichts darauf hinge- gen? Jasmin Haseidl lacht und
oder
deutet, dass Jasmin mal beruf- formuliert eher vorsichtig:
(3 Jahre)
lich Möbel schreinern würde. »Natürlich gibt es Dinge, die
Nach der Grundschule folgte man lieber macht als andere«.
der Besuch der Realschule in
Und sie räumt ein, dass
Oststraße 5
Zell, der übrigens so gut veres auch Tage gibt, an
lief, dass zunächst das Gymdenen sie abends
Kehl-Hafen
nasium eine weiterführenschon geschafft war.
Telefon:
de Option war. »Irgendwann
Aber unterm Strich
habe ich gemerkt, dass eine
hat eindeutig der
Blumenerden, Rindenprodukte, Substrate 0 78 51 / 88 95 90
weitere Schulzeit nicht das
Spaß am Beruf
Wahre für mich sein würüberwogen:
de, ich wollte was Hand»Das
Tolle
Ein Einstieg, der viele Wege öffnet!
festes machen«, erinnert
ist, dass man
sich die junge Frau. Auf
gleich sieht,
Wir sind eine der leistungs- und vertriebsstärksten Geschäftsder Suche nach der paswas man gestellen des AXA-Konzerns mit derzeit 13 Mitarbeitern mit
senden Lehre spielte auch
leistet hat«.
Hauptsitz in Offenburg-Elgersweier und einer Filiale in
die Berufsberatung eine
Sichtbar ist
Nordrach. Unsere über 6.000 Kunden betreuen wir in den
Rolle, entauch ihr GeThemen Vorsorge, Vermögensmanagement, Versicherung
scheidend
sellenstück,
und Ruhestandsplanung.
war dann
das seinen
aber ein
Platz
im
Kundenservice steht bei uns an 1. Stelle. Um diesen noch aushalbjähriFoyer der
zubauen und dem stark wachsenden Markt gerecht zu werden
ges PrakSchreibieten wir vertriebsorientierten jungen Menschen zum Herbst
tikum
nerei
2012 einen Ausbildungsplatz zur/zum
in einer
gefunSchreineden
rei.
Die
hat.
wurde
Jasdann spämin
Kaufmann/-frau für Spedition und
ter zwar
hat
Logistikdienstleistungen
nicht der
eine
Unsere Erwartungen:
(Realschulabschluss und BK 1)
AusbilSitzge•
Engagement
und
aktive
Lernbereitschaft
Logistikmanager/-in (Hochschulreife)
dungslegen• Teamfähigkeit und Kommunikationsstärke
betrieb,
heit geFachkraft für Lagerlogistik
Jasmin
schaf• Freude am Umgang mit Menschen
wusste
Auch das können Schreiner: Wer sagt,
fen, die
Berufskraftfahrer/-in
• Realschulabschluss, Abitur oder vergleichbarer Schulababer, dass dass Holz immer gerade sein muss?
sich
schluss
sie dieses
zur SeiSie sind aufgeschlossen, engagiert und
Handwerk erlernen wollte.
te wegschieben lässt und daInteressiert? Dann bewerben Sie sich bitte mit den üblichen
teamfähig und wollen zum 01.08.2012
Der Freundeskreis war zu- durch darunter Platz für ein
aussagefähigen Unterlagen. Falls Sie Fragen haben, können
eine Ausbildung in einer internationalen
nächst skeptisch: »Mit deinen Telefonbuch oder Ähnliches
Sie gerne Katja Wellmann, Tel. 0781-62020 anrufen.
Spedition
starten? Dann sollten wir
guten Noten kannst du doch freigibt. Das Gesellenstück ist
uns kennen lernen. Bewerben Sie sich!
nicht Schreiner lernen«, be- sozusagen der letzte Teil der
GESCHÄFTSSTELLE
Senden Sie Ihre Unterlagen an:
kam die Jugendliche zu hören. dreijährigen Ausbildung, die
AUGUSTIN KG
Diese Meinung relativierte sich im ersten Lehrjahr übersich später: »Man hat es akzep- wiegend in der Berufsschule
Offenburg • Nordrach
tiert und dann sogar gut gefun- abspielte. Im zweiten und dritden«, erinnert sich die frisch- ten Lehrjahr arbeitete Jasmin
Robert-Bosch-Str. 7
Telefon 07 81 / 6 20 20
gebackene Gesellin.
Haseidl vier von fünf Tagen
77656 Offenburg
Telefax 07 81 / 62 02 20
Unterstützung für ihre Be- in der Woche im Betrieb, ein
(Industriegebiet Elgersweier)
Katja.Wellmann@axa.de
rufswahl erhielt die junge Frau Tag war Schule angesagt. Die
www.augustin-kg.de
im Elternhaus. »Wir haben Lehrzeit endet nach drei Jah-
Bürokauffrau
Bürokaufmann
AUSBILDUNG 2012
Thinking Ahead, Moving Forward
Kauffrau/Kaufmann für
Versicherungen und Finanzen
Wir suchen Mitspieler für unser Team
23
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
3
Dateigröße
5 010 KB
Tags
1/--Seiten
melden