close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Amerikas heiliger Krieg: Was die USA mit dem »Krieg gegen den

EinbettenHerunterladen
Gesundheitsamt
LANDRATSAMT
WEISSENBURG-GUNZENHAUSEN
Landratsamt Weißenburg-Gunzenhausen  Postfach 380  91780 Weißenburg i. Bay.
Datum:
Unser Zeichen:
(Bitte bei Antwort angeben)
Infobrief für die betroffenen Eltern
bei Kopflausbefall im Kindergarten
oder in der Grundschule
Ihr Schreiben vom
Ihr Zeichen
6
Ihr Ansprechpartner/
Ihre Ansprechpartnerin:
Dr. Schmitzer Stefan
Telefon-Durchwahl:
09141/ 902 -403
Telefax:
09141/ 902 - 419
Standort / Gebäude:
Niederhofener Str. 3 / G
Zimmer-Nr.:
0.37
E-Mail:
–
14.10.2014
Stefan.Schmitzer@Landkreis-wug.de
(Fernmündl.) Gespräch vom, mit
Kopfläuse
Sehr geehrte Eltern,
in der Schule/dem Kindergarten, die/den Ihr/e Sohn/Tochter besucht, sind bei einzelnen
Kindern Kopfläuse festgestellt worden. Bei engem Kontakt ist die Gefahr einer Weiterverbreitung groß (Überwandern der Läuse von Kopf zu Kopf).
-> Deshalb kann auch ihr Kind davon befallen werden!
Eltern sind verpflichtet, das Auftreten von Läusen bei ihrem Kind dem Kindergarten
oder der Schule zu melden.
–
Wir empfehlen Ihnen, in der nächsten Zeit täglich einmal die Kopfhaare Ihres Kindes
mit einem engen, sauberen Kamm zu kämmen und sorgfältig nachzusehen, ob die
mit bloßem Auge sichtbaren Kopfläuse oder Nissen (Eier) vorhanden sind. Die Untersuchung Ihres Kindes sollte der Einrichtung gegenüber bestätigt werden.
Sollten Sie bei sich oder ihren Kindern Läuse feststellen, ist eine Behandlung mit einem
der folgenden Mittel notwendig (Tag 1):
• Jacutin Pedicul Spray
• INFECTOPEDICUL
• GOLDGEIST FORTE
• MOSQUITO Läuse-Shampoo
• NYDA
• Jacutin Pedicul Fluid
Dienstgebäude
91781 Weißenburg i. Bay.
Standort I: Bahnhofstr.2
(Gebäude A bis F)
Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
08.00 – 12.00 Uhr
Standort II: Niederhofener
Straße 3 (Gebäude G)
oder nach vorheriger
Terminvereinbarung
Telefon
Fax
E-Mail
Internet
09141/ 902-0
09141/ 902-108
Poststelle.Lra@Landkreis-wug.de
www.Landkreis-wug.de
Bankverbindung
Sparkasse Mittelfranken-Süd
Sparkasse Gunzenhausen
Raiffeisenbank Weißenburg
Postbank Nürnberg
Bankleitzahl
764 500 00
765 515 40
760 696 54
760 100 85
Konto-Nr.
1406
102699
49000
19018-854
Diese sind rezeptfrei in der Apotheke erhältlich. Alle Mittel müssen streng nach ihrer Gebrauchsanweisung angewendet werden. Zur völligen Tilgung des Lausbefalls ist am Tag 9
oder 10 Tag eine weitere Behandlung erforderlich. Es empfiehlt sich, Kontaktpersonen in
der Familie sicherheitshalber mitzubehandeln (auch hier zweimalige Behandlung am Tag
1 und Tag 9 oder 10).
Zusätzlich müssen die Läuse nass ausgekämmt werden. Dazu werden die Haare nach
dem Waschen mit einem Shampoo und mit einer Pflegespülung eingeschäumt und Strähne für Strähne mit einem feinzinkigen Kamm (Nissenkamm) durchgekämmt. Diese Maßnahme wird an den Tagen 1,5,9,13 und 17 durchgeführt.
Zusammenfassend ergibt sich somit folgendes Behandlungsschema:
Tag 1: Behandlung mit Insektizid, Haare nass auskämmen
Tag 5: Haare nass auskämmen
Tag 9: Haare nass auskämmen
Tag 9 oder 10: Wiederholungsbehandlung mit Insektizid
Tag 13 und 17: Haare erneut nass auskämmen
Direkt nach der Erstbehandlung kann der Kindergarten bzw. die Schule wieder besucht werden (Tag 2). Ein ärztliches Attest ist erst bei wiederholtem Kopflausbefall
innerhalb von 4 Wochen erforderlich. Die Eltern müssen der Kindergarten- oder
Schulleitung die Durchführung der Behandlung bestätigen.
In Zweifelsfällen ist das Gesundheitsamt berechtigt, Kinder auch ohne Einwilligung der
Eltern auf Kopfläuse zu untersuchen.
Da die Übertragung von Läusen praktisch ausschließlich von Kopf zu Kopf stattfindet, sind
weitere Hygienemaßnahmen nur von untergeordneter Bedeutung. Sinnvolle Maßnahmen
sind: Reinigung von Kämmen, Haarbürsten, Haarspangen und -gummis in heißer Seifenlösung, Wechsel von Schlafanzügen, Bettwäsche und Handtüchern sowie Verpacken von
Kopfbedeckungen, Schals und weiteren Gegenständen, auf die Läuse gelangt sein könnten, für 3 Tage in einer Plastiktüte.
Detaillierte Informationen über Läuse und deren Behandlung finden sich z. B. unter
www.pediculosis.de und
http://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/K/Kopflaus/Kopflaus.html?cms_lv2=2381878&cms_bo
x=1&cms_current=Kopflausbefall .
Sie können sich auch aktuelle Informationsbroschüren in verschiedenen Sprachen unter
dem Link http://www.bzga.de/infomaterialien/kopflaeuse-was-tun/ herunterladen oder kostenlos bestellen.
Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr Gesundheitsamt
Seite 2 von 2
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
4
Dateigröße
131 KB
Tags
1/--Seiten
melden