close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Didaktik zu Was ist ein Konflikt_Neu

EinbettenHerunterladen
Team Gewaltprävention
Was ist ein Konflikt? Was ist kein Konflikt?
(Einstiegsübung)
Lernziele:
Die Lernenden realisieren, dass es individuelle Unterschiede gibt, was als Konflikt angesehen oder
erlebt wird und was nicht und dass es diese Unterschiede geben darf und soll.
Die Lernenden üben sich darin, Unterschiede zwischen einander und in der Einschätzung der Situationen stehen zu lassen (ohne zu bewerten).
Vorbereitung:
Die Situationskarten ausdrucken, in vier Farben kopieren und auseinanderschneiden (für ca. 16 Lernende).
Vorgehen:
Die Lernenden bilden 4er Gruppen. Sie erhalten je Gruppe den gleichen Stapel an Situationskarten
(vgl. Materialien).
Einer der Gruppe beginnt: Sie liest die Situation vor, die auf der ersten Karte kurz beschrieben ist.
Danach sagt jeder der Gruppe, ob sie die beschriebene Situation als Konflikt (Streit, Krach) bezeichnen würde oder nicht.
Die Gruppe bildet drei Stapel von Karten: Falls sich alle Gruppenmitglieder einig sind, dass die
vorgelesene Situation eine Konfliktsituation beschreibt, kommt die Karte auf den ersten Stapel.
Falls die Gruppenmitglieder uneinig sind, ob die beschriebene Situation einen Konflikt darstellt,
kommt die Karte auf den zweiten Stapel.
Falls alle Gruppenmitglieder der Meinung sind, es handle sich bei der beschriebenen Situation um
keinen Konflikt, dann kommt die Karte auf den dritten Stapel.
ES WIRD KEIN KONSENS GEBILDET! Es soll sich nicht der Stärkste mit seiner Meinung
durchsetzen.
Danach liest das zweite Gruppenmitglied die nächste Karte vor. Und so weiter für alle Karten, ca.
20 bis 30 Minuten.
Auswertung:
Die Lehrperson lässt auf der Wandtafel die vier Gruppen notieren, wie viele Karten sie auf welchem Stapel haben. Am interessantesten ist der mittlere Stapel, bei dem sich die Lernenden uneinig sind, ob man sich in einem
Konflikt befindet oder nicht.
Die Lehrperson lässt die Lernenden punktuell begründen, was ein Konflikt ist, wann eine Situation ein Konflikt
ist oder nicht. Es gibt kein Richtig und Falsch, nur individuelle Unterschiede (allenfalls soziokulturelle wie Geschlecht, Nationalität, Alter). Damit sollte sichtbar werden, dass Konflikterleben von der Lebenserfahrung abhängt.
Eventuell definiert man in der Klasse Konflikt minimal: Die Beteiligten einer Situation haben verschiedene
Interessen (Ziele), welche sich ganz oder teilweise widersprechen.
Team Gewaltprävention
Was ist ein Konflikt? Was ist kein Konflikt?
(Einstiegsübung)
Quelle:
Die vorliegende Unterrichtseinheit wurde an der Tagung 2010 zum Thema Gewaltprävention, organisiert von
der Fachstelle Suchtprävention MBA, vorgestellt. 10 der Situationskarten wurden von Chili (Konstruktive Konfliktbearbeitung für Jugendliche, Rotes Kreuz) übernommen, die anderen sind von uns entwickelt worden.
Bill/Huber/Lanfranchi/Matt, 15. März 2012
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
1
Dateigröße
14 KB
Tags
1/--Seiten
melden