close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Das aktuelle Amtsblatt - Verbandsgemeinde Zweibrücken-Land

EinbettenHerunterladen
Praxis
diE FitnEss-FragE:
Fit und gesund – Richtig bewegen und essen!
Was ist das Upper Cross
Syndrom?
diE antwort:
A
B
c
> A: Fehlhaltung B: Aufrecht stehen, Blick nach vorn, beim Ausatmen
Kinn nach hinten schieben, ca. 2 s, mit Einatmen zurück in die Ausgangsposition (mehrmals täglich) C: Band vor Ihnen ca. auf Brusthöhe um einen Baum oder die Türklinke schlingen und bei aufrechter
Körperhaltung die Arme mit dem Band in W-Form zurückführen.
Rat der Expertin
Eileen Gallasch ist Personal Trainerin in Berlin
und verfügt über große Erfahrung auf den Gebieten Sport und Ernährung. Ihre Schwerpunkte
sind Functional Training, Gewichtsmanagement
und betriebliche Gesundheitsförderung.
110
Sind Sie vom UPC betroffen? Ein Blick auf Ihr Profil reicht aus: Steht
Ihr Ohr im Lot über den Schultern? Zum Test können Sie sich auch mit
dem Rücken an die Wand stellen und prüfen, wie weit Sie mit Ihrem
Hinterkopf von der Wand entfernt sind. Schaffen Sie es noch, das
Kinn parallel zum Boden zu lassen, während Sie Ihren Hinterkopf an
die Wand bringen (Doppelkinn-Übung)? Wenn nicht, sollten Sie einen
Spezialisten aufsuchen. Bei leichter Ausprägung des UPC können Sie
mit kontinuierlichen Haltungskorrekturen, einem gezielten Stretching
für die verspannten Muskeln sowie einem Kräftigungsprogramm für die
geschwächten Muskeln und den nötigen Massagen sehr viel bewirken.
> DAS PTA MAGAZIN - - - Ausgabe 10-2014 <
S. o. r. © skynesher / iStock | S. m. © Eileen Gallasch (4) | S. u. l. © emrah_oztas / iStock
Wir hätten unseren Artikel auch wie folgt überschreiben
können: „Wie das Handy-Zeitalter unsere Haltung verändert“. Denn die zunehmende Smartphone-Nutzung bleibt
nicht ohne Folgen. Gerät der Kopf mit seinem vollen Gewicht von etwa vier bis sechs Kilogramm ständig aus dem Lot,
schlägt sich dies in dauerhaften Haltungsschäden nieder. „Put,
put, put!“, so hänseln Kinder die Menschen, deren Kopfhaltung so stark nach vorn ausgerichtet ist, dass sie einem pickenden Hühnchen ähneln. Viel schlimmer als die Hänselei sind
die Schmerzen, die über Jahre durch die zunehmende Fehlhaltung entstehen. Neben dem Blick aufs Handy fördern auch
Abwaschen, Zeitunglesen, Computerarbeit oder Autofahren
und das ständige „Nach-unten-auf-das-Rezept-schauen“ die
Entstehung des „Upper Cross Syndroms“ (UCS).
Das Upper Cross Syndrom beschreibt eine durch den Schultergürtel gekreuzte muskuläre Dysbalance. Deren Folgen reichen von Kopf- und Nackenschmerzen über Schmerzen im
oberen und unteren Rücken und dem „Impingement-Syndrom“ der Schulter bis hin zu diffusen Durchblutungsstörungen in den Armen. Das Impingement-Syndrom wird auch als
Einklemmungssyndrom bezeichnet und beschreibt die Beeinträchtigung der Gelenkbeweglichkeit, die sich häufig im Bereich der
Schulter abspielt.
Document
Kategorie
Sport
Seitenansichten
4
Dateigröße
237 KB
Tags
1/--Seiten
melden