close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Fairplay in der Gemeinde - Liste Schachel Parteilos

EinbettenHerunterladen
Supervision Paartherapie
Blieskastel-Mimbach
Seminare 15 – 17 Leitung: Gerhard und Maria-Elisabeth Wollschläger; 24.01. – 25.01.; 21.03. – 22.03.;
08.08. – 09.08.; 05.12. – 06.12.2014; jeweils 9.00 bis
13.00 und 16.00 – 19.00 Uhr; 19 UE; 220 Euro
Seminar 18 Leitung: Christiane Böhm
„Pechmarie und Goldmarie“
Verschreibungen in der Kindheit sind oft heimliche
Begleiter auf unserem Lebensweg. Wir wollen sie in
der Arbeit mit konkreten Symbolen kennenlernen, um
entscheiden zu können, welche Rolle sie in unserer
Lebensgestaltung spielen sollen.
17.01. – 18.01.2014; Freitag, 14.00 Uhr – Samstag,
17:00 Uhr; 16 UE; 220 Euro, Studenten: 100 Euro;
Info: christianeboehm@gmx.net
BlieskastelMimbach
Seminar 19 Leitung:
Gerhard und Maria-Elisabeth Wollschläger
Um zu werden, wer du
noch nicht bist, musst
du den Weg gehen, den
du noch nicht gegangen
bist. (Yuan de Yepez)
21.02. – 23.2.2014; Freitag, 9.00 Uhr – Sonntag,
12.30 Uhr; 23 UE; 280
Euro
Seminar 20 Leitung: Gerhard und Maria-Elisabeth
Wollschläger
Nicht wie der Wind weht, sondern wie man die Segel
setzt, darauf kommt es an.
16.05.– 18.05.2014; Freitag, 9.00 Uhr – Sonntag,
12.30 Uhr; UE 23; 280 Euro, Geschlossene Gruppe
Seminar 21/22 Leitung Peter Teichmann, Gerhard
und Maria-Elisabeth Wollschläger
Alte Glaubenssätze leben, oder neue Möglichkeiten
entdecken.
Symbole, KIP und Hypnotherapie; 18.07. –
20.07.2014; Freitag, 9.00 Uhr – Sonntag, 12.30 Uhr;
25.07. – 27.07.2014; Freitag, 9.00 Uhr – Sonntag,
12.30 Uhr; 23 UE; 280 Euro
Selbsterfahrung speziell für Paare
Blieskastel-Mimbach
Seminar 24 Leitung: Gerhard und Maria-Elisabeth
Wollschläger
Dipl.-Psych. Dr. Christa Bravidor und Dipl.-Psych.
Peter Bravidor, Meyfartstraße 10, 99084 Erfurt,
Tel. 0361/602 38 58, bravidorpeter@gmx.de
Seminar 26 Leitung Kathrin Reidenbach und
Christoph Dewes
„In der Theorie gibt es keinen Unterschied zwischen Theorie und Praxis. In der Praxis gibt es
ihn.“
Zielgruppe: Paare in allen möglichen Schwellensituationen (z.B. kleine Kinder, Patchworkfamiliengründung, ältere Kinder ziehen aus ...).
14.11. – 15.11.2014; jeweils 9.00 Uhr – 13.00 Uhr
und 16.00 Uhr – 19.00 Uhr; UE 18; 220 Euro
Ligurien
Seminar 23 Leitung: Gerhard und Maria-Elisabeth
Wollschläger
Verstehen kann man das Leben rückwärts, leben
muss man es vorwärts.
27.09. – 04.10.2014; Seminarzeiten: 29.09 –
31.09.2014; Montag, 9.00 Uhr – Mittwoch, 12.30
Uhr; 23 UE; 280 Euro
Ligurien
Saarbrücken
Dipl.-Psych. Waltraut Bauer-Neustädter,
Mainzer Straße 77, 66121 Saarbrücken,
Tel. 0681/67 849, bauer-neustaedter@t-online.de
Regina Heimeshoff, Dipl.-Kunsttherapeutin
An der alten Elbe 2b, 39319 Jerichow, Tel. 039343-52
752, reheim@web.de
Dipl. Psych. Kathrin Reidenbach, Christoph Dewes
M.A., Feldmannstraße 89, 66119 Saarbrücken, Tel.:
0681/57 778, reidenbach.dewes@t-online.de
Dipl. Psych. Renate Stachetzki, Psychotherapeutisches
Zentrum Kitzberg-Klinik, Erlenbachweg 22, 97980 Bad
Mergentheim, rstachetzki@yahoo.de Anmeldung: www.
ptz-akademie.de
Dr. med. Gabriele Löw, 76275 Ettlingen, Hirschgasse
10, Tel.: 07345/53 73 30, gabi_loew@web.de
Dipl.-Psych. Heidrun Stewin-Roesch,
Sundgauer Straße 20, 14169 Berlin, Tel. 030/811 24 72,
heidrun@stewin-roesch.de
Dipl.-Psych. Peter Teichmann,
Am Bäkequell 13, 12165 Berlin
Dipl.- Psych. Maria-Elisabeth und Gerhard
Wollschläger, Mühlgasse 30, 66440 Blieskastel,
06842/2212, M.E.Wollschlaeger @ t-online.de
Fotos: Roman Schmidt/Wollschläger
Iserlohn
Dozenten
Seminar 25 Leitung: Gerhard und Maria-Elisabeth
Wollschläger
„Liebe ist eine Komposition, bei der die Pausen
genauso wichtig sind wie die Musik.“ (Senta
Berger)
05.10. – 11.10.2014; Seminarzeiten: 07.10. –
09.10.; Montag, 9.00 Uhr – Mittwoch 12.30 Uhr;
23 UE; 280 Euro
Selbsterfahrungsseminare in Deutschland
und in Italien – für Einzelne und Paare
Die Selbsterfahrungsseminare dienen der persönlichen Entwicklung als Einzelne und als Paare. Sie sind
nicht geeignet zur Klärung chronifizierter Konflikte,
da dazu nicht genügend Raum zur Verfügung steht.
Zur Bearbeitung solcher Konflikte empfehlen wir eine
Einzel- bzw. Paarberatung.
„Man entdeckt keine neuen Erdteile, ohne den Mut
zu haben, alte Küsten aus den Augen zu verlieren“
(André Gide)
14.02.– 16.02.2014; Freitag, 9.00 Uhr – Sonntag,
12.30 Uhr; UE 23; 280 Euro
Wichtige Informationen:
Unser Arbeitskonzept beinhaltet Seminargruppen
mit 8 Teilnehmern, um eine intensive Einzelarbeit
zu gewährleisten. An den Theorieseminaren können
mehr Personen teilnehmen. Für alle Seminare werden
Fortbildungspunkte bei der Psychotherapeutenkammer
beantragt. In den Seminaren wird auf der Ebene der
Symbolisierung durch konkrete Symbole oder Imaginationen gearbeitet, um das lymbische System mit
einzubeziehen.
Symbol-Seminare
in Mimbach
und anderswo
2014
www.symboltherapie.de
Fortbildung in Symbolarbeit
Die Arbeit mit Symbolen wurde vor 30 Jahren von
Maria-Elisabeth und Gerhard Wollschläger entwickelt
und in der Zusammenarbeit mit Kollegen weiter ausgebaut. Die „Symbolarbeit“ kann in der Diagnostik
und im therapeutischen Vorgehen eingesetzt werden:
in der Einzeltherapie, in Gruppen und in der Paartherapie. Gute Erfahrungen liegen auch in der Kombination der Symbolarbeit mit Katathym-imaginativer
Psychotherapie, mit Hypnotherapie und Psychodrama
vor.
Die Fortbildungseminare bestehen aus einem Einführungsseminar und drei aufeinander abgestimmten Seminaren zum Erlernen des therapeutischen Vorgehens.
In den Seminaren wählen sich die Teilnehmer auf der
Basis erprobter Vorgaben Bilder und Gegenstände aus,
die dazu geeignet sind, unter anderem das Selbstbild
zu hinterfragen, Konflikte darzustellen, sich über die
sozialen Beziehungen oder über Zukunftserwartungen klar zu werden. In der Bearbeitung erleben die
Teilnehmer, wie viel tiefer die symbolischen Aussagen als das gesprochene Wort gehen können und wie
unterschiedlich die symbolische Bedeutung für jeden
Einzelnen ist.
Wollschläger M.E.
und Wollschläger G.
(1998) „Der Schwan
und die Spinne“ Das
konkrete Symbol in Diagnostik und Psychotherapie. Bern. Huber.
Die Kenntnis der
Literatur wird in den
Seminaren vorausgesetzt. Ebenso ist für
die Teilnahme an den
Ausbildungsseminaren eine Kenntnis der
Neurosenlehre wichtig.
Wir empfehlen als Einführung Müller-Pozzi
H. (1995) Psychoanalytisches Denken.
Bern. Huber.
Einführungsseminare
in die Symbolarbeit
Termine im Überblick
Erfurt
17.01. – 19.01. Einführung in die Symbolarbeit, Erfurt
Seminar 01 Leitung: Dr. Christa und Peter Bravidor;
17.01. – 19.01.2014; Freitag, 15.00 Uhr – Sonntag,
13.00 Uhr; 20 UE; 250 Euro
24.01. – 25.01. Supervision Paartherapie Kurs III, Mimbach
Jerichow
21.02. – 23.02. Selbsterfahrungsseminar, Mimbach
(ich reflektiere über das Symbol und die Gefühle, die
damit verbunden sind. Die Mentalisierung kann bei
Belastung zeitweise und bei strukturellen Störungen
chronisch verlorengehen. Durch den Rollentausch in
der Symbolarbeit und das Durcharbeiten des Erlebten
im Nachgespräch können wir hier gezielt fördern
27.06. – 28.06.2014; Freitag, 14.00 Uhr – 21.00 Uhr,
Samstag, 10.00 Uhr – 17.00 Uhr; 16,5 UE; 220 Euro
Seminar 02 Leitung: Regina Heimeshoff; 21.02. –
23.02.2014; Freitag, 15.00 Uhr – Sonntag, 13.00 Uhr;
20 UE; 250 Euro
21.02. – 23.02. Einführung in die Symbolarbeit, Jerichow
Fortbildung in Paartherapie
21.03. – 23.03. Therapeutisches Vorgehen I, Erfurt
Die Fortbildung in Paartherapie wird in Zusammenarbeit mit der AGKB und dem SITP durchgeführt.
Die Ausbildung besteht aus fünf Theorieseminaren,
mindestens zwei Selbsterfahrungsseminaren und
anschließenden Supervisionsseminaren. Die Selbsterfahrungsseminare
dienen der Erarbeitung
eigener Anteile in der
Partnerschaft. Für diesen Teil der Ausbildung
können Sie Seminare,
die Sie früher besucht
haben (Selbsterfahrung
als Paare, Familiensetting, Genogrammarbeit)
einsetzen. In der Ausbildung ist die Supervision von
drei Paartherapien. beinhaltet. Zum Abschluss wird
ein Fall schriftlich dokumentiert.
Ende des Jahres beginnt ein neuer Fortbildungskurs
für Paartherapeuten.
Bad Mergentheim
Seminar 03 Leitung: Renate Stachetzki; 09.05. –
11.05.2014; Freitag, 15.00 Uhr – Sonntag, 13.00 Uhr;
20 UE; 250 Euro
Blieskastel-Mimbach
17.01. – 18.01. Pechmarie und Goldmarie, Iserlohn
14.02. – 16.02. Selbsterfahrungsseminar Paare, Mimbach
21.03. – 22.03. Supervision Paartherapie Kurs III, Mimbach
28.03. – 30.03. Therapeutisches Vorgehen II, Saarbrücken
04.04. – 06.04. Symbolarbeit
in der klinischen Diagnostik, Mimbach
09.05. – 10.05. Imaginationen in der Paartherapie, Mimbach
Seminar 04 Leitung: Gerhard und Maria-Elisabeth
Wollschläger; 15.08. – 17.08.2014; Freitag, 9.00 Uhr
– Sonntag, 12.30 Uhr; 23 UE; 280 Euro
09.05. – 11.05. Einführung in die Symbolarbeit,
Bad Mergentheim
Einübung in therapeutisches Vorgehen I
18.07. – 20.07 Selbsterfahrungsseminar, Mimbach
Erfurt
Seminar 05 Leitung: Dr. Christa und Peter Bravidor;
21.03.– 23.03.2014; Freitag, 15.00 Uhr – Sonntag,
13.00 Uhr; 20 UE; 250 Euro
Blieskastel-Mimbach
Seminar 06 Leitung: Gerhard und Maria-Elisabeth
Wollschläger; 14.11. – 16.11.2014; Freitag, 9.00 Uhr
– Sonntag, 12.30 Uhr; 23 UE; 280 Euro
Einübung in therapeutisches Vorgehen II
Saarbrücken
Seminar 07 Leitung: Waltraut Bauer-Neustädter und
Heidrun Stewin-Rösch; 28.03. – 30.03.2014; Freitag,
9.00 Uhr – Sonntag, 12.30 Uhr; 23 UE; 280 Euro
Erfurt
Seminar 08 Leitung: Dr. Christa und Peter Bravidor;
07.11.– 09.11.2014; Freitag, 15.00 Uhr – Sonntag,
13.00 Uhr; 20 UE; 250 Euro
16.05. – 18.05. Selbsterfahrungsseminar, Mimbach
Einübung in
therapeutisches Vorgehen III
Saarbrücken
Seminar 09 Leitung: Waltraut Bauer-Neustädter und
Heidrun Stewin-Rösch; 14.11. – 16.11.2014; Freitag,
9.00 Uhr – Sonntag, 12.30 Uhr; 23 UE; 280 Euro
Theorie mit Selbsterfahrungsanteil
Bad Mergentheim
15.08. – 17.08. Einführung in die Symbolarbeit, Mimbach
Seminar 10 Leitung: Renate Stachetzki; Symbolarbeit bei psychosomatischen und traumareaktiven
Störungen; 10.10. – 12.10.2014; Freitag, 15.00 Uhr
– Sonntag, 13.00 Uhr; 20 UE; 250 Euro
27.09. – 04.10. Selbsterfahrungsseminar, Ligurien
Mimbach
05.10 – 11.10. Selbsterfahrungsseminar, Ligurien
Seminar 11 Leitung: Gerhard und Maria-Elisabeth
Wollschläger; Symbolarbeit in der klinischen Diagnostik; 04.04. – 06.04.2014; Freitag, 16.00 Uhr –
Sonntag, 12.30 Uhr; (Geschlossene Gruppe); 20 UE
25.07. – 27.07. Selbsterfahrungsseminar, Mimbach
08.08. – 09.08. Supervision Paartherapie Kurs III, Mimbach
10.10. – 12.10. Symbolarbeit bei psychosomatischen
und traumareaktiven Störungen, Mergentheim
07.11. – 09.11. Therapeutisches Vorgehen II, Erfurt
14.11. – 16.11. Therapeutisches Vorgehen I, Mimbach
14.11. – 15.11. Selbsterfahrung Paare, Saarbrücken
14.11. – 16.11. Therapeutisches Vorgehen III, Saarbrücken
05.12 .– 06.12. Supervision III, Mimbach
12.12. – 13.12. Theorieseminar Paartherapie IV/ 1, Mimbach
Karlsruhe
Seminar 12 Leitung: Dr. Gabriele Löw
„Mentalisierung und Symbolarbeit“
Im Seminar sollen die Möglichkeiten der Symbolarbeit mit der Theorie der Mentalisierung (Fonagy) in
Verbindung gebracht werden. Nach ihm durchläuft
das Kind eine Phase des „Äquivalenzmodus” (ich
„bin” das Symbol), entwickelt sich weiter zum „Alsob-Modus” (ich „spiele” das Symbol zu sein) und erreicht als Erwachsener den „Mentalisierungsmodus”
Theorieseminar Kurs IV/ 1
Mimbach
Seminar 13 Leitung: Gerhard und Maria-Elisabeth
Wollschläger; 12.12. – 13.12.2014; Freitag, 9.00 Uhr
– Samstag, 19.00 Uhr; 18 UE; 220 Euro
Imaginationen in der Paartherapie
Mimbach
Seminar 14 Leitung: Dr. Leonore Kottje-Birnbacher;
09.05 – 10 05.2014; Freitag, 09.00 Uhr – Samstag,
18.00 Uhr; 20 UE; 250 Euro; Ausbildungskurs Paartherapie Geschlossene Gruppe
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
22
Dateigröße
6 120 KB
Tags
1/--Seiten
melden