close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Jahresempfang Programm Schlittenhunde Was tun nach der Schule

EinbettenHerunterladen
Nr. 7 / 117. Jahrgang / Mittwoch, 12. Februar 2014
Programm
Karnevalsgesellschaft Herdorf
kultur.AM ORT, immer
am 1. Samstag des Monats!
Veranstaltungen der KarnevalsgeSonntag, 2. März, 19.11
sellschaft:
Uhr: Prunksitzung im KnapFreitag, 14. Februar, 16.11 pensaal
Uhr: Kindersitzung Gemeinschaftssitzung der DJK, dem
Kath. Knappenverein und der
Karnevalsgesellschaft im Knappensaal
Montag, 3. März: 10.11 Uhr:
Rathausstürmung, 14.11 Uhr:
Rosenmontagszug, 18.11 Uhr:
Rosenmontagsball in Geimers
Sportsbar, Hüttenhaus und im
Samstag, 15. Februar, 19.11 Festzelt Parkplatz Rewe XL
Uhr: Erste Sitzung der KarneDienstag, 4. März, 18.11
valsgesellschaft im KnappenUhr: Verleihung des Edmundsaal
Ermert-Pokals und Prämierung
Donnerstag, 27. Februar, Al- der besten Fußgruppen durch
terweiberball in Herdorf in den den Förderverein RosenmonLokalen Geimers Sportsbar bis tagszug im Knappensaal, anins Festzelt Parkplatz Rewe XL schließend Karnevalsausklang,
Freitag, 28. Februar, 19.30 Gemeinschaftsveranstaltung
Uhr:
Gemeinschaftssitzung der Karnevalsgesellschaft, der
DJK und Karnevalsgesellschaft DJK Herdorf und dem kath. Neunkirchen. Seit Jahrzehnten pflegt der Heimatverein Neunkirchen die Denkmalanlage auf der
im Knappensaal
Knappenverein.
Ley. Da in den vergangenen Jahren selbst am Volkstrauertag nur noch wenige Besucher den Weg
zum Denkmal antraten, haben der Heimatverein, der Kriegsgräberbund und die Gemeindeverwaltung beschlossen, die Ehrentafeln mit den Namen der Gefallenen aus den beiden Weltkriegen auf
den Friedhof der Gemeinde Neunkirchen zu verlegen. Mit den Abbrucharbeiten hat der Heimatverein bereits begonnen. Nach Reinigung und Aufarbeitung werden die Ehrentafeln bei den Gräbern
der Bombenopfer einen neuen Platz finden.
Foto: Verein
Ehrentafeln für Gefallene ziehen um
Diebstähle
Blumen auf Friedhöfen entwendet
Neunkirchen. In den vergangenen Monaten gibt es immer
wieder Meldungen von Diebstählen auf Neunkirchener
Friedhöfen. Frisch gepflanzte
Blumen, Blumensträuße aus
Vasen, bepflanzte Schalen,
Gestecke und Grablichter werden von Gräbern entwendet.
Die Angehörigen stehen fas-
sungslos und traurig vor den
Gräbern ihrer Verstorbenen.
Keiner kann sich erklären, warum Menschen so etwas tun.
Die Verwaltung bittet die
Friedhofsbesucher, verdächtige
Beobachtungen und wichtige
Hinweise der Friedhofsverwaltung mitzuteilen, Tel. (0 27 35)
7 67-7 06).
Jahresempfang
Regierungspräsident Gast der SPD
Neunkirchen. Der Jahresempfang der SPD Neunkirchen hat
eine lange Tradition. Viele
namhafte SPD-Politiker haben
hier als Gastredner zur Verfügung gestanden.
In diesem Jahr wurde als
Hauptredner für den Jahresempfang der Regierungspräsident des NRW-Regierungsbezirk Arnsberg, Dr. Gerd Bollermann, eingeladen. Gerd Bollermann ist seit 1972 Mitglied der
SPD, zudem ist er Mitglied der
Arbeiterwohlfahrt (AWO) und
der Gewerkschaft der Polizei
(GdP). Am 2. Juni 2000 wurde
er in den NRW-Landtag gewählt. Dort war er in mehreren
Ausschüssen tätig. Im August
2010 wurde er als Nachfolger
von Helmut Diegel zum Regierungspräsident des Reg.-Bez.
Arnsberg berufen.
Der SPD-Gemeindeverband
lädt alle interessierten Mitbürgerinnen und Mitbürger zu seinem Jahresempfang für Dienstag, 18. Februar, um 18 Uhr ins
Otto-Reiffenrath-Haus ein.
Neue Löschzugführung
Salchendorf. Vor kurzem gab es einen Führungswechsel beim
Löschzug Salchendorf. Der bisherige Löschzugführer Thorsten
Paul (rechts) trat zurück, für ihn wurde der bisherige Stellvertreter
Patrick Hermann (links) bei der Jahresdienstbesprechung vom
Leiter der Feuerwehr, Thorsten Schneider (2.v.r.), zum neuen
Löschzugführer ernannt. Stellvertreter ist jetzt Christian Weth
(2.v.l.). Patrick Hermann trat 1995 in die Jugendfeuerwehr Salchendorf ein, 2000 wurde er in die aktive Wehr übernommen,
2007 besuchte er den Gruppenführer-Lehrgang und 2010 den Zugführer-Lehrgang. Ab Juni 2012 war er stellv. Löschzugführer in
Salchendorf.
ok
Schlittenhunde
ten 40 bis 60 Gespanne mit
etwa 120 Schlittenhunden die
Besucher. Die Gespanne starten in einem Abstand von drei
bis fünf Minuten, sodass an beiden Tagen von 11 bis 14 Uhr
das Renngeschehen beobachtet
werden kann. Das Kinderrennen findet Samstag gegen 17
Uhr statt. Sollten weder ein
Wagen- noch ein Schneerennen stattfinden können, findet
auf jeden Fall am Samstag, 15.
Februar, ab 20 Uhr der legendäre Musherball in der Mehrzweckhalle statt. Die Veranstalter bitten darum, den Hinweisschildern für die Parkplätze zu
folgen und eigene Hunde zu
Hause zu lassen.
Was tun nach der Schule?
Berufsorientierungstage der Realschule gaben Antwort
Neunkirchen. Zum dritten Mal
fanden jetzt an der Realschule
des Freien Grundes in Neunkirchen für die Schüler und Schülerinnen der Jahrgangsstufen 8
bis 10 drei Berufsorientierungstage statt.
„An diesen Tagen widmen
sich die Schüler ausschließlich
Themen, die sich mit ihrer
schulischen und beruflichen
Zukunft beschäftigen. Sie sind
mittlerweile fest im Konzept
unserer Schule verankert.“, so
Andreas Ludwig, der sich gemeinsam mit seiner Kollegin
Regina von Essen um die Organisation der Tage kümmerte.
Angeboten wurden Veranstaltungen, die im Klassenverband
besucht wurden, wie das Üben
von
Vorstellungsgesprächen
oder die Suche nach Informationen zu Wunschberufen, die
von einer Mitarbeiterin der
Agentur für Arbeit begleitet
wurde.
Andere Angebote konnten
nach Interesse ausgewählt werden. Hier gab es die Wahl zwischen dem Üben eines Einstellungstests,
einem
OutfitKnigge, praktischen Teambildungsübungen und weiteren
Veranstaltungen. Am Dienstag
waren Vertreter 21 verschiedener Firmen, Verbände und weiterführender Schulen zu Gast,
die über die Aus- und Weiter-
bildungsmöglichkeiten in ihren
Bereichen informierten. Die
Techniker Krankenkasse hatte
für die Schüler, die schon einen
festen Ausbildungsvertrag in
der Tasche haben, ein besonderes Angebot: Unter dem Motto
Die ersten 100 Tage im Beruf
wurden die Schüler mit Informationen und Tipps versorgt,
die ihnen den Einstieg ins Berufsleben erleichtern. Am Mittwoch fuhren die Achtklässler zu
den Werkstätten des bbz in
Geisweid. Sie konnten in den
Bereichen Metall, Elektro bzw.
Lager/Transport einen Arbeitstag simulieren. Neben selbst gefertigten Tesafilm-Abrollern
Samstag, 1. März 2014, 20 Uhr,
Otto-Reiffenrath-Haus
Kabarett mit Matthias Reuter
„Die Menschen sind ’ne Krisenherde“
Karten erhalten Sie bei allen ProTicket-Vorverkaufsstellen – in Neunkirchen: Sparkasse Burbach-Neunkirchen,
Buchhandlung Braun und der ProTicket-Hotline:
02 31 / 9 17 22 90. Weitere Infos erhalten Sie unter
www.neunkirchen-siegerland.de
�
Sonntag, 23. Februar 2014, 17 Uhr,
ev. Kirche Neunkirchen
Neujahrskonzert
Durch das Jahr – durch das Leben
Junge Kammerchor Siegen & sonorum Brass Ensemble
Eintritt frei, Spende erbeten
�
Musher am Wochenende wieder auf dem Westerwald
Liebenscheid. Am 15. und 16.
Februar lädt der Förderverein
der Freiwilligen Feuerwehr Liebenscheid wieder zum Schlittenhundrennen ein. Am vorletzten
Februarwochenende
wird ein internationales Starterfeld aus den Niederlanden,
Belgien, Polen und Deutschland erwartet. Insgesamt erwar-
�
Sonntag, 9. März 2014, 20 Uhr,
Hüttenhaus Herdorf
Kammermusik aus Wien
Notos Klavierquartett und flex Ensemblea
Günter Pichler (Einstudierung)
Veranstalter: Villa Musica in Verbindung mit dem Kreis
der Kulturfreunde Herdorf e.V.
Karten: Stadtverwaltung Herdorf, Tel. 0 27 44/92 23-11
�
Freitag, 21. März 2014, 20 Uhr,
Hüttenhaus Herdorf
Die Harry-Belafonte-Show
Schauspiel mit Musik von Gerold Theobalt –
in der Hauptrolle: Ron Williams
Veranstalter: Kulturring Herdorf e.V.
konnten die Schüler im Bereich Karten: Stadtverwaltung Herdorf, Tel. 0 27 44/92 23-11
Metall die Erfahrung mit nach
Hause nehmen, dass es schon
anstrengend ist, den ganzen
Tag am Arbeitsplatz zu stehen
und dass 30 Minuten Mittagspause ganz schön kurz sind.
Wie in den vergangenen
Jahren ziehen die Berufsorientierungslehrer eine positive Bilanz. „Von den Gästen und den
Schülern erhielten wir viele positive Rückmeldungen und
durch das breite Angebot war
für jeden Schüler etwas dabei.
Wir hoffen, dass wir auch im
nächsten Jahr eine solche Veranstaltung auf die Beine stellen
können.“
*Wir zahlen Ihnen mindestens 2.500,- Euro für Ihren Gebrauchtwagen (mind.
3 Monate auf den Käufer zugelassen) beim Kauf eines kurzfristig verfügbaren
Renault Twingo Campus Neuwagen. Angebot befristet bis 30. 04. 14 oder
solange der Vorrat reicht. Angebot gilt nur für Privatkunden. ** Angebotspreis
unter rechnerischer Einbeziehung der Mindestzahlung von 2.500,- Euro für
Ihren Gebrauchtwagen: Renault Twingo Campus 1,2 16V 55kW Hauspreis:
9.490,- € inkl. Überführung, abzügl. 2.500,- € Gebrauchtwagen = Ihr Angebotspreis: 6.990,- €. Abbildung zeigt Renault Twingo Expression mit Sonderoptionen.
Den Arbeitsalltag in Berufen der Metall- und Elektrobranche
konnten die Schüler im bbz kennen lernen.
Foto: Schule
AUTOHAUS MÜHLENBRUCH GMBH
Kölner Straße 68 • 57290 Neunkirchen
Telefon 0 27 35-7 74 00
Seite 2
HELLERTHALER ZEITUNG
Energiefresser im Keller?
Wir bieten sparsame Heiztechnik!
Vereinbaren Sie mit uns
einen individuellen Beratungstermin.
Junge Kräfte im Vorstand
Michael Rothe
len Jahren im Vorstand seine
Aufgabe für den MGV Oberdresselndorf als erfüllt an und
ließ sich verabschieden. Einstimmig zum neuen 2. Vorsitzenden gewählt wurde Andreas
Otto. Deshalb stellte dieser
seine Tätigkeit als 1. Schriftführer zur Verfügung.
Karola Schlüter-Oelkers
Rechtsanwältin und Fachanwältin
für Familienrecht
„Arbeitsrecht“
„Der Arbeitnehmer, der eine Kündigung durch den Arbeitgeber
erhält, muss unbedingt beachten, dass er innerhalb von
drei Wochen gegen die Kündigung Kündigungsschutzklage bei dem
Arbeitsgericht erheben muss!“ Wenn Sie betroffen sind, lassen Sie sich
durch einen Fachanwalt für Arbeitsrecht zu diesem Bereich beraten.
Profitieren Sie von unserer langjährigen Erfahrung!
Kanzleisitz:
Tannenhügel 14 · 57299 Burbach
Tel. 0 27 36 / 44 68 44 · Fax 0 27 36 / 44 68 46
info@sor-rechtsanwaelte.de · www.sor-rechtsanwälte.de
Ihr Spezialist für
Alternative Energien
Ob Öl- und Gasbrennwertkessel, Solar mit und ohne
Heizungsunterstützung, Holz- oder Pelletkessel, Kaminöfen,
Blockheizkraftwerke und Wärmepumpen –
vertrauen Sie Ihrem Fachmann und
lassen Sie sich unverbindlich beraten.
Ihr kompetenter Partner seit über 20 Jahren.
Geschäfts- und Ausstellungsräume: Wildener Str. 50, 57290 Neunkirchen
Telefon: 0 27 35/14 19 · Fax 0 27 35/67 94
Sanitär
Heizung
Malerarbeiten
Bausanierung
Sparkassen-Finanzgruppe
„Wohnriestern
lohnt sich –
ab 2014 mehr
denn je.“
Edgar Gräf, Agenturleiter LBS
Nähe verbindet.
Wir sind für Sie da.
s Sparkasse
Burbach-Neunkirchen
Nähe verbindet – dieses Motto bedeutet für uns zugleich Verantwortung und Chance.
Verantwortung, weil wir uns den Menschen der Region verpflichtet fühlen, und Chance,
weil eine gute Kenntnis der Bedingungen vor Ort es uns ermöglicht, geschäftliche
ebenso wie private Kunden optimal und individuell zu beraten. Wenn’s um Geld geht
– Sparkasse Burbach-Neunkirchen
Alle 4 Minuten wird in
Deutschland eingebrochen
Der MGV Oberdresselndorf wählte eine neue Vereinsführung
Noch recht neu im Verein
und schon fest integriert ist
Alex Becker. Er tritt die Nachfolge für Andreas Otto an und
wurde einstimmig zum 1.
Schriftführer gewählt. Um die
ausgeschiedenen und die neu
Karl-Heinz Brambach (r.) präsentiert die alten und neuen Vor- hinzugekommenen Vorstandsstandsmitglieder: Helmut Otto, Andreas Otto, Walter Greis, mitglieder zu ehren intonierten
Markus Heidt und Alex Becker (v.l.).
Foto: Verein
Rechtsanwalt und Fachanwalt
für Arbeitsrecht
117. Jahrgang / Mittwoch, 12. Februar 2014
Oberdresselndorf. Mit herzlichem Gospelgesang begrüßten
die Sänger des MGV Oberdresselndorf ihren Sangeskollegen
Kurt Krombach. Das Ehrenmitglied des Chores besuchte nach
längerer
Krankheit
überraschend die Jahreshauptversammlung.
Karl-Heinz Brambach hieß
als Vorsitzender zuerst den
gerne gesehenen Gast im Namen aller Sänger willkommen
und eröffnete dann die Sitzung.
Schriftführer Andreas Otto restellte im Jahresbericht fest,
dass 2013 das bisher erfolgreichste Jahr in der Vereinsgeschichte war: Erreichen des
sechsten Meisterchortitels mit
viermal Sehr gut – laut Jury ein
Traumergebnis.
Ebenfalls
konnte er über einen erfreulichen Mitgliederzuwachs berichten, darunter auch junge
Sänger. Kassierer Walter Greis
legte eine ausgeglichene Jahresbilanz vor. Wegen der gestiegenen Mitgliederzahl wurde auf
eine Beitragserhöhung verzichtet.
Zu einem Ämtertausch kam
es als Walter Greis sich mit seinem exakt abgefassten Kassenbericht aus dem Amt verabschiedete und der bisherige 2.
Kassierer Markus Heidt einstimmig zum 1. Kassierer gewählt wurde. Walter Greis
stellte sich weiter zur Verfügung
und wurde einstimmig zum 2.
Kassierer gewählt. Ebenfalls
einstimmige Wiederwahl gab es
für den 1. Notenwart Jan Zajac,
für den 2. Schriftführer Gerold
Klein, für Jugendvertreter Stefan Heinz und für Pressewart
Joachim Herzig.
Helmut Otto, bisher 2. Vorsitzender, sieht jetzt nach vie-
Filmbericht
Arbeit des Blauen Kreuzes in Kenia
Neunkirchen. Am Sonntag,
16. Februar, berichten Michael
Utsch, Leiter der Salchendorfer
Grundschule, und seine Frau
Claudia Irle-Utsch um 20 Uhr
im ev. Gemeindezentrum auf
dem Rassberg über eine Reise
nach Kenia, die sie mit dem
Blauen Kreuz unternommen
haben.
Kenia ist ein Land mit zwei
Gesichtern. Das eine mit märchenhaften Stränden am Indischen Ozean, mit Naturparks,
die mit großartigen Landschaftsformen und wilden Tieren gesegnet sind, mit einer
bunten Kultur – faszinierend für
Urlauber. Das andere ist bedrückend: Straßenkinder, die ihren
Alltag nur von KlebstoffDämpfen betäubt aushalten,
riesige Slums, in denen Menschen kaum das Nötigste zum
Leben haben, eine hohe Zahl
an HIV-Infizierten, eine durchschnittliche Lebenserwartung
von unter 50 Jahren, zeitweilig
eskalierende Spannungen, Kri-
minalität und Korruption, die
Auswirkungen von Drogenkonsum jedweder Art, Chancenlosigkeit für die Armen. Jeder ist eingeladen „mitzureisen“
in die Slums von Nairobi, zum
Kinderheim in Mtito Andei
und in die dortige Primary
School, zu SuchtselbsthilfeGruppen im Bergland und zu
den Zebras, Elefanten und Giraffen in Tsavo West und die
Arbeit des Blauen Kreuzes in
Kenia kennenzulernen.
die Sänger zahlreiche Lieder.
Damit umrahmten sie auch die
harmonische Sitzung. Auf originelle Weise gab Karl-Heinz
Brambach dabei mit seinem
Smartphone den Ton an.
Als Beisitzer wurden einstimmig Florian Löhl (aktiv)
und Volker Schnell (passiv) gewählt. Die großen Ziele in diesem Jahr sind für den MGV die
Teilnahme am ZuccalmaglioSingen am 14. Juni in Zülpich,
eine Chorreise nach Kärnten
vom 5. bis 8. September und ein
Konzert mit den Klangfarben
Anzhausen am 11. Oktober in
der Hickengrundhalle.
Freude über Rätselgewinn
Neunkirchen. Über einen ganz besonderen Gewinn konnte sich
Ursula Schiffmann jetzt freuen. Als Kundin der Hellerthaler
Hirsch Apotheke liest sie nicht nur regelmäßig die beliebte bundesweite Kundenzeitschrift der Apotheken, sondern löst auch immer wieder die Preisrätsel. Jetzt hatte sie Glück und gewann den 2.
Preis, 1000 Euro, bei einem Rätsel. Apotheker Hans-Joachim
Schneider konnte im Auftrag des ausrichtenden Verlags den
Scheck an seine treue Kundin überreichen.
mom
Das Original
Ernst Hutter & Die Egerländer
Siegen. „Liebe zur Musik“ heißt
das neue Tourmotto mit dem
Ernst Hutter & Die Egerländer
Musikanten - Das Original auf
großer Tournee sind.
Das erfolgreiche Blasorchester gastiert am Sonntag, 23.
März, um 18 Uhr in der Siegerlandhalle in Siegen. In den 58
Jahren ihres Bestehens seit der
Gründung durch Ernst Mosch
wurden die Egerländer Musikanten zum bekanntesten und
erfolgreichsten Blasorchester
der Welt. Die Liebe zu ihrer
Musik hat sie dabei immer be-
gleitet, motiviert, schöne Momente auf der Bühne sowie
beim Zuhörer erleben zu lassen.
Seit dreizehn Jahren führt Ernst
Hutter, Posaunist wie Ernst
Mosch, seine Musiker weiter
auf dessen Spuren.
Das Publikum ist begeistert
von der Perfektion der musikalischen Darbietung, aber auch
dem Elan und der Spielfreude
des Orchesters. Karten gibt es
unter Tel. (0 64 53) 91 24 70,
auf www.depro-concert.de und
an der Abendkasse.
€ 9,95
€ 14,99
Angebot der Woche: 10% auf eBook-Reader von PacketBook
Buchhandlung Braun e. K.
Kölner Straße 174
57290 Neunkirchen
Telefon 0 27 35 / 61 99-0
www.buchhandlung-braun.de
Mo.–Fr. 8:30–18:15 Uhr
durchgehend,
Sa. 8:30–14:00 Uhr
Solange der Vorrat reicht!
GAYKO Fenster
mit erhöhtem
Einbruchschutz
57076 Siegen-Weidenau
Weidenauer Str. 239
Tel.: 0271/30322-0
www.ic-gayko.de
SCHAUSONNTAG von 13-17 Uhr
(keine Beratung und kein Verkauf)
�
WO
WAS - WANN -
Burbach. Vortrag „Frau und
Recht“ der Burbacher Gleichstellungsbeauftragten Kerstin
Stahl am Dienstag, 18. Februar,
19 Uhr im Bürgerhaus. Der Eintritt ist frei.
Niederdresselndorf. Sportlerehrung der Gemeinde Burbach
mit Sportlerball am Freitag, 14.
Februar, ab 18 Uhr in der Hickengrundhalle.
Wasserscheide. Max Uthoff
„Oben bleiben“ rabenschwarzes
und freches Polit-Kabarett, am
Freitag, 14. Februar, 20 Uhr im
Heimhof-Theater.
Neunkirchen. Gymnastik des
TV Neunkirchen der Gruppe
Karin Transier dienstags von
18.30 bis 20 Uhr in der Grundschulturnhalle.
Herdorf. Jahreshauptversammlung des Boxclub Herdorf am
Freitag, 14. Februar, um 18 Uhr
im Versammlungsraum der
Großturnhalle.
Altenseelbach. Zum gemütlichen Kaffeetrinken lädt der
Bürgerverein für Sonntag, 16.
Februar, von 14 bis 18 Uhr ins
Haus Toni Weber ein. Wie immer gibt es köstliche Torten
und hausgemachte Waffeln.
Salchendorf. Die Monatsbesprechung des Heimatvereins
Salchendorf findet am Mittwoch, 12. Februar, um 19 Uhr
im Haus Henrichs statt. Um
zahlreiches Erscheinen zur Vorbereitung der Heimatabende im
März wird gebeten.
Salchendorf. Zum KaffeeKlatsch lädt der Heimatverein
Salchendorf für Sonntag, 16.
Februar, ab 14.30 Uhr in das
Heimathaus Henrichs ein. Wer
abgeholt werden möchte, meldet sich ab 20 Uhr bei Jutta
Danneels, (0 27 35) 6 03 26.
Zeppenfeld. Jahreshauptversammlung des Heimatvereins
Zeppenfeld am Samstag, 22. Februar, um 16 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus.
Rastplatz
Neunkirchen. Der RastplatzGottesdienst am Sonntag, 16.
Februar, um 18 Uhr in der ev.
Kirche Neunkirchen will einen
anderen Blick auf das neue alte
Jahr werfen und einen Perspektivwechsel bieten. Tag 47 nach
Silvester – neues Spiel – neues
Glück! Ein besonderer Gottesdient mit einem Impuls von
Thomas Walter.
Unser BUCH-Tipp für Sie:
Der Buchtipp der Woche
wird Ihnen präsentiert von
Rundum geschützt!
Impressum
Füreinander Lachen Herdorf überreichte Spende
Herdorf. 13 500 Euro überreichten jetzt die Vertreter des Herdorfer Vereins Füreinander Lachen erneut an verschiedene Empfänger und unterstützen damit etliche Projekte weltweit. Die Spendengelder stammen aus Veranstaltungen des Vereins wie der Herdorfer Stunksitzung sowie von weiteren
Sponsoren des Vereins und aus Mitgliedsbeiträgen. Unterstützt werden diesmal mit 3000 Euro für
brandverletzte Frauen und Mädchen sowie für eine Dorfschule in Nepal der Verein ManMayaMed,
3000 Euro für die Straßenkinder Haitis gehen an Don Bosco Mondo, 3000 Euro für die ehemalige
Missionsschwester Majella Lenzen und das Rafiki-Aids-Projekt in Tansania/Afrika, 3000 Euro für die
Missionsschwestern der Ordensgemeinschaft Sr. Seethal MSJ, Dharmagiri Vikas Soceity, Kothamangalam P.o., Thamkalam, Kerala/Indien. Diese Schwestern führen ein überwiegend mit Mädchen
besetztes Kinderheim sowie 1500 Euro an die Evangelische Kirchengemeinde Herdorf-Struthütten
für die Aktion „1 Euro für Afrika“. Bisher konnte der Herdorfer Verein Kinderhilfsprojekte in Höhe
von insgesamt 179 050 Euro unterstützen.
Foto: Verein
Herausgeber: Siegerländer Wochenanzeiger
GmbH & Co. KG, Obergraben 39,
57072 Siegen, Telefon (02 71) 59 40-3 69;
Druck: Vorländer GmbH & Co. KG, Siegen
Redaktion: Monika Münker,
Tel. (02 71) 59 40-3 22
redaktion@hellerthaler-zeitung.de
Tel. Anzeigenannahme: (02 71) 59 40-4 25;
anzeigen@hellerthaler-zeitung.de
Telefax (02 71) 59 40-2 88
Verantwortlich für den Anzeigenteil:
Elisabeth Trapp.
Geschäftsstelle: Siegen, Obergraben 39.
Vertrieb: (02 71) 59 40-3 95.
Erscheint einmal wöchentlich.
Anzeigenpreisliste Nr. 37 gültig.
Seite 3
HELLERTHALER ZEITUNG
117. Jahrgang / Mittwoch, 12. Februar 2014
Bezirksliga Westfalen
Ein Unternehmen der
St. Marien-Krankenhaus Siegen gem. GmbH
Tipp der Woche!
Ein Traum wird Wirklichkeit!
Kreuzfahrt mit der Queen Elisabeth II
7-tägige Reise (zw. Juni-Okt.) inkl. Flug ab 999,- € p.P.
in der Innenkabine ab 1199,- € p. P. in der Balkonkabine
Hickengrund nach 1:0 gegen Lüdenscheid jetzt Dritter
Ich bin für Sie da. Tel. 01 71 / 7 43 20 31
E-Mail: hadem@holidayland.de
der Noch- A- Jugendliche Jonathan Frantz erneut die Führung
auf dem Schlappen, verzog aber
knapp rechts vorbei.
Zunächst waren die Gäste
aus Lüdenscheid nur zum Reagieren verurteilt, begannen sich
aber nach einer halben frei zu
schwimmen. In der 31. Minute
hatten die Südsiegerländer
Glück, als Daniel Schwenk bereits HSG-Keeper Stephan
Hennig ausgespielt hatte, aber
letztlich die 100-prozentige
Einschussmöglichkeit
versiebte.
Stark fürs Leben!
Unsere Wohn- und Pflegeeinrichtungen möchten mit Ihnen in den
Unsere
Wohn-Lebensabschnitt
und Pflegeeinrichtungen
möchten mit
dritten, aktiven
starten.
Ihnen in den dritten, aktiven Lebensabschnitt starten.
Informieren Sie sich über unsere Einrichtungen in Weidenau, Burbach,
Netphen, Friesenhagen
Niederfischbach.
Informieren
Sie sichund
über
unsere Einrichtungen in Weidenau,
Burbach, Netphen, Friesenhagen und Niederfischbach.
www.marienkrankenhaus.com/stark-fuers-leben | Tel.: (0271) 231-2106
www.marienkrankenhaus.com | Tel.: (0271) 231-2106
Trainer bleiben
Verlängerungen beim VfB Burbach
Burbach. Der VfB Burbach arbeitet mit Hochdruck an den
Vorbereitungen für die neue
Saison.
Spieler ein Vorbild. Von daher
ist die Verlängerung logisch
und erfüllt uns mit Stolz“, so ein
Vorstandsvertreter.
Mit Stefan Dax und Haci
Con konnten die Trainer der
„Natürlich ist auch die Verersten und zweiten Mannschaft
längerung mit Haci Con ein
für eine weitere Saison gewonwichtiger Baustein für den Vernen werden.
ein. Er lenkt nun schon seit ge„Wir freuen uns sehr, dass raumer Zeit die Geschicke der
Stefan Dax unseren Verein wei- zweiten Mannschaft und trägt
ter als Trainer der ersten Mann- mit seiner Arbeit ebenfalls dazu
schaft bereichert und ab Som- bei, dass unsere Jugendspieler
mer in seine nunmehr dritte erfolgreich an den Bereich des
Saison beim VfB Burbach geht. Seniorenfußballs herangeführt
Er ist mit seinen sozialen und werden“, ergänzte der Vorsportlichen Fähigkeiten für die standsvertreter.
HOLIDAY LAND Reisebüro Michel
Bismarckstraße 1 · 57076 Siegen
Hickengrunds Neuzugang Alexander Jaeppche wird in dieser
Szene nicht ganz sanft gestoppt.
Foto: roh
Holzhausen. Der SC Lüdenscheid ist bislang die beste der
drei Lüdenscheider Mannschaften und war vor der Partie den
Hicken mit zwei Punkten
Rückstand hautnah auf den
Fersen.
Die Nachholpartie aus der
Hinrunde stand für die Hausherren unter keinem besonders
glücklichen Stern, weil die
Südsiegerländer mit Verletzungssorgen die Vorbereitung
abschlossen: Eddy Frantz, Alexander Patt und René Stöcker
verletzt. Philipp Rath unglücklich Rot gesperrt. Keine günstigen Voraussetzungen. Und
doch reichte es am Ende zu einem knappen 1:0 für die SG
Hickengrund. Die Gastgeber
begannen furios. Nach einem
rotverdächtigen Foul an Jonathan Frantz verfehlte ein Knaller von Tim Mirr in der 6. Minute nur knapp die Führung.
Zehn Minuten danach startete
Tobias Cellmer einen Sololauf
über die linke Außenbahn,
passte maßgerecht zurück auf
Jonathan Frantz, der aus vier
Metern scheiterte. Klappe die
Zweite. In der 29. Minute hatte
Zwei Minuten vor dem Pausenpfiff kam Jonathan Frantz
doch noch zu seinen Treffer.
Als die SCler scheinbar auf Abseits spekulierten, schob er vor
150 Zuschauern zur 1:0 Pausenführung ein.
In der zweiten Hälfte hatten
die Lüdenscheider zwar den
Wind im Rücken, schafften es
aber nicht die HSG-Defensive
entscheidend zu düpieren. Mit
kurzen Armen und Handschuhen bei Temperaturen um den
Gefrierpunkt verteidigte das
Stein-Team den knappen Vorsprung über die Zeit und rückte
nach dem Patzer von Wenden
gegen Drolshagen auf den 3.
Tabellenplatz vor.
roh
Neuer Kurs
Wirbelsäulengymnastik beim VfB
Wilden. Einen Kurs Wirbelsäulengymnastik bietet der VfB
Wilden an, zehn Kurseinheiten
ab 19. Februar mittwochs 19 bis
20 Uhr in der Turnhalle. Für
Vereinsmitglieder ist der Kurs
gebührenfrei. Infos und Anmeldungen bei Juliane Urban, Tel.
(0 27 39) 72 78. Nähere Infos
auch auf www.vfb-wilden.de.
Volleyball aktuell
Salchendorfer Damen verpassten Chance auf Platz 4
Salchendorf. Nachdem es in
der Hinrunde noch nach dem
Kampf um den Klassenerhalt
aussah, legten die Salchendorfer Damen im neuen Jahr deutlich zu und konnten von den
bisher vier Partien drei gewinnen
Plötzlich war Tabellenplatz
vier in Reichweite gekommen.
Dazu bedurfte es allerdings eines Sieges im Spiel gegen Geldern, bei denen man allerdings
in der Hinrunde chancenlos
mit 0:3 verloren hatte.
Doch irgendwie war das
Spiel der Freiengrunderinnen
wie das Wetter an diesem
Samstag: es kam nie richtig in
Schwung. Trainer Alfred Terkowsky weiß, dass es sein Team
deutlich besser kann. Gleich
von Anfang an liefen die Gastgeberinnen einem Rückstand
hinterher.
das Spiel nicht auf. Punkt um
Punkt kamen sie heran.
Lara Terkowsky brachte jetzt
deutlich besser ihre wuchtigen
Schmetterschlägen ins Spiel.
Der lange Atem schien sich
auszuzahlen. Mit einem Ball
wie einem Strich brachte die
TVS-Hauptangreiferin
ihr
Team erstmals mit 18:17 in
Führung.
Jetzt ging es hin und her, allerdings wieder mit dem besseren Ende für Geldern. Ihre
Hauptangreiferin Lisa Harmsen
düpierte den Salchendorfer
Block ein ums andere Mal nicht
nur mit Tempo und Wucht,
sondern auch mit Auge und
Gefühl. Zudem hatten die
Hausherrinnen mit der Annahme der stark angeschnittenen Aufschläge von Leonie
Scheper große Probleme.
So ging auch Durchgang
zwei, wenn auch hauchdünn,
am Ende mit 23:25 an die
Gäste. Anders als im Spiel gegen Düsseldorf am Ende der
Hinrunde blieb diesmal die
Wende aus. Nach einem 15:25
in Satz Drei verpasste Salchendorf die Chance mit den Teams
im oberen Mittelfeld näher in
Kontakt zu kommen.
roh
aus dem Alltag
s
u
a
R
– rein ins V
ergnügen!
Und wenn das Vergnügen dann noch direkt vor der Haustür liegt, macht’s
doppelt Spaß. Unser barrierefreies Familienbad steht für Badespaß, Entspannung und aktive Erholung. Besonderes Augenmerk wurde auf die behindertengerechte Gestaltung gelegt.
Das HALLENBAD hält für unsere kleinen und großen Gäste viele Möglichkeiten bereit, um das Element Wasser zu erleben.
Sie kamen nie näher als drei
Punkte an die Gäste heran und
mussten am Ende den ersten
Durchgang mit 20:25 abgeben.
Der zweite Satz begann wie der
Erste endete. Geldern zog
schnell auf 4:9 davon. In der
Ruhe hätte die Kraft bei den
Salchendorferinnen gelegen.
Doch die Hektik wich auch Zu oft streckten sich der Salchendorferin Andrea Gerard zu viele
jetzt nicht. Trotzdem gaben sie Geldener Hände entgegen.
Foto: roh
Kampfsporttraining
Kinder und Jugendliche lernen viel im Boxclub
Herdorf. Seit Mitte Januar
läuft das Kindetraining beim
Boxclub Herdorf montags von
18.30 bis 19.45 Uhr in der
Lounge, Alte Hütte 16. Trainer
Benjamin Limper hat jetzt eine
Fortbildung „Sport mit ADS
und ADHS Kindern“ des Sportbundes Rheinland besucht.
„Beim Boxen werden die überschüssigen Energien in die rich-
JUNG-STILLING-STRASSE
57290 NEUNKIRCHENSALCHENDORF
www.neunkirchen-siegerland.de
TELEFON (0 27 35) 23 97
tigen Bahnen gelenkt. Im Fokus
stehen die Disziplin und Achtung, welche den Teilnehmern
beim Training beigebracht
wird“, heißt es in einer Pressemeldung des Vereins. Die jungen Kampfsportler lernen ihren
eigenen Körper besser kennen,
bekommen ein Gefühl für Koordination und stärken gleichzeitig ihr Selbstbewusstsein.
Dies gelte natürlich auch für Jugendliche, für die Limper im
Juli die Fortbildung „Sport mit
schwierigen Jugendlichen“ besuchen wird.
Jugendliche und Erwachsene
trainieren montags und donnerstags, von 20 bis 21.30 Uhr
in der Großturnhalle. Weitere
Informationen auf www.bc-herdorf.de.
Hier erwarten Sie:
• 25-Meter-Nichtschwimmerbecken
• 50-Meter-Rutsche
• Baby- und Kleinkindbecken
• 2 Meter breite Steilrutsche
• „Walfischgrotte“
• Gegenschwimmanlage
• 6 Sprudelliegen
• 3 Massagedüsen
• kostenlose Aquarobic-Stunden
• Babyschwimmkurse
• Kinderschwimmkurse
Der FREIBADBEREICH ist auf die Bedürfnisse der ganzen Familie
abgestimmt. Hier fühlen sich Babys und Schwimmanfänger ebenso wohl,
wie passionierte Hobbyschwimmer oder jene, die beim Bahnenziehen eigene Rekorde brechen wollen.
Über eine Fläche von 12.000 m² erstreckt sich die herrlich angelegte Liegewiese. Sonnenanbeter finden hier ihr Lieblingsplätzchen, und wer’s
schattig mag, kann unter einem der zahlreichen Bäume entspannen.
Unser beheiztes Freibad steht Ihnen von Mai bis September zur Verfügung.
Hier erwarten Sie:
• 50-Meter-Wettkampfbecken mit 5 Startblöcken
• Springerbecken mit 1-, 3- und 5-Meter-Absprungstellen
• 30-Meter-Nichtschwimmerbecken mit Rutsche und Spielinsel
• Außenplanschbecken mit Eltern-Kind-Bereich
• Beach-Volleyball-Feld
Für das leibliche Wohl sorgt CAFÉ-PIZZERIA LANGE. Einfach
vorbeikommen oder anrufen und Ihr Gericht mitnehmen.
Ihr Kind wünscht sich eine Geburtstagsparty im Familienbad? Kein Problem! Familie Lange organisiert für Sie die Feier. Telefon (0 27 35) 77 00 88
Öffnungszeiten Hallenbad: Montags, mittwochs und donnerstags ab 14.00 Uhr; dienstags, freitags, sonn- und feiertags ab 9.00 Uhr, samstags
ab 11.00 Uhr. Das Familienbad ist täglich bis 21.00 Uhr geöffnet außer sonn- und feiertags (19.00 Uhr).
Öffnungszeiten Freibad:
In den Sommermonaten (ca. Mai–September) täglich 10.00–20.00 Uhr (Am Wochenende, Feiertage und während
der Sommerferien 9.00–20.00 Uhr). Bitte beachten Sie hierzu die Tagespresse.
Seite 4
HELLERTHALER ZEITUNG
Statt Karten
Grabmale Feuring
Neu gestaltete
Ausstellung
Franz Schmidt
† 15. Januar 2014
Für die vielfältige Anteilnahme, die uns beim Heimgang meines
lieben Mannes und unseres Vaters zuteil wurde, sagen wir
unseren herzlichen Dank.
ganztägig geöffnet
Tel 0 27 35-27 25 Im Pfarrfeld 29
Neunkirchen, im Februar 2014
www.steinmetz-feuring.de
BECKER-IMBISS
Mittagstisch
vom 13. bis 19. Februar 2014
Do.: Krustenbraten
mit Sahnekartoffeln
Gyrosgeschnetzeltes
Di.:
Bohnensuppe
mit Spätzle
Mi.: Haxen
mit Kartoffelpüree
und Sauerkraut
Pfefferrahmschnitzel
C
Rätsels
aus der letzten
B
T
N
I
A
A
A
H
B
M
A
A
E
Y
A
A
R
L
L
E
L
A
A
B
A
T
O
B
A
B
B
E
T
A
A
E
C
S
B
B
S
A
T
A
H
A
E
A
M
A
A
L
I
L
K
A
U
F
B
E
N
S
O
C
E
R
R
A
G
A
A
B
M
B
G
A
D
E
A
E
C
N
E
T
E
F
D
A
A
B
I
B
G
I
T
T
A
S
35 / 10 70
Frankfurter Str.
44, Telefon: 0 27
Fax: 0 27 35 / 16
Gewerbliche Objekte
Angebote
H
A
L
N
A
A
E
C
A
P
A
B
B
G
K
O
C
A
S
E
A
L
I
A
B
A
Ladenlokal · Neunkirchen - Ortsmitte
ca. 40 m², auch für Ausstellungsraum
geeignet zu verm. ☎ 01 60 / 1 50 48 66
T
A
D
G
Verschiedenes
Erfolge beim Hönne-Ruhr-Pokal
Automarkt
Barankauf aller Wohnmobile + Wowa,
Fa.T. 08 00 / 1 86 00 00 (gebührenfrei)
Huhn KFZ-Recycling
Alf-Kfz-Entsorgung mit Nachweis
0 27 36 / 86 66 · 01 75 / 6 87 25 23
www.autoverwertunghuhn.de
Wohnungsangebote
Schöne, helle, sonnige 2-Zi.-Whg. mit
Kü., Bad, Keller, Stellplatz, Neunkirchen - Ort, abgeschl. Etage, ca. 60 m²,
keine Tierhaltung. ☎ 01 60 / 150 48 66
2 ½ ZKB + Balkon in Struthütten, ca.
73 m², keine Tierhaltung, Kaltmiete
390 €, Tel. 0 27 35 / 77 00 39
Lokal werben mit
großem Erfolg.
L
Unterricht für Schlagzeug
Congas, Bongos und Cajon
Tel.: 02735 / 60 04 70
www.facebook.com/wesselydrums
7,00
Schreiber
BISS Inh. Jens eppe
nfeld
BECKER-IM
nk.-Z
102, 57290 Neu
R
E
L
D
Hellerthaler
A
N
Unterricht
Drum & Percussion
7,00
mit Pommes
und Salat
I
DIETER KLEIN
6,50
3,50
Menü der Woche:
Auflösung des
Geländer und Zäune
– wartungsfrei – nie mehr streichen –
57290 Neunkirchen · Tel. (0 27 35) 28 06
www.klein-park-balkone.de
6,50
Fr.:
Wohnung ab 01.03.14 zu vermieten !
Herdorf: 4 ZKB,
E
125 m², ruhige Wohnlage,
inkl. Terrasse, Auto-Einstellplatz,
550 € KM + NK + Kaution.
Tel. 01 51 / 41 42 79 94
B
R
D
I
N
E
A
A
L
E
N
Fußball aktuell
Verkäufe
GROSSE MODE - kleine Preise!!!!!
Damenmode, Gr. 44-60, jede Hose 15¤,
Di. + Mi. 10 - 18 Uhr, Kölner Str. 189,
Neunkirchen, ☎ 0175/2454904
Vereinbaren Sie einen Termin
zur Beratung
Im Namen aller Angehörigen:
Lieselotte Schmidt
einräuchern
Kratersee
Kfz.Kennz.
für Nabburg
Volksgruppe,
-stamm
fruchtbarer
Boden
Kfz.Kennz.
für Spanien
Doppelvokal
Südostasiat
Abk. für
Tabelle
pervers
Kfz.Kennz.
für Regensburg
+ , , $&
&($** .
- "$(%' #')"
!
Haushaltsgerät,
-gefäß
Goldmünze
Kfz.Kennz.
für Saarburg
naut.
Gerät,
Verfahren
TV-Zuschauercomputer
Riesenfaultier
Hit
Abk. für
Atmosphäre
Kfz.Kennz.
für Alderney
Abk. für
Abfahrt
Kfz.Kennz.
für Überlingen
dt. Baumeister
Zeichen
für:
Bor
persischer
Dichter
Eselruf
Fürst im
Orient
dichterisch
Adler
Kfz.Kennz.
für Ebern
anomal
Maßeinheit
Kfz.Kennz.
für Tansania
Zeichen
für:
Zirkonium
Kfz.Kennz.
für Graz
Abk. für
Herausgeber
Zeichen
für:
Wasserstoff
ägypt.
Sonnengott
oriental.
Herrschertitel
Abk. für
Auswärtiges
Amt
Kfz-Z.f.:
Karlsruhe
Ausruf
Plantagentrank
mathem.
komplexe
Zahlen
(Abk.)
Kfz.Kennz.
für Kronach
Zeichen
für:
Niob
Kfz-Z.f.:
Aschaffenburg
Gesindel
Eulersche
Zahl
Geschoß
Käufer
Genre
Geschöpf
Kfz.Kennz.
für Botswana
Kammerton
mies
Kfz.Kennz.
für Kenia
Kfz.Kennz.
für Augsburg
Stadt in
Baden
-Württemberg
Kfz-Z.f.:
Mannheim
anwesend
Zeichen
für:
Tantal
oriental.
Gottheit
Droschke
Segelquerstange
Kfz.Kennz.
für Aalen
Grußform
Vorname
d.
Hammerskjöld
Abk. für:
im
Auftrag
Zeichen
für:
Sauerstoff
Kfz.Kennz.
für Köln
Kfz.Kennz.
für Italien
Zeichen
für:
Lanthan
Zeichen
für:
Eisen
Abgrund
Kfz.Kennz.
für Singapur
Internat.
Kfz-Z.f.:
Österreich
Salchendorf/Menden. Die Trampolingruppe des TV Salchendorf
setzt ihren Siegeszug bei den landesweiten Wettkämpfen weiter
fort. Im Basiswettkampf des Hönne-Ruhr-Pokals sicherten sich
Tabea Sartor und Amaya Bellersheim (Gruppe JuTi F) souverän
die ersten beiden Plätze. Amélie Sander konnte in ihrer Gruppe
JuTi C den zweiten Platz erringen. Überzeugende Ergebnisse gab
es darüber hinaus im Premiumwettkampf. Jano Sander erkämpfte
sich einen zweiten Platz in der Gruppe JuTu D/E und musste sich
lediglich dem drei Jahre älteren Tim Pahl vom SV Brackwede geschlagen geben. Fabienne Graf ergatterte in ihrer Gruppe JuTi C
den 5. Platz, in der Gruppe JuTi B konnten Leonie Fünfsinn und
Jenny Kluge die Vormachtsstellung durch die Plätze 1 und 3 behaupten. Im Bild von links Trainer Jannik Schiekel, Jennifer
Kluge, Amaya Bellersheim, Amélie Sander, Jano Sander, Tabea
Sartor, Fabienne Graf und Leonie Fünfsinn.
Foto: Verein
Die Erfolgsstory des VfL Dermbach geht weiter
1. Jugendkreisklasse Ww-Nord
VfL 2. Jugend – VfL Kirchen
3.
8:1
Ein deutlicher Sieg gelang
dem Dermbacher Nachwuchs
im VfL-Duell gegen Kirchen.
3. Kreisklasse Ww-Nord
VfL 3. Herren – TuS Weitefeld/Langenbach 5.
8:3
Einen weiteren Schritt in
Richtung Meisterschaft. Mittlerweile hat man bereits satte
neun Zähler Vorsprung auf einen Nichtaufstiegsplatz und
kann diesen wohl auch bei der
größten Formkrise nicht mehr
verspielen. Gegen Weitefeld
gelang durch Siege der Doppelformationen Frank Stinner/
Udo Trojan und Michael Stark/
Manfred Stahl ein optimaler
Start. Frank Stinner, Michael
Stark und Manfred Stahl ließen
anschließend jeweils zwei Einzelerfolge zum deutlichen Sieg
folgen.
1. Kreisklasse Ww-Nord
VfL 2. Herren – DJK Betzdorf
1.
9:1
Wenig Federlesen machte
das VfL-Sextett mit dem Rang-
Braun’s Lädchen
Kölner Straße 174
57290 Neunkirchen
Tel. 0 27 35 / 60 03 00
Fax: 0 27 35 / 65 91 80
Braundruck
Benzstraße 5
57290 Neunkirchen
Tel. 0 27 35 / 6 19 78-0
Fax: 0 27 35 / 6 19 78-15
Paper Shop Brigitte
Hauptstraße 25
57562 Herdorf
Tel. 0 27 44 / 93 07 72
Fax: 0 27 44 / 9307 71
Spiel & Buch
Nassauische Straße 27
57299 Burbach
Tel. 0 27 36 / 17 09
Fax: 0 27 36 / 5 05 04
überparteiliche Heimatzeitung
für den Freien Grund und Nachbargebiete
Vorschau auf die nächsten
Meisterschaftsspiele: Mittwoch,
12. Februar, 20 Uhr VfL 3. Herren – TTF Oberwesterwald 4,
(Turnhalle Dermbach). Samstag, 15. Februar, 11 Uhr TTG
Höchstenbach/Mündersbach 3.
– VfL 2. Jugend, 13 Uhr VfB
Wissen 3. – VfL 2. Jugend, 19
Uhr SV 09 Alsdorf 3. – VfL 2.
Herren, 19 Uhr SV Winterwerb 1. – VfL 1. Herren.
Handball
TV Neunkirchen
Neunkirchen. Folgende Spiele
finden am Samstag 15. Februar,
Großturnhalle Rassberg statt:
15 Uhr D-Jugend(w) – RSV
Eiserfeld
17 Uhr Herren 1. – TuS Linscheid Hedfeld
19 Uhr Damen – RSV Eiserfeld 3.
Die Evangelische Kirchengemeinde Herdorf-Struthütten sucht zum frühestmöglichen Termin eine/einen
Taxifahrer/-in
für das Gemeindebüro in Herdorf, Friedrichstraße 9. Es handelt sich um eine Teilzeitstelle im Umfang von 22 Wochenstunden.
Unser Gemeindebüro ist eine wichtige Kontakt- und Anlaufstelle für Mitarbeitende
und Gemeindeglieder. Eine Vielfalt von organisatorischen Aufgaben gibt es in Zusammenarbeit mit dem Pfarrer und den anderen Mitarbeitenden zu erledigen. Ein
freundliches Auftreten und nette Umgangsformen sowie ein höflicher Umgangston
werden ebenso vorausgesetzt, wie Einfühlungsvermögen und Freude an der Arbeit in einem Team von Hauptamtlichen sowie Ehrenamtlichen und Gemeindemitgliedern. Wir wünschen uns eine kommunikations- und kontaktfreudige,
freundliche Persönlichkeit mit organisatorischem Geschick. Er/Sie sollte Aufgaben
ausdauernd, eigeninitiativ und nachhaltig lösen und bereit sein, sich rasch in die
diversen Aufgabengebiete einzuarbeiten. Interesse an der kirchlichen Arbeit und
Teilnahme am Gemeindeleben unserer Kirchengemeinde sind uns sehr wichtig.
Ihre Aufgaben:
• Effiziente Organisation des Gemeindebüros
• Kompetentes Besucher- und Telefonmanagement
• Selbstständige und gewissenhafte Abwicklung der Buchführung und des
Zahlungsverkehrs
• Zuverlässige Durchführung von Verwaltungsaufgaben
(Kirchenbücher, Meldewesen usw.)
• Versierter EDV-Einsatz (zur Abwicklung des Schriftverkehrs,
Gemeindebrieferstellung usw.)
• Korrespondenzen, Berichte, Statistiken erstellen
Ihr Profil:
• Abgeschlossene kaufmännische Berufsausbildung, oder vergleichbare Qualifikation (einschlägige mehrjährige Berufserfahrung von Vorteil)
• Organisationstalent
• Verantwortungs- und Qualitätsbewusstsein
• Strukturiertes und eigenverantwortliches Arbeiten
• Bereitschaft zum Mit- und Vorausdenken
• Kommunikationsgeschick und Diskretion
• Belastbarkeit („Übersicht in turbulenten Zeiten“)
• Fundierte EDV-Anwenderkenntnisse in den üblichen MS-Office-Programmen
Wir bieten eine Vergütung nach BAT-KF und eine zusätzliche Altersversorgung.
Voraussetzung für die Anstellung ist die Mitgliedschaft in der evangelischen
Landeskirche.
Bewerbungen richten Sie bitte per E-mail bis zum 21. Februar 2014 an
peter.zahn@ekir.de .
Telefonische Auskunft erteilt Ihnen Pfarrer Peter Zahn unter Tel. 0 27 44 / 93 38 47.
für Schul- u. Krankenfahrten
im Raum Wilnsdorf,
Burbach u. Neunkirchen
auf 450-€-Basis
NRW IST SCHÖN!
für Familienanzeigen
und private Kleinanzeigen in Ihrer Nähe!
Nutzen Sie unseren Service vor Ort
– kurze Wege sparen Zeit und Geld.
… und die persönliche Beratung
gibt es gratis dazu!
ßend in jeweils zwei Einzeln
siegreich. Reiner Trapp steuerte
mit einem Einzelerfolg den
neunten Dermbacher Gewinnzähler bei.
TAXI KLAAS
Wir suchen zur Verstärkung
unseres Teams
schaubergwerk wodanstolln
in neunkirchen
Unsere Anzeigenannahmestellen
vierten aus Betzdorf. Bereits in
den Eingangsdoppeln stellten
die Kombinationen Christof
Stinner/Max Schmidt, Gerhard
Schmidt/Tim Stark und Daniel
Meyer/Johannes Mertens klar,
wer Herr im Haus war. In den
folgenden Einzeln gewann
Christof Stinner zweimal. Max
Schmidt, Gerhard Schmidt, Johannes Mertens und Tim Stark
steuerten jeweils einen Einzelsieg zum klaren Erfolg bei.
1. Bezirksliga Ost
TTC Nauort 1. – VfL 1. Herren
5:9
Nach dem Erfolg beim Tabellenvierten sowie der gleichzeitigen Niederlage von Verfolger Wirges in Höchstenbach
kann sich das VfL-Team bei
nunmehr sechs Zählern Vorsprung so langsam mit Meisterschaft und Aufstieg auseinandersetzen. In Nauort startete
man durch Doppelsiege der
Kombinationen
Sascha
Schmidt/Erik Schlosser und
Joachim Schupp/Reiner Trapp
recht gut in die Partie. Sascha
Schmidt, Erik Schlosser und
Benni Breuer blieben anschlie-
Stellenangebote
0 27 35 / 31 79
Doppelvokal
Bezirksliga Westfalen
Nach dem Auftaktsieg hoffen die Hicken auch in Hilchenbach erfolgreich zu sein.
Das nächste Spiel: Sonntag,
16. Februar, 15 Uhr:
FC Hilchenbach – SG Hickengrund
B-Kreisliga Siegerland Staffel 1
Die nächsten Spiele: Sonntag,
16. Februar, 15 Uhr:
VfB Wilden – TSV Siegen
Gegen den Titelanwärter
rechnen sich die Wildener sicherlich eine realistische Siegchance aus.
SpVg. Neunkirchen –
Grün- Weiß Siegen 2.
Alles andere als ein Neunkirchener Sieg würde überraschen.
Borussia Salchendorf – SG
Mudersbach/Brachbach
Die Gäste müssen gewinnen,
um mit Tabellenführer TSV
Siegen auf Tuchfühlung zu bleiben.
SV Netphen 2. – FC Wahlbach
Eine schwere, aber lösbare
Aufgabe.
SG Hickengrund 2. – SV
Dreis-Tiefenbach
roh
Tischtennis aktuell
Tierstamm,
-art,
-klasse
Genußmittel
lat.
so
117. Jahrgang / Mittwoch, 12. Februar 2014
Damit das so bleibt, schützen wir seit über
25 Jahren, was wir lieben: unsere Heimat
NRW! Wir fördern den ehrenamtlichen
Einsatz für die Naturschönheiten und
Kulturschätze und helfen, damit Denk­
mäler restauriert, Museen eingerichtet
und Naturschutzgebiete dauerhaft
gesichert werden. Helfen auch Sie und
werden Sie Mitglied im Förderverein
der NRW­Stiftung!
Interessiert? www.nrw-stiftung.de
Gemeindesekretärin/Gemeindesekretär
Mittwoch, 12. Februar 2014 · 8. Jahrgang · Nr. 7
� Die Gemeinde Neunkirchen informiert:
�
Eltern-Taxi
Getrennte
Niederschlagswassergebühr
Erhöht Unfallrisiko auf Schulweg
Anzeigepflicht bei Änderungen
an den Entwässerungsflächen
Nach Erhebung der Flächen zur Einführung der getrennten Niederschlagswassergebühr im Jahr 2009 ist es in der
Gemeinde Neunkirchen durch verschiedene Bau- und Sanierungsmaßnahmen auf den Privat- oder Gewerbegrundstücken zu Änderungen bezüglich
der an das Kanalnetz angeschlossenen
Flächen gekommen. Sofern für Baumaßnahmen ein Bauantrag gestellt
wurde, konnten die Bauherren angeschrieben und die Flächen seitens der
Gemeindeverwaltung
entsprechend
korrigiert und angepasst werden. Es
gibt aber auch zahlreiche Baumaßnahmen, für die kein Bauantrag gestellt
werden muss. Hierunter fällt z. B. die
Befestigung von Wegen, Hofeinfahrten, Terrassenflächen, etc. Die Gemeinde Neunkirchen bittet im Zuge des
Das Ordnungsamt informiert
Selbstauskunftsverfahrens Flächen mitzuteilen, die zu einer Änderung der bereits berücksichtigten abflusswirksamen Flächen (d. h. Flächen, die an das
gemeindliche Kanalnetz angeschlossen
sind) führen. Für Fragen zu diesem
Thema steht Ihnen Frau Tanja Gräf unter der Tel.-Nr. 0 27 35 / 7 67-3 04 oder
per E-Mail unter t.graef@neunkirchensiegerland.de zur Verfügung.
Anhalten, wo gerade Platz ist, Kinder aussteigen lassen, weiterfahren –
das ist gängige Praxis, wenn Eltern ihre
Kinder zur Schule bringen. Laut ADAC
birgt solche Hektik am Morgen aber
Unfallrisiken. Wenn Kinder unbedingt
zur Schule chauffiert werden müssen,
sollten sie nur an einer unübersichtlichen Stelle aussteigen. Ganz wichtig:
Ausstieg nur in Fahrtrichtung rechts,
also auf der sicheren Seite, wo sich der
Gehweg befindet. Direkt am Absatzpunkt mit dem Auto auf der Straße eine
Kehrtwende zu machen, ist laut ADAC
zu gefährlich, weil dort meist Schüler
herumlaufen. Deshalb gilt: Erst einmal
in Fahrtrichtung weiterfahren.
Studie
Laut einer Studie der Bergischen
Universität Wuppertal beugen Eltern
am besten vor, wenn sie auf den BringService verzichten. Je weniger Eltern
ihre Kinder zur Schule chauffieren,
desto geringer sei die Unfallgefahr für
die Kleinen. Gibt es einen sicheren
Fußweg zur Schule, sollten ihre Eltern
ihre Kinder lieber laufen lassen.
Termin-Informationen des
Heimatvereines Salchendorf e.V.
Monat: Februar 2014
1. Die Monatsbesprechung des Heimatvereins Salchendorf findet am Mittwoch, 12.02.2014, um 19.00 Uhr im
Haus Henrichs statt. Um zahlreiches
Erscheinen zur Vorbereitung der Heimatabende am zweiten Märzwochenende wird gebeten.
2. Zum Kaffee-Klatsch lädt der Heimatverein Salchendorf für Sonntag,
den 16.02.2014, ab 14.30 Uhr in das
Heimathaus Henrichs ein. Verbringen
Sie ein paar gesellige Stunden mit
netten Menschen in einer schönen
Umgebung. Wer abgeholt werden
möchte, meldet sich bitte telefonisch
bei Jutta Danneels unter der 02735
60326 (ab 20 Uhr).
Anmeldung für die Sekundarschule Herdorf-Neunkirchen
Seit vergangenem Freitag sind Anmeldungen möglich
Am vergangenen Freitag, dem ersten
Tag der Anmeldefrist, wurde Marie
Sander als erstes Kind an der neuen Sekundarschule angemeldet. Sie wohnt in
der Gemeinde Neunkirchen und besucht derzeit die Maria-HomscheidGrundschule in Herdorf.
Ab dem Schuljahr 2014/15 haben
sich ihre Eltern dazu entschlossen, dass
ihre Tochter die neue länderübergreifende Sekundarschule Herdorf-Neunkirchen besuchen soll.
Im Gespräch mit den Bürgermeistern
Uwe Erner und Bernhard Baumann
wurde deutlich, das die neue Schulform
wegen der pädagogischen Breitbandigkeit und der individuellen Förderung
der Kinder überzeugt. Sie wird von den
Eltern als die beste Lösung für Marie
gesehen.
Die Anmeldungen für die Sekundarschule laufen mit Verlängerungszeitraum noch bis 20.02.2014 zu den Öffnungszeiten des Rathauses der Gemeinde Neunkirchen. Als besonderes
Angebot bleibt die Gemeinde auch an
Samstagen von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr
für interessierte Eltern geöffnet.
Marie Sander wurde als erstes Kind an der neuen Sekundarschule angemeldet.
Nr. 7 / 2014
Mitteilungen der Gemeinde Neunkirchen
Mittwoch, 12. Februar 2014
Bissig und humoristisch
Karnevalssamstag in Neunkirchen
Wer sich am Karnevalssamstag amüsieren möchte, ohne sich dabei kostümieren zu müssen – wobei dies selbstverständlich freigestellt ist – , dem wird
ab 20 Uhr im Otto-Reiffenrath-Haus
Gelegenheit dazu geboten. Der Klavierkabarettist Matthias Reutter ist mit seinem Programm „Die Menschen sind
‚ne Krisenherde“ zu Gast in Neunkirchen.
Die Kritiker sind voll des Lobes über
den 37-Jährigen Oberhausener und
seine gesunde Mischung aus Gesellschafts- und Polit-Kabarett. Jahr für
Jahr heimst er begehrte Preise ein – von
der Krefelder Krähe über den Bielefelder Kabarettpreis bis zum Jurypreis
Tegtmeiers Erben.
Die Neue Ruhr Zeitung Oberhausen
begeistert sich: „Wenn Humor ist,
wenn man trotzdem lacht, dann ist Matthias Reuter ein Humorist, wie uns
lange keiner mehr zum Lachen brachte.
Ein Schelm, der Böses dabei denkt aber selbst nie böse wird. Und das ist
wirklich und wahrhaftig und mehr als
nett.“
Und die Siegener Zeitung lobt seinen
Auftritt bei der Siegener KabarettNacht: „So viele Daumen wie möglich
nach oben für den nächsten Gast: Matthias Reuter aus Oberhausen. Sein kultureller Zusammenprall mit Jutta, der
geistheilenden Veranstalterin, nebst
künstlerndem Gatten Tjorge ließ den
Gästen kaum Zeit zum Luftholen für
den nächsten Lacher, und auch sein
Blues über die „Revolution in der Pflege-WG“ oder seine Erinnerungen an
eine Busfahrt mit einer alleinerziehenden Mutter, ihren bockigen Rangen und
einem farbigen Erziehungsberater waren extrem lustig, desgleichen seine
Grimassen. Der Mann kann richtig gute
Klavier-Comedy, locker, kein bisschen
zopfig und mit unbestechlichem Blick
für die (Tragi-)Komik des Alltags.“
Karten für das Konzert gibt’s wie immer bei allen ProTicket-Vorverkaufsstellen – in Neunkirchen sind das die
Sparkasse Burbach-Neunkirchen sowie
die Buchhandlung Braun – im Internet
unter www.proticket.de oder unter der
ProTicket-Hotline: 02 31-9 17 22 90.
Harmonischer Seniorennachmittag
Das für die Senioren-Veranstaltungen verantwortliche Team des Heimatvereins Zeppenfeld e.V. durfte am 4.
Februar 2014 mehr als 50 Zeppenfelder
Seniorinnen und Senioren zu einem geselligen Nachmittag im Zeppenfelder
Dorfgemeinschaftshaus begrüßen. Zu
Beginn stand wie üblich ein gemeinsames Kaffeetrinken auf dem Programm,
zu dem an diesem Tag leckerer Kuchen,
diverse Schnittchen und frischer Kaffee
serviert wurden. Für Kurzweil sorgte
eine kleine Abordnung der Theatergruppe des Heimatvereins mit einem
kurzen Sketch, und die Darsteller hatten mit dieser Aufführung die Lacher
auf seiner Seite. Dazu zeigte Edi Heinz
wieder einmal sein Können auf dem
Schifferklavier und begleitete die
Senioren stimmungsvoll bei den gemeinsam gesungenen altbekannten Liedern. Es gab weiterhin einige Gäste, die
seit der letzten Veranstaltung ihren Geburtstag feiern konnten, denen dann
selbstverständlich auch vom Seniorenteam noch herzlich gratuliert wurde.
Am späten Nachmittag fand diese unterhaltsame und harmonische Veranstaltung ihr Ende, nicht jedoch ohne darauf hinzuweisen, dass das nächste
Treffen am 4. März 2014 wiederum um
15 Uhr im Zeppenfelder Dorfgemeinschaftshaus stattfinden wird.
Zum Produkthaushalt 2014
Stellungnahme der CDU-Fraktion Neunkirchen / Es gilt das gesprochene Wort
Matthias Reuter wird das Publikum des Otto-Reiffenrath-Hauses am 1. März mit
seinem Klavierkabarett zu begeistern wissen.
�
Kirchliche Nachrichten
Evangelischer Gottesdienst
Kirchengemeinde Neunkirchen
• So., Neunkirchen: 18 Uhr Rastplatz-Gottesdienst | Altenseelbach: 10 Uhr Gottesdienst, P. Heuschneider | Zeppenfeld: 10.15 Uhr Gottesdienst, P. Thomas Walter,
anschl. Kirchenkaffee | Salchendorf: 10.30 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl, P.
Straßburg • Di., Neunkirchen: 20 Uhr Bibelstunde im Gemeindehaus Hochstraße.
Kirchengemeinde Herdorf/Struthütten
• Mi., 12. Febr., Herdorf: 14.30 Uhr Frauenhilfe, 19.30 Uhr Abendkreis • Sa.,
Herdorf: 15 Uhr KIKI Kinderkirche • So., Herdorf: 10 Uhr Gottesdienst, anschl.
Kirchkaffee | Struthütten: 9 Uhr Gottesdienst, 10 Uhr Sonntagsschule, 19 Uhr Gemeinschaftsstunde • Mi., 19. Febr., Herdorf: 14.30 Uhr Frauenhilfe.
Kirchengemeinde Wilnsdorf, Wilden
• So., 10 Uhr Gottesdienst mit Taufmöglichkeit, P. Dasbach.
Ev. Gemeinschaft Neunkirchen, Löhrstraße
• Mi., 14.30 Uhr Missions-Nähstunde • Do., 19.30 Uhr Bibel- und Gebetsstunde •
So., 10 Uhr Wortbetrachtung.
Ev. Gemeinschaft Salchendorf
• So., 10.30 Uhr Sonntagsschule, 19.30 Uhr Gemeinschaftsstunde, MSOE-Missionar Richard Sutter.
Ev. Gemeinschaft und CVJM Altenseelbach
• Mi., 12. Febr., 9.45 Uhr Krabbelgruppe, 20 Uhr Gebetsstunde, 20 Uhr Hauskreise • Do., 20 Uhr Hauskreise • So., 14.15 Uhr Versammlungsstunde • Mi., 19.
Febr., 9.45 Uhr Krabbelgruppe, 20 Uhr Gebetsstunde.
Ev. Gemeinschaft und CVJM Zeppenfeld/Wiederstein
• So., 19 Uhr Gemeinschaftsstunde mit Martin Ditthard.
Ev.-freikirchliche Gemeinde Neunkirchen
• So., 10 Uhr Gottesdienst, Predigt Friedbert Schwalb, parallel Kinderbetreuung und Kindergottesdienst • Di., 19.30 Uhr Treffpunkt Bibel.
Freie Ev. Gemeinde Wilden
• So., 10 Uhr Gottesdienst Teampredigt und Abendmahl, Kindergottesdienst.
Christliche Gemeinde Neunkirchen, Kölner Straße
• So., 11 Uhr Predigtstunde, 11 Uhr Sonntagsschule (14-tägig) • Mo., 17.30 Uhr
Teenkreis • Di., 16 Uhr Kindertreff, 20 Uhr Bibelgesprächskreis (jeden 1. u. 3. Di. i.
M.) • Mi., 20 Uhr Bibel- und Gebetsstunde (wöchentl. Wechsel).
Christliche Gemeinde Herdorf, Schneiderstraße
• So., 9.45 Uhr Anbetungsgottesdienst mit Abendmahl, 11.30 Uhr Predigtstunde/
Kinderstunde, 16.30 Uhr Crew – Teenkreis (alle 2 Wochen) • Mi., 20 Uhr Bibel- und
Gebetsstunde (wöchentlicher Wechsel) • Fr., 18.30 Uhr Jungschar (alle 2 Wochen).
Calvary Chapel Freier Grund, Bitzegarten 5, Neunkirchen
• So., 10.30 Uhr Gottesdienst, Kindergottesdienst • Mi., 19.30 Uhr Bibelstudium
• Fr., 19.30 Uhr Youth Ministry.
Kapelle Eben-Ezer, Buchhellertal
• So., 10 Uhr Gottesdienst mit Prediger Theo Achenbach, Haiger.
Katholischer Gottesdienst
• Sa., 18.30 Uhr Vorabendmesse.
• So., 10.30 Uhr Eucharistiefeier, 16 Uhr Heilige Messe in polnischer Sprache.
Sehr geehrter Herr Bürgermeister, liebe
Ratskolleginnen und -kollegen, meine Damen und Herren!
Sie hören heute die letzten Haushaltsreden in dieser Wahlperiode. Knapp 5 Jahre
haben wir in dieser Konstellation um den
Haushalt diskutiert und um die besten Entscheidungen fur unsere Gemeinde gerungen.
Vorweg: Die CDU-Fraktion wird mehrheitlich der Fortschreibung des Haushaltssicherungskonzeptes sowie der Haushaltssatzung 2014 und dem Stellenplan 2014 zustimmen. Wie schwer wir uns jedes Mal mit
dieser Entscheidung tun muss ich an dieser
Stelle nicht mehr betonen. Es ware auch
einfach zu sagen, dass wir dagegenstimmen. Aber wir wissen auch genau, dass es
fur unsere Gemeinde zurzeit keine Alternative gibt.
Denn: Die Rahmenbedingungen fur die
Ein- und Ausgabensituation in unserer
Kommune werden weitgehend von Bund
und Land bestimmt. Es ist gut und richtig,
dass die meisten Aufgaben, die eine Kommune fur ihre Bürgerinnen und Bürger
übernehmen muss, Pflichtaufgaben sind.
Aber wie wir immer wieder leidvoll erfahren müssen, werden wir als Kommune für
diese Pflichtaufgaben nicht ausreichend finanziell ausgestattet. Darüber hinaus müssen wir nicht nur gesetzlich vorgeschriebene Pflichtaufgaben erfullen, sondern wollen auch Leistungen und Projekte unterstützen können, die den sozialen Zusammenhang in unserer Gemeinde fördern. Ich
denke da insbesondere an Investitionen in
Infrastrukturen fur Bildung und Soziales.
Bleibt Neunkirchen auf Dauer unterfinanziert hat das Auswirkungen auf unser gemeindliches Leben, denn das kann nur mit
gemeindlichen Leistungen funktionieren.
Ohne all die engagierten Menschen in
unserer Gemeinde, die ein Ehrenamt ausüben, ware es bereits schlecht um unser solidarisches Miteinander bestellt, dafür unser
Dank an alle ehrenamtlich tätigen Bürger
und Bürgerinnen in Neunkirchen.
Bereits seit einigen Jahren sind wir gezwungen, unsere Wünsche und Zielvorstellungen mit den der starken finanziellen Begrenzung im Haushaltssicherungskonzept
abzustimmen. Das fällt auch heute noch
sehr schwer und stellt manchmal die Sinnhaftigkeit von Einsparungen in Frage.
Der Haushalt 2014 weist im Ergebnisplan Ertrage von 23.221.000 € und Aufwendungen von 27.013.370 € aus, was zu einem
Defizit von 3.792.370 € fuhrt, die zum Ausgleich der Allgemeinen Rucklage entnommen werden. Mit der Verabschiedung des
Haushaltes 2014, einschließlich der Fortschreibung des Haushaltssicherungskonzeptes, haben wir die gesetzlichen Vorgaben zum Haushaltsausgleich im Jahr
2020 erfüllt oder wie es in der Vorlage
steht: gelingt die Darstellung des Haushaltsausgleiches im Jahre 2020. So einfach ist das und die Kommunalaufsicht wird
wahrscheinlich auch zustimmen. Wir müssen uns aber daruber im Klaren sein, dass
damit die finanziellen Probleme keinesfalls
gelöst sind. Die Allgemeine Rücklage ist
von 2007 mit rund 33,5 Mio. €. bis zum 31.
12. 2014 auf rund 14,7 Mio. € gesunken
bzw. zum Ausgleich herangezogen worden.
Noch ein paar weitere Jahre und Neunkirchen ist überschuldet!
Ein Haushaltsausgleich erst im Jahr 2020
bedeutet weiterhin, dass die Kassenkredite
zur Liquiditatssicherung bis zu diesem
Zeitpunkt auf 20 Mio. Euro und mehr anwachsen. Das heißt, dass wir zum Abbau
der Kassenkredite weitere 6-7 Jahre brauchen werden. Somit können wir davon ausgehen, dass wir frühesten ab dem Jahr 2027
wieder kreditfinanzierte Investitionen tätigen können.
Investitionen, z. B. für die Straßensanierung, die wir schon jetzt tätigen müssten,
können wir nicht vornehmen, was man täglich an den Straßen in Neunkirchen spuren
und sehen kann.
Um unser Vermögen von etwa 11,7 Mio.
€ in diesem Bereich zu erhalten, sind mindestens jährliche Investitionen in Höhe von
etwa 600 Tsd. € (bei dem derzeitigen Sanierungsstau weit mehr) notwendig, die ohne
Kreditaufnahme nicht möglich sind.
Was dafür aber 2013 aus Düsseldorf gekommen ist, ist die Hiobsbotschaft der als
Starkungspakt verpackten sogenannten Solidaritätsumlage oder umgangssprachlich
„SOLI“ genannt. Mit Solidarität hat das
zwar nur sehr marginal etwas zu tun. Nach
Auffassung unserer Fraktion ist das ein völlig falsches Signal, das an Ungerechtigkeit
und Unfairness kaum zu überbieten ist.
Dieser sogenannte Solidaritätsausgleich
ist eine kalte Abzocke. Die den Gemeinden
und Städten, denen damit geholfen werden
soll, überhaupt nichts nutzt. Ich rede hier
von Grosstädten, die im Lauf der Jahrzehnte
Milliardenbetrage an Schulden angehäuft
haben. Hier hat die Kommunalaufsicht auf
eine skandalöse Art versagt. In keinem anderen Bundesland (außer Berlin) haben so
viele eigentlich leistungsfähige Kommunen
über Jahrzehnte auf Pump gelebt wie in
NRW.
In Neunkirchen haben wir weiterhin aufgrund unserer Finanzlage seit Jahren keine
Schlüsselzuweisungen vom Land erhalten.
Nun kommt als Doppelbestrafung für unsere Haushaltsbewirtschaftung der Vergangenheit die Soli-Umlage. Wie will man das
den Bürgerinnen und Bürgern, also den
Steuerzahlern, erklären?
Auch die nunmehr beschlossene Halbierung der Soli-Umlage, eine Art Mogelpackung, wird den Haushalt in Neunkirchen in
den nächsten neun Jahren belasten. Für
2014 wird uns das 272.000 € kosten; Geld,
das wir sehr gut fur andere Zwecke z.B. zur
Straßensanierung oder für einen neuen Bauhof so ein CDU-Antrag, verwenden könnten. Die Halbierung der ursprünglich vorgesehenen Summe ändert nichts an der Ungerechtigkeit an sich. Das ist und bleibt Flickschusterei! Wenn man auf dem sportlichen
Sektor ein Relegationsspiel anstatt mit 0:6
nur mit 0:3 verliert, bedeutet dieses Resultat
im Ergebnis auch den Abstieg! Das sind die
Fakten!
Daher kann es aus Sicht unserer Fraktion
nur eine konsequente Entscheidung geben,
Neunkirchen hat sie schon getroffen, namlich eine Sammelklage aller betroffenen
Städte und Gemeinden vor dem Verfassungsgerichtshof in Münster. Wenn nicht
jetzt, wann dann noch?
Eine Kompensierung dieser 272.000 €
im Haushalt 2014 wurde z. B. die Anhebung der Grundsteuer B von 450 %-Punkte
auf ca. 480 %-Punkte bedeuten; nur, um die
Dimension der Auswirkung der Soli-Umlage einmal deutlich zu machen.
Ermutigende Signale fur die Finanzsituation der Kommunen enthält der aktuell vorliegende Koalitionsvertrag. Beabsichtigt ist
die Erarbeitung eines Bundesleistungsgesetzes fur Menschen mit Handicaps (Bundesteilhabegesetz), wodurch der Bund zu
einer Entlastung der Kommunen bei der
Eingliederungshilfe beitragen wurde. Das
ist eine sehr erfreuliche Entwicklung, die in
den Folgejahren zu einer Senkung der
Kreisumlage sowie der Landschaftsverbandsumlage führen dürfte.
Die Gewerbesteuer wurde gegenüber
2013, geplant waren dort 11,9 Mio. €, tatsachlich ca. 5,0 Mio. €, mit 8,5 Mio. € im
Haushalt 2014 veranschlagt. Dieses Aufkommen deckt noch nicht einmal die Kreisumlage in Höhe von 9,3 Mio. €.
Die Steuersätze bleiben für die Gemeindesteuern also Grundsteuer und Gewerbesteuer, konstant. Die Kanal- und Friedhofsgebühren ebenso. Die Müllgebühren werden je EGW leicht gesenkt, da wir Rücklagen auflösen mussen. Die Wassergebühren
müssen pro cbm von 1,43 € auf 1,57 € angehoben werden. Kredite fur Investitionen
werden keine aufgenommen.
Noch ein Wort zur derzeitigen Schuldiskussion: Die CDU-Fraktion sieht in der
Gründung einer Sekundarschule die – unter
den gegebenen Voraussetzungen – „beste
Lösung fur Neunkirchen“. Es geht uns darum den Schulstandort Neunkirchen auf
Dauer mit dem bestmöglichen Angebot zu
sichern. Sinkende Schülerzahlen, die
„schwindende Akzeptanz der Hauptschulen“ und immer höhere Anforderungen
an die Ausbildung und Betreuung der Schüler haben ebenfalls eine Rolle bei der Entscheidungsfindung gespielt.
Kerngedanke der Sekundarschule ist
eine gemeinsame Unterrichtung aller Schüler in den Jahrgangsstufen fünf und sechs.
Danach erfolgt eine Differenzierung der
Beschulung in den Differenzierungen der
Erzielung eines Hauptschulabschlusses, der
Mittleren Reife oder des Wechsels in die
gymnasiale Oberstufe. Damit können alle
drei derzeit bestehenden Schulabschlüsse
nach wie vor in Neunkirchen angeboten
werden.
Deshalb haben auch wir für den Prozess
zur Gründung einer Sekundarschule, um
Haupt- und Realschule und die Realschule
Plus der Stadt Herdorf am Standort Neunkirchen zu einer neuen Schulform zusammenzuführen gestimmt.
Abschließend möchte ich noch Herrn
Schwunk und seinem gesamten Team für
die im Rahmen der Aufstellung des vorliegenden Haushaltes geleisteten Arbeiten
herzlich danken. Dieser Dank gilt auch allen anderen Mitarbeitern der Gemeindeverwaltung, die uns bei unserer Arbeit unterstützen.
Ich danke Ihnen für Ihre Aufmerksamkeit.
Bernd W. M ü l l e r
Fraktionsvorsitzender
Nr. 7 / 2014
Einladung zur Jahreshauptversammlung des Förderverein der
Freiwilligen Feuerwehr Neunkirchen Löschzug Neunkirchen am 6.
März 2014 um 19:30 Uhr im Gerätehaus Am Siebertsweiher 5
Tagesordnung:
�
Mitteilungen der Gemeinde Neunkirchen
1. Begrüßung
2. Bericht des Vorstands
3. Kassenbericht
4. Wahlen
5. Geplante Aktionen
6. Verschiedenes
gez. Der Vorstand
WAS? WANN? WO?
Altenseelbach. Die Seniorenrunde Altenseelbach trifft sich Donnerstag, 13. Februar,
um 14 Uhr zu ihrer monatlichen Runde im Haus Toni Weber. Traditionell gibt es im
Februar Kräbbelchen. Bei Gesang und Geschichten verbringen wir zwei frohe Stunden. Jeder ist herzlich eingeladen mitzumachen.
Altenseelbach. Der Bürgerverein lädt am Mittwoch, 19. Februar, ab 19 Uhr zum
Klönabend im Haus Toni Weber herzlich ein. Wir treffen uns alle 14 Tage mittwochs.
Altenseelbach. Der Spielmannszug Altenseelbach probt montags von 19.15 Uhr bis
21.15 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus in Wiederstein.
Neunkirchen. Der Seniorenclub der Gemeinde trifft sich am Donnerstag, 13. Februar, um 14.30 Uhr im Otto-Reiffenrath-Haus zum Geburtstagsnachmittag.
Neunkirchen. Das nächste Fahrertreffen vom BürgerBus Neunkirchen findet am
Dienstag, dem 18. Februar 2014, um 18 Uhr in der Gaststätte „Hans Dampf“ in Neunkirchen statt. Wir suchen auch weiterhin neue Fahrerinnen und Fahrer, um den Ortsverkehr in Neunkirchen im bewährten Fahrplan zu bedienen. Bei diesen monatlichen
Treffen haben Sie die Möglichkeit sich im Kreise der Fahrerinnen und Fahrer ganz
unverbindlich zu informieren oder aber unter dem BürgerBus-Telefon 7 67-2 03. Die
Anzahl der Einsätze als Fahrer/-in bestimmen Sie selbst und diese werden nicht vorgegeben. Ebenso übernimmt der Verein alle Kosten, die zur Erteilung des Personenbeförderungsscheins notwendig sind. Bürger fahren für Bürger ...
Neunkirchen. Die Skizunft Freier Grund bietet auch im Herbst und Winter Walking
und Wandern im Fitness-Studio der freien Natur an, jeweils samstags von 14.30 bis
16.30 Uhr. Das Training ist auch für Anfänger, Kinder und Jugendliche gut geeignet.
Auch Nichtmitglieder sind willkommen. Treffpunkt: An der Skihütte auf dem
Höchsten. Bei ausreichender Schneelage wird eine Langlaufloipe gespurt. Auskunft
erteilt Reiner Capito, (0 27 35) 78 14 54.
Neunkirchen. Das Heimatmuseum Neunkirchen hat jeden zweiten Sonntag im Monat von 14.00 bis 18.00 Uhr geöffnet und nach Vereinbarung.
Neunkirchen. „Mach mit ... Sport hält fit“, unter diesem Motto trifft sich jeden Donnerstag um 20 Uhr die gemischte Gruppe des TV Neunkirchen in der Tiefgeschossturnhalle auf dem Rassberg. Mehr Infos unter Telefon (0 27 35) 23 09.
Neunkirchen. Zur Entlastung der Angehörigen betreuen die Frauen der DRKFrauenvereine Neunkirchen einmal in der Woche, jeweils dienstags, demenzkranke
und altersverwirrte Menschen in der Gruppe „Lebensfreude“. Abholung zu Hause ab
14 Uhr. Nähere Infos unter Telefon (0 27 35) 10 29 oder 25 49.
Neunkirchen. Der Tennisclub Blau-Weiß Neunkirchen bietet Training für Kinder
an, Wochentag und Uhrzeit sind flexibel und können individuell festgelegt werden.
Ansprechpartner ist Werner Piczlewicz, Tel. (0 27 35) 38 34.
Neunkirchen. Die Skizunft Freier Grund „Gemeinsam für Bewegung“ bietet regelmäßig (außer während der Schulferien) montags von 20 bis 21 Uhr Gymnastik für
Jung und Alt mit Jutta Hoffmann in der Turnhalle der Grundschule Neunkirchen an.
Neunkirchen. Die Helferinnen des Vereins „Hand in Hand“ bieten Unterstützung im
Haushalt für alte, kranke und behinderte Menschen an. Außerdem kann eine stundenweise Betreuung im eigenen Haushalt bei Demenz oder Altersverwirrtheit übernommen werden. Auskunft erteilt Julia Vetter, Telefon (0 27 35) 7 67-2 27.
Neunkirchen. Wir vermitteln Hilfe durch Schülerinnen und Schüler der Taschengeldbörse: Senioren-Service-Stelle, Bettina Großhaus-Lutz, Tel. (0 27 35) 7 67-2 07,
und Jugendpflege, Thilo Edelmann, Tel. (0 27 35) 7 67-2 01.
Neunkirchen. „Sport in der Krebsnachsorge“ lautet ein Angebot des TV Neunkirchen. Die Gruppe trifft sich regelmäßig montags von 15.30 bis 17.00 Uhr in der
Tiefgeschosshalle am Rassberg. Infos unter Telefon (0 27 35) 78 14 69.
Neunkirchen. Eltern-und-Kind-Turnen, TV Neunkirchen, Grundschule Neunkirchen, freitags, 15.45 bis 17.00 Uhr, für Kinder ab ca. 2 Jahren, Telefon 68 54.
Salchendorf. Der Männertreff des CVJM Salchendorf lädt zu einem Nachmittag mit
dem Bürgermeister am Mittwoch, 19. Februar, um 17.00 Uhr in die Erlöserkirche ein.
Salchendorf. Mutter-und-Kind-Turnen des TV Salchendorf für Kinder von 1 bis 3
Jahren unter Leitung von Katrin Uhr. Treffpunkt ist jeden Mittwoch von 10 bis 11 Uhr
in der Mehrzweckhalle Salchendorf. Auskunft unter Tel. (0 27 35) 60 02 05 und 28 34.
Salchendorf. Der TV Salchendorf bietet montags von 20 bis 21 Uhr in der Mehrzweckhalle Zumba®fitness mit Anna-Lena Hampe an.
Salchendorf. Kostenloser Schnupperkurs für Kinder und Jugendliche auf der Tennisanlage
des TC Ludwigseck jeden Montag ab 16 Uhr. Die Ausrüstung wird vom Verein gestellt,
notwendig sind Sportschuhe mit wenig Profil. Anmeldung unter Tel. (0 27 35) 13 34.
Salchendorf. Leichtathletik für Kinder ab 7 Jahre beim TV Salchendorf dienstags
von 16.30 bis 18 Uhr in der Kramberghalle. Infos: Telefon (0 27 35) 61 90 55.
Salchendorf. Das Vokalensemble ars cantica, Meisterchor im Chor-Verband NRW,
probt immer dienstags von 20.30 Uhr bis 22 Uhr in den Räumen des MGV Salchendorf
in der „Alten Schule“. Interessierte Sängerinnen und Sänger sind herzlich willkommen.
Salchendorf. „Sing mit“ im Männerchor des MGV 1848 Salchendorf. Chorprobe ist
dienstags um 19 Uhr in den MGV-Räumen der alten Schule Salchendorf.
Salchendorf. „Fit bis ins Alter“ wollen die Frauen vom DRK-Ortsverein bleiben, die
sich jeden Montag von 14.30 bis 15.30 Uhr in der Mehrzweckhalle zur Gymnastikstunde treffen. Jeder kann mitmachen.
Struthütten. An jedem Mittwoch von 16 bis 17 Uhr bietet der DRK-Ortsverein
Neunkirchen in der Mehrzweckhalle Struthütten eine seniorengerechte Gymnastik
an. Gymnastik, Spaß und Geselligkeit stehen auf dem Programm.
Wiederstein. Der SuS Wiederstein lädt zur Jahreshauptversammlung am Freitag, 14.
Februar, um 19 Uhr ins Sportheim Wiederstein ein.
Wiederstein. Der DRK-Frauenverein Zeppenfeld-Wiederstein trifft sich jeden Montag von 14.00 bis 15.00 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus zur Gymnastikstunde „Fit bis
ins Alter“. Jeder ist herzlich eingeladen.
Wiederstein. Die Sängerinnen und Sänger des GV „Harmonie“ Wiederstein treffen
sich am Freitag, 14. Februar, um 18 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus Wiederstein zur
nächsten Chorprobe. Mehr Freu(n)de in das Leben bringt ein Chor, in dem man
gerne singt. Die „Harmonie“ aus Wiederstein lädt euch dazu herzlich ein.
Wiederstein. Der Heimatverein Wiederstein lädt jeden 2. Mittwoch im Monat um 19
Uhr in die alte Kapellenschule ein. Hier treffen sich die Frauen jeglichen Alters aus Wiederstein in gemütlicher Runde. Herzliche Einladung an alle, auch an Nichtmitglieder.
Zeppenfeld. Alle Mitglieder des Heimatvereins Zeppenfeld sind zur Jahreshauptversammlung am Samstag, 22. Februar, um 16 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus Zeppenfeld eingeladen. Anträge müssen mindestens acht Tage vor der Versammlung beim
Vorsitzenden eingereicht sein.
Zeppenfeld. Im Dorfgemeinschaftshaus Zeppenfeld findet an jedem Montag von
14.30 bis 15.30 Uhr die Gymnastikstunde des DRK-Frauenvereins statt. Bewegung,
Tanz und Spiel, Geselligkeit, Ausflüge und Wanderungen, das alles könnt ihr erleben. Kommt doch mal vorbei!
Zeppenfeld. „Sing mit uns im Chor, denn singen ist gesund“. Der MGV Zeppenfeld
lädt jeden zur Chorprobe ein, die donnerstags vom 18.00 bis 19.30 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus Zeppenfeld stattfindet, um sich selbst zu überzeugen, dass ein jeder
singen kann, der Spaß am Singen hat.
Mittwoch, 12. Februar 2014
Olympiade einmal anders
10-jähriger Neunkirchener erringt 2. Platz bei Mathe-Olympiade
Die Winterolympiade in Sotschi hat
gerade erst begonnen. Doch fernab der
Skipisten und Eisarenen wurde vor kurzem eine ganz andere Disziplin ausgetragen – wobei diese mit Wintersport
rein gar nichts zu tun hat. Es handelt
sich vielmehr um eine Wissenschaft, die
sich mit der Untersuchung geometrischer Figuren und dem Rechnen mit
Zahlen beschäftigt: um die Mathematik.
Fünf Schülerinnen und Schüler wurden
vom Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium
für den kreisweiten Wettbewerb abgesandt. Und einer kam mit einem zweiten
Platz in seiner Klassenstufe nach Hause.
Geethan Murali heißt der 10-jährige
Struthüttener, der sich mit Lernheften
aus der Bibliothek Neunkirchen fit für
die Mathematik-Olympiade gemacht
hat.
„Der Bitte Geethans, einige Hefte aus
der Reihe „Mathe mit dem Känguru“
anzuschaffen, sind wir gern nachgekommen“, informiert Diplom-Bibliothekarin Denise Meckel. „Inzwischen
gibt es eine ganze Reihe von Kindern,
die diese Literatur ausleihen und mit ihr
lernen“.
Mit Platz 2 ist Geethan Murali von der kreisweiten Mathematik-Olympiade
heimgekehrt. Vorbereitet hat er sich mit Büchern, die Denise Meckel vom Team
der Bibliothek Neunkirchen für den Bestand angeschafft hat.
Dem Team der Bibliothek war Geethan auch zuvor schon kein Unbekannter. Ob seiner Leselust ist er Dauergast
in Neunkirchens Bücherei. 182 Bücher
hat Geethan während des vierten Schuljahres allein für das Leseförderprogramm Antolin gelesen. 6608 Punkte
konnte er damit sammeln und wurde
Lesekönig der vierten Klasse in seiner
damaligen Schule, der Grundschule
Struthütten. Privat liest Geethan gern
Sachbücher. Besonders haben es ihm
aber die spannenden Geschichten von
Justus, Peter und Bob, den „Drei Fragezeichen“, angetan.
Anfang Januar 2011 beantragte Geethan einen Bibliotheksausweis und somit den Eintritt in eine schier unerschöpfliche Welt bedruckter Buchseiten. Viele Bücher aus dem Antolin-Programm hatte die Bibliothek ohnehin
schon vorrätig, spezielle Buchwünsche
wurden auch angeschafft– und so stand
dem Bücherwurm nichts mehr im Weg.
Neben seinem Faible für die Welt der
Zahlen lernt Geethan Geige und
schwärmt für LEGO-Technik. Und
wenn er einmal nicht über „Die drei ???
und die Geisterinsel“ oder dem „Forscherhandbuch Weltall“ sitzt, dann geht
er beim DLRG schwimmen oder fegt
mit einem Kart über die Rennstrecke.
Doch ein Buch, das hat er fast immer
dabei.
Die neuen Kunstkurse beginnen
In Burbach und Wilnsdorf finden die Kurse statt
� Kinderkunstkurse für 5- bis 7-jäh-
rige Kinder
Du kannst dich schon nicht mehr retten vor lauter Buntstiftbildern? Wie
wär’s mal mit was Neuem? In diesen
Kursen kannst du zum Beispiel mit
leuchtenden Acrylfarben malen oder
mit Ton formen! Lustige Geschichten
und bunte Bilder sorgen dafür, dass dir
die Ideen nicht ausgehen. Und ganz nebenbei lernst du etwas über Farben und
die kleinen Tricks der großen Künstler.
� Kunstkurs für Kinder ab 8 Jahre
und Jugendliche
Du willst deine eigenen Entwürfe
umsetzen, mit verschiedenen Techniken experimentieren, dich selbst ausdrücken? Wir stellen ein Programm
nach euren Wünschen zusammen, und
dann geht’s los: Zarte Pastellkreiden,
Ölfarben, leuchtende Acrylbilder oder
ein Holzschnitt – natürlich darf auch
das Modellieren mit Ton nicht fehlen.
Deiner Phantasie sind keine Grenzen
gesetzt! An den Werken verschiedener
Künstler lässt sich einiges entdecken;
ohne Leistungszwang gibt’s außerdem
einen Einblick in künstlerische Grundlagen.
� Burbach: donnerstags 20. Februar
bis 22. Mai 2014 (außer Ferien und 10.
April 2014)
10 Doppelstunden, max. 12 Teilnehmer pro Kurs
Donnerstag, 15.45 bis 16.45 Uhr:
Kinderkunstkurs für Kinder 5 bis 7
Jahre
Donnerstag, 16.45 bis 18.15 Uhr:
Kunstkurs für Kinder ab 8 Jahre und Jugendliche
Kursgebühr: 78 € incl. aller Materialkosten Unterrichtsort: Burbach,
Gemeinschaftsschule/Realschule,
Kunstraum
� Wilnsdorf: dienstags 18. Februar
bis 13. Mai 2014 (außer Ferientage)
10 Doppelstunden, max. 12 Teilnehmer pro Kurs
Dienstag, 15.30 bis 16.30 Uhr: Kinderkunstkurs für Kinder 5 bis 7 Jahre
Dienstag, 16.30 bis 18.00 Uhr:
Kunstkurs für Kinder ab 8 Jahre und Jugendliche
Kursgebühr: 78 € incl. aller Materialkosten Unterrichtsort: Grundschule Wilgersdorf, Jahnstraße 2,
Kunstraum der Jugendkunstschule
� Anmeldung, Beratung und Auskunft
zu inhaltlichen Fragen: Doris Thiel,
Wahlbacher Straße 20, Telefon
0 27 36 / 55 10, E-Mail: Doris-Thiel@
web.de, www.kunstschule-thiel.de
Neunkirchener Bauhof in Aktion
„Es gibt immer was zu tun“
Schnee und Minustemperaturen lassen auf sich warten. Die Streufahrzeuge
stehen still. 85 Prozent des Streusalzes
lagert noch immer in den Silos. Dass
die Straßen im Gemeindegebiet nicht
geschoben werden müssen, dass weder
Bushaltestellen noch Gehwege gestreut
werden müssen, stimmt die Verwaltung
in Neunkirchen jedoch keineswegs
traurig. Durch den sich verzögernden
Winter hat der gemeindliche Bauhof
Kapazitäten frei, die auf vielfältige
Weise genutzt werden können. Statt
Arbeiten an Fremdfirmen zu vergeben,
werden diese von den Bauhofmitarbeitern selbst ausgeführt. „Der Bauhof ist
in drei Kolonen aufgeteilt, die bis zum
einsetzenden Schneefall unterschiedlichen Arbeiten nachgehen“, informiert
Bauhofleiter Alexander Pütz.
So werden im Dietrich-BonhoefferGymnasium derzeit drei Treppenhäuser
mit einer Wandfläche von insgesamt
300 m² gestrichen. In der Weidenstraße
haben Bauhofmitarbeiter begonnen die
Standorte für Glascontainer zu erweitern und zu pflastern, sodass diese künftig nicht nur besser aussehen, sondern
auch besser gepflegt werden können.
Und unterhalb des Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasiums wurden auf einem unwegsamen Gelände morsche bzw. stö-
rende Bäume gefällt. Bis zum Beginn
der Mähsaison Anfang April stehen
auch Hecken- und Gehölzschnitt auf
dem Programm.
„Für uns gibt es immer was zu tun“,
so Pütz, „wenn diese Arbeiten abgeschlossen sind, geht es mit Maßnahmen
der Straßenunterhaltung weiter“, erklärt der Bauhofchef. Doch sobald
die ersten Flöckchen fallen, werden
Säge, Pinsel und Rüttelplatte beiseite
gestellt und die Straßen der Hellergemeinde schnellstmöglich befahrbar
gemacht. „Der Winterdienst“, so Pütz,
„hat selbstverständlich absolute Priorität“.
Das Team des Neunkirchener Bauhofs setzt sich aus Männern mit verschiedenen Tätigkeitsschwerpunkten zusammen, so
dass alle anfallenden Arbeiten fachmännisch erledigt werden können.
Nr. 7 / 2014
Mitteilungen der Gemeinde Neunkirchen
Mittwoch, 12. Februar 2014
„Prozess in Siegen-Wittgenstein vorbildlich“
Kreis und acht Städte und Gemeinden schließen die Erstellung eines gemeinsamen Klimaschutzkonzeptes ab
Ein Fahrradmobilitätskonzept mit
Schwerpunkt Elektromobilität, der
Aufbau von Energieberatungsstützpunkten in den Kommunen, eine Kampagne „aufsuchende Energieberatung“
für Hauseigentümer oder umweltfreundliche Mobilität in den Kommunalverwaltungen sind nur einige Beispiele für Maßnahmenempfehlungen,
die das Klimaschutzkonzept für den
Kreis Siegen-Wittgenstein und acht
Städte und Gemeinden enthält.
Vor fast einem Jahr hatten sich der
Kreis und die Kommunen Bad Berleburg, Bad Laasphe, Erndtebrück, Freudenberg, Netphen, Neunkirchen, Siegen und Wilnsdorf auf den Weg gemacht, den Klimaschutz und die Energiewende vor Ort gemeinsam anzugehen. Im ersten Schritt wurde beschlossen, ein gemeinsames integriertes Klimaschutzkonzept zu erstellen.
Dabei wurde die breite Öffentlichkeit immer eingeladen mitzumachen,
etwa bei einer „Klimatour“, bei der in
allen beteiligten Kommunen vorbildliche Energie- und Klimaprojekte besichtigt wurden. Auch mit der Suche
nach dem ältesten Kühlschrank in der
Region wurde das Thema „Energieeinsparungen“ öffentlich thematisiert und
Einladung zur Jahreshauptversammlung
Der Vorstand des Heimatvereins
Altenseelbach lädt alle Mitglieder
zur Jahreshauptversammlung am
21. Februar 2014 um 19:30 Uhr in
das Dorfgemeinschaftshaus Altenseelbach – Heimatraum, ein.
Tagesordnungspunkte:
1. Eröffnung und Begrüßung
2. Niederschrift Protokoll 2013
3. Tätigkeitsbericht 2013
4. Kassenbericht 2013
5. Bericht Kassenprüfer
6. Entlastung der Kassiererin
und des Vorstandes
7. Vorstandswahlen
8. Verschiedenes
�
Energieberatungen verlost. Unter dem
Motto
„Das
Klimaschutzkonzept
kommt zu Ihnen“ wurde zudem ein
kleiner Marktstand konzipiert, an dem
sich Interessierte über die Konzepterstellung und weitere Themen informieren und sich mit „ihrer“ Kommune über
aktuelle Anliegen austauschen konnten.
Auf der Internetseite SI-CO2.de kann
sich außerdem jeder Interessierte seit
August 2013 an dem Prozess beteiligen
und seine Fragen, Anregungen oder
auch Kritik loswerden.
Insgesamt waren über 80 Akteure
aus verschiedensten Institutionen an
der Erarbeitung des Klimaschutzkonzeptes beteiligt. Die Gutachter, das Institut für Regionalmanagement aus
Marl und Dr. Grauthoff Unternehmensberatung für Energie und Umwelt aus
Dinslaken, haben für jede Kommune
und den Kreis in verschiedensten Bereichen Maßnahmen formuliert. Der erste
Entwurf des Abschlussberichtes wird
nun in den politischen Gremien der beteiligten Kommunen und des Kreises
vorgestellt.
„Das Klimaschutzkonzept ist mehr
als ein Programm zum Zählen von
Kilowattstunden und klimaschädlichen
Gasen. Es geht darum, die Beteiligten
aus den Kommunen, aus der Wirtschaft
und der Bürgerschaft an einen Tisch zu
bekommen. Das ist in Siegen-Wittgenstein bisher sehr gut gelungen“, so Jens
Steinhoff vom Institut für Regionalmanagement: „Was zählt, sind Hand-inHand-Maßnahmen, zum Beispiel bei
der Energieberatung vor Ort und bei
Best-Practice-Projekten. Hier zählt das
Prinzip der Nachhaltigkeit von Aktivitäten durch öffentliche und private Träger.“
Die kurz-, mittel- oder langfristig
umzusetzenden Maßnahmen sollen
dazu beitragen, CO2-Emissionen einzusparen, den Energieverbrauch zu senken oder die Energieeffizienz zu steigern. Die Maßnahmen betreffen nicht
nur die Kommune oder den Kreis
selbst, sondern zeigen vor allem auch
Möglichkeiten, wie in Zusammenarbeit
mit weiteren Partnern, Unternehmen
und Privathaushalte dabei unterstützt
werden können, ihren Energieverbrauch zu senken oder vermehrt auf erneuerbare Energien zu setzen.
„Das Klimaschutzkonzept hat im Ergebnis den Kreis mit allen kreisangehörigen Städten und Gemeinden eingebunden - ein großer Vorteil für den Klimaschutzprozess in Siegen-Wittgen-
stein. Die schon im Vorfeld ins Leben
gerufene Zusammenarbeit in unserem
interkommunalen Arbeitskreis mit den
Energiebeauftragten des Kreises und
der kreisangehörigen Kommunen kann
als beispielhaft angesehen werden,“ erklären die Projektleiterinnen Sylvia P.
Heinz und Ramona Stahl von der Regionalentwicklung des Kreises.
Die Beteiligten sind sich einig, dass
sich die Zusammenarbeit gelohnt hat
und die gemeinsame Bearbeitung der
Herausforderung Energiewende im
Kreis Siegen-Wittgenstein fortgesetzt
werden soll. „Es ist wirkungsvoller,
Dinge gemeinsam anzugehen, insbesondere, wenn es um das komplexe und
weitreichende Thema „Energie und
Klima“ geht, das an Kommunalgrenzen
nicht halt macht“, ist sich auch Landrat
Paul Breuer sicher.
Zum Abschluss der Erarbeitung des
Konzeptes und als Einstieg in den Umsetzungsprozess wird im Mai 2014 eine
große öffentliche Klimakonferenz stattfinden, auf der der Abschlussbericht offiziell vorgestellt und die weiteren
Schritte im Rahmen der Zukunftsinitiative Energie und Klima in Siegen-Wittgenstein erläutert werden.
Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD) - Gemeindeverband Neunkirchen
Die Neunkirchener Sozialdemokraten laden zum traditionellen
SPD JAHRESEMPFANG
herzlich ein.
Als Gesprächspartner steht Ihnen u.a. zur Verfügung:
Dr. Gerd Bollermann
Regierungspräsident des NRW-Regierungsbezirk Arnsberg
Termin:
O rt :
Dienstag, 18. Februar 2013, 18.00 Uhr
Otto-Reiffenrath-Haus, Neunkirchen, Bahnhofstraße 3-5
Über Ihren Besuch würden wir uns sehr freuen.
Im Anschluss an die Veranstaltung wird ein Imbiss gereicht.
Hans-Dieter Moritz
SPD-GV-Vorsitzender
Heinz-Werner Feuring
SPD-Fraktionsvorsitzender
Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD) - Gemeindeverband Neunkirchen
Einladung zur Jahreshauptversammlung
des DRK-Ortsvereins Neunkirchen e.V.
Sonntag, 16.02.2014
14:00 Uhr bis 16:30 Uhr
Otto-Reiffenrath-Haus
Neunkirchen
Alle Infos und Anmeldung für Verkäufer unter
Tel.: 0151/43237356 oder
C.Jung@drkneunkirchen.de
Bratwurst, Kaffee, Kuchen
+frische Waffeln auch zum mitnehmen!!!
ProKunde Neunkirchen:
Einzelhandelsgespräch
ProKunde Neunkirchen lädt alle Mitglieder und interessierte Bürgerinnen
und Bürger sehr herzlich zum nächsten
Einzelhandelsgespräch am Montag,
den 17. Februar 2014, 19 Uhr, in das
Otto-Reiffenrath-Haus ein.
Als Tagesordnung ist vorgesehen:
� Teilnahme proKunde Neunkirchen an
der 725-Jahrfeier – Konzept –
� Ein proKunde-Mitglied stellt sich vor
� Verschiedenes
Der Vorstand des Vereins ProKunde
Neunkirchen freut sich über ein reges
Interesse.
Hermina Lieber, Andreas Oehm, Elisabeth Thomas
Der Heimatvereins Zeppenfeld
e.V. lädt ein zur Jahreshauptversammlung am Samstag, dem 22. Februar 2014, um 16:00 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus Zeppenfeld.
Tagesordnung:
1. Rechenschaftsberichte
in Wort und Bild
2. Kassenprüfung und Entlastung
3. Wahlen
4. Vorhaben/Planungen
5. Verschiedenes
Anträge zur Jahreshauptversammlung bitte spätestens eine Woche
vorher beim 1. Vorsitzenden einreichen.
Heimatverein Zeppenfeld
Der Vorstand
Februar 2014
Notrufnummern / Ärztlicher Bereitschaftsdienst / Pflegedienst
Apothekendienst
Außerhalb der Geschäftszeiten informiert seit 1. Januar 2012 der zentrale Apotheken-Notdienst der Apotheken in Westfalen-Lippe über die jeweils zur Verfügung
stehende nächste Notdienst-Apotheke.
Apotheken-Notdienst unter Telefon: 08 00 00 22 8 33, im Internet: www.akwl.de
oder per Handy: 22 8 33 (0,69 Euro/Minute; erreichbar aus den Netzen T-Mobile,
Vodafone D2, O2 und E-Plus).
Nächste Notdienst-Apotheke per SMS: Nach Versenden einer SMS mit dem Inhalt „apo“ wird man mit einer Text-SMS um Zustimmung für die Ortung des
eigenen Standorts gebeten. Dazu „Ja“ an 22 8 33 senden. Danach wird per SMS
die nächstgelegene Notdienst-Apotheke mit Adresse, Öffnungszeiten und Telefonnummer übermittelt.
Ärztliche Notfallpraxis
Löschzug Struthütten
Kerner, Holger, Löschzugführer.............................................. (01 51) 17 52 22 39
Löschzug Wiederstein
Eibach, Markus, Löschzugführer............................................... (0 27 35) 65 96 90
Löschzug Zeppenfeld
Weber, Steffen, Löschzugführer.............................................. (01 51) 11 51 77 44
Frauenhaus Siegen ................................................................(02 71) 2 04 63
Neunkirchen ist als „Saubere KomFrauenberatungsstelle Siegen – Frauen helfen Frauen e.V.
mune“ zertifiziert.
Freudenberger Straße 28, 57072 Siegen
Notruf
Krankenhäuser
Notarzt, Rettungswagen, Rettungshubschrauber über Notruf
DRK-Rettungsdienst/Krankentransport (aus allen Ortsnetzen)
(Eine Vorwahl ist nicht erforderlich!)
Zahnärzte-Notfalldienst
Kinderärztliche Notdienste
Polizei ............................................................................................................. 110
Polizeiinspektion Wilnsdorf ..............................................(0 27 39) 4 79 09-34 21
Rettungsdienst
112
112
DRK-Kinderklinik Siegen .......................................................... (01 80) 50 44 100
DRK-Klinikum Westerwald, Kirchen ....................................... (0 18 05) 11 20 57
Abwasserverband Hellertal
während der normalen Dienstzeiten .........................................(0 27 44) 9 31 76-0
Feuer ............................................................................................................... 112 außerhalb der Dienstzeiten ........................................................ (02 71) 2 32 42 42
Freiwillige Feuerwehr
Gemeindewerke Neunkirchen – Wasserversorgung –
Schneider, Thorsten, Leiter der Feuerwehr................................(01 71) 6 43 33 53
Löschzug Altenseelbach
Jung, Lars, Löschzugführer....................................................... (01 60) 7 08 07 07
Löschzug Neunkirchen
Bieler, Patrik, Löschzugführer...................................................(01 71) 4 92 39 11
Löschzug Salchendorf
Hermann, Patrick, Löschzugführer
(01 70) 8 32 73 90
Impressum
Elisabeth-Krankenhaus, 57548 Kirchen ........................................(0 27 41) 6 82-0
Jung-Stilling-Krankenhaus, 57072 Siegen .......................................(02 71) 3 33-3
St.-Marien-Krankenhaus, 57072 Siegen...........................................(02 71) 2 31-0
Kreiskrankenhaus Siegen, 57076 Siegen-Weidenau ........................(02 71) 7 05-0
DRK-Kinderklinik Siegen ..............................................................(02 71) 23 45-0
an Werktagen, mittwoch- und freitagnachmittags, Samstag, Sonntag, Feiertag außerhalb der üblichen Sprechstunden:
St.-Marien-Krankenhaus, Kampenstraße 51, Siegen
Hausbesuchsanforderungen/ärztlicher Rat sowie die Notfalldienstpraxen für
HNO- und augenärztliche Notfalldienste können generell in dieser Zeit erfragt werden unter: Tel. 01 80 / 50 44 100 (14 Cent pro Minute aus dem
deutschen Festnetz max. 42 Cent pro Minute aus dem Mobilfunknetz) oder
11 61 17 (kostenfrei).
Die Notfalldienstpraxen sind grundsätzlich zu folgenden Zeiten geöffnet: montags, dienstags und donnerstags ab 18 Uhr, mittwochs und freitags ab 13 Uhr,
samstags, sonntags und feiertags ab 8 Uhr.
Seit 2. Januar 2012 erfolgt die Bekanntgabe des zahnärztlichen Notfalldienstes im
Siegerland, Bezirk Siegen-Nord, Siegen-Mitte und Siegen-Süd, ausschließlich unter Tel. 0 27 34 / 4 36 49 58. Hier werden die aktuell diensthabenden Praxen genannt.
(02 71) 2 18 87
(02 71) 2 52 93
Bereitschaftsdienst in dringenden Fällen nach Dienstschluss
(01 71) 5 24 17 19
Pflegedienste
Diakoniestation/DRK-Sozialstation
Hochstraße 54, 57290 Neunkirchen ............................................... (0 27 35) 31 11
Fax ............................................................................................. (0 27 35) 78 11 26
Mitteilungsblatt mit den öffentlichen Bekanntmachungen der Gemeinde Neunkirchen.
Erscheinungsweise: 1-mal wöchentlich,
jeweils mittwochs
Gemeinsame Herausgeber:
Gemeinde Neunkirchen,
Verlag Vorländer
Verantwortlich für den amtlichen Teil:
Gemeinde Neunkirchen, der Bürgermeister
Verantwortlich für den nichtamtlichen Teil:
Verlag Vorländer
Anzeigen:
siehe Impressum Hellerthaler Zeitung
Druck:
Vorländer GmbH & Co. KG
Buch- und Offsetdruckerei · Verlag · Werbeagentur;
Obergraben 39, 57072 Siegen;
Telefon (02 71) 59 40-0
Gestaltung und Layout:
Druckerei Vorländer, Siegen
Innerhalb des Gemeindegebietes wird die Wochenzeitung kostenlos zugestellt, im Einzelversand
durch den Verlag unter Berechnung von Versandkosten. Für unverlangt eingesandte Manuskripte,
Fotos und Zeichnungen übernimmt der Verlag
keine Haftung. Artikel müssen mit Namen und Anschrift des Verfassers gekennzeichnet sein und sollten grundsätzlich über die Gemeindeverwaltung
eingereicht werden. Gezeichnete Artikel geben die
Meinung des Verfassers wieder, der auch verantwortlich ist. Schadenersatzansprüche sind ausgeschlossen.
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
36
Dateigröße
6 905 KB
Tags
1/--Seiten
melden