close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Infos Juli 2012 - Walkringen

EinbettenHerunterladen
Sprechstunden Gemeindepräsidentin
Die Gemeindepräsidentin, Frau Christine Hofer, bietet Sprechstunden für alle Bürgerinnen und Bürger von Walkringen an. Sie steht
der Bevölkerung regelmässig während einer vorher bekannt gegebenen Zeit für Gespräche zur Verfügung. Sie haben die Möglichkeit, Ihre Anliegen direkt mit der Gemeindepräsidentin zu besprechen.
Die Sprechstunden finden an den nachfolgenden Daten im Sitzungszimmer der Gemeindeverwaltung Walkringen statt (Gemeindehaus, 3. Stock).
Donnerstag
Dienstag
9. August 2012
4. September 2012
20.00 – 21.00 Uhr
09.00 – 10.00 Uhr
Eine telefonische Anmeldung empfiehlt sich, ist jedoch nicht zwingend:

Gemeindeverwaltung Walkringen, Tel. 031 701 00 22 oder via E-Mail:
gemeinde@walkringen.ch
In welche Richtung steuert die Agrarpolitik 2014-2017?
Was bedeutet das für die Landwirtschaft?
Die Landwirtschaft trägt wesentlich zur Landschaftsvielfalt in der Schweiz und beso nders auch in unserer Gemeinde bei. Um diese Vielfalt zu erhalten und weiter zu entw ickeln sollen diese Leistungen in Zukunft stärker nach regionalen Bedürfnissen gefö rdert werden.
Gestützt auf die Verfassung sorgt der Bund dafür, dass die Landwirtschaft neben we iteren Leistungen auch zur Kulturlandschaftspflege beiträgt. Mit der Auszahlung vo n
Hang- oder Sömmerungsbeiträgen konnte eine weiträumige Verbrachung oder Waldeinwuchs verhindert werden.
Neben der quantitativen Leistung einer offen Landschaft zur Nahrungsmittelproduktion
sind auch die Erhaltung und die Entwicklung von regionaler Eigenheiten von Kulturlandschaften wesentliche Ziele der Agrarpolitik 2014-2017.
Das Landschaftsqualitätsprogramm im Kanton Bern verfolgt folgende Ziele:
Erhalten einer vielfältigen und lebendigen Kulturlandschaft, die über Jahrhunderte
durch die Landwirtschaft geschaffen wurde.
Erhalten und Aufwerten von regionaltypischen Landschaften, wie z.B. Trockenmauern, Wiesengräben, Wytweiden oder Wässermatten.
Sensibilisierung der Landwirtschaft sowie der übrigen Bevölkerung für die Landschaftselemente, die eine lebhafte, kulturell vielseitige, ästhetisch ansprechende
und ökologisch wertvolle Landschaft ausmachen.
Würdigung der Leistungen der Landwirtschaft im Bereich Erholungsinfrastruktur.
Unterstützung der Landwirtschaft in der Anwendung traditioneller Produktionsfo rmen.
Was heisst dies für unsere Landwirtschaft?
Damit ein Landwirt die Höhe der Direktzahlungen halten kann, muss er seinen Betrieb
ökologisch betreiben.
Bund und Kanton sehen die Förderung folgender Landschaftselemente vor:
Alleen/Baumreihen erhalten, ergänzen oder neu anpflanzen. Grosse Hochstammobstanlagen.
Standortgerechte Einzelbäume, Hecken und Ufergehölze, aufgewerteter Waldrand
angrenzend an die LN.
Vielfältige Fruchtfolge (Anteil blühende Kulturen), Freiland Gemüsebau, kleine
Ackerflächen.
Holzbeigen, Weideinfrastrukturen aus Holz oder Stein, Trockenmauern, Wytweiden.
Prozent Anteil der ökologischen Ausgleichsflächen an der LN, unbefestigte Wege
usw.
Im Leitbild der Gemeinde Walkringen hält der Gemeinderat folgendes fest:
Die Erhaltung von Kulturlandschaften und Trockenstandorten ist uns ein Anliegen.
Wir werten Natur und Landschaft für Tiere und Pflanzen auf, indem wir für eine
ökologische Vernetzung sorgen. Basierend auf diesem Leitsatz wurde die Mas snahme „Walkringen generiert möglichst viele ökologische Ausgleichsflächen und
entsprechende Ausgleichszahlungen“ formuliert.
Die IP-Beratungsringe, das Inforama, die Region Kiesental und unser Ackerbaustellenleiter unterstützen die Betriebsleiter bei der Optimierung der Direktzahlu ngen und zeigen gangbare Wege auf. Laufend werden auch Informationsveranstaltungen durchgeführt.
Quelle: IP-Beratungsring Schwand
Gemeinderat Walkringen
IG Biodiversität
Gesamtrevision der Ortsplanung
Räumliches Entwicklungskonzept (REK)
Grundlage der neuen Nutzungsplanung
als
Ortsplanung 2011+
Das räumliche Entwicklungskonzept (REK) ist die Grundlage für alle raumrelevanten
Handlungen im ganzen Gemeindegebiet und ist für Behörden und Verwaltung bindend
(behördenverbindlich). Es bildet die Grundlage zur Überarbeitung der baurechtlichen
Grundordnung und liefert Ideen zu deren Umsetzung. So zeigt es beispielsweise auf,
wo die Siedlung wachsen kann, setzt aber im Gegenzug auch Siedlungsbegrenzungen
zu wertvollen Landschaften. Das REK ist ein vorausschauendes Instrument, soll aber
auch immer wieder an neue Bedürfnisse angepasst werden.
Die durch die Ortsplanungskommission anlässlich der beiden Themennachmittage
erarbeiteten Ergebnisse zu den Bereichen „Siedlung“ sowie „Landschaft und Ökologie“ sind inzwischen soweit sinnvoll und machbar in das räumliche Entwicklungskonzept (REK) eingeflossen. Ebenso hat sich die Ortsplanungskommission eingehend mit
den vorliegenden Eingaben, Begehren und Wünschen verschiedener Bürgerinnen und
Bürger sowie Liegenschaftsbesitzern auseinandergesetzt und eine Beurteilung vorgenommen.
Das REK wurde inzwischen durch den Gemeinderat als Grundlage für den neuen Zonenplan behandelt und verabschiedet. Das REK wird nach erfolgter Genehmigung den
Richtplan aus dem Jahre 1992 ablösen und künftig zusammen mit dem Leitbild und
dem Massnahmenplan das strategische Führungsinstrument für die langfristige En twicklung der Gemeinde bilden.
Gemäss dem Richtplan des Kantons Bern steht bei Ortsplanungsrevisionen den Gemeinden eine klar festgelegte Fläche für Neueinzonungen zu. Gestützt auf diese Vorgaben werden zurzeit die Baulandkapazitäten berechnet, um so die Grössenordnungen der vorgesehenen Neueinzonungen festlegen zu können. Zurzeit wird der neue
Zonenplan mit Baureglement erarbeitet.
Verkehr
Im Rahmen der Planungsarbeiten für die neue Ortsplanung kommt auch dem Verkehr
eine zentrale Bedeutung zu. So gilt es beispielsweise bei Neueinzonungen zu beurte ilen, ob die vom Kanton vorgegebenen, sogenannten Erschliessungsgüterklassen erreicht bzw. eingehalten werden können.
Gleichzeitig werden Massnahmen zur Erhöhung der Verkehrssicherheit der Schulwege geprüft. Wichtige Partner sind u.a. auch das Tiefbauamt des Kantons Bern, welches die Hoheit über die Kantonsstrassen innen hat, sowie die BLS und die Postauto
Bern. Mit diesen Partnern finden Gespräche statt mit dem Ziel, dort wo erforderlich
und notwendig Verbesserungen umzusetzen. Bei der Kantonsstrasse betrifft es insbesondere Fussgängerübergänge oder Massnahmen für Zweiradfahrer und beim öffentlichen Verkehr um Optimierungen der Umsteigesituation beim Bahnhof Walkringen.
Termine
Gemäss Terminplan für den Ablauf der Ortsplanungsrevision werden die Entwürfe der
Instrumente für die neue Ortsplanung bis nach den Sommerferien so fertig erstellt
sein, dass der Gemeinderat diese in der Folge zu Handen des öffentlichen Mitwirkungsverfahrens verabschieden kann.
Ortsplanungskommission Walkringen
Hundetaxen 2012
Die Hundetaxen für das Jahr 2012 sind bis 31. August 2012 bei der
Gemeindeverwaltung Walkringen bar zu bezahlen. Die Taxe beträgt
Fr. 60.00 pro Hund. Ein Bezug gegen Rechnung ist grundsätzlich nicht
möglich.
Wir bitten Sie zu beachten, dass die Taxe für jeden Hund in der Gemeinde Walkringen, welcher am 1. August 2012 über drei Monate alt ist, entrichtet werden muss.
Hundebesitzer, die seit dem letzten Jahr kein Tier mehr halten, werden gebeten, dies
der Gemeindeverwaltung mitzuteilen.
Sofern Ihr Hund nach dem 1. September 2008 geboren ist oder Sie ihn nach diesem
Datum angeschafft haben, ist das Vorlegen eines Sachkundenachweises obligatorisch.
Seit dem 1. Januar 2007 müssen alle Hunde in der Schweiz eindeutig und fä lschungssicher markiert und in der ANIS Datenbank registriert sein. Damit sollen Abklärungen nach Beissunfällen, in Seuchenfällen sowie bei entlaufenen, verwahrlosten
oder ausgesetzten Hunden erleichtert werden. Mutationen wie Umzüge, Besitzerwechsel, Tod von Tieren usw. sind der ANIS Datenbank laufend zu melden (Tel. 031
371 35 30 oder www.anis.ch).
Gemeindeverwaltung
Abstimmung vom 17. Juni 2012 - Fehlerhafte Beschriftung Briefkasten
Manch ein Abstimmungswilliger der Gemeinde Walkringen hat am Abstimmungswochenende vom 17. Juni 2012 wohl verwundert den Kopf geschüttelt.
Entgegen dem Aufdruck auf dem Stimmausweis stand am Briefkasten der
Gemeindeverwaltung angeschrieben, dass die letzte Leerung vor der Abstimmung am Freitag, 16.00 Uhr, erfolgt. Dies ist natürlich falsch. Wie auf
dem Stimmausweis aufgedruckt, findet die letzte Leerung des Briefkastens am Abstimmungssonntag um 09.30 Uhr statt.
Dieser Fehler hat für einige Verwirrung und Unmut gesorgt. Dies tut uns
ausserordentlich leid und wir entschuldigen uns in aller Form dafür.
Selbstverständlich wurden alle Couverts, welche zwischen Freitag und Sonntagmorgen in den Briefkasten geworfen wurden, für die Abstimmung berücksichtigt.
Damit so etwas in Zukunft nicht mehr passiert, verzichten wir darauf, am Briefkasten
einen schriftlichen Hinweis anzubringen.
Gemeindeverwaltung
Spendenaktion im Brandfall „Erli“ Walkringen
Am Karfreitag, 6. April 2012, brannte im Ortsteil Wikartswil der Gemeinde Walkringen
das Bauernhaus der Familie Hänni vollständig nieder. Ein technischer Defekt in einer
Kühltruhe führte zum Brandausbruch. Bereits über die folgenden Feiertage fragten die
ersten Personen nach, wo Spenden für die Betroffenen einbezahlt werden können.
Aus diesem Grunde hat die Gemeinde Walkringen ein entsprechendes Spendenkonto
eingerichtet.
Bis anfangs Juli 2012 sind insgesamt 171 Spenden mit einem Gesamtbetrag von über
24‘000 Franken eingegangen. Die Übergabe der Spenden fand am Dienstag, 3. Juli
2012, in der Gemeindeverwaltung Walkringen statt. Therese und Hans Hänni haben in
Vertretung aller Betroffenen den Spendenbetrag mit grosser Freude in Empfang genommen. Sie freuen sich sehr über die Solidarität und bedanken sich bei Allen ganz
herzlich für die grosse Anteilnahme sowie die Unterstützungen jeglicher Art.
Christine Hofer, Gemeindepräsidentin; Hans und Therese Hänni; Fritz Galli, Gemeinderat
Gemeindeverwaltung
Fundbüro
Im Depot des Fundbüros Walkringen (Gemeindeverwaltung) befinden sich derzeit
folgende Gegenstände:
Armbanduhr Swatch
Armbanduhr MWatch
Briefkasten- oder Veloschlüssel
Hundehalsband Red Dingo
Sofern Sie einen dieser Gegenstände vermissen, bitten wir Sie, sich mit dem
Fundbüro in Verbindung zu setzen. Besten Dank.
Gemeindeverwaltung
Verschiebung Kehrichtabfuhr
Die Kehrichtabfuhr vom Mittwoch, 1. August 2012, (Nationalfeiertag) wird auf
Dienstag, 31. Juli 2012, vorverschoben.
Die Bevölkerung wird um Kenntnisnahme gebeten.
Gemeindeverwaltung
Pass und Identitätskarten - Antragsverfahren
Die Beantragung eines Reisepasses oder einer Identitätskarte bei einem der sieben
kantonalen Ausweiszentren ist nur nach vorgängiger telefonischer Terminreservation unter der Telefon Nr. 031 635 40 00 von Montag bis Freitag von 08.00 – 12.00 Uhr
und von 13.00 bis 17.00 Uhr oder unter www.schweizerpass.ch, wo auch alle weiteren Infos erhältlich sind, möglich.
Bitte beachten Sie bei der Terminreservation, dass es gerade in den Hauptferienze iten länger dauern kann, bis Sie einen Termin für die Ausweiserstellung erhalten.
Die vorgängige Erstellung eines Passfotos ist nicht mehr notwendig!
Gemeindeverwaltung
Gemeindeverwaltung und Kommunalbetriebe geschlossen
Die Büros der Gemeindeverwaltung sowie die Kommunalbetriebe bleiben infolge des
Personalausfluges am Freitag, 10. August 2012, den ganzen Tag geschlossen.
Wir bitten um Kenntnisnahme und danken für ihr Verständnis.
Gemeindepersonal
AHV-Zweigstelle Walkringen
A
H
V
Aufmerksam
Hilfsbereit
Vertrauenswürdig
Haben Sie Fragen zur AHV und IV (Rentenanmeldung, Leistungen), zu Ergänzungsleistungen, Hilflosenentschädigung und Krankheitskosten, zu Hilfsmitteln, zu Betreuungsgutschriften, zu Splitting bei Scheidung?
Benötigen Sie Informationen zur Anmeldung als Arbeitgeber, Selbständigerwerbender,
Nichterwerbstätiger oder zu den Beiträgen an die AHV, IV und EO?
Möchten Sie mehr wissen über die Erwerbsausfallentschädigungen, die Mutterschaftsentschädigungen, die obligatorische Unfallversicherung, die Kinder- und Familienzulagen?
Ihre AHV-Zweigstelle informiert und berät Sie gerne. Formulare und Merkblätter erhalten Sie kostenlos. Auskünfte erhalten Sie auch auf der Website www.akbern.ch oder
unter www.ahv-iv.info.
Ihre AHV-Zweigstelle Walkringen
AHV/IV: Bei Scheidung Einkommensteilung verlangen!
Grundsätzliches
Bei der Berechnung der AHV/IV-Renten für verheiratete, verwitwete und geschiedene
Personen werden die Einkommen, die von der Ehefrau und vom Ehemann während
der Kalenderjahre der gemeinsamen Ehe erzielt wurden, zusammengezählt und je
hälftig auf die beiden Ehepartner aufgeteilt. Für die Einkommensteilung (Splitting) fallen nur die Kalenderjahre in Betracht, während welchen beide Ehegatten in der
schweizerischen AHV/IV versichert gewesen sind. Einkommen, welche die Ehegatten
im Jahr der Eheschliessung und im Jahr der Auflösung der Ehe erzielt haben, werden
nicht geteilt. Ein Splitting wird somit erst durchgeführt, wenn die Ehe mindestens ein
ganzes Kalenderjahr gedauert hat.
Den Regeln über das Splitting bei Auflösung einer Ehe durch Tod oder Scheidung
sind vollumfänglich auf eingetragene Partnerschaften gleichgeschlechtlicher Paare
anwendbar.
Wann wird die Einkommensteilung durchgeführt?
Eine Einkommensteilung erfolgt bei Ehepaaren, wenn:
- die Ehe durch Scheidung oder Ungültigerklärung aufgelöst wird, auf Antrag der
Ex-Ehepartner,
- beide Ehegatten Anspruch auf eine Alters- oder eine Invalidenrente haben, von
Amtes wegen,
- ein Ehegatte stirbt und der andere einen Anspruch auf eine Alters- oder Invalidenrente hat, ebenfalls von Amtes wegen,
Eine Einkommensteilung erfolgt bei eingetragenen Partnerschaften gleichgeschlechtlicher Paare, wenn:
- eine eingetragene Partnerschaft durch Gerichtsbeschluss aufgelöst wird, auf
Antrag der Ex-Partner,
- beide Partner Anspruch auf eine Alters- oder eine Invalidenrente haben, von
Amtes wegen,
- ein Partner stirbt und der andere einen Anspruch auf eine Alters- oder Invalidenrente hat, ebenfalls von Amtes wegen.
Einkommensteilung bei Scheidung
Bei Scheidung können die Ex-Ehegatten die Einkommensteilung bei einer Ausgleichskasse verlangen, bei der einer von ihnen Beiträge bezahlt hat. Mit dem InfoRegister
auf der Internetseite www.ahv-iv.info (Rubrik Dienstleistungen) können sich die Versicherten diejenigen AHV-Kassen anzeigen lassen, bei denen für sie ein IK geführt wird.
Der Antrag auf Splitting ist mit amtlichem Formular von beiden ehemaligen Ehegatten
gemeinsam oder durch jeden für sich einzureichen. Die Antragsformulare können bei
jeder Ausgleichskasse in der Schweiz bezogen werden. Im Internet sind sie unter
www.ahv-iv.info, Rubriken „Formulare, Allgemeine Verwaltungsformulare“ zu finden.
Dem Antrag ist ein amtlicher Ausweis (Familienbüchlein usw.) sowie das Scheidung surteil mit Rechtskraftbescheinigung des Gerichts beizulegen.
Die dargelegten Grundsätze über die Formalitäten des Splittings bei Scheidung gelten
sinngemäss für Personen, deren registrierte Partnerschaft durch Gerichtsbeschluss
aufgelöst wurde. Als Beweisakt dient das Auflösungsurteil.
Empfehlung
Unterlassen beide geschiedenen Ehegatten die Einleitung des Verfahrens, so muss
die Ausgleichskasse die Einkommensteilung spätestens im Zeitpunkt der Rentenb erechnung von Amtes wegen vornehmen.
Bei Personen, die mehrfach verheiratet waren oder bei denen zwischen Scheidung
und Beginn des Rentenanspruchs eine lange Zeitspanne liegt, ergeben sich oft Probleme, die für die Rentenberechnung
unabdingbaren genauen Daten beizubringen.
Wir empfehlen deshalb geschiedenen Ehegatten, das Gesuch möglichst unmittelbar
nach der Scheidung gemeinsam einzureichen. Nur so können wir das Verfahren rasch
und zuverlässig durchführen und später Verzögerungen bei der Rentenfestsetzung
und -auszahlung vermeiden.
Weitere Informationen
Wir bitten Sie zu beachten, dass diese Informationen nur einen allgemeinen Überblick
über das Thema wiedergeben. Sofern Sie Fragen zu Details oder Spezialfällen haben,
wenden Sie sich an die zuständige Ausgleichskasse oder die AHV-Zweigstelle Ihres
Wohnortes. Formulare und Merkblätter erhalten Sie ebenfalls bei der AHV-Zweigstelle
sowie unter www.ahv-iv.info oder www.akbern.ch.
Neue Entsorgungscontainer in Walkringen
Seit kurzem hat die Gemeinde Walkringen neue Glas und AluWeissblechcontainer. Auch der Platz ist neu gestaltet. Der
Standort ist nach wie vor an der Unterdorfstrasse 14.
Die Gemeinde Walkringen entsorgt: Altglas, Altoel, Pet, Kaffeekapseln, Batterien, Alu,
Weissblech und Kleider.
Wichtige Regeln beim Entsorgen
Glas
Das Glas ist nach Farbe zu sortieren und in den entsprechend
gekennzeichneten Container zu entsorgen. Abfall ( Pet, Porzellan, Verschlüsse usw. ) gehören nicht in die Behälter
Batterien
Batterien sind Sondermüll und dürfen nicht im normalen Abfall
entsorgt werden.
Alu- Weissblech
Das Alu- Weissblech kann mit Hilfe eines Hebels am Container
zusammengedrückt werden. Bitte nutzen Sie diese Vorrichtung,
damit das Weissblech möglichst wenig Platz beansprucht. So
helfen Sie uns Kosten zu sparen!
Pet
Beim Pet ist darauf zu achten, dass wirklich nur PetGetränkeflaschen in die Container gelangen! Milchflaschen,
Verpackungsmaterial, Eierschalen usw. gehören in den
Hauskehricht.
Altöl
Die Altöl-Annahme ist jeden Freitag ab 15.00 bis 17.00 Uhr.
Entsorgt werden nur kleinere Mengen max 20L
Kaffee-Kapseln
Wichtig: nur Alu Kaffeekapseln!
Glas
Glas
Glas
Pet
Alu
Öl
Christoph Jufer, Lernender Kommunalbetrieb
Ferienordnung
erster Ferientag
letzter Ferientag
2012/ 2013
Schulbeginn
Herbstferien
Weihnachtsferien
Sportwoche
Frühlingsferien (KG - Kl. 6)
Frühlingsferien (Kl. 7 - 9)
Auffahrtstage
Sommerferien
Mo 13. August 2012
Sa 22. September
Sa 22. Dezember
Sa 23. Februar
Fr 29. März
Sa 6. April
Do 9. Mai
Sa 6. Juli
So 14. Oktober
So 6. Januar 2013
So 3. März
21. April
21. April
So 12. Mai
So 11. August
2013/ 2014
Schulbeginn
Herbstferien
Weihnachtsferien
Sportwoche
Frühlingsferien (KG - Kl. 6)
Frühlingsferien (Kl. 7 - 9)
Auffahrtstage
Sommerferien
Mo 12. August 2013
Sa 21. September
Sa 21. Dezember
Sa 22. Februar
Sa 29. März
Sa 5. April
Do 29. Mai
Sa 5. Juli
So 13. Oktober
So 5. Januar 2014
So 2. März
Mo 21. April
Mo 21. April
So 1. Juni
So 10. August
Sporttag und Schulreisen
Sieben Klassenlehrpersonen haben in den letzten drei
Wochen eifrig die Wetterprognosen studiert... und ...den
Startschuss für den jährlichen Ausflug gegeben! Die 1a, 1c und die 2/3c waren im
Seeland unterwegs, die 2a und die 2b gemeinsam im Wallis und die 3a im Berner
Oberland.
Am 14. Juni 2012 konnten wir bei zwar noch kühlem, aber trockenem und zunehmend
sonnigem Wetter unseren Sporttag durchführen. Die Schülerinnen und Schüler waren
mit grossem Engagement dabei und haben Superleistungen erbracht!
Die Siegerinnen und Sieger:
Kategorie bis 11 Jahre
1. Noa Glauser / Silvan Zumbrunn
2. Simona Hirschi / Marc Wüthrich
3. Melanie Kiener
bis 12 Jahre
1. Anna Schwendener / Nils Rösselet
2. Xenia Moser / Basil El-Sohmarani
3. Jeannine Gilgen / Roger Lehmann
bis 13 Jahre
Simona Durand / Luca Zaugg
Larissa Gerber / Luca Hänni
Céline Wyss / Lars Lehmann
bis 14 Jahre
1. Nina Schneider / Swen Mühlematter
2. Eliane Arnold / Jannic Wegmüller
3. Michelle Beutler / Dominique Siegenthaler
bis 15 Jahre
Livia Galli / Sven Riesen
Florence Schaffer / Sascha Moser
Bianca Durand / David Lehmann
bis 16 Jahre
Sandra Wittwer / Sämyr Burlet
Jelka Leuders / Marc König
Sarah Berger / Noel Wegmüller
bis 17 Jahre
1. Lukas Junker
2. Adrian Schwendener
3. Marcello Nadile
Beim traditionellen Fussballspiel 9. Klassen gegen die Lehrpersonen konnten sich die
Neuntklässler/-innen
erfolgreich
durchsetzen.
Wir
gratulieren
herzlich!!
Für die Sekundar- und Realschule
Andrea von Deschwanden
Tag der offenen Tür in der Spielgruppe Leiterli Wikartswil
Am 23.5.2012 fand der Tag der offenen Tür in der Spielgruppe statt.
Brigitte Wegmüller, die Spielgruppenleiterin, begrüsste 12 Mütter
und Väter mit ihren Kindern. Denise Naumann und Sandra Herren
waren als Vertretung des Kinderclubs Walkringen ebenfalls anwesend.
Die Eltern wurden zu Kaffe und Kuchen eingeladen, während die Kinder sich mit den
neuen Spielsachen vertraut machten. Jedes Kind durfte sich noch eine schöne Hal skette basteln, die es mit nach Hause nehmen konnte.
Es war ein sehr gemütlicher und zufriedener Nachmittag und wir freuen uns auf das
kommende Spielgruppenjahr.
Sandra Herren, Kinderclub
Das Rüttihubelbad ist auch Lebens- und Arbeitsort für Menschen mit einer
Behinderung
Seit 20 Jahren leben und arbeiten Menschen mit einer geistigen oder psychischen
Behinderung im Rüttihubelbad. Unsere Sozialtherapeutische Gemeinschaft bietet 37
Wohnplätze in verschiedenen Gruppen und Wohngemeinschaften an. Das Zuhause
hat einen unterschiedlichen Rahmen, von der Begleitung rund um die Uhr bis zum
selbständigen Wohnen. Die Betreuung durch anerkanntes Fachpersonal ist umfassend und partnerschaftlich, zugeschnitten auf die Bedürfnisse und Möglichkeiten der
BewohnerInnen. Künstlerische Tätigkeit, Weiterbildung, Alltags- und Freizeitgestaltung sind ebenfalls wichtige Aufgaben in der Begleitung.
Die begleiteten Menschen arbeiten auch im Rüttihubelbad. Eine angemessene und
produktive Arbeit ist sinngebend und stärkt das Erleben der persönlichen Bedeutung
und deren Wirkung in unserer Gesellschaft. In unseren verschiedenen Werkstätten
sowie in Bereichen des ganzen Rüttihubelbad bieten wir den begleiteten Menschen
Arbeitsmöglichkeiten an, die ihre individuellen Fähigkeiten und Möglichkeiten berüc ksichtigen. Wir ermöglichen auch Arbeitsplätze für 22 extern wohnende Menschen. Die
hochwertigen Produkte aus unseren Werkstätten werden vor allem im internen Laden
und direkt an unsere Privatkundschaft verkauft.
Die Sozialtherapeutische Gemeinschaft ist mit dem Qualitätsverfahren „Wege zur
Qualität“ zertifiziert und vom Kanton anerkannt und mitfinanziert. Ständige Weiterbi ldung sowie die Begleitung von Auszubildenden (Sozialpädagogik, Fachangestellte/r
Betreuung, Arbeitsagogik, Assistent/in Gesundheit) halten uns fachlich fit.
Geschäftsleiterin
Beatrice Breitenmoser
Vom 5. bis 11. Mai 2012
Eine Woche fast ohne Verlierer
Alle Frauen durften am Freitagabend ein feines Dessert geniessen, das von den Mä nnern zubereitet und serviert wurde. Sie haben während der Woche weniger Bewegungsstunden gesammelt.
Schon ist die bewegte Woche wieder vorbei. Die letzten Sachen werden weggeräumt.
Doch viele Momente werden mir in guter Erinnerung bleiben. Das Velo mit der Luf tschlange, das eine Alpaka welches dauernd komische Laute von sich gegeben hat,
die vielen fröhlichen Kindergesichter beim Sackhüpfen, der Schulhaus-OL, das
Schlussspiel beim Pingpong, als die Kinder versuchten den Ball vom Tisch zu blasen,
der Schlussabend mit den Kochhüten und dem feinen Dessert … Auf der Homepage
der Gemeinde finden Sie einige fotografische Erinnerungen der Woche.
Einen herzlichen Dank allen HelferInnen und Vereinen für ihre Mithilfe ohne sie wäre
ein solcher Anlass nicht möglich und auch ein grosses Merci an alle Einwohner der
Gemeinde für ihren Einsatz. Die Schweiz.bewegt-Woche wird vielen sicherlich in guter
Erinnerung bleiben. Wir freuen uns auf ein nächstes Mal.
Im Namen des OK’s
Pfister Christoph
Hier finden Sie jeweils Informationen zu Angeboten für die Seniorinnen und Senioren
der Einwohnergemeinde Walkringen.
Die nächsten Mittagstische finden an folgenden Tagen statt.
Datum
Restaurant
Anmeldung bis
Mittwoch 25. Juli 12
Restaurant Sternen Walkringen
Restaurant Rüttihubelbad
Fr. 20. Juli 12
Restaurant Sternen Walkringen
Fr. 21. Sept. 12
Mittwoch 29. August
12
Mittwoch 26. September 12
Fr. 24. Aug. 12
Ab 11.30 Uhr ist im bestimmten Restaurant ein Tisch für Euch bereit.
Aus organisatorischen Gründen benötigen wir eine Anmeldung, die
telefonisch bis jeweils am vorangehenden Freitag bei uns eintreffen
sollte.
Die Kosten des Menus (ohne Getränke) betragen Fr. 15.00 und werden durch die Teilnehmer bezahlt.
Wer eine Mitfahrgelegenheit braucht oder abgeholt werden will,
kann dies ebenfalls bei der Anmeldung mitteilen.
Anmeldungen
Marlis Dobler
Ruth Kindler
Käthi Keller
nehmen gerne entgegen:
031 701 19 63 Elisabeth Andres
031 701 23 05
031 701 23 40 Susanne Flückiger 031 702 03 17
031 701 33 05 Vreni Schneider
031 701 23 91
Stubete
Dienstag, 7. August 2012: Stubete-Reisli (Fahrt ins Blaue):
Abfahrt 12.00 Uhr, Bahnhofplatz Walkringen
Dienstag, 11. September 2012, 13.30 Uhr, Sternenzentrum
Senioren-Gottesdienst
Samstag, 11. August 2012, 10.15 Uhr, Kuppelsaal Rüttihubel:
Gottesdienst gestaltet von Pfrn. Gisela Kraft
Sonntag, 9. September 2012, 9.30 Uhr, Kirche: Seniorengottesdienst
gestaltet von Pfrn. Gisela Kraft und dem Jodlerklub Frohsinn Heistrich
Wir laden Sie herzlich ein, zu einem gemütlichen Beisammensein um gemeinsam die alten Theatererinnerungen aufzufrischen
Fusspflege (Pro Senectute)
Dienstag, 25. September 2012 Sternenzentrum
Mahlzeitendienst des Frauenvereins
Vermittlung: Elisabeth Sturzenegger, Tel. 031 701 08 45
Vreni Schneider, Kommission Soziales, Freizeit und Kultur
Hohe Geburtstage - Gratulationen
August
94. Geburtstag
02.08.1918
Reist Johann, Schwendistrasse 16, Bigenthal
93. Geburtstag
02.08.1919
Fuhrer-Hladik Emilie, Hauptstrasse 28, Walkringen
75. Geburtstag
01.08.1937
12.08.1937
23.08.1937
König Fritz, Niederwil 56, Walkringen
Hofer-Walther Therese, Lauchern 121, Bigenthal
Steinemann-Räber Elisabeth, Friedbergstrasse 17, Walkringen
September
95. Geburtstag
15.09.1917
Martha Junker-Ammann, Rüttihubel 29, Wallkringen
94. Geburtstag
06.09.1918
Mösch-Neff Irma, Rüttihubel 29, Walkringen
92. Geburtstag
13.09.1920
Kemeny-Heyder Elisabeth, Rüttihubel 29, Walkringen
91. Geburtstag
03.09.1921
Bötsch-Zürcher Sophie, Betagtenzentrum zum Bären, Biglen
90. Geburtstag
11.09.1922
Locher-Schüpbach Johanna, Rüttihubel 29, Walkringen
80. Geburtstag
15.09.1932
19.09.1932
Schwab Peter, Neuhaus 508, Walkringen
Schmid-Hauser Margaritha, Segger 446, Walkringen
75. Geburtstag
11.09.1937
19.09.1937
Kindler Anton, Friedbergstrasse 1, Walkringen
Wüthrich Werner, Golpisberg 525, Walkringen
Tätigkeitsprogramm 2012/2013
Der Frauenverein Walkringen macht auch dieses Jahr gerne von
der Möglichkeit Gebrauch, das Tätigkeitsprogramm den „Walkringen Infos“ beizulegen. Wir bedanken uns dafür bei der Gemeinde
bestens.
Mit dem wiederum vielfältigen Angebot an sportlichen Aktivitäten für jede Altersgru ppe, interessanten Kursen, Vorträgen und speziellen Anlässen aller Art, möchten wir
unserem Auftrag zur Erwachsenenbildung in der Gemeinde Walkringen nachkommen.
Dazu tragen ebenfalls interessante Angebote von umliegenden Frauenvereinen bei.
Wir hoffen natürlich sehr, dass Sie sich von der einen oder anderen Aktivität ang esprochen fühlen. Sämtliche Angebote stehen selbstverständlich auch Nichtmitgliedern
– Männern wie Frauen – offen. Detailinformationen werden Sie zu gegebener Zeit jeweils im „Chiuchefäischter“ oder teilweise auch in den „Walkringen Infos“ finden. Ge rne gibt auch unsere Präsidentin Annelies Graf (031 701 23 18) Auskunft.
Machen Sie mit – wir freuen uns auf Sie!
Frauenverein Walkringen
Der Vorstand
Ostermärit 2012
Wie wir leider nachträglich feststellen mussten, waren einige unserer gefärbten und rohen Eier, welche wir am diesjährigen
Ostermärit verkauft haben, qualitativ nicht einwandfrei.
Dafür möchten wir uns in aller Form bei Ihnen entschuldigen.
Selbstverständlich vergüten wir Ihnen die schlechten Eier. Bitte wenden Sie sich dafür
an unsere Präsidentin Annelies Graf, Tel. 031 701 23 18.
Wir freuen uns, Sie am nächsten Ostermärit, welcher am 27. März 2013 stattfinden
wird, wieder begrüssen zu dürfen. Herzlichen Dank für Ihr Verständnis und für Ihre
Treue!
Mit freundlichen Grüssen
Frauenverein Walkringen
Der Vorstand
Kleinkaliber Sportschützen
Walkringen
Kleinkaliber V o l k s s c h i e s s e n
Mittwoch, 22. August 2012, 17.00 Uhr bis Dämmerung
Samstag, 25. August 2012, 15.00 bis 18.00 Uhr
In der Kleinkaliberschiessanlage Dinkelhalde Walkringen
Die Sportschützen Walkringen laden Jung und Alt, Frau und Mann, Mädchen und
Knaben (ab dem 10. Altersjahr) recht herzlich zur Teilnahme an diesem interessanten
und gemütlichen Schiessen ein.
Mehrere Kranzmöglichkeiten
Moderne Sportgewehre stehen zur Verfügung
Fachkundige Betreuung ist gewährleistet
Für das Kulinarische ist ebenfalls gesorgt
Wir freuen uns über eine rege Teilnahme.
Die Kleinkaliberschützen Walkringen
Veranstaltungskalender
Der Veranstaltungskalender wird zusammengestellt vom
Kontaktperson: Stefan Flückiger, Unterdorfstrasse 10, 3512 Walkringen
Tel. 031 702 03 17, E-Mail stefan.flueckiger@bluewin.ch
"Tipp: Publizieren Sie Ihre Veranstaltung kostenlos auch bei BERN-OST unter
www.bern-ost.ch."
Datum
Anlass
Ort der Veranstaltung
Veranstalter
Juli 2012
1. Juli
3./4. Juli
6. Juli
7. Juli –
12. Juli
Waldgottesdienst
mit Bräteln
Papiersammlung
Kreuzweg Walkringen
Ganzes Gemeindegebiet
Sensonero Rüttihubelbad SenEssen im Dunkeln sorium
Kirchgemeinde Musikgesellschaft
Sommerferien
Schulen
Einwohnergemeinde
Restaurant Rüttihubelbad
Datum
Anlass
7. – 14. Juli
Sommerlager der Malters Luzern
Jungschar
BündnerlandScuol – Flüelapass
Rundfahrt
Gesellschaftsreise Zinal im Val
d’Anniviers Wallis
Mittagstisch
Sternen Walkringen
Bockverbrätschete Hornusserhüsli
Moos
Warm-up zur
Schulhaus WalkrinBundesfeier
gen
Kirchgemeinde
Bundesfeier
Musikgesellschaft
8. Juli
22. Juli
25. Juli
28. Juli
31. Juli
Ort der Veranstaltung
Veranstalter
Reisedienst Walkringen
Reisedienst Walkringen
Einwohnergemeinde
Hornussergesellschaft BigenthalWalkringen
Musikgesellschaft
August 2012
1. August
Schulhaus Walkringen
1. August
Neueröffnung
Restaurant Bahnhof
Bigenthal
1. August
Jodlerhornussen
Hornusserhüsli
Moos
3. August
Sensonero Rüttihubelbad SenEssen im Dunkeln sorium
5. August
Ä Gmüetleche
Hammeg Schopf
Tag uf dr HamFamilie Küpfer
megg mit Gottesdienst
5. August
Gesellschaftsreise Bregenz – Pfänder
– Bodensee
6. – 9. August
Kindertage/
Sternenzentrum
Tageslager
7. August
Stubete-Reisli
Reise für Senioren
der Kirchgemeinde
10. – 12. August Trysset Fescht
Festzelt Trysset
11. August
Gottesdienst
Rüttihubelbad Kuppelsaal
17. August
Dorffest Bigenthal Beim Restaurant
Bahnhof
18. August
Familientag
18. August
Vernissage: BarRüttihubelbad
bara Bösch und
17:00 Uhr
Michael Müller
19. August
Gottesdienst
Schulhaus Schwendi
22. August
Volksschiessen
Dinkelhalde
17:00 – Dämmerung
24./25. August
Eidg. Hornusser- Lyss
fest
B-Mannschaft
24./25. August
Vereinsweekend
Mürren
25. August
Gesellschaftsreise Asphaltmiene Buttes
Monika Wittwer
Hornussergesellschaft BigenthalWalkringen
Restaurant Rüttihubelbad
Karl Grunder Verein
Kirchgemeinde
Reisedienst Walkringen
Kirchgemeinde
Kirchgemeinde
Männerchor Wattenwil-Bangerten
Kirchgemeinde
Bigenthaler &
Monika Wittwer
Ski- und Sportclub
Rüttihubelbad
Kirchgemeinde
Kleinkaliber-Sportschützen
Hornussergesellschaft BigenthalWalkringen
Badminton-Club
Reisedienst Walkringen
Datum
Anlass
Ort der Veranstaltung
Veranstalter
25. August
Volksschiessen
Kleinkaliber-Sportschützen
25./26. August
Eidg. Hornusserfest
A-Mannschaft
Montagstreff für
Jedermann / Frau
Dinkelhalde
15:00 – 18:00 Uhr
Lyss
Schulhaus Bigenthal
Mehrzweckraum
ab 10.00 Uhr
Restaurant Rüttihubelbad
Schützenhaus Furth
Infos bei Monika Moser
Tel. 031 701 06 17
Holzacher / Gumm
Verkehrsverein
Gantrisch
Ski- und Sportclub
Kirchgemeinde
27. August
29. August
Mittagstisch
31. August
Letzte Obligatorische Übung
Hornussergesellschaft BigenthalWalkringen
Einwohnergemeinde
Sportschützen Furth
September
2012
1. September
1. September
2. – 5. September
5. September
7. September
Vollmondwandernacht
Herbstbiken
Konflager
Vereinsreise
Sensonero Essen im Dunkeln
9. September
35 Jahre Reisedienst
9. September
Seniorengottesdienst
11. September
Stubete
12. September
Hauptversammlung
16. September
Rüttihubel-Brunch
(jeweils sonn(bitte frühzeitig
tags)
reservieren)
16. September
KUW-FamilienGottesdienst für
die
6. Klassen
16. September
Galeriekonzert III:
Romanzen und
Lieder
20. September
Blauer Donnerstag
22. – 29. SepFerienreise
tember
acht Tage
22. September – Herbstferien
14. Oktober
26. September
Viehschau
Frauenverein
Restaurant Rüttihubelbad
Rüttihubelbad Sensorium
Jubiläums- Extrazug Reisedienst Walkringen
Kirche Walkringen
Sternenzentrum
Sternenzentrum
Kirchgemeinde Mitwirkend: Jodlerklub
Frohsinn Heistrich
Kirchgemeinde
Kinderclub
Restaurant Rüttihubelbad
Restaurant Hotel Rüttihubelbad
Kirche
Kirchgemeinde
Rüttihubelbad
15.30 Uhr
Rüttihubelbad
nach Saxeten
Reisedienst Walkringen
Prien am Chiemsee
Bayern
Reisedienst Walkringen
Schulen
26. September
Mittagstisch
Bahnhofplatz Walkringen
Sternen Walkringen
29. September
Jubiläumsschafschau
Schulhausplatz
Walkringen
Viehzuchtverein Walkringen
Schafzuchtgenossenschaft
Einwohnergemeinde
Datum
Anlass
Ort der Veranstaltung
Veranstalter
29. September
Vernissage:
Die Werkstätten
der Sozialtherapeutischen Gemeinschaft Rüttihubelbad stellen
aus
ErntedankGottesdienst
Rüttihubelbad
17:00 Uhr
Rüttihubelbad
Kirche
Kirchgemeinde Mitwirkend: Veteranenchor
30. September
Juli und August 2011
Tätigkeitsberichte
17. Mai
Pouletfrass (Auffahrt)
Wieder einmal mehr hatten wir das Wetterglück auf unserer Seite. Mit
über vierzig Teilnehmern ist der Pouletfrass der absolute Renner unserer
Veranstaltungen. Für alle Generationen ist dieser Traditionsanlass das
Club-Highlight.
Die Wanderung startete wie alle Jahre am Bahnhof Walkringen. Wir marschierten durch den Hosbach zum Schlössli und weiter zum Stäubi auf die
Ätzrüti. Im Eggwald erwartete uns Wägi zum Apero. Von da war es nicht
mehr weit zum schönen Brätliplatz oberhalb Stockmatt. Wägi’s haben einen schönen und gemütlichen Platz im Wald gefunden. Eine Waldlichtung
geschützt vom Wind und trotzdem mit Sonnenschein. Das „verjüngte“
Brätliteam hat die über zwanzig Poulets super gebraten. Nach Cafe und
Kuchen ging die Wanderung zurück nach Walkringen. Im Sternenzentrum
schlossen wir den zufriedenen Auffahrtstag ab. Vielen Dank an Ramona
und Remo Wegmüller und an das Brätliteam. Ihr habt das super gemacht!!
25. Juni
Frühlingsradtour
Die Frühlingsradtour 2012 führte uns nach Oberdiessbach, dann via Bleiken und Heimenschwand in das ruhige Eriztal. Dort folgten wir in ständigem auf und ab der „Herzroute“ nach Schwanden. Nach dem Mittagshalt
gelangten wir über Sigriswil und Hilterfingen nach Thun und rollten via
Münsingen heimwärts. Die Route war knapp 100 km lang und führte weitgehend über verkehrsarme Strassen und Radwege. Bei einem erfrischenden Bierchen im Bären, schlossen wir eine unfallfreie und zufriedene Tour
ab, Danke an Ädu und Reto, die die Tour das erste Mal organisiert haben.
Tätigkeitsprogramm
18. Aug.
Familientag (ein neuer Anlass für Familien mit Kindern)
Gross und klein fahren mit den Bikes nach Lützelflüh (ca. 10 km) an die Emme. Die Tour kann auch mit Anhänger gefahren werden. Dort suchen wir Holz,
machen ein Feuer und bräteln etwas Feines. Wir haben uns noch etwas zum
Spielen für die Kinder ausgedacht. Wenn das Wetter und die Wassertemperaturen es zulassen, kann man auch baden. Es besteht die Möglichkeit, mit dem
öffentlichen Verkehr nach Walkringen zurück zu fahren. Die Bikes und Anhänger würden transportiert werden.
Treffpunkt: Samstag 10.15 Uhr beim Schulhaus
Fahrzeit: ca. 1 Std.; Pause in Schaffhausen
Essen und Getränk: Teilnehmer versorgen sich selber
Rückfahrt: ca. 16.00 Uhr
Anmeldung: Bis am 16.08. erwünscht (bei Tom)
Durchführung: Bei trockenem Wetter und normalen Pegelstand (bei zweifelhaftem Wetter orientiert ab 08.00 Uhr Telefon 1600 Rubrik Clubs über die
Durchführung)
Rückfragen: An Tom Sprecher, thomas.sprecher@wagner.ch oder 031 701 02
18
Voranzeige:
01. Sept.
Biketag
02. Nov.
Racletteabend
Weitere Auskünfte zum Tätigkeitsprogramm oder zur Mitgliedschaft des Ski- und
Sportclubs Walkringen erhalten Sie unter www.ski-sportclub-walkringen.ch.
KIRCH
GEMEINDE
WALKRINGEN
Hammegg-Predigt
Sonntag, 5. August 2012, 11.00 Uhr
Umrahmt mit Orgelstücken und
Jodelliedern
anschliessend
12.00 Uhr : Verpflegung in einfacher Form auf dem Platz
13.30 Uhr:
Dichterlesung und Jodelgesang
Gemütlicher Ausklang
Montagstreffpunkt für Jedermann/-frau
Treffen, kennen lernen, plaudern…
Wir haben den Montagstreff gut gestartet, leider nimmt aber die Teilnehmerzahl immer
mehr ab. Über ein Vorbeikommen würden wir uns sehr freuen.
Wann:
jeweils letzter Montag im Monat
Daten:
27. August 2012, 29. Oktober 2012, 26. November 2012
(Keine Treffen im Juli, September und Dezember)
Zeit:
ab 10.00 Uhr
Wo:
Mehrzweckraum, Schulhaus Bigenthal
Mitnehmen:
Kaffeetasse
Anmeldung ist keine erforderlich. Bei Fragen wenden Sie sich an
Monika Moser (031 701 06 17) oder Carol Blaser (031 701 01 08)
Dorffest Bigenthal 2012
Spiel und Spass – Speis und Trank – Musik und Film
Freitag, 17. August 2012 ab 18 Uhr
beim Restaurant Bahnhof Bigenthal
Fleisch im Verkauf
gluschtige Menus vom
zum selber Grillen
Restaurant Bahnhof
ab 18.00
kühles Bier und Mineral
feiner Wein
18.00-20.30
„Negu-Schlaa“
ab 18.30
Kinderbar
Disco
Schläckiverkauf
18.00-20.30
Büchsenwerfen
für Kinder
21.00 Uhr
Film: Der Babynator
(FSK: ab 6)
Musikalische Unterhaltung mit
Gätzigruess / Musikgesellschaft Walkringen
(Fest findet bei jeder Witterung statt)
Bundesfeier 2012
Dienstag, 31. Juli 2012, ab 18.00 Uhr
auf dem Schulhausareal Walkringen
gemütlicher Abend
allerlei „Gluschtigs“ vom Grill
Bar
ca. 20.30 Uhr kleines Ständli der
Musikgesellschaft
Organisation:
Musikgesellschaft Walkringen
Bundesfeier, Mittwoch, 1. August 2012
auf dem Schulhausareal Walkringen
18.00 Uhr
Läuten der Kirchenglocken
Beginn der Festwirtschaft
Spaghetti-Essen
Reichhaltiges Angebot vom Grill
20.30 Uhr
Ständli der Musikgesellschaft
Festansprache von Gemeindepräsidentin
Christine Hofer
21.00 Uhr
Kinder-Fackelumzug durchs Dorf
Grosses 1.-August-Feuer
Bar
Organisation:
Musikgesellschaft Walkringen
Die Festlichkeiten finden bei jeder Witterung statt.
Bitte beflaggen Sie Ihr Haus
Reise Frauenverein Walkringen
Datum:
Mittwoch, 5. September 2012
Ziel:
Rosengarten vom Kollerhuus auf Tann in Schenkon LU
und Führung durch das Paraplegikerzentrum Nottwil
Abfahrt:
Metzgerhüsi
07.50 Uhr
Wikartswil
07.55 Uhr
Bahnhof Walkringen
08.00 Uhr
Bigenthal
08.10 Uhr
Gomerkinden
08.15 Uhr
(auf Wunsch Halt auch in Niederwil und Furth)
Programm: - Fahrt mit Car nach Schenkon LU zum Rosengarten vom
Kollerhuus
- Besichtigung des Rosengartens und Znünikafi im Gartenrestaurant
- Fahrt zum Paraplegikerzentrum Nottwil
- 11.30 Uhr Mittagessen in der Selbstbedienung vom Paraplegikerzentrum mit Zeit für einen kleinen Spaziergang am Sempachersee
- 14.00 Uhr Film und anschliessend Führung durch das Paraplegikerzentrum (fakultativ, Dauer insgesamt 2 Std.)
- Rückfahrt nach Walkringen, ev. noch mit Zvierihalt unterwegs
Kosten:
- Car Fr. 40.00
- Verpflegung im Rosengarten vom Kollerhuus und im Paraplegikerzentrum auf eigene Kosten
Anmelden: Bis spätestens 17. August 2012
bei Annelies Graf, Stutz 540, Walkringen, Tel. 031 701 23 18
Der Vorstand freut sich auf viele Teilnehmerinnen und auf einen interessanten,
gemütlichen Tag!
---------------------------------------------------------------------------------------------------Anmeldung
Name und Adresse: …………………………………………………………………
Einsteigeort: …………………………………………………………………..……….
Der Frauenverein organisiert:
Jede Mutter und jeder Vater sollte einmal selbst erleben, was passiert, wenn ihre 13jährige Tochter/Sohn den Chat betritt. Erst dann wird klar, warum der Umgang mit
Internet und Handy Gefahren birgt…
„Der Medienkurs für Eltern“ öffnet die Tür in eine Welt, die vielen Eltern sonst verbo rgen bleibt: die Online-Welt von Kindern und Jugendlichen. Im Kurs erfahren Sie, wo
Risiken und Gefahren lauern und wie Sie Ihre Kinder davor schützen können.
Wann + wo:
Kosten:
Montag, 17. September 2012, 20.00 Uhr, Sternensaal, Walkringen
gratis (freiwilliger Unkostenbeitrag)
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:
Renate Assandri, Wikartswil 619 Tel. 031 701 27 38
Inserat SVP-Anlass (PDF) 1 Seite
Stelleninserat Kirchgemeinde (PDF) ½ Seite
Gemeindeverwaltung Walkringen
Telefonnummer
031 701 00 22
Faxnummer
031 701 37 05
E-mail-Adresse
gemeinde@walkringen.ch
Homepage
www.walkringen.ch
Öffnungszeiten
Montag
Dienstag
Mittwoch
Donnerstag
Freitag
Vormittag
08.00 – 12.00
08.00 – 12.00
08.00 – 12.00
08.00 – 12.00
08.00 – 12.00
Aufnahme Titelbild:
Aufnahmeort:
Roland Rüfenacht
Aussicht von Hellweid in Richtung Lauchern
Feuerwehr-Notruf
Ärztlicher Notfalldienst
Nachmittag
14.00 – 18.00
14.00 – 17.00
geschlossen
14.00 – 17.00
14.00 – 16.00
118
0900 57 67 47
Alarmzentrale Feuerwehr Regio Gumm
bei schweren Unwettern
031 701 23 42
Redaktionsschluss für die nächsten Infos
Freitag, 7. September 2012, 12.00 Uhr, für das September-Infos
Freitag, 2. November 2012, 12.00 Uhr, für das November-Infos
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
13
Dateigröße
987 KB
Tags
1/--Seiten
melden