close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Klammeraffe®? Was sonst! - gemeinde-kurier.de

EinbettenHerunterladen
GEMEINDE-KURIER
F Ü R
D I E
G E M E I N D E
S T E P H A N S K I R C H E N
Der G E M E I N D E K U R I E R mit Nachrichten aus der Gemeindeverwaltung, den katholischen und evangelischen Kirchen sowie den
Vereinen für die Gemeinde Stephanskirchen-Schloßberg und angrenzende Randgebiete ist unabhängig, unparteilich und neutral.
Redaktion und Herstellung: Druckerei und Verlag Wolfgang Schierlitz,
U N D
83071 Stephanskirchen, Salzburger Str. 6, Tel. 71002, Fax 72910
Die nächste Ausgabe erscheint: Donnerstag, 14. August 2014.
Verantwortlich für nicht gezeichnete Artikel: Wolfgang Schierlitz.
e-Mail: gemeindekurier@ aol.com
Auflage: 5000
Nr. 426
Freitag, 18. Juli 2014
Neues Leben im alten
Pfarrhaus
Ende Mai sind die ersten 10
Asylanten aus Nigeria eingetroffen: 5 Frauen, 2 Männer und 3 Kinder. Alle sind
sehr freundlich und sprechen gut Englisch. Eine der
Frauen hat am Pfingstmontag einen gesunden Knaben
namens Victory zur Welt gebracht. Kurz vorher sind die
restlichen Asylanten, diesmal aus Eritrea, eingetroffen: 6 Frauen und 6 Männer, von denen allerdings
nur einer Englisch spricht,
die übrigen Tigrinja, die Landessprache. Gottlob hat
sich ein Schloßberger gefunden, der seit 36 Jahren
hier lebt, aus Eritrea
stammt und noch die Sprache beherrscht.
Ein Helferkreis von 40 Personen jeden Alters hat sich
bereit erklärt zu helfen, darunter auch Personen aus
der Pfarrei und aus der Gemeindeverwaltung. Vier Koordinatoren verteilen die
Aufgaben und fanden schon
Paten für die einzelnen Familien und Einzelpersonen,
denn es müssen Behörden-
Essbare Hecke - Erntezeit
Liebe Mitbürgerinnen und
Mitbürger, an der vom
Bund Naturschutz gepflanzten
„Essbaren
Hecke“ reifen nun die ersten Früchte. Himbeeren,
Johannisbeeren und Felsenbirnen sind zwar schon
überreif und vielfach von
Vögeln geerntet, aber die
weiteren Büsche tragen
nun nach und nach essbare Beeren.
Die sind für alle da und
können gerne direkt verzehrt oder auf Vorrat gepflückt werden. Bitte bedienen Sie sich nach Belie-
ben! Wir bitten nur um
pflegliche Behandlung der
Büsche.
Vor allem aber möchte der
Bund Naturschutz Anregungen dahin gehend geben, dass in unseren Gärten statt Thujen heimische
Hecken und Büsche gepflanzt werden.
Eine erklärende Broschüre
können Sie als PDF unter
info@dr-sievi.de anfordern.
Die „Essbare Hecke“ finden Sie südlich vom Seniorenheim Leonhardihof, Hoffeldstraße 24 in Schloßberg.
Klammeraffe ?
®
gänge und Arztbesuche begleitet, ganz normale Lebenshilfe und Verhalten „im
Dorf“ beigebracht, Hilfe
beim Einkauf und Deutschkurse organisiert werden.
Kühlschränke, provisorische
Vorhänge, Fernseher mit Satelittenanschluss, Fahrräder, Teppiche, Putzzeug,
Spielzeug und fehlende
Kleinigkeiten wurden schon
besorgt, das Landratsamt
stellte nur die notwendigste
Einrichtung.
Erste Eindrücke von bayrischem Leben konnten einige der neuen Schloßberger schon bei der 150-JahrFeier der Feuerwehr, bei der
Fronleichnamsprozession
und beim Dorffest der Feuerwehr sammeln. Hoffentlich werden die neuen Bewohner unseres Ortes gut
und freundlich aufgenommen. Sie wohnen alle im alten Pfarrhof an der Salzburger Straße und haben einen
großen Garten zur Verfügung, den sie pflegen sollen
und in dem sie auch etwas
anbauen können.
DIE mit den WÖLFEN heult Samstag, 2.8.14
um 19.30 Uhr
Luitgard Hamberger, vocal
Wolfgang Lentner, vocal, Gitarre Kunstatelier Sassek
WolfgangSchierlitz, Satirisches Kielinger Str. 145
Stephanskirchen
Vorverkauf
08036-8921
Was sonst!
R A N D G E B I E T E
Die Fertiglesebrille,
die Sie nicht mehr loslässt!
Die Brille mit den extra langen Bügeln, die Sie bei
Nichtgebrauch einfach um den Hals hängen können!
Die lästige Brillenkette gehört der Vergangenheit an.
Lieferbereich:
+1.00 dpt bis +3.5 dpt in
0.50 dpt Schritten:
Auch in Ihrer individuellen
Glasstärke lieferbar:
IU QXU ¼ DE ¼ Salzburger Str. 19 / 83071 Stephanskirchen / Tel: 08031-12416
36. Jahrgang
Termine der kfd
Stephanskirchen
23. 7. 2014, ab 19 Uhr: Workshop "Gut gerüstet" in dem Workshop werden aus Naturmaterialien Straußgerüste angefertigt, um
Schnittblumen schön in der Vase zu arrangieren. Ebenso erhält man Tipps im Umgang
mit Schnittblumen. Der Kurs wird von Heidi
Pütz (Flower Power) geleitet. Kosten für den
Kurs 10,00 Euro zzgl. Materialkosten. Anmeldung bei Christine Wallisch Tel. 08036
99393
2. 8. 2014, ab 18 U hr : Besichtigung der
Schaubrennerei "beim Graz’n" in RohrdorfGeiging, Kosten 15 Euro inkl. einer kleinen
Brotzeit. Anmeldung bei Christine Wallisch
Tel. 08036 99393
7. 10. 2014: Ganztagesausflug der kfd Stephanskirchen zum Kloster Scheyern mit Führung, anschließend Führung in der Wachszieherei und Lebzeltermuseum Hipp in Pfaffenhofen.
Nähere Infos hierzu siehe OVB.
Stadlfest und Kesselfleischessen
Das traditionelle Stadlfest der Schützengesellschaft "Seerose Baierbach" findet am
Samstag 16. August ab 18.30 Uhr im Stadl
beim Kink in Sims statt. Musikalisch umrahmt wird dies mit der Gruppe "Saitnblech",
die echte bayerische Blas- und Unterhaltungsmusik aufspielen wird. Zum Ausschank
kommt das beliebte Rothmooser Bier. Mit
Steckerlfisch, Gegrilltem und Brotzeiten ist
für das leibliche Wohl bestens gesorgt. Am
Sonntag, 17. August ab 10.00 Uhr findet
ebenfalls dort ein musikalischer Frühschoppen mit Kesselfleischessen der Krieger- und
Soldatenkameradschaft statt. Für die musikalische Unterhaltung sorgt die Jugendblaskapelle Stephanskirchen. Außerdem wird Kaffee und selbstgemachter Kuchen, auch zum
mitnehmen, angeboten. Beide Veranstaltungen finden bei jeder Witterung statt, außerdem ist an beiden Tagen der Eintritt frei. as
Informationen aus dem Rathaus
Veranstaltungen in der Gemeinde
Stephanskirchen
rag
Lichtbildervort
r
leger Karl Mai
von Heimatpf
7.2014
Samstag, 19.0
Uhr
Beginn: 14:30
gnungsstätte
Seniorenbege
Schloßberg
ner
Stephanskirch
Kinonächte
en
Stephanskirch
e
d
n
i
e
m
e
G
r
e
d
8.2014
Samstag, 02.0
8.2014
Sonntag, 03.0
Uhr
Beginn: 21:00
ad Baierbach
Simssee / Freib
Seefest
des Trachtenv
ereins und de
r Jungbauernschaft
Stephanskirch
en
Freitag, 25.07
.2014
Samstag, 26.0
7.2014
Beginn: 17:00
Uhr
Simssee / Fre
ibad Baierbac
h
Festmesse zu
m
Patrozinium
Chor- und Orc
hestergemein
schaft
Stephanskirch
en
Freitag, 15.08
.2014
Beginn: 09:15
Kath. Pfarrkirc
he Maria König
in
des Friedens
19.07.2014 14:30 Lichtbildervortrag von Heimatpfleger Karl Mair
20.07.2014 10:30 Familiengottesdienst, anschl. Pfarrfest am Kirchenparkplatz
22.07.2014 08:30 Überraschungsfahrt mit dem Seniorenclub Schloßberg
Seniorenbegegnungsstätte Schloßberg
Kath. Pfarrkirche St. Georg
Abfahrtsort u. Infos siehe Tagespresse-
25.07.2014 17:00 Seefest des Trachtenvereins und der Jungbauernschaft
Freibad Baierbach
26.07.2014 16:00 Moorführung / Herr Kraus
Gemeinde Stephanskirchen
26.07.2014 17:00 Seefest des Trachtenvereins und der Jungbauernschaft
29.07.2014 18:30 Gemeinderatssitzung
Freibad Baierbach
Rathaus Sitzungssaal
01.08.2014 18:00 Schützengartenfest der Schützengesellschaft Stephanskirchen
Gasthaus Antretter
03.08.2014 21:00 3. Stephanskirchener Kinonächte (Die Scheinheiligen)
Simssee / Freibad Baierbach
16.08.2014 19:00 Stadlfest der Schützengesellschaft Seerose Baierbach
Stadl in Sims (Simser Weg 30)
Krieger- und Soldatenkameradschaft Stephanskirchen
Stadl in Sims (Simser Weg 30)
02.08.2014 21:00 3. Stephanskirchener Kinonächte (Dampfnudelblues)
15.08.2014 09:15 Festmesse zum Patrozinium / Chor- und Orchestergemeinschaft Stephanskirchen
17.08.2014 10:00 Frühschoppen mit Kesselfleischessen /
21.08.2014 09:30 Hochkönig - Arthurhaus mit dem Sozialwerk Stephanskirchen
23.08.2014 18:00 Bierfest der Feuerwehr Leonhardspfunzen
25.08.2014 19:00 Kesselfleischessen der Feuerwehr Leonhardspfunzen
Simssee / Freibad Baierbach
Kath. Pfarrk. Maria Königin des Friedens
Abfahrtsort u. Infos siehe Tagespresse-
Feuerwehrhaus Leonhardspfunzen
Feuerwehrhaus Leonhardspfunzen
Informationen aus dem Rathaus
Stephanskirchener Kinonächte
am Sa. 2. und So. 3. August am Simssee
Am ersten August-Wochenende ist es wieder soweit:
Die Gemeinde Stephanskirc h e n b i e t et a l l e n B ü r g e r n
wieder ein Filmerlebnis unter freiem Himmel. Die Bes u c h e r u n s er es j ä h r l i c h e n
K ino-Open- A ir-Events, den
„ Stephanskirchener K inonächten“ können sich heuer
auf 2 echte bayerische FilmHighlights freuen:
Am Samstag, den 2. August
präsentieren wir den Kinoer folg
„ DA MP FNUD ELBLUES“, ein lässiger, bayerisch-schwarzhumoriger Heimatkrimi der Autorin Rita
Falk mit Urgestein-Schauspieler Eisi Gulp. Es geht dabei um Mord in der bayerischen Provinz. Eberhofer
alias Schauspieler Sebastian Bezzel (u.a. bekannt
aus den TV-Serien „Danni
Lowinski“,
„RosenheimCops“, „Bulle von Tölz“…) ermittelt, und das mit jeder
Menge lautem Rock’n Roll:
Franz Eberhofer hat schließlich den Blues, denn in der
Beziehung mit der feschen
Susi kriselt's, und der Arbeitsalltag in Niederkaltenkirchen verlangt dem Provinzpolizisten wenig ab: Viele
Leberkäs-Semmeln, noch
mehr Routine. Aus München
strafversetzt wurde er, nachdem sein Kollege einen Kinderschänder „an einer heiklen Stelle“ angeschossen
hat. Doch dann prangt am
Eigenheim von Realschuldirektor Höpfl die Aufschrift
„Stirb, du Sau!“, und kurz
darauf liegt dieser auch
noch geköpft auf den Gleisen, womit es mit der bayerischen Beschaulichkeit erstmal vorbei ist…
A m S on n t a g a b e n d d e n 3 .
August zeigen wir dann den
satirischen Heimatfilm „DIE
S C H E I N H E I L I G E N “,
das
Spielfilmdebüt des Erdinger
Regisseurs Thomas Kronthaler mit Johannes Demmel in der Hauptrolle: Ein
oberbayerischer Bürgermeister plant - angefeuert von
Parteitreuen seines Ortes -
eine großflächige Imbissgastronomie auf idyllischem
Grund. Damit will er das
Image seiner Gemeinde aufpolieren.
Dummerweise
rechnet der Profithai jedoch
nicht mit der Gegenwehr der
störrischen alten Bäuerin
Magdalena Trenner und deren Improvisationstalent.
Der Alten gehört das Grundstück in Autobahnnähe, auf
dem besagtes Schnellrestaurant mit Autobahnzubringer gebaut werden soll.
Dieses will sie allerdings
nicht so leichtfertig herausrücken, und mit Hilfe des
schlitzohrigen Holzschnitzers Johannes, des Asylbewerbers Theophile und den
Pfadfindern gelingt es ihr,
den Bürgermeister und
seine Spezln in Schach zu
halten…
„Die Scheinheiligen“ ist ein
treffend inszenierter Film,
der den realen Bau eines gewissen Schnellrestaurants
am Irschenberg auf bayerische Art nachskizziert. Das
besondere an dieser Filmarbeit ist, dass die Einwohner
der Gemeinde Irschenberg
den Studentenfilm voll unterstützt haben. Zudem entstand der Film auch an Originalschauplätzen.
"Die
Scheinheiligen" ist Thomas
Kronthalers Abschlussfilm
an der Filmhochschule HFF
München, mit dem er für
den FIRST STEPS Award nominiert wurde.
Wir hoffen nun für beide Kinonächte auf warmes, trokkenes Sommerwetter. Für
alle Fälle geben wir jedoch
auf unserer Homepage
www.stephanskirchen.de
am Veranstaltungstag bis 12
Uhr bekannt, ob die jeweiligen Open-Air-Events stattfinden.
3
Als besonderes Schmankerl
planen wir übrigens jeweils
den Auf tritt eines Film-Stargastes, mit dem Sie live ins
Gesp räc h kommen können… Bis bald also, bei den
Kinonächten a m SimsseeBadestrand.
Energie-Start-Beratung
Wissen Sie’s schon?
Die Gemeinde Stephanskirchen bietet ein
eigenes Förderprogramm für private
Hausbesitzer im Gemeindegebiet an,
um eine Energieberatung vor Ort durchführen
zu lassen…
Infos:
Im Internet:
www.stephanskirchen.de
´
R
R
´
Klimaschutz und Energiewende
Energie-Start-Beratung
Im Rathaus
unter Tel. 08031 / 7223-48 (Fr. Gall)
Energie-Spar-Tipp des
Monats!
Schnellkochtöpfe
verwenden
Verwenden Sie für ein lang kochendes
Gericht immer einen Schnellkochtopf,
er spart bis zu 50% Energie und Zeit.
Gekocht wird auf kleinstmöglicher
Stufe, denn eine starke Dampfentwicklung ist ein Zeichen der Überhitzung
des Topfes.
Informationen aus dem Rathaus
Moorführung am 26.7. Juli im Naturschutzgebiet „Südufer des Simssees“
Senioren-Monatsprogramm
Ab sofort auch als Email-Newsletter
In der Gemeinde Stephanskirchen findet jeden Monat eine
Vielzahl unterschiedlicher Aktivitäten für Senioren statt. Deshalb erstellt ein Mitarbeiter der
Gemeindever wa ltung jeweils
ein M onat sprogra mm senioreng erecht als kleines übersichtliches Hef tchen mit allen
Terminen, welches dann im
Rathaus an den Infoständen
aufliegt . Unsere Seniorenb ea u f t r a g t e A n n e m a r i e Wa g e mann ver teilt das Programm
a u ße r d e m a u c h a n w i c h t i g e
Stellen im Gemeindeg ebiet
(A potheken, Geschäf te, Ar ztpraxen). – Künf tig ist es nun
möglich, sich die Broschüre als
sogenannten „Newsletter“ auf
d e n h ei m i s c h e n C o m p u t e r
senden zu lassen.
Gedächtnistraining, Sitzgymnastik, Kegelturniere, Tanzen,
Vorträge, Kaffeenachmittage,
Ausflugsfahrten, Kinoabende
sowie offene Treffs in Schlossberg und Stephanskirchen
sind nur einige Beispiele für
das rege Angebot in unserer
Gemeinde, das allen Senioren
offen steht. Die meisten Aktivitäten sind kostenfrei und erfordern nur im Ausnahmefall
eine Anmeldung. Veranstalter
sind die Seniorenbegegnungsstätte Schlossberg e.V. (SBS)
im Roten Schulhaus, der Seniorenclub Schlossberg, das
Sozialwerk Stephanskirchen,
die Arbeiterwohlfahrt (AWO)
Schlossberg-Stephanskirchen
und der Leonhardihof in
Schlossberg.
Damit die Information über die
angebotenen Aktivitäten künftig auch von zu Hause aus abrufbar ist, bietet die Gemeinde
Stephanskirchen einen „On-
line-Service“ in Form einer
Email-Zustellung an, denn viele
Senioren in unserer Gemeinde
sind fit im Umgang mit Computer. Wer möchte, kann sich
also das monatlich neu erscheinende
Seniorenprogramm an seine Email-Adresse
nach Hause schicken lassen.
So können Sie sich über wichtige Termine gleich informieren
oder sich das Programm selbst
ausdrucken.
Wie bereits bisher findet man
das aktuelle Programm auch
auf unserer Homepage unter
www.stephanskirchen.de. Das
Heft kann ganz am Ende des
Menüpunkts „Veranstaltungskalender“ als Download aufgerufen werden.
Für PC-Neulinge bietet übrigens die Seniorenbegegnungsstätte SBS im Roten
Schulhaus in Schlossberg jeden Freitag von 14:00 bis
17:00 Uhr eine kostenlose
Computerschulung für Senioren an. Hier steht Ihnen ein
Computer zur Verfügung und
Sie lernen den Umgang mit PC,
Internet, Email (Ihre Enkel werden über eine Email von Oma
oder Opa staunen!) und Digitalfotografie. Das SBS-Computerteam macht Sie mit der
Technik vertraut und löst auch
gerne ihre PC-Probleme.
M ö c h t en a u c h S i e d a s P r o gramm künf tig per Email erhalten? Dann schicken Sie uns
bitte eine kurze Nachricht an
Fr au B auer an die EmailAdr es se: 28@stephanskirchen.de, und wir werden Sie in
den Ver teiler aufnehmen. Der
Versand ist dann jeweils am
Monatsende für den nächsten
Monat.
Am Samstag, den 26. Juli wandern
wir wieder mit fachkundiger Begleitung durch die heimische
Moorlandschaft und lernen alles
über die verschiedenen Moortypen, ihre Entstehung und Entwicklung, ihre Bedeutung für Mensch
und Umwelt, ihre Nutzung, Zerstörung und Versuche, die Lebensräume wieder herzustellen.
Treffpunkt zu dieser Wanderung
ist um 16:00 Uhr am Wanderparkplatz in Baierbach.
sondere Hinweise: Bitte denken
Sie an den Lebensraum, die Jahreszeit und die Witterung angepasste Kleidung sowie an Zeckenschutz.
Die Leitung der Moorführung hat
Gerhard Kraus. Der Kostenbetrag
pro Führung beträgt 4 €, Kinder
bis 14 Jahre sind frei.
Die Weglänge beträgt ca. 6 km,
die Dauer: ca. 2,5 Stunden. Be-
Anmeldung zu dieser rund zweieinhalbstündigen Veranstaltung
bei Herrn Kraus unter meisterbokkert@web.de
oder
unter
0157/74320045.
Bereits im Bau- und Umweltausschuss Anfang Juni wurde für 2015
der längst notwendige Ausbau der
Mitterfeldstraße-Ost im Gemeinderat beschlossen und im Haushalt geplant, denn der westliche
Teil der Straße wurde schon Anfang der 80er Jahre ausgebaut.
Allerdings erfordern mittlerweile
bekannt gewordene Schäden an
den Wasserleitungen im westlichen Teil der Mitterfeldstraße nun
ebenfalls bauliche Maßnahmen in
Form einer kurzfristigen Leitungssanierung. Im Zuge dieses notwendigen Wasserleitungsaustausches erfolgt deshalb gleichzeitig
eine Neuaufbringung der ebenfalls
schadhaften Asphaltdecke über
die gesamte Breite der Mitterfeldstraße-West, einschließlich der Einmündung in die südliche Kraglinger Straße. Weiterhin wird ein
grundsätzlicher Ausbau der Kraglinger Straße Süd in diesem Zusammenhang noch geprüft.
Bezüglich des derzeitigen Ausbaus
der Innleitenstraße und des Mühltalweges wurde in der letzten Gemeinderatssitzung beschlossen,
die geplante Aussichtsplattform
am Baodwirt-Parkplatz im Mühltalweg nicht zu realisieren.
Die Ursache für diese Entschei-
dung liegt an den statischen Gegebenheiten des Untergrundes im
Hangbereich. Allerdings hat sich
der Gemeinderat die Möglichkeit
einer alternativen Plattform an anderer Stelle vorbehalten. Eine entsprechende Prüfung wird veranlasst.
Die Gemeindeverwaltung Stephanskirchen weist darauf hin,
dass die Grundsteuer für das Jahr
2014 festgesetzt wurde. Gegenüber dem Kalenderjahr 2013 ist
keine Änderung eingetreten. Die
öffentliche Bekanntmachung mit
näheren Einzelheiten hängt seit
25.06.2014 an den Anschlagstafeln aus.
Mitterfeldstraße-Ost:
Weitere Ausbaumaßnahmen
Innleitenstraße/Mühltalweg
Grundsteuer ist festgesetzt
Der HelferKreis Senioren (HKS) berichtet:
Wir helfen auch Ihnen gerne!
Wer möchte schon
gerne alleine spazieren gehen, wer
benötigt eine Begleitung zum Arzt,
wer freut sich über einen Besuch,
wer kann Ihnen helfen, die Birne
der Deckenlampe zu wechseln? Es
sind oft die kleinen Dinge im täglichen Leben, die man nicht mehr
alleine schafft, aber da stehen Ihnen die Teilnehmer/-innen des
HelferKreis Senioren gerne zur
Seite.
Scheuen auch Sie sich nicht, uns
anzurufen über die Gemeinde Stephanskirchen unter der Telefonnummer 08031/7223-28 (Frau
Bauer, Frau Pollinger)
4
Informationen aus dem Rathaus
„Stephanskirchen is(s)t köstlich & kostbar“:
Unser gutes Trinkwasser. . .
„ Stephanskirchen is (s)t köst lich &
kostbar“: Unter diesem Motto fand am
Freitag, den 4. Juli, eine Großveranstaltung rund um das Thema gesunde
und bewusste Ernährung an der Otfried-Preußler-Schule in Stephanskirchen statt. Dabei dur fte natürlich das
wichtigste Lebensmittel „Trinkwasser“
– interessant präsentier t von unserem gemeindlichen Wassermeis ter,
Stefan Jenuwein - nicht fehlen.
In einem kurzen Vortrag zeigte der
Wassermeister den Schülern bei ihrer vormittäglichen Führung wichtige
Fakten zum Thema Trinkwasser auf
und stellte ihnen die aktuelle gemeindliche Maßnahme „Suche nach
eigenem Trinkwasservorkommen“ anschaulich dar: Dafür nahm er Bohrkerne der Bohrung des Versuchsbrunnens aus Högering mit, welche
Groß und Klein beäugen und fühlen
durften.
Das Größte für die Kinder war jedoch
an diesem heißen Sommertag eine
kühle Erfrischung aus dem Trinkwasserbrunnen, gemischt mit leckerer
Trinkbrause oder Sirup – da
schmeckte das Wasser gleich noch
besser.
Wasserwerk-Maßnahmen für das Jahr 2014
In der letzten Gemeinderatssitzung
Ende Juni hat das gemeindliche Wasserwerk den Räten den aktuellen Status des Wassernetzes in Stephanskirchen sowie die er forderlichen Projekte für das laufende Jahr vorgestellt.
Hintergrund für alle geplanten Maßnahmen ist es, den Wasser verlust in
der Gemeinde so gering wie möglich
zu halten. Aus diesem Grund hat der
Gemeinderat alle Projekte einstimmig
beschlossen.
Die (weiteren) großen Maßnahmen
für 2014 sind wie folgt:
* Die vorgezogene Sanierung der
Wasserleitung in der Mit ter feldstraße.
5
* Der Leitungsaustausch im südlichen Teil der Vogtareuther Straße
im Bebauungsbereich, dort gab es
in den vergangenen Jahren bereits
stark vermehrte Wasserrohrbrüche,
ein deutliches Anzeichen für marode Leitungen. Wegen dem in diesem Areal ohnehin geplanten Bau
einer Ampelanlage durch das Staatliche Bauamt Rosenheim erfolgt der
Wasserleitungsaustausch
zeitgleich, da beide Maßnahmen eine
14-tägige Sperrung der Kreuzung
für den Durchgangsverkehr erfordern.
* Zur merklichen Verbesserung des
Brandschutzes bzw. der Löschwassersituation ist außerdem geplant,
im Bereich Kielinger Straße/Simsseestraße/Schellbergacker eine zusätzliche Leitung im Spülbohrverfahren zu verlegen. Die Maßnahme
ist bereits im aktuellen Haushalt geplant.
Die übrigen Leitungssanierungen können über nicht notwendig durchzuführende Maßnahmen in anderen
Straßenbereichen finanziert werden.
Mensa in der Otfried-PreußlerSchule: Vertraglich auf
hochwertige Basis gestellt
Bereits seit vielen Monaten
wird bekanntlich an der Otfried -P reu ßler-Sc hule ein
leckeres Mittagessen in guter Qu alit ät aus ü ber wiegend lokalen Bio-Produkten
servier t. Bisher wurde das
zubereitete Essen von der
Firma „biokontor7“ an die
Sc hule an geliefer t, z um
n e u e n Sc h u l j a h r j e d o c h
wird die geplante Mensa fertiggestellt und vor Or t frisch
gekocht. Der Gemeinderat
hat in seiner Sitzung am 24.
Juni das Kochkonzept nach
dem „ Coo k&Ch ill-Ver fahr e n“ d e s ha l b a uc h a u f
rechtliche Füße gestellt.
Für den Bau der längst geplanten Mensa liegt inzwischen die Genehmigung der
Regierung von Oberbayern
vor, und auch die Vergabe
der Aufträge ist getätigt. Somit ist der Startschuss frei,
nun mit der 400.000-EuroMaßnahme zu beginnen.
Voraussetzung dafür ist es
jedoch, mit der Diakonie als
Betreiber der Mittagsbetreuung und der Ganztagsschule einen formalrechtlichen Rahmen für die
Räume und den Aufgabenumfang der neuen Mensa
zu schaffen, damit die umgebauten Räumlichkeiten
für den Mensaservice dauerhaft zweckgebunden bleiben.
Dieser Vertrag wurde in der
letzten Sitzung der Räte mit
deutlicher Mehrheit verabschiedet. Der bisherige Subunternehmer für die Speisenzubereitung, die Firma
„biokontor7“, hat sich in
den vergangenen Monaten
mit dem schmackhaft zubereiteten Bio-Essen aus
Lebensmitteln, die bevorzugt von Stephanskirchener
Bauern stammen, bestens
bewährt. Künftig erfolgt mit
Eröffnung der neuen Mensa
dann eine weitere Qualitätssteigerung: Die Gerichte
werden direkt vor Ort frisch
gekocht. Die Vorbereitung
erfolgt dabei am Nachmittag des Vortages, wobei die
Speisen weit vor Ende der
Garzeit schockgekühlt und
am nächsten Tag fertig zubereitet (= revitalisiert) werden.
Um eine solche Qualität
auch für die Zukunft sicher
zu stellen, hat sich der Gemeinderat im verabschiedeten Vertragswerk ein Zustimmungsrecht zum jeweiligen Speiseanbieter vorbehalten, denn grundsätzlich
kann der jeweilige Träger direkt mit dem Mensabetreiber einen Vertrag abschließen. Darüber hinaus wurde
hinsichtlich der Lebensmittelauswahl unter anderem
festgehalten, dass hochwertige frische Rohwaren
aus der Gemeinde Stephanskirchen und der Region bevorzugt werden und
ausschließlich frisches und
saisonales Obst, Gemüse
und Salat verwendet wird.
Das „Cook&Chill-Konzept“
überzeugte den Gemeinderat jedoch nicht nur wegen
der
gesunden,
wohlschmeckenden „Simsseeküche“, sondern auch wegen der nochmals von Diakoniebetreiber
Markus
Schmidt erläuterten, geplanten Esskultur, die mit
der neuen Mensa nach den
Sommerferien eingeführt
werden soll: Anders als im
althergebrachten, lieblosen
Schulspeisungsbetrieb sollen beim künftigen Essen
an der Otfried-PreußlerSchule auch Tischkultur
und Zusammengehörigkeit
gepflegt werden.
Informationen aus dem Rathaus
Bürger Berthold fragt nach . . .
„Kindertagesbetreuung“
Welche Einrichtungen gibt es überhaupt in
der Gemeinde Stephanskirchen??
In der Gemeinde Stephanskirchen gibt es die vier folgenden Einrichtungen:
- Kindergarten St. Georg in Schloßberg
- Kindergarten Regenbogen in Schloßberg
- Kindergarten Sonnenschein in Haidholzen
- Kindergarten Bärenstube in Stephanskirchen
Zudem besteht die Möglichkeit, das Kind bei einer Kindertagespflege (früher nannte man das Tagesmutter) betreuen zu lassen.
Sind das alles nur Kindergärten oder gibt es
auch Krippengruppen?
Der Kindergarten St. Georg bietet zwei Kindergartengruppen und eine Krippengruppe an. Im Kindergarten
Regenbogen sind insgesamt vier Kindergartengruppen
beheimatet, davon eine Integrationsgruppe. Die Kindergärten Sonnenschein und Bärenstube (ab September
2014) haben jeweils drei Kindergartengruppen und zwei
Krippengruppen. Die Tagespflege nimmt Kinder unterschiedlichen Alters auf, auch ergänzend zu einer Einrichtung vor oder
nach deren Öffnungszeiten.
Integrationsgruppe!? Das hört sich sehr
interessant an! Was ist das überhaupt?
Wie heißen die Kindergartenleitungen und
wie kann ich diese erreichen?
- Kindergarten St. Georg in Schloßberg
Frau Jahn, Telefon: 08031 / 9414790
- Kindergarten Regenbogen in Schloßberg
Frau Baumgartner, Telefon: 08031 / 73498
- Kindergarten Sonnenschein in Haidholzen
Frau Karrer-Reichel, Telefon: 08036 / 3410
- Kindergarten Bärenstube in Stephanskirchen
Frau Wlk, Telefon: 08036 / 8040
- Kindertagespflege Brecht
Frau Brecht, Telefon: 08031 / 7773
In dieser Gruppe werden nicht behinderte Kinder gemeinsam mit drei bis fünf behinderten oder von Behinderung bedrohten Kindern betreut. Dafür steht mehr Personal mit einer zusätzlichen pädagogischen Fachkraft zu
Verfügung.
Sind das alles gemeindliche
Einrichtungen?
Nein, die Kindergärten St. Georg, Sonnenschein und
Bärenstube sind in Trägerschaft der katholischen Kirche, der Kindergarten Regenbogen ist in der Trägerschaft der evangelischen Kirche.
Die Gemeinde kümmert sich aber um die Koordination, ist
Ansprechpartner für die Träger und Leitungen und wickelt
natürlich die Zuschusszahlungen ab. Und wir ermitteln
den Bedarf der Kinderbetreuung, um möglichst immer die nötige
Anzahl an Betreuungsplätzen zur Verfügung stellen zu können.
Wo kann ich mein Kind für die
Kinderbetreuungseinrichtungen anmelden?
Das Kind wird direkt bei der Kindergar tenleitung oder
beim Träger angemeldet.
Warum hängen die Kosten vom Alter des
Kindes ab?
Kleinere Kinder benötigen in der Regel einen erhöhten Betreuungsaufwand. Krippenkinder belegen daher rechnerisch zwei „normale“ Kindergartenplätze. In der Summe müssen also höhere Kosten
auf weniger Kinder verteilt werden.
Welche dieser Einrichtungen ist die
günstigste?
Die Preise sind in allen vier Einrichtungen gleich. Die
Eltern können jedoch verschiedene Betreuungszeiten
buchen und dadurch ergeben sich Preisunterschiede je
Kind. Die Kosten hängen aber auch vom Alter des Kindes
ab. Kinder unter 3 Jahren haben andere Gebührensätze
als Kindergartenkinder.
6
Informationen aus dem Rathaus
Bürger Berthold fragt nach . . .
„Kindertagesbetreuung“
Gibt es für die Schulkinder auch eine
Betreuung nach dem Unterricht?
Zahlen das nur die Eltern?
Die Eltern zahlen nur einen Teil der insgesamt entstehenden Kosten. Über staatlich festgelegte Fördersätze
je Kind und Buchungszeit erhalten die Einrichtungen
und die Kindertagespflege entsprechende Zuschüsse
von der Gemeinde und dem Freistaat Bayern.
Die Eltern zahlen für ein Kindergartenkind mit einer
täglichen Betreuungszeit von 7-8 Stunden 98 EUR je Monat.
Diese Gebühren blieben übrigens seit 01.09.2011 unverändert.
Pro Betreuungsstunde umgerechnet ergibt das etwa 55 Cent an
Kosten für die Eltern.
Wer zahlt denn dann den Rest?
Der Freistaat Bayern und die Gemeinde Stephanskirchen zahlen für das entsprechende Kind im o.g. Beispiel monatlich einen Zuschuss von 155 EUR. Für Krippenkinder wird jeweils der doppelte Zuschuss gewährt.
Zudem übernimmt der Freistaat Bayern für jedes Kindergartenkind im Jahr vor dem Schuleintritt einen monatlichen
Zuschuss von 100 EUR, der den Eltern bei den Gebühren gutgeschrieben wird. Im o.g. Beispiel würde das Kind im letzten Kindergartenjahr also komplett kostenlos betreut werden.
In der Summe erhalten die Einrichtungen heuer von Staat und Gemeinde knapp 1,5 Mio. EUR an Zuschüssen. Zudem hat die Gemeinde mit den Trägern Defizitregelungen festgelegt. Entsprechend übernimmt unsere Kommune je nach Einrichtung 80 –
100% eines entstandenen Defizits.
An beiden Schulen ist eine erweiterte Mittagsbetreuung, die „Schülerarche“, für die Schulkinder bis ca. 17
Uhr eingerichtet. Diese kann man auch an nur einzelnen
Tagen nutzen, je nach persönlichem Bedarf. Die Schülerarchen Schloßberg und Stephanskirchen werden von der Diakonie Rosenheim betrieben. Zentrale Ansprechpartnerin hierfür
ist Frau Ute Kundmüller, Telefon 08036 / 67490-161.
Erhält mein Schulkind dort auch ein
warmes Essen?
Natürlich bekommen die Kinder der Mittagsbetreuungen auch ein Mittagessen. Dieses können Sie direkt mitbestellen, wenn Sie die Betreuung buchen.
Ab dem neuen Schuljahr wird das Essen sogar frisch
in der dann neuen Mensa in Stephanskirchen aus
meist einheimischen Lebensmitteln gekocht. Der Preis bleibt
aber auf jeden Fall unter 4 Euro pro Essen.
Bekommen die Kindergartenkinder dann
auch so ein tolles gesundes Essen?
Die Küche der Mensa ist von der Gemeinde so groß
geplant, dass auch die vier Kindergärten von dort mit
Mittagessen versorgt werden können, wenn die Träger
das wünschen. Das ist auch in dem Vertrag mit dem Betreiber extra so vorgesehen, dass er diese Kindergärten
mit versorgen muss. Damit können alle Kinder der Einrichtungen
im Gemeindegebiet mit den lokalen Produkten versorgt werden.
Wer ist eigentlich in der Gemeinde
Ansprechpartner für
Kinderbetreuungseinrichtungen?
Frau Carina Forstner
Tel: 08031/7223-32
In meinem Wunschkindergarten ist kein
Platz mehr…
Grundsätzlich haben Eltern ein Wahlrecht, in welcher
Einrichtung sie ihr Kind betreuen lassen möchten.
Dieses endet jedoch, wenn die Wunscheinrichtung belegt ist und keine weiteren Plätze mehr anbieten kann.
Trotzdem bleibt die Verpflichtung der Gemeinde, eine
Betreuung anzubieten. Sie kann dieser Verpflichtung allerdings
auch durch ein Angebot in einem anderen Kindergarten, ja selbst
in einer Nachbargemeinde nachkommen. Die Gemeinde zahlt
dann natürlich an den jeweiligen Kindergarten die gesetzlichen
Zuschüsse. Heuer zahlen wir z.B. rund 40.000 EUR an Einrichtungen außerhalb des Gemeindegebietes, weil diese für manche
Eltern meist aufgrund der Arbeitsstelle besser geeignet sind.
7
Wenn Sie noch Fragen oder Anregungen zum
aktuellen Thema haben, sprechen Sie mit uns!
Carina Forstner
Rainer Auer
SG Kinderbetreuungseinrichtungen
1. Bürgermeister
Tel: 08031 / 7223-32
Tel: 08031/7223-12
Im August geht Bürger Ber thold in Urlaub… doch:
im September meldet er sich wieder zum Thema:
„Abwasserentsorgung der Gemeinde“
29.06.06 12:51:45
[Anzeige '1097131 / Diebald Lackierung-Logistik' - DOVB1 | OVB | Tageszeitung] von Pusch (Color Bogen):
Ihr
er
etent
p
m
o
k
er
Partn
chnik
e
t
s
u
für Ha
Installation
Kundendienst
Stiebel Eltron
Reparaturen
über !
t
i
e
n
S
ahre
J
5
2
Ihr Fachbetrieb in Stephanskirchen
Gartengestaltung und Pflasterbau
Rudolf Embacher
Meisenweg 20
83071 Stephanskirchen
Tel. 0171 / 2 01 88 94
Fax 0 80 31 / 27 91 31
rudolf.embacher@gmx.de
Robert Fischer
Reparaturen · TÜV – AU
MEISTERBETRIEB
DER
KFZ-INNUNG
Inspektionen
Tegernseestraße 30
83022 Rosenheim
Telefon 0 80 31 / 1 32 60
HERZOG
G r a f i k D e s i g n
I l l u s t r a t i o n
Illustrationen, Logos, Visitenkarten, Briefpapiere, Plakate,
Flyer, Anzeigen, Werbeartikel und vieles mehr.
www.grafikdesign-herzog.de
Seniorenprogramm:
Montags
10.30 Uhr Sitzgymnastik im evang. Pfarrsaal Haidholzen
Montags
15.00 Uhr Offener Tanzkreis im evang. Pfarrsaal Haidholzen
Dienstags
9.30 Uhr Gedächtnistraining
9.00 Uhr Vormittagstreff für alle Senioren (Nur nach Anmeldung)
Di. u. Fr.
Mi. 23.07. 14.30 Uhr Kaffeenachmittag Sommerfest mit Musik
Do. 24.08. 09.30 Uhr Fahrt zum Hochkönig – Arthurhaus – Mühlbach am Hochköng
Die Kaffeenachmittage entfallen in den Ferien - Wiederbeginn am 17. September
Die Kaffeenachmittage finden im kath. Pfarrsaal Haidholzen statt
Auch Nichtmitglieder sind willkommen! - Änderungen vorbehalten
Anmeldung für die Fahrten: 08036/8227 (Sozialwerk), 08036/2092 (Frau Wachs) oder
an den Kaffeenachmittagen
Fax 08036/7084, e-Mail: info@sozialwerk-stephanskirchen.de
Spendenkonto 110064, Sparkasse Haidholzen, BLZ 71150000
Aktuelle Informationen sind unter Webseite: www.sozialwerk-stephanskirchen.de abrufbar.
Sommererlebnisse für Schloßbergs Senioren
Am 17. Juni bot der Seniorenclub
Schloßberg seinen Gästen eine
Fahrt zum Kloster Schäftlarn und
seinen Prälatengarten an. Bei Hofolding verließ der Bus die Autobahn. Über Sauerlach ging es
Richtung Schäftlarn. Auf der Fahrt
gab es Informationen über das
Reiseziel. Monika Klarer hatte dafür Herrn Kölbl gewinnen können,
der, bevor er Schloßberger wurde,
dort mit seiner Familie gewohnt
hatte. Die Gemeinde Schäftlarn
und das Kloster liegen auf der Talsohle des Isartals. Herr Kölbl berichtete über die geologische Entstehung des vom Isar-Loisachgletscher und seinen Schmelzwassern tief ausgeschürften Tales mit seinen Hochufern.
Eingebettet in diese reizvolle
Landschaft liegt die nach Plänen
von Giovanni Antonio Viscardi
1707 fertiggestellte riesige Klosteranlage. Nachdem die Teilnehmer in der Klosterkirche Platz genommen hatten, erfuhren sie,
dass das Kloster bereits 762 von
Waltrich, einem Benediktiner gegründet, später den Prämonstratensern übertragen und schließlich nach der Säkularisation von
Ludwig I. wieder den Benediktinern übergeben worden war. Seit
dieser Zeit führen sie ein Gymnasium, heute ein Privatgymnasium
mit 500 Tages- und Internatsschülern. Im Klosterladen werden
Erzeugnisse aus eigener Produktion angeboten. Weithin bekannt
ist das Kloster durch seine Schäftlarner Konzerte.
Bewundernd schweifte der Blick
der Besucher durch den Innen-
raum der Klosterkirche. Der spätbarocke Bau, der die baufällig gewordene gotische Kirche abgelöst
hatte, war 1733 begonnen worden. Er wird auch als ein Juwel
des Rokoko bezeichnet. Der Kirchenführer nennt Künstler, die zu
den größten ihrer Zeit zählten: F.
d. Cuvielles, J. B. Gunetzrhainer
und M. Fischer für den Bau, J. B.
Zimmermann für Stuck und Gemälde und J. B. Straub für die
Kanzel und die Altäre. Die Kirche
war, da sie im Jahr 2000 einsturzgefährdet war, von 2004 bis
2011 umfangreich restauriert
worden. Nun strahlt sie im reichen, vergoldeten Stuck, ohne
überladen zu wirken.
Nur wenige Meter entfernt erwartete uns die nächste Sehenswürdigkeit des Klosters: der Prälatengarten. Ein Schäftlarner Ehepaar hatte ihn 1998 mit großem
ehrenamtlichen Engagement und
mit Hilfe des gegründeten Vereins
„Schönes Schäftlarn“ neu angelegt. Auch Herr Kölbl ist Mitglied
des Vereins und arbeitet regelmäßig in diesem Garten, so dass
wir Informationen aus erster Hand
erhielten. Die Gebäude und die
elegant geschwungenen Begrenzungsmauern mussten zum Teil
wieder hergestellt werden und
entsprechen dem Original aus der
Barockzeit. Der Springbrunnen im
Zentrum wird von einer Quelle
am Berghang unaufhörlich gespeist. Herr Kölbl machte uns auf
die Symbolik in der Gartenanlage
aufmerksam: Die Quelle, die sich
ständig wiederholende Kreisform,
die vier Hauptwege für die Him-
melsrichtungen stellen eine in der
Schöpfung grundgelegte Ordnung
dar. Welche Blume passt in einen
so stilvollen Rahmen besser als
die Rose? Etwa 500 Rosen, 100
verschiedene Sorten, standen bei
unserem Besuch in voller Blüte.
Unaufhörlich steckten die Besucher ihre Nasen in die großen Blütenkelche, um verschiedene Duftnuancen zu erkennen. Rosenbegleitstauden und Sommerblumen
vollendeten das wunderschöne
Bild. Die Namen der Rosen waren auf Steinen zu lesen. Es fiel
schwer, diesen Garten zu verlassen.
Ein kurzer Weg führte uns direkt
„Zum Bruckenfischer“, einem gemütlichen Biergarten mit Kastanien direkt an der Isar.
Beim alljährlichen Sommerfest
am 8. Juli fehlte es allerdings am
sprichwörtlichen „Monika-Wetter“. Der Sommer wollte eine
Pause einlegen. Man wich auf
den Pfarrsaal aus. Die Gäste wurden mit Kaffee und Kuchen verwöhnt und Edi Wunsam brachte
mit seinem Akkordeon und vielen
Wiener Liedern Kaffeehausatmosphäre ins nüchterne Pfarrheim.
Die Überraschung des Nachmittags war eine bosnische Volkstanzgruppe. Vierzehn Mädchen
und junge Damen zeigten in ihrer
Tracht ihre vom Rhythmus geprägte Darbietung. Trotz des stärker werdenden Regens wurde, wie
es beim Sommerfest Tradition ist,
gegrillt, so dass die Gäste gestärkt
und sicher voll des Lobes über
den gelungenen Nachmittag nach
Hause gehen konnten. Inge Mair
Johannes Herzog, Dipl. Designer (FH),
Atelier: 08055/1878982, Mobil: 0170/47 191 47
Hiebl Feldgemüse
Herbert & Monika Hiebl
Hofladen
Mo.-Fr. 8.00 - 18.00 Uhr
Sa. 8.00 - 12.00 Uhr
Reikeringer Str. 10
83071 Stephanskirchen
Tel. 0 80 36 / 88 09
Fax 0 80 36 / 3101
info@feldgemuesehiebl.de
üse m
e
G
s
e
h
isc
- erntefr
8
Lehrfahrt des Obst- und Gartenbauvereins
Unsere erste kleine Busreise mit
Übernachtung führte uns am 4.7.
bei angenehmen Wetterbedingungen über die Autobahn München-Lindau nach Meersburg. Im
Bus gab Hans G. Kölbl eine kurze
Einführung zur Insel Mainau und
den Umweltschutzbemühungen
der Inselverwaltung. Von Meersburg aus setzten wir mit der Bodenseefähre nach Konstanz über
und gelangten schnell zur nahen
Blumeninsel Mainau.
Dort angekommen übernahmen
die Mitglieder Eberhard Scheck
und Hans G. Kölbl die Führung
mit fachkundigen Erläuterungen
für je eine Teilnehmergruppe. Auf
Schritt und Tritt bot der Inselpark
eine Fülle Sehens- und Erlebenswertes. Wir suchten die Musteranlage „Gärten für alle“ auf, den
Schmetterlingsgarten und als einen der Höhepunkte das tropische Schmetterlingshaus. Das
Barockschloss umrundeten wir
auf dem Hortensienweg, der uns
durch seine Frische und schon gut
sichtbare Blütenvielfalt über-
raschte und uns schließlich zu einer Einkehrmöglichkeit am Inselhafen geleitete. Anschließend bewunderten wir den barocken Rosengarten, der überraschender
Weise noch in der ersten Blühphase stand, und die nahe gelegene italienische Blumen-Wassertreppe. Unseren Rundgang abschließend durften wir noch den
üppigen Staudengarten studieren.
Nach Übernachtung in Geisingen
an der noch ganz jungen Donau
wurden wir auf die Gemüseinsel
Reichenau zum Betrieb von Gärtnermeister Franz Gut gefahren.
Mit seinem excellenten Vortrag
gab uns der Meister einen außergewöhnlich tiefen Einblick in die
Anbaumethoden und Zwänge, denen die großen Gemüsebetriebe
heutzutage unterliegen. Die monopolistischen Großabnehmer
verlangen bestimmte Mengen in
vorgegebener Qualität und Verpackung zu einem festgelegten
Zeitpunkt. Abweichungen sind mit
Konventionalstrafe belegt. Solche
Vorgaben erzwingen den streng
kontollierten Anbau von Gemüse
unter Glas und so manchen
"Kunstgriff" zum Überleben des
Betriebes. Chemie darf nicht
mehr eingesetzt werden. Zur Pilzbekämpfung muss der Boden ein
mal im Jahr unter großem Aufwand gedämpft werden. Gegen
fliegende Schädlinge und für die
Bestäubung der Blüten werden
sogenannte Nützlinge (Insekten)
eingesetzt.
Die Reichenau ist nicht nur reich
an Gemüse sondern auch an historischen Stätten und landschaftlicher Schönheit. All dies
brachte uns Frau Ehestädt-Huber
näher. Sie weihte uns sachkundig
und anekdotenreich in Geschichte, Landschaft und das
Werden der uralten romanischen
Kirchen der Reichenau an Ort und
Stelle ein.Den Höhepunkt für alle
Liebhaber historischer Gärten bildete der Kräutergarten des Münsters, der nach dem Lehrgedicht
über Gartenbau des Mönches Walahfrid Strabo - ein Zeitgenosse
Karls des Großen - zu neuem Leben erweckt wurde.
Nach dem Mittagessen ging es
auf der schweizer Seite mit schöner Sicht auf den Bodensee über
Bregenz durchs Allgäu zu einem
Kurzbesuch der Wieskirche und
zurück nach Hause.
Obst- und Gartenbauverein
31. Mai 2014: Führung Lehrbienenstand Halfing. Interessierte
wurden über die Imkerei, die Bienenhaltung und -Vermehrung und
die verschiedenen Bienenpflanzen informiert. Nach einem
Weisswurst-Frühstück konnte
noch Honig erworben werden.
Am 16. Juni 2014 besuchte der
OGV Stephanskirchen die Gartenbäuerin Christine Höhensteiger
am Woferlhof in Zweckstätt. Es erfolgte eine Führung rund ums
Haus und durch den Gemüse-,
Kräuter- und Rosengarten. Im Anschluss konnte Rosenblütensirup,
Gierschlimonade und Kräutercräcker probiert werden.
Hollerblütentag in Baierbach
Reichlich Zulauf fand auch dieses cher zubereitet wurden. Mit oder
Jahr wieder der alljährliche Hol- ohne Puderzucker konnte man sie
lerblütentag, an dem die Bäuerin- noch warm, gegen einen kleinen
nen wieder ihre Produkte mit Ho- Obulus verköstigen.
lunderblüten zum Kauf anboten. So ergab sich auch diesmal wieWohl allen Teilnehmern wird diese Reichlich Nachfrage bestand der bei Akkordeonmusik eine gegelungene Fahrt in dankbarer Er- auch an den Hollerkücherln, die mütliche Atmosphäre die viele Be21.11.12
/ Benedorm'
- OVB
| Echo
von
claudia.mertens
(Color Bogen):
vor den
Augen
der| Wochenblatt]
Besu- sucher
zum
Verweilen einlud.
Hans G.'182648
Kölbl frisch
innerung08:12:20
bleiben. [Anzeige
sleeping on heavens mattresses
®
®
dreambeds produced by BENEDORM AND BELLADORM made in Germany
Bauspenglerei
Flachdachabdichtungen
´ Dachflächenfenster
´ Reparaturen
´
´
Genießen Sie den Schlafkomfort wie in den besten 5 Sterne Hotels der Welt mit einem
®
BENEDORM Boxspringbett. Stellen Sie Ihr Wunschbett zusammen aus verschiedensten Boxen, Matratzen, Toppern und Kopfteilen. Das alles in Wunschhöhen und
Wunschbreiten. Wählen Sie Ihre Lieblingsfarbe aus einer Auswahl der unterschiedlichsten Stoffe und Textilleder. Oder lassen Sie Ihr Traumbett mit Ihrem eigenen Stoff
®
beziehen. Wir bei BENEDORM erfüllen alle Ihre Wünsche auf dem Weg zu Ihrem individuellen Traumbett.
seit über 25 Jahren
h in
c
u
:
t a
etz unter
j
d
...un cebook erei
Fa
rein
sch twerk
bun
Küchen - Betten - Schränke - Tische - Regale
Terrassen - Fußböden - Rigips - Dachausbauten
®
edlinger strasse 58
83071 stephanskirchen
telefon 08036 - 8094
telefax 08036 - 3287
buntwerk@t-online.de
w w w. b u n t w e r k . d e
Energiesparen
mit Fenstern in Kunststoff und Alu/Kunststoff
sowie in Holz und Alu/Holz Alles aus einer Hand - liefert und montiert
Fenster • Türen
seit über 25 Jahren
LacknerinGmbH & Co. KG
9
h
83071 c
• Högeringer Str. 42
au0 Stephanskirchen
:
Tel.
80
36
/
86
55
•
Fax
0 80 36 / 36 27
t
er
tinfo@fenstertuerenlackner.de
etz E-Mail:
n
j
u
k unser
und booSie
...Besuchen
rei großes Studio!
e
e
c
n
a
i
F
re
sch twerk
edlinger strasse 58
83071 stephanskirchen
un
Förderer von SOS Kinderdörfer Deut. e.V. und Plan International Deut. e.V.
Innstr. 29 · ROSENHEIM · Tel. 0 80 31/ 38 05 45
info@benedorm.de · www.benedorm.eu
Kombinationsbeispiel Boxspringbett
BENEDORM® und BELLADORM® trademarks for a perfect
sleeping produced in Germany
Stephanskirchen
Ortsverband der GRÜNEN mit neuem Vorstand
Sandbichler
Kiesbetrieb GmbH
Baustoffrecycling
83071 Stephanskirchen/Schloßberg
Kraglinger Straße 14b
Telefon 08036/3360
Telefax 08036/4428
Mobil 0172/8523758
info@sandbichler-kies.de
Lieferung von Kies, Sand, Splitt,
Recycling-Schotter u. a.
Deponie für Bauschutt und Erdaushub
Maler
Schiller
Ausführung
sämtlicher Malerarbeiten
Simsseestraße 200 • 83071 Stephanskirchen
Telefon 0 80 36 / 20 37 • Telefax 0 80 36 / 18 72
Handy 0170 /81809 07
Meisterbetrieb
Josef Gantner
Heizungs- und
Lüftungsbau
Gas- und
Wasserinstallation
Nachdem die bisherigen Sprecher in den Gemeinderat gewählt
wurden, hat sich der Ortsverband
von Bündnis90 / Die Grünen auf
seiner Jahreshauptversammlung
am 25.6. einen neuen Vorstand
gegeben. Als Sprecherin und
Sprecher wurden Margret RöderWeber und Johannes Lessing gewählt. Kassiererin wurde Birgit
Krause-Kratz, neuer Schriftführer ist Peter Wiedeburg.
Auf der gut besuchten Versammlung gaben die bisherigen Sprecher zunächst einen ausführlichen Bericht über die bisherige
Arbeit des Ortsverbandes. Darin
konnten Janna Miller und Christian Wahnschaffe hervorheben,
dass das Hauptziel der Verbandsgründung vor zweieinhalb
Jahren, der Einzug in den Stephanskirchener Gemeinderat
dank vielfältiger Aktivitäten und
eines von vielen Menschen, auch
Nichtmitgliedern, unterstützten
engagierten Wahlkampfs erreicht
werden konnte. Es hat nicht viel
gefehlt, und die Grünen wären
sogar mit drei Kandidaten im
neuen Gemeinderat vertreten gewesen. Gedankt wurde in diesem Zusammenhang besonders
Dominik Miller für die professionelle grafische Gestaltung von
Plakaten und Prospekten sowie
den Spendern, die mit ihrem Beitrag zum Erreichen des hervorragenden Wahlergebnisses beigetragen haben.
Der neue Vorstand wird sich mit
den Gemeinderäten regelmäßig
austauschen und plant außerdem, die politische Arbeit im Ortsverband durch themenbezogene
Abende mit Referenten zu bele-
ben.
Nächste Ortsversammlung eine
Woche später als üblich
Wegen einer Feldbegehung auf
dem Ökobauernhof von Albert
und Martha Fischbacher am
16.7. findet die nächste Ortsversammlung im Juli ausnahmsweise am 4. Mittwoch im Monat,
also am 23.7. um 20,00 Uhr im
Gasthaus Antretter statt. Im August entfällt die Ortsversammlung wegen der Schulferien. Das
übernächte Treffen findet am 17.
September statt.
Christian Wahnschaffe
Wünsche wurden wahr - SBS-Geburtstagsfeier
Mit Spannung erwarteten Vorstand, Mitarbeiterinnen und Besucher der Senioren-BegegnungsStätte den ersten Sonntag im ¾Takt (29.6.). Nach der Stärkung
mit Kaffee und Kuchen war es
dann so weit. Der Reihe nach
durften die QuartalsgeburtstagsKinder aus einer langen Liste ein
Wunschlied aussuchen. Daraus
entstand ein bunter Melodienreigen, der mit den Nordseewellen
begann, in das mexikanische Gebirge Sierre Madre del Sur wechselte und anschließend zu Vico
Torrianis La Pastorella überging.
Zwischen Kufsteinlied und Böhmerwald konnte man das Herzklopfen hören bevor die Mühle am
rauschenden Bach zu klappern
begann.
Obwohl Lilli Marleen nicht vom
Woid dahoam war und so man-
83071 Stephanskirchen/Kragling
Holzbichlweg 5
Tel. 0 80 36 / 71 59 · Fax 0 80 36 / 12 33
E-Mail: josef.gantner@t-online.de
www.heizung-sanitär-gantner.de
che Texte nur mit Hilfe der verteilten Blätter wieder in Erinnerung
gerufen werden konnten sangen
alle Besucher begeistert mit. Ein
weiterer Höhepunkt war die Löffelpolka, gespielt (geschlagen)
von Frau Jakubik, auf dem Akkordeon begleitet von ihrem Mann.
Nach zwei Stunden und einer
Handvoll Zugaben endete ein für
viele unvergessener Nachmittag.
Vorstand, Mitarbeiter und Besucher der SBS bedanken sich auch
auf diesem Weg recht herzlich bei
Familie Jakubik.
W.Schweda
Edeka Alma Ulber
EDEKA
Hubertusstr. 29 - 83071 Stephanskirchen
Telefon: 08036/ 2549 - Telefax: 08036/ 4218
FRISCH
]TÄGLICH
OBST UND GEMÜSE
Hubertusstraße 16 · 83071 Haidholzen
Telefon 0 80 36 / 17 67
I hr Friseur
FLEISCH- UND WURSTWAREN
RIESENAUSWAHL AN KÄSE
Ihr freundliches Team vom EDEKA-Markt
10
In Stephanskirchen leben wir gerne . . .
. . .und so soll es bleiben
Mensa: Mietvertrag mit Spielraum
Das Mensa-Projekt der Otfried
Preußler Mittelschule Stephanskirchen schlägt Wellen in
der Region – es wird bereits jetzt
von einem wegweisenden
„Leuchtturm-Projekt“ gesprochen.
Ein weiterer, entscheidender
Meilenstein in der Realisierung
wurde in der letzten Gemeinderatssitzung beschlossen – der
Mietvertrag mit der Diakonie als
Träger der Einrichtung.
Ein Vertrag, der sowohl die Anmietung der Räumlichkeiten
und des Inventars regeln soll als
auch die Leistungen der Diakonie bei der Essenszubereitung
beschreibt. Bio-Kontor 7 GmbH
& Co. KG als Sublieferant bei der
Essenszubereitung gilt mit diesem Vertrag als gesetzt.
Grundsätzlich halte ich die Investition in eine Mensa mit hochwertigen Lebensmitteln und Produkten aus der Region für eine
wichtige und gute Anlage für un-
sere Kinder. Die Wertigkeit von
abwechslungsreichen, gesunden Produkten aus der Region
Kindern nahe zu bringen, Tischkultur und Kommunikation zu
pflegen – das Mensakonzept
verfolgt großartige Ziele.
Hier geht es um deutlich mehr –
als nur um satt werden!
Trotz aller Euphorie für das Konzept halte ich es für dringend
notwendig, die Kostentransparenz bei Umsetzung und Betrieb
der Mensa im Blick zu haben:
Der beschlossene Mietvertrag
über die Räumlichkeiten und
das Inventar ist mietfrei und
auch für die ersten beiden Betriebsjahre nebenkostenfrei, auf
die Gestellung einer Kaution
und die Verpflichtung zu Schönheitsreparaturen wird verzichtet.
Die Befürworter des Beschlusses argumentieren mit dem Essenspreis – dieser wäre nicht zu
halten, wenn die Vertragsbedingungen angezogen würden. Al-
Zur Wahl des
3. Bürgermeisters
Das Ergebnis der Abstimmung
11:10 für Zehetmaier erweckt
natürlich den Eindruck (9 CSU +
BP =11), dass die CSU-Fraktion
geschlossen für Zehetmaier gestimmt hat. Da es aber eine geheime Wahl war, ist diese Annahme rein spekulativ und ich
sehe mich gezwungen, die Wahrheit in ein anderes Licht zu stellen. Es ist richtig, dass die CSUVorsitzenden vorschlugen, den
Kandidaten Zehetmaier zu wählen. Es wurde jedoch kein Fraktionszwang ausgeübt, wie mancher Leserbriefschreiber vermu-
lerdings bleibt mit dieser Vertragsgestaltung unserer Gemeinde eine „große Unbekannte“ – niemand kann aktuell
die Höhe der zu erwartenden
Nebenkosten nennen.
Zudem lässt der Vertrag an vielen Stellen Raum für Interpretation. Es bleibt zu hoffen, dass
die Zusammenarbeit mit dem
Vertragspartner keine Notwendigkeit gibt, den Vertrag exakt
auszulegen.
Die Investition in das Mensa-Projekt ist umfangreich:
Neben der Finanzierung des
Umbaus und der Ausstattung
des Gebäudes wird auch der Betrieb unterstützt.
Eines ist klar:
Ein Mietvertrag allein garantiert
nicht den Erfolg der Mensa. Aber
der Umfang der hohen Investitionen bedingt die zwingende
Notwendigkeit dazu!
Steffi Panhans
jedenfalls kann nur für mich
sprechen und wählte Frau Annies, da ich Ihre innovative und
geradlinige Art schätze. So muss
also mindestens eine Stimme für
Zehetmaier aus einem anderen
Lager gekommen sein. Bewertungen jeglicher Art liegen mir
fern, da es bei einer geheimen
Wahl nur spekulativ wäre.
tet. Dass die Mehrheit der CSURäte der langjährigen 3. Bürgermeisterin Ch. Annies die Stimme
verweigerten, ist die persönliche
Sache eines jeden Einzelnen. Ich
So hoffe ich, dass ich hiermit einen Beitrag zur Wahrheitsfindung leiste und dass die nächsten 6 Jahre weiter geprägt sind
von einer offenen Diskussion
und Abstimmung über Parteigrenzen hinweg, zum Wohle der
Gemeinde. GR Anton Forstner sen.
Ich genieße
meine Unabhängigkeit heute.
Und morgen?
Jetzt ist die beste Zeit Ihres Lebens. Erhalten Sie sich
dieses Gefühl so lange wie möglich. Durch eine kluge
Vorsorge fürs Alter, die Ihr Vermögen schützt und Ihre
Unabhängigkeit sogar im Pflegefall garantiert. Vereinbaren
Sie am besten gleich einen Termin bei Ihrem Berater!
Generalagentur Michael Elbert
Rosenheimer Str. 47 · 83083 Riedering
Telefon (0 80 36) 70 88
Telefax (0 80 36) 30 53 11
E-Mail info@elbert.vkb.de
Seit über
25
JAHREN
vor Ort.
* 0,49 Euro/Tag = 14,60 Euro/Monat, Alter 53 Jahre, Tarif FörderPflege,
600 Euro Leistung/Monat in Pflegestufe III
(5 Euro staatliche Förderung/Monat bereits abgezogen)
Handgewebtes aus Stephanskirchen
Handwebteppiche
Tischwäsche
Kuscheldecken
Kissen
Geschenkideen
Wohnaccessoires
es werde
SIMSSEE
HANDWEBEREI
Hofgartenstraße 9 Waldering
Telefon 08036–21 89 Telefax 08036–28 55
info@lichtteppich.de www.lichtteppich.de
2…JOLUÇ)HKT€ILS
2…JOLUÇ)HKT€ILS
>VOUYH\TÇ(\LUHUSHNLU
>
VOUYH\TÇ(\LUHUSHNLU
;LSLMVU
;
LSLMVU -H_
-H
_ ^^^ZJOYLPULYLPHO\ILYKL
^
^ ^ZJOYLPULYLP HO\ILYKL
NVNXQVW²
XQG+DQGZHU
W
HL
N
LJ
QG
Wl
WEHV
6FKUHLQHU
4XDOLWlW:HU
QXUYRQ,KUHP
LH
6
HQ
P
RP
GDVEHN
11
Heimatabend und Festsonntag
Zum Abschluss der Festwoche bestritt der Trachtenverein Stephanskirchen den Heimatabend
mit einem eindrucksvollen Programm ausschließlich mit eigenen Mitgliedern. Nach dem Auftanz mit 80 Dirndln und Buam,
den Grußworten von 2. Vorstand
Stefan Jenuwein, Festleiter Sebastian Scheuerer sowie Schirmherrn und Bürgermeister Rainer
Auer folgten weitere Plattler, Figuren- und Volkstänze. Die Festmusikkapelle Stephanskirchen, die
Saiten- und Ziachmusi der Aktiven, der Rosendirndl-Gesang mit
Ziach- und Gitarrenbegleitung, die
jungen und schneidig aufspielenden Ziachtalente „Tratz-Buam“,
die Stecher-Dirndl mit Gesang
und Gitarrenbegleitung sowie als
Saitenmusik und ein Dirndl-Dreigesang der Jugendgruppe wurden
von Ansager Siegi Götze souverän mit witzigen Sprücherln und
Anekdoten durch den Abend geführt und boten mit ihren Musikund Gesangsdarbietungen eine
beeindruckende und überzeugende Leistung. Den Abschluss
gegen Mitternacht bildeten der
Sterntanz der Aktiven mit 12 Paaren und ein Gemeinschaftsplattler. Zum Erfolg des Abends trug
auch unser Patenverein aus Höhenmoos mit dem Kronentanz
bei, ein praktisches Gast- bzw. Ge-
burtstagsgeschenk in Form von
Dirndlbluserln und Strumpfhosen
für den Vereinsnachwuchs wurde
überreicht. Die Volkstanzgruppe
aus Gefrees beschenkte uns mit
fränkischen Tänzen und einem
Kirschbaum samt Granitstein mit
Inschrift und Kirschschnaps, weil
der Baum noch keine Früchte
trägt. Außerdem begeisterte die
Gaugruppe des Gauverbandes I
mit Tänzen und Plattlern zu Ehren
des Jubiläumsvereins. Der Jugendwart des Gauverbandes I,
Christian Kammerbauer, überreichte Petra Liebl, die seit 14 Jahren in der Jugendarbeit tätig ist,
namens der Bayerischen Trachtenjugend das Ehrenzeichen in
Silber und einer Urkunde.
Nur wenige Stunden nach dem
Ende des Heimatabends begann
der Festsonntag bei strahlendem
Sonnenschein mit dem musikalischen Weckruf der Festmusikkapelle bei 1. Vorstand Georg Lechner, Festleiter Sebastian Scheuerer, Ehrenvorständen Anton Forstner sen. und Sebastian Liebl sowie Schirmherrn Rainer Auer. Im
Bauhof-Park zelebrierte Pfarrer
Orsetti unter dem von Vereinszimmerer Stephan Weber selbst
entworfenen und gebauten Altar
den Festgottesdienst, musikalisch
gestaltet von der Festmusikkapelle. Kirchenzug, Festgottes-
dienst und der anschließende
Festzug durch Stephanskirchen
boten ein eindrucksvolles Bild gelebten Brauchtums: mehr als
2200 Trachtler, 14 Musikkapellen, zahlreiche Fahnenabordnungen und viele prächtige Pferdegespanne, teils mit Motivwägen,
teils mit Kutschen waren zu Ehren
des 120. Gründungsfestes des
Trachtenvereins unterwegs. Nach
dem Festzug und dem gemeinsamen Mittagessen in restlos vollem Festzelt begannen die Ehrtänze der teilnehmenden Vereine.
Ob des schönen Wetters wurden
auch die Außenplätze und die
Spielwiese für die Kinder mit Heuhüpfburg und Heukletterturm
rege in Anspruch genommen. Mit
Blasmusik, Kaffee und Kuchenbar und Barbetrieb durch die Aktiven klang der wunderschöne
Festsonntag aus.
Der GTEV Simssee Süd Stephanskirchen und auch die Freiwillige Feuerwehr Stephanskirchen als Gastgeber der Festwoche möchten sich auf diesem
Weg auch noch einmal ganz herzlich für die Unterstützung und Mithilfe aller Beteiligten von A wie Altaraufbau bis Z wie Zeltabbau bedanken und bei allen Besuchern,
die zum Erfolg des Festes beigetragen haben.
Christine Heinzinger
Bieranstich zum 120. Gründungsfest des Trachtenvereins
Nach dem gemeinsamen Totengedenken mit Kranzniederlegung
am Kriegerdenkmal zusammen
mit der Freiwilligen Feuerwehr,
den Ortsvereinen und unserem
Patenverein aus Höhenmoos
übernahm 1. Bürgermeister Rainer Auer in seiner Eigenschaft als
Schirmherr im Festzelt die Aufgabe des Bieranstiches. Nach vier
Schlägen war das erste Fass angezapft, die Tassilo Böllerschützen begleiteten den Festbeginn
mit einigen Böllerschüssen. Die
beiden Vorstände der Festvereine, Bernhard Himmelstoß und
Georg Lechner, hielten eine launige, humorvolle, mit nachdenklichen Pointen gewürzte Begrü-
ßungsrede und Bürgermeister
Auer sprach seine Grußworte. Die
vielen Gäste, darunter auch einige Ehrengäste, Gemeinderäte,
Kommunalpolitiker auch aus
Nachbargemeinden, Ehrenvorstände, Ehrenmitglieder wurden
von den Klängen der Festmusikkapelle Stephanskirchen unter
Leitung von Sebastian Adlmaier
mit echter Blasmusik unterhalten.
Die Goaßlschnoitzer begeisterten
das Publikum, die Kuchenfans kamen an der Kuchentheke auf ihre
Kosten. Die Aktiven des Vereins
betrieben die liebevoll eingerichtete Bar, die nicht nur die Jugend
gerne und ausgiebig in Anspruch
Christine Heinzinger
nahm.
Am Sonntag, 20. Juli findet das
Gaufest in Ruhpolding statt. Treffpunkt am Vereinsheim, Abfahrt
mit dem Bus um 7.45 Uhr. Bitte
um zahlreiche Teilnahme in Festtracht.
Das Seefest am Badeplatz in Baierbach findet am Wochenende
Freitag, 25. Juli (Jungbauern-
schaft) und Samstag, 26. Juli
(Trachtenverein) statt.
Am Dienstag, 2. September findet im Rahmen des Ferienprogrammes der Gemeinde die Rätselwanderung statt. Anmeldung
ausschließlich über die Gemeinde
Stephanskirchen.
Termine und Voranzeigen
Trachtenverein Stephanskirchen
Christine Heinzinger
Schreinerei Herzinger
Möbeldesign und Entwicklung
Innenarchitektur I Planung I Fertigung
alles aus einer Hand
Ihr Spezialist für:
Lacke, Farben
und Zubehör
83071 Hofleiten/Rosenheim • Rohrdorfer Str. 41 • Tel. 08031/799676
Komplette Badlösungen
Sideboards
Individuelle Küchen
Fuchsbichlweg 15 I 83071 Stephanskirchen I Tel. 08036/4231 I Fax. 08036/4221
info@herzinger-design.de
www.herzingerdesign.de
Natursteinarbeiten
N
atursteinarbeiten
Pflasterarbeiten
P
flasterarbeiten
Zaunbau
Z
aunbau
Pflanzarbeiten
P
flanzarbeiten
Hecken-&
H
ecken-& G
Gehölzschnitt
ehölzschnitt
Komplizierte
K
omplizierte Baumfällungen
Baumfällungen
Teichbau
T
eichbau
Neuanlage
Neuanlage
von
v
on G
Gärten
ärten
12
Trachten- und Handwerkermarkt,
Gebietsjugendtag und Tanzlmusitreffen
Kesselfleischessen mit dem Trachtenverein
Mit dem Kesselfleischessen im Festzelt
wurde der Wechsel des Veranstalters eingeläutet. War bisher die Freiwillige Feuerwehr der Gastgeber, so wurde für die
nachfolgenden Veranstaltungen der
Trachtenverein Stephanskirchen mit
Festleiter Sebastian Scheuerer federführend. Ehrenmitglieder, Ehrenvorstände, örtliche Politiker und viele andere Gäste, die sich das Kesselfleisch
und andere Festzeltschmankerl schmekken ließen, wurden von der Jugendblaskapelle Stephanskirchen musikalisch bestens unterhalten. Zur Feier des Tages
trugen die Mädchen ihre neuen einheitlichen Dirndlschürzen. Zwischendurch
traten „de Laddshosen“ aus Lauterbach
auf und hatten mit ihren Gstanzln und
ironisch gewürzten Beiträgen die Lacher
auf ihrer Seite, als sie das Gemeindeleben von Stephanskirchen aufs Korn nahmen. Viele Gäste statteten der gut bestückten Kaffee- und Kuchenbar einen
Besuch ab, nach dem musikalischen
Ende der Veranstaltung zog es noch einige Besucher in die Bar, um den Tag
ausklingen zu lassen. Christine Heinzinger
Wein- und Bierfest mit „Bast scho“
Zum Auftakt des Festwochenendes des
Trachtenvereins Stephanskirchen spielte
die Band „Bast Scho“ im vollbesetzten
Festzelt beim Wein- und Bierfest. Die Aktiven Dirndl und Buam verkauften direkt
an den Tischen die hervorragenden
Weine des Weingutes Schmid-Kunz aus
Windesheim, es herrschte eine tolle
Stimmung im Zelt. Auf der Bühne hinter
den Musikern fanden sich immer mehr
Tänzer ein, die zu den bekannten Stükken das Tanzbein schwangen. Nach dem
Ende der Musikveranstaltung war in der
Bar heiteres Treiben zu beobachten, das
für manche erst in den frühen MorgenChristine Heinzinger
stunden endete.
Am Christi Himmelfahrtstag
zeigten trotz regnerischem
Wetter knapp 50 Aussteller
den überaus zahlreichen Besuchern traditionelle und
teils selten gewordene Handwerkskunst, wie z.B. Schneidern, Hornschnitzen, Federkiel- und Goldstickerei, Spinnen, Töpfern, Korbflechten,
Drechseln, Handweberei und
Klosterarbeiten. Auch die Berufe Geigenbauer, Hufschmied, Messermacher,
Ofenbauer, Seifenmacher,
Hutmacher, Goldschmied,
Kerzenmacher und ein Goaßlmacher zeigten ihr Handwerk und ließen sich dabei
über die Schulter schauen.
Im Freien fanden vielbestaune historische Erntearbeiten mit Rössern und Ochsen statt.
Die Heuhüpfburg und der
Kletterturm aus Heu wurden
trotz nasskalter Witterung
von den Kleinen rege in Anspruch genommen.
Im Rahmen des Gebietsjugendtages des Gebiets Simssee fanden den ganzen Tag
über auf zwei Bühnen Trachtentänze, Schuhplattler und
Volksmusikdarbietungen
statt. Die Kinder- und Jugendgruppen zeigten u.a.
Volkstänze, die Olympiapolka, das Mühlradl und den
Laubentanz. Gebietsvertreter
Ludwig Redl sen. war erfreut
über die hohe Zahl der Teilnehmer und das von den Jugendleitern der Gebietsvereine zusammengestellte vielfältige Programm. Zwischendurch spielte im vollbesetzten Festzelt immer wieder die
kleine Besetzung der Musikkapelle Stephanskirchen auf;
dort konnten sich auch die
Besucher mit Schmankerln
vom Festwirt, sowie an der
Kaffee- und Kuchenbar verwöhnen lassen.
Am Abend zog das Tanzlmusitreffen nochmals eine
Schar tanzbegeisterter Besucher an, die zu den Klängen
von vier unterschiedlich besetzten Musikgruppen gerne
und oft bis Mitternacht die
Tanzfläche bevölkerten. Es
spielten die Xandl Musi (Klarinette, Gitarre, Akkordeon,
Tuba, Geige), die Frasdorfer
Geigenmusi (Kontrabass, Ziach, Hackbrett, Geigen),
Saitnblech (Trompete, Flügelhorn, Tenorhörner, Tuba,
Harfe, Ziach) und die 6 Egg
Musi (Zugposaune, Tuba, Ziach, Gitarre, Flügelhörner)
Christine Heinzinger
.
Antiquariat
am Roßacker 16a
Rosenheim
kauft
Bücher,
Bibliotheken,
alte Postkarten
Tel. 08031/2479440
H. Martin
Maler- und Lackiererarbeiten: Fassaden -und
Innenraumgestaltung
Möbeltransport bzw. -entsorgung
Farbgestaltung mit PC-Programm
Altfarben- und Grüngutentsorgung
Eigener Bautrockner
( Verleih bei Wasserschäden )
Eigenes Gerüst bis ca. 200 qm
Materialverkauf und Beratung
Moderne Wärmedämmverbundsysteme
Beratung und Sanierung bei Schimmelbefall
Ich bringe Farbe rein-
Müllerweg 24 83071 Stephanskirchen/Eitzing
info@aicher-maler.de Tel: 08036/4391
www.aicher-maler.de
und noch viel mehr.
13
Leihgeräte von Lieferanten
Seniorenausflug des Sozialwerks
Unser Reiseziel war diesmal die
Latschenölbrennerei Mack in St.
Ulrich am Pillersee. Die Abfahrt
war um 12 Uhr bei herrlichem
Wetter in einem gut klimatisierten Bus. Die Fahrt entlang der Tiroler Ache über den Klobensteinpaß war ein Erlebnis. St. Ulrich
liegt im Bezirk Kitzbühel in Tirol
auf 847 m Seehöhe am Pillersee
im Pillerseetal in der Westabschattung der Loferer Steinberge.
Die Latschenölbrennerei Mack
(ein Bad Reichenhaller Unternehmen), liegt mitten im Wald über
St. Ulrich.
Einige, die das Unternehmen
schon kannten, machten eine
Wanderung – der größte Teil unserer Reisegruppe nahm an der
interessanten Führung mit anschließender Filmvorführung über
die Latschenernte und Rohstoffgewinnung teil. Eingekauft wurden dann auch die verschiedensten Produkte für Gesundheit und
Wohlbefinden – und auch „gebranntes Flüssiges“.
Danach ging’s wieder mit dem
Bus abwärts in ein Restaurant,
wo wir es uns unter Sonnenschirmen auf der Terrasse bei Kaffee,
Kuchen und Brotzeit gut gehen
ließen. Zum Spazierengehen im
Ort war auch noch genügend Zeit
und so traten wir um16.30 Uhr
dann die Heimfahrt an und genossen die schöne Gegend, durch
die wir fuhren. Wohlbehalten trafen wir dann gegen 18.15 wieder
in unserer Heimatgemeinde ein.
Die Resonanz der Reisegruppe:
„Es war mal wieder eine wunderschöne Fahrt.“
Der Spielmannszug Stephanskirchen in Aktion
Mit viel Schwung und Elan starteten die Stephanskirchener Spielleute im Frühjahr mit den Proben
für neue Instrumentalstücke, die
auch bei der nächsten Bayerischen Meisterschaft im nächsten
Jahr zum Einsatz kommen.
Da traf es sich gut, dass in den
vergangenen Wochen einige Auftritte auf dem Terminplan standen, bei denen die neu erlernten
Stücke vor Publikum zu Gehör gebracht werden konnten. Die Stephanskirchener Festwoche, veranstaltet vom Trachtenverein und
Freiwilligen Feuerwehr, warf bereits einige Wochen ihre Schatten
voraus. Sobald es das Wetter erlaubte, marschierten und musizierten die aktiven Mitglieder des
Spielmannszuges auf den Schloßberger Straßen und begeisterten
die Zuhörer am Wegesrand.
Anlässlich der beiden Festzüge
stellten die Spielleute erneut ihr
Können unter Beweis. Vor großem
Publikum überzeugten die Musikanten durch die präzise Darbietung sowie Vielseitigkeit ihrer
Stücke, die von traditioneller
Marschmusik bis zu modernen
Rhythmen reicht. Auch das farbenfrohe Bild der historischen
Spielmannstrachten bereitete den
zahlreichen Festgästen viel
Freude. Die beiden Auftritte der
Spielleute wurden mit begeistertem Applaus das Publikums belohnt.
Kaum war die Festwoche abgeschlossen, gab es für die Mitglieder des Spielmannszuges erneut
ein wichtiges Ereignis zu feiern:
Margret Assbichler, die gute Seele
des Spielmannszuges feierte einen runden Geburtstag. Seit vielen Jahren unterstützt Margret
Assbichler die Spielleute tatkräftig
bei der Gestaltung von Auftritten
und Festen. So ließen es sich die
zahlreichen Aktiven nicht nehmen, ihrem Ehrenmitglied persönlich zu gratulieren. Bei strahlendem Geburtstagswetter marschierten die Musikanten mit
südamerikanischen Klängen zur
Jubilarin, um ihr einen bunt gemischten Melodienstrauss und
Blumen zu überbringen. Da ihr die
Musikstücke des Spielmannszuges bestens vertraut sind, fiel es
Margret Assbichler nicht schwer,
den Dirigentenstab zu übernehmen. Sie bewies, dass sie nicht
nur eine aktive Unterstützerin
sondern auch eine überaus talentierte Dirigentin der Spielleute
ist. Der begeisterte Applaus der
Musikanten zeigte, wie beliebt
Margret Assbichler bei jungen und
alten Mitgliedern des Spielmannszuges ist. Nach einem
schwungvollen Standerl mit Musikstücken nach Wunsch des Geburtstagskindes, erhielten die
Spielleute eine leckere Brotzeit.
Auf dem Rückweg zum Vereinsheim zeigten die Trommler mit ihren rhythmischen Klängen, dass
sie auch ohne Instrumentalbegleitung großen Unterhaltungswert besitzen.
In den kommenden Wochen ist
es bei schönem Wetter möglich,
die Musikanten des Spielmannszuges auf den Schloßberger Straßen in Aktion zu erleben
Pellets Premium - Qualität
z
z
z
z
z
$PEXODQWHU3ÀHJHGLHQVW
+DXVZLUWVFKDIWOLFKH9HUVRUJXQJ
6HQLRUHQEHWUHXXQJ
$QJHK|ULJHQEHUDWXQJ
'HPHQ]SURMHNW
Jetzt bequem bestellen und attraktive Sommerpreise sichern!
gIIQXQJV]HLWHQ
0R±)U±8KU
XQGQDFK9HUHLQEDUXQJ
6FK|PHULQJHU6WUD‰H
6WHSKDQVNLUFKHQ
7HOHIRQÂ)D[
(0DLOLQIR#VR]LDOZHUNVWHSKDQVNLUFKHQGH
Rosenheimer Str. 49, 83059 Kolbermoor
Tel. 080 31 / 80 95 6-10
02.01.14 15:06:32
www.HOLZARENA.de
[Anzeige '2002531 / Inn-Glasbau GmbH' - OVB | OVB | Tage
www.sozialwerk-stephanskirchen.de
Reiseversicherungen
Salzburger Str. 28
83071 Stephanskirchen
Tel.: 08031 35 28 618
www.diefuellstation.info
bequem online buchen
www.rofinanz.de
14
Jungbauernschaft informiert
sich mit dem Tragen der Marienfigur ab. Das Wetter spielte hervorragend mit und so war es wieder ein rundum schönes Fronleichnamsfest. Ein herzliches
Dankeschön allen Helferinnen!
Jungbauernschaf t beteiligte sich
an Fronleichnam - Fleißig waren
wieder die Mädchen der Jungbauernschaft Stephanskirchen
bei der Mitgestaltung des Fronleichnamsfest in Stephanskirchen. An den Altären wurden
prächtige Blumenteppiche gelegt
und für die Marienfigur ein großer Buchskranz gebunden. Zahlreiche Mitglieder beteiligten sich
an der Prozession und wechselten
Mit der Jungbauer ns chaf t nach
Wien - Die Jungbauernschaft Stephanskirchen veranstaltet heuer
wieder einen Vereinsausflug. Von
18.-19. Oktober geht es in die
österreichische Landeshauptstadt Wien. Auf dem Programm
steht auch eine Führung durch
das Schloss Schönbrunn. Die Kosten belaufen sich auf ca. 130€
(inkl. Bus, Übernachtung im DZ
mit Frühstück, Schlossführung).
Anmeldung ab sofort bis
13.09.2014 im Stewa-Markt Stephanskirchen.
Lasörling Höhenweg, Samstag 26.
7. - Mittwoch 30. 7.: Der Höhenweg beeindruckt mit einer großartigen Flora, die traumhafte Kontraste zu den Gletschern der Venedigergruppe bietet. HU bis
1000 m, GZ bis 7 Std.
Wildalpjoch 1720 m, Mittwoch 17.
9.: Östlich des Wendelsteins
schenkt sein kleiner Nachbar einen erfüllten Wandertag bei der
Rundtour über das Lacherkar ins
Arzmoos. HU 720 m, GZ 5 Std.
Karnischer Höhenweg-Ost, Samstag 20. - Donnerstag 25. 9.: Ein
langer, eindrucksvoller Weg durch
Stille und Einsamkeit am Grenzkamm Kärnten/Friaul mit sanfter
Berglandschaft und weiten Almwiesen. Die Tagesetappen sind
zwar lang, führen aber durch ein
landschaftliche schönes und abwechslungsreiches Gebiet. HU bis
1000m, GZ bis 9 Std. Anmeldung
bitte bis 12.9.!
Zu den Tagesfahrten starten wir
jeweils um 8 Uhr vom Kirchenparkplatz in Schloßberg. Weitere
Informationen und Anmeldung bei
Peter Birle, Bergwanderführer, Tel.
08036-8032
oder
unter
www.montrego.de.
Kneipp-Verein Rosenheim:
Wanderprogramm Juli - September
Shakespeare nochmal aufleben lassen!
Wir lassen Shakespeare nochmal
aufleben, indem wir zu seinem
450. Geburtstag das von ihm verfasste Stück „Viel Lärm um
nichts“ aufführen. Wir, damit ist
eine Gruppe von Schülern des Rosenheimer Raums gemeint, die,
unter der Leitung von Sebastian
Kießer, bereits im vergangen Jahr
das Stück „Die Physiker“ von F.
Dürrenmatt auf die Bühne gebracht hat. An dem Theaterprojekt sind knapp dreißig Schülerinnen und Schüler von sieben Rosenheimer Schulen beteiligt.
In diesem Stück geht es um die
Liebe und Jene, die versuchen
dieses Glück zu zerstören. So verliebt sich der junge Claudio, als er
aus dem Krieg zurückkehrt, in die
schöne Hero und beschließt diese
zu heiraten. Doch wenn alles so
einfach wäre, hätten wir es nicht
mit einem Theaterstück von
Shakespeare zu tun. Don Juan,
der Böse Bruder Don Pedros,
schmiedet einen Plan, um das
junge Glück zu zerstören. Mit einer hinterhältigen Intrige macht
er Claudio glauben seine Verlobte
betrüge ihn. Der Betrogene, natürlich zutiefst verletzt führt Hero
trotzdem vor den Altar, nur um sie
vor allen Versammelten mit ihrem
angeblichen Betrug zu konfrontieren.Bis jetzt erscheint alles
sehr ernst gestaltet zu sein, doch
Heros Cousine Beatrice und deren „Feind“ Benedikt lockern mit
ihren Streitereien immer wieder
auf humorvolle Art die Stimmung
auf. Schließlich wird ein Plan geschmiedet, um die beiden Streithähne zu verkuppeln, tatsächlich
verlieben sich die beiden ineinander. Allerdings bekriegen sie
sich weiterhin scherzhaft mit Worten.
Die Inszenierung zeichnet sich
durch ihre jugendliche Mentalität
aus, die eine frische Note in das
inzwischen 414 Jahre alte Stück
bringt. Wir hoffen somit, dass sie
nun neugierig auf unsere Inszenierung des Theaterstücks „Viel
Lärm um nichts“ geworden sind
und vielleicht eine unserer Aufführungen besuchen, die am 21.
07. in der Mensa des Finsterwalder Gymnasiums, am 22. 07. in
der Aula des Ignaz-GüntherGymnasiums, am 23.07 in der
Mensa des Karolinen-Gymnasiums und am 24.07 im Schüler- &
Studentenzentrum jeweils um
19:30 Uhr stattfinden werden.
Ein 10 km-Genuss-Lauf findet am
Samstag, 26. Juli, auf der Herreninsel im Chiemsee statt. Es
kann gewalkt oder gelaufen werden.
Der Lauf rund um das Schloss
Herrenchiemsee ist ein ganz besonderes Lauferlebnis. Nicht die
Zeit zählt bei dieser Veranstaltung, sondern das Ankommen,
dazu gibt es eine Verlosung mit
tollen Preisen für alle Teilnehmer.
Zusätzlich erhalten Alle ein TShirt.
Da die Teilnehmerzahl auf 200
begrenzt ist, empfiehlt es sich,
möglichst bald zu melden. Man
muss allerdings früh aufstehen:
bereits um 7.45 Uhr ist das Treffen in Prien/Stock und um 8.15
Uhr geht’s ab mit dem Schiff nach
Herrenchiemsee. Anmeldung und
Infos über www.ptsv-rosenheim.de/Lauf 10
Das SimsLab bietet einen Sommer Kurs "Zumba kids " für Kider
von 6-14 Jahren, die Freude an
Bewegung zur Musik haben.
Fitness_Natur findet im NaturLab
an der frischen Luft statt. Das
Training besteht aus Kraftübungen mit dem eigenen Körperge-
wicht kombiniert Dehnübungen +
Entspannung. Das SimsLab Team
freut sich auf diesen Sommer +
über die jungen Teilnehmer!
Laufen und Walken auf der Herreninsel
Die zertifizierte Instruktorin Val
aus Brasilien passt die Musik +
die Bewegungsabläufe der entsprechenden Altersgruppe an.
das ZumbaKids Programm verbessert die Koordination, stärkt
das Selbstbewusstsein + bewirkt
Freude an der Bewegung.
Mütter können auch gerne mit ihren Kindern zusammen tanzen!
Für Judendliche werden ebenfalls
SommerKurse für sportbegeisterte Naturliebhaber angeboten!
Das Zumba Trainings Programm
besteht aus Intervallen, die mit
schnellen + langsamen Rhythmen
mit Krafteinheiten kombiniert werden. Ein effektives Training für KoOrt sachkundig zu machen, unter ordination + Ausdauer.
die Bürger zu gehen.
Bezüglich der Zuschußablehnung
für die neue Drehleiter der Stephanskirchener Feuerwehr mangels Regionalanerkennung erläuterte der FDP-Kreisrat, daß diese
Regelung veraltet und überholt
aber irgendwie festgefahren sei
und geändert gehöre. Drehleitern
sind im Rahmen der Kooperationen zwischen den benachbarten
Feuerwehren von regionaler Bedeutung und damit, so Pakulat,
auch vom Kreis zu bezuschussen,
die doch erheblichen Kosten können nicht den Gemeinden allein
aufgebrummt werden. FDP-Kreisrat Walter Pakulat aus Bruckmühl
wird sich unter anderem dahingehend weiterhin im Kreistag einE.v.W.
setzen.
FDP-Kreisrat Walter Pakulat bei
der Orts-FDP
Zum Auftakt einer Reihe von Biergartengesprächen in den FDPOrtsverbänden besuchte der FDPKreisrat Walter Pakulat den Julistammtisch im Biergarten des
Stephanskirchen-Schloßberger „il
Casale“ und berichtete aus dem
Kreistag:
Wie auch in der Vergangenheit
setzt auch in dieser Legislaturperiode wieder die FDP in Ausschußgemeinschaft, Fraktionsgemeinschaft mit ÖDP und Bayernpartei unter dem Vorsitz von Walter Pakulat (FDP) ihre erfolgreiche
Arbeit fort. Weiterhin berichtete
der Kreisrat, daß mit Wolfgang
Berthaler (CSU) ein neuer Landrat
gewählt wurde der besonderen
Wert darauf legt nicht nur aus
dem Amt die Probleme anzuge15 hen, dem es wichtig ist sich vor
Zumba_fitness + Fitness im NaturLab !
Der nächste Gemeinde-Kurier erscheint www.gemeinde-kurier.de
am Donnerstag, 14. August 2014. e- Mail: gemeindekurier@aol.com
Redaktionsschluss ist Freitag, 8. August 2014, 10 Uhr
08.02.13 14:23:45
[Anzeige '1930542 / Ofenbau Madl GmbH' - OVB | OVB | Tageszeitung] von S.Brockhoff (Color Bogen):
Berichte aus Kindergär ten
und Schulen
– Kachelöfen
– Herde
– Kamine
– Zentralheizung
– Backöfen
– Grille
– Naturstein
– Fliesen
Sonnenbichlstraße 3 . 83071 Stephanskirchen
Tel. 0 80 36/6 74 02 52 · Fax 0 80 36/6 7402 54
Mobil 01 60/97 82 06 08
www.ofenbau-madl.de . info@ofenbau-madl.de
Regionaler Schülerwettbewerb 2014
Hurra! Gewonnen! Die GS Schloßberg nahm am diesjährigen regionalen Schülerwettbewerb des
Landkreises Rosenheim teil und
hat in der Kategorie „Grundschule
und Förderschule“ den ersten
Platz belegt.
Mit ihrem Thema „Wir entdecken
den Inn“ stellten die Klasse 1-4
ein Lapbook mit verschiedenen
Beiträgen zusammen. Der Klassenleiterin der 3b, Frau Andrea
Maier, hat es viel Freude bereitet,
gemeinsam mit den Schülern dieses Projekt zu gestalten. Es wurden Ausstellungen besucht, Material gesammelt, Bilder gemalt,
Sagen gelesen, die Geschichte
der Flößer kennen gelernt und
vieles mehr.
Am 26. Juni war es dann soweit.
Im Foyer des Landratsamtes wurden den Schülern vom Landrat
Herrn W. Berthaler eine Urkunde
und ein Geldpreis überreicht. Die
Beiträge können nun im Landratsamt bis Ende Juli besichtigt
werden. Außerdem ist geplant,
das Lapbook beim Sommerfest
der GS Schloßberg, am 18. 7.
2014, auszustellen.
Wir freuen uns nun sehr, dass unsere Bemühungen belohnt wurden. Nochmals vielen Dank an
alle Lehrkräfte und Schüler der
GS Schloßberg. Ihr seid spitze!
nachtung. Wochen und Tage haben die Mädchen und Buben daraufhin gefiebert und am Tag
selbst wurden die Stunden gezählt bis sich alle, bepackt mit
Der Höhepunkt des Kindergar- Matratzen, Schlafsäcken und Kutenjahres war für die Vorschulkin- scheltieren, ihr Lager bauten.
der jedoch die Kindergartenüber- Nachdem sie am Lagerfeuer Lie-
der gesungen hatten wanderten
die Kinder, ausgerüstet mit Taschenlampen und Regenjacken,
durch die stürmische Nacht, bevor sie es sich anschließend im
Schlafsack gemütlich machten.
Dieses Erlebnis werden sie wohl
so schnell nicht vergessen…
Mit einer Mischung aus Vorfreude
und Spannung aber auch mit einem mulmigen Gefühl im Bauch,
sahen die Vorschulkinder des Kindergarten Regenbogen der lang
ersehnten Übernachtung im Kindergarten entgegen. Es gab zuvor
natürlich noch heiß diskutierte
Fragen zu klären, wie zum Beispiel: „Neben wem werde ich meinen Schlafsack legen und neben
wem werde ich schlafen?“ Und so
wurde zu allererst das Bettenlager
in den einzelnen Gruppen hergerichtet. Nach einem Picknick im
Garten, das von allen gemeinsam
vorbereitet wurde, konnten die
Kinder Ihre Geschicklichkeit und
Ausdauer unter anderem beim
Sackhüpfen
und Slacklinen unter
Beweis stellen. Bei Einbruch der
Dunkelheit nahte bereits der
nächste Höhepunkt des Abends
– die Nachtwanderung. Ausge-
die kleinen Nachtschwärmer in
ihre Schlafsäcke kuschelten, ließen sie den Abend mit einer GuteNacht-Geschichte ausklingen. Am
nächsten Morgen, beim gemeinsamen Frühstück, wurde bereits
schon wieder an das nächste
Abenteuer gedacht: den ersten
16
Schultag!
Vorschulkinder des St.-Georg-Kindergartens
Für die Vorschulkinder war einiges geboten in den letzten Wochen. Dieses Jahr entschieden die
Kinder demokratisch, dass es
zum Vorschulausflug ins Salzbergwerk nach Berchtesgaden gehen sollte. Beeindruckt waren die
Mädchen und Buben vor allem
von den Rutschen und der Bootsfahrt über den Salzsee tief im
Berginneren.
Als nächster Termin stand gemeinsam mit den Papas das
Schultütenbasteln auf dem Programm. Es wurde ausgeschnitten
und geklebt und das Endergebnis kann sich wirklich sehen lassen! Stolze Papas und stolze Kinder!
Eine Nacht im Kindergarten
.JMDI%JSFLU
WPN#BVFSO
WPST)BVT
.JMDI%JSFLU
WPN#BVFSO
WPST)BVT
stattet mit Taschenlampen zogen
die Kinder in Begleitung der Erzieherinnen los. Gut, dass der
Weg zurück zum Kindergarten
durch goldene Glitzerpfeile gekennzeichnet war. So kehrten
dann auch alle wieder wohlbehalten zurück und wurden mit einem
Lagerfeuer überrascht. Bevor sich
Augenüberprüfung mittels
Rosenheimer Apotheker in Berlin mit Deutschen
modernster 3D-Technik bei AugenApothekenpreis ausgezeichnet
Am 26.06.2013 wurde im Rah- träge der Krankenkassen ist die schliesslich sollen die sensiblen
optik am Schloßberg
men des Hauptstadtkongresses Vorratshaltung in Apotheken zu Informationen rund um das
Weltpremiere im Landkreis Rosenheim
in einem feierlichen Festakt in der
Augenoptik am Schloßberg in Ste- auflösender 3D-Technik, bei der saarländischen Landesvertretung
phanskirchen führt jetzt die Seh- während der Überprüfung kein Berlin erstmalig der mit 10.000
stärkebestimmung mit dem Auge mehr abgedunkelt werden Euro dotierte Deutsche Apotheneuen PolaSkop3D durch. Pola- muss. Mittels Polarisation wird kenpreis verliehen.
Skop3D ist ein völlig neuartiges, hier bei der Augenüberprüfung
normgerechtes Sehzeichensy- beiden Augen gleichzeitig, aber Apotheker Thomas Riedrich von
stem, das mit seinen Tests in 3D- getrennt ein Seheindruck vermit- den Optymed Apotheken RosenUmgebung zusätzlich für ein be- telt, der dem natürlichen Sehen heim, Apotheker Tobias König von
der Anker Apotheke Haar und
sonderes Seherlebnis sorgt!
entspricht.
Die Vorgehensweise zur Überprü- Seine Erfahrungen mit der inno- Softwareentwickler Markus Thiefung der Augen war seit über 100 vativen Technik schildert Herr Kie- len wurden für Ihr gemeinsames
Jahren weitgehend unverändert: ßer von Augenoptik am Schloß- Projekt „CallMyApo“ mit dem 3.
Ein Auge wird abgedeckt, das an- berg wie folgt: „Die bisherigen, fa- Platz des Deutschen Apothekendere wird gemessen. Anschlie- den schwarzen Buchstabenko- preises ausgezeichnet.
ßend wird gewechselt und erst lonnen sind nun um farbige, kon- Gesucht und prämiert wurden inzum Schluss dürfen beide Augen trastreiche Testbilder aus der Na- novative Projekte und beispielwieder gemeinsam am Sehen teil- tur ergänzt. Allein bei deren An- hafte Engagements von Apothenehmen.
blick entspannt sich schon jeder kern, die die Bedeutung der VorIn Zeiten, in denen Autos selbst- Kunde.“ Das Fazit, das er für sein Ort-Apotheke als die Instanz der
ständig einparken können, ist Geschäft zieht, ist: „Die Tests mit flächen-deckenden Arzneimittelsolch eine Testanordnung fast dem PolaSkop3D machen nicht versorgung in Deutschland herschon antiquiert. Denn die weit nur mehr Spaß, sondern bringen ausstellen und die Wahrnehmung
überwiegende Mehrheit der Men- durch das Zusammenspiel beider der Bevölkerung für die Leistunschen schaut mit beiden Augen Augen während der gesamten Re- gen der Apothekerschaft steigern.
gleichzeitig.
fraktion auch wesentlich komfor- CallMyApo ist eine SmartphoneDie Sehstärkebestimmung der Zu- tablere und präzisere Auf
Brillenglasgeht’s App,
zur Wiesn!
mit welcher innerhalb wenikunft erfolgt mit neuester, hoch- werte.“
ger Sekunden ein Foto eines Re-
•
REIMA
Reinigungsmarkt
•
Reinigungsmarkt
Inhaber: Luitpold Glöckl. e. K.
Simser Weg 35, 83071 Stephanskirchen
Telefon 0 80 36 / 9 08 25 33
E-Mail: info@reima-gloeckl.de
•
Alles für die
professionelle
Reinigung
Verleih von
Reinigungsgeräten
Für Gewerbe –
Behörden – Privat
einem echten Problem geworden,
so Apotheker Riedrich. Also suchten wir nach einer Lösung, um unseren Kunden unnötige Wartezeiten und doppelte Wege zu ersparen.
Das Einzigartige an CallMYApo ist
die schnelle und einfache Bedienung der App und die sofortige
Rückmeldung aus der Apotheke.
Auch Download und Installation
der App auf dem Smartphone
sind über einen QR-Code einfach
und anwenderfreundlich gelöst.
Der QR-Code ist in den Apotheken erhältlich, oder kann von der
Optymed-Homepage abfotografiert werden.
Das Thema Datenschutz war uns
bei der Entwicklung besonders
wichtig, betont Riedrich, denn
Thema Gesundheit dort bleiben,
wo sie hingehören - beim Patienten. Um CallMyApo nutzen zu können, müssen keinerlei persönliche Daten angeben werden. Es
werden ausschliesslich Foto-,
Sprach- oder Textdokumente
übermittelt, welche nach dem augenblicklich höchstem Sicherheitsstandard TSL-verschlüsselt
sind.
Es freut mich, dass unsere Lösung mit dieser Auszeichnung
nun auch die Anerkennung aus
der Apothekenbranche erfährt.
Auch unsere Kunden sind begeistert, denn seit Einführung der
App zu Jahresbeginn wurde der
innovative Service bereits über
400mal in Anspruch genommen,
freut sich Riedrich.
zeptes oder Medikaments zur Vorbestellung in die Apotheke geschickt werden kann. Der Kunde
erhält unmittelbar die Rückantwort aus der Apotheke, ob der gewünschte Artikel vorrätig bzw. zu
welcher Uhrzeit abholbereit ist.
Kundenbefragungen in Apotheken zeigen ganz deutlich: Das
größte Ärgernis ist die mangelnde
Lieferbereitschaft. Durch die sich Sof twareentwickler Markus Thielen, Apotheker Thomas Riedrich und
laufend ändernden Rabattver- Apotheker Tobias König
Termin nach Vereinbarung! Mobil 0178 / 2 86 38 98
ML
Bauunternehmung
MICHAEL LANZ
Staatlich gepr. Bautechniker
Maurer- u. Stahlbetonbaumeister
Planung
Neubau
Josef-Schmid-Straße 31
83071 Stephanskirchen
Fon (08031) 82756
mobil (0179) 4635974
E-Mail michael.lanz@online.de
Beratung
Ausführung
Renovierung
Bauern- und Wochenmarkt Schloßberg
Mittwochs von 9.00 – 13.00 Uhr
Am Rathaus Schloßberg
Freitags, von 14.30 – 16.30 Uhr
„Beim Bauern“ in Baierbach
Bauernmarkt Baierbach
www.simsseemarkt-stephanskirchen.de
Christian Hofbauer
MALERMEISTER . FREIER BAUSACHVERSTÄNDIGER
Heizung - Sanitär - Spenglerei
Salzburger Straße 57
83071 Schloßberg-Stephanskirchen
Telefon 0 80 31 / 7 12 51
17
Telefax 0 80 31 / 2 21 39 56
!
!
!
" #$ !$$$ !
" #$ " $$$ !
"
Getränkemarkt G. Juraschek
Hubertusstr. 14, Haidholzen, Tel. 0 80 36 / 82 80
* Pfand € 3,50
pro Träger
€ -,10 Bierfl.
€ -,15 Formfl.
Öffnungszeiten:
Mo-Do 8.30-18.30
Fr. 8.00-18.30
Sa. 8.00-14.00
www.getraenke-juraschek.de
Aus unserem Angebot:
Auerbräu Wies’n-Märzen
20 x 0,5 ltr.
20 x 0,5 ltr.
14,50
zzgl. Pfand D 3,50
13,50
Auerbräu Apelschorle
20 x 0,5 ltr.
zzgl. Pfand D 3,50
Auerbräu Cola-Mix
20 x 0,5 ltr.
zzgl. Pfand D 3,50
Auerbräu Radler oder Russ’n
20 x 0,5 ltr.
zzgl. Pfand D 3,50
Irrtümer, Preis- und Druckfehler vorbehalten
9,50
7,50
9,95
Und viele weitere Angebote im Geschäft!
Sportgaststätte Waldering
Inh. Maria Hauser
Gut Bürgerliche Küche
Dienstag - Samstag ab 16.00 Uhr
Sonn- u. Feiertage ab 10 Uhr geöffnet
Montag Ruhetag
Walderinger Straße 80 • 83071 Stephanskirchen
Telefon 0 80 36 - 3 03 97 89
TIERKLINIK DR. BUTENANDT
FACHTIERARZT FÜR KLEINTIERE
www.tierklinik-rosenheim.de
Tag und Nacht Notdienst
Tel. 0 80 31 / 6 80 27
Fax 0 80 31 / 6 33 25
Happinger Str. 78 a
83026 Rosenheim
Walker und Läufer des
SVS beim Burgfeldlauf
und beim Attler Lauf
ab 21. 7.
zzgl. Pfand D 3,50
Auerbräu Hell
Der Sportverein SchloßbergStephanskirchen e.V. informiert:
Sprechzeiten:
Mo. bis Fr. 8 -12 Uhr u. 16 -19 Uhr
Sa. 10 -12 Uhr
Termine nach Vereinbarung
J ohann Sto ib
Bodenbeläge • Parkett • Teppichböden
E i t zi n g er S t r aß e 7 • 8 3 07 1 S t eph an s k i r c h en
Te l e f o n 0 8 0 3 6 / 2 9 5 2 • F a x 0 8 0 3 6 / 4 5 3 3
Willi-Steinhart-Turnier
2014
Am Wochenende 5/6. Juli 2014
organisierte die Jugendfußballabteilung des Sportvereins ihr
traditionelles Willi-SteinhartTurnier. Wie auch im letzten Jahr
fand dieses auf dem neuen
Kunstrasenplatz statt. Sportlich
wurde dem Publikum natürlich
wieder einiges geboten. In vier
Turnieren standen sich an nur einem Wochenende 28 Jugendmannschaften gegenüber. Besonders großen Zuschauerandrang fand dieses Jahr das mit
10 Teams stark besetzte E1-Turnier. Zudem fand am Samstag
auch noch das E2-Turnier statt.
Am Sonntag folgten außerdem
die F1 und F2 Turniere, bei denen auch die „Kleineren“ ihr Können unter Beweis stellen konnten. Insgesamt sechs Mannschaften stellte der SVS selbst zu
den Turnieren. Dabei erzielten
die Heimteams allesamt erfreuliche Ergebnisse. Hier eine Übersicht über die Turniersieger: E1:
SV Schloßberg, E2: SV Schloßberg, F1: SV Schloßberg, F2: SV
Westerndorf.
Abschließend
möchten wir uns bei allen Helfern recht herzlich bedanken,
ohne die eine solche Veranstaltung nicht zu stemmen wäre.
Zu Fuß auf der „KulturSpur“ bei Edling
Auf dem Rundweg „KulturSpur“
führte uns der Weg u.a. beim
„Stoa“ von Edling vorbei. Durch
das Naturschutzgebiet Kesselsee
ging es über einen kurzen Abstecher zum Staudhamer See weiter
zur Einkehr beim Gasthaus LandWirtschaft Staudham. Durch den
Ort Edling ging es auf einem
Waldweg an der Bahnlinie Wasserburg-Ebersberg zurück zum
Ausgangspunkt beim Fußballplatz des SV-DJK Edling. Eine
Wanderung ohne besonders großen Höhepunkt, dafür mit viel
„Umgebung“ und viel „Ruhe“.
Während es sich beim Burgfeldlauf des SC Aising-Pang um einen Lauf ohne Zeitnahme handelte, war beim Attler Lauf eine
gute Zeit wichtig für die Platzierung in der jeweiligen Altersklasse. Beide Laufveranstaltungen stehen bei den Leichtathleten nun schon seit Jahren fest im
Kalender, weil es einerseits gut
organisierte Veranstaltungen
sind und andererseits man viele
bekannte Sportler wieder sieht.
Beim Attler Lauf sprangen auch
2014 wieder ein paar Stockerlplätze und weitere gute Plätze für
den SVS heraus. Beim 5 km Walken belegten die Teilnehmer des
SVS in einer Altersklasse die ersten zwei Plätze. Ellen Janura gewann die Klasse vor Annemarie
Pauker. Elisabeth Köhler verpasste mit Platz 4 das Stockerl
knapp. Bei den Herren belegte in
der gleichen Altersklasse Lothar
Walter Platz 2. Wolfgang Köhler
erreichte hier wie seine Frau
ebenfalls Platz 4. Weitere Platzierungen: Anni Kaiser und Ricarda Walter (jeweils 7. Platz in
der jeweiligen Altersklasse), Anneliese Obermaier (10. Platz) und
Josef Pauker (5. Platz).
Termine der
Tennisabteilung
Am 18. und 19. Juli finden vereinsübergreifende Jugendvereinsmeisterschaften statt. Weitere Informationen gibt es am
Tennis-Vereinsheim oder auf den
Seiten der Tennisabteilung auf
der Homepage des SVS unter
www.sv-schlossberg.de. Eine Woche später am Samstag, 26. Juli
wird das 6. Erich-SauernheimerGedächtnisturnier zu Ehren unseres 2007 verstorbenen Abteilungsleiters Erich Sauernheimer
durchgeführt. Es handelt sich dabei um ein “Gaudi-MixedTurnier“, bei dem alle Mitglieder
herzlich eingeladen sind. Wir
freuen uns auch über Gäste aus
unseren anderen Abteilungen
oder Nachbarvereinen. Voraussichtlicher Beginn 13 Uhr, weitere Informationen ebenfalls im
Internet bzw. am Tennis-Vereinsheim. Am gleichen Abend findet
ab 19.00 Uhr das Sommerfest
der Tennisabteilung statt. Es wird
gegrillt, gefeiert und die Aufsteiger der diesjährigen Saison gebührend geehrt.
Wechsel der Abteilungsleitung Fußball und Ski
Im Frühjahr änderte sich bei beiden Abteilungen die Leitung. Die
Skiabteilung wird nun von Alexander Hausherr (Abteilungsleiter), Biggi Raßmann (Vertreterin)
und Jenny Stein (Kassierin) geleitet. Die Fußballabteilung hat
die Verantwortung gleich auf fünf
neue Schultern aufgeteilt: Maximilian Sandbichler, Michael
Weiß, Andreas Sandbichler, Thomas Hellwig (1. bis 4. Abteilungsleiter) und Florian Schmid
(Kassier). Unser Bild zeigt die
neue Abteilungsleitung Fußball.
T-Shirt in den
Vereinsfarben
Im Vereinsbüro kann ein T-Shirt
in den Vereinsfarben des SVS
erworben werden. Das Shirt ist
grün mit weißer Aufschrift "SV
Schloßberg-Stephanskirchen".
Es ist in den Größen M und L erhältlich, andere Größen auf Anfrage. Das Funktionsshirt kostet
14,50 Euro.
Geschäftsstelle während
der Ferien geschlossen
Während der Sommerferien ist
die SVS-Geschäftsstelle geschlossen und öffnet wieder am
Freitag, 19. September von
18.30-19.30 Uhr. Die Vorstandschaft wünscht allen Mitgliedern
schöne und erholsame Ferien.
Kinder-Fit: Sportschule
für Kinder hat begonnen
Das Projekt beim SV Schloßberg-Stephanskirchen e.V. hat
am 02.07.2014 begonnen. Bei
gemeinsamem Sport und Spiel
sollen sich Kinder vor allem gesund entwickeln und dabei von
sportpädagogischen Fachkräften kindgerecht begleitet werden. Die Sportpädagogin Madlen Etter führt die sportartübergreifende Ausbildung mit wöchentlich einer Übungsstunde
als optimale Ergänzung zu anderen Vereinssparten durch. Die
Ausbildung findet mittwochs in
der Halle am Schloßberg statt.
Allerdings musste die Zeit für die
beiden Gruppen geändert werden. Von 16-17 Uhr werden die
"minis" im Alter von 4-7 Jahren
unterrichtet und von 17-18 Uhr
die "kids" im Alter von 8-12 Jahren. Eltern, die ihr/e Kind/er zur
Sportschule noch anmelden
möchten, nehmen bitte Kontakt
auf mit Madlen Etter, Tel.
01512-4087374, madlen@etter.org. Unser Bild zeigt Alexandra Leicher, Abteilungsleiterin
Turnen (rechts) und Madlen Etter.
Mit 67 in der Kreisliga
So die Überschrift im Oberbayerischen Volksblatt. Es ist geschafft ! Der SV Schloßberg ist
in 67 Jahren seines Bestehens
das erste Mal in die Kreisliga
aufgestiegen. Der SVS musste
sich in zwei Relegationsspielen
durchsetzen, um in die Kreisliga
aufzusteigen. Das 1. Spiel gegen Frasdorf wurde mit 5:0 gewonnen und im entscheidenden
Spiel ging es gegen den SV
Waldhausen um den endgültigen Aufstieg in die Kreisliga. Das
Spiel fand in Höslwang vor mehr
als 1000 Zuschauern statt. Die
Schloßberger Fußballer dominierten das Spiel von Anfang
an und hätten zur Halbzeit
schon mit 3:0 führen können.
So stand es aber nur 1:0 für den
SVS. Nach einem indirekten
Freistoß, Grund dafür war ein
Rückpass zum Waldhausener
Torhüter, erzielte Seppi Hofmann die Führung. Der SVS
hatte immer wieder die Gelegenheit das 2:0 zu machen. Die
Waldhausener hatten so kaum
Zeit sich gegen den Rückstand
aufzubäumen. Zum Schluss hatten sie noch zwei dicke Chancen, aber in der 94. Minute
machte wiederum Seppi Hofmann durch eine mustergültige
Vorlage von Michael " Hofi " Hoffmann das 2:0 perfekt. Nach
dem Spiel gab es für die Spieler
und Fans des SV Schloßberg
kein halten mehr ! Die richtige
Aufstiegsfeier wurde nach ein
paar Tagen im Vereinsheim des
SVS nachgeholt. Erster Bürgermeister Rainer Auer, Uwe Klützmann-Hoffmann (1. Vorstand
des SVS), Abteilungsleiter Fußball Maximilian Sandbichler und
Sponsor Dieter Glas ließen die
Sportler in ihren Reden hochleben. Selbstverständlich waren
auch die beiden Trainer der
Mannschaft Helmut Faber und
Roland Schmöller von der Leistung ihrer Truppe sehr angetan
und lobten den tollen Einsatz.
Ein Dank an dieser Stelle an unsere großen Sponsoren Go Glas,
Elektro Hoffmann, Zweirad Hofmann und Fa. Karin Schmid.
Andreas Scheibenzuber
I
ENERGETISCHE
MODERNISIERUNG
´
DANGL
Salzburger Str. 47 a
83071 Stephanskirchen/
Schlossberg
Tel.: +49(0)8031 / 7 13 63
www.lechner-holzhaus.de
Service rund ums Haus
Rasenmähen • Heckenschneiden
Reinigungsservice
Anton Mayer
Stephanskirchen, Hammererweg 63
Tel. 0171 / 7 80 16 66
0 80 36 / 45 46
...der Spezialist für Ihre Immobilie
Rosenheim, Kaiserstraße 12
0 80 31 / 74 77
www.thalmeier.de
´
Georg Dangl GmbH & Co.
Kiesaufbereitungs KG
KIES UND SAND
TRANSPORTE · DEPONIE
Salzburger Straße 46
83071 Stephanskirchen-Schloßb.
Telefon: 0 80 31 / 4 00 99 - 6
Telefax: 0 80 31 / 4 00 99 - 88
info@dangl-kies.de
www.dangl-kies.de
%&+ -%+ % &"%"%+% +
+ %0 - %&+
-&%
/%+&+ /& - %-&+.
%
%&+%&& ( &&% # 1 1 ,!)'! '
-%+# $ ///#-%+#
KFZ-MEISTERBETRIEB
Seniorenen- und
Leonhardihof
Leonhar
dihof Senior
Pflegeheim in Stephanskirchen
Stephanskirchen sucht
ab 1. September eine
F R A N Z WO L F
Pflegefach- und hilfskr
hilfskraft
aft
Kfz-Reparatur
Unfall-Instandsetzung
TÜV im Haus
(m/w) in Voll/Teilzeit
Voll/Teilzeit und eine
Hauswirtschaftskraft
Hauswirtschaftskr
aft
Teilzeit.
(m/w) in Teilzeit.
Aussagekräftige Bewerbungen bitte
Leonhardihof
dihof,, PPetra
etr Oertel
an Leonhardihof,
Hoffeldstr.24,
Hoffeldstr
.24, 83071 Stephanskir
Stephanskirchen
oder per e-Mail
p.oertel@mayer
.oertel@mayer-r
-reif-pflegeheime
p.oertel@mayer-reif-pflegeheime.de
in Stephanskirchen-Schloßberg
www.mayer-reif-pflegeheime.de
www.mayer-r
www
.mayer-reif-pflegeheime.de
Computer, Notebooks, Telefonanlagen-Service ab € 45,-
Service für Computer, Telefon
und SAT-Internet-Technik bei uns nur
€ 45,-/Std. Anfahrt frei, Handwerks-KammerZulassung und Vertretungen von Microsoft, Siemens,
Fujitsu, HP, Sky, Astra, Telekom, UNIFY, 1&1...
APPs für Firmen, Cloud-Anwendungen, VM-Server
com - com seit fast 30 Jahren Ihre ITK-Fachfirma am Schloßberg
Tel. 08031 / 2785-0 Fax -1 info@com-com.de www.com-com.de
KFZ-Reparaturen
- schnell - preiswert - zuverlässig
von Ihrem Kfz-Meister
PETER HUDETZ
Hofmühlstr. 19, 83071 Stephanskirchen
Tel. 08031/73151
e-mail: peterhudetz@aol.com
www.kfz-hudetz.de
Wasserburger Straße 35
83071 Stephanskirchen
Telefon (08031) 7 12 33
info@berghammer-wolf.de
Chiemgauer Fußböden
www.Chiemgauer-Fußböden-Lang.de
Böden zum Barfußgehen
Meisterbetrieb
Massivholzdielen • Parkett • Musterböden
Treppenstufen • Bodenbeläge
Sanieren von Holz- und Parkettböden
Premiumpflege - geölte Oberfläche
Mobil: 0171 / 7 75 5185 • e-Mail: fussboden.lang@t-online.de
83071 Stephanskirchen • Wasserburger Straße 181
Schmerz- und medikamentenfreie Behandlungsmethode mit Laser
Patienteninformation zur Prophylaxe
Bakterien und deren Giftstoffe führen zu Entzündungen
des Zahnfleisches und zur Zerstörung des Kieferknochens. Unbehandelt resultiert daraus früher oder
später der Verlust der eigenen Zähne.
Dres.
LANGE &LANGE
IHRE ZAHNÄRZTE
AM SCHLOSSBERG
Lassen Sie es nicht so weit kommen!
Die Antimikrobielle Photodynamische Therapie mittels
Laser ist eine schonende und schmerzfreie Behandlungsmethode ohne Nebenwirkungen.
Wir beraten Sie gerne!
Angerweg 2
83071 Stephanskirchen
Telefon 08031 - 90 89 38 0
Telefax 08031 - 90 89 38 99
www. zahnaerzte-am-schlossberg.de
Hans Hofstetter
Allgemeine Zahnmedizin . Parodontologie . Implantologie . Prophylaxe . Kinder- und Jugendzahnheilkunde
Fotofreunde stellen ihre Bilder
im Roten Schulhaus Schloßberg aus
Seit gut einem Jahr treffen sich
Hobbyfotografen einmal im Monat im Roten Schulhaus. Ziele dieser Zusammenkunft sind der Gedankenaustausch zum Thema Fotografie, die konstruktive Kritik
der gezeigten Fotos, die Vorstellung verschiedener Bildbearbei-
tungs- Programme,
Hilfsangebote bei Fotoproblemen, Erklärung der verschiedenen Kamerafunktionen und vor allem die
Sicht der Teilnehmer
auf die gezeigten Fotoobjekte kennenzulernen. In lockerer Atmosphäre erfährt so
mancher Teilnehmer
Tipps und Tricks zur
Verbesserung seiner
Bilder bzw. kann seine
Erfahrung zur Bildbearbeitung/ Archivierung weitergeben. Zu
den Begriffen Blende,
ISO, Bildrauschen,
Schärfentiefe, Panoramafunktion, Weitwinkel, Tele, Weißabgleich, Megapixel usw. geben die Teilnehmer leicht verständliche Erklärungen und helfen dabei, von der
intelligenten Automatik auf die
manuelle Einstellung und damit
auf eine gezielte Beeinflussung
der Fotos umzusteigen. Aktuell
Ein rasanter Zuwachs wird bei
den Einbrüchen verzeichnet und
unser noch friedliches Oberbayern belegt den unrühmlichen
Spitzenplatz in Bayern. Oft kann
man schon mit wenig finanziellen und technischen Aufwand für
seine Sicherheit sorgen. Wenn
man im Erdgeschoss schläft,
wird es bei offenem Fenster im
Sommer selbst bei heruntergelassenen Rollos problematisch.
Dafür gibt es Metall-Krallen, die
man in die geschlossenen Rollos rechts und links klemmt und
ein Aufschieben von außen ist
nicht mehr möglich, höchstens
mit äußerster Gewalt. Ich selbst
benutze diese Krallen schon
ganz viele Jahre und vertraue
Meisterbetrieb
Heizung - Sanitär - Solar
Gas- und Ölfeuerungen
Kundendienst
bereichern knapp 20 Teilnehmer
den offenen Treff mit ihren
Schwerpunktthemen. Da liegt es
nahe, ausgesuchte Fotos einer
breiten Öffentlichkeit zugänglich
zu machen. Die Fotofreunde haben deshalb beschlossen ihre Bilder in einer Ausstellung zu präsentieren. Voraussichtlich im
Herbst dieses Jahres werden ei-
83071 Stephanskirchen/Schloßberg
Höhensteiger Straße 46
Telefon 08031/70133
BaderMainzl
ServiceZentrum
Service
Audi
Service
CO2-freies Autohaus
www.badermainzl.de
nige Bilder der Teilnehmer im Roten Schulhaus ausgestellt und
können zu den Öffnungszeiten kostenlos besichtigt werden. Genauere Information dazu werden
im nächsten Gemeindekurier verW.Schweda
öffentlicht.
Liebe Senioren und Bürger von Stephanskirchen
Hol- & Bringservice möglich
Äußere Münchener Straße 60 - 83026 Rosenheim
Telefon: 0 80 31 - 87 06 - 0 - email: rosenheim@badermainzl.de
voll darauf.
Das Paar kostet 11 Euro. Sie
können diese bis 26. Juli bei mir
bestellen unter 08036-7142
oder selbst bei einem RolladenHändler Ihrer Wahl besorgen.
Ich wünsche Ihnen eine gute Zeit
und dass Sie von solchem Ärger
verschont bleiben.
Erdarbeiten
MICHAEL WEINHAMMER
Innleitenstraße 98
sen. u. jun.
83071 Stephanskirchen
Telefon 0 80 31/ 7 06 10
Seniorenbeauftragte A.Wagemann
ION.2!014
T
K
A
%31.08
keusch
parkett
Immer ein guter Boden unter den Füßen!
Dielen / Landhausdielen
Schiffsböden
Industrieparkett
Fertigparkett
Linoleum
Designböden
Stabparkett
Langriemenparkett
Teppichböden
Musterböden
Altholzböden
Innovative Böden
uf
5.07.
0% a
Von 1
2
e
i
S
n
e
if
erhalt odenschle
alle B eiten.
arb
Service:
Reparatur / Schleifen
Unterhaltsreinigung
Pflegeprodukte
Parkett Keusch · Söllhubener Straße 11 · 83083 Riedering · T 0 80 36 / 30 38 171 · M 01 60 / 98 20 08 77 · info@parkett-keusch.de
www.parkett-keusch.de
20
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
87
Dateigröße
7 714 KB
Tags
1/--Seiten
melden