close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Ehrenamt: Was macht: Bilderseiten: Zunftmeisterempfang S.13

EinbettenHerunterladen
Mittwoch, 10. Februar 2010
Ausgabe Nr. 84
Ravensburg - Weingarten
✦ ANZEIGEN-SERVICE
0751-5691592
✆
Werbung im StadtKurier
bringt Erfolg!
Einfach anrufen. Wir beraten
Sie gerne!
✦ ANZEIGE
Günstiger als
Sie denken!
Ihre neue
Brille von
RAVENSBURG, Adlerstr. 5, Tel. 07 51 / 3 52 48 91
✦ IM STADTKURIER
Ehrenamt:
Schülerrat Ravensburg S. 06
Was macht ...:
Friedbert Hipp S. 08
Zunftmeisterempfang S.13
Bilderseiten:
Fasnet in der Region ab S. 12
Schulranzenparty S.15
Der günstige City-Flitzer.
Die Spacebox.
Das Leben ist schön.
Privatkundenangebotgültig
gültig bis
bis15.02.2010
28.02.2010 Abbildungen
Privatkundenangebot
Abbildungenzeigen
zeigenevtl.
evtl.Sonderausstattung.
Sonderausstattung.
Kraftstoffverbrauch kombiniert von 6,9 bis 4,5 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert von 159 bis 106 g/km (RL 80/1268/EWG).
Autohaus Knoblauch e.K. (H) • Wangener Str. 161 • 88212 Ravensburg • Telefon 07 51/3 63 37-0 • Fax 07 51/3 63 37-77
(H)=Vertragshändler, (A)=Vertragswerkstatt mit Neuwagenagentur, (V)=Verkaufsstelle
info@auto-knoblauch.de • www.auto-knoblauch.de
Mittwoch, 10. Februar 2010
02
INTRO
Aus- und Einblicke
Viel Fasnet, viel Humor und
viele glühende Herzen
Und wenn es dort nicht funkt, eventuell ist
dann der anstehende Funkensonntag der
große Tag? Zugegeben, es ist oft gar nicht so
einfach, eine Herzensliebe kennen zu lernen,
denn das ist schließlich die Voraussetzung
dafür, dass Funken sprühen. Doch könnte es
womöglich jemanden geben in einem Partnervermittlungsinstitut, seriös muss es natürlich sein und unkompliziert sollte das
Ganze auch noch vonstatten gehen. Schauen
Sie doch einfach auf Seite 30, das Institut
Helga hat schon viele glückliche Paare zuSie fündig auf unseren Freizeit- und Reisesei- Sie sich auch als Single auf den Weg und Sie sammengebracht.
ten, denn was könnte es Schöneres geben, verlieren Ihr Herz womöglich in Heidelberg.
als zu zweit eine romantische Erholungs- Dann dürfen sie auf der Heimfahrt singen: Engagierte Jugendliche
fahrt zu unternehmen. Vielleicht begeben "Ich hab mein Herz in Heidelberg verloren".
Leider gibt es auch Themen, die weniger
schön sind. Eines ist Haiti. Viele Menschen
haben für die dort Notleidenden gesammelt,
eine Hilfsaktion läuft auch an Ravensburgs
Schulen, initiiert vom Schülerrat. Mehr darüber finden Sie auf Seite 9. Den Schülerrat in
Ravensburg stellen wir in dieser Ausgabe in
der Rubrik Ehrenamt auf Seite 6 ausführlich
vor. In der kommenden Ausgabe am 24. Februar befassen wir uns mit dem Jugendgemeinderat Weingarten. Sowohl im Schülerrat
als auch im Jugendgemeinderat gibt es vorbildliche junge Menschen, die sich engagieren zum Wohle anderer. Hut ab und Respekt
kann man da nur sagen!
Das alles und noch viel mehr entdecken Sie in
diesem Magazin.
Genießen Sie den StadtKurier, genießen Sie
die Fasnet und überhaupt, genießen Sie jeDie närrischen Tage erreichen in den kommenden Tagen ihren Höhepunkt.
Bunt und fröhlich geht es überall zu, halt grade so, wie die Jugendkapelle
den Tag. Detlev Liliencron sagt: "Ist der Huder Ravensburger Schalmeien auf unserem Bild daherkommt.
Bild: rl mor verloren, ist alles verloren." •
(rl)
Noch ist der Aschermittwoch fern
Gehören Sie zu den Menschen, die in der
fünften Jahreszeit so richtig aufblühen?
Tage und Nächte auf Straßen und Bällen
zubringen? Rein ins Kostüm und dann
nicht wieder raus?
Den StadtKurier wohl
behüten
Dann haben Sie womöglich in den kommenden Tagen gar keine Zeit, die reizvollen bunten Fasnets - Seiten dieser Ausgabe zu betrachten. Am besten legen Sie in diesem Fall
diesen StadtKurier an einen wohlbehüteten
Ort, denn wenn am Aschermittwoch die
große Wehmut kommt, können Sie sich an
unseren närrischen Fotos noch einmal so
richtig erfreuen.
Apropos aufblühen: Der Valentinstag steht
vor der Tür, am 14. Februar kann man wieder
seine Liebsten mit einer besonderen Aufmerksamkeit überraschen. Auf den Seiten 10
und 25 haben wir einige Anregungen für Sie
zusammengestellt. Und wenn Sie vielleicht
sogar eine Reise schenken möchten, werden
Spezielle Plätze für sehr
junge Suchtpatienten
Richtfest im ZfP Weissenau
Ravensburg – Eine eigene Behandlungseinheit für sehr junge Suchtpatienten
richtet das ZfP Südwürttemberg ein. Die
Weissenauer Station "clean.kick" wird
dafür um fünf Plätze erweitert. Am letzten Freitag wurde Richtfest gefeiert.
Chefärztin Professor Dr. Renate Schepker in
dem Zusammenhang nennt: "Wir wollen die
Drogenkids am Beginn ihrer Suchtentwicklung erreichen, bevor sie in der Szene fest
Fuß fassen."
Jugendliche konsumieren
immer jünger Alkohol
Dazu bedarf es in der Stationären Behandlung neuer, altersangepasster Konzepte und
räumlicher Differenzierung. Zwölf- bis Fünfzehnjährige haben andere Bedürfnisse und
brauchen andere Regeln als achtzehnjährige
Suchtpatienten. Die bislang fünfzehn Betten
umfassende Station "clean.kick" in Mariatal
erhielt deshalb weitere fünf Betten zugesprochen. Dafür investiert das ZfP Südwürttemberg in einen Anbau, der den Bedürfnissen der jungen Patienten gerecht wird. Seit
Oktober wird gebaut. Die Bauarbeiten gehen
zügig voran. Am letzten Freitag wurde Richtfest gefeiert. Noch vor den Sommerferien soll
die erweiterte Station ihren Betrieb aufnehmen.•
(red)
Die Anfrage steigt ständig. In immer jüngeren Jahren konsumieren Jugendliche Alkohol
oder schnüffeln Lösemittel. Ihnen will die
Weissenauer Kinder- und Jugendpsychiatrie
mit einem speziellen Behandlungskonzept
den Weg in ein suchtmittelfreies Leben ermöglichen. Diese Kinder, oftmals im Alter
zwischen zwölf und 15 Jahren, sind häufig
massiv geschädigt durch andere psychische
Probleme. Viele sind familiär belastet und
vernachlässigt, weiß die Diplompädagogin
Dr. Ulrike Amann.
"Frühintervention" ist das Schlüsselwort, das
Impressum
Ein Produkt der
INFO Wochenzeitung OHG
Ettishoferstraße 12
88250 Weingarten
Gesamtverantwortung:
Kersten Köhler
Redaktion:
Linda Bächler (lb)
Tel. 0751 – 5691-590
redaktion@stadtkurier-info.de
Rosa Laner (rl)
Tel. 0751 – 5691-594
pr@stadtkurier-info.de
Altersangepasste Konzepte
Objekt- und Verkaufsleitung:
Karl J. Bachhofer
Tel. 0751 – 5691-591
k.bachhofer@stadtkurier-info.de
Anzeigen- und PR-Beratung:
Nathalie Schupp
Tel. 0751 – 5691-592
anzeigen@stadtkurier-info.de
Fragen zur Zustellung:
Tel.: 0751 – 56 91-570
Auflage: 42.000 Exemplare
Richtfest in Mariatal: Die Behandlungsstation für Jugendliche mit Drogenproblemen wird erweitert und bekommt eine eigene Einheit für sehr
junge Suchtpatienten.
Bild: privat
Druck:
Presse-, Druck- und Verlags GmbH
Curt-Frenzel-Straße 2
86167 Augsburg
Mittwoch, 10. Februar 2010
Raetselspass
GEWINNSPIEL
03
Mittwoch, 10. Februar 2010
04
RECHT & RATGEBER
Promotion
Richtig lüften
Wie sich kinderleicht ein gesundes
Raumklima schaffen lässt
Vor allem in den nasskalten Wintertagen ist richtiges Lüften sehr wichtig.
Richtig heizen und lüften wirkt vorbeugend gegen Schimmelpilzbefall und
dient der eigenen Gesundheit und dem
eigenen Wohlbefinden.
Richtiges Lüften bringt nicht nur Frischluft,
sondern transportiert auch Feuchtigkeit
nach draußen.
Feuchtigkeit „hinauslüften“
In einem Vier-Personen-Haushalt werden
täglich 10 bis 14 Liter Wasser freigesetzt.
Dieses muss „hinausgelüftet“ werden, denn
atmende Wände gibt es nicht.
Selbst wasserdampfdurchlässige Außenwände können nur 2 % Wasser nach außen
transportieren.
Passivhäuser oder zum Teil auch Häuser in
Niedrigenergie-Bauweise erfordern mechanisch kontrollierte Lüftungssysteme für eine
permanente Lufterneuerung. Dabei saugen
Abluftgeräte die verbrauchte Luft aus Küche,
Bad und WC ab. In der Folge entsteht ein Unterdruck, der wiederum frische Außenluft
durch gezielt geplante Wanddurchlässe in
der Fassade nachströmen lässt. Für alle anderen Wohngebäude empfiehlt die Informations- und Ideenplattform www.bauemotion.de folgende Faustregel, um richtig und
energiesparend zu lüften: zwei bis drei Mal
täglich die Fenster weit öffnen, im Winter jeweils für 5 bis 10 Minuten, in der Übergangszeit 15 bis 30 Minuten.
Alle Schlafräume sollten direkt nach dem
Aufstehen gelüftet werden. Wichtig ist, dauerhaft gekippte Fenster zu vermeiden.
Richtiges Heizen ist gefragt
Neben dem Lüften sollte auch das richtige
Heizen gelernt sein.
Hier einige Grundregeln und Tipps, damit
das Raumklima nicht leidet: Um überhaupt
ein Gefühl für das Wohnklima zu bekommen,
sollten Sie sich mehrere Innen- und ein Au-
Besser die Fenster mehrfach täglich aufreißen, als ständig auf Kipp zu stellen.
Bild: www.baumotion.de/Fotolia
ßenthermometer und ein Luftfeuchtemesser
(Hygrometer) anschaffen. Sie werden sehen,
es macht am Ende Spaß, die Wechselwirkungen vom Innen- und Außenklima verstehen
zu lernen. Doch wie sind die richtigen und
idealen Temperaturen?
• In Wohnbereich und Küche 20°C, im Bad
21°C, im Schlafzimmer tags 18°C, nachts 1416°C
• Luftfeuchte 45-55 % rel. (bis 65 %, nur kurzzeitig, bis 2 Std.)
• Wandoberflächentemperaturen nicht unter
15°C (Außenwände). Möbel (Schrankwand
etc.) mit einigen Zentimetern Abstand zu Boden und Wand aufstellen (Umlüftung). An
problematischen Außenwänden sollte im
Winter die Oberflächentemperatur gemessen werden. Sie sollte nicht unter 15° C fallen.
• Bei Abwesenheit, Heizung nie ganz abstellen. Das Halten einer abgesenkten Durchschnittstemperatur ist sparsamer.
• Innentüren zwischen unterschiedlich beheizten Räumen tags und nachts geschlossen halten.
• Das kalte Schlafzimmer niemals vom
Wohnraum aus mitheizen. Dies kann Schimmel zur Folge haben.
Weitere Tipps zu allen Themen rund ums
Bauen, Modernisieren, Einrichten und Wohnen finden Sie online unter www.bauemotion.de.•
(lb/pr)
Urlaubsanspruch darf nicht
einfach gestrichen werden
Europäischer Gerichtshof über Urlaubsabgeltung bei
krankheitsbedingter Arbeitsunfähigkeit
Der deutsche Gesetzgeber hat im Bundesurlaubsgesetz §7 Abs. 3 und 4 geregelt, dass ein auf das Folgejahr übertragener Urlaubsanspruch am 31. März
des Folgejahres erlischt, auch bei krankheitsbedingter Arbeitsunfähigkeit des
Arbeitnehmers. Inzwischen wurde diese
Rechtsprechung vom Europäischen Gerichtshof korrigiert.
Die Korrektur erfolgte aufgrund der Klage einer
Erzieherin, die von August 2005 bis Januar
2007 für einen Verein tätig war. Sie erlitt im Juni
2006 einen Schlaganfall und war bis August
2007, also über das Ende des Arbeitsverhältnisses hinaus, durchgehend arbeitsunfähig. Die
Klägerin verlangte eine Abgeltung der gesetzlichen Urlaubsansprüche aus den Jahren 2005
und 2006. Der Klage wurde stattgegeben. Dies
bewirkte eine Änderung in der bestehenden
Rechtsprechung: Ansprüche auf Abgeltung gesetzlichen Teil- oder Vollurlaubs erlöschen
nicht, wenn der Arbeitnehmer bis zum Ende
des Urlaubsjahres und/oder des Übertragungszeitraums wegen Krankheit den Jahresurlaub
nicht in Anspruch nehmen konnte. Auch wenn
das Arbeitsverhältnis inzwischen beendet ist.
Damit winken zahlreichen Arbeitnehmern finanzielle Vergütungen, die man auch nachträglich noch rechtmäßig einfordern kann.
Finanzielle Vergütung für
krankheitsbedingt
entgangenen Urlaub
Zu beachten ist allerdings, dass sich die Entscheidung des Europäischen Gerichtshofes
und die des Bundesarbeitsgerichtes vom 24.
März 2009 ausschließlich auf den gesetzlichen Urlaubsanspruch (24 Werktage) bezieht
und nicht auf den darüber hinausgehenden
Urlaub, der beispielsweise durch Tarif- oder
Einzelverträge festgelegt wurde.
Eine weitere Änderung für Arbeitnehmer hat
sich im Zusammenhang mit der Kündigungsfrist ergeben. Bisher wurde die Kündigungsfrist
nach Beschäftigungszeit bei einem Betrieb errechnet. Allerdings wurden die Zeiten vor der
Vollendung des 25. Lebensjahres nicht berücksichtigt. Der Europäische Gerichtshof sah hier
einen Verstoß gegen geltende EU-Rechtsprechung zur Altersdiskriminierung.
Im Rahmen des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes (AGG) und der sich dazu entwickelnden Rechtsprechung müssen die bisherigen Entscheidungen des Europäischen
Gerichtshofes berücksichtigt werden.
Das wiederum heißt für Arbeitnehmer in
Deutschland, dass bei einer Kündigung auch
die Betriebszugehörigkeit vor ihrem 25. Lebensjahr zur Berechnung der Kündigungsfrist herangezogen werden muss. Für viele
ergeben sich damit verlängerte Fristen bei einer ordentlichen Kündigung.
Steht auch Ihnen Geld für entgangene Urlaubsansprüche und eine längere Kündigungsfrist zu? Oliver Schneider, Fachanwalt
für Arbeitsrecht in der Kanzlei Lischka & Partner berät Sie gerne.•
Oliver Schneider, Fachanwalt für
Arbeitsrecht.
Bild: Kanzlei Lischka & P.
88214 Ravensburg, Pfannenstiel 16
Tel: 0751/36353-0
Tätigkeitsschwerpunkte der Kanzlei
finden Sie unter:
www.lischka-partner.de
Mittwoch, 10. Februar 2010
Nachrichten
ARBEIT & WIRTSCHAFT
05
Gutachten über
Schulstruktur
GEW fordert gemeinsames Lernen
Weingarten – Vor kurzem wurden in der
Linse Weingarten die Ergebnisse eines
Gutachtens zur regionalen Schulentwicklung bis ins Jahr 2025 präsentiert.
Wissenschaftlich untersucht wurde die
Tragfähigkeit des Schulangebotes in
den Landkreisen Ravensburg und im Bodenseekreis.
Drei Modelle
Erstellt wurde das Gutachten von den Wissenschaftlern Holger und Tino Bargel und Dr.
Richard Fauser von der Universität Konstanz.
Nachgeprüft wurde, wie ein wohnortnahes
Schulangebot geschaffen werden kann, das
der gesteigerten Bildungsbereitschaft von Eltern und Schülern gerecht wird. Beurteilt
wurden drei Modelle zur Gestaltung des
Schulangebotes in der Sekundarstufe, also
den Klassen 5 bis 10.
Folgendermaßen bewertet wurde das gegliederte Modell mit Hauptschule/Werkrealschule, Realschule und Gymnasium als der-
zeit bestehende Schulform: Der Hauptschulbereich mit einem deutlichen Zurückgang
stehe Gymnasium und Realschule mit deutlich gestiegenen Schülerzahlen gegenüber.
Hinzu komme nun die demografische Entwicklung mit rückläufigen Schülerzahlen, es
drohe der Verlust vieler Hauptschulen. Das
Kultusministerium gehe davon aus, dass in
zehn Jahren die Hauptschulen verschwunden seien. Zudem würden bereits in diesem
Sommer durch Bildung von Werkrealschulen
viele Hauptschulen schließen.
Das zweite Modell, ein "Zwei-Säulen-Modell",
führt die Haupt-/ Werkrealschule und Realschule zusammen, das Gymnasium bleibt erhalten. Im Gutachten wird diese Form als Verbundschule bezeichnet. Laut dieser Schulform könnten wenigstens die Hälfte aller Gemeinden weiterführende Bildungsangebote
behalten.
Bei Typ drei, dem integrierten Modell, auch
Sekundarschule genannt, besuchen alle Kinder gemeinsam die Sekundarstufe ab Klasse
5. Nicht jeder schließe hier mit Abitur ab, viel-
Wissenschaftler der Uni Konstanz Holger und Tino Bargel (v.li) und Dr. Richard
Fauser (re) haben das Gutachten "Die Tragfähigkeit des Schulangebots in BadenWürttemberg" erstellt und nun der Öffentlichkeit präsentiert. Doro Moritz, Landesvorsitzende der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (2.v.re), stellte
drei untersuchte Schulmodelle vor.
Bild: rl
mehr seien in einer Klasse verschiedene Bildungsgänge zusammen mit verschiedenen
Abschlüssen. Nichts, so im Gutachten, spreche aus pädagogischer Sicht gegen längeres
gemeinsames Lernen. Obendrein könnten so
Gemeinden Schulstandorte halten.
Doro Moritz, Landesvorsitzende der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW)
gab ein Statement dazu ab. "Wir von der GEW
favorisieren absolut das integrierte Modell.
Von Eltern und Lehrerseite will niemand,
dass einfach alles zusammen geworfen wird,
es bedarf eines Konzepts und einer besseren
Lehrerausbildung." An der Pädagogischen
Hochschule Weingarten sei angedacht, ab
dem Wintersemester 2010 die Lehrerausbildung Haupt- und Realschule mit einer neuen
Prüfungsverordnung
zusammenzulegen
und die Grundschule als separates Studium
anzubieten. Man setze auf mehr Homogenität im Unterricht, das bedeute, weg vom
Grieshaber
fördert Caritas
Kindergeld
Familien mit Kindern profitieren ab 1. Januar 2010 vom Wachstumsbeschleunigungsgesetz. Für jedes Kind erhöht sich
das Kindergeld um jeweils 20 Euro.
„Mach dich stark für dein Kind“
Die Grieshaber Logistik AG in Weingarten fördert mit einer 6000 Euro-Spende
das Caritas-Projekt "Mach dich stark für
dein Kind" im Schussental. Die Grieshaber Logistik AG in Weingarten setzt auch
im Schussental ihre Projektförderung
fort.
Spende für Modellprojekt
Nach einer Spende in Höhe von 6100 Euro für
den Aufbau des Modellprojekts "Griffbereit"
in Friedrichshafen übergab Gabriele Grieshaber jetzt einen weiteren Scheck über 6000
Euro für das Projekt "Mach dich stark für dein
Kind" an Ewald Kohler, Regionalleiter der Caritas Bodensee-Oberschwaben. "Auch deutsche Familien benötigen Hilfe, und Investitionen in Kinder zahlen sich immer aus", begründete Gabriele Grieshaber das vorbildliche Sozialengagement des Unternehmens.
"Wir sind stolz auf die Kooperation mit der
Grieshaber Logistik AG", betonte Kohler. Das
erfolgreiche Transportunternehmen unter-
stützte zuvor bereits über zwei Jahre mit jeweils 10.000 Euro den Aufbau des Sprachförderprojekts "Rucksack" in der Region.
Das Projekt "Mach dich stark für dein Kind"
sei ein Modell für niederschwellige Elternbildung in Kindertageseinrichtungen, berichtete Martin Belser, Caritas-Fachleiter für Familienbezogene Hilfen. Aufgrund der guten
Erfahrungen mit dem Elternbildungsprogramm "Rucksack" für Familien mit Migrationshintergrund hätten auch deutsche Eltern
verstärkt den Wunsch nach Unterstützung
bei der Erziehung ihrer Kinder geäußert. Die
inhaltlichen Themenfelder von "Mach dich
stark" orientierten sich am "Rucksack"-Konzept, so Belser weiter. Die Müttergruppen erhalten im Rahmen von wöchentlichen Treffen in den Kindertageseinrichtungen gezielt
Anleitung, Unterstützung und Beratung zu
erziehungsrelevanten Themen. In die Aufgabenstellungen sei die ganze Familie mit einbezogen. "Die besprochenen Wochenthemen werden dann im Kindergartenalltag entsprechend aufgegriffen", so Belser weiter.
Frontalunterricht hin zur Arbeit mit den Kindern in Niveaugruppen.
"In keinem anderen Land hängen Bildungschancen so stark vom Einkommen ab wie bei
uns", sagte Doro Moritz, "Verantwortliche
müssen den sozialen Brennstoff erkennen,
wenn Kinder nicht befähigt werden." Tino
Bargel ergänzte: "Wegen und Chancen für unsere Kinder als Bildungsträger sollte mehr
Unterstützung gewährt werden." Dass Kindern Wege geöffnet würden, erfordere ein
Umdenken in der Politik. Die Wirtschaft sage
schon heute einen Fachkräftemangel voraus,
dem es mit gut ausgebildeten jungen Leuten
entgegen zu wirken gelte. "Ein Kompliment
an die Region", so der Wissenschaftler, "es
gibt hier Bürgermeister, die bereit sind, entgegen ihrem Parteibuch pädagogisch zu argumentieren."
Das Regionalgutachten ist im Internet unter
www.gew-bw.de zu lesen. •
(rl)
Einen Scheck in Höhe von 6000 Euro
übergaben Gabriele Grieshaber (Geschäftsleitung) und Arnold Zimmermann (Leiter Marketing & QMB,
rechts) von der Grieshaber Logistik AG
in Weingarten an Caritas-Regionalleiter Ewald Kohler (Zweiter von rechts)
und Caritas-Fachleiter Martin Belser.
Bild: Caritas
Die fachliche Unterstützung werde durch
eine pädagogische Fachkraft sichergestellt.
Die Nachhaltigkeit des Projekts entspreche
dem Leitbild der Grieshaber Logistik AG. Seit
vielen Jahren zeichne sich die Grieshaber-Familie durch großes Sozialengagement aus,
betonte Arnold Zimmermann, Leiter Marketing & QMB bei der Grieshaber Logistik AG.
Der frühe Ansatz des Projekts "Mach dich
stark für dein Kind" unter Einbeziehung der
ganzen Familie überzeuge. Das Projekt verdiene es flächendeckend umgesetzt zu werden, sagte Caritas-Regionalleiter Kohler.
Dank der großzügigen Grieshaber-Spende
könne jetzt ein weiterer Schritt in diese Richtung gemacht werden. •
(red)
Dadurch steigt es für das erste und zweite Kind
auf 184 Euro, für das dritte Kind auf 190 Euro sowie für jedes weitere Kind auf 215 Euro. Zugleich wurde der steuerliche Kinderfreibetrag
von 6024 Euro auf 7008 Euro angehoben.
Kindergeldberechtigte müssen, um die neuen
Beträge zu erhalten, keinen neuen Antrag stellen. Wie die Familienkasse Ravensburg erklärt,
werden die höheren Kindergeldbeträge in allen
laufenden Zahlungen ab Januar 2010 berücksichtigt. Von der Neuregelung sind in der Region Bodensee-Oberschwaben rund 67 000 Berechtigte mit etwa 121 000 Kindern betroffen.
An die Eltern zahlt die Familienkasse Ravensburg monatlich rund 17 Millionen Euro Kindergeld aus.
Fragen können telefonisch unter der Nummer
01801 54 63 37*, per Mail Familienkasse-Ravensburg@arbeitsagentur.de oder vor Ort in
der Schützenstraße 69 geklärt werden.
Öffnungszeiten: Montag, Dienstag und Freitag
8 Uhr bis 12.30 Uhr, Donnerstag 8 Uhr bis 18
Uhr.
Festnetzpreis 3,9 ct / min; Mobilfunkpreise abweichend. Ab 01.03.2010 gilt: Mobilfunkpreise
höchstens 42 ct / min. •
Mittwoch, 10. Februar 2010
06
EHRENAMT
Ravensburger Schuelerrat
Schülerrat in
Ravensburg
Vieles wird bewegt und geschultert
Seit nunmehr neun Jahren engagieren
sich gewählte Schülervertreter in Ravensburg zusätzlich im so genannten
Schülerrat. Die Jugendlichen treffen
sich zu Sitzungen und sie bereiten in Arbeitsgruppen Aktionen und Veranstaltungen vor. Unterstützt wird der Schülerrat vom Amt für Schule, Jugend und
Sport.
Sehr positive Erfahrungen
Den Vorsitz hat Oberbürgermeister Hermann Vogler, er hat das Amt delegiert an
Karlheinz Beck, den Amtsleiter des Amtes für
Schule, Jugend und Sport. Karlheinz Beck
schwärmt: "Dies ist der neunte Schülerrat.
Amtes im Schülerrat. Sie werden jeweils nach
den Sommerferien zu einer konstituierenden
Sitzung eingeladen, danach kann die Arbeit
beginnen. Rund 14 500 Schüler in Ravensburg ab der 5. Klasse werden vertreten durch
40 bis 50 gewählte Jugendliche. Die Amtszeit
dauert ein Schuljahr, wobei mehr als die
Hälfte der Schüler zwei oder drei Jahre dabei
sind. "Der Schülerrat will alle Jugendlichen
ansprechen. Jeder Schüler darf kommen und
mitreden, nur bei formalen Wahlen nicht",
sagt Mathis Dippon.
Mathis selbst ist engster Ansprechpartner für
Karlheinz Beck. "Wir wollen die Jugendlichen
unterstützen, Türen zu Verwaltungen öffnen. Sie sollen was lernen, deshalb leisten
wir Hilfestellung, wo nötig, aber die Arbeiten
Am 12. Dezember letzten Jahres trafen sich die Schüler und Schülerinnen
zur Klausurtagung. Sie planten die anstehenden Projekte , und diese
klingen allesamt sehr vielverspechend. Im März gibt es zum Beispiel eine
Podiumsdiskussion zur OB-Wahl in Ravensburg.
Bild: privat
Meine Erfahrungen sind unglaublich positiv.
Sehr engagierte Schüler haben unglaublichviel gemacht in den Jahren. Jeder hat sein eigenes besonderes Profil. Ein großes Lob an
alle, die bisher mitgearbeitet haben! Und
auch der Oberbürgermeister schätzt die Arbeit sehr hoch, er nimmt sich oft Zeit für den
Schülerrat."
Den stellvertretenden Vorsitz haben für dieses Schuljahr Mathis Dippon vom Welfengymnasium, Klasse 13, sowie Dominik Zurga
vom Bildungszentrum St. Konrad, Hauptschule Klasse 9b.
Alle gewählten Schülersprecher sind Kraft
übernehmen wir nicht", so Beck. Pro Jahr finden vier bis fünf Vollversammlungen statt,
dazwischen gilt es, Vorstandssitzungen vorzubereiten.
Auf die Frage, was es mit den Arbeitskreisen auf
sich hat, erklärt Mathis: „Es gibt Arbeitskreise zu
verschiedenen Themen, an denen Schüler teilnehmen können. In jeder Gruppe ist ein Vorstandsmitglied des Schülerrats dabei. Ich war
zum Beispiel im Arbeitskreis der Podiumsdiskussionen. Wir veranstalteten eine zur Kommunalwahl, die war schlecht besucht. So etwas
braucht unheimlich viel Vorbereitung, und es ist
schon frustrierend, wenn nur wenig Interessierte kommen. Doch eine zweite Podiumsdiskussion zur Bundestagwahl war sehr gut besucht. Wir möchten im März eine weitere Runde
anbieten zur OB-Wahl.“
Vielversprechende Projekte
Sie sind in stetem Dialog: Karlheinz
Beck, Amtsleiter des Amtes für
Schule, Jugend, Sport, Mathis Dippon
vom Schülerrat und Ellen Oswald,
Mitarbeiterin im Amt für Schule,
Jugend, Sport mit Schwerpunkt
Jugend und Schülerrat.
Bild: rl
Projekte, die angegangen werden, entscheidet der Schülerrat. So fand im Dezember eine
Klausurtagung statt, ein Samstag, den die
Schüler "opferten". Auch für dieses Jahr sind
spannende und vielversprechende Projekte
geplant. Es wird wieder das „summerbang“
geben, "das ist fast schon eine Kultveranstal-
Nachgefragt bei
Mathis Dippon
Die Vorstandschaft des Schülerrats
nach der Wahl am 11. November
letzten Jahres.
Bild: privat
tung", freut sich das Team. Geplant sind natürlich nicht einzig eine Podiumsdiskussion
zur OB-Wahl, zum Beispiel stehen ein Fußballturnier, ein Kunstprojekt, eine Schülerratszeitung, eine politische Exkursion und
ein sozialer Tag auf dem Programm. Diesen
gibt es schon seit vielen Jahren. Ellen Oswald
erklärt: "An einem Tag arbeiten Schüler in einer sozialen Einrichtung oder sie jobben irgendwo für Geld, das für einen sozialen
Zweck gespendet wird, letztes Jahr war es die
AIDS-Hilfe Ravensburg." Und Mathis ergänzt:
"Der Schülerrat schreibt die Einrichtungen
an, fragt, ob jemand für diesen Tag dort arbeiten kann, man muss alle informieren, diejenigen, die entgeltlich arbeiten, brauchen einen Arbeitsvertrag, es ist viel Organisatorisches." Viel Organisatorisches, viel Zeitaufwand, viel Engagement. So lässt sich der
Schülerrat auf den Punkt bringen.•
"Die Podiumsdiskussion zur Bundestagswahl
war eine reife Leistung, der Schülerrat hat alle
Direktkandidaten zusammengebracht, es war
eine hochkarätige Besetzung."
"Ich bin stolz auf den Gemeinderat, dass die Jugendlichen am Tisch sitzen dürfen und ein Rederecht haben. Und für die Jugendlichen bedeutet das auch harte Arbeit, sie spüren schon,
dass nicht jede Sitzung spannend ist."
"Die Schulleiter bekommen jedes Protokoll der
Sitzungen. Es gibt Schulen, in denen der Schülerrat toll unterstützt wird. Manchmal wünsche ich mir, dass es in allen so wäre."
Zitate Karlheinz Beck
Vorsitz
Oberbürgermeister Hermann Vogler
per Delegation der Amtsleiter des Amtes für
Schule, Jugend, Sport Karlheinz Beck
Stellvertretender Vorsitz
Mathis Dippon (Welfengymnasium, Kl. 13a)
Dominik Zurga (BZSt Konrad HS Kl. 9b)
Weitere Vorstandsmitglieder
Nina Müller (Albert-Einstein-Gymnasium Kl. 12)
Clara Günthner (Spohngymnasium Kl. 12b)
Moritz Lang (Kolping Bildungswerk/Sozialwiss.
Gymn. Kl. 12b)
Joy Wick (BZSt Konrad HS Kl. 9b)
Dominik Zurga (BZSt Konrad HS Kl. 9b)
Charlotte Erasmus (Realschule RV Kl. 10d)
Beat Sandkühler (Fr. Waldorfschule Kl. 12)
Lena Katharina Braun (Humpis-Schule BK 1a)
Geschäftsführung
Jugendreferent Thomas Ritsche
Karlheinz Beck
Sitz des Schülerrates 2009 / 2010 im Beirat für
Schulentwicklungsplanung
Sitzinhaber: Julian Welte (Freie Waldorfschule Kl. 12)
Stellvertreterin: Hazel Tatli (Kuppelnauschule Kl. 9a)
Vorstand Mathis Dippon, hier auf dem
Weg ins Ravensburger Rathaus, ist 19
Jahre, 13. Klasse am Welfengymnasium, zum zweiten Mal im Schülerrat
Ravensburg . Er spricht über die Motivation dieses enormen Engagements.
Bild: rl
Warum engagieren Sie sich im Schülerrat?
Mathis Dippon: Für mich ist das Angebot Schülerrat super, man kann mit finanzieller und personeller Unterstützung durch die Stadt Veranstaltungen
organisieren und an lokalen Entscheidungsprozessen teilhaben. Wir können
so gestalten und Einfluss nehmen und
wir wären dumm, wenn wir Jugendliche
dieses Angebot nicht wahrnehmen würden. Es ist nicht gut, nur zu meckern,
dass dies oder jenes zum Beispiel geschlossen wird, vielmehr sollten wir unsaktiv einbringen.
Wie fühlen Sie sich, wenn Sie vor dem
Gemeinderat sprechen?
Mathis Dippon: Vor dem Gemeinderat
habe ich gute Erfahrungen gemacht, weil
die Mitglieder dort ein ehrliches Interesse
haben an dem, was wir zu sagen haben.
Auch wenn nicht so entschieden wird, wird
doch ehrlich zugehört. Es ist pro Monat eine
Gemeinderatssitzung, wir versuchen, abzuwechseln. Wichtig ist, dass wir dabei sitzen. Man muss schon auch Geduld haben
für Themen, die nicht so interessant sind,
wie zum Beispiel manche Bebauungspläne.
An dieser Stelle auch mein Lob an die Stadt
Ravensburg. Zum Beispiel beim Thema Abschlussfeiern, da saßen Vertreter aller
Schulen mit Polizei und Verwaltung an einem Tisch auf der Suche nach Möglichkeiten und Kompromissen. Ich finde es richtig
gut, dass die Stadt versucht, Lösungen zu
finden.
Und was wünschen Sie sich für die
weitere Arbeit des Schülerrates?
Mathis Dippon: Von der Öffentlichkeit
sollte mehr beachtet werden, was der
Schülerrat leistet. Und meine Kritik an bestimmten Jugendlichen: Wir dürfen nicht
nur fordern. Es gibt eben Themen, bei denen es nicht nur um Party geht und wir
uns trotzdem einbringen sollten, weil es
um unsere eigene Zukunft geht. Es tut
mir weh,wenn Leute, die Zeit investieren, sich Mühe geben, wie zum Beispiel
bei bestimmten Hearings und dann stößt
das Angebot auf wenig Interesse.• (rl)
Mittwoch, 10. Februar 2010
Nachrichten
RAVENSBURG
Neue Messe in Ravensburg
Gesundheitswesen in der Region im Mittelpunkt
Bisher war der Gesundheisparcours in
Ravensburg Anziehungspunkt für Gesundheitsbewusste aus der ganzen Region. Die neue Messe „G’sund“ wird den
bisherigen Parcours ersetzen und mit einem veränderten Konzept am 24. September an den Start gehen.
In einer Stadt wie Ravensburg, in der das Gesundheitswesen der größte Arbeitgeber ist,
war es im Grunde nur eine Frage der Zeit, bis
eine regionale Gesundheitsmesse ins Leben
gerufen wurde.
Vom 24. bis 26. September soll es soweit
sein. Dann öffnet erstmals die „G’sund“ in der
Ravensburger Oberschwabenhalle ihre Pforten. „Eine Publikumsmesse“, wie Bürgermeister Hans Georg Kraus betont. „Keine Fachmesse.“
Keine Fachmesse
Man möchte das breite Publikum ansprechen
und ausgehend vom Gesundheitsparcours
einen Schritt weitergehen. Man wolle keine
Aneinanderreihung von Themen mehr sondern alles kompakt im Rahmen einer Messe
präsentieren. Vor allem das vielfältige Ange-
07
sens tätig. Diese beschäftigen rund 20 000
Menschen. Eine beachtliche Zahl. Insgesamt
werden jährlich mehr als 800 Millionen Euro
in diesem für die Region sehr wichtigen
Zweig umgesetzt.
Die Gesundheitsmesse ist eine gemeinsame
Initiative der Stadt Ravensburg und des Wirtschaftsforums und wird von einem Fachbeirat organisiert, der sich neben den beiden
oben genannten noch aus dem ZfP Südwürttemberg, radius Ravensburg, dem Zentrum
für Kiefer- und Gesichtschirurgie Dr. Andreas
Meiß, der Oberschwabenklinik und den
Waldburg-ZeilKliniken
zusammensetzt.
Kombiniert wird dieses Know-How mit dem
professionellen Messemanagement der
Oberschwabenhallen Ravensburg GmbH.
Rund 70 Aussteller werden
erwartet
Neben fachlichen Vorträgen, die allerdings
verständlich und knapp gehalten werden sollen, kann sich der Besucher in vier medizinisch strukturierten Bereichen informieren:
„Herz/Lunge“, „Kopf“, „Bauch“ und „Gelenke“.
Die Messe soll „Medizin zum Anfassen, Tipps
für ein gesundes Leben und Informationen
rund um Reha, Vorbeugung und Fitness“ bieten, erklärt Anita Müller, Stadtmarketingbeauftragte der Stadt Ravensburg.
Bleibt abzuwarten, ob es die Messe tatsächlich schafft, die einzelnen Bereiche des umDas Werbegesicht der neuen Gesundheitsmesse „G’sund.“ Bild: Oberschwabenhallen fangreichen Gesundheitssektors in der Oberschwabenhalle zu vereinen und sich Besubot in Ravensburg und der Region soll hierbei burg sind über 1200 Unternehmen und Ein- chern sowie Ausstellern als interessante Ver(lb)
im Mittelpunkt stehen. Im Landkreis Ravens- richtungen im Bereich des Gesundheitswe- anstaltung zu präsentieren. •
Der Countdown bis zum
Rutenfest hat begonnen
Trommlergruppen haben gewählt
Die Landsknechts "Führung" wird aus Schülern der 11. Klasse der drei
städtischen Ravensburger Gymnasien gewählt. Die Wahl selbst fand im SpohnGymnasium statt. Fahnenschwinger der Landsknechte wurde - und somit erster
Schütze beim Adlerschiessen - Michael Ibele (mitte). Als Begleiter gewählt
wurde Giancarlo Mascherini (re.) und Moritz Hawran. Traditionsgemäß
wird das Pressefoto immer Samstags auf der Veitsburg gemacht.
Der Tambourmajor der Rutentrommler steht nun fest: Lukas
Krug, 15 Jahre alt, von der StefanRahl-Schule hier mit Trommlerbeauftragtem Kurt Schlachter.
Bei der Fahnenschwingergruppe Sankt Konrad wurde Janis Gornik Vorschwinger,
Vortrommler Michael Sauer und Vorpfeiffer Linus Kleb. Die Auswahl erfolgt
durch eine beauftragte Lehrperson des Bildungszentrums, der für die Gruppe
verantwortlich ist. Diese Aufgabe übernahm Werner Duttle bereits 1979. Das
Foto zeigt von links nach rechts: Vortrommler Michael Sauer, Vorschwinger Janis Gornik, Vorpfeiffer Linus Kleb.
Bilder: Siggi Heiss
Mittwoch, 10. Februar 2010
08
WAS MACHT DENN..?
Persoenlichkeiten
Der
Pädagoge,
Mostclub-Aktive
Friedbert
Zur
und Alleskönner aus Weingarten Person
Hipp
Im Gespräch mit August Schuler
Exklusiv-Porträt-Serie im Stadtkurier
•„Meine Kindheit in Sigmaringen und im Donautal sowie das
Vorbild meiner Großeltern haben bei mir die Grundlagen für
mein positives Denken und ein aktives Vereinsleben gelegt.
Mein Großvater Gottfried Hipp, der selber Lehrer war, hat
mir die Freude am Erziehungsberuf mitgegeben; meine Großeltern Hänsler betrieben eine Landwirtschaft mit Gastwirtschaft, dort habe ich Tierliebe und Gemeinschaft erlebt und
damit fürs Leben gelernt. Als 14-jähirger Gymnasiast war ich
Schloßführer und durfte bald auch die Führungen in Englisch
und Französisch halten. Auch das hat mich geformt.“
•„Über fast vier Jahrzehnte habe ich einen erfüllenden Pädagogenberuf ausgeübt, der im Sommer 2010 zu Ende geht. In
der Talschule habe ich als Klassenlehrer Generationen von
Hauptschülern für die Abschlußprüfungen und den Berufseinstieg erolgreich vorbereitet. In engem Kontakt zu mittelständischen Unternehmen, Handwerk und Gewerbe war die ‘Orientierung in Berufsfeldern’ für unsere Schüler der zentrale
Weg zur Berufswelt; ebenso der Erwerb von sozialer Kompetenz durch unsere freiwilligen Kenia-Hilfsprojekte und das gemeinschaftsfördernde Umfeld in Weingarten ziwschen Fasnet,
Blutritt, Kinder- und Heimatfest und dem Stadtfest.“
•„Ravensburger und Weingartener Narren verstehen sich
bestens, das beweist auch die jährliche Narrenverbrüderung!
Uns alle im Schussentald verbindet doch, dass wir in einer der
begnadetsten Regionen Deutschlands leben dürfen, nämlich
in Bodensee-Oberschwaben. Seit ich Referendar und Lehrer in
Eschach war, bin ich auch dem Kinder- und Heimatfest in Weißenau verbunden. Ich bin seit 1980 Mitglied im Kaninchenzuchtverein Z 515 Weißenau, seit 1985 begleite ich
dessen Festwagen, seit 1997 bin ich Erster Vorsitzender.“
•„Im Ochsen bei der Linden, da kehr’n wir gerne ein. Da
sitzt der Mostclub hinten bei Most und Bier und Wein. Wir
bleiben stets die Alten, was auch noch kommen mag; wir
lassen und nicht halten, ja, wenn der Mostclub tagt.“ Das
Mostclub-Lied entnommen dem Mostclub-Liederbuch.
Das große Wohnzimmer in der Weingartener Irmentrudstraße verwandelt sich nach Dreikönig in die Organisations- und Leitzentrale des Mostclubs “L“ von 1908. Fried-
Im gastfreundlichen Haus von Maria und Friedbert Hipp hinter dem Gasthof Ochsen in der
Irmentrudstraße in Weingarten lebt das aktive Vereinsleben der Stadt Weingarten mit seinem
Jahreskreislauf. Von der intensiven, alemannischen Fasnet (Breisgau Ofaloch! LLL!) über den
Blutritt bis zum Kinder- und Heimatfest, vom Sommerfest des Jugendclubs und Hilfsprojekten
bis zum Stadtfest: „Im Hause Hipp gibt es NICHTS, was es NICHT gibt!“
Bilder (5) S. Heiss
Grundüberzeugung“, verrät mir Friedbert sein Ehrenamtsrezept. Ein weiterer Garant für seine unglaubliche Bandbreite als Pädagoge und Vereins-Alleskönner ist sicher seine
harmonisch mitwirkende Ehefrau Maria, die die Familienleidenschaften für die Fasnet, für Feste, den Blutritt und Sozialprojekte überzeugend und voller Arbeitskraft mitträgt.
Heimat und Identität Weingarten
Am Stadtfest in Weingarten 2003: Die leidenschaftlichen Drehorgelspieler Maria
und Friedbert Hipp im musikalischen Einsatz in der Fußgängerzone! Seit 1983 ist
Familie Hipp von der Drehorgelbegeisterung erfasst und bereichert damit die Stadt.
Beide Eltern haben den Gemeinschaftssinn auch an ihre drei
inzwischen erwachsenen Kinder weitergegeben, die ebenso
Freude am vereinsaktiven Leben wie am närrischen Miteinander und an der “Laurataler Schlitzohrigkeit“ haben. Der jungen
Generation leben Maria und Friedbert Hipp ein vorbildliches,
soziales Engagement vor, eine positive Denkhaltung mit derman “besser weiterkommen kann“. Die Engagierten raten
sich an Ehrlichkeit, Verlässlichkeit, Offenheit zu orientieren.
Wie auch die Fest-Traditionen in Weingarten zu pflegen: an Blutritt, Heimatfest und eben an der Fasnet!•
bert Hipp und seine Frau Maria sind in den letzten ‘geheimen’
Vorbereitungen für die Mostclub-Sitzung 2010. Soviel sei
schon verraten: Das Emailabzeichen trägt die Farbe lindgrün.
Die Bedeutung der lustigen Mostclubhüte, die wir aufgesetzt
bekommen, erschließt sich dem Betrachter noch nicht. Unsere Fasnetsgepräche, die von einem Schwarzwurstvesper
gewürzt sind, werden instensiv beobachtet von der 10-jährigen Wolfsspitz-Hündin Anouschka. Sie ist ihrem tierliebenden
Meister Friedbert treu ergeben und bleibt Geheimnisträgerin.
Der Narr ist frei und lacht dich aus!
Höhepunkt der Mostclub-Kampagne (LLL) ist
die Rosenmontagssitzung im ‘Ochsen’ ab
10.00 Uhr. Die ‘Opposition’ aus Ravensburg
landet traditionell im Saugatter. Der Mostclub
engagiert sich auch an der Brunnenputzete am
Mittwochabend und zieht anschließend durch
die Gaststätten; bei der Schlitzohrverleihung
am Gumpigen Donnerstag; bei der Verbrüderung
mit den Ravensburger Narren; am sonntäglichen
Narrensprung in Weingarten und am Fasnetsvergraben im Ochsenhof gegen 23.00 Uhr.
Friedbert Maria Hipp wird am 06.04.1946 im Sigmaringer Kreiskrankenhaus(heute Landratsamt) geboren. Seine Eltern sind der Bankkaufmann
an der HoLaSi (Hohenzollerische Landesank Sigmaringen) Rudolf Hipp
(1914-1982) und Lydia Hipp, geb. Haensler(geb. 1918, lebt seit 2006 im
Adolf-Gröber-Haus in Weingarten). Friedbert wächst zusammen mit zwei
Geschistern (Elisabeth, geb. 1948, verh. Merk in Lindau, vier Kinder, Lehrerin in Hergensweiler; Dr. Erich Hipp, geb. 1956, verh. in Waldshut, zwei
Mädchen, Gymnasiallehrer) in Sigmaringen auf. 1952-1956 Besuch der
Grundschule, ab 1956 des Gymnasiums in Sigmaringen, dann Gymnasium
in Riedlingen, 1966 Abitur. 1967-1968 Zeitsoldat bei der Bundeswehr,
beim PzBtl 304 in Münsingen (mit dem jetzigen Grünen-Fraktionschef im
Landtag Winfried Kretschmann aus SIG-LAiz), Unteroffizierslehrgang in
Dornstadt beim Fähnrich (und späteren Genrealinspekteur) Wolfgang
Schneiderhan. Unteroffizierin Neuburg/Donau. Ab WS 1969/70 - 1972 Pädagogikstudent an der PH Weingarten für GHS, Hauptfächer: Englisch,
Kunst, Staatsexamen. 9/1972-2/1973 als Lehrer an einer “comprehensive
school“ in London-Eastham. Bis 1975 Referendar an der GHS
Eschach, bis 1976 Lehrerin Eschach. 1976-31.07.2010 Pädagoge an
der Talschule (GHS mit Werkreaschule) in Weingarten. Dort Klassenlehrer(7.,8.,9.Klassen), führt die SchülerInnen zum Abschluß und
in den Beruafseinstieg. Einführung von 9+1 und der Werkrealschule.
Soviel wid deutlich: Dem im hohenzollerischen Sigmaringen geborenen Friedbert Hipp ist seit vier Jahrzehnten die Welfenstadt
Weingarten zur Heimat geworden. Auch weil er als Pädagogikstudent recht bald sein Herz an die Tochter Maria der Alt-Ochsenwirtsfamilie Josef und Emma Junginger verloren hat und
freundlichst aufgenommen wurde. Eigentlich sieht sich Friedbert als ruhige, zurückhaltende, eher im Hintergrund wirkende
Persönlichkeit. “Aber wenn der Hipp dabei ist, dann läuft es
eben! Die Themen und Projekte, die ich anpacke, die will ich
richtig gut und verläßlich machen. Das ist bis heute meine
Der Blutritt ist das religiöse Hochfest von
Weingarten und dem ganzen Oberland.
Über die Bundeswehr-Reiterabteilung und
die Hohenzollern-Kürassiere ist Friedbert
Hipp 1993 zu den Blutreitern gekommen.
„Für die Mostclub-Kampagne lasse ich
mir von August an die Haare wachsen.
Im übrigen gilt: Der Mostclub braucht
Leute, die schaffen - da braucht man den
Friedbert Hipp als Fachmann in Fragen
von Organisation und Administration.
In den Mostclub bin ich mit meiner Frau
Maria, geb. Junginger aus dem Ochsen in
den 70-er Jahren hineingewachsen und
seither immer dabei. Zwei unserer Kinder,
Andrea und Martin, helfen ebenfalls mit!“
Unterricht in Englisch, Deutsch, Mathematik im Klassenlehrerprinzip, in Zusammenarbeit mit der PH Ausbildungslehrer für die Studenten; viele soziale Projekte, Integrationsarbeit, Weingartener Heimat- und Stadtkunde.
FAMILIE: 1973 Heirat mit Maria Junginger (geb. 1950) aus demGasthof AltOchsen, der er bereits 1970 als Student kennenlernt. Beide wachsen in die
Gastwirtschafts- und Vereinstradition des Alt-Ochsen hinein. Familienheim in
der Irmentrudstraße beim Alt-Ochsen.Drei erwachsene Kinder (Susanne, geb.
1973, Mutter von Zwillingen, verh. in Haslach/Wangen mit einem Maschinenbau-Unternehmer, medizinische Bademeisterin/Masseurin/Logopädin; Andrea, geb 1976, Radio- und TV-Redakteurin beim SWR in Kaiserslautern und
Mainz; Martin,geb. 1980, selbst. Zahntechniker in Weingarten). EHRENAMT:
seit 1973 Mostclub-1908-Aktiver bei den Präsiden Seppr Grimm und Jürgen
Golling (+1998), dann bei Jürgen Hohl; Organisator, Archivar und Ordensmeister (seit 1975). Seit 1973 bei der Bundeswehr-Reiterabteilung (seit
1980 e.V.), 1984 Gründungsmitglied bei den Hohenzollern-Kürassieren in
SIG, seit 1993 Blutreiter bei der Gruppe Weingarten. Seit 1983 zusammen mit
Ehefrau Maria leidenschaftlicher Drehorgespieler,Mitglied im Club Deutscher
DrehorgelfreundeDCC, Auftritt bei Stadtfesten und in der Region. Seit 1980 Mitglied im Kaninchenzuchtverein Z 515 Weißenau, Züchter (Castor Rex
Braun, Loh Schwarz), seit 1997 Erster Vorsitzender. Seit 30 Jahren Aktiver
beim Jugendclub Weingarten etwa mit der Talschule beim Nikolausmarkt, Unterstüzung von Kinderpatenschaften, Polio-Klinik-Mombasa, Schulhausbau für behinderte Kinder. Organisator und Administratorbei Schule/Verienen/Gastronomie/Privaten. Tierfreund, Freund der oberschwäbischen und alpinen Landschaft.
Mittwoch, 10.02.2010
Nachrichten
RAVENSBURG
09
Hilfe für Haiti aus Bahnprojekt Ulm
Ravensburg
Stuttgart
Hilfsaktion der Schüler: „1 Plus“
Elektrifizierung der Südbahn
Ravensburg - Über zwei Millionen Menschen
sind unmittelbar von den Folgen des verheerenden Erdbebens in Haiti betroffen. Die Ravensburger Schülerinnen und Schüler starteten eine bemerkenswerte Hilfsaktion.
Ravensburg - Verkehrsstaatssekretär
Rudolf Köberle hat am Freitag vor einer
Woche in Ravensburg klargestellt, dass
das Land unbeirrt an seinem Ziel festhält, die Südbahn bis zum Fahrplanwechsel 2015/2016 zu elektrifizieren.
Ende Januar traf sich der Vorstand des Schülerrates
zu einer außerordentlichen Sitzung. Dort wurde
beschlossen, das Kinderhilfswerk der Vereinten
Nationen UNICEF in seinen Bemühungen zu unterstützen, dass alle Mädchen und Jungen schnell wieder zur Schule gehen können.
So entstand das Projekt
Alle Schulen haben spontan zugesagt, die Aktion
des Schülerrates zu unterstützen. Auch der Personalrat der Stadt Ravensburg und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung tragen
die Aktion mit. Und so funktioniert es: Die 1 steht
für: Jeder Ravensburger Schüler spendet 1 Euro.
Das Plus steht für: Wer kann und will auch mehr.
Die Lehrer stellen die Aktion in den Klassen vor,
Info-Flyer und Plakate werden verteilt und aufgehängt. Die Klassensprecher/innen übernehmen
Positive Bilanz über Erreichtes
Der Ravensburger Schülerrat
initiierte eine Hilfsaktion für Haiti
Bild: pixelio/Schütz
das Einsammeln in den Klassen an den weiterführenden Schulen. An den Grundschulen übernehmen diese Aufgabe die Lehrer. Falls sich Eltern beteiligen, bringen die Schüler den Spendenbeitrag
der Eltern mit in die Klasse.
Natürlich sind alle Bürgerinnen und Bürger der Region Ravensburg herzlich aufgefordert, für die
Haiti-Hilfe zu spenden. Spendenkonto der UNICEF
Ravensburg: Konto Nr. 305 050 001 bei der Volksbank Ravensburg (BLZ 630 901 00) unter dem
Stichwort "Haitihilfe". •
„In den vergangenen Jahren ist es uns in
schwierigen Gesprächen mit dem Bund gelungen, ein tragfähiges Finanzierungskonzept zu entwickeln. Diesem Konzept hat im
Grundsatz bereits die frühere Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesverkehrsministerium, Karin Roth, zugestimmt. Wir wollen mit der neuen Bundesregierung nun
rasch Gespräche aufnehmen mit dem Ziel einer gemeinsamen Absichtserklärung aller
Beteiligter“, so Köberle. Darin sollten bereits
konkrete Eckpunkte einer Finanzierung des
Südbahnausbaus festgelegt werden. Der
Staatssekretär bekräftigte bei dieser Gelegenheit das Angebot des Landes, neben der
Vorfinanzierung der Planungsphasen III und
IV mit voraussichtlichen Kosten von acht Millionen Euro notfalls auch die Hälfte der Elektrifizierungskosten beizusteuern.
Köberle ging auch auf die angebliche Streichliste der Deutschen Bahn AG ein, die es laut
Bundesverkehrsminister nicht gebe. Dennoch stimme die in der Diskussion zum Ausdruck kommende Grundaussage, dass der
Bedarfsplan für die Bundesschienenwege
massiv unterfinanziert sei. Das Land teile
diese Auffassung schon lange und fordere
den Bund daher seit Jahren mit Nachdruck
auf, für eine bessere Finanzausstattung des
Infrastrukturetats Sorge zu tragen.
Köberle zog auch eine positive Bilanz über
das im vergangenen Jahrzehnt auf der Südbahn bereits Erreichte. So sei das Wagenmaterial verbessert und modernisiert worden.
Anstelle der alten Redesign-Silberlinge würden schon seit 2003 überwiegend moderne
klimatisierte Doppelstockwagen mit Niederflur-Einstieg eingesetzt. Seit Ende 2004 würden auf der Strecke Ulm - Friedrichshafen - Basel Sprinter-IRE mit klimatisierten Neigetechnik-Triebwagen fahren.
(red)
Vetter hilft Schülern bei der
Frage: Was soll ich werden
Sponsoring des Eignungstests
Ravensburg – Was soll ich werden? Eine
schwierige Frage, auch für die Schülerinnen und Schüler der Stufe 12 des Albert-Einstein-Gymnasiums. 24 von ihnen
sind jetzt einen Schritt weiter: Sie haben
einen wissenschaftlichen Berufseignungstest absolviert, der ihnen bei der
Auswahl eines passenden Berufs hilft.
aber auch Empfehlungen für passende Ausbildungs- und Studiengänge.
„Wir haben schon im vergangenen Jahr sehr
positive Erfahrungen mit dem Test gemacht
und sind froh, dass die Firma Vetter uns wieder eingeladen hat“, so Lehrerin Susanne
Fuchs. „Einen Beruf zu finden, der Spaß macht
und dem eigenen Können entspricht, ist ein
ganz entscheidender Glücksfaktor für das
zukünftige Leben.“
Die Vetter Pharma-Fertigung GmbH & Co. KG
übernahm für die Schülerinnen und Schüler
die Teilnahmegebühr und informierte auch
über die verschiedenen Ausbildungsmöglichkeiten in dem schnell wachsenden Unternehmen. •
Fotoausstellung
Verschiedene Aufgaben
mussten gelöst werden
Drei Stunden dauerte das Ausfüllen des Fragebogens in den Räumen des Pharma-Unternehmens Vetter. Dabei mussten die Teilnehmer verschiedene Aufgaben lösen, zum Beispiel Wortpaare oder geographische Formen
richtig zuordnen. Zudem wurden die Interessen und die Wünsche für den zukünftigen Beruf abgefragt. Für die Teilnehmer lohnt sich
die Mühe: Jeder erhält im Anschluss eine 12seitige Auswertung, die bei der Berufswahl
helfen soll. Angegeben sind Informationen
über die eigenen Stärken und Leistungen,
Lebens
Welten
Ravensburg - "Lebenswelten", eine Fotoausstellung des Bad Waldseer Fotografen Rupert Leser, zeigt die Sinova
Klinik Ravensburg des ZfP Südwürttemberg bis Sonntag, 11. April.
Schülerinnen und Schüler des Albert-Einstein-Gymnasiums beim Berufseignungstest in den Räumen der Firma Vetter.
Bild: Vetter
Für Besucher ist die Ausstellung aus Rücksicht auf die Patienten nur samstags und
sonntags von 10.30 bis 16.30 Uhr geöffnet.
Immer am zweiten Samstag im Monat bietet
Rupert Leser, Träger des Oberschwäbischen
Kunstpreises, von 14 bis 16 Uhr Führungen
an, das nächste Mal am kommenden Samstag, 13. Februar•
Mittwoch, 10. Februar 2010
10
DA SOLLTEN SIE HIN
Ausgeh-Tipps / Promotion
Pferd
Lisa Fitz in Frühlings FREI.Wild
Bodensee Kempten Konzert rockt
Pferdemesse vom "Super Plus!
26. bis 28. Februar Tanken & Beten"
Friedrichshafen – Alle zwei Jahre verwandelt die PFERD BODENSEE die Messehallen in eine Erlebniswelt für Reiter
und Pferdeliebhaber. Drei Reitringe mit
Aktionsprogramm, das neu geschaffene
Reiter-Feriendorf, die Schau der "TopHengste 2010" und die Gala-Show "Im
Takt der Pferde" stützen vom 26. bis
28. Februar 2010 die Fachkompetenz
und den Unterhaltungswert der Internationalen Fachausstellung.
Die PFERD BODENSEE 2010 bietet aber nicht
nur die Gelegenheit zum Einkaufen, sondern
vor allem auch zum Lernen und Staunen.
Rund 250 Pferdestärken aus 19 verschiedenen Rassen treten zur vierten Auflage der Internationalen Fachausstellung in Friedrichshafen an. Die Fachausstellung für PferdeSport, Pferde-Zucht und Pferde-Haltung ist
von Freitag, 26. bis Sonntag, 28. Februar
2010 täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Karten für die Gala-Show "Im Takt der Pferde" sowie für die Hengstschau "Top-Hengste 2010"
gibt es unter www.reservix.de. Weitere Informationen zur Fachmesse bietet die Homepage www.pferdbodensee.de.•
Deutschrocker „Hard
Am Wind“ Tour
Münchner
Symphoniker
Kempten – Wenn Kabarettistin Lisa Fitz zu
Gast ist bleiben keine Fragen offen. Sie
spottet, singt und parodiert sich durch ihr
neues Programm und geht hierbei den Dingen sprachgewaltig auf den Grund. Mit
spitzer Zunge und Humor wird Sie das
Kemptener Publikum am 19.03. um 20 Uhr
in der kultBOX in gewohnter Weise begeistern und zum Nachdenken bewegen.
Kempten – Die KlassikBOX begrüßt den
Frühlingsanfang gemeinsam mit den
Münchnern Symphonikern und den Werken von Wolfgang A. Mozart und Johannes Brahms. Im Mittelpunkt des Konzertes steht das Klarinettenspiel von dem
prämierten Solisten Sebastian Manz im
Konzert für Klarinette und Orchester,
KV 622, A-Dur von Wolfgang Amadeus
Mozart. Beginn des Konzertes ist am
Was ist wirklich wichtig? Katastrophen- Lao- 21.03.10 um 19.00 Uhr in der Klassiklas rotieren in den Medien, Massenresigna- BOX der bigBOX Allgäu.
tion droht…Bei dem Überangebot von Horrorszenarien heißt die Devise: Energie spa- Wenn es ein musikalisches Werk gibt, in dem
ren! Nicht nur bei Öl, Gas und Strom, sondern sich die einstmals vielgerühmte Studentenauch im körpereigenen Energiehaushalt herrlichkeit widerspiegelt, dann ist dies die
schützt die wohlüberlegte Frage: "Über wel- Akademische Festouvertüre von Johannes
chen Scheiß mecht i mi heit aufregen?" Herz, Brahms. Es handelt sich um eine große roMagen und Kreislauf. Denn krank will heute mantische Hymne, in der er einige der bis
keiner mehr werden, wo alle Ärzte unterbe- heute bekanntesten Studentenlieder verarzahlt und überlastet sind. Aufreger und die beitet.
Frage "Wie halten Sie´s mit der Religion" Karten sind ab sofort in der ticketBOX der bigebenso. "SUPER PLUS! – Tanken & Beten" – das BOX Allgäu, bei den bekannten Allgäu Ticket
neue Programm von und mit LISA FITZ – ent- Vorverkaufsstellen von Kaufmarkt, bei der
lastet Sie beim emotionalen Energiesparpro- Allgäuer Zeitung, bei der Schwäbischen Zeigramm, das sexy ist und im Trend liegt. Kar- tung oder telefonisch unter der Nummer
0831 – 57055-33 erhältlich.•
ten gibt es auf www.bigboxallgaeu.de•
Kempten – Die Südtiroler Rocker
"FREI.WILD" stürmen seit einigen Wochen die deutschen Charts und entwickelten sich in Windeseile zu einer der
gefragtesten jungen Live-Acts. Live treten sie auf am 26.03.2010 in der kultBOX der bigBOX Allgäu
Hautnah und schweißtreibend versprechen
die Shows von FREI.WILD zu werden. In der
Szene längst als heißer Geheimtipp gehandelt, veröffentlichte die Gruppe Ende Oktober ihr erstes offizielles Album in Deutschland. Unter Fans deutschsprachiger Rockmusik avancierte das Werk in Windeseile zu einem Highlight.
Der Stil von FREI.WILD ist dem DeutschrockSpektrum zuzuordnen und erinnert ebenso
an "die Toten Hosen" sowie an die "Böhsen
Onkelz". Bisher sind auf den Alben sowohl
sehr rockige Stücke als auch sanfte Balladen
vertreten. Karten gibt es entweder direkt auf
www.bigboxallgaeu.de, in der ticketBOX in
der bigBOX Allgäu, bei den bekannten Allgäu
Ticket Vorverkaufsstellen der Kaufmärkte
und der Allgäuer Zeitung und telefonisch unter Tel. 0831 / 57055-33.•
14. Februar ist Valentin!
Wir sind für Sie da.
Samstag, 13.02. von 08:00 - 18:00 Uhr
Sonntag, 14.02. von 10:00 - 13:00 Uhr
Lassen Sie Blumen sprechen und
denken Sie an Ihre Liebsten & Freunde.
Katharina Knecht-Apel
Insbrucker Floristmeisterin
Lammstraße 3
88250 Weingarten
Fon 07 51 / 4 56 65
katharinas.blumeneck@t-online.de
Mittwoch, 10. Februar 2010
Ausgeh-Tipps / Promotion
Kochen
Mantuas Küche
Am Samstag, den 13. Februar 2010 lädt
der Freundeskreis Mantua-Weingarten um
19.30 Uhr zu einem italienischen Abendessen in die Hiltrudschule Weingarten in der
St.-Longinus-Straße 8 ein.
Die Mantuanerin Licia Appari wird ein mehrgängiges, typisch italienisches Menü zubereiten. Der
Preis für das Menü incl. Getränke beträgt 25 Euro.
Die Hobbyköchin hat bereits im Jahr 2002 einen
Kochkurs in Weingarten durchgeführt und kommt
seit vielen Jahren auch zum Nikolausmarkt. Telefonische Anmeldung bei der Stadt Weingarten, Tel.
405-0. Bitte überweisen Sie bei Anmeldung den Betrag von 25 Euro auf das Konto des Freundeskreises Mantua-Weingarten bei der Volksbank Weingarten BLZ 650 916 00 Kto.808 900 005.
Auch Nichtmitglieder sind willkommen.•
DA SOLLTEN SIE HIN
11
Party
Vorträge
„Enjoy The Mode“
Schmerztage
Ravensburg – Am Samstag, 20. Februar ist es
wieder soweit. Im Club Hugo's in Ravensburg
steigt erneut die große "Depeche-Mode-80erParty".
Ravensburg - Vom 26. bis 27. Februar veranstalten die Selbsthilfegruppe BodenseeOberschwaben der Deutschen Schmerzliga e.V. und das Schmerzzentrum BodenseeOberschwaben in Zusammenarbeit mit der
Kreisärzteschaft die zweiten Schmerztage im
Ravensburger Schwörsaal.
Auf zwei großen Dancefloors erwartet die Besucher ein abwechslungsreiches musikalisches Programm.
Auf dem ersten Floor legen die bekannten DJs
Markus F. und Martin Sprissler neben Depeche Mode-Hits auch Musik von Bands wie Alphaville, Camouflage, Placebo, Soft Cell, The
Cure, Rammstein oder Covenant auf.
Auf dem zweiten Floor gibt es die ExtremeRevival-Party mit Martin Sprissler, Dieter
(abby) und weiteren Szene-DJs. Zu den Klängen von Combichrist, ASP, And One, Nine
Inch Nails, Front 242, Marylin Manson, The
Sisters Of Mercy oder Welle: Erdball darf auch
hier fleißig getanzt werden.
Neben den zwei großen Dancefloors mit exzellentem Sound, stehen den Besuchern ein
großzügiger seperater innenliegender Raucherbereich, mehrere Bars und gemütliche
Chill-Out-Ecken zur Verfügung.
Beginn und Einlass ist um 22.00 Uhr. Mitfeiern lohnt sich.
Weitere Informationen im Internet unter:
www.enjoy-the-mode.de •
Masken
Fasnetsmasken
Ravensburg - Der Kindertreff im Mehrgenerationenhaus Gänsbühl, Herrenstr.
43 startet mit einer neuen Besetzung:
Valerie Kobold und Kathrin Hofmann
leiten ab diesem Jahr das offene Spielund Bastelangebot für Grundschüler,
das immer am 2. Samstag im Monat
stattfindet.
Am Samstag 13. Februar von 10.00 - 13.00
Uhr können verschiedene Arten von Fasnetmasken gebastelt werden. Buntes Bastelmaterial wie Federn, alter Schmuck, Muscheln,
Farben, Glitzer, usw. aus dem gut sortierten
Bastelregal stehen zur Verfügung. Eine Anmeldung ist nicht notwendig. Der Eintritt ist
frei. Wer kann, wird um eine Spende in den
Sozialfond gebeten.•
Die chronische Schmerzerkrankung ist eines
der häufigsten Krankheitsbilder in Deutschland. Es ist die größte Herausforderung für
Medizin und Gesundheitspolitik. Im Rahmen
der „Schmerztage“ wollen Ärzte, medizinisches Fachpersonal und Physiotherapeuten
in zahlreichen Vorträgen und einem umfangreichen Programm auf dieses Thema hinweisen. Bereits am Freitag, 26. Januar beginnt
ein Programm für Patienten und das breite
Prublikum im 14-Nothelferkrankenhaus in
Weingarten: 16-17 Uhr Aromapflege, 17-18
Uhr Lachyoga.
Am Samstag 27. Januar beginnt das Programm um 9 Uhr im Ravensburger Schwörsaal mit Grußworten von OB Hermann Vogler. Anschließend gibt es zahlreiche Referenten, zum Thema Schmerzen. Um 15.45 ist sogar für musikalische Unterhaltung gesorgt.
Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei.
Infos unter www.szbo.de/html/aktuelles.html.•
Kino-Highlights
Filme im CineParc Ravensburg
Wenn Liebe so einfach wäre
Sherlock Holmes
Turbulente Beziehungskomödie mit Meryl
Streep („Mamma Mia!“). Die erfolgreiche Bäckereibesitzerin und dreifache Mutter Jane
lässt sich nach Jahren der Trennung ausgerechnet auf eine leidenschaftliche Affäre mit
ihrem Ex-Mann Jake ein. Da der aber wieder
geheiratet hat, nimmt nun Jane die Rolle der
„anderen“ Frau ein. Zu allem Überfluss macht
ihr der liebenswerte Architekt Adam den Hof,
was Jake ein Dorn im Auge ist...Frei ab 0 Jahren.
Action-Spektakel mit Robert Downey jr.
(„Iron Man“). Sherlock Holmes und sein treuer
Partner Watson müssen sich einer neuen Herausforderung stellen, denn ein finsterer,
lange totgeglaubter Feind bedroht das ganze
Königreich. Um diesem Schurken das Handwerk zu legen, muss Holmes nicht nur seine
legendären intellektuellen Fähigkeiten einsetzen, sondern auch seine neu entdeckten
Kampfkünste....Frei ab 12 Jahren.
Zeiten ändern Dich
Up in the Air
Biografisches Drama über das Leben des Berliner Skandal-Rappers Bushido.
Der Film beschreibt, wie aus dem 1978 geborenen Ghettojungen, Schulabbrecher und Drogendealer Anis Mohamed Ferchichi der erfolgreichste deutsche Hip-Hopper aller Zeiten wird.
Er zeigt aber auch den mittlerweile 30-jährigen
Bushido, der sich auf dem Höhepunkt seiner
Karriere den Dämonen der Vergangenheit stellen muss.
...Frei ab 12 Jahren
Bissige Komödie mit George Clooney.
Ryan verbringt die meiste Zeit des Jahres in
der Luft, immer unterwegs zu Firmen, für die
er Mitarbeiter feuert. Seine einzige Leidenschaft ist das Sammeln von Bonusmeilen.
Sein perfektes Nomadenleben droht jedoch
außer Kontrolle zu geraten, als eine neue Kollegin Veränderungen vorschlägt, die ihn an
den Schreibtisch fesseln würden. Doch wo
soll ein Mann hin, der kein Zuhause hat?
..Frei ab 0 Jahren
Infos und Karten-Reservierungen: www.cineparc.de
Wir verlosen
2 x 1 Kinogästekarte*
Beantworten Sie folgende Frage:
Wie heißt der Kino-Titel vollständig:
"Wolkig mit ... auf Fleischbällchen" ?
Die richtige Lösung senden Sie per Post an:
StadtKurier
Stichwort „Kino“
Ettishofer Straße 12
88250 Weingarten
oder rufen Sie an:
01 37 - 8 26 00 13
0,50 EUR/Anruf aus d. dt. Festnetz, abweichender Mobilfunktarif
per Mail:
gewinnspiel@stadtkurier-info.de
Einsendeschluss ist der
17. Februar 2010
Gewinner des letzten Gewinnspiels sind:
Vladimir Liss aus Weingarten und
Hubert Schmidt aus Meckenbeuren
*Sonderpreis ab 3,50 Euro
Mittwoch, 10. Februar 2010
12
MENSCHEN & MOMENTE
Kinderball Schwarze Veri
Tierische
Reise
Die Ravensburger Schwarze
Veri Zunft veranstaltete am
letzten Freitag ihren Kinderball
im Gasthaus Mohren. Unter dem
Motto „Tierische Reise um die
Welt“ durften die kleinen und
großen Gäste einen herrlich
bunten Nachmittag erleben.
Für tolle Unterhaltung war gesorgt
mit einem bunten Programm, fürs
leibliche Wohl war ebenfalls bestens gesorgt. Auch einige Hästräger
der Schwarze Veri Zunft feierten
kräftig mit. Und all die kleinen und
großen Gäste hatten so richtig
prächtige Fasnetsfreude. •
(rl)
An der Polonaise hatten alle ihren Spaß, und während
des Tanzens konnte man gleich mal schauen, wie die anderen so verkleidet und geschminkt waren. Rechts oben
das Kinderballet mit ganz und gar reizenden Tanzeinlagen. „Kolba hoch - Verio!“
ț schnitte, tönungen, strähnen, färben, brautfrisuren
ț professionelle brautfrisuren und brautschmuck
ț hochwertige haarverlängerung mit „great lengths“
ț spezialisiert auf locken
Sehr schön und mit ruhiger Hand: Für die kleinen Gäste gab es wieder Kinderschminken. Auch Jennys Tanzgarde zeigte ihr
super Können. Und auf den Fotos rundum eine kleine Auswahl an lustigen Mäschkerle!
Bilder: Stefanie Laner
Mittwoch, 10. Februar 2010
Zunftmeisterempfang KSK
MENSCHEN & MOMENTE
13
Zunftmeister
Empfang
Unter dem Motto „Hollywood“
lud die Kreissparkasse Ravensburg vor einer Woche zum achten Zunftmeisterempfang alsDankeschön an die Zunftmeister in die Schussentalhalle ein.
Norbert und Anne Martin, Renate und Heinz Pumpmeier,
Barbara und Dr. Manfred Schöner ganz im Zeichen
Hollywoods! (v.li) „Unsere Ehefrauen sind unsere Musen, als
Schutzgöttinnen der Kunst stehlen sie uns heute die Show“,
so der Vorstandsvorsitzende der Kreissparkasse Heinz
Pumpmeier.
Landrat Kurt Widmaier (li), der Schirmherr des Abends,
sagte: „Hier bei der Kreissparkasse wird ordentlich gearbeitet. Der Landkreis hat mich als Kontrolleti an Bord.“ Mit ihm
freute sich Heinz Pumpmeier.
Die Geschwister Franziska,
Christine und Gustav
Marschall der NZ Oberzell
Reichlich gute Laune musste man
als Gastgeschenk mitbringen, und
das taten die rund dreihundert
Zunftmeister und Zunftmeisterinnen der Region alle. Die Vorstandschaft der Ravensburger Kreissparkasse trat geschlossen auf, es
grüßte dreimal Karl Lagerfeld! Närrische Grußworte, fetzige Musik und
ein klasse Programm sorgten für einen kurzweiligen Abend.
Bei einem gemütlichen Hock konnten fasnetsmäßige Gedanken ausgetauscht werden.•
(rl)
„Flieg flieg flieg...“ mit Multitalent Frank Müller, Moderator, Musiker und
obendrein Mitarbeiter der
Kreissparkasse Ravensburg
Rassig und charmant zugleich: Die Can-Can-Vorführung der
Tanzschule Desweemèr. Dafür gab´s von den anwesenden
Zunftmeistern ganz schön Beifall.
Die ganz und gar feschen Schwarzwaldmadels heizten ganz
schön ein. (Es handelte sich hier um die Lumpenkapelle Taldorf )
Bilder: rl
Einen Oskar für die Erste
Landesbeamtin „Hexe EvaMaria Meschenmoser“ für
die beste stellvertretende
Hauptdarstellerfunktion
Blumen für die Musen
Ganz schick: Die Zunfträtin
der Narrenzunft Oberzell
Gaby Kibler mit Heinz
Pumpmeier
Klasse: Die Flying Flips des
TV Weingarten mit einer super Turnshow.
Leckeres Vesperbufett für die hungrigen Gäste
Mittwoch, 10. Februar 2010
14
MENSCHEN & MOMENTE
Fasnetsumzuege
Umzüge in
der Region
Langsam aber sichert nähert
sich die Hochfasnet. Doch auch
in den letzten Wochen ging es in
der Region närrisch zu.
Zahlreiche Jubiläumsumzüge und
große Narrensprünge lockten die
Besucher in den vergangenen Wochen an den Straßenrand. In Waldburg und Schmalegg ging es närrisch zur Sache und in Ailingen
wurde sogar „150 Jahre Oilinger
Fasnet“ mit einem Jubiläumsumzug
gefeiert. Auch der Narrenverein in
Ettenkirch hatte Grund zum Feiern:
20 Jahre ist es nun her, dass die
Zunft der Galleyengeister gegründet wurde. Über 3000 Hästräger
folgten dem Jubiläumsumzug
durch das ganze Dorf.
Wer es nicht erlebt hat, muss nicht
traurig sein. Noch haben Fasnetsbegeisterte viele Chancen am närrischen Treiben teilzunehmen. Eine
glückselige Fasnet!•
(lb)
Ein Päuschen auf dem Schnee: Die Schwarze Veri war ganz
schön geschafft von dem langen Narrensprung.
Trotz Schneefall und Eiseskälte hatten die Narren noch viel
Unsinn im Kopf.
Bilder (9): lb
Auf drei Rädern und eingehüllt in dicke Klamotten lässt
sich für diesen kleinen Narrensamen der Schwarzen Veri
Zunft jeder noch so lange
Umzug gut überstehen.
Der erste „Cowboy“ und
Fahnenschwinger des Fanfarenzugs König Wilhelm
aus Langenargen hielt den
langen Umzug durch
Ailingen tapfer durch.
Sorgen auch bei schlechtem Wetter für gute Stimmung: die
Schalmeien der Schwarzen Veri Zunft.
Die Argenhexen haben kräftig für Nachwuchs gesorgt.
Prächtige Stimmung hatten die „Bavi Hexen“ nach dem
Sprung in Ettenkirch. Es war ein super närrischer „Geburtstagsumzug“, denn Ettenkirch feiert in diesem Jahr das 20jährige Jubiläum. (s. 4 Fotos rechts)
Bilder: Bachhofer (5)
Die Luderschleuder der Narrenzunft Schussenbohle aus
Kehlen.
Mittwoch, 10. Februar 2010
Ranzenparty
MENSCHEN & MOMENTE
15
4. Ranzen
Party
Am Samstag fand im Foyer der
Ravensburger Oberschwabenhalle bereits zum 4. Mal die
Oberschwäbische Ranzenparty
der Firma Schaal statt.
Wolfram Schmid von der
Kreis-Verkehrswacht
Ravensburg e.V. im
Gespräch mit zwei
reizenden jungen Damen.
Dichtes Gedränge im Verkaufsraum
Brigitte Schaal-König von
der Firma Schaal war sehr
zufrieden mit der 4. Ranzen
Party.
n
de
m
u
rund
.
n
e
z
n
a
r
l
u
h
Sc
Alles
Mit
sicher ins neu
neue Schuljahr!
Sicher ins neue
Schuljahr!
Mit dabei war Ilona Erb von Wollensak-Erb mit einem kostenlosen Sehtest für Kinder, die Verkehrswacht
mit einen Roller-Parcours und Gurtschlitten, die AOK mit einem Schulranzen-TÜV, Fotograf Siegfried
Heiss und Käpt`n Blaubär vom Ravensburger Spieleland.
Brigitte Schaal-König und ihr Team
waren sehr zufrieden mit dem Verlauf und so steht der Termin für die
nächste Oberschwäbische Ranzenparty bereits fest: Samstag, 05. Februar 2011 von 9:30 - 16.00 Uhr.•
(hei)
Marienplatz 33
88212 Ravensburg
Telefon (0751) 362996-0
Brigitte Schuler und Nadine
Rimmele bei der Beratung
Das Team der Firma Schaal
Auch er durfte nicht fehlen:
Käpt´n Blaubär, der Freund
der Kinder
Öffnungszeiten: Mo.–Mi. + Fr. 9–18.30 Uhr, Do. 9–19 Uhr, Sa. 9–16 Uhr
Felix und Eileen, stolze Ranzenträger - Da macht der
Start in die Schule mit
Sicherheit Spaß.
Bilder: Siggi Heiss
Das AOK-Team war zuständig für den Ranzen-TÜV
Dieses rosarote Modell scheint der angehenden Schülerin
ganz gut zu gefallen. Ob der Ranzen wohl gleich mitgenommen wurde oder erst später vom Osterhase gebracht wird?
Auch Giovanna und Ashley
sind stolze Besitzerinnen
von neuen Schulranzen. Es
gab über 200 Modelle zum
Probetragen und Kaufen.
Illona Erb von Optik Wollensak-Erb (li) führte mit den
Kindern einen kostenlosen Sehtest durch. Wer kennt diesen
Spruch nicht: „Gutes sehen schützt, gutes Sehen nützt.“
Mittwoch, 10. Februar 2010
16
MENSCHEN & MOMENTE
Kinderball in Weingarten
Unterwasser
Welt
Der Kinderball, veransteltet von
der Plätzlerzunft und den Bockstallnarren, bescherte am letzten Samstag vielen Mäschkerle
im Kultur- und Kongresszentrum Weingarten einen äußerst
vergnüglichen Nachmittag.
Das Motto lautete Unterwasserwelt.
Es wurde gespielt, getanzt, ein Ge- „Und i spring...!“ Hier
Glitzerfisch Michaela Jung
sangswettbewerb wurde ausgetragen und vieles mehr stand auf dem
bunten Programm. •
(rl)
Bitte lächeln! Da ließ sich der Narrensamen der
Plätzlerzunft nicht lange bitten.
Plätzler Max zwischen den
süßen HexenlieselZwillingen, die beiden werden im März zwei Jahre.
Dieter schminkte Anna zur
Phantasieprinzessin
Traurige Lauratalgeister
auf einem sooo lustigen Ball
„Mamma Anja“ und der
kleine Benedikt amüsierten
sich köstlich
Waldweible, Bockstallnarren, Plätzler, ein richtig schönes
buntes Bild gaben die kleinen und großen Maskenträger zusammen ab.
Bilder: rl
Die Jugendkapelle der Ravensburger Schalmeien e.V. heizte
gleich zum Auftakt richtig ein. Nachwuchssorgen gibt es
hier keine, die Gruppe freut sich über jeden neuen Spieler!
Es gab vier Spielstationen,
an denen die Kinder einen
Stempel bekamen. Am
Schluss gab´s natürlich was
zu gewinnen.
Gemäß des Mottos „Unterwasserwelt“ verkleidete sich das flotte Moderatoren-Trio Michaela Jung von den Bockstallnarren zum
Glitzerfisch, Plätzler Markus Uhl zur blauen Krake und Plätzler Hans-Jörg Eisele zum Taucher. Die drei brachten die Gäste so richtig schön in Fasnets-Stimmung, wie auf dem Bild rechts zu sehen ist. Schee wars. Breisgau-Ofaloch - Von mir aus, lass dr Bock raus.
Mittwoch,10. Februar 2010
Nachrichten
WEINGARTEN
17
Bürgermeister Stelle bleibt frei
Kapellens Arbeit wird umverteilt
000 Euro pro Jahr.
Ein weiteres Kriterium sei das anstehende
Stadtentwicklungsprogramm mit Blick auf
die kommenden zehn Jahre, welches mit den
Bürgern gemeinsam erarbeitet werde. „Dann
schauen wir, welche Kompetenzen ergänzend im Rathaus gebraucht werden und mit
welchem Profil die Stelle besetzt werden
muss“, so der Oberbürgermeister.
„Sie haben hier das neue Führungsteam des Für alle bedeute es erhebliche Mehrarbeit, es
Rathauses vor sich“, eröffnete OB Markus werde schwer sein, alles aufzufangen, was
Ewald den Pressetermin, bei welchem die Rainer Kapellen gemacht habe.
neue Organisationsstruktur für die Stadtverwaltung vorgestellt wurde. In seiner Sitzung Neue Organisationsstruktur
Ende Januar hat der Gemeinderat auf Vorschlag der Verwaltung folgenden Beschluss Oberbürgermeister Ewald wird als Vorsitzengefasst: Die Stelle des Ersten Beigeordneten der des Gemeinderats und Leiter der Stadt(Bürgermeister) wird vorübergehend nicht verwaltung in Zukunft von seinen drei ehrenbesetzt. Damit wird der durch die Wirt- amtlichen Stellvertretern aus dem Gemeinschaftskrise angespannten Haushaltssitua- derat Alfred Schick (CDU), Bernd Junginger
tion Rechnung getragen. „Es kommt ein enor- (FWV) und Susanne Münz (Grüne und Unabmer wirtschaftlicher Druck auf uns zu, des- hängige) vertreten.
halb wurde mit diese Entscheidung getrof- Die Organisationsstruktur bei der Stadtverfen“, so OB Ewald. Eingespart werden könn- waltung wird von den bestehenden drei auf
ten dadurch zwischen 80 000 Euro und 100 vier Dezernate verteilt:
Die Stadt Weingarten geht einen ungewöhnlichen Weg und verzichtet für zwei
bis drei Jahre auf die Wiederbesetzung
der Stelle von Bürgermeister Rainer Kapellen. Dieser ist nur noch bis zum 5.
März in Weingarten, danach tritt er sein
neues Bürgermeisteramt in Laupheim
an.
Nicolas Werckshagen, Anton Buck, OB Markus Ewald und Günter Staud stehen nach einer Umstrukturierung innerhalb der Stadtverwaltung vorübergehend vier Dezernaten vor. (v.li)
Bild: rl
Dezernat I: Oberbürgermeister Markus
Ewald
Dezernat II: Bau, Technik, Umwelt unter
Baudezernent Nicolas Werckshagen
Dezernat III: Finanzen, Liegenschaften sowie Bildung, Jugend, Familie, Soziales, Integration unter Finanzdezernent Anton Buck
Dezernat IV: Allgemeine Verwaltung, Öffentliche Sicherheit und Ordnung unter Verwaltungsdezernent Günter Staud.
Die Geschäftsführung im Stadtmarketing
wird Günter Staud mittelfristig abgeben, die
Partnerschaft mit dem Gewerbe- und Handelsverein sowie dem Werbekreis mündet
dann in einer neuen Organisation.
OB Markus Ewald will sich in seinem Dezernat um Kultur und Tourismus kümmern und
präsent in der Bildungspolitik mitarbeiten.
Ziel der Umstrukturierung sei auch eine stärkere Zusammenführung sachlicher Themen-
Bücherflohmarkt
Hier wird es sich
gut leben lassen
Seniorenzentrum eingeweiht
erte vor einer Woche Einweihung mit zahlreichen geladenen Gästen. Entstanden ist das
Seniorenzentrum auf dem Gelände des ehemaligen Baubetriebshofs der Stadt Weingarten. Das künftige Pflegeheim im Erdgeschoss
des Gebäudes bietet 34 Dauerpflegeplätze
und 2 Kurzzeitpflegeplätze. In den oberen
Das Seniorenzentrum Gustav-Werner-Stift in Etagen stehen 30 betreute Seniorenwohnunder Sankt-Konrad-Straße 2 in Weingarten fei- gen zur Verfügung. Diese werden im Som„Hinter jedem guten Bau steckt ein gutes
Konzept“, sagte Norbert Tobisch, der
stellvertretende Geschäftsführer der
Siedlungswerk mbH bei der Einweihung
des Seniorenzentrums Gustav-WernerStift.
Das neue „Seniorenzentrum
Gustav--Werner-Stift“ in Weingarten
verspricht stadtnahes Wohnen in lebendiger Nachbarschaft. Bilder: rl
mer eingeweiht.
Hervorgehoben wurde in den Festreden die
Besonderheit der Partnerschaft, Eigentümer
sind BruderhausDiakonie und Siedlungswerk, das Zentrum steht Bürgen der Stadt
Weingarten und der Gemeinde Berg zur Verfügung. Vor allem auch das stadtnahe Wohnen biete für ältere Menschen viele Vorteile.
Das gute soziale Umfeld helfe gegen die Einsamkeit und sorge für einen blühenden
Geist.
Zuschüsse von Land und Kreis
Zur feierlichen Einweihung waren Vertreter aus Politik und Kirche sowie
Mitarbeiter, Nachbarn und Wohnungs-Erwerber eingeladen. Das Segensgebet sprachen Pfarrer Horst Gamerdinger und Pfarrer Benno Ohrnberger.
felder. So werden die bislang auf zwei Dezernate verteilten Aufgaben Kleinkindbetreuung und Schulen künftig zu einem Bildungsschwerpunkt zusammen gelegt. Zudem wird
die Liegenschaftsverwaltung enger mit dem
Finanzwesen vernetzt.
Neu geschaffen wird die „Fachstelle für Bürgerschaftliches Engagement und Ehrenamt“,
diese ist direkt OB Ewald untergeordnet. „Wir
müssen in allen Ebenen mit Ehrenamtlichen
zusammen arbeiten“, so der OB, es bedürfe
einer Bündelung und Schnittstelle in diesem
Bereich. Immer mehr Vereinsvorstände würden unter der Last der Verantwortung leiden,
so verlange das Finanzamt eine Buchhaltung, EDV-Arbeiten und vieles mehr müsse
geschultert werden.
Die neuen Strukturen treten zum 1. April in
Kraft. Gegenstimmen zu dieser Struktur gab
es im Gemeinderat keine.•
(rl)
Die gesamten Kosten liegen bei mehr als
zehn Millionen Euro, davon fließen 3,4 Millionen Euro in das Pflegeheim. Das Land Baden
Württemberg steuert 1 Million Euro zu und
der Kreis Ravensburg eine halbe Million Euro.
Da das Zentrum ein Ort der Begegnung der
Generationen werden soll, entstehen im
nächsten Bauabschnitt Häuser für junge Familien.•
(rl)
Am Samstag, 20. Februar 2010 von 9.00
Uhr bis 17.00 Uhr findet wieder der traditionelle Bücherflohmarkt in den Räumen der Bücherei Weingarten statt. Angeboten werden gut erhaltene, zum Teil
neuwertige Romane sowie Kinder- und
Sachbücher aller Art aus Privatspenden.
Zur Stärkung der Leseratten bietet das Team
der Bücherei selbst gebackenen Kuchen, Kaffee und Kaltegetränke an.
Tip: „Winterjahre“
Manfred Mai, Jahrgang 1949, hat mehr als
150 Bücher geschrieben, die in 25 Sprachen
übersetzt wurden. »Winterjahre«, sein erster
Roman für Erwachsene, ist stark autobiografisch gefärbt.
„Wolfgang dürfte manchmal etwas flinker
sein“, schreibt die Lehrerin dem jungen Windbacher ins Zeugnis. Nicht ganz zu Unrecht,
denn bei ihm dauert eben alles etwas länger
als bei anderen. Der Bub träumt oft vor sich
hin und wird auch dem strengen Vater nicht
gerecht, der aus seinem einzigen Sohn mit allen Mitteln einen »richtigen Kerl« machen
will. Weitere Infos gibt es unter
www.buecherei-weingarten.de•
Mittwoch, 10. Februar 2010
18
SCHULE & BILDUNG
Promotion
Vorbereitung
auf Prüfungen
Viele Klausuren
bereiten Stress
Oft fragt man sich, was ist das richtige Geschenk für mein Kind oder meinen Enkel zum
Geburtstag oder jetzt zu Ostern . Wie wäre es
denn mit einem ganz ausgefallenen Geschenk: Bildung - als eine sinnvolle Investition
für die Zukunft?!
im studienkreis
> Nachhilfe.de
Jedes Kind hat Potential und Ressourcen. Die Stärken und Schwächen müssen erkannt und gefördert
werden. Speziell Gruppenunterricht kann Schülern
helfen, sich gegenseitig zu motivieren und das
Selbstvertrauen zu stärken. So bringt Lernen Spaß.
Lücken werden gefüllt und das Aktuelle wird aufgearbeitet. Dies ist oft ein Spagat und eine enorme
Herausforderung, die es gemeinsam zu meistern
gilt!
Ein guter Schulabschluss ist wichtiger denn je! Daher bietet der Studienkreis Ravensburg mit seinen
erfahrenen Lehrkräften wieder qualifizierte Kurse
für Abitur, Mittlere Reife und Hauptschulabschluss
in den Fastnets- und Osterferien an. Die Kurse in
Kleinstgruppen bestehen je Fach aus zehn Stunden
à 60 Minuten Unterricht. Zum Abbau von Prüfungsängsten wird mit einer Probe-Prüfung, Auswertung und Besprechung trainiert. Die Kursgebühr beträgt je Fach 199 Euro.
Infos und Anmeldung beim Studienkreis
Ravensburg, Sabine Deppler, Gartenstraße 34,
Telefon 0751 22699, www.nachhilfe.de,
E-Mail: s.deppler@sk-ravensburg.de.•
Schule heißt Lernen, lernen, lernen
Mit guten Noten steht der Weg für eine
positive Zukunft und für einen Beruf,
der einem Freude bereitet, in der Regel
offen. Manchen Schülern und Schülerinnen bereitet das Lernen jedoch Probleme, da ist ein guter Nachhilfe-Unterricht absolut hilfreich.
Deutsch-Englisch-Mathematik
17.–19. 02.10 (Fasnet)
07.–09. 04.10 (Ostern)
März 2010 auch an Samstagen
Intelligent und
schlechte Noten?
Ihr Kind kann mehr!
Lernen kann man lernen. Wo mehr zu überwinden ist als bloße Wissenslücken, hilft
eine Lerntherapie. Wenn Kinder in der
Schule nicht zurechtkommen, bedeutet
dies vielfach nicht, dass sie schwach begabt sind.
Mit der Lernförderung von
PTE endlich zum Erfolg!
Oft liegt eine sogenannte Teilleistungs-Schwäche vor. Das heißt: Ihr Kind ist durchaus begabt,
aber in abgegrenzten Bereichen treten Probleme auf, die oft auf das gesamte Lernverhalten ausstrahlen. Ängste und Blockaden, bis hin
zu massiver Lernverweigerung und einer Eintrübung des Selbstwertgefühls, belasten dann
die Kinder und ihre Familien. Lerntherapie und
damit individuelle Förderung durch qualifizierte Pädagogen und Psychologen bietet in dieser schwierigen Ausgangslage die beste Voraussetzung für die Wiederkehr der Freude am
Lernen und damit für den nachhaltig angelegten Schulerfolg. In Gesprächen mit Ihnen und
durch den begleitenden Einsatz von anerkann-
ten Testverfahren ermittelt die PTE, wo die Ursachen für die Schulprobleme liegen. Dies können zum Beispiel ungeeignete Lernstrategien,
eine Lese- Rechtschreibschwäche, eine Rechenschwäche, Aufmerksamkeits- und Konzentrationsstörungen, Schul- und Prüfungsängste,
Lernblockaden oder eine Kombination dieser
Hemmnisse sein. Oft spielen auch Schwierigkeiten mit Klassenkameraden oder Lehrern und
das Gefühl der Überforderung eine tragende
Rolle.
Für all diese Beeinträchtigungen hat die lerntherapeutische Forschung hochwirksame Methoden entwickelt, die dafür sorgen, dass Ihr Kind
nicht nur stofflich, sondern auch persönlich
große Fortschritte erreichen kann. Hierzu bedarf es bestens ausgebildeter Lern-Therapeuten. In der PTE arbeiten deshalb ausschließlich
Mitarbeiter/innen mit pädagogischem oder
psychologischem Hochschulabschluss und einer umfangreichen lerntherapeutischen Zusatzqualifikation.
Gönnen Sie Ihrem Kind die richtige Förderung
und ersparen Sie ihm weitere Misserfolge und
sich selbst unnötige Kosten.•
Wenn man trotz Lernens
etwas nicht versteht, ist
Nachhilfeunterricht ratsam
Besonders schwierig ist es für viele Kinder
und Jugendliche, wenn innerhalb einer Woche gleich mehrere Klassenarbeiten anstehen. Dann heißt es, sich in verschiedenen
Themen vorzubereiten, und das ist sehr
stressig. Es kann sein, dass man trotz großer
Lernanstrengung den Stoff einfach nicht begreift. Dann sollte man nicht zögern und sich
von Profis mit Nachhilfeunterricht helfen lassen. Ein Nachhilfelehrer nimmt sich die Zeit,
Dinge so lange zu erklären, bis sie verinnerlicht und verstanden sind. Da es hier in der
Region verschiedene Möglichkeiten für
Ohne Fleiß kein Preis! Wer Hilfe
zum Lernen braucht, findet diese
bei namhaften Instituten
Bild: rl
Nachhilfeunterricht gibt, ist garantiert für jeden Schüler das individuell passende Angebot dabei. Schließlich muss Lernen von Erfolg
gekrönt sein. •
(rl)
Mittwoch, 10. Februar 2010
Promotion
Zwischenzeugnis
macht oft Stress
Wissenslücken einfach aufarbeiten
SCHULE & BILDUNG
hilft nur einem Schüler ganz gezielt bei der
Bewältigung seiner schulischen Defizite.
In der Regel geschieht dies beim Schüler
zu Hause. Nicht nur, dass so für die Familie keine Fahrzeiten anfallen, der Schüler
kann völlig entspannt und konzentriert in
der gewohnten Umgebung arbeiten.
Während der Schullaufbahn nimmt fast die
Hälfte aller Schüler einmal Nachhilfe in Anspruch. Vor allem in Mathematik ist die
Nachfrage groß. Doch auch in den Fächern
Deutsch und Englisch geht vielen Jungs
Werden in der Schule die Zwischenzeugnisse ausgehändigt, ist in so manchen Familien schlechte Stimmung unterm Dach. Allerdings wird dadurch
selten etwas besser, ganz im Gegenteil: Frust und Stress demotivieren
noch mehr.
Konstruktive Nachhilfe
Sinn des Zwischenzeugnisses ist es, dass
Schüler und Eltern Lücken erkennen können. Die Noten verdeutlichen, wo die Stärken und Schwächen liegen. So riesig die
Freude über gute Noten ist, so groß ist die
Sorge über schlechte. Eine konstruktive
Reaktion, egal wie die Noten sind, ist auf
jeden Fall am besten. So erfahren die Kinder den unbedingten Rückhalt der Eltern.
Meist genügt ein halbes Jahr Einzelnachhilfe, den Stoff gezielt aufzuarbeiten und
den Wissensstand der Klasse zu erreichen.
Ganz genau auf diese Tatsache baut das
ABACUS-Institut auf: Ein Nachhilfelehrer
In der Regel findet der Nachhilfe-Unterricht von den ABACUS-Lehrern
bei den Schülern zu Hause statt. So kann in gewohnter Umgebung völlig
entspannt und zugleich konzentriert gearbeitet werden.
Bild: privat
19
und Mädchen dank gezielter Nachhilfe im
wahrsten Sinne des Wortes „das Licht“ auf.
Den Nachhilfelehrern von ABACUS ist es
wichtig, rasch ein systematisches Vorgehen zur Selbsthilfe und zum effektiven Arbeiten zu vermitteln.
Stress-Situationen wie bei
Klausuren werden geübt
Obendrein können Stress-Situationen wie
Klausuren an Hand einer KlassenarbeitsSammlung trainiert werden. Oftmals ist
nämlich das Wissen in einer Klausur vorhanden, und für die schlechte Note ist der
Stress verantwortlich. Auch deshalb sollten Eltern unnötige Vorwürfe ersparen.
Der erste Schritt zu besseren Noten ist ein
kostenfreies Beratungsgespräch mit den
Eltern und Schülern über das pädagogische Konzept.
Gemeinsam wird die individuelle Situation
besprochen. So werden die Ziele der Nachhilfe optimal festgelegt. •
(rl)
Weitere Informationen erteilt
Monika Leber unter den
Telefonnummern
0751/5576227 und 07541/44944
www.abacus-nachhilfe.de
Neu an Dualer
Hochschule
Schülerhilfe
Weingarten
Studiengang Luft- und Raumfahrttechnik
Zeugnissorgen -“Wir sind immer für Dich da!“
nur wenig Zeit, um Unternehmen das neue
Studium schmackhaft zu machen.
Das Studium bietet in vier Semestern eine Basis in Luft- und Raumfahrttechnik, Maschinenbau und Elektrotechnik. In Semester fünf
und sechs spezialisieren sich die Studenten
auf Luft- und Raumfahrtsysteme oder auf
(red)
Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raum- Luft- und Raumfahrtelektronik. •
fahrt (DLR) Braunschweig will künftig Studierende nach Friedrichshafen schicken. Und
damit die Theorie gleich in die Praxis umgesetzt werden kann, sollen die Friedrichshafener Studierenden ab diesem Jahr unter anderem an einem Windkanal sowie an Flugzeugmotoren und –turbinen testen können.
Zwölf Studierende haben im Oktober am
Campus Fallenbrunnen begonnen und sind
somit die Pioniere des neuen Bachelor-Studiengangs Luft- und Raumfahrttechnik der
Dualen Hochschule, vormals Berufsakademie. Bei 30 möglichen Plätzen ist noch Luft. Studiengangsleiter Professor Karl
"Aber ich bin mir sicher, dass wir die im Trottler im Gespräch mit zwei Studienächsten Semester voll bekommen", sagt renden der Dualen Hochschule. Mit auf
Studiengangsleiter Professor Karl Trottler. dem Bild ist eine Do 228 zu sehen.
Bild: privat
Als die Zusage für den Studiengang kam, war
Weingarten - Wenn die Noten besser werden sollen, muss jetzt gehandelt werden. Doch kein Grund, zu verzweifeln!
Gemeinsam mit der Schülerhilfe Weingarten schaffen es viele, denn diese ist
die Erfolgsformel für bessere Noten.
Friedrichshafen – Neu angeboten wird
ab diesem Semester an der Dualen Hochschule Ravensburg, Campus Friedrichshafen, der Studiengang Luft- und Raumfahrttechnik. Und schon jetzt geht er
quasi auf Höhenflug.
Optimale Unterstützung
Bei der Schülerhilfe in der Bahnhofstraße 12
in Weingarten gibt es eine optimale Unterstützung für alle Schüler, egal welcher Schulart oder welcher Jahrgangsklasse. Dank dieser Hilfe muss niemand Angst vor schlechten
Noten haben. Michael Kostboth, der Leiter
der Schülerhilfe und Büroleiterin Brigitte
Kostboth haben ein super Team an Nachhilfelehrern und Nachhilfelehrerinnen. In vier
Räumen, allesamt hell und freundlich eingerichtet, können die Jugendlichen konzentriert und ungestört lernen.
Hier wird für alle gängingen Fächer und
Schulstufen geübt, wiederholt und gelernt.
„Wir bereiten dich sicher auf deine nächste
Arbeit oder Prüfung vor. Du kannst uns jede
Brigitte und Michael Kostboth leiten
die Schülerhilfe in der Weingartener
Bahnhofstraße 12 . Sie haben ein
super Team an Nachhilfelehrern und
Nachhilfelehrerinnen.
Bild: rl
Frage stellen und der Lernstoff wird dir so erklärt, dass du ihn verstehst“, lautet das Erfolgsrezept.
Darüberhinaus gibt es hilfreiche Tipps auch
für die Eltern.•
(rl)
Schülerhilfe Weingarten
Bahnhofstraße 12
Telefon 0751/556799
www.nachhilfe.schuelerhilfe.de
Mittwoch, 10. Februar 2010
NEU bei Urbanski
20
RAVENSBURG
Standesamtliche Nachrichten
NEU * NEU * NEU
Der Internetshop
www.babyausstattung-urbanski.de
ternet
Billiger als im In
r
le
ül
Kn
r
pe
su
Ein
Januar
Nachmeldungen :
Kombinationskinderwagen
mit Tragetasche,
Fußsack und
Wickeltasche
komplett
Geburten
199,00 L
Öffnungszeiten:
Mo.– Fr. 9.30 – 18.00 Uhr
Sa. 9.30 – 14.00 Uhr
langer Sa. 9.30 – 16.00 Uhr
Argenauweg 10
88239 Wangen-Beutelsau
Tel. 0 75 22/9 72 30
07.08.09: Allan Phil Damsani. E.: Aivee Bonnee, Cañizares (Mittelname) Damsani und Philipp Märten, Tettnanger Str. 287, Oberhofen, Ravensburg.
10.12.09: Jonas Noah Steidle. M.: Anita Maria Steidle, Kirchberg 4, Zell, Pfullendorf.
13.12.09: Philine Horne. E.: Claudia Isabel Horne geb. Utz und Nicolas Bastian Horne, Liebenhofen 18, Grünkraut.
16.12.09: Sabrina Elisabeth Trapp. E.: Elisabeth Trapp geb. Hänsler und Helmut Trapp, Sägerstr. 8, Weingarten.
17.12.09: Emil Hautumm. E.: Nicola Hautumm geb. Nitsche und Frank Dieter Hautumm, Federburgstr. 72, Ravensburg.
17.12.09: Lukas Benedikt Senn. E.: Sonja Maria Senn geb. Stephan und Benedikt Bernhard Senn, Lausheim 14, Ostrach.
17.12.09: Johannes Stephan Senn. E.: Sonja Maria Senn geb. Stephan und Benedikt Bernhard Senn, Lausheim 14, Ostrach.
17.12.09: Leni Marleen Heine. E.: Tanja Heine und Michael Roland Merk, Leim 13, Ravensburg.
17.12.09: Carolin Johanna Merk. E.: Gertrud Merk geb. Saile und Peter Merk, Buchholzweg 7, Bad Waldsee.
18.12.09:Maximilian Peter Igel. E.: Elisabeth Maria Igel geb. Diebold und Peter Guido Reinhard Igel, Friedenstr. 13, Ravensburg.
18.12.09: Kelly Bonet. E.: Helena Bonet und Vitali Heik, Hopfenweg 13, Aulendorf.
19.12.09:Jonathan Farrell Pferdt. E.: Angela Christine Zettler, Frankenallee 25, Frankfurt a. M. und Frederik Gregory Pferdt, Rudolfstr. 29, Ravensburg.
20.12.09: Inri Selmani. E.: Ilirjana Selmani geb. Pergjoka und Dugagjin Selmani, Banater weg 8, Bad Schussenried.
20.12.09: Ella Luise Kleinheinrich. E.: Natalie Sabrina Kleinheinrich und Daniel Josef Mayer, Lindenbühlstr. 10, Schmalegg.
21.12.09: Larissa Amilia Koch. E.: Jessica Ramona Nadja Koch geb. Wagner und Anton Koch, Eichenweg 9, Bad Wurzach.
21.12.09: Angelina Samira Koch. E.: Jessica Ramona Nadja Koch geb. Wagner und Anton Koch, Eichenweg 9, Bad Wurzach.
22.12.09: Vera Teresa Klink. E.: Manuela Juliane Klink geb. Gut und Markus Klink, Gommetsweiler 5, Grünkraut.
26.12.09: Ben Sigmund. E.: Eva Maria Sigmund geb. Bentele und Bernd Holger Sigmund, Renhardsweiler Str. 3, Bad Saulgau.
28.12.09: Ronon Henry Geiss. E.: Stefanie Geiss geb. Thanel und Heinrich Matthias Geiss, Hubertshale 13, Wilhelmsdorf.
28.12.09: Sarah Marie Weiland. E.: Christina Weiland geb. Göppel und Franz Hubert Weiland, Rahmhaus 6, Kißlegg.
28.12.09: Leni Egger. E.: Angelika Egger und Martin Peter Schmidt, Marsweiler Str. 57, Baindt.
28.12.09: Bastian Fischer. E.: Nicole Angelika Fischer und Heiko Michael Sauter, Argenstr. 4, Achberg.
30.12.09: Luisa Marie Spehn. E.: Birgit Julia Spehn geb. Menzel und Florian Spehn, Beckenweiler 14, Horgenzell.
30.12.09: Enrico Russo. E.: Corinna Karoline Russo geb. Schmid und Mario Vito Russo, In der Au 11, Horgenzell.
Januar
Jetzt anmelden…
01.01.: Colin Majersky. E.: Daniela Miklasova und Bohus Majersky, Fasanenweg 10, Ravensburg.
02.01.: Jan Ove Degenhardt. E.: Nicole Degenhardt geb. Schäuble und Thomas Degenhardt, Schlosshalde 52, Schmalegg.
02.01.: Toni Bodenmüller. E.: Christine Jocham-Bodenmüller geb. Jocham und Michael Lorenz Bodenmüller, Kolbergstr. 11, Altshausen.
02.01.: Ida Marie Bodenmüller. E.: Christine Jocham-Bodenmüller geb. Jocham und Michael Lorenz Bodenmüller, Kolbergstr. 11, Altshausen.
02.01.: Gabriel Maria Hecht. E.: Christine Hecht geb. Burger und Martin Georg Hecht, Im Obstgarten 24, Aulendorf.
03.01.: Zoe Armenat. E.: Alexandra Armenat geb. Braun und Christian Werner Armenat, Wehrstr. 12/1, Berg.
06.01.: Leonard Pabst. E.: Christina Pabst und Ralf Stelzer, Holbeinstr. 7, Ravensburg.
06.01.: Sophia Magdalena Paul. E.: Manuela Paul geb. Witzsche und Florian Paul, Hasenweiler 818, Horgenzell.
06.01.: Ben David Paul Schlegel . E.: Petra Ute Schlegel geb. Spahlinger und Reiner Bernd Schlegel, Karmeliterstr. 60, Ravensburg.
07.01.: Anna-Marie Kaufmann. E.: Christina Kaufmann geb. Mangold und Frank Kaufmann, Lortzingstr. 24, Bad Waldsee.
09.01.: Samuel Henrik Metzger. E.: Monika Metzger geb. Hirschle und Felix Frank Metzger, Seefeld 7/1, Wilhelmsdorf.
11.01.: Selina Unmuth. E.: Claudia Andrea Unmuth geb. Welte und Hans Dieter Unmuth, Am Bach 22, Grünkraut.
11.01.: Kilian Philipp Nepomuk Rieß. E.: Birgit Ulrike Höllwarth und Peter Carl Nikolaus Rieß, Alpenblick 12, Mittelbiberach.
13.01.: Ethem Kavacikli. E.: Andrea Kavacikli geb. Mlinaric und Erhan Kavacikli, Römerstr. 42, Ravensburg.
und 12 weitere Geburten, deren Veröffentlichung nicht erwünscht ist.
WEINGARTEN
Karlstraße 2-4
Tel. 07 51 / 55 73 435
RAVENSBURG
Untere Burachstr. 70a
Tel. 07 51 / 35 31 00
• Mehr Vita
Vitalität
• Immunsystem stärken
• Gesunde Haut
• Krebsrisiko vermindern
• Osteoporose vorbeugen
Das staatlich geprüfte Sonnenstudio!
www.sunsplus.com
„Wir machen Sonne zum
Wellness-Erlebnis!“
Mittwoch, 10. Februar, 2010
Standesamtliche Nachrichten
Ehen
RAVENSBURG
21
Januar
Nachmeldungen
29.12.09: Caroline Denise Lutz, Käsenbachstr. 18, Tübingen und Philipp Thiel, Kurze Str. 20, Dortmund.
29.12.09: Anita Wolfer und Rolf Peter Eßling, Königsberger Str. 18, Nürtingen.
29.12.09: Maren Katharina Zwicker und Philipp Julius Nagel, Eisenbahnstr. 10, Ravensburg.
30.12.09: Judith Schäfer und Ralf Michael Weißenrieder, Blumenstr. 2, Altshausen.
30.12.09: Andrea Mlinaric und Erhan Kavacikli, Römertr. 42, Ravensburg.
30.12.09: Kathrin Andrea Maucher und Alexander Grieb, Banneggstr. 39/1, Ravensburg.
88263 Horgenzell
Tel. 0 75 04/91 51 28
www.bock-stark.de
und 7 weitere Trauungen, die nicht veröffentlicht werden dürfen.
Sterbefälle
Januar
Nachmeldungen
15.12.: Anna Hüttenrauch geb. Hagenberger, Storchenstr. 20, Ravensburg.
20.12.: Leontina Held geb. Götz, Fanziskusplatz 1, Friedrichshafen.
22.12.: Anna-Maria Gassmann geb. Konnerth, Albert-Schweitzer-Str. 18, Ravensburg.
und 22 weitere Sterbefälle, deren Veröffentlichung nicht erwünscht ist.
Getränkemarkt Röhrle
Öffnungszeiten:
Mo.–Fr.: 9.00–12.15
14.00–18.30
Sa.:
8.00–14.00
Tel.:
07 51/7 69 23 81
Fax:
07 51/7 69 23 82
Mobil: 01 51/11 65 30 18
Breite Straße 7
88214 Ravensburg/Weißenau
Lieferservice
Kompressionsstrümpfe
Mit Hilfe computergesteuerter Technologie
können wir die exakte
Passform von Knie-, Oberschenkelstrümpfe sowie
Strumpfhosen bestimmen.
Mittwoch, 10. Februar 2010
22
FREIZEIT & REISEN
Reisetipps
Clubbing in Wien
Archivieren und
Verschenken!
Edel und luxuriöse Party-Locations
Bilder, Dias, Negative
100 Stk. 19.95 Filme (Super 8 + Kassetten)
Via Flughafen Friedrichshafen ist man
binnen kürzester Zeit mit Intersky in
Wien. Eine Stadt, die auch für ein kurzes
Wochenende viel bietet. So zum Beispiel
den „Palffy Club“, eine neue Clubbing-Location in einem altehrwürdigen Palais.
DVD
EOS 1000 D
mit
Sigma 18-200
.
9
54
FOTO LOCHER
Marienplatz 50 · 88212 Ravensburg · Tel. 07 51/2 32 71
Bild: Palffy Club
S
Das Palais Palffy liegt sehr prominent: im Herzen der Altstadt, gegenüber der Hofburg, neben den Stallungen der Spanischen Hofreitschule. Seine Geschichte, die bis in das 14.
Jahrhundert zurückreicht, ist von diversen
Um- und Neubauten, aber auch von musikalischen Traditionen geprägt. Wolfgang Amadeus Mozart trat hier bereits als Kind auf und
soll an diesem Ort im privaten Rahmen erstmals seine Oper „Die Hochzeit des Figaro“
vorgestellt haben.
In diesem altehrwürdigen Gebäude logiert
nun auf 550 m2 und zwei Ebenen der neue
„Palffy Club“. Die Lounge-Bar im ersten Stock
offeriert 700 Spirituosen, im zweiten Stock
wird geclubbt. Die neue Party-Location ist luxuriös und edel ausgestattet. Im Mittelpunkt
steht ein zwölf Meter langer, mit 80.000 Swarovski-Kristallen besetzter Luster, auch die
Bar wurde mit unzähligen Glitzersteinchen
geschmückt. Ähnlich edel geht es im Palais
Eschenbach zu. In diesem klassizistischen
Palais aus dem Jahre 1872 mit seinen eleganten Sälen finden immer wieder Konzerte,
Feste und Clubbings statt. Und auch das
1708 von den berühmten Barockarchitekten
Johann Lucas von Hildebrandt und Johann
Bernhard Fischer von Erlach errichtete Palais
Auersperg hat schon so manche wilde Partynacht und rauschende Festivität beherbergt.
Palffy Club
Josefsplatz 6, 1010 Wien
www.palffyclub.at
Palais Eschenbach
Eschenbachgasse 11, 1010 Wien
www.palais-eschenbach.at
Palais Auersperg
Auerspergstraße 1, 1080 Wien
www.auersperg.com•
auf
üle Reisen
ch
50
Jahre
2010 ist unser Jahr,
50 Jahre Schüle Reisen!
Feiern Sie jetzt schon mit uns und sichern sich
bei vielen Reisen 5% Jubiläumsrabatt
Skiausfahrt Kronplatz 1x HP im 3* Hotel, 2-Tages-Skipass 27.–28.02. 5 199,–
Rom 4x ÜF, 1x Stadtführung,1x HP, Papstaudienz 07.–11.03.
5 469,–
Saisoneröffnung Aalen 1x HP, Tanz und Musikabend 20.–21.03.
5 99,–
Saisoneröffnung Rhein 2x HP, Weinprobe, Schifffahrt,
Tanzabend 16.–18.04.
5 179,–
Flusskreuzfahrt Passau–Wachau 2x HP,
Getränke inkl. Bordprogramme 25.–27.03.
ab 5 299,–
Jubiläumsfahrt Dresden 2x ÜF, 1x Abendessen,
1x Stadtführung 31.03.–02.04.
5 189,–
Kirschblüte im Schwarzwald 1x HP, Unterhaltungsabend 24.–25.04.
5 99,–
Insel Elba 7x HP, Ausflüge, Tanzabend, uvm. 22.–29.05.
5 599,–
Schlösser der Loire 5x HP, Schlossführung,
RL VHS Lindenberg 29.05.–03.06.
5 699,–
Rundreise Deutschland 5x HP, div. Stadtführungen 07.–12.06.
5 499,–
Irland – Die Grüne Insel 9x HP, RL, div. Eintritte 21.–03.06.
5 1249,–
Rundreise Nordkap 9x HP, Fährüberfahrten, Hotels zentrumsnah,
div. Stadtführungen 15.–27.07.
5 1899,–
Ischgl – mit Aprèsski 27.02./13.03. inkl. Skipass
5 69,–
Tanz der Vampire/We will rock you 06.06.
ab 5 99,–
Konzert Semino Rossi 06.03. Fahrt inkl. Karte
ab 5 75,–
Konzert Hansi Hinterseer 07.03. Fahrt inkl. Karte
5 65,–
Weitere Angebote auf www.schuele-reisen.de oder bei uns im Büro
Tel: 0 75 62/7 09 90. Wir freuen uns auf Ihren Anruf.
SCHÜLE REISEN Bahnhofstraße 50 · 88316 ISNY/Allgäu
Tel. 0 75 62/70 99-0 · Fax 0 75 62/52 91 · www.schuele-reisen.de
Skivergnügen der
Superlative
Die Kitzbüheler Alpen
mationen. Ein Blick lohnt sich auch auf die
Pauschalen und Schneepakete. Eine Woche
Winterurlaub mit sieben Übernachtungen im
Viersternehotel mit Halbpension und Kitzbüheler Alpen AllStarCard für sechs Tage gibt es
zum Beispiel ab 694 Euro (pro Person im Doppelzimmer). Wer sich in einem Appartement
Die jährlichen Weltcuprennen auf der be- wohl fühlt, muss weniger tief in den Geldrühmt-berüchtigten "Streif" genießen inter- beutel greifen. In diesem Fall kosten sieben
nationale Beachtung. Für ein besonderes Tage Übernachtung mit Skipass ab 351 Euro.•
Flair sorgen aber auch die mittelalterlich geprägte Altstadt, die zahlreichen Hotels und
Lokale unterschiedlicher Kategorien sowie
das abwechslungsreiche Kultur- und AprèsSki-Leben. Außerdem verfügt das gemütliche Tiroler Städtchen nicht nur über ein großflächiges Skigebiet, sondern auch über eine
hohe Promi-Dichte. Diese reizvolle Mischung
zieht ein breites Wintersportpublikum in seinen Bann: Familien mit Kindern fühlen sich in
den Kitzbüheler Alpen ebenso wohl wie Ge- Winterurlauber lieben das besondere
Flair in den Kitzbüheler Alpen.
nussskifahrer und ambitionierte "Profis".
Bild: djd/Kitzbüheler Alpen/Johannes Felsch
Unter www.kitzalps.at gibt es weitere InforKitzbühel gehört zu den bekanntesten
Wintersportorten der Alpen, wenn nicht
sogar weltweit. Um 1900 fanden dort
die ersten Skikurse für Touristen statt,
1928 wurde die erste Sportseilbahn Österreichs eröffnet.
Mittwoch, 10. Februar 2010
Promotion
FREIZEIT & REISEN
23
„2010 ist unser Jahr“
Schüle Reisen aus Isny feiert mit zahlreichen
Angeboten das 50-jährige Jubiläum
Vor genau 50 Jahren, also 1960 wurde
das Reiseunternehmen Schüle Reisen in
Isny gegründet. Aus diesem Grund feiert
die Schüle Reisen Touristik GmbH &
Co.KG das ganze Jahr über mit besonderen Reisen und Angeboten.
Reisende sind herzlich dazu eingeladen, zusammen mit Schüle Reisen das Firmenjubiläum zu begehen und einen schönen Urlaub
zu verbringen.
Jubiläumsreisen in Deutschland
„Unsere Jubiläumsreisen führen Sie nach
Köln und Leipzig, Heidelberg, Coburg, Dresden und in den Pfälzer Wald“, berichtet Barbara Then von Schüle Reisen in Isny.
Außerdem wurde ein spezieller Jubiläumskatalog gedruckt, in dem man noch viele weitere interessante Reisen und Angebote finden kann.
„Unsere erfahrenen Chauffeure bringen Sie in
4*-Sterne-Reisebussen sicher ans Ziel“ so
Barbara Then. „Ausgewählte Hotels, Routen
und Ausflüge machen Ihren Urlaub zum Vergnügen.“
Selbstverständlich hat Schüle Reisen auch
wieder die großen Rundreisen im Programm.
Dieses Jahr geht die Fahrt ans Nordkap, wo
Sie die Faszination Skandinnaviens erleben
können, nach Sardinien sowie nach Elba. Außerdem stehen eine Deutschland-Rundreise,
der Jakobusweg und die Schlösser der Loire
zur Auswahl. Und natürlich noch viele weitere Destinationen. Da sich die guten Mittelklassehotels jeweils ausschließlich im Zentrum befinden, haben Reisende die Möglichkeit, nach dem Programm die jeweiligen
Städte noch selbst zu erkunden.
Neu im Programm der Schüle Reisen Touristik GmbH & Co.KG sind die Flusskreuzfahrten
an die Wolga, der Vier-Flüsse-Zauber und Passau-Wien-Wachau.
„In diesem Jahr setzen wir erneut auf die beliebten MSC Kreuzfahrten“, erklärt Barbara
Then. „Mit der neuen Flotte von MSC und den
Megalinern verbringen Sie wunderbare Tage
an Bord dieser Hochseekreuzer, ob im Mittelmeer, Nordland oder Karibik. Wir finden für
Sie das richtige Angebot.“
In diesem Jahr wird sogar eine Jubiläumskreuzfahrt auf der MS Orchestra unternommen. Vom 16. bis 23. Mai wird die Ostsee mit
Highlights wie Stockholm, Tallin, St. Petersburg und Kopenhagen angesteuert. Eine
denkwürdige Reise auf einem außergewöhnlichen Schiff.
Auch Fußballfans können sich freuen. Schüle
Reisen fährt zu jedem Heimspiel des FCB
München in der Bundesliga und Championsleague. Im Februar wird auch die deutsche
Nationalmannschaft beim Spiel Deutschland
gegen Argentinien in der Allianz Arena unterstützt.
Erleben Sie das Nordkap mit den Lofoten und Vesteralen auf einer ganz
besonderen Reise. Vom 16. bis 26.07.
nimmt Sie Schüle Reisen mit in die
nordischen Metropolen, zu den in der
Mitternachtssonne glänzenden finnischen Seen, zur Eismeerstraße, zum
Polarkreis und vielem mehr.
5 Prozent Jubiläumsrabatt
Das Beste noch zum Schluss: Auf ausgewählte Reisen gewährt Ihnen Schüle Reisen
das ganze Jahr über 5 Prozent Jubiläumsrabatt. Der Geschäftsführer Konrad Schüle und
sein Team freuen sich schon auf Ihren Anruf
und darauf, mit Ihnen den runden Geburtstag feiern zu dürfen.•
Den Zauber der vier Flüsse erleben:
Mosel, Neckar, Rhein und Saar auf
einer einzigen Reise.
An der Loire können nicht nur
verträumte Schlösser, sondern
auch wunderschöne Gartenanlagen
besucht werden.
„Ich hab’ mein Herz in Heidelberg verloren“ heißt es in einem berühmten
deutschen Volkslied und das zurecht. Die kurpfälzer Metropole ist weltweit
für ihren altehrwürdigen und gleichzeitig verträumten Charme bekannt.
Das alte Schloss und der Neckar in romantischer Harmonie.
Im Rahmen der Flusskreuzfahrt auf der Wolga können Besucher auch die Insel Kishi, die größte Insel im Onegasee kennenlernen.
Schüle Reisen Tourstik GmbH & Co.KG
Bahnhofstr. 50
88316 Isny im Allgäu
Tel. 0 75 62 / 70 990,
Fax 0 75 62 / 52 91
www.schuele-reisen.de
Das romantische Schloss Chambord kann im Rahmen der Rundreise
„Schlösser der Loire“ besichtigt werden.
Bilder: Schüle Reisen
Mittwoch, 10. Februar 2010
24
KULINARISCHE REGION
Promotion
Das Gasthaus zur
Kiesgrube
Zu Rosenmontag und am
Aschermittwoch werden im
Gasthaus zur Kiesgrube besondere Spezialitäten angeboten. So
beispielsweise Meeresfrüchte und
Muscheln am Aschermittwoch, am
Ende der Fasnet und zu Beginn
der Fastenzeit.
Rosenmontags- und AschermittwochsSpezialitäten bei Familie Paul
Die Fasnet bewegt sich langsam auf ihren Höhepunkt zu und auch kulinarisch
ist in der närrischen Zeit viel geboten. So
gibt es beispielsweise im Gasthaus zur
Kiesgrube am Ravensburger Rosenmontag schwäbische Fasnetsspezialitäten,
die jedem Mäschgerle den Mund wässrig
machen.
Der Rosenmontag beginnt im Gasthaus zur
Kiesgrube um 10 Uhr mit einem feinen Weißwurstfrühstück. Am Tag des Ravensburger
Narrensprungs ist hier ganztägig geöffnet
und es werden auch durchgehend warme
Da lacht das Schwabenherz:
Jeden Donnerstag wird um 18.30
Uhr im Gasthaus zur Kiesgrube
ein schwäbisches Buffet serviert,
so auch am Gumpigen Donnerstag. Bis 21 Uhr können die Gäste
hier für 12,80 Euro pro Person
nach Herzenslust schlemmen.
Bild: lb
Feiern, Fasten & Genießen
Am Aschermittwoch werden Köstlichkeiten
wie Kässpätzle, Bodenseefelchen, Weinbergschnecken, Meeresfrüchte und Muscheln in verschiedenen Saucen serviert. Selbstverständlich
kann auch jederzeit etwas aus der umfangreichen Speisekarte bestellt werden.•
(lb)
Gasthaus zur Kiesgrube
beim Kleintierzoo, Schlierer Str. 31, 88212 Ravensburg, Tel. 07 51/26 722
www.gasthaus-kiesgrube.de
Winter-Öffnungszeiten:
Täglich ab 15.00 Uhr, Samstag ab 11.30 Uhr geöffnet!
An Sonn- und Feiertagen ab 10.30 Uhr! Kein Ruhetag!
Rosenmontag ab 10 Uhr geöffnet. Reservierungen sind erwünscht.
Leckeres
Fasnetsgebäck
Muzen, Küchlein und Krapfen
Küchlein, Krapfen, Berliner oder auch
Muzen, spezielle Fasnetsgebäcke lassen
einem alleine schon beim Anblick das
Wasser im Munde zusammen laufen. Dabei entstand die Herstellung dieser Gebäcke einst durch eine rein wirtschaftliche Notwendigkeit.
Donnerstag war Backtag
Vor dem Beginn der Fastenzeit mussten neben dem Fleisch auch alle Eiervorräte und
Schmalzvorräte aufgebraucht werden. Als
klassischer Backtag galt der Donnerstag vor
Aschermittwoch. Von daher erhielt er auch
Namen wie „fetter, schmutziger oder
schmotziger“ Donnerstag. Die Siedegebäcke
sind jedoch keine Erfindung der Fastnachtssaison oder des Karnevals. Schon die Römer
kannten sie als Fruchtbarkeitssymbole. Ursprünglich enthielten die Küchlein, Krapfen
und Muzen keine Füllung. Dieser Brauch kam
erst später auf. Doch schon früh wurden sie
durch Eintauchen in süße Zutaten veredelt.
Speisen serviert. Ob ein deftiger Gaisburger
Marsch, Wirsing-Krautwickel, hausgemachte
Maultaschen oder Linsen, Spätzle und Saitenwürstle - dem närrischen Magen werden
hier viele Leckerein geboten.
Nach dem Backen können die
Fastnachtsküchlein lustig gestaltet
werden. Bild: pixelio/Zaubervogel
Spätestens seit der zweiten Hälfte des 15.
Jahrhunderts entwickelte sich um das fastnächtliche Spezialgebäck ein ausgeprägtes
Brauchtum in Form von gegenseitigem Beschenken. Während man vom schwäbischalemannischen Raum über die Pfalz und Mittelrhein bis zum Hunsrück den Namen Fast-
Winterzeit im Gasthaus zur
Kiesgrube. In gemütlicher und ruhiger Atmosphäre können hier die
Gäste die schwäbischen und
hausgemachten Spezialitäten
genießen und sich nach einer
Winterwanderung stärken.
• Räumlichkeiten für bis zu 120 Personen
• Ideal für Familienfeiern wie Geburtstage, Hochzeiten, Taufen...
• Hausgemachte, schwäbische Küche
• Partyservice und Catering
• Seminare & Tagungen
• Ruhige, idyllische Lage
• Kostenlose Parkplätze
nachtsküchlein mit dialektbedingen Abwandlungen kennt, spricht man in nördlichen Gegenden von Muzen. In Bayern und
Österreich ist die Bezeichnung Krapfen geläufig. Sie geht wahrscheinlich auf das althochdeutsche Wort „Krapho“ zurück, was soviel wie Klaue oder Haken bedeutet. Der
Krapfen dürfte somit ursprünglich ein hakenförmiges Gebäck gewesen sein.
Schöner lockerer Hefeteig
Die Fastnachtsküchlein sind kleine Weißmehlgebäcke. Die Zutaten bestehen aus
Mehl, Hefe, Zucker, Salz, Milch, Eiern, Butter
und Schmalz. Rezepte gibt es verschiedene.
Wichtig ist bei allen, dass der Teig locker ist.
Die Krapfen werden, wenn der Teig schön
aufgegangen ist, mit der Hand gerollt oder
auch zu Kugeln geformt. Man kann auch eine
lange „Wurst“ formen und diese in Scheiben
schneiden. Dann kommt in die Mitte einer
Scheibe ein Klecks Marmelade, eine zweite
Scheibe Teig wird draufgelegt und die beiden
Ränder werden mit Eiweiß bestrichen, sodass die Füllung im Gebäck bleibt. Es gibt
auch spezielle Spritzen, mit denen nach dem
Backen die Füllung eingespritzt wird.
Früher wurden die Fastnachtsküchlein in
Schmalz gebacken. Heute nimmt man hierfür, auch aus Geschmacksgründen, Öl oder
Butter. Nach dem Backen können die Küchlein nach Belieben mit Puderzucker, Kristallzucker oder Zimt bestreut werden. Die traditionelle Füllung ist Marmelade oder Konfitüre. Inzwischen gibt es aber vielfältige Va-
Frische Krapfen zum Nachmittagskaffee oder als Grundlage, wenn
man abends auf den Ball geht Schmecken tun sie auf alle Fälle.
Bild: pixelio/Hofschläger
riationen mit Vanille, Creme oder Schokolade. Doch auch ohne Füllung schmeckt ein
frischer Krapfen lecker!
Neben den klassischen Fastnachtsküchlein
und Fastnachtskrapfen zählen Brezeln, Waffeln und Kringel zu den Spezialgebäcken der
Fastnacht. Beliebt sind die Fastnachtsgebäcke nach wie vor, vielleicht auch deshalb,
weil sie wegen ihres Fettgehalts vor dem Verzehr von Alkohol eine „gute Grundlage“ bilden. •
(red/rl)
Mittwoch, 10. Februar 2010
Promotion
VALENTINSTAG
25
14. Februar: Tag
der Liebenden
Valentinstag mit Herz
kleine Geschenke oder Gedichte in Form von
Liebesbriefen geschickt. Und natürlich waren es auch die englischen Auswanderer, die
schließlich die Valentinsbräuche mit nach
Amerika genommen haben.
Noch heute werden in beiden Ländern am VaAngeblich soll der Bischof Valentin eine lentinstag Liebeskarten verschickt.
Christin mit dem Namen Terapia trotz strikten Verbotes durch Kaiser Claudius II mit dem Valentin in Amerika
„Heiden“ Sabino nach katholischem Ritual getraut haben.
Den Weg nach Deutschland fanden die VaIn der Legende heißt es, das Valentin ein Blu- lentinsbräuche durch US-Soldaten, die nach
menfreund gewesen sei, der selbst Blumen dem Zweiten Weltkrieg hier stationiert wagezüchtet hat und diese auch an die Lieben- ren.
den verschenkt hat.
Mittlerweile erfreut sich dieser Tag weltweit
Valentin ist heute Patron der Liebenden und großer Popularität und trotz zahlreicher KriSchutzheiliger für eine gute Heirat und eine tiker, die angeblich an diesem Tag reinen
glückliche Ehe. Die Art und Weise, den Na- Kommerz riechen, ist es dennoch ein Tag,
menstag des Heiligen Valentin zu feiern, hat der einem zu Herzen geht und auch wenn
sich über die Jahrhunderte stark verändert. man jeden Tag an seine Lieben denkt, so tut
So gibt es Nachweise, dass vor allem die Eng- es manchmal ganz gut, dass diese das auch
länder den 14. Februar schon sehr früh als mal in Form eines kleinen Geschenkes geTag der Liebenden gefeiert haben. Valentins- zeigt bekommen. Einen schönen und liebepaare haben sich hier im 15. Jahrhundert vollen Valentinstag! •
(lb)
Am 14. Februar feiert die katholische
Kirche den Namenstag des Valentins.
Dieser geht zurück auf den Heiligen Valentin, Bischof von Terni, der 268 in Rom
den Märtyrertod fand.
Schönheit schenken
Auch bei empfindlicher Haut mit Unverträglichkeiten
Menschen hat die Firma MBR eine Lösung
entwickelt: Ein perfekt abgestimmtes Konzept zum Wiederaufbau der Haut.
Sorgfältig ausgewählte und höchstdosierte
Wirkstoffe garantieren schnelle Wirksamkeit
und effektive Ergebnisse. Die Pflegelinie
"ContinueLine med®" bringt die Haut wieder
in ihr natürliches Gleichgewicht. Das ausgewogene Pflegesystem wirkt bei anspruchsDie Betroffenen sind häufig sehr vorsichtig voller, empfindlicher, leicht irritierter oder
sehr trockener Haut. Gleichbei der Verwendung von wirkzeitig helfen die
samer Kosmetik. Für
Produkte
diese
Es müssen nicht immer Blumen und Pralinen sein. Wie wäre es mit einer Schönheitsbehandlung zum Valentinstag?
Vor allem für Menschen, die mit Allergien und Unverträglichkeiten zu kämpfen haben, gibt es jetzt eine Kosmetikbehandlung, die perfekt auf die Haut
des Einzelnen abgestimmt ist.
beim Wiederaufbau der eigenen Abwehrfaktoren und Schutzfaktoren, damit die Haut
besser mit Umweltaggressionen umgehen
kann.
MBR entwickelt Hautpflege an der Grenze zur
Medizin. Dabei wird im Hause MBR großer
Wert auf höchste Qualität gelegt. Deshalb
werden die Produkte auch ausschließlich in
Deutschland entwickelt und hergestellt.
Frau Therese Dehmer ist Spezialistin für MBR
aus dem Hause Parfümerie Bittel. Sie erklärt
uns die Vorteile der Beratung und den Ablauf
der kosmetischen Behandlung: "Bei speziellen MBR- Kosmetikbehandlungen werden
die eingesetzen Produkte auf Ihren Hautzustand individuell zusammengestellt und abgestimmt. Das verspricht sofortige Hilfe, Beruhigung und Aufbau der Haut. Das Ergebnis: Die Haut kommt ins Gleichgewicht und
erstrahlt vor Gesundheit."
Im Kosmetikinstitut der Parfümerie Bittel
sind die Mitarbeiter
gezielt geschult und
beraten umfassend
und kompetent.•
Therese Dehmer von der
Parfümerie Bittel kennt sich hervorragend mit Kosmetikbehandlungen
bei sehr beanspruchter und
empfindlicher Haut aus.
Bilder: Parfümerie Bittel
Mittwoch, 10. Februar 2010
26
FREIZEIT & REISEN
Leser werben Leser
Mittwoch, 10. Februar 2010
bodo/Promotion
FREIZEIT & REISEN
Mit Bus und Bahn kommt
man in der Fasnet sicher an
Die Narren sind los - gut und sicher zur Fasnet mit bodo
folgender Hinweis:
Die Freizeitregelung gilt auch am 12. 15. und
16. Februar in Bus und Bahn netzweit (außer
im DB Fernverkehr IC und EC).
Pendler und Abokunden sollten wie jedes
Jahr auf die Hinweise im Internet achten. Unter www.bodo.de wird ab Ende Januar eine
aktuelle Übersicht des Verkehrsunternehmens eingestellt, die aufzeigt, welche Kurse
während der Fasnetsferien gefahren werden
und welche nicht.•
bodo verbindet, auch zur närrischen
Zeit und wünscht allen eine „Glückselige Fasnet“
Informationen zu Fahrscheinangeboten
und Fahrplaneinschränkungen.
Und wieder klingen bekannte Narrenrufe
und Musik durch die Straßen. Nicht nur Seegockel und Plätzler, Riedhänsele und Waldhexen wissen: „Mit bodo fährts sich bequem
und sicher zu den Umzügen“, sondern auch
viele Zuschauer und Festbesucher setzen auf
Bus und Bahn, denn in Oberschwaben hat die
fünfte Jahreszeit begonnen. Überall im bodoLand stehen wieder zahlreiche Narrenveranstaltungen und Maskenumzüge in den Städten und Gemeinden auf dem Programm. Die
Fasnets-Freunde strömen aus nah und fern,
um diese tief im Brauchtum verwurzelte Tradition zu feiern. Günstig, sicher und total bequem ist dabei die Anreise mit Bus und Bahn.
Mit der bodo-Tageskarte (netzweit 13.80
Euro und für bis zu 3 Zonen 7.90 Euro) können bis zu 5 Personen im gesamten Verbundgebiet mit Bus und Bahn fahren (außer
im DB Fernverkehr IC und EC). Am Montag bis
Freitag vor 8.30 Uhr ist sie allerdings nur für
eine Person gültig, danach und am Wochen-
27
Telefonische Fahrplanund Tarifauskünfte:
Ravensburg:
Weingarten:
Friedrichshafen:
Bad Waldsee:
Isny:
So bequem wie es dieser kleine Narr hat, können Sie mit bodo dank Bus und
Bahn zu den Umzügen kommen.
Bild: Bachhofer
ende aber den ganzen Tag für bis zu 5 Personen ab Betriebsbeginn! Die neue Mitnahmeregelung der bodo-Tageskarte seit 1.1.2010
besagt zudem: „Gruppen ab 10 Personen lösen die entsprechende Anzahl von Tageskarten und können gegen unbedingte Voranmeldung bei den jeweiligen Verkehrsbetreibern auch schon vor 8.30 Uhr montags bis
0751/ 2766
0751/ 50922-0
07541/ 3013-0
07524/ 9738-0
07562/ 984-988
Fahrplanauskünfte im Internet:
www.bahn.de oder
freitags fahren. Die Anmeldebestätigung www.3-loewen-takt.de
muss dabei mitgeführt werden“. So können
Engpässe vermieden werden. „Und wenn´s Telefonische Fahrplanauskunft rund
dann halt doch mol eng wird, denn ischs halt um die Uhr: Landesweite Fahrplanauskunft:
Fasnet! Und des mag i au“, meinte ein Festbe- Tel. 01805/ 77 99 66
sucher beim Nachtumzug in Weissenau.
Für alle Inhaber von Februar-Schülermonats- (14 Cent/Min aus dem deutschen Festnetz;
karten und Februar-JuniorTickets gilt zudem max. 42 Ct./Min aus Mobilfunknetzen) •
Mittwoch, 10. Februar 2010
28
AUTO AKTUELL
Promotion
Aufregend
und sicher:
Der neue Volvo XC60
Der Volvo XC60 ist innerhalb
kurzer Zeit zum gefeierten
Bestseller avanciert. Das CrossOver-Modell der Mittelklasse,
das jetzt nicht nur als AWD-Modell, sondern auch mit Frontantrieb erhältlich ist, präsentiert
sich innovativ und verbindet die
Vielseitigkeit der Volvo XCRange mit dem Charisma eines
Sportcoupés.
Der Volvo XC60 ist nicht nur der
aufregendste Volvo aller Zeiten, er
ist auch der sicherste, der jemals
gebaut wurde.
Preisgekröntes
Sicherheitssystem
Als erstes Automobil überhaupt ist
der Volvo XC60 serienmäßig mit
dem innovativen und mehrfach
preisgekrönten Volvo Sicherheitssystem City-Safety ausgerüstet. Die
Weltneuheit hilft, Unfälle bei niedriger Geschwindigkeit zu vermeiden
oder zumindest abzuschwächen.
Sportbetonte Variante
Im aktuellen Modelljahr 2010 sind
für den Volvo XC60 vier neue Triebwerke verfügbar, außerdem ist das
Cross-Over-Modell jetzt auch in der
sportbetonten Variante Volvo XC60
R-Design erhältlich.
Bei den Diesel-Varianten gibt es
auch ein schadstoffarmes Modell
mit Frontantrieb, das von dem
neuen 175 PS (129 kW) starken Turbomotor angetrieben wird.
Zu den exklusiven Designfeatures
zählen unter anderem Außenspiegel-Gehäuse, Zierleisten und Dekoreinlagen mit mattsilbernem Finish, Unterfahrschutz und DoppelAuspuff mit verchromten Endrohren. Die Innenraumausstattung
verfügt unter anderem über Sport-
Der Volvo XC 60 ist das erste Automobil weltweit mit serienmäßigem Volvo City-Safety-System. Einige der klasse Merkmale sind hoher Reisekomfort, müheloses Handling im Stadtverkehr, robuster Vortrieb und serienmäßige Ausstattung mit Sechs-Gang-Getriebe Bild: Volvo
sitze mit exklusiver Lederpolste- Fronttüren.
rung, R-Design Sportlenkrad und Der Volvo XC60 ist das neue GeSportpedale.
sicht der Marke Volvo. Er kreiert
eine neue Formensprache und verVolvo mit einem
körpert zugleich alle Qualitäten, die
den exzellenten Ruf des schwedineuen Gesicht
schen Premiumherstellers begrünDarüber hinaus verfügt die Basis- den: vorbildliche Sicherheit, einzigversion des Volvo XC60 jetzt über artiges Design, technische Innovaeine Klimaautomatik mit Aktivkoh- tionskraft und sportliche Agilität.
lefilter und automatischer Umluft- Mit dem Volvo XC60 setzt Volvo
schaltung. Die Variante Momentum einmal mehr einen außergewöhnliumfasst jetzt eine elektrisch betä- chen Trend im Automobilbereich
tigte Heckklappe, Mittelarmlehnen und bereichert ein junges, stark
hinten sowie Seitenfenster mit was- wachsendes Fahrzeug-Segment.
serabweisender Oberfläche in den Der Volvo XC60 schlägt in der Mo-
dellpalette des schwedischen Herstellers ein neues Design-Kapitel
auf. Schon optisch verfügt das Fahrzeug über mehr Dynamik, Emotionalität und Leidenschaft als jeder
andere Volvo zuvor. Die neue
Scheinwerferpartie wirkt herausfordernd, die nach hinten breit auslaufenden Elemente betonen die VKontur der Motorhaube und die
keilförmigen Proportionen des Aufbaus. Das Interieur zeichnet sich
durch hochwertige Materialien, herausragende Verarbeitungsqualität
und eine prägnante Farb- und Formenharmonie aus.•
Mittwoch, 10. Februar 2010
Promotion
AUTO AKTUELL
29
4MATIC – Der Allradantrieb
von Mercedes-Benz
Runter kommen sie alle,
Mercedes aber auch rauf, so
auch die GL-Klasse.
„Wir tun alles, damit Sie alles tun können.“
Auf der Straße ein Star, im Gelände überragend – so ist die 4MATIC für den Geländewagen
GLK- Klasse kurz und knapp zu beschreiben.
Bilder (4): Mercedes-Benz
Wenn die Mobilität unter widrigen Bedingungen gesteigert
werden soll, bleibt der Allradantrieb erste Wahl. Auf dem
Weg zum Gipfel überzeugt besonders das permanente, elektronisch geregelte 4x4-System
von Mercedes-Benz – die 4MATIC.
Es gibt trockene oder nasse, verschneite oder verschmutzte Straßen, es gibt überfrierende Nässe,
Seitenwind, Aquaplaninggefahr,
nicht zu vergessen Naturpisten,
Schlammpfade oder steile Bergpässe mit engen Serpentinen,
Schlaglochstrecken und Bodenwellen. Und es gibt ein Antriebssystem, dem es egal ist, welchen Untergrund es gerade bearbeiten
muss: der permanente Allradantrieb 4MATIC von Mercedes-Benz.
Das elektronisch geregelte System
überzeugt mit einer unschlagbaren
Traktion auf jedem Terrain, steigert
die aktive Fahrsicherheit und bietet
einen ausgezeichneten Antriebskomfort. Wer in den Genuss dieser
wegweisenden Antriebstechnologie kommen will, kann aus einem
vielfältigen Angebot wählen. Dabei
sind Limousinen, T-Modelle und
Coupés, SUVs und Geländewagen –
Mercedes-Benz bietet 52 4MATICModelle in neun Modellreihen an
und kann mit dieser breit gefächerten Palette unterschiedlichste automobile Bedürfnisse erfüllen.
Sicheres Fahrverhalten
über alle Jahreszeiten
Der Eintritt in die Allradwelt von
Mercedes-Benz beginnt mit der CKlasse 4MATIC. Zu den besonderen
Vorteilen des Bestsellers gehören
eine für dieses Marktsegment wegweisende Sicherheits- und Komfortausstattung, die bis zu neun
Eine kontinuierliche Modellpflege hält die G-Klasse seit 30 Jahren
stets auf dem aktuellsten technologischen Entwicklungs-stand
und garantiert bis heute ein überlegenes Antriebssystem.
Airbags, crashaktive Kopfstützen,
Klima-Automatik und Leichtmetallfelgen sowie das Siebengang-Automatikgetriebe 7G-TRONIC umfasst –
wie bei allen 4MATIC-Fahrzeugen.
Ein überzeugendes Fahrerlebnis
garantiert der permanente Allradantrieb im Zusammenwirken mit
dem AGILITY CONTROL-Fahrwerk.
Das große 4x4
Die beruhigenden Kräfte der Stoßdämpfer werden in Abhängigkeit
der jeweiligen Fahrsituation geregelt. Das ergibt sowohl bei den Limousinen wie bei den T-Modellen
eine hohe sportliche Agilität bei
gleichzeitig
ausgezeichnetem
Fahrkomfort.
Die auf Wunsch für alle 4MATIC-Modelle lieferbare und im E 500 4MATIC serienmäßige Luftfederung
kombiniert Mercedes-Benz mit einem stufenlosen, elektronisch ge-
WinterSperre ade! Die neue E-Klasse 4MATIC garantiert
höchsten Fahrspaß und ausgezeichnete Sicherheit.
steuerten Dämpfungssystem, das
verschiedene Sensorsignale verarbeitet und jedes Rad einzeln regelt.
So erleben Mercedes- Kunden besten Abrollkomfort.
Je nach Einsatzzweck optimiert
Mercedes-Benz den permanenten
Allradantrieb 4MATIC. In den reinen
Straßenfahrzeugen der C-, E-, S-, CLKlasse kommt eine Version zum
Einsatz, die auf ein möglichst hohes
Leistungsvermögen onroad ausgerichtet ist. Durch die kompakte
Konstruktion ergeben sich Gewichtsvorteile von 45 bis 70 Kilogramm.
Packende
Antriebstechnik
M- und GL-Klasse bieten eine 4MATIC, die neben einem ebenso souveränen wie sicheren Antrieb auf
der Straße hochkarätige OffroadTechnik umfasst. Die Grundversion
dieser 4MATIC verhilft auch der RKlasse zu einem überzeugenden
Antrieb. In dem Urgestein G-Klasse
ist der permanente Allradantrieb
auch auf den Betrieb im schwersten
Gelände ausgerichtet. Alle Ausbaustufen der Mercedes-Benz 4MATIC
überzeugen mit einem hohen Antriebskomfort, einer überzeugenden Fahrdynamik und unterstützen
die aktive Sicherheit.
Hinzu kommt eine gute Kraftstoffökonomie, die vor allem auf dem
geringen Systemgewicht und der
reibleistungsreduzierten Konstruktion beruht.•
Weitere Informationen unter:
Merdeces-Benz
Niederlassung
Ravensburg
Jahnstraße 80
88214 Ravensburg
Tel. 0751.801-222
www.ravensburg.mercedes-benz.de
Die kompetenten Berater der Mercedes-Benz Niederlassung Ravensburg beantworten gerne Ihre Fragen
zum Thema 4MATIC (v.li.): Hans-Jürgen Drews & Schahrokh Kaiser, beide tätig im Ladenverkauf, Dieter
Heilig, zuständiger Verkäufer im Gebiet Ravensburg und Verkaufsleiter Bruno Ringgenburger
Bild: lb
Mittwoch, 10. Februar 2010
30
PERSPEKTIVEN
Promotion
Bald ist wieder Valentinstag!
Wann haben Sie zuletzt rote Rosen bekommen
oder verschenkt?
Der Valentinstag ist traditionell der
Tag der Verliebten. Bedauern auch
Sie, dieses Jahr wieder nichts zu feiern zu haben...?
Mögen manche Lästermäuler auch behaupten, der Valentinstag sei eine Erfindung von
Fleurop und der Süßwarenindustrie: Wem
geht nicht das Herz auf, wenn er einen Strauß
roter Rosen verehrt bekommt, und wer hat
keine Freude daran, die Augen seiner Partnerin leuchten zu sehen!
Manchen sind diese kleinen Liebesgesten,
die den Alltag bereichern, schon lange ver-
wehrt. Und je länger ihr Singledasein andauert, umso hoffnungsloser wird bei vielen die
Sehnsucht nach romantischen Momenten
wie diesen.
INSTITUT
PARTNERVERMITTLUNG
Tel. 07 51 / 4 10 50
Mitglied u. geprüft
vom Berufsverband GDE
88250 Weingarten · Abt-Hyller-Straße 1
www.institut-helga.de
Geben Sie sich einen Ruck und versuchen Sie
doch noch einmal Ihr Glück! Aber diesmal
nicht, indem Sie wie bisher auf einen glücklichen Zufall hoffen. Sondern indem Sie Ihre
Partnersuche diesmal systematisch angehen. Bruno Oberdorfer, Geschäftsführer der
Partnervermittlung Institut Helga, weiß, wer
zu Ihnen passen könnte, und stellt diskret einen Kontakt zum Herrn bzw. zur Dame Ihres
Herzens her.
Ist in der Spalte rechts vielleicht schon jemand dabei, mit dem Sie den nächsten Valentinstag gemeinsam feiern werden...?•
Vielleicht Ihr/e Partner/in für’s Leben:
Martina, 31 J., hübsch, mag Skif., Kinder u.
die Natur, ist vielseitig u. unkompliziert,
sehnt sich nach Partner mit Kinderwunsch.
Anne, 22 J., blond, schlank, groß, gebildet….. alles was man sich wünscht ist sie.
Sucht e. lieben optimistischen Abenteurer.
Daniela, 35 J., mit Kind, ordnungsliebend,
attraktiv, möchte Partner kennenlernen der
gerne Spaziergänge (unter anderem) mag.
Peter, 28 J., liebt Natur, Blumen, Kinder, ein
Familienmensch, natürlich und aufgeschlossen, wünscht s. e. bodenständige Frau.
Roland, 33 J., eher etwas zurückhaltender,
sehr verschmust u. gefühlvoll, möchte mit
bindungswilligen Frau e. Zukunft aufbauen.
Thomas, 41 J., ein total attraktiver Mann,
der eine Frau gerne verwöhnen möchte, ist
vielseitig, umgänglich und sehr romantisch.
Telefon 0751-41050
Institut Helga Weingarten
Kurzmeldungen
Wer? Wie? Wo? Was?
Achtung Glutamat!
Nails & More
Brochenzellerstr. 28, Meckenbeuren,
Tel. 07542/912400
Alle Firmen und Produkte
in dieser Ausgabe
auf einen Blick:
Ravensburg - Benjamin Hierl, Heilpraktiker aus Bad Waldsee hält am 23. Februar
einen Vortrag mit dem Titel „Achtung Glutamat oder von der Bedeutung
naturgemäßer Ernährung“
Optik Böhler
Karlstr. 28, Weingarten,
www.boehler-optik.de
Pro Optik
Adlerstr. 5, Ravensburg, Tel. 0751/3524891
PTE
Abacus Nachhilfe
Seestr. 2, Ravensburg, Tel. 0751/3524786
Zeppelinstraße 283, Friedrichshafen,
erreichbar unter Tel. 0751/5576227
Schüle Reisen
Anwaltskanzlei Lischka & Partner
Schülerhilfe
Pfannenstiel 16, Ravensburg, Tel. 0751/363530
Bahnhofst. 12, Weingarten, Tel. 0751/556799
Autohaus Knoblauch
Studienkreis Ravensburg
Wangener Str. 161, Ravensburg, Tel. 0751/36337-0
Gartenstr. 34, Ravensburg, Tel. 0751/22699
Bahnhofstr. 50, Isny, Tel. 07562/70990
Autohaus Weishaupt
Lindauerstr. 34, Meckenbeuren, Tel. 07542/40940
Beauty Moments GmbH
Josef-Strobel-Str. 14, Ravensburg, Tel. 0751/7693633
bodo
www.bodo.de Tel. 01805/779966
Büro Schaal
Marienplatz 33, Ravensburg, 0751/362996-0
CineParC
Marienplatz 4, Ravensburg, Tel. 0751/ 3614436
Daimler AG
Jahnstr. 80, Ravensburg, Tel. 0751/801601
Foto Locher
Kinder für Tagesstätte anmelden
Ravensburg – Kinder, die ab September
2010 oder im Laufe des Kindergartenjahres 2010/2011 eine Kindertagesstätte in
Ravensburg besuchen wollen, müssen bis
Freitag, 26. Februar verbindlich angemeldet werden.
Marienplatz 50, Ravensburg, Tel. 0751/23271
Friseur hauptsache
Hindenburgstr. 32, Ravensburg,
Tel. 0751/3544589
Gasthaus zur Kiesgrube
Schlierer Str. 31, Ravensburg, Tel. 0751/ 26722
INJOY
Roßbachstr. 5+7, Ravensburg, Tel. 0751/ 35505910
Institut Helga
Abt-Hyller-Str. 1, Weingarten, Tel. 0751/ 41050
Katharinas Blumeneck
Lammstr. 3, Weingarten, Tel. 0751/45665
Kreissparkasse Ravensburg
Meersburgerstr. 1, Ravensburg, Tel. 0751/84-0
Dies teilt die Stadtverwaltung mit. Die Anmeldungen werden von den jeweiligen Kindertagesstätten entgegengenommen. Die
Anmeldefrist 26. Februar gilt auch für die Betreuungsplätze für unter dreijährige Kinder
(Krippengruppen und Kindergärten mit Plätzen für zweijährige Kinder). Andere Anmeldefristen haben nur der Kindergarten Spatzennest in Bavendorf (5. Februar) und der
Kindergarten des Bildungszentrums St. Konrad (5. März).
Nach Anmeldeschluss werden die Plätze von
den Kindergartenträgern zeitnah vergeben,
um den Eltern eine frühzeitige Planungssicherheit zu geben.•
Am Beispiel von Glutamat wird er aufzeigen wie
Nahrungsmittelzusatzstoffe unsere Gesundheit untergraben und die Entstehung von Allergien und Nahrungsmittelunverträglichkeiten
fördern können. Der Vortrag findet am 23.2. um
19:00 Uhr im Mehrgenerationenhaus Gänsbühl,
Die Eisenbahnfreunde Ravensburg- Herrenstr. 43 in Ravensburg statt.•
Weingarten e.V. haben bei einem Modellbau-Wettbewerb des EisenbahnJournals teilgenommen. Mit dem Nachbau eines Teils des Donautals ( Bahn und
Landschaft ) haben sie den 1. Preis gewonnen.
Weingarten - Aufgrund des harten WinDie Modellbahn-Modulanlage " Donautal " in ters ist Streusalz in ganz Deutschland
der Spurgröße HO der Eisenbahnfreunde Ra- derzeit Mangelware. Der städtische
vensburg-Weingarten e.V. hat beim bundes- Baubetriebshof hat zwar noch Salzvorweiten 9. Modellbau-Wettbewerb des Eisen- räte für ca. 14 Wintereinsatztage, denbahn-Journals unter 20 Konkurenten den 1. noch wird ab sofort mit der Verwendung
Preis gewonnen. Die von Projektleiter Dieter von Streusalz gespart.
Hefele gestaltete Anlage wurde vor 4 Jahren
fertiggestellt. Zu Recht können die Eisenbah- Seit letzter Woche streut der städtische Winner auf diesen Preis stolz sein. •
terdienst nur noch die Hauptdurchgangsstraßen sowie die Steigungsstrecken im
Stadtgebiet. Auf untergeordneten Straßen
wird nur noch geräumt. Geh- und Radwege,
für die die Stadt räum- und streupflichtig ist,
sind von dieser Einschränkung nicht betroffen. Die Sparmaßnahmen sind erforderlich,
Weingarten - Die Geschäfte in der Fasnets- da die Salzlieferanten derzeit bundesweit
hochburg Weingarten sind am Montag keine Terminzusagen für Nachlieferungen
trotz närrischen Treibens und Mostclubsit- mehr geben. Autobahnmeistereien sowie die
Betriebshöfe für Bundes- und Landesstraßen
zung ohne Einschränkungen geöffnet.
werden bevorzugt beliefert. Wartezeiten für
Alle Parkhäuser und Tiefgaragen in der In- die Kommunen von einigen Wochen sind
nenstadt stehen den Besuchern wie gewohnt möglich. Die Verkehrsteilnehmer werden um
besondere Vorsicht gebeten.•
kostenlos zur Verfügung.•
Modelleisenbahner
gewinnen 1. Preis
Das Streusalz wird
knapp
Verkaufsoffener
Fasnetsmontag
Schönheits-OP ohne OP
10 Jahre jünger ohne Spritze oder Skalpell.
Neuester Trend in Ravensburger Top-Institut.
Nadellos unterfüllen. Tadellos
Muskeln straffen. Das ist die
echte Neuheit in Deutschlands
führenden
Kosmetiksalons.
Wie funktioniert das? Fältchen
haben viele Ursachen. Mimikfalten nur eine. Die Muskeln im
Gesicht sind verspannt, verhärtet, verformt und schwach.
Schnell und schmerzlos
Die neue Methode der LAILIQUE-Labors/USA füllt
Falten und Fältchen regelrecht auf, polstert die Haut
auf natürlichem Wege von unten heraus auf, wie
bei einer Unterspritzung, nur hier ohne Schmerzen,
ohne Einstiche. Mit ganz natürlichen Bio-Wirkstoffen. Jetzt lassen sich wirksam selbst feine Linien
und Falten porotieren und extrem straffen.
Ohne Fältchen wirken Sie jünger!
Nicht jede Haut eignet sich für Unterspritzungen.
Angenehm und sicher ist das Original
meso|Beauty Lift®, das zwischen 20 und 40 ml
Sensationelle
Resultate
Die Behandlungen sind angenehm und relaxend. Das
Gesicht straff, glatt wie unterfüttert und nahezu 7-10 Jahre
jünger wirkend. Eine Haut wie
Samt und Seide. Sie fühlen
sich happy ohne Ende.
Gutschein
32 € Rabatt
auf Kennenlernbehandlung
bis 28. 2. 10
vorher
Spitze ohne Spritze
Biomoleküle in die Zwischenräume und die Tiefen
der Haut porotiert. Den Entdeckern dieses
Porotationsverfahrens, zwei US-Wissenschaftlern,
wurde dafür 2003 der Nobelpreis verliehen. Eine
spezielle Ausbildung und Lizenz für diese Weltneuheit erhielt das Ravensburger Top-Institut. Dort
liften, straffen kompetente Kosmetikerinnen das
Gesicht in 80 Minuten. Ideal ist die neue
meso | Methodik für Frauen und Männer, die schnell
jünger wirken wollen, aber Injektionen nicht mögen oder einem chirurgischen Eingriff zuvorkommen möchten.
Testen Sie es.
Faltenfrei ohne Skalpell
und ohne Spritze
nachher
Ravensburg: Schnell ein straffes Hautbild. Fältchen rasch weg porotieren lassen, ein paar Falten weniger? Welche Frau wünscht sich das nicht.
Endlich gibt es eine Alternative zur Faltenunterspritzung.
FETT? WEG!
Denn Fett ist selten nett! Und schon gar nicht dort,
wo es nicht hingehört. Abnehmen durch Ultraschall
(Cavitation). Die Alternative zur Fettabsaugung
schnell und völlig risikolos!
!
Für Sie und Ihn
vorher
nachher
2 Behandlungen – je 1,5 Std – 1 Kleidergröße weniger.
Wir arbeiten mit einem zertif. Gerät! Infofilm auf unserer Homepage !
Auf Wunsch pro Monat nur 99,- Euro!!!
Dauerhafte Haarentfernung
Neueste IPL-Technik! Kein Laser! Powergerät! Schnelle Ergebnisse – schmerzlos –
für Sie
und Ihn
Sonders
n
o
i
t
k
A
preise
Behandlungen
ab 55,- Euro
Ganzkörper
z. B. nur 89,- Euro im Monat
ge
Günsti alh
Pausc te
o
angeb
Nur bei uns: Sie zahlen nur 6 Behandlungen –
von 7. – 12. Behandlung werden Sie kostenlos weiterbehandelt (außer Gesicht)
www.kosmetik-leutkirch.de
Kosmetik-Institut
Beauty Moments GmbH
Fachkosmetikerin m. Dipl. (IBW)
Heidi Bloom
Josef-Strobel-Str. 14, 88213 RV-Oberzell, 07 51/7 69 36 33
Lindentorstr. 12, 87700 Memmingen, (0 83 31) 9 61 41 33
Freiherr-vom-Stein-Str. 13, 88299 Leutkirch, 0 75 61/91 30 22
Parkplätze vor unseren Instituten
An alle, die jetzt gesund
abnehmen möchten!
Einladung
zur 1. INJOY Abnehmwoche
1. – 14. Februar 2010
Test Fitness-Studios
INJOY
gut
Ausgabe 01/2009
INJOY-Tipp:
Trainieren Sie an Fitness-Geräten nicht
Schauen Sie sich den
Informationsfilm „Muskeln
sind Schlank- und Gesundmacher“ an: www.injoy.de
Abnehmtraining
INJOY Ravensburg
Tel. 07 51 - 35 50 59 10
Jetzt einsteigen
und anrufen!
INJOY Baienfurt
Tel. 07 51 - 76 47 02 92
Document
Kategorie
Kunst und Fotos
Seitenansichten
125
Dateigröße
21 217 KB
Tags
1/--Seiten
melden