close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Da staut sich was zusammen - Aktuelle Ausgabe

EinbettenHerunterladen
D I E W O C H E N Z E I T U N G F Ü R D A S S T. G A L L E R L I N T H G E B I E T U N D D A S G A N Z E T O G G E N B U R G
Woche
ich jede asten
Briefk
bringt m
in Ihren
über 32'000 mal per Post
«Au ennet em Ricke!»
30. Oktober 2013 | Ausgabe 44 | 9. Jahrgang | Auflage 32´957 | Poststrasse 19 | 9630 Wattwil | Tel.071 987 11 11 | Fax 071 987 11 12 | www.toggenburger-zeitung.ch
Jede Woche aktuelle Veranstaltungshinweise und interessante Kulturtipps
in der Rubrik «Dies
und Das».
Seite
6
Der grosse Erlebnisund Bauernmarkt
fand am Wochenende in der Markthalle in Wattwil
statt.
Seite
In einem Monat
wird in Eschenbach
die grosse Gewerbe- und Weihnachtsausstellung
eröffnet.
9
Die Trachtengruppe
«Sunneschy»
Goldingen lud am
Wochenende zum
Trachtenchränzli
ein.
11
Seite
Seite
11
Da staut sich was zusammen
FAHRZEUGKONTROLLEN Der Kanton St.Gallen ist mächtig in Verzug
Über 125'000 Fahrzeuge warten teils bis zu einem Jahr und
mehr auf ihren amtlichen
Check. Ab 2014 können Fahrzeugbesitzer festgestellte
Mängel beim Garagisten ihrer
Wahl nachkontrollieren lassen.
die Garagisten, wie auch Paul Jörg
von der Garage Jörg in Weesen, einen Interessenkonflikt mit den
Kunden, wenn man zunächst
kontrolliert und dann die Mängel
selbst behebt. Paul Jörg ist aber
Was macht der «Vogelmensch» heute?
WALTER STEINER Der ehemalige Toggenburger Skispringer erzählt aus seinem Leben
Walter Steiner aus Wildhaus
war der Überflieger der 70er
Jahre. Heute lebt der 62-Jährige in Schweden. Wir fragten
nach, was aus dem Auswanderer geworden ist.
ren. Als Servicemann und Trainer
blieb er dann noch einige Jahre auf
internationaler Ebene dem Ski-
01
r2
be
Alkohol
– wenn es zu viel wird …
Stationäre Alkoholkurzzeit-Therapie
im Spital Wattwil. Wir beraten Sie und
helfen weiter!
www.alkoholtherapie.ch
Unterlagen können
telefonisch (071 987 32 50) oder via
E-Mail (psa@srft.ch) bestellt werden
24
Die Woche
Liebesfreud und
Liebesleid
RICKEN Am Samstag, 2. November, 17 Uhr, lädt die Kantorei Toggenburg, in der Kirche,
zu einem Konzert ein. Thema ist
«Liebesfreud & Liebesleid». Bekannte und weniger oft gehörte
Chormusik a cappella, hier und
da ergänzt durch sanfte Harfenklänge – damit entführen die
Sänger und Sängerinnen ihr
Publikum auf eine knapp einstündige Reise durch die Gefühlswelten der Liebe.
Schlager & Oldie Night
ESCHENBACH Am Samstag,
2. November, ab 20 Uhr, findet
im Dorftreff wieder die beliebte
Schlager & Oldie
Night mit DJ Foschi statt. Alle
Schlagerund
Oldie-Fans sind
dazu auch in diesem Jahr wieder herzlich dazu eingeladen.
Gesang und Theater
KALTBRUNN Am Samstag,
2. November, 20 Uhr, lädt der
Männerchor Kaltbrunn zum Unterhaltungsabend
in den Kupfentreff
ein.
Im
Anschluss
ans
Konzert wird das
Theaterstück «E schlächti Uusred» augeführt.
Boogie-Night
UZNACH Am Samstag, 2. November, ab 20.30 Uhr, im Rotfarb, kriegt das Publikum eine
geballte Ladung Boogie mit Ray
Fein & Friends serviert.
gmbH
00
255.
CHF
springen eng verbunden. In der
Schweiz wollte er für die Nachwuchsspringer tätig sein, doch seine Ideen fanden beim Verband keinen Anklang. Walter Steiner ging
nach Schweden, wo er heute noch
lebt. Die Natur und Weite Skandinaviens kommen ihm entgegen und
er kann weitestgehend unerkannt
dort arbeiten und leben. Sportlich
ist er immer noch aktiv, wobei er
heute die breiten Sprungski gegen
schmalere Langlaufski eingetauscht hat.
mh
Seite 24
Seite
Altingold
3
Im Laufe seiner Karriere wurde er
zweimal Weltmeister und holte bei
den Olympischen Winterspielen
1972 in Sapporo die Silbermedaille auf de Grosschance. Aufgrund vieler Verletzungen und
Operationen musste er 1978 mit
dem aktiven Skispringen aufhö-
No
ve
m
KALTBRUNN In den letzten zwei
Jahren hat sich das Forum Lebendiges Linthgebiet FLL intensiv
mit Fragen zur Energiewende auseinandergesetzt. An die bisherige
Arbeit anknüpfend findet am Montag, 4. November, 19 Uhr, im
Kupfentreff in Kaltbrunn, eine
öffentliche Veranstaltung zum
Thema «Herausforderung Energiewende Glarus-Linth» statt.
Harry Künzle, Leiter Amt für Umwelt und Energie der Stadt St. Gallen, referiert über die Herausforderungen der Energiewende, auch
für die Haushalte.
pd/mh
Im Hintertreffen: Prüfstellen, wie die in Kaltbrunn, haben zu viel zu tun: Weit mehr
als 100'000 Fahrzeuge im Kanton St.Gallen warten zum Teil länger als ein Jahr auf
die obligatorische Fahrzeugkontrolle.
bi
s3
0.
Zukunftsdebatte zur
Energiewende
Bild: mh
Ak
W
er
tio
40 be
n
0 bla
x c
20 he
0 n
cm
Ungefähr jedes dritte Auto im Kanton St.Gallen fährt ungeprüft durch
die Gegend. Oder besser: Nur zwei
Drittel der Fahrzeuge, die an den
Prüfstellen vorgeführt werden
müssen, werden rechtzeitig dazu
aufgefordert. Der Kanton möchte
jedoch keine zusätzlichen Prüfexperten anstellen. Kontrollen - vorwiegend Nachkontrollen - sollen
von Autogaragen übernommen
werden. Doch die Begeisterung bei
den Garagisten hält sich in Grenzen: Zum einen müssen dafür Mitarbeiter speziell ausgebildet werden und zum anderen befürchten
auch der Meinung: «Dass es Sinn
machen würde, dass Autos in die
Garage zur Nachkontrolle kommen und nicht mehr extra zur Prüfstelle fahren müssen.» Der Autogewerbeverband hat in Zusammenarbeit mit dem Kanton
St.Gallen ein kundenfreundliches
Angebot ausgearbeitet. Damit
die Garagenbetriebe für Nachkontrollen zugelassen werden,
müssen sie bestimmte Kriterien erfüllen. Mitglieder des Autogewerbeverbands Schweiz, Sektion
St.Gallen, Appenzell und Fürstentum Liechtenstein, die die Qualitätsnormen des Verbandes erfüllen, können sich über den Verband für das Reparaturbestätigungsverfahren anmelden. Nach
einer Prüfung kommen sie dann auf
eine Zulassungsliste, die auch die
Fahrzeugbesitzer einsehen können.
mh
Xaver Thoma, Präsident der Musikgesellschaft Alpenrösli Gommiswald,
im «Entweder
oder?- Gespräch».
rsand
xkl. Ve
e
wst
Material / Blache:
und M
Frontlit 560 gm2
Druck: farbig bedruckt
Ausrüsten: rundum Saum und Ösen
Vorlage: angeliefert
on
hmerik
716 sc 0 16 59
8
·
2
r.
fteilst tel. 055 29 iro.ch
g · han
xe
info@
xeiro a
Uhren & bijouterie
Ankauf von
goldschmuck,
goldmünzen,
Altgold,
markenuhren
und tafelsilber
Bahnhofstrasse 2
9000 St.Gallen
Tel. 071 222 73 22
barauszahlung
MAGAZIN
Seite 2
30. Oktober 2013
Ich habe mich erkannt
44/2013
Jede Woche veröffentlichen wir einen Schnappschuss, ein Kopf wird
eingerahmt (wie oben). Wenn sich die betreffende Person erkennt, erhält Sie vom Verlag Fr. 50.- in bar.
Der Betrag ist abzuholen bei der Toggenburger Zeitung, Poststrasse
19, 9630 Wattwil.
SU D O KU
leicht
2
6
7
5
9
1
1 4 3
7 4 6 8
6 7
8
5
1 2
3
7
2
1 6
3 5 7
das s pannende Za h le n r ä tse l
5 7
1
2
1
5
4 8
7
4 8
3 5 4
8 6
für Profis
mittelschwer
44/2013
4
7
3
5 8 6
8
5
4
9
6
2
9
3
7
5
4
6
2
9
1
8
9
4
8
3
5
1
2
6
7
5 8 3
6
5
3
SCHÜTZE 23.11. - 21.12.
Sie wissen jetzt, wo es
langgeht, und was Sie
unternehmen müssen,
um Ihr Ziel zu erreichen. Vor Fehlern
sind Sie dabei weitgehend gefeit.
STIER 21.4. - 21.5.
JUNGFRAU 24.8. - 23.9.
STEINBOCK 22.12. - 20.1.
Bequemlichkeit ist das,
was Sie sich jetzt überhaupt nicht leisten können; denn es wäre wirklich schade,
wenn Sie Ihre tollen Chancen ungenützt lassen.
Heute gehen Ihnen alle möglichen Veränderungswünsche durch
den Kopf. Die Zeit eignet sich aber
nicht, um irgend etwas umzumodeln.
Jemand vertraut Ihnen
ein kleines Geheimnis
an. Und das sollten Sie
auch wirklich für sich behalten. Verkünden Sie es, enttäuschen Sie den
anderen.
ZWILLINGE 22.5. - 21.6.
WAAGE 24.9. - 23.10.
WASSERMANN21.1.–19.2.
Bei einem Mitmenschen stecken Sie tief
in der Schuld. Wie wäre
es, wenn Sie sich einmal eine kleine
Aufmerksamkeit ausdenken würden.
Etwas drückt Ihnen dermassen aufs Gemüt,
dass Sie nicht gut drauf
sind. Suchen Sie nach einer Ablenkung! Sie verdienen es, aufgeheitert
zu werden.
Sie haben so gute Laune, dass es schade wäre, wenn davon nicht
noch jemand anderes profitieren
könnte. Besuchen Sie einen lieben
Menschen.
KREBS 22.6. - 22.7.
SKORPION 24.10. - 22.11.
FISCHE 20.2. - 20.3.
Sie haben das richtige
Gespür für das, was Ihre Mitmenschen anstreben. Da ist es doch klar, dass es zu einer zufriedenstellenden Übereinkunft
kommt.
Es geht Ihnen so richtig gut, und Sie haben
Erfolg auf der ganzen
Linie. Geniessen Sie die schöne Zeit
nicht nur. Sie könnten noch mehr daraus machen.
Ein hilfreicher MarsAspekt stärkt Ihr Selbstvertrauen und lässt Sie
in einer beruflichen Angelegenheit
zufriedenstellende Konditionen aushandeln.
DENK-MAL
Das Spiel funktioniert so: Die leeren
Felder müssen so ausgefüllt werden,
dass in jeder Zeile, jeder Spalte und in
jedem 3x3 Quadrat alle Ziffern von 1
bis 9 jeweils 1x stehen.
4 6
5 3
7
3 9
5 2
6
1
2
5
4 8
3 9
8 4
2
6 3
7
2
6
2
6
1
8
7
9
3
5
4
5
9
2
7
3
2 9 4
6
3
LÖWE 23.7. - 23.8.
Lassen Sie jetzt bloss
nicht locker! Ihre Anstrengungen werden
bestimmt belohnt. Möglicherweise
betraut man Sie ja mit einer neuen
Aufgabe.
44/2013
5
leicht
9
4
5
6 1 2
7
6
8
9
5
8
2
44/2013
WIDDER 21.3. - 20.4.
Ein Vorgesetzter wird
auf Sie aufmerksam.
Die Begeisterung und
die Energie, mit der Sie bei der Sache sind, sind nämlich nicht mehr zu
übersehen.
44/2013
IH R WOCHENHOROSKOP
4
9
3
7
8
6
1
2
5
5
1
6
9
2
4
7
8
3
8
2
7
5
1
3
4
9
6
6
5
2
1
3
7
8
4
9
43/2013 mittelschwer
1
3
9
6
4
8
5
7
2
7
8
4
2
9
5
6
3
1
6
1
5
7
2
4
8
3
9
2
3
7
8
9
5
1
4
6
9
4
8
3
1
6
2
7
5
1
6
9
2
4
7
3
5
8
Viel Spass!
RÄTSEL-FRAGE
«Es steht weit hinter der Front und zermanscht auf
Distanz die Feinde. In anderer Form doch gleichem
Namen zermanscht man damit gewisse Zutaten was killt und dient bei gleichem Namen doch anderer Form zum Kochen?»
copyright by onlinesudoku.ch,
programmed by Pascal Stoop – all rights reserved
4
8
2
5
3
9
6
1
7
5
7
3
6
8
1
9
2
4
3
5
1
4
6
8
7
9
2
43/2013 für Profis
7
9
6
1
5
2
4
8
3
8
2
4
9
7
3
5
6
1
2
5
4
6
9
8
7
1
3
6
7
9
1
4
3
2
8
5
3
8
1
7
2
5
4
6
9
4
6
2
8
1
9
3
5
7
7
1
8
3
5
4
6
9
2
5
9
3
2
6
7
8
4
1
8
3
5
9
7
6
1
2
4
43/2013
1
4
6
5
3
2
9
7
8
9
2
7
4
8
1
5
3
6
Senden Sie Ihre Antwort
mit Adressangabe via Mail an:
denkmal@zehnder.ch
Unter den richtigen
Einsendungen
werden 3 Flaschen
AMARONE verlost.
Lösungswort KW 43: SAUHUND
Gewinnerin: Doris Schärer
44/2013
44/2013
Suchen, finden und gewinnen
Das linke Bild ist das Original, im rechten haben sich 10 Fehler eingeschlichen. Kleben Sie nun das Bild mit den eingekreisten Fehlern auf eine Postkarte und senden Sie diese an:
Toggenburger Zeitung, Suchbild, Poststr. 19, 9630 Wattwil (Absender nicht vergessen). Unter allen richtigen Einsendungen verlosen wir vierteljährlich ein/e Gewinner/in. Zu
gewinnen gibt es einen Konsumationsgutschein im Wert 200.– Franken.
Auflösung der letzten Ausgabe
Aktuell
30. Oktober 2013
Neu im
Zentralvorstand
Seite 3
Die Bürger sind am Zug
LICHTENSTEIG Bürger nehmen Einfluss auf die Stadtentwicklung
Am Montagabend anlässlich
einer ersten Zukunftskonferenz formulierten Lichtensteiger ihre Vorstellungen und Bedürfnisse von einer zukünftigen Gemeinde.
UNTERWASSER/UETLIBURG Die
diesjährige
Abgeordnetenversammlung des Schweizerischen
Turnverband wurde in Unterwasser abgehalten. Die Organisation
übernahm der St. Galler Turnverband. Die Delegierten wählten neu
in den Zentralvorstand Hanspeter
Jud aus Uetliburg. Seit 2006 ist er
im Vorstand des SGTV, war Präsident des Kreisturnverband Toggenburg und ist Aktivmitglied des
Turnverein Benken. Turnerinnen
und Turner in der ganzen Ostschweiz gratulieren zur Wahl in den
Zentralvorstand.
pd
Kreativausstellung
BENKEN 26 Benknerinnen und
Benkner zeigen in der Ausstellung
«Benken Kreativ» ihre Werke. Am
Freitag, 1. November, 11 Uhr, findet die Vernissage statt. Die Ausstellerinnen und Aussteller zeigen
die Werke einer breiten Öffentlichkeit, welche in der Stube oder
im «hauseigenen Atelier» entstanden sind.
pd
120 Lichtensteigerinnen und
Lichtensteiger waren der Einladung der Gemeinde gefolgt und haben in der Freudegghalle über ihr
zukünftiges Lichtensteig diskutiert. Der Zukunftskonferenz vorangegangen war eine Bevölkerungsumfrage. Rund 340 Personen
haben sich daran beteiligt und ihre Meinung zum Leben in Lichtensteig geäussert. Einige Schwächen und viele Stärken kamen ans
Licht. Zusammengefasst lässt sich
wohl sagen: In Lichtensteig lässt es
sich heute schon gut leben, aber
dem Städtli fehlt noch etwas
Leben.
Das Lichtensteig von heute
Die Teilnehmer der Umfrage sind
bunt durchmischt. Ältere und Jüngere, Einheimische und Zuzügler,
Gewerbler, Behörden- und Vereinsmitglieder - sie alle haben sich
zum Leben in Lichtenteig ihre Meinung gebildet. Jugend, Sport- und
Freizeitangebote wiesen dabei die
grössten Mängel auf. Und auch über
die Grundversorgung macht man
Bild: mh
Aufmerksamer Stadtpräsident: Mathias Müller lässt sich die vielen Ideen der Lichtensteigerinnen und Lichtensteiger nicht
entgehen.
sich Gedanken. Die schöne Umgebung, das Lichtensteiger Ortsbild, die gute Verkehrsanbindung,
das Miteinander und nicht zuletzt
die öffentliche Hand werden im
historischen Städtchen von den
Menschen sehr geschätzt.
Das Lichtensteig der Zukunft
An zwei Zukunftskonferenzen soll
nun die Frage beantwortet wer-
Gewerbeschau im
nächsten Jahr
KALTBRUNN 2014 ist in Kaltbrunn wieder Gewerbeschau. Nach
dem Erfolg im Jahr 2004 ist das
neue Organisationskomitee unter
der Leitung von Markus Müller bereits mit den Planungen beschäftigt. Das Motto Gewerbeschau 2014
lautet «Kaltbrunn zeigt». Die Gewerbeschau geht vom Freitag, 3.
Oktober, bis Sonntag, 5. Oktober.
pd/mh
Bild: mh
Persönliche Vorstellungen: Das Lichtensteig der Zukunft wurde ganz unterschiedlich beschrieben.
den, wohin sich Lichtensteig entwickeln soll. Stadtpräsident Mathias Müller begrüsste dazu rund 120
Bürgerinnen und Bürger, die der
Einladung der Gemeinde gefolgt
waren. «Wir wollen hier kein Leitbild entwickeln, sondern konkrete
Aufgaben erarbeiten», so Mathias
Müller. Der Stadtpräsident freut
sich nicht nur über das grosse Interesse der Lichtensteiger, sondern auch darüber, dass sich der
Gemeinderat auf das Beteiligungsprojekt eingelassen hat. «Wir
wollen uns Ideen abholen und von
dem Wissen der Menschen profitieren», bringt es der Stadtpräsident auf den Punkt. Und Ideen haben sie genug die Lichtensteiger,
allen voran die jüngsten unter ihnen. Die Ergebnisse eines Schülerzeichenwettbewerbs zeigen ein
Städtli mit viel Farbe und Bewegung. Ein Spielplatz wird immer
wieder gefordert und ein Platz für
Jugendliche. Die Erwachsenen
wünschen sich ein verkehrsfreies
Städtchen mit viel Leben, Restaurants und Geschäften in den
schönen Gassen und viel Grün in
und um Lichtensteig. Das Kulturangebot soll ausgebaut werden und
weiterhin viele Anlässe stattfinden.
Lichtensteig hat Zukunft
Da ist man sich nicht nur einig,
sondern auch sicher. Dafür sprechen auch die vielen Ideen und
Vorstellungen, die am Ende der
ersten Zukunftskonferenz von verschiedenen Personen aufgezeigt
wurden. Die Ergebnisse der ersten
Zukunftskonferenz sollen nun in
einer zweiten, am kommenden
Dienstag, 5. November, ab 19 Uhr,
in der Freudegghalle, konkretisiert werden. Dann geht es nicht
mehr nur noch um Ideen, sondern
um Projekte und deren Umsetzung. Es werden dann Arbeitsgruppen gebildet und festgelegt,
wer für was zuständig ist. Nicht alles wird sich umsetzen lassen und
mit der Zeit wird sich auch das eine oder andere Projekt wieder im
Sande verlaufen. Doch eins haben
die Lichtensteigerinnen und Lichtensteiger schon erreicht: Sie sind
miteinander im Gespräch.
mh
In Mauer geprallt
MOSNANG Am Montagabend ist
auf der Staatsstrasse eine 57-jährige Autofahrerin verunfallt. Die
Frau fuhr von Dreien in Richtung
Mosnang. Sie konsumierte gemäss
eigenen Angaben bereits am Nachmittag Alkohol und tat dies auch
während der Fahrt. Auf Höhe Gerentingen geriet sie mit ihrem Auto über den rechten Fahrbahnrand und kollidierte mit einer Mauer. Ein Alkoholtest ergab einen
Wert von über 1.8 Promille.
pd
Mit Alkohol am
Steuer
BENKEN Am Montagnachmittag ist
an der Dorfstrasse ein 57-jähriger
Landwirt angehalten worden. Ein
Alkoholtest fiel mit über 1 Promille aus. Der Mann musste seinen Führerausweis abgeben. pd
Brot schneiden mit den Churfirsten
AUS DER REGION Chäserugg und Selun als Brotmesser erhältlich
Von «Panoramaknife» - dem
Brotmesser mit dem Silhouettenschliff gibt es nun eine
Toggenburger Version mit den
Churfirsten.
Dass es die Version mit den sieben
Churfirsten gibt, ist auch dem Engagement
des
Toggenburgers
Andreas Klingler zu verdanken.
Den in Bazenheid aufgewachsenen Klingler ärgerte es schon lange, dass das Bodensee-Messer nur
einen Teil der Churfirsten zeigt. Er
nahm Kontakt mit Andy Hostetter, dem Miteigentümer der Firma
La Belle Epoque GmbH im thurgauischen Ermatingen, auf. Der
Produzent der Panoramamesser
versicherte Andreas Klingler:
«Wenn du eine Facebook-Gruppe
gründest und mindestens 1000
Fans für das Churfirstenmesser zusammenbringst, dann mache ich
das Messer.» Klingler eröffnete die
Gruppe auf Facebook und er-
reichte damit schliesslich 1200
Messerfans. Hostetter konnte nicht
anders, er musste Wort halten.
Alle sind scharf auf das Messer
«Inzwischen sind 600 Messer mit
Blick vom Toggenburg aus auf die
Churfirsten und 400 mit Blick vom
Sarganserland aus hergestellt und
zu haben. An die 300 ChurfirstenMesser sind bereits verkauft», berichtet und Andy Hostetter. Panoramaknife ist eine Idee, die plötz-
lich aus dem Nebel auftauchte, ist
auf der Internetseite zu lesen:
«An einem wunderschönen, klaren Mittwochmorgen. Bei einer
Septemberfahrt über den Seerücken bei Ermatingen. Ein schöpferischer Blick auf den Säntis und
seine Nachbarberge.» Der Säntis
spielte also bei der Geschäftsidee
mit den Panoramamessern eine
wichtige Rolle und ist nun auf dem
Bodensee-Messer verewigt.
mh
Seite 4
Veranstaltungen
VERANSTALTUNGEN
SPORT
Tuggen
Gommiswald
Mittwoch, 30.10., ab 20.00 Uhr: Dance
Night, The Bandits
Donnerstag, 19.00 Uhr: geführte
Bike-Touren des Bike-Treff Gommiswald, Treffpunkt beim Parkplatz Treu
Bund Gommiswald
Schönengrund
Freitag, 01.11., 20.00 Uhr: Jodelchörli
Schönengrund, Jodlerunterhaltung mit
CD-Taufe MZA
Tuggen
Freitag, 01.11., ab 21.00 Uhr: Hit-Parade mit Steve XLS, The Bandits
Ricken
Samstag, 02.11., 17.00 Uhr: Chorkonzert der Kantorei Toggenburg in der
Kirche zum Thema «Liebesfreud &
Liebesleid»
Stein
Samstag, 02.11., 17.30-22.00 Uhr:
Spaghettiplausch des DTV Stein in der
Turnhalle Rünggel
Schmerikon
Samstag, 02.11., 19.00 Uhr: Benefizkonzert mit Chor Circle of Songs in der
katholischen Kirche
Eschenbach
Samstag, 02.11., 20.00 Uhr: 8. Schlager- und Oldie-Night, Dorftreff in
Eschenbach
Hemberg
Samstag, 02.11., 20.00 Uhr: Unterhaltung Musikgesellschaft Hemberg,
Turnhalle Dreieggli
Jeden Freitag und Dienstag, 18.0019.30 Uhr: Tischtennis-Club Toggenburg, geleitetes Tischtennistraining für
Jugendliche (8-18 Jahre)
Wattwil
Risi-Turnhalle, jeden Freitag und
Dienstag, 20.00-22.00 Uhr: Tischtennis-Club Toggenburg, Tischtennis für jedermann, Risi-Turnhalle
Wattwil
Mittwoch, 14.00-15.00 Uhr: Pro Senectute, Altersturnen, Turnhalle Wattwil-Grüenau
Wattwil
Freitag, 20.00 Uhr: Schachclub Toggenburg Clubabend, im Restaurant
Thurpark, Gäste sind zum Clubabend
willkommen
Sonntag, 10.00 Uhr: Schachclub Toggenburg Plausch-Schach, im Restaurant
Thurpark
Oberhelfenschwil
Samstag, 02.11., 20.00 Uhr: Chorkonzert der Kantorei Toggenburg in der
Kirche zum Thema «Liebesfreud &
Liebesleid»
Tuggen
Samstag, 02.11., ab 21.00 Uhr:
Bar&Pub: Die Atzen «live», The Bandits
Uznach
Sonntag, 03.11., 09.00-16.00 Uhr:
Flohmarkt, an der Benknerstrasse beim
Tennisplatz
Uznach
Sonntag, 03.11., 11.00 Uhr: rotfärbli,
Theater Tomas & Tomas, Kulturtreff
Rotfarb
Hemberg
Sonntag, 03.11., 13.30 Uhr: Unterhaltung Musikgesellschaft Hemberg,
Turnhalle Dreieggli
Hemberg
Sonntag, 03.11., 17.00 Uhr: Chorkonzert der Kantorei Toggenburg in der
katholischen Kirche zum Thema
«Liebesfreud & Liebesleid»
Mo. 18.00-20.00 Uhr, Mi. 14.00-17.00
Uhr, Sa. 09.00-12.00 Uhr: Gemeindebibliothek,
Rapperswilerstrasse
12
Eschenbach
Krinau
jeden Donnerstag von 19.00-20.00
Uhr: Bibliothek, öffentlicher Teil
Pfarrhaus
Treffen sich zwei im Kurpark.
«Tolles Heilklima! Ich merke jeden
Tag, wie meine Beschwerden
weniger werden.» «Genau. Als
ich hier ankam, konnte ich nicht
gehen, nicht sprechen und hatte
kein Haar auf dem Kopf.» «Fantastisch, und seit wann sind Sie
hier?» «Ich bin hier geboren!»
Elisabeth Mendler-Krapf
44/2013
Senden Sie Ihren Witz der Woche
an Toggenburger Zeitung,
Poststrasse 19, 9630 Wattwil
oder redaktion@toggenburgerzeitung.ch.
Die besten Witze werden veröffentlicht und der/die Schreibende
erhält 100 Franken
Uznach
Münchwilen
Samstag, 02.11., 20.00 Uhr: Unterhaltung
Männerchor
Kaltbrunn,
Kupfentreff
Eschenbach
Wattwil
Uznach
Kaltbrunn
Mo. 15.00-18.00 Uhr, Mi. 09.30-11.00
Uhr und 16.30-19.30 Uhr, Fr. 1 Uhr,
Sa. 09.30-11.30 Uhr: Städtli Bibliothek,
Tönierhaus
Montag, 20.00-22.00 Uhr: Fit & Fun,
Sportgruppe für Frauen und Männer,
Turnverein, Freudegghalle
Samstag, 02.11., 20.00 Uhr: Jodelchörli Schönengrund, Jodlerunterhaltung mit CD-Taufe MZA
Samstag, 02.11., 20.30 Uhr: Ray Fein
& Friends, Boogie-Night, Kulturtreff
Rotfarb
Uznach
Witz der Woche
Lichtensteig
Montag, von 18.00-19.00 Uhr: Kinderringen, mit Spiel, Spass und Bewegung wird die Geschicklichkeit der Kinder gefördert, für Mädchen und Jungen
ab dem ersten Chindsgi,Turnhalle Letzi
Schönengrund
30. Oktober 2013
jeden zweiten und vierten Dienstag
im Monat: Gäschpis Biker-Treffen, house of color, Frauenfelderstrasse 33
AUSSTELLUNGEN
Bütschwil
Bilderausstellung
«GenerationenKunst»: Ausstellung Freitag, 15. November 2013 bis 12. Januar 2014, im
Verbindungsgang Bistro – Trakt Nord,
Solino
Laupen
Zwei Künstlerinnen aus der Region
stellen ihre Bilder aus: Doris Stoll
aus Pfäffikon ZH und Sonja GrafGräzer aus Weisslingen: Galerie Vivendi-LebensArt, Goldingerstrasse 8
Brunnadern
Krippenausstellung von Marlen und
Jakob Egli: 01. bis 03. November geöffnet von 13.30 bis 17.30 Uhr, ab 4. November bis 8. Dezember jeweils Samstag un dSonntag von 13.30 bis 1.30 Uhr
geöffnet, Dorfstrasse 22, gegenüber Kirchenparkplatz
Ganterschwil
Zartheit, Engelsbilder und Gedichte
von Jacqueline Rubli-Schwank: Ausstellung vom 2. November 2013 bis 31.
Januar
2014,
im
katholischen
Pfarreiheim
Uznach
Skulpturengarten von Ernst Genzi:
Zürcherstrasse 77, ständige Ausstellung
Krinau
Ständige Ausstellung: «Bilder von Erika Bollhalder» im Restaurant Rössli
Lichtensteig
Ständige Ausstellung Mi., Sa., So.,
10.30-16.30 Uhr: Grösste Hobby-Modelleisenbahnanlage Europas in Spur
Null, Oldtimer Motorräder, Motormäher
und landwirtschaftliche Arbeitsgeräte,
Dampfmaschinen, Spielzeuge und Modelle aller Art
Hemberg
Di. 19.00-20.30 Uhr, 1. Mi. i.M. 15.3017.00 Uhr, Do. 16.00-17.30 Uhr, Sa.
10.00-11.30 Uhr: Gemeindebibliothek,
öffentlicher Teil Pfarrhaus Hemberg
Nesslau
Mo. und Fr. 16.00-18.00 Uhr, Di. 19.0021.00 Uhr, Mi. 16.00-19.00 Uhr, Sa.
9.00-11.00 Uhr, Schulferien: Fr. 18.0020.00 Uhr: Bibliothek Büelen
SONSTIGES
Wattwil
Brockenstube des gemeinnützigen
Frauenvereins, Ringstrasse 14a, Eingang/Zufahrt Thurweg: jeden Dienstag Nachmittag von 14.00 – 18.00 Uhr,
am Dienstag 24. und 31. Dezember geschlossen, jeden 2. und 4. Samstag im
Monat von 10.00 – 15.00 Uhr, am Samstag, 22. Dezember geschlossen
VORANZEIGEN
Wattwil
Mittwoch, 06.11., 14.00 und 15.30
Uhr: Kasperlitheater, Katholisches Pfarreiheim
Lichtensteig
Mittwoch,
06.11.,
18.00
Uhr:
Schtänäfunklä im Chössi-Theater in
Lichtensteig
Wattwil
BIBLIOTHEK
Mittwoch, 06.11., 19.30 Uhr: Live-Reportage «ÜberLebensWille» mit Evelyne
Binsack, Thurpark
Bütschwil
Bütschwil
Mo. 18.00-20.00 Uhr, Di. 09.00-11.00
Uhr, Mi 16.00-18.00 Uhr, Do. 09.0011.00 Uhr, Sa. 09.30-11.30 Uhr: Gemeindebibliothek Bütschwil
Mo. 18.00-20.00 Uhr, Sa. 09.30-11.30
Uhr: Ludothek, Oberdorferstrasse 2,
während
der
Schulferien
nur
samstags geöffnet (Ausnahme an
Feiertagen)
Ebnat-Kappel
Di. 16.00-20.00 Uhr, Do. 15.30-17.30
Uhr, Sa. 09.00-11.00 Uhr: Bibliothek,
Schafbüchelstrasse 4
Di. 16.00-18.00 Uhr und Sa. 09.0011.00 Uhr: Ludothek, Schafbüchelstrasse 3
Wattwil
Di. 15.30-17.30 Uhr, Mi. 17.00-19.00
Uhr, Fr. 18.00-19.30 Uhr, Sa. 10.0011-30 Uhr: Bibliothek, Schulhaus
Grüenau
Mi. 16.00-18.00 Uhr, Sa. 09.30-11-30
Uhr: Ludothek, Ringstrasse 24
Donnerstag, 07.11., 20.00 Uhr: Patientenschutz: Ein Thema das bewegt,
Vortrag mit Frau N.R. Margrit Kessler,
Präsidentin der Schweizerischen Stiftung für Patientenschutz, Rest. Hirschen
Lichtensteig
Donnerstag, 07.11., 20.15 Uhr: «AK
Was?!», Tragikomödie, Simon Keller und
Alex Brunner, Chössi Theater
Ricken
Freitag, 08.11., 20.00 Uhr: Jodlertisch,
Jodlerklub Gommiswald, Restaurant
Bildhus
Oberhelfenschwil
Freitag, 08.11., 20.15 Uhr: Musikunterhaltung Musikgesellschaft Oberhelfenschwil, Motto: Walt Disney, Sonnenberghalle
Lichtensteig
Freitag, 08.11., 20.15 Uhr: «AK
Was?!», Tragikomödie, Simon Keller und
Alex Brunner, Chössi Theater
Ebnat-Kappel
Samstag, 09.11., 14.00 Uhr: Preisjassen, Restaurant Schützengarten
Degersheim
Samstag, 09.11., ab 20.00 Uhr: 150
Jahre TV Degersheim, ab 22 Ur Konzert
mit Schlagrahm, MZA Steinegg
Oberhelfenschwil
Samstag, 09.11., 20.15 Uhr: Musikunterhaltung Musikgesellschaft Oberhelfenschwil, Motto: Walt Disney, Sonnenberghalle
Mogelsberg
Sonntag, 10.11., 16.00 Uhr: Theater
Gustavs Schwestern, Hotzenplotz, Gasthaus Rössli
Alt St.Johann
Dienstag, 12.11., ab 10.00 Uhr:
Traditioneller Katharinamarkt, Dorfzentrum
Wattwil
Mittwoch, 13.11., 14.00-16.00 Uhr:
Lottomatch für Kinder ab der 1. Klasse
der Ludothek Wattwil im katholischen
Pfarreiheim Wattwil
Lichtensteig
Mittwoch, 13.11., 18.00 Uhr: Schtänäfunklä, Chössi-Theater
Mogelsberg
Samstag, 16.11., 20.15 Uhr: Rigert’s
Drum & Voice, Gasthaus Rössli
Uznach
Samstag, 16.11., 20.30 Uhr: Nils Heinrich - Weiss Bescheid, Rotfarb
Wattwil
Sonntag, 17.11., 17.00 Uhr: Voci
Eleganti, evangelische Kirche
Unterwasser
Freitag, 22.11., ab 20.00 Uhr: Bar-Festival Toggenburg, Barfestival mit 9 Bars
& Foodcorner; Party mit DJ's, Tennis- &
Squashanlagen
Uznach
Samstag, 23.11.: Klausmarkt, Städtli
Uznach
Neu St.Johann
Samstag, 23.11./Sonntag, 24.11.: Neu
St.Johanner Adventsmarkt
Gommiswald
Sonntag, 24.11., 09.00-16.00 Uhr:
Judo Chlausturnier, Hof 15
Lichtensteig
Sonntag, 24.11., 17.00 Uhr: Peter
Rinderknecht - Nebensache, Chössi
Goldingen
Mittwoch, 27.11., 14.00 Uhr: 15. Linth
Jass Cup, Preisjassen im Restaurant Talstation, Atzmännig
Wattwil
Freitag, 29.11., 13.00-21.00 Uhr:
Weihnachtsmarkt an der Wattwiler
Ringstrasse
Wildhaus
Samstag, 30.11., 20.00 Uhr: Konzertabend, Bürgermusik Wildhaus, katholische Kirche
Uznach
Samstag, 30.11., 20.30 Uhr: Ohne Rolf
- Unferti, Kulturtreff Rotfarb
Impressum
Herausgeber:
Walter Sonderer
Tel. 071 987 11 13 / Fax 071 987 11 18
sonderer@toggenburger-zeitung.ch
Administration:
Sybille Tschirky
Tel. 071 987 11 11 / Fax 071 987 11 12
info@toggenburger-zeitung.ch
Redaktions- und Inserateschluss:
Montag 18.00 Uhr
Inseratenannahme:
Poststr. 19, Postfach 146, 9630 Wattwil
Tel. 071 987 11 11, Telefax 071 987 11 12
inserate@toggenburger-zeitung.ch
Redaktion:
Poststr. 19, Postfach 146, 9630 Wattwil
Tel. 071 987 11 15, Telefax 071 987 11 12
Redaktionsleitung: Martina Heinrich (mh)
redaktion@toggenburger-zeitung.ch
Freie Mitarbeiter:
Charly Pichler (pic) Franz Welte (we)
Hermann Rüegg (her) Walter Sutter (jes)
Bruno Rickli, Irene Riget, Reto Zauner (zar)
Erscheinungsgebiet inkl. Postfächer
Alt St.Johann, Amden, Bächli (Hemberg), Benken, Bilten GL (Postfächer),
Brunn-adern, Bütschwil, Dicken, Dietfurt,
Dreien, Ebersol, Ebnat-Kappel, Ennetbühl, Ermenswil, Ernetschwil, Eschenbach,
Galgenen (Postfächer), Ganterschwil,
Gebertingen, Goldingen, Gommiswald,
Hemberg, Kaltbrunn, Krinau, Krummenau, Libingen, Lichtensteig, Mogelsberg, Mosnang, Mühlrüti, Müselbach,
Nassen, Necker, Nesslau, Neu St.Johann,
Neuhaus, Niederurnen GL (Postfächer),
Oberhelfenschwil, Reichenburg SZ (Postfächer), Ricken, Rieden, Rüti ZH (Post-
fächer), Rufi, Schänis, Schmerikon, Schönengrund, Schübelbach SZ (Postfächer),
St.Peterzell, St.Gallenkappel, Stein, Tuggen SZ (Postfächer), Ulisbach, Uetliburg,
Unterwasser, Uznach, Walde, Wangen SZ
(Postfächer), Wattwil, Weesen, Wildhaus,
Ziegelbrücke
Druck und Verlag:
Zehnder Print AG, Rickenbach
Tarife:
Millimeterpreis: lokal Fr. 1.17, ausserlokal
Fr. 1.39, Stellen lokal Fr. 1.39, ausserlokal
Fr. 1.61, Reklame (1sp./ 54mm) Fr. 5.08
Verkauf National
Irene Köppel
www.swissregiokombi.ch
Auflage:
Jeden Mittwoch per Post in über 32’000
Haushaltungen im Toggenburg, im st.gallischen Linthgebiet sowie in allen Postfächern in den angrenzenden Gemeinden
ausserhalb des Erscheinungsgebiets.
Adressiertes Jahresabonnement Fr. 102.–
Ihre starke Wochenzeitung «au ennet em Ricke»
www.toggenburger-zeitung.ch
Wohin man geht
30. Oktober 2013
Weintage
in unseren Gewölbekellern
Genuss pur: Erleben und geniessen
Sie edle Tropfen mit allen Sinnen.
Samstag, 2. November 2013
13 bis 19 Uhr
Sonntag, 3. November 2013
11 bis 17 Uhr
Steiner Weine AG
Scheftenau 1246
9630 Wattwil
Telefon 071 988 14 94
www.steinerweine.ch
Seite 5
SAISON 2013/2014
X-Bar
Schönengrund
Oktoberfest
24.10. Donnerstag
25.10. Freitag
26.10. Samstag
vs.
Halloween
30.10.
31.10.
01.11.
02.11.
Diners Club Arena
Mittwoch
Donnerstag
Freitag
Samstag
SA 2. Nov. 2013 ||19.45
19.45 Uhr
Täglich ab 16.45 Uhr offen
Offenbier am Oktoberfest
20 Jahre NLA lakers.ch
MATCHPATRONAT
VORVERKAUF
· Online unter lakers.ch
· Tower Sports im AlbuVille, Rapperswil-Jona
· Tourist Information am Fischmarktplatz,
Rapperswil-Jona
GENERALSPONSOREN
Gebären in
Sicherheit
und
Geborgenheit
SPONSOREN
Informationsabend für
werdende Eltern:
November
Dienstag, 5. März
2013 2013
holzweg.ch
Spital Linth Uznach um 20 Uhr im Bistro mit Apéro.
Das ganze Jahr hindurch laden wir Sie jeden ersten
Dienstag im Monat zu dieser Info-Veranstaltung
herzlich ein.
f a s z i n at i o n
von Marlen und Jakob Egli,
Brunnadern
Verkauf von
Weihnachtskrippen
Figuren und verschiedenem
Zubehör
Eröffnung:
1./2./3. November 2013, 13.30 – 17.30 Uhr
Dorfstrasse 22, 9125 Brunnadern
(gegenüber Kirchenparkplatz, signalisiert)
Danach bis 8. Dezember
jeweils Samstag und Sonntag von 13.30 bis 17.30 Uhr
auf telefonische Anfrage bis 24. Dezember
jederzeit möglich, auch abends.
Telefon 071 374 16 15 oder 079 674 92 70
Massiv holz
Tag der offenen Tür
Faszination Massivholz
Geburtshilfeteam
Spital Linth
Krippen-Ausstellung
HAUPTSPONSOREN
Vinzenz Jud Möbelschreinerei
Kaltbrunn, 2. November 2013, 9–16 Uhr
Weitere Infos: www.holzweg.ch
Mit einem Veranstaltungsinserat in unserer starken
Zeitung erreichen Sie jede Woche über
32‘000 Haushaltungen per Post «au ennet em Ricke»
Kleiderpräsentation
der Burg Boutique
Burg
Musikunterhaltung
Musikgesellschaft
Oberhelfenschwil
Boutique & Brautmode
Freitag, 8. November 2013, 20.15 h
Samstag, 9. November 2013, 20.15 h
Samstag, 2.11.2013
15.30 Uhr
Kaltbrunn
Sonntag, 3.11.13
14.15 Uhr
und
16.00 Uhr
Outlet-Kleider
für Fr. 500.–
Nachtessen mit feinen amerikanischen Spezialitäten
ab 18.30 Uhr in der Sonnenberghalle Oberhelfenschwil
an der
Glarner Messe Näfels
in der
Novalis-Halle
Seit 30 Jahren!
Auf ZWEI Stockwerken!
Motto: Walt Disney
Bitte voranmelden unter
Tel. 055 283 01 01
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Wir freuen uns über Ihren Besuch!
www.burgboutique.ch
Fünfliber 15 /
Metzgete
Jede Portion nur CHF 5.-
0
Samstag, 2. November 2013 ab 11.30 Uhr
Eröffnungs-
0 Rabatt auf Alles
to-A ngebote)
elne Marken - und Net
(ausgenommen einz
Äs hät so langs hät.
Schwarzenbach bei Wil Tel. 071 929 09 09
svoboda.ch info@svoboda.ch
•
•
Täglich von 8.00 – 18.30 Uhr Samstag 8.00 – 17.00 Uhr
Dienstag-Abendverkauf bis 21.00 Uhr
•
MÖBEL
SVOBODA
Seite 6
Dies unD Das
30. Oktober 2013
Krimi-Dinner
worten geschulte Mitarbeitende
von 9 bis 17 Uhr Fragen rund um
das Gehör und führen mit allen Interessierten einen kostenlosen
Hörtest durch. Das möglichst frühe Erkennen einer Beeinträchtigung ist wichtig, damit eine Korrektur erfolgversprechend ist. Das
Amplifon-Team freut sich auf die
Kontakte mit den Einwohnern von
Wildhaus-Alt St. Johann und Umgebung.
HERISAU Plötzlich ist Herisau Tatort und Schauplatz eines wahrhaftigen Krimi-Spektakels, zumindest kulinarisch und verbunden mit vielen Buchstaben. Am
Samstag, 2. November 2013 findet
im Casino Herisau bereits zum
dritten Mal in Folge das «KrimiDinner» statt. Mittendrin die Autoren Mitra Devi, Peter Zeindler
und Susy Schmid. Tickets und Reservationen für das «Krimi-Dinner» nimmt das Restaurant Countries / Casino Herisau, Telefon
071
3511097
oder
unter
www.countries.ch entgegen.
Winter-SportartikelBörse
Aus Gugge-BAR-Festival
wird guggebarfestival.ch
TIPP DER WOCHE
«IM BETT MIT SISYPHOS» Wagen Sie sich mit Katja Baumann in das Bett des Löwen und erschrecken
sie nicht, wenn Sie sich darin plötzlich selber wieder finden. Katja Baumann kombiniert klassisches Schauspiel mit Figurentheater. Katja Baumann alias Isabelle und Sisi am Samstag, 2. November, um 20.15
Uhr, im Chössi-Theater in Lichtenteig. www.choessi.ch
UZNACH Am Wochenende vom 8.
und 9. November ist es wieder so
weit. Die Guggenmusig Tschäderi
Bomm Uznach organisiert bereits
zum vierzehnten Mal ihre Party
zum Start der neuen Fasnachtssaison. Auch wenn der Name leicht
modernisiert wurde, bleibt das
Festival für begeisterte Fasnächtler von Nah und Fern die Topadresse für das Kick-off zur fünften
Jahreszeit.Der Freitag startet mit
einer Warm-up Party in der Top-Egg
Bar. Feine Drinks und gut aufgelegten Sound von DJ Rümpel sind
garantiert. Als Pendant zum Partysound in der Bar sorgt die Ländlerformation, Raphael Fuchs & Co.,
im zusätzlich geöffneten Ländlerzelt für urchige und gemütliche
Stimmung. Das Guggerherz wird
dann am Samstag so richtig verwöhnt. Nebst den beiden einheimischen Guggen, werden sechs
weitere die Gugge-Night zum Beben bringen. Im geheizten Ländlerzelt lädt die Ländlerformation
Etzelbuebä zum «Juchzä und Tanzä» ein.Der Anlass findet erneut auf
dem Festplatz an der Benknerstrasse statt. Weitere Infos unter
www.guggebarfestival.ch
«AK Was?!»
«Musikerlebnis Gustav»
KIRCHBERG Am Samstag, den
2. November, zaubert der Liedermacher Gustav mit drei Begleitmusikern ein improvisiertes Musikspektakel auf die Bühne der Eintracht. Gustavs Bühnenpräsenz ist
weitum bekannt. Der Ausnahmekünstler aus Freiburg unterhält
sein Publikum mit Schalk, Witz und
Ironie und mit seiner wilden Spontaneität, lässt er die Leute teilhaben an seiner stürmischen Kreativität. Und so verwundert es nicht,
dass Gustav sein Ensemble beim
«Kampf der Chöre» zum Sieg führte oder letzten Dezember die Titelmelodie für «Jeder Rappen
zählt» beisteuerte. Das Album zur
Tour, «The Holy Songbook» erschien Mitte Oktober. «The Holy
Songbook» ist kein Album, das nur
gehört werden will, sondern - wie
es der Titel spitzzüngig andeutet –
zum
Mitmachen
auffordert.
Tickets sind an jeder Verkaufsstelle von starticket erhältlich.
«ÜberLebensWille»
LICHTENSTEIG Am 7. und 8. November, um 20.15 Uhr, kommt im
Chössi-Theater Lichtensteig, die
von Simon Keller geschriebene
Tragikomödie «AK Was?!» zur Aufführung. Eines Tages passiert das,
was alle Experten, Medien und Politiker für unmöglich hielten - Der
Atomare Super-Gau! Reservationen unter: www.ak-was.jimdo oder
Telefon 079 708 18 74.
WATTWIL Was ist Willenskraft?
Für Evelyne Binsack war das bis vor
ein paar Jahren keine Frage. Sie
hatte sie einfach. Sie setzte sich
Ziele und erreichte sie. 2001 stand
sie als erste Schweizerin auf dem
Gipfel des Mount Everest. Was Willenskraft ist, zeigte sie der Welt, als
sie im Herbst 2006 zu einer ungewöhnlichen Expedition aufbrach:
Von Innertkirchen im Berner
Oberland bis an den Südpol. Evelyne Binsack kauft sich eine kältetaugliche Filmkamera und entgegen aller Regisseuren-Regeln
bricht sie ohne Drehbuch im März
2013 zum Mount Everest auf. Live
- Reportage «ÜberLebensWille» mit
Evelyne Binsack am Mittwoch,
6. November, um 19.30 Uhr, im
Thurpark Wattwil.
«Bsonderi Moment...»
SCHÖNENGRUND Die Vorbereitungen auf die Jodlerunterhaltung
vom 1. und 2. November 2013 unter dem Motto « Bsonderi Moment...» laufen im Jodelchörli
Schönengrund seit einiger Zeit auf
Hochtouren. Am 1. November wird
das Doppelquartett Pfiifestier aus
Appenzell auf der Bühne stehen.
Zusätzlich sorgt das Ländlertrio
Chüeisgruess aus Wattwil für die
musikalische Unterhaltung. Am
2. November kommt die Gastformation aus dem Gebiet Lenk-Simmental. Der Jodlerclub St. Stephan, der seit 25 Jahren unter der
Leitung von Ueli Moor steht, singt
Jodellieder und Naturjutze aus ihrer Heimatregion. Als Tanzmusik
konnte das Echo vom Heimetli aus
dem glarnerischen Schwändi engagiert werden. www.jodelchoerli-
Das Monster Kati
BÜTSCHWIL Am Samstag, 2. November 2013, findet wieder die traditionelle
Winter-SportartikelBörse des Skiclub Bütschwil statt.
Wie jedes Jahr fliesst der Gewinn
in die Kasse der Jugendorganisation des Skiclubs (JO). Die Annahme der Artikel ist am Samstag,
02.11.13 von 09.00 bis 10.30 Uhr,
in der oberen Turnhalle Bütschwil. Der Verkauf erfolgt von
13.30 bis 14.30 Uhr. Willkommen
sind: Skier, Snowboards, Skistöcke, Ski- und Snowboardschuhe,
Skianzüge, Snowboardausrüstungen, Helme, Skibrillen, Handschuhe, Schlittschuhe und Schlitten. Die Sachen sollten in gutem
Zustand und noch in Mode sein.
Mützen und Winterschuhe werden
nicht angenommen. Von 15.00 bis
15.30 Uhr können der Verkaufserlös bzw. die unverkauften Gegenstände, abgeholt werden.
«It's Swing Time»
UZNACH Was sind das für Geräusche? Was sind das für Schatten?
Sobald Kati das Licht ausmacht,
sind sie da. Kleine Monster verstecken sich hinter dem Schrank,
unter dem Bett, auf der Lampe und
sogar zwischen den Büchern und
warten nur darauf, Kati zu erschrecken. Aber Kati hat bereits die
Schnecken in Mamis Garten mit einer genialen Katischneckenfalle
überlistet. Diese Idee müsste doch
auch bei kleinen Monstern funktionieren, oder? Freu dich auf die
Geschichte eines kleinen Mädchens, das sich mit grossen Ideen
zu helfen weiss! «Theater Tomas
& Tomas: Das Monster Kati» am
Sonntag, 3. November, um 11 Uhr,
im rotfärbli in Uznach.
Mobiler Hörtest
PEPE LIENHARD «It's Swing Time»
für Pepe Lienhard und seine
17-köpfige Big Band: Bis 15. November tourt der populäre Schweizer Bandleader mit seinem hochkarätigen Orchester durch die
Konzerthallen und zelebriert BigBand-Sound auf allerhöchstem Niveau. Auf der Playliste stehen Kompositionen von Glenn Miller, Duke
Ellington, Quincy Jones, Benny
Goodman, Count Basie u. v. a. Gemeinsam mit dem virtuosen Gesangsquartett «The Voices» und
seinem langjährigen musikalischen Gefährten Pino Gasparini
garantieren Pepe Lienhard und
seine Big Band für ein Konzerterlebnis der Extraklasse. Als Special
Guests mit dabei sind die beiden
amerikanischen Soul-Sänger Dorothea Lorene und Stevie Woods.
Verlosung
ALT ST. JOHANN/WILDHAUS Der
mobile Hörtest von Amplifon macht
in Alt St. Johann und in Wildhaus
Halt: Am Mittwoch, 30. Oktober,
auf dem SPAR-Parkplatz in Alt St.
Johann (Hauptstrasse) - und am
Donnerstag, 31. Oktober, auf dem
SPAR-Parkplatz in Wildhaus (Dorf
1533). An beiden Orten beant-
Die Toggenburger und See &
Gaster Zeitung verlost 2x2 Karten fürs Konzert der Pepe Lienhard Big Band am Freitag,
1. November, 19.30 Uhr, in der
Tonhalle St. Gallen. Senden Sie
uns bis 31.Oktober, 12 Uhr, eine E-Mail mit dem Stichwort
«Pepe Lienhard» zu. E-Mail an:
redaktion@toggenburgerzeitung.ch
Wohin man geht
30. Oktober 2013
Restaurant Eggberg
Eggberg 22, 9630 Wattwil
www.eggberg.ch / info@eggberg.ch
Metzgete
31. Okt. / 1. - 3. Nov. 2013
Restaurant
Anker
Grämigen
Hotel Ochsen Ernetschwil
www.ochsen-ernetschwil.ch
Schlachtbuffet
mit Hausmusik
· Jeden Sonntag im November
ab 11.30 Uhr/ Preis pro Person: 30.–
· Jeden Montag ab 14 Uhr Preisjassen
· 5.11. ab 14 Uhr Tanznachmittag
mit Walti und Leo
· 15.11. Stubete ab 20 Uhr mit Guido Bruni
Voranzeige:
Silvesterparty mit Heimfahrservice
METZGETE
Donnerstag, 31. Oktober
ab 11.00 Uhr bis
Sonntag, 3. November
mit Gstell – solangs hät
Auf Ihren Besuch freuen sich
Familie Sennhauser und Team
Platzreservation 071 983 15 55
Donnerstag 11.00 – 14.00 und 17.00 – 23.00 Uhr
Freitag-Sonntag ab 11.00 Uhr durchgehend
Sonntag bis 17.00 Uhr
Tel. 055 280 30 61
Fax 055 280 30 65
Metzgete
Donnerstag 31. Oktober
ab 18.00 Uhr
Freitag
1. November ab 11.30 Uhr
Samstag
2. November ab 11.30 Uhr
Wir freuen uns auf Ihren Besuch, das Adler-Team
Donnerstag, 31. Oktober bis
Sonntag,
3. November 19.00 Uhr
100% WIR
Auf Ihren Besuch freut sich das Linde-Team
Florastrasse 2 · 9533 Kirchberg SG · Tel. 071 932 00 32
www.toggenburgerhof.ch · info@toggenburgerhof.ch
Rest. Churfirsten, 9656 Alt St. Johann
Marika Habegger, Tel. 079 743 44 38
KaninchenMetzgete
Wilerstrasse 38, Tel. 071 931 11 31
mal was anderes
w w w. l a n d h a u s - b a z e n h e i d . c h
www.rest-adler.ch
Sonntag Ruhetag
Metzgete
Traditionelle
9602 BAZENHEID
Restaurant Adler
8862 Schübelbach
Tel 055 440 12 10
Abt
Abt Bedastr.
Bedastr. 56
56
9245
9245 Sonnental/SG
Sonnental
Tel. 071
071 951
951 53
53 80
80
Tel.
Toggenburgerhof
ochsen-ernetschwil@bluewin.ch
www.ochsen-ernetschwil.ch
Wir freuen uns auf Ihren Besuch.
Myrta & Thomas Hauser und Personal
Reservationen nehmen wir gerne unter Tel. 071 988 12 30 entgegen
Linde Sonnental
Hotel-Restaurant
Service-Aushilfe gesucht
Hotel Ochsen
Annemarie + Leo Stierli
Berglistrasse 1, 8725 Ernetschwil
Seite 7
Sa, 2. & So, 3. Nov. 2013
Metzgete
Donnerstag, 31. Oktober ab 18.00 Uhr
bis und mit Sonntag, 3. November 2013
Wir freuen uns, Sie bei uns begrüssen
und verwöhnen zu dürfen. Familie Abt und Mitarbeiterinnen
Restaurant Freihof
Bütschwil
Tel. 078 603 50 67
Verschiedene Spezialitäten:
Rollbraten, Hackbraten,
Geschnetzeltes u.v.m.
Metzgete
Mi, 30. Okt. bis
So, 3. Nov. 2013
täglich ab 11 Uhr
Wir heissen Sie herzlich willkommen und freuen uns
auf Ihren Besuch!
Familie Thalmann und Team
Voranzeige:
Do, 7. November 13: Alpenland-Sepp & Co.
Do, 14. November 13: Oesch‘s die Dritten
Fr, 27. Dezember 13: Mölltaler
So, 3. Nov. Musig Stubete ab 19 Uhr
Marika & Noldi & Team freuen
sich auf Ihren Besuch.
9608
Ganterschwil
9608
Ganterschwil
071071
983983
15 15
72 72
immer,
hemmer
wiewie
immer,
hemmer
wie
immer,
hemmer
Metzgete
vom Freitag, 1. Nov.
Vom
bis Sonntag, 3. Nov.
bis
Heute Mittwoch, 30. Okt. ab 11 Uhr
bis Samstag, 2. Nov. 20 Uhr
durchgehend warme Küche
Auf Ihren Besuch
freuen sich
Vreni und Melchior
Melchior
Schoch und die
Mitarbeiter
Auf Ihren Besuch freut sich
Claudia Fuchs und Team
Grabenstr. 17, 9620 Lichtensteig
Tel. 071 988 28 27
-liber
Metzgete
Do, 31. Okt. ab 18.00 Uhr
Fr, 1. Nov. ab 11.00 Uhr
Sa, 2. Nov. von 11.00 – 14.00 Uhr
Gasthaus zum Schäfli
9656 Alt St. Johann
071 999 24 42
info@schaeflisepp.ch www.schaeflisepp.ch
Donnerstag, 31. Oktober
bis Sonntag 3. November
Metzgete
Herzlich willkommen
Schäflisepp und Familie
Das Ochsen-Team freut sich auf
Ihren Besuch
und der Christmas Choir präsentieren:
Tel. 071 988 27 05
www.aelpli-krinau.ch
Weihnachtszauber
Die schönsten Weihnachts- und Winterlieder
Das Älpli ist noch bis
So. 3. Nov. geöffnet
Ab dem 8. Nov. 2013 sind wir,
Anni & Peter Breitenmoser
Ihre neuen Gastgeber im
Rest. Sonne Hintergoldingen
055 284 11 55
Stadtkirche Glarus
Samstag 07.12.2013 2000
R
IE VIE
D
EIZER
SCHW RE
TENÖ ER
R
AUF G
Casino Herisau
OSS
T SNACH
WEIH NEE
TOUR
Mittwoch 11.12.2013 2000
Pentorama Amriswil
Sonntag 15.12.2013 1700
Antrinkete ist
Freitag, 8. Nov. 2013
ab 20 Uhr
Andreaskirche Gossau
Musikalische Unterhaltung
mit Goldloch Buebe
Tickets jetzt erhältlich unter: ticketcorner.ch oder Tel. 0900 800 800
Auf Ihren Besuch freuen sich
Anni + Peter Breitenmoser
Todesanzeigen . . .
Montag 16.12.2013 2000
(CHF 1.19/Min. ab Festnetz)
und an allen üblichen Vorverkaufsstellen
www.iquattromusic.ch
:
. . . wir sind jederzeit fur sie da
Copy - + Schnelldruck Center · untere Bahnhofstrasse 30 · 9500 Wil · copycenter@zehnder.ch · Tel. 071 911 47 11
Seite 8
Wohin man geht
30. Oktober 2013
JK Männertreu
2. November 2013
Abendunterhaltung mit Singspiel
EMOTIONEN IM GROSSFORMAT
Programm vom 31.10.-6.11.2013
Bildweiherstrasse 5
9015 St.Gallen
Tel. +41 71 311 38 39
LES VÊPRES SICILIENNES
Mo 18.30 Uhr, Live aus dem
Royal Opera House, London
www.kaeser-camping.ch
Adventsausstellung in der Biogärtnerei 9 bis 21 Uhr
- grosse Auswahl «lebender» Adventskränze
- Weihnachtliche Floristik, Raumschmuck & Accessoires
Ausserdem
- Produkte aus dem Nähatelier
Kulinarisches
- Ab 9 Uhr: Kaffee und Kuchen, Snacks, Getränke
- 12 bis 21 Uhr: Warmes aus der Aubodenküche
Ausbildungsstätte Auboden · 9125 Brunnadern · 071 378 60 22 · www.auboden.ch
.N
+3
Platzreservation bei
Raiffeisenbank Obertoggenburg
(am Schalter oder 071 / 999 11 22)
sm
es
se
2.
Mitwirkende:
Jodelquartett Schafroth/Müller
Ländlerquartett Müller/Lüthi/Alder
JK Männertreu, Nesslau-NSJ
au
Tag der offenen Türen
- 10 bis 18 Uhr: Workshops mit Lernenden
- 10 Uhr/14 Uhr/17 Uhr: Öffentliche Führungen
durch die Ausbildungsbetriebe
Büelensaal, 9650 Nesslau
Beginn: 20.00 Uhr
Saalöffnung/Nachtessen ab 18.30 Uhr
Barbetrieb / Kaffeestube
THOR-THE DARK KINGDOM 3D
Do/Sa-Mi16.15 + 20.15,
Fr 16.15, 21.30 + 23.45,
Do/Sa 22.45, Deutsch, ab 12 J.
BENIM DÜNYAM
15.45 + 21.15 (Di nur 15.45)
Do/Fr/Sa 23.30, So 11.00
Türkisch/d, ab 12 Jahren
ACHTUNG, FERTIG, WK
Do-So 13.30, 18.15 +20.30,
Mo 13.30 + 20.30, Di 13.30, 18.15
+ 20.30, Mi 18.15 + 20.30
Do/Fr/Sa 23.00, So 11.00, Dial.-12
H
Freitag, 8. November 13, 9-21 Uhr
50 Jahre Auboden – Tag der offenen Türen
Adventsausstellung in der Biogärtnerei
ov
em
be
r2
01
3
Bezahlen Sie Ihr Traummobil
in CHF oder Euro
RUNNER RUNNER
19.00 (ausser Di), D,ab 12 Jahren
Mit einem Veranstaltungsinserat
in unserer starken Zeitung
erreichen Sie jede Woche über
32‘000 Haushaltungen per Post
«au ennet em Ricke»
Samstag
2. November 2013
10.00 bis 17.00 Uhr
Zum 20 Jahr-Jubiläum!
70 Stände mit Spezialitäten aus
Mogelsberg und dem Toggenburg
10 Uhr Musikgesellschaft Mogelsberg
13.30 Uhr Kürbis-Wettbewerb
14 Uhr Musikgesellschaft Dicken
13 + 15 Uhr Jugendband Neckertal,
Konzert in der Kirche
ab 17 Uhr Invade Bluesband im
Gasthaus Löwen
Jubiläums-Patronat RAIFFEISEN
www.martinimarkt.ch
ENDERS`S GAME
Do/Sa/So/Di 17.30, D, ab 12 J.
RUSH
So 11.30, Deutsch, ab 12 Jahren
ABOUT TIME
Fr 17.15, Mo/Mi 17.30, D, ab 12 J.
2 GUNS
Do/Sa 22.15, Deutsch, ab 14 J.
WIR SIND DIE MILLERS
Fr 22.30, Deutsch, ab 12 Jahren
WOLKIG MIT AUSSICHT AUF
FLEISCHBÄLLCHEN 2 2D/3D
3D: 15.15
2D: 14.30, Deutsch, ab 6 Jahren
TURBO 2D/3D
3D: Fr/So/Di 13.45
2D: Do/Sa/Mo 13.45, Mi 13.30
So 11.15, Deutsch, ab 6 Jahren
S‘CHLINE GSPÄNGST
13.15
Dialekt, ab 4 Jahren
KULTURFILME
Z‘ ALP
Fr/Mi 20.00, Sa/Mo 17.00
So, 10.11., 10.30: Käse- und
Mostbrunch mit Th. Rickenmann
AM HANG
Do/Di/Mi 17.00, So 20.00
Fr 19.30 in Anwesenheit von
Regisseur Markus Imboden
VON HEUTE AUF MORGEN
Fr/So 17.00, Di 20.00
Dialekt, ab 12 Jahren
L‘ EXPÉRIENCE BLOCHER
Sa/Mo 20.00, Deutsch, ab 10 J.
JEUNE ET JOLIE
Do 20.00,Französisch/d, ab 12 J.
www.cinewil.ch, 071/913 90 90
7 TAGE AKTUELL!
JEDEN MITTWOCH
PER POST IN ÜBER
32 000
Primi Bar
Gommiswald
Rickenstrasse 42
www.munggs.ch
HAUSHALTUNGEN
AU ENNET EM RICKE
Wir geben neue Impulse!
Region
30. Oktober 2013
Neuer Vorstand
«Sozialistische Ideen
vernichten Wohlstand
und Arbeitsplätze.»
Toni Brunner
Nationalrat SVP
Ebnat-Kappel
www.1-12-nein.ch
NE1:N
12
ZU
Für EiNE starkE schwEiZ mit ZUkUNFt.
Volero kommt
WATTWIL Am nächsten Sonntag
muss Volley Toggenburg zu Hause
gegen den absoluten Liga-Favoriten Volero Zürich antreten, dafür
braucht es Unterstützung Lassen
Sie sich diese Leckerbissen nicht
entgehen und verfolgen Sie den
Auftritt der besten Schweizer
Mannschaft in der Rietsteinhalle in
Wattwil um 16.00 Uhr.
pd/mh
TOGGENBURG Am Samstag trafen sich die Mitglieder der Junior
Chamber International Toggenburg (JCIT) zu ihrer 29. Mitgliederversammlung. Neben sozialen
Projekten und dem Jahresprogramm 2013/14 stand die Neubesetzung des Vorstandes auf der
Traktandenliste. Die bisheriger Vize-Präsident, Markus Kammermann, BBK Agentur für Kommunikation AG, hat das Vereinspräsidium von Sonja Grob, Grob Kies
AG Lichtensteig, übernommen.
Dieses Jahr wurden René Perret,
Geschäftsführer Perret AG in Lichtensteig, Ivo Högg, Högg AG in
Wattwil und Ivo Keller, Geschäftsleitung Fenster Keller AG in
Bütschwil, als Mitglieder verabschiedet. Mit Thomas Gämperli
und Gabriel Oesch, G&O Solutions GmbH in Bütschwil, Claudio
Looser, Teilhaber S, B & Partner
Services GmbH in Ebnat-Kappel,
Urs Leuzinger, Rusch Elektronik
AG und Urs Wohlgensinger, Raiffeisenbank in Bütschwil, konnten
fünf neue Mitglieder aufgenommen werden.
pd/mh
Erlebnis-Bauernmarkt
WATTWIL Der 8. Bauern-Erlebnismarkt bei der Markthalle
zählte rund 2'000 Besucher.
Breakdance, Singen von Edelmann-Liedern oder Musizieren
auf der Hals-Zither waren dabei
nur einige musikalische Leckerbissen. Die Kleinsten freuten sich besonders über die Möglichkeit, Pony reiten zu können.
tab
Gemütlich, traditionell und einzigartig
MOGELSBERG Der 20. Martinimarkt lädt wieder ein
Bunte Blätter fallen, die Tage
werden kürzer, man kommt
zusammen, um es sich gemütlich zu machen - diese Atmosphäre können Besucher beim
traditionellen Martinimarkt
am Samstag wieder erleben.
70 Aussteller präsentieren ihr mit
viel Liebe hergestelltes Kunsthandwerk oder laden zu kulinarischen Köstlichkeiten ein. Um 10
Uhr wird der Markt von der Musikgesellschaft Mogelsberg mit rassigen Klängen eröffnet. Von 10 bis
11 Uhr können beim Dorfbrunnen
selber gezogene Kürbisse abgegeben werden. Neue Klänge kommen aus dem «Häxe-Kafi», um
11.30 Uhr tritt die Djembe-Gruppe «Tiriba» dort auf. In der Kirche
werden um 13 Uhr und um 15 Uhr
Konzerte der Jugendband Neckertal geboten. Um 14 Uhr spielt
die Musikgesellschaft Dicken auf
dem Dorfplatz. Rund um die fröhlichen und reichhaltigen Marktstände wird auch für das leibliche
Wohl gesorgt.
«Ein Anlass, der einfach zu
Mogelsberg gehört»
Der Mogelsberger Martinimarkt
wird in diesem Jahr bereits zum 20.
Mal organisiert. Wir fragten bei OKChefin Maja Meyer-Böhm nach, wie
es alles einmal angefangen hat:
«Ich habe mir den Markt ausgedacht und ihn ins Leben gerufen.
Seit 1993 lebe ich in Mogelsberg
und ich wollte etwas zusammen mit
den Einheimischen machen. Es
klappte alles von Anfang an ohne
grössere Probleme. Noch heute sind
Leute im Organisationskomitee des
Martinimarktes, die von Anfang
dabei waren.»
Wie war denn der erste Martinimarkt?
«Er war einfach grossartig. Es war
ein goldiger Herbsttag und die Leute - Einheimische wie Auswärtige sind gekommen und haben unseren kleinen Kunstgewerbemarkt
IN KÜRZE
Vermisste Wanderin
wurde tot aufgefunden
STEIN Am Freitag (25. Oktober
2013), gegen 18.30 Uhr, ist eine
vermisste 75-jährige Wanderin unterhalb Speermürli bei Stein tot
aufgefunden worden. Offensichtlich stürzte sie auf der Wanderung
vom Speer Richtung Stein in
einen Abhang und verstarb.
Verdacht - ruf an
REGION Am Montag startete erneut die Kampagne der Polizei gegen Einbrecher. Die Bürgerinnen
und Bürger werden aufgerufen,
verdächtige Feststellungen sofort
der Polizei zu melden.
Baumaschinen gestohlen
Für Sie war unterwegs: Tamara Barbi
Seite 9
FLAWIL In der Zeit zwischen Samstag und Sonntag (27.10.2013) ist
an der Mettlenstrasse eine unbekannte Täterschaft in den Keller einer Baustelle eingeschlichen und
hat dort Baumaschinen entwendet. Die drei Maschinen haben einen Wert von mehreren tausend
Franken.
pd
und die Musikgesellschaft Mogelsberg führen im Wechsel seit einiger Zeit ein Raclettezelt vor der Kirche. Anlässlich der 20. Marktes
wird es ein Abendessen und ein
Konzert geben. Dafür erhalten alle, die einen Stand geführt haben,
und alle Sponsoren, einen Gutschein. Das Konzert ist öffentlich
und für alle kostenlos »
Bild: mh
Sie hat es erfunden: Maja Meyer-Böhm
hat vor zwanzig Jahren den Martinimarkt in Mogelsberg zum ersten Mal organisiert und ist heute noch dabei.
genossen. Trotz anfänglicher, kleiner Widerstände und der Frage, ob
den Markt überhaupt jemand in
Mogelsberg braucht, ist es für die
Mogelsberger «ihr Markt» geworden.»
Was zeichnet den Martinimarkt
Mogelsberg aus?
«Es kommen Jahr für Jahr an die
2'000 Besucher. Die Einheimischen treffen sich und die Weggezogenen kommen auf einen Besuch vorbei. Viele Auswärtige geniessen die einzigartige Atmosphäre des Marktes. Wir geben vielen Anbietern die Möglichkeit, sich
mit ihren Waren zu präsentieren.
Trotzdem ist es kein typischer Warenmarkt. Unser Martinimarkt ist
ein Markt für Private, Gewerbler,
Vereine und Institutionen. Es ist
ein musikalischer Markt. Der Markt
beginnt immer um 10 Uhr mit der
Musikgesellschaft Mogelsberg.»
Was gibt es am 20. Martinimarkt
Neues?
«Wir haben immer wieder etwas
Neues gemacht. Seit ein paar Jahren veranstalten wir einen Kürbiswettbewerb. Die Guggenmusik
Wird es den Martinimarkt auch in
20 Jahren noch geben?
«Davon gehe ich aus. Bis jetzt haben wir noch nie neue Mitglieder
suchen müssen. Es haben sich immer wieder welche angeboten, die
gerne mitmachen. Der Martinimarkt ist ein Anlass, der zu Mogelsberg gehört. Wir haben auch
versucht, im Frühjahr etwas zu organisieren. Doch das wurde von der
Bevölkerung nicht angenommen.»
Warum darf man den 20. Martinimarkt nicht verpassen?
«Weil der Mogelsberger Dorfplatz
sich einzigartig um den Markt
gruppiert. Und man muss auf jeden Fall, den Markt besuchen, weil
das Angebot, die Vielfalt und die Atmospäte einfach grossartig sind
und man schlichtweg dabei gewesen sein muss.»
mh
Nach 17 Uhr geht
es weiter
Die Toggenburger Blues-Band
«Invade» spielt im Gasthaus
Löwen auf. Das gibt einmal auch
den Märktler die Möglichkeit,
sich nach dem Markttag hinzusitzen und zu geniessen. Dieses
Konzert ist ein Dankschön an
20 Jahre tolle Markterlebnisse.
Zukunft des
Klangwegs
WILDHAUS-ALT ST.JOHANN Um
die Attraktivität dieses Weges langfristig zu erhalten, wurde im Frühling 2013 die Arbeitsgruppe Klangweg gegründet, mit dem Ziel, zukünftig besser und vernetzter zusammenzuarbeiten. Die Arbeitsgruppe Klangweg lädt alle Einwohnerinnen und Einwohner der
Gemeinde zum Informationsanlass am 14. November, um 20.30
Uhr, in der Propstei in Alt St. Johann, ein.
pd
Fruit Loop
KRUMMENAU Fruit Loop - die
Partyreihe für alle ab 16 Jahren geht
in die vierte Runde. Du bist mindestens 16 Jahre alt, dann schnapp
dir deine freunde und komm mit
ihnen ins Kraftwerk nach Krummenau. Am Fruit Loop am Samstag, 2. November stehen hinter den
Plattentellern Mean2k und DJ
Remo.
pd/mh
die Kraft
danach
«Saft vom Fass»
alkoholfrei ist ein
erfrischender
Durstlöscher mit
nur 18 kcal/dl für
unterwegs und
auf dem Gipfel.
Trink den neuen
Cider und
bewahre einen
klaren Kopf.
ALKOH
OLFREI
Mosterei Möhl AG
9320 Arbon | Tel. 071 447 40 74 | www.moehl.ch
Christkindlmärkte
Roth
Fahrten
AG
reisen + transporte
www.roth-reisen.ch
Lindenhofstr. 9 • 9630 Wattwil • Tel. 071 988 48 83
Tagesfahrten
05.11.
Aktionsfahrt – Fahrt ins Blaue
06.11.
Aarauer Rüeblimärt
25.11.
Zibelemärit in Bern
03.12.
Chlaus-Aktionsfahrt
26./27.12. Spenglercup Davos
ab
Fr.
Fr.
Fr.
Fr.
Fr.
35.–
45.–
49.–
40.–
42.–
WEIHNACHTSMÄRKTE MÜNCHEN –
zentrales ****Hotel
13. – 14.12./14. – 15.12.
ab Fr. 245.–
(Möglichkeit für Besuch von Fussballmatch)
14.12. Tagesfahrt
Messen
23.11.
Igeho Messe in Basel inkl. Kaffee/Gipfeli Fr. 50.–
Konzert/Theater/Musical
06.12.
Die kleine Niederdorfoper in Zürich
(Abend)
Kat. 1
21.12.
Christmas Tattoo in
Zürich / Hallenstadion
Kat. 1
12.01.14 Die kleine Niederdorfoper
in Zürich (Nachmittag)
Kat. 1
26.01.14 Operette Gasparone in Balzers Parkett
15.02.14 Operette Gasparone in Balzers Parkett
Weihnachtsmärkte
30.11.
Weihnachtsshopping in Mailand (ID)
01.12.
Basel
04.12.
Einsiedeln
07.12.
Bremgarten
14.12.
Europa-Park, D-Rust inkl. Eintritt (ID)
Kinder 73.– / Erw.
16.12.
Strassburg (ID)
30.11. – 01.12. München
07. – 08.12.
Nürnberg – mit Besuch
in Rothenburg ob der Tauber
Fr. 149.–
Fr. 142.–
STUTTGART – zentrales ****Hotel
29. – 30.11. / 30.11. – 01.12.
ab Fr. 225.–
29./30.11. / 07.12. Tagesfahrt
Fr. 56.–
Tagesfahrten – Carreisen – Ausflüge
ZIEBELEMÄRIT BERN
25.11. inkl. Kaffee/Weggli
24.11. 1 Tg Willkommen im Reisebeizli/ Fototreff
Hauptstrasse 3
9650 Nesslau
Tag der offenen Türen in Nesslau
Fr. 49.–
Weihnachtsmärkte
25.11. 1 Tg Zibelemärit Bern
Fr. 149.–
Fr. 90.–
Fr. 90.–
Fr.
Fr.
Fr.
Fr.
Fr. 56.–
60.-
1.12. 2 Tg Weihnachtsmarkt Salzburg
EUROPA PARK
01.11. Halloween
62.–
45.–
33.–
40.–
Fr. 83.–
Fr. 60.–
Fr. 205.–
Fr. 87.–
ÜF 260.-
14.12. 1 Tg Weihnachtsmarkt Stuttgart
65.-
18.12. 1 Tg Weihnachtsmarkt Basel
60.-
JASSREISE BREGENZERWALD
12. – 13.11. ****Wellnesshotel
ab Fr. 249.–
Unsere neuen Reisen 2014 und viele Details
und Infos unter: www.zwinglis.ch oder Tel:
SPENGLER-CUP DAVOS
26. – 31.12. täglich
ab Fr. 61.–
Rösli+Hermann Zwingli Nesslau 071 994 10 50
Heidi Heim, Ebnat- Kappel
071 993 23 65
Verlangen Sie unsere Prospekte für Adventsfahrten und Weihnachtsreisen mit unseren
Partnern Twerenbold und Reisebüro Mittelthurgau.
Fr. 240.–
Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung.
Flawilerstrasse 1, 9500 Wil, 071 925 22 52
www.wick-wil.ch, info@wick-wil.ch
%2(6&+
MEHRTAGESFAHRTEN:
14. – 15. Dez. 2 Tage Christkindlmarkt Würzburg / Bad Wimpfen ZF CHF 195.00
TAGESFAHRTEN:
03. Nov. ½ Tag
Saisonschlussfahrt mit Nachtessen und Musik CHF
73.00
25. Nov.
1 Tag
Berner Zwibelemärit
CHF
49.00
30. Nov.
1 Tag
Weihnachtsmarkt & Lichterglanz Ulm
CHF
50.00
05. Dez. ¾ Tag
Weihnachtsmarkt Einsiedeln
CHF
34.00
06. Dez. ½ Tag
Christkindlmarkt Bremgarten AG
CHF
38.00
07. Dez. ½ Tag
Christkindlmarkt Bremgarten AG
CHF
38.00
12. Dez.
1 Tag
Weihnachtsmarkt Kempten im Allgäu
CHF
50.00
28. Dez.
1 Tag
Winterzauber im Europapark inkl. Eintritt Erw. CHF
83.00
Kind CHF
73.00
6W 3HWHU]HOO 6*
7HO +HULVDX $5
7HO (0DLO LQIR#ERHVFKUHLVHQFK
,QWHUQHW ZZZERHVFKUHLVHQFK
15. November 2013
7./8. Dezember 2013
11. Dezember 2013
25. Mai 2014
Andreas Gabalier (Hallenstadion)
Weihnachtsmärkte
Freiburg i. Br. / Colmar
2 Tage ZF
290.00
Augsburg
1 Tag
54.00
Musical Dirty Dancing
1. Kat
155.00
2. Kat.
140.00
Ihren Anruf nehmen wir gerne entgegen
Weihnachtsmarkt Colmar
24. November 2013 & 30. November 2013
1 Tag
Weihnachtsmärkte Nürnberg/Rothenburg o. T.
29. November – 1. Dezember
3 Tage
Weihnachtsmarkt Stuttgart
30. November 2013
1 Tag
Weihnachtsmarkt Basel
30. November 2013
1 Tag
Huttwiler Wiehnachtsmarkt
1.Dezember 2013
1 Tage
Weihnachtsmärkte Strassburg & Colmar
7./8. Dezember
2 Tage
Weihnachtsmarkt Konstanz
7. Dezember 2013
1 Tag
Winterzauber Europa-Park
7. Dezember 2013
1 Tag
Weihnachtmarkt Bremgarten
8. Dezember 2013
1 Tag
Weihnachtsmarkt Bozen mit
Adventskonzert Kastelruther Spatzen
13. – 15. Dezember
3 Tage
Weihnachtsmarkt München
14. Dezember 2013
1 Tag
und viele weitere Reisen….
Ihre Anmeldung würde uns sehr freuen.
Verlangen Sie unsere Detailprogramme!
CHF
42.–
CHF 335.–
CHF
46.–
CHF
37.–
CHF
36.–
CHF 245.–
CHF
34.–
CHF
75.–
CHF 32.–
CHF 425.–
CHF 54.–
«Schatzchäschtli» sind ab sofort kostenpflichtig
Schatzchäschtli
Klein ohne Foto s/w
2sp./40mm
Schatzchäschtli Gross mit Foto 4-farbig
4sp./40mm oder 2sp./80mm
Fr. 50.–
Fr. 20.–
UND TSCHÜSS!
Seine Zeit in der Schweiz ist für
dieses Jahr abgelaufen. Unser
Kamerädli verlustiert sich für
einige Monate auf den Philippinen und Thailand. Wir werden regelmässig in der ToZ/
SeeGA über deine Aktivitäten
berichten.
Deine Freunde
In diesem Sinne:
phop kan mai krap/kha
พบกันใหมครับ/คะ
Schicken Sie uns Ihren gewünschten Schatzchäschtli-Text / Foto an die
Toggenburger / See & Gaster Zeitung, Postfach 146, 9630 Wattwil oder per
Mail an: info@toggenburger-zeitung.ch
Barzahlung oder auf Konto IBAN CH36 0078 1181 0341 0160 9, ohne
termingerechten Zahlungseingang keine Veröffentlichung,
Redaktionsschluss: Montag 17.00 Uhr
ES ISCH DE PLAUSCH GSI!
Wir danken unserem versierten
Chauffeur für die sichere Fahrt.
Das Schulreisli war wie immer
ein pures Vergnügen!
Wir freuen uns wenn es wieder heisst: «Norbert fahr den
Dienstwagen vor»
65 JAHRE HEIDI KURATLI
AEMELSBERG
Liebi Heidi, Mutti, Grosi.
Nachträglich nochmals alles Gueti
zo dim Geburtstag, wo du am
25. Oktober hesch dörfe fiire!
Fredy, Hansruedi, Fredy mit Familie
Happy Birthday
Christian Hanimann
Zu deinem Geburtstag
am 29. Oktober schicken wir
nachträglich herzliche
Geburtstagsgrüsse
in die Lista Degersheim.
Weiterhin alles Gute
und beste Gesundheit!
Region
30. Oktober 2013
Seite 11
Jetzt dauert es nicht mehr lang
ESCHENBACH Die Weihnachts- und Gewerbeausstellung öffnet am 29. November
Nach über einem Jahr sind die
Planungen und die Vorbereitungsarbeiten abgeschlossen.
Jetzt beginnen allmählich die
Aufbauarbeiten.
Ruhige Balladen und Pop
SCHMERIKON Benefizkonzert mit Chor Circle of Songs
Der Chor Circle of Songs bieten
am nächsten Samstag, 2. November, um 19 Uhr, in der katholischen Kirche Schmerikon
bekannte Lieder, die Erinnerungen und Gefühle wecken.
Unter der Leitung von Geri Gönitzer begeistert der Chor seit 2006
eine stetig wachsende Fangemeinde. Besonderes Anliegen des
Chors ist immer wieder bei ihren
Konzerten, die Unterstützung eines sozialen Projektes. So singt der
Chor an diesem Konzert zugunsten des Vereins LebensWert, die
sich einsetzten für Menschen in
Madagaskar.
Aus der Vielzahl von Hits aus den
letzten 20 und 30 Jahren hat Geri
Gönitzer daraus ein ungefähr einstündiges, breitgefächertes Programm von ruhigen Balladen bis zu
poppigen Nummern zusammengestellt. Durch das Konzert begleitet den Chor eine kleine aber
feine Band mit Piano, Violine, Saxofon und Klarinette. Freude am
Singen hat diesen Chor aus den
verschiedensten Ecken der Region
zusammengeführt. Freude möchten sie auch mit ihren Liedern den
Besucher und Besucherinnen
schenken. Der Eintritt ist frei.
Weitere Infos erhalten Sie unter
www.circleofsongs.ch
pd
SchnupperNachmittag
IN KÜRZE
Angebot wird ausgebaut
UZNACH Ab dem 8. Dezember 2013
werden von der Gemeinde Uznach
neu vier anstelle von drei Tageskarten Gemeinde angeboten. Die
Tageskarten werden vom Einwohneramt bewirtschaftet und
können per Internet und Telefon
reserviert oder direkt beim Einwohneramt im Rathaus bezogen
werden.
Naturgefahren
KALTBRUNN Das Massnahmenkonzept Naturgefahren zeigt die
Schutzdefizite und die notwendigen Massnahmen zur Verbesserung der Situation auf. In Kaltbrunn bestehen vor allem beim
Hochwasserschutz Defizite, welche es zu verbessern gilt.
pd
UZNACH Am Mittwoch, 6. November 2013, von 14 bis 16 Uhr öffnen die Spielgruppe WunderLAND
und Waldspielgruppe WunderWALD an der Obergasse 2, alte Seidenfabrik Schubiger, in Uznach ihre Türen. Angesprochen sind Eltern mit Kindern ab drei Jahren.
In der Spielgruppe wird gespielt,
gewerkt, gemalt, geraten und experimentiert. Es werden auch Geschichten erzählt und gehört. Die
Leiterin des WunderWALD gibt
Auskunft über den Alltag. Der Anmeldeschluss für das 2. Semester
des Schuljahres 2013/2014 ist für
beide Spielgruppen der 22. November 2013. Die Leiterinnen
freuen sich auf viele interessierte
Besucher.
pd
Mitte November wird mit der Montage des grossen Ausstellungszeltes begonnen und eine Woche später wird das Festzelt zwischen
Dorftreff und Fussballplatz aufgestellt. Rund 700 Arbeitsstunden
werden zu leisten sein, bis alle
Stände fertig sind und sich die rund
60 Firmen an der 10. Weihnachtsund Gewerbeausstellung präsentieren können. Wir nutzten die
letzten Tage vor der Ausstellung
und fragten bei OK-Präsident
Charly Büsser nach.
Herr Büsser, seit wann sind Sie OKChef der WEGA Eschenbach?
«Ich habe das Präsidium im Jahre
1999 übernommen.»
Können Sie kurz die WEGA und
deren Entstehung beschreiben?
«Im Jahr 1996 wurde ich als Präsident des Gewerbevereins gewählt. Da wir einen 3-JahresRhythmus der Weihnachts- und
Gewerbeausstellung (WEGA) hatten, übernahm ich die Leitung von
Karl Egli (sel.) im Jahr 1998. Die
6. Ausstellung war damals nur im
Dorftreff.
Dann realisierte man den Zwischenbau zum Werkdienstgebäu-
de. Im 2008 kam die verrückte Idee
mit dem Ausstellerzelt zwischen
Dorftreff und Fussballplatz. Da im
Jahr 2011 die grosse GEWA in St.
Gallenkappel stattgefunden hatte,
haben wir uns im OK für eine 5-Jahres-Pause geeinigt. Jetzt steht die
11. WEGA vor der Tür.»
Charly Büsser
OK-Präsident
Hat die Gemeindevereinigung von
Eschenbach,
Goldingen
und
St.Gallenkappel Einfluss auf die
diesjährige WEGA?
«Ja, ich denke schon, das Gewerbe aus St. Gallenkappel und
Goldingen sind jetzt auch berechtigt, sich an der WEGA zu präsentieren. Im November findet
auch noch die Fusion der Gewerbevereine statt. Es sind jetzt schon
12 Aussteller von Goldingen und
St. Gallenkappel dabei.»
«Die WEGA ist mittlerweile zur
Tradition geworden. Es präsentieren sich 58 Aussteller vom
ausschliesslich einheimischen
Gewerbe. Es
ist ein guter
Treffpunkt
wo man sich
ab Freitag,
30. November,
bis
Sonntag, 1. Dezember, gemütlich unterhalten kann. Die innovativen Aussteller werden die
Zeit benützen, um sich bei ihren Kunden zu bedanken und ihre Fragen fachmännisch zu beantworten. Es wird kein Eintrittsgeld verlangt und alle zwei
Stunden findet eine Gratisverlosung statt, bei der die Besucher schöne Preise gewinnen
und gleich mitnehmen können.
Zu guter Letzt sind wir auch kulinarisch gut gerüstet mit den
zwei Restaurants auf dem Rundgang und der Gwerbler-Bar zum
Ausklang.»
Wann haben Sie mit den Vorbereitungen für die WEGA angefangen?
«Meine Aufgabe begann schon im
August 2012. Die erste Sitzung mit
dem «neuen gesamten OK» fand am
27. September 2012 statt.»
In diesem Jahr gab es organisatorische Veränderungen im OK.
Welche und Warum?
«Da die WEGA immer grösser wird
und somit auch die Verantwortung wächst, wollte ich, dass jedes
Ressort doppelt besetzt ist. Ich
habe ein super OK um mich
herum. Es ist dann einfacher eine
Position zu ersetzen, wenn es mal
einen Abgang gibt.»
Bild: z.V.g.
Gut vorbereitet: Charly Büsser und Harry Iselin (Präsident Gewerbe Eschenbach).
Was steht in den nächsten vier
Wochen bis zur Eröffnung noch
an?
«Bis jetzt haben wir in den
Sitzungen möglichst alle Vorbereitungen für einen reibungslosen
Ablauf getroffen. Ab jetzt beginnt
die eigentliche Arbeit mit dem Aufbau des Eingangs und das Aufstellen des grossen Zeltes, das gegenüber 2008 um 15 Meter verlängert wird. Das sind die Grossbauten und ab Montag, 25. November geht es mit den Inneneinrichtungen zum Endspurt.»
mh
Pilzfund
Trachtenchränzli
«Diese Prachtexemplar ist mir auf
der
Fastenwanderung
vom
15. Oktober begegnet. Diese Begegnung war nicht ganz einfach,
ich am Fasten und da eine so wundervolle Natur- Speise.»
Robert Artho, Gommiswald
«Beim täglichen Spaziergang zwischen Parkplatz Müselen und der
Alp Kohlwald (Rieden) bin ich auf
diesen riesigen Fliegenpilz gestossen (25 cm Durchmesser). So
ein Prachtexemplar habe ich zuvor noch nie gesehen. «
Monika Oertig, Rieden
GOLDINGEN Die Trachtengruppe «Sunneschy» Goldingen
lud am Samstag zur Unterhaltung in die Turnhalle ein.
Musikalisch begleitet wurden die
Tänze vom «Goldiger Örgeliblitz». Das Programm bereicherten die Kindertanzgruppe
mit ihren Darbietungen und der
Jugendchor Fortissimo mit Gesang.
Bilder bitte senden an E-Mail:
redaktion@toggenburgerzeitung.ch
Für Sie war unterwegs: Martina Heinrich
WIR DECKEN SIE GERNE EIN
15 %
GROSSE AUSWAHL AN VERSCHIEDENEN
VO R H A N G S TO FFE N
Kreative
Raumgestaltung
40 %
–
–
–
–
–
–
–
–
–
–
10 %*
Vorhänge | Beschattungssysteme
Vorhangmontageeinrichtungen
Heimberatung/Montage
Hochwertige Ausführung in unserem
Nähatelier
Perfekte Planung
Geschultes Team
Individuell
Persönlich und beratend
Liebe zum Detail
Erfahren
> 10% bis 50% auf
Vorhangstoffe
Ganzjahres-Duvet mit
Kassetten
–
–
–
–
Inhalt: neue, reine Gänsedaunen, weiss 90 %
Fassung: soft cambric, 100 % Baumwolle
Für das ganze Jahr
Für Schläfer mit durchschnittlichem
Wärmebedürfnis
– Für Schläfer in wenig geheizten,
normal isolierten Schlafzimmern
* auf das gesamte
Sortiment
(ausser Netto-Artikel)
Tischwäsche und
Dekoartikel
– 160 cm × 210 cm | 750 g | statt CHF 479.–
–
–
–
–
CHF 329.–
– 200 cm × 210 cm | 940 g |
statt CHF 639.–
CHF 439.–
Läufer und Tischsets
Tischwäsche nach Mass
Sofakissen und Plaits
Tolle Geschenkideen aus unserer
Geschenkboutique
Breites Angebot
DONNERSTAG
FREITAG
31. Oktober 2013
08.30 –17.00 Uhr
1. November 2013
09.30 –17.00 Uhr
SAMSTAG
2. November 2013
08.30 –17.00 Uhr
SONNTAG
3. November 2013
09.30 –17.00 Uhr
GROSSER WE T TBE WERB | FEST WIRTSCHAF T | MALWE T TBE WERB
– Diverse Kissen in allen Grössen
– Synthetischer Bettinhalt für Allergiker
Grosses
Bettwäsche-Angebot
Diverse Accessoires
fürs Bad
– Jersey und Frotteefixleintücher in allen
Massen und Farben erhältlich
(auch für Wasserbetten)
– Bettmolton
– Frottierwäsche
– Badeteppiche
– Duschvorhänge und Zubehör
Garnituren ab CHF 85.–
TRAUMWOCHEN
PRÄMIE
CHF 200.–
TRAUMWOCHEN
PRÄMIE
CHF 400.–
CHF 200.–
Grosse OrientteppichTeilliquidation
Gültig bis 13.11.2013
Gültig bis 13.11.2013
– Handwebteppiche und Designerteppiche
– Reparaturen- und Reinigungsservice
(ab 80 cm Breite)
(ab 80 cm Breite)
(ab 160cm Breite)
> Auf alle
Orientteppiche
40% Rabatt
(Mit Echtheitszertifikat)
Unser Team wird an den Tagen
der offenen Türen von einem
bico®-Verkaufsberater unterstützt.
ErgoLuxe® –
die perfekte Regeneration für Ihren Körper
Erfahren Sie
– ein einzigartiges Ergonomie-Konzept,
das die Mobilität im Schlaf
begünstigt
– revolutionäre Druckentlastung und
dadurch Vermeidung von Muskelverspannungen
Beschattungssysteme
– Plissées | Lamellen | Rollos | Jalousien | Flächenvorhänge | Insektenschutz
> Wir bieten Ihnen komplette Lösungen für Privat, Büros,
Praxen und Wintergärten
bico-flex Avantgarde/Couch*
®
– Regeneration der Wirbelsäule durch
perfekte Ausbalancierung
– intelligente Körperanpassung durch
Entlastungs- und Stützzonen,
abgestimmt auf Ihren Körpertyp
– hochwertige, waschbare
Naturwollauflage
> Gratis Lieferung und Montage
Der bico-flex® Avantgarde
überzeugt durch
– sanft gerundeten Alu-Rahmen für
höchste Stabilität
– 100 % ermüdungsfreie GlasfaserFederleisten
– grossen Federweg bei niedriger
Bauhöhe
– Zonenregulierung durch
unterschiedliche Leistenfestigkeiten
– Mittelzonenverstärkung über
4 Federleistenpaare
– Schulterkomfortzone über
2 Federleistenpaare
– zusätzliche Rückenstütze mit
4 Härteverstellern
– kabellose Funksteuerung mit programmierbaren Speichertasten (M2 & M4)
– *Couch: inkl. Fuss-Abschlussbügel
und mattverchromte Kufen
inkl. Entsorgung des alten Bettinhalts
> Zuzüglich 15% Weberei Graf Rabatt
auf Matratzen und Lättliroste (nur während der Tage der offenen Türen)
Modell A
Modell B
Modell M2
Grosse Tombola mit
schönen Preisen!
Das ganze Weberei Graf Team
freut sich auf Ihren Besuch
Modell M4
FÜR Ä TÜÜFÄ GSUNDÄ SCHL A AF
GOSCH ID' WEBEREI GRAF
Aktionen gültig bis 30. November 2013
> Auf alle Beschattungssysteme 15%
Weberei Graf
9622 Krinau ob Wattwil
Tel. 071 988 15 64 • www.weberei-graf.ch • info@weberei-graf.ch
WIR DECKEN SIE GERNE EIN
15 %
GROSSE AUSWAHL AN VERSCHIEDENEN
VO R H A N G S TO FFE N
Kreative
Raumgestaltung
40 %
–
–
–
–
–
–
–
–
–
–
10 %*
Vorhänge | Beschattungssysteme
Vorhangmontageeinrichtungen
Heimberatung/Montage
Hochwertige Ausführung in unserem
Nähatelier
Perfekte Planung
Geschultes Team
Individuell
Persönlich und beratend
Liebe zum Detail
Erfahren
> 10% bis 50% auf
Vorhangstoffe
Ganzjahres-Duvet mit
Kassetten
–
–
–
–
Inhalt: neue, reine Gänsedaunen, weiss 90 %
Fassung: soft cambric, 100 % Baumwolle
Für das ganze Jahr
Für Schläfer mit durchschnittlichem
Wärmebedürfnis
– Für Schläfer in wenig geheizten,
normal isolierten Schlafzimmern
* auf das gesamte
Sortiment
(ausser Netto-Artikel)
Tischwäsche und
Dekoartikel
– 160 cm × 210 cm | 750 g | statt CHF 479.–
–
–
–
–
CHF 329.–
– 200 cm × 210 cm | 940 g |
statt CHF 639.–
CHF 439.–
Läufer und Tischsets
Tischwäsche nach Mass
Sofakissen und Plaits
Tolle Geschenkideen aus unserer
Geschenkboutique
Breites Angebot
DONNERSTAG
FREITAG
31. Oktober 2013
08.30 –17.00 Uhr
1. November 2013
09.30 –17.00 Uhr
SAMSTAG
2. November 2013
08.30 –17.00 Uhr
SONNTAG
3. November 2013
09.30 –17.00 Uhr
GROSSER WE T TBE WERB | FEST WIRTSCHAF T | MALWE T TBE WERB
– Diverse Kissen in allen Grössen
– Synthetischer Bettinhalt für Allergiker
Grosses
Bettwäsche-Angebot
Diverse Accessoires
fürs Bad
– Jersey und Frotteefixleintücher in allen
Massen und Farben erhältlich
(auch für Wasserbetten)
– Bettmolton
– Frottierwäsche
– Badeteppiche
– Duschvorhänge und Zubehör
Garnituren ab CHF 85.–
TRAUMWOCHEN
PRÄMIE
CHF 200.–
TRAUMWOCHEN
PRÄMIE
CHF 400.–
CHF 200.–
Grosse OrientteppichTeilliquidation
Gültig bis 13.11.2013
Gültig bis 13.11.2013
– Handwebteppiche und Designerteppiche
– Reparaturen- und Reinigungsservice
(ab 80 cm Breite)
(ab 80 cm Breite)
(ab 160cm Breite)
> Auf alle
Orientteppiche
40% Rabatt
(Mit Echtheitszertifikat)
Unser Team wird an den Tagen
der offenen Türen von einem
bico®-Verkaufsberater unterstützt.
ErgoLuxe® –
die perfekte Regeneration für Ihren Körper
Erfahren Sie
– ein einzigartiges Ergonomie-Konzept,
das die Mobilität im Schlaf
begünstigt
– revolutionäre Druckentlastung und
dadurch Vermeidung von Muskelverspannungen
Beschattungssysteme
– Plissées | Lamellen | Rollos | Jalousien | Flächenvorhänge | Insektenschutz
> Wir bieten Ihnen komplette Lösungen für Privat, Büros,
Praxen und Wintergärten
bico-flex Avantgarde/Couch*
®
– Regeneration der Wirbelsäule durch
perfekte Ausbalancierung
– intelligente Körperanpassung durch
Entlastungs- und Stützzonen,
abgestimmt auf Ihren Körpertyp
– hochwertige, waschbare
Naturwollauflage
> Gratis Lieferung und Montage
Der bico-flex® Avantgarde
überzeugt durch
– sanft gerundeten Alu-Rahmen für
höchste Stabilität
– 100 % ermüdungsfreie GlasfaserFederleisten
– grossen Federweg bei niedriger
Bauhöhe
– Zonenregulierung durch
unterschiedliche Leistenfestigkeiten
– Mittelzonenverstärkung über
4 Federleistenpaare
– Schulterkomfortzone über
2 Federleistenpaare
– zusätzliche Rückenstütze mit
4 Härteverstellern
– kabellose Funksteuerung mit programmierbaren Speichertasten (M2 & M4)
– *Couch: inkl. Fuss-Abschlussbügel
und mattverchromte Kufen
inkl. Entsorgung des alten Bettinhalts
> Zuzüglich 15% Weberei Graf Rabatt
auf Matratzen und Lättliroste (nur während der Tage der offenen Türen)
Modell A
Modell B
Modell M2
Grosse Tombola mit
schönen Preisen!
Das ganze Weberei Graf Team
freut sich auf Ihren Besuch
Modell M4
FÜR Ä TÜÜFÄ GSUNDÄ SCHL A AF
GOSCH ID' WEBEREI GRAF
Aktionen gültig bis 30. November 2013
> Auf alle Beschattungssysteme 15%
Weberei Graf
9622 Krinau ob Wattwil
Tel. 071 988 15 64 • www.weberei-graf.ch • info@weberei-graf.ch
AUTONEWS
Der neue Mazda3 - eine neue Ära
Mazda treibt die Erneuerung
seines Modellprogramms mit
Nachdruck voran. Als drittes
Modell einer neuen Ära geht im
Oktober 2013 der neue Mazda3
an den Start und verknüpft die
effizienten SKYACTIV Technologien und das dynamische KODO
Design zu einem einzigartigen
Angebot in der europäischen
Kompaktklasse.
Seit dem Start der ersten Modellgeneration 2003 gilt der Mazda3 als
Segment-Massstab in Sachen Fahrdynamik eine Position, die die Neuauflage noch einmal ausbaut und mit
einem spürbaren Plus an Komfort erweitert. Die unvergleichliche Präzision des Fahrverhaltens ist nur ein
Bestandteil der engen Verbindung
zwischen Fahrer und Fahrzeug. Nach
dem Mazda CX-5 und dem Mazda6
prägt die neue Mazda Designsprache«KODO Soul of Motion» nun
auch den Auftritt des Mazda3 und
überträgt das Konzept dynamischer,
von der Schönheit und Kraft der Natur inspirierter Bewegung auf be-
sonders leidenschaftliche Weise auf
die Proportionen des C-Segments.
Charakteristisch für die schon jetzt
vielfach preisgekrönte Formensprache sind die weit nach hinten versetzte Fahrerkabine und das KODO
Familiengesicht mit dem konturier-
ten Kühlergrill und dem typischen
Flügelmotiv, das sich bis zu den raubtierhaft wirkenden Scheinwerfern
spannt. Mit dem brandneuen Mazda Konnektivitäts-Konzept MZD
Connect halten zahlreiche mobile Internet- Funktionen Einzug in den
Mazda3. Seinen Einstand feiert der
neue SKYACTIV G100 mit 1,5 Litern
Hubraum. Der aussergewöhnlich
sparsame Benziner entwickelt eine
Leistung von 74 kW/100PS bei
6.000/min und verbraucht in Verbindung mit dem manuellen Sechs-
gang-Getriebe nur 5,1 Liter Kraftstoff je 100 Kilometer. Das entspricht einem CO2-Ausstoss von 119
g/km und einer Reduzierung von 20
Prozent gegenüber dem Vorgängertriebwerk 1.6 l MZR mit 77
kW/105 PS. Grund für die Verbrauchssenkung sind die typischen
SKYACTIV Eigenschaften: Leichtbauweise, ein aussergewöhnlich hohes Verdichtungsverhältnis von
14,0:1, ein 4-2-1 Abgassystem und
das serienmässige Mazda StartStopp-System i-stop. Neben dem
1,5-Liter-Einstiegsbenziner
bietet
Mazda einen 2,0 Liter grossen SKYACTIV-G in zwei Leistungsstufen an.
Im SKYACTIV-G 165 arbeitet ein
121kW/165 PS starker Vierzylindermotor, der sein maximales Drehmoment von 210 Nm bei 4.000/min
entwickelt und sich mit nur 5,8 Liter
je 100 Kilometer(CO2: 135 g/km)
begnügt. Das Top-Triebwerk ist serienmässig mit dem regenerativen
Bremssystem i-ELOOP und mit i-stop
ausgerüstet.
Testen Sie den neuen Mazda3 jetzt
bei Ihrer Mazda Vertretung.
pd
Erstes ŠKODA Kurzheck-Modell im volumenstarken Kompaktsegment
- Dick Fosbury, Olympiasieger im Hochsprung 1968 -
ŠKODA Rapid Spaceback
zo
o}
-z
o
Im volumenstarken
Kompaktsegment erweitert ŠKODA die Modellpalette zwischen
ŠKODA Fabia und ŠKODA Octavia um den
ŠKODA Rapid Spaceback.
o}
«Hab den Mut,
Dinge anders zu machen.»
DER NEUE MAZDA3 AB CHF 18 950.—
2
Mexiko, 1968: Alle sprangen beim Hochsprung – wie üblich – vorwärts über die Latte. Nur Dick Fosbury
entwickelte seine eigene Technik, sprang rückwärts und wurde Olympiasieger. Mit dieser Einstellung –
Dinge anders machen, um sie besser zu machen – haben wir die SKYACTIV Technologie entwickelt. Diese
kommt im Mazda3 beispielsweise als SKYACTIV-D 150 Dieselmotor zum Einsatz und bietet bei einem
Verbrauch ab nur 4,1 l pro 100 km 1 beeindruckende 150 PS (110 kW), begeisternde 380 Nm und puren
Fahrspass. Der weltweit erste serienmässige Motor mit einem Verdichtungsverhältnis von 14 : 1.
MAZDA. LEIDENSCHAFTLICH ANDERS.
1
Neuer Mazda3 SKYACTIV-D 150 MT: Energieeffizienz-Kategorie A—C, Verbrauch gemischt 4,1—5,8 l/100 km, CO2-Emissionen 107—135 g/km.
Durchschnitt aller verkauften Neuwagen 153 g CO2/km. 2 Die Eintauschprämie von CHF 1000.— ist für alle Verkaufsverträge bis 31.12.13 gültig.
Nettopreis CHF 18950.— = Katalogpreis CHF 19950.— abzüglich Eintauschprämie CHF 1000.—.
Jetzt bei uns Probe fahren.
Wilerstr. 87 ∙ 9630 Wattwil ∙ 071 988 33 11
www.autoehrbar.ch ∙ info@auto-ehrbar.ch
Das Beste für Ihr Auto
www.mazda3.ch
Erstmals bietet ŠKODA damit ein kompaktes
Automobil an, das die guten, praktischen
ŠKODA Qualitäten mit der Kurzheck- Form
verbindet. Mit seinem dynamisch-frischen Design spricht der ŠKODA Rapid Spaceback verstärkt jüngere Käuferschichten an. Typisch
ŠKODA bietet der Rapid Spaceback viel Platz,
jede Menge «Simply Clever» Ideen, Top-Sicherheit, interessante Individualisierungsmöglichkeiten, geringen Verbrauch und ein
hervorragendes Preis-/Wert-Verhältnis. Mit
seinem Platzangebot setzt der neue ŠKODA
Rapid Spaceback eine neue Benchmark im
stärksten europäischen Fahrzeugsegment.
Sportlich-frischer Kompakter
Der neue ŠKODA Rapid Spaceback setzt auf einen klaren, eigenständigen Auftritt – mit besonderem Chic. Ein Auto mit sportlicher Frische und dynamischer Eleganz, attraktiv und
ansprechend auf den ersten Blick.
Umweltfreundlichste, modernste
Waschanlage im Toggenburg
NEU – 2-Portal-Waschanlagen
Spez. für grosse Fahrzeuge
ICH
bis 2.90 Höhe und 2.70 Breite
L
D
N
FREU HWERTIG
NEU – 6 Staubsauger / 6 SB-Hochdruck-Waschboxen
HOC SAUBER
BLITZ
24 Stunden – 365 Tage offen
CAR-WASH CENTER
Bleikenstrasse 45
9630 Wattwil
Grosszügiges, attraktives Interieur
Das Interieur des neuen
Rapid Spaceback besticht durch eine sportliche 3-Speichen- Lenkräder, schicke Dekorleisten
und frische Designs für
die Sitzbezüge. Typisch
ŠKODA bietet der Innenraum des neuen ŠKODA Rapid Spaceback viel Platz.
Sicherheit ohne Kompromisse
Der neue ŠKODA Rapid Spaceback bietet den
von ŠKODA gewohnt hohen Sicherheitsstandard. Ein umfangreiches Sicherheitspaket schützt die Insassen im Fall eines Aufpralls. Dazu gehören unter anderem Front-,
Seiten- und Kopfairbags, höhenverstellbare 3Punkt-Sicherheitsgurte mit Gurtstraffer und
höhenverstellbare Kopfstützen.
Vier Benziner, zwei Diesel
Der neue ŠKODA Rapid Spaceback wird in Europa mit vier Benzinern und zwei Dieselmotoren angeboten. Die modernen Aggregate
leisten zwischen 55 und 90 kW. Der 1,6 TDI/66
kW feiert mit dem Start des Rapid Spaceback
seine Premiere in der Rapid- Modellreihe.
pd
AUTONEWS
Horben Werkstattchef gibt
Wintertipps
BMW
swissadvantage
www.bmw.ch
Freude am Fahren
reDuziert auFs Wesentliche: FreuDe.
Willkommen auf neuen Wegen: Der neue BMW X1 ist jetzt als Essential Edition erhältlich und macht den Eintritt in die Welt
von BMW so attraktiv wie nie. Dank BMW SwissAdvantage profitieren Sie von einem Einstiegspreis inklusive serienmässiger
Sonderausstattung. Mehr Informationen bei Ihrem BMW Partner und unter www.bmw.ch/swissadvantage
Der neue BMW X1 essential eDition: jetzt Mit xDriVe schon aB chF 35 900.–
Mit eineM KunDenVorteil Von chF 8510.–.
horben Garage aG
Horben, 9642 Ebnat-Kappel, Tel. 071 993 37 33, www.horben-garage.ch
BMW X1 xDrive18d, 4 Zyl., 105 kW (143 PS), Fahrzeugwert: CHF 43 910.– inkl. Sonderausstattung im Wert von CHF 1910.–. Abzüglich Währungsausgleichsprämie von CHF 2000.–, SwissPremium von CHF 500.–, Zusatzausstattung: CHF 1410.–
und individuellen Händlernachlasses. Totalwert: CHF 8510.–. Promotion gültig bis zum 31.12.2013. Treibstoffverbrauch gesamt: 5,5 l/100 km, Benzinäquivalent: 6,2 l/100 km, CO 2 -Emission kombiniert: 144 g/km (Durchschnitt aller verkauften
Neuwagen in der Schweiz: 153 g/km), Energieeffizienzkategorie: C. Abgebildetes Fahrzeug enthält Sonderausstattungen.
Ihr Spezialist und Partner für einen
gesicherten Winterdienst
Wenn Sie einen zuverlässigen
und kompetenten Winterdienst
für Schneeräumung in der Region Ebnat-Kappel und Umgebung
suchen, haben Sie ihn gerade
gefunden!
Die Carrosserie Steinenbach in Ebnat-Kappel hat rechtzeitig auf die
kommenden Wintermonate die
Flotte für den Winterdienst verstärkt. Mit dem Case IH Farmall hat
Firmeninhaber Luy Vidi einen kraftvollen, wendigen und äusserst emissionsarmen Traktor angeschafft. Mit
den kompakten Abmessungen, einer unglaublichen Manövrierfähigkeit und einem geringen Leistungsgewicht ist der Case IH für solche Einsätze bestens geeignet.
Das Powershuttle-Getriebe mit einer stufenlosen hydraulischen Wendeschaltung lässt das Fahrzeug
schnell und einfach manövrieren.
Der emissionsarme 3,2 Liter Turbomotor mit 75 PS wird übrigens in Arbon/TG, in den Gebäuden der ehe-
Sinken die Temperaturen und die Schneefallgrenze, steigen die
Anforderungen an das
Fahrzeug und an den
Lenker. Neben der an
den Strassenzustand
angepassten Geschwindigkeit ist die
richtige Vorbereitung
André Schilter
entscheidend.
- Wer im Winter mit Sommerreifen
fährt, handelt unverantwortlich und
fahrlässig. Genau so verantwortungslos ist es aber auch, einen «Billigreifen» auf’s Auto montieren zu
lassen. Autobild.de hat in diesem Jahr
fünfzig unterschiedliche Winterreifen auf nasser und verschneiter
Strasse auf das Bremsverhalten getestet und dadurch beängstigende
Werte in den Vordergrund gebracht. Vom Testsieger bis zum
Schlechtesten liegen bei 80Km/h
beinahe 15 Meter, was dazwischen
alles passieren kann, sollte wohl jedem klar sein. Wichtig ist, kaufen Sie
Markenpneus. Winterreifen sollten
mindestens vier Millimeter Profiltiefe aufweisen, da sie sonst ihre typischen Wintereigenschaften verlieren.
- Ein Tipp für Skiurlauber: Skier und
Schlitten haben im Kofferraum nichts
zu suchen oder sollten zumindest
durch ein Gepäckraum- Trennnetz zu
den Passagieren geschützt sein.
- Die Wintersportausrüstung gehört
am besten in eine Dachbox und auch
da sollte nicht der Preis Kaufent-
scheidend sein, lassen Sie
sich beraten.
- Auch Schneeketten sollten nur in den Wintermonaten im Auto liegen.
- Betriebsflüssigkeiten: Ölstand, Kühlwasser und
Scheibenwischwasser
sollten regelmässig kontrolliert werden und frostsicher sein.
- Batterie: Starterbatterien
haben in der Regel eine Lebensdauer von mehr als fünf Jahren, sind
aber durch die winterliche Kälte einer Zusatzbelastung ausgesetzt.
Wenn man das Alter seiner Batterie
nicht genau kennt, sollte man dies
durch einen Fachmann überprüfen
lassen.
- Beleuchtung: Die Beleuchtungseinheiten sollten regelmässig auf ihre Funktionalität hin überprüft werden, beispielsweise durch einen kurzen Rundgang um den Wagen bei
eingeschaltetem Stand- und Abblendlicht.
- Eine klare Sicht ist vor allem im Winter unerlässlich. Deshalb frühzeitig
auf wintertaugliches Scheibenwaschmittel umstellen, Wischblätter kontrollieren und gegebenenfalls ersetzen.
Wir sind Ihr zuverlässiger Partner für
Service und Reparaturen aller Marken. Schauen Sie bei uns unverbindlich vorbei, das Horben-Team
freut sich auf Ihren Besuch.
Ihr André Schilter,
Werkstattchef
Horben Garage
Ebnat-Kappel
SIMPLY CLEVER
Bild: z.V.g.
Für den Winter bestens gerüstet.
maligen Firma Saurer unter dem
Namen Fiat Power Train (FPT)
entwickelt. Die Firma Heim Landtechnik GmbH in Ebnat-Kappel garantiert auch nach dem Kauf für
Bild: z.V.g.
Johannes Heim übereicht mit sichtlichem Stolz Luy Vidi und seinem Team die Schlüssel für
den neuen, emissionsarmen Case IH.
einen schnellen und sicheren Service.
Zuverlässig und kompetent
Durch die Übertragung des Winterdienstes an Luy Vidi uns seinem Team
stellen Sie eine einwandfreie und
zuverlässige Nutzbarkeit von Gehwegen, Zugängen, Müllplätzen,
Hydranten, Bushaltestellen, Gewerbeflächen, Parkplätzen oder
sonstigen Flächen sicher. Sichern Sie
sich die Qualität und Sorgfalt bei der
Schnee- und Eisglättebekämpfung,
die Ihr Objekt im Winter verdient hat.
Das Team um Luy Vidi engagiert sich
zuverlässig für Ihre Belange und reagiert flexibel auf Ihre Wünsche.
Überzeugen Sie sich selbst vom
Know-how und dem Leistungspaket.
pd
Carrosserie + Pneushop
Steinenbach,
9642 Ebnat-Kappel
Telefon 071 993 27 34
car-vidi@bluewin.ch
www.carrosserie-steinenbach.ch
PLATZ
DA!
www.skoda.ch
New ŠKODA Rapid Spaceback ab CHF 17’230.–*
Platz da für den neuen ŠKODA Rapid Spaceback, die aufregendste Verbindung
von Design, Cleverness und Raumangebot. Entdecken Sie jetzt, wie er Ihrem
Leben rundum mehr Drive verleiht. Mit allen Vorzügen, die Sie von der Marke
mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis erwarten dürfen. Also Platz da für
eine inspirierende Probefahrt bei uns! ŠKODA. Made for Switzerland.
ŠKODA Rapid Spaceback Active 1.2 l TSI, 77 kW/105 PS, 6-Gang, empfohlener Preis CHF 19’130.–,
Clever-Bonus CHF 1’900.–, Endpreis CHF 17’230.–. Abgebildetes Fahrzeug: ŠKODA Rapid
Spaceback Ambition 1.2 l TSI, 77 kW/105 PS, 6-Gang, mit Optionen Leichtmetallfelgen CAMELOT,
Style Paket (Glaspanorama-Dach, abgedunkelt, schwarze Aussenrückspiegel, abgedunkelte
Nebelscheinwerfer, Heckspoiler, schwarz, verlängerte Heckscheibe, abgedunkelte Heckleuchten).
Empfohlener Preis CHF 23’920.–, Clever-Bonus CHF 1’900.–, Endpreis CHF 22’020.–. Treibstoffverbrauch gesamt: 5.1 l/100 km, CO2-Ausstoss: 118 g/km, Energieeffizienz-Kategorie: C. Durchschnitt
aller verkauften Neuwagen: 153 g/km. Clever-Bonus gültig für Kaufverträge bis auf Widerruf.
*
Wasserfluhgarage AG
Wasserfluh 909
9620 Lichtensteig
Tel. 071 988 13 36
www.wasserfluhgarage.ch
Der Winter
kann kommen –
wir sind startklar
Atzmännig – Freizeit pur vor Ihrer Haustüre!
Innerhalb weniger Minuten fahren Sie mit Ihrem Auto oder dem
ÖV-Bus direkt vor die Talstation
und tauchen in den tiefen Winter
ein. Mit einem breiten Grinsen
im Gesicht geniessen Sie den
knisternden Schnee unter Ihren
Skiern.
– ein wahrliches Wintervergnügen
für alle. Der Atzmännig ist ein ideales Skigebiet für Familien und Anfänger.
Es hat eine überschaubare Grösse.
Von Anfängerpisten bis zu attraktiven Hängen bietet der Atzmännig alles und dies zu fairen Preisen. Wer
sein Schneesporterlebnis fern ab von
überdimensionierten Schneesportgebieten sucht, ist im Atzmännig genau richtig. 1'200 kostenlose Parkplätze bieten genug Platz, um unmittelbar und bequem direkt an Skigebiet zu fahren. Übrigens - auf unserem kleinen Übungslift haben
schon Skistars die ersten Schwünge
gemacht.
Viel Abwechslung, Genuss und
Alternativen
Als Feierabend-Tipp erfreut sich das
Nachtskifahren mit Fondueplausch in
der heimeligen Brustenegg Hütte
grosser Beliebtheit. Jeweils Mittwoch bis Freitag bei guten Schneeverhältnissen ist die Skipiste Brustenegg geöffnet und beleuchtet. Für
500869
Die frische Luft gibt Ihnen das Gefühl, neu geboren zu sein, erst recht
wenn Sie ab dem Sessel am Berg des
Atzmännig absteigen und das imposante Panorama, mit Sicht auf den
oberen Zürichsee, richtiggehend
einsaugen. Nein, Sie träumen nicht,
Sie sind wach und am richtigen Ort
angekommen! Skischule, Holziglu
Übernachtungen, Mini-Fun Park,
Nachtskifahren und Fondue-Plausch
die sonntäglichen Frühaufsteher
empfiehlt sich der Zmorge-Brunch,
welcher jeden ersten Sonntag im
Monat zwischen 09.00 Uhr – 11.00
Uhr im Restaurant Atzmännig Talstation stattfindet. Für alle, die nicht
mehr nach Hause wollen, bietet der
Atzmännig
Übernachtungsmöglichkeiten an. Sei dies im Massenlager bei der Talstation Atzmännig oder
neu auch in den PODhouses oder
eben Holziglu. Eine Ski- und Snowboardschule ist genauso vorhanden,
wie eine Schneesportvermietung.
Und wer nicht Skifahren mag, dem
werden mit zwei Schneeschuh Trails
oder dem kleinen Schlittelhang für
die Kleinsten eine attraktive Alternative geboten.
pd
www.atzmaennig.ch
Wir schenken Ihren
Kindern einen
GRATIS-TAG
auf Klosters-Madrisa.
WintersportAusrüstung
für die
ganze Familie
Ski- & Snowboard-Center
Gewerbehaus Aatal
8732 Neuhaus
Telefon: 055 282 22 22
E-Mail: skicenter@bluewin.ch
Seit vielen Jahren das familienfreundlichste Angebot
weit und breit. So ist der
Wintersport bezahlbar und
erschwinglich für jede
Familie.
Und so läufts:
Einmal kaufen und im
kommenden Jahr für
wenig Geld umtauschen.
Sie kaufen nur einmal Ihre
Kinderski- oder Snowboardausrüstung. Ist das
Material in der nächsten
Saison zu klein, tauschen
wir die Kindersystemausrüstung gegen gleichwertiges und überholtes Material
um. Dies, solange Kindergrössen verwendet werden
können. Sie bezahlen nur
die Servicekosten des retournierten Materials und
das Einstellen der Bindung.
Wir sind startklar
30. Oktober 2013
Seite 17
Toggenburg - alles da und alles ganz nah
Natürlich-echte Umgebung, entspannte Stimmung, schnelle Erreichbarkeit und preiswerte Angebote; damit punktet das winterliche Toggenburg auch dieses
Jahr.
Das Hochtal zwischen Säntis und
Churfirsten hat natürlich noch mehr
zu bieten: 60 Kilometer Pisten für
Skifahrer, 50 Kilometer präparierte
Winterwanderwege, 40 Kilometer
Loipen, einen Funpark, verschiedene Schlittelpisten, Eisfelder und
Sprungschanzen - eine lückenlose
Angebotspalette für Wintersportler,
Geniesser und Familien.
«Happy Friday»
Mit «Happy Friday» lancierten die
Bergbahnen und Hoteliers des Toggenburgs vor drei Jahren eine
schweizweit einzigartige Aktion: Die
Gäste profitieren immer freitags von
mehr als 20 Prozent Ermässigung (44
oder Klassiker, Ambitionierte oder
Geniesser, im Toggenburg kommen
alle Langläufer zum Zug: Nicht weniger als 40 Kilometer Loipen durchziehen die weisse Bilderbuchlandschaft.
wandfrei präparierten Pisten ein
wahres Eldorado. Das Angebot reicht
vom Carving-Schnupperkurs für Beginner bis zum Freestylekurs für Profis. Die Pisten werden künstlich beschneit und so ist Schneesicherheit
bis ins Tal und bis Ende Saison im Toggenburg längst kein Thema mehr.
statt 57 Franken) auf die Tageskarten. Die erfolgreiche Idee geht in die
dritte Runde. Unter dem Label «Happy Weekend» sind seit letztem Jahr
zudem sehr attraktive Mehrtageskarten am Wochenende erhältlich.
Zusätzlich profitieren die Gäste jeden Freitag von speziellen Après-Skiund Kulinarik-Angeboten in vielen
Restaurants und von Übernachtungs-Pauschalen mit 30% Rabatt in
den Partner-Hotels. Am Freitag und
am Wochenende liegt das Toggenburg also besonders günstig.
60'000 Meter Pistenspass
Im sonnigen Hochtal liegen die traditionellen Wintersportorte Wildhaus, Unterwasser und Alt St. Johann. Von dort erreichen Wintersportler bequem ein ausgedehntes
Skigebiet mit rund 60 Kilometern
Pisten. Für jeden ist etwas dabei:
leichte Hänge für Anfänger, landschaftlich beeindruckende Strecken
für Geniesser und natürlich auch anspruchsvolle Pisten für echte Könner. Auch für Carver ist das Toggenburg mit seinen breiten, ein-
Saisoneröffnung
Von Après-Ski bis
Snowboard-Party
Auch die Liebe zum Toggenburger
Winter geht durch den Magen. In
vielen Bergbeizlis kann man sich in
urchigem Ambiente mit währschaften, lokalen Spezialitäten verwöhnen lassen. Und gegen Abend,
wenn es kälter und man langsam
müde wird, lässt man die schönsten
Erlebnisse des Tages in geselliger
Runde an einer der zahlreichen
Schneebars nochmals Revue passieren. Im Tal laden diverse Hotels und
Restaurants zum gemütlich-entspannten Après-Ski – oder zu einer
ausgelassen oder chilligen Snowboarder-Party...
pd
Hinter den sieben Bergen kein Märchen ...
Für Familien ist das Toggenburg geradezu ideal: Übersichtliches Gebiet, viele Kinderangebote und vernünftige Preise. Im Kinderland in Alt
St. Johann, in Wildhaus und auf
Iltios oberhalb von Unterwasser haben die zukünftigen Skirennfahrer
dank dem geschulten Schneesportlehrer-Team schnell den Bogen raus.
Das Highlight in Sachen Winterwandern ist ganz klar der Panoramaweg auf dem Chäserrugg (2262
m ü.M.), einem der sieben gezackten Churfirsten-Gipfel. Ob Skater
narte is
onk
Sais erkauf b r
e
Vorv ovemb
N
30.
Fr, 08. Nov. 8.00 – 18.30 Uhr
Sa, 09. Nov. 8.00 – 16.00 Uhr
%t*
15
t
aba
R
15% Barzahlungsrabatt
Saisonkarten inkl. Nachtskifahren
(ausgenommen reduzierte Artikel u. Miete)
Kinder 6 – 16 Jahre
Erwachsene
Einheimische Kinder 6 – 16 Jahre
Einheimische Erwachsene/AHV
Wettbewerb und Getränkebar
Metzgetebuffet
Vorverkaufspreis *
212.–
331.–
194.–
283.–
Normalpreis
249.–
390.–
229.–
332.–
Kontakt
055 284 64 34
info@atzmaennig.ch
www.atzmaennig.ch
Da schlägt das Herz der
Wintersportler höher !
Ver
e
ic
er v
S
auf
k
r
Ve
g
tun
e
i
m
Ski
Boots
Skischuhe
Bekleidung
Snowboards
Ski-/Snowboard-Kinder-Wintersystem: 1-mal kaufen
und jedes Jahr der Grösse entsprechend umtauschen.
1. November 2013
Mittags ab 11.30 Uhr, Abends ab 17 Uhr.
Wir servieren Ihnen im Bergrestaurant
Wolzenalp Blut- und Leberwürste, Speck,
Rippli, Haxen, Sauerkraut und Kartoffeln –
alles, was zu einer Schweinsmetzgete
gehört. Reservationen sind erwünscht.
Telefon 071 994 11 81
Saisonkarten
zum Vorzugspreis am 1. bis 30. Nov. 2013
Saisonkarte Erwachsene: Fr. 310.–
Saisonkarte Kinder: Fr. 200.–
Bezugsmöglichkeiten bei den Raiffeisenund Kantonalbanken in der Region oder bei
den Bergbahnen Wolzenalp Krummenau
Telefon 071 994 11 61
E-Mail wolzen@wolzen.ch, www.wolzen.ch
Gratiskonzert 30.11.2013 mit Beatrice Egli
29.11.-1.12.2013 pro Übernachtung und
Zi-Frühstück CHF. 60.--/ Person
Clau Wau,
Weltmeisterschaft der Nikoläuse
29.11.-1.12.2013 pro Übernachtung und
Zi-Frühstück CHF. 60.--/ Person, exkl. Skipass
Opening Winter 13/14 und Packet Wintersonne
01.12.-20.12.2013 Zi-Frühstück oder FEWO, 2 Übernachtungen
ab CHF 194.-- / Person inkl. 2tg-Skipass
Skiferien «Schnee pur»
�Grosser Wintersaisonstart mit 15% Rabatt“
Samstag 2. / Sonntag 3. Nov. 2013
Angebote unter -> Tel: 081’860’29’01 - 7563 Samnaun Dorf
Samstag 8.30 – 17.00 Uhr
Sonntag 8.30 – 16.00 Uhr
Glühwein wird offeriert vom Sporthuus Team
Ski und Board Service
Eine Woche ab CHF. 660.--/Person inkl. 6tg-Skipass. Wir bieten Ihnen,
modern eingerichtete Appartements mit getrenntem Schlafzimmer,
Suiten u. Zimmer mit Frühstück, Südbalkone, an ruhiger Lage in
Samnaun Dorf. Familien willkommen.
Ski und Board Bekleidung
Ski und Board
Wir freuen uns auf Ihren Besuch
Hinterbergstrasse 2, 8873 Amden
Mehrjahresmiete Kids Fr. 350.- Saisonmiete
G +41 55 611 12 11 sporthuusamden@bluewin.ch www.sporthuusamden.ch
www.apartprimavera.ch
www.bergsonne-samnaun.ch
Seite 18
RatgebeR
30. Oktober 2013
DOKTOR EROS
Sohn quält seine hilflosen Eltern
Lieber Doktor Eros
Lieber Ratgeber
Das ist ein Ruf um Hilfe und Rat, weil wir
nicht mehr weiter wissen. Mein Mann, 76 und
ich, 68, haben einen 29jährigen Sohn mit
ADHS. Er ist Alkoholiker, aggressiv, depressiv, macht Schulden auf unseren Namen und verweigert
jede Arbeit. Er stahl
mein Auto und alles im
Haus, dessen er habhaft werden kann. Nun
erreicht uns eine Faktura seines Vermieters
über 10'000 Franken,
weil er die Wohnung
demolierte. Wir sind
verzweifelt, moralisch
und finanziell am Ende. Auf Sie beruht unsere ganze Hoffnung.
Pia und Werner
Wusste bisher gar nicht, dass
ich, 42, auf diese Weise veranlagt bin. Darauf kam ich, als ich
in einem Sexkino ein Paar beobachtete, das in der letzten
Reihe des Kinosaals intensives
Petting betrieb und sich nicht an
den begeisterten Zusehern störte. Ich unterbreitete der langjährigen Partnerin die Idee zum
Sex in der Öffentlichkeit, doch
zu meiner Enttäuschung, war
sie wenig begeistert. Dabei ist
sie doch sonst so aufgeschlossen für fast alles. Ich insistierte
mehrmals bei ihr, da wurde sie
wütend, nannte mich pervers
und lehnte mein Ansinnen definitiv ab. Ob vielleicht Prostituierte darauf eingehen? Ich
will es unbedingt erleben, koste es, was es wolle.
Norbert
Liebe Pia, lieber Werner
Ich will versuchen, eure
Hoffnungen zu erfüllen.
Ich habe eure Sache einer
behördlichen Fachstelle
vorgelegt - natürlich unter Wahrung eurer Identität - und erhielt klaren
Ratschlag, wie vorzugehen ist, um euch zu helfen. Zuvor muss ich euch
einige Hinweise vermitteln, denn sonst nützt der
Ratschlag wenig. Was ich
anspreche ist die leidige
Tatsache, dass ihr in eurem bisherigen Abwehrverhalten gegenüber dem
völlig missratenen Sohn
leider falsch reagiert habt.
Verständlich zwar aus eu-
Mit dem Kick, vielleicht erwischt zu
werden - doch nur, wenn sie es will.
Lieber Norbert
Auch um den Preis, deine Partnerin zu verlieren? Du gehst da
zu forsch und ungeduldig an die
Sache ran, scheint mir. Nun habe ich durchaus Verständnis,
wenn ein Mann, lange in fester
Partnerschaft gebunden, seinem Sexualleben mit neuer Idee
neues Leben einhauchen will.
Doch du berücksichtigst gleich
mehrere wichtige Komponenten viel zu wenig oder gar nicht.
Erstens mal nehme ich dir nicht
ab, dass du mit 42 eher «zufällig» in den voyeuristischen Trip
abglittest. Das kann nicht sein.
Der klassische Voyeurismus - bei
Er tut euch dies
}
an, weil er weiss.
«Ich kann es!»
~
chen wie finanziellen Abgrunds zu schubsen. Euer
Sohn hat nach Credo: «Ich
kann es tun, also tue ich
es!» sich eine Lebensphilosophie gezimmert, die
ihn sich arbeitsfrei und
angenehm durchs Leben
schlängeln lässt. Ohne die
Verpflichtungen, denen
wir alle unterworfen sind.
Für ihn gilt: Arbeit? Nein!
einen
Anstoß
geben
gebogener
Metallstift
Abk.:
Nordnordost
Anstand? Nein! Verzicht
auf Betrug und Diebstahl?
Nein! Rücksicht auf die
Eltern und deren Anrecht
auf ein geruhsames Dasein nach einem Leben
harter Arbeit? Nein! Auf
den Punkt gebracht liesse
sich über ihn sagen: Er ist
der Parasit auf eurer Haut,
der Mitesser, das schmarotzende Furunkel, das es
zu entfernen gilt. Tut ihr
es nicht, bringt er euch
materiell ins Armenhaus
und menschlich zu Boden. Diesem Kerl gegenüber, der unter jede Stufe
eines «Sohn Seins» abgestiegen ist, muss man mit
einer Strategie bekämpfen, die konsequent vom
Ziel getragen ist, sich seiner zu entledigen. Ja, ja,
ich weiss, man sollte so
nicht über einen nahen
Verwandten reden - man
sollte so gegenüber niemandem reden - aber hier
und in eurem Falle geht es
längst nicht mehr um pure Schadensbekämpfung,
nein, es geht um euer
Überleben. Mein Rat: wir
Abk.:
Zeichen Schweizer.
für Uran Rotes
Kreuz
Abk.f.
schweiz.
Rettgs.Flugw.
6
Ort östl.
Winterthur
Herzlichst, der Ratgeber
Fragen an: «Ratgeber»
Verlagshaus Zehnder AG,
Postfach 30, 9501 Wil oder
völlig diskret via E-Mail:
ratgeber@zehnder.ch
4
Teilzahlungsbetrag
Bündner
Dauerwurst
Ort an
der Gotthardlinie
schweiz. Bundesrat NachHerbst- 1983-86 züglerin
messe (Alphons)
Milieu,
Nachbarschaft
Getreideblütenstand
orient.
Herrschertitel
rung an euch, überhaupt
legitim ist. Schliesslich hat
der Sohn die Wohnung demoliert, nicht ihr. Kurzum: gebt mir einen
schriftlichen Auftrag, das
Ganze - gratis, ist ja klar in die Hand zu nehmen und
euer Sohn sieht sich mit
uns als Gegner plötzlich
einer grösseren Problematik gegenüber, als ihr sie
für ihn darstellt. Gerne
zeige ich ihm, was er alles
noch nicht weiss. Also,
meldet euch - ich warte!
Fliegenlarve
Vorsilbe:
naturnah,
-belassen
faul,
schwerfällig
Sohn kommt mit
}
neuem Gegner neu
auf die Welt
~
Stil b.
Ort im
Malcan- Gebäude Schwimmen
tone Ti.
(engl.)
schweiz.
Arzt u.
Dichter
† 1803
Sehorgan
Hartschalenfrucht
Bewohnerin e.
Kantons
dir wohl eher ein Fall von Candaulismus - entwickelt sich nicht
erst um die Lebensmitte, sondern früher. Spätestens im Abschnitt der Adoleszenz. Wovon
ich ableite, dass du deine voyeuristische Obsession schon
lange in dir trägst und die langjährige Partnerin nicht erst seit
kurzem damit bestürmst. Wahrscheinlich bist du mit deinem
Ansinnen bei ihr schon viel früher auf taube Ohren gestossen,
hast es nicht wahrhaben wollen
und versuchst es nun mit der
Brechstange. Dabei ist es so einfach und erschöpft sich in einer
einzigen Option: Wenn sie nicht
will, darf sie nicht wollen - basta! Und ob das Milieu dir dabei
weiter helfen kann und möchte,
da fragst du vor Ort am besten
selber nach. Aber für genügend
Geld, wirst du da wohl erfolgreich suchen, nehme ich mal an.
Dein Doktor Eros
Sachbereich
Zuruf
an Zugpferde
gezierGasttes, unstättennatürl.
Benehmen inhaber
Lederstreifen
3
schlecht,
unangenehm
Tal zum
Tessinfluss
Trumpfneun
beim
Jass
Textilien
herstellen
Maschine
für Erdarbeiten
Musikwerk
(lat.)
Spielkarte
Seehund
Sandkuchen
Rauschgift
Erwiderung
2
Ort im
Unterengadin
dt.
Hansestadt
Himmelsrichtung
Gewinnen Sie Fr. 200.- in bar!
JassBegriff
Halbton
über a
®
CH-Chem.
Nobelpr.
Träger
1991
1
Richterspruch
Windrichtung
s1814.51-44
2
3
4
5
6
Rätsel lösen und Bargeld gewinnen! So können Sie mitmachen:
Sex-Probleme?
per SMS:
44/ 2013
Mailen Sie an:
doktoreros@zehnder.ch oder als
Briefpost: Doktor Eros, Verlag,
Postfach 30, 9501 Wil
rer elterlichen Sicht hervor, aber falsch! Ihr müsst
nämlich erkennen, wen ihr
in Person eures erwachsenen Sohnes, der sein
ADHS vorschiebt, um euch
brutal schröpfen zu können, eigentlich vor euch
habt. Einen gewissenlosen, rücksichtslosen, erpresserischen, skrupellosen Erzschmarotzer. Ein
arbeitsscheues Element,
das keine Bedenken kennt,
die eigenen Eltern zu bestehlen, betrügen und an
den Rand des persönli-
Gehirnbunter
Bauern- strommessung
Papagei helfer
(Abk.)
Kanton
sie öffentlichen
}SexWenn
ablehnt, ist das ihr
gutes Recht - fertig!
~
Ein Sohn als Penner treibt seine betagten Eltern skrupellos und ohne jeden Anstand in die reine Verzweiflung
drei lassen uns von der Polizei (Auto und Sachwertdiebstahl) des Wohnortes und von der lokalen
Sozialbehörde einen Termin geben. Bei beiden Institutionen erbitten wir Rat
und tatkräftige Hilfe.
Ebenso marschieren wir
zum Ortsnotar und lassen
uns beraten, wie ihr vorzugehen habt, um euch
auch im juristischen Sinne dringend vom Sohn und
dessen Schadenseinwirkungen effizient zu schützen. Last but not least lassen wir anwaltlich abklären, ob des Vermieters
10'000 Franken Forde-
LWR plus Lösungswort an 919 senden (CHF 1.50/SMS)
Beispiel: LWR BAUM
per Telefon: 0901 919 888 (CHF 1.50/Anruf vom Festnetz)
per WAP:
http://win.wap.919.ch/lwr (nur mit Handy möglich)
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Es wird keine Korrespondenz geführt.
Einsendeschluss: Sonntag 24:00 Uhr
Ort östl.
vom Monte
Ceneri
Auerochse
1
5
römischer
Sonnengott
Auflösung Ausgabe Nr. 42
■A■■■A■■■■■D■■A■■■
■ L E NA U■ F I AK E R■GA I S
■ I S E L T WA L D ■MA E S T R O
■ B E L L O■K A L Z I UM■ T A L
B I K I N I
WA L S E R
■N■K■D
■B■O■ I
DEKADE
WA R N E N
■■A■R■
■■ H■M■
■ I NFOS
AMBOS S
■S TAGE
■A■E■P
■KAP L AN■■■■■NE I DE N
■ L A F E R I ■AS T A NO■E N T
■ E■ E N T N E HME N
ARALS EE■N I E T
Gewinner / in KW 42
Maria Jurt
Lösungswort: NENNER
Charly Pichler
Lieber Marco Weber
Indem man die Institution, der
Sie, mutiger Mann, angehören,
um vieles besser kennt als Sie
selbst, muss ich Sie vorstellen.
Und Sie salopp aber nicht despektierlich fragen: «Habt ihr bei
Greenpeace Schweiz samt und
sonders einen an der Waffel?»
Nun schön ruhig Blut, liebe
Greenpeace-Aktivisten, keiner
greift Sie an - das machen momentan die Russen schon - und
keiner will Ihr umweltschützerisches Tun desavouieren.
Im Gegenteil! Es ist in hohem
Masse bewundernswert, mit
welcher Bereitschaft zu persönlichem Opfer sich Greenpeace in Gestalt seiner Mitstreiter zum Schutze der Natur
einsetzt. Hierzu ein von Herzen
kommendes Bravo! Im Gegenzug jedoch und angesichts jener
Greenpeace-Aktivisten, die zur
Zeit im russischen Murmansk im
Gefängnis hocken und sich
sämtliche Extremitäten abfrieren bei miserabler Kost und
schlechter Behandlung, muss
ich an Ihrer Intelligenz schwer
zweifeln. Ja, sagen Sie mal, Marco Weber, Sie Opfer russischer
«Gastfreundlichkeit»,
hat
Greenpeace ausser frisch duftendem Heu und sanftem Winddurchzug nichts anderes im
Hinterkopf? Da schippern Sie
und Mitstreiter mit Ihrem
Greenpeace-Eisbrecher
geradewegs auf eine vom russischen
Staat erstellte und Ölplattform
auf russichem See-Hohheitsgebiet zu und meinen, diese Aktion zeuge dasselbe friedliche Ergebnis, als hissten Sie Ihre Flagge an der Tells-Platte? Wie naiv
ist Greenpeace? Solches Tun
wäre gegenüber der Schweiz gefahrlos, gegenüber Liechtenstein ein Heidenspass und von
Deutschland dürften Sie erwarten, kräftig gesponsert zu werden. Von Russland aber etwas
anderes anzunehmen im Vorfeld, als exakt das, was Ihnen
resp. Greenpeace jetzt passierte, ist infantile Dummheit.
Greenpeace musste wissen, dass
auf russischem Territorium die
Uhren gegenüber «Besatzern»
anders ticken als in hiesiger Hemisphäre. Haben Sie das nicht
gewusst oder einfach negiert?
Und jetzt wünschen Sie sich gemäss einem Interview mit der
«Sonntagszeitung», ein «Ehrliches Statement vom Bundesrat». Ob der Ihnen eins gibt oder
die Leviten liest, weiss ich nicht.
Aber von mir können Sie eins
kriegen: Selbst Dummheit ist
schön, wenn Sie grenzenlos ist!
E-Mail: pic@zehnder.ch
Zuversichtlich
ins Alter
Demenz ist eine schrittweise Schädigung des Gehirns
Die Krankheit des Vergessens
Demenz ist eine der Hauptursachen für Behinderungen bei älteren Menschen. Viele fürchten
sich davor, im Alter vergesslich
zu werden und nicht mehr ganz
Herr ihrer Sinne zu sein. Wo
fängt Demenz an und lässt sie
sich verhindern oder hinauszögern?
Was ist Demenz überhaupt? Demenz ist der Oberbegriff für Erkrankungsbilder, bei denen eine
Hirnschädigung zu einem schrittweisen Verlust des Gedächtnisses,
des Denkens, der Erinnerung, der
Orientierung oder der Verknüpfung
von Denkinhalten führt. Es sind rund
50 verschiedene Demenzerkrankungen bekannt, wovon Alzheimer
rund 60 Prozent aller Demenzfälle
ausmacht. Bei Alzheimer verlieren
ganze Gruppen von Nervenzellen im
Gehirn allmählich ihre Funktionstüchtigkeit und sterben schliesslich
ab. Zugleich kommt es zu einem
Mangel an körpereigenen Substanzen, die den Austausch von Informationen zwischen den Gehirnzellen gewährleisten.
20 Prozent der Betroffenen leiden an
einer vaskulären Demenz. Die vaskuläre Demenz entsteht meistens
durch arteriosklerotische Veränderungen oder einen Verschluss der
Hirngefässe. Dies führt zu einer Minderdurchblutung im Gehirn und
letztlich zum Absterben kleinster
Hirngebiete bis hin zu ganzen Hirnarealen. Die Krankheit hat enorme
physische, psychische, soziale und
ökonomische Auswirkungen auf die
Betroffenen, deren Familien, Pflegende und die Gesellschaft. Eine
Heilung von Demenz ist bis heute
nicht möglich.
Hallo Singles! Genug vom Alleinsein?
HPV Harmony ist seit bald 25 Jahren die führende
Partnervermittlung in Graubünden und in der
Ostschweiz.
Neu: Freundschaftsvermittlung
für Singles über 60 Jahren
Seriöse, diskrete und persönliche Begleitung bei
der Partnerwahl.
Geistiges und körperliches
Training kombinieren
Das Demenzrisiko wird nur zur Hälfte durch genetische Faktoren bestimmt. Die andere Hälfte können wir
selber beeinflussen. Körperliche und
geistige Inaktivität, Depressionen,
Hypertonie und Übergewicht sowie
Rauchen und Diabetes sind anerkannte Risikofaktoren für Demenzerscheinungen im Alter. Ausreichende körperliche Aktivität sei der
wichtigste Faktor zur Prävention, so
neueste Forschungsergebnisse. Untersuchungen mit gesunden älteren
Menschen zeigen, dass ein rein geistiges oder rein körperliches Training
die kognitiven Fähigkeiten höchstens stabilisieren, nicht aber ver-
bessern konnte. Die Kombination aus
beidem hingegen konnte sie deutlich steigern. Sport im Fitnessstudio
und gleichförmiges Gewichtheben
machen also geistig weitaus weniger fit als bisher angenommen. Besser ist demnach beispielsweise eine
anregende Wanderung durch die
Natur, bei der man nicht nur in Bewegung ist, sondern auch viele Eindrücke verarbeiten muss.
Weltweit 70 Millionen
Demenz-Patienten bis 2030
Aufgrund der steigenden Lebenserwartung nimmt die Zahl der Demenz-Fälle stark zu. Nach Angaben
der
Weltgesundheitsorganisation
(WHO) wird sich die Zahl der welt-
weit Erkrankten bis 2030 auf über
70 Millionen verdoppeln. In der
Schweiz könnte sich die Zahl der Betroffenen bis 2050 auf über 300'000
erhöhen.
Der Anteil der Demenzkranken an der
Bevölkerung steigt mit dem Alter steil
an. Während unter 65-Jährige von
Demenz nur selten betroffen sind,
liegt der Anteil bei über 90-Jährigen
bei rund einem Drittel. Die Erkrankungswahrscheinlichkeit ist bei
Frauen und Männern etwa gleich
hoch.
Dass dennoch etwa 70 Prozent der
Demenzerkrankungen auf Frauen
entfallen, hat vor allem mit ihrer höheren Lebenserwartung zu tun.
pd
Pensionierung – weit weg und doch so nah!
Wir helfen Ihnen ein Budget zu erstellen, die Vorsorge aufzubauen und Steuern zu sparen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie
Ihren Partner absichern und Ihren Nachlass planen. Zudem unterstützen wir Sie bei der Entscheidung für eine Rente
oder einen Kapitalbezug.
Volkshausstrasse 20, 9630 Wattwil
Hauptstrasse 1, 9403 Goldach
Tel. 071 987 73 00 / www.fischer-treuhand.ch
Neugierig? Rufen Sie unverbindlich Theres Membrini
an Tel. 081 250 28 22 oder www.hpvharmony.ch
Kurse 60+
Offizielle Mietstelle für Pflegebetten und Zubehör
November
85 +
Unsere Dienstleistungen
- Vertragspartner der AHV-EL
und Krankenkassen
- Abklärung der Kostenübernahme mit
den zuständigen Stellen
- Mietservice
Lieferung innert 24 Stunden
www.schlafcenter-wil.ch
11.
13.
13.
15.
18.
19.
19.
Gastronomie voll Liebe und Harmonie
Wir schätzen das Alter…
und sind 100% rollstuhlgängig.
Sind Sie 85 Jahre oder älter?
Essen Sie bei uns für Fr. 8.50, gültig von
Montag bis Freitag von 11.30 bis 13.00 Uhr.
100% rollstuhlgängig und 7 Tage in der
Woche geöffnet!
Wir freuen uns aufs’Alter…
Telefon für Reservierungen: 055 280 14 57
bildhus@bluewin.ch, www.bildhus.ch
Ihr Bildhus-Team
04.
05.
08.
11.
Dezember
20.
21.
21.
02.
Computeria
DOCUPASS-Vorsorgedokumente
Bachblüten die sanften Helfer
PC-Foto bearbeiten und
verwalten mit Picasa
Atementspannung
PC-Excel für Einsteiger
PC-Workshop Gefahren im Internet
PC-Word Vertiefung
Smartphone (Android)Grundkurs
Sicherheit am Steuer
PC-Grundkurs Windows 8
mit eigenem Laptop
iPad-Grundkurs
iPhone Kurs
Make-up Kurs
Tablet (Android) Grundkurs
Auskunft und Anmeldung: Pro Senectute
Rickenstrasse 28, 9630 Wattwil, Telefon 071 987 66 44
E-Mail: wattwil@sg.pro-senectute.ch
z
t
i
l
B
Herzlichen Dank für Ihre Einsendungen!
Hingegafft/Aufgepasst
Ihre Ideen sind gefragt
Hingegafft
Worüber lachen und reden Sie
mit Ihren Freunden ?
Was bringt Sie zum Schmunzeln oder Staunen?
Der «Leser-Blitz» lebt durch Ihre Ideen.
Haben Sie einen lustigen Spruch
gelesen? Dann lassen Sie auch
andere darüber lachen.
Oder haben Sie ein faszinierendes, amüsantes oder einfach nur schönes Bild geschossen? Über seinen Anblick werden sich bestimmt auch viele
andere Leute freuen.
Teilen Sie uns mit, was Sie bewegt oder amüsiert:
Bild: z.V.g.
Soviel zum Thema Vermummungsverbot im Tessin
Dieses vermummte Individuum hat
eine Leserin an der Piazza in Ascona trotz Burkaverbot angetroffen.
Kennen Sie die Person hinter der
Maskerade?
Wenn ja, senden Sie uns eine Postkarte mit dem richtigen Namen der
Person an:
Toggenburger Zeitung, Postfach
146, 9630 Wattwil
Wir verlosen einen Konsumationsgutschein im Wert von Fr. 50.Viel Glück!!!
redaktion@toggenburger-zeitung.ch oder Toggenburger und
See & Gaster Zeitung, Poststrasse 19, 9630 Wattwil.
Bild: z.V.g.
Monika Bollhalder aus Unterwasser fotografierte in Wildhaus:
«Wenn etwas im Weg liegt, sucht
man sich halt einen Weg rundherum.»
Haben auch Sie ein lustiges, faszinierendes oder schönes Bild ge-
Wettbewerb
Hexe, Gespenst und
schwarze Katze - die
Gruselnacht naht.
Die Toggenburger /
See & Gaster Zeitung macht sich auf
die Suche nach originellen und schönen
geschnitzten
Kürbissen.
Sind Sie der kreative Bastler? Ob Fratze, Katze oder Fledermaus - der Kreativität sind keine
Grenzen gesetzt.
Schicken Sie uns ein
Foto von sich mit
dem Kürbis an:
tamara.barbi@toggenburger-zeitung.ch
Stellungnahme
Wo bin ich?
Gewinnen Sie ein
Kinoticket fürs Cinewil, das Ihnen zugesendet wird.
Tollste Fratze gesucht!
Auflösung «Wo bin
ich?» TOZ 43:
Palais x-tra, EbnatKappel
Gewonnen hat:
Bettina Egli aus
Welche Örtlichkeit suchen wir? Melden Sie uns Ulisbach
den Namen des Platzes sowie seinen Standort
mit dem Vermerk «Wo bin ich?» bis zum 3. November
an:
redaktion@toggenburger-zeitung.ch oder Toggenburger und See & Gaster
Zeitung, Poststrasse 19, 9630 Wattwil. Vergessen Sie Ihren Namen und Ihre Adresse nicht.
Alle Kinder...
Kennen Sie noch die lustigen «Alle Kinder..»-Sprüche?
Wir gedenken unseren «Reim-Zeiten» mit einigen Retro-Sprüchen aus
dem Internet:
Wir werden die Bilder in der nächsten
Ausgabe auf dem
«LeserBlitz» veröffentlichen.
«Alle Kinder müssen fleissig arbeiten, nur nicht Irma, der gehört
die Firma.»
Vergessen Sie Ihren
Namen,
Wohnort
sowie das KürbisSujet nicht.
«Alle Kinder sind weich gefallen, nur nicht John, der fiel auf Beton.»
Viel Spass!
schossen? Senden Sie uns das Foto (möglichst 1MB+) mit einigen
Angaben, Ihrem Namen und
Wohnort an: redaktion@toggenburger-zeitung.ch oder
Toggenburger und See & Gaster
Zeitung, Poststrasse 19, 9630
Wattwil.
«Alle Kinder haben lecker gegessen, nur nicht Jochen, der hat erbrochen.»
Haben auch Sie einen tollen «Alle Kinder...»-Spruch?
Schicken Sie ihn uns an: redaktion@toggenburger-zeitung.ch
Vergangene Woche fragte sich
ein Leser unter der Rubrik «Hingegafft», wieso an einem schönen und sonnigen Herbsttag in
Ebnat-Kappel die Strassenlampen brannten.
Die Dorfkorporation
Kappel klärt auf:
Ebnat-
«Einzelne
Strassenlampen
brennen nach einer gewissen
Betriebszeit nicht mehr. Dies
kann mehrere Gründe haben:
Defekt sein können die Birne, das
Vorschaltgerät, das Zündgerät,
das Umschaltrelais oder die Vorsicherung.
Am vergangenen Freitag wurden im ganzen Dorf verteilt circa 10 defekte Strassenlampen
repariert. Um einerseits herauszufinden, was bei der einzelnen Strassenlampe defekt ist
und anderseits nach dem Ersetzen dieses Teiles zur Funktionskontrolle
müssen
die
Strassenlampen eingeschaltet
sein. Würde man die Reparatur
ohne Einschalten machen,
müsste oft mehrere Male mit der
Hebebühne die gleiche Strassenlampe angefahren werden.
In der Regel werden am gleichen Tag nicht so viele Strassenlampen repariert. Dann dauert die Einschaltung während
dem Tag auch nicht so lange und
fällt deshalb weniger auf. Wir
hoffen, den interessierten Leserinnen und Lesern mit diesen
Erklärungen zu dienen.»
MarktinforMationen
30. Oktober 2013
«Weintage in den Gewölbekellern» bei Steiner Weine
Tolle Spezialangebote in der Weberei Graf Krinau
Wein ist Genuss und
Leidenschaft pur
Tage der offenen Türen
Steiner Weine laden dieses Wochenende wieder zu ihren Weintagen ein. Edle Tropfen von
höchster Qualität stehen für die
Besucher bereit.
Wer Wein richtig geniessen will, sollte mit allen Sinnen arbeiten: ihn sehen, ihn riechen, ihn schmecken. Das
Auge stellt fest, ob der Wein klar ist
und welche Farbe er hat, die Nase
nimmt das Aroma im Bouquet wahr
und die Zunge geht dem Geschmack auf den Grund. Erst im Zusammenspiel zwischen Nase und
Zunge, zwischen Riechen und
Schmecken, entsteht beim Trinken
das
individuell
typische
Geschmackserlebnis, das einen edlen
Tropfen einzigartig macht.
Schwerpunkt
Apulien
Weine von höchster
Qualität stehen an
den
diesjährigen
Weintagen bei Steiner Weine für die BesucherInnen zur Degustation bereit. Den
Schwerpunkt richten
Ruedi und Sonja Steiner in diesem Jahr auf
Apulien,
genauer
gesagt auf das Gebiet «Torre del vento». Mit dem «Vigna
Pedale Castel del
Monte DOC Nero di
Troia» präsentieren
die Weinkenner einen ausbalancierten
Wein mit vielschichtiger Aromapalette.
Edle Tropfen
Ausserdem stehen noch weitere edle Tropfen bereit. Das Sortiment ist
vielseitig, mit dem Fokus auf Weinen aus den besten Weinanbaugebieten Europas, wie etwa dem Piemont, vom Weingut Roberto Sarotto. Die BesucherInnen sind herzlich
eingeladen, auch mal ihren Lieblingswein mit neuen zu vergleichen.
Und um das Geschmackserlebnis abzurunden, wird eine Südtiroler
Weinsuppe aus «Sonjas Hausküche» serviert.
pd/tab
«Weintage in den Gewölbekellern»
bei Steiner Weine, Scheftenau,
Wattwil Samstag, 2. November, 13
bis 19 Uhr Sonntag, 3. November,
11 bis 17 Uhr
St.Gallen federführend
Als federführender Kanton kann
St.Gallen 60 Teilnehmer stellen. Wer
schliesslich vom 2. bis 9. Januar auch
wirklich dabei sein darf, wird das Los
entscheiden. Sämtliche Jugendli-
auch ein perfekter Mess-, Näh- und
Montageservice zum Dienstleistungsangebot. Im eigenen Nähatelier wird jeder Kundenwunsch bis hin
zur Einzelanfertigung mit viel fachlicher Kompetenz angefertigt.
Profitieren Sie von 10 % Rabatt auf
dem gesamten Sortiment (ausser
Nettoartikel) und weiteren tollen
Sonderangeboten mit bis zu 40 %
Rabatt.
Orientteppiche wie in
1001 Nacht
Ab sofort offeriert die Weberei Graf
auf alle Orientteppiche 40 % Rabatt, selbstverständlich mit Ursprungszertifikat. Reinigungen sowie Teppichreparaturen runden das
Angebot ab.
Betten-und
Matratzenausstellung
Im Bico-Showroom im Erdgeschoss
steht während der Tage der offenen
Türen ein BICO-Verkaufsberater dem
geschulten Weberei Graf-Team zur
Seite und analysiert für sie gerne ihre Schlafgewohnheiten und empfiehlt dazu die entsprechenden Lösungen. Profitieren Sie jetzt von einzigartigen Preisvorteilen während der
BICO-Traumwochen.
Eine gratis Hauslieferung, gratis
Montage und eine gratis Entsor-
gung des alten Bettinhaltes sind
selbstverständlich.
Vorhangsysteme - Wohnraum
in Bewegung
Kein Gestaltungsmittel kann Räume
so sehr verändern wie ein Vorhangsystem. Durch die perfekte Verbindung von Technik und Textilien,
die exakte Anfertigung nach Mass
und die Anpassungsfähigkeit von
Farben und Materialien lassen sich
die Systeme in alle Räume integrieren. Selbstverständlich gehört neben der individuellen Heimberatung
Jetzt profitieren
Profitieren Sie jetzt von den äusserst
attraktiven Spezialangeboten. In der
Weberei Graf erwartet die Kundschaft nebst tollen Aktionen und einer fachmännische Beratung auch
eine grosse Tombola, ein grosser
Wettbewerb, ein Malwettbewerb für
die Kleinen sowie eine gemütliche
Festwirtschaft. Auf nach Krinau in die
Weberei Graf – es lohnt sich!
pd
Schöne Teppiche und Bronzefiguren
Die Shirin Galerie macht zurzeit
einen riesigen Wandel durch. Sie
expandiert ins Ausland und reduziert ihre Geschäftstätigkeiten
in der Schweiz.
Bild: z.V.g.
Gratis ins Schneesportlager
Das Jugendskilager blickt auf eine
lange Geschichte zurück: Zum 73.
Mal lädt Swiss-Ski im kommenden
Januar 600 Teenager im Alter von 13
und 14 Jahren in ein Schneesportlager an der Lenk im Simmental ein.
«Swiss-Ski ist sehr stolz, mit dem
Juskila ein Stück Schweizer Schneesportgeschichte zu schreiben», so die
Projektleiterin Tanja Aegerter. «Über
40'000
Schweizerinnen
und
Schweizer teilen dieses unvergessliche Erlebnis». Im Juskila kommen sowohl Ski- und Snowboardfahrer, als
auch Langläufer auf ihre Kosten.Darüber hinaus haben die jungen Teilnehmerinnen und Teilnehmer Gelegenheit, sich auf einer kleinen Sprungschanze, in einem Snowboardcross und im Biathlon-Schiessstand zu versuchen.
Das grösste Vorhang-, Heimtextil-, Bettwaren-, und Teppichfachgeschäft der Ostschweiz lädt
vom Donnerstag 31. Oktober bis
und mit Sonntag 3. November zu
den Tagen der offenen Türen ein.
Teilliquidation bei der Shirin Galerie
Anmeldefrist fürs Juskila 2014 läuft noch bis Ende Oktober
Der Kanton St.Gallen hat das
Patronat für die 73. Ausgabe des
Jugendskilagers, die am 2. Januar 2014 starten wird. Am 9. November werden im Säntispark
Abtwil die heiss begehrten Plätze für das grösste Schweizer
Schneesportlager verlost.
Seite 21
chen aus dem Kanton St.Gallen, die
sich fürs Juskila 2014 angemeldet
haben, sind herzlich eingeladen, an
der Verlosung im Säntispark Abtwil
teilzunehmen.Neben der Spannung, ob der eigene Name auf einem der gezogenen Lose stehen
wird, bietet der Anlas eine Menge
Unterhaltung: Ab13.30 Uhr können
die Kinder eine Art Postenlauf durch
den Säntispark absolvieren und dabei unter anderem ihre Bowling- und
Minigolf-Fertigkeiten unter Beweis
stellen. An diesem Event von SwissSki, der mit der Unterstützung des
Neuen Sportclubs St.Gallen (NSC)
durchgeführt wird, werden rund 200
Jugendliche und deren Anhänger
wartet.
Weitere Informationen zum Juskila
und Anmeldeformulare sind unter
www.juskila.ch erhältlich.
pd
Ein Grossteil der Ware, die aus verschiedenen Lagern zusammengetragen wurde, muss aus Platzgründen in der Schweiz sofort verkauft
werden. Da die Shirin Galerie in der
Vergangenheit einige Firmen aufkaufte, ist eine Menge an Gütern zusammen gekommen. Es ist unglaublich, wie diese schönen Stücke
nun an der Teilliquidation zu einem
Bruchteil des ursprünglichen Preises
verkauft werden. Die Shirin Galerie
hat zusätzlich viele Bronzefiguren,
die sie nun zum reduzierten Verkauf
freigibt, alle optimal gemacht für
Haus und Garten.
Was kostet ein Teppich oder eine Bronzefigur?
Schöne Gabbeh-Teppiche im Format für den Salontisch, also circa 1.40
x 200 Meter, die vor Kurzem gegen
Fr. 2'350.- gekostet haben, können
Interessierte jetzt für nur zu Fr. 1'200.-
bekommen. Nicht zu vergessen, dass
diese besonderen Stücke in monatelanger Handarbeit hergestellt wurden. Zudem kommt da eine grosse
Menge an hochwertiger Wolle dazu, die in mühsamer Arbeit gereinigt, gefärbt und gezwirnt werden
mussten. Finden Sie Ihren Teppich bei
einem persönlichen Besuch in den
Verkaufsräumen der Shirin Galerie.
Herr Ali Zamani, der bekannte Teppich-Experte meint, dass er mit dem
bisherigen Verlauf der Teilliquidation zufrieden ist, denn die Preisgestaltung ist für den Kunden sehr einfach und klar.
An den Wänden hängen grosse Plakate mit dem Hinweis auf die Rabattstufe. Es wird offen kommuniziert, dass beim Kauf ab drei Stü-
cken noch zusätzlich 10 % vom Gesamtpreis abgezogen wird. Unter
dem Strich bleibt für die Shirin nicht
mehr viel übrig. «Das stimmt zwar,
aber
wir
haben
jedoch die hohen Lagerhaltungskosten nicht mehr. Zudem entfällt
der Aufwand für die Werbekosten
auf dem normalen Weg» so
Zamani.
Hoher Servicestandard
Auch wenn die Shirin einen Teil ihrer Ware abstösst, bietet sie weiterhin die begehrte Teppichreinigung
an. Sie bietet mit dem international
tätigen Unternehmen Knecht GmbH
aus Speicher eine professionelle Reinigung an, die nach ökologischen
Richtlinien zertifiziert ist und eine
perfekte Grundreinigung garantiert.
Die Annahmestelle ist in den Ausstellungsräumen der Shirin Galerie.
Passt es Ihnen gerade nicht, so lassen Sie Ihre Teppiche kostenlos für
die Reinigung abholen. Ein Anruf genügt. Die Teilliquidation endet voraussichtlich am 23. November dieses Jahres.
www.fliegenderteppich.ch
pd
Die Burg Boutique & Brautmode an
der Glarner Messe
Mittlerweile schaut die BURG
Boutique & Brautmode, der
Fachspezialist für Festkleider in
Kaltbrunn, auf 30 Jahre Geschäftstätigkeit zurück.
Die BURG Boutique ist dieses Jahr mit
einem Stand an der Glarner Messe
im SGU Näfels vertreten und zeigt einen kleinen Auszug aus dem umfangreichen Sortiment an einer Modeschau, die am Samstag, um 15.30
und am Sonntag um 14.15 und 16.00
Uhr, stattfindet.
Seit Aufnahme der Tätigkeit ist das
Besondere in der BURG Boutique die
seriöse, kompetente und vor allem
ehrliche Beratung. Im
Frühjahr
2010 wurde
das Geschäft
mit einem
weiteren
Stockwerk
ergänzt und
die
Verkaufsfläche
mehr als verdoppelt. Das
Angebot ist
absolut umfassend, für Braut und Bräutigam,
Trauzeugen,
Festteilnehmerinnen
und -teilnehmer oder auch Brautmütter/-väter. Mehrere Male wurden wunderschöne Roben der BURG
Boutique sogar am weltberühmten
Opernball in Wien getragen! Wenn
Sie ganz besondere Wünsche
haben, wird die BURG Boutique diese mit einer Massanfertigung gemeinsam mit der Kundin ausarbeiten und im eigenen Atelier umsetzen.
Die BURG Boutique liegt an sehr guter Lage an der Uznacherstrasse 14
in Kaltbrunn. Genügend Parkplätze
stehen unmittelbar vor dem Laden
zur Verfügung.
pd
www.burgboutique.ch.
Seite 22
Stellen/ImmobIlIenmarkt
30. Oktober 2013
Wir suchen für unsere
Munggs-Bar ein
Team-Mitglied
Wir fertigen und montieren hochwertige Fenster in Holz und Holz-Metall für
eine anspruchsvolle Kundschaft. 35 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
tragen zum Erfolg unseres Unternehmens bei, welches auf eine
Stammkundschaft aus der ganzen Ostschweiz zählen kann.
Wir suchen in unseren modernen und rationellen Fensterbaubetrieb
einen qualifizierten und motivierten
Projektleiter Fensterbau
für ein bis zwei Tage pro Woche!
Schau bei uns vorbei, ruf uns an
oder sende uns Deine Unterlagen!
Munggs Primi-Bar
Rickenstrasse 42
8737 Gommiswald
www.munggs.ch, info@munggs.ch
079 646 53 58
JEDEN MITTWOCH
PER POST IN ÜBER
Buvette, Wattwil, am Bahnhof
Tel. 079 415 95 53
32 000
täglich geöffnet ab 6 Uhr
Samstag ab 7 Uhr, Sonntag ab 8 Uhr
HAUSHALTUNGEN
Ihr Aufgabenbereich
– Projektbearbeitung von der Kundenberatung bis zur Projektabrechnung
– Sicherstellung des qualitativen Leistungsanspruchs unserer Kunden
unter Berücksichtigung von Kostenbudget undTerminvorgaben
– Erstellen der Produktions- und Montageunterlagen
– Unterstützung der Abteilung Verkauf und Kalkulation
(für Frühschicht)
Ihr Anforderungsprofil
– gelernter Schreiner, einige Jahre Berufserfahrung mit Vorteil
im Bereich Fensterbau
– Zusatzausbildung z.B. Sachbearbeiter Planung VSSM
(auch in Ausbildung) oder Arbeitsvorbereiter nach AWK 2000
– Gute Kenntnisse in Word/Excel und CAD-Erfahrung
– Hohes Qualitäts- und Verantwortungsbewusstsein
– Rasche Auffassungsgabe und dreidimensionales Vorstellungsvermögen
Zu vermieten in Gommiswald
Ringstrasse 10
per 1. Dezember oder nach Vereinbarung, sehr schöne, mit Balkon und
dem üblichen Komfort ausgestattete
Unsere Leistungen
– Selbständiger Aufgabenbereich mit hoher Verantwortung
– Moderne Arbeitsmittel
– Zukunftsorientiertes, dynamisches Unternehmen
– Junges, kollegialesTeam
7 TAGE AKTUELL!
Gesucht per sofort
AU ENNET EM RICKE
Service-Angestellte
Wir geben neue Impulse!
3½ Zi.-Dach-Wohnung
Miete Fr. 1250.– inkl. NK + P.-Platz
Auskunft: Tel. 055 280 35 85
Natel 079 383 22 85
cineopera
@cinewil
Ivo Keller freut sich auf Ihre schriftliche Bewerbung.
In einem persönlichen Gespräch informiert er Sie gerne über Details.
Fenster Keller AG
Feldeck 15, 9606 Bütschwil,Telefon 071 982 80 60, www.fensterkeller.ch
Interessanter Haupt- oder Nebenverdienst!
Sind Sie kreativ, mobil und arbeiten gerne mit
Menschen? Im Bereich Deko-, Geschenk- und
Homeberatung.
Freie Zeiteinteilung ohne Investition.
Interessiert? Info: Tel. 079 382 04 01
CH & EURO Umzüge, Transporte
Möbellift Möbellager Entsorgungen Packmaterial
Paul Müller, Laupen
Bergstr. 3
8735 St. Gallenkappel
Tel. Nr. 055 246 33 05, Mobil 079 419 49 43
Zu vermieten in Ulisbach
Per sofort oder nach Vereinbarung
an ruhiger Lage
schöne neu renovierte
4½-Zi.-Wohnung
mit neuer Küche und neuem Bad
Miete Fr. 1050.– exkl. NK
web: pm-moebellager.ch, mail: pm-umzuege@gmx.ch
Auskunft: 079 689 88 56
A Masked Ball (Sydney Opera House)
Operas im Kino Cinewil 2013/2014
Mittwoch, 16. Oktober 2013, 20 Uhr
ROH: DON QUICHOTTE (Petipa/Minkus) live ballet
Wir suchen
per 1. Dezember
od. n. Vereinb.
Montag, 4. November 2013, 18.30 Uhr
ROH: LES VÊPRES SICILIENNES (Verdi) live opera
NEU-Anstelle von Tosca
Montag, 25. November 2013, 20 Uhr
SOH: MADAME BUTTERFLY (Puccini)
Redaktor / Redaktorin
Donnerstag, 12. Dezember 2013, 20 Uhr
ROH: THE NUTCRACKER (Tchaikovsky) live ballet
Mittwoch, 18. Dezember 2013, 17.30 Uhr
ROH: PARSIFAL (Wagner) live opera
Montag, 30. Dezember 2013, 20 Uhr
SOH: DON PASQUALE (Donizetti)
Wiler Nachrichten … die meistgelesene und beliebteste Wochenzeitung der
Region Wil – Wil Land – Hinterthurgau – Flawil – Uzwil und
Untertoggenburg sucht Sie.
Sie bringen eine fundierte, journalistische Ausbildung mit, haben eine gute
Allgemeinbildung und perfekte Kenntnisse der deutschen Sprache. Sie sind
belastbar, haben Durchsetzungsvermögen, sind flexibel und verantwortungsbewusst und zeigen Eigeninitiative.
Sie haben das Gespür für Geschichten, Storys und allgemeine, gesellschaftliche Themen die die Region bewegt. Sie sind einsatzfreudig, ehrgeizig und
knüpfen schnell Kontakte in der Gesellschaft, der Wirtschaft, Kultur und Politik und bringen das Recherchieren auf den Punkt. Sie fotografieren gerne und
gestalten mit unserem modernen Redaktionssystem Ihre Seiten selber.
Sie kennen die Region wie die eigene Hosentasche, pflegen ein gutes Netzwerk und verwöhnen unsere 81’000 Leserinnen und Leser mit spannenden
News, aktuellen Themen, packenden Hintergrundinformationen und bringen
immer wieder gute Ideen, um unsere Leserinnen und Leser zu überraschen.
Sind Sie in der Region zuhause? Wenn ja, fällt es Ihnen bestimmt leichter,
Fuss zu fassen. Zusammen mit einem motivierten und dynamischen Redaktionsteam, mit einem aufgestellten und ehrgeizigen Verkaufsteam und der Geschäftsleitung, sind Sie verantwortlich Woche für Woche eine spannende, vielseitige und leserfreundliche Zeitung zu präsentieren.
Haben wir Ihr Interesse für diese einmalige Chance
geweckt?
Das aufgestellte Wiler Nachrichten-Team, als Herausgeber der meistgelesen
und beliebtesten Zeitung der Region, freut sich auf Sie.
Für telefonische Auskünfte ist Marcello Tassone gerne für Sie da.
Tel. 071 913 47 23.
Senden Sie uns Ihre Bewerbungsunterlagen mit Foto an:
Zehnder Medien AG
Christoph Minder, Hubstrasse 60, 9500 Wil
oder per E-Mail: christoph.minder@zehnder.ch
Preise:
Erwachsen 30 CHF; AHV/MovieCard 25 CHF
Ab 10 Vorstellungen, 11. Vorstellung gratis
Montag, 27. Januar 2014, 20 Uhr
ROH: GISELLE (Coralli/Perrot/Adam) live ballet
Mittwoch, 12. Februar 2014, 19.30 Uhr
ROH: DON GIOVANNI (Mozart) live opera
Mittwoch, 19. März 2014, 20 Uhr
ROH: THE SLEEPING BEAUTY (Tchaikovsky)
live ballet
Montag, 28. April 2014, 20 Uhr
ROH: A WINTER‘S TALE (Wheeldon) live ballet
Dienstag, 24. Juni 2014, 19.30 Uhr
ROH: MANON LESCAUT (Puccini) live opera
Reservationen:
Reservationen/Tickets: 071 913 90 90
www.cinewil.ch oder ab 12 Uhr im Kino Cinewil.
Warum nicht gleich zum Computerfachmann ?
Cosys AG – Ihr kompetenter Partner für:
•
•
•
•
••
••
Den Betrieb
Betrieb Ihrer
IhrerInformatik
InformatikininIhrer
IhrerFirma
Firmaund
undzuhause
zuhause
Installation,
Wartungund
undErweiterung
ErweiterungIhres
IhresNetzwerkes
Netzwerkes
Installation, Wartung
Reparaturen
allerMarken
Marken
Reparaturen aller
Support per Fernwartung
Fernwartung oder
oderVorort
Vorort
Unterstützung
bei
Anwenderproblemen
Unterstützung bei Anwenderproblemen
Neuanschaffungen
vonHardHard-und
undSoftware
Software
Neuanschaffungen von
Wir freuen uns auf Sie.
Cosys AG
Kapplerstrasse 68
9642 Ebnat-Kappel
Tel 071 988 18 11 www.cosysag.ch
Gutschein Fr. 20.--
Einlösbar bei Ihrem nächsten Besuch bei Cosys AG in Ebnat-Kappel
81’000 Leser Woche für Woche...
Maximal 1 Gutschein pro Auftrag einlösbar.
Kleinanzeigen
30. Oktober 2013
Kleinanzeigen
t
r PrIvA
ü
f
r
u
N
e!
Kreuzen Sie bitte die Anzahl Erscheinungen sowie die Rubrik, unter
welcher Ihr Inserat erscheinen soll, an. Es werden nur Inserate veröffentlicht, für die der errechnete Betrag beigelegt ist.
Auch im Internet unter www.toggenburger-zeitung.ch
❏
❏
Anzahl Erscheinungen
Partnergesuche
(keine Erotik)
❏
❏
Verschiedenes
Automarkt
(nur von privat)
❏
❏
Zu kaufen gesucht
Camping
❏
❏
zu verkaufen (Private)
Ferienwohnungen
❏
❏
Gratis abzugeben
Stellengesuche (Private)
❏
Gratis gesucht
Es werden keine Immobilieninserate in den Kleinanzeigen platziert!
gratis
Für ein Chiffre-Inserat sind Fr. 5.– pro Erscheinung mehr zu senden.
Für einen gewünschten Fettdruck ebenfalls.
Fr. 10.–
Fr. 20.–
Total Fr. _______ beiliegend! (Auch in Briefmarken möglich)
Fr. 30.–
Name / Vorname
Strasse
Toggenburger Zeitung See&Gaster Zeitung
n Vermischtes
Brockenstübli Dietfurt - Günstig Allgemeine Räumung, Entsorgung, Umzug, Reinigung mit Abgabegarantie, Telefon 071 983 08 00 oder 079 793 79 13
Planen Sie ein Fest? Festzeltvermietungen, Zelte 8 x
27 m / 8 x 15 m / 6 x 21 m oder kleiner. Bestuhlung / Buffet / Beleuchtung / Heizung. Telefon 079 299 96 54
Erikas Internet - Floh - Brockenhaus Brauchbares hole ich gratis ab! Möbel, Geschirr, Kleinzeug,
DVD/CD/Games, Tierzubehör usw. www.erikas-internetflohmi.ch. Telefon 071 988 77 70 / 079 450 07 06
Gratis abzugeben: DOMO Wärmekabine, wegen
Platzmangel. Muss abgeholt werden 055 282 33 42
Ihre Urlaubsoase an der Weinstrasse im Süden Südtirols! ***Garni-Hotel «Sonnleitenhof» am
schönen Kalterersee. Grosszügige, komfortable Gästezimmer mit herrlicher Aussicht! www.sonnleitenhof.it Telefon 0039 0471 960 237 (Familie Peterlin)
Gratis abzugeben: 23 Rollladen isol. Lamellen mit
Kurbeln, 7-jährig, wie neu, 055 282 28 15
n Zu kaufen gesucht
Kaufe Mofas, Motorrad, egal defekt, Kuhglocken,
Leiterwagen, Flohmarktsachen etc. Tel. 079 471 52 16
Kaufe Autos, Busse, Lieferwagen usw. Gute Barzahlung, Abholdienst Tel. 079 613 79 50
n Zu verkaufen
Brennholz trocken u. Cheminéeholz sowie zwei
junge Kätzchen abzugeben 071 988 81 31
1 Palett-Rolli Günstig 071 374 20 62
Sirion 1.3 4x4 Neu, MFK Fr. 4'500.- 079 361 48 61
Renault Twingo 1.2i, 16 V, 2006, 86'000 km, Servo, AC etc. Fr. 4'400.- ab MFK Tel. 079 793 66 07
Alte Hobelbank Fr. 100.- Tel. 079 517 70 79
Veloanhänger 2 Plätzer Tel. 055 282 50 06
Bücher Olympia 1936 Sommer, 50 ausländische
Banknoten, Buch «Das Hauswesen» 1860, Telefon 078
612 85 31
Solarkollektoren Fr. 300.-/Stk Tel. 079 517 70 79
Lila Lederpolstergruppe abgenutzt, 076 339 74
70
Vacumiergerät Solis 570 Fr. 150.- Telefon 055 280
38 51
Chrom. Schwyzerorg., 82, Bass / Verstärkeranlage
für Musikgruppe, Veloträger auf Autodach Fr. 100.- Tel.
055 283 49 17
Schweizer Fahne (Banner) Neu, Anker Porzellanteller 1 Satz (6Stk) Tel. 071 993 13 62
Anfeuerholz ofenfertig mit Trsp. 079 765 24 55
n Ferienwohnungen
In Davos Dorf zu vermieten sehr gepflegte, schöne 2- und 3-Zimmer-Ferienwohnungen. Weihnachten
noch frei! Sehr ruhige Lage, nähe Bus! Wireless-LAN. Telefon 055 440 16 77, Homepage www.haus-schuela.ch
Ganzjährig zu vermieten in Kurtatsch/I, oberhalb der Weinstrasse im Süden Südtirols, mit herrlicher
Aussicht auf das Etschtal, schöne, neue 3 Zimmer-Wohnung. Kann möbliert oder unmöbliert ganzjährig gemietet werden. Preis auf Anfrage. Mobile 0039 328 732
93 92 (M. Peterlin) Fotos finden Sie unter www.mydrive.ch, BN/PW: sonnleitenhof
fragen unter Chiffre 3059, Toggenburger Zeitung, Postfach 146, 9630 Wattwil
Julia 41-j. Sportlich, weltoffen, vielseitig interessiert, eine schlanke, natürliche Frau. Ich liebe es zu Reisen, in
den Bergen mich zu bewegen, zu Kochen oder einfach
zu zweit den Abend geniessen. Freue mich auf sportlichen ER. 071 944 36 16 / www.niemehrallein.ch
Salome 44-j. Eine Schönheit mit herzlichen Wesen,
dunklen Augen, langem Haar u. toller Figur. « Ich wünsche mir einen attraktiven, lebendigen Mann, der selbständig denkt u. handelt, sowie Nähe zulässt, ohne zu
klammern.» 071 944 36 16 / www.niemehrallein.ch
Corinne 50-j. Schlank, d.braune Haare, grün-braune
Augen, gepflegt u. kinderlos. Sie ist grosszügig, herzlich, tolerant, spontan, reisefreudig, lacht gerne und sieht
das Schöne im Leben. Freue mich auf jugendlichen Gentleman. 071 944 36 16 / www.niemehrallein.ch
Daniel 32-j. Junger Mann mit sportlichem Körper sucht
DICH: fröhliche Frau mit Herz. Mag die Gesellschaft, wie
auch Zweisamkeit, Kino, Wellness, Tanzen, Reisen, überrasche gerne u. bin ein offener Mensch. Gerne würde
ich DICH kennen lernen u. bekochen. 071 944 36 16 /
www.niemehrallein.ch
Lorenzo 39 j. Attraktiver Bündner, humorvoll, charmant, zielorientiert, kinderlieb, hilfsbereit u. naturverbunden. Mag Ski, Wandern, seinen Grillplatz im Wald,
Musik, Kochen, Kino oder einen romantischen Abend zu
zweit. Freue mich auf fröhliche Frau mit Herz. Ruf an
und trau DICH! 071 944 36 16 / www.niemehrallein.ch
Bruno 56-j. Ist ein gepflegter, schlanker, aktiver u. liebevoller Mann. Mag Ferien, Ausflüge, Velofahren, Wandern, Motoradfahren, fein Essen gehen oder romantischen Abend zu zweit. Ich sehne mich nach einer herzlichen, vertrauensvollen SIE, die wie ich zu zweit durchs
Leben gehen möchte. Melde DICH! 071 944 36 16 /
www.niemehrallein.ch
Paul 72-j. Gross, schlank, gepflegt und vital. Bin geistig u. körperlich fit, mag Langlauf, Skifahren, Velofahren, Spazieren, tanze regelmässig für die Seele, bin kommunikativ, offen für Neues u. unkompliziert. Freue mich
auf fröhliche SIE. 071 944 36 16 / www.niemehrallein.ch
Mit einem Inserat in
unserer starken Zeitung
erreichen Sie jede Woche über
32‘000 Haushaltungen per Post
«au ennet em Ricke»
KAUFE ALLE AUTOS UND BUSSE, KM+ZUSTAND
EGAL, BARZAHLUNG, TEL. 079 721 40 71
Quinten, Hüsli. möbliert Fr. 480.- / 071 951 15 59
n Partnergesuche
Chauffeur für Escortfahrten gesucht! flex. Arbeitszeit Tel. 078 699 33 90
Naturverbundener, humorvoller, unkomplizierter CH Mann, 68, 173, sucht gleichgesinnte Frau
für ein Leben auf dem Lad, Raum Glarner Unterland. An-
Ankauf Altgold, Barzahlung, St.Gallen
Altin Gold GmbH, Bahnhofstr. 2, 071 222 73 22
Möbelladen Krummenau
°Polstermöbel (Eckgruppen, Sofas)
°Massivholzmöbel (Esstische,
°Atttraktive
Preise !!!
° Parkplätze
° 700 m2
Ausstellung
Kommoden, Schränke, Bauernmöbel)
°Betten, Matratzen, Lattenroste
°Badmöbel, Büromöbel, Kleinmöbel
Offen: Di-Fr 13.30-18.00/ Sa. 09.00-12.00
(Termine ausserhalb Oeffnungszeiten immer
möglich n.Absprache N 079-438 95 40)
(bitte Druckbuchstaben)
✃
Coupon einsenden an: Toggenburger Zeitung
Postfach 146, 9630 Wattwil
Annahmeschluss: jeweils Montag um 17 Uhr
Seite 23
PLZ/Ort
Erfolgreich inserieren für über 42 000 LeserInnen
GOMMISWALD
Stucki_Müller Alfred, geboren
am 20. Oktober 1932, gestorben am 18. Oktober 2013,
wohnhaft gewesen in 8726 Ricken, Camping Rapperswilerstrasse 58.
ESCHENBACH
Brugger Hans-Jürgen, geboren
am 25. Juni 1958, gestorben am
17. oktober 2013, wohnhaft gewesen in 8733 Eschenbach SG,
Hofacker 9.
Goldiger- Simonet Laurenzia,
geboren am 7. Dezember 1922,
gestorben am 17. Oktober 2013,
wohnhaft gewesen in 8735 St.
Gallenkappel, Rickenstr. 10 (Altersheim Berg).
Blöchlinger Karl Hans, geboren
am 30. April 1930, gestorben am
18. Oktober 2013, wohnhaft gewesen in 8733 Eschenbach, Rütistr. 22.
Wey Anton August, geboren am
14. März 1928, gestorben am 18.
Oktober 2013, wohnhaft gewesen in 8732 Neuhaus, Dorfstrasse Bürg 9.
Oberholzer Gottlieb, geboren
am 9. März 1938, gestorben am
21. Oktober 2013, wohnhaft gewesen in 8733 Eschenbach
Diemberg 5a.
Furrer geb. Müller Josefina, geboren am 20. Oktober 1921, gestorben am 22. Oktober 2013,
wohnhaft gewesen in 8645 Jona, Meienbergstr. 6.
NECKERTAL
Johann Kothleitner, geboren
am 14. Februar 1965, gestorben
am 22. Oktober 2013, wohnhaft gewesen in Ebersol, Ebersolerstr. 62. Die Abdankung findet am Mittwoch 30. Oktober
um 10.15 Uhr in der Kirche
Oberhelfenschwil statt.
Traueranzeigen-Annahme:
Tel. 071 987 11 11 | Fax 071 987 11 12
info@toggenburger-zeitung.ch
5-Liber Metzgete bei Möbel Svoboda
Die einen freut´s – die anderen
weniger. Wir auf jeden Fall jubeln: Die Grill- und Salatzeit ist
zu Ende. Und endlich kommt
wieder währschaftes Essen auf
den Tisch. Kurz: es ist MetzgeteZeit.
Für uns ein Grund zu feiern. Und deshalb findet man am Samstag, 2. November ab 11.30 Uhr im Restaurant
CUBO bei Möbel Svoboda in
Schwarzenbach viel Leckeres auf der
Speisekarte: Leberwurst, Blutwurst,
Kesselfleisch, Rippli, Leberli, Geschnetzeltes mit Rösti, Salzkartoffeln oder Sauerkraut. Alles mit Liebe
und Leidenschaft zubereitet von den
Köchen aus dem Restaurant Kreuz
in Zuzwil.
Damit Sie so viel wie möglich probieren können, kostet jede Portion
nur einen Fünfliber. Ein kühles Bier
dazu oder ein Schlückchen Wein gibt
es für faires Geld. Und denken Sie daran: Es hät, solang ´s hät! Noch mehr
Währschaftes können die Gäste in
der grossen Möbelausstellung entdecken. Bei einem Bummel durch die
neuen Ausstellungsflächen gibt es
einiges zu entdecken: die neuesten
Trends aus der Welt der Einrichtung,
Anregungen für das eigene Wohnen oder sogar das lang gesuchte
Einzelstück um auch zu Hause die ruhige und heimelige Herbstzeit zu geniessen. Und wenn Sie keine Lust haben aus den warmen Hausschuhen
zu schlüpfen, dann stöbern Sie doch
in unserem Online-Shop unter www.
svoboda.ch. Mit einem Klick liefern
wir Ihnen Ihr neues Möbelstück auf
Wunsch bis ins Wohnzimmer.
pd
39. Glarner Messe mit Unterhaltung
Die diesjährige Glarner
Messe lockt mit einem
attraktiven Unterhaltungsprogramm und einigen Neuerungen.
len auch dieses Jahr die
zahlreichen Vereine und
Organisationen nicht, die
sowohl für das leibliche
Wohl als auch für Unterhaltung sorgen. Neu wird
als Messeleiterin Suzanne
Am Mittwoch, 30. Oktober,
Galliker die Glarner Mesist es soweit. Dann wird die
Bild: z.V.g.
se leiten und verantwor39. Glarner Messe ein weiGLAM-Macher von rechts: Suzanne Galliker (Messeleitung), Urs
ten. Durch qualitative Verteres Mal zum zentralen
Koller (Projektleiter Gastronomie), Caryl Galliker (Administratibesserungen und eine
Treffpunkt für Aussteller und
on/Verkauf), Christine Siegrist (Assistentin Messeleitung) und
neues Standkonzept wird
Besucher aus dem Kanton
Andreas Flachmüller (Verkauf/Administration).
die Glarnermesse dieses
Glarus und Umgebung. Rund
Jahr ein noch breiteres
120 Aussteller präsentieren
dem interessierten Publikum bis zum innovativen Ständen, attraktiven Publikum ansprechen können: Neu
3. November, ihre Produkte und Wettbewerben und interessanten ist für die Durchführung der Messe
Neuheiten. Die Aussteller locken mit Messerabatten. Und natürlich feh- die Wigra Gruppe verantwortlich. pd
Seite 24
ZU GUTER LETZT
30. Oktober 2013
Was macht eigentlich ...
Entweder oder?
WALTER STEINER Der Überflieger der 70er Jahre
Er war die Schweizer Skisprunglegende der 1970er
Jahre: Walter Steiner, der Vogelmensch, aus Wildhaus.
Heute lebt der 62-Jährige im
schwedischen Falun.
Der Toggenburger Skispringer gehörte insgesamt zehn Jahre lang ab 1968 - der Schweizer Nationalmannschaft an. Er gewann nicht
nur zweimal die Skiflug-Weltmeisterschaften (1972 in Planica
und 1977 in Vikersund), sondern
bei den Olympischen Spielen in
Sapporo (1972) und bei der Skiflug-WM 1973 (Oberstdorf) auch
jeweils die Silbermedaille. Beim
Skifliegen im Allgäu erreichte Steiner mit 179 Metern seine grösste
Weite, die er allerdings nicht stehen konnte. Daher verpasste er den
Sieg um einen halben Punkt, Gold
gewann Hans-Georg Aschenbach
aus der damaligen DDR.
«DDR - ein grosses Thema in
meiner Sportkarriere»
«Offizielle spielten meine Freunde
und brachten mich durch unfaire
Manipulationen um Siege und Medaillen», erinnert sich Walter Steiner. «Ich fragte die DDR-Offiziellen eines Tages: Warum macht ihr
das? Die Antwort: Walter du darfst
gewinnen, wir müssen.» Die DDRAthleten zu besiegen, war für die
Sportler aus dem Westen das
Grösste - auch für Walter Steiner.
Nach einer Verletzungspause riet
man ihm dazu, mit verbotenen Mitteln zu arbeiten: Walter nimm Anabolika, es ist zwar verboten, aber
es hilft dir. «Ich habe die nächste
Konkurrenz gewonnen, vor HansGeorg Aschenbach aus der DDR
und damit allen gezeigt, dass ich
es auch ohne kann», berichtet uns
der heute in Schweden lebende
Walter
Steiner.
Hans-Georg
Aschenbach gehört heute zu den
vielen Freunden, die er während
seiner Zeit als Skispringer ken-
Bild: z.V.g.
In Schweden leben wenig Menschen:
«Pilze hingegen sind hier in Massen zu
finden und nur wenige machen sie mir
streitig.»
der Faluner Kirchgemeinde zuständig.»
Bild: z.V.g.
Heute triumphiert er in der Langlaufloipe: Walter Steiner gewann in diesem
Jahr einen kompletten Medaillensatz am
Masters World Cup.
nengelernt hat und mit denen er
immer noch oder wieder in Kontakt ist.
«Skandinavien hat mich immer
gelockt»
Kreuzbandprobleme und Knieoperationen liessen es 1978 nicht
mehr zu, dass Walter Steiner weiter aktiv Skispringen betreibt. Er
arbeitete dann zunächst drei Jahre lang im Sommer in seinem gelernten Beruf als Holzbildhauer und
im Winter als Servicemann für seine ehemaligen Ausrüsterfirmen.
Dann wechselte Steiner, gemeinsam mit seinem früheren Trainer
Ewald Roscher, zum Deutschen
Ski-Verband, wo er als Servicemann tätig war. Nach einer kurzen
Episode als Assistenztrainer des
Schweizer Nationalteams ging
Walter Steiner in die USA und arbeitete dort Mitte der 80er als Clubtrainer in Steamboat Springs.
1989 kehrte er in die Schweiz zurück. «Ich wollte ein Projekt für den
Skispringernachwuchs aufbauen.
Doch meine Ideen fanden keinen
Anklang und ich beschloss, auf eine persönliche Erkundungsreise zu
gehen», so Walter Steiner zu seinen damaligen Plänen. Im Sommer 1989 bereiste er Norwegen und
Schweden und absolvierte dort u. a.
Praktika in vier Kurhotels. Ein Jahr
später erhielt er in Falun, Schweden, die Aufenthaltsbewilligung als
Experte für die Erneuerung der
Sprungschanzen für die Nordische
Ski-Weltmeisterschaft 1993. «Über
den Sommer war ich als Koch und
Therapeut im Kurhotel in der
Nähe von Falun tätig, über Winter
an der Schanze.» Steiner verbesserte seine schwedischen Sprachkenntnisse und fing einige Jahre
später bei der schwedischen Kirche an zu arbeiten. «Seit vielen
Jahren bin ich jetzt für den
Unterhalt zahlreicher Gebäude
«Die vielen Seen, Wiesen und
Wälder haben es mir angetan»
Walter Steiner lebt allein. «Nach
sechzehn Jahren ging meine Partnerschaft mit einer Schwedin in die
Brüche, jetzt bin ich wieder Single», resümiert er. Auch wenn ihm
die Berge fehlen, haben es ihn die
vielen Seen und Wälder in der Region Dalarna, wo er lebt, angetan.
«Fischen, Wandern, Velofahren
und Pilze suchen, füllen meine
Sommerzeit aus.» Im Winter sind
- wie kann es anders sein - Krafttraining, Schlittschuh- und Langlauf angesagt. «In diesem Jahr wurde ich in Italien zum dritten
Mal Weltmeister, dieses Mal im
Langlauf.»
«Was kommt, steht in den
Sternen»
Zwei- bis dreimal im Jahr besucht
Walter Steiner seine Mutter, Geschwister und liebe Freunde im
Toggenburg. Doch noch zieht es ihn
immer wieder zurück nach Schweden. «Was in einigen Jahren - nach
meiner Pensionierung - passiert,
das steht in den Sternen.» Zwar ist
die Skisprunglegende Walter Steiner auch in Schweden kein Unbekannter, doch wird er dort zum
Glück nicht von Autogrammfans
belästigt und das kommt dem Zurückhaltenden entgegen. Die vielen notwendigen Operationen, denen sich Walter Steiner unterziehen musste, machen sich im Alter
bemerkbar. Ein Therapeut sagte
einmal zu ihm: «Du musst deine
Muskeln dein ganzes Leben lang
trainieren, sonst halten sie deine
Knochen nicht zusammen.» Noch
macht ihm das grosse Freude. mh
Xaver Thoma,
Gommiswald,
Präsident der Musikgesellschaft Alpenrösli
Jeans oder Anzug?
«Ich fühle mich in Jeans eindeutig wohler.»
Ländler oder Rock?
«Beides cool, aber einfach nicht
stundenlang.»
Fussball oder Schwingen?
«Man wird älter: Als Fernsehersportler schaue ich darum gerne
beides.»
essen, das ist schon toll oder?»
Stadt oder Land?
«Ich bevorzuge das Land.»
Bier oder Wein?
«Für den Durst ein Bierchen,
zum Genuss ein gutes Glas Wein.»
Kino oder Theater?
«Wenn ich auswärts gehe, am
ehesten an ein Konzert.»
E-Mail oder Postkarte?
«Ich schreibe lieber eine E-Mail
als eine Postkarte.»
Fleisch oder Fisch?
«Zuhause Fleisch, in den Ferien
am Meer gerne Fisch.»
Hotel oder Alphütte?
«Heute klar ein tolles Hotel.»
Velo oder Auto?
«Ich finde das Velo super.....nur
das Auto viel bequemer!»
mh
Selber kochen oder bekochen
lassen?
«Einfach hinsetzen und dann gut
Leserbriefe oder Leserbilder
bitte senden an:
See & Gaster Zeitung, Redaktion
Postrasse 19, 9630 Wattwil
E-Mail: redaktion@toggenburger-zeitung.ch
Das Wochenendwetter
13°
6°
Vorhersage
Bei einem Mix aus Sonne und
Wolken kommt die Sonne zunächst noch etwas häufiger
durch. Am Wochenende zieht
es dann langsam wieder dichter zu und eine Kaltfront bringt
besonders am Sonntag auch
ein paar Regenschauer mit. Es
ist doch ein wenig zu mild für
Anfang November.
13°
7°
12°
7°
Biowetter
Allzu grobe Probleme sollte das
Wetter nicht verursachen. Am
ehesten kommt es bei empfindlichen Rheumatikern etwas
häufiger zu Schmerzen in Gelenken und an Narben. Vereinzelt sind auch Herz- und Kreislaufprobleme ein Thema.
10°
7°
Bauernregel
Hängt das Laub bis November hinein, wird der Winter lange sein.
Sonne: Auf- und Untergang
Bild: z.V.g.
Grosse Passion: Das Fischen fasziniert
Walter Steiner seit seiner Kindheit. Zum
Fliegenfischen fährt er am liebsten nach
Norwegen.
7:09 Uhr
Neumond:
4:35 Uhr
17:10 Uhr
03.11.2013
15:59 Uhr
Samstag
Bergwetter
4000 m
-6°
3000 m
-1°
2000 m
5°
1000 m
11°
14°
8°
ODi44
Sonntag
12°
7°
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
426
Dateigröße
11 922 KB
Tags
1/--Seiten
melden