close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Flyer Naumburger Sporttage 2015

EinbettenHerunterladen
Leitliniengerechte Medizin
..wir schreiben auf, was wir tun - bevor wir es tun!
Arbeitszeit und Entgelt der Ärzte
Leistung und Gegenleistung
• Intern ausformulierte Behandlungspfade
• Interdisziplinär vereinbarte Behandlungsstandards
• Manuale für Stroke Unit und Chest Pain Unit
• Medikamenten-Positivliste (s. www.alexius.de)
• Konsensuspapiere mit Zuweisern zur Entlassungsmedikation
• veröffentlichte Behandlungsstandards (E. Frantz, G. Dörr,
Standards der Inneren Medizin in der Grund- und
Regelversorgung, Steinkopff, Darmstadt, 2005)
• Bezahlung nach Alexianer-Ärztetarif
• Professionell errechnetes Arbeitszeitmodell in Einklang
mit allen Vorschriften und der Rechtsprechung
• Verblocktes Bereitschaftsdienstmodell (keine Tag-für-Tag
wechselnde Stationsbesetzung)
• Transparente Überstunden-Anordnung, -Dokumentation
und -Abrechnung
• Notarzt-Entlohnung zuzüglich zum Tarifgehalt
• Teilzeitbeschäftigung ist möglich
• Entlohnung für eigene Vortragsleistungen bei nach
extern gerichteten Veranstaltungen
• Entlohnung für Mitarbeit an der Erstellung von Gutachten
• Option zum Abschluß einer Direktversicherung
• Zusatzversicherung des kirchlichen Arbeitgebers
• Assistenzarztsprecher und Oberarztsprecher
Rationale Betriebsorganisation des Ärztlichen Dienstes
... die Quadratur des Kreises ?!
• Arzthelferinnen zur Unterstützung der Ärzte auf jeder Station
(für Blutentnahmen, "Zettelwirtschaft", Telefonate us w.)
• Arztbriefschreibung (digitales Diktat, "online-Schreibdienst")
beginnt mit der Aufnahme des Patienten und ist bei
Entlassung abgeschlossen (keine Aktenstapel!)
• Digitalisierte Aufnahmestandards und Befunddokumentation
(keine Doppelschreibung von Befunden)
• Kodierung beginnt mit der Arztbriefschreibung und wird vom
Kodierbüro unter Leitung des DRG-Controllings übernommen
Chefarzt Prof. Dr. E. Frantz
Fall- und Leistungsspektrum • Weiterbildung •
Arbeitsbedingungen
Fort- und Weiterbildung des Ärztlichen Dienstes
... Stillstand ist Rückschritt
• Ausformulierte individualisierte Weiterbildungs-Pläne
und -protokollierung
• Konkretisierte Fortbildungsplanung
• Interdisziplinär vereinbarte Einarbeitungskonzepte
• Ermöglichung aller Sach- und Fachkundenachweise
in der minimal möglichen Zeit :
Strahlenschutz, Rettungsdienst, Zusatzbez. Rettungsmedizin,
Schrittmacher- und Defibrillatortherapie und -nachsorge
• CME-Zertifizierte interne und externe
Fortbildungskonferenzen (wöchentlich, monatlich)
• Großzügige Ermöglichung der Teilnahme an externen
Fortbildungsveranstaltungen, häufig Übernahme der
Teilnahmegebühren
Assistenzarzt
in der
Klinik für Innere Medizin
des
St.Josefs-Krankenhauses
Potsdam-Sanssouci
Wenn Sie unsere Klinik interessiert - sprechen Sie uns an!
Klinik für Innere Medizin
St. Josefs-Krankenhaus Potsdam-Sanssouci
Chefarzt Prof. Dr. Eckart Frantz
Allee nach Sanssouci 7, 14471 Potsdam
Besuchen Sie uns im Internet unter www.alexianer.de
Sekretariat: Frau B. Lenz, Frau A. Scherlitzki
Informationen
Träger der Alexianer-Einrichtungen
Tel. 0331/zum
9682-5000
Fax 0331/ 9682-5009
e.frantz@alexius.de
http://www.alexius.de
finden Sie unter www.alexianerkloster.de
Warum es sich lohnt, die internistische Weiterbildung
im St.Josefs-Krankenhaus Potsdam zu absolvieren
Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,
mit diesem Flyer wollen wir Ihnen einen Überblick über die
Tätigkeit als Assistenzarzt in der Klinik für Innere Medizin
des St. Josefs-Krankenhauses geben. Zögern Sie nicht, uns
jederzeit mit Rückfragen zu kontaktieren!
Unser Fallspektrum
• gesamte Innere Medizin
• Schwerpunkt Kardiologie und Angiologie
• Schwerpunkt Gastroenterologie
• Schwerpunkt Hämatologie/Onkologie
• Schwerpunkt Diabetologie
• in Kooperationen:
Nephrologie, Pneumologie, Psychosomatik
Mit freundlichen, kollegialen Grüßen,
Prof. Dr. Eckart Frantz.
Unser Leistungsspektrum
Weiterbildungsbefugnisse der Ärzte der Klinik,
erteilt durch die Ärztekammer Brandenburg
1. nach Weiterbildungsordnung BRB 1995
Prof. Dr. E. Frantz, Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie
Innere Medizin 5 Jahre
Kardiologie 1,5 Jahre
(zuzügl. 0,5 Jahre Dr. v.Ameln,Kard. Gemeinschaftspraxis)
2. nach Weiterbildungsordnung BRB 2005
Prof. Dr. E. Frantz, Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie
Innere Medizin und Allgemeinmedizin 3 Jahre
(sog. "common trunk")
Innere Medizin 2 Jahre
(einschl. Int. Intensivmedizin mit CA Dr.N.Vogt, OÄ.R.Franz,
Klinik für Anästhesie und Intensivmedizin, St.Josefs-KH)
Innere Medizin und Kardiologie 3 Jahre
(im Verbund mit Dr. v. Ameln, Kardiologische Gemeinschaftspraxis)
Dr. med. M. Göner und H. Harder, Fachärzte für Innere Medizin,
Hämatologie / Onkologie
Innere Medizin und Hämatologie/Onkologie, davon 6 Monate
Intensivmedizin, 2 Jahre.
Dr. med. H. Steckeler, Fachärztin für Innere Medizin,
Gastroenterologie
Innere Medizin und Gastroenterologie, davon 6 Monate
Intensivmedizin, 2 Jahre.
• gesamte nichtinvasive und invasive Diagnostik
in der Kardiologie, Angiologie, Gastroenterologie,
Hämatologie, Onkologie, Diabetologie, Nephrologie,
Pneumologie
• gesamte interventionelle kardiologische Therapie
Koronarinterventionen, u.a. • zertifizierte Chest Pain Unit
Elektrophysiologische Ablationsverfahren
Schrittmacher-/ Defibrillator-/ Resychronisationstherapie
Verschluß von Vorhofseptumdefekten
• gesamte interventionelle gastroenterologische Therapie
Endoskopieverfahren, Polypektomie, Blutstillung,
Dehnungsverfahren, Fremdkörperentfernung,
ERCP, PEG-Anlage
• gesamte hämatologische/onkologische Therapie
aller Tumoren in allen Stadien und Lokalisationen, aller Blut-,
Lymph- und Knochenmarkserkrankungen;
Chemo-, Antikörper-, Immun-.antihormonelle Therapie
Palliativmedizin, Schmerzkomplexbehandlung
• interdisziplinär mit den Kliniken des St.Josefs-KH:
Gefäß-, Viszeral-, Unfall- und Allgemeinchirurgie,
Anästhesie u. Intensivmedizin, Neurologie, Radiologie:
• interdisziplinäre Stroke Unit
• interdisziplinäres Darmzentrum
• in Kooperation mit niedergelassenen Fachärzten:
Nephrologie: Nierenersatz- und Plasmaphereseverfahren:
Pneumologie: interventionelle Bronchoskopie
• Notfallmedizin:
365 x 24 h Rettungsstelle/Notaufnahme
Ärztlicher Rettungsdienst LK Potsdam-Mittelmark (2 NEF)
Fachärzte der Klinik für Innere Medizin:
Prof. Dr. E. Frantz
Dr. M. Göner
H. Harder
Dr. A. Kühne
Dr. H. Langreck
Dr. H. Steckeler
Dr. N. Coban
Dr. E. Panther
Internist, Kardiologe
Internist, Hämatologe,
Onkologe, Palliativ,Schmerzmediziner
Internistin, Hämatologin,
Onkologin
Internistin, Diabetologin
Internist, Kardiologe
Internistin, Gastroenterologin,
Diabetologin DDG
Internisitn, Kardiologin
Internistin, Gastroenterologin
Chefarzt
Ltd. Oberarzt
Oberärztin
Oberärztin
Oberarzt
Oberärztin
Oberärztin
Oberärztin
Einige Zahlen aus der Klinik
Jährlich ca. 5.000 stat. Fälle; 115 Betten;
Verweildauer 6,9 Tage;
Case Mix Index > 1,15;
Zuweisende Ärzte: 475
Übrigens ... was sind die Kriterien für die Ernennung zum
Oberarzt der Klinik für Innere Medizin?
1. Facharzt für Innere Medizin und Schwerpunkt-Bezeichnung
2. Entsprechende Qualifikation im eigenen Schwerpunkt
3. Entsprechende Qualifikation in der gesamten Inneren Medizin
4. Engagement in den Zentrumsfunktionen der Klinik
(z.B. Dienstplan, Gutachten, Kommissionen, Fortbildung ...)
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
2
Dateigröße
1 997 KB
Tags
1/--Seiten
melden