close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Baustellenreport: In Eisenach tut sich was - EVB Netze GmbH

EinbettenHerunterladen
4
EVB aktuell
Baustellenreport: In Eisenach tut sich was
Die Versorgungssicherheit aller Kunden hat für die Eisenacher Versorgungs-Betriebe GmbH (EVB) höchste Priorität. Deshalb werden auch
in diesem Jahr Erdgas-, Strom- und Fernwärmeleitungen neu verlegt,
Hausanschlüsse erneuert und Trafostationen gebaut. Mit unserem
Baustellenreport erhalten Sie einen Überblick, was alles geplant bzw.
bereits abgeschlossen ist. Dabei werden nur die beim Redaktionsschluss
bekannten größeren Maßnahmen genannt.
Bauvorhaben
im Bereich Erdgas
Telefon 682-210
Hauptabteilungsleiter
Gerhard Mey
informiert
über die
Baumaßnahmen im
Bereich Erdgas
und Fernwärme.
Mitteldruckleitungen
um die Kasseler Straße (280 Meter) und
die Heinrich-Heine-Straße/Nebestraße
(400 Meter).
2. Wenn es das Budget erlaubt, soll auch
die Mitteldruckleitung in der Landgrafenstraße im Bereich des Hörseldükers
ausgetauscht werden.
1. Die EVB hat sich zum Ziel gesetzt,
alle Mitteldruckleitungen, die vor 1960
gebaut wurden, zu erneuern. Von dem
insgesamt sechs Kilometer langen Netz
(Stand: 12/03) wurden bereits vier Kilometer abgearbeitet. In diesem Jahr sollen zwei weitere Straßenzüge modernisiert werden. Es handelt sich dabei
Niederdruckleitungen
Bauvorhaben
im Bereich Strom
tungsanlage durch Erdkabel ersetzt. In
guter Zusammenarbeit mit der Stadt
Eisenach konnte gleichzeitig der Gehweg erneuert werden. Die Baumaßnahmen dauern noch bis Anfang Juni.
Telefon 682-123
Abteilungsleiter Klaus
Schlegel
informiert über
die Baumaßnahmen im
Bereich Strom.
1. Für Niederdruckleitungen vor 1960
hat sich die EVB das gleiche Programm
aufgelegt. Zusätzlich werden hier aber
noch vorhandene alte Hausanschlüsse
erneuert. Davon betroffen sind die
Adelheidstraße (zirka 96 Meter), in der
2. Im Bereich der Ziegeleistraße in Eisenach Nord werden derzeit 2500 Meter Mittelspannungskabel neu verlegt.
Die seit Mai dauernden Baumaßnahmen
werden voraussichtlich Mitte Juni beendet sein.
Aktuelle Maßnahmen
3. Geplant ist bis Ende des Jahres die
Erneuerung der Transformatorenstation
in der August-Rudloff-Straße.
1. Im Brombeerweg wird derzeit die
vorhandene Niederspannungsfreilei-
Außerdem werden zahlreiche Hausanschlüsse durch Neuanmeldungen fällig.
die Arbeiten bereits abgeschlossen wurden, und die Markgrafenstraße (zirka
84 Meter).
2. In den Straßen Karolinenbrücke
(120 Meter, bereits abgeschlossen) und
Am Klosterholz (320 Meter) ist der Neubau einer Niederdruckleitung erforderlich. Außerdem wurde die Leitung in
der Friedhofstraße erneuert, da dort immer wieder Störungen auftraten.
3. Planungsunsichere Maßnahmen sind
die Clara-Zetkin-Straße und die FritzHeckert-Straße. Hier wird gebaut, wenn
es das Budget erlaubt.
Arbeiten an Gasdruckregelmessanlagen
In vier Gasdruckregelmessanlagen (FritzErbe-Straße, Wiesengrund, Reuterweg
und Mühlhäuser Straße) wird eine zweite Versorgungsschiene aufgebaut. Falls
die erste Arbeitsschiene ausfällt, ist die
zweite da, um die Versorgungssicherheit zu gewährleisten.
Abgeschlossene Maßnahmen
1. In der Amrastraße wurden die alten
Freileitungsanlagen demontiert und
durch Niederspannungskabelanlagen
ersetzt. Gleichzeitig konnten in Zusammenarbeit mit der Stadt Eisenach die
Gehwege erneuert werden. Die Maßnahme wurde im April beendet.
2. Am Nordplatz wurde die vorhandene Ortsnetztransformatorenstation
durch eine neue Kompaktstation ersetzt. Der bauliche Zustand des vorhandenen Gebäudes und die Erhöhung der
Versorgungssicherheit erforderten diesen Neubau. Der Abriss des alten Baukörpers erfolgt noch in den nächsten
Wochen.
EVB aktuell
5
Bauvorhaben
im Bereich Fernwärme
4. Umverlegung (Erneuerung) des
Fernwärme-Hausanschlusses Mosewaldstraße 18–29 (AWG-Liegenschaft).
Im Versorgungsbereich Fernwärme sind
keine Neubaumaßnahmen, sondern
„nur“ Erneuerungen von Hausanschlüssen und alten Teilabschnitten von
Fernwärmetrassen, die vor 1970 gebaut
wurden, geplant. Da die „Hauben-Kanal-Verlegung“, wie sie früher genannt
wurde, keine Kontrolle über den aktuellen Zustand der Leitungen zulässt,
werden nach und nach Leitungen ausgetauscht. Priorität haben die Systeme,
bei denen in letzter Zeit häufiger Störungen aufgetreten sind.
5. Umverlegung der Fernwärmetrasse in der Stregdaer Allee 45–48
aufgrund des Abrisses eines Wohnblocks.
Maßnahmen in Eisenach Nord
1. Umverlegung einer Fernwärmetrasse im Rahmen der Neugestaltung des
Nordplatzes. Gleichzeitig werden der
Fernwärmeanschluss für die Hochhäuser Nordplatz 1 a bis 1 c sowie ein Hausanschluss für den Fitnessclub erneuert.
2. An der Tongrube 49–71 (SWG-Liegenschaft) sind neue Hausanschlüsse
geplant. Außerdem wird gleichzeitig
das Altersheim Georgenhof neu angeschlossen.
3. Neuer Hausanschluss für die Falkschule.
3. Auch in der Schlachthofstraße wurde eine neue Transformatorenstation errichtet.
6. Erneuerung der Hausanschlüsse
Ziegeleistraße 1–8 sowie 10–32 (Liegenschaften der WG Sonnenschein).
Maßnahmen in der Innenstadt
1. Im Altersheim „St. Annen“ wird
vom Bereich Hospitalstraße bis Katharinenstraße die vorhandene Trasse komplett erneuert. Dieses Bauvorhaben wird vom Denkmalschutz begleitet.
2. Diverse kleine Maßnahmen im
Rahmen der planmäßigen Netzsanierung: Das betrifft unter anderem
die 4. Grundschule in der Karl-MarxStraße sowie die Turnhalle in der
Goethestraße, ferner die Erneuerung der Hausanschlüsse für die
SWG-Liegenschaften Jakobsplan 11–
25 und Jakobstraße 9–33.
3. Im Gewerbegebiet Stedtfeld werden außerdem noch mehrere Hausanschlüsse erneuert.
Freibad „aquaplex“
lädt zum Sprung ins
warme Nass ein
Sommer in Deutschland heißt nicht immer Baden im Freien. Oft versteckt sich
die Sonne hinter dicken Wolken. Doch
selbst wenn sich der Sommer auch in
diesem Jahr nicht von seiner Schokoladenseite zeigt, dürfen sich die Eisenacher auf den Badespaß im Freibad
freuen. Denn im „aquaplex“ kann schon
seit dem 4. Mai unter freiem Himmel –
nahezu unabhängig vom Wetter – geschwommen und geplanscht werden.
Möglich macht das die wohlige Wassertemperatur von 24 Grad Celsius. „Wir
können alle drei Becken beheizen“, erzählt Bernd Heimbürger, einer der Geschäftsführer des Freizeit- und Sportbades, stolz. So lädt das 2005 eröffnete Freibad täglich ab 10.00 Uhr zum Schwimmen ein. Auf die Besucher warten ein
Sportbecken mit sechs 50-Meter-Bahnen, ein Freizeit- und Nichtschwimmerbecken mit Lehrschwimmbahnen sowie
ein Planschbecken. Die Wasserrutsche
und der Sprungturm sorgen für zusätzlichen Spaß. Übrigens kamen im vergangenen Jahr 43 000 Besucher ins
„aquaplex“. Dieses Jahr soll die 50 000Marke geknackt werden. Heimbürger
weiß aber, dass das stets warme Wasser
nicht allein ausreicht, um genug Gäste
anzulocken, und hofft deshalb, „dass das
Wetter trotzdem mitspielt und die Sonne
sich von ihrer glanzvollen Seite zeigt“.
info
Hinweis an unsere
Kunden
Wir hoffen auf Ihr Verständnis
für die teilweise auftretenden
Verkehrseinschränkungen aufgrund der notwendig gewordenen Baustellen, die leider nicht
immer zu vermeiden sind. Wir
bitten deshalb jegliche für Sie
entstandenen und noch entstehenden Behinderungen zu entschuldigen.
Ihre Eisenacher VersorgungsBetriebe GmbH
Das Freizeit- und Sportbad in Eisenach lädt
zum Schwimmen und Planschen ein.
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
3
Dateigröße
303 KB
Tags
1/--Seiten
melden