close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Ferienprogramm 2011 – da ist was los! - Stadt Rheinstetten

EinbettenHerunterladen
Rheinstetten
Amtsblatt der Stadt Rheinstetten
Nummer 27
Donnerstag, 7. Juli 2011
10. Jahrgang
Ferienprogramm 2011 – da ist was los!
Damit keine Langeweile aufkommt:
Spaß und Action in den Sommerferien!
Erster Anmeldetag:
Montag: 11. Juli 2011
von 15 - 19 Uhr
im Jugendhaus (Jugendkeller)
in Rheinstetten-Mörsch
Hallo liebe Kinder,
bald beginnen die lang ersehnten Sommerferien und Ihr freut
Euch sicher schon sehr darauf. In bewährter Weise bietet die
Stadt in Zusammenarbeit mit vielen Vereinen, Ehrenamtlichen,
Institutionen und Firmen in Rheinstetten auch in diesem Jahr
wieder ein abwechslungsreiches Ferienprogramm an. Es stehen
wieder eine Vielzahl interessanter Veranstaltungen für Kinder und
Jugendliche im Alter von 6 bis 17 Jahren zur Auswahl – ausführliche Details dazu findet Ihr im Ferienprogrammheft.
Wie meldet man sich an?
Ab sofort kann man sich telefonisch oder per Mail im Kinder- und
Jugendbüro registrieren lassen. Jeder Teilnehmer/jede Teilnehmerin bekommt dann eine persönliche Teilnehmernummer
genannt, mit der man ab dem ersten Verkaufstag die einzelnen
Veranstaltungen buchen kann. Auf der letzten Seite des Ferienprogrammhefts befindet sich ein Feld, in das Ihr Eure Nummer
eintragen könnt.
Mit diesem Verfahren wird die Aufnahme der persönlichen Daten
jedes Teilnehmers/jeder Teilnehmerin erspart und die Anmeldezeit am ersten Verkaufstag am 11. Juli 2011 im Jugendhaus verkürzt.
Ferienprogramm-Service:
Telefon: (07242) 9514-461
Mo – Fr: von 10.00 – 12.00 Uhr
Do:
von 13.00 – 18.00 Uhr
Schnappschüsse vom letzten Jahr:
oben: Anmeldung im Jugendhaus und
Ferienprogramm des Musikvereins Harmonie
Forchheim. Bildquelle: Verein
Alle Kinder und Jugendlichen sind herzlich eingeladen!
Seite 2
27/2011
Rheinstetten
Strahlende Kindergartenkinder beim kunterbunten Geburtstagsprogramm
40 Jahre Kindergarten Kunterbunt in Forchheim
Mit einem bunten Geburtstagsprogramm feierte der städtische Kindergarten Kunterbunt am vergangenen Freitag
sein 40-jähriges Bestehen. Kindergartenleiterin Stephanie Vogler konnte dazu
zahlreiche Eltern und Gäste begrüßen,
mit dabei Oberbürgermeister Sebastian
Schrempp und Frau Oberle, Rektorin der
Johann-Rupprecht-Schule in Forchheim.
Schrempp erinnerte in seiner Rede an
die vergangenen Zeiten. So war vor 40
Jahren in der damals selbständigen
Gemeinde Forchheim großer „Notstand“
in‚‚ Bezug auf Kindergartenplätze angesagt. Mit dem Bau des Kunterbunts, der
im April 1971 in Betrieb ging, wurde zum
ersten Mal in der Geschichte Forchheims die politische Gemeinde Bauherr
und Träger eines Kindergartens zugleich.
1996 schrieb die Einrichtung ein weiteres markantes Kapitel: Ein zusätzlicher
Raum und das Angebot einer Frühgruppe, die erste Frühgruppe in Rheinstetten, kamen hinzu. Gleichwohl wurde
erstmals und probeweise in den Sommerferien eine Ferienbetreuung angeboten. Und dieses Angebot stieß auf so enorme Nachfrage, dass damit die Ferienbetreuung in Rheinstetten geboren war.
Weiter erinnerte Schrempp an die Küchen-Neubeschaffung im
Jahr 2005, was ein beachtliches Gemeinschaftswerk zwischen
Kindergarten, Eltern und einem Sponsor gewesen ist. Und stolz sei
die Stadt auf die Felix-Plakette und die Zertifizierung „Haus der
kleinen Forscher“, die der Kindergarten vorweisen kann. „Hier wird
hervorragende pädagogische Arbeit geleistet“, so der OB
abschließend. Sein Dank galt den Erzieherinnen im Kindergarten
sowie den Eltern, die immer wieder Hand anlegen, mitwirken und
sich zum Wohl der Einrichtung einbringen.
Sodann zeigten die Kleinen im Kindergarten mit Musik und Tanz ihr
Können. Mit einem Lied „ich male dir ein Schloss“ wurde passend
auf die Ausstellung der rund 100 selbstgemalten Bilder eingestimmt. Zum Mittanzen animierten die Großen, die Vorschulkinder.
Die Mädchen tanzten „Happy“ und die Jungs einen „Hip Hop
Rock`n Roll“, was mit dickem Applaus belohnt wurde.
Gespannt schlenderten die Eltern dann durch die Bilder-Ausstellung und waren begeistert von den Werken und Talenten ihrer
Sprösslinge. Von nachgemalten Kunstwerken von Franz Marc und
Prof. Emil Wachter, über Bilder der Mamas und Papas bis hin zur
Mosaikschnecke war die Ausstellung sehr gelungen. Zuvor gab die
Erzieherin Karin Eich den Anwesenden mit einem Vortrag einen
Einblick über die Bildkunst am Beispiel eines Vergleichs zwischen
dem blauen Pferd von Franz Marc und einem Kindergemälde.
Mit dem Tag der offenen Tür
am Samstag endete das
runde Geburtstagsfest vom
Kunterbunt in Forchheim. Großen Anklang fand das von den
Eltern
gestaltete
„Party-,
Koch- und Backbuch“ – ein
Werk mit empfohlenen Rezepten. Hausgemacht von den
Eltern war auch der leckere
Kuchen, der am Tag der offenen Tür im Kindergarten über
den Verkaufstisch ging.
Der Kindergarten Kunterbunt sagt DANKE:
An dieser Stelle bedankt sich das Kindergartenteam bei den Eltern für die großzügigen Kuchenspenden, ebenso bei allen
helfenden Händen, die damit zum guten Gelingen des 40-jährigen Geburtstagsfestes beigetragen haben.
Rheinstetten
27/2011
Seite 3
offerta 2011 - Gemeinsam zu einem starken Messe-Auftritt
Präsentationsmöglichkeit für Vereine & Gruppen während der offerta 2011
vom 29. Oktober – 6. November
Rheinstetten ist Standort der Messe Karlsruhe. Die offerta ist für unsere Stadt, ihre
Gewerbetreibenden und für die Vereine und Gruppen eine hervorragende Plattform sich
mit ihren attraktiven Angeboten zu präsentieren.
Das gemeinsame Ziel von Stadt Rheinstetten und Gewerbeverein ist es, Rheinstetten als
attraktives Ausflugsziel und liebenswerten Lebensmittelpunkt für Rheinstettener und solche, die es werden wollen zu präsentieren. Die vielfältige Vereinslandschaft, die gelebten Städtepartnerschaften und die aktiven Agendagruppen sind ein Pfund, mit dem wir auf der offerta wuchern können.
Wir setzen auf Ihre Unterstützung: In Ergänzung zu den Angeboten der
Rheinstettener Gewerbetreibenden suchen wir Vereine und Gruppen, die
mit interessanten Aktionen, Mitmachangeboten und Gewinnspielaktionen den neuen Rheinstettener Marktplatz tageweise
bereichern.
Was suchen wir?
3 kleine, aber wirkungsvolle Aktionen
o Vereinsmaskottchen als Besuchermagnet
o Trachten und/oder historische Gewänder wirken
anziehend & gesprächsfördernd
3 spannende Mitmachangebote für Groß & Klein
o Musikinstrumente testen und/oder erkennen
o Golfen ausprobieren
o Einradfahren für jedermann
o traditionelles Handwerk aus den Partnerstädten
o ...
3 Interessante Gewinnspiele
o z.B. in Verbindung mit Ihren Aktionen oder
o Schätzspiele
Sie haben schon eine Idee? Dann melden Sie sich bis spätestens 25. Juli 2011 bei Jana Kolodzie,
Tel.: 07242/9514-109, E-Mail: jana.kolodzie@rheinstetten.de.
Hier erhalten Sie auch alle weiteren Informationen rund um Ihre Beteiligungsmöglichkeiten.
Wir freuen uns auf Ihre Vorschläge & Ideen zur offerta 2011.
Ihre Stadtverwaltung
Gesucht: Unternehmen mit herausragenden Konzepten
im Auslandsgeschäft –
TechnologieRegion vergibt den mit 10.000 Euro
dotierten Preis „GLOBAL 2011“
Die Region Karlsruhe ist auf den Weltmärkten erfolgreich vertreten: Erstmals zeichnet die TechnologieRegion
Karlsruhe mit dem mit 10.000 Euro dotierten Preis GLOBAL2011 herausragende unternehmerische Konzepte und
Aktivitäten im Auslandsgeschäft aus – das Preisgeld stiftet der Förderverein W!R.
Ihr Unternehmen aus den Bereichen Industrie, Handel, Handwerk oder Dienstleistungen hat seinen Sitz in der
TechnologieRegion Karlsruhe oder weist einen Bezug zu dieser Region auf? Es kann sich im internationalen Wettbewerb erfolgreich behaupten? Es verfügt über eine innovative Internationalisierungsstrategie?
Dann jetzt online bewerben.
Der Preisträger wird von einer Fachjury von Vertretern von Wirtschaft und Politik ermittelt und bei einem Festakt
im Rahmen der baden-württembergischen Außenwirtschaftswoche geehrt.
Weitere Informationen unter:
http://www.technologieregion-karlsruhe.de/wirtschaft/global2011.html
Bewerbungen sind bis zum 15. Juli möglich.
Bei Rückfragen können Sie sich gerne an Frau Leibersperger, Referentin Außenwirtschaft bei der IHK Karlsruhe,
unter Telefon 0721/ 174-134 oder anja.leibersperger@karlsruhe.ihk.de wenden.
Seite 4
27/2011
Rheinstetten
Auf einen Blick
Apotheken-Bereitschaft
Notfall-Rufnummern:
Notruf Polizei
Unfälle usw.
Notruf Feuerwehr
Feuer-, Ölalarm und Wasserrohrbruch-Notruf
Rettungsdienst/Notarzt
Leitstelle für Rettungsdienst, Krankentransport, Notarzt
110
Die Notdienstbereitschaft beginnt um 8.30 Uhr morgens
und endet am folgenden Tag um 8.30 Uhr morgens.
112
08.07.
112
09.07.
10.07.
Ärztlicher Bereitschaftsdienst
0721/19292
Ort: St. Vincentius-Krankenhaus, Karlsruhe, Südendstr. 32. Erreichbar
direkt über den Seiteneingang von der Hirschstraße. Öffnungszeiten:
Mo, Di und Do von 20 Uhr bis 7 Uhr am Folgetag. Mi von 13 Uhr bis 7
Uhr am Folgetag. Freitag 19 Uhr bis 7 Uhr am Montag. Feiertage Vorabend ab 19 Uhr bis 7 Uhr am Folgetag.
11.07.
Kinderärztlicher Bereitschaftsdienst
0721/19292
Ort: Kussmaulstrasse 1, Karlsruhe, im Innenhof der Hautklinik und Klinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie, Kußmaulstraße / Ecke
Moltkestraße. Öffnungszeiten: Mo, Di und Do von 19 – 22 Uhr, Mi von
13 – 22 Uhr, Fr und an Vorabenden von Feiertagen von 18 – 22 Uhr, Sa
und So sowie an Feiertagen von 8 – 22 Uhr. Zuständig für alle Notfälle
bei Kindern u. Jugendlichen bis 18 Jahren, wenn Praxis des Kinderarztes geschlossen. Die Ambulanz der Kinderklinik ist nur Ansprechpartner, wenn der Bereitschaftsdienst geschlossen hat oder wenn das
Kind stationär aufgenommen werden soll.
13.07.
Bereitschaftsdienst der Zahnärzte
(0721) 19222
Freiwillige Feuerwehr Rheinstetten
Feuerwehrhaus Am Gestadebruch 1:
(0721) 18 39 500
Fax: (0721) 18 39 50-240
Feuerwehrhaus Abteilung Neuburgweier:
(07242) 68 76
Giftnotruf
(0761) 19240 + (0761) 2 70 43 61
Polizeirevier Ettlingen rund um die Uhr
(07243) 32 00-3 12
Polizeiposten Rheinstetten Mo – Fr
(07242) 93 48-0
Soziale Dienste
Pflegestützpunkt Landkreis Karlsruhe (07243) 101-546 oder 0161/7077566
„Beratung und Vernetzung rund um Pflege und Alter“, Sprechstunden
in Rheinstetten jeden Montag von 14.30 – 17 Uhr im Bürgerbüro im
Stadthaus 1, Rappenwörthstraße 49, Anmeldung nicht erforderlich.
Arbeiter-Samariter-Bund Rheinstetten
(07242) 93 55-0
Pflegenotfälle abends, nachts und an Wochenenden
(0172) 7 19 70 20
Sprechzeiten: Mo – Fr 8 – 16 Uhr
Kirchliche Sozialstation Rheinstetten
(07242) 701 500
Rufbereitschaft für Pflegenotfälle:
(07242) 701 500
Sprechzeiten: Mo – Fr 8 – 16 Uhr u. n. Vereinbarung
Mobiler Pflegeservice Nicole Prions
(0721) 9 51 24 25
24 Stunden Telefon, Sprechzeiten: 9 – 12 Uhr
Telefonseelsorge
0800-111 0 111 und 0800-111 0 222
rund um die Uhr, anonym, kostenfrei
Kreuzbund Selbsthilfegemeinschaft für Suchtkranke und Angehörige
Gruppe I: Do 19.30 – 21 Uhr, Goethestr. 15a, Ettlingen. Tel. (07243) 1 58 61
Gruppe II: Fr 19 – 20.30 Uhr, Rohrackerweg 22, Ettlingen. Tel. (07242) 75 29
Checkout – Jugend- und Drogenberatung der agj
(07243) 21 53 05
Rohrackerweg 22, Ettlingen, Öffnungszeiten: Mo, Di, Do, Fr 9 - 12 Uhr,
Mo, Do 14 - 16 Uhr, Di 14 - 18 Uhr, Fr 13 -15 Uhr – Off. Sprechst. Mi 15 - 18 Uhr
Freundeskreis Karlsruhe e.V. (0721) 3 48 90
Selbsthilfegemeinschaft für Suchtkranke und Angehörige
Adlerstr. 31, 76133 Karlsruhe,
Di - Fr: Beratung und Treff ab 19 Uhr und Gesprächsgruppen ab 20 Uhr
Hospizverein Rheinstetten e.V.
(0151) 57 42 57 33
Hospiz „Arista“ in Ettlingen
(07243) 9 45 42-0
Störungsdienste
Strom
(0800) 3 62 94 77
Rund um die Uhr - Störungsmeldung der EnBW
Gas
(0721) 5 99 12
Rund um die Uhr - Störungsdienste der Stadtwerke Karlsruhe
Wasserversorgung der Stadt Rheinstetten
(0721) 95 14-6 51
außerhalb der Dienstzeiten:
(0171) 7 36 54 03
nicht bei Schäden an der Hausinneninstallation
Abwasserbeseitigung der Stadt Rheinstetten
(0721) 95 14-6 51
außerhalb der Dienstzeiten
(0170) 6 30 29 53
nicht bei Schäden und Verstopfungen an Leitungen
innerhalb der Gebäude
12.07.
14.07.
Löwen-Apotheke, Karlsruhe
Kaiserstr. 72 (am Marktplatz), Tel. 38 98 29
Apotheke 29, Karlsruhe
Karlstr. 29, Tel. 91 29 29
Föhren-Apotheke, Forchheim
Hauptstr. 24a, Tel. 51 05 74
Apotheke am Kirchplatz, Daxlanden
Holländerstr. 1, Tel. 57 19 84
Internationale Apotheke, Karlsruhe
Kaiserstraße 80, Tel. 2 24 38
Drei-Linden-Apotheke, Karlsruhe
Rheinstr. 2, Tel. 55 38 13
Karl-Apotheke, Karlsruhe
Karlstr. 18 / Waldstr., Tel. 2 67 40
Hauptpost-Apotheke, Karlsruhe
Kaiserstr. 156, Tel. 2 86 03
Ohne Gewähr
Stadtverwaltung Rheinstetten
Telefonzentrale: 9514 - 0
E-Mail: Rathaus@rheinstetten.de
Telefax: 9514-105 • Internet: www.rheinstetten.de
Bürgerbüro am Rösselsbrünnle
Tel. Nr. 9514-350, Fax Nr. (07242) 9514-27350
E-Mail: buergerbuero@rheinstetten.de
Öffnungszeiten des Bürgerbüros:
Montag, Dienstag und Donnerstag:
8.00 – 18.00 Uhr
Mittwoch und Freitag:
7.00 –12.00 Uhr
Öffnungszeiten der Stadtverwaltung:
Montag, Dienstag, Freitag
8.00 – 12.00 Uhr
Donnerstag
14.00 – 18.00 Uhr
Bitte vereinbaren Sie mit uns einen Termin, falls es Ihnen nicht
möglich sein sollte während dieser Zeiten vorbeizukommen.
Stadtbibliothek Rheinstetten (07242) 953540
Öffnungszeiten:
Montag, Mittwoch, Freitag
14.30 – 18.00 Uhr
Dienstag
geschlossen
Donnerstag
10.00 – 13.30 Uhr
Museum für Siedlungsgeschichte im Pamina-Raum
(07242) 9514-450
Jeden Sonntag in den Sommerferien sowie
an Feiertagen jeweils von 14.00 – 17.00 Uhr.
Januar geschlossen.
Sonderführungen jederzeit nach Absprache.
Hallenbad Rheinstetten (0721) 9517650
Öffnungszeiten:
Montag
8.00 – 19.00 Uhr
Dienstag
geschlossen
Mittwoch
8.00 – 9.30 Uhr (nur Frauen)
9.30 – 21.00 Uhr
Donnerstag
7.30 – 21.00 Uhr
Freitag
9.00 – 21.00 Uhr
Samstag
8.00 – 16.00 Uhr
Sonntag
8.00 – 12.00 Uhr
Wertstoffhof/Kompostieranlage (07242) 1812
Öffnungszeiten:
Di, Mi, Do 9.30 – 12.00 Uhr und 14.00 – 16.00 Uhr
Fr
9.30 – 12.00 Uhr und 14.00 – 19.00 Uhr
Sa
8.00 – 16.00 Uhr
Klärwerk
(07242) 13 24
Grundbuchamt Karlsruhe
Helmholtzstraße 9-11
(0721) 926 6033
Rheinstetten
27/2011
Seite 5
Seite 6
27/2011
Rheinstetten
Würdigung des Engagements
Stiftung „Pro Politik“ vergibt Preise an Schulabsolventen
Ausgezeichnet wurden sie für ihr Engagement, für ehrenamtliche Tätigkeiten, rund um für das, was nicht immer selbstverständlich ist. Zehn Schüler erhielten dafür im Ettlinger Schloss den Preis der Stiftung „Pro Politik“. „Sie haben sich hervorgetan und Verantwortung übernommen – sie haben Zeichen gesetzt“, zollte Werner Raab, Landtagsabgeordneter und Mitglied
des Stiftungsrates, den Preisträgern Anerkennung. Den jährlich ausgelobten Preis erhielten Schulabsolventen auf Vorschlag
ihres Schulleiters, erklärte Stiftungsgeschäftsführer Christoph Ochs. „Die Preisträger übernahmen Verantwortung in unserer
Gesellschaft. Sie übernahmen Verantwortung für das Zusammenleben. Und sie haben dabei ihren Blick geöffnet“, befand in
seiner Laudatio Dekan Paul Gromer. Ehrenamtliches Engagement brauche Würdigung.
Für nachfolgendes Engagement (Auszüge) erhielten den Preis:
• Hannah Breckwoldt von der Albert-Schweitzer-Schule
Waldbronn für ihre Arbeit im Jugendgemeinderat, für das
Engagement in der Jugendfeuerwehr.
• Benedikt Gleich von der Turmbergschule Weingarten für
sein überdurchschnittlich großes soziales Engagement, für
seine Arbeit als Streitschlichter und Schulsanitäter.
• Kim Klein von der Wilhelm-Lorenz-Realschule Ettlingen für
ihre Tätigkeit als Schülersprecherin, Schulsanitäterin und
Ausbilderin beim DLRG, ihre positive Grundhaltung.
• Dennis Pöschl von der GHS Jöhlingen für seinen außerordentlichen Fleiß, für seine Mitarbeit im Technik-Team der
Schule, für die Bereitschaft sich in diesem Bereich fortzubilden und Lehrer an der Technik auszubilden.
• Marius Seemann vom Walahfrid-Strabo-Gymnasium
Rheinstetten für die Mitarbeit im Jugendgemeinderat, für
die KJG-Gruppenarbeit, für sein Engagement bei vielen
Aktionen.
• Selina Ruppert von der Geschwister-Scholl-Realschule
Pfinztal für ihr Engagement bei schulischen Veranstaltungen, für ihren Gemeinsinn und ihre große Hilfsbereitschaft.
• Leonie Weber vom Gymnasium Karlsbad für ihre Fähigkeit
konstruktive Lösungen für Probleme zu finden, für ihre
Bereitschaft, sich um zwei Mitschüler, die im Krankenhaus
lagen, zu kümmern.
Ebenfalls zu den Preisträgern gehören Amelie Anissa Wipfler
vom Eichendorff-Gymnasium Ettlingen, Fabio Schrieber vom
Heisenberg-Gymnasium Ettlingen und Andreas Mayer von der
Wilhelm-Röpke-Schule Ettlingen. Die Drei konnten der Preis
verleihung allerdings nicht beiwohnen. (m.f.G.d.BNN)
Marius Seemann (2.v.l.) vom Walahfrid-Strabo-Gymnasium
in Rheinstetten wurde für sein ehrenamtliches Engagement
von der Stiftung Pro Politik ausgezeichnet. Mit auf dem Foto:
OB Sebastian Schrempp (li), Stiftungsratsmitglied Werner
Raab, MdL (re) und Dekan Paul Gromer (vorne).
Seite 7
27/2011
Rheinstetten
Amtliche Bekanntmachungen
Sitzung des Verwaltungs- und Finanzausschusses
Die nächste öffentliche Sitzung des Verwaltungs- und
Finanzausschusses wird hiermit auf
Dienstag, 12. Juli 2011, 19:00 Uhr
Sitzungssaal Alte Schule Forchheim
mit folgender Tagesordnung einberufen:
1. Mitteilungen des Bürgermeisteramtes
2. Tätigkeitsbericht der Bereiche Jugend,
Familie und Schulsozialarbeit
3. Kooperationsvertrag mit der Karlsruher Messe- und
Kongress-GmbH, hier: Beschluss über die übergangsweise Vertragsverlängerung
4. Beratung und Entscheidung über einen Zuschuss an das
Katholische Pfarramt St. Martin zur Sanierung der
Außenfassade, des Giebels und des Turmes
5. Beratung über die weitere Verwendung des Anwesens
Hauptstraße 2, Altes Rathaus Forchheim
6. Verschiedenes / Wünsche und Anfragen
Hierzu ist die Einwohnerschaft recht herzlich eingeladen. Die
an die Mitglieder des Gemeinderates ausgegebenen Beratungsunterlagen können in der Geschäftsstelle Gemeinderat, Rappenwörthstr. 49, 2. OG, Zimmer 303, während den
üblichen Dienstzeiten eingesehen werden.
Aufgabe des Discounters „Penny Markt“
an der Vogesenstraße führt zur Änderung
des Bebauungsplans „Forchheim-Nord II“
Öffentliche Bekanntmachung:
Inkrafttreten der 9. Änderung des Bebauungsplanes
„Forchheim-Nord II, Plangebiet 18“– planungsrechtliche
Festsetzungen – im beschleunigten Verfahren nach § 13
a Baugesetzbuch
Der Gemeinderat der Stadt Rheinstetten hat am 31.05.2011
in öffentlicher Sitzung die 9. Änderung des Bebauungsplanes „Forchheim-Nord II“, Plangebiet 18, – planungsrechtliche Festsetzungen– mit zeichnerischem Teil und Begründung in der Fassung vom 19.04.2011 gemäß § 10 BauGB in
Verbindung mit § 4 GemO Baden-Württemberg als Satzung
beschlossen.
Der räumliche Geltungsbereich der 9. Änderung des Bebauungsplanes erstreckt sich auf die Flurstücke Nr. 3441,
3441/1, 3441/2, 3441/3, 3174/4, 3174/6, 3174/7, 3174/8,
3174 (Teilbereich) der Gemarkung Rheinstetten. Die genaue
Abgrenzung ist dem nachstehend abgedruckten Kartenausschnitt zu entnehmen.
gez.
Sebastian Schrempp
Oberbürgermeister
Sitzung des Ortschaftsrates
Die nächste öffentliche Sitzung des Ortschaftsrates wird
hiermit auf
Mittwoch, 13. Juli 2011, 19:00 Uhr
Bürgersaal Rathaus Neuburgweier
mit folgender Tagesordnung einberufen:
1. Anfragen von Einwohnern
2. Vorstellung von Realisierungsmöglichkeiten
zur Erweiterung der Festhalle Neuburgweier
3. Beratung und Entscheidung über den Antrag des Harmonika Spielring Neuburgweier e.V. zur Aufstellung
eines Zeltes zum Barbetrieb auf dem Festplatz während
des Oktoberfestes und zur Verkürzung der Sperrzeit.
4. Verschiedenes / Wünsche und Anfragen
5. Anfragen von Einwohnern
Hierzu ist die Einwohnerschaft recht herzlich eingeladen. Die
an die Mitglieder des Ortschaftsrates ausgegebenen Beratungsunterlagen können im Büro des Ortsvorstehers im Rathaus Neuburgweier zu den Sprechzeiten des Ortsvorstehers
oder nach Absprache eingesehen werden.
gez.
Gerhard Bauer
Ortsvorsteher
Im Einzelnen ist der Lageplan des Bebauungsplanes in der
Fassung vom 19.04.2011 maßgebend.
Die 9. Änderung des Bebauungsplanes „Forchheim-Nord II“,
Plangebiet 18 – planungsrechtliche Festsetzungen – in der
Fassung vom 19.04.2011 mit zeichnerischem Teil und
Begründung tritt mit dieser ortsüblichen Bekanntmachung in
Kraft (§ 10 Abs. 3 BauGB, § 4 GemO).
Die bisherigen Festsetzungen für diesen Bereich in dem
Bebauungsplan „Forchheim-Nord II“, Plangebiet 18, treten
außer Kraft, soweit sie nunmehr im Geltungsbereich der 9.
Bebauungsplanänderung „Forchheim-Nord II“ liegen.
Die Bebauungsplanänderung kann einschließlich der
Begründung bei der Stadtverwaltung Rheinstetten, Stadthaus 2, Bauamt, Badener Str. 1, 76287 Rheinstetten, während der üblichen Öffnungszeiten eingesehen werden.
Jedermann kann den Bebauungsplan einsehen und über
seinen Inhalt Auskunft verlangen.
Hinweise
Auf die Vorschriften des § 44 Abs. 3 Satz 1 und 2 Baugesetzbuch (BauGB) über die Fälligkeit etwaiger Entschädigungsansprüche im Falle der in den §§ 39-42 BauGB
bezeichneten Vermögensnachteile, deren Leistung schriftlich beim Entschädigungspflichtigen zu beantragen ist, und
des § 44 Abs. 4 BauGB über das Erlöschen von Entschädi-
Rheinstetten
27/2011
gungsansprüchen, wenn der Antrag nicht innerhalb der Frist
von drei Jahren gestellt ist, wird hingewiesen.
Eine Verletzung der in § 214 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 bis 4, Abs. 2,
2a und 3 BauGB bezeichneten Verfahrens- und Formvorschriften sowie beachtliche Mängel des Abwägungsvorgangs sind gemäß § 215 Abs. 1 BauGB unbeachtlich, wenn
sie nicht innerhalb eines Jahres seit dieser Bekanntmachung
schriftlich gegenüber der Gemeinde geltend gemacht worden sind. Bei der Geltendmachung ist der Sachverhalt, der
die Verletzung oder den Mangel begründen soll, darzulegen.
Nach § 4 Abs. 4 der Gemeindeordnung für Baden-Württemberg (GemO) in der Fassung vom 24.07.2000 (GBl. S. 582,
berichtigt S. 698), zuletzt geändert durch Art. 17 Gesetz vom
09.11.2010 (GBl. S. 793), gilt die Satzung, sofern sie unter
Verletzung von Verfahrens- und Formvorschriften der GemO
oder auf Grund der GemO ergangenen Bestimmungen
zustande gekommen ist, ein Jahr nach dieser Bekanntmachung als von Anfang an gültig zustande gekommen. Dies
gilt nicht, wenn
1. die Vorschriften über die Öffentlichkeit der Sitzung, die
Genehmigung oder die Bekanntmachung der Satzung
verletzt worden sind,
2. der Bürgermeister dem Beschluss gemäß § 43 GemO
wegen Gesetzwidrigkeit widersprochen hat oder wenn
innerhalb eines Jahres seit dieser Bekanntmachung die
Rechtsaufsichtsbehörde den Beschluss beanstandet hat
oder die Verletzung von Verfahrens- und Formvorschriften gegenüber der Stadt Rheinstetten unter Bezeichnung
des Sachverhalts, der die Verletzung begründen soll,
schriftlich geltend gemacht worden ist.
Rheinstetten, 07.07.2011
gez.
Clemens Hauk, Bürgermeister
Ende der Amtlichen Bekanntmachungen
Aus der Sitzung des Ausschusses
für Umwelt und Technik am 28.06.2011
Polizei legt Jahresstatistik für Stadt Rheinstetten vor
„Rheinstetten ist weiterhin eine sichere Stadt“, so lautete das
Fazit der Kriminalstatistik 2010. Andreas Vortisch, Leiter des Polizeipostens Rheinstetten, stellte die Zahlen dem AUT des
Gemeinderats vor. Insgesamt registrierte die Polizei in der Großen Kreisstadt vergangenes Jahr 678 Straftaten, im Jahr 2009
waren es 774. Dies bedeutet einen Rückgang um 12,4 Prozent
und „die geringste Kriminalitätsbelastung seit 2002“, so Vortisch.
Auch der Vergleich mit anderen Kommunen zeige, „in Rheinstetten lässt es sich sicher leben“. Die Aufklärungsquote lag
bei 44 Prozent. Eine Zunahme gegenüber dem Jahr 2009
gab es allerdings bei den Wohnungseinbrüchen, und zwar
von 15 auf 22 Delikte.
Rückläufig waren der Statistik zufolge die Fälle von Gewaltkriminalität, also Körperverletzung (14 Straftaten), ebenso
die Pkw-Aufbrüche (16 Straftaten) sowie allgemein die Straßenkriminalität: 195 Delikte gab es demnach 2010 im öffentlichen Raum, 40 weniger als 2009. Für 2011 machte Vortisch
bislang keine Anzeichen einer schlechteren Entwicklung
aus, trotz der Serie von Sachbeschädigungen am Wochenende. Einen Schwerpunkt ihrer Arbeit sieht die Polizei
aktuell darin, „Eigentumsdelikte konsequent zu bekämpfen“,
insbesondere Wohnungseinbrüche. In Sachen Alkoholexzesse in der Öffentlichkeit gebe es dieses Jahr bisher keine
örtlichen Brennpunkte.
Vortisch stellte auch die Verkehrsunfallstatistik 2010 vor.
Hier verzeichneten die Beamten gegenüber 2009 eine
Zunahme um drei Prozent auf 279 Unfälle, was vor allem an
mehr „Kleinstunfällen“ mit Blechschaden liege. 51 Menschen erlitten Verletzungen, darunter sechs Schwerverletzte. Die Hauptursachen lauteten der Polizei zufolge Alkohol
am Steuer, zu hohe Geschwindigkeit sowie missachtete Vorfahrt. Unfallschwerpunkte waren die Bundesstraße 36 auf
Höhe der Leichtsandstraße sowie die Kreuzung Hertzstraße
und Landesstraße zwischen Mörsch und Neuburgweier.
Seite 8
Trinkwasserqualität im Schulzentrum in Ordnung
OB weist andere Darstellungen scharf zurück
Die Qualität des Trinkwassers im Mörscher Schulzentrum sei in
Ordnung und es habe keinerlei Anlass gegeben, etwas der
Gesundheitsbehörde zu melden. Das betonten OB Sebastian
Schrempp und Bürgermeister Clemens Hauk in der jüngsten
Sitzung des Ausschusses für Umwelt und Technik (AUT). Sie
wiesen damit eine Darstellung von Freie-Wähler-Stadtrat Bernd
Fuhrmann im Rheinstettener Gemeindeblatt scharf zurück.
Dieser habe auf der Parteienseite „die Unwahrheit“ verbreitet,
so Schrempp, und dies wenige Tage, nachdem er Fuhrmann
im Gemeinderat zu dem Thema Auskunft gegeben habe. „So
geht man nicht miteinander um. Da schwillt mir der Kamm“,
sagte Schrempp. Fuhrmann hatte geschrieben, das Gutachten zum Sanierungsbedarf im Schulzentrum habe im November 2010 eine „mangelhafte Qualität der Anlagen zur Trinkwassergewinnung“ festgestellt. Schon die Kenntnis einer
möglichen Gefahr und „schon ein Anlass, Proben zu nehmen“, seien aber beim Gesundheitsamt meldepflichtig, sagte
Fuhrmann in der Sitzung. „Es gibt im Schulzentrum keine
Trinkwassergewinnungsanlage“, meinte dagegen Hauk, und
es gebe nichts beim Gesundheitsamt Meldepflichtiges. Dass
die Gebäudetechnik nicht mehr auf dem neuesten Stand ist,
sei bekannt. Deshalb würde ja überlegt, es abzureißen oder zu
sanieren. Anzeigen, die bei der Gesundheitsbehörde im Landratsamt eingegangen waren, seien abgearbeitet worden, so
der OB. Wasserproben hätten keine Mängel ergeben.
Verdichtung in Mörsch
Das Areal um das Grundstück der abgerissenen „Rote
Halle“ und die ehemalige Tankstelle an der Kreuzung von
Römer- und Rappenwörthstraße in Mörsch soll neu überplant werden. Die Änderung des Bebauungsplans „Ortsmitte Mörsch“ hat der AUT auf den Weg gebracht. Ziel ist es,
innerorts eine Verdichtung der Bebauung entlang der Straßen sowie im rückwärtigen Bereich von Grundstücken zu
ermöglichen. Aus dem AUT kam die Anregung, die Grünfläche an der Kreuzung als Platz zu gestalten. (m.f.G.d.BNN)
Nachbarschaftsverband Karlsruhe tagte in Ettlingen:
Stellungnahme zur zweiten Rheinbrücke mit allen Facetten
Nur mit einem einzigen Tagesordnungspunkt beschäftigte sich
der Nachbarschaftsverband Karlsruhe (NVK) auf seiner Sitzung in Ettlingen am Montag. Dabei ging es wie gehabt um die
Stellungnahme des NVK in Sachen Planfeststellungsverfahren
„Zweite Rheinbrücke auf Karlsruher Gemarkung“.
In der letzten Sitzung am 6. Juni war zwar der Änderungsantrag der Stadt Karlsruhe mehrheitlich beschlossen worden,
der sich grundsätzlich gegen eine zweite Rheinbrücke aussprach. Doch die übrigen Verbandsmitglieder hatten
unmittelbar danach von ihrem Einspruchsrecht Gebrauch
gemacht, das aufschiebende Wirkung hat. Dies führte letztlich dazu, dass der NVK als Träger öffentlicher Belange bislang an das Regierungspräsidium keine Stellungnahme abgeben konnte. Eine Fristverlängerung war inzwischen beim
Regierungspräsidium beantragt und auch gewährt worden.
Zum Verband: In den dicht besiedelten Räumen des Landes
wurden 1976 so genannte „Nachbarschaftsverbände“
gegründet, um die Planungen zwischen den betroffenen
Gemeinden besser abstimmen zu können. Ihre Hauptaufgabe besteht in der Aufstellung eines gemeinsamen Flächennutzungsplanes.
Dem Nachbarschaftsverband gehören elf Gemeinden und
der Landkreis Karlsruhe an: die Städte Karlsruhe, Ettlingen,
Stutensee und Rheinstetten, sowie die Gemeinden Pfinztal,
Eggenstein-Leopoldshafen, Karlsbad, Waldbronn, Linkenheim-Hochstetten,
Weingarten
und
Marxzell.
Die
Zusammensetzung sowie die Verteilung der Stimmengewichtung sieht wie folgt aus: Karlsruhe: 60, Ettlingen 9,
Eggenstein-Leopoldshafen 3, Karlsbad 4, LinkenheimHochstetten 3, Marxzell 1, Pfinztal 4, Rheinstetten 5, Stutensee 6, Waldbronn 3, Weingarten 2 Stimmen. Der erste Flächennutzungsplan wurde 1985 erstellt. Seit Juli 2004 liegt
ein neuer, überarbeiteter Flächennutzungsplan (FNP 2010)
vor. Das Verbandsgebiet hat rund 462.000 Einwohner und
eine Fläche von 50 259 Hektar.
Seite 9
27/2011
Am vergangenen Montag ging es nun darum, mit einer mindestens 70 prozentigen Mehrheit der übrigen Verbandsmitglieder einen Beschluss zu fassen. „Denn ansonsten wäre
der Einspruch weiterhin wirksam geblieben und die Argumente und Gründe des NVK für oder gegen den Brückenbau
bzw. die Planung hätten keinen Eingang in das Verfahren
gefunden“, betonte Oberbürgermeisterin Gabriela Büssemaker als Vorsitzende des NVK.
Tatsache ist, dass sich der Gemeinderat der Stadt Karlsruhe
gegen den Bau einer zweiten Rheinbrücke ausgesprochen
hat. Die Umlandgemeinden hingegen sind prinzipiell für den
Bau einer zweiten Rheinbrücke und auch für den Anschluss
an die B 36. Das Dilemma: zum einen war es kaum wahrscheinlich, dass bei der Stimmengewichtung die Umlandgemeinden der für den Änderungsantrag erforderliche Stimm-
Rheinstetten
anteil erreicht würde, zum anderen wäre aber wegen des
hohen Stimmenanteils der Stadt Karlsruhe die ursprüngliche
Verwaltungsvorlage „durchgegangen“.
Oberbürgermeisterin Gabriela Büssemaker schlug daher,
unterstützt von Karlsruhes Oberbürgermeister Heinz Fenrich
sowie von Landrat Dr. Christoph Schnaudigel vor, sowohl
die Position der Stadt Karlsruhe als auch der Umlandgemeinden in die Stellungnahme des NVK mit einzubeziehen,
also auch die Haltung der Gemeinde, auf deren Gemarkung
das Vorhaben realisiert werden soll und deren Einwände.
Deutlich machen sollte der NVK auch, dass die vorgelegte
Planung überarbeitungsbedürftig sei und dass Planungsalternativen geprüft werden müssen. Diesem Vorschlag
schloss sich die Verbandsversammlung einstimmig an.
Verkehrsbehinderung
durch Triathlon am 10. Juli 2011
in Rheinstetten-Forchheim
Die Sportfreunde Forchheim 1911 e.V. veranstalten am
10. Juli 2011 von 10 –12 Uhr einen Triathlon in Forchheim. Es kommt dadurch zu Verkehrsbehinderungen im
Bereich der Radstrecke. Der Streckenverlauf des Triathlons:
Gesperrt sind: Die Kreisstraße 3581 zwischen der B 36
und dem Kutschenweg, die Messeallee zwischen der
B 36 (Neue Messe) und dem Messekreisel, der Messering und die Messestraße um das Gewerbegebiet Neue
Messe.
Innerorts sind die Franz-Joseph-Buss-Straße, die Leichtsandstraße und die Karlsruher Straße bis zur Hardtstraße
gesperrt.
In die Franz-Joseph-Buss-Straße, den Nell-BreuningRing, die nördliche Karlsruher Straße, die HeinrichHübsch-Straße und den Weinbrennerweg ist zwischen
10 und 11 Uhr keine Zu- und Abfahrt möglich. Wir bitten
die Anwohner dies bei ihren Planungen zu berücksichtigen und ihr Fahrzeug gegebenenfalls außerhalb der
gesperrten Straßen (z.B. Großklamm) abzustellen.
Umleitungen sind, soweit möglich, ausgeschildert. Die
Zufahrt zum Epplesee ist über die Kreisstraße 3581 aus
Richtung Ettlingen möglich.
Stadt Rheinstetten
Kreisstraße 3581 und Radweg zwischen Ettlingen und Silberstreifen
ab 11. Juli 2011 gesperrt
Der Ausbau der K 3581 mit Radweg beginnt nach Auskunft
des Landratsamtes Karlsruhe ab Montag, 11. Juli 2011. Die
Kreisstraße wird zwischen Ettlingen (Kiesdreieck) und
Forchheim-Silberstreifen auf 8 m und der Radweg auf 2,50
m verbreitert. Die Straße und der Radweg werden hierzu
komplett erneuert. Die Bauzeit beträgt ca. 4 Monate, d.h.
bis Ende Oktober 2011.
Der Kfz-Verkehr wird über die L 566 umgeleitet. Aus Richtung
Rheinstetten kann bis zu den Gewerbebetrieben an der Herrenalber Straße (nach Messetunnel) gefahren werden.
Der Radverkehr von und nach Ettlingen wird von Forchheim-Silberstreifen über den Pirschweg zum Radweg an der L 566 geführt.
Die Buslinie 106 von Ettlingen zum Silberstreifen und nach Mörsch muss ebenfalls über die L 566 umgeleitet werden.
Daraus ergeben sich geänderte Fahrzeiten, die dem Baustellenfahrplan der AVG entnommen werden können. Dieser ist
auf Seite 14 in dieser Ausgabe von Rheinstetten aktuell veröffentlicht und liegt im Bürgerbüro im Stadthaus 1, Rappenwörthstraße 49 aus.
Stadt Rheinstetten
Ordnungsamt
Rheinstetten
27/2011
Seite 10
Aus dem Stadtgeschehen
2 300 Euro für Burkina Faso gespendet
Der Reinerlös des vierten Afrikaabends, der am 18. Mai in
der Aula des Rastatter Ludwig-Wilhelm-Gymnasiums stattfand, ist jetzt symbolisch in Form eines Schecks an Willi
Volkmann vom Förderkreis Burkina Faso in Rheinstetten
übergeben worden.
Den Scheck überreichten Schulleiter Christoph Kunz und
der Organisator des Afrikaabends, Herbert Hahn.
Hans Reinbold vom Förderkreis, Alain Nana, Kontaktmann
und Mitglied des Komitees in Burkina Faso, und Willi Volkmann informierten über den Fortgang des aktuellen Projektes. Mit dem Geld wird der Bau des neuen Collège in Saponé/Burkina Faso unterstützt. Auch die beiden LWG-Schüler,
Lukas Gutzweiler und Christina Ströhm, die den vierten Afrikaabend moderiert hatten, waren über diese Informationen
sehr erfreut, teilte die Schule mit. (m.f.G.d.BNN)
Erster Teil der Reihe
„Sagenwelt entlang des Rheins“
startete mit dem Nibelungenlied
Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Sagenwelt entlang des
Rheins“ des Heimatvereins Rheinstetten wurde am Sonntag,
3. Juli 2011, eine auf Kinder ab 10 Jahren abgestimmte
Sage vom Rheingold durch Anna-Maria Faber erzählt. Dabei
wurde die wichtige Bedeutung des Nibelungenliedes betont
und in komprimierter Darstellung berichtet, wie das „Rheingold“ letztlich so vielen Unglück und Tod gebracht hat.
Die Reihe „Sagenwelt entlang des Rheins“ wird fortgesetzt.
Veranstaltungen
Zum Sommernachtskonzert Kunst und Circusakrobatik am 9. Juli 2011
MV Neuburgweier lädt zum Musikevent für alle Sinne ein
Am Samstag 9.Juli lädt der Musikverein Neuburgweier um
19.30 Uhr zum Sommernachtskonzert in die Zelthalle nach
Neuburgweier ein. Mitwirkende ist das Hauptorchester des
Musikvereins Neuburgweier, das Sorpresa-Orchester sowie
Kinder der Rheinwalschule und der Frühmusikalischen Förderung. Dieser Abend steht ganz im Zeichen des Circus mit seiner Musik, Jongleueren und Akrobaten. Ein besondere Bereicherung sind die Künstler und Artisten die den Abend mit
Artistischen Darbietungen bereichern werden.
Im Rahmen der Kooperation mit der Rheinwaldschule haben
die Schüler sich passend zu den Musikstücken eine Vielzahl
von artistischen Beiträgen einfallen lassen. So wird die dargebrachte Cirkusmusik lebendig und durch die Schüler in Form
von akrobatischen Kunststücken sichtbar gemacht.
Passend zum Thema des Sommernachtskonzertes hat der
Rheinstettener Künstler Reinhard Dunke Motive zum Thema
Circus und Musik in Aquarell gemalt. Durch Unterstützung der
Eisdiele Müller konnten davon 4 Motive als Kunstkarten
gedruckt werden. Die Originalaquarelle mit den lebensfrohen
Circusmotiven sind in der Eisdiele Müller ausgestellt. Am Konzertabend werden die Kunstkarten kostenlos an die KonzertDas Team Eisdiele Müller empfiehlt den Besuch
besucher ausgegeben. Darüber hinaus sorgt der Musikverein
des Sommernachtskonzerts
während der Pause und im Anschluss durch die Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehr Abteilung Neuburgweier für
eine erfrischende Bewirtung seiner Gäste.
Konzertkarten sind bei allen Musiker/innen aus Neuburgweier sowie in der Bäckerei Hauser erhältlich.
Seite 11
27/2011
Rheinstetten
„Breitnau calling“
Ein kabarettistischer
„Heimatabend“
von und mit
Martin Wangler
Gewinner des Baden-Württembergischen
Kleinkunstpreises 2009
Freitag, 15.07.2011
Neuburgweier bei der Rheinfähre / Kioskgelände.
Einlass 18:30 Uhr / Beginn 19:30 Uhr
Vorverkauf: 12 Euro / Abendkasse: 15 Euro
Die Veranstaltung ist wetterunabhängig
und findet im bestuhlten Zelt statt.
Fidelius Waldvogel, Wildhüter oder Wildschütz mit Schlapphut? Martin Wangler könnte man auch als „Blackforest Ranger“ handeln und so ein bisschen etwas schwingt im Titel
seines Programmes auch mit. Martin Wangler hat viele
Gesichter und ist vielseitig talentiert. Der im Schwarzwald bei
Freiburg geborene Wangler nennt sich nicht nur Schauspieler
und Kabarettist, sondern auch Handwerker, Bauer und Vater.
Nach seiner Zimmermannslehre verschlug es ihn als Statist
ans Theater Freiburg. Da bekam er die Chance, als sich ein
Feuerspucker verschluckte und vertreten werden musste.
Martin Wangler bewies Mut, wurde selbst Feuerspucker und
machte sich in der Folge im Theater einen Namen. Um seinem zukünftigen Beruf ein solides Fundament zu geben,
absolvierte er zwischen 1995 und 1999 am Salzburger Mozarteum ein Schauspielstudium. Seit 2007 ist er als Gestütsbesitzer und Stammtischbruder Bernd Clemens bei „Die Fallers“ zu sehen. Auch drehte er für „Marienhof“ (Das Erste)
und diverse Kinofilme. 2009 hat er den „Kleinkunstpreis Baden Württemberg“ gewonnen – eine Art von Adel, denn diesen Preis bekommt nicht jeder. Im Jahr 2010 entsprang der offizielle Song zur FIS nordische Junioren Ski Weltmeisterschaft seiner Feder.
„Breitnau Calling“ – ein Abend zum Thema Heimat, aber nicht langatmig, sondern eine ziemlich wild brausende
Mischung aus Kabarett, Schauspiel mit viel Musik wird versprochen, die Wangler auf Akkordeon, Gitarre, Brummtopf
und Waschbrett erzeugt. Fidelius Waldvogel, aus dem Schwarzwald in die bunte, weite Welt hinausgezogen – ihm fehlen die Tiere, sowie der strenge und herbe Geruch von Saustallmist, wie auch der Geschmack von Blut- und Leberwurst sowie der Geschmack von geräuchertem Speck. In seiner Not baut der junge Mann sich seine Heimidylle in seinen vier Wänden auf: Fichtennadelduft aus der Spraydose, ewig grüne Weihnachtsbäume, heimische Spezialitäten aus
dem Großmarkt – die erhoffte Linderung bleibt aus. Ein Trip durch die Hirnwindungen eines Schwarzwälder Dickschädels beginnt... In seinem Programm glänzt Wangler in diversen Rollen und sorgt so für Überraschungen – und einen
unbeschwerten und unterhaltsamen Abend!
Die Reihe „Rheinstkultur“ in Kooperation von Stadt Rheinstetten und der vhs im Landkreis Karlsruhe hat sich Künstlerinnen und Künstlern aus Baden, Elsass und Pfalz verschrieben. Vor einem Jahr begeisterten beim Auftritt am Rhein
der Badener Jörg Kräuter und der Elsässer Jean-Pierre Albrecht das Publikum.
Informationen: Stadt Rheinstetten, Ilka Pfeffer, Telefon 07242/ 9514-104.
Reservierung und Vorverkauf:
vhs-Außenstelle Rheinstetten,
Telefon 0721 57042990
Stadtbibliothek Rheinstetten,
Telefon 07242 953540
Bürgerbüro Rheinstetten,
Telefon 07242 9514350
Seite 12
Impressum
Herausgeber: Stadt Rheinstetten, Rappenwörthstraße 49, 76287 Rheinstetten
27/2011
Rheinstetten
Redaktionsschluss:
Verantwortlich für den amtlichen und redaktionellen Teil:
Oberbürgermeister Sebastian Schrempp, o. V. i. A.
Verantwortlich für den Anzeigenteil: Volker Dürrschnabel, Dipl.-Ing. (FH)
Druck und Verlag: Horst Dürrschnabel, Druckerei und Verlag GmbH,
Schulstraße 12, 76477 Elchesheim-Illingen, Telefon (07245) 92 70-0,
Fax (07245) 92 70-50, E-mail: rheinstetten@duerrschnabel.com
Auflage: 10 700 Exemplare. Erscheint wöchentlich. Fotos: pr/djd
Dienstag, 12.00 Uhr
Rheinstetten
27/2011
6. Rheinstettener Rheinauenlauf
am 17.07.2011
Unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Sebastian
Schrempp findet am Sonntag, 17.07., der 6. Rheinstettener Rheinauenlauf über 10 km im Rahmen des Sportfestes des SC Neuburgweier statt.
Angesprochen sind Läufer, Nordic-Walker und Walker. Der Lauf
führt durch die schattigen Rheinauen zwischen Neuburgweier und
Rappenwörth und verläuft absolut eben.
Start und Ziel ist auf dem Sportgelände des SC Neuburgweier, für
das leibliche Wohl der Läufer, Fans und Gäste ist also bestens
gesorgt.
Der Startschuss fällt um 10.00 Uhr, Anmeldung und Infos unter
www.scneuburgweier.de
Stadtinfos
Seite 13
Seite 14
27/2011
Rheinstetten
BAUSTELLENFAHRPLAN gültig ab 11.07.2011
Ettlingen - Industriegebiet - Silberstreifen - Forchheim (- Mörsch)
106
Montags-freitags
S1 S11 Karlsruhe Marktplatz
S1 S11 Ettlingen Stadt
VERKEHRSHINWEIS
Ettlingen Stadtbahnhof
- Erbprinz / Schloss
S1 S11 Karlsruhe Marktplatz
S1 S11 Ettlingen Wasen
- Wasen
- Eichendorffgymnasium
- Realschule
- Goethe-/Bachstr.
- Dieselstraße
- Einsteinstraße
- Zeppelinstraße
- Englerstraße
Mörsch Schulzentrum
Forchheim Rupprechtschule
- Hauptstraße
- Schwarzwaldschule
- Akazienweg
ab
an
5.40 6.10 6.50
8.40 10.00
6.01 6.31 7.11
9.01 10.21
S
6.05 6.37 7.15 7.45 9.05 10.25
ab
11.50
12.11
S
F
S
S
13.40 14.40 15.40 16.00 17.00 18.30
14.01 15.01 16.01 16.21 17.21 18.51
S
14.05 15.05 16.05 16.25 17.25 18.57
S
12.15
20.20
20.41
ab
an
6.07 6.39 7.17 7.47 9.07 10.27
6.08 6.40 7.18 7.48 9.08 10.28
6.09 6.41 7.19 7.49 9.09 10.29
12.17
12.18
12.19
13.13 14.07 15.07 16.07 16.27 17.27 18.58
13.14 14.08 15.08 16.08 16.28 17.28 18.59
13.15 14.09 15.09 16.09 16.29 17.29 19.00
6.10 6.42 7.20 7.50 9.10 10.30
6.11 6.43 7.21 7.51 9.11 10.31
6.12 6.44 7.22 7.52 9.12 10.32
12.20
12.21
12.22
13.16 14.10 15.10 16.10 16.30 17.30 19.01
13.17 14.11 15.11 16.11 16.31 17.31 19.02
13.18 14.12 15.12 16.12 16.32 17.32 19.03
12.52
11.30
12.20
6.02 6.24 6.56 7.34 8.04 9.24 10.44 11.32 11.35 12.22 12.34
11.35
12.25
6.07
7.03 7.41 8.11 9.31 10.51 11.42 11.40 12.32 12.41 13.00
20.48
20.50
20.30
20.49
20.52
22.10
21.50
22.09
22.12
23.30
23.10
23.29
23.32
20.53
20.54
20.55
20.56
22.13
22.14
22.15
22.16
23.33
23.34
23.35
23.36
13.10
13.12 13.30 14.24 15.24 16.24 16.44 17.44 19.14 20.02 21.07 22.27 23.47
13.15
13.22 13.37 14.31 15.31
16.51 17.51 19.19 20.07 21.12 22.32 23.52
Am letzten Schultag vor den Ferien können bei Fahrten mit "S" abweichende Fahrzeiten gelten!
Samstags
S1 S11 Karlsruhe Marktplatz
S1 S11 Ettlingen Stadt
Ettlingen Stadtbahnhof
- Erbprinz / Schloss
S1 S11 Karlsruhe Marktplatz
S1 S11 Ettlingen Wasen
- Wasen
- Eichendorffgymnasium
- Realschule
- Goethe-/Bachstr.
- Dieselstraße
- Einsteinstraße
- Zeppelinstraße
- Englerstraße
Forchheim Hauptstraße
- Akazienweg
ab
an
ab
9.30
9.51
9.28 10.05
9.30
9.10
9.29
9.32
10.07
10.08
10.09
9.33
9.34 10.10
9.35 10.11
9.36 10.12
9.47 10.24
9.52 10.31
8.08
8.10
7.50
8.09
8.12
ab
an
8.13
8.14
8.15
8.16
7.23 8.27
7.28 8.32
10.40 11.40
11.01 12.01
11.05 12.05 13.25
15.48
15.50
15.30
15.49
15.52
18.08
18.10
17.50
18.09
18.12
20.08
20.10
19.50
20.09
20.12
22.10
21.50
22.09
22.12
23.30
23.10
23.29
23.32
18.13
18.14
18.15
18.16
18.27
18.32
20.13
20.14
20.15
20.16
20.27
20.32
22.13
22.14
22.15
22.16
22.27
22.32
23.33
23.34
23.35
23.36
23.47
23.52
11.07 12.07 13.27
11.08 12.08 13.28
11.09 12.09 13.29
11.10
11.11
11.12
11.24
12.10
12.11
12.12
12.24
12.31
15.53
13.30
15.54
13.31
15.55
13.32
15.56
13.44 15.02 16.07
13.51 15.07 16.12
18.08
18.10
17.50
18.09
18.12
18.13
18.14
18.15
18.16
18.27
18.32
20.08
20.10
19.50
20.09
20.12
20.13
20.14
20.15
20.16
20.27
20.32
22.10
21.50
22.09
22.12
22.13
22.14
22.15
22.16
22.27
22.32
Sonn- und feiertags
Ettlingen Stadtbahnhof
ab
11.08 13.08
- Erbprinz / Schloss
11.10 13.10
S1 S11 Karlsruhe Marktplatz
ab
10.50 12.50
S1 S11 Ettlingen Wasen
an
11.09 13.09
- Wasen
11.12 13.12
11.13 13.13
- Dieselstraße
- Einsteinstraße
11.14 13.14
- Zeppelinstraße
11.15 13.15
- Englerstraße
11.16 13.16
Forchheim Hauptstraße
10.22 11.27 13.27
- Akazienweg
10.27 11.32 13.32
F = nur an schulfreien Tagen S = nur an Schultagen
15.48
15.50
15.30
15.49
15.52
15.53
15.54
15.55
15.56
16.07
16.12
23.30
23.10
23.29
23.32
23.33
23.34
23.35
23.36
23.47
23.52
BAUSTELLENFAHRPLAN gültig ab 11.07.2011
(Mörsch -) Forchheim - Silberstreifen - Industriegebiet - Ettlingen
106
Montags-freitags
VERKEHRSHINWEIS
Forchheim Akazienweg
- Schwarzwaldschule
- Hauptstraße
- Rupprechtschule
Mörsch Schulzentrum
Ettlingen Englerstraße
- Zeppelinstraße
- Einsteinstraße
- Wasen
S1 S11 Ettlingen Wasen
S1 S11 Karlsruhe Marktplatz
- Wasen
- Erbprinz / Schloss
- Goethe-/Bachstr.
- Realschule
- Eichendorffgymnasium
- Stadtbahnhof
S1 S11 Ettlingen Stadt
S1 S11 Karlsruhe Marktplatz
S
S
7.02 7.06 7.27
7.34
7.08 7.11 7.37
7.40
7.14
7.23
7.24
7.25
6.08
6.13 6.33
6.25 6.45
6.26 6.46
6.27 6.47
S
S
S
7.48 7.55 8.17
8.24
7.53 8.01 8.27
8.30
8.07
8.05
8.42
8.06
8.43
8.07
8.44
F
S
F
S
8.25 9.38 11.17 11.42 12.39 12.44 13.22 13.38 14.38 15.38
an
ab
an
6.48
6.49
6.50
6.54
6.58
7.20
7.26
7.27
7.28
7.32
7.38
8.00
8.08
8.09
8.10
8.14
8.18
8.40
8.45
8.46
8.47
8.51
8.58
9.20
16.58 17.58 19.20 20.07 21.27 22.47
8.30 9.43 11.23 11.47 12.44 12.49 13.27 13.43 14.43 15.43 16.43 17.03 18.03 19.24 20.11 21.31 22.51
8.42 9.55
8.43 9.56
8.44 9.57
11.59 12.56 13.01 13.39 13.55 14.55 15.55 16.55 17.15 18.15 19.35 20.22 21.42
12.00 12.57 13.02 13.40 13.56 14.56 15.56 16.56 17.16 18.16 19.36 20.23 21.43
12.01 12.58 13.03 13.41 13.57 14.57 15.57 16.57 17.17 18.17 19.37 20.24 21.44
20.26 21.46
20.30 21.50
20.50 22.10
20.26 21.46
20.28 21.48
12.02 12.59 13.04 13.42 13.58 14.58 15.58 16.58 17.18 18.18 19.38
12.03 13.00 13.05 13.43 13.59 14.59 15.59 16.59 17.19 18.19 19.39
12.04
13.06 13.44 14.00 15.00 16.00 17.00 17.20 18.20 19.40
12.08
13.10 13.48 14.04 15.04 16.04 17.04 17.24 18.24 19.42
12.18
13.18 13.58 14.08 15.08 16.08 17.08 17.28 18.28 19.48
12.40
13.40 14.20 14.30 15.30 16.30 17.30 17.50 18.50 20.10
an
ab
an
ab
6.28
6.29
6.30
6.34
6.38
7.00
S
8.45
8.46
8.47
8.51
8.58
9.20
9.58
9.59
10.00
10.04
10.08
10.30
Am letzten Schultag vor den Ferien können bei Fahrten mit "S" abweichende Fahrzeiten gelten!
Montags-freitags
Samstags
Forchheim Akazienweg
- Hauptstraße
23.52
23.56
Forchheim Akazienweg
- Hauptstraße
Ettlingen Englerstraße
- Zeppelinstraße
- Einsteinstraße
- Wasen
S1 S11 Ettlingen Wasen
S1 S11 Karlsruhe Marktplatz
- Wasen
- Erbprinz / Schloss
- Dieselstraße
- Goethe-/Bachstr.
- Realschule
- Eichendorffgymnasium
- Stadtbahnhof
S1 S11 Ettlingen Stadt
S1 S11 Karlsruhe Marktplatz
7.28
7.33
7.45
7.46
7.47
8.48 9.52 10.38
12.38 13.58
8.53 9.58 10.43 11.43 12.43 14.03
9.05
10.55 11.55 12.55 14.15
9.06
10.56 11.56 12.56 14.16
9.07
10.57 11.57 12.57 14.17
7.48
7.49
7.50
7.54
9.08
9.09
9.10
9.14
9.18
9.40
an
ab
an
ab
15.07
15.11
15.22
15.23
15.24
15.26
15.30
15.50
15.34
17.27
17.31
17.42
17.43
17.44
17.46
17.50
18.10
17.54
19.27
19.31
19.42
19.43
19.44
19.46
19.50
20.10
19.54
15.35
15.36
15.37
15.38
15.40
15.48
16.10
17.55
17.56
17.57
17.58
18.00
18.08
18.30
19.55
19.56
19.57
19.58
20.00
20.08
20.30
21.27
21.31
21.42
21.43
21.44
21.46
21.50
22.10
22.47 23.52
22.51 23.56
23.02
23.03
23.04
23.06
23.10
23.30
21.48 23.08
an
ab
an
10.58
10.59
11.00
11.04
11.08
11.30
11.58
11.59
12.00
12.04
12.08
12.30
12.58
12.59
13.00
13.04
13.08
13.30
14.18
14.19
14.20
14.24
14.28
14.50
F = nur an schulfreien Tagen S = nur an Schultagen
BAUSTELLENFAHRPLAN gültig ab 11.07.2011
(Mörsch -) Forchheim - Silberstreifen - Industriegebiet - Ettlingen
106
Sonn- und feiertags
Forchheim Akazienweg
- Hauptstraße
Ettlingen Englerstraße
- Zeppelinstraße
- Einsteinstraße
- Wasen
S1 S11 Ettlingen Wasen
S1 S11 Karlsruhe Marktplatz
- Wasen
- Erbprinz / Schloss
- Dieselstraße
- Goethe-/Bachstr.
- Realschule
- Eichendorffgymnasium
- Stadtbahnhof
S1 S11 Ettlingen Stadt
S1 S11 Karlsruhe Marktplatz
10.27
10.31
10.42
10.43
10.44
10.46
10.50
11.10
10.54
12.27
12.31
12.42
12.43
12.44
12.46
12.50
13.10
12.54
15.07
15.11
15.22
15.23
15.24
15.26
15.30
15.50
15.34
17.27
17.31
17.42
17.43
17.44
17.46
17.50
18.10
17.54
19.27
19.31
19.42
19.43
19.44
19.46
19.50
20.10
19.54
10.55
10.56
10.57
10.58
an 11.00
ab 11.08
an 11.30
12.55
12.56
12.57
12.58
13.00
13.08
13.30
15.35
15.36
15.37
15.38
15.40
15.48
16.10
17.55
17.56
17.57
17.58
18.00
18.08
18.30
19.55
19.56
19.57
19.58
20.00
20.08
20.30
an
ab
an
ab
21.27
21.31
21.42
21.43
21.44
21.46
21.50
22.10
22.47 23.52
22.51 23.56
23.02
23.03
23.04
23.06
23.10
23.30
21.48 23.08
23.02
23.03
23.04
23.06
23.10
23.30
23.06
23.08
Rheinstetten
27/2011
Seite 15
Rund um den Babybrei
Veranstaltung des Ernährunsgzentrums
im Juli
Das Ernährungszentrum im Landkreis Karlsruhe bietet in regelmäßigen Abständen die Veranstaltung „Rund um
den Babybrei“ an. Sie richtet sich an „frischgebackene“
Eltern und beinhaltet Informationen über die richtige Ernährung für eine gesunde Entwicklung des Kleinkindes. In Theorie und Praxis geben die Expertinnen des Ernährungszentrums Orientierungshilfen für die Umstellung von Milchnahrung auf feste Nahrung, besprechen die verschiedenen Phasen der Beikost und beantworten alle Fragen. Für den nächsten Termin am 11. Juli von 9.00 bis 12.00 Uhr im Ernährungszentrum am Viehmarkt 1 in Bruchsal sind noch wenige
Plätze frei. Der Stärkegutschein des Landes Baden-Württemberg kann für diese Veranstaltung eingelöst werden. Kinder können mitgebracht werden.
Anmeldungen sind erforderlich und werden telefonisch
unter 07251/74 17 00 oder per Mail unter
ernaehrungszentrum@landratsamt-karlsruhe.de
entgegen genommen.
Gemeinderat
Wasser!
Das Thema Wasser wird nicht nur uns
Grüne aus diversen Gründen dieses
Jahr noch häufiger beschäftigen – und dies weit über
den Wetterbericht hinaus.
• Hochwasserschutz: Nach langem Dornröschenschlaf ist kurz vor dem Regierungswechsel in BadenWürttemberg das Planfeststellungsverfahren für den
„Retentionsraum Bellenkopf-Rappenwört“ wieder in
Bewegung geraten. Wir hoffen auf naturschutz- und
menschenfreundlichen Einfluss aus Stuttgart – und
werden uns weiter für eine umweltfreundlichere – und
kostensparende - Dammrückverlegung einsetzen.
• W.A.S.S.E.R. – Umweltminister Untersteller hat
Anfang Juni Fördermittel für elf Bildungsprojekte im
Bereich „Nachhaltigkeit“ bewilligt. Auch Rheinstettens Projekt „W.A.S.S.E.R“ ist dabei! Das Projekt bietet Schüler/-innen und interessierten Bürger/-innen
spielerisches Erkunden und Lernen rund um den
Wasser-Lebensraum Rheinauen, Hochwasserschutz,
Regen, Abwasser und vieles mehr. Wir gratulieren der
Umweltschutzkoordination zum erfolgreichen Antrag
und freuen uns auf erfolgreiche Umsetzung.
• Gesplittete Abwassergebühr – Inzwischen liegen
Rückmeldungen von den meisten Rheinstettener
Haushalten zum Versiegelungsstand der Grundstükke vor. Auch wenn uns das Verfahren reichlich kompliziert schien... Flächen entsiegeln bringt weiter Vorteile – für Umwelt und Geldbeutel.
• Epplesee – die Badesaison hat begonnen! Soll das
Mörscher Ufer zugunsten von Betreiberinteressen für
den Badebetrieb ganz gesperrt werden? Wieviel
landwirtschaftlich nutzbare Fläche muss noch den
Kiesbaggern weichen? – All dies steht bald wieder zur
Diskussion. Bis dahin Ihnen allen einen schönen
Sommer und viel Badespaß!
Babette Schulz und Armin Zwirner –
Ihre Grünen im Gemeinderat
Für Textbeiträge: rheinstetten@duerrschnabel.com
Vorwoche
Fahrrad, MTB„Peugeot“, blau-silber
Damenrad, 28“, rot
Jacke, Sweatshirt-Stoff, dunkelblau
Handy „LG“, pinkfarbenes Gehäuse“
Kinder- und Jugendrad „Hopp“, 24“,
bordeaux
Fahrrad, MTB „McKenzie, 26“
schwarz-orange,
1 Schlüssel
Auskunft erteilt das Bürgerbüro,
Tel.-Nr. 9514-350 oder 9514- 129 oder
www.rheinstetten.de
Rathaus/Bürgerservice/Virtuelles Fundbüro
Schulzentrum:
„Streit um Wasserqualität
und Meldepflichten“
OB Schrempp und BM Hauk sahen
sich in der letzten Ratssitzung veranlasst, sich am Beitrag
der Freien Wähler im Amtsblatt mit dem Titel „Keine Panik
mache“ emotional abzuarbeiten. Ergänzend hat OB
Schrempp den Ordner mit dem allgemeinen Alarmeinsatzplan der Stadt Rheinstetten auf den Tisch „gelegt“.
Nachgängig erachtete der OB es noch als notwendig
seinen Unmut in den BNN wie folgt Ausdruck zu verleihen: „Da schwillt mir der Kamm“.
Im Wesentlichen ging es darum, dass vonseiten der
Verwaltung behauptet wird, dass es keine Meldepflichten gebe, wenn Umstände bekannt werden, dass das
Trinkwasser nicht den Anforderungen der Trinkwasserverordnung entsprechen könnte.
Nach Sichtung des überlassenen Ordners „Alarmeinsatzplan“ bleibt Folgendes festzustellen.
Im Ordner sind Meldebestände gelistet. Allerdings fehlt
genau dieser, welcher Grundlage des Disputs ist.
Deshalb an dieser Stelle der genaue Wortlaut, der zur
Meldepflicht führt.
Der Unternehmer und der sonstige Inhaber einer Wasserversorgungsanlage im Sinne von § 3 Nr. 2 Buchstabe c
haben in den Fällen, in denen ihnen die Feststellung von
Tatsachen bekannt wird, nach welchen das Wasser in
der Hausinstallation in einer Weise verändert wird, dass es
den Anforderungen der §§ 5 bis 7 nicht entspricht, erforderlichenfalls unverzüglich Untersuchungen zur Aufklärung der Ursache und Maßnahmen zur Abhilfe durchzuführen oder durchführen zu lassen und darüber das
Gesundheitsamt unverzüglich zu unterrichten.
Die Feststellung der besagten Tatsachen war im
Gutachten Stand November 2010 wie folgt zu lesen:
Der Zustand der Anlagen zur Trinkwasserverteilung ist
aus hygienischer Sicht insgesamt höchst bedenklich.
Die Anforderungen an Hausinstallationen gemäß der
derzeit gültigen Trinkwasserverordnung können mit der
vorhandenen Anlage zur Trinkwasserversorgung des
Gebäudes nicht erfüllt werden.
Wir bleiben damit weiterhin dabei, dass die Anzeigenpflicht hinsichtlich obiger Darstellung nicht erfüllt wurde.
Hier sehen wir uns auch nach Rücksprache mit dem
Gesundheitsamt in einer rechtlich abgesicherten Position.
Das Gesundheitsamt hat mittlerweile selbst Proben im
Schulzentrum genommen. Das Ergebnis korrespondiert
nicht mit den Aussagen des OB. Denn der behauptet
weiterhin, dass das Trinkwasser in Ordnung sei.
Bernd Fuhrmann
Stadtrat FWR
Seite 16
27/2011
Schlecht recherchiert
oder zündelnde Ideen?
In der letzten Woche veröffentlichten die Freien Wähler Rheinstetten eine Stellungnahme zur Rheinstettener Feuerwehr.
Für die Entscheidung des damaligen Gemeinderats zum
Neubau des Feuerwehrhauses waren zwei ganz wesentliche Gesichtspunkte nämlich der bauliche Zustand des
alten Mörscher Feuerwehrhauses an der ‚Rheinaustraße
sowie eine Neuausrichtung als zentrale Wehr für ganz
Rheinstetten, unter der Prämisse eines freiwilligen
Zusammenschlusses der Abteilungswehren maßgebend.
In dem Zusammenschlussvertrag zur Gründung Rheinstettens wurde festgeschrieben, dass die kulturellen
Eigenständigkeiten der Ortsteile gewahrt werden müssen. Hierzu gehört auch die Feuerwehr.
Zur Erinnerung - erst kurz vor der Einweihung des neuen
Feuerwehrhauses schlossen sich die Abteilungswehren
Mörsch und Forchheim zusammen. Man kann zur
gesamten Situation durchaus unterschiedliche Meinungen vertreten, aber die Einsatzfähigkeit unserer Wehren
war noch nie gefährdet.
Leider wurde in diesem Beitrag auch unser Fraktionskollege Bernd Bauer – ohne natürlich seinen Namen
unmittelbar zu nennen - der Befangenheit bezichtigt mit
der Folge, dass einzelne Entscheidungen in Feuerwehrangelegenheiten unter Missachtung von Befangenheitsregeln getroffen worden seien – und wertete diese Entscheidungspraxis auch noch als „peinlich“. Der Autor
selbst indes gab sich nicht zu erkennen – so viel zu einem
der Lieblingsthemen der Freien Wähler – „Transparenz“
Bereits bei seiner ersten Wahl zum Gemeinderat im Jahr
1999 ließ Bernd Bauer von verantwortlicher Stelle prüfen,
ob er als Gemeinderat in Feuerwehrangelegenheit befangen sei. Als er 2010, als Nachfolger von Mathias Ehrly
erneut zum Abteilungskommandanten gewählt wurde,
ließ er von sich aus diese Frage nochmals prüfen. Beide
Male wurde festgestellt, dass Bernd Bauer in Feuerwehrangelegenheiten nicht befangen ist.
Wir verwahren uns auch weiter gegen den Vorwurf einer
Entgleisung unseres Fraktionskollegen Bernd Bauer
gegenüber H. Fuhrmann (FWR). In H. Fuhrmanns Stellungnahme zur Amtseinführung der neugewählten Rheinstettener Feuerwehrkommandanten traten erhebliche
Informationsdefizite und vor allem eine objektiv nicht vorhandene feuerwehrspezifische Kompetenz in Fragen
Überlandhilfe, Einsatzzeiten usw. offen zu Tage. Ein von
Bernd Bauer, in sachlicher Weise abgegebener klarer
Hinweis an den Gemeinderatskollegen auf diese bestehenden Defizite ist keine Entgleisung!
Die im Gemeinderat gefassten Beschlüsse in Feuerwehrangelegenheiten sind nicht peinlich – peinlich sind eher
die oberflächliche Recherche und die mangelhafte
Kenntnis der Gemeindeordnung d. verantwortlichen Verfasser/ -s bzw. Verfasserin und die hieraus veröffentlichten Schlussfolgerungen. Ob es sich bei dem Beitrag um
eine gezielte Rufschädigung handelt – dazu mag sich
jeder seine eigene Meinung bilden.
Die CDU-Fraktion wird ihre gewohnt sachliche und konstruktive Arbeit auch in Zukunft zum Wohle Rheinstettens
fortsetzen – auch für die Zukunft unserer Feuerwehr.
Ihre CDU – Gemeinderätinnen und Gemeinderäte
Bernd Bauer, Franz Becker, Andrea Bengert, Peter
Benz, Harry Burkhardt, Franz Deck, Christopher
Essig, Viola Ferrenberg und Jürgen Mohrhardt
Unsere E-Mail-Adresse: fraktion@cdu-rheinstetten.de
Rheinstetten
Mensch und
Gesellschaft
Rückschau zum Seniorenausflug 2011
Frankenland
Der Seniorenrat lädt alle Senioren und Seniorinnen
welche am diesjährigen Seniorenausflug teilgenommen haben zu einem Lichtbilder- und Filmabend ins
Rösselsbrünnle (großer Saal)
am Freitag, 15. Juli 2011 um 18.00 Uhr ein.
Wir wollen das Urlaubsland und die kulturelle Reise
nochmals Revue passieren lassen.
Die Reisebegleiterin Frau Ursula Bauer
freut sich aus ihr Kommen
Seniorenrat
Familie, Kinder
und Jugend
Stadt Rheinstetten
Kinder- und Jugendbüro,
Hauptstraße 2,
Tel. 07242-9514-461
Fax: 0721-5704299-20
Mail: infaction@rheinstetten
Jugendh@us, Sonnenstr, 22
Tel. 07242-933997-0
Fax: 07242-933997-20
Öffnungszeiten Büro:
Montag-Freitag 9 – 12 Uhr
Stadtranderholung
Für die geplanten Spiel- und Bastelaktionen brauchen wir
noch folgende Materialien.
Alte Blumentöpfe
Alte Schubkarren
Gebrauchte Gesellschaftsspiele
Alte Hemden bzw. Malkittel
Leintücher, Stoffe
Joghurtbecher, Klopapierrollen, Zewarollen
Teppichquadrate
Pappkartons
Tarnnetz
All das kann gerne bei uns im Kinder- und Jugendbüro zu
den o.g. Öffnungszeiten abgegeben werden.
Freie Plätze gibt es auch noch:
In Woche 4: 22.08.11 bis 26.08.11
In Woche 5: 29.08.11 bis 02.09.11
In Woche 6: 04.09.11 bis 09.09.11
Das Krokomobil kommt
Am Donnerstag, 14. Juli 2011
von 14.30 Uhr bis 17.30 Uhr
nach Forchheim auf den Spielplatz an der Schwarzwaldschule.
Es erwarten Euch Spiele, Bastelangebote und vieles mehr.
Last Euch überraschen!!!
Rheinstetten
27/2011
Streetsoccer Turnier am Joze in Mörsch
Am 17. Juli 2011 findet ab 15 Uhr ein Freundschaftsturnier
mit dem Jugendhaus in Durmersheim statt.
Teilnehmen können alle Jugendlichen zwischen 14 und 23 Jahren.
Die Mannschaften bestehen aus vier Feldspieler/innen und einem/einer Auswechselspielerin. Anmelde-formulare befinden sich
im Jugendhaus in Mörsch.
Säuglings- und Kleinkindsprechstunde
im Kinderhaus Sonnenschein in Mörsch
Nächster Termin: 21.07.2011 von 14 – 16 Uhr im
Kinderhaus Sonnenschein, Maxauer Str. 8,
76287 Rheinstetten
Eine Terminabsprache ist möglich, aber nicht erforderlich. Außerhalb der Sprechstunden erreichen Sie Frau
Rösch unter der Tel. 0721/936 - 76 14 oder unter
ulrike.roesch@landratsamt-karlsruhe.de
Die Beratung ist kostenfrei. Gerne können auch Termine für Hausbesuche vereinbart werden.
Pflegefamilie für Eineinhalbjährigen
dringend gesucht
Das Kreisjugendamt Karlsruhe sucht eine
Pflegefamilie, die bereit und in der Lage ist, kurzfristig einen
eineinhalbjährigen Jungen bei sich aufzunehmen.
Eine Voraussetzung für diese Aufgabe ist, dass ein Elternteil
zuhause ist, um die Betreuung des Kindes zu gewährleisten.
Die Mitglieder der Pflegefamilie sollten belastbar und flexibel
sein, sowie über die Bereitschaft verfügen, mit den leiblichen Eltern und dem Jugendamt zusammenzuarbeiten.
Das Verhältnis zwischen der Pflegefamilien und dem
Jugendamt wird vertraglich geregelt.
Daneben werden laufend weitere Familien gesucht, die sich
für die Aufgaben von Pflegefamilien interessieren und gerne
ein Kind oder einen Jugendlichen bei sich aufnehmen möchten.
Weitere Informationen erhalten Sie bei Frau Helmling unter
Telefon 07251/78 32 01.
Umwelt
Lokale Agenda 21
Seite 17
Campaign/CCC). Diese will die Bekleidungskonzerne und
Markenhändler zur Einhaltung von Arbeitsrechten zwingen.
Hierzu hat die Kampagne für Saubere Kleidung den
CCC-Verhaltenskodex erstellt, einen Katalog von Mindestanforderungen für Unternehmen.
Darin werden die Unternehmen aufgefordert, diese Verpflichtung zu unterzeichnen und ihre Einhaltung von einer
unabhängigen Stiftung überprüfen zu lassen. In den Niederlanden wurde hierfür die Fair Wear Foundation (FWF)
gegründet. Ihre Arbeitsgrundlage entspricht den Sozialstandards des CCC-Kodex. Die FWF besteht aus UnternehmensvertreterInnen, Gewerkschaften und Nichtregierungsorganisationen. So lassen sich die verschiedenen Interessen
ausbalancieren. Getroffene Aussagen besitzen eine hohe
Glaubwürdigkeit.
Wie arbeitet die Fair Wear Foundation?
Sie fordert die Zahlung eines Existenzlohnes und bildet
AnsprechpartnerInnen und KontrolleurInnen an den Produktionsstandorten aus. Im Laufe der Zeit kann sich ein Vertrauensverhältnis zu den ArbeiterInnen entwickeln. Sie trauen
sich, über ihre Probleme zu sprechen. Auch wird die Einkaufspolitik eines Mitgliedunternehmens überprüft. Einmal
im Jahr treffen sich die FWF-Mitglieder zu einem Erfahrungsaustausch. Mittlerweile ist die FWF auf 70 Mitgliedsunternehmen angewachsen. Ein Arbeitsschwerpunkt ist die
schrittweise Anhebung der Fabriklöhne.
Zugegeben, diese Informationen sind heute etwas ‚trocken’.
Aber sie sollen vermitteln, dass es Möglichkeiten gibt,
Unternehmen zum Umdenken zu bewegen.
Mehr in der nächsten Ausgabe.
Fairer Kaffee beim Bazar
er Katholischen Pfarrgemeinde Mörsch.
Wir danken den Verantwortlichen der Pfarrgemeinde
Mörsch, dass sie bewusst die Kleinbauern in den Anbauländern unterstützen wollen. Und so baten sie, bei den Kaffeespenden den Fair-Kaffee zu bevorzugen bzw. um Geldspenden, damit dieser besorgt werden kann. Eine Geste der
christlichen Nächstenliebe. So konnten die Gäste zu ihrem
Kuchen einen wirklich exzellenten Kaffee genießen.
Produkte des Fairen Handels gibt es in Mörsch bei Naturkost-Kastner, bei der Raiffeisengenossenschaft und bei
Ökologo, Römerstr. 51 (Vereine und Geschenkiste), in Forchheim bei der Fa. Landhaus sowie Storchenkaffee im Hofladen.
Für den AKR EINE Welt: Hildegard Huber, Tel. 07242/59 60.
Arbeitskreis Stadtentwicklung
Thema Lärmreduzierung Rheinstetten
Wir treffen uns kurzfristig heute Abend wieder ab 20.30 Uhr
Rappenwörthstraße 39 Raum 02.
Weiteres Vorgehen bezüglich Lärmreduzierung Anwohner
B36 (Mittlerer Leichtsand, Frühlingstraße, Im Grün). Neuburgweier: Auer Straße, Mörsch: Rheinaustraße; Forchheim:
Mörscher Straße und Silberstreifen.
Vorschläge, Anregungen, Wünsche, Ideen, Kritik an den
Arbeitskreis Stadtentwicklung
können Sie beim Stadthaus Rappenwörthstraße 49 abgeben oder ak-stadtentwicklung@rheinstetten.de
der Stadt Rheinstetten
Arbeitskreis Verkehr
Arbeitskreis EINE Welt
Stark für Arbeitsrechte! Schluss mit Hungerlöhnen in der Sport- und Bekleidungsindustrie. Konsumkritik konkret:
Diese muss aber die Wirksamkeit garantieren.
Wie und wo begann der Protest? Ende der 80er Jahre wurden skandalöse Arbeitsbedingungen in den weltweiten Nähstuben bekannt. Konsumentinnen und Konsumenten in den
Niederlanden protestierten vor C&A-Filialen gegen die menschenunwürdige Ausbeutung von Arbeitern und Arbeiterinnen durch den Konzern. Kurz darauf gründete sich die internationale Kampagne für Saubere Kleidung (Clean Clothes
Wie können Radwege geführt werden
Mischverkehr auf der Fahrbahn
In Tempo 30-Zonen fahren Radfahrer in der
Regel zusammen mit dem Kfz-Verkehr auf der
Fahrbahn, benutzungspflichtige Radverkehrsanlagen sind
nicht erlaubt. Fahren auf der Fahrbahn wird dort eingesetzt
wo eine niedrige Verkehrsbelastung besteht, in verkehrsberuhigten Bereichen und in Fahrradstraßen.
Radwege
Bei Radwegen ist nach der Straßenverkehrsordnung darauf
zu achten, dass der Radverkehr an Kreuzungen, Einmündungen und verkehrsreichen Grundstückszufahrten durch
Seite 18
27/2011
Markierungen sicher geführt wird und ausreichend Vorsorge
getroffen ist, dass der Radwg nicht durch den ruhenden Verkehr genutzt wird. Radewge könen mit Piktogrammen (Fahrrad-Zeichen auf dem Boden) markiert werden. Die Verkehrszeichen 237 (Radweg) und 241 (getrennter Rad- und Gehweg) müssen aufgestellt werden.
Gemeinsame Geh- und Radwege und Gehwege
mit „Radverkehr frei“
Diese beiden Möglichkeiten der Radwegeführung kommen
nur in Betracht, wenn dies unter Berücksichtigung der
Belange des Fußverkehrs vertretbar ist. Radfahrer müssen
ihre Geschwindigkeit an den Fußverkehr anpassen. Für die
Gehwege und Radwege gilt, dass die Beschaffenheit und
der Zustand des Gehweges auch dem gewöhnlichen Verkehrsbedürfnis des Radverkehrs entsprechen muss (zum
Beispiel Bordabsenkungen). Die Breite von Gehwegen/Radwegen muss mindestens zweimeterfünfzig betragen.
Zweirichtungsradwege
Eine Freigabe zum Links Fahren darf innerorts wegen der
besonderen Gefahren nur im Ausnahmefall sein. Am Anfang
und Ende muss eine sichere Querungsmöglichkeit der Fahrbahn bestehen und eine Breite des Radweges von zwei
Meter (mindestens ein Meter) vorhanden sein. Außerdem
dürfen nur wenige Kreuzungen, Einmündungen und verkehrsreiche Grundstückszufahrten zu überqueren sein. Dort
ist für den Fahrverkehr auf der untergeordneten Straße das
Zeichen 205 (Vorfahrt gewähren!) oder 206 (Halt! Vorfahrt
gewähren!) mit dem Zusatzzeichen 1000-32 (Fahrrad und
zwei gegenläufige waagerechte Pfeile) aufzustellen.
Radfahrstreifen
Ein Radfahrstreifen ist ein mit Zeichen 237 gekennzeichneter
und durch Zeichen 237 (0,25 m Breitstrich) von der Fahrbahn abgetrennter sonderweg. Wegen Radfahrstreifen an
Straßen mit starkem Kraftfahrzeugverkehr angelegt, ist ein
breiter Radfahrstreifen oder ein zusätzlicher sicherheitsraum
zum fließenden Verkehr erforderlich. Radfahrstreifen sind in
Kreisverkehren und im Zweirichtungsbetrieb nicht zulässig.
Schutzstreifen
Ein Schutzstreifen ist ein durch das Zeichen 340 gekennzeichneter und in regelmäßigen Abständen mit dem Sinnbild
„Fahrräder“ markierter Teil der Fahrbahn. Fahrzeugführer
dürfen Schutzstreifen nur bei Bedarf überfahren und dabei
Radfahrer nicht gefährden. Radfahrern muss ein hinreichender Bewegungsraum gelassen werden. Pkw dürfen auf
Schutzstreifen nicht parken.
Vorschläge, Anregungen, Wünsche, Ideen an den Arbeitskreis Verkehr können Sie beim Stadthaus Rappenwörthstraße 49 abgeben oder ak-verkehr@rheinstetten.de
Rheinstetten
Das Schadstoffmobil ist wieder im
Landkreis Karlsruhe unterwegs
Bei der mobilen Schadstoffsammlung können alle privaten
Haushalte und Kleingewerbebetriebe in haushaltsüblichen
Mengen giftige und umweltschädliche Abfälle abgeben.
Die nächste Tour der mobilen Schadstoffsammlung im
Landkreis Karlsruhe findet in Rheinstetten am
16.07.2011 statt.
Zu folgenden Zeiten können Sie
Ihre Schadstoffe abgeben:
08.00 – 08.30 Uhr
Silberstreifen
Herrenalber Str.
08.45 – 09.45 Uhr
Mörsch
Festplatz Keltenhalle,
Kopernikusstr.
09.45 – 10.15 Uhr
Neuburgweier
Festhalle
10.30 – 11.15 Uhr
Forchheim
Ufgauhalle, Damfeld
Parallel zur Schadstoff/Sondermüll-Sammlung des
Landkreises findet die Elektrokleingerätesammlung
für die Stadt Rheinstetten statt. Mitarbeiter des
städtischen Bauhofes werden Ihre Elektrokleingeräte entgegennehmen.
Die Termine sind auch im Abfuhrkalendern 2011 abgedruckt oder können im Internet unter www.awb-landkreis-karlsruhe.de unter der Rubrik „Aktuelles/Termine/
Schadstoffmobil“ abgerufen werden.
Bitte beachten Sie:
• Es werden nur haushaltsübliche Mengen angenommen.
• Schadstoffe sollen möglichst nicht umgefüllt, sondern immer in der Originalverpackung abgeben werden. Bitte mischen Sie unterschiedliche Schadstoffe
nicht miteinander.
• Flüssigkeiten nur in geschlossenen Behältern abgeben.
• Bitte stellen Sie Ihre Problemstoffe nicht einfach an
der Sammelstelle ab, sondern übergeben Sie diese
persönlich den Mitarbeitern des Schadstoffmobils.
Abgestellte Schadstoffe stellen eine große Gefahr
für andere Personen und die Umwelt dar.
• Welche Schadstoffe abgegeben werden können, erfahren Sie aus dem Müllwegweiser. Im Abfall ABC sind
viele Beispiele für schadstoffhaltige Abfälle aufgeführt.
Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an unsere
Telefon-Hotline für Privatkunden unter 0180 2 9820 20.
(6 Cent pro Anruf aus dem dt. Festnetz, Mobilfunk
höchstens 0,24 Euro/Min.)
Abfuhrtermine Restmüll und Wertstoffe 07. Juli – 16. Juli 2011
Restmüllabfuhr
60 – 240 l Tonne
1.100 l Container
Freitag, 08.07.2011 (bei 14-täglicher Abfuhr)
Donnerstag, 14.07.2011 (bei wöchentlicher Abfuhr)
Wertstoffabfuhr
80 – 240 l Tonne
1.100 l Container
Mittwoch, 13.07.2011
Mittwoch, 13.07.2011
Rheinstetten
27/2011
Seite 19
Möbel
Wohnzimmerschrank H 2,20 x L 3,70 m,
2-Sitzer u. 3-Sitzer Couch hell gemustert,
Coutchtisch, Tel. 07242/53 38
2 Elektro-Speicheröfen L. 1,23 m, H. 0,65 m,
Tel. 07242/40 42
Wohnzimmerhängeleuchte, 5-flammig, nussbaumfarben,
Tel. 07242/69 11
Sonstiges
Regalbretter und Schienen in weiß, Regalwand (Anbauwand) mit Glasvitrinen und Schubladen aus Kiefer,
Tel. 07242/79 24
Holzkohlegrill, 20 ltr. Benzinkanister,
1 große Rolle Aluminium Riffelband 60 cm breit,
1 WC Kombination mit aufgiesetztem Spülkasten neu,
Tel. 0176/78 64 81 47
Duocare-Matratze (für Pflegebett), Maße: 0,90 x 2,00 m,
medizinische Polyester, erst 1 Jahr alt, Tel. 0721/51 91 08
Mech. Kofferschreibmaschine, Gitarre,
Tel. 07242-5810
6 Hochlehnstühle, Gestell: Kolonialfarben, Sitz und Rükkenlehne in Velours (erst 2 Jahre alt), Tel. 0721/9 51 23 59
Hasen- bzw. Meerschweinchenkäfig (für die Wohnung),
L: 100 cm, B: 55 m breit, mit Holzhäuschen,
Tel. 07242769 11
Aquarium “West Aquaristik”, B: 0,60 m, H: mit Unterschrank: 1,17 m, L: 1,25 m,
Unterschrank, blau; mit Beleuchtung,
Tel. 0176/26 00 34 11
Metallgestell für Gartenschaukel,
Tel. 0171/8 68 88 83
2 Lattenröste, Maße: 2,00 m x 1,00 m,
Tel. 07242-4042
Elektro/ Hifi-Geräte
E-Gitarre mit Hülle, Siemens Mikrowelle Tischgerät,
Deckenventilator mit Lampen,
Reisetasche voll Elektrokabel, Tel. 0176/78 64 81 47
Bitte melden Sie sich telefonisch im Bürgerbüro der
Stadtverwaltung Rheinstetten, Tel.: 0721/9514 – 350, oder 129 oder unter sperrmuellboerse@rheinstetten.de,
wenn die zu verschenkenden Gegenstände bei Ihnen
abgeholt wurden. So können wir die „Sperrmüllbörse“
immer auf dem neuesten Stand halten.
Anmeldeschluss/Streichungen von Anzeigen ist bis
Dienstag vormittags 10.00
Uhr möglich.
Bildung und Erziehung
Volkshochschule Rheinstetten
Auskunft - Beratung - Anmeldung
Zu allen Kursen und Einzelveranstaltungen
können Sie sich jederzeit telefonisch, per
Fax, per E-Mail, schriftlich oder persönlich
anmelden: bei Gaby Zimmermann in unserer
Geschäftsstelle
Hauptstraße 2, Forchheim,
Tel. 0721/57 04 29 90,
Fax 0721/5 70 42 99 20.
Sprechzeiten: Montag bis Donnerstag: 9:30 - 11:30 Uhr,
montags von 15:30 - 17:30 Uhr
bei Isolde Merkert , Fon u. Fax: 07242/70 27 59
Sprechzeiten: Mo, Mi. u. Do: 8.00 - 10.00 Uhr
Das aktuelle Programm der vhs Rheinstetten finden Sie
auch unter der Adresse: www.vhs-karlsruhe-land.de Frau
Zimmermann – Außenstellenleiterin – ist zu erreichen in der
Geschäftsstelle unter:
zimmermann@vhs-karlsruhe-land.de
Frau Merkert ist zu erreichen unter:
merkert@vhs-karlsruhe-land.de
Neue Kurse ab September
Gesundheit
Taichi-Qigong
Gisela Kronberg
Gemeinsam auf Kurs – Kooperation der AOK und Vhs
Montag, 9.00 - 10.00 Uhr, 10 x 60 Min., 44 Euro
Beginn: 12. September 2011, Zentrum Rösselsbrünnle
Fitness und Gesundheit
Ursula Deck
Mittwoch, 10.30 - 11.30 Uhr, 10 x 60 Min., 44 Euro
Beginn: 14. September 2011, Festhalle, Neuburgweier
Kochen
Kochen mit dem Thermomix
Sabina Harz
Spätsommer in der Küche
Termin: Dienstag, 20. Sept. 2011,19. - 22 Uhr, Küche,
Schwarzwaldschule, 15,10 Euro zuzügl. Lebensmittel
Musik
Gitarre für Anfänger – E-Gitarre soloVolker Langendörfer
Seite 20
27/2011
Mittwoch, 19.50 - 20.50 Uhr, 10 Termine, 121,40 Euro
Beginn: 14. September, Schwarzwaldschule
Gitarre für Anfänger – Volker Langendörfer
Donnerstag, 17.50 - 18.50 Uhr, 10 Termine, 56 Euro
Beginn: 15. September, Schwarzwaldschule
Gestalten
Keramik für Haus und Garten
Fortgeschrittene und Anfänger
Hartmut Ebert
Dienstag, 19.30 - 21.30 Uhr
8 Termine, 80,00 Euro
Beginn: 27. September 2011, Hebelschule
Kreatives Nähen für Fortgeschrittene
Frauengruppe div. Alters sucht Gleichgesinnte! Es macht
Freude, seine individuelle Garderobe selbst herzustellen.
Inhaltlich bewegt sich der Kurs von kreativen und modischen Ideen bis hin zum Gedankenaustausch
(Info Tel.07242/70 27 59)
Donnerstag, 9 - 12 Uhr, 3 Termine, 46,80 Euro
Nähen startet wieder am 6.Oktober 2011
Junge vhs
Einstieg jederzeit möglich:
Kinderturnen:
Boden- und Geräte-Turnen für Kinder ab 2 Jahren
Nach der Erwärmung turnen wir an den großen Geräten
und schließen mit einem kleinen Spiel unsere Turnstunde ab.
Heidi Zimmermann
Dienstag, 16.00 Uhr - 17.00 Uhr, 10 x 60 Min., 40 Euro
Turnhalle Hebelschule
STÄRKE – Gutschein gültig für
Entdeckungsreise durch das
erste und zweite Lebensjahr
(Nähere Infos unter Tel. 0721/51 52 79.
Entdeckungsreisen beginnen wieder ab 19. September 2011
Werken mit Ton; Töpfern für Kinder ab 6 Jahren
Christine Dyckerhoff
Donnerstag, 16.00 - 17.15 Uhr Beginn: 06.10.2011,
Freitag, 16.00 - 17.15 Uhr Beginn: 07.10.2011,
6 x 75 Min., 34,50 Euro ab 7 Kinder, Hebelschule
Töpfern für Mutter und Kind ab 3 Jahren
Christine Dyckerhoff
Donnerstag, 14.30 - 15.45 Uhr Beginn: 06.10.2011,
Freitag, 14.30 - 15.45 Uhr Beginn: 07.10.2011,
6 x 75 Min., 34,50 Euro ab 7 Kinder, Hebelschule
Berufliche Weiterbildung
EDV-Kurse – Senioren erwünscht!
Leichter Einstieg in die Computerwelt
Grundkurs für Erwachsene u. Jugendliche
Helmut Oberle
6 Termine, Montag und Mittwoch, 19.00 - 21.30 Uhr,
Erw.157,50 Euro; Schüler 145,50 Euro ; 5 - 6 Teiln.
incl. Kursbegleitheft
Start: 19. September 2011 Realschule EDV Raum 235
Microsoft Office Basics
Windows, Word, Excel, Powerpoint
Dateimanagement, Textverarbeitung,
Tabellenkalkulation und Präsentation:
Montag und Mittwoch 8 Termine 19 - 21.30 Uhr
Minigruppe 5 - 6 TN, Euro 203,60 incl. Kurs-Unterlagen
Kurs findet bei Anmeldung genügender Teilnehmer statt
Mit 10 Fingern schneller am PC
Tastaturkurs für Erwachsene u. Jugendliche
In kurzer Zeit schreiben wir perfekt mit allen 10 Fingern!
Carmen Heß
8 Termine, 52,80 Euro, ab 7 TN , Schüler 48 Euro
Dienstag, 18.30 - 20.00 Uhr, Realschule EDV Raum 235
Start: 11. Oktober 2011
Rheinstetten
– Neu –
Tastaturschreiben für Senior-/innen
In kurzer Zeit schreiben wir perfekt mit allen 10 Fingern!
Carmen Heß
10 Termine, 66 Euro
Montag, 16.00 - 17.30 Uhr, Realschule EDV Raum 235
Start: 10. Oktober 2011
Prüfungsvorbereitung:
Mathematik-Kurs 10. Klasse Realschule
Mittwoch, 17.30 bis 19.00 Uhr
Mathematik-Kurs 10. Klasse WerkRealschule
Mittwoch, 19.10 bis 20.40 Uhr
12 Termine, Euro 93,60, Schwarzwaldschule Forchh.
Start: 12. Oktober 2011
Vhs – Sprachenschule
Nach den Sommerferien starten wir wieder mit Anfängerkursen in den Standardsprachen: Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch. Außerdem wird ein Elementarkurs „Chinesisch“ angeboten.
Sie können sich für alle Kurse bereits anmelden.
Die jeweiligen Beginndaten stehen schon fest.
Bei allen bestehenden Sprachkursen ist ein Einstieg
jederzeit möglich.
Vereinbaren Sie hierzu einen unverbindlichen
Unterrichtsbesuch.
Badisches Staatstheater Karlsruhe
Örtliche Vertrauensstelle
für Rheinstetten, Hirtenweg 4,
Telefon 0721/51 75 97;
Fax 0721/9 51 26 63
Ihre nächste Vorstellung im Donnerstags-Abonnement C 47 in der Spielzeit
2010/2011 ist am Freitag, 15. Juli 2011,
20.00 Uhr, im Opernhaus mit „Eine Straße, Lucille“ und
„Dantons Tod“, Oper von Gottfried von Einem.
Ende: 21.45 Uhr.
Ihr Abonnement-Ausweis ist gleichzeitig Fahrkarte. Er gilt als
Fahrkarte am Tag der Veranstaltung für eine Hinfahrt ab 3
Stunden vor Veranstaltungsbeginn und zur Rückfahrt bis
Betriebsschluss im Verbund des KVV.
Folgende Abonnements sind in der Spielzeit 2011/2012
wieder möglich:
Gemischtes Abo (5 Musiktheater/2 Ballett/3 Schauspiel)
Dienstag, Mittwoch, Donnerstag, Freitag, Sonntag;
Gemischtes Abo (6 Musiktheater/2 Ballett/2 Schauspiel)
Sonntagnachmittag;
Gemischtes Abo (5 Musiktheater/2 Ballett) Samstagnachmittag;
Ballettabonnement, 2 Vorstellungen, versch. Tage.
Opernpremieren-Abonnement (6 Musiktheater)
Liederabend-Abo (5 Liederabende) mit Sängern
des Opernensembles (Samstag und Sonntag)
Premieren-Abo (für Opernpremieren, vorwiegend Samstag,
6 Opern, für Schauspielpremieren, 6 Schauspiele,
vorwiegend Donnerstag)
Schauspielabonnements
(Abo 7 Vorstellungen Freitag oder 5 Vorstellungen Samstag);
Schauspielpremierenabo, 6 Vorstellungen, vorwiegend Samstag.
Konzertabonnements, 8 Sinfoniekonzerte, Montag;
8 Sinfoniekonzerte, Sonntagvormittag;
Sonderkonzert, 5 Konzerte, verschiedene Tage;
Kammerkonzert, 5 Konzerte, Sonntagvormittag
Gala-Abonnement (4 Vorstellungen) Samstag/Sonntag
Schnupper-Abo (2 Musiktheater, 1 Ballett, 1 Schauspiel)
Jahreszeiten-Schnupper-Abo
(1 Musiktheater, 1 Ballett, 1 Schauspiel)
Jugend-Wahl-Abo, Jugend-Abo, Jugend-Schnupper-Abo,
Jugend-Konzert -Abo (3 Konzerte)
Rheinstetten
27/2011
Unicard für Studierende (6 frei wählbare Vorstellungen)
Kinderkonzert-Abo, Kinderkonzert-Abo für Erwachsene.
Näheres im Werbeheft des Badischen Staatstheaters.
Für das „Abonnement“ Donnerstag C 47 sind in der neuen
Spielzeit folgende Aufführungen geplant:
Vorschau:
1. Die Hermannsschlacht, Drama von Heinrich von Kleist
27.10.2011, Kleines Haus
2. Les Troyens (Teil II), Oper von Hector Berlioz
01.12.2011, Großes Haus
3. Katja Kabanova, Oper von Leo’s Janá cek
29.12.2011, Großes Haus
4. Ballett: Siegfried (Uraufführung) von Peter Breuer
19.01.2012, Großes Haus
5. Dylan - The Times they are - a-changin’,
Uraufführung Musikalien-Zirkus von Heiner Kondschak
01.03.2012, Großes Haus
6. Romeo und Julia auf dem Dorfe,
Lyrisches Drama von Frederick Delius
05.04.2012, Großes Haus
7. Rigoletto, Melodrama von Giuseppe Verdi
26.04.2012, Großes Haus
8. Ballett: Der Nussknacker, Eine Weihnachtsgeschichte,
Ballett von Youri Vámos
24.05.2012, Großes Haus
9. Der Rosenkavalier,
Komödie für Musik von Richard Strauß
21.06.2012, Großes Haus
10. Amphitryon,
Lustspiel von Heinrich von Kleist, nach Molière
05.07.2012, Kleines Haus
Das Werbeheft für die Spielzeit 2011/2012 liegt für Sie zum
Mitnehmen in der Stadtbibliothek auf.
Gerne schicken wir es Ihnen auf Anforderung zu. Sofern Sie
Interesse an einem Abonnement haben, rufen Sie bitte die
örtliche Vertrauensstelle (0721/51 75 97) an.
Schwarzwaldschule
BEO-Projekt „Schmeckt nicht, gibt’s nicht“
am 19. Juli an der Schwarzwaldschule
in Rheinstetten
Berufsorientierung als Koch/Köchin
Wer gerne in der Küche steht und geschmakkvolle Gerichte zaubert, ist am BEO-Projekt „Schmeckt
nicht, gibt’s nicht“ an der Schwarzwaldschule in Rheinstetten, Vogesenstraße 20, genau richtig. Am 19. Juli können
Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 8 - 9 der Hauptund Werkreal- Realschulen von 15 bis 17.30 Uhr unter professioneller Anleitung verschiedene Gerichte im Team
kochen. Der Koch vom Restaurant Schoko in Rheinstetten
wird dabei Unterstützung geben und allerlei Tipps und Tricks
aus dem Berufsleben verraten! Ziel des BEO-Projekt ist es,
Jugendliche durch den Aufbau eines regionalen Netzwerks
beim Übergang von der Schule in das Berufsleben zu fördern und zu unterstützen.
Weitere Informationen erhalten Sie unter
www.beonetzwerk.de oder unter Tel.:0721/9 36 77 21.
Walahfrid-Strabo-Gymnasium
Viel Lärm um Nichts –
Musical-Aufführung des WSG begeistert
die Zuschauer!
Am 29.6. und 1.7. gab es die ersten beiden
von insgesamt drei Vorstellungen des Musicals zu sehen. Das von Regisseur Matthias
Brinck selbst konzipierte Musical hält sich an
die Handlung des Shakespeare-Originals: In Messina kehren
Don Pedro und seine Freunde nach erfolgreichem Feldzug
bei Leonato ein, und sehr schnell verlieben sich Claudio, ein
junger Florentiner, und Hero, Leonatos Tochter, ineinander.
Seite 21
Ihre geplante Hochzeit wird jedoch von Donna Joan, Don
Pedros Schwester, und ihren Handlangern sabotiert, so
dass das Happy End erst nach einigen Verzögerungen
zustande kommt. Die zweite Liebesgeschichte des Stücks
findet zwischen dem schlagfertig-humorigen Benedikt und
der spitzzüngigen Beatrice statt, die erst durch freundschaftliche Intrigen Don Pedros zueinander finden.
Mit insgesamt 28 Liedern wurde das Stück zum Musical, die
von den 19 Darstellerinnen und Darstellern aus den Klassenstufen 6 bis 13 engagiert vorgetragen wurden. Doch nicht
nur gesanglich, auch schauspielerisch wusste die gesamte
Gruppe auf ganzer Linie zu überzeugen, so dass die rund
190 Premierenzuschauer am Ende die Leistung mit Standing
Ovations bedachten. Diese galten jedoch nicht allein den
Darstellern: Die Schulband, geleitet von Anja Daecke,
begleitete das Stück am Klavier ebenso glänzend wie Pianist Philip Wesserling.
Wer bislang keine Gelegenheit dazu hatte oder – wie zahlreiche Zuschauer – das Stück noch einmal sehen möchte,
kann dies am Freitag, dem 8.7. um 19 Uhr tun, wenn die dritte und letzte Aufführung stattfindet, wie immer im Schulzentrum Mörsch.
Freie Waldorfschule Rastatt
Erstmals Aufführung des „Mittsommerspiels“
an der Freien Waldorfschule Rastatt
am 10. Juli, 16 Uhr in der Reithalle Rastatt.
Intensive Fragen nach der Natur und den Kräften, die hinter
ihr stehen, bilden den Kern des sogenannten „Mittsommerspiels“, das nun erstmals von der Freien Waldorfschule
Rastatt aufgeführt wird. Für die Unterstufenschülerinnen
und -schüler der 4. und 5. Klasse gehört das Schauspiel mit
einem Vor- und Nachspiel zur ersten Herausforderung auf
einer öffentlichen Bühne zu stehen. Begleitet werden Sie
dabei von ihren Klassenlehren Thomas Greß und Annemarie
Franke.
Zu der Schauspielaufführungen sind alle Interessierten herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei.
Um Spenden wird gebeten.
Seite 22
27/2011
Rheinstetten
Kirchen
Katholische und Evangelische Kirche
Wort für die Woche
Verehrte Leserinnen und Leser,
für Viele stehen die „Ferien“ unmittelbar bevor (ich bin, wenn
diese Zeilen erscheinen, selbst im Urlaub).
„Ferien“ - das aus dem Lateinischen entlehnte Wort meint
„Festtage“. Im amerikanischen Sprachbereich heißt es „holidays“ - heilige Tage!
Natürlich wünsche ich von Herzen allen solche Festtage!
Aber ich möchte auch erinnern daran, dass die lange
jüdisch-christliche Tradition seit Jahrtausenden solche „heilige Tage“ kennt, nämlich den Sabbat/Sonntag: einen Tag für
Gott (Gottesdienst) und für den Menschen (Arbeitsruhe).
„Verkaufsoffene Sonntage“ - bis hin zum nur aus wirtschaftlichen, aber nicht an den Bedürfnissen der Menschen, die
dann arbeiten müssen, bestimmten sonntäglichen Arbeitbetrieb in manchen Firmen - widersprechen dem „Liebhaber
des Lebens“, wie Gott im 1. Testament genannt wird:
„Gedenke des Sabbats: Halte ihn heilig! Sechs Tage sollst
du schaffen und jede Arbeit tun. Der siebte Tag ist ein Ruhetag, dem Herrn, deinem Gott geweiht. An ihm darfst du
keine Arbeit tun: du, dein Sohn und deine Tochter, dein Sklave und deine Sklavin, dein Vieh und der Fremde, der in deinen Stadtbereichen Wohnrecht hat“ (Ex 20,8-10). Sogar
dem „Rindvieh“ soll ein Ruhetag gegönnt sein!
Ich höre hie und da von Rentnern und Pensionären: „Jetzt
habe ich keinen Urlaub mehr!“ Ich wünsche ihnen, aber
auch allen anderen, die nicht in Ferien fahren können oder
wollen, dass sie den Sonntag als Ferien - Festtag genießen
dürfen, und grüße Sie freundlich.
Bruno Hill, Pfarrer
Bildungswerk der kath. und
evang. Kirchengemeinden Rheinstetten
Willkommen zu den nachstehenden Touren
1. - 5.8.: Studienfahrt an den Niederrhein:
Xanten, Kevelear, Nimwegen u.a.
Anmeldungen sind noch möglich.
4. 9.:
Mit dem Kuckucksbähnel von Neustadt/Weinstr.
nach Elmstein; Halbtagesfahrt für Senioren,
Familien und alle Interessierten
33 € inklusive An- und Rückfahrt mit Bus,
Bahnfahrt und Picknick
Für Herbst bietet das Bildungswerk
einige kunsthistorische Touren an
7.9.:
Hohenlohe: Adelsheim, Osterburken,
„Frankendom“ in Wölchingen
28.9.:
Romanik im südl. Elsass: Ottmarsheim,
Lautenbach, Murbach
30.9.,
11 Uhr: Führung durch die Ausstellung über
Glasmalerei im Bad. Landesmuseum (Schloss)
Karlsruhe
07.10.: Mittelalterliche und moderne Glasmalerei:
Fahrt nach Königsfelden/Aargau und zum
Großmünster und Fraunmünster in Zürich
20.10.: Aschaffenburg und Schloss Mespelbrunn
29.10. 05.11.: Von Porto nach Santiago de Compostela; FlugStudienreise mit allen Besichtigungsfahrten und
HP 1420 €. Anmeldeschluss 30.07.2011
3.12.:
Freiburg (Stadtrundgang und Augustinermuseum)
und Gengenbach (Stadtrundgang und Adventskalender)
Für alle Veranstaltungen gibt es ausführliche Prospekte, die
auf Wunsch gerne zugesandt werden.
Mittwochsforum
Wenn Sie etwas für Ihre Bildung tun wollen
- Mittwochsforum!
Die Reihe „Baden - wie es wurde und was es ist“ endet
am Mi., 20.7.2011 mit dem Vortrag von Prof. Robert Mürb
zum Thema „Das politische Baden heute“. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!
Die Vorträge des Mittwochsforums finden bis Herbst jeweils
von 9.30 bis 11 Uhr im Evang. Gemeindezentrum Forchheim
statt. Über die Veranstaltungen in der Zeit nach den Sommerferien informieren wir Sie wieder rechtzeitig an dieser
Stelle.
Bildungswerk allgemein
Gabriele Rimmelspacher, Durmersheimer Straße 8,
76287 Rheinstetten-Mörsch,
Tel. 07242/17 15 oder 0175/5 21 49 21.
E-Mail: gabriele-rimmelspacher@t-online.de
Mittwochsforum:
Dr. Gerhard Iber, Rheinstetten-Forchheim,
Friedrichstraße 43, Tel. 0721/51 91 79.
Projekt Glaubenskurs 2011
Ab Mitte September bis November 2011
steht der Montag ganz im Zeichen unseres
Glaubenskurses „Komm und sieh“. Dieser
Kurs will Impulse für unseren Glauben
geben, Gelegenheit bieten, mit anderen
Christen über Glaubensfragen ins Gespräch zu kommen
und konkrete Schritte der Glaubensvertiefung ermöglichen.
Wir beginnen mit einer Einführungsveranstaltung am 12.09.
um 20.00 Uhr im Gemeindehaus St. Ulrich in Mörsch. Die
Kosten für die Kursmaterialien betragen 15 Euro. Die neun
Kurs-Treffen finden immer montags von 20.00 - 22.00 Uhr
an gleicher Stelle statt - die Herbstferien sind ausgenommen. Der Kurs mündet in die Feier der Tauf- und Firmerneuerung am Samstag, 19.11., und endet am 21. November mit
einem gemeinsamen Dankgottesdienst.
Der Glaubenskurs versteht sich als „Starter“-Kurs . Er steht
Angehörigen aller christlichen Konfessionen offen. Vorkenntnisse sind nicht notwendig. Info-Flyer liegen ab Anfang Juli
in den Kirchen aus.
Sie sind uns herzlich willkommen! PR Müller
Kirchliche Sozialstation Rheinstetten
Bei uns in guten Händen
• Ambulante Pflegeleistungen
• Information und Beratung über Pflege und
Betreuung kranker und alter Menschen
• Unterstützende Angebote für
Pflegebedürftige und deren Angehörige
• Betreuungsangebote für an Demenz
erkrankte Menschen
• Essen auf Rädern
Wir unterstützen pflegende Angehörige
Die Zusammenarbeit mit Angehörigen ist für uns verpflichtend. Die Kirchliche Sozialstation Rheinstetten bietet Ihnen
und Ihren Angehörigen Hilfe und Unterstützung bei der täglichen Pflege zu Hause. Wir betreuen Sie liebevoll und achten Ihr gewohntes Zuhause. Erfahrenes und geschultes Personal entlasten Sie und ihre Angehörigen, z. B. bei der Pflege und Unterhaltsreinigung. Wir begleiten Sie zum Arzt, zum
Einkaufen und gehen mit Ihnen spazieren.
Verhinderungspflege/Pflegevertretung
Wenn Angehörige in Urlaub oder zur Kur gehen oder aber
selbst erkrankt sind, stehen Pflegebedürftigen der Pflegestufe 1-3, jährlich zusätzliche Mittel in Höhe von 1.510,00
Euro zur Verfügung. Sie können diese Mittel ganz individuell,
stunden- oder tageweise einsetzen. Es gibt viele Möglichkeiten hier Hilfe und Entlastung zu bieten, wir beraten Sie
gerne.
Betreuung von Demenzkranken
und altersverwirrten Menschen
Zur persönlichen Entlastung der Angehörigen von an
Demenz erkrankten Menschen, erhalten diese monatlich ein
Betreuungsbudget. Einen Grundbetrag von 100,00 Euro
Rheinstetten
27/2011
oder einen erhöhten Betrag von 200,00 Euro. Außerdem
kann auch die Verhinderungspflege dafür eingesetzt werden. Wie Sie diese Mittel effektiv nutzen können, zeigen wir
Ihnen gerne.
Montagstreff, Donnerstagstreff, Freitagstreff
In der Betreuung zu Hause oder in unseren Gruppen, handeln wir nach dem Konzept: Noch vorhandene Fähigkeiten
zu erhalten, menschliche Kontakte herzustellen, für den
Kranken wohltuend empfundene Zuwendung ermöglichen,
Freude und Motivation zu vermitteln.
Gesprächskreis für pflegende Angehörige
13. Juli, ab 19.00 Uhr
Wenden Sie sich vertrauensvoll an uns,
wir beraten Sie gerne umfassend und unverbindlich.
Telefon 07242/70 15 00
Bärbel Stroh, Geschäftsführerin
Claudia Brüsselbach, Pflegedienstleiterin
Hans Reinbold, 1. Vorsitzender
E-Mail: info@sozialstation-rheinstetten.de
Internet: www.sozialstation-rheinstetten.de
Seite 23
BeNi-Sommerfest
Am Donnerstag, 21.07., um 18.00 Uhr im Gemeindehaus.
Egli-Kurs
Am 22.07. und 23.07.2011 findet im Gemeindehaus St.
Ulrich ein Egli-Kurs statt. Eglifiguren sind biblische Erzählfiguren, die sich besonders im Religionsunterricht, Kindergottesdienst, aber auch in der Familie einsetzen lassen. Die
Figuren können in verschiedene Körperhaltungen gebracht
werden. Durch ihre lebendige Körpersprache lassen sich
Gefühle in ihrer Gegensätzlichkeit zum Ausdruck bringen.
Der Kurs beginnt am Fr., 22.07.2011, um 15 Uhr (Ende um
21 Uhr) und am Sa., 23.07.2011, um 9 Uhr. An diesem
Wochenende können zwei Figuren hergestellt werden. Die
Kursgebühr beträgt 40 Euro, eine Figur kostet 28 Euro. Die
Anmeldung ist über das Pfarrbüro Mörsch möglich.
Katholische Kirchengemeinden
Pfarrgemeinde St. Martin, Forchheim
Katholische Seelsorgeeinheit
Rheinstetten
Junge Kirche
Nacht der Lichter
Ein Gottesdienst mit Überraschungen und bei
gutem Wetter im Freien am So., 17.07., 19:30
- ca. 21:30.
Beginn ist an der St. Ursulakirche
in Neuburgweier. Wir laden vor
allem Firmand(inn)en, Jugendliche und junggebliebene Erwachsene ein. Die Feier ist von Firmand(-innen) mit vorbereitet.
Mehrgenerationentreff Rheinstetten
Do., 14.07., 15:30 bis 17:00 treffen wir uns
noch einmal vor der Sommerpause im Seniorenzentrum St. Martin in Forchheim.
Wer gerne singt, evtl. mit Kindern spielt und
sich unterhalten möchte, ist herzlich eingeladen einfach vorbeizuschauen.
Firmvorbereitung 2011 in St. Ulrich + St. Ursula
Firmprojekte
Nachdem nun schon einige Projekte mit gutem Erfolg angelaufen sind, bitte ich jene Firmanden, die sich für das Kindergartenprojekt in Mörsch angemeldet haben, sich mit Frau
Bengert im Pfarrbüro in Verbindung zu setzen - am besten
per Mail unter: pfarrbuero@st-ulrich-moersch.de; oder Tel.
unter 07242/32 12 zu den Bürozeiten
(Di., Do., Fr., 9 -1 2, Do., 15.30 -18.00 Uhr)
Taizé-Fahrt 2011
Wer am Taizevortreffen am vergangenen Montag nicht teilnehmen konnte, setzt sich bitte mit PR Müller (0721/5 12 57)
in Verbindung und holt sich die erforderlichen Unterlagen im
Pfarrbüro St. Ulrich ab.
Anmeldeschluss und Überweisungstermin (150 Euro)
ist am Fr. 8.7.!
Firmsamstag
Am 09.07., um 14.00 Uhr startet unsere Einheit Jesus. Bitte
bringt etwas zum Schreiben mit. Wir beginnen im Gemeindehaus St. Ulrich und schließen nach einem gemeinsamen
Gottesdienst (die Firmband spielt!) um 19.00 Uhr.
Für Verpflegung ist gesorgt.
Nacht der Lichter
Schon vormerken:
Am 17.07., um 19.30 - 21.30 Uhr in St. Ursula in Neuburgweier!
Pfarramt: Kirchplatz 3
Telefon: 07 21 / 51 03 10
Fax: 07 21 / 51 51 61
E-Mail: pfarramt @st. martin-forchheim.de
Internet: http:IIwww.st.martin-forchheim.de
Bürozeiten:
Montag-Donnerstag 8.00-12.00 Uhr, 13.00-17.00 Uhr
Mittwochnachmittag
geschlossen
Freitag
8.00 - 12.00 Uhr
Unsere Gottesdienste v. 9.07. - 17.07.2011
Samstag, 9.07. :
18.30 Beichtgelegenheit
19.00 Eucharistiefeier am Vorabend des Sonntags – Seelenamt für Max Mamier – Seelenamt für Felx Morassi
- Hl. Messe für Hans + Walburg Kohrmann – Hl.
Messe für Gerhard Röttig + Angehörige – Hl. Messe
für ein verstorbenes Ehepaar
Sonntag, 10.07.: 15. Sonntag im Jahreskreis
10.30 Eucharistiefeier
10.30 Kinderkirche im Josefsheim
Montag, 11.07.: Hl. Benedikt von Nursia, Schutzpatron
Europas (547)
17.00 Eucharistiefeier in der Lamm Gottes Kapelle des
Seniorenzentrums St. Martin
Dienstag, 12.07.:
18.30 Rosenkranzgebet im Anliegen für geistliche Berufe
19.00 Eucharistiefeier
Mittwoch, 13.07.: Hl. Heinrich II. (1024) und hl. Kunigunde
(1033), Kaiserpaar
7.45 Schülergottesdienst
Donnerstag, 14.07.: Hl. Ulrich von Zell, Mönch (1093)
8.30 Eucharistiefeier der Frauen
18.00 - 18.30 Eucharistische Anbetung
Freitag, 15.07.: Seliger Bernhard von Baden, Markgraf
von Baden, Landespatron (1458)
18.30 Rosenkranzgebet im Anliegen für den Frieden in der
Welt
19.00 Eucharistiefeier
Samstag, 16.07.:
11.00 Musical „Noah“ vom Kindergarten Sonnenblick
18.30 Beichtgelegenheit
19.00 Eucharistiefeier am Vorabend des Sonntags – Hl.
Messe für Helmut Maier, Josef Schmied + Angehörige
Sonntag, 17.07.: 16. Sonntag im Jahreskreis
10.30 Eucharistiefeier
11.45 Tauffeier
Maria-Hilf-Kapelle
Samstag, 09.07.:
15.00 Trauung des Hochzeitspaares
René Gerstner und Sandra Wessalowski
Sonntag, 10.07.:
9.00 Eucharistiefeier
Sonntag, 17.07.:
9.00 Eucharistiefeier
Seite 24
27/2011
Mitteilungen aus unserer Pfarrgemeinde
Pfarrer Jacobus kommt
Am Mittwoch, 6.7. kam Pfarrer Jacobus wieder als Ferienvertreter nach Rheinstetten. Die ersten drei Wochen vertritt
er Pfarrer Hill und anschließend Pfarrer Röser. Wir freuen
uns, dass er wieder mit uns lebt und arbeitet und heißen ihn
herzlich willkommen.
Kinderkirche
Am Sonntag, 10.7. feiern wir um 10.30 Uhr wieder mit euch
Kinderkirche im Josefsheim. Wir freuen uns auf euch.
Firmelterninformationsabend
Heute, Do. 7.7., 20:00 laden wir alle
Eltern der Firmand(-inn)en von unserer
Pfarrgemeinde zu einem Informationsabend ein.
Junge Kirche: Nacht der Lichter
Ein Gottesdienst mit Überraschungen und
bei gutem Wetter im Freien am So. 17.07.,
19:30 -ca. 21:30. Beginn ist an der St.
Ursulakirche in Neuburgweier. Wir laden
vor allem Firmand(-inn)en, Jugendliche
und junggebliebene Erwachsene ein. Die
Feier ist von Firmand(-inn)en vorbereitet.
KJG-Lagerteam
Nachtwanderung - Warum das Zeltlagerfeeling nur im Zeltlager erleben können? Um den Kindern, deren Eltern, Freunden und Interessierten die Chance zu geben einen Abend
wie im Zeltlager zu erleben, hat sich das KJG-Lagerteam
entschieden, eine Nachtwanderung im Zeltlager-Stil anzubieten. Statt findet das Ganze am 09.07.2011 ab 20.00 Uhr.
Treffpunkt ist der Waldspielplatz in Forchheim. Willkommen
ist jeder der gerne einen Abend wie im Zeltlager erleben
möchte.
Kleine Münzen – große Hilfe
Bitte beachten Sie unter der Rubrik „Seelsorgeeinheit“ die
Informationen über die Sammlung von ausländischen Währungen „Wir sammeln Geld aus aller Welt“.
Mehrgenerationentreff Rheinstetten
Do. 14.07., 15:30 bis 17:00 treffen wir uns
noch einmal vor der Sommerpause im Seniorenzentrum St. Martin in Forchheim. Wer
gerne singt, evtl. mit Kindern spielt und sich
unterhalten möchte ist herzlich eingeladen
einfach vorbeizuschauen.
Kirchenchorausflug in den Rheingau
Zu unserem Ausflug am Sonntag, 10.07. treffen
wir uns pünktlich um 6.45 Uhr am Busplatz
(Hauptstraße/Karlsruher Straße) in Forchheim.
Auf der Hinfahrt ist kein Einkehrstopp vorgesehen, ein Vesper kann deshalb hilfreich sein.
Allen Fahrtteilnehmern wünschen wir eine
schöne erlebnisreiche Fahrt.
Ministranten
Am 9. Juli ab 9 Uhr findet wieder eine Altpapiersammelaktion zugunsten der Ministrantenkasse statt. Alle, die bereit
sind, Altpapier zu sammeln, können sich im Pfarrhaus
(0721/51 03 10) melden oder eine E-Mail an: minisforchheim@googlemail.com schreiben. Wir freuen uns über viele
Mitsammler.
Hallo Mädels
Lust auf abwechslungsreiche Tage voller Spiele, Spaß,
Workshops und vielem mehr?!
Dann haben wir genau das richtige für euch: Und zwar unser
Sommerlager! Dieses Jahr geht es vom 30.07. bis
11.08.2011 nach Miltenberg. Die Planungen sind in vollem
Gange und wir können euch versichern: Haus und Umgebung halten alles, was sie versprechen! Das Haus ist
modern und sehr geräumig eingerichtet, sodass wir jede
Menge Platz für all unsere Ideen haben. Außerdem verfügt
das Haus über Kicker und Tischtennisplatten und auch
draußen auf dem Gelände sowie auf dem Sportplatz ist
genug Möglichkeit sich auszutoben. Unser Haus liegt direkt
Rheinstetten
am Rande des Stadtzentrums von Miltenberg mit seiner
gemütlichen Fußgängerzone. Auch andere Ausflugsziele wie
Schwimmbäder sind nicht weit. Hört sich alles super an?
Worauf wartet ihr dann noch?! Nichts wie los und besorgt
euch eine Anmeldung!!
Diese gibt es bei allen Gruppenleiterinnen und unter
www.kjg-forchheim.de.tl!
Bibelkreis
Am Freitag, 8.7. ist kein Bibelabend. Nächste Woche feiern
wir einen hl. Messe für alle unsere Verstorbenen vom Bibelkreis. Dazu laden wir euch heute schon ein. Aus dem Sonntagsevangelium Mt 13,1-23: „Ihr aber seid selig, denn eure
Augen sehen und eure Ohren hören.“
Pfarrgemeinde St. Ulrich, Mörsch
Große Kirchenstraße 14
Telefon: 07242 / 32 12
Fax: 07242 / 22 55
E-Mail: pfarrbuero@st-ulrich-moersch.de
Internet: http://www.st-ulrich-moersch.de
Bankverbindung: Kto. 703346, BLZ 66061407,
Spar- und Kreditbank Rheinstetten eG.
Bürozeiten:
Die., Do., Fr.: 9.00 – 12.00 Uhr
Do: 15.30 – 18.00 Uhr
Unsere Gottesdienste 9. - 17. Juli 2011
Samstag, 09.07.2011
17.30 Rosenkranzgebet
18.00 Eucharistiefeier am Vorabend
mitgestaltet von den Firmanden
hl. Messe für Ida Dillmann und Fam. Uselmann;
hl. Messe für Gabriel Yossa Nguengang;
hl. Messe für Peter Köninger und Nati Tessnow,
hl. Messe für Klara Kühne
Sonntag, 10.07.2011
9.00 Eucharistiefeier für die Lebenden und Verstorbenen
der Pfarrgemeinde
18.00 Rosenkranzgebet
Montag, 11.07.2011
18.00 Rosenkranzgebet
18.30 Eucharistiefeier
Mittwoch, 13.07.2011
7.30 Schülergottesdienst - Wortgottesfeier
Donnerstag, 14.07.2011
18.00 Rosenkranzgebet
18.30 Eucharistiefeier
Freitag, 15.07.2011
18.00 Anbetungsstunde
Samstag, 16.07.2011
kein Rosenkranzgebet
18.30 Eucharistiefeier am Vorabend - Familiengottesdienst
mitgestaltet vom Chor Dreiklang; hl. Messe für Frieda
Adler, geb. Rose, Annamia Rose, Eva Adler, Vera
Adler, Lieschen Adler
Sonntag, 17.07.2011
9.00 Eucharistiefeier für die Lebenden und Verstorbenen
der Pfarrgemeinde
18.00 Rosenkranzgebet
Mitteilungen aus unserer Pfarrgemeinde
Seelsorgevertretung
In dringenden seelsorgerlichen Angelegenheiten wenden sie
sich bitte an das Pfarramt St. Martin in Forchheim
(Tel. 0721/51 03 10).
Taufe
Durch das Sakrament der Taufe wurden folgende Kinder in
die Pfarrgemeinde aufgenommen:
Jonas Hillwig, Hischstr. 2d und Pauline Gräßer, Große Kirchenstr. 2.
Wir wünschen den Familien viel Freude und Gottes Segen.
Bitte beachten
Am Samstag, 9. Juli, beginnt der Vorabendgottesdienst
bereits um 18.00 Uhr.
Rheinstetten
27/2011
Erdentöne - Himmelsklang
Aufgrund der positiven Resonanz wird die Reihe „Erdentöne
- Himmelsklang“ an den kommenden drei Sonntagen fortgesetzt. Im Anschluss an den Gottesdienst um 9 Uhr in St.
Ulrich, musizieren Musikerinnen und Musiker aus der Seelsorgeeinheit für jeweils 20 min. Den Anfang macht am Sonntag, 10.07.2011, Karl Kraus an der Orgel. Die Musikstücke
werden durch Texte ergänzt. Sie sind also herzlich eingeladen, an den kommenden Sonntagen nach dem Gottesdienst
noch in der Kirche zu verweilen.
Danke!
Wir sagen der KAB ein ganz herzliches Vergelt s Gott, für die
großzügige Spende über 2.000 Euro. Das Geld kommt der
Renovierung unserer Pfarrkirche zugute.
PGR-Sitzung
Die Mitglieder des Pfarrgemeinderates treffen sich am Montag, 11.07.2011, um 20.00 Uhr im Rahmen der Bazar-Nachbesprechung.
Kirchenmusikverein St. Ulrich
Nach unserer Chorprobe am 12.07.11, die etwas
kürzer ausfallen wird, zeigt Hildegard Geisbauer
einige DVD von unseren letzten Ausflügen, sowie
Jubiläen. Dabei wird das Gastgeschenk aus
Navarrenx ausgeschenkt.
Familienkreis
Unser nächstes Treffen ist am Mittwoch, 13.07.11,
ab 19.00 Uhr bei Familie Mußgnug.
Wort des Lebens
Unser nächstes Treffen findet am Donnerstag, 14.07.,
um 19.15 Uhr im Raum 2 des Gemeindehauses statt.
Alle Interessierten sind herzlich willkommen.
Familiengottesdienst
Der Famigokreis lädt alle Kinder mit ihren
Eltern ganz herzlich am Samstag, 16. Juli, um
18.30 Uhr zum Familiengottesdienst ein. Wir
freuen uns auf euch.
Hausaufgabenbetreuung
Das Schuljahr ist beinahe zu Ende und zum guten
Schluss gibt es - wie jedes Jahr - das Sommerfest. Die Kinder und die Betreuer treffen sich am
Donnerstag, 14.07., um 14.00 Uhr vor dem
Gemeindehaus zur gemeinsamen Abfahrt. Die
Rückkehr ist bis spätestens 18.00 Uhr geplant. Die Kinder
erinnern wir nochmals daran, die schriftliche Einwilligung
ihrer Eltern mitzubringen. Wir hoffen, dass alle dabei sein
können und dass uns das Wetter wohlgesonnen ist.
Ansprechpartner: Micheline Schulz-Linkholt, Tel. 8 10 und
Willi Volkmann, Tel. 49 12.
Dank für den Bazar
Alle 2 Jahre bietet das Patrozinium von
St. Ulrich Gelegenheit, unser Gemeindefest, den „Bazar“ , zu feiern. Auch dieses
Mal war es wieder ein gelungenes Fest und wir danken den
zahlreichen Besuchern, die gekommen sind und mitgefeiert
haben. Mit dem Erlös wurde ein großer Beitrag zur Kirchenrenovation geleistet. Der Kirchenmusikverein umrahmte
feierlich den Festgottesdienst. Für ein abwechslungsreiches
Programm an allen drei Tagen sorgten musikalisch unter
anderem der Musikverein mit Haupt- und Jugendorchester,
der Harmonika Spielring und der Zitherverein. Traditionell
traten die Chöre vom Kirchenmusikverein, der Gesangverein
Bruderbund, der Eintracht Männerchor, der Effatah-Projektchor auf und inzwischen schon zum dritten Mal die Gesangschule Rheinstetten mit Soloauftritten. Besondere Beachtung fanden der Beitrag der BeNi-Gruppe, die Trommler AG
der Albert-Schweitzer-Schule, die Tänze und Lieder von
Chor Dreiklang und die Jazztanzeinlagen des TSC Rheinstetten.
Der Montag bot den Besuchern viel Abwechslung. Eine Märchenstunde und Klangreise erwartete die Jugend. Die
Erwachsenen konnten im Nachmittagprogramm nicht nur
Lieder und Tanzbeiträge anhören und ansehen, sondern hatten viel Freude beim aktiven Mitsingen und Mittanzen.
Allen Akteuren ein herzliches Dankeschön, ebenso für das
Kinderprogramm mit den Erzieherinnen der Kindergärten,
Seite 25
dem Kasperle-Team, der Klangreise, der Märchenstunde
und dem Luftballonwettbewerb.
Ganz herzlich bedanken wollen wir uns ebenfalls bei allen
Spendern von Sach- und Geldspenden, von selbstgefertigten Produkten für den Verkaufsbazar, für die vielen feinen
Kuchen und beim Schützenclub für den Schießstand.
Herzlichen Dank auch an die Anwohner rund um den Kirchplatz für ihr Verständnis.
Nicht zu vergessen ist der unermüdliche Einsatz der Spartenleiter-/innen und aller Helfer, die vor, während und nach
dem Bazar geholfen haben, sowie des Fest- und Programmausschusses und des Bazarzeitungsteams.
Dafür ein herzliches Vergelt s Gott!
Ihr Pfarrer Bruno Hill und Ihre Eva Hauk
(Pfarrgemeinderats Vorsitzende)
Bazar-Nachbesprechung: Spartenleitersitzung
Zunächst vielen Dank für eure aktive Mithilfe beim Bazar
2011. Auch dieses Jahr war es ein großer Erfolg zugunsten
der Kirchenrenovierung, zu dem Ihr alle mit beigetragen
habt. Nicht alles lief glatt und es gab bei der Organisation
bestimmt noch Luft nach oben, wie immer eben, wenn Menschen zusammen arbeiten. Dank des überdurchschnittlichen Engagements aller helfenden Hände konnten diese
Mängel jedoch bestens ausgeglichen werden.
Nach dem Bazar ist vor dem Bazar - und damit wir aus den
wieder neuen Erfahrungen lernen können, findet am Montag
11. Juli 2011, um 20.00 Uhr im Gemeindehaus zusammen
mit dem Pfarrgemeinderat die Nachlese zum Bazar statt
Wir freuen uns über Lob und auch Tadel, sowie konstruktive
Kritik, um für die Zukunft einen noch reibungsloseren Ablauf
gewährleisten zu können.
Pfarrgemeinde St. Ursula, Neuburgweier
Pfarramt: Otto-Wörner-Str. 2
Telefon: 07242 / 49 58
E-Mail: St.Ursula.nbw@web.de
Bürozeiten:
Mo 16.00 – 18.00 Uhr;
Mi, Fr 9.30 – 12.00 Uhr
Unsere Gottesdienste
vom 09. - 17. Juli 2011
Samstag, 09.07.:
10.30 Goldene Hochzeit des Ehepaares
Albert und Liesel Schneider
18.00 Rosenkranzgebet
Sonntag, 10.07.: 15. Sonntag im Jahreskreis
10.30 Eucharistiefeier für die Lebenden und Verstorbenen
der Pfarrgemeinde
18.00 Rosenkranzgebet
Montag, 11.07.: Hl. Benedikt v. Nursia, Schutzpatron
Europas
18.00 Rosenkranzgebet
18.30 Anbetung
Dienstag, 12.07.:
18.00 Rosenkranzgebet
18.30 Eucharistiefeier
Mittwoch, 13.07.:
7.45 Schülergottesdienst (Wort-Gottes-Feier)
18.00 Rosenkranzgebet
Donnerstag, 14.07.:
18.00 Rosenkranzgebet
18.30 Gebet für den Frieden in der Welt
Freitag, 15.07.:
18.00 Rosenkranzgebet
18.30 Eucharistiefeier f. Georg Rudlof (1. Jahrtag)
Samstag, 16.07.:
18.00 Rosenkranzgebet
Sonntag, 17.07.: 16. Sonntag im Jahreskreis
10.30 Eucharistiefeier für die Lebenden und Verstorbenen
der Pfarrgemeinde
18.00 Rosenkranzgebet
Seite 26
27/2011
Mitteilungen aus unserer Pfarrgemeinde
Sprechzeiten
Die Gemeindereferentin, Frau Diana Beetz, erreichen Sie
unter der Rufnummer 93 97 52
(i.d. Regel freitags 10.30 - 11.30 Uhr).
Seelsorgevertretung:
In dringenden seelsorgerlichen Angelegenheiten wenden Sie
sich bitte an das Pfarramt St. Martin in Forchheim (Tel.
0721/51 03 10).
Papstbesuch 24./ 25. September 2011 Freiburg
• Interessenten beachten bitte die Aushänge
im Schaukasten!
• Anmeldeformulare liegen in der Kirche auf.
Bitte baldmöglichst anmelden!
Wichtige Information/Zeltlager
Hallo liebe Zeltlagerinteressierte,
zurzeit liegen uns ziemlich wenige Anmeldungen für das
diesjährige Zeltlager vor. Diese Situation ermöglicht es uns
nicht zu planen bzw. das Zeltlager vorzubereiten. Was natürlich sehr sehr schade ist. - Aus diesem Grund müssen wir
leider eine Anmeldefrist herausgeben um etwaige Änderungen in ordentlichem Maße durchführen zu können.
Die Anmeldefrist ist Montag, 11. Juli 2011.
Sollten bis dahin nicht genügend Anmeldungen im Pfarrbüro
Neuburgweier eingegangen sein muss das Zeltlager leider
abgesagt werden.
An alle abenteuerlustigen Jungs zwischen 8 und 16 Jahren
meldet euch für das diesjährige Neuburgweierer Bubenzeltlager an. Unsere Reise führt uns in das schöne Kinzigtal
nach Oberentersbach. Dort werden wir unsere Zelte aufschlagen und 12 unvergessliche Tage verbringen.
Anmeldungen liegen im Pfarrbüro Neuburgweier aus. Weitere Informationen sind bei Lukas (81 82 74) oder Fabian
(58 81) zu bekommen. Euer Zeltlagerteam
Bildkarten St. Ursula
Im Pfarrbüro von St. Ursula können Sie Faltkarten mit Bildern von Emil Wachter aus unserer Kirche zum Preis von
1,— Euro erwerben. - Die Karten eignen sich gut als Grußund Geschenkkarten zu verschiedenen Anlässen.
Evangelische Kirchengemeinde
Evangelische Pfarrgemeinde Forchheim
Pfarrer Jürgen Baron
Pfarramt: Karlsruher Straße 55
Telefon: 07 21 / 51 05 26
Fax: 0721 / 51 05 59
E-Mail: Ev.Pfarrgem.Forchheim@t-online.de
Homepage: www.Kirche-in-Forchheim.de
Bankverbindung: Spar- und Kreditbank Rheinstetten
BLZ 660 614 07, Konto 800 888 4
Bürozeiten:
Montag und mitwoch von 8.00 - 12.30 Uhr
Donnerstag von 14.00 - 18.00 Uhr
Gottesdienste
Sonntag, 10. Juli
10.00 Gottesdienst mit Abendmahl
Leitung: Pfr. Jürgen Baron; Lektor: Eugen Mühl;
Kirchendiener: Rainer Feldmeth;
Organist: Wolfgang Herrmann
10.00 Kindergottesdienst
Leitung: Ursula Avebe-Eyene
Der Wochenspruch lautet
Der Menschensohn ist gekommen, zu suchen und selig zu
machen, was verloren ist.
(Lukas 19,10)
Wochenplan
Donnerstag, 7. Juli
18.00 Taufvorbereitungsabend
19.00 Fitness für Frauen
18.00 Taufvorbereitungsabend
Rheinstetten
Montag, 11. Juli
18.30 Gymnastik für Frauen
20.00 Kirchenchor-Sommerabschluss
Dienstag, 12. Juli
17.00
Jungschar für Kinder von 8 - 12 Jahren
19.30 Fitness für Frauen
19.30 Hauskreis bei Fam. Baron
Mittwoch, 13. Juli
9.00 Liturgisches Morgengebet
9.30 Mittwochsforum
10.00 Krabbelgruppe
15.30 Konfi-Kurs
18.00 „Corazon“
19.30 Bastelkreis
Donnerstag, 14. Juli
19.00 Fitness für Frauen
19.30 Hauskreis bei Fam. Baron
Freitag, 15. Juli
18.00 Taufvorbereitungsabend
Aktuelles
Verstorben sind
Jakob Liebmann im Alter von 78 Jahren aus dem Silberstreifen 69 und Sergej Kleckov im Alter von 37 Jahren aus dem
Lögelbergring 5. Unsere Anteilnahme gilt den Angehörigen,
wir denken im Gebet an sie.
Gemeindefest
Bei strahlendem Sonnenschein feierten wir am Wochenende
unser Gemeindefest. Angesichts der vielen Rheinstettener
Feste an diesem Wochenende haben wir uns sehr über den
ausgesprochen guten Besuch gefreut. Lachen, reden, einander begegnen - die Atmosphäre zeigte, dass sich die
Besucher und die Mitwirkenden - rundum wohl gefühlt
haben.
Solch ein Fest gelingt nur, wenn viele ihre Begabungen einbringen. Wir danken allen, die unser Fest mitgestaltet haben:
dem Kirchenchor, den Gesangvereinen „Freiheit“ und „Liederkranz“, der Schülerkapelle des Musikvereins „Harmonie“,
dem „Harmonika-Spielring“ der Band „Another Cover“ und
„Michael Winter and friends“.
Für die Kinder gab es ein buntes Spielangebot mit dem
‚Spechtmobil’ aus Ettlingen, das die Jungschar-Mitarbeiter
betreuten.
Auch ein herzliches Danke an alle Firmen und Geschäfte, die
unser Fest durch Sach- und Geldspenden unterstützt haben
und nicht zuletzt auch ein Dank an die vielen Spenderinnen
von leckeren Kuchen und Torten.
Und einen ganz besonderen Dank an die fleißigen Helfer, die
bis zum Schluss da waren um Bänke, Tische, Zelte und vieles mehr abzubauen, zu reinigen und wegzuräumen.
Ein großer Dank gilt allen, die durch ihren unermüdlichen
Einsatz am Spülmobil, im Küchenzelt, in der Küche, bei den
Kuchen- und Getränkeausgaben, an den Kassen, beim
Bedienen, Abräumen, bei der Tombola, am Bastelstand, bei
der Nachtwache und beim Auf- und Abbau das Fest ermöglicht haben.
Einziger Wermutstropfen war ein Einbruch mit Sachbeschädigung in der Nacht von Samstag auf Sonntag, in der in den
beiden Zelten aus purer Zerstörungswut verschiedene
Gegenstände beschädigt wurde. Wir sehen zwar von einer
polizeilichen Anzeige mit strafrechtlicher Verfolgung ab,
haben aber keinerlei Verständnis für solche böswilligen
„Späße“, die ein Schlag ins Gesicht der vielen engagierten
Mitarbeitenden sind.
Es war ein schönes und gelungenes Fest für alle, die mit uns
gefeiert haben.
Konfi-Kurs
Am Mittwoch, 13. Juli, startet der neue Konfi-Kurs. 19
Jugendliche haben sich für ein spannendes Jahr angemeldet. Gemeinsam werden wir einen Weg gehen, um den
Glauben an Jesus Christus kennenzulernen. G-mit! – so
heißt das Programm, mit dem wir uns auf diesem Weg
beschäftigen.
Alpha-Trainingstag für Mitarbeitende am 16.07.
Gemeinsam mit Alpha Deutschland bieten wir am Samstag,
16. Juli, einen Trainingstag für Alphakurs-Mitarbeitende an.
Rheinstetten
27/2011
Dieser Tag ist ideal für alle, die den Alphakurs kennenlernen
und demnächst mitarbeiten wollen. Für „erfahrene“ AlphaMitarbeiter ist er eine hervorragende Gelegenheit, die eigenen Erfahrungen mit anderen Praktikern auszutauschen.
Der Alpha-Trainingstag findet von 9.30 - 18.00 Uhr bei uns
im Gemeindezentrum statt. Wir erwarten viele Teilnehmende
aus der ganzen Region. Infos gibt es im Gemeindezentrum
oder im Pfarramt.
Evangelische Pfarrgemeinde Mörsch/Neuburgweier
Pfarramt: Bachstraße 42
Telefon: 07242 / 73 85
Telefax: 07242 / 51 84
E-Mail: pfarramt@ev-kirche-moersch.de
Homepage: www.ev-kirche-moersch.de
Bürozeiten: Montag, Dienstag, Donnerstag von 9 – 12 Uhr,
Dienstag von 16 – 18 Uhr
Unsere Gottesdienste
Sonntag, 10. Juli
10.00 Gottesdienst im Gemeindezentrum in Mörsch,
Pfr. i. R. Helmut Pilder
10.00 Kindergottesdienst im Gemeindezentrum in Mörsch
Die Kollekte ist für Aidswaisen in Uganda bestimmt.
Wochenspruch
Der Menschensohn ist gekommen, zu suchen und selig zu
machen, was verloren ist.
(Lukas 19,10)
Wochenplan:
Donnerstag, 7. Juli
10.00 Krabbelgruppe
14.00 Die Gruppe ab 65 Jahren (Grillen bei Inge)
20.00 Posaunenchor
Freitag, 8. Juli
9.00 Krabbelgruppe „Krabbelzwerge“
19.00 Kik
Montag, 11. Juli
17.00 Gottesdienst im Seniorenzentrum Rösselsbrünnle,
Dr.-Ing. Andreas Richter
Dienstag, 12. Juli
9.00 Frauengymnastik
Donnerstag, 14. Juli
10.00 Krabbelgruppe
20.00 Posaunenchor
Infos:
Kindergottesdienst
Am Sonntag 10. Juli feiern wir mit euch wieder einen Kindergottesdienst. Wir freuen uns auf euch!
Offene Kirchen – auch wieder in Rheinstetten
Pamina-Museum, Sonntagsausflug zum Rhein, Eisessen in
Neuburgweiers Ortsmitte und wir sind dabei mit unserer
schönen Kapelle in Neuburgweier. Ab Mitte Juli bis Ende
September ist sie wieder jeden Sonntag von 14.00 bis 17.00
Uhr geöffnet, zur stillen Einkehr und Besinnung. Wer macht
mit? Können Sie ein Mal im Jahr 3 Stunden, sonntags von
14.00 bis 17.00 Uhr als „Gastgeber“ unserer Kapelle anwesend sein? Es gibt keine Pflichten, es gilt nur Präsenz zu zeigen. Eine ausführliche Broschüre wird ausgelegt, Sie müssen nicht führen oder erklären, können aber, wenn Sie wollen, denn wir bieten auf Wunsch eine kurze Schulung an.
Wenn Sie mitmachen, freut sich die Gemeinde!
Weitere Infos bei Frau Bopp (Tel. 07242/58 32) und Frau
Emde (Tel. 07242/66 73).
Dem Guten auf der Spur
– evangelisch – weltweit verbunden
Landesfest des Gustav-Adolf-Werkes Baden 2011
Die evangelischen Kirchengemeinden im Kirchenbezirk AlbPfinz freuen sich auf das große Landesfest des GustavAdolf-Werkes Baden (GAW), das vom 16. bis 17. Juli in Ett-
Seite 27
lingen stattfinden wird. Das Gustav-Adolf-Werk in
Baden hat Gäste aus GAW-Partnerkirchen eingeladen, die in weltweiter Verbundenheit von ihren
Erfahrungen im Glauben erzählen. Gäste aus Osteuropa, Südeuropa und Brasilien gestalten das
vielfältige Programm mit. Dekan Paul Gromer
freut sich zusammen mit den Vorbereitenden auf ein Festwochenende. In vier thematischen Foren (mit Anmeldung)
am Samstagvormittag werden Themen des Glaubens aufgegriffen und vor Ort vertieft: Historisches Forum: „Unser
Umgang mit jüdischer Geschichte“: Stadtrundgang durch
Ettlingen und anschließender Diskussion, Johannesgemeinde Ettlingen. Ökologisches Forum: „Verantwortungsvoller
Umgang mit Gottes guter Schöpfung“: Besuch des Fraunhofer-Institut für Chemische Technologie ICT. Diakonisches
Forum: „Wie gehen wir mit unseren Alten um?“ Gespräch
über Altenpflege, Seniorenheime und Mehrgenerationenhäuser, Diakonisches Werk Ettlingen Soziales Forum:
„Leben in der modernen Arbeitswelt“: Ein Besuch bei der
Fa. Walter Services, Ettlingen.
Erzählorte in der Stadthalle mit Gästen aus aller Welt laden
am Samstagnachmittag ein zum Verweilen, zur Information
und zum Gespräch mit den Gästen aus Partnerkirchen in
aller Welt. Beim gemeinsamen Festgottesdienst in der
Johanneskirche um 16.30 Uhr werden die jungen Männer
und Frauen, die Friedensdienste im Ausland ableisten, in
ihre Arbeit gesendet. Das Gustav-Adolf-Werk Baden und der
Evangelische Kirchenbezirk Alb-Pfinz lädt danach zu einem
Abend der Begegnung mit Abendessen, abwechslungsreichen Beiträgen und der brasilianischen Band Grupo Anima
ein. Gäste aus den Partnerkirchen gestalten am Sonntag die
Gottesdienste im Kirchenbezirk mit. Feiern Sie mit und
besuchen sie die vielfältigen Veranstaltungen rund um das
GAW-Landesfest.
Verstorben ist und kirchlich bestattet wurde
Frau Elfriede Mathes, Rappenwörthstr. 49, Mörsch, im Alter
von 84 Jahren. Unser Mitgefühl gilt den Angehörigen und wir
nehmen sie in unser Gebet mit hinein.
Veränderte Bürozeiten während der Vakanz
Während der Vakanz ist das Pfarrbüro dienstags und donnerstags von 9.00 - 12.00 Uhr und dienstagnachmittags von
16.00 - 18.00 Uhr geöffnet.
Vertretung in der Vakanz
In dringenden Fällen wenden Sie sich bitte an Pfarrer Jürgen
Baron, Forchheim, Telefon 0721/51 05 26.
Unsere Homepage
www.ev-kirche-moersch.de
Süddeutschland K.d.ö.R.
Gemeinde Forchheim, Mörscher Str. 19
Gemeindevorsteher Kay Harz
Telefon (0721) 5 12 40
www.nak-karlsruhe.de
nak-rheinstetten@web.de
Begeisterung und Besinnlichkeit: Großer Jugendtag der
neuapostolischen Kirche Süddeutschland
Vom 24. bis 26. Juni 2011 feierte die neuapostolische Kirche
Süddeutschland ein Großereignis: den Jugendtag 2011.
Dazu waren alle Jugendlichen aus Baden, Bayern und Württemberg eingeladen. Es war der erste mehrtägige Jugendtag
Seite 28
27/2011
in Süddeutschland. Veranstaltungsort war das Olympiagelände in München. Der Jugendtag begann am Freitagabend, 24.
Juni, und endete am Sonntag, 26. Juni, mit einem Gottesdienst, an dem über 9.000 Gläubige teilnahmen.
Der Jugendtag - für die jungen Christen Höhepunkt im Kirchenjahr - stand diesmal unter dem Motto: „Dich, Gott, loben wir“.
Passend dazu gab es einen rockigen Song, den der neuapostolische Profimusiker Sigi Hänger aus Lorch (Baden-Württemberg) komponiert und gedichtet hatte: „We praise thy name“.
Aus dem Kirchenbezirk Karlsruhe waren 337 Jugendliche und
Betreuer zum Jugendtag gefahren. Davon kamen 145 aus
dem Bezirk Karlsruhe-Stadt und 192 aus dem Bezirk Karlsruhe-Süd. Das Wochenende war von der Freude, der Spontaneität, aber auch vom gläubigen Bekennen der jungen neuapostolischen Christen geprägt. Vor allem die vielfältigen
Musik-Beiträge riefen immer Begeisterungsstürme hervor.
Auftakt: Come Together
Zum musikalischen „Come Together“ am Freitagabend
waren rund 5.000 Besucher zum „Theatron“ auf dem Olympiagelände gekommen. Die Künstler Julia Maier, Caro Wölz
und „The Carriers“ rissen das Publikum regelrecht mit,
animierten es zum Mitsingen, Klatschen, Tanzen und zu
unzähligen La-Ola-Wellen.
Konzert: „Herzbewegend und packend“
Auch das Konzert am Samstagabend in der Olympiahalle,
das von unterschiedlichen Chören und Instrumentalensembles neuapostolischer Jugendlicher gestaltet wurde, geriet
zu einer großen Party voller Begeisterung. Geboten wurden
im ersten (unterhaltenden) Programmteil Soundtracks aus
Filmen und Musicals, im Mittelteil Gospels, im Schlussteil
Kirchenmusik. Der Auftritt des Augsburger Gospelchors, der
von Sigi Hänger mit Band, der des Chores und Orchesters
bewegte sich auf hohem musikalischem Niveau.
La-Ola-Wellen schon bei der Eröffnung
Zur Eröffnungsveranstaltung am Samstagvormittag waren
rund 7.300 Teilnehmer gekommen. Nach einer musikalischen „Intrada“ des „Brass Ensemble“ hielt Bezirksapostel
Michael Ehrich, Präsident der neuapostolischen Gebietskirche Süddeutschland, die einleitende Ansprache. Um 11.17
Uhr erklärte er den Jugendtag offiziell für eröffnet.
Als Vertreter der Stadt München war Stadtrat Hans Dieter
Kaplan gekommen. Er zeigte sich deutlich beeindruckt von
der lebendigen Atmosphäre des Jugendtags und hieß die
jungen Gläubigen herzlich in der bayerischen Landeshauptstadt willkommen.
Vielfältige Veranstaltungen
Der Samstagnachmittag bot eine bunte Vielfalt von Veranstal-
Rheinstetten
tungen: Podiumsdiskussion, Workshops, Vorträge, Spiele,
Ausstellungen und Fürbittenwand und wieder viel Musik. Zu
den Highlights gehörte ein 4-stündiges Fußballturnier, bei
dem 17 Mannschaften mit vollem Körpereinsatz um den Sieg
kämpften. Gewinner: die „Black Captains Ludwigsburg“.
Feierlicher Gottesdienst
Im Mittelpunkt des ganzen Wochenendes stand der Gottesdienst am Sonntagvormittag. Als Grundlage der Predigt
nahm Bezirksapostel Michael Ehrich ein Bibelwort aus dem
Lukasevangelium: „Doch wenn der Menschensohn kommen
wird, meinst du, er werde Glauben finden auf Erden?“ Im
Gegensatz zum Konzert am Vorabend herrschten am Sonntag andächtige Stille und feierliche Atmosphäre unter den
rund 9.000 Teilnehmern.
Kirchentag geplant
Am Ende des Jugendtags machte Bezirksapostel Michael
Ehrich eine Ankündigung, die aufhorchen ließ: „Wir sehen
uns wieder 2012 zum nächsten Jugendtag, hier auf diesem
Gelände. 2013 ist dann auch ein Kirchentag in München
geplant, zu dem unser Stammapostel kommen will.“ Weitere
Inhalte nannte er nicht.
Eine interne Arbeitsgruppe der internationalen Kirchenleitung hat den Auftrag, sich Gedanken über die Konzeption
eines Kirchentags zu machen. Aus den zahlreichen Erfahrungen des Europa-Jugendtages der neuapostolischen Kirche im Mai 2009 wird sicher einiges zu lernen sein.
Alle interessierten Gruppen, die sich jetzt schon um eine
Anmeldung bemühen, sollten abwarten - die Kirche wird von
sich aus dazu auffordern.
Der süddeutsche Jugendtag hat seine Spuren auch in den
Medien hinterlassen. Noch am Sonntag wurde in „TV Bayern
Live“ (ein bayerisches Fernsehprogramm von RTL) ein rund
zweieinhalbminütiger Beitrag über das Ereignis ausgestrahlt.
Unsere Termine
Freitag, 8. Juli 2011
18.00 Kinderchor in KA-Oberreut
Samstag, 9. Juli 1011
18.00 Orgelkonzert „Lasst Lob und Preis dem Herrn
erklingen“ in KA-West, Görresstr. 3
Sonntag, 10. Juli 2011
9.30 Gottesdienst in Forchheim
9.30 Sonntagschule für Kinder in Durmersheim
Montag, 11. Juli 2011
17.30 Religionsunterricht in KA-West
18.00 Konfirmandenunterricht in KA-Oberreut
19.00 Jugendorchester mit KA 1 in KA-Oberreut
20.00 Bezirksorchester in KA-Oberreut
Dienstag, 12. Juli 2011
20.00 Chorprobe in Forchheim
Mittwoch, 13. Juli 2011
20.00 Gottesdienst in Forchheim
Freitag, 15. Juli 2011
15.00 Spielnachmittag für Jung und Alt in KA-Oberreut
18.00 Seniorenchor in KA-Oberreut
20.00 Open-Air-Jugendabend mit KA 1 in Ittersbach
Sonntag, 17. Juli 2011
9.30 Gottesdienst in Forchheim
9.30 Jugendgottesdienst mit KA 1 in KA-Oberreut
9.30 Sonntagschule für Kinder in Durmersheim
Sie möchten mehr über die neuapostolische Kirche erfahren? Dann schauen Sie unter www.nak.de ins Internet oder
machen Sie sich ein persönliches Bild von uns. Zu unseren
Gottesdiensten sind Sie jederzeit ganz herzlich eingeladen!
Rheinstetten
27/2011
Seite 29
Parteien
Bündnis 90 / Die Grünen – Ortsverband Rheinstetten
CDU Rheinstetten
Kohle aus Kolumbien –
auch für Ihren Strom?
30 % ihrer Kohle bezieht die EnBW aus der
Bergbauregion im Nordosten Kolumbiens. Zu
fairen Bedingungen? Rund 100 Interessierte informierten
sich am 17. Juni ausgiebig über die Konsequenzen des Kohleabbaus vor Ort und diskutierten mit dem kolumbianischen
Menschenrechtler und Umweltschützer Mauricio Meza
Blanco, dem Journalist Kai Laufen, der Migrationsexpertin
Laura Pinzón, MdL Dr. Gisela Splett und Jochen Oesterlink
von der EnBW AG. Auch erfreulich viele Rheinstettener /
innen konnte Moderatorin Babette Schulz im Karlsruher IBZ
begrüßen.
Durch eine Anfrage von Gisela Splett und der Bundestagsabgeordneten Sylvia Kotting-Uhl wurde bekannt, dass 30 %
der Kohle, die die EnBW für ihre Kraftwerke benötigt, aus
Kolumbien stammt. Russland ist größter, Kolumbien zweitgrößter Lieferant – nach Deutschland. Kolumbien setzt
weiterhin stark auf den Ausbau. Laut Regierungsprogramm
soll der Bergbau jährlich um 6% wachsen. Die kolumbianische Steinkohle liegt – anders als die deutsche Kohle, deren
Förderung bis 2018 auslaufen soll - überwiegend oberflächennah und wird im Tagebau abgebaut. Es geht um riesige
Gebiete, immensen Landbedarf, Vertreibung indigener Völker, um Zerstörung von für Nahrungsproduktion und Naturschutz wichtigen Flächen sowie um Belastung von Luft und
Wasser in großem Ausmaß. Bestehende Gesetze zum
Regeln der Kohleförderung bleiben durch Korruption und
Personalmangel Papiertiger - 19 Beamte überwachen 3.000
Abbaukonzessionen.
Wer protestiert oder sich für bessere Arbeitsbedingungen im
Bergbau einsetzt, lebt gefährlich: Manche Paramilitärs aus
Kolumbiens gewaltvoller Vergangenheit arbeiten heute als
Sicherheitskräfte der Bergbauunternehmen. Auch unser
Referent Maurizio Meza Blanco wurde verfolgt und steht
jetzt unter dem Schutz der Interamerikanischen Kommission
für Menschenrechte in Washington.
Was tun? Maurizio Meza Blanco hofft, dass wir uns für sein
Land und seine Probleme interessieren und engagieren –
nicht zuletzt durch sparsameren Umgang mit Kohle und
Palmöl, dem zweiten Problem-Produkt Kolumbiens. Wegen
dessen Unbedenklichkeitsstudie ruft er zum Boykott des
WWF auf – wegen der Landzerstörung könne Bergbau in
Kolumbien nie nachhaltig sein. Von der EnBW erhofft er sich,
dass sie ihren Einfluss als Käufer nutzen, um sich für Menschenrechte, Umweltschutz und bessere Arbeitsbedingungen einzusetzen.
mailto:Kont@akte kompakt:
Vorstand: Fon 0721/51 86 77,
Fax 0721/4 70 06 04
E-Mail: mailto:vorsitzende@cdu-rheinstetten.de
Gemeinderatsfraktion: Infofon/-fax: 0721/5 70 42 99 16
Besuchen Sie uns im Internet unter:
http://www.cdu-rheinstetten.de
Hier erfahren Sie Neuigkeiten und Termine rund um den
Stadtverband. In der Rubrik Berichte können Sie nachlesen,
wo und wie wir für Sie unterwegs sind.
Abgeordnete:
Werner Raab, MdL: Fon 07243/3 75 01 11
Büro: Entengasse12, Ettlingen http://www.werner-raab.de
Axel E. Fischer, MdB: Fon 07251/44 12 14
http://www.fischer-mdb.de
Daniel Caspary, MdEP: Fon 0721/3 84 80 10
http://www.caspary.de
Für Rheinstetten im Kreistag:
Sebastian Schrempp, Fon: 07242/9 51 45 00
Bernd Bistritz, Fon 0721/51 86 88
Termine:
Bezirksparteitag in Baden-Baden am 09.07.2011
Einladung zur 39. Bürgersprechstunde
Die 39. Bürgersprechstunde beim Abgeordneten Werner
Raab MdL findet am Montag, 18. Juli 2011, von 15.00 Uhr 17.00 Uhr in der Entengasse 12, 76275 Ettlingen statt.
Um Anmeldung wird gebeten! Tel. (07243) 3 75 01 11.
Die Termine der verbleibenden vier Basiskonferenzen
vor dem Landesparteitag
Dienstag, 12. Juli 2011, um 19.00 Uhr in Schorndorf
Mittwoch, 13. Juli 2011, um 19.00 Uhr in Oberkirch
Donnerstag, 14. Juli 2011, um 19.00 Uhr in St. Leon-Rot
Am 23.7.2011 findet dann der Landesparteitag in Ludwigsburg statt.
Die Veranstalter – die Grünen Kreisverbände Karlsruhe und
Ettlingen und der BUND – sowie das Wahlkreisbüro MdB
Sylvia Kotting-Uhl werden die EnBW an ihre Zusagen dieses
Abends erinnern – und alle Interessierten über den Fortgang
auf dem Laufenden halten.
Einladung zur Mitgliederversammlung
Ganz herzlich einladen möchten wir Sie zur Jahreshauptversammlung des
Ortsverbands Rheinstetten von Bündnis 90/Die Grünen am
Montag, 18.07.2011 um
19:30 Uhr im Restaurant „Hirsch“ in Mörsch.
Mehr Infos unter www.gruene-rheinstetten.de
FDP Rheinstetten
Kontakt Ortsverband
Vorsitzender Bernd Urban, Albgaustr. 14E,
Rheinstetten-Forchheim,
Telefon 0721/67 99 10,
E-Mail unter info@fdp-rheinstetten.de;
im Internet unter
http://www.fdp-rheinstetten.de
Für uns im Kreistag
Dr. Hansjörg Becker, Rudolf-Diesel-Str. 38, Mörsch
Unser Bundestagsabgeordneter
Bürgerbüro Patrick Meinhardt, MdB
E-Mail: Patrick.Meinhardt@wk.bundestag.de
Tel. Wahlkreisbüro: 07252/97 41 70
Einladung zum Zwei-Bezirke-Fest
Am Samstag, 09.07.2011, findet um 16.00 Uhr in Weingarten das Zwei-Bezirke-Fest der Bezirke Mittelbaden und Kurpfalz mit der Landesvorsitzenden Birgit Homburger, MdB
und der Generalsekretärin Gabriele Heise statt. Alle Mitglieder sind herzlich eingeladen die Gelegenheit zu nutzen, um
mit Frau Homburger und Frau Heise ins Gespräch zu kommen. Weitere Infos über den OV Vorsitzenden Bernd Urban
und über unsere Internet-Seite (s.o.).
Freie Wähler Rheinstetten
m.f.G.d.BNN,
so steht es in letzter Zeit vermehrt wahrnehmbar im Amtsblatt wenn aus / über Rheinstetten Berichterstattung zu finden ist. Da die
BNN in der Vergangenheit bisher nicht durch
kritische Berichterstattung aufgefallen ist, sondern sich im
Seite 30
27/2011
Schreibstil der Hofberichterstattung befleißigte, war man
wohl etwas nachlässig mit dem was für das Amtsblatt Ausgabe 25 einfach übernommen wurde. Hier schlich sich ein
Artikel ein (Regierungspräsidium lässt Kreisverkehrsbau an L
566 / Hertzstraße zu), der hinsichtlich der Interpretation nicht
die Diktion der Verwaltung traf.
Der Artikel wurde dann in der Ratssitzung wie folgt abqualifiziert. Er habe was mit „Kaffee-Satz-Lesen“ zu tun hätte
und „was man so da und dort hört“.
Die Empfehlung der Freien Wähler dazu ist einfach mal
selbst die Artikel zu schreiben und nicht über Hofberichterstatter informieren.
Freie Wähler im Internet auf www.fw-rheinstetten.de.
Kontoverbindung: Sparkasse Ettlingen Konto 1 01 11 13,
Bankleitzahl 660 512 20.
SPD Rheinstetten
SPD-Verwaltungssitzung
Die vorbereitende Verwaltungssitzung zur Jahreshauptversammlung 2011 fand am gestrigen
Mittwoch statt. Dabei erörterten die Verwaltungsmitglieder der SPD Rheinstetten auch
aktuelle kommunalpolitische Themen wie beispielsweise die Frage „Neubau oder Sanierung des Schulzentrums“.
Einladung zur Jahrehauptversammlung
Zur diesjährigen Jahreshauptversammlung des Ortsvereins
am 20.07.2011 um 19.30 Uhr im Vereinslokal der Freien Tur-
Rheinstetten
nerschaft Forchheim 1900 e.V., Dammfeld 1, Forchheim
laden wir herzlich ein.
Anträge zur Tagesordnung, bitte bis spätestens am
11.07.2011 an Christoph Lembach, Bismarckstraße 17,
76287 Rheinstetten.
Unabhängige Liste Rheinstetten
2. Rheinbrücke
Mit Interesse verfolgen wir die Diskussionen
um die 2. Rheinbrücke in Karlsruhe, die zurzeit
z.B. den Nachbarschaftsverband beschäftigt
und dort kontrovers diskutiert wird. Am
Dienstag konnte man davon in den BNN lesen. Der Gemeinderat Karlsruhe will sie mit Mehrheitsbeschluss verhindern,
schließt sie allerdings etwas entfernt von Karlsruhe nicht
aus.
Da erinnern wir uns an die geplanten Rheinübergänge im
Bereich Rheinstetten, an die Staustufe mit Autobahn A 8
und an die Querspange A 65/A 5. Wir erinnern an die Bürgerbewegungen in beiden Fällen, die heftig dagegen kämpften. Die Bürgerinitiative gegen die Querspange unternimmt
zwar gegenwärtig keine Aktivitäten, aber sie existiert noch.
Für die ULR im Gemeinderat: Manfred Rihm, Gerd Waidner
Kontakt: Sprecher der ULR Tel. 07242/93 43 71,
E-Mail: gerd.waidner@palca-kreis.de
Für die ULR im Ortschaftsrat: Elisabeth Ganßmann
Bankverbindung der ULR: Kto-Nr. 14 53 11 57 bei der
SKB Rheinstetten BLZ 660 614 07
www.ulr-rheinstetten.eu
Vereine und Gruppen
Vereine und Gruppen Rheinstetten
Bürgerstiftung Rheinstetten
Bürgerinnen und Bürger von Rheinstetten
wollen im solidarischen Miteinander unter
dem Begriff „Bürger für Bürger“ etwas
bewegen. Es sollen Projekte, Personen,
Gruppen, Organisationen etc. gefördert und unterstützt werden, für die andere Mittel nicht oder nicht in ausreichendem
Maße zur Verfügung stehen.
Wenn Sie Anregungen oder Ideen zu Projekten für unsere
Stiftung haben, oder uns in Form von Spenden oder Zustiftungen unterstützen möchten, stehen Ihnen die unten
genannten Personen aus dem Vorstand und Beirat jederzeit
gerne zur Verfügung.
Ansprechpartner
Herr Heinz Wöstmann, Tel: 0721/9 11 93 29
Herr Bernd Bistritz, Tel: 07242/93 70 10
Sparkasse Karlsruhe-Ettlingen
Konto: 10 10 10 7, BLZ: 660 512 20
Spar- und Kreditbank Rheinstetten e.G.
Konto: 45 30 23 3, BLZ: 660 614 07
DARC OV Rheinstetten A40
Ortsverband des Deutschen Amateur Radio Clubs e.V.
OV-Abende
Unsere OV-Abende im Juli finden am 07. und
21.07.2011, um 20.00 Uhr im „Deutschen Kaiser“ Rheinstetten-Mörsch, Rheinaustr. 51 statt.
Gäste sind immer herzlich willkommen.
Foto-Freunde Rheinstetten
Bilderwettbewerb
Wir haben uns für den nächsten Bilderwettbewerb auf ein Thema geeinigt, bei dem es quasi
um Landschaftsaufnahmen geht. Dieses
Thema wird mit einem gemeinsamen Ausflug
nach Baden-Baden zu den Geroldsauer Wasserfällen verbunden. Den Termin für diesen Ausflug haben
wir auf Samstag, 17. September 2011, festgelegt; erster
Samstag nach Ende der Sommerferien. Abfahrt gegen 12
Uhr mit Privat-Pkw. Damit jemand auf uns aufpasst, sind die
Partner recht herzlich zum Mitgehen eingeladen. Die Bilder
werden dann Ende September oder Ende Oktober im Rahmen unseres nächsten Bilderwettbewerbes gezeigt.
Am kommenden Sonntag sind wir wieder für den Triathlon
der Sportfreunde Forchheim fotografisch aktiv. Der Lauf
beginnt um 10 Uhr. Marcus Abromeit hat hier die Regie
übernommen und die Personen, die sich bei ihm fürs Mitmachen gemeldet haben auf der Strecke verteilt. Jeder, der
noch Lust hat, kann an der Strecke (siehe Internet) ebenfalls
Fotos machen.
Marcus Abromeit zeigte am 04.07.11 eine Bildershow zum
Testspiel der Sportfreunde Forchheim gegen den KSC. Eine
gelungene Bilderzusammenstellung.
Nächstes Mal versuchen wir einen Schritt zum Thema 925
Jahre Forchheim
weiterzu ommen. Wer also noch Fotos machen muss oder
schon gemacht hat, möge sie zum nächsten Treffen am
18.07.2011 mitbringen.
Internet
www.Foto-Freunde-Rheinstetten.de
Freiwillige Feuerwehr Rheinstetten –
Abteilung Rheinstetten
Einsatzabteilung:
Nächste Hauptübung ist am Montag, 11. Juli,
um 19.30 Uhr. „Einsatzübung Brandeinsatz“.
Rheinstetten
27/2011
Jugendabteilung
Nächster Dienstabend am Mittwoch, 13. Juli, um 18.15 Uhr
für Zug 1, Mittwoch, 20. Juli, um 18.15 Uhr für Zug 2.
Altersabteilung
Jeden Montag ab 19.15 Uhr im Bereitschaftsraum.
Fahrdienst wie gewohnt.
Dienstsport
Dienstag in der Ufgauhalle von 19.00 bis 21.00 Uhr Fußball.
Freitag in der Keltenhalle von 20.00 bis 21.00 Uhr Ausdauersport von 21.00 bis 22.00 Uhr Volleyball. Sonntag von
10.30 bis 12.00 Uhr Schwimmen im Hallenbad Forchheim.
Schwimmbadmarken für den Eintritt hat Joe dabei.
Unsere neugestaltete Homepage unter
www.feuerwehr-rheinstetten.de
Heimatverein Rheinstetten e.V.
Nächste Vorstandssitzung
Zur nächsten Vorstandssitzung treffen wir uns
am 14.07.2011 um 19 Uhr in den Räumen des
Heimatvereins in der Pestalozzischule.
Internet
www.Heimatverein-Rheinstetten.de
Hospizverein Rheinstetten e.V.
Nächstes Mitarbeitertreffen
Mi. 20.07., um 19.30 Uhr Thema: Organspende.
Wir sind für Sie da - kostenfrei und unbürokratisch. HospizEinsatzleitung: (0151) 57 42 57 33, + über die kath. oder ev.
Pfarrbüros. Homepage: rheinstetten.hospiz-bw.de + jeden
Donnerstag von 10 - 12.00 Uhr im Hospizbüro, Hauptstr. 29
in Forchheim.
Interessengemeinschaft Rheinstetten
Pressemitteilung zur offiziellen Betriebsaufnahme der EDEKA-Fleischfabrik
in Rheinstetten
„Geld, Gier, Größenwahn - Gewinnmaximierung“
Mit diesem Slogan haben wir die Grundsteinlegung der
Fleischfabrik kommentiert. Nun geht am 15. Juli 2011 unter
den Augen eines handverlesenen Publikums die EDEKAFleischfabrik, ein Vorhaben dem viele Rheinstettener ablehnend gegenüber stehen, offiziell in Betrieb.
Mit mehr als 2200 Unterschriften wurde 2008 von der Interessengemeinschaft Rheinstetten ein Bürgerentscheid gefordert, den die Rheinstettener Verwaltung und Fraktionen von
CDU, SPD und FDP gemeinsam trotz anderer Möglichkeit
verhindert haben. Bereits bevor Stuttgart 21 in aller Munde
war, haben damit Rheinstettener Bürgerinnen und Bürger
bürgerschaftliches Engagement bewiesen und mehr Mitsprache und Beteiligung an bedeutenden Entscheidungen
für die Kommune gefordert.
Mit Hilfe einer willfährigen Verwaltung in Kommune und
Land sowie der damaligen Mehrheit im Gemeinderat haben
sich einseitige Konzerninteressen gegenüber Bürgerinteressen durchgesetzt. Bezeichnend ist, dass trotz mehr als
zweijähriger Bauzeit nicht einmal die versprochenen Verbesserungen des Lärmschutzes im Silberstreifen bisher umgesetzt wurden.
Dennoch war das Engagement nicht vergebens. Auch von
Rheinstetten ist ein Zeichen für mehr Demokratie und weniger Bürgerbevormundung in Baden-Württemberg und darüber hinaus ausgegangen, das im kürzlich erfolgten Regierungswechsel in Baden-Württemberg mit konkreter Hoffnung nach mehr Bürgerdialog und -beteiligung seinen
Niederschlag gefunden hat.
Für alle, die über Monate versucht haben, diesen Koloss zu
verhindern, ist dies kein Tag zu Feiern, sondern zum Trauern.
Seite 31
Palca-Kreis
Herzlichen Dank allen,
die unsere Teilnahme am Fährfest ermöglicht
haben. Ein Dankeschön für den Auf- und
Abbau, für Organisation und den Thekendienst.
Da wir uns auch beim Dorffest beteiligen, müssen wir wieder Empanadas produzieren. Der
Termin hierfür: Freitag, 15. Juli, um 18 Uhr.
Danach sollten wir noch über einige Anträge
entscheiden. Diese kamen erst am Sonntagabend per EMail an.
Also bitte den 15.7. im Terminkalender vormerken.
Seniorenkreis Rheinstetten
Seniorennachmittag
Unser nächster Seniorennachmittag ist am
Donnerstag, 14. Juli um 14 Uhr im Rösselsbrünnle. Dazu laden wir herzlich ein.
Ski- und Freizeit-Club Rheinstetten e.V.
Mittwochsgruppe
13. Juli 2011
Radtour zu den fleißigen Bienen. Von Forchheim mit dem Rad zum Clubhaus des Imkervereins von Malsch. Vom Vorstand des Imkervereins werden wir in die Problematik der Bienenzucht unterrichtet. Die gesamte Wegstrecke beträgt 18
km. Führung Maria Schullerer, Treff 14.00 Uhr Busplatz
Forchheim.
Montag
Fitness-Sport in gemischter Gruppe
Jeden Montag von 20.00 bis 21.00 Uhr in der Ufgauhalle.
Tanja Nagel und Doris Hetzel freuen sich auf Ihr Kommen.
Teilnahme jederzeit möglich.
Inliner - Kinderkurs
Kindergruppe von 18.00 bis 19.00 Uhr die jüngeren Teilnehmer von 4 bis 7 Jahren. Von 19.00 bis 20.00 Uhr die Kinder
von 8 bis 14 Jahren.
Leitung: Dirk Hupe und Michael Kohlbeck.
Inliner Erwachsene
Ab 20.00 Uhr Training für die Erwachsenen.
Leitung: Dirk Hupe (Vizeeuropameister 2011).
Dienstag TV-Halle
Aktiv in jedem Alter
Ein neuer Kurs beginnt im Juli. Noch haben Sie Gelegenheit
sich rechtzeitig anzumelden. Der Kurs beginnt um 9.00 Uhr
mit Michael Übelhör, Tel. 0721/9 51 31 92. Regelmäßige körperliche Aktivität in der Gruppe und unter Gleichgesinnten
macht mehr Freude als einsames Training ohne Anleitung.
Freizeitradler
Dienstag ist Radler-Tag. Die Gruppe Freizeitradler trifft sich
jeden Dienstags um die nähere Umgebung noch besser
kennen zu lernen. Nähere Auskünfte erhalten Sie von Gisela
Simm, Tel. 07242/54 37.
Mittwoch
Kinderturnen
Jeden Mittwoch in der Albert-Schweitzer-Schule in Mörsch
von 16.00 Uhr bis 17.00 Uhr. Die Turnstunde findet wie
gewohnt im 14-tägigen Wechsel zwischen Frau Kiefer und
Frau Zimmermann statt.
Auskunft: Sigrid Kiefer, Tel. 07242/68 10 und Heidi Zimmermann, Tel. 0721/5 16 48 60.
Donnerstag
Lauf- und Walkingtreff
Wir treffen uns jeden Donnerstag um 18.00 Uhr am Parkplatz
Sandmichel (L 566 zwischen Mörsch und Ettlingen) und walken und joggen in unterschiedlichen Leistungsgruppen.
Info bei Karlheinz Hakenberg, Tel. 07242/93 06 82
Weitere Informationen über den SFC - Rheinstetten e.V.
Auf der Homepage vom SFC unter www.sfc-rheinstetten.de
und bei der Geschäftsstelle Kraichgaustr. 36 Tel. 0721/51 03 07.
E-Mailadresse: vorstand@sfc-rheinstetten.de
Seite 32
27/2011
Rheinstetten
Taekwondo-Verein Rheinstetten e.V.
Forchheimer Elferrat-Club 1970 e.V.
Rheinstettener Sportler erfolgreich!
Am 25.06.2011 konnten sich 3 Sportler des
Taekwondo-Vereins Rheinstetten die mit der
Sportschule Dragonfly kooperiert (Fitore Puccinotti, Jerume Manago und Ramona Kiehl)
ihr Ticket für die Weltmeisterschaft der WKA
vom 21. - 28.08.2011 in
Karlsruhe/Europahalle lösen.
Die Starter konnten sich bei der Internationalen deutschen
Meisterschaft in Simmern alle einen Platz auf dem Treppchen sichern.
Alle drei können viele Erfolge der laufenden Saison zählen.
Dazu gehören u.a. Erfolge bei Deutschen, baden-württembergischen oder anderen Landesmeisterschaften.
Wir wünschen ihnen alles Gute für ihren Start bei der Weltmeisterschaft in Karlsruhe und können auf 3 Medaillen für
Deutschland hoffen.
Infos
Ralf Huber, Telefon 0177/6 29 33 20,
E-Mail: ralfthuber@arcor.de
Narren unter sich
Ganz nach dem Motto dabei sein und Spaß
haben ist alles, traten die Grießlisln bei der
Hexenolympiade der Blankenlocher Hardtwaldthexen an. 8 Spiele aus der TV-Show „Die
perfekte Minute“ galt es zu bestreiten (wobei
die Uhren der Blankenlocher etwas anders
gehen). Am Ende landeten wir auf einem sehr guten 3. Platz.
An dieser Stelle noch mal vielen Dank für den spontanen
Einsatz unseres Vorstands Stefan Kungl.
Tanzsportclub Rheinstetten e.V.
Unser Wochenprogramm: 07.07. - 13.07.11
Donnerstag: Training heute im Kindergarten St. Martin in Mörsch gegenüber Bernhardushalle
17.10 - 18.10 Uhr Kindertanz (3 - 6 Jahre)
bei Simone
18.10 - 19.10 Uhr Hip-Hop/Video-Clip-Tanz
(9 - 11 Jahre) heute bei Simone
Freitag:
19.00 - 20.00 Uhr Einsteiger-Gruppe Standard/Latein
20.00 - 21.45 Uhr Gesellschaftstanz Standard/Latein,
Fortgeschrittene,
Training nach Absprache
Montag:
17:30 - 18:30 Uhr Hip Hop/Video-Clip-Tanz
für Jugendliche ab 12 Jahre bei Jenny
Dienstag:
17.20 - 18.20 Uhr Kindertanz (6 - 9 Jahre) bei Simone
18:30 - 19:30 Uhr Fit, Fun and Dance - Fitness und Jazztanz für Erwachsene
Freies Training ohne Trainer
20:00 - 22:00 Uhr Gesellschaftstanz Standard/Latein,
Fortgeschrittene
Mittwoch:
20.30 - 22.00 Uhr Freies Training ohne Trainer
nach Absprache
Bei allen Gruppen ist ein kostenloses und unverbindliches
Probetraining möglich.
Falls nicht anders angegeben, trainieren alle auf der Bühne
der Keltenhalle.
Vor 20 Uhr den Nordeingang beim Jugendhaus benützen.
Infos:
Rainer Nagel (07242/55 00), Werner Burkart (0721/51 89 03),
Adolf Martin (07242/66 25), Karin Meißner (0721/51 92 68
Kinder/Jugend) oder unter www.tsc-rheinstetten.de
Vereine und Gruppen Forchheim
Deutsches Rotes Kreuz – Ortsverein Forchheim
Bereitschaft
Unser nächster Ausbildungsabend findet am
Mittwoch, 13.07., um 19:30 Uhr im DRK-Haus
statt. Materialvorbereitung Dorffest
San-Dienste
10.07. Triathlon, 23./24.07. Dorffest
Notfallhilfe
Bitte Diensteinteilung beachten
Weitere Infos unter
www.drk-forchheim.de
Termine im Juli
22. Juli 2011 ab 16:00 Uhr Aufbau der einzelnen Stände von
unseren Gruppen.
Hierzu sind alle Helferinnen und Helfer recht herzlich eingeladen.
23. Juli 2011 Beginn um 17:00 Uhr offizieller Beginn des
Dorffestes.
24. Juli 2011 um 10 Uhr beginnt der Sonntagmorgen, bei
einem gemütlichen Frühschoppen des FEC, der 2. Tag des
Dorffestes.
Kontakt und Informationen
E-Mail: Infopost@forchheimer-elferrat-club.de
Internet: www.forchheimer-elferrat-club.de
Freie Turnerschaft e.V. Forchheim 1900
Jahreshauptversammlung
am 21.07.2011 um 19.30 Uhr im Clubhaus der
Freie Turner Forchheim
Tagesordnungspunkte
1. Begrüßung
2. Totenehrung
3. Bericht des 1. Vorstandes
4. Bericht des Kassier
5. Bericht Revision
6. Entlastung der Verwaltung
7. Bericht der Abteilungsleiter
8. Sonstiges
Weitere Anträge sind 14 Tage vor der Jahreshauptversammlung bei der Verwaltung einzureichen.
Alle Mitglieder sind recht herzlich eingeladen.
Jugendabteilung
Am vergangenen Wochenende standen im Rahmen unseres
Bachbergfestes auch wieder unsere jährlichen Jugendturniere auf dem Programm.
Wie jedes Jahr machten am Samstagmorgen die E-Junioren
den Anfang und eröffneten mit einem spannenden Turnier, bei
dem sich unsere Heimmannschaft knapp hinter der SG Daxlanden mit Platz 2 zufrieden geben musste, das Bachbergfest
2011. Dritter wurden die Nachbarn vom TV Mörsch.
Am Nachmittag aber konnte sich unsere D-Junioren, die in
Kooperation mit den Sportfreunden Forchheim gestellt werden, beim 9-gegen-9 Turnier durchsetzen und sich den Turniersieg sichern. Auf Platz 2 und 3 landeten der FV Grünwinkel und der FSSV Karlsruhe.
Rheinstetten
27/2011
Der zweite Turniertag startete mit etwas besserem Wetter
und den F-Junioren, bei denen etwa 60 Nachwuchskicker
aus 6 Vereinen auf dem Platz standen und anschließend
jeder Einzelne mit einem Pokal belohnt wurde.
Ebenfalls mit einem Pokal prämiert wurden unsere Bambinis, die im Anschluss ein Einlagetraining vorführten, das mit
Seifenblasen, Pommes und Fanta abgerundet wurde.
Den Abschluss der diesjährigen Juniorenturniere bildeten
die C-Junioren, bei denen unsere Mannschaft – die wie die
D-Jugend mit den Sportfreunden kooperiert – knapp den
Turniersieg verpasste und im Finale mit 1:0 am FC Germania
Neureut scheiterte.
Umrahmt wurden die Turniere in diesem Jahr mit einem Torwandschießen bei dem es attraktiven Preise zu gewinnen
gab sowie der alljährlichen KNAX-Hüpfburg der Sparkasse
Ettlingen. Für Abkühlung sorgte an beiden Tagen die EisLeni mit leckeren Eisspezialitäten.
Außerdem führten wir am gesamten Wochenende wieder ein
KSC-Gewinnspiel durch, bei dem es zwei Originaltrikots der
Profimannschaft aus der vergangenen Saison zu gewinnen
gab.
Das gelb-rote Trikot mit der Rückennummer 35 von Christopher Nguyen ging bei der Gewinnerauslosung am Sonntagabend an Domenico Castiello aus Karlsruhe. Das weiße
Langarmtrikot mit der Nummer 40 von Nationalspieler
Andrei Christea gewann unser F-Jugendspieler Maurice
Adelmann.
Die Jugendabteilung gratuliert den Gewinnern an dieser
Stelle nochmals recht herzlich.
Wie immer sind wir bei der Durchführung eines solchen Turniers auf zahlreiche Helfer angewiesen. Deshalb bedankt
sich die Jugendabteilung bei allen Schiedsrichtern, Eltern,
Trainern, Betreuern, natürlich allen Spielern sowie bei allen
die jetzt hier vergessen wurden für die Unterstützung und
die Teilnahme am Turnier.
Ein ganz besonderer Dank geht an Jean-Marc Gobin sowie
Emil Müller, die dafür sorgten, dass unser KSC-Gewinnspiel
durchgeführt werden konnte und an die Jugendspieler die
am Wochenende vorbildlich und fast in Eigenregie das Torwandschießen durchführten.
Gesangverein Freiheit 1907 e.V. Forchheim
Freiheit Singers – nächste Woche dienstags
Am heutigen Donnerstag Probe um 19 Uhr,
nächste Woche vorverlegt auf Dienstag. Letzte
Probe vor den Ferien 21. Juli, erste wieder am
8. September.
Freiheit Singers –
Ausflug und Theater am Samstag, 9. Juli
Im Rahmen des 25- jährigen Jubiläums unserer Singers
feiern wir einen ganzen Tag lang. Abschluss in Ötigheim.
Freiheit Chor – Singstunden und Auftritt
Morgen und am kommenden Freitag haben wir vor den
Ferien noch Singstunden. Die erste ist dann wieder am 9.
September.
Herzlichen Dank an unsere Chorleiterin Solvey Kretschmann
und Chormitglieder für den schönen Auftritt beim evangelischen Gemeindefest.
Freiheit Chor und Singers –
Sängerinnen/Sänger-Versammlung
Beide Chöre treffen sich dazu am Freitag, 22. Juli,
um 19.30 Uhr im Sängerheim.
Sängerheim- Grillfest und Weinprobe – Einladung an alle
Am kommenden Mittwoch, 13. Juli treffen wir uns zum Grillfest, draußen vor dem Sängerheim ab 16 Uhr, bei Regen
innen. Es gibt Gegrilltes zu zivilen Preisen. 14 Tage später,
am 27. Juli machen wir eine Weinprobe.
Näheres nächste Woche. Stammtisch und Frühschoppen
diese Woche ohne Änderungen.
Seite 33
Gesangverein Liederkranz 1883 e.V. Forchheim
Vorankündigung „Offenes Singen“
Volksliederchor
Am Freitag, 22.07., 17 Uhr laden wir zu unserem offenen Singen beim Liederkranzhaus
ein. Es sollen sich alle angesprochen fühlen,
die gerne unsere Volklieder und Schlageroldies in gemütlicher Runde mitsingen möchten, besonders auch jene, die dies nicht
regelmäßig in einem Chor tun. Schauen Sie
vorbei und machen Sie mit, egal ob Mitglied oder Nichtmitglied des Liederkranzes. Texte zum Mitsingen liegen aus,
sodass jeder mitmachen kann. Auch für Bewirtung ist
gesorgt. Wir freuen uns auf viele Besucher.
Cantabile
Heute am 07.07. proben wir um 19:30 Uhr im Musikraum der
Schwarzwaldschule.
Am 14.07. findet unsere Sängerinnen- und Sängerversam
mlung in der Schwarzwaldschule statt. Beginn 19:30 Uhr.
Kinderchor „Liederkranz-Spatzen“
Am Montag, 11.07., finden im Josefsheim die nächsten
Chorproben statt:
Gruppe 1:
Kinder von 4 bis 8 Jahre von 17.15 Uhr bis 18.00 Uhr
Gruppe 2:
Kinder ab 8 Jahren von 18.00 Uhr bis 18.45 Uhr
Jugendchor „popCHORn“
Am Mittwoch, 13.07., proben wir um 18:15 Uhr im Liederkranzhaus.
Frauen- u. Männerchor
Am Mittwoch, 13.07., findet eine gemeinsame Probe im
Adler statt. Beginn: 19 Uhr.
Wenn Sie mehr über uns wissen wollen,
schauen Sie einfach nach im Internet unter
www.liederkranz-forchheim.de
Harmonika-Spielring Forchheim 1934
Musiziertag
Am 9. Juli findet ein Musiziertag aller Musikschülerinnen- u. schüler des HSF statt. Dabei
haben die Kinder die Möglichkeit, vor einem
größeren Publikum ihr Können vorzuführen.
Dazu laden wir alle Eltern, Großeltern,
Geschwister und Freunde recht herzlich ein. Beginnen wollen wir um 10 Uhr. In der Pause bieten wir ihnen Storchenkaffee, selbst gebackenen Kuchen und Cola/Fanta an.
Verwaltungssitzung
Die nächste Sitzung ist am 29.07., um 20 Uhr im Spielringheim.
Orchester II
Nicht vergessen, Probewochenende am 16. und 17. Juli!
Veranstaltungen im Jahr 2011
24. u. 25.09. Flammkuchenfest, 6.11. Bazar, 20.11. Konzert.
Homepage
Besuchen Sie unsere Homepage unter
www.harmonika-spielring-forchheim.de
Kleintierzuchtverein C 51 Forchheim 1929 e.V.
Geflügelschutzimpfung
Unsere nächste Geflügelschutzimpfung ist am
Sonntag, 10.07.2011, um 10.00 Uhr in der
Zuchtanlage.
Vorankündigung
Am 16. + 17. Juli 2011 findet unser traditionelles Hähnchenfest statt. Hierzu laden wir schon jetzt recht
herzlich ein.
Mehr Informationen in unserer Anzeige in der nächsten Ausgabe.
Kuchen
Die Kuchenspender für unser Fest möchten sich bitte mit
Martha Rothengatter in Verbindung setzen.
Seite 34
27/2011
Rheinstetten
Kolpingsfamilie Forchheim
Sportfreunde Forchheim 1911 e.V.
Dorffest
Am 23. - 24. Juli ist in Forchheim wieder
„Dorffest“. Auch wir von der Kolpingsfamilie
sind mit unserer „Kolpingschänke“ dabei. Den
Erlös werden wir für die Kirchenrenovierung
spenden. Dazu brauchen wir viele Helferinnen
und Helfer. Bitte helft mit und meldet euch bei
Brigitte Weidemann Tel. 0721/51 72 35.
Weitere Info unter
www. kolpingsfamilie-forchheim.de
Trainingsstart der Sportfreunde
Die Sportfreunde Forchheim starten am
Dienstag, 12.07. in die neue Saison.
Mit dem ersten Training um 19 Uhr wird Trainer
Martin Ochs seine Jungs auf die kommende Spielzeit einstimmen. Parallel dazu startet der Vorverkauf von Dauerkarten für die Heimspiele des FVF an den bekannten Vorverkaufsstellen.
Im Rahmen des Bachbergfestes spielten die Sportfreunde
vergangenen Sonntag gegen den SV Mörsch. Der neue Verbandsligist behielt mit 2:1 knapp die Oberhand.
Neben den sportlichen Aktivitäten nehmen auch die Veränderungen im Clubhaus Formen an.
Neben der Fertigstellung der Terrasse, wurden auch die
sanitären Anlagen erneuert. Hier gilt unser ganz besonderer
Dank unserem Sportkameraden Knut Redante, der für die
Erneuerung hier verantwortlich war.
Jugendabteilung
Gründung einer neuen Mädchenmannschaft
Hallo Mädels,
ihr seid zwischen 10 und 12 Jahre (Jahrgang 1999-2001)
und habt Lust Fußball zu spielen?!
Dann seid ihr bei uns an der richtigen Adresse.
Bis zu den Sommerferien gibt es immer donnerstags 14.07.,
21.07., und 28.07 2011, jeweils um 18:00 Uhr ein Schnuppertraining auf der Sportanlage der Sportfreunde Forchheim. Richtig los geht es dann nach den Sommerferien.
Wochentage und Zeit werden noch bekannt gegeben.
Ihr habt noch Fragen?
Ansprechpartner
Sven Schünemann, Telefon: 0721/51 84 95,
Mobil: 0157/84 57 23 14.
Michaela Mayer, Telefon: 0721/51 50 51.
Jule, Lena, Maxi und Laura sind schon dabei und freuen sich
auf euch.
Platzierungen in der Runde 2010/2011
E-Junioren 1: 1. Platz von 8 Mannschaften, Kreisklasse St. 10
E-Junioren 2: 3. Platz von 8 Mannschaften, Kreisklasse St. 08
D-Junioren 1: 8. Platz von 12 Mannschaften, Kreisliga
D-Junioren 2: 8. Platz von 10 Mannschaften, Kreisklasse St. 06
C-Junioren 1: 3. Platz von 12 Mannschaften, Kreisliga
C-Junioren 2: 8. Platz von 12 Mannschaften, Kreisklasse St. 4
C-Juniorinnen: 5. Platz von 10 Mannschaften, Landesliga
B-Junioren: 7. Platz von 11 Mannschaften, Kreisliga
A-Junioren: 10. Platz von 12 Mannschaften, Kreisliga
SG Rheinstetten (A-Jugend)
Zum ersten Mal treten die A-Junioren aller Rheinstettener
Fußballvereine gegen andere Mannschaften an. In den letzten
Wochen wurde gemeinsam hart trainiert. Vielleicht ist diese
Aktion ein Wegweiser in naher Zukunft. Wir sind gespannt.
Bitte folgende Termine vormerken
So., 10.07. Sportfest Sportfreunde Forchheim
16:15 SG Rheinstetten – Durlach-Aue (Verbandsligist)
So., 17.07.Sportfest SC Neuburgweier
14:00 SG Rheinstetten – Rastatt 04 (Landesligist)
Rückblick Familientag
Am vergangenen Wochenende fand der 1. Familientag der
Jugend statt. Alle Jugendmannschaften haben mit ihren Trainern und Eltern den Saisonabschluss gefeiert. Höhepunkt des
Tages war die Mini-Playback-Show wo Jung und Alt sich auf
der Bühne präsentierten. Von Pietro Lombardi über Robbie
Williams bis zu Abba wurde performed. An dieser Stelle
möchte sich die Jugendabteilung für die Bewirtung bei Jürgen, Karin, Erwin und Heriberts Frau bedanken. Ein Dank
auch an unsere „wilde“ Hilde, die sich der Kasse annahm. Ein
besonderer Dank gilt auch den Wirtsleuten Familie Speth und
Familie Weinkötz, die uns ihre Location (Festzelt) zur Verfügung gestellt und die Speisen und Getränke geliefert haben.
Kuchenspenden für Sportfest
Für das Sportfest benötigen wir wieder einmal die Unterstützung der Kuchenbäckerinnen und Kuchenbäcker. Im Zeitraum vom 08.07. - 11.07.2011 könnt ihr die Kuchen bei
unserem Catering-Service abgeben. Der Erlös geht trotz
Bewirtung über die Wirtsleute in unseren eigenen Geldbeutel.
Musikverein Harmonie Forchheim 1920 e.V.
Proben im Musiksaal
der Schwarzwaldschule
Montags 15:00 - 16:00 h Neue Bläserklasse
Dienstags 17.45 - 19.30 h Schülerorchester
20.00 h Hauptorchester
Termine Schülerorchester
Sa., 09.07.11, 14.45 -17 Uhr Konzert des Schülerorchesters
auf der Seebühne im Stadtgarten Karlsruhe
Di., 19.07.11, 18 Uhr Auftritt im Seniorenzentrum St. Martin
Termine Hauptorchester
9.7.: MV Knielingen, 18 h, U-Musik im Kirchgarten der ev.
Kirche
Konzertempfehlung
Sommernachtskonzert des MV Neuburgweier am 9.7. um
19.30 Uhr. Wir empfehlen den Besuch.
Besuchen Sie uns im Internet unter
www.musikverein-harmonie-forchheim.de
Naturfreunde Forchheim 1969
So., 10.07. Wanderung mit der Stadtbahn
Treffpunkt 9.20 Uhr, Busplatz Forchheim Busabfahrt nach Ettlingen.
Von Bad Herrenalb zur Plotzsägemühle dort können wir einkehren. Danach über die Talwiesen und
einen aussichtsreichen Panoramaweg zurück.
Zum Abschluss Bummel durch Herrenalb mit Kurpark und gemütlichem Aufenthalt. Wanderleitung: Joachim
Schröder.
RSV Concordia Forchheim 1920 e.V.
Abteilung Kunstradfahren
Am Sonntag, 3. Juli, starteten wir mit unseren
Sportlern beim Drais-Cup in der Dragonerhalle
in Karlsruhe. Dort zeigten sie eine gute Leistung und wir konnten zufrieden und mit 4
persönlichen Bestleistungen am Nachmittag
nach Hause fahren.
Jennifer Neu
1er Schülerinnen A
4. Platz
Paula Liebig
1er Schülerinnen A
5. Platz
Theresa Büche
1er Schülerinnen B
3. Platz
Franziska Henze
1er Schülerinnen B
4. Platz
Maya Bähr
1er Schülerinnen B
6. Platz
Stephan Feldmaier 1er Schüler
2. Platz
Saskia Hauer
1er Schülerinnen C
12. Platz
Paula Liebig/
Jennifer Neu
2er Kunstfahren
2. Platz
Magdalena Büche/
Johanna Büche/
Franziska Henze/
Anna-Lena Kühn
4er Einradfahren
3. Platz
Sozialverband VdK Ortsverband Forchheim
Nachmittag
Am Dienstag, 12. Juli 2011, um 15.00 Uhr treffen wir uns wieder im Gasthaus „Adler“ zu
unserem gemütlichen Unterhaltungs-Nachmittag. Wir würden uns freuen, recht viele Mitglieder mit Freunden begrüßen zu können.
Rheinstetten
27/2011
Abteilung Leichtathletik
Leichtathletiktraining
Die Leichtathletikabteilung trainiert im Keltenstadion Rheinstetten wie folgt:
Dienstags: Gruppe Koch/Bernhardt/Welke/Mayer von 17:15
Uhr - 18:30 Uhr.
Freitags: Gruppe Deck von 17:00 Uhr - 18:30 Uhr und Gruppe Hertel von 17:00 Uhr - 19:30 Uhr.
Training am Freitag, 8.7.2011
Aufgrund der Vorbereitungen für den Rheinstetten Triathlon
findet das Leichtathletiktraining am kommenden Freitag,
8. Juli 2011 für die Gruppe Andreas Deck nicht statt.
Wir bitten um Beachtung!
Kontakt
Angelika Knaisch, Theodor-Heuss-Str. 48, Tel.: 0721/51 04 44;
E-Mail: Sportfreunde.Leichtathletik@web.de
Homepage: www.sportfreunde-forchheim.de
Frauen Gymnastik
Wir treffen uns jeden Dienstag von 20.00 bis 21.00 Uhr in der
Turnhalle der Schwarzwaldschule. Mit abwechslungsreicher
Gymnastik und mit Steppaerobic halten wir uns fit - und das
Beste, es macht auch noch Spaß. Wir bedanken uns bei
Wiebke für die Organisation unseres Ausflugs in die Pfalz
recht herzlich. Es war ein sehr schöner Tag.
Tennis-Club Forchheim 1967 e.V.
Die Ergebnisse der letzten Woche
Herren 55
Samstag, 2.7., TCF – TC Deggingen
7:2
Damen 40
Samstag, 2.7.,
TSG Dossenheim – TCF/TVM
5:4
Damen 50
Samstag, 2.7., TCF – SC Wettersbach
5:4
Herren
Sonntag 3.7., TC BW Forbach – TCF
5:4
Herren 30
Sonntag, 3.7., TCF – TC RW Durmersheim
9:0
Herren 50
Samstag, 3.7., TCF – TC Rebland
9:0
Herren 65
Freitag, 1.7., TCF – SG Stupferich
6:0
Damen 30
Samstag, 2.7., TCF – TC BW Gaggenau
6:0
Junioren U 16
Samstag, 2.7., TCF – TSV Daxlanden
3:3
Junioren U 12
Sonntag, 3.7., TC BW Baden-Baden Vimbuch – TCF
4:2
Juniorinnen U 18
Samstag, 2.7., SC Wettersbach – TCF
6:0
Juniorinnen U 16
Samtsag, 2.7., TC BG Rastatt – TCF
6:0
Gemischt U 12
Freitag, 1.7., TSG TC BW Bühl/TC GW Bühl – TCF
1:5
Folgende aktuelle Spieltermine werden in dieser Woche
stattfinden
Herren 55
Samstag, 9.7., 13:00 Uhr
TCF – TC Blaubeuren
Herren 70
Dienstag, 12.7., 10:00 Uhr
TCF/TVM – 1.TTC Königsbach
Damen 40
Samstag, 9.7., 14:00 Uhr
TC Hoffenheim – TCF/TV
Damen 50
Samstag, 9.7., 14:00 Uhr
TCF – TC Hockenheim
Herren
Sonntag 10.7., 9:30 Uhr TCF – TC Loffenau
Herren 30
Sonntag, 10.7., 9:30 Uhr
Bulacher SC – TCF
Aufstiegsspiel
Herren 50
Samstag, 10.7., 14:00 Uhr
TC RW Baden-Baden – TCF
Aufstiegsspiel
Herren 60
Samstag, 9.7., 14:00 Uhr
TCF – TC Langensteinbach
Herren 65
Freitag, 8.7., 9:30 Uhr
FC Südstern – TCF
Aufstiegsspiel
Seite 35
Damen
Sonntag, 10.7., 9:30 Uhr
TC BW Gaggenau 2 – TCF
Juniorinnen U 16
Samstag, 9.7., 9:30 Uhr
TCF – TC RW Schöllbronn
Gemischt U 14
Samstag, 9.7., 9:30 Uhr
TCF – TC Ettlingen
Gemischt U 12
Freitag, 8.7., 15:00 Uhr
TCF – TC Gernsbach
Zu bemerken ist, dass die Herren 30, 50 und 65 um den Aufstieg kämpfen. Die Damen 30 sind erfreulicherweise nach
einer starken Saison ohne Niederlage aufgestiegen.
Die Mannschaften freuen sich auf die letzte Hürde mit hoffentlich vielen Fans.
Das Dorffest steht vor der Tür. Wir hoffen auf viele fleißige
Helferinnen und Helfer. Die Einsatzpläne werden demnächst
auf unserer Anlage aushängen. Es wird auch wieder um
Kuchenspenden und Kaffeegeld gebeten. Bitte setzt euch
bei Kaffeespenden mit Agnes Kastner in Verbindung, Tel. 51
00 76, Albgaustr. 25A.
Wichtig ist auch erneut der Hinweis, dass die Winterhallenstunden zum 30.6. gebucht werden sollten.
TCF-Jugend-Medensplitter
Am Wochenende laufen die letzten Heim-Begegnungen der
Jugendmannschaften:
Freitag, 08.07., 15.00 h: U12 Gemischte. Sie sind in ihrer
Gruppe auf dem zweiten Platz – wir drücken euch die Daumen, vielleicht klappt es zum Gruppensieger. Samstag,
09.07., 9:30 h: U16-Juniorinnen, Sonntag, 10.07., 14 h: U14
Gemischte. Zuschauer und Fans sind immer willkommen.
Unsere diesjährige U16-Junioren
v.l.n.r: Tim Anweiler, Toni Bistritz, Alexander Sen,
Mathias Hauber
Unsere U16 Junioren hatten am am 02.07. die letzte Begegnung der Saison gegen den TSV Daxlanden mit 3:3 beendet.
Sie haben in der 1. Bezirksklasse den 4. Platz in ihrer Gruppe erreicht – herzlichen Glückwunsch.
Alle Infos zum Nachlesen:
www.tc-forchheim.de
Vereine und Gruppen Mörsch
MSC Taifun Mörsch e.V. im ADAC
Spielbericht
Nach einem verdienten 0:2-Rückstand und
einem sehr durchwachsenen, teilweise nicht
schönen Spielverlauf konnten unsere Jungs am
vergangenen Freitag das Spiel gegen Kuppenheim noch zu einem glücklichen 4:4-Unentschieden (Fitterer/Mückenhausen je 2) wenden. Glückliches
Unentschieden für Kuppenheim, denn ab der Halbzeit war
fast nur noch der Taifun zu sehen und der Pumatorhüter
Seite 36
27/2011
musste alles geben, um den Punkt mit nach Kuppenheim zu
nehmen. Unser Nachwuchs hatte nicht ganz so viel Glück
und unterlag am letzten Sonntag in Kuppenheim mit 3:4
(Makelki 2, Armbruster 1), bleibt allerdings weiterhin auf
Tabellenplatz 1. Während nun diese Woche die EM in der
Ukraine stattfindet, heißt es für unsere Mannschaften erstmal „Pause“. Weiter geht es dann mit dem Nachwuchs am
17.7. gegen die Spielvereinigung Durmersheim/1. MSC
Mörsch.
ASB (Arbeiter-Samariter-Bund)
Neue Homepage
Wir haben es geschafft. Unsere neue Homepage ist fertig. Neues Design, einfache Handhabung und noch mehr Informationen. Das
zeichnet unsere neue Homepage aus. Hier kann sich jeder
über die Arbeit und das Dienstleistungsangebot des ASB in
Rheinstetten informieren. Außerdem haben wir viele Informationen und Tipps für die Pflegebedürftige und deren
Angehörigen in Form von Texten, Downloads, Fotos und
Videos bereitgestellt.
Sie finden uns im Internet unter
www.asb-rheinstetten-rastatt.com.
Über ein Feedback würden wir uns sehr freuen.
Deutsches Rotes Kreuz – Rheinstetten-Mörsch
Einsatzstatistik
Im Juni sind unsere Helferinnen und Helfer zu
19 Einsätzen ausgerückt. Am Vatertag hatte
sich ein 29-jähriger Ausflügler erheblich verletzt, als er mit seinem Fahrrad stürzte. Zum
Glück nur leicht verletzt wurde eine 58-jährige Frau bei einer Kollision ihres PKWs mit
einer Straßenbahn beim Kreisel am Rösselsbrünnle. Zwei
Verkehrsunfälle kurz nacheinander passierten Ende Juni an
der Einmündung Rheinaustraße / Umgehungsstraße. Eine
88-jährige Frau konnte erfolgreich reanimiert werden.
Ausbildung
Die laufende Ausbildung unserer Helfer findet immer montags in unseren Räumen in der Pestalozzischule statt. Nächster Termin: 11. Juli 2011, 19:00 Uhr. Vorgesehenes Thema:
Knochen und Gelenke. Gäste sind herzlich willkommen.
Spenden
Unser Spendenkonto bei der Spar- und Kreditbank
Rheinstetten eG (BLZ 660 614 07) hat die Nummer 67822.
Auf Wunsch stellen wir gerne eine Spendenbescheinigung
aus. Die Möglichkeit online zu spenden und weitere Infos
über den DRK Ortsverein Rheinstetten-Mörsch e.V. finden
Sie auf unserer Homepage: www.drk-moersch.de.
Gesangverein Bruderbund 1900 Mörsch e.V.
Gemischter Chor
Am kommenden Dienstag um 18 Uhr gemeinsame Singstunde beim Bruderbund.
New Voice Generation
Am Dienstag probt der Chor getrennt. Die
Frauen von 19.30 Uhr bis 20.30 Uhr und um
20.30 Uhr dann die Herren.
Ausflug der Chöre
Am Samstag findet unser jährlicher Ausflug statt. Abfahrt ist
pünktlich um 9 Uhr beim Bruderbund. Wir hoffen auf schönes Wetter und freuen uns gemeinsam einen Tag ohne
Stress zu verbringen. Wir danken den Sängerinnen und Sängern beider Chöre für ihren Einsatz bei den Auftritten am
vergangenen Wochenende.
Konzert
Der moderne Chor veranstaltet anlässlich seines 10-jährigen
Bestehens ein Konzert. Termin ist der 22.10. 2011. Wir weisen heute schon darauf hin und würden uns freuen, wenn
sich unsere Mitglieder und die Einwohner Rheinstettens
diesen Termin vormerken.
Rheinstetten
Tischtennisgruppe
Nächstes Training am Dienstag, 12.7. um 19 Uhr im Jugendraum.
www.bruderbund-moersch.de
Harmonika-Spielring Mörsch e.V.
Grillfest
Am kommenden Sonntag, findet ab 11:30 Uhr
auf dem Vereinsgelände unser diesjähriges
Grillfest statt.
Für die musikalische Umrahmung sorgt das
Orchester des HSM.
Die Kaffeestunde werden wir Ihnen mit Kaffee und Kuchen
versüßen.
Zur Unterhaltung der Kinder werden verschiedene Bastelarbeiten und Spiele angeboten.
Helfer für den Aufbau, Abbau und Verkauf, sowie Kuchenspenden werden noch benötigt.
Bitte wenden Sie sich an die Lehrer oder an unsere Vorsitzende Sabine Fitterer, Tel. 07242/14 09.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch.
Internetadresse
www.harmonika-spielring-moersch.de
Kleintierzuchtverein C 128 Mörsch e.V.
Heute, 20.00 Uhr Verwaltung und Spartenleitersitzung.
MGV Eintracht Mörsch e.V.
Männerchor
Am Freitag, 08.07.2011, um 20:00 Uhr Singstunde in der Bernhardushalle.
Außerordentliche Mitgliederversammlung
Am Freitag, 22.07.2011, findet um 19:30 Uhr in
der Bernhardushalle eine außerordentliche Mitgliederversammlung statt.
Tagesordnungspunkte
1. Bericht der Revisoren
2. Entlastung der Verwaltung
Chorus of Concord
Donnerstag, 07.07.2011, 18.00 Uhr Chorprobe in der Aula
der Pestalozzischule. Samstag, 09.07.2011 von 10.00 bis
16.00 Uhr Samstagsprobe in der Aula der Pestalozzischule.
Fastnachter-AG
Am kommenden Sonntag, 10. Juli, starten Andreas Maier,
Henning Fitterer und Timo Neu beim Staffelwettbewerb des
6. Rheinstettentriathlons der Sportfreunde Forchheim. Wir
drücken dem Team „Blue-White-Dancer“ die Daumen und
wünschen ihnen viel Erfolg bei der Teilnahme. Unsere diesjährige „Rheinnacht mit der Eintracht“ findet am Freitag,
29.07.2011 auf der Wiese beim Rheinkiosk Bücher statt.
Bitte merkt euch bereits heute diesen Termin für dieses
Event vor.
www.eintracht-moersch.de
Wollen Sie mehr von der Eintracht erfahren, besuchen Sie
unsere Homepage im Internet.
1. Motorsportclub Mörsch 1962 e.V.
Am Sonntag war unsere erste Mannschaft zu
Gast beim MSC Comet Durmersheim.
Gleich zu Beginn zeigten unsere Jungs ein
super Spiel und Torsten Schwarz schoss
bereits in der ersten Minute das 0:1. Auch im
zweiten Viertel zeigten sich unsere Jungs von
ihrer starken Seite und in der 43. Minute baute wiederum
Torsten Schwarz mit seinem zweiten Treffer unsere Führung
weiter aus. Zu Beginn des dritten Viertel schoss auch wieder
Torsten Schwarz den Treffer zum 0:3. In der 51. Minute
konnte der MSC Comet Durmersheim durch Markus Dieringer zum 1:3 aufholen. Das letzte Viertel blieb trotz guter
Rheinstetten
27/2011
spielerischer Leistung torlos und somit holten unsere Jungs
den zweiten Saisonsieg mit einem Spielstand von 1:3 nach
Hause.
Vorschau
Am 10.07.2011 sind die Jungs der Spielgemeinschaft 1
MSC Mörsch/MSC Comet Durmersheim zu Gast beim MSC
Puma Kuppenheim. Das Spiel beginnt um 15.00 Uhr auf der
Platzanlage des MSC Puma Kuppenheim.
Am 17.07.2011 empfängt die Jugend der Spielgemeinschaft
1. MSC Mörsch/MSC Comet Durmersheim die Mannschaft
des MSC Taifun Mörsch. Anpfiff bei dieser Begegnung ist
um 15.00 Uhr auf der Platzanlage des MSC Comet Durmersheim.
Am 24.07.2011 empfängt unsere erste Mannschaft die
Jungs aus Philippsburg. Anpfiff bei dieser Begegnung ist um
15.00 Uhr auf der Platzanlage des 1. MSC Mörsch. Wir freuen uns auf ein spannendes Spiel und auf einen weiteren Sieg
unserer Mannschaft, sowie auf die zahlreiche Unterstützung
unserer Fans.
Wir sammeln noch Bilder, Videos, Bericht und Ähnliches für
unsere Festzeitung.
Wenn Sie noch etwas haben, können Sie dies, wenn Sie
möchten, im Clubhaus oder im Schuhhaus Weihrauch abgeben. Sie bekommen ihre Sachen auf jeden Fall wieder
zurück.
Jeden Dienstag findet in unserem Clubhaus ein Skatabend
statt.
Sie können Fan T-Shirts und -mützen des 1. MSC Mörsch in
unserem Clubhaus erwerben.
Unsere Küche ist geöffnet.
Näheres erfahrt ihr auf unserer Hompage:
www.1.msc-moersch.de
Öffnungszeiten des Clubhauses
Mo., Di., Do. ab 11.00 Uhr
Fr., Sa. und So. ab 11.00 Uhr
Telefonnummer: 07242/16 02
Musikverein Mörsch 1892 e.V.
Hauptorchester
Heute um 20 Uhr ist Probe in der Bernhardushalle. Der nächste Auftritt ist am Sonntag,
17.7., um 11:30 Uhr beim Fleischwerk Silberstreifen.
Seniorenbläser
Die Seniorenbläser proben am Mittwoch um 18:30 Uhr in der
Keltenhalle,
nächster Auftritt ist beim Mörscher Hähnchenfest am Sonntag, 31.7.
Jugendorchester
Probe ist heute um 18 Uhr in der Bernhardushalle.
Verwaltung
Am Montag, 11.7., um 19 Uhr ist Verwaltungssitzung.
Open-Air-Konzert
Am Sonntag, 10.7. vormittags veranstaltet das Städtische
Klinikum Karlsruhe ein Openair-Konzert mit den Seniorenbläsern Rheinstetten. Bei gutem Wetter gibt’s auf der Grünfläche zwischen Haus A und Haus B ab 10.15 Uhr Live-Blasmusik für alle Patienten und Besucher. Der Eintritt ist frei. Wir
freuen uns auf Ihren Besuch.
Konzertempfehlung
Unsere Musikfreunde aus Neuburgweier veranstalten am
Samstag, 9.7. ihr Sommernachtskonzert, wir empfehlen
unseren Mitgliedern den Besuch dieser Veranstaltung.
Wandergruppe
Am Samstag, 23.7. wandern wir zur Schwarzenbach-Talsperre, alle Mitglieder und Freunde des Musikvereins sind
ganz herzlich dazu eingeladen. Details folgen in den nächsten Ausgaben.
Für Ihre Anzeigen:
anzeigen@duerrschnabel.com
Seite 37
NaturFreunde Ortsgruppe Mörsch e.V.
Wandergruppe
Von Niederschlettenbach zum Hirzeckhaus
und über den Berwartstein nach Erlenbach.
Am kommenden Sonntag sind wir im Pfälzerwald. Von Niederschlettenbach aus wandern wir
zur Pfälzer Hütte und dann zum Hirzeckhaus.
Vorbei an einem idyllischen Badesee führt ein
leichter Anstieg hoch zur Burg Berwartstein. Nach Einkehr
und eventueller Besichtigung der Burg kommen wir zum Ort
Erlenbach und wandern dann dem Talgrund des Erlenbachs
entlang zum Ausgangspunkt zurück. Abfahrt mit dem Pkw ist
um 9.00 Uhr. Die Wanderstrecke beträgt ca. 14 km, der
Höhenunterschied ca. 340 m. Rucksackverpflegung wird
empfohlen. Wanderleiter ist Uwe Bodrogie. Zur Wanderung
sind auch alle Freunde des Vereins recht herzlich eingeladen.
Rad- und Kraftfahrerverein Solidarität e.V.
Rheinstetten-Mörsch
Dorffest
Wir sind dabei beim Forchheimer Dorffest
(Platz Hauptstr. 25) am 23.07.11 und 24.07.11.
Viele Helfer werden benötigt, bitte bei Raimund (Tel. 79 00) melden, um Schichten planen zu können, sowie auch die Info, wer einen Kuchen fürs
Kuchenbuffet backen kann. Aufbau ist Freitag, 22.07.11 ab
15.00 Uhr, Beginn Festbetrieb samstags 16.00 Uhr, sonntags Ende Festbetrieb 23.00 Uhr, danach Abbau.
Verwaltungssitzung
Zur nächsten Gesamtvorstandssitzung laden wir die Verwaltungsmitglieder am Dienstag, 19.07.11, um 20.30 Uhr ein.
24.07.11 Minigolf Messecup-Pokalturnier
03.09.11 Soli-Sommerfest
04.12.11 Nikolausturnier
Einrad
Am vergangenen Sonntag starteten wir mit fünf Mannschaften beim Drais-Cup in Karlsruhe und erreichten
dabei folgende Platzierungen:
4er Einrad Frauen: Iris Weiß, Regina Pfaff, Julia Kiefer,
Johanna Fritz: 1. Platz
4er Einrad Juniorinnen: Carina Panitz, Sophia Pfaff, Clarissa
Gütschow, Rebecca Gerstner: 4. Platz
6er Einrad Schülerinnen: Aileen Weis, Alina Bitterwolf, Joan
Schmitt, Swenja Mahler, Daria Priebel, Lena Ferwagner: 2. Platz
4er Einrad Schülerinnen II: Melanie Jerominek, Lucy Schmoranz, Daria Priebel, Lena Ferwagner: 4. Platz
4er Einrad Schülerinnen I: Joan Schmitt, Alina Bitterwolf,
Aileen Weis, Swenja Mahler: 5. Platz
Wir gratulieren den Sportlerinnen zu diesen Erfolgen!
Eine Bitte an die Eltern unserer Kids: Wer uns Kuchen fürs
Dorffest Forchheim spenden möchte, bitte Samstag, 23.07.11
direkt am Stand (Hauptstr. 25, bei Kreuzstraße Forchheim)
abgeben. Falls jemand ein paar Stunden Zeit opfern und beim
Festbetrieb helfen kann, würden wir uns sehr freuen.
Info wegen Dienst und Kuchenspende unter Tel. 79 00.
Schützenclub 1962 Mörsch e.V.
Landknechte
Am Freitag, 05.08.2011, feiert ein verdientes Mitglied der Landsknechtstruppe im Schützenhaus
seinen 60. Geburtstag. Die Landsknechte und
Marketenderinnen treffen sich zur Gratulation mit
Salutschießen um 17.00 h in Uniform im Schützenhaus. Nach dem Auftritt sind die Landsknechte und Marketenderinnen zu einem Umtrunk mit Imbiss eingeladen. Damit der Jubilar entsprechende Vorbereitungen treffen
kann, die Teilnahme bitte umgehend dem Kommandanten mitteilen oder sich in die ausgelegte Liste eintragen. Vollzählige
Teilnahme wird als Ehrensache betrachtet.
Trainingszeiten
können dienstags ab 19.00 Uhr unter 07242/59 04 erfragt
und auf der Homepage www.schuetzenclub-moersch.de
nachgelesen werden.
Seite 38
27/2011
1. Sportverein Mörsch 1919 e.V.
Aktivität
Am kommenden Samstag, 09.07., findet um
10 Uhr der offizielle Trainingsauftakt für unsere
drei Aktivitätsmannschaften statt. Hierbei werden unter anderem die jeweiligen Neuzugänge
vorgestellt. Alle Mitglieder, Freunde und Gönner des Vereins sind zu diesem Termin herzlich
eingeladen.
1. Mannschaft
Bereits am vergangenen Freitag bestritt unsere erste Mannschaft ihr erstes Training in der Vorbereitung zur Verbandsligasaison 2011/12. Am Sonntag traf unser Team dann im
Rahmen des Sportfestes der FT Forchheim auf die Sportfreunde aus Forchheim. Nach einer engagierten Vorstellung
siegte man knapp mit 2:1.
Torschützen: Fabian Kantz, Peter Staub.
Vorschau
In den kommenden Tagen finden im Rahmen des Sportfestes bei den Sportfreunden Forchheim die Rheinstettener Meisterschaften statt, bei denen alle Fußballteams aus Rheinstetten aufeinander treffen.
Donnerstag, 07.07., 19.00 Uhr:
SV I – Sportfreunde Forchheim
Samstag, 09.07., 15.00 Uhr:
SV I – TV Mörsch
Montag, 11.07., 19.00 Uhr:
Endspiel Rheinstettener Fußballmeisterschaften
A-Junioren
Eine Auswahl von A-Junioren-Spieler aus Rheinstetten
bestreitet in den kommenden Tagen zwei Testspiele und
würde sich über Zuschauer freuen.
Sonntag, 10.07., 16.15 Uhr:
A-Junioren – Durlach-Aue (Sportfest Sportfreunde)
Sonntag, 17.07., 14.00 Uhr:
A-Junioren – FC Rastatt 04 (Sportfest SC Neuburgweier)
B-Junioren
Die Spieler der B-Junioren, ihre Trainer Dominik Rocca und
Pascal Knoch sowie die Jugendleitung wünschen ihrem
Spieler Mert-Can Altintop, der sich beim eigenen JugendTurnier einen Schien- und Wadenbeinbruch zugezogen hat,
alles Gute, einen guten Heilungsverlauf und hoffen auf eine
baldige Rückkehr ins Team.
Frauen-Fußball-WM
Wir übertragen in unserer Pergola die Viertel- und Halbfinalspiele (Sa., 09.07. bzw. Mi., 13.07.) der deutschen FrauenNationalmannschaft auf Großbildschirm.
Spielbeginn 18.00 Uhr oder 20.45 Uhr.
Bitte die Presse beachten zu welcher Uhrzeit, je nach
Weiterkommen, Deutschland spielt.
Für Speis und Trank ist ab 1 Stunde vor Spielbeginn gesorgt.
TV Mörsch 1900 e.V.
Am Sportpark 3 in 76287 Rheinstetten
Tel.: 07242/55 11, Fax.: 07242/75 48,
info@tv-moersch.de, www.tv-moersch.de
Geschäftszeiten: Montag 10:00 - 12:00 Uhr,
Mittwoch 15:00 - 19:00 Uhr
„Wir unternehmen Sport“
in acht Abteilungen: Badminton, Fußball,
Jedermann, Leichtathletik, Ski, Tennis, Tischtennis und Turnen.
Unser Kursangebot
Neuer Rückenschulkurs, ab 9.6.2011,
dienstags 10 - 11.00 Uhr oder 11 - 12.00 Uhr
10 x 60 Min. Euro 80,-, Kassenzuschuss möglich.
Nordic Walking Technik Kurs, ab 27.6.2011,
montags 10 - 11.30 Uhr
6 x 90 Min. Euro 70,-, Kassenzuschuss möglich.
Wirbelsäulengymnastik
Jeden Montag 20 - 21 Uhr, ein Ganzkörpertraining mit
Musik im kleinen Gymnastiksaal der Albert-SchweitzerSchule/Mörsch. Schnupperstunde möglich.
Rheinstetten
Wir haben das Gütesiegel des Deutschen Turner Bundes
„Pluspunkt Gesundheit“ und bieten Ihnen Gesundheitskurse
unter qualifizierter Leitung an.
Anmeldung: U. Deck Rückenschullehrerin/Nordic-WalkingTrainerin, Tel. 07242/66 29.
Problemzonengymnastik „Gymnetics“
Fr. Bornstedt Tel.: 07243/59 73 00
Fr. Lange
Tel.: 07245/91 72 84
Winter
montags
19:00 - 20.00 Uhr
Keltenhalle
Sommer
montags
19:00 - 20.00 Uhr
TV Sporthalle
Ganzjährig
mittwochs
19:00 - 20.00 Uhr
TV Sporthalle
Anmeldung für die Übungsstunden sind nicht erforderlich.
Kostenbeitrag Euro 3,50 /Std.
Beginnen Sie früh
Krabbeln, Bewegen, Spiele
Unser „Eltern und Kind-Turnen“ für Kinder bis zu 3 Jahren
sucht Verstärkung, denn in der Gruppe macht es mehr
Spaß. Jeden Montag von 10:00 - 11:00 Uhr in der
TV-Sporthalle „Am Sportpark“
Abteilung Fußball
Senioren
Freundschaftsspiel
beim Sportfest der FT Forchheim
FT Forchheim 1 – TV Mörsch 1
1:5 (1:4)
Tore: Patrick Roth, Tom Bauer, Kai Brückner,
Stefan Koffler, Salvador Galindo
Rheinstettener Stadtmeisterschaften
bei den Sportfreunden Forchheim
Dienstag, 05.07.2011,
18:30 - 19:15 Uhr TV Mörsch 1 – SC Neuburgweier 1
Dienstag, 05.07.2011,
19:30 - 20:15 Uhr Sportfreunde Forchheim 1 – TV Mörsch 1
Donnerstag, 07.07.2011,
19:30 - 20:15 Uhr FT Forchheim 1 – TV Mörsch 1
Samstag, 09.07.2011,
14:30 - 15:15 Uhr SV Mörsch 1 – TV Mörsch 1
Trainingsauftakt zur neuen Saison 2011/2012 ist am Sonntag, 10.07.2011, um 10.30 Uhr im Sportpark am Legel
Nach dem Eröffnungstraining gibt es einen Umtrunk für alle
unsere Fans, Freunde und Gönner unter der Pergola. Dabei
werden auch unsere neuen Spieler sowie unser neuer Trainer Marko Reinecke vorgestellt.
Der Terminplan zur Vorbereitung auf die neue Saison
2011/2012 ist auf unserer Homepage, unter
www.tv.moersch.de zu finden.
Vorschau Rheinstettener A-Jugend Auswahl
Sonntag, 10.07.2011,
Sportfest Sportfreunde Forchheim 16:15 Uhr
Rheinstettener A-Jugend Auswahl – A-Jugend Spvgg Durlach Aue (Verbandliga)
Sonntag 17.07.2011,
Sportfest beim SC Neuburgweier 14:00 Uhr
Rheinstettener A-Jugend Auswahl – A-Jugend Rastatt 04
(Landesliga)
AH-Team / 3. Seniorenmannschaft
Vorschau
Am kommenden Samstag, 9. Juli 2011, nehmen wir beim
AH-Kleinfeldturnier beim Sportfest der Sportfreunde Forchheim teil.
Abteilung Tennis
Die Ergebnisse vom Wochenende:
28.06. TV Friesenheim – TSG H 70
01.07. TV Ispringen – D 50
01.07. TC KA West – U 14 (Junioren
02.07. U 18 – TC Elchesheim (Junioren)
02.07. TSG H 60 – 1899 Heidelberg
02.07. TSG Dossenheim – TSG D 40
02.07. Karlsruher TV – H 40
02.07. H 50/1 – TV Lichtenau
02.07. TC Rüppurr – H 50/2
1:5
6:3
6:0
1:5
2:7
5:4
3:6
5:4
5:4
Rheinstetten
27/2011
02.07. H 55 – TC Eberstein
2:6
03.07. U 12 – Ski Ettlingen 3 (Junioren)
2:4
Kommende Woche spielen:
08.07. U 14 – Durlach-Aue (Junioren)
09.07. TSG H 60 – TC Karlsruhe
09.07. TC Hoffenheim – TSG D 40
09.07. H 40 – TC Au am Rhein
09.07. TC Diedelsheim – H 50/1
09.07. H 50/2 – TV Ispringen
09.07. Durlach Aue – H 55
09.07. TC RW Schöllbronn – U 18 (Junioren)
10.07. TSG H 30 – Durlach-Aue
12.07. TSG H 70 – TTC Königsbach
Juli-Vorschau
Unser diesjähriges Sommerfest findet am 23.07.2011 statt.
Beginn 18:30 Uhr.
Kartenvorverkauf bei Barbara (Tennishütte) bis zum
20.07.2011.
Alles Weitere aus www.tv-moersch.de, Rubrik Tennis.
Abteilung Badminton
Einmalig in Rheinstetten,
Badminton beim TV Mörsch!
Erster Platz beim Sandhasenturnier
Hochmotiviert sind unsere vier Damen Gabi,
Jenny, Martina und Michaela auf das Sandhasenturnier zum BSC Waghäusel gefahren. Nach vielen spannenden Spielen konnten sich Jenny und Gabi trotz der hohen
Temperaturen den Sieg in einem breiten Teilnehmerfeld
erkämpfen. Herzlichen Glückwunsch an die beiden - tolle
Leistung!!
Familien-Doppel-Turnier und Vereinsmeisterschaft
Am Samstag, 16.07.2011, findet unser alljährliches Familien-Doppel-Turnier für unsere Jugend und deren
Eltern/Familien statt. Parallel dazu werden wie immer die
Vereinsmeisterschaften der Erwachsenen ausgetragen.
Für beide Turniere gilt: Dabei sein ist alles!
Beim Abschluss unter der TV-Pergola sind natürlich alle willkommen, auch wenn man nicht gespielt hat.
Mehr Infos finden Sie unter
http://www.tv-moersch.de/badminton.html
Vereine und Gruppen Neuburgweier
Angelclub Langeland Neuburgweier
Das Fährfest 2011 war wieder eine sehr
gut organisierte Veranstaltung
Bei herrlichem Sommerwetter und mit den
Initiatoren und Vereinen,
welche ein buntes Kultur-Programm auf die
Bühne brachten, war dieses
Fest ein toller Erfolg und kam bei den in Massen kommenden Besuchern aus nah und fern
bestimmt sehr gut an. Mit vielfältigem kulinarischen Angebot an Spezialitäten rundeten die Festbetreiber
dieses schöne Ereignis ab.
Ein besonderer Dank an alle Spender, die das einmalige
Feuerwerk finanziert haben.
Ein Dankeschön sagen wir auch an unsere gesamte Standbesetzung, die sich mit Elan ihrer Arbeit widmete.
Vielen Dank auch an alle „hinter der Bühne“, die es überhaupt ermöglichten, dieses „Event“ zu feiern.
Deutsches Rotes Kreuz – Ortsverein Neuburgweier
Bereitschaft
Heute ist Kameradschaftsabend mit der Altersmannschaft. Beginn 20 Uhr. Der nächste Gruppenabend am 12.07.2011 (Nachbereitung Landesentscheid), beginnend um 20 Uhr.
Wettstreit
Am 09.07. startet unsere Wettstreitgruppe als bestqualifizierteste aus dem Kreisverband Karlsruhe im Landesent-
Seite 39
scheid Baden-Württembergs in Horb am Neckar. Die Ortsvereinsleitung mit der Bereitschaft, der Altersmannschaft
und dem Jugendrotkreuz wünscht euch alles Gute. Zeigt
was ihr drauf habt und holt die goldene Leistungsspange.
Wir glauben an euch und drücken alle verfügbaren Daumen.
Lehrgänge
Unser Ortsverein führt 2011 folgende Lehrgänge durch:
Erste Hilfe am Kind am 23.07., 24.09., 22.10., 26.11. und
17.12.
Anmeldungen hierzu sind möglich über http://www.drkkarlsruhe.de/ oder direkt unter 0173/3 20 29 96.
Notfallhilfe
Der nächste Teamwechsel ist im Laufe des 12.07.2011.
Jugendrotkreuz
Die nächste Gruppenstunde findet am 11.07. um 18.30 Uhr
nach den Pfingstferien statt. Ihr findet uns in unseren Vereinsräumen im Schulhof der Grundschule in Neuburgweier.
In unseren Gruppenstunden beschäftigen wir uns mit Erste
Hilfe, realistischer Unfalldarstellung und Spielabende.
Erreichbar sind wir unter folgender E-Mail-Adresse:
jrk@drk-neuburgweier.de
Altersmannschaft
Unser nächster Kameradschaftsabend mit der Bereitschaft
ist heute am 07.07.2011, beginnend um 20 Uhr.
Freiwillige Feuerwehr Rheinstetten –
Einsatzabteilung Neuburgweier
Übung
Am Freitag, 15. Juli, beginnt um 19:00 Uhr
unsere nächste Übung. Übungsinhalt ist Wasserentnahme offenes Gewässer. Zum 125-jährigen Jubiläumsfest der freiwilligen Feuerwehr in Neureut
fahren wir am Sonntag, 17. Juli, um 10:15 Uhr.
Jugendfeuerwehr
Der nächste Dienstabend ist am Dienstag, 12. Juli, ab 18:30
Uhr. Geübt wird der Löschangriff mit Wasserentnahme offenes Gewässer.
Gesangverein Liederkranz 1898 e.V. Neuburgweier
Fährfest
„Sommerzeit - summertime“ war eines unserer Lieder, die bei der Eröffnung des Fährfestes
die Begrüßungsreden des OB Sebastian
Schrempp und Ortsvorstehers Gerhard Bauer
untermalt haben. Nach deren gelungenem
Fassanstich waren im Nu Tische und Bänke belegt. Gutgelaunte Gäste stürmten unsere Getränke- und Essensstände
und lobten die Qualität des Angebots. Ein freundlicher Mitarbeiter des Wirtschaftskontrolldienstes hat überraschend ein
kritisches jedoch lobendes Auge auf unser Treiben in und
hinter den Ständen geworfen.
Rückblickend sind wir mit dem Verlauf des Festes höchst
zufrieden. Hoch anrechnen wollen wir die Tatkraft unseres
Ortsvorstehers Gerhard Bauer und unseres ARGE-Vorsitzenden Jürgen Burkart. Durch ihre wochenlange hervorragende Organisierung wurde das Fest zu dem was es war:
Ein voller Erfolg.
Unser eigener arbeitsintensiver und zeitaufwändiger Einsatz
für die Zubereitung von Suppe, Semmelknödel, Champignons, der Kuchen und Torten, Aufbau der Zelte und Einrichtung der Stände war der Mühe wert und wurde auch von
den Besuchern am Samstag bis spät in die Nacht hinein
belohnt. Am Sonntag ging’s dann erst richtig hoch her.
Traumhaftes Wetter und die stets wunderbare Kulisse am
Rheinufer führten zu einer prächtigen Atmosphäre mit
ansehnlichem Zuspruch.
Allen unermüdlichen Helferinnen und Helfern, wo immer
diese auch angepackt haben, sei hiermit tausendmal und
mehr gedankt. Wir alle haben unseren Verein wieder einmal
gefällig präsentiert.
Wollen auch Sie gern zu uns gehören? Wir freuen uns sehr
auf Sie. Haben Sie keine Furcht: Sie müssen nicht vorsingen. In einem Chor zu singen bereitet großes Vergnügen und
Seite 40
27/2011
ist nicht kompliziert. Rufen Sie an bei unserem Vorstand
Herrn Fritz Eich, Telefon 07242 / 16 35.
Informationen über unseren Gesangverein und unsere Projekte finden Sie im Internet unter:
www.liederkranz-neuburgweier.de.
Harmonika-Spielring e.V. Neuburgweier
Termine
Festhelferabend
Am 22.07.2011 findet unser diesjähriger Festhelferabend im Gemeindezentrum statt.
Beginn ist um 18 Uhr. Wir freuen uns auf alle
unseren fleißigen Bienchen, die uns beim Oktoberfest 2010 geholfen haben und hoffen auf einen geselligen Abend.
Verwaltung
Die nächste Verwaltungssitzung findet am 27.07.2011, um
20 Uhr im Vereinsheim statt.
Charlotte Lanuschny wird 90
Unsere Charlotte wird am morgigen Freitag stolze 90 Jahre
alt. Einige Freunde aus der Vereinsfamilie fahren deshalb
übers Wochenende zu ihr, um ihr persönlich zu gratulieren.
Im Namen aller Vereinsmitglieder, der Verwaltung und aller
Freunde gratulieren wir dir, allerliebste Charlotte, zu deinem
Wiegenfest von Weier in den fernen Norden. Wir denken
sehr an dich!
Musikverein Neuburgweier e.V.
Orchesterprobe am Montag
17:45 bis 18:45 Uhr - Sorpresa-Orchester
19:00 bis 20:45 Uhr - Hauptorchester
www.musikverein-neuburgweier.com
Sommernachtskonzert
Karten für unser Sommernachtskonzert, das
am 09.07.2011 stattfindet, können bei allen Musikerinnen
und Musikern des Hauptorchesters, in der Bäckerei Hauser
sowie an der Abendkasse am Samstag erworben werden.
Termine
Freitag, 08.07.11, um 19.00 Generalprobe in der Festhalle.
Fährfest
Ein herzliches Dankeschön für den Besuch der Gäste an
unseren Ständen beim Fährfest.
SC Neuburgweier 1906 e.V.
Abteilung Fußball Senioren
SCN-Trainingsauftakt zur Saison 2011/2012
Am kommenden Sonntag startet unsere Seniorenmannschaft in die Vorbereitung auf die
kommende Saison. Trainingsbeginn ist um 10
Uhr und danach werden wir die neuen Spieler
kurz vorstellen. Für Bier und Brezel ist
„königlich“ gesorgt.
Abteilung Tennis
Hallo Tennisfreunde,
Hier die Ergebnisse des vergangenen Wochenendes:
02.07.2011 SC Neuburgweier Herren 40 –
TSG SpVGG Durlach-Aue/DJK Durlach
1:8
03.07.2011 Bulacher SC – SC Neuburgweier Damen
2:7
Hier die Termine der letzten Spiele der Sommersaison:
09.07.2011 TuS Bietigheim – SC Neuburgweier Herren 40
16.07.2011 Ski-Club Ettlingen –
SC Neuburgweier Junioren U16
Am 23.07.2011 findet unser Abschlussfest fest. Es gibt ein
Buffet mit italienischen Köstlichkeiten. Für Getränke ist wie
immer ausreichend gesorgt. Wer sich noch nicht bei Roland
angemeldet hat sollte dies schnellstmöglich tun.
Rheinstetten
Tennis-Club Neuburgweier e.V.
Siege auf der ganzen Linie
Auf ein erfolgreiches Wochenende können
unsere Spielerinnen und Spieler zurückblicken.
Die Damen 50 konnten schon das dritte Mal in
Folge einen Sieg erringen. Mit 5:1 gegen den
TC Eutingen haben sie sich den zweiten
Tabellenplatz erobert. Die Herren 40 waren
auch im letzten Spiel siegreich. Mit einem 6:0 gegen den TC
BG Rastatt können sie als Tabellenerster den Aufstieg feiern.
Die Herren 50 übernahmen mit einem 6:3 gegen den TC
Bühlertal ebenfalls die Tabellenführung.
Herzlichen Glückwunsch an alle Spielerinnen und Spieler.
Alle anderen Mannschaften hatten spielfrei.
Am kommenden Wochenende stehen die letzten Spiele an
08.07.2011, 14:00 Uhr Damen 50
TC RW Muggensturm – TCN
09.07.2011, 14:00 Uhr Herren 50
TC RW Durmersheim – TCN
10.07.2011, 9:30 Uhr Herren 1
TSG TCN/SCN – MTV Karlsruhe
10.07.2011, 9:30 Uhr Herren 2
TC Malsch 2 – TSG TCN/SCN
10.07.2011 9:30 Uhr Herren 30
TSG TCN/TV Mörsch – SpVgg Durlach Aue
Wir wünschen allen Mannschaften faire und erfolgreiche
Spiele.
Infos zu unserem Verein
www.tc-neuburgweier.de
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
115
Dateigröße
2 307 KB
Tags
1/--Seiten
melden