close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Bürohilfskraft (m/w)

EinbettenHerunterladen
Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde Wolfsburg - Baptisten
Gemeindebrief
November 2014
Lernt, Gutes zu tun!
Sorgt für das Recht!
Helft den Unterdrückten!
Verschafft den Waisen Recht,
tretet ein für die Witwen!
Jesaja 1,17
Andacht zum Monatsspruch
Eine Aufforderung zum Lernen, sehr klar und eindeutig formuliert,
begleitet uns durch den kommenden Monat, bevor wir in die
Adventszeit eintauchen. Diese Lernaufforderung hat ihren eigenen
Ort, damals in der Verkündigung Jesajas wie in der notwendigen
Übertragung auf unsere Situation heute, im November 2014, 25
Jahre nach dem Mauerfall.
Unglaublich
drastisch
klagt
das
dem
Monatsspruch
vorausgehende Gerichtswort an. Himmel und Erde werden als
Zeugen gegen Israels Verhalten angerufen. Eine Zeit
wirtschaftlichen Aufschwungs hat Gottes Volk, das er wie einen
Sohn erzogen hat, nicht dankbar werden lassen. In seiner
Auflehnung oder Gleichgültigkeit gegen den „Vater“ ist es zu einer
Brut von Verbrechern geworden, schlimmer als Vieh (2-4). Tiefe
Verzweiflung über den desolaten Zustand Judas und Jerusalems
drücken die Bilder in V5ff aus, die die Folgen dieses Verhaltens
beschreiben; Bilder, wie wir sie aus Nachrichtensendungen
kennen: zerschundene, misshandelte menschliche Körper,
verwüstete, verbrannte Dörfer und Städte. Gibt es eine Rettung
aus dem angedrohten Strafgericht? Lässt Gott sich bewegen, die
schuldig gewordenen Menschen vor der Vernichtung zu
bewahren? Die Antwort ist überraschend, zudem einfach und klar
und darin so schwer.
Kein Gottesdienst, keine fromme Übung, nicht einmal intensives
Gebet (V. 15), sondern allein die Umkehr zu Rechtschaffenheit,
Gerechtigkeit und Erbarmen mit den Unterdrückten können vor
Gottes Gericht bewahren: Lernt, Gutes zu tun. Kehrt um – in
eurem Denken und im konkreten Verhalten. Dann ist nicht nur
Vergebung der Sünden möglich, seien sie auch rot wie Scharlach
oder Purpur; auch neues Wohlergehen wird versprochen (18f).
Kehrt um und Gott schenkt euch Zukunft!
Gutes tun! Nicht Gutmenschentum, nicht eine edle Gesinnung,
sondern höchst konkret sozial gerechtes und diakonisches
Handeln im Alltag wird gefordert. Der Prophet nennt mit Witwen,
Waisen und Unterdrückten Beispiele seiner Zeit und Situation. Wir
werden neben den Unterdrückten andere Gruppen nennen
müssen. Wer mit offenen Augen durch seine Stadt geht und sich
in den Medien informiert, wird, genauer als ihm lieb ist, wissen,
wem er Gutes tun kann – 25 Jahre, nachdem Gott uns soviel
Gutes geschenkt hat.
Dabei geht es offenbar um einen Lernprozess. Manchmal ist es
nicht einfach zu entscheiden, was genau denn Gutes in dieser
oder jener Situation ist. Manch Gutes, das wir tun, führt nicht zum
gewünschten Ergebnis. Versuch und Irrtum, Ausdauer und Liebe
gehören zum Lernen. In diese Schule müssen wir wohl alle bis ins
hohe Alter gehen. Niemand wird zu Lebzeiten ein
Abschlusszeugnis erhalten, das bescheinigt, das Lernziel schon
umfassend erreicht zu haben. Aber dieses Lernen hat eine
großartige Verheißung: Gott wendet sich neu uns Menschen zu.
So gehen wir als Lernende in den Advent. Wir bereiten uns auf
das Kommen des Sohnes Gottes vor, der seinem Vater in Treue
diente, Gutes tat und den Unterdrückten zu ihrem Recht verhalf.
Olaf Kormannshaus
Olaf Kormannshaus war Dozent
für Praktische Theologie am
Theologischen Seminar Elstal (FH)
Gebetsanliegen
Wir beten für...

den Weg unserer Gemeinde, unsere Sendung und unseren
Auftrag

die Berufung eines neuen Pastors für unsere Gemeinde

die neue Leitung unserer Gemeinde

alle persönlichen Begegnungen und Besuche, die so
wichtig sind für das Gemeindeleben

die Gäste der Gemeinde, sie sollen sich angenommen
fühlen

Mitarbeiter in der Kinder- und Jugendarbeit, denn dort
besteht immer Bedarf

die Kinder und Familien, die den Winterspielplatz besuchen

alle, die mit Freude und Verbindlichkeit in der Gemeinde
mitarbeiten, denn nur so kann sich Leben entfalten

die Stadt Wolfsburg, um den Erhalt der Arbeitsplätze und
den sozialen Frieden

die Friedensstifter in der ganzen Welt. Wir danken für den
gelebten Mut und alle Zeichen des Friedens

Israel und die Konfliktfelder im Nahen Osten

unsere Zweiggemeinde in Oebisfelde und die befreundete
rumänische Gemeinde in Siria
Winterspielplatz 2014
Liebe Freunde und Mitarbeitende des Winterspielplatzes!
Nun ist es soweit, es beginnt wieder die nächste Saison! Ich freue
mich über diejenigen, die sich schon bereit erklärt haben
mitzuarbeiten.
Dennoch brauchen wir dringend noch Mitarbeitende für die
Begrüßung und für die Betreuung während der Öffnungszeiten.
Bitte überlegt, ob es auch für euch eine Möglichkeit sein kann in
der Gemeinde mitzuwirken. Es gibt die Möglichkeit im Café-, im
Betreuungs-, im Begrüßungsteam mitzuarbeiten. Wenn viele
mitmachen, ist die Arbeit auch auf viele Schultern verteilt.
Wir wollen unseren Nachbarn wieder die Gelegenheit schenken
mit ihren Kindern zu uns zu kommen, wenn es draußen wieder
etwas kälter und dunkler wird.
Zur Vorschau: Am Samstag, 01. November um 17 Uhr wollen wir
gemeinsam den Winterspielplatz für die neue Saison aufbauen.
Wenn Ihr Eltern kennt, die Kinder im Alter zwischen 0 und 6
Jahren haben, dann ladet sie zu diesem diakonischen Angebot
ein.
Veranstaltungen und Termine
Einladung zum baptistischen Weltgebetstag 2014
Frauen aus Lateinamerika haben das Programm gestaltet und
laden uns zum Gebet ein. Schon seit einigen Jahren beschäftigen
wir uns an diesem Tag mit den Früchten des Heiligen Geistes. In
diesem Jahr steht die Treue im Mittelpunkt. Valentina Vachek wird
uns zu diesem Thema eine Andacht halten.
Wir begehen den Gebetstag am Montag, 3. November 2014 und
beginnen um 15 Uhr mit einem gemeinsamen Kaffeetrinken in den
unteren Räumen des Gemeindezentrums.
Helga Wegner
Gottesdienst am 09. November 2014
Es gibt am 9. November einen zentralen Ök. Gottesdienst zum
Gedenken an die Pogromnacht 1938 und zum Danken für den
Mauerfall vor 25 Jahren. In der Erlöserkirche wird kein
Gottesdienst gefeiert, deshalb wird herzlich eingeladen am
gemeinsamen Gottesdienst am 09. November 2014 um 10:30 Uhr
in der Stadtmission teilzunehmen.
Durch den Gottesdienst führen Torsten Küster (Stadtmission),
Sabine Mellies-Thalheim (Reformierte Kirche) und Karl-Theodor
Weise (Diakon Kath. Kirche). Die Predigt hält Hagen Dammann.
Gebet für die Stadt am Buß- und Bettag
Am 19. November 2014 veranstaltet die Evangelische Allianz im
Haus der Kirche (Martin-Luther-Saal) einen Gebetsgottesdienst.
Musikalisch wird der Abend durch die Christus Brüdergemeinde
gestaltet, die Predigt hält Stefan Dupont. Beginn ist um 19:30 Uhr.
Ökumenische Bibelwoche
Dieses Jahr findet wieder die Ökumenische Bibelwoche statt.
Start ist am 09. November mit einem Ökumenischen Gottesdienst
um 10:30 Uhr in der Stadtmission.
Thema ist: 25 Jahre Mauerfall – Gedenken und Danken
Die weiteren Themen und Termine sind:
Mo
10.11.2014: 1. Mose 37
Di
11.11.2014: 1. Mose 39.40.41 (in Auswahl)
Mi
12.11.2014: 1. Mose 42
Do
13.11.2014: 1. Mose 45 u. 50
Alle Abende beginnen jeweils um 19:30 Uhr und finden statt in der
Stadtmission Wolfsburg, Mühlenpfad 2.
Bibelstunden in Wolfsburg
Im Winterhalbjahr werden wir die Bibelstunden - wie in den letzten
Jahren auch - im „Musikraum“ durchführen, da der
Winterspielplatz im Gemeindesaal stattfindet.
Gemeindebrief für Dezember/Januar
Der Redaktionsschluss ist am 23. November. Alle Texte und
Artikel sind bitte bis zum Redaktionsschluss bei Claudia Geißler
einzureichen. Entweder handschriftlich oder wem es möglich ist
per Email: cgeissler77@gmx.de
Damit der Gemeindebrief pünktlich am 1. Advent bereitgestellt
werden kann ist es wichtig, dass alle Artikel und Termine für
Dezember und Januar bis zum Redaktionsschluss bei Claudia
Geißler eingehen. Spätere Zusendungen können leider nicht
berücksichtigt werden.
Weihnachtsmarkt in der Erlöserkirche
Um unsere Nachbarn und Freunde, sowie unseren Besuchern des
Winterspielplatzes noch ein schönes Highlight zu bescheren, gibt
es die Überlegung einen Weihnachtsmarkt zu veranstalten.
Terminlich ist noch nichts festgelegt, außer, dass er am
Wochenende des 1. Advents, entweder am 29. oder 30.
November 2014 stattfinden soll.
Angedacht ist eine Zeit von 15:30 bis ca. 19 Uhr. Es soll Kaffee
und Kuchen geben, Bastelangebote für die älteren Kinder ab 6
(bis 12) Jahren, der Winterspielplatz soll geöffnet sein, der Basar
könnte stattfinden, die Jugend könnte einen Waffelstand haben
und wir können auch das Nachbarschaftsfest integrieren.
Ich wollte Euch das einfach schon schreiben, in der Hoffnung,
dass viele von Euch Lust haben, sich mit einzubringen und den
Menschen unsere offene Atmosphäre und auch unser Haus zu
zeigen.
Wer macht mit?
Adventsbasar vor dem 1. Advent
Am Samstag, den 29 November 2014 findet der beliebte
Adventsbasar in unserer Oebisfelder Gemeinde statt. Er wird um
10 Uhr geöffnet und dauert etwa bis 17 Uhr. Verkauft werden u.a.
Adventsgestecke, Karten, Strick- und Häkelsachen. Das
Kaffeetrinken sorgt für eine lebendige Gemeinschaft und gute
Begegnungen.
Familiengottesdienst am 1. Advent
Zusammen mit der Kinderkirche wollen wir am 1. Advent, 30.
November 2014, einen Familiengottesdienst feiern. An diesem 1.
Advent wollen wir einen ersten Adventskalender öffnen. Mehr wird
allerdings noch nicht verraten. Ladet eure Kinder, Enkel, Urenkel,
Freunde und Verwandte zu diesem Familiengottesdienst ein.
Angebote in italienischer Sprache
Gottesdienst
Bibelgespräch
sonntags um 10 Uhr
freitags um 18 Uhr
Weitere Informationen gibt
Gerardo Tozzi
Tel. 05366 - 95 34 75
Ansprechpartner, Adressen und Gemeindekonten
Erlöserkirche
Wolfsburg
Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde - Baptisten Königsberger Straße 9, 38440 Wolfsburg
www.efgwob.de
Gemeindediakon
Hagen Dammann
Königsberger Str. 9 38440 Wolfsburg
Email: hagen.dammann@efgwob.de
Tel.
05361 - 12813
Gemeindeleiter
Klaus Evers
Königsberger Str. 9 38440 Wolfsburg
Email: klaus.evers@efgwob.de
Tel.
0171 - 8795824
Gemeindebüro
Königsberger Str. 9 38440 Wolfsburg
Email: buero@efgwob.de
Tel.
Fax
05361 - 12813
05361 - 292631
Hausmeisterin
Christine Graff
Königsberger Str. 9 38440 Wolfsburg
Tel.
05361 - 558180
Gemeindekonten
Spar- und Kreditbank EFG Bad Homburg
IBAN: DE62 500 921 00 00 00 01 09 10
Sparkasse Gifhorn - Wolfsburg
IBAN: DE14 269 513 11 01 61 08 79 29
Für die Zweiggemeinde Oebisfelde:
Braunschweigische Landessparkasse
IBAN: DE02 250 500 00 02 00 07 24 52
Zweiggemeinde Oebisfelde
Gottesdienste
(Beginn 10 Uhr)
02. Nov.
09. Nov.
16. Nov.
23. Nov.
30. Nov.
Wolfgang Lambrecht (AM)
Ehepaar Willich
Claus Köller
Peter Krüger
Wolfgang Lambrecht
Bibelgespräch
jeden Dienstag um 19:00 Uhr
Seniorennachmittag
jeden 1. Mittwoch im Monat um 14:30 Uhr
Ansprechpartner und Adressen
Evang.-Freikirchliche Gemeinde
Schillerstraße 7
39646 Oebisfelde
www.efg-oebisfelde.de
Friedbert Stehlik
Tel. 039002 – 44997
friedbert.stehlik@efg-oebisfelde.de
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
13
Dateigröße
335 KB
Tags
1/--Seiten
melden