close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Jahresbericht Jungschützenwesen 2008 - Was ist - ASV-Willisau

EinbettenHerunterladen
...
AMTSSCHÜTZENVERBAND
WILLISAU
...
Jahresbericht Jungschützenwesen 2008
Es ist mir ein Anliegen dass der nachfolgende Jahresbericht nicht nur in der
kleinsten Vorstandsrunde konsumiert wird!
- Was ist das Jungschützenwesen?
- Was macht ein Jungschütze?
Mit meinem abgefassten Jahresbericht möchte ich auf eine verständliche Art
jedem Lesenden das Jungschützenwesen und die Zusammenhänge der
Wettkämpfe erkenntlich aufzeigen.
Damit mir dies gelingt, habe ich den Jahresbericht ausführlich, aussagekräftig
und dadurch auch interessant abgefasst.
Mein Jahresbericht ist jedoch sicher eines nicht – er ist nicht peferkt!
Ein Jahresbericht ist in erster Linie eine Zusammenfassung über ein zurück
gelegtes Jahr, er lässt Erinnerungen aller Art aufkommen. Ein Jahresbericht ist
aber zugleich auch immer der erste Ausblick und Schritt nach vorne in die
Zukunft.
Jungschützenleiter – Rapport
Der von meinem Vorgänger Hans Badertscher organisierte und durchgeführte JS-LeiterRapport fand am 27. März in Menznau statt.
An diesem Abend stellte ich mich den Willisauer-JS-Leitern vor und sammelte meine ersten
positiven und weniger positiven Eindrücke. Als unakzeptabel empfand ich, dass einige JSLeiter an diesem eigens für sie organisierten JS-Leiter-Rapport unentschuldigt fern blieben.
Jungschützen-Wettschiessen
Zwischen dem 26. Mai und 7. Juni wurde auf den Schiessplätzen Altishofen, Menznau und
Zell das Jungschützen-Wettschiessen ausgetragen. Die Schiessplatzverantwortlichen haben
zusammen mit ihren Helfern für eine gute und unfallfreie Durchführung gesorgt. Einzig
Sorgen bereitete jedoch den Abrechnungschefs und mir das Software-Programm, welches in
seiner Anwendung seine Tücken hatte.
103 Jungendliche und 203 Jungschützen haben das Wettschiessen absolviert. Bei den Jugendlichen erzielten 67 (65%), bei den Jungschützen 129 (63%) das Kranzabzeichen.
Bechergewinner für das Höchstresultat je Schiessplatz wurden:
Jugendliche
60 P. Tanner Matthias
Jg 92 SG Luthern
SP Zell
54 P. Krummenacher Silvan
Jg 92 SG Hergiswil
SP Menznau
54 P. Good Nicolas
Jg 93 FSG Egolzwil
SP Altishofen
Jungschützen
59 P. Häfliger Andrea
Jg 91 SG Zell
SP Zell
59 P. Meier Silvan
Jg 88 SV Willisau-Land
SP Menznau
57 P. Hodel Thomas
Jg 88 FSG Egolzwil
SP Altishofen
Wanderpreisgewinner für das höchste Vereinsresultat je Schiessplatz wurden:
57,271 P.
SV Grossdietwil
SP Zell
54,700 P.
SB Schötz
SP Menznau
53,770 P.
FSG Egolzwil
SP Altishofen
Kantonaler Einzel-Final in Emmen
Der kantonale Einzel-Final wurde am 23. August unter der Organisation von Chef Ausbildung
LKSV Theo Janssen und den fünf Amtschefs ausgetragen.
Von den 22 qualifizierten Jugendlich-Finalisten stellte das Amt Willisau mit 12 Schützen das
grösste Teilnehmerfeld.
Mit ausgezeichneten 93 P. gewann der Luthertaler Matthias Tanner Jg 92 den Finalwettkampf
vor Cornel Erni Jg 92 mit 92 P. SV Ruswil und dem Drittplatzierten Richenthaler Fabian
Fischer Jg 92 mit 91 P.
Von den 107 qualifizierten Jungschützen-Finalisten stellte das Amt Willisau mit 41 Schützen
wiederum wie bei den Jugendlichen das grösste Teilnehmerfeld.
Den Tagessieg sicherte sich mit sensationellen 95 P. Kevin Steiner Jg 90 aus Altbüron vor
dem Punktegleichen Adrian Huber Jg 89 aus Luthern. Mit 93 P. folgte Bruno Oehen Jg 89 aus
Ermensee im 3. Rang vor dem Punktegleichen Adrian Röthlisberger Jg 89 aus Luthern.
Adrian Huber aus Luthern gewinnt Reglementskonform den gespendeten Fritz-HunkelerWanderpreis für den besten Finalteilnehmer aus dem Amt Willisau.
Zentralschweizer Einzel-Jungschützen-Final in Flüelen
108 Schützen aus den Kantonen LU/OW/NW/Uri/ZG/SZ/GL/TI nahmen am 13. September
am Zentralschweizer Einzel-Jungschützenfinal in Flüelen teil. Das Luzerner Kontingent beträgt gegenwärtig 31 Schützen, das Amt Willisau stellte mit 16 Schützen rund die Hälfte aller
Luzerner Teilnehmer.
Die Qualifikation zur Finalteilnahme setzt sich aus dem Total aus Hauptschiessen, Wettschiessen, Obligatorisch, Feldschiessen und kantonaler Einzelfinal zusammen. Die Qualifikationsrangliste präsentierte sich erfreulich aus Willisauer Sicht.
Auszug aus der Rangliste:
1. Kevin Steiner
Jg 90 FSG Altbüron
388 P.
2. Adrian Huber
Jg 89 SG Luthern
384 P.
3. Andrea Häfliger Jg 91 SG Zell
382 P.
4. Matthias Renner Jg 90 SV Grossdietwil
382 P.
Am Final in Flüelen vermochten die Willisauer jedoch nicht sonderlich zu brillieren. Mit 182
P. (93P.+ 89P.) platzierte sich die jüngste Teilnehmerin, Andrea Häfliger Jg 91 SG Zell , auf
dem 9. Rang. Auf den Rängen 20 – 22 folgten mit einem Total von 179 Punkten, Yvonne
Fischer Jg 88 FSG Richenthal, Adrian Huber Jg 89 SG Luthern und Markus Rölli Jg 88 SV
Willisau-Land. Den Final mit 188 P. gewann Gerda Scheuber Jg 88 SG Ennetmoos.
11 Willisauer durften für ihr Finalresultat das begehrte Kranzabzeichen entgegen nehmen.
Kantonale Jahresmeisterschaft 2008
Zur kantonalen Jahresmeisterschaft 2008 zählen Hauptschiessen, Wettschiessen, Feldschiessen und Obligatorisch.
Bei den Jugendlichen rangierte sich mit 6 P. Rückstand auf den Gewinner, Fabian Fischer
Jg 92 FSG Richenthal mit 280 P. im ausgezeichneten 3. Rang. Matthias Tanner Jg 92 SG
Luthern belegte mit 279 P. den vierten und Adrian Häfliger Jg 92 WV Fischbach mit 273 P.
den 9. Rang.
Bei den Jungschützen dominierte Matthias Renner Jg 90 SV Grossdietwil mit 298 P. die
Jungschützenjahresmeisterschaft. Im 2. Rang folgte Patrick Fischer Jg 91 FSG Richenthal mit
295 P. Das Podium vervollständigte Kevin Steiner Jg 90 FSG Altbüron mit 293 P.
Gruppenmeisterschaft Jugendliche und Jungschützen
Das Jungschützenwettschiessen dient als Qualifikationsgrundlage für die kantonale Zwischenrunde Jugendliche-Gruppenmeisterschaft und Jungschützen-Gruppenmeisterschaft. Bei den
Jugendlichen qualifizieren sich 20 Gruppen zu je 3 Schützen, bei den Jungschützen 40
Gruppen zu je 4 Schützen für die kantonale Zwischenrunde.
Aus dem Amt Willisau qualifizierten sich bei den Jugendlichen 11 Gruppen, bei den Jungschützen 14 Gruppen.
Auszug aus der Rangliste:
Jugendliche
Jungschützen
1. Luthern 1
167 P.
1. Willisau-Land 1 227 P.
2. Fischbach 1
163 P.
3. Richenthal 1
226 P.
3. Grossdietwil 1 161 P.
4. Grossdietwil 1 225 P.
4. Pfaffnau 1
159 P.
6. Zell 1
219 P.
5. Richenthal 1
158 P.
11. Pfaffnau 1
215 P.
9. Uffikon-Buchs 1 155 P.
12. Egolzwil 1
215 P.
10. Roggliswil 2
155 P.
13. Willisau-Land 2 215 P.
12. Ufhusen 1
153 P.
16. Dagmersellen 1 213 P.
15. Egolzwil 1
17. Roggliswil 1
19. Zell 1
151 P.
150 P.
149 P.
18.
24.
25.
29.
33.
39.
Richenthal 2
Fischbach 1
Altbüron 1
Luthern 1
Wauwil 1
Hergiswil 1
213 P.
212 P.
211 P.
209 P.
208 P.
207 P.
Kant. Zwischenrunde Gruppenmeisterschaft Jugendliche + Jungschützen
Die kantonale Zwischenrunde wurde dezentral in der Zeit vom 23. Juni bis 5. Juli ausgetragen. Bei den Jugendlichen qualifizierten sich die ersten 8 Gruppen, bei den Jungschützen
die ersten 24 Gruppen für den kantonalen Final.
Auszug aus der Rangliste:
Jugendliche
Jungschützen
4. Grossdietwil 1 504 P.
2. Willisau-Land 1 720 P.
7. Luthern 1
501 P.
4. Grossdietwil 1 706 P.
8. Richenthal 1
500 P.
5. Willisau-Land 2 702 P.
9. Fischbach 1
499 P.
6. Richenthal 1
700 P.
10. Roggliswil 2
497 P.
8. Richenthal 2
678 P.
11. Uffikon-Buchs 1 480 P.
10. Altbüron 1
672 P.
13. Roggliswil 1
463 P.
12. Fischbach 1
670 P.
14. Ufhusen 1
460 P.
18. Zell 1
660 P.
16. Pfaffnau 1
456 P.
20. Luthern 1
653 P.
18. Egolzwil 1
444 P.
21. Dagmersellen 1 653 P.
19. Zell 1
396 P.
24. Egolzwil 1
650 P.
25. Pfaffnau 1
650 P. qual. Ersatz
Kant. Gruppenmeisterschaft-Final Jugendliche + Jungschützen in Emmen
Gleichentags mit dem kantonalen Einzelfinal wurde am Nachmittag im Hüslenmoos der
kantonale Gruppenmeisterschaft-Final ausgetragen.
Bei den Jugendlichen rangierte sich mit 5 Punkten Rückstand auf die Siegergruppe aus
Escholzmatt, die Gruppe aus Grossdietwil mit 505 P. (253 P.+252 P.) auf dem 3. Schlussrang.
Luthern belegte den 4. Rang mit 502 P. und Richenthal belegte den 6. Rang mit 492 P.
Bei den Jungschützen hatten die Willisauer Gruppen gegen das stark dominierende Frauenpowerteam aus Ruswil mit 717 P. keine Chancen. Egolzwil 1 belegte den tollen 2. Rang mit
706 P., gefolgt von Willisau-Land 1 im 3. Rang mit 704 P.
Die weiteren Willisauer Rangierungen:
5. Pfaffnau 1
695 P.
8. Grossdietwil 1 684 P.
10. Richenthal 1
680 P.
11. Zell 1
678 P.
12. Willisau-Land 2 677 P.
14. Richenthal 2
670 P.
15. Luthern 1
670 P.
19. Fischbach 1
663 P.
20. Altbüron 1
656 P.
24. Dagmersellen 1 642 P.
Schweiz. Final Gruppenmeisterschaft Jugendliche + Jungschützen Zürich
Für diesen Final welcher am 27. September im Albisgüetli ausgetragen wurde, konnte sich
nur eine Luzerner Jugendliche-Gruppe aus Escholzmatt für das 30 Gruppen umfassende
Finalteilnehmerfeld qualifizieren. Escholzmatt belegte mit 535 P. , 11 P. Rückstand auf den
Sieger, den 11. Schlussrang.
Bei den Jungschützen qualifizierten sich aus den 24 Luzerner Gruppen deren 10 für das 90
Gruppen umfassende Finalteilnehmerfeld. Mit 6 Gruppen stellte das Amt Willisau rund die
Hälfte aller Luzerner Gruppen. Leider vermochten sie sich im Final nicht allzu gut in Szene
zu setzen. Die Gewinnergruppe aus Diemtigen erzielte 738 P., die beste Luzerner Gruppe aus
Ruswil belegte mit 719 P. den 18. Rang.
Auszug aus der Rangliste:
51. Willisau-Land 2 694 P.
53. Willisau-Land 1 693 P.
56. Richenthal 1
691 P.
62. Grossdietwil
689 P.
76. Egolzwil
678 P.
80. Pfaffnau
672 P.
Final Luzerner Meisterschütze in Dagmersellen
Der Final Luzerner Meisterschütze wurde am 25. Oktober auf der Schiessanlage Wasserloch
in Dagmersellen ausgetragen. Von den 16 qualifizierten Finalisten stellte das Amt Willisau 10
Finalisten. Mit ausgezeichneten Resultaten belegten die Willisauer alle drei Podiumsplätze.
Auszug aus der Rangliste:
1. Andrea Häfliger Jg 91 SG Zell
97 P.
2. Adrian Huber
Jg 89 SG Luthern
94 P.
3. Markus Rölli
Jg 88 SV Willisau-Land
93 P.
5. Matthias Renner Jg 90 SV Grossdietwil
91 P.
6. André Häfliger Jg 88 SV Grossdietwil
91 P.
7. Thomas Hodel Jg 88 FSG Egolzwil
90 P.
8. Kevin Steiner
Jg 90 FSG Altbüron
90 P.
10. Yvonne Fischer Jg 88 WV Ebersecken
87 P.
12. Björn Fankhauser Jg 88 SV Willisau-Land
85 P.
16. Silvan Meier
Jg 88 SV Willisau-Land
00 P.
Zum Schluss meines Jahresberichtes bedanke ich mich vorab bei allen
Jungschützenkurs-Teilnehmern. Einen ganz speziellen Dank spreche ich den
Jungschützenleitern und ihren Helfern aus. Die guten und ausgezeichneten
Resultate, die unfallfreien Jungschützen-Kurse, die frischen und faltenlosen
Gesichter an den Schiessanlässen sind die Zeichen für ihre hervorragenden
Arbeiten in unserem Sport.
Schötz, Dezember 2008
Amtjungschützenchef
Thomas Schneider
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
1
Dateigröße
31 KB
Tags
1/--Seiten
melden