close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

6 Eine Klasse fuer serielle Geraete schreiben

EinbettenHerunterladen
der Seelsorgeeinheit Region Rorschach
Nr. 10/2014 | 1. Oktober bis 31. Oktober
29. OKTOBER – 17. NOVEMBER 2014
UNSER TUN UND UNTERLASSEN
29. Oktober – 17. November 2014
DER VERSTAND KANN UNS SAGEN, WAS WIR UNTERLASSEN SOLLEN,
ABER DAS HERZ KANN UNS SAGEN, WAS WIR TUN MÜSSEN.
Mi 29. Okt. 19.30 Uhr bis
21.00 Uhr
Unser Tun und Unterlassen
Fr 07. Nov.
« Unser Tun und Unterlassen hat Auswirkungen auf das Leben künftiger Generationen –
um dies sollten wir uns kümmern.» Vortrag von Markus Brun, Fastenopfer –
Treppenhaus Rorschach mit Apéro aus dem claro Weltladen.
Hinfahrt Hbf Rorschach
18.35 Uhr
Wir sind alle Gast auf Erden
21.04 Uhr
Henry Dunant, seine Visionen einer Welt ohne Krieg und ohne soziale Not.
Museumsführung im Henry Dunant Museum. Bahnticket bitte selber lösen.
(EC-Raiffeisenkarte mitnehmen, falls vorhanden)
Rückfahrt
Mi 12. Nov. 19.30 Uhr bis
21.00 Uhr
Die Antrittsrede der amerikanischen Päpstin
Mo 17. Nov. 19.30 Uhr bis
21.00 Uhr
Von heute auf morgen
designed by: pfirsichblau.ch
Das Monodram von Esther Vilar, mit Marguerite Meier-Waldstein als Päpstin, greift
ernsthaft und leicht provozierend Fragen nach Religion, Freiheit, Mitmenschlichkeit,
Moral und Macht auf. Mit Diskussionsmöglichkeit beim anschliessenden Apéro.
Der Dokumentarfilm erzählt die berührenden Geschichten von alten Menschen,
die mit Witz, beissendem Humor und einer gehörigen Portion Sturheit
um Würde, Selbstbestimmung und einen glücklichen Lebensabend kämpfen.
Humorvoll und anregend – ein Fenster zum Himmel!
Anschliessend Apéro und Begegnung mit Fachkräften aus der Pflege.
Rorschach
Treppenhaus, Kirchstrasse 3
Heiden
Henry Dunant Museum
Asylstrasse 2
Goldach
Katholisches Pfarreiheim
Rorschach
Evangelisches Kirchgemeindezentrum, Signalstrasse 23
2 in Rorschach
ANLÄSSE
Familientreffen
Familien-Erlebnis-Nachmittag
Seelsorgeeinheit Rorschach, Rorschacherberg, Goldach, Untereggen
Samstag, 25.10.2014, 14.00 Uhr – ca. 18.30 Uhr
Im Zentrum St. Kolumban Rorschach
Freude macht frei
Eingeladen sind Kinder mit ihren Eltern, Grosseltern, Götti/
Gotte, Alleinerziehende...
Es gibt Workshops für Erwachsene und Kinder zur MirjamGeschichte und Klängen in der Kirche, Kinderbetreuung
für die Kleinsten, einen gemeinsamen Gottesdienst mit anschliessender „Teilete“
Anmeldung und genauere Infos: Flyer mit Anmeldetalon
liegen in den Kirchen und im Zentrum auf, oder auf www.
kolumban.ch
Anmeldung bitte bis Montag, 20. Oktober an:
Cornelia Callegari, Kaplaneiweg 3, 9400 Rorschach, 071
844 40 61 oder callegari@kolumban.ch
Exerzitien im Alltag im Bistum
St.Gallen 2014
Thema der Exerzitien: Mensch werden
Seit unserer Zeugung sind wir Menschen. Als Menschen
menschlicher, das heisst, liebender zu werden, bleibt aber
eine Lebensaufgabe. Wir dürfen uns daran orientieren, wie
Gott Mensch wurde. Der Blick auf Jesus formt und gibt
Ausrichtung.
Elemente der Exerzitien:
– Gruppentreffen mit Impuls und Austausch
– Regelmässige Zeiten der Stille und der Betrachtung zuhause (pro Tag 20 bis 30 Minuten)
– Möglichkeit eines Begleitgesprächs
– Gemeinsame Feier in der Kathedrale St.Gallen
Daten:
– Montag, 20.10.14, 9.00 oder 19.30 Uhr: Information /
Beginn Exerzitien
– Montag, 27.10.14, 9.00 oder 19.30 Uhr: Gruppentreffen
– Montag, 03.11.14, 9.00 oder 19.30 Uhr: Gruppentreffen
– Montag, 10.11.14, 9.00 oder 19.30 Uhr: Letztes Gruppentreffen
– Samstag, 15.11.14, 17.30 Uhr: Anlass (fakultativ) für alle
Teilnehmenden der Exerzitien: Eucharistiefeier in der Kathedrale St.Gallen, anschliessend Einladung zu Brot und
Wein
Ort: Zentrum St. Kolumban, Kirchstrasse, Rorschach
Leitung:
Elisabeth Lüthard, Familienfrau, Leiterin Exerzitien
Armella Häne, Erwachsenenbildernin; langjährige Leiterin
religiös orientierter Fastenkurse
Anmeldung an:
Adriana Fässler, Kaplaneiweg 3, 9400 Rorschach, 071
844 40 64 oder faessler@kolumban.ch
Anmeldeschluss: 14. Oktober 2014
Frauengemeinschaft (FG)
Japanische Küche
Noriko Tsuchiya führt uns in die schmackhafte, unkomplizierte und gesunde japanische Alltagsküche ein
Datum: Samstag, 8. November 2014
Kursleitung: Noriko Tsuchiya Seiler
Zeit/Ort: 11.00 – 15.00 Uhr Schulküche Realschulhaus Steig Rorschacherberg
Kurskosten: Fr. 60.00 für Mitglieder / Fr. 70.00 für Nichtmitglieder
Anmeldung: bis 31. Oktober an J. Grob 071 855 45 30,
Platzzahl beschränkt
Kaplanei Wilen-Wartegg
Jassturnier
Freitag, 17. Oktober 2014, 20.00 Uhr
organisiert durch den Quartierverein Ost Rorschacherberg
Lyrische Texte und Bilder von Justin Koller und Otmar
Angehrn – Vom satten Licht und wallenden Nebeln
Montag, 27. Oktober 2014, 19.30 Uhr
Kolping Rorschach
Kolping-Höck
Dienstag, 14. Oktober 2014, 09.30 Uhr im Stadthof.
Jassnachmittag
Dienstag, 21. Oktober 2014, 14.00 Uhr im Pfarreizentrum
St. Kolumban.
Weltgebetstag des Internationalen Kolpingwerks,
Region Ostschweiz
Sonntag, 26. Oktober 2014, 16.00 Uhr in Widnau.
Herzlich Willkommen
Liebe Pfarreiangehörige der SE Region Rorschach
Ich bin Monika Eberhard und wohne
in Waldkirch. Es freut mich, dass ich
in der SE Region Rorschach als Religionspädagogin arbeiten darf. Nach
meiner Ausbildung am RPI-Luzern
und einem 6 monatigen Aufenthalt
bei den M.I.C. Sisters in Sambia bin
ich zurück in der Ostschweiz. Ich
freue mich auf viele spannende Begegnungen, Gespräche und auf ein Stück gemeinsamen
Glaubensweg.
Monika Eberhard
in Rorschach
Herzlich Willkommen!
Die Leitungsgremien der Seelsorgeeinheit heissen Frau
Monika Eberhard herzlich willkommen. Wir freuen uns, mit
ihr eine junge, aufgestellte und kompetente Religionspädagogin gefunden zu haben.
Patrick Büchel
Herzlichen Glückwunsch!
Pfarrer Pius Helfenstein und Reto Dubler reisten mit einer ökumenisch zusammengesetzten Gruppe am Samstag 30. August nach Konstanz um etwas Konzilsluft zu
schnuppern. Zuerst wurden wir von einem äusserst kompetenten Führer durch die Ausstellung des Landesmuseums Karlsruhe im Konzilsgebäude geführt. Dabei ging es
nicht nur um die harten Fakten und Verhandlungen. Es
wurden auch die menschlichen und alltäglichen Seiten dieses Ereignisses beleuchtet. Da ging es beispielsweise um
Buchhaltungen und die Unterbringung der vielen Pferde
der Konzilsteilnehmer. Wir erfuhren auch, dass während
des Konzils über 700 sogenannte Hübschlerinnen von der
Präsenz von so vielen Klerikern und Politikern profitierten
und diese bei Laune hielten. Im Hafen von Konstanz dreht
sich die Imperia, die man ebenfalls diesem Gewerbe zuordnen kann. Die reichhaltige Ausstellung konnte aufgrund
des Zeitrahmens nur punktuell besichtigt werden. Die
teilweise einzigartigen Exponate, die zusammengetragen
wurden, machen Lust auf weitere Besuche.
Gleich anschliessend wurden wir von einem anderen Führer durch die Altstadt von Konstanz geführt. Wir besuchten
einige Orte, die während der Konzilszeit von Bedeutung
waren. Wir sahen, wo Jan Hus, ein früher Kirchenreformator, wohnte und wo er hingerichtet wurde. Wir erfuhren
auch, dass das später so wichtige Königreich Preussen
seine Geburtsstunde am Konzil von Konstanz erlebte.
Ende August durften Gabriela Hutter Dubler und Pia Grüninger ihr Diplom als Katechetinnen im Teilamt von Bischof
Markus Büchel entgegen nehmen.
„Als Katechetinnen den Glauben weiterzutragen ist eine
grosse und schöne Verantwortung“, sagt Bischof Markus
den frisch Diplomierten.
Die Leitungsgremien der Kolumbanpfarrei sind stolz auf
ihre beiden neuen Diplomandinnen und wünschen Ihnen weiterhin viel Geduld und Gottes Segen bei ihrer anspruchsvollen Lehrtätigkeit.
Patrick Büchel
Herbstkonzert zum Herbstmarkt
Samstag, 25. Oktober, 17.00 Uhr in der Evang. Kirche
Rorschach, Armin Sprenger E-Gitarre, Ute Rendar, Orgel
Ausflug nach Konstanz zum Konzilsjubiläum
In den Jahren von 1414 bis 1418 fand in Konstanz ein
wichtiges politisches Ereignis statt: Das Konzil. Eines der
Ziele dieses politischen Grossereignisses war, die katholische Welt wieder unter einem einzigen Papst zu vereinen.
Daneben waren auch andere Themen, wie die einsetzenden reformatorischen Strömungen in der Kirche, bereits
deutlich sichtbar.
Das Land Baden-Württemberg und die Stadt Konstanz
feiern von 2014 bis 2018 das 600-Jahr-Jubiläum dieses
Ereignisses mit Ausstellungen und anderen Aktionen.
Zum Schluss des Tages und zur Freude aller Beteiligten
beendeten wir den Ausflug im Brauhaus St. Albrecht bei
währschaftem deutschem Essen und dem Eigengebräu
des Hauses.
Die Bahn transportierte die zufriedenen und gutgelaunten
Ausflügler wieder nach Hause zurück.
3
4 in Rorschach
8‘000 Minis aus der Deutschschweiz bespielten den
Klosterplatz und Umgebung!
MCI – Eucharistiefeiern
Jeweils am Montag und Freitag findet in der Seelenkapelle
Rorschach um 19.00 Uhr eine Eucharistiefeier statt.
Rosenkranz-Gebet
Im 1. Freitag im Monat wird um 17.00 Uhr in der Kolumbanskirche und am 2. / 3. und 4. Freitag im Monat in der
Seelenkapelle der Rosenkranz gebetet.
PFARREICHRONIK
Stiftmessen (Jahrzeitgedächtnisse)
Samstag, 04.10.2014 (ab 28.09.2014)
Anna Maria Bosshard-Enderle (04.10.2005)
Pia Angehrn-Krämer (25.09.2002)
Paul Harzenmoser (30.09.1999) letztmals
Ornella Zollinger (30.09.1997)
Viktoria und Josef Stamm-Sieger (02.10.1992)
Firmung ab 18: Informationsabende
Für Firmkandidatinnen und Firmkandidaten
Goldach:Dienstag, 28. Oktober, 19.30 Uhr im Pfarreiheim
Rorschach:Dienstag, 28. Oktober, 19.30 Uhr im Kolumbanszentrum
Untereggen:Mittwoch, 29. Oktober, 19.30 Uhr in der
Pfarreistube Untereggen
Weitere Auskünfte erhalten Sie für Goldach und Untereggen bei Rainer Böhm und für Rorschach bei Reto Dubler.
Weitere Informationen zur Firmung ab 18 und die Daten
des Firmweges finden Sie unter www.my-next-level.ch.
Trauercafé
Dienstag, 14. Oktober, 19.00 – 20.30 Uhr im Zentrum
St. Kolumban Rorschach
Samstag, 11.10.2014 (ab 05.10.2014)
Elisabeth und Anton Fuchs (08.10.2008)
Rosa Grüninger (08.10.2009)
Hans Signer (09.10.2008)
Anna Forster-Hungerbühler (06.10.2005)
Josef Eigenmann (07.10.1998)
Bruno und Karl Köppel (08.10.1989)
Samstag, 18.10.2014 (ab 12.10.2014)
Helena Müggler (18.10.2006)
Robert Seger (17.10.2006)
Irma Waser (18.10.2005)
Maria Schöllhorn-Reichle (12.10.2004) letztmals
Louisa Maria Rennhaas (17.10.2001)
Karl Güpfert-Hälg (15.10.2001)
Marie Kempter-Flammer (12.10.2001)
Karl Koller-Laiple (17.10.1995)
Josef und Klara Breu-Buob (15.10.1994) letztmals
Leo und Agatha Riedener-Fuchs (14.10.1993)
in Rorschach
Samstag, 25.10.2014 (ab 19.10.2014)
Walter und Maria Lutz-Schökle (14.10.2011)
Johann Georg und Pia Leidig-Egger (29.06.2011)
Max Rupflin (25.10.2009)
Lotti Bernet-Huber (21.10.2008)
Gertrud Rüegg-Egger (24.10.2007)
Margrit und Rudolf Antenen-Senn (25.10.2005)
Willi Bühler (22.10.2000)
Paul Zimmermann und Tochter Verena (22.10.1999)
Wilhelm Fuchs (20.10.1997)
Amelio Valt-Scola (22.10.1994)
Ida Braun (20.10.1989) letztmals
5
Den Klängen auf der Spur
Pfarreiratsreise im oberen Toggenburg
Verstorbene der Pfarrei St.Kolumban
Abramo Bertagnoli (23.02.1938), Rorschach,
gestorben am 16.08.2014
Luzia Wirrer-Derungs (03.10.1920), Rorschach,
gestorben am 17.08.2014
Friedrich Schmidt (23.11.1948), Rorschacherberg,
gestorben am 15.08.2014
Josef Frommenwiler (30.04.1925), Rorschacherberg,
gestorben am 18.08.2014
Max Schmid (04.10.1929), Rorschach,
gestorben am 19.08.2014
Marie Fehlmann-Streule (06.06.1923), Rorschach,
gestorben am 21.08.2014
Jörg Eberle (25.04.1943), Rorschach,
gestorben am 31.08.2014
Federico Toller (06.06.1931), Rorschach,
gestorben am 31.08.2014
Margrit Eckstein-Müller (24.07.1924), Rorschach,
gestorben am 01.09.2014
Rosa Hollenstein-Galbier (08.08.1930), Rorschach,
gestorben am 04.09.2014
Rosa Schwager-Dinkel (12.01.1928), Rorschach,
gestorben am 04.09.2014
Lisandra Capoferri-Fraghi (27.12.1927), Rorschacherberg, gestorben am 07.09.2014
Jungwacht / Blauring
Sinnvolle Freizeitgestaltung für alle Kinder ab der
1. Primarschule. Nähere Infos erteilt das Pfarramt:
071 841 22 81
ADRESSEN www.kolumban.ch
Pfarramt/Kirchenverwaltung/Pfarreirat
Sekretariat, Mariabergstr. 18
n Jehle Peter, Eigenmann Claudia
Tel. 071 841 22 81, pfarramt@kolumban.ch
Pfarrhaus, Mariabergstr. 18
n Eigenmann Roland, Pfarrer, 071 841 22 83, eigenmann@kolumban.ch
n Hutter Paul, Mitarbeitender Priester, 071 841 22 82 / 079 247 48 24,
hutter@kolumban.ch
Seelsorgebüro, Kaplaneiweg 3
Fax 071 844 40 69
n Büchel Patrick, Pfarreibeauftragter, 071 844 40 65 / 078 686 17 30,
buechel@kolumban.ch
n Callegari-Knecht Cornelia, 071 844 40 61, callegari@kolumban.ch
n Dubler Reto, 071 844 40 63, dubler@kolumban.ch
n Eberhard Monika, 071 844 40 66, eberhard@kolumban.ch
n Fässler Adriana, 071 844 40 64, faessler@kolumban.ch
n Frei-Braun Anna Maria, 071 844 40 62/p 071 841 78 87, frei@kolumban.ch
Katholischer Sozialdienst, Kaplaneiweg 3
n Richter Sandra, 071 841 21 82, sozialdienst@kolumban.ch
Spitalseelsorge
n Eigenmann Roland, Pfarrer, 071 841 22 83
Zentrum Sankt Kolumban
n Verwaltung: Bereiter Monika, 079 339 43 59
n Reservation: Wiedmann Judith, 079 600 04 24
Reservationen unter www.kolumban.ch/raumreservation
Mesmer
Kuhn Franz, 076 518 48 38
n
MCI Rorschach - St. Gallen
n Don Piero Corea, Rorschacherstr. 105, 9000 St. Gallen / 079 847 04 41
In Rorschach
In Goldach
In Untereggen
Oktober
01. Mittwoch
10.00 Eucharistiefeier
19.00 Eucharistiefeier im Spital
09.30 Eucharistiefeier in der Pauluskapelle
03. Freitag
Herz Jesu Freitag
08.00 Eucharistiefeier in der Kolumbanskirche
09.30 Eucharistiefeier in der Pauluskapelle
04. Samstag
18.00 Eucharistiefeier in der Kolumbanskirche
Roland Eigenmann
18.00 Eucharistiefeier
Adri van den Beemt
05. Sonntag
Siebenundzwanzigster
Sonntag im Jahreskreis
Kollekte für Swiss surgical Teams, Jürgen Ammann Stiftung
09.30 Eucharistiefeier in der Kolumbanskirche
Roland Eigenmann
11.00 S. Messa in lingua italiana in der Kolumbanskirche
Kollekte für Fidei Donum Stiftung
10.30 Eucharistiefeier
Adri van den Beemt
06. Montag
14.30 Gebetsstunde der FG in der Seelenkapelle
17.45 Ökum. Abendgebet in der Pauluskapelle
07. Dienstag
09.30 Eucharistiefeier in der Pauluskapelle
08. Mittwoch
10.00 Eucharistiefeier
09. Donnerstag
19.00 Eucharistiefeier im Spital
09.30 Kein Gottesdienst
11.00 Eucharistiefeier im Seniorenzentrum „la vita“
10. Freitag
08.00 Eucharistiefeier in der Kolumbanskirche
09.30 Eucharistiefeier im Haus Seeblick
09.30 Eucharistiefeier in der Pauluskapelle
11. Samstag
18.00 Eucharistiefeier in der Kolumbanskirche
Paul Hutter
18.00 Wortgottesfeier mit Kommunion
Charlotte Küng-Bless
12. Sonntag
Achtundzwanzigster
Sonntag im Jahreskreis
Kollekte für Theologie-Studierende des Bistums St.Gallen
(Gallusopfer)
09.30 Wortgottesfeier mit Kommunion in der Kolumbanskirche
Charlotte Küng-Bless
11.00 S. Messa in lingua italiana in der Kolumbanskirche
Kollekte für Theologie-Studierende des Bistums St.Gallen
(Gallusopfer)
10.30 Eucharistiefeier
Paul Hutter
14. Dienstag
10.00 Eucharistiefeier im PeLago
09.30 Eucharistiefeier in der Pauluskapelle
15. Mittwoch
Kollekte für Caritas Schweiz, Projekt Gesundes Wasser im Südsudan
11.00 Eucharistiefeier
Roland Eigenmann
18.00 Rosenkranzgebet in der Kirche
6 Gottesdienstordnung
02. Donnerstag
Kollekte für Theologie-Studierende des Bistums St. Gallen (Gallusopfer)
09.00 Eucharistiefeier
Paul Hutter
10.00 Eucharistiefeier
16. Donnerstag
19.00 Eucharistiefeier im Spital
09.30 Eucharistiefeier in der Pauluskapelle
17. Freitag
08.00 Eucharistiefeier in der Kolumbanskirche
10.30 Wortgottesfeier mit Kommunion im Altersheim
Rorschach
09.30 Eucharistiefeier in der Pauluskapelle
18. Samstag
18.00 Wortgottesfeier mit Kommunion in der Kolumbanskirche
Anna Maria Frei-Braun
18.00 Eucharistiefeier
Adri van den Beemt
19. Sonntag
Weltmissionssonntag
Neunundzwanzigster
Sonntag im Jahreskreis
Kollekte für den Ausgleichsfonds der Weltkirche (Missio)
09.30 Eucharistiefeier in der Kolumbanskirche
Paul Hutter / Adriana Fässler
11.00 S. Messa in lingua italiana in der Kolumbanskirche
Kollekte für den Ausgleichsfonds der Weltkirche (Missio)
10.30 Eucharistiefeier
Adri van den Beemt
21. Dienstag
10.00 Wortgottesfeier mit Kommunion im PeLago
19.00 Eucharistiefeier im Wilen-Wartegg (letzte Feier in
diesem Jahr)
09.30 Eucharistiefeier in der Pauluskapelle
22. Mittwoch
Kollekte für den Ausgleichsfonds der Weltkirche, MISSIO Freiburg
11.00 Eucharistiefeier
Paul Hutter / Adriana Fässler
18.00 Rosenkranz in der Kirche
10.00 Eucharistiefeier, Impulsreihe Eucharistie (siehe Seite 8)
19.00 Eucharistiefeier im Spital
09.30 Eucharistiefeier in der Pauluskapelle
11.00 Wortgottesfeier mit Kommunion im Seniorenzentrum
„la vita“
24. Freitag
08.00 Eucharistiefeier in der Kolumbanskirche
09.30 Wortgottesfeier mit Kommunion im Haus Seeblick
09.30 Eucharistiefeier in der Pauluskapelle
25. Samstag
17.00 Beichtgespräch in der Kolumbanskirche mit Roland
Eigenmann
18.00 Eucharistiefeier, Mitwirkung Gospelchor „Spirit Lighthouse“ in der Kolumbanskirche
Roland Eigenmann
18.00 Wortgottesfeier mit Kommunion
Rainer Böhm
26. Sonntag
Dreissigster Sonntag im
Jahreskreis
Kollekte für Schweizer Kolpingwerk, Projekt Tansania
09.30 Wortgottesfeier mit Kommunion in der Kolumbanskirche
Rainer Böhm
11.00 S. Messa in lingua italiana in der Kolumbanskirche
12.15 Tauffeier in der Kolumbanskirche
Kollekte für das Ranfttreffen von Jungwacht und Blauring
10.30 Eucharistiefeier
Roland Eigenmann
28. Dienstag
08.00 Anbetungsfeier in der Seelenkapelle
10.00 Wortgottesfeier mit Kommunion im PeLago
09.30 Eucharistiefeier in der Pauluskapelle
29. Mittwoch
10.00 Eucharistiefeier, Impulsreihe Eucharistie
10.30 Wortgottesfeier mit Kommunion im Altersheim
Rorschach
19.00 Eucharistiefeier im Spital
09.30 Eucharistiefeier in der Pauluskapelle
31. Freitag
08.00 Eucharistiefeier in der Kolumbanskirche
09.30 Eucharistiefeier in der Pauluskapelle
7
30. Donnerstag
Kollekte für Solitaritätsnetz Ostschweiz
Pfr. J. Wirt
09.00 Eucharistiefeier
Roland Eigenmann
anschliessend Chilekafi, Gelegenheit zur
Diskussion Urnenabstimmung Vereinigung
Kirchgemeinden.
Gottesdienstordnung
23. Donnerstag
8 in Goldach
ANLÄSSE
Spezielles in der Seelsorgeeinheit
Firmung ab 18: Informationsabende
Eucharistie – Höhepunkt und Quelle
christlichen Tuns
Wenn manche Christen zur Feier der Eucharistie (Hl. Messe)
nur schwer einen Zugang finden, so mag
das viele Gründe haben. Einer ist auch
die mangelnde Kenntnis über das was in
dem wichtigsten aller
Sakramente
gefeiert wird. Zurecht sagt
Papst Franziskus: „Die
Gläubigen sollten die
Schönheit der Eucharistie wiederentdecken und sie zum Mittelpunkt ihres Lebens machen, besonders in der sonntäglichen Messe und
in der Anbetung.“ (Angelus, 22.6.2014)
Die 20-teilige Impulsreihe zur Feier der Eucharistie soll ein
Beitrag sein, um die Schönheit dieser Feier (neu) zu entdecken. Auch die Mitfeier einzelner Eucharistiefeiern kann
ein Gewinn sein.
Start
Jeden Mittwoch ab 22. Oktober um 10.00 Uhr
mit der Eucharistiefeier in Goldach.
Roland Eigenmann, Pfarrer, Foto: Gianmarco Meyer
Allerheiligen / Allerseelen
Am Samstag, 1. November feiern wir am Morgen Allerheiligen. Im Festgottesdienst um 10.30 Uhr freuen wir uns mit
den vielen Menschen, die das Ziel ihres Lebens erreicht
haben, die bereits bei Gott leben dürfen. Der Kirchenchor
unterstreicht die Festlichkeit mit der Messe `zu Ehren des
heiligen Franz von Assisi` von J.B. Hilber für Chor und Orgel. Nach dem Gottesdienst dürfen wir uns, bei trockenem Wetter, auf ein Ständchen der Stadtmusik Rorschach
freuen.
Am Nachmittag ist traditionellerweise Allerseelen. In dieser
ökumenischen Feier um 14.00 Uhr denken wir an unsere Verstorbenen, beten wir für sie, dass auch sie das Ziel
ihres Lebens erreichen, dass auch sie zu Gott gefunden
haben. Mitglieder der Melodia wirken im Gottesdienst mit.
Anschliessend gehen wir gemeinsam auf den Friedhof zur
Gräbersegnung.
Obwohl der Tod unumgänglich ist, wird er in unserer Kultur
gerne verdrängt. Für mich sind Allerseelen und Allerheiligen darum sehr wichtige Tage, Tage an denen wir unsere
Toten nicht unbedingt nur beweinen, nein, uns auch mit
ihnen freuen. Tage, an denen wir für immer noch geliebte
Menschen beten, aber auch an längst vergessene Verstorbene denken. Tage, an denen wir den Tod und somit auch
das ewige Leben nahe an uns herankommen lassen.
Verena Keel
Für Firmkandidatinnen und Firmkandidaten
Goldach
Dienstag, 28. Oktober, 19.30 Uhr im
Pfarreiheim
Dienstag, 28. Oktober, 19.30 Uhr im
Rorschach
Kolumbanszentrum
Untereggen
Mittwoch, 29. Oktober, 19.30 Uhr in der
Dorfstube, Untereggen
Weitere Auskünfte erhalten Sie für Goldach und Untereggen bei Rainer Böhm und für Rorschach bei Reto Dubler.
Weitere Informationen zur Firmung ab 18 und die Daten
des Firmweges finden Sie unter www.my-next-level.ch.
Familien – Erlebnis – Nachmittag
Wann
Samstag, 25. Oktober, 14.00 ca. – 18.30 Uhr
im Zentrum St. Kolumban Rorschach
Thema
Freude macht frei
Anmeldung bis 20. Oktober an Cornelia Callegari, Tel.
071 844 40 61 oder callegari@kolumban.ch
(weiter Informationen siehe Seite 2)
... freue Dich, s‘Christkind kommt bald
Wie bitte? Jetzt schon? Ja, Sie haben
richtig gelesen, uns Mesmer beschäftigt
die Weihnachtszeit bereits jetzt. Wir suchen nämlich, wie jedes Jahr um diese
Zeit, den Christbaum für unsere Kirche.
Steht bei Ihnen eine Tanne, welche eigentlich viel zu gross ist oder sich am
falschen Ort befindet, aber eben doch
zu schade ist zum Fällen? Wäre es nicht
schön, wenn diese als Christbaum in
der Kirche vielen Menschen eine Freude
machen dürfte? Auch grosse, schöne
Tannenäste sind immer willkommen.
Bitte nehmen Sie möglichst bald Kontakt auf mit Drago Zoric, Tel. 076 572
85 24.
Text: Verena Keel; Foto: Claudio Vuono
Oase – Begegnung von Menschen mit
und ohne Lebenseinschränkung
Am Mittwoch, 8. Oktober findet um 19.00 Uhr der Schwyzerörgeli-Abend (ohne Essen) im Pfarreiheim Goldach
statt. Für eine tolle und unterhaltsame Stimmung sorgen
wie immer Musiker vom Schwyzerörgeli-Verein.
Bei Fragen oder Anmeldungen für den Fahrdienst wenden
Sie sich bitte an Ruth Laub, Telefon 071 841 79 67.
Der Vorstand
in Goldach
Jugend-Event-Team (JET)
Inatura – Ausflug am Samstag 18. Oktober
Wir bieten Euch bei diesem Ausflug einen imposanten und
hoffentlich auch spassigen Einblick in die Welt der Technik,
in die Welt der Natur und in die Welt des Menschen.
Wir beginnen unseren Ausflug in Goldach. Von dort werden wir zusammen zur Inatura in Dornbirn fahren. Im Museum selbst werden wir Zeit nach Lust und Laune haben.
– Am Samstag, 18. Oktober um 10.15 Uhr
Infos
Besammlung beim Bahnhof Goldach
–Ankunft Bahnhof Goldach 16.36 Uhr oder
17.36 Uhr (je nach Lust und Laune und Wetter)
–Kosten: Fr. 10.00 pro Teilnehmer (wird zu
Beginn des Ausfluges eingezogen – bei
mehreren Kindern reduziert sich der Preis)
–Darin inbegriffen: Fahrtkosten, Eintritt und
ein Glacé
Mitnehmen –Getränke und Imbiss für den Mittag
Leitung
–Manuel Gygax, Urs Vescoli, Raphael Truni ger und Prisca Fol
Eingeladen sind alle Jugendlichen (egal welcher Konfession) ab der 5. Klasse. Bist Du auch dabei? Wir freuen uns
auf Deine Anmeldung bis spätestens 10. Oktober 2014.
Anmeldeformulare können bezogen werden bei Rainer
Böhm, Kath. Pfarramt, Untereggerstrasse 4, Goldach, Tel.
071 844 70 63 oder rainer.boehm@kath-goldach.ch.
Frauengemeinschaft
Strickplausch im Pfarreiheim
Der nächste Strickplausch ist am Montag, 6. Oktober um
14.00 Uhr im Pfarreiheim. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Susi Zingg, Tel. 071 845 58 04 oder susi.zingg@fggoldach.ch.
Gesund durch den Winter
Die Frauengemeinde Goldach organisiert zusammen mit
der Drogerie Amhof einen Vortrag „Gesund durch den
Winter“.
Bei Raphael Amhof, dipl. Drogist HF und kant. appr. Naturheilpraktiker, erfahren wir, wie wir fit und gesund durch
den bevorstehenden Winter kommen. Vielleicht haben Sie
sich auch schon gefragt, wie stärke ich mein Immunsystem, damit ich mich weniger oft erkälte, oder gibt es kein
Hausmittel gegen meine kalten Füsse oder die trockene
Haut im Winter?
Dann kommen Sie am 29. Oktober um 19.15 Uhr mit uns
in die Drogerie Amhof. Der Vortrag kostet Fr. 10.– inkl.
Getränke. Anmeldung unter www.fg-goldach.ch oder bei
Sandra Zollikofer, Tel. 071 450 01 79.
Jass- und Spielnachmittag
Am Donnerstag, 30. Oktober findet um 14.00 Uhr in der
evangelischen Gemeindestube der nächste Jass- und
Spielnachmittag statt. Auskunft erteilt Susi Zingg, Tel. 071
845 58 04 oder susi.zingg@fg-goldach.ch.
KAB
Wir feiern runde Geburtstage. Am Dienstag, 21. Oktober
um 19.00 Uhr sind alle Vereinsmitglieder, ganz besonders
die „Geburtstags-Kinder“, ins Pfarreiheim eingeladen. Alles
Nähere entnehmt Ihr aus der persönlichen Einladung.
Der Vorstand
Fünfländerblick – Wallfahrt
Heimatliche Alphornklänge der Green Hörner begrüssten
die Ankommenden aus den drei Pfarreien auf dem sonnendurchfluteten Rossbüchel.
Leitgedanke des Gottesdienstes war der heilige Franz von
Assisi – hat er mir heute noch etwas zu sagen? Durchaus! Möge es auch uns gelingen mit Gottvertrauen, Einfühlsamkeit und Barmherzigkeit die Menschenherzen zu
erreichen und gemeinsam aktiv die Kirche zu gestalten.
Tragen wir Sorge zu uns selbst und zur Schöpfung und
geben wir die Liebe weiter.
9
10 in Goldach
Beschenkt durch Gottes Brot und Segen, stärkten sich alle
fröhlich bei Wurst …
„Vergelt`s Gott“ allen Mitfeiernden und Mitwirkenden!
Text: Monika Lehner; Fotos: Vanessa Güttinger
Kirchenfest 2014
Wie schnell doch die Zeit läuft. Gerade noch zerbrachen
sich die vielen Mitwirkenden die Köpfe über Inhalt der Predigt, Blumenschmuck, Apéro und Musik und schon ist es
wieder Vergangenheit. Schöne Vergangenheit, hoffentlich
auch für Sie!
Zum Glück hat alles wunderbar geklappt, die Predigt war
spannend, die Musik wunderschön, die Kirche mit vielen
Ministranten, Weihrauch und speziellen Blumen sehr festlich und der anschliessende Apéro im Freien genial.
Text: Verena Keel; Fotos: Vanessa Güttinger
Vom Tisch zum Altar
...So hiess das Thema der zweiten geleiteten Kirchenführung. Anlässlich der europäischen Tage des Denkmals öffneten wir unsere Kirche allen Interessierten. Kirchenraum
neu erleben lassen, war das erklärte Ziel des Anlasses.
Zudem den Blick schärfen für die Schönheit und den Wert
unserer Kirche, im historischen, wie auch im emotionalreligiösen Sinn.
Das Thema „zu Tisch“ passte sehr gut in die Kirche. Ist
doch unsere Mahlfeier, die Eucharistie, das Zentrum unseres Glaubens. Den Wurzeln dieses Mahls wurde eindrücklich nachgespürt. Einiges gibt es dazu zu sehen in unserer
in Goldach
11
Stiftmessen (Jahrzeitgedächtnisse)
Samstag 04. Oktober
–E
mma und Stephan Buob-Hutter, Wuhrstrasse
–X
aver Gschwend-Keller, Grauen, Untereggen
– Otto Bernet, Neumühlestr. 13 a
Samstag, 11. Oktober
– Elisa Koeb, Wiesenstrasse 14, Rorschacherberg
–M
argrith Frommenwiler, Othmarstrasse
– Walter Rinderer, Promenadenstrasse
– Ines Hänni-Gianfranceschi, Sonnenhaldenstrasse
–F
rieda Högger-Geisseler, Ulrich-Rösch-Strasse
Kirche. Erwähnen möchte ich hier das Deckengemälde
im Chor, welches die Emmaus-Jünger mit Jesus beim
Brotbrechen darstellt oder die beiden Fenster der heiligen
Elisabeth und der heiligen Verena. Beide Frauen nährten
die Armen mit Brot und Wein und pflegten diese mit ihren
guten Werken. Von Interesse waren auch eine Auswahl
historischer Kelche, welche ausgestellt waren. Der älteste
aus dem Jahr 1532, der jüngste kürzlich als Geschenk aus
Ndanda zu uns gekommen. Die Gespräche beim Probieren der vor Ort gemachten Mazzen (Ungesäuertes BrotBestandteil des Sedermahls) und dem dazugehörigen Becher Wein waren interessant und angeregt. Für mich, die
ich ganz am Schluss zu der Vorbereitungsgruppe gestossen bin und sozusagen die Früchte der Arbeit von Albert
Frey und Richard Schmidt ernten durfte, war es spannend,
wieder einmal einen Teil „meiner“ Kirche so aus anderen
Blickwinkeln betrachten zu dürfen.
Text: Verena Keel; Fotos: Albert Frey
PFARREICHRONIK
Das Sakramtent der Taufe haben empfangen:
– Dilara Giulia Göl
– Derya Letizia Göl
– Carla Bischof
– Ella Bischof
– Gabriel Thomas Hurni
– Leoni Burri
Das Sakrament der Ehe haben empfangen:
– Marco Mannino und Sarah Derungs, Goldach
Wir haben zur letzten Ruhestätte geleitet:
– Agatha Pfranger-Flad (1928), Quellenstr. 3
– Bruno Göldi (1932), Im Moos 4
– Katharina Holenstein-Kälin (1925), Klosterstr. 7
Erste Jahresgedächtnisse
Samstag 11. Oktober
– Agnes Gerosa-Rechsteiner
– Marina Cerdeira-Vijande
Samstag 18. Oktober
– Therese Boss-Lützelschwab, Goldermühlestrasse
– Josef Fässler, Thannstrasse
Samstag 25. Oktober
– Maria Bürke, Klosterstrasse
– Luigi und Marianne Simion, Goldach
– Klara und Hedwig Raschle, Untereggerstrasse
– Josef Anton Schmitter-Parborell, Rietbergstrasse
– Josef Strässle-Schmid, Staudenäckerstrasse
– Georg und Klara Blumer-Kappeler, Breitenweg
– Helen Locher, Klosterstrasse
– Karel Wehrle, Unionstrasse
– Amalia Kronenberg-Scherzinger, Klosterstrasse
ADRESSEN www.kath-goldach.ch
Pfarramt
Sekretariat, Untereggerstrasse 4
n Buob-Eilinger Judith
Tel. 071 844 70 60, Fax 071 844 70 69
pfarreisekretariat@kath-goldach.ch
Öffnungszeiten
n Montag 09.00-11.00 und 14.00 - 16.00
n Dienstag bis Donnerstag 09.00 - 11.00
Seelsorgende, Untereggerstrasse 4
n Schmidt Richard, Pfarreibeauftragter
Telefon 071 844 70 62, richard.schmidt@kath-goldach.ch
n Eigenmann Roland, Pfarrer
Telefon 071 841 22 83, eigenmann@kolumban.ch
n von der Linden Thomas, Diakon
Telefon 071 844 70 64, thomas.vdlinden@kath-goldach.ch
Natel 078 719 81 12
n Böhm Rainer, Pastoralassistent
Telefon 071 844 70 63, rainer.boehm@kath-goldach.ch
Natel 076 436 84 50
n Küng Charlotte, Pastoralassistentin
Telefon 071 844 70 61, charlotte.kueng@kath-goldach.ch
n Vescoli Urs, Praktikant RPI
Telefon 071 844 70 67, urs.vescoli@kath-goldach.ch
Mesmer
n Zoric Drago
Natel 076 572 85 24
Pfarreiheim, Schmiedgasse 4
n Zillig Josef und Margrit, pfarreiheim@kath-goldach.ch
Natel 078 802 38 83
12 in Untereggen
ANLÄSSE
Eindrücke vom Schweizerischen
Ministranten-Fest in St. Gallen
Stiftmessen (Jahrzeitgedächtnisse)
Sonntag, 5. Oktober
– Karolina Riedener u. Josef Riedener-Philippe, Unterbach
– Robert und Josefina Dörig-Untersander, Vorderhof
– Agatha Zinsli-Zischg, Vorderhof
Unter den rund 8000 Minis aus der Deutschschweiz befand sich auch die Ministranten-Gruppe aus Untereggen.
Haupteindrücke waren: Gottesdienst mit dem Jugendbischof, Kurzkonzert mit eliane (Siegerin in „Das grösste
Schweizer Talent“) und die rund 111 Ateliers, die einem
riesigen Spielfeld von Spiel ohne Grenzen glich; nicht zuletzt das Wettrennen der Wildsauen in der OLMA-Arena.
Wieland Frei und Helen Widmer
Sonntag, 12. Oktober
– Felix Schneider, Vogtlüt
– Heiri Schneider, Vogtlüt
Sonntag, 19. Oktober
– Berthe Moser-Florio, Mittlerhof
– Paul Hättenschwiler-Windlin, Mittlerhof
Sonntag, 26. Oktober
– Rösli Sieber-Bürer, Seeblickstrasse
– Ida Riedener-Kengelbacher, Mittlerhof
– Sepp Lanter-Lehner, Zielgasse
ADRESSEN www.untereggen.ch
Pfarramt
Telefon 071 860 04 14, Fax 071 860 04 15
kath.ue@bluewin.ch
Seelsorgende
n Frei Wieland, Pfarreibeauftragter
Telefon 071 860 04 14, Privat 071 866 33 13
n Eigenmann Roland, Pfarrer
Telefon 071 841 22 83, eigenmann@kolumban.ch
Mesmerin
n W idmer Helen
Telefon 071 866 21 43, frahewi@gmail.com
PERFO RMAN CE
neutral
Drucksache
No. 01-14-118054 – www.myclimate.org
© myclimate – The Climate Protection Partnership
Redaktion
Claudia Eigenmann, Rorschach
Richard Schmidt, Goldach
Judith Buob, Goldach
Wieland Frei, Untereggen
Druck
Schmid-Fehr AG, 9403 Goldach
6’464 Exemplare
Erscheinungsweise jeden Monat.
Redaktionsschluss für nächste Ausgaben:
Nr. 11 (01.11. – 30.11.14): Donnerstag, 25. Sept.
Nr. 12 (01.12. – 31.12.14): Montag, 10. November
Nr. 01 (01.01. – 31.01.15): Mittwoch, 3. Dezember
Namentlich gezeichnete Artikel entsprechen nicht
zwingend der Redak­tionsmeinung.
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
42
Dateigröße
1 326 KB
Tags
1/--Seiten
melden