close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Ach, was sind doch Orden schön Bremsen los - Deutsches Ärzteblatt

EinbettenHerunterladen
S C H L U S S P U N K T
F
rüher, so vor vier oder fünf
Jahren, war ich mal ein
richtiger Fan von SGL
Carbon, dem weltweit führenden Hersteller von Produkten aus Carbon, Graphit
und Verbundwerkstoffen. Das
Blatt hatte sich dann gewendet, als ich feststellte, dass
SGL-Boss Robert J. Koehler
auf Analystenkonferenzen den
Mund immer ziemlich voll
nahm und die wildesten Prognosen abgab, die halt den
Fehler hatten, der Realität
nicht standzuhalten. Ob der
Mann einfach nur gelogen hatte oder es wirklich nicht besser
wusste, kann ich nicht so recht
einschätzen, aber auch die Finanzmärkte straften die Aktie
böse ab. Zu Recht, die Fakten
standen klar gegen SGL.
Auch heute noch fasst kaum
jemand den Titel an, eben auch
wegen der schlechten Presse.
Zugegeben, es mag vielleicht
mutig sein, die Aktie jetzt doch
wieder ins Blickfeld zu rücken,
Börsebius
zu SGL Carbon
Bremsen los
aber wenn mich mein Eindruck
nicht täuscht, kann es sich
nunmehr durchaus lohnen,
den Graphithersteller (WKN
723530) ins Depot zu nehmen.
Es gibt eine Reihe positiver
Nachrichten, die dem Kurs der
Aktie Auftrieb geben sollten.
SGL Carbon hat etwa mit Audi
einen Kooperationsvertrag auf
dem Gebiet der „Carbon-Keramik-Bremsscheiben (CKB)
abgeschlossen. Geplant ist die
gemeinsame Forschung mit
Zielrichtung Großserienfertigung, eventuell würde dafür
dann ein Gemeinschaftsunternehmen gegründet. Hier winken also ziemlich gute Umsatzpotenziale.
Ebenso erfreulich ist die Tatsache, dass ein EU-Gericht
soeben die vom Europäischen
Gerichtshof verhängte KartellGeldbuße wegen unerlaubter
Preisabsprachen deutlich reduzierte.Der EuGH reduzierte die
Ursprungssumme um ein gutes
Drittel auf 18,45 Millionen Euro. Immer noch eine Stange
Geld, aber die Finanzmärkte
Leserservice:
Börsebius-Telefonberatung
„rund ums Geld“
Wie an jedem ersten Samstag des
Monats können Sie auch am 2. Juli
2005 in der Zeit von 9 bis 13 Uhr
Börsebius (Diplom-Ökonom Reinhold Rombach) anrufen. Wenn Sie
also in Finanzdingen der Schuh
drückt, wählen Sie bitte die Telefonnummer 02 21/98 54 80-17.
Die kostenlose Telefonberatung
ist ein spezieller Service des Deutschen Ärzteblattes für seine Leser.
haben auf dieses Urteil bislang
noch nicht richtig reagiert.
Alles in allem können freilich ein paar gute Nachrichten
nicht ausreichen, ein Unternehmen als kaufwürdig einzustufen, allenfalls kann dadurch der Aktienkurs angestoßen werden. Aber bei SGL
Carbon scheint sich ein genereller Wandel in der Unternehmenskultur abzuzeichnen.
Nicht mehr blenden, mit Prognosen vorsichtig umgehen,
lieber gute Zahlen vorweisen ist offenbar das Merkmal
der „neuen“ Unternehmenspolitik.
Die Eigenkapitalquote erreicht wieder gut 25 Prozent,
und die Nettoschulden sollen
in diesem Jahr noch unter 300
Millionen Euro fallen. Wenn
ich sehe, dass die Fakten neuerdings in der Tat besser als
die Prognosen sind, kann das
Resultat nur lauten: Ich kaufe
die Aktie. Bremsen los für
freie Fahrt.
✮
Post Scriptum
Ach, was sind doch Orden schön
bringt sie voll ins Amt sich ein,
dient der Sache ganz allein.
Wenn „frau“ dann einstens hoch geehrt,
fast sie sich dagegen wehrt,
denn es liegt uns Frauen nicht,
kommt man in das Rampenlicht
für das, was man von Herzen tut.
Sozial zu sein liegt Frauen gut!
Für die vielen Unbekannten,
die keinem „oben“ je genannten –
all diese Frauen seh’ ich an,
nehm’ gern für sie den Orden an.
Die Generalsekretärin des Weltärztinnenbundes, Dr. med. Waltraud
Diekhaus, nahm am 8. April das Bundesverdienstkreuz 1. Klasse aus der
Hand der nordrhein-westfälischen
Gesundheitsministerin Birgit Fischer
entgegen. Als ihr in einer überwiegend aus Männern bestehenden
Runde später zu dieser Auszeichnung gratuliert wurde, reimte sie:
A ch, was sind doch Orden schön.
Ich kann die Männer da verstehn:
Ein schöner Orden, groß und schwer,
macht sich gut an dem Revers!
Gelder, Ansehn, hohe Spesen
sind noch nicht genug gewesen,
denn auch Ehre liebt „man“ sehr –
siehe oben – am Revers.
Frauen sind da nicht so schlau:
Sieht man einmal hin genau,
heißt Ehrenamt für sie kein Geld!
Wenn sie sich einer Sache stellt,
[72]
⏐ Jg. 102⏐
⏐ Heft 25⏐
⏐ 24. Juni 2005
Deutsches Ärzteblatt⏐
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
2
Dateigröße
40 KB
Tags
1/--Seiten
melden