close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

In unseren Generika ist was für die Forschung drin! Und jetzt auch

EinbettenHerunterladen
IHRE EMAIL I
ST M
EHRWERT
Da ist mehr für
unsere
Umwelt
drin!
In unseren
Generika
@
NNEEUU! !
ist was für die Forschung drin!
Da ist was für die Originale von morgen drin!
Ein namhafter Umsatzanteil aus dem Generika-Geschäft
Unterstützen Sie Pfizer mit Ihrer Email-Adresse beim
wird wieder in die Forschung für neue Therapien investiert.
Schutz des Regenwaldes!
DaaufistPrint-Mailings
die Erfahrung
starker
Marken
drin!
Entscheiden Sie sich jetzt und verzichten Sie in Zukunft
von Pfizer
Established.
Erfahren
Sie mehr
®
®
über unsere Produkte per E-Mail. Dafür
sich Pfizer bei
Ihnen mit einer
Spende zur Erhaltung
Regenwaldes.
Diebedankt
ganze Erfahrung
erfolgreicher
Medikamente
wie Sortisdes
, Viagra
®
Nähere Informationen zuoder
dieser
Aktion erhalten
Sieinunter
zer.at/baumspende
steckt
denwww.pfi
Generika
von Pfizer.
Parkemed
Da ist der hohe Qualitäts-Standard von Pfizer drin!
Das Qualitäts- und Sicherheitsniveau von Pfizer-Generika
entspricht dem unserer bewährten Originale.
Mehr Infos zu Lafene unter:
Da ist der Service eines führenden Pharma-Unternehmens drin!
www.pfizergenerika.at
Jenen Service, den Sie von Pfizer-Originalen gewohnt sind,
können Sie auch von Pfizer-Generika erwarten.
Da kann Ihr ganzes Vertrauen in Pfizer drin sein!
Wer schon bisher Pfizer-Medikamenten vertraut hat,
kann auch auf Pfizer-Generika vertrauen.
1) Fachinformation Lafene transdermales Pflaster Stand 04/2010
2) Data on File, Studie LAV-451
3) Fachinformation Fentanyl Hexal transdermales Matrixpflaster Stand: April 2010; Fachinformation Fentanyl Sandoz transdermales Matrixpflaster Stand:
1) Fachinformation Lafene transdermales Pflaster Stand 04/2010
Aprilon2010;
Fachinformation
Fentanyl 1A transdermales Matrixpflaster Stand: April 2010
2) Data
File, Studie
LAV-451
®
4) Fachinformation
Fachinformation
Durogesic
DepotMatrixpfl
Pflaster
September
2007 Fentanyl Sandoz transdermales Matrixpflaster Stand: April 2010; Fachinformation Fentanyl 1A transdermales
3)
Fentanyl
Hexal transdermales
asterStand:
Stand: April
2010; Fachinformation
Matrixpflaster Stand: April 2010
4) Fachinformation Durogesic® Depot Pflaster Stand: September 2007
Fachkurzinformation Lafene 25 Mikrogramm/h / 50 Mikrogramm/h / 75 Mikrogramm/h / 100 Mikrogramm/h transdermales Pflaster Qualitative
und quantitative Zusammensetzung: 1 Lafene 25 Mikrogramm/h / 50 Mikrogramm/h / 75 Mikrogramm/h / 100 Mikrogramm/h transdermales Pflaster
Fachkurzinformation
Mikrogramm/h
Mikrogramm/h
/ 75 Mikrogramm/h
/ 100
Mikrogramm/h
astermit
Qualitative
und quantitative Zusammensetzung:
25
enthält 2,75 mgLafene
/ 5,5 25
mg
/ 8,25 mg/ /5011,0
mg Fentanyl
in einem Pfl
aster
von 10 / transdermales
20 /30 /40Pfl
cm²
einer Freisetzungsrate
von 25 / 50 /1 Lafene
75 / 100
MiMikrogramm/h / 50 Mikrogramm/h / 75 Mikrogramm/h / 100 Mikrogramm/h transdermales Pflaster enthält 2,75 mg / 5,5 mg / 8,25 mg / 11,0 mg Fentanyl in einem Pflaster von 10 / 20 /30 /40 cm² mit einer
krogramm Fentanyl
Liste Fentanyl
der sonstigen
Poly(ethylenterephthalat)folie
Fluorkohlenstoff-Freisetzungsbeschichtung.
Freisetzungsrate
von 25 / 50 pro
/ 75 /Stunde.
100 Mikrogramm
pro Stunde.Bestandteile:
Liste der sonstigenSchutzfolie:
Bestandteile: Schutzfolie:
Poly(ethylenterephthalat)folie mitmit
Fluorkohlenstoff-Freisetzungsbeschichtung.
Trägerfolie:
Trägerfolie: Poly(ethylenterephthalat)/Ethylenvinylacetat-Copolymerfi
lm. Wirkstoffhaltige
Klebeschicht:
Silikonklebstoff
(Dimeticon, Silikatharz),
DimetiPoly(ethylenterephthalat)/Ethylenvinylacetat-Copolymerfi
lm. Wirkstoffhaltige Klebeschicht: Silikonklebstoff
(Dimeticon, Silikatharz),
Dimeticon. Kontrollmembran:
Ethylenvinylacetat-Copolymerfi
lm. Hautklebeschicht:
Silikonklebstoff (Dimeticon,
Silikatharz), Dimeticon. Abziehbare Schutzfolie:
Poly(ethylenterephthalat)folie
mit Fluorkohlenstoff-Freisetzungsbeschichtung.
Drucktinte:
Rote Tinte.Abziehbare
Anwendungsgebiete:
con. Kontrollmembran:
Ethylenvinylacetat-Copolymerfi
lm. Hautklebeschicht:
Silikonklebstoff
(Dimeticon, Silikatharz),
Dimeticon.
Schutzfolie:
Schwere chronische Schmerzen, die nur mit Opioid-Analgetika ausreichend behandelt werden können. Gegenanzeigen: Überempfindlichkeit gegen den Wirkstoff oder einen der sonstigen Bestandteile. Akute
Poly(ethylenterephthalat)folie
mit
Fluorkohlenstoff-Freisetzungsbeschichtung.
Drucktinte:
Rote
Tinte.
Anwendungsgebiete:
Schwere
chronische
Schmerzen,
oder postoperative Schmerzen, da eine Dosistitration bei kurzzeitiger Anwendung nicht möglich ist. Schwere Beeinträchtigung des zentralen Nervensystems. Pharmakotherapeutische Gruppe: Opioide; Phenylpidie nur mit Opioid-Analgetika
ausreichend
behandelt
werden
können.
Gegenanzeigen:
Überempfi04/2010.
ndlichkeit
gegen den
Wirkstoff oder
der
sonstigen
peridin-Derivate,
ATC-Code: N02AB03. Inhaber
der Zulassung:
Pfizer Corporation
Austria
Ges.m.b.H.,
Wien. Stand der Information:
Verschreibungspfl
icht/Apothekenpfl
icht:einen
Suchtgift,
Abgabe
nur
auf Suchtgiftrezept,
ichtig. AngabenSchmerzen,
zu besonderen
und Vorsichtsmaßnahmen
die Anwendung,
Wechselwirkungen
mit anderen
Arzneimitteln und sonstigen
Bestandteile.
Akuteapothekenpfl
oder postoperative
daWarnhinweisen
eine Dosistitration
bei kurzzeitigerfürAnwendung
nicht
möglich ist. Schwere
Beeinträchtigung
des zentralen
Wechselwirkungen, Schwangerschaft und Stillzeit und Nebenwirkungen entnehmen Sie bitte der veröffentlichten Fachinformation.
Nervensystems. Pharmakotherapeutische Gruppe: Opioide; Phenylpiperidin- Derivate, ATC-Code: N02AB03. Inhaber der Zulassung: Pfi zer Corporation Austria
Ges.m.b.H., Wien. Stand der Information: 04/2010. Verschreibungspfl icht/Apothekenpfl icht: Suchtgift, Abgabe nur auf Suchtgiftrezept, apothekenpfl ichtig.
Angaben zu besonderen Warnhinweisen und Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung, Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln und sonstigen Wechselwirkungen, Schwangerschaft und Stillzeit und Nebenwirkungen entnehmen Sie bitte der veröffentlichten Fachinformation.
Pfizer Corporation Austria Gesellschaft m.b.H.
Established Products
FN 126844k HG Wien
Floridsdorfer Hauptstraße 1, A -1210 Wien
P12716LAF-004-11/1/22.11.2011
LAF-003-12/1/29.2.2012
Datum der Erstellung: 12/2011
unserenGenerika
Generika ist
ist
InInunseren
wasfür
fürdie
dieForschung
Forschung drin!
drin!
was
Und
jetzt
auchwas
wasfür
fürSchmerzpatienten.
Schmerzpatienten.
Und
jetzt
auch
DieLafene-Pfl
Lafene-Pflasterfamilie!
asterfamilie!
Die
Mehr Infos zu
Lafene unter:
at
www.pfizergenerika.
In Lafene ist die bewährte
In
Lafene
istdie
diebewährte
bewährte
In
Lafene
Wirkung
vonist
Fentanyl
drin! 1)1) 2)2)
Wirkung
von
Fentanyl
drin!1) 2)
In
ist
die
bewährte
In
Lafene
ist
die
bewährte
sind
Gründe
Wirkung
von
Fentanyl
drin!
In Lafene
Lafene
istviele
die
bewährte
1) 2)
Wirkung
von
Fentanyl
drin!
Invon
Lafene
ist diedrin!
bewährte
1) 1)
2)2)
Wirkung
von
Fentanyl
drin!
Wirkung
Fentanyl
für
Einstellungen
drin!
Wirkung von Fentanyl drin! 1) 2)
Trägerfolie
Wirkstoffhaltige Klebeschicht
Kontrollmembran
Depot-Pfldrin!
aster 1)
Da ist Wirkstoffkontrolle
Polymer-Matrix
Matrix-Pflaster
Wirkstoffhaltige
Klebeschicht
Kontrollmembran
(z.B. Hexal, Sandoz, 1A) 3)
(z.B. Lafene PfiTrägerfolie
zer) 1)Trägerfolie
(z.B. Durogesic )
Trägerfolie
Eine Kontrollmembran
sorgt
für
kontrollierte Wirkstoffabgabe.
Kontrollmembran
separate
Hautklebeschicht
Wirkstoffhaltige
Klebeschicht
® 4)
Wirkstoffhaltige
Klebeschicht
Trägerfolie
Wirkstoffhaltige
Klebeschicht
separate Hautklebeschicht
Schutzfolie
Kontrollmembran
Wirkstoffreservoir
inKontrollmembran
Wirkstoff
Wirkstoff
Trägerfolie
Wirkstoffhaltige
Klebeschicht
Kontrollmembran Schutzfolie
kristalliner Form in separate
inHautklebeschicht
Hautklebeschicht
in Hautklebeschicht
Kontrollmembran
separate
Hautklebeschicht
Wirkstoffhaltige
Klebeschicht
separate
Hautklebeschicht
eigener Wirkstoffschicht
Schutzfolie
separate Hautklebeschicht
Da
ist Wirkstoffkontrolle drin!1)1)
Schutzfolie
Schutzfolie
Kontrollmembran
Wirkstoffkonzentration
11,0 mg Eine Kontrollmembran
23,12 mg
mg drin! 1)
Da
ist
Schutzfolie
sorgt
fürWirkstoffkontrolle
kontrollierte 16,8
Wirkstoffabgabe.
in 100µg/h Dosis
separate
rate
Hautklebeschicht verhindert
den
direkten
Kontakt
Wirkstoffkristallen.
EineHautklebeschicht
Kontrollmembran
sorgt mit
für kontrollierte
Wirkstoffabgabe.
separate Kontrollmembran
JA
NEINDa ist Wirkstoffkontrolle
NEIN drin! 1)
Schutzfolie
Da
ist
Wirkstoffkontrolle
drin!1)1)
Da
ist
Wirkstoffkontrolle
Eine Kontrollmembran
für kontrollierte Wirkstoffabgabe.
separate Hautklebeschicht
JA
NEINsorgt
NEIN drin!
Da
ist
Wirkstoffkontrolle
drin! 1)
Eine
Kontrollmembran
sorgt
für
kontrollierte
Wirkstoffabgabe.
1)
Da
ist
eine
Schicht
mehr
drin!
Eine
Kontrollmembran
sorgt
für
kontrollierte
Wirkstoffabgabe.
Wirkstoff hat
Eine Kontrollmembran sorgt
für
kontrollierte
Wirkstoffabgabe.
Da ist eine
Schicht
mehr drin! 1)
Eine separate Hautklebeschicht
verhindert den
Kontakt
mit Wirkstoffkristallen.
NEIN
JA direkten
NEIN
direkten Hautkontakt Eine separate Hautklebeschicht
verhindert
den
direkten
Kontakt
mit
Wirkstoffkristallen.
Da42ist
Wirkstoffkontrolle
drin! 1)1)1)
2
ist eine Schicht42mehr
cmDa
cm2 drin! 1)
Wirkfläche
40 cm2
Da
ist eine
Schicht
mehr drin!1)
Eine
Kontrollmembran
sorgt
kontrollierte
Wirkstoffabgabe.
Eine separate
Hautklebeschicht
verhindert
denfür
Kontakt
mit
Wirkstoffkristallen.
2
2direkten
2
1)
Da
ist
eine
Schicht
mehr
drin!
Beladungsdichte
0,28
mg/cm
0,55
mg/cm
(+
49%)
0,4
mg/cm
(+ 43%)
Dünne
gut
haftende
Pfl
aster
für
optimalen
Tragekomfort.
Da
ist
eine
Schicht
mehr
drin!
Eine
separate
Hautklebeschicht
verhindert
den
direkten
Kontakt
mit
Wirkstoffkristallen.
Da ist Komfort für Patienten
drin! 1)
Eine separate
Hautklebeschicht
verhindert
den den
direkten
Kontakt
mit
Wirkstoffkristallen.
Eine separate
Hautklebeschicht
verhindert
direkten
Kontakt
Wirkstoffkristallen.
Verbleibende Restmenge
Da(69%)
istPflKomfort
fürmit
Patienten
drin! 1)
haftende
aster für optimalen
3,8 mg (35%) Dünne gut15,9
mg
9,6
mgTragekomfort.
(57%)
Fentanyl nach 72 Stunden
Dünne gut haftende Pflaster für optimalen Tragekomfort.
1)
Da mg
ist Komfort für Patienten
drin!
1) 1)
Sojabohnenöl
NEIN
23,12
NEINdrin!
Da
ist
eine
Schicht
mehr
2)
Da
ist
Komfort
für
Patienten
drin!
2)
DünneDa
gutisthaftende
Pflaster fürBioäquivalenz
optimalen Tragekomfort.
nachgewiesene
drin!
Da
ist
für
Patienten
drin!1)1)
Dünneden
gut direkten
haftende
PflKomfort
aster für
optimalen
Tragekomfort.
Eine separate Hautklebeschicht verhindert
Kontakt
mit
Wirkstoffkristallen.
2)
Da
ist
Komfort
für
Patienten
drin!
Da
ist
nachgewiesene
Bioäquivalenz
drin!
Eine
vergleichbare
Wirkstofffreisetzung
wie
bei
herkömmlicher
Depot-Technologie.
ergleichbare WirkstofffreisetzungDünne
wieDünne
bei
herkömmlicher
gut haftende PflasterDepot-Technologie.
für optimalen Tragekomfort.
gut
haftende
Pfl
aster
für
optimalen
Tragekomfort.
Eine vergleichbare
bei herkömmlicher
Depot-Technologie.
Da sind vier
bewährteWirkstofffreisetzung
Wirkstärken zu wie
günstigen
Konditionen
drin!2)1)
Da ist eine Schicht mehr drin!
Da ist Komfort für Patienten drin!
Da ist nachgewiesene Bioäquivalenz drin!
Plasmakonzentration
Plasmakonzentration
Plasmakonzentration
Plasmakonzentration
(pg/mL)
Plasmakonzentration
(pg/mL)
(pg/mL) (pg/mL)
(pg/mL)
Plasmakonzentration (pg/mL)
2500
3000
PFI-GEN_lafene folder_A4_9.indd 2
PFI-GEN_lafene folder_A4_9.indd 2
PFI-GEN_lafene folder_A4_9.indd 2
PFI-GEN_lafene folder_A4_9.indd 2
Plasmakonzentration (pg/mL)
Plasmakonzentration (pg/mL)
PFI-GEN_lafene folder_A4_9.indd 2
2000
2000
1500
3000
2500
1500
3000
1000
2500
2000
1000
2500
500
2000
1500
500
2000
0
1500
1000 0
0
1500
1000
500 0
1000
500
0
500
®0 0
Beladungsdichte
0,28 mg/cm2
0,55 mg/cm2 (+ 49%)
0,4 mg/cm2 (+ 43%)
Pflastergröße:
10 cm2
Pflastergröße:
20 cm2
Pfl
Pflastergröße:
astergröße:
30
30cm
cm2 2
Pfl
Pflastergröße:
astergröße:
40
40 cm
cm22
1)
Verbleibende Restmenge
Da
sind
vier
bewährte
Wirkstärken
zu
günstigen
Konditionen
drin!
3,8
mg
(35%)
15,9 mgzu
(69%)
9,6 mg (57%)drin!
Da
sind
vier
bewährte
Wirkstärken
zu
günstigen
Konditionen
drin! 1)
Da
sind
vier
bewährte
Wirkstärken
günstigen
Konditionen
Fetanyl-Gehalt:
2,75
mg/Pfl
aster
Fetanyl-Gehalt:
5,50
mg/Pfl
aster
Fetanyl-Gehalt:
Fetanyl-Gehalt:
8,25
8,25
mg/Pfl
mg/Pfl
aster
aster
Fentanyl nach 72 Stunden
Fetanyl-Gehalt:
Fetanyl-Gehalt:
11,00
11,00
mg/Pfl
mg/Pfl
aster
aster
25,
50,
75
und
100
μg/h
für
eine
maßgeschneiderteSchmerztherapie.
Schmerztherapie.
100
µg/h
eine
maßgeschneiderte
Schmerztherapie.
25, 25,
50,50,
75 75
undund
100
µg/h
fürfür
eine
maßgeschneiderte
Verbleibende Restmenge
Sojabohnenöl
NEIN
23,12 mgRestmenge
NEIN
Verbleibende Restmenge
Verbleibende
VerbleibendeRestmenge
RestmengeVerbleibende
Verbleibende
Restmenge
Fentanyl nach 72h:
1 mg
(35%)Fentanyl
Fentanyl nach
72h:
1,972h:
mg (35%)Fentanyl
Fentanylnach
nach
72h:
2,9mg
mg
(35%)
(35%)
Fentanyl2,9
nach
nach
72h:
72h:
5 Pflaster/Pkg.
5 Pflaster/Pkg.
0
500
2000
0
Lafene (n=30)
Durogesic® (n=30)
Lafene (n=30)
Durogesic® (n=30)
0
55 Pfl
Pflaster/Pkg.
aster/Pkg.
25, 50, 75 und 100 µg/h für eine maßgeschneiderte Schmerztherapie.
Nicht
Nichtzur
zurseparaten
separatenAbgabe
Abgabebestimmt!
bestimmt!
0
20
Fetanyl-Dosis:
25 μg/h
50 μg/h
75 μg/h
100 μg/h
Pflastergröße: 10 cm2
20 cm2
30 cm2
40 cm2
Hier sind wichtigeHier
Fakten
sindzu
wichtige
Fakten
zu
Hier
sind
sindrz_PFI-GEN_lafene_minileporello_95x32_neu.indd
wichtige
wichtige
Faktenzu
zu
rz_PFI-GEN_lafene_minileporello_95x32_neu.indd
Fetanyl-Gehalt*: 2,75 mgHier
5,50
mg Fakten
8,25 mg 22
Lafene 50 μg/h Lafene
für Sie drin.
75 μg/hLafene
für Sie drin.
Lafene
100
100μg/h
μg/hfür
fürSie
Siedrin.
drin.
60
80
100
120
40
Zeit
60(h)
80
100
120
Lafene
20 (n=30)
40
®
(n=30)
Durogesic
60
80
Zeit (h)
Zeit (h)
60
80
120
Fetanyl-Gehalt:
60
80
100
120
Zeit (h)
60
80
100
120
40
20 Lafene (n=30)
40
40
0
55Pfl
Pflaster/Pkg.
aster/Pkg.
3,8
3,8 mg
mg (35%)
(35%)
Da sind vier bewährte Wirkstärken zu günstigen Konditionen drin! 1)
Verbleibende Restmenge
Fentanyl nach 72h: 1 mg (35%)
1,9 mg (35%)
Fetanyl-Dosis:
50 μg/h Fetanyl-Dosis:
Fetanyl-Dosis:
75 μg/h
Fetanyl-Dosis:
Packungsinhalt:
5 Pflaster
5 Pflaster
Pflastergröße:
20 cm2
Pflastergröße:
30 cm2
Pfl
Pflastergröße:
astergröße:
* pro Pflaster
20
1500 (n=30)
Lafene
Durogesic
(n=30)
1000
2500
®
Durogesic
(n=30)
Lafene (n=30)
Durogesic® (n=30)
20 Lafene (n=30)
40
Durogesic® (n=30)
20
Zeit (h)
40
Zeit (h)
60
Zeit (h)
1500
80
100
100
100
120
120
10.01.12
10.01.12 14:03
19.01.12
19.01.12 09:34
09:34
3,8 mg (35%)
5 Pflaster
11,00
11,00mg/Pfl
mg/Pflaster
aster
In Kürze auch
in
12
μg/h erhältlich!
Verbleibende Restmenge
Verbleibende Restmenge
Verbleibende
VerbleibendeRestmenge
Restmenge
Fentanyl nach 72h:
1,9 72h:
mg (35%)
14:03
Fentanyl nach
2,972h:
mg (35%)
Fentanyl
Fentanylnach
nach
72h:
10.01.12 14:03
Lafene (n=30)
Durogesic® (n=30)
2,9 mg (35%)
100
100μg/h
μg/h
5 Pflaster
40
40cm
cm2 2
11,00 mg
5,50 mg/PflFetanyl-Gehalt:
aster
Fetanyl-Gehalt:
8,25 mg/Pflaster
Fetanyl-Gehalt:
10.01.12 14:03
5 Pflaster/Pkg.
1000
500
1,9
1,9 mg
mg (35%)
(35%)
In
Lafene sind viele Gründe
aster/Pkg.
aster/Pkg.
In55PflPflLafene
viele
In Lafene
sind
vieleGründe
Gründe
fürsind
Einstellungen
drin!
für Einstellungendrin!
drin!
für Einstellungen
2500
2500
Eine vergleichbare Wirkstofffreisetzung
wie bei herkömmlicher Depot-Technologie.
20
5,50
5,50 mg/Pfl
mg/Pflaster
aster
3000
2500
Da ist nachgewiesene Bioäquivalenz drin! 2)
0
2,75
2,75mg/Pfl
mg/Pflaster
aster
Fetanyl-Gehalt:
Fetanyl-Gehalt:
Polymer-Matrix
Matrix-Pfl
Depot-Pfl
25 μg/h
Fetanyl-Dosis:
Fetanyl-Dosis:
50
50μg/h
μg/haster
Fetanyl-Dosis:
Fetanyl-Dosis:
75
75
μg/h
μg/h aster
Polymer-Matrix
Matrix-Pflaster
Depot-Pfl
aster
Polymer-Matrix
Matrix-Pfl
aster
Depot-Pfl
aster
1)
3)
® 4)
(z.B.
Hexal,
Sandoz,
1A)
(z.B.
Durogesic
)
(z.B.
Lafene
Pfi
zer)
2
22
3)
® 4)
Pflastergröße:
10 cm2zer) 1)
Pfl
Pflastergröße:
astergröße:
20cm
cm2Sandoz,
Pflastergröße:
astergröße:
30
30 cm
cm
(z.B.
Hexal,
(z.B.
Durogesic
(z.B.
®) 4)
(z.B. 20
Hexal,
Sandoz, 1A)
1A) 3)
(z.B.
Durogesic
)
(z.B. Lafene
Lafene Pfi
Pfizer) 1) Pfl
Polymer-Matrix
Matrix-Pflaster
Depot-Pflaster
Fetanyl-Gehalt:
2,75
mg/Pfl
aster
Fetanyl-Gehalt:
Fetanyl-Gehalt:
5,50
5,50
mg/Pfl
mg/Pfl
aster
aster
Fetanyl-Gehalt:
Fetanyl-Gehalt:
8,25
8,25
mg/Pfl
mg/Pfl
aster
aster
Pflasterdesign
Wirkstoffreservoir
in
Wirkstoff 3)
Wirkstoff® 4)
Pflasterdesign
Wirkstoffreservoir
in Hexal, Sandoz,
Wirkstoff
Wirkstoff )
(z.B.
1A)
(z.B. Durogesic
Pfizer) 1)
Pfl
asterdesign (z.B. Lafene
Wirkstoffreservoir
Wirkstoff
Wirkstoff
kristalliner
Form
in inin Verbleibende
in Hautklebeschicht
ininHautklebeschicht
Verbleibende Restmenge
Verbleibende
Verbleibende
Restmenge
Restmenge
Verbleibende
Restmenge
Restmenge
kristalliner
Form
in
Hautklebeschicht
Hautklebeschicht
kristalliner
Form
in
in
Hautklebeschicht
in
Hautklebeschicht
Wirkstoffschicht
Fentanyl nach 72h: eigener
1 mg
(35%) Fentanyl
Fentanyl
Fentanyl
nach
nach
72h:
72h:
1,9mg
mg
(35%)
(35%)
Fentanyl1,9
nach
nach
72h:
72h:
2,9
2,9 mg
mg (35%)
(35%)
eigener
Wirkstoffschicht
eigener
Wirkstoffschicht
PflasterdesignWirkstoffkonzentration
Wirkstoffreservoir
in
Wirkstoff
Wirkstoff
Wirkstoffkonzentration
5 Pflaster/Pkg.
55Pfl
Pflaster/Pkg.
aster/Pkg.
11,011,0
23,12
mg
16,8
5 Pfl
Pflaster/Pkg.
aster/Pkg.
Wirkstoffkonzentration
mg
23,12
mg
16,8mg
mg
inmgmg
in 5Hautklebeschicht
in Hautklebeschicht
in 100µg/h
DosisDosis kristalliner Form 11,0
23,12
mg
16,8
mg
in 100µg/h
100μg/h
in
Dosis
eigener
Wirkstoffschicht
separate
Kontrollmembran
JA JA
NEIN
NEIN
separate
Kontrollmembran
NEIN
NEIN
separate Kontrollmembran
JA
NEIN
NEIN
Wirkstoffkonzentration
separate
Hautklebeschicht
JA JA
NEIN
NEIN
separate
Hautklebeschicht
NEIN
NEIN
separate
Hautklebeschicht
JA
11,0 mg
23,12 mgNEIN
16,8NEIN
mg
in 100µg/h Dosis
Wirkstoff
hat
Wirkstoff
hat
Wirkstoff hat
NEIN
JA
NEIN
NEIN
JA
NEIN
NEIN
NEIN
direkten
Hautkontakt
direkten
Hautkontakt
separate Kontrollmembran
JA
NEIN JA
NEIN
direkten
Hautkontakt
2cm2
2 2
42
cm
42
cm222
Wirkfl
äche
40
2
2
42
cm
42
Wirkfl
äche
40
cm
42cm
cm
Wirkfläche
40 cm
separate Hautklebeschicht
JA
NEIN 42 cm
NEIN
2
2
2 2
22 (+ 43%)
Beladungsdichte
0,28
mg/cm
0,55
mg/cm
49%)
0,4
mg/cm
2
2 (+
Beladungsdichte
0,28
mg/cm
0,55
mg/cm
(+
49%)
0,4
mg/cm
Hier
sind
wichtige
Fakten
zu
Beladungsdichte
0,28
0,55
mg/cm
(+ 49%)
0,4zu
mg/cm2(+
(+43%)
43%)
Hier sind wichtige
Fakten
zu
Hier
Hier
sind
sindmg/cm
wichtige
wichtigeFakten
Fakten
zu
zuwichtige
Hier
Hier
sind
sind
wichtige
Fakten
Fakten
zu
Wirkstoff hat
Verbleibende
Restmenge
NEIN
JA
NEIN
Verbleibende
Restmenge
Verbleibende
LafeneHautkontakt
25 μg/h
für SieRestmenge
drin.
3,8
mg
(35%)
15,9
mg
(69%)
9,6
mg
(57%)
Lafene
50
μg/h
für
Sie
drin.
direkten
Lafene
Lafene
75
75
μg/h
μg/h
für
für
Sie
Sie
drin.
drin.
Lafene
Lafene
100
100
μg/h
μg/h
für
für
Sie
Sie
drin.
drin.
3,8
mg
(35%)
15,9
mg
(69%)
9,6
mg
(57%)
3,8 mg (35%)
15,9 mg (69%)
9,6 mg (57%)
Fentanyl
72
Fentanyl
nachnach
72 Stunden
Fentanyl
nach
72 Stunden
Stunden
2
2
42 cm
42 NEIN
cm
Wirkfläche Sojabohnenöl
40 cm2 NEIN
Sojabohnenöl
NEIN
23,12
mg
NEIN
23,12
mg
Sojabohnenöl
NEIN
mg
NEIN
Fetanyl-Dosis:
25 μg/h Fetanyl-Dosis:
Fetanyl-Dosis:
50 μg/h
Fetanyl-Dosis:
75
7523,12
μg/h
μg/h
Fetanyl-Dosis:
Fetanyl-Dosis:
100
100 μg/h
μg/h
2000
gut haftende
Pflbei
aster
für optimalen
Tragekomfort.
Eine vergleichbare Dünne
Wirkstofffreisetzung
wie
herkömmlicher
Depot-Technologie.
3000
0
Fetanyl-Gehalt:
Fetanyl-Gehalt:
In Lafene ist eine intelligente Pflastertechnologie drin!
3000
3000
20
20 cm
cm22
Hier sind wichtige
Fakten
zu
In
Lafene
ist eine Fakten
intelligente
Pflastertechnologie
drin! 1)1)
Hier
Hier
sind
sindwichtige
wichtige
Fakten
zu
zuwichtige
Hier
Hier
sind
sind
wichtige
Fakten
Fakten zu
zu
In
Lafene
ist
eine
intelligente
Pfl
astertechnologie
drin!
Lafene
ist eine
intelligente
Pflastertechnologie
drin! 1)
Lafene 25 μg/hLafene
fürInSie
drin.
Lafene
50
50μg/h
μg/h
für
für
Sie
Siedrin.
drin.
Lafene
Lafene
75
75 μg/h
μg/h
für
für Sie
Sie drin.
drin.
1)
Da
ist Komfort
für
Patienten
drin!
Da ist
nachgewiesene
Bioäquivalenz
drin!
3000
Eine vergleichbare
Wirkstofffreisetzung
wie bei herkömmlicher
Depot-Technologie.
500
10
10cm
cm
Pfl
Pflastergröße:
astergröße:
55Pfl
Pflaster/Pkg.
aster/Pkg.
Da ist nachgewiesene Bioäquivalenz drin! 2)
nachgewiesene
Bioäquivalenz
drin!
50, 75 undWirkstofffreisetzung
100 µg/hDa
fürist
eine
maßgeschneiderte
Schmerztherapie.
Eine25,
vergleichbare
wie
bei herkömmlicher
Depot-Technologie.
2)
Da ist nachgewiesene
Bioäquivalenz
drin!
Eine vergleichbare Wirkstofffreisetzung
wie bei herkömmlicher
Depot-Technologie.
1)2)
1000
Pfl
Pflastergröße:
astergröße:
Fetanyl-Dosis:
Trägerfolie
Trägerfolie
Wirkstoffhaltige
Klebeschicht
1500
50
50 μg/h
μg/h
22
Da ist optimierte Pflastertechnologie drin! 1)
Da ist optimierte Pflastertechnologie drin! 1)
1) 1)1)
Da ist optimierte
Pflastertechnologie
drin!
Daeine
ist optimierte
PflPfl
astertechnologie
drin!
In Lafene ist
intelligente
astertechnologie
drin!
2000
25
25μg/h
μg/h
Fetanyl-Dosis:
Fetanyl-Dosis:
Verbleibende
VerbleibendeRestmenge
RestmengeVerbleibende
Verbleibende Restmenge
Restmenge
Fentanyl
Fentanylnach
nach72h:
72h:
1mg
mg(35%)
(35%)
Fentanyl
Fentanyl1nach
nach
72h:
72h:
separate Hautklebeschicht
1)
Da ist
PflPfl
astertechnologie
Daoptimierte
ist optimierte
astertechnologiedrin!
drin! 1)
Da ist optimierte Pflastertechnologie drin! 1)
Schutzfolie
Pflasterdesign
Fetanyl-Dosis:
Fetanyl-Dosis:
5 Pflaster/Pkg.
PFI-GEN_lafene folder_A4_9.indd 3
PFI-GEN_lafene folder_A4_9.indd 3
10.01.12 14:03
PFI-GEN_lafene folder_A4_9.indd 3
55Pfl
Pflaster/Pkg.
aster/Pkg.
3,8
3,8mg
mg(35%)
(35%)
10.01.12 14:03
10.01.12 14:03
10.01.12 14:03
Document
Kategorie
Gesundheitswesen
Seitenansichten
4
Dateigröße
2 903 KB
Tags
1/--Seiten
melden