close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Der DC-Relax lädt ein zum 4. Gammer

EinbettenHerunterladen
19. Literatur Tage Lauf
3. bis 9. November 2014
Montag, 03.11.2014, 20 Uhr
Ursula Poznanski
Dienstag, 04.11.2014, 20 Uhr
Donnerstag, 06.11.2014, 20 Uhr
Mittwoch, 05.11.2014, 20 Uhr
Freitag, 07.11.2014, 20 Uhr
Angelika Klüssendorf
19. Literatur Tage Lauf
Wilhelm Genazino
Brigitte Kronauer
Das Hörbuch – Rufus Beck
V E R A N S TA LT U N G E N F Ü R K I N D E R :
Samstag, 08.11.2014, 20 Uhr
Mittwoch, 05.11.2014, 16 Uhr
Fabian Lenk, ab 9 Jahren
SCHULLESUNGEN:
Christof Stählin,
Samstag, 08.11.2014, 15 Uhr
Musik-Lesung mit Oliver Scherz, ab 5 Jahren
Sonntag, 09.11.2014, 11 Uhr
PODCAST MIT LESUNGEN UND
AU T O R E N - I N T E R V I E W S :
Martin Betz & Georg Spindler
Matinee mit Rupert Neudeck
www.literaturtage-lauf.de
t
Podcas
Im CJT-Gymnasium, in der OS-Realschule, Fachoberschule, Schönberger, Rudolfshofer, Heuchlinger Schule, Bertlein- und Kunigundenschule
und im Sonderpädagogischen Förderzentrum
lesen Mirijam Günter, Angelika Klüssendorf,
Fabian Lenk, Gudrun Mebs,
Ursula Poznanski und Oliver Scherz.
© Martin Vukovits
Ursula
Poznanski
3. November 2014
Montag Bertleinaula Eintritt 20 Uhr
Martin-Luther-Str. 2
VVK € 3,AK € 5,-
Intelligente, raffinierte Settings in Verbindung mit einem geschärften Blick auf
aktuelle Zustände sichern Ursula Poznanskis Psycho-Thrillern regelmäßig einen
Platz auf den Bestsellerlisten. Nach ersten Kinderbüchern legte die ehemalige
Medizinjournalistin 2010 einen regelrechten Senkrechtstart mit dem Erscheinen
ihres fesselnden genreübergreifenden Krimis „Erebos“ hin, der in über 30 Sprachen
übersetzt und von der „Zeit“ zum Sommerthriller des Jahres gekürt wurde. Es
folgten temporeiche All-Age-Romane: „Fünf“ (2012), „Saeculum“ (2013) und „Blinde
Vögel“ (2013). In ihrer „Verratenen“-Trilogie (2012-14) wagte sich die Wiener Autorin
auf das Gebiet der Science-Fiction-Visionen und entwarf gekonnt ein verstörendes
Zukunftsszenario.
Das Salzburger Ermittlerduo Beatrice Kaspary und Florin Wenninger ermittelt
erneut in einem kniffligen Fall. Erst gibt es zwei, dann noch mehr Tote. Die Opfer
sind vage über einen Lyrikkreis auf Facebook verbunden, wo sie Gedichte posteten.
Düstere Botschaften, in denen es um Angst und Tod geht….
Blinde Vögel
Rowohlt 2013
www.rowohlt.de
April
Kiepenheuer & Witsch 2014
www.kiwi-verlag.de
Mit „April“ ist ein weiteres gleichermaßen tragisches wie intensives Meisterwerk
gelungen. Nüchtern, lakonisch, reduziert aufs Wesentliche nimmt Angelika Klüssendorf die Fäden des „Mädchens“ auf. Entstanden ist ein erschütternder Adoleszenzroman – ein fein erfühltes psychologisches Porträt einer beschädigten, aber
unglaublich starken jungen Frau, die ihren Platz im Leben sucht. Zugleich gelingt
ein Sozial-Panorama des real existierendes Sozialismus und West-Berlins in den
1980er Jahren.
Moderation: Dirk Kruse (Bayerischer Rundfunk, Studio Franken)
©Alex Reuter
Angelika Klüssendorf ist die vielleicht ungewöhnlichste, unbestritten die aufwühlendeste literarische Stimme der Gegenwart. Die 1958 geborene Autorin siedelte
1985 von Leipzig in den Westen über, wo sie 1990 ihr Erzähldebüt „Sehnsüchte“
veröffentlichte, weiterhin die Theaterfarce „Frag mich nicht, schieß mich tot!“ (1995)
sowie die Erzählbände „Aus allen Himmeln“ (2004) und „Amateure“ (2009). Mit
„Mädchen“ wurde die Berlinerin auf Anhieb für den Deutschen Buchpreis nominiert. Der 2011 euphorisch begrüßte Roman schildert in stakkatoartigen Kurzsätzen
von magischer Sogwirkung Kindheit und Jugend unter prekärsten Umständen.
Angelika
Klüssendorf
4. November 2014
Dienstag
Bertleinaula Eintritt 20 Uhr
Martin-Luther-Str. 2
VVK € 3,AK € 5,-
K I N D E R V E R A N S TA LT U N G
© Loewe
2005 entwickelte der Journalist und Erfolgsautor die Reihe, die ihn zu einem der
beliebtesten Kinder- und Jugendbuchautoren überhaupt machen sollte – „Die
Zeitdetektive“. Eine Mixtur aus vorbildlich recherchierten historischen Sachinformationen und mindestens einem verzwickten Kriminalfall machen das Geheimrezept der über 30 Bände aus. Nicht weniger bekannt sind Fabian Lenks Serien „Die
Schatzjäger“, „Dino Terra“ sowie die Mitrate-Krimis „Samba Kicker“ und „Zac & Co“.
Fabian Lenk
5. November 2014
Mittwoch Stadtbücherei Lauf 16 Uhr
Turnstraße 11
Eintritt frei. Kostenlose Einlasskarten
sind an allen VVK-Stellen erhältlich.
Mit „Das Wunder von Bern“ hat der bekennende Fußballfan erneut einen packenden Zeitreise-Krimi geschaffen. Diesmal dreht sich alles ums runde Leder,
als die cleveren „Zeitdetektive“ Kim, Julian, Leon und die ägyptische Katze Kija im
geheimnisvollen Bibliothekszimmer „Tempus“ in die Vergangenheit reisen. Bern,
1954: Eigentlich stünde alles zum Besten mit den Vorbereitungen der deutschen
Nationelf auf das große WM-Finale gegen Ungarn. Wenn nicht jemand versuchen
würde, das Team unter Sepp Herberger mit drastischen Mitteln zu schwächen…
Trotzdem geschieht am Schluss das große Wunder!
Ein Muss für Fußballfans im Weltmeisterschaftsjahr 2014 Mädchen wie Jungs ab 9 Jahren!
Die Zeitdetektive.
Das Wunder von Bern
Ravensburger 2014
www.fabian-lenk.de
Bei Regen im Saal
Hanser 2014
www.hanser.de
Ein Mann steht im Zentrum des Geschehens: promovierter Philosoph, von Beruf
Redakteur, Barkeeper, Eigenbrötler. Aber er hat nicht nur mit sich zu tun, sondern
auch mit Sonja. Und Sonja hat ihre eigenen Vorstellungen und Ansprüche an das
Leben. Aber vielleicht gibt es so etwas wie ein Happy End im Abseits?
© Annette Pohnert
Mit seinem „gedehnten Blick“ ist Wilhelm Genazino ein Meister der minutiösen Beobachtung. Bei aller Skurrilität, Komik und philosophischen Distanz angesichts der
Misere des modernen Menschen wird das Glück im Kleinen eindringlich beschworen. Der Büchner-Preisträger zählt damit zu den bedeutendsten, zugleich meistgelesenen deutschsprachigen Großautoren und gilt als Chronist der Bundesrepublik.
Sein Werk ist eng mit Frankfurt am Main verbunden, wo der 71-jährige preisgekrönte Schriftsteller, Poetikdozent und Essayist seit 1971 fast durchgängig lebt.
Nach einer Phase journalistischen Schaffens, u.a. für die Satirezeitschrift „Pardon”,
gelang in den späten 1970er Jahren der Durchbruch mit der „Abschaffel”-Trilogie.
Zu seinen großen Erfolgen zählen die Romane „Das Glück in glücksfernen Zeiten“
(2009) und „Wenn wir Tiere wären“ (2011).
Wilhelm
Genazino
5. November 2014
Mittwoch Bertleinaula Eintritt 20 Uhr
Martin-Luther-Str. 2
VVK € 3,AK € 5,-
© E. Kronauer
„Sie steht einzigartig da in der deutschen Gegenwartsliteratur“, urteilte die „Zeit“
über Brigitte Kronauer, Jahrgang 1940. Nach einem Studium der Germanistik und
Pädagogik war sie einige Jahre als Lehrerin tätig. Sprachmächtig, eine virtuose
Stilistin von Anfang an veröffentlichte die freie Autorin 1980 ihren Erstling „Frau
Mühlenbeck im Gehäus“. Bis heute ist ein vielschichtiges Werk entstanden, weitere
hoch gelobte Romane wie „Teufelsbrück“ (2000) und „Zwei schwarze Jäger“ (2009);
daneben Essays, u.a. zu Jean Paul, und Erzählungen, darunter 1992 „Schnurrer“.
Poetik-Dozenturen und –Vorlesungen begleiten den Lebensweg der gefeierten
Schriftstellerin ebenso wie etliche Würdigungen. 2005 erhielt sie den Büchnerpreis.
Brigitte
Kronauer
6. November 2014
Donnerstag Bertleinaula Eintritt 20 Uhr
Martin-Luther-Str. 2
VVK € 3,AK € 5,-
Auch in „Gewäsch und Gewimmel“ verbinden sich profundes Erzählen und
Sprachmagie mit subtiler Weltdeutung. In der Praxis der mitfühlenden Therapeutin
Elsa begegnen sich die verschiedensten Figuren mit ihren Sorgen und Nöten. Es
entsteht in kleinen und großen Bildern ein oszillierendes Kaleidoskop des Lebens,
von Schicksalen und Geschichten, voller Tragik, Erotik und hintergründiger Komik.
Gewäsch und
Gewimmel
Klett Cotta 2013
www.klett-cotta.de
DAS HÖRBUCH
Rufus Beck liest John Irving
Garp und wie er
die Welt sah
Random House Audio 2012
www.rufusbeck.de
„Garp und wie er die Welt sah“ ist ein zeitloses Meisterwerk von John Irving, das
die bewegte und phantasievolle Lebens- und Schaffensgeschichte eines fiktiven
Schriftstellers erzählt und Millionen Leser berührt und hingerissen hat. Die Verfilmung mit Robin Williams in der Hauptrolle und eine Flut von Veröffentlichungen
à la „Forrest Gump“, die diesem Vorreiter folgten, machten das Buch zu einem
Welterfolg.
© Christian Kaufmann
Rufus Beck ist d i e Stimme des deutschen Hörbuchs. Der erfolgreiche deutsche
Schauspieler debütierte 1991 in „Kleine Haie“ von Sönke Wortmann und wurde durch die Kinokomödie „Der bewegte Mann“ drei Jahre später überregional
bekannt. Parallel zu zahlreichen Engagements in Film und Fernsehen spielte er an
den größten deutschsprachigen Bühnen. In den letzten Jahren war Rufus Beck als
Autor und Showregisseur tätig und inszenierte u.a. Peter Maffays Rock ’n’ RollMusical „Tabaluga“. Als Sprecher und Produzent von Hörbüchern wurde er vor allem
durch „Harry Potter“ berühmt. Vom Klassiker bis zur Moderne - jedem der Charaktere verleiht Rufus Beck eine eigene Stimme und lässt in seinen Soloprojekten die
Romanhelden in multimedialen Bühnenshows höchst lebendig agieren.
Rufus Beck
7. November 2014
Freitag Bertleinaula Eintritt 20 Uhr
Martin-Luther-Str. 2
VVK € 3,AK € 5,-
M U S I K - L E S U N G - F ü r die gan z e F amilie
© Verlagsfoto Gamma
Weil sich der charmante Schauspieler und Liedermacher auf Dramaturgie versteht,
sind seine Lesungen so prickelnd intensiv, voller Witz und zugleich nachdenklich
poetisch. Oliver Scherz, geboren 1974, schloss 2002 sein Schauspielstudium ab und
setzte Ideen als Cutter, Regisseur und Kameramann um. Neben seiner jetzigen Tätigkeit im Film- und Fernsehbereich schreibt der kreative Kopf wunderbare Bücher
für kleine Leute, u.a. „Ben.“ (2013) und „Wir sind nachher wieder da, wir müssen kurz
nach Afrika“ - ein Titel, der sofort nach Erscheinen von der Deutschen Akademie für
Kinder- und Jugendliteratur zum Buch des Monats Juni 2014 gewählt wurde.
Oliver Scherz
8. November 2014
Samstag
15 Uhr
Stadtbücherei oder Bertleinaula
Eintritt frei. Kostenlose Einlasskarten
sind an allen VVK-Stellen erhältlich.
Was tut man, wenn ein Elefant unterwegs zu seiner Mama nach Afrika ist und spät
abends ans Fenster klopft? Keine Frage, man packt Äpfel und Kekse in einen Rucksack und begleitet ihn - wie Joscha und seine kleine Schwester Marie. So weit wird
Afrika nicht sein, denken sie. Und somit machen sich die Drei auf eine fantastische
Reise in das Land der Träume. Mit Gitarre, eigenen Songs und Handpuppe begleitet Oliver Scherz die Vagabunden auf ihrem abenteuerlichen Weg.
Ab 5 Jahren
Wir sind nachher
wieder da, wir müssen
kurz nach Afrika
Thienemann 2014
www.oliverscherz-autor.de
M U S I K A L I S C H E S G E D A N K E N T H E AT E R À T R O I S
www.christof-staehlin.de
www.da-ding.de
www.martinbetz.de
Begleitet von der Vihuela, einem spanisch-arabischen Saiteninstrument,
werden feinsinnige Lieder und Texte über Lust, Schmerz und den Zauber des
Alltags präsentiert und die Punkte, die innehalten und wundern lassen – über
uns selbst und die Welt. Mitbringen wird Christof Stählin zwei seiner ehemaligen SAGO-Schüler, das Berliner Multitalent Martin Betz (Piano) und Georg
Spindler (u.a. Maultrommel), einen der witzigsten bayerischen Weltmusiker.
© Wolfgang Schmidt
Er ist ein Mann der leisen Zwischentöne und facettenreichen Klänge; ein großer
Dichter und Liedermacher, brillanter Essayist, philosophischer Kabarettist - und
ein grandioser Geschichtenerzähler. Mit gutem Grund wurde ihm für seine
Verdienste um die deutsche Sprache 2000 das Bundesverdienstkreuz verliehen und gleich zweimal der deutsche Kleinkunstpreis (1976/2013). Wie auch
Reinhard Mey und Hannes Wader machte sich Christof Stählin erstmals einer
breiten Öffentlichkeit bekannt, als er Ende der 1960er Jahre auf Burg Waldeck
auftrat. 1974 kam seine erste Langspielplatte „Privatlieder“ heraus und mit der
Mainzer Akademie für Poesie und Musik SAGO gründete der Künstler 1989 eine
Schmiede für junge Talente.
Christof
Stählin
8. November 2014
Samstag Bertleinaula Eintritt 20 Uhr
Martin-Luther-Str. 2
VVK € 3,AK € 5,-
© privat
S O N N TA G S M AT I N E E
Rupert
Neudeck
9. November 2014
Sonntag Bertleinaula Eintritt 11 Uhr
Martin-Luther-Str. 2
VVK € 3,AK € 5,-
Wo immer humanitäre Hilfe benötigt wird, ist Rupert Neudeck mit seinem Team
vor Ort. Weltweit bekannt wurde der unermüdliche, vielfach ausgezeichnete Menschenrechtsaktivist 1979 durch die Rettung tausender vietnamesischer Flüchtlinge
mit einem zum Hospital umgebauten Schiff. Heute sind sowohl das „Komitee Cap
Anamur/Deutsche Notärzte e.V.“ als auch das 2003 gegründete Friedenscorps
„Grünhelme“ in mehreren Krisenherden der Welt gleichzeitig unterwegs - in rund
55 Ländern bisher –, bauen Schulen, Krankenhäuser und Solaranlagen. Der studierte Germanist, Philosoph und Theologe arbeitete nach der Promotion als Journalist.
In „Ich will nicht mehr schweigen“ (2005) beleuchtet er die Lage der palästinensischen Bevölkerung. 2010 erschien „Die Kraft Afrikas. Warum der Kontinent noch
nicht verloren ist“ und zuletzt sein syrisches Tagebuch „Es gibt ein Leben nach
Assad“ (2013).
Anlässlich seines 75. Geburtstages zieht Rupert Neudeck Bilanz über sein Leben,
rüttelt auf mit einem Plädoyer für ein mutiges, niemals endendes humanitäres
Engagement und entwirft zugleich eine Vision, wie die Welt besser werden könnte.
Moderation: Tom Viewegh (Bayerischer Rundfunk, Studio Franken)
Radikal leben
Gütersloher Verlagshaus 2014
www.randomhouse.de
Ein Ort mit vielen Seiten
Medienpartner:
gemeinsam mit den
NÜRNBERGER NACHRICHTEN
Die Literatur Tage Lauf werden gefördert von:
EINTRITTSPREISE:
€ 3,- Vorverkauf / € 5,- Abendkasse
Kinderlesungen Fabian Lenk und Oliver Scherz: Eintritt
frei. Kostenlose Einlasskarten für die Veranstaltungen
sind an den Vorverkaufsstellen erhältlich.
KARTENVORVERKAUF (ab 11.10.2014):
Stadtbücherei Lauf, Turnstraße 11, Tel.: 09123/183450
Der Buchladen, Mangplatz 2
Buchhandlung Dienstbier, Marktplatz 48
Ticketshop der Pegnitz-Zeitung, Nürnberger Straße 19
Veranstaltungsorte:
Mit Ausnahme der Veranstaltungen von Fabian Lenk und
Oliver Scherz finden die Lesungen in der Bertleinaula
Martin-Luther-Straße 2 statt. Fabian Lenk und Oliver
Scherz lesen in der Stadtbücherei Lauf, Turnstraße 11.
Bei großer Nachfrage findet die Veranstaltung mit Oliver
Scherz in der Bertleinaula statt.
Aktuelle Informationen in der
Tagespresse und im Internet:
www.literaturtage-lauf.de
Podcast mit Lesungen
und Autoren-Interviews:
www.literaturtage-lauf.de
Veranstalter:
Stadtbücherei Lauf
Turnstraße 11, 91207 Lauf
info@stadtbuecherei-lauf.de
www.stadtbuecherei-lauf.de
www.literaturtage-lauf.de
Redaktion und Konzeption:
Renate Grabmeier
Beate Hafer-Drescher
t
Podcas
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
1
Dateigröße
982 KB
Tags
1/--Seiten
melden