close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Aus dem Inhalt: SCHWERTBERG - DA IST WAS LOS UND DER

EinbettenHerunterladen
Mai 2010
Verlagspostamt 4311 Schwertberg
Ausgabe 65/10
Aus dem
Inhalt:
TAGESORDNUNG
EIN WORT ZUM ORT
KURZ NOTIERT
2
3
GESUNDE GEMEINDE
5
BUNTE WELT
6
EKIZ UND HORT
7
8
VOLKSSCHULE und JUZ
Blutspendeaktion
9
Caritas Kindergarten
10
VEREINSNEUIGKEITEN
12
GRATULATIONEN
15
Service & Termine
16
Alles Infos auch Online!
www.schwertberg.at
SCHWERTBERG - DA IST WAS LOS ...
UND DER SOMMER KANN KOMMEN
Schwertberger Gemeindenachrichten
1
Mai 2010
AISERBÜHNE UND TAGESORDNUNG
Tagesordnung zur 6. Sitzung des Gemeinderates am Donnerstag, den
27.05.2010, 19:00 Uhr
Begrüßung und Eröffnung
Stellungnahme der Bürgermeisterin zum Prüfungsbericht des Prüfungsausschusses vom 18.5.2010
Beratung und Entscheidung
über die Festsetzung der
Entschädigung für die Mitglieder der Wahlbehörden
anl. der Bundespräsidentenwahl 2010
Beratung und Entscheidung
über die Erhöhung der Leihgebühren betr. die Gemeindebücherei Schwertberg
Karl Bockerer, bürgerlicher Fleischhauer und Selchermeister, kümmert sich wenig um die politischen Vorgänge
im Wien der dreißiger Jahre, muss aber sehr bald feststellen, dass der aufkeimende Nationalsozialismus seine
kleine, beschauliche Welt gehörig ins Wanken bringt.
Der Sohn ist Mitglied der SA, seine Frau Binerl eine glühende Hitlerverehrerin und sein jüdischer Feund Rosenblatt emigriert in die USA.
Beratung und Entscheidung
über eine Darlehensaufnahme zur Finanzierung
des Gemeindeanteiles bzw.
Vorfinanzierung der Bedarfszuweisungen betr. das
HW-Schutzprojekt Schwertberg-Süd
Beratung und Entscheidung
über die Nutzung einer
Teilfläche der Parz. 1841
- öffentl. Gut Straße - als
Pflichtparkfläche für die FF
Winden-Windegg entsprechend Lageplan
Beratung und Entscheidung
über die Änderung der Familienförderungsrichtlinien
Information, Beratung und
Entscheidung
betreffend
Wohnungsvergaben
Beratung und Entscheidung
über die Genehmigung von
Aufträgen für das Bauvorhaben - Neubau FF- Winden/Windegg
Beratung und Entscheidung
über die Vergabe betreffend der Erstellung eines
Einreichprojektes für die
Kanalumlegung und Wasserleitungsdüker im Zuge
des Hochwasserschutzprojektes Schwertberg Süd
Namhaftmachung der Entsendungen der Personalvertreter (Mitarbeiter) in den
Personalbeirat
Allfälliges
Bockerers Umfeld reagiert mit Feigheit und Opportunismus auf die neuen Umstände und sein einzig verbliebener
Freund Hatzinger macht dabei keine Ausnahme. Bockerer handelt auf seine Art: mit Humor, Naivität und einer gehörigen Portion Bauernschläue. Seine antifaschistischen
Äußerungen bringen ihn bis vor die GESTAPO, trotz der
Anzeigen und Beschwerden entgeht er aber immer wieder der Justiz.
Und als der Krieg in der Paniglgasse seine Opfer fordert,
verliert auch Frau Bockerer ihren Glauben an das Regime.
Spieltermine:
Premiere Samstag 29.05
Mittwoch Donnerstag Freitag
Samstag 02.06
03.06
04.06
05.06
Freitag
Samstag
11.06
12.06
Freitag
Samstag
18.06
19.06
Freitag
Samstag
25.06
26.06
Donnerstag Freitag
Samstag Spielbeginn: jeweils 21:00 Uhr
2
01.07
02.07
03.07
VORLÄUFIGE TAGESORDNUNG! Änderungen vorbehalten. Wir laden alle SchwertbergerInnen herzlich zur
Sitzung des Gemeinderates ein!
Schwertberger Gemeindenachrichten
Mai 2010
EIN WORT ZUM ORT
KURZ NOTIERT!
Müllkalender 2 HJ 2010
Liebe Schwertbergerinnen und Schwertberger! Den Müllkalender für das 2. HJ 2010 finden Sie aus terminlichen
Gründen bereits in dieser Ausgabe der Gemeindezeitung.
Der Volkshilfe-Laden ist umgezogen
Seit Mai finden sie den Volkshilfeshop mit einem großen
Second-Hand-Sortiment nun in der Aisttalstraße. Neu eingerichtet wurde darin eine Annahmestelle für Textilreinigung. Die abgegebenen Kleidungsstücke werden täglich
abgeholt. Außerdem übernimmt die Volkshilfe als Postpartner eine wichtige Nahversorgerfunktion und die zuletzt sehr eingeschränkten Öffnungszeiten der Post werden wieder ausgeweitet. Wochentags ist von 8.30 bis 12
Uhr und von 15 bis 18 Uhr geöffnet. Mittwochnachmittag
ist geschlossen.
SPIELPLATZERÖFFNUNG
Am Samstag, den 12. Juni 2010 ab 15:00 Uhr wird der
neu gestaltete Spielplatz in NEU Schwertberg offiziell mit
einem großen Luftballonstart eröffnet. Alle Bewohner, Anrainer aber auch alle anderen Schwertbergerinnen und
Schwertberger sowie alle Kinder sind herzlich zu dem
Fest eingeladen. Neben Kuchen und Kaffe gibt es ein tolles Kinderprogramm.
FF Haus Winden/Windegg wird gebaut
Baubeginn für das neue Feuerwehrzeughaus der FF Winden/Windegg war der 10. Mai 2010. Fertiggestellt wird
dieses voraussichtlich Ende 2011.
Wahlergebnisse Bundespräsidentenwahl
Bei der Bundespräsidentenwahl am Sonntag, den 25. April 2010 gab es in Schwertberg 3.977 Wahlberechtigte davon gaben 2.222 Personen ihre Stimme ab. Daraus ergibt
sich eine Wahlbeteiligung von 55,87%. Davon entfielen
83,82% der Stimmen auf Dr. Heinz Fischer, 4,05% auf Dr.
Rudolf Gehring und 12,14% stimmten für Frau Barbara
Rosenkranz.
Plakatständer im Zentrum
Alle Vereine und Organisationen werden ersucht, keine
Plakatständer im Zentrum bzw. im Marktbereich vor dem
Marktgemeindeamt aufzustellen. Erlaubt ist nur mehr die
Plakattafel der Marktgemeinde Schwertberg, welche bei
Frau Reindl, Zimmer Nr. 1 reserviert werden kann. Wiederrechtlich aufgestellte Tafeln werden entfernt und im
Bauhof gelagert.
Sachkundenachweis für Hundebesitzer
Oberösterreichs Hundehalter müssen einen Sachkundenachweis für die Anmeldung ihres Hundes ablegen.
Nächster Termin dafür: Donnerstag, 10. Juni 2010 um
19.00 - 21.00 Uhr im Wirtshaus „Zum schiefen Apfelbaum“, Hanuschstr. 26, 4020 Linz; Kosten: 20 Euro.
Vortragende sind Frau Mag. Eva Haunschmid - Tierärztin
und Frau Mag. Brita Ortbauer - Zoologin und Hundetrainerin. Melden Sie sich bei Frau Mag. Ortbauer unter der
Tel.Nr. 0650 - 9006800 oder per Mail together@hundetraining.cc; www.hundetraining.cc.
Liebe Schwertbergerinnen!
Liebe Schwertberger!
Jedes Jahr finden zu Frühlingsbeginn und in den Sommermonaten in unserem Schwertberg viele Aktivitäten
unter freiem Himmel statt, wie sie auf den folgenden
Seiten unserer Gemeindezeitung lesen können. (Auf
der Seite 13 finden Sie einen kleinen Veranstaltungsüberblick.)
Besonders ans Herz legen möchte ich Ihnen die Aufführung der Aiserbühne mit dem Stück „Der Bockerer“,
die vom 29. Mai bis 3. Juli 2010 auf dem Aisergelände
stattfindet.
Einer unserer stärksten Werbeträger ist die Aiserbühne,
die Schwertberg auch über die Landesgrenzen hinaus
bekannt gemacht hat. Das sollten auch wir Schwertberger mit einem Besuch der Theateraufführungen entsprechend würdigen.
Auch unsere „Freizeitwiese an der Aist“ ist schon im
Frühjahr ein Highlight! Sie wird von vielen SchwertbergerInnen, sowie Bewohnern aus den Nachbargemeinden gern genutzt.
Neben der Möglichkeit in einem naturbelassenen Gewässer zu baden, gibt es einen tollen Spielplatz für die
Kleinsten, einen Beach-Volleyball-Platz für alle bewegungsfreudigen Gäste sowie den Wiesenbereich für alle
Fußballspieler und für Sonnenhungrige. Für den kleinen
Hunger zwischendurch oder ein leckeres Eis steht ein
Versorgerstand zur Verfügung. Die gesamte Anlage und
alle dazugehörenden Einrichtungen einschl. Parkplätze
können kostenlos benutzt werden. Unsere Freizeitwiese
ist somit für alle eine attraktive Alternative zum Freibad.
Viele Gäste genießen das schöne Wetter an einem der
Tische der Gastgärten am Marktplatz und beleben unser Ortsbild, was sich positiv auf den gesamten Marktbereich auswirkt.
Damit diese Entwicklung auch anhält, wäre es natürlich sehr hilfreich, wenn sich die Mieten im Zentrum der
Nachfrage anpassen würden.
Schwertberger Gemeindenachrichten
Ihre Bürgermeisterin
Marianne Gusenbauer
3
Mai 2010
VOLKSHILFE SCHWERTBERG
Angebote für ältere Menschen die zu Hause wohnen und Unterstützung benötigen
Mobile Hilfe und Betreuung: FachsozialbetreuerInnen
und HeimhelferInnen bieten hilfs- und pflegebedürftigen
Menschen Unterstützung bei den Angelegenheiten des täglichen Lebens wie Körperpflege, Einkaufsdienste etc. an.
Hauskrankenpflege: Dipl. Gesundheits- und KrankenpflegerInnen übernehmen die medizinische Pflege zu Hause
(Bandagen- und Verbände wechseln, Kathederpflege, Mobilisierung etc.)
Mobile Therapie: Mobile Physio- und ErgotherapeutInnen
sind zuständig für Maßnahmen zur Verbesserung der Beweglichkeit, Schmerzbehandlung, Training motorischer Fähigkeiten, Prophylaxen etc.
Tageszentrum: Für ältere, pflegebedürftige Menschen mit
dem Schwerpunkt Demenzerkrankung bietet das Tageszentrum halbtageweise oder tageweise Betreuung und Förderung an. Das Tageszentrum ist auch als Entlastung der
pflegenden Angehörigen gedacht.
Kurzzeitpflege: Zeitlich begrenztes Angebot für Rund-umdie-Uhr-Pflege im Seniorenzentrum Schwertberg, wenn pflegende Angehörige in Urlaub gehen möchten oder erkranken
und für die Betreuung ausfallen oder wenn Menschen nach
einem Krankenhausaufenthalt noch so stark pflegebedürftig sind, dass eine Rückkehr in die eigene Wohnung noch
nicht möglich ist.
Haushaltsservice: Die MitarbeiterInnen des Haushaltsservice übernehmen die allgemeine Reinigung der Wohnung,
die Wäscheversorgung und diverse Botengänge.
Essen auf Rädern: Wir bieten Ihnen täglich frisches Essen, abwechslungsreich und schmackhaft zubereitet durch
unser bestens ausgebildetes Personal, zugestellt durch
ehrenamtliche MitarbeiterInnen des Roten Kreuzes. Ausgewählt kann aus zwei Menüs werden, auch Diätessen (Zucker, Schonkost, …) ist möglich.
Sozialberatung: Die MitarbeiterInnen der Sozialberatungsstelle beraten, informieren und unterstützen bei der Lösung
von verschiedensten Problemen.
Volkshilfe-Shop: Sie finden bei uns Markenmode aus
2.Hand, Antiquitäten, Haushaltsartikel, Bücher uvm. Ihr Einkauf dient einem sozialen Zweck und schont unsere natürlichen Ressourcen. Gerne können Sie bei uns auch Geschirr
und kleine funktionstüchtige Haushaltsartikel abgeben. Wir
freuen uns über Ihre Spende.
Sollten Sie eines oder mehrere Angebote benötigen, rufen Sie bei der Volkshilfe Perg unter Tel. 07262/62770 an unsere MitarbeiterInnen beraten und unterstützen Sie gerne.
miteinander.com
Vorbeugen statt Kündigen - Ein Name ist Programm
Im Auftrag des Bundessozialamts geht die Miteinander
GmbH neue Wege. Das neue Projekt der Miteinander
GmbH, das in Zusammenarbeit mit dem Arbeitsmedizinischen Zentrum (ASZ GmbH &Co KG) durchgeführt wird,
trägt den Auftrag schon im Namen. Während es schon einige gut funktionierende Angebote gibt, die Menschen mit
festgestellten Behinderungen bei der Arbeitsplatzfindung
und - erhaltung unterstützen, setzt das Projekt „Vorbeugen
statt Kündigen“ (VSK), auf Prävention.
Unser Ziel ist es durch Beratung und Vernetzung Angebote für Dienstnehmer/innen mit gesundheitlichen Problemen zu erarbeiten, um langfristig die Arbeitsfähigkeit zu
erhalten. Im Laufe des Unterstüzungsprozesses kann eine
arbeitsmedizinische und/oder arbeitspsychologische Beratung beigezogen werden sowie eine Laufbahnberatung
stattfinden.
Sie sind herzlich eingeladen das kostenlose Beratungsund Begleitungsangebot in Anspruch zu nehmen. Die
Beratung wird nach der Methode Case Management
durchgeführt. Was heißt das? Der Mensch wird hier als
Ganzes wahrgenommen und nicht nur als Arbeitnehmer/in. Persönliche Stärken werden ebenso genutzt, wie
schon bestehende soziale Netzwerke. Ziele werden mit
den Kunden/innen gemeinsam vereinbart und die Wege
zu diesen Zielen werden individuell gestaltet. Auf Wunsch
der Kunden/innen werden die Arbeitgeber/innen in den Beratungsprozess eingebunden und es wird gemeinsam ein
Lösungsweg erarbeitet. Wer bezahlt das? Dieses Projekt
wird aus Mitteln des Ausgleichtaxfonds unter Einbindung
von Mitteln des Europäischen Sozialfonds vom Bundessozialamt Landesstelle Oberösterreich gefördert und kann
in ganz Oberösterreich kostenlos in Anspruch genommen
werden.
Wer kann kommen? Jeder/jede, der/die aufgrund seiner/
ihrer gesundheitlichen Situation Probleme am Arbeitsplatz
befürchtet oder schon hat. Unternehmen, die gemeinsam
mit ihrem/ihrer Mitarbeiter/in an einer Veränderung oder
Verbesserung der Arbeitssituation arbeiten wollen.
Neugierig geworden? Dann nehmen Sie doch einfach mit
Ihrer regionalen Ansprechpartnerin Kontakt auf. Für den
Bezirk Perg ist Frau Dr. Daniela Mitter zuständig. Telefonisch unter 0699/17782072 oder per Mail unter d.mitter@
miteinander.com erreichbar. Informieren Sie sich!
4
Schwertberger Gemeindenachrichten
Mai 2010
VOLKSHILFE SCHWERTBERG
GESUNDHEITSTIPP
Nordic Walking Techniküberprüfung, Einschulung
& Walking
Nicht nur für Erwachsene ist Bewegung
wichtig, sondern sich bewegen beginnt
schon im Kindesalter! Das Frühjahr bietet die beste Gelegenheit dazu:
„Man braucht nur ein paar Stöcke und kann gleich los
gehen.“ – Das liest und hört man sehr oft.
Von Bruno Pree OSM
• Weg vom TV oder Computerspiel.
• Raus in die Natur, sie erforschen und begreifen.
• Wichtig ist gerade im Wald und unebenen Gelände das
•
•
•
•
richtige Schuhwerk zu tragen. Achten Sie auf griffige
Sohlen.
Die richtige Schuhgröße (bei Kinder im Stehen ca. 1 cm
Zehenfreiheit).
Jeder Erwachsene und besonders Kinder brauchen ihre
eigenen Schuhe (kein weiter getragenes Schuhwerk verwenden).
Einen ordentlichen Halt erzielen Schuhe, welche über
den Knöchel reichen.
Wie wäre es Kinder wieder einmal barfuss laufen zu lassen, die Natur zu spüren? Dadurch werden die Sensomotorik (damit ist die unmittelbare Steuerung und Kontrolle
der Bewegungen auf Grund von Sinnesrückmeldungen
gemeint) angeregt und trainiert. Dieses Wahrnehmen
wirkt sich auch positiv auf die Psyche aus.
Zur richtigen Beratung steht Ihnen Ihr Fachmann zur
Verfügung! In diesem Sinne „GUT FUSS“
Ihr Bruno Pree OSM
Einladung zum Workshop für BetreuerInnen von
Jugendlichen in Vereinen und Verbänden
Ganz so einfach ist Nordic Walking leider nicht, beachtet
man aber einige wenige technische Grundregeln, macht
das Walken nicht nur mehr Spaß sondern hat auch wunderbare Wirkungen wie z.B. erhöhte Fettverbrennung, Gelenksschonung und Muskelkräftigung. Bei falscher Technik
allerdings kann es zu Langzeitschäden wie z.B. Schulter-,
Ellbogen- & Handgelenksproblemen aber auch zu Rückenund Knieproblemen kommen.
Die Sportwissenschafterin und geprüfte Nordic Walking Instruktorin Mag. Barbara Gaßner-Tandl zeigt Ihnen bei einem
Einführungsabend wie es richtig geht.
Treffpunkt auf der Freizeitwiese beim Buffet am Freitag
den 11. Juni 2010 um 17.30 Uhr. Dauer ca. 90 min
Unkostenbeitrag: € 3,-„Wir treffen uns bei jedem Wetter und ich freue mich auf sie,
egal ob sie Anfänger sind oder regelmäßig Nordic walken.
Bringen Sie lockere Freizeitbekleidung, Nordic Walking Stöcke und wenn möglich Turnschuhe mit.“
Mit einem Lächeln
Mag. Barbara Gaßner-Tandl
Einige Eindrücke vom „Korbflechtkurs“
am Freitag, den 30. April 2010
THEMA: Suchtprävention bei Jugendlichen ab 12 Jahren,
Erfahrungsaustausch
Gibt es einen Bedarf für gemeinsame Projekte?
INHALT: Wissenswertes über Ursachen und Bedeutung
von Risikoverhalten bei Jugendlichen; Erkennen von Problemen und Info über Hilfemöglichkeiten; Stärkung persönlicher Schutzfaktoren; Diskussion über Regeln im Umgang
mit Alltagsdrogen; Austausch von präventiven Möglichkeiten im Vereinsumfeld
REFERENT: Siegfried Unger, Institut für Suchtprävention
ORT: Gemeindeamt Schwertberg
TERMIN: Dienstag, 1. Juni 2010, von 18h30-21h
KOSTEN: Dies ist ein kostenloses Angebot vom Institut
INFO: Gerda Ahorner, Leiterin Arbeitskreis Gesunde Gemeinde
Tel. 0699-10715848 od. kontakt@wegbegleiterin.at
ANMELDUNG: bis 25. Mai bei Frau Pickl am Gemeindeamt, Tel. 07262-61155 DW31, gemeinde.pickl@schwertberg.ooe.gv.at
Auf eine zahlreiche Teilnahme freut sich der Arbeitskreis der Gesunden Gemeinde
Schwertberger Gemeindenachrichten
5
Mai 2010
BUNTE WELT
KRABBELSTUBE SCHWERTBERG
WERTVOLLE BILDUNGSEINRICHTUNG
Stolz steht der Maibaum im Kindergarten BUNTE WELT
Einer alten Tradition gemäß wurde im Garten ein Maibaum
aufgestellt. Der Baum wurde gemeinsam geschmückt und
bei einer kleinen Feier, im Beisein der Eltern, gesetzt.
Die gute Auslastung der Krabbelstube, die zahlreichen
Anmeldungen für das neue Krabbelstubenjahr und die
vielen positiven Rückmeldungen bei der diesjährigen Elternbefragung bestätigen uns, dass wir mittlerweile eine
wichtige Bildungseinrichtung in unserer Gemeinde geworden sind. Für diese Bestätigung und das uns entgegengebrachte Vertrauen der Eltern, möchten wir uns von
ganzem Herzen bedanken!
Um auch in Zukunft eine qualifizierte, am Kind und seinen Bedürfnissen orientierte pädagogische Betreuung
gewährleisten zu können, ist neben der liebevollen Zuwendung zum Kind, den gut ausgestatteten Gruppenräumen und einem harmonierenden Team auch fundiertes
Fachwissen notwendig.
„HO-RUCK“ gleich steht der Baum
Dank der Familienakademie der OÖ Kinderfreunde, dem
Land Oberösterreich, dem BFIOÖ,... - sie alle bieten zahlreiche Seminare und praxisorientierte Lehrgänge zur Erweiterung unseres Basiswissens durch die neuesten Erkenntnisse aus der Kleinkindforschung an - werden wir
auch in Zukunft eine wertvolle Unterstützung für Familien
in Schwertberg sein.
Die Kinder bewundern ihren schönen Maibaum
Wie es die Tradition auch verlangt, muss der Maibaum
bewacht werden um nicht in falsche Hände zu geraten.
Dies übernahmen die Schulanfänger der Gruppe ROT.
Sie übernachteten im Kindergarten und erfüllten diese
Aufgabe mit großem Stolz.
Eine begeistere Mutter schreibt:
„Das Modell der Krabbelstube Schwertberg mit all seiner Flexibilität und Individualität sollte als Vorzeigeeinrichtung herangezogen und von anderen Gemeinden im Sinne der Kinder und
ihrer Eltern übernommen werden.
Durch die individuelle Gestaltung der
Anwesenheitszeiten ist es mir als Mutter wieder möglich einer Teilzeitbeschäftigung nachzugehen, gleichzeitig weiss
ich, dass mein Kind gut aufgehoben ist
und die nötige Wärme und Zeit von den
Betreuerinnen erhält. DANKE!“
6
Die „Maibaumwächter“ beim Zähneputzen
Schwertberger Gemeindenachrichten
Mai 2010
EKIZ UND HORT
NEUES AUS DEM ELTERN-KIND-ZENTRUM
Die Sonne ist das Logo des EKiZ-Schwertberg, das im Seniorenzentrum untergebracht ist. Kleine Sonnenscheine
sind die Kinder, die mit ihren Eltern das Haus und unseren
netten Gartenbereich im Hofe beleben.
Die Vielfältigkeit und das Angebot der Spielgruppen im
Frühling 2010 reicht von Spiel und Spaß in der Kunterbunten Spielgruppe, Musik und Tanz - Gitarre für Kinder,
Tanzflöhe von 4-6 Jahre und Tanzmäuse ab 6 Jahre über
das spielerische Erlernen der englischen Sprache in der
engl. Spielgruppe bis hin zu Erfahrungsbereichen in der
Natur.
In einer speziellen Kleinkindergruppe ab 18 Monate für
Bewegung und Wahrnehmung, erlernen die Kleinen das
Vertrauen in ihre eigenen Fähigkeiten zu stärken. Das
ganze Jahr über findet 2x in der Woche Kinderbetreuung
ab 2 Jahren statt, langsam und schrittweise können sich
die Kleinen von der ständigen Bezugsperson loslösen.
„Sonnenschein“
Eine Fülle von Angeboten wie Babymassage, Babytreff,
Vorträge zum Thema Erziehung und Pubertät, usw….
sollen den Eltern den Alltag leichter und abwechslungsreicher gestalten. Information zu den jeweiligen Kursen
erhalten Sie unter der Telefonnummer 07262/63344 oder
unter www.schwertberg.at (vereine) e-mail: ekiz.sonnenschein@kinderfreunde.cc
Ich freue mich auf Ihren Besuch! Ihre Andrea Bisenberger
Hort Schwertberg - „Die Kinder stehn im Park... ganz still“
Die Kinder stehn im Park, ganz still und stumm.
Sie schaun vor lauter Schrecken um sich herum.
Plastik, Eisen, Dosen, Speck,
Betten, Mopeds, Hosen, Dreck.
Alles liegt im Park ganz verstreut herum.
Die Kinder stehn im Park, nicht still, nicht stumm.
Sie laufen voller Eifer ganz weit herum.
Sammeln alle Sachen ein,
schleppen sie zum Hort noch heim,
und der Park ist sauber, ganz sauber, ja!
Die Bäume stehn im Park, ganz still und stumm.
Sie schaun vor lauter Freude um sich herum.
Liebe Leute, groß und klein.
Sauber soll er immer sein.
Tragt den Müll nur hin, wo er hin gehört!
(Melodie: „Ein Männlein steht im Walde“)
Die fleißigen „Müllsammler“ des Hortes am 6. April 2010
SCHWERTBERG WURDE VOM MÜLL BEFREIT - FRÜHJAHRSPUTZAKTION 2010
Die Marktgemeinde Schwertberg und der Umweltausschuss möchten sich herzlich für die Hilfe beim
Frühjahrsputz 2010 bedanken. Mehr als 30 Personen sowie die Kindergärten, Schulen, der Hort und
Vereine beteiligten sich auch heuer wieder an der Frühjahrsputzaktion und befreiten Schwertberg
vom Müll, der gerade nach den Wintermonaten wieder zum Vorschein kam.
HERZLICHEN DANK!
Schwertberger Gemeindenachrichten
7
Mai 2010
VOLKSSCHULE UND JUGENDZENTRUM
Workshop „Fußball: Fair Play – Fair Pay?“
Besuch des Roten Kreuzes
Nicht mehr lange und unsere Kids sind
wieder vom Fußballfieber gepackt. Die
WM wird uns ja per Satellit ins Haus
geliefert. Zu diesem Thema wissen
manche unserer Schüler sehr viel, z.B.
wenn es um die Stars und die erfolgreichen Mannschaften geht. Aber wo,
wie und unter welchen Umständen die
runden Leder hergestellt werden (für
Ein Rettungsauto, das vor der Schule parkt, kann Schlimmes bedeuten,
doch im Fall einer Unterrichtsstunde
zum Thema „Erste Hilfe“ ist das ein
Grund zur Freude. Die ehrenamtlichen
Mitarbeiter Frau Katharina Lacko und
Herr Markus Penner haben sich Zeit
genommen und informierten die Kinder der 1. Klassen sehr anschaulich
über den interessanten Aufgabenbereich des Roten Kreuzes.
das Nähen eines Balles in Handarbeit bekommt die Näherin € 0,50!) ist so gut wie
unbekannt.
Bei diesem zweistündigen Workshop (Agentur „Südwind“) bekamen die SchülerInnen der 3. Klassen einen Einblick in die mühevolle Arbeit der Näherinnen und
damit in die weniger glamourösen Seiten des Fußballsportes.
Preisausschreiben und Malwettbewerb der RAIKA
Dass es an unserer Schule jede Menge Zeichentalente gibt, wissen wir genau. Es ist schön, einmal für ein gelungenes Werk einen Preis zu erhalten.
Dies ist 15 kleinen Künstlern geglückt,
die sich zum Thema „Gesunde Umwelt“ einiges einfallen haben lassen
und dies sehr gekonnt in ein Bild umsetzten. Die schönsten Zeichnungen
wurden für die Bewerbe auf BezirksLandesebene weitergeleitet. Elisabeth
Petermandl aus der 1b wurde Bezirkssiegerin. Wir gratulieren herzlich! Dank
an die RAIKA Schwertberg!
DANKE an die Ehrenamtlichen Mitarbeiter des Roten Kreuz Schwertberg.
Handyfotowettbewerb - Auf den Blickwinkel kommt es an
Das JUGENDZENTRUM –JuZ – veranstaltet in Kooperation mit dem Fotoclub Schwertberg den 1. Schwertberger Handyfotowettbewerb.
Einsendeschluss via externem Datenträger oder Mail ist der 15. Juni 2010!
Teilnahmevoraussetzungen:
13 –20 Jahre
Genres:
Portrait, Natur/Ethik, Experimental
Die 6 -köpfige Jury, bestehend aus Jugendlichen, dem Juz-Team und dem
Fotoclub SB, wählt die besten Arbeiten aus. Die Arbeiten werden in einer
Vernissage, Mitte Juli 2010 öffentlich
gezeigt. An diesem Tag findet auch
die Preisverleihungder jeweils ersten 3
Plätze statt!
8
Wer von den Jugendlichen auch gerne mal in einer Jury sitzen will, der meldet sich
bitte bei uns im JuZ, Schacherbergstraße 5, 4311 Schwertberg; Mail: juz.schwertberg@verein-isi.at; Homepage: www.streetwork.at; Tel.: +43(0)664/8336072
Es sind noch Plätze frei!
Schwertberger Gemeindenachrichten
Mai 2010
BLUTSPENDEAKTION
Der Blutspendedienst vom Roten Kreuz für OÖ lädt Sie herzlich ein zur
BLUTSPENDEAKTION der Marktgemeinde SCHWERTBERG
Dienstag,
Mittwoch,
Donnerstag,
25. Mai 2010
26. Mai 2010
27. Mai 2010
Blut spenden können alle gesunden Personen im Alter zwischen 18 und 65 Jahren im Abstand von 8 Wochen. Der
vor der Blutspende auszufüllende Gesundheitsfragebogen
und das anschließende vertrauliche Gespräch mit unserem Arzt dienen sowohl der Sicherheit unserer Blutprodukte, als auch der Sicherheit der Blutspender.
Bitte bringen Sie einen amtlichen Lichtbildausweis oder Ihren Blutspendeausweis zur Blutspende mit. Den Laborbefund erhalten Sie ca. 8 Wochen später zugeschickt, somit
wird die Blutspende für Sie auch zu einer kleinen Gesundheitskontrolle.
Sie sollten in den letzten 3-4 Stunden vor der Blutspende
zumindest eine kleine Mahlzeit und ausreichend Flüssigkeit zu sich nehmen und nach der Blutspende körperliche
Anstrengungen vermeiden.
Sie dürfen nicht Blut spenden, wenn Folgendes zutrifft: Einnahme von Blutdruckmedikamenten, „Fieberblase“, offene Wunde und/oder frische Verletzung, akute
Allergie, Krankenstand und Kur
In den letzten 48 Stunden: Eine Impfung mit Totimpfstoff
z.B. FSME Influenza, Diphtherie, Tetanus, Polio, Meningokokken, Hepatitis-A/-B, etc.
von 15:30 - 20:30 Uhr
von 15:30 - 20:30 Uhr
von 15:30 - 20:30 Uhr
PFARRSAAL
PFARRSAAL
PFARRSAAL
In den letzten 3 Tagen: Desensibilisierungsbehandlung
In den letzten 7 Tagen: Zahnbehandlung, Zahnsteinentfernen
In den letzten 4 Wochen: Infektionskrankheiten (Grippaler Infekt Darminfektion, bzw. Durchfall, etc.), Eine Impfung
mit Lebendimpfstoff, z.B. Masern Mumps, Röteln, Schluckimpfung, BCG, etc., Zeckenbiss, Einnahme von Antibiotika, Schmerzmittel
In den letzten 4 Monaten: Piercen, Tätowieren, Ohrstechen, Akupunktur außerhalb der Arztpraxis; Magenspiegelung, Darmspiegelung, Kontakt mit HIV, Hepatitis-B, -C
In den letzten 6 Monaten: Aufenthalt in Malariagebieten
Für Fragen steht Ihnen die Blutzentrale Linz unter der kostenlosen Blutspende Hotline: 0800 / 190 190 bzw. die email Adresse office@blutz.o.redcross.or.at zur Verfügung.
Weitere Blutspendetermine können Sie in Tageszeitungen
sowie im Internet unter www.o.roteskreuz.at erfahren.
Bitte kommen Sie Blut spenden, denn nur mit Ihrer Blutspende können wir alle OÖ Krankenhäuser mit genügend
lebensrettenden Blutkonserven versorgen.
SPENDE BLUT - RETTE LEBEN!
Schwertberger Gemeindenachrichten
9
Mai 2010
FAMILIE UND CARITAS KINDERGARTEN
Frühlings-Highlights der OÖ Familienkarte
Die OÖ Familienkarte mit ÖBB Vorteilsfunktion bringt
wieder jede Menge Vorteile für die oberösterreichischen
Familien!
Familienfest am 29. Mai 2010: Am Vorplatz vom Hauptbahnhof Linz zwischen 10 und 18 Uhr. Neben dem Milka
Truck warten noch zahlreiche Attraktivitäten, bei denen
Spiel und Spaß nicht zu kurz kommen! Als Abschluss
sorgt die Band Bluatschink mit einem Kinderkonzert für
Spaß und Begeisterung. Freier Eintritt! Alle Informationen
auf www.familienkarte.at.
Pfarrcaritas
Kindergarten Schwertberg
IN FREUDE MITEINANDER WACHSEN
„Wo, wo, wo ist Rosalie? Sicher auf der Deponie!
Schüttelt sie ihr rotes Haar, der Müll in der falschen Tonne war!“
OÖ Landesausstellung „Renaissance und Reformation“: Vom 28. April bis 7. November auf Schloss Parz in
Grieskirchen. Ermäßigter Eintrittspreis für alle OÖ Familienkarteninhaber: 9,- Euro (statt 12,- Euro) – gilt für alle
auf der OÖ Familienkarte eingetragenen Personen. Details zum Programm finden Sie auf www.familienkarte.at
„Wunderwelt Waldwildnis“ im Nationalpark Besucherzentrum Ennstal: Der Nationalpark Kalkalpen wurde zum Schutz zahlreicher Tiere und Pflanzen errichtet.
Bei der Ausstellung „Wunderwelt Waldwildnis“ im Besucherzentrum Ennstal erfährt man alles Wissenswerte
rund um die Vielfalt der Pflanzen- und Tierwelt im Nationalpark Kalkalpen. 50 % Ermäßigung auf den Eintritt mit
der OÖ Familienkarte gibt es den ganzen Mai – Erwachsene zahlen 2,- Euro (statt 4,- Euro) und Kinder ab 6 J.
zahlen 1,- Euro (statt 2,- Euro). Informationen und weitere Ausflugstipps rund um das Besucherzentrum finden
Sie auf www.familienkarte.at und www.kalkalpen.at.
Spaß für Klein und Groß im Agrarium Steinerkirchen:
Viel Neues zu entdecken und auszuprobieren gibt es im
Agrarium Steinerkirchen/Traun: in wahrlich RIESIGE
Bälle (2,5m – 4,5 m!) kann man hinein schlüpfen und
über den Karpfenteich laufen, ohne dabei nass zu werden! Oder man erforscht in lustigen Schaufelradbooten
den Karpfenteich. Und das besondere daran: die Benützung der neuen Attraktionen sind im Eintrittspreis inkludiert und zudem gibt es noch 50 % Ermäßigung auf den
Eintritt mit der OÖ Familienkarte den ganzen Mai! Die
Öffnungszeiten finden Sie auf www.agrarium.at.
Dieser Tage war „Rosalie“, die Müllhexe auf Besuch bei
uns im Kindergarten. Ihr ist Umwelterziehung sehr wichtig und so konnten wir zum Thema „Müll“ viel Neues erfahren. „Rosalie“ erzählte uns von der Mülltrennung und
Müllvermeidung.
Am Dienstag, 27. April marschierten wir bei schönem
Wetter, gruppenweise mit Handschuhen und Müllsäcken
ausgestattet los, um die Umgebung vom Müll zu befreien.
Die vollen Müllsäcke wurden „Rosalie“ in den Kindergarten mitgebracht.
So konnten auch die Kindergartenkinder einen kleinen
Beitrag zur Gemeindeaktion „Sauberes Schwertberg“
leisten.
BOGI Park – Spielen, toben und laut sein dürfen:
Schuhe aus, rein in die Socken und los geht´s! Im BOGI
Park Pasching dürfen Kids das machen, was sie am
liebsten machen: kraxeln, rutschen, laufen, springen
und laut sein. Die 8 Spielstationen im größten Indoor
Spielplatz Oberösterreichs sind der Hit für Kids von 1 bis
12 Jahren. Mit der OÖ Familienkarte gibt es 50 % Ermäßigung auf den Eintritt den ganzen Juni. Kinder von 1-3
J. zahlen 1,75 Euro (statt 3,50 Euro), Kinder von 3-16 J.
zahlen 3,45 Euro (statt 6,90 Euro) und Erwachsene zahlen 1,75 Euro (statt 3,50 Euro). Die Öffnungszeiten und
nähere Informationen finden Sie auf www.bogipark.at.
Die Schulanfänger besuchten auch das Altstoffsammelzentrum. Ein herzliches Dankeschön für den interessanten Nachmittag!
10
Schwertberger Gemeindenachrichten
Mai 2010
NEUES AUS DEN VEREINEN
NEUIGKEITEN aus dem ALLGEMEINEN TURNVEREIN (ATV)
SONNWENDFEUER 2010
Die FF-Aisting/Furth veranstaltet
am 19.06.2010 Ihr traditionelles
Sonnwendfeuer.
Fit for firefighting!
Der Allgemeine Turnverein Schwertberg (ATV) konnte auch heuer wieder
an die 140 Kinder zum Bewegen in
unterschiedlichsten Turnstunden begeistern. Ihre Freude und ihr Können
zeigten die jungen Sportler beim diesjährigen Schauturnen, das unter dem
Motto „Zirkus“ stand.
Akrobaten auf Einrädern, Balancierbändern, Menschentürmen und in
schwingenden Höhen konnten das
Publikum genauso begeistern wie die
kleinen Zirkusflöhe und die „schreckenerregenden“ Raubkatzen (Kleinkinderturnen) mit ihrem Dompteur.
Dass Spaß an der Bewegung auch
beim Erwachsenenturnen großgeschrieben wird, zeigten die Gruppen
„Richtig fit durchs Jahr“ und „Aerobic“.
Am 11. April 2010 nahm die FFPoneggen nach rund 10 wöchiger Vorbereitung beim OMV LinzMarathon/“Feuerwehr läuft“ teil.
Unsere jüngeren Kameraden absolvierten den Junior Marathon über
4.21km und konnten durch Klaus
Grasserbauer einen tollen 3. Platz
erringen.
Der Rest der Mannschaft absolvierte
den Viertel-Marathon über 10,5km
und konnten durch FF-Poneggen1
den 17. Platz und durch FF-Poneggen2 den 47. Platz von 64 teilnehmenden Wehren erreichen. Damit
konnten zum Teil einige Mannschaften von diversen „Berufsfeuerwehren“ hinter sich gelassen werden.
Wir freuten uns sehr über unsere
erbrachten Leistungen und werden
weiter trainieren um unsere Leistung halten bzw. ein wenig steigern
zu können. Fit for firefighting!
Weitere Erfolge konnte der ATV bei der
Teilnahme am Schwertberger Volkslauf verbuchen. Herzlichen Glückwunsch an Hochreiter Nicole, die für
uns den Sieg in der Gruppe Kinder II
– weiblich holte, sowie an Steiner Melanie, Pfeiffer Elena, Knoll Teresa und
Pretl Thomas zu ihren Stockerlplätzen!
Eine weitere Veranstaltung steht auch
bald wieder vor der Tür. So lädt der
ATV herzlich zum Petersfeuer am alten Turnplatz (Brucknerweg) am 26.
Juni 2010 ab 18 Uhr ein. Mit musikalischer Umrahmung durch die VHSTrommel-Gruppe und die Liedertafel
kann man sich auf einen stimmungsvollen Abend mit Grill- und Lagerfeuerromantik freuen. Von 18-20 Uhr stehen
heuer erneut für Kinder diverse Spielstationen zur Verfügung. Auf Ihr Kommen freut sich das ATV-Team!
Dazu laden wir alle Freunde und
Gönner recht herzlich ein und freuen uns auf zahlreichen Besuch.
Also, wir sehen uns beim Feuerwehrhaus in Furth !
Frühlingskonzert 2010
Voller Erfolg für den Musikverein
Am Sonntag, den 21. März veranstaltete der Musikverein Schwertberg ein
Frühlingskonzert, wobei vor allem traditionelle Musikstücke im Mittelpunkt
standen. Bereits eine halbe Stunde vor
Konzertbeginn füllten sich die letzten
Plätze des Volksheimes.
Die 13-jährige Musikantin Magdalena
Hinterholzer hatte bei diesem Konzert
ein ganz besonderes Debüt. Sie bewies, dass sie nicht nur beim Spielen
der Klarinette die Leute ins Staunen
versetzen kann, sondern auch mit ihrer
Stimme.
Die Mannschaft der FF Poneggen
Ein weiteres Highlight bot der Besuch
des Naarner Musikers Gottfried Lettner.
Der für den Musikverein einige Stücke
arrangierte und anlässlich des Frühlingskonzertes den Marsch „Auf der
Aiser“ komponierte.
Zahlreiche Läufer beim Marathon
Schwertberger Gemeindenachrichten
Den stimmungsvollen Abschluss dieses
gemütlichen Nachmittages machten
die Zugaben „Böhmischer Traum“ und
„Kung Fu Fighting“.
11
Mai 2010
NEUES AUS DEN VEREINEN
Gemeinde Schwertberg ehrt verdienstvolle Kulturträger
Bei der diesjährigen Generalversammlung der Liedertafel wurden von der Gemeinde Schwertberg verdienstvolle Mitglieder
besonders geehrt: Frau Konsulentin Ingrid Handlechner erhielt den Ehrenring und Frau Melitta Hofstätter die Ehrennadel in
Gold der Marktgemeinde Schwertberg.
Für langjährige Mitgliedschaft wurden vom Chorverband Oberösterreich auch noch Monika Panhauser, Hans Kaser, Robert Walkner, Monika Rohrauer und Alfred Hörmann geehrt.
Die Pflege der Kulturpartnerschaft mit
der Gemeinde St. Georgen im Lavanttal und hier besonders mit dem Männergesangsverein war ihr ein großes
Anliegen.
Frau Bürgermeister Marianne Gusenbauer hob in ihrer Festansprache vor
den Mitgliedern der Liedertafel, zahlreichen Gemeinderäten und den Ehrenringträgern die Verdienste von Frau
Handlechner und Melitta Hofstätter
hervor:
tafel Schwertberg unzählige Konzerte
im In- und Ausland. Die Reisen führten
von Istanbul über Ungarn und Liechtenstein bis nach Norddeutschland. Ein
Höhepunkt für die Stubenmusik war
das Spiel in den Katakomben von Rom
und eine Papstaudienz.
Frau Handlechner ist seit 1960 Mitglied der Liedertafel Schwertberg. Anfangs aktive Sängerin übernahm sie
1980 nach dem überraschenden Tod
von Oberschulrat Alfred Haidinger den
Chor der Liedertafel Schwertberg und
leitete ihn bis 1995 mit großen Erfolgen.
In ihrer Funktion als Volksschullehrerin
förderte sie das musikalische Können
der Schüler, indem sie Blockflötenstunden hielt und einen Schulchor mit dem
nicht nur in Schwertberg allseits bekannten Namen „Schulspatzen“ leitete.
Im Jahr 1977, gründete sie in Schwertberg eine Kinder-Volksmusikgruppe,
die sie „Schwertberger Stubenmusik“
nannte. Mit diesen Kindergruppen bestritt Fr. Ingrid Handlechner gemeinsam
mit den Schulspatzen und der Lieder-
Frau Hofstätter ist seit 1980 Mitglied
der Liedertafel Schwertberg. Mit Beginn des Jahres 1998 übernahm sie
als Chorleiterin die Liedertafel Schwertberg.
Sie hat es sehr gut
verstanden die richtige Chorliteratur aufzulegen, um den Verein
für junge SängerInnen
attraktiv zu machen.
Sie hat mit ihrem Engagement und Können
der Liedertafel einen
enormen Aufschwung
gegeben. Mit dem
Konzert „My Way“ hat
sie dem Chor ein neues Outfit verpasst.
verdiente Mitglieder der Liedertafel Schwertberg
Für das große Engagement der Ausgezeichneten bedankte sich LiedertafelObfrau Johanna Wastl und äußerte die
Bitte, auch weiterhin dem Verein und
der Chorgemeinschaft treu zu bleiben.
Bereichern Sie Ihr Leben, werden Sie Leihoma!
Sie sind:
• von Kindern begeistert,
• eine kontaktfreudige, ausgeglichene Persönlichkeit
• psychisch und physisch stabil
• verantwortungsvoll und geduldig
• bereit zur Weiterbildung
• haben Zeit und Lust mit Kindern ihr Leben zu bereichern
Der Katholische Familienverband bietet, mit Unterstützung
des Landes Oberösterreich, seit 12 Jahren den Service des
OMADIENSTES an. Immer mehr Familien benötigen, zusätzlich zu den bestehenden Kinderbetreuungseinrichtungen, eine
Möglichkeit der flexiblen, leistbaren Kinderbetreuung. Mit dem
Dienst als Leihoma, helfen Sie einerseits Familien ihren Alltag
besser zu meistern, andererseits finden Sie selbst eine sinnvolle Aufgabe und bekommen eine kleine finanzielle Anerkennung.
Interesse? Fragen? Ich freue mich auf Ihren Anruf!
Tel.Nr.: 0732 / 7610-3432; Dienstag und Donnerstag 08:00 –
16:00 Uhr. Außerhalb dieser Zeiten können Sie Ihre Nachricht
und Telefonnummer auf Band sprechen und ich rufe Sie gerne
zurück.
12
Ich freue mich auf Sie - Evi Kapplmüller
Katholischer Familienverband OÖ,
OMADIENST Koordination Oberösterreich
Kapuzinerstr. 84, 4020 Linz, Tel.: 0732 / 7610 - 3432
www.omadienst.info; omadienst-ooe@familie.at
Schwertberger Gemeindenachrichten
Mai 2010
NEUES AUS DEN VEREINEN UND VERANSTALTUNGEN
M.U.B. Maibaum auf der „Föna-Wies“
Fotoausstellung „Mein Mühlviertel“ von Walter Grohs - Veranstaltung im Rahmen „50-Jahre Fotoclub
Schwertberg von Mo. 10.05.2010 bis
Mi. 18.08.2010 im Neuen Betreubaren Wohnen, Heimstätteweg 2a
Rot Kreuz Ball unter dem „Ein
Sommer wie damals!“
Anlässlich der 30 Jahr Feier des
Roten Kreuzes Schwertberg am Fr,
04.06.2010 ab 20:00 Uhr im Gasthof
Geirhofer
30 Jahr Feier des Roten Kreuzes Schwertberg mit Feldmesse,
Schauübung,
Unterhaltungsprogramm für groß und klein und vieles
mehr! Am So, 06.06.2010 den ganzen Tag beim Rot Kreuz Haus/Hilfszentrum in der Poststraße
Am Sonntag den 2. Mai war es soweit. In der Gartenstraße genauer gesagt auf
der "Föna-Wies" wurde wieder der Maibaum aufgestellt. Das vom Freizeitverein
Mühlviertler Ursprungs-Bewegung (M.U.B) organisierte inzwischen recht beliebte
"Siedlungs-Fest" war auch heuer wieder ein voller Erfolg.
Obwohl die Prognosen alles andere als gut waren, zeigte sich das Wetter schlussendlich doch von seiner besten Seite und es fanden sich zahlreiche Gäste auf
der Festwiese ein. Für die musikalische Unterhaltung sorgte August Vogelhofer
und Aiser-Obmann Didi Achhorner fungierte als Conférencier und unterhielt die
Gäste mit seinem allseits beliebten "Schmäh". Natürlich kam auch das leibliche
Wohl nicht zu kurz und die Festgäste konnten sich mit einer knusprig gebratener
Kistensau und frisch gezapftem Bier stärken.
Die M.U.B. bedankt sich auf diesem Weg recht herzlich bei der Gemeinde Schwertberg, der Raiffeisenbank Schwertberg und dem Bauhof, durch deren Hilfe diese
Veranstaltung erst ermöglicht wurde. Ein besonderer Dank gebührt natürlich auch
der Familie Fellner für die Zurverfügungstellung der "Fönawies"
Musikalische Bierreise des Musikvereins Schwertberg am Sa,
05.06.2010 ab 15.00 Uhr bei der Familie Sturm in Aisting
Dämmerschoppen mit Ponyreiten und Unterhaltungsmusik der
FPÖ beim Heimkehrerkreuz am Mo,
26.06.2010 ab 14:00 Uhr
Petersfeuer des ATV mit Spielfest
am Sa, 26.06.2010 ab 18:00 Uhr bei
der alten Turnhalle im Brucknerweg
Sommerfest des Siedlervereins
am Pfadfinderplatz mit Kinderprogramm am So, 11.07.2010 ab 11:00
Uhr
Aiserfest 2010 am Fr, 16.07.2010
undSa, 17.07.2010 jeweils ab 21:00
Uhr, Gelände der Freilichtbühne
Aiser (Ersatztermin bei Schlechtwetter: 23.07.2010 und 24.07.2010)
Schwertberger Gemeindenachrichten
13
Mai 2010
14
Schwertberger Gemeindenachrichten
Mai 2010
GRATULATIONEN
Die Gemeinde Schwertberg gratuliert ...
Fotoquelle:
Fotoclub Schwertberg
Herrn Franz Auer
Hafnerstraße 20
Vollendung des 80. Lebensjahres
Frau Rosa Schausberger
Schreinerstraße 2
Vollendung des 80. Lebensjahres
Herrn Franz Kappelmüller
A. Kloska Straße 3
Vollendung des 85. Lebensjahres
Herrn Karl Fromm
Heimstätteweg 2a/1
Vollendung des 90. Lebensjahres
Frau Johanna Prager
Heimstätteweg 2
Vollendung des 91. Lebensjahres
Frau Katharina Kranzlmüller
Kogelbergstraße 21
Vollendung des 92. Lebensjahres
Frau Anna Hochreiter
Heimstätteweg 2
Vollendung des 94. Lebensjahres
Ehepaar Friderike & Walter HöflingerBahnhofstraße 13/7
zur Goldenen Hochzeit
Ehepaar Franz & Maria DirnederDoppl 1
zur Goldenen Hochzeit
Zufrieden sein ist grosse Kunst,
zufrieden scheinen blosser Dunst,
zufrieden werden grosses Glück,
zufrieden bleiben ein
Ehepaar Hildegard & Walter Hinterkörner, Hauptstraße 2
zur Goldenen Hochzeit
Ehepaar Klothilde & Franz Hirschl
Heimstätteweg 2
zur Goldenen Hochzeit
Schwertberger Gemeindenachrichten
Meisterstück.
15
Mai 2010
SERVICE & TERMINE
Ärztedienst (Sonn- und Feiertage)
Gemeindearzt
Dr. Biermair, Tel.: (07262) 62 422
Mo, Di, Mi, Fr, 7:30 - 12:00 Uhr
Mo und Mi, 15.30 - 17.00 Uhr
Dr. Rohrauer, Tel.: (07262) 61 335
Mo, Di, Do, Fr, 7:30 - 11:30 Uhr
Di und Do 16.00 - 18.00 Uhr
Dr. Posawetz, Tel.: (07262) 61 264
Mo, Mi, Do, Fr, 7:30 - 11:30 Uhr
Mo und Do, 17.00 - 19.00 Uhr
22./23. Mai
Dr. Rohrauer
24. Mai
Dr. Rohrauer
29./ 30. Mai
Dr. Posawetz
5./ 6. Juni
Dr. Biermair
12./ 13. Juni
Dr. Rohrauer
19./ 20. Juni
Dr. Posawetz
26./ 27. Juni
Dr. Rohrauer
3./ 4. Juli
Dr. Biermair
Standesamtsangelegenheiten
März 2010:
Geburten:
Alexander Holzer, Carlonestraße 3/2
Michael Pissenberger, Winden 46/1
Ece Ersan, Flurstraße 6
Laura Nusser, Hochreithstraße 6/8
Aminzul Enkhtuul, Parkstraße 10/5
Lisa Großsteiner, Aisting 16
Sterbefälle:
Josef Brandstetter, Heimst.weg 2, 76 Lj.
Apollonia Lasch, Heimstätteweg 2, 85 Lj.
Franz Eder, Aistweg 6/1, 67Lj.
Mutterberatung und Impfung:
Diese finden im Eltern-Kind-Zentrum „Sonnenschein“, in der Zeit von
14.00 bis 16.00 Uhr statt. Die nächsten Termine sind: 10.6.2010, 8.7.2010,
9.9.2010, 14.10.2010, 11.11.2010, 9.12.2010. Wir ersuchen um telefonische Anmeldung beim Marktgemeindeamt Schwertberg unter der Tel. Nr.:
(07262) 61 155.
April 2010:
Apothekenbereitschaftsdienst
Sterbefälle:
Alfred Kern, Dietmar v. Aist-Str. 28, 81 Lj.
Dominik Paul Egger, Winden 28/3, 25 Lj.
Die Bereitschaft der angeführten Apotheken beginnt jeweils am Samstag
12.00 Uhr und endet am folgenden Samstag um 8.00 Uhr. (Falls der Samstag ein gesetzlicher Feiertag ist, findet der Turnuswechsel am Freitag um
18.00 Uhr statt)
15.05. - 22.05.
Mariahilf Apotheke, Mauthausen, Tel.: (07238) 2228
22.05. - 29.05.
Christophorus Apotheke, Schwertberg, Tel.: (07262) 61180
29.05. - 05.06
Machlandapotheke, Perg, Tel.: (07262) 52927
St. Georg Apotheke, St. Georgen/G., (07237) 2614
05.06. - 12.06.
Mariahilf Apotheke, Mauthausen, Tel.: (07238) 2228
12.06. - 19.06.
Christophorus Apotheke, Schwertberg, Tel.: (07262) 61180
19.06. - 26.06.
Apotheke zur Hl. Dreifaltigkeit, Perg, Tel.: (07262) 52317
St. Georg Apotheke, St.Georgen/G., Tel.: (07237) 2614
"Rauchfrei in fünf Stunden"
Seminar in Linz , neues Rathaus
Die "Plattform rauchfreie Gemeinde" bietet am Samstag 26. Juni,
um 10.00 Uhr im Neuen Rathaus,
Hauptstr. 1-5, 4041 Linz ein Seminar
"Rauchfrei in 5 Stunden - ohne Entzugserscheinungen oder Gewichtsprobleme".
Seminarleitung: Ing. Markus Gruber.
Das Seminar ist für alle Jugendlichen ( bis zum 18. Lebensjahr),
für werdende und stillende Mütter
kostenlos.
Anmeldung, weitere Termine und
Info unter: Telefon 0800- 21 00 23
kostenfrei
Hilfe für Krebspatienten
„BLUME DER HOFFNUNG“
– oö- Schüler sammeln von
1. 10. 2009 bis 30. 6. 2010 für
die Österreichische Krebshilfe
Oberösterreich. In den nächsten Wochen werden im „Zeichen
der Sonnenblume“ in ganz OÖ
SchülerInnen um Spenden für die
Österreichische Krebshilfe OÖ.
bitten – auch in Ihrer Nähe. Die
engagierte Jugend beweist damit ihr soziales Gewissen. (Diese
Haus- und Straßensammlung ist vom
BMfKU empfohlen, vom Landesschulrat OÖ und vom Land OÖ. genehmigt – bitte unterstützen auch Sie
diese wichtige Aktion.)
Geburten:
Maximilian A. Wöckinger, Loitzenberg 4
Emily-Lena Schmalzer, Aiser 28
David Michael Kastenhofer, Schulg. 32c
Jacob Alexander Niedl, Hochreithstr.8/7
BFI-Ausbildungswerkstätten LEA
Die Lehrlingsausbildung des BFI-OÖ in
Freistadt-Trölsberg bietet 27 Jugendlichen, die auf Grund ihres Zeugnisses oder anderer Faktoren am freien
Arbeitsmarkt geringe Chancen haben,
die Möglichkeit der Ausbildung bis zum
Lehrabschluss in den Berufen:
• Metallbearbeiter/in
• Landschaftsgärtner/in
• Tischler/in
• Bürokaufmann/frau
Wir nehmen in allen Produktionsbereichen Aufträge von Privatpersonen,
Firmen und Kommunen an, um so eine
möglichst praxisnahe Ausbildung der
Jugendlichen gewährleisten zu können.
Profiqualität zu fairen Preisen ist dabei
für uns eine Selbstverständlichkeit.
Landschaftsgärtnerei
DI Gert Frischenschlager
(Tel.:0664/5213543)
Hartmut Jilg (Tel.:0664/5213546)
Schlosserei
Josef Mühlehner
(Tel.: 07942/74969 -3273)
Tischlerei
Helmut Lengauer
(Tel.: 07942/74969 -3272)
Büroausbildung
Gaffal Gisela
(Tel.: 07942/74969 -1390)
Impressum:
Medieninhaber, Herausgeber und Verleger: Marktgemeindeamt
Schwertberg,
alle A-4311 Schwertberg, Tel.: (07262) 61155; Fax: (07262) 62775; Mail:
16
Schwertberger
Gemeindenachrichten
gemeinde@schwertberg.at; Druck: Druckerei Haider; www.schwertberg.at. Redaktionsschluss: 14. Juni 2010
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
21
Dateigröße
3 004 KB
Tags
1/--Seiten
melden