close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

2008-05-09 Humm - Was ist eigentlich ein Service Software

EinbettenHerunterladen
Was ist eigentlich ein
Service?
Software Architektur 08
Prof. Dr. Bernhard Humm
Hochschule Darmstadt, sd&m Research
9. Mai 2008
Agenda
Babylonische
Babylonische
Sprachverwirrung
Sprachverwirrung
Service als Dienstleistung
Services und Geschäftsprozesse
Services und Komponenten
Fazit
Was ist genau SOA?
Und was ist eigentlich ein Service?
Eine service-orientierte Architektur
(SOA) liegt vor, wenn die
Funktionalitäten in Form von
Diensten gekapselt sind, die über
standardisierte, publizierte
Schnittstellen verfügen. Weiterhin
müssen die so gekapselten
Funktionalitäten lose gekoppelt und
atomar sein.
KomponentenOrientierung
Reussner, Hasselbring (Hrsg.):
Handbuch der Software Architektur
Operation
Komponente
Schnittstelle
Alter Wein in neuen Schläuchen (?)
3
Prof. Dr. Bernhard Humm, h_da und sd&m Research, 9.5.2008
Die Babylonische Sprachverwirrung
4
Prof. Dr. Bernhard Humm, h_da und sd&m Research, 9.5.2008
Agenda
Babylonische Sprachverwirrung
Service
Service
als als
Dienstleistung
Dienstleistung
Services und Geschäftsprozesse
Services und Komponenten
Fazit
Wenn wir Komponente und Schnittstelle meinen, dann sagen wir auch
Komponente und Schnittstelle.
Und was ist dann ein Service? Eine Dienstleistung!
6
Prof. Dr. Bernhard Humm, h_da und sd&m Research, 9.5.2008
Definition Geschäftsservice, Anwendungsservice
Geschäftsservice
Ein Geschäftsservice ist ein Element geschäftlichen Verhaltens.
Er stellt eine geschäftliche Leistung dar, die ein Servicegeber gegenüber
Servicenehmern erbringt. Der Servicegeber ist eine Einheit des Unternehmens –
Abteilungen oder einzelne Stellen. Servicenehmer sind Kunden oder andere externe
Partner des Unternehmens oder andere Einheiten im Unternehmen.
Jedem Geschäftsservice liegt ein Vertrag zu Grunde.
Dieser legt die ein- und ausgehenden Informationen und Güter fest.
Er beschreibt die im Rahmen des Service durchzuführenden Schritte („Aktionen“)
und ihre Reihenfolge, sofern für den Servicenehmer relevant.
Des Weiteren legt er alle relevanten Randbedingungen fest.
Anwendungsservice
Ein Anwendungsservice ist ein Geschäftsservice oder ein Teil davon, der mittels IT von
der Anwendungslandschaft erbracht wird.
7
Prof. Dr. Bernhard Humm, h_da und sd&m Research, 9.5.2008
bereitgestellt über ►
8
enthält ►
Verfeinerung der Struktur
Übersicht der Begriffe:
Services, Komponenten und Schnittstellen
Prof. Dr. Bernhard Humm, h_da und sd&m Research, 9.5.2008
Beispiele für Services
Rechnungswesen
Verkauf
Individualreise
verkaufen
beraten
9
Individualreise
zusammenstellen
Pauschalreise
verkaufen
Individualreise
buchen
Zahlungs-verkehr
Zahlung
abwickeln
Prof. Dr. Bernhard Humm, h_da und sd&m Research, 9.5.2008
Name
Außensicht
Servicenutzer
Auslösendes
Ereignis /
Vorbedingungen
Spezifikation
von
Services
10
Aktionen und
Service-Protokoll
Ergebnis /
Nachbedingungen
Nichtfunktionale
Anforderungen
Innensicht
Prozess
Angebotspreis individuell berechnen
Reiseberater
Preisanfrage durch Reiseberater.
Eine Individualreise (Produkt) ist bereits
zusammengestellt, ihre Plausibilität ist
geprüft.
Kein Protokoll, da nur eine einzige
Serviceaktion zum Service gehört.
Es wird ein Gesamtpreis für die
Individualreise (Angebot) in EUR geliefert.
Standard-Ermäßigungen sind
berücksichtigt.
Die Antwortzeit beträgt < 1 s
Zuerst werden die Preise (inkl. Marge) der
einzelnen Reisebestandteile (Leistungen)
ermittelt.
Dann werden anzusetzende StandardErmäßigungen ermittelt.
Zuletzt wird der Gesamtpreis aus Preisen
und Ermäßigungen berechnet.
Prof. Dr. Bernhard Humm, h_da und sd&m Research, 9.5.2008
Agenda
Babylonische Sprachverwirrung
Service als Dienstleistung
Services
Services
undund
Geschäftsprozesse
Geschäftsprozesse
Services und Komponenten
Fazit
Umfasst ein Geschäftsprozess mehrere Services oder
umgekehrt?
Innensicht System
(Detaillierung Service A)
Außensicht System
erbracht durch
Nutzungsvereinbarung
System
System
Geschäftsprozess
Service A
Aktivität 2
Aktivität 1
Service B
Nutzer
Nutzungsvereinbarung
Aktivität 4
Aktivität 3
Nutzungsvereinbarung
Nutzungsvereinbarung
Teilsystem 1
Service 1,
Teilsystem 1
12
Service 2,
Teilsystem 1
Teilsystem 2
Teilsystem 3
Service 1,
Teilsystem 2
Service 1,
Teilsystem 3
Prof. Dr. Bernhard Humm, h_da und sd&m Research, 9.5.2008
Agenda
Babylonische Sprachverwirrung
Service als Dienstleistung
Services und Geschäftsprozesse
Services
Services
undund
Komponenten
Komponenten
Fazit
Kunde
Services und Komponenten
CKR
Kundenschnittstelle
RBÜ
INT
CCE
Kundenzugang
<<AL>>
Reiseportal
xxxx
xxxx
xxxx
REPO
Konfiguration
PLA
REK
PGI
Buchung
VKI
<<AL>>
ABW
<<AL>>
Kerngeschäft
Individualbuchungsprozess
IndividualreiseKonfigurator
IBPR
IRKO
PGP
Leistungsbuchung
LEM
Verfügbarkeitsprüfung
KUM
<<AL>>
Auftragspflege
RAM
<<AL>>
Ressourcen
Virtuelles-Lager
<<AL>>
Reiseauftragsmanagement
Kundenmanagement
VILA
RAMA
KUMA
<<AL>>
<<AL>>
Flug-Lagermanagement
Hotel-Lagermanagement
FLMA
Unterstützung
14
Kundenpflege
REW
HLMA
BEW
Verbindlichkeitsbuchung
<<AL>>
PEW
Rechnungswesen
REWE
Prof. Dr. Bernhard Humm, h_da und sd&m Research, 9.5.2008
Agenda
Babylonische Sprachverwirrung
Service als Dienstleistung
Services und Geschäftsprozesse
Services und Komponenten
Fazit
Fazit
Fazit
Geschäftsservices sind geschäftliche Dienstleistungen
Anwendungsservices sind Geschäftsservices, welche durch IT unterstützt werden
Komponenten implementieren Anwendungsservices und bieten diese über Schnittstellen ihren
Nutzern an – sie sind aber keine Services
Services und Geschäftsprozesse können sich – je nach Granularität – gegenseitig enthalten
Eine serviceorientierte Architektur ist die Architektur einer IT-Anwendungslandschaft, welche
sich an den Geschäftsservices orientiert. Sie erlaubt es, neue oder geänderte
Geschäftsservices möglichst einfach durch IT zu unterstützen
16
Prof. Dr. Bernhard Humm, h_da und sd&m Research, 9.5.2008
Was ist Ihre
Meinung?
Document
Kategorie
Internet
Seitenansichten
3
Dateigröße
1 078 KB
Tags
1/--Seiten
melden