close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Hier die Einladung. - HPC Hilti Pensionierten Club

EinbettenHerunterladen
dresdner
Veranstaltungsort und Anfahrt
Der 5. Aktionstag Depression findet dank der Unterstützung
durch die ENSO Energie Sachsen Ost AG im City Center am
Hautbahnhof statt . Die Adresse lautet:
Friedrich-List-Platz 2
01069 Dresden
Wir empfehlen die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln,
da im näheren Umfeld des City Centers nur begrenzte und
meist kostenpflichtige Parkmöglichkeiten vorhanden sind.
Nutzen Sie dazu die Straßenbahnlinien 3, 7, 8, 9, 10, 11 bzw.
die Buslinie 66 der Dresdner Verkehrsbetriebe bis zur Haltestelle Hauptbahnhof bzw. Hauptbahnhof Nord oder die Nahund Fernverkehrszüge der Deutschen Bahn.
Veranstaltungspartner
Die Organisation und Durchführung des 5. Aktionstages
Depression ist nur möglich durch die Unterstützung unserer
Veranstaltungspartner. Vielen Dank dafür!
S elbsthilfe
A ktiv mit
Depression
Neustadt
Psychosoziale Arbeitsgemeinschaft Dresden
C
ustav Ca
lG
r
ar
us
Städtisches Klinikum
Dresden
Universitätsklinikum
Klinik und Poliklinik
für Psychiatrie und
Psychotherapie
Familie Bürgelt
Katja Bormann
Städtisches Klinikum
Dresden
5. Aktionstag
Depression
Impressum
Dresdner Bündnis gegen Depression e.V.
Prof. Dr. med. Burkhard Jabs, Vorstandsvorsitzender
c/o Städtisches Klinikum Dresden-Neustadt
Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie
Heinrich-Cotta-Str. 12
D-01324 Dresden
Friedrichstadt
Telefon:
Telefax:
E-Mail:
Web:
(0351) 8 56 69 02
(0351) 8 56 69 00
burkhard.jabs@khdn.de
http://www.sad-dresden.de
a Bürgelt
ken an Jan
n
e
d
e
G
m
u
z
n
io
s
epres
Mit Lauf gegen D
Samstag, 11. Oktober 2014
10:00 bis 16:00 Uhr
City Center Dresden
Wege aus der Sprachlosigkeit
Wie 2009 Robert Enke nahm sich auch die erfolgreiche
Dresdner Läuferin Jana Bürgelt im Jahr 2010 plötzlich und unerwartet das Leben. Sie litt an einer Erkrankung, welche die
Programm 5. Aktionstag Depression
Zeitpunkt
Programmpunkt
09:30 - 10:00 Uhr
Empfang mit Möglichkeit zum Besuch der Informationsstände
10:00 - 10:05 Uhr
Begrüßung und Einleitung in den 5. Aktionstag Depression
10:05 - 10:20 Uhr
Grußworte zum 5. Aktionstag Depression
1) Staatsministerin Christine Clauß, Sächsisches Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz (angefragt)
2) Oberbürgermeisterin Helma Orosz, Landeshauptstadt Dresden (angefragt)
10:20 - 11:10 Uhr
Vortrag: Depression und die innere Uhr - wie hängen sie zusammen?
Prof. em. Anna Wirz-Justice PhD, Zentrum für Chronobiologie, Universitäre Psychiatrische Kliniken Basel
Doch obwohl allein in Deutschland nach vorsichtigen Schätzungen mehr als 4.000.000 Menschen davon betroffen sind, bleibt
die Erkrankung Depression oft unerkannt und findet im Gegensatz zu anderen Volkserkrankungen nur schwer und selten den
Weg in die Öffentlichkeit.
11:10 - 11:30 Uhr
Im Gedenken an Jana Bürgelt: Einführung zum 7. Lauf gegen Depression und Einweisung der Teilnehmer
Frank Bürgelt, Vater von Jana Bürgelt
11:30 - 11:55 Uhr
Registrierung Läufer und Vorbereitung zum Start
Dies dürfte vermutlich auch einer der Gründe sein, warum viele
Menschen Depression mit scheinbar fehlendem Willen, Charakterschwäche, persönlicher Schuld und Versagen in Verbindung
bringen und Betroffene glauben, sich schamvoll verstecken zu
müssen.
11:55 Uhr
Fünf vor Zwölf - Start 7. Lauf gegen Depression
12:30 - 13:15 Uhr
Empfang der Läufer am Ziel und Übergabe der
Teilnehmerurkunden
13:15 - 13:30 Uhr
Pause zum Wechsel in die Räume des folgenden Gesprächskreises bzw. Workshops
13:30 - 14:10 Uhr
Gesprächskreis: Als du fortgingst - Bewältigung des
Suizids eines Kindes oder Partners
Annette Bürgelt, Angehörige
Katja Bormann, Angehörige
14:10 - 14:20 Uhr
Pause zum Wechsel zur Podiumsdiskussion
14:20 - 15:15 Uhr
Podiumsdiskussion Vernetzung der Versorgungsangebote für Betroffene in Dresden und Umgebung gemeinsam können wir es schaffen
Dr. Fransiska Darmstadt, LH Dresden, Prof. Dr. med, Burkhard Jabs, Städtisches Klinikum Dresden-Neustadt, Katja
Bormann, Angehörige, Jörg Freiershausen, Betroffener, Vertreter AOK und TK, niedergelassener Psychiater
Betroffenen in eine sich
selbst beschleunigende
Abwärtsspirale aus
Freudlosigkeit, Hoffnungslosigkeit und Verzweiflung stürzt und aus
der es scheinbar keinen
Ausweg mehr gibt.
Das Dresdner Bündnis gegen Depression e.V., die Eltern von
Jana Bürgelt und die Veranstaltungspartner möchten dies
ändern und den erforderlichen Informationsaustausch anstoßen.
Mit einem Vortrag, interaktiven Workshops und einer Podiumsdiskussion soll im Rahmen der 2. Dresdner Aktionstage zur seelischen Gesundheit über die Erkrankung informiert und diskutiert
werden. Der mittlerweile 7. Lauf gegen Depression in Gedenken
an Jana Bürgelt soll wieder ein Zeichen in der Öffentlichkeit setzen, um so auf das Schicksal der vielen Betroffenen und Angehörigen hinzuweisen.
Pause mit der Möglichkeit zum Besuch der Informationsstände sowie zum Gespräch mit Betroffenen,
Angehörigen und Experten
Workshop: Leben und Arbeiten mit Depressionen Tipps für Betroffene, Angehörige und Interessierte
Petra Schöne, Betroffene, SHG SAD
Jörg Freiershausen, Betroffener, SHG SAD
Workshop: Couch oder Pille - was hilft wirklich bei
Depressionen?
Prof. Dr. med. Burkhard Jabs, Psychiater
Chefarzt Städtisches Krankenhaus Dresden Neustadt
Prof. Dr. med. Burkhard Jabs
Jörg Freiershausen
15:15 - 16:00 Uhr
Vorstandsvorsitzender
Dresdner Bündnis gegen
Depression e.V.
Stellv. Vorstandsvorsitzender
Dresdner Bündnis gegen
Depression e.V.
Buchlesung: sonnengrau - Ich habe Depressionen - na und?
Tanja Salkowski, Betroffene, Journalistin
16:00 Uhr
Verabschiedung und Veranstaltungsende
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
12
Dateigröße
455 KB
Tags
1/--Seiten
melden