close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Büchereinachrichten Und was kommt in die - Veitshöchheim

EinbettenHerunterladen
50. Jahrgang
Montag, 23. August 2010
Nummer 33
Büchereinachrichten
Und was kommt in die Schultüte?
Na, klar: Ein Büchereiausweis!
Bei uns gibt es für alle ABC-Schützen, die nach den Sommerferien in die Schule kommen, einen eigenen Büchereiausweis.
Zur Anmeldung benötigen wir lediglich die Unterschrift einer erziehungsberechtigten Person.
Der Büchereiausweis ist kostenlos und eine Einladung zu vielen tollen Leseabenteuern …
Lesen was geht – Der Sommerferien-Leseclub ‘10 in Bayern
Wenn Du zwischen 11 und 14 Jahre alt bist und vor den Ferien
die 5. bis 8. Klasse besucht hast, kannst Du Dir in der Bücherei
eine persönliche Clubkarte ausstellen lassen – jetzt bist du Clubmitglied!
Extra für den Sommerferien-Leseclub gibt es im Königspavillon
viele neue Bücher, die bis zum 11. September nur für Clubmitglieder reserviert sind.
Am 24. September findet eine Abschlussparty in der Bücherei statt. Jede Bewertungskarte nimmt dabei an einer Verlosung teil, bei der es tolle Preise zu gewinnen gibt. Hauptgewinn ist ein IPod.
Vorlesenachmittag mit Frau Becker
Die nächsten Termine sind am:
Dienstag, 24. August, 2. September, 14. September,
jeweils um 15.00 Uhr.
Frau Becker hat spannende Geschichten ausgesucht
und liest sie Kindern ab 3 Jahren vor. Aber es sind auch
ältere Kinder willkommen.
Ein Klick, der sich immer lohnt: www.bib.veitshoechheim.de
Unsere Öffnungszeiten:
Di + Mi + Fr 10.00 bis 12.00 Uhr und 13.00 bis 18.00 Uhr
Do
10.00 bis 12.00 Uhr und 13.00 bis 20.00 Uhr
Sa
10.00 bis 13.00 Uhr
Während der Sommerferien ist die Bücherei zu den üblichen Zeiten geöffnet.
Seite 2
Veitshöchheimer Mitteilungen
Amtliche Bekanntmachungen
Tagesordnung
für die Sitzung des Ferienausschusses
am Dienstag, 24. August 2010, 18.00 Uhr
im Sitzungssaal des Rathauses
1. Neugestaltung des Spielplatzes „Mainlände“
2. Bauanträge
2.1 Neubau eines Einfamilienhauses mit Garage,
Händelstraße 1, Fl.-Nr. 2031/3 und 2032
2.2 Errichtung eines Anbaues sowie Umbau eines
bestehenden Wohnhauses, Jahnstraße 2, Fl.-Nr.
916/142
2.3 Nutzungsänderung von Klassenräumen zu Probe- und Vereinsräumen im DG der Vitusschule,
Kirchstraße 14, Fl.-Nr. 203
2.4 Antrag auf Befreiung von der Ortsgestaltungssatzung für das Anwesen Friedhofstr. 5
3. Sanierung Ratskeller: Auftragserteilungen/Honorare Leistungen Brandschutz und Sicherheits- und
Gesundheitsschutzkoordination, Arch.-Büro Haase,
Karlstadt
4. Verlängerung der Konzessionsabgabeverträge Strom
und Gas mit der „Energie GmbH & Co. KG“
5. Verordnungen der Gemeinde Veitshöchheim
5.1 Öffnungszeiten von Verkaufsstellen an Sonnund Feiertagen
5.2 Freigabe von verkaufsoffenen Sonntagen aus besonderem Anlass
6. Zustimmung zur Streckenführung des Maintal-BikeMarathons auf Veitshöchheimer Gemarkung
7. Sing- und Musikschule – Unterrichtsstunden Schuljahr 2010/2011
8. Verschiedenes
9. Protokollgenehmigung
Veitshöchheim, 18. August 2010
Oswald Bamberger, 2. Bürgermeister
Neuigkeiten aus dem Passamt
Das Bundesministerium des Innern hat über die Gebühren für den neuen Personalausweis entschieden
Gebühren ab dem 1. November 2010
Antragstellende Person
28,80 € (der Ausweis
ab 24 Jahren
ist 10 Jahre gültig)
Antragstellende Person
22,80 € (der Ausweis
unter 24 Jahren
ist 6 Jahre gültig)
vorläufiger Personalausweis
10,00 €
Des Weiteren können folgende Gebühren anfallen:
Erstmaliges Aktivieren der
Online-Ausweisfunktion bei der
Ausgabe durch das Passamt
gebührenfrei
Nachträgliches Aktivieren der
Online-Ausweisfunktion
6,00 €
Deaktivieren der
Online-Funktion
gebührenfrei
Ändern der PIN im Bürgerbüro
(z. B. PIN vergessen)
6,00 €
Ändern der Anschrift
bei Umzügen
gebührenfrei
Sperrung der Online-Funktion
bei Verlust
gebührenfrei
Entsperren der Online-Funktion 6,00 €
Kosten für das Aufbringen
Festlegung durch
eines elektronischen
den jeweiligen
Signatur-Zertifikates
Anbieter
Quelle: Bundesministerium des Innern
Nummer 33
Weitere Informationen können Sie unter
www.personalausweisportal.de. nachlesen.
Auch können Sie die Informationsbroschüre „Alles Wissenswerte zum neuen Personalausweis“ hier im Rathaus, Bürgerbüro, erhalten.
Der bisherige Personalausweis behält bis zum Ablauf
seine Gültigkeit. Eine Neubeantragung ab 1. November
2010 ist deshalb nicht nötig, aber selbstverständlich
möglich, wenn Sie den neuen Ausweis nutzen möchten.
Sperrung der Bundesstraßenaufund -abfahrt „Landesanstalt“
Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
die ortseinwärts führende Fahrspur der Bundesstraßenabfahrt „Landesanstalt“, aus Würzburg kommend, sowie die ortseinwärts führende Fahrspur der
Straße „An der Steige“ zwischen der Auf-/Abfahrt
zur B 27 und der Birkentalstraße bedürfen einer dringenden Erneuerung. Diese Neuherstellung der
Fahrbahn wird abschnittsweise in der Zeit
vom Montag, 23. August bis voraussichtlich
Freitag, 17. September 2010
durchgeführt.
Diese Arbeiten erfordern folgende umfangreiche
Verkehrsbeschränkungen:
– Ab dem 23. August für etwa 2 Wochen vollständige Sperrung der Auf- und Abfahrt „Landesanstalt“
aus Würzburg kommend und auffahrend nach
Karlstadt sowie Sperrung des Rad- und Fußweges
entlang der B 27 zwischen der Steige und der Zieblandstraße.
– Ab dem 30. August für etwa 2 Wochen vollständige Sperrung der Auf- und Abfahrt „Landesanstalt“
aus Richtung Karlstadt kommend und nach Würzburg auffahrend.
– Die Bauabwicklung erfolgt abschnittsweise mit
halbseitiger Sperrung und verkehrsabhängiger
Ampelregelung.
– Die Sendelbachstraße wird von der Friedhofstraße
bis zur Beethovenstraße als Einbahnstraße in östlicher Richtung beschildert. Die Zufahrt zur bzw.
Ausfahrt aus der Sendelbachstraße erfolgt dann
über die Beethovenstraße und den Hofweg.
– Aus der Herrnstraße wird ab dem 30. August für
etwa 2 Wochen die Einfahrt in die Friedhofstraße
gesperrt.
– In der Friedhofstraße wird ab dem 30. August für
etwa 2 Wochen ein beidseitiges absolutes Halteverbot zur Freihaltung der Aufstellflächen vor der
Ampelanlage erforderlich.
Wir bitten um Verständnis für die auftretenden Verkehrsbehinderungen. Die Gemeinde sowie die bauausführende Firma Ullrich sind bemüht, die Arbeiten schnellstmöglich abzuschließen
Veitshöchheim, den 4. August 2010
Rainer Kinzkofer, Bürgermeister
Schließung der Zulassungsbehörde
Das Landratsamt Würzburg teilte mit, dass in der Zeit
vom 31. August ab 12.00 Uhr bis 1. September um 17.00
Uhr die Kfz-Zulassungsbehörde aufgrund einer Umstellung des Datenbankservers geschlossen bleibt. In
allen Außenstellen des Landratsamtes kann nicht auf
die Daten zugegriffen werden. Auch im Bürgerbüro
Veitshöchheim kann in diesem Zeitraum keine Außerbetriebsetzung bzw. Änderung der Halterdaten vorgenommen werden.
Wir bitten um Kenntnisnahme und Beachtung.
Herausgeber: Gemeinde Veitshöchheim, Erwin-Vornberger-Platz, Telefon (09 31) 98 02-6, Telefax (09 31) 98 02-7 66,
E-Mail: blaettle@veitshoechheim.de
Verantwortlich für den Inhalt mit Ausnahme des Anzeigenteils: Gemeindeverwaltung Veitshöchheim
Verantwortlich für den Anzeigenteil: Druckerei Odenwälder, Buchen
Herstellung: Druckerei Odenwälder, Karl-Trunzer-Str. 2, 74722 Buchen, Tel. (0 62 81) 52 40-40, Fax (0 62 81) 52 40-53
Nummer 33
Veitshöchheimer Mitteilungen
Seite 3
Wann / Wer / Was / Wo
WANN
WAS
WER
VON
BIS
Samstag, 21. 8. 2010
15.00
Grillen für Daheimgebliebene
NaturFreunde
Sonntag, 22. 8. 2010
14.00
Rundgang durch das Gelände der
Verschönerungsverein
ehemaligen Landesgartenschau in Würzburg
18.00
Sommerkonzert im Synagogenhof
Gemeinde
mit Trio Clarino
Dienstag, 24. 8. 2010
10.00
Schifffahrt nach Karlstadt
AKS
15.00
Vorlesen mit Frau Becker
Bücherei im Bahnhof
18.00
FA-Sitzung
Gemeinde
Mittwoch, 25. 8. 2010
10.00 12.00 Einkaufsfahrt für Senioren
AKS
10.30
Wandern
AKS
15.00
Internet für Senioren
19.00
Frauenstammtisch
20.00
Jahreshauptversammlung
Freitag, 27. 8. 2010
17.00
Seniorenschwimmen
Bücherei im Bahnhof
Kolpingsfamilie
Fanclub Fohlentreff
Wasserwacht
WO
NaturFreunde-Haus
Synagogenhof
Bücherei im Bahnhof
Rathaus (Sitzungssaal)
Treffpunkt
Weingut Hessler
Bücherei im Bahnhof
„Treffpunkt“
Schwimmbecken
im Berufsförderungswerk
Samstag, 28. 8. 2010
15.00
Grillnachmittag
Feuerwehr
Naturfreundehaus
Sonntag, 29. 8. 2010
18.00
Sommerkonzert im Synagogenhof
Gemeinde
Synagogenhof
mit Quartett Jazzette
Grüner Markt auf dem Dreschplatz an der Mainlände
jeden Freitag von 9.00 bis 13.00 Uhr
13. 6. bis 24. 10.
Die ehemalige jüdische Gemeinde in Aub – Ausstellung
Jüdisches Kulturmuseum
Jüdisches Kulturmuseum
Sonntag, 29. August 2010, 18.00 Uhr
Quartett Jazzette
Hauke Seifert, Akkordeon
Werner Küspert, Gitarre
Gerd Semle, Kontrabass
Daniel Tornier, Schlagzeug
Das Quartett steht für den Charme des französischen Musette und die Leichtigkeit des Jazz. Mit Präzision
und Fingerspitzengefühl bieten sie ein Programm, das den Zauber des „savoir vivre“ nach Deutschland holt.
Wer nun glaubt, die vier Musiker bedienen dabei altbekannte Klischees, die mit diesen Musikstilen verbunden sind, der komme, höre und lasse sich eines Besseren belehren. Quartett Jazzette kann mehr:
unterhalten, ohne trivial zu werden, technisch überzeugen, ohne das Gefühl zu vernachlässigen. Nebenbei
bemerkt – ein gelungener musikalischer Brückenschlag über den Main. Hauke Seifert ist ansässig in Margetshöchheim und Werner Küspert in Veitshöchheim.
Beginn: 18.00 Uhr
Eintritt: 9,00/6,00 € ermäßigt
Bei schlechtem Wetter finden die Konzerte im Foyer des Jüdischen Kulturmuseums statt. Infotelefon am Tag des
Konzerts 0931/960851
Kartenvorverkauf: Kulturamt Veitshöchheim, Telefon 0931/9802-754 oder -764, Telefax: 0931/9802-876
E-Mail: kultur@veitshoechheim.de
Nächstes Konzert: Sonntag, 5. September 2010, 18.00 Uhr
Blech-Schmitt
Seite 4
Veitshöchheimer Mitteilungen
Nummer 33
Kultur + Veranstaltungen
Terminhinweis
Bitte beachten Sie den Termin für die Führung auf dem
Landesgartenschaugelände am 22. August.
Näheres unter Verschönerungsverein in dieser Ausgabe!
Jugendarbeit
Abenteuerspielplatz
Holznagelhausen
Alle Fundsachen und
Krankenkassenkarten
können ab sofort im Bürgerbüro
abgeholt werden!
Ihr ASP-Team
Nummer 33
Veitshöchheimer Mitteilungen
Seite 5
Sommerferienprogramm 2010
Schnupperkurs Karate und Selbstverteidigung
für alle Altersklassen
Termine:
Kinder 7 bis 13 Jahre:
Dienstag
31. 8. und 7. 9. 17.30 bis 18.30 Uhr
Donnerstag
2. 9. und 9. 9. 18.00 bis 19.00 Uhr
Jugendliche u. Erwachsene
Dienstag
31. 8. und 7. 9. 19.00 bis 20.15 Uhr
Donnerstag
2. 9. und 9. 9. 19.00 bis 20.30 Uhr
Wo?
Rudi-Sebold-Halle, TGV Sportzentrum, Gartensiedlung
Info und Anmeldung:
Kristin Gerlach, Tel. 0173/3715773 oder
kristin.gerlach@tgv-karate.de
Seite 6
Veitshöchheimer Mitteilungen
Nummer 33
Mitteilungen
für unsere Senioren
SENIORENBEIRAT DER
GEMEINDE VEITSHÖCHHEIM
Ihre Ansprechpartner für Hinweise und Anregungen
Kurt Scheuring, Tel. 91609
Helga Hauck, Tel. 92183
Arbeitskreis für Senioren
Veitshöchheim
Ursula Heidinger, Referentin des Gemeinderates für Senioren, Tel. 0931/32092131.
Einkaufsfahrt für Senioren
am Mittwoch, 25. August, von
10.00 Uhr bis 12.00 Uhr.
Liebe Seniorinnen und Senioren,
wir holen Sie zuhause ab, Sie
können in einem Geschäft Ihrer Wahl einkaufen und
werden danach heimgebracht.
Wir freuen uns, Ihnen behilflich sein zu dürfen.
Ihre Anmeldung richten Sie bitte bis 14.00 Uhr des Vortages an das Bürgerbüro der Gemeinde. Tel. 9802-721.
Ursula Heidinger
Liebe Seniorinnen und Senioren,
Wer rastet, der rostet!!
Wir treffen uns jeden Mittwoch,
bei jedem Wetter und wandern
ca. 10 km. Kommen Sie doch mit
uns, Sie sind herzlich willkommen.
Am Mittwoch, 25 August, ist
Treffpunkt um 10.30 Uhr am Weingut Hessler.
BUSREISE des AKS
Vom 3. bis 7. Oktober fahren wir nach Immenstadt im
schönen Oberallgäu. Es sind noch einige Plätze frei.
Näheres erfahren Sie über Tel. 32092131. Bereits gemeldete Reiseteilnehmer können ihren Reiseprospekt
am Freitag, 27. August, ab 11.00 Uhr am Weinstand
Göttler auf dem Wochenmarkt abholen.
Ursula Heidinger
Der Arbeitskreis Senioren
lädt herzlich ein zu einer
SCHIFFFAHRT
am Dienstag, 24. August,
von Veitshöchheim nach Karlstadt.
Wir fahren um 10.00 Uhr an der
Schiffsanlegestelle Schiebe ab.
Gegen Mittag gehen wir in Karlstadt an Land.
Mittagspause und Aufenthalt in diesem
schönen Städtchen bis 15.00 Uhr.
Bei Kaffee und Kuchen geht es
gemütlich auf unserem „Mee“ heimwärts.
Näheres über Tel. 32092131
bei Ursel Heidinger.
Preis à Person 10,00 €
Wir bitten um Überweisung auf das Konto
Arbeitskreis Senioren, Kto.-Nr. 41610338
Sparkasse Mainfranken (BLZ 790 500 00)
Der Einzahlungsbeleg
gilt als Fahrschein.
Lebensqualität fürs Alter (LeA)
Wer träumt nicht von einem aktiven und ausgefüllten
Lebensabend?
Wer möchte nicht im Alter körperlich und geistig soweit
fit sein, dass er noch für sich selber sorgen kann. Man
kann tatsächlich etwas dafür tun und körperlichen und
geistigen Abbau im Alter um Jahre hinausschieben ...
Was ist LeA?
Die Grundlage für die LeA-Kurse bildet die über mehrere Jahre angelegte „Sima-Studie“ der Universität Erlangen, die ergab, dass durch eine spezielle Kombination regelmäßiger Übungen Menschen ihr Gedächtnis
und ihre Beweglichkeit erhalten oder sogar verbessern
konnten, während bei Menschen ohne Training der Alterungsprozess fortschritt.
Das Trainingsprogramm „Lebensqualität fürs Alter“
besteht aus vier Bereichen, die kombiniert angeboten
werden.
Gedächtnis
– mit Spaß geistig fit bleiben
Bewegung
– beweglich bleiben und sich
entspannen
Alltagskompetenzen – mit den Veränderungen im Alltag umgehen
Sinn und Glaube
– sich mit Sinnfragen auseinandersetzen und Kraftquellen im
Glauben finden
Lebensqualität fürs Alter trägt dazu bei, die Gesundheit zu erhalten, die Selbstständigkeit zu fördern, die
Beziehungsfähigkeit zu erweitern und das eigene Älterwerden sinnvoll zu gestalten. Es ist ein Trainingsprogramm für Körper, Geist und Seele.
Das katholische Seniorenforum Diözese Würzburg
bietet in Kooperation mit unseren Pfarrgemeinden St.
Vitus und Kuratie Hl. Dreifaltigkeit dieses Kursprogramm unter dem Namen „Lebensqualität fürs Alter“
(LeA) an. LeA-Gruppenleiterin: Helga Hauck, Am
Schenkenfeld 51, Tel. 0931/92183.
Wenn niemand zuhause ist, meldet sich der Anrufbeantworter. Wenn Sie Namen und Tel.-Nr. nennen, rufe
ich Sie gerne zurück. Eine Anmeldung ist erforderlich,
da Arbeitsblätter etc. vorbereitet werden müssen.
Die Kursgebühr beträgt 35,00 € für 10 Gruppenstunden,
jeweils
montags von 9.30 Uhr bis 11.00 Uhr im Haus der Begegnung.
Die erste Gruppenstunde findet am Montag, 13. September 2010, statt.
Weitere Kurstreffen sind am:
20. 9., 27. 9., 4. 10., 11. 10., 18. 10., 25. 10., 8. 11., 15. 11.
und 22. 11.
Die Kursgebühr ist zu Beginn des Kurses zu entrichten.
Die Gruppenstunden werden individuell gestaltet und
ranken sich jeweils um ein bestimmtes Thema. Jeder
kann mitmachen.
Ich freue mich auf eine Begegnung mit Ihnen. Sie sind
herzlich willkommen.
Nummer 33
Veitshöchheimer Mitteilungen
Das Amt für Jugend und Familie im Landkreis Würzburg teilt mit:
Für die Gemeinde Veitshöchheim ist als Erstanlaufstelle für alle Hilfen des Jugendamtes für Kinder, Jugendliche und Familien der Diplomsozialpädagoge(FH) Roland Heid vom Allgemeinen Sozialen Dienst
(ASD) zuständig.
Die Arbeitsgebiete umfassen:
– allgemeine Beratung in Fragen der Erziehung
– Trennungs- und Scheidungsberatung in Bezug auf
minderjährige Kinder
– Beratung beim Umgang zwischen Eltern und Kindern
– Schutzauftrag bei Kindeswohlgefährdung für Kinder
und Jugendliche
– Jugendgerichtshilfe (vorgerichtlich) und Familiengerichtshilfe
– Sozialraumarbeit
– Hilfen zur Erziehung
Sie erreichen Herrn Heid in der Regel unter Tel.-Nr.
0931/8003-388 oder Telefax: 0931/8003-420 im Landratsamt Würzburg, Allgemeiner Sozialer Dienst, Regionalteam Nord, Zeppelinstr. 15, 97074 Würzburg nach
vorheriger Terminvereinbarung oder wöchentlich zur
Präsenzzeit: Mi. 13.00–15.30 Uhr.
Wir bitten um Verständnis, dass Herr Heid durch Beratungsgespräche und Außendiensttätigkeiten im Sozialraum zwischendurch häufig zeitlich gebunden und daher nicht immer persönlich erreichbar ist.
Bitte nutzen Sie auch den Anrufbeantworter, Telefax
oder den Kommunikationsweg per E-Mail:
r.heid@lra-wue.bayern.de.
Das Geschäfts- und Vorzimmer des Jugendamtes erreichen Sie unter Tel. 0931/8003-395.
Weitere Informationen auf unserer Homepage:
www.kreisjugendamt-wuerzburg.de
gez.
Gabel,
Leiter des Amtes für Jugend und Familie
Soziales
Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer und Jugendmigrationsdienste
Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer
(MBE) und Jugendmigrationsdienste (JMD) unterstützen Zuwanderer bei ihren ersten Schritten in Deutschland. Zuwanderer werden individuell beraten und aktiv auf dem Weg in das neue Lebensumfeld begleitet.
Das Erlernen der deutschen Sprache, das schrittweise
Kennenlernen des neuen Lebensumfeldes, die
Bemühungen um einen möglichst zeitnahen Einstieg in
Schule, Ausbildung und Beruf – dies alles fordert von
jedem Zuwanderer ein erhebliches persönliches Engagement. Die bundesgeförderten Beratungsangebote
unterstützen Zuwanderer bei ihren ersten Schritten in
Deutschland.
Unterstützungsbedarf ermitteln – Förderplan entwickeln – Maßnahmen umsetzen
Hauptberufliche Migrationsberater ermitteln auf der
Grundlage eines professionellen Fallmanagements den
individuellen Unterstützungsbedarf der Zuwanderer.
Anschließend entwickeln Berater und Zuwanderer gemeinsam einen Förderplan. Dabei wird der Zuwanderer auf einer festgelegten Zeitschiene aktiv in die Umsetzung der vereinbarten Integrationsmaßnahmen eingebunden. Besonderer Wert wird in diesem Zusammenhang darauf gelegt, alle Aspekte der Integrationsförderung in die Betrachtung einzubeziehen. Für den
Seite 7
Erwerb ausreichender deutscher Sprachkenntnisse bedeutet dies, den staatlich geförderten Integrationskurs
sinnvoll in den gesamten Förderplan einzubinden.
Spezielles Beratungsangebot für junge Zuwanderer
Für junge Menschen ist die erste Zeit in einem fremden
Land spannend, aber auch anstrengend. In Schule und
Beruf sowie beim Aufbau neuer sozialer Kontakte haben sie besondere Anforderungen zu bewältigen. Die
Jugendmigrationsdienste (JMD) bieten jungen Zuwanderern bis 27 Jahren besondere Fördermaßnahmen an,
sowohl individuelle Beratung als auch Gruppenangebote.
Die JMD sind ein Angebot des Bundesministeriums für
Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ).
Die Migrationsberatung ist Ansprechpartner für Zuwanderer im Sinne des am 1. 1. 2005 in Kraft getretenen Zuwanderungsgesetzes sowie die einheimische
Bevölkerung, die von den Problemen der Zuwanderer
angesprochen und betroffen und ebenfalls in den Integrationsprozess eingebunden ist. Sie bietet den Hilfesuchenden Unterstützung durch:
• Hilfestellung bei der Bewältigung von zuwanderungs- und integrationsbedingten Problemen wie Anpassung an ein neues Gesellschaftssystem, sprachliche Schwierigkeiten, Schul-, Arbeits-, Wohnungsproblemen, finanziellen Schwiegkeiten
• Vermittlung an Integrationssprachkurse
• Hilfe bei psychosozialen Problemen in bezug auf Familie, z. B. Erziehung oder Sucht, sowie bei Integrationsproblemen und in Krisensituationen
• Ausfüllhilfe bei Anträgen, Kontaktaufnahme mit und
Begleitung zu Behörden
• Übergreifende Tätigkeiten wie Zusammenarbeit mit
anderen Fachdiensten, Kirchen, Institutionen, Rechtsanwälten
• Vorbereitung und Durchführung von Gemeinschaftsveranstaltungen für Zuwanderer
• Mitarbeit in Gremien (Arbeitskreis „Jugendliche Migrantinnen und Migranten“, Netzwerk ehrenamtlicher Mitarbeiter, Migrationsberaterkreis, Sachausschuss des Diözesanrats „Nachbarschaft, Partnerschaft, Integration“, kommunale Gremien)
• Öffentlichkeitsarbeit und Vernetzung von integrativen Aktivitäten
• Beratung und Information über allgemeine Verbraucherfragen
Caritasverband für die Stadt und den Landkreis Würzburg e. V.
MIGRATIONSERSTBERATUNG
Randersackerer Straße 25
97072 Würzburg
Tel.: 0931/7961322
Fax: 0931/7961324
mailto: s.zgraja@caritas-wuerzburg.org
www.caritas-wuerzburg.org
Partnerschaften
Bürgerreise nach Greve in Chianti
vom 29. September bis 3. Oktober 2010
Bei der diesjährigen Bürgerreise in die toskanische
Partnergemeinde stehen jetzt Ablauf und Preise fest:
Wir starten am Mittwoch, 29. September 2010, um 5 Uhr
mit dem Bus an den Mainfrankensälen und wollen am
Sonntag, 3. Oktober 2010, abends wieder zurück sein.
Ein Tag wird den Kunstschätzen von Florenz gewidmet
sein, wo uns eine Stadtführung erwartet. Ein weiterer
Tag dient der Erkundung des Chianti-Classico-Gebietes. Die Gemeinde Greve in Chianti wird die Gruppe
einen Tag lang einladen, genau lässt sich der Ablauf
bisher noch nicht beschreiben.
Seite 8
Veitshöchheimer Mitteilungen
Im Fahrtpreis inbegriffen sind:
• die Fahrt in einem komfortablen Reisebus,
• 4 Übernachtungen mit Frühstück
• Stadtführung in Florenz.
Der Reisepreis beträgt 275,00 € pro Person, Einzelzimmer-Zuschlag 60,00 €.
Da wir inzwischen noch eine Option auf weitere Plätze
haben, ist Anmeldeschluss der 30. August 2010
(Telefon 94194 oder E-Mail HYPERLINK „mailto:ilse
feser@online.de“ ilsefeser@online.de).
Ilse Feser, Partnerschaftsbeauftragte
Standesamtliche Nachrichten
Für die Veröffentlichung der Geburten und Eheschließungen muss eine persönliche Einverständniserklärung im Bürgerbüro vorliegen. Wir weisen darauf
hin, dass diese Daten auch über das Internet eingesehen werden können. Wir bitten um Beachtung.
Geburten
22. 6. 2010 Keyla
Eltern: Marlena Plinski und Christian Hartling, Rückertstr. 6
9. 7. 2010 Emily und Eliah
Eltern: Nicole und Dennis Hansen
Eheschließungen
16. 8. 2010 Sophie Sußbauer und Hannes Dittmeier,
Am Schenkenfeld 35
UNSERE JUBILARE
Wir gratulieren herzlich:
24. 8. 2010 Walter Schilling, Kerzenleite 52
zum 80. Geburtstag
24. 8. 2010 Elvira Stark, Stresemannstr. 16
zum 75. Geburtstag
25. 8. 2010 Rudolf Lober, Seinsheimstr. 18
zum 75. Geburtstag
26. 8. 2010 Ereni Gyulai, Friedrich-Ebert-Str. 17
zum 75. Geburtstag
29. 8. 2010 Isolde Herbert, Lindentalstr. 19
zum 75. Geburtstag
30. 8. 2010 Kornelia Blesch, Würzburger Str. 79
zum 91. Geburtstag
Wir wünschen den Jubilaren vor allen Dingen Gesundheit, Glück und Zufriedenheit
Bereitschaftsdienste
Ärzte:
Wenn Sie am Wochenende oder an Feiertagen ärztliche Hilfe benötigen, rufen Sie zunächst den Sie betreuenden Arzt an. Sofern Ihr Hausarzt bzw. behandelnder Arzt nicht direkt erreichbar ist, vermittelt Ihnen in dringenden Behandlungsfällen die Vermittlungs- und Beratungszentrale der KVB unter der Service-Nr.
0 18 05/19 12 12 (0,14 €/Min.)
oder vorwahlfrei unter 1 12
einen Dienst habenden Arzt, ggf. auch einen Dienst
habenden Facharzt.
Beginn des Dienstes: 8.00 Uhr;
Ende des Dienstes:
8.00 Uhr des folgenden Tages
Samstag, 21. August
Dr. Kuhn, Tel. 09364/9056, Torweinbergstr. 7, Thüngersheim
Sonntag, 22. August
Dr. Schelbert, Tel. 09365/80810, Blumenstr. 25, Güntersleben
Nummer 33
Samstag, 28. August
Dr. Kühnert, Tel. 09364/89776, Untere Hauptstr. 37,
Thüngersheim
Sonntag, 29. August
Wirth, Tel. 95978, Tiergartenstr. 1 a, Veitshöchheim
In lebensbedrohlichen Notfällen erhalten Sie Hilfe
über die integrierte Leitstelle
Tel. 1 12
(vorwahlfrei auch aus den Mobilfunknetzen)
In Urlaub:
bis 27. 8. sind Dr. Schmidt
Vertretungen bitte erfragen über AB: 960569, in
dringenden Fällen: Ärztl. Bereitschaftspraxis, Domerschulstr. 1, 97070 Würzburg, Tel. 0931/322833.
bis 27. 8.
Dr. Glüer
Vertretung Fr. Hueber
bis 29. 8.
Dres. Schauber/Hirtl
bis
1. 9.
Praxis Konen
bis
3. 9.
Praxis Schläfke
bis
5. 9.
Dr. Ehl
bis
3. 9.
Dr. Dinkel
bis
3. 9.
Dres. Schenkel
bis
3. 9.
Dr. Bergmann
bis
3. 9.
Dr. Schiffers
bis
5. 9.
Dr. Escher
bis 11. 9.
Drs. Baudach
bis 12. 9.
Dr. Zeis
bis 10. 9.
Dr. Schiebler
Vertretung Fr. Hueber
Vertretung übernehmen die diensthabenden Ärzte
Urlaubsankündigung:
vom 9. 9. bis 25. 9. 2010 Dr. Kuhn
vom 11. 9. bis 26. 9. Dr. Schelbert
Apotheken:
Täglicher Wechsel der Notdienstbereitschaft – jeweils
8.00 Uhr früh
Samstag, 21. August
– Schwanen-Apotheke, Semmelstr. 31, Würzburg,
Tel. 5 44 10
– Rats-Apotheke, Niederhofer Str. 7, Rimpar,
Tel. 09365/9850
– Markt-Apotheke, Turmstr.1, Zellingen,
Tel. 09364/14 15
Sonntag, 22. August
– Apotheke am Bahnhof, Kaiserstr. 33, Würzburg,
Tel. 15215
– Franken-Apotheke, Langgasse 10, Karlstadt,
Tel. 09353/7692
Montag, 23. August
– Eulen-Apotheke, Augustinerstr. 5, Würzburg,
Tel. 54242
– Brunnen-Apotheke am Saupurzel, Am Tiefenweg 2,
Karlstadt, Tel. 09353/3637
Dienstag, 24. August
– Ludwig-Apotheke, Ludwigstr. 10 1/3, Würzburg,
Tel. 17977
– Turm-Apotheke, Billingshäuser Str. 2, Zellingen,
Tel. 09364/9946
Mittwoch, 25. August
– Grombühl-Apotheke, Brückner Str. 3, Würzburg,
Tel. 2877011
– VitaFit-Apotheke am Krankenhaus, Gemündener Str.
10, Karlstadt, Tel. 09353/983074
Donnerstag, 26. August
– Neue Apotheke Lengfeld, Industriestr. 7, Würzburg,
Tel. 35900
– Nikolaus-Apotheke, Nikolaus-Fey-Str., Veitshöchheim, Tel. 92133
Freitag, 27. August
– Theater-Apotheke, Theater-/Ecke Ludwigstr., Würzburg, Tel. 52888
Nummer 33
Veitshöchheimer Mitteilungen
– Rosen-Apotheke, Bahnhofstr.12, Veitshöchheim,
Tel. 91500
Samstag, 28. August
– Markt-Apotheke, Marktplatz 12, Würzburg,
Tel. 54744
– St.-Laurentius-Apotheke, Rathausplatz 4, Zell,
Tel. 0931/461354
Sonntag, 29. August
– Engel-Apotheke, Marktplatz 36, Würzburg,
Tel. 321340
– St.-Margareten-Apotheke, Würzburger Str. 13,
Margetshöchheim, Tel. 46984
Montag, 30. August
– Kronen-Apotheke, Domstr. 21, Würzburg,
Tel. 50153
– Falken-Apotheke, Kirchstr. 30, Veitshöchheim,
Tel. 91540
AMBULANTER PFLEGEDIENST
Caritas Sozialstation
St. Stephanus gGmbH
Kirchstraße 36, 97209 Veitshöchheim
Sie erreichen uns unter Telefon 0931/9701809.
Im Internet: www.sozialstation-veitshoechheim.de
Kirchliche Nachrichten
Pfarrgemeinde St. Vitus
Gottesdienstordnung
vom 22. bis 29. August 2010
21. Sonntag im Jahreskreis
Sonntag, 22. 8. 2010
10.00 Uhr Messfeier
(Edmund Hartmann/Maria de Marco/Ernst
Michel zum JT/Rudolf Müller, Barbara Brust
u. Angeh.)
10.00 Uhr Haus für Senioren/St. Hedwig:
Wort-Gottes-Feier
Dienstag, 24. 8. 2010 Fest Hl. Bartholomäus, Apostel
9.00 Uhr Messfeier
(Eheleute Emmel/Karl Hemrich, Eltern u.
Geschwister/Franz u. Gertrud Willard/L)
Donnerstag, 26. 8. 2010
10.00 Uhr Haus für Senioren/St. Hedwig:
Messfeier
22. Sonntag im Jahreskreis
Samstag, 28. 8. 2010
17.30 Uhr Rosenkranz
18.00 Uhr Messfeier
(Sabine Scholl u. Angeh./Ernst u. Hedwig
Sommer/L/Eltern Franziska u. Johann
Schwarz/Betty u. Hans Adelmann, Maria u.
Adolf Gerner)
Sonntag, 29. 8. 2010
10.00 Uhr Haus für Senioren/St. Hedwig:
Wort-Gottes-Feier
Kuratie – Hlst. Dreifaltigkeit
Gottesdienstordnung
vom 22. bis 29. August 2010
21. Sonntag im Jahreskreis
Samstag, 21. 8. 2010
17.30 Uhr Rosenkranz
Seite 9
18.00 Uhr Messfeier
(zur Danksagung zum 40. Ehejubiläum u. für
† Eltern Rudolf u. Hedwig Ertelt, Hans u. Brigitte Nothegger/Alfons u. Lidwina Stahl,
Gerhard Schneider)
Donnerstag, 26. 8. 2010
18.00 Uhr Rosenkranz
18.30 Uhr Messfeier
22. Sonntag im Jahreskreis
Sonntag, 29. 8. 2010
10.00 Uhr Messfeier
(Robert Kraus/Anna, August u. Ludwig Stephan)
Die Sprechzeiten in den Pfarrbüros (St. Vitus und Kuratie Hlst. Dreifaltigkeit) entfallen im August!
Wenn Sie d r i n g e n d einen Priester brauchen, rufen Sie bitte an:
H. Herrn Dekan i. R. Josef Kraft, Sudetenstr. 1 a,
Veitshöchheim, Telefon 30418723
Gemeindereferentin Frau Petra Flachenecker hat bis
3. 9. 2010 Urlaub!
Sie erreichen Frau Flachenecker wieder ab 4. 9. 2010
(Tel. 46559865)
St. Vitus: Tel. 92150/FAX 9912345
Unsere E-Mail-Adresse lautet:
st-vitus.veitshoechheim@bistum-wuerzburg.de
Unsere Internetseiten sind unter dieser Adresse abrufbar: http://www.veitshoechheim-kirchen.de
Evang.-Luth. Kirchengemeinde
Veitshöchheim
mit Güntersleben und Thüngersheim
Wochenspruch: Das geknickte Rohr wird er nicht zerbrechen, und den glimmenden Docht wird er nicht auslöschen.
(Jes 42,3)
Gottesdienste:
22. 8., 12. So. n. Trinitatis
9.45 Uhr (Wolfrum)
29. 8., 13. So. n. Trinitatis
9.45 Uhr (Wolfrum)
(Kindergottesdienst erst wieder am 19. 9.)
Wegweiser zum Leben …
Ökumenische Kinderbibelwoche:
Familie Liebenherr ist auf Entdeckungsreise. Am Familientisch
treten plötzlich schwierige Fragen
des Lebens in den Mittelpunkt der
Gespräche: „Was machen wir mit
der nervigen Oma?“, fragt der
neunjährige Tobi. Konfirmandin
Mirjam möchte zum Beispiel wissen, wie sie mit den falschen
Gerüchten über ihre Klassenkameradin umgehen soll. Ärgern tut
sich die ganze Familie über die Sonntagsarbeit des Vaters. Unerwartet kommt die Familie auf die Zehn Gebote zu sprechen. Können diese alten Regeln einen Weg
zum Leben aufzeigen? Biblische Geschichten, die am
Familientisch erzählt und erlebt werden, füllen die
Zehn Gebote mit Leben. Sie zeigen auf, wie nötig diese Wegweiser sind, damit das Leben nicht nur in der
Familie Liebenherr, sondern allgemein in der Gemeinschaft mit anderen gelingen kann. Neben spannenden
Geschichten der Familie erwartet euch während der
Kinderbibelwoche jede Menge, Spiel, Spaß und Action
Dauer: 7. 9.–11. 9. 2010
Beginn: 14.00 Uhr, Ende: 17.00 Uhr
Ort:
Evangelische Christuskirche
Kosten: 5,00 €
Mitzubringen sind: Kleber, Schere, Stifte.
Seite 10
Veitshöchheimer Mitteilungen
Weitere Informationen erhältst Du oder Deine Eltern
bei:
– Diakon Dirk Rothmann, Tel. 0931/2996947, oder bei
– Gemeindereferentin Petra Flachenecker,
Tel. 0931/92150.
Anmeldung bis 30 .8., gelbe Flyer liegen in den Kirchen
aus.
Bürozeiten im Pfarramt, Günterslebener Str. 7,
Veitshöchheim:
Mo. 14.00–17.00 Uhr
Mi. 10.00–12.00 Uhr
Fr. 9.00–13.00 Uhr.
(Bitte beachten Sie, dass in den Sommer-Ferien das
Pfarramt nicht durchgehend besetzt ist)
– Telefon 0931/91313; Fax 0931/91319
– E-Mail: pfarramt.veitshoechheim@elkb.de
– Internet-Auftritt: www.veitshoechheim-kirchen.de
– Pfarrerin Silke Wolfrum, Tel. 0931/91313
– Diakon Dirk Rothmann, Tel. 0931/2996947
Spenden-Konto unserer Kirchengemeinde:
57 58 840, VR-Bank, Würzburg, BLZ 790 900 00
Worte zum Nachdenken:
Einsamkeit ist oft schmerzlich, aber jeder braucht sie,
um zu reifen.
(Ardis Whitman)
Vereinsnachrichten
Sanitätsgruppe Veitshöchheim
Die wichtigsten Erste-Hilfe-Handgriffe für den Sommer
Wenn alle Welt an Badeseen und Grillplätze strömt –
dann ist auch Hochsaison für kleine Unglücksfälle. In
einer sechsteiligen Serie erklärt Stefan Osche, ErsteHilfe-Experte beim Deutschen Roten Kreuz, die wichtigsten Handgriffe bei Verbrennungen, eingedrungenen Glasscherben, verschluckten Insekten, Sonnenstich, starkem Sonnenbrand und Nasenbluten.
Teil 4: Sonnenstich
Von einem Sonnenstich spricht man, wenn der unbedeckte Kopf zu lange unter Sonneneinstrahlung stand
und dadurch die Hirnhäute gereizt sind. Gefährdet sind
hier vor allem Kinder und Menschen mit spärlichem
Kopfhaar. Man erkennt einen Sonnenstich an hochrotem Kopf, Kopfschmerzen, Schwindel, Übelkeit,
Nackensteifigkeit bis hin zur Bewusstlosigkeit.
Sofern die betroffene Person bei Bewusstsein ist, legen
Sie sie mit erhöhtem Kopf in den Schatten und bedecken
Sie den Kopf mit einem kühlen, feuchten Tuch. Gehen
Sie in jedem Fall zum Arzt, wenn sich der Zustand nicht
bessert. Kontrollieren Sie die Atmung und rufen Sie unbedingt den Notarzt (Notruf: 19222), wenn die Person
bewusstlos wird.
Das BRK rät: Halten Sie sich häufig im Schatten auf und
achten Sie auf ausreichende Flüssigkeitszufuhr. Vermeiden Sie zu lange Sonnenaufenthalte – vor allem in
der Mittagszeit. Schützen Sie sich mit geeigneter Kleidung und bedecken Sie Kopf und Nacken.
Kontakt:
Bernhard Klopsch, brk-vhh@web.de
Nummer 33
Eigenheimerbund
Veitshöchheim e. V.
Grillnachmittag – Nachlese –
Der Wettergott hätte uns beim fünften Grillnachmittag auf dem Sportgelände des SV 1928 nach den vorherigen Regentagen nicht wohlgesonnener sein können! Blauer Himmel, Sonne und angenehme Temperatur waren sicher mit der Anreiz, dass der 1. Vorsitzende so viele Mitglieder, Freunde und Bekannte begrüßen
konnte. Besonders freute er sich, dass unser Ehrenvorsitzender Albrecht Brand und Ehrenmitglied Robert
Strobel wieder unter den Gästen waren. In seiner Begrüßung betonte der Vorsitzende, dass dieser Nachmittag im idyllischen Ambiente in erster Linie der Pflege der Gemeinschaft, unterhaltsamer Gespräche und
des fröhlichen Beisammenseins dienen solle. Dazu trug
in altbewährter Weise unser Mitglied Waldemar Porzelt
mit seiner angenehmen Unterhaltungsmusik bei. Dafür
an dieser Stelle nochmals unser herzlicher Dank.
Für das leibliche Wohl war vorgesorgt. Neben Steaks,
Bratwürsten gehörte die besonders lecker gegrillte Forelle inzwischen zum begehrtesten Gaumenschmaus.
Eine große Auswahl köstlich angerichteter Salate, allesamt gespendet von unseren Mitgliedern, fanden begeisterten Zuspruch. Dazu die heimischen Schoppen
erfüllten am Ende alle leiblichen Wünsche, was sich dadurch zeigte, dass sämtliche Schüsseln und Grills restlos leer waren.
Mit dem aufgehenden Mond und dem Heimgang des
harten Kerns der Gäste, ging ein rundum gemütlicher
und ansprechender Nachmittag zu Ende.
Eine Vielzahl Mitglieder hat sich wiederum als Helfer
engagiert oder die Salate gespendet.
Wir danken ganz herzlich allen Frauen und Männern
unseres Vereins, die mit ihrer Hilfe und den Salatspenden zum Gelingen dieser Veranstaltung beigetragen
haben.
Vielmals bedanken wir uns auch bei dem Sportverein
1928 für die freundliche Überlassung des Platzes.
Vorinformation:
Unsere nächste Veranstaltung:
Mitgliederversammlung am 22. September 2010, 19.00
Uhr, Gasthof „Neue Anlage“ mit Info-Vortrag der Kriminalpolizei Würzburg zum Thema: „Sicher unterwegs
– sicher zu Hause“
H. Mennig
Club-Fans Veitshöchheim
Hallo Cluberer!
Mit einem 2:0-Sieg in Trier war der Saisonstart doch o. k. Jetzt gilt es in der
Bundesliga gegen die Borussia vom
Niederrhein! Fränzi, unsere Wirtin im Treffpunkt will
ab 15.00 Uhr LIVE übertragen. Also, alle Club-Fans dieser Erde, versammelt Euch und lasst Euch überraschen!
Übrigens: wir haben auch dieses Jahr wieder eine Dauerkarte extra. Bei rechtzeitiger Anmeldung ist diese für
Mitglieder um 15,– Euro, für Nichtmitglieder um 20,–
Euro zu haben. Natürlich fahren wir wieder zu allen
Heimspielen nach Nürnberg.
Termine zum Vormerken:
Samstag, 27. 11. 2010, Jahresabschlussfeier
Eventuell 29. Oktober 2010 Kulturreise Bremen
16. 4. 2011 Auswärtsfahrt für alle nach Kaiserslautern
(je nach Spielansetzung)
14. 5. 2011 Familienfahrt zum Saisonabschluss nach
Hannover
August 2011, 35 Jahre Club-Fans Veitshoechheim mit
Festbetrieb
Euer Rudi Zott
Nummer 33
Veitshöchheimer Mitteilungen
Seite 11
Anmeldung und weitere Infos bei Gerdi Möller, Tel.
95388 oder Anmeldung per E-Mail über unsere Internetadresse kolping-vhh@web.de
Feldjäger fahren zum Oktoberfest
„NOCH PLÄTZE FREI“
Die Kameradschaft der Feldjäger
fährt am 19. September zum Münchner Oktoberfest und hat noch einige
wenige Plätze frei. Es sind auch noch
max. 3 der begehrten Plätze in einer VIP-Box im „Armbrustschützenzelt“ frei. Diese Plätze können jedoch nur
als ein Platz oder 3 Plätze vergeben werden.
Die Fahrt beginnt am Sonntagmorgen und wird durch
eine Brotzeit (im Preis dabei) unterbrochen. Nach der
Ankunft besteht die Möglichkeit den Trachtenumzug
zu sehen, bzw. gleich in den Wiesenbetrieb einzufallen. Die Rückkunft in Veitshöchheim ist gegen 24.00
Uhr vorgesehen. Nähere Informationen und Reservierungen beim 1. Vorsitzenden Karl-Heinz Rügamer unter Tel. 0170/1704126 oder 09321/920133.
„Fohlentreff“ Veitshöchheim
Das erste Pflichtspiel der Saison, im Pokal
bei Erzgebirge Aue, wurde von unserer
Borussia mit 3:1 erfolgreich absolviert. Am
kommenden Samstag beginnt nun die
neue Bundesligasaison mit dem Heimspiel
gegen den 1. FC Nürnberg. Wollen wir hoffen, das auch
die ersten 3 Punkte bei uns in Mönchengladbach bleiben. Wie bereits angekündigt, werden wir zum Heimspiel gegen die Eintracht aus Frankfurt eine Jubiläumsfahrt zu unserem 10-jährigen Bestehen unternehmen und dieses Heimspiel mit unseren Mitgliedern
besuchen. Da hier nur noch wenige freie Plätze vorhanden sind, bitten wir um schnellstmöglichen Kontakt
mit Rudi. Die Reise wird wieder mit Übernachtung in
Düsseldorf stattfinden. Anreise wie immer mit der Deutschen Bundesbahn. Außerdem möchte ich hier noch
einmal auf die Mitgliederhauptversammlung aufmerksam machen, die wie bereits bekannt am 25. August um
20.00 Uhr im Vereinslokal „Treffpunkt“ stattfinden
wird. Um zahlreiches Erscheinen wird gebeten, da die
Vorstandschaft neu gewählt wird. Anträge bitte bis eine Woche vor der Versammlung. „Ja wir schwören Stein
und Bein auf die Elf vom Niederrhein.“
Schriftführer K.-H. Reumann
MoMo am 6. September 2010 – Strickkreis – Luminaria Lichttüten – Leuchtkugeln
MoMo im kommenden Halbjahr wird vorwiegend folgende Schwerpunkte haben.
Im Strickkreis können sich regelmäßig alle treffen, die
Spaß an jeglicher Art von Stricken haben.
Das zweite Angebot sind die Luminaria Lichttüten. Inzwischen gibt fast für jedem Anlass die passende Tüte,
auch speziell für die Advents- und Weihnachtszeit.
Außerdem wollen wir Acrylkugeln mit Tiffanyglas gestalten, die mit Lichterketten zum Leuchten gebracht
werden können. Wer will kann auch verschiedene Dinge anfertigen und dann bei unserem Weihnachtsmarkt
am Sonntag, 14. November 2010, im Haus der Begegnung zum Verkauf anbieten.
Wir treffen uns am Montag, 6. September 2010, ab 18.00
Uhr im Haus der Begegnung. Bei diesem Treffen werden weitere Einzelheiten besprochen.
Übrigens: Bei MoMo können alle, die Zeit und Lust haben, mitmachen. Nichtmitglieder zahlen eine Kursgebühr von 3,00 € plus Materialkosten, Mitglieder nur die
Materialkosten.
Fußball
Damengymnastik
Fit und Fun
für Jedermann
Eltern-KindTurnen
Kinderturnen
Tanzen
Fit mit Spaß
Lauftreff
Trainingszeiten entnehmen Sie bitte dem
Internet unter: www.svveitshoechheim.de
Großes Lob an den scheidenden
1. Vorsitzenden Wolfgang Herrmann
Der 1. Vorsitzende Wolfgang Herrmann,
eingetreten in den Verein 1977, engagiert
sich nunmehr seit 33 Jahren unermüdlich in
verschiedenen Funktionen und übernahm das Amt des
1. Vorsitzenden im Jahre 2004 von Bernd Schäfer.
Während seiner Amtszeit als 1. Vorsitzender konnte er
viele für den Verein wegweisende Projekte anstoßen
und verwirklichen. Mit großer Tatkraft erfüllte Wolfgang Herrmann die an ihn und sein Amt gestellten Anforderungen. Er genießt im Verein und in der Bevölkerung hohes Ansehen. Wolfgang Herrmann verstand es,
den Verein geschickt und zielstrebig zu führen. Woche
für Woche, unter Zurückstellung seiner persönlichen
Interessen, erreichte der Verein unter seiner Führung
den höchsten Mitgliederbestand seit Gründung mit 717
Mitgliedern. Im Jahre 2007 konnte sich der Verein trotz
Investitionen und Schuldenabbau den „Luxus“ einer eigenen Vereinsfahne leisten. Höhepunkt der gesellschaftlichen Veranstaltungen in seiner Funktion als 1.
Vorsitzender war das Jahr 2008. Arbeitsintensiv organisierte er eine 80-Jahr-Feier mit Kommersabend. Eine
herausragende „80-Jahre-SVV“-Festzeitschrift mit einer Auflage von 5000 Stück, ließ er an die Veitshöchheimer Haushalte verteilen. Federführend brachte er
wegweisende Investitionen auf den Weg, um das finanzielle Fundament des Vereins auch für nachfolgende Generationen zu sichern. Beispielhaft die Fotovoltaik-Anlage 2008, der Tiefenbrunnen 2009 zur Bewässerung der Rasenspielfelder und die Gaststättensanierung 2010. Bei den Neuwahlen in der Mitgliederversammlung am 16. 7. 2010, übergab er unter großem Beifall das Amt des 1. Vorsitzenden an Stefan Raab.
Stefan Raab ist 44 Jahre alt, verheiratet, hat drei Kinder und ist wohnhaft in Güntersleben. Als waschechter Veitshöchheimer (Fußballer) ist er kein Unbekannter im Verein. Seit seinem siebten Lebensjahr ist er Mitglied im Sportverein 1928 Veitshöchheim, beruflich
selbstständiger Vermögensberater und Ausbilder für
die Deutsche Vermögensberatung. Er formuliert seine
Ziele so: „Der Verein soll wie bisher auf einem soliden
finanziellen Sockel stehen und alle Jugendmannschaften und insbesondere die erste und zweite Mannschaft
attraktiven Fußball zeigen“. Er möchte ein Vorstand
sein, bei dem die Mitglieder, Eltern, Trainer, Sponsoren und die Gemeinde Veitshöchheim auf ein offenes
Ohr treffen. Ein Vorstand zum „Anfassen“. Als pensionierter Bänker übergibt Wolfgang Herrmann den Ver-
Seite 12
Veitshöchheimer Mitteilungen
ein in soliden finanziellen Verhältnissen, bleibt ihm
aber als Vorsitzender Finanzen weiterhin treu. Neu in
der Vorstandschaft begrüßt wurde wieder Wolfgang
Karl als Kassier. Er war viele Jahre Kassier des Vereins,
hatte sich 2008 nicht mehr zur Wahl gestellt und das
Amt bis 2010 nur noch kommissarisch ausgeübt. Unter
großem Applaus wurde deshalb seine Wiederwahl von
der Mitgliederversammlung bestätigt. Insgesamt neu
ist die 3-jährige Amtszeit aller Funktionäre, was durch
eine Satzungsänderung möglich wurde.
Wir wünschen der neuen Vorstandschaft viel Erfolg
und gutes Gelingen.
Bericht: Armin Bekurts, Schriftführer
Altort-Bierfest, Danke an alle Helfer
Der Sportverein 1928 Veitshöchheim präsentiert sich in der Öffentlichkeit hervorragend mit seiner Jugendarbeit und seinem
sportlichen Angebot.
Über 250 Kinder und Jugendliche spielen Fußball, über
50 Kinder betätigen sich beim Eltern-Kind-Turnen und
Kinderturnen, 70 Erwachsene trainieren in der Tanzabteilung grün/schwarz und über 60 Erwachse betätigen sich sportlich in den Gruppen Damen Gymnastik,
Fit mit Spaß, Fit und Fun für jedermann und dem Lauftreff.
Alle Mitglieder wissen, dass unser Verein eine nicht
unerhebliche Aufgabe in der Betreuung und sportlichen Förderung der Jugend erfüllt. Dazu müssen nicht
nur die Sportanlagen und Gebäude, sondern auch der
laufende Spielbetrieb mit erheblichem finanziellem
Aufwand unterhalten werden. Die Vorstandschaft
möchte sich deshalb nochmals auf diesem Weg ganz
herzlich bedanken, für die vielen ehrenamtlichen Helfer beim Altort-Bierfest 2010.
Die Vorstandschaft
1. Herrenmannschaft Würzburg A-Klasse 1
Rückblick:
13. 8. 2010:
TSV Unterpleichfeld II – SV V I 1:2
Schiedsrichter Fabian Richter beendete am Freitagabend die Partie zwischen dem TSV Unterpleichfeld
und dem SV Veitshöchheim zehn Minuten vor Ende
vorzeitig, nachdem er eine beleidigende Äußerung
gehört hatte und keiner der angesprochenen Veitshöchheimer Akteure ihm sagen konnte, wer denn nun
den Unparteiischen beschimpft hatte. „Es standen drei
Veitshöchheimer Spieler im Rücken des Schiedsrichters, als er angeblich diese Beleidigung hörte. Danach
gab es elend lange Diskussionen. Als erstes stellte er
den Spielführer, der keine Antwort auf seine Frage hatte, vom Platz. Nachdem ihm auch der 2. Spielführer keine Antwort geben konnte, brach der SR dann das Spiel
einfach ab und verschwand in der Kabine. Zum Zeitpunkt des Spielabbruchs führte Veitshöchheim nach
Toren von Markus Schlangen (20.) und Sebastian Palme (44.) mit 2:1 Toren.
Es spielten: Jung, A. Brand, M. Brand, Glück, Schläfke,
Schlangen, Steinhard, Kemmer, Bellwitz, Palme, Böpple, Schaffner, Held, Meissner
Vorschau:
22. 8. 2010: 15.00 Uhr VfR Burggrumbach I – SV V I
29. 8. 2010: 15.00 Uhr SVV I – SC Lindleinsmühle II
2. Herrenmannschaft Würzburg A-Klasse 2
Rückblick:
15. 8. 2010:
SG Margetshöchheim II – SV V II 1:1
Es spielten: Jung, Kühn, A. Brand, Mauer,
Göbel, Held, Schläfke, Mennig, Boulila, Steinhard,
Kemmer, Hansen, M. Müller, Schreiber
Torschütze: Steinhard
Vorschau:
22. 8. 2010: 13.00 Uhr SG Hettstadt II – SV V II
29. 8. 2010: 15.00 Uhr SVV II – TSV Kleinrinderfeld II
Nummer 33
Stell Dir vor es gibt ein Fest und keiner geht
hin …
… so gesehen in Veitshöchheim. Altortbierfest. Der Sportverein wählte einen neuen
Termin. Zeitgleich mit dem sonntäglichen Flohmarkt.
Die Verantwortlichen waren vollen Mutes obgleich ja
auch Ferienzeit ist. Mitte August. Sommer. Auch der
war dem Veranstalter nicht gut gesonnen. Am Freitag
blieb zwar der Sonnenschein weitestgehend aus, aber
es waren Temperaturen, die zum Verweilen auf einem
tollen Fest, eingeladen hätten. Kulinarische Schmankerl wurden aufgetischt, aber in der Küche machte sich
teilweise Langeweile breit. Dank der Resonanz der wenigen Besucher (größtenteils Auswärtige) und eines tollen Musikers ließen sich die Verantwortlichen nicht entmutigen. Der Samstag dann gut besucht auch wieder
mit vielen Auswärtigen und wenigen Veitshöchheimern. Man kann sehr vieles auf die Urlaubszeit schieben, aber von einem Veitshöchheim blüht auf, kann hier
nicht die Rede sein. Der neue erste Vorsitzende Stefan
Raab konnte einige wenige Vorstandskollegen anderer
örtlicher Vereine begrüßen, jedoch insgesamt bei einer Gemeinde mit knapp 10.000 Bürgern, einfach nur
beschämend. Vom Sonntag machen wir den Mantel des
Schweigens drüber. Es stellt sich wirklich die Frage: ist
das Festangebot in Veitshöchheim so ausgereizt, dass
keiner mehr Lust hat sich vom Aktiv-Couching raus auf
die Festbank zu quälen. Auch spreche ich hier die eigenen Mitglieder im Verein an. Wo wart Ihr? Ebenso
die Eltern der annähernd 300 Kinder und Jugendlichen
für die das Fest bestimmt war. Bestimmt doch nicht alle auf Mallorca und Jamaica. Die Vorstandschaft lässt
sich nicht unterkriegen und wird sich für die nahe Zukunft ein neues Konzept einfallen lassen. Vielleicht gibt
es auch gesprächsbereite Vereine, die der gleichen
Meinung sind wie wir, dass es ein großes Fest in unserer Gemeinde geben sollte, die die „Massen“ begeistert. Zu guter Letzt möchte ich noch einen Riesendank
an alle Helfer und Helferinnen um die Organisatoren
Frank Rieck, Wolfgang Karl, Rudi Hehrlein und Michael
Jung aussprechen. Ohne Euch wäre dieses Fest erst gar
nicht zustande gekommen. Noch eine schöne Ferienzeit.
Stefan Raab 1. Vorstand
Die TGV-Geschäftsstelle ist vom 23. August 2010 bis
einschließlich 3. September 2010 geschlossen.
TGV-Vorstandschaft
Unser Nachwuchs-Athlet Philipp Hellwich hatte sich
über den Bayern-Meistertitel für die „Deutsche“ qualifiziert. Zusammen mit weiteren 26 Teilnehmern begann
der Endkampf am Samstagmorgen in zwei Riegen.
Nummer 33
Veitshöchheimer Mitteilungen
Hier Philipps tolle Ergebnisse: 100-m-Lauf 12,20 Sek
Hürden 80-m-Lauf 12,76 Sek
Diskus 52,38 m
Kugelstoßen 13,43 m
Weitsprung 5,27 m
Mit Ausnahme des Kugelstoßens übertraf Philipp alle
seine bisherigen persönlichen Bestleistungen. Wir gratulieren ihm und seinem Trainer Hans Peter Werner zudiesem großartigen
5. Platz bei der Deutschen Meisterschaft.
Wir danken auch noch Kathrin Werner, die mit Philipp
ein spezielles Lauftraining durchführte. Wir gratulieren
Kathrin zum bestandenen 2. Staatsexamen und wünschen ihr einen guten Start am Gymnasium Bad Neustadt.
Dieter Protz für die Abt. Leichtathletik
Einladung zum Jahresabschlussturnier
Tennis Doppel
Unser Tennisturnier findet am Samstag, 18. September
2010 von 14.00 bis ca. 18.00 Uhr in unserer Anlage statt.
Eingeladen sind alle Tennisspieler und -spielerinnen
unserer TGV.
Alle Spiele werden als Doppel ausgetragen, wobei die
Zusammensetzung der Doppel ausgelost werden.
Alle 5 Freiplätze werden für das Turnier genutzt.
Einige „Häppchen“, Getränke, Kaffee und Kuchen besorgt die Turnierleitung.
Bitte bestätigt Eure Teilnahme am Turnier bis zum 4.
September 2010 an
• Benedikt Geis, Tel. 0931/950983
E-Mail: Geis-be@web.de oder an
• Siggi Gesell, Tel. 0931/9910990
E-Mail: gesells@web.de oder an
• Serban Moraru, Tel. 0173/4453783
E-Mail: serban38@yahoo.de
Wir freuen uns auf Eure Teilnahme und wünschen viel
Spaß und Erfolg beim Turnier.
Mit sportlichen Grüßen
Siggi Gesell, Abt.leiter Tennis
Verschönerungsverein
Veitshöchheim e. V.
Liebe Veitshöchheimer, liebe Mitglieder,
wie bereits angekündigt findet unser diesjähriges Grillfest am Sonntag, 5. 9., ab 16.00 Uhr statt.
Dazu erbitten wir noch um Ihre Anmeldung, Tel. 960075
bei Inga Wiek.
Am Sonntag, 22. August, treffen wir uns um 14.00 Uhr
an der Eingangspyramide des „alten“ Landesgartenschaugeländes an der Dreikronenstraße (Parkmöglichkeit besteht auf dem Talaveragelände an der Friedensbrücke).
Unter fachkundiger und freundschaftlicher Begleitung
des Würzburger Tourismusdirektors Dr. Oettinger und
evtl. auch des Ltd. Landwirtschaftsdirektors Wolfgang
Klopsch, werden wir interessante Hintergründe erfahren, die man nirgends nachlesen kann und außerdem
unsere Pflanzenkenntnisse auffrischen und erweitern.
Der Spaziergang wird etwa 1,5 bis 2 Stunden dauern.
Der Schlusshock ist im Hofbräu-Biergarten geplant. Auf
Wunsch ist auch eine Mitfahrgelegenheit möglich.
Anmeldung zur Mitfahrmöglichkeit: Burkhard Löffler,
Tel. 94463.
gez. Burkhard Löffler, 1. Vorsitzender
Seite 13
Bayerisches Rotes Kreuz
Wasserwacht Ortsgruppe
Veitshöchheim
1.) Schwimmtraining während der Sommerferien
Auch in diesen Sommerferien findet auf vielfachen
Wunsch das Schwimmtraining statt. Jeden Dienstag in
der Zeit von 18.30 bis 19.30 Uhr sind Trainer vor Ort im
Geisbergbad für ein gemeinsames Schwimmtraining
aller Altersgruppen.
R. Schimske, SchrFhrOG
2.) Neue Kinderschwimmkurse bei der Wasserwacht
Im Spätsommer/Herbst 2010 bietet die Wasserwacht
Ortsgruppe wieder Schwimmkurse für Kinder, die dieses Jahr eingeschult werden oder älter sind an. Der erste Kurs beginnt am Montag, 27. 9. 2010, der zweite direkt danach am Dienstag, 28. 9. 2010. Der Kursumfang
ist jeweils 10 Stunden, von 18.00 bis 18.45 Uhr, einmal
wöchentlich. Die Anmeldung kann bei Frau Margit Betz
nach 20.00 Uhr telefonisch erfolgen (Tel. 0931/94757).
Christian Hein, OGL
3.) Wachdienste Geisbergbad August/September 2010
Hallo Wasserwachtler, nachfolgend der Dienstplan für
die Aufsicht im Geisbergbad. Bitte seid um 11.00 Uhr
beginnend vor Ort. Bei schlechtem Wetter ruft bitte vor
Beginn des Dienstes den eingeteilten Wachleiter (WL)
oder im Geisbergbad Veitshöchheim an. Die Aufsicht
endet um 18.00 Uhr. Die Kleidung besteht klassisch aus
roter Hose (Shorts) und weißem Shirt (Polo oder T-Shirt).
R. Schimske, SchrFhrOG
21. 8. 2010 WL: K. Hornung WG: M. Klüpfel, L. Schäfers
22. 8. 2010 WL: T. Schiemann WG: S. Fleischmann,
A. Müller, S. Popp
28. 8. 2010 WL:
WG: R. Peteler, M. Kemnitz
29. 8. 2010 WL: M. Müller
WG: R. Peteler
4. 9. 2010 WL: K. Hornung WG: S. Hadamek,
D. Hadamek
5. 9. 2010 WL:
WG: S. Müller
4.) Training ab Dienstag, 14. 9. 2010, wieder im BfwBad und in der BePo WÜ
Pünktlich mit dem Ferienende zum 14. 9. 2010 (Dienstag) beginnt das Training der Schwimmgruppen im Bad
des Bfw Veitshöchheim, Helen-Keller-Str. 5. Die Gruppenaufteilungen und Trainingszeiten für die Gruppen
bleiben gleich, wie bisher bekannt. Wir freuen uns
auch, erneut das Training im sehr gut ausgestatteten
Bad der Bereitschaftspolizei Würzburg vierwöchentlich
anbieten zu können. Die Termine für das Training im
BePo-Bad (Mainaustr. Ecke Sedanstr. in Würzburg Zellerau) sind am 22. 9., 27. 10., 24. 11. und 15. 12. 2010.
In den Wochen des BePo-Trainings findet das Training
aller Gruppen einheitlich an diesem Mittwoch statt. Die
Gruppe 6–8 J. und 9–11 J. schwimmen von 18.30 Uhr
bis 19.15 Uhr. Die Gruppen 11–13 J. und Rettungsschwimmer/Aktive trainieren von 19.15 Uhr bis 20.00
Uhr. Wir bitten die Eltern die Anfahrt und Abholung
entsprechend zu berücksichtigen. Bei Rückfragen stehen die Gruppenleiter/Trainer als Ansprechpartner zur
Verfügung.
Im Namen der OG, C. Hein
5.) Altpapiersammlung der Wasserwacht
am Samstag, 18. 9. 2010
Hier schon mal eine Vorankündigung. Im September
findet heuer die zweite Altpapiersammlung der Wasserwacht Ortsgruppe Veitshöchheim statt. Wir hoffen
auf besseres Wetter als den Tiefschnee im Januar und
bitten alle Bürger Veitshöchheims und Freunde der
Wasserwacht schon heute das Altpapier für Samstag,
18. 9. 2010, zu sammeln. Die Einnahmen für jede einzelne, gesammelte Tonne Altpapier kommen u. a. der
Jugendarbeit der Wasserwacht Ortsgruppe zugute.
Danke schön.
Christian Hein, OGL
Seite 14
Veitshöchheimer Mitteilungen
Parteien
CSU-Ortsverband-Info
Der nächste Thermalbadebesuch in
Bad Staffelstein findet am letzten
Dienstag im September statt.
Wie jedes Jahr laden wir im August zu unserem Jahresausflug ein.
Am Dienstag, 31. August 2010, Abfahrt 13.00 Uhr an
den Mainfrankensälen fahren wir an die romantische
Straße in die kleine Stadt „DINKELSBÜHL“ mit ihren
stattlichen Kirchbauten, prächtigen Handelshäusern
und der reichen Fachwerkarchitektur. Uns erwartet eine etwa einstündige Stadtführung in einem der am besten erhaltenen spätmittelalterlichen Stadtgebilde
Deutschlands.
Anschließend können Sie die ehemalige Reichstadt
noch auf eigene Faust erkunden und es sich, falls gewünscht, in einem Kaffee gutgehen lassen.
Auf der Heimfahrt lassen wir dann im Gasthof „Zum
Stern“ in Gollhofen den Nachmittag ausklingen.
Unter der Tel.-Nr. 98708, Ch. Teroerde, nehme ich Ihre Anmeldung gerne entgegen.
Christel Teroerde
SPD-OV-Veitshöchheim
Termine zum Vormerken:
Dienstag, 24. 8. 2010, ab 13.00 Uhr:
Zwiebelkirchweih im SPD-Hof,
Ort: Hannsheinz-Bauer-Haus, Semmelstraße
Live-Musik, kühle Getränke und Heißes vom Grill
und!!!
Kommunale Verdienstmedaille an Rainer Kinzkofer
Bürgermeister Rainer Kinzkofer wurde von Innenminister Hermann mit der Verdienstmedaille in Silber ausgezeichnet.
Der Ortsverein und seine Mitglieder gratulieren ganz
herzlich zu dieser Ehrung!
Der SPD-OV bietet ein umfangreiches Programm im
Herbst 2010. Bitte entnehmen Sie nähere Informationen zu weiteren Veranstaltungen auf unserer Homepage unter: www.spd-veitshoechheim.de
Doris Bachmann, Schriftführerin
Überörtliche Einrichtungen
Am Güßgraben 9 · 97209 Veitshöchheim
www.team-orange.info
Sie haben nichts zu verschenken?
Dann tauschen Sie doch einfach …
Ab 1. September 2010 bietet das team orange einen
Tausch- und Verschenkmarkt im Internet an. Unter
www.team-orange.info/tauschmarkt html können
dann alle Landkreisbürger ihre gebrauchten Gegenstände – die zum Wegwerfen einfach zu schade sind –
tauschen oder verschenken. Das Inserieren von Gegenständen ist kinderleicht und dauert maximal 2 bis 3
Minuten!
Nummer 33
Und so funktioniert’s:
1. Inserat aufgeben
Alle gebrauchten Gegenstände, die verschenkt, getauscht oder gesucht werden, dürfen auf der OnlinePlattform eingestellt werden.
Die Nutzung ist für die Bürgerinnen und Bürger des
Landkreises Würzburg kostenfrei.
Inserate werden über ein benutzerfreundliches und
übersichtliches Onlineformular selbst erfasst und können auch bequem selbst wieder gelöscht werden.
2. Bilder hochladen
Zu jedem Inserat kann – ebenfalls über ein barrierefreies Eingabeformular – ein aussagekräftiges Bild
hochgeladen werden.
3. Kontaktaufnahme
Über die hinterlegte Telefonnummer oder E-MailAdresse können sich Interessenten direkt mit dem Anbieter eines Gegenstandes in Verbindung setzen.
Hierdurch wird ein schnelles Tauschen und Verschenken gewährleistet.
EIN JAHR KEINE
ABFALLGEBÜHR!
Unter den ersten 100 Kunden, die
unter
www.team-orange.info/tausch
markt.html
ein Inserat aufgeben, verlosen wir ein Jahr kostenlose
Abfallentsorgung*.
* im Wert eines 60-Liter-Restmüllgefäßes im Jahr 2010
(Daten liegen dem team orange mit Aufgabe des Inserats vor.
Persönliche Daten werden von uns absolut vertraulich
behandelt. Eine Weitergabe ist ausgeschlossen.)
Was sonst noch interessiert
Pflanzzeit für Koniferen
Koniferen sind in den letzten Jahren in Verruf geraten.
Doch die immergrünen Gehölze haben auch entscheidende Vorteile. Sie sind meist pflegeleicht, bieten Tieren Unterschlupf und sind Sommer wie Winter attraktive Blickpunkte. Deshalb empfiehlt die Bayerische
Gartenakademie nicht auf die nadeligen Immergrünen
zu verzichten. Jetzt im Spätsommer ist genau die richtige Pflanzzeit für Koniferen.
Spätsommer ist die richtige Pflanzzeit
Die Wurzeln der Nadelgehölze sind ganzjährig aktiv.
Aber sie wachsen im Spätsommer besonders gut. In den
warmen Boden wachsen die Wurzeln schnell ein, so
dass die Nadelgehölze bis zum Winter ein gutes Wurzelwerk gebildet haben. Dies ist wichtig, da die Nadelgehölze auch im Winter nicht zur Ruhe kommen. Die
Immergrünen verdunsten im Winter wie im Sommer
Wasser über die Nadeln. Dabei ist es von entscheidendem Vorteil, wenn die Gehölze bis zu den starken Frosttagen mit ihren Wurzeln in tiefere frostfreie Bodenregionen vorgedrungen sind. So können die Wurzeln
auch in dieser Zeit für Wassernachschub sorgen, ohne
dass die Koniferen in Trockenstress geraten.
Ballenware erhalten Sie erst im Spätherbst oder im zeitigen Frühjahr. Dies ist für diese Pflanzen auch die günstigere Pflanzzeit, weil die ungeschützten Ballen in der
sommerlichen Wärme schneller austrocknen als Topfware.
Koniferen wie auch andere Gehölze in Töpfen oder
Containern können Sie – falls nicht anders möglich –
das ganze Jahr über pflanzen, solange der Boden nicht
gefroren ist.
Achten Sie auf Qualität
Die meisten Koniferen werden im Container bzw. im
Topf angeboten. Sind die Wurzeln bereits unten aus
dem Topf gewachsen, so sollten Sie sich den Topfballen mal genauer ansehen. Heben Sie dazu die Pflanze
aus dem Topf. Ist keine Erde mehr zu sehen und wach-
Nummer 33
Veitshöchheimer Mitteilungen
sen die Wurzeln ringförmig im Topf, müssen Sie damit
rechnen, dass die Pflanzen zögerlich mit dem Wachstum starten.
Größere Nadelgehölze werden als Ballenware angeboten. Hier ist es wichtig, dass die Baumschule die Gehölze regelmäßig verpflanzt (verschult) hat und der Wurzelballen nicht zu klein ist. Hochwertige Pflanzware besitzt viele Feinwurzeln und wächst gut an. Unseriöse
Anbieter roden unverpflanzte Gehölze. Hier wird der
Wurzelballen nachträglich geformt und mit dem Ballentuch gebunden. Diese Pflanzen besitzen wenig Feinwurzeln, so dass meist erhebliche Anwachsprobleme
auftreten.
Kleine bzw. kleinwüchsige Koniferen sollten gut verzweigt sein und ein dichtes Nadelkleid besitzen. Achten Sie bei flachwachsenden Koniferen darauf, dass sie
auch im Zentrum verzweigt und benadelt sind.
Ganzjährig werden in vielen Gartenmärkten kleine und
günstige Nadelgehölze angeboten. Sie erweisen sich
meist als sehr schnellwüchsig. Wollen Sie aber Gehölze, die langfristig klein bleiben, dann wird sich das sicher in einem höheren Preis niederschlagen.
Pflanztipps
Für die meisten Koniferen ist ein sonniger Platz der richtige Standort. Viele nehmen aber auch Halbschatten in
Kauf. Für den Schatten eignen sich Eibe und der sibirische Zwerglebensbaum (Microbiota).
Heben Sie ein Pflanzloch aus, das eineinhalb Mal so
groß ist wie der Wurzelballen. Lockern Sie den Boden
Seite 15
des Pflanzloches. Bei Ballenware sollten Sie das Ballentuch erst im Pflanzloch öffnen, damit die Wurzeln
nicht geschädigt werden. Öffnen Sie in jedem Fall den
Knoten. Entfernen Sie, wenn möglich das Ballentuch.
Die Wurzelballen der Koniferen, die in Töpfen gewachsen sind, werden etwas aufgerissen.
Achten Sie in jedem Fall darauf, dass die Koniferen
nicht zu tief sitzen. Die Pflanzenbasis sollte etwas über
Bodenniveau liegen. Das Pflanzloch können Sie mit der
vorhandenen Gartenerde füllen. Mit der Erde sollten
Sie einen ringförmigen Wall um das Gehölz formen, der
größer sein sollte als der Ballen. So können Sie die Pflanze gut angießen, ohne dass das Wasser ungenutzt oberflächlich abfließt. Gießen Sie kräftig an. Vor allem in
der ersten Zeit sollten Sie direkt auf den Ballen gießen.
Achten Sie aber auch die folgende Zeit auf eine gute
Wasserversorgung und wässern Sie ausgiebig, wenn
der Herbst zu trocken ist. Starke Herbstwinde zerren
und reißen vor allem an den immergrünen Gehölzen.
Dabei können die jungen Wurzeln im Untergrund abgerissen werden. Statten Sie deshalb größere Koniferen mit einem Stützpfahl aus, um ihnen einen festen
Stand zu geben.
Noch mehr übers richtige Pflanzen können Sie am 18.
bis 19. und am 25. bis 26. September 2010 auf der Landesgartenschau in Rosenheim erfahren. Hier stehen Ihnen die Experten der Bayerischen Gartenakademie zu
diesem Thema Rede und Antwort. Schauen Sie doch
mal beim Glashaus auf der Innspitz vorbei!
Seite 16
Veitshöchheimer Mitteilungen
Danke der großen Trauergemeinde, die meine geliebte Frau
Barbara Bausewein
auf ihrem letzten Weg begleiteten.
Danke allen, die mich in der schwersten Stunde in
Wort, Schrift oder Gedanken zu trösten versuchten.
Danke Herrn Pfarrer Borawski für die würdige
Trauerfeier und den seelischen Beistand.
Danke der Fahnenabordnung des MGV, ihren MGVFrauen, ihren Rommee-Damen, ihrem Schülerjahrgang 1940/41
Bernd Bausewein
Im August 2010
Nummer 33
Metzgerei
Tel. (09 31) 9 48 27
h
c
a
l
F
Angebot gültig
vom 25. bis 28. August 2010
Rindfleisch zum Kochen, Brust, Spund, Wade
kg
Frische Putenschnitzel oder Putensteaks
kg
Rippchen gekocht
kg
Krusten- o. Schweinebraten aus der Schulter kg
Polnische, Pfefferjäger
100 g
Hausmacher Weiße
100 g
Fleischwurst im Ring
100 g
Grünländerkäse nussig, mild
100 g
Fleischsalat eigene Herstellung
100 g
6,90
7,90
6,90
4,90
0,89
0,89
0,69
0,89
0,69
Dienstags-Spartüte
gültig am 24. August 2010
Ein Dankeschön
für die zahlreichen Glückwünsche, Blumen und
Geschenke zu meinem
500 g
500 g
Schweineschnitzel
Kartoffelsalat
5,–
€
90. Geburtstag.
Herzlichen Dank Herrn Bürgermeister Kinzkofer,
ebenso dem VdK und meinen Nachbarn. Ich habe
mich über die Vielzahl der Gratulanten sehr gefreut.
Emma Betke
Hausgerätekundendienst
Marco Bulla, Friedensstr. 28, 97265 Hettstadt
0931 / 9709019, 0171 / 2224447
Vermiete 2-Zimmer-Wohnung
30 qm, 220,– € Kaltmiete, Veitshöchheim, Kirchstraße.
Telefon (09 72) 83 69
Wir haben eine große Auswahl an
;@ G
Sterbebild-Motiven
und -texten.
&UNS9GH!05.&
P@ !0GQ+&L
&UNS9GH!05.&
Wir drucken
Ihre Sterbebilder
O@ 74H.Q7.&7L
kurzfristig
und preisgünstig.
&UNS9GH!05.&
PK1OK
Druckerei
-@ 2.7&NN&7
OJ1-X
,@ G&2H&LQHN&G&2H<2&5&
-;1-,
Odenwälder
Karl-Trunzer-Straße 2 · 74722 Buchen
K@ !0G2+N6QHN&G
-K1,O
Buchen Telefon (0 62 81) 52 40-40 · Telefax (0 62 81) 52 40-53
J@ 06&7S9GH!05.&
,-1,K
E-Mail: verkauf@do-buchen.de
www.druckerei-odenwaelder.de
Nummer 33
Veitshöchheimer Mitteilungen
Dampferfahrten
in der Ferienzeit
Jeden Donnerstag im August 2010
Würzburg - Veitshöchheim - Karlstadt - Gemünden u. zurück
Seite 17
(QHUJLHNRVWHQ"
*HVFKHQNW
Termine: 19. 8. – 26. 8. 2010
Fahrplan:
9.00 Uhr ab Würzburg
an 18.45 Uhr
9.40 Uhr ab Veitshöchheim an 18.00 Uhr
11.30 Uhr an Karlstadt
ab 16.00 Uhr
12.45 Uhr an Gemünden
ab 14.30 Uhr
Dienstag, den 10. u. Dienstag, den 24. August 2010
14.00 Uhr Schleusenrundfahrt
ab Veitshöchheim/an Veitshöchheim,
Dauer ca. 1,5 – 2 Std.
+DXVWHFKQLN 0DUWLQ :HEHU
/HEHQVTXDOLWlW UXQG XPV +DXV
(OHNWUR ‡ +HL]XQJ ‡ 6DQLWlU ‡ 6RODU ‡ 3KRWRYROWDLN
*HLEHOVWU ‡ :U]EXUJ ‡ 7HO )D[ ‡ ZZZZHEHUPDUWLQGH
Fahrplanänderungen vorbehalten. Mind. Teilnehmer: 30 Pers.
Fahrpreise und sonstige Informationen:
PERSONENSCHIFFFAHRT in WÜRZBURG,
Telefon 09 31 / 5 56 33 oder 09 31 / 5 85 73
Große & kleine
Einrichtungswünsche
erfüllen wir nach Maß. Möbel für
jeden Wohn- und Arbeitsbereich:
• modern • zeitlos • traditionell •
www.
moebelmacher.de
Fragen kostet nichts, anrufen auch nicht: 0800 66 32 35 6
Witt Ihr Möbelmacher GmbH · Winterleitenweg 1 · 97318 Kitzingen · ຜ (0 93 21) 3 34 50
Mario Bott
Spenglermeister
Alleinstehende Dame (NR, keine Haustiere) sucht zum
1. Okt. 2010 oder später
schöne 3- bis 4-ZimmerWohnung
mit Terrasse oder Garten in ruhiger Lage in Veitshöchheim zu mieten. Angebote an Tel. (09 31) 9 51 77.
1,5-Zimmer-Wohnung
in Veitshöchheim längerfristig zu mieten gesucht.
1 Pers., NR, Terrasse oder Balkon, ab Sept. 2010 oder
später, Wochenendheimfahrer.
RAUMAUSSTATTUNG & TROCKENBAU
Telefon (01 62) 7 63 12 51
JÜRGEN PETER Gute Gartenpflege günstig!
Renovierung aller Art • Tapezieren • Streichen • Bodenverlegung
Laminat • Teppich • und vieles mehr.
Telefon (0 93 64) 81 46 86 • Fax (0 93 64) 81 46 87
Telefon (01 60) 99 16 01 43
Seite 18
Veitshöchheimer Mitteilungen
Nummer 33
Peter Will
Textilpflege
Chemische Reinigung
Wäscherei-Service
Teppich- u. Polsterreinigung
Vermietung von Reinigungsmaschinen
für textile Bodenbeläge
Leder- u. Pelz-Spezialreinigung
Nikolaus-Fey-Straße o. Nr.
97209 Veitshöchheim
Tel.: (09 31) 9 41 64, Fax: 9 77 73
Ab Montag,
dem 23. August 2010,
sind wir wieder für Sie da!
Marco Adam
Automobilhandel
An- und Verkauf von:
●
● Gebrauchten
●
● Unfallbeschädigten
●
● Motorschäden
●
● Getriebeschäden
●
● hohe km-Laufleistung
Thüngersheimer Str. 79
97209 VEITSHÖCHHEIM
Mobil: (01 71) 6 27 74 33
Telefon (09 31) 9 70 90 87
Fax (09 31) 4 60 67 93
E-mail: adam@automobilhandel-adam.de
Nummer 33
Veitshöchheimer Mitteilungen
Seite 19
Zimmerei Armin Braun
• Zimmerer- &
Abbrucharbeiten
• Ökologischer Holzbau
• Bedachungen
• Sachgerechter Abbau u.
97209 Veitshöchheim
Sendelbachstraße 124
Entsorgung von
Tel. (09 31) 3 59 41 80 Asbestzementprodukten
English can’t be strange to me!
■ für Firmen
duell
sionell & indivi
■ für Erwachsene profes
■ für Kinder (ab 4 J.)
■ Nachhilfe
Laura Brockmann
Tel. 0931/9 50 02 90
QQWDJ
G H Q 6 R8 K U
OOXQJ MH
$XVVWH HW YRQ ±HUNDXI
JH|IIQ %HUDWXQJ 9
=LPPHUWUHQ
RKQH
%RGHQEHOlJH
7UHSSHQEHOHJXQJ
DEVFKOHLIHQYHUVLHJHOQ YRQ
3DUNHWWE|GHQ+RO]WUHSSHQ
z hEHU TP $XVVWHOOXQJVIOlFKH
z ,QGLYLGXHOOH %HUDWXQJ DXFK YRU 2UW P|JOLFK
z $XVJHELOGHWHV XQG PRWLYLHUWHV )DFKSHUVRQDO
Musik macht Freu(n)de!
Pädagogin mit umfassender Erfahrung im Unterrichten
bietet Kindern und Erwachsenen
Anfänger-Klavierunterricht mit Spaß!
Der Unterricht ist mit oder ohne bestehende Notenkenntnisse möglich. Wahlweise biete ich ihn auf einem Klavier oder Keyboard
an. Bei Interesse freue ich mich auf Ihren Anruf und stehe für weitere Informationen gerne zur Verfügung.
Regine Herker, Am Schenkenfeld 55
97209 Veitshöchheim, Tel. (01 60) 91 26 24 38
PRAXIS FÜR
ERGOTHERAPIE
KATRIN SCHLEGEL
5(126
5GLJHU .UDX‰
$OEHUWVKDXVHU 6WU 5HLFKHQEHUJ 27 )XFKVVWDGW
7HOHIRQ 7HOHID[ ZZZUHQRVNUDXVVGH
Š
Stifterstraße 16
97209 VEITSHÖCHHEIM
Telefon (09 31) 4 04 40 46
Pädiatrie:
Sensorische Integrationstherapie,
Linkshändertraining nach B. Sattler.
Neurologie: Behandlung nach Bobath, Schlucktherapie
Handtherapie, Orthopädie, Geriatrie
Hausbesuche im gesamten Landkreis möglich.
Bier,
94
t und
f
a
S
,
5) 38
r
6
e
s
3
s
9
a
o, W
er (0
Ob Lim Sie an unt
n
e
ruf
Seite 20
Veitshöchheimer Mitteilungen
Nummer 33
Wir geben Ihren Ideen Flügel…
Open-House in Leinach
am Sonntag, 22. Aug. 2010, 14 – 15 Uhr
Wochenendhaus mit besonderem Charme!
ca. 100 qm Wfl., ca. 2381 m2 Grdst. mit weiterer Bebauungsmöglichkeit, offener Wohn-, Küchen-, Essbereich,
Marmorböden, Kaminofen, Wintergarten, Gartenteich.
Kaufpreis: € 98.000,–*
*zzgl. 3,57 % Käuferprovision (incl. MwSt.)
Interessiert? – Ich freue mich auf Ihren Anruf!
Annette Zirkler
Immobilienfachwirtin (IHK) · Selbstständige Immobilienmaklerin
Ludwigstraße 6 · Würzburg · Telefon (09 31) 30 40 85-0
Mobil: (01 71) 7 22 55 95 · eMail: annette.zirkler@remax.de
Niemand, weltweit, vermittelt mehr Immobilien als RE/MAX
Seit 18 Jahren
Pflege mit Herz!
Ihr freundlicher Pflegedienst für
Stadt und Landkreis Würzburg
Mobiler Therapieund Pflegedienst
Uta Knobloch
Rufen Sie uns an, wir kommen
gerne auch zu Ihnen.
Ihr führendes Fachgeschäft für
Trauerfloristik
31) 30 40 480
☎ (09
www.sozialstation-mit-herz.de
Zugelassen bei allen Krankenkassen!
Zeitgemäße Präsentation von
Trauerfloristik und Grabschmuck
finden Sie in unserem Katalog.
Wir beraten Sie gerne unverbindlich.
Würzburg am Markt · Telefon (09 31) 5 50 25
Veitshöchheim · Raiffeisenstraße 12 · Telefon (09 31) 9 46 03
Internet: www.Blumen-Schmelzeisen.de
Wir geben Ihren Ideen Flügel…
Nummer 33
Veitshöchheimer Mitteilungen
Seite 21
.
Für Druckfehler keine Haftung
Jeden Tag ein bisschen besser.
Roth oHG
97209 Veitshöchheim 1
Pont-l-’Évêque-Allee
Angebote gültig vom 23.
Ehrmann Almighurt
(100 g = –.19)
150-g-Becher €
Melitta Kaffee versch. Sorten
( 1 kg = 5.58)
METZGEREI
gültig bis Samstag, 28. 8. 2010
500-g-Pack. €
Schweine-
–.29
2.79
Hähnchenbrustfilet
8. – 28. 8. 2010
1 kg €
Schweinekrustenbraten
1 kg €
Geschnetzeltes
aus der Keule, natur oder gewürzt 100 g € –.89
Fleischwurst
im Ring, geräuchert
Wir sind von Montag bis Samstag von 7.00 Uhr bis 20.00 Uhr für Sie da.
Telefon (09 31) 40 40 97 26 oder Fax (09 31) 40 40 98 45
5.99
3.99
100 g €
–.59
www. rewe.de
" ! "" ! !
ann
m
h
c
s
i
e
l
F
EB
J ü rg e n M E I S T E R B E T R I
●
●
●
●
Gas- und Wasserinstallation
Spenglerei
Heizung / Solaranlagen
Rohr- und Kanal-TV
Bergstraße 38
97261 Güntersleben
Tel. (0 93 65) 16 41
Fax (0 93 65) 32 49
Veitshöchheimer Mitteilungen
KFZ-Zulassungsdienst
Erledige alle Formalitäten
v. Droste
LINDENTALSTRASSE 23
Tel.
Mobil (01 71) 2 44 28 95
9 40 25
Nummer 33
BESTATTUNG
NE
U
ALLGEMEINER
FEUERBESTATTUNGSDIENST
Jederzeit
erreichbar
Seite 22
im Stadt- u. Landkreis Würzburg
Tätig auf allen Friedhöfen/Trauerredner
Würzburg/Grombühl
Tel: 09 31/35 98 63 66
Nummer 33
Veitshöchheimer Mitteilungen
M
S
EI
TE
R
B
E
TR
IE
Ulsamer-Markt
B
Öffnungszeiten: Mo. – Fr. 7 – 20 Uhr, Sa. 7 – 18 Uhr
Zur Grillzeit!!!
Hausmacher grobe und fein zerkleinerte
Am braunen See 8 · Zellingen · Tel. (0 93 64) 8 99 48
DACHDECKEREI /SPENGLEREI /HOLZBAU
●
●
●
●
●
●
●
Seite 23
Komplette Dachsanierung
Dachabdichtungen
Bauspenglerei
Dachstuhlbau
Dachgaubenbau
Asbestsanierung
Dachwohnraumfenster
Wir machen Ihr Dach fit, damit der Hut richtig passt.
Energieeinsparung vom zertifizierten 4-Sterne-Betrieb · Energetische Wärmedämmung
nach der neuen ENEv · Die Lösung aus Zimmerer-Hand
Bratwürste
kg
fein mariniert oder natur
kg
gewürzt oder natur
kg
Schweinekammsteaks
Schweinebauchscheiben
Europaspieße - Schweinefilet100 g
Schaschlik- oder
Fleischspieße
100 g
Putenspieße
100 g
Lollipops
100 g
Frische Putenschnitzel +
frischer Putenfiletbraten
Putenragout „Florenz”
Putenfiletsteaks
Schweinefilet
Frische Schweinelende
mit Paprika gesteckt
frisch
pikant
mit Zucchini gesteckt
gewürztes Hackfleisch am Spieß
kg
grob gewürfeltes Putenfleisch in pik. Marinade
kg
grillfertig mariniert
kg
Lendenköpfe, gefrostet oder aufgetaut
kg
besonders zart
kg
Hackfleisch 2.99
Qualitäts-Wurstaufschnitt -.44
gem. Schwein und Rind
8-fach sortiert
97209 Veitshöchheim
Tel. (09 31) 45 26 57 27
Mobil (01 71) 7 53 45 60
kg
100 g
Schweinebraten +
Rollbraten vom Schlegel
Schweineschnitzel
Römerbraten
Schweinekammbraten
Schweinegulasch
Cordon bleu
kg
zart, mager und saftig, gut zugeschnitten
kg
Kasseler Kamm
ohne Knochen, roh, goldgelb geräuchert
kg
ohne Knochen
kg
saftig, handgeschnitten
kg
vom Schwein, mit Schinken und Käse gefüllt
kg
Dt.
Rinderschmorbraten
vom Jungbullen, aus der Schulter, ohne Knochen
Dt. Sauerbraten
kg
eingelegt, nach Hausfrauenart
Dt. Rindfleisch
kg
!" #$ %& ' $ #( )( * #
! ! " !
zur Suppe, wie gew.
fein zerkleinert
Braunschweiger Art
100 g
+
# # *% #$
# #
, %*
#
+++"**"
herzhaft, deftig
100 g
5-fach sortiert, Hausmarke
100 g
mit Bierschinken
100 g
gekocht
im Ring, pikant gewürzt
100 g
fein gewürzt mit Petersilie
100 g
im Ring
100 g
im Golddarm
100 g
nach altfränkischem Rezept
100 g
herzhaft gewürzt
100 g
Delikatesse, roh, naturgereift
100 g
vom Hinterschinken, gekocht
100 g
heiß gegart, saftig
100 g
roh, ohne Schwarte
100 g
Frische Putenoberkeulen
HKl. A, saftiger Braten
#$%&%
'""%(%(%
#)*
,
'
-%#
.
#'
/
# *
01
*
,%$
#
2
#
3(4'1
*
( ,
3
$
(
.
#5 /60 6#'
-
'
($$
3
"/
#7
1'#
2#
# #* #
#
# 6$
#'
Einliegerwohnung
40 qm, EB-Küche, Bad, sep. Eingang, Stellplatz,
ab 1. September 2010 zu vermieten.
Telefon (09 31) 9 53 36
3.99
4.44
3.89
–.79
–.69
–.79
–.69
5.39
5.55
5.55
6.99
7.99
Mettwurst
Frische Blut- + Leberwürstchen
Salami-Aufschnitt
Truthahn-Aufschnitt
Krakauer
Weißwürstchen
Fleischwurst
Kalbfleischleberwurst
Rot- und Weißgelegter
Rohpolnische + Pfefferbeißer
Schinkenspeck
Spargelschinken
Krustenschinken
Schwarzwaldschinken
kg
kg
3.69
3.69
3.99
4.44
3.29
5.99
5.99
5.99
3.99
2.99
–.59
–.69
–.79
–.69
–.59
–.59
–.49
–.49
–.79
–.89
–.99
–.99
1.29
1.29
Seite 24
Veitshöchheimer Mitteilungen
Nummer 33
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
33
Dateigröße
7 139 KB
Tags
1/--Seiten
melden