close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Ferienprogramm 2010 – da ist was los! - Stadt Rheinstetten

EinbettenHerunterladen
Rheinstetten
Amtsblatt der Stadt Rheinstetten
Nummer 28
Donnerstag, 15. Juli 2010
9 . J a h rg a n g
Damit keine Langeweile aufkommt: Spaß und Action in den Sommerferien!
Ferienprogramm 2010 – da ist was los!
Erster Anmeldetag:
Dienstag, 20. Juli 2010 von 15 – 19 Uhr
im Jugendhaus (Jugendkeller) in Mörsch
Hallo liebe Kinder,
bald beginnen die lang ersehnten Sommerferien und Ihr freut Euch sicher
schon sehr darauf. In bewährter Weise bietet die Stadt in Zusammenarbeit
mit den Vereinen und Gruppen in Rheinstetten auch in diesem Jahr wieder
ein abwechslungsreiches Ferienprogramm an. Dank der ehrenamtlich tätigen Mitglieder in den Vereinen und Organisationen stehen eine Vielzahl
interessanter Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis
17 Jahren zur Auswahl – ausführliche Details dazu finden sich im Ferienprogrammheft.
Wie meldet man sich an?
Ab sofort kann man sich telefonisch im Kinder- und Jugendbüro registrieren
lassen. Jeder Teilnehmer/jede Teilnehmerin bekommt dann eine persönliche
Teilnehmernummer genannt, mit der man ab dem ersten Verkaufstag die
einzelnen Veranstaltungen buchen kann. Auf der letzten Seite befindet sich
ein Feld, in das Ihr Eure Nummer eintragen könnt.
Mit diesem Verfahren wird die Aufnahme der persönlichen Daten jedes Teilnehmers/jeder Teilnehmerin erspart und die Anmeldezeit am ersten Verkaufstag am 20. Juli 2010 im Jugendhaus verkürzt.
Ferienprogramm-Service: Telefon: (07242) 9514-461
Montag bis Freitag von 10.00 – 12.30 Uhr / Dienstag von 14.00 – 16.30 Uhr
Und noch ein Highlight für Mädchen und Jungs von 7 - 11 Jahren
Gleichzeitig bieten wir folgende Veranstaltung in den Sommerferien an
(diese Veranstaltung kann ebenfalls am 20. Juli, Ferienprogramm-Anmeldetag im Jugendhaus gebucht werden):
Vom Skizzenblock auf die Kinoleinwand
Tanzende Tomaten, hüpfende Bäume oder wilde Kerle aus Knetmasse ... . Schnappschüsse vom letzten Jahr:
Schon mit einfachen Mitteln lassen sich originelle Trickfilme produzieren. Ferienprogramm beim Heimatverein (oben)
Wie z. B. Legofiguren oder selbst gemalten Menschen und Tieren Leben und bei den Naturfreunden in Forchheim
eingehaucht wird, könnt ihr in der Trickfilmwerkstatt des Kinomobils erfah- (unten). Fotoquelle: Vereine
ren. Nicht nur Filme schauen sondern Filme machen, ist hier das Motto.
Ihr entwickelt eigene Figuren, zeichnet Hintergründe und animiert Trickfilmszenen mit Digitalkamera und Laptop. Anschließend könnt Ihr Eure eigenen Filme vertonen und dann alles am Computer zusammenfügen. Die Ergebnisse werden bei einer
öffentlichen Filmpremiere mit dem Kinomobil prämiert. Zum Abschluss der Woche hat das Kinomobil dann auch noch einen
aktuellen Trickfilm aus dem Kinoprogramm im Gepäck.
Termin:
Ort:
Kosten:
Montag, 23.08. bis Freitag, 27.08., jeweils von 10 - 16 Uhr im Jugendhaus Rheinstetten
Für die Verpflegung der Kinder ist gesorgt.
Der Kurs ist auf 10 Teilnehmer begrenzt.
Jugendhaus Rheinstetten
30 Euro inkl. Verpflegung
Alle Kinder und Jugendlichen sind herzlich eingeladen!
Seite 2
28/2010
Rheinstetten
Krise der Feste – Feste in der Krise
Gipfeltreffen der Veranstalter für eine neue Veranstaltungskultur in Rheinstetten
Die Veranstaltungskultur in Rheinstetten ist im Wandel. Gesetzte
Großveranstaltungen, wie das Mörscher Oferöhrlefescht, werden
abgesagt. Die zentrale Umsetzung der Leistungsschau des Gewerbevereins in der Keltenhalle weicht einer dezentralen Präsentation
in den beteiligten Betrieben. Weitere Veranstaltungen werden in
Frage gestellt.
Ein attraktives Freizeitangebot und ein lebendiges Gemeinschaftsleben prägen die Stadt Rheinstetten heute. Damit das so bleibt, hat
Oberbürgermeister Sebastian Schrempp die Hauptakteure für die
Rheinstettener Feste und Veranstaltungen am 26. Juli 2010 zu
einem Gipfeltreffen für Veranstalter eingeladen.
Als Moderator und Impulsgeber will die Stadtverwaltung den Wandel der Rheinstettener Veranstaltungskultur aktiv begleiten. Durch
Austausch, Abstimmung soll zunächst Bilanz gezogen werden:
Was bringt traditionelle Feste ins Wanken? Wie kommen mehr
Gäste zum Fest? Wodurch schaffen wir Alleinstellung für herausragende, traditionelle Veranstaltungen?
Dieses Gipfeltreffen soll aber auch für Aufbruch sorgen: Ist die Zeit
reif für ein gemeinsames Stadtfest? Oberbürgermeister Sebastian
Schrempp setzt hierbei auf die Vereine als kreativer Motor und aktiver Veranstalter. Zunächst heißt es aber, sich offensiv und konstruktiv mit der Thematik zu beschäftigen und die Weichen zu stellen für
eine auch in Zukunft lebendige und attraktive Veranstaltungskultur
in Rheinstetten.
Oferöhrlefescht 2006
Leistungsschau 2008
Viele Störche, aber wenig Nachwuchs – Jungstorch in Forchheim beringt
Rheinstetten war Mitte der 1980er Jahre ein Vorreiter im Weißstorchschutz – inzwischen engagieren sich landesweit viele
Gemeinden für diese Vogelart. Dank der vereinten Anstrengungen
gibt es heute in Baden-Württemberg wieder rund 450 Brutpaare. In
Rheinstetten wurden wie in den letzten Jahren die Horste in Neuburgweier und Forchheim besetzt, aufgrund einer tödlich verlaufenen Erkrankung eines Altvogels kam es in Neuburgweier aber leider
zu keiner Brut. In Forchheim sah es zunächst deutlich besser aus,
aber von drei Jungtieren verendeten während der Aufzucht zwei,
voraussichtlich lag der Grund in der kalten Witterung. Nahrungsmangel war jedenfalls nicht die Ursache, denn eines der verendeten Tiere wurde von den Alttieren aus dem Nest geworfen und
konnte deshalb begutachtet werden – es wies einen sehr guten
Ernährungszustand auf. Ähnliche Problematiken sind von vielen
Orten bekannt - insgesamt sind in diesem Jahr durch das schlechte Wetter im Mai und Anfang Juni die Nachwuchszahlen in ganz
Baden-Württemberg recht bescheiden.
Die Beringung des verbliebenen Jungstorches auf dem Gelände
des Kleintierzuchtvereins Forchheim wurde in bewährter Weise
durch Stefan Eisenbarth, Leiter der Abteilung Landschaft des
Stadtbetriebs, durchgeführt. In diesem Fall war er allerdings in seiner ehrenamtlichen Funktion aktiv; so beringt er im Auftrag der
Vogelwarte Radolfzell alle Jungstörche zwischen Rastatt und Karlsruhe. Die Gelegenheit, im Rahmen einer Beringung einen Blick in das Nest zu werfen, nutzte auch Heinz Rothengatter, der beim Kleintierzuchtverein neben Willi
Heil einer der Verantwortlichen für die Betreuung des Storchennestes ist.
Stadtverwaltung und alle Vogelfreunde wünschen den Störchen für ihren schon im August beginnenden
Flug nach Afrika alles Gute und hoffen auf ein Wiedersehen im nächsten Frühling.
Rheinstetten
28/2010
Seite 3
Kein Verdacht: Staatsanwaltschaft stellt Verfahren ein
Die Staatsanwaltschaft Karlsruhe hat ein Ermittlungsverfahren gegen Oberbürgermeister Schrempp als Vertreter der
Stadt Rheinstetten eingestellt. Ein Bürger hatte ihn im Dezember 2009 bei der Staatsanwaltschaft angezeigt mit der
Behauptung, im Rahmen der Ansiedlung des EDEKA-Fleischwerkes sei es zu Unregelmäßigkeiten gekommen. Konkret ging es um den Vorwurf der Rechtsbeugung, der Vorteilsnahme im Amt und mehrerer anderer Vergehen.
“Mir ist wichtig, dass die Staatsanwaltschaft diese haltlosen Behauptungen aufklären konnte und die Ermittlungen
nun eingestellt hat”. Damit hat nun auch die Staatsanwaltschaft - wie bereits im vergangenen Jahr in mehreren Überprüfungsverfahren das Regierungspräsidium, das Verwaltungsgericht und der Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg - bestätigt, dass die Verfahren im Zusammenhang mit der Zulassung des EDEKA-Fleischwerkes ordnungsgemäß durchgeführt wurden und sich auch Oberbürgermeister Schrempp korrekt verhalten hat.
“Es ist bezeichnend”, so Oberbürgermeister Schrempp zum Abschluss des Verfahrens, “dass trotz der erfolglosen
Gerichtsverfahren im vergangenen Jahr dann noch durch eine haltlose Strafanzeige nachgekartet wird.”
Benefizspiel mit Prominenten der Stadt Rheinstetten
Eine Woche nach der Fußball-Weltmeisterschaft gibt es auch in Rheinstetten
einen Hauch von Endspiel. Es wird eine nicht alltägliche Begegnung sein,
die am
Montag, den 19. Juli 2010 um 19.00 Uhr,
auf dem Sportgelände der Sportfreunde Forchheim
angepfiffen wird.
Die Stadtauswahl Rheinstetten tritt gegen KSC Allstars zu einem Benefizspiel an. In der Mannschaft der
Stadtauswahl spielen unter anderem Oberbürgermeister Sebastian Schrempp im Tor, die Pfarrer Jürgen
Baron und Albrecht Heidler, der Vorsitzende des
Jugendgemeinderates Marius Seemann, Björn Goldschmidt, Bronzemedaillengewinner bei den Olympischen Spielen in Peking 2008 sowie Lehrer der
Schwarzwaldschule, der Realschule und des Gymnasiums. Verstärkt wird die Mannschaft durch Trainer
und Spieler der Rheinstettener Fußballvereine.
Bei den KSC Allstars laufen Burkhard Reich, Michael
Wittwer, Rainer Krieg, Rainer Schütterle, Dirk Schuster, Dubravko Kolinger und andere auf dem Platz ein.
Bildquelle: KSC Allstars
Ein spannender, torreicher und sicher unterhaltsamer
Fußballabend ist zu erwarten. Ehrengäste wie
Dr. Erwin Vetter, Sozialminister a. D. und Schirmherr
des pulmonale hypertonie e.v. Rheinstetten sowie
Björn Goldschmidt, Bronzemedaillengewinner bei den
Olympischen Spielen in Peking 2008, der bei der
Stadtauswahl Rheinstetten mitspielt und um 17.00 Uhr
zu einer Autogrammstunde bereit steht.
Das Vorspiel bestreiten die Bambinis der Sportfreunde
Forchheim um 18.00 Uhr. Hier dürfen wir uns auf eine
ungehemmte Spielfreude der kleinen Fußballer freuen.
So steht die gesamte Stadt Rheinstetten im Zeichen
des guten Zwecks zur Unterstützung der René
Baumgart-Stiftung mit Sitz in Rheinstetten.
Unterstützen Sie Ihre Stadtauswahl durch Ihren zahlreichen Besuch.
Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.
Seite 4
28/2010
Rheinstetten
Auf einen Blick
Notfall-Rufnummern:
Apotheken-Bereitschaft
Notruf Polizei
110
Unfälle usw.
Notruf Feuerwehr
112
Feuer-, Ölalarm und Wasserrohrbruch-Notruf
Rettungsdienst/Notarzt
19222
Leitstelle für Rettungsdienst, Krankentransport, Notarzt
Ärztlicher Bereitschaftsdienst
0721/19292
Ort: St. Vincentius-Krankenhaus, Karlsruhe, Südendstr. 32. Erreichbar
direkt über den Seiteneingang von der Hirschstraße. Öffnungszeiten:
Mo, Di und Do von 20 Uhr bis 7 Uhr am Folgetag. Mi von 13 Uhr bis 7
Uhr am Folgetag. Freitag 19 Uhr bis 7 Uhr am Montag. Feiertage Vorabend ab 19 Uhr bis 7 Uhr am Folgetag.
Kinderärztlicher Bereitschaftsdienst
Ort: Kussmaulstrasse 1, Karlsruhe, im Innenhof der Hautklinik und Klinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie, Kußmaulstraße / Ecke
Moltkestraße. Öffnungszeiten: Mo, Di und Do von 19 – 22 Uhr, Mi von
13 – 22 Uhr, Fr und an Vorabenden von Feiertagen von 18 – 22 Uhr, Sa
und So sowie an Feiertagen von 8 – 22 Uhr. Zuständig für alle Notfälle
bei Kindern u. Jugendlichen bis 18 Jahren, wenn Praxis des Kinderarztes geschlossen. Die Ambulanz der Kinderklinik ist nur Ansprechpartner, wenn der Bereitschaftsdienst geschlossen hat oder wenn das
Kind stationär aufgenommen werden soll.
B e re i t s c h a f t s d i e n s t d e r Z a h n ä r z t e
F re i w i l l i g e F e u e r w e h r R h e i n s t e t t e n
(0721) 19222
Feuerwehrhaus Am Gestadebruch 1:
(0721) 18 39 500
Fax: (0721) 18 39 50-240
Feuerwehrhaus Abteilung Neuburgweier:
(07242) 68 76
Giftnotruf
(0761) 19240 + (0761) 2 70 43 61
Polizeirevier Ettlingen rund um die Uhr
(07243) 32 00-3 12
Polizeiposten Rheinstetten Mo – Fr
(07242) 93 48-0
Tierrettungsdienst
(0721) 9 50 78-0
Notdienst der Tierärzte
(0721) 49 55 66
Soziale Dienste
Arbeiter-Samariter-Bund Rheinstetten
(07242) 93 55-0
Pflegenotfälle abends, nachts und an Wochenenden
(0162) 27 99 400
Sprechzeiten: Mo – Fr 8 – 16 Uhr www.asb-rheinstetten-rastatt.com
Kirchliche Sozialstation Rheinstetten
(07242) 701 500
Rufbereitschaft für Pflegenotfälle:
(07242) 701 500
Sprechzeiten: Mo – Fr 8 – 16 Uhr u. n. Vereinbarung
Mobiler Pflegeservice Nicole Meixner
24 Stunden Telefon, Sprechzeiten: 9 – 12 Uhr
(0721) 9 51 24 25
Telefonseelsorge
0800-111 0 111 und 0800-111 0 222
rund um die Uhr, anonym, kostenfrei
Kreuzbund Selbsthilfegemeinschaft für Suchtkranke und Angehörige
Gruppe I: Do 19.30 – 21 Uhr, Goethestr. 15a, Ettlingen. Tel. (07243) 1 58 61
Gruppe II: Fr 19 – 20.30 Uhr, Rohrackerweg 22, Ettlingen. Tel. (07242) 75 29
Checkout – Jugend- und Drogenberatung der agj
(07243) 21 53 05
Rohrackerweg 22, Ettlingen, Öffnungszeiten: Mo, Di, Do, Fr 9 - 12 Uhr,
Mo, Do 14 - 16 Uhr, Di 14 - 18 Uhr, Fr 13 -15 Uhr – Off. Sprechst. Mi 15 - 18 Uhr
www.checkout-ettlingen.de
Freundeskreis Karlsruhe e.V. (0721) 3 48 90
Selbsthilfegemeinschaft für Suchtkranke und Angehörige
Adlerstr. 31, 76133 Karlsruhe,
Di - Fr: Beratung und Treff ab 19 Uhr und Gesprächsgruppen ab 20 Uhr
Hospizverein Rheinstetten e.V.
Einsatzleitung, www.rheinstetten.hospiz-bw.de
Hospiz „Arista“ in Ettlingen
Pforzheimer Str. 31b, www.hospiz-arista.de
(0151) 57 42 57 33
(07243) 9 45 42-0
Störungsdienste
Strom
(0800) 3 62 94 77
Rund um die Uhr - Störungsmeldung der EnBW
Gas
(0721) 5 99 12
Rund um die Uhr - Störungsdienste der Stadtwerke Karlsruhe
Wasserversorgung der Stadt Rheinstetten
(0721) 95 14-6 51
außerhalb der Dienstzeiten:
(0171) 7 36 54 03
nicht bei Schäden an der Hausinneninstallation
Abwasserbeseitigung der Stadt Rheinstetten
(0721) 95 14-6 51
außerhalb der Dienstzeiten
(0170) 6 30 29 53
nicht bei Schäden und Verstopfungen an Leitungen
innerhalb der Gebäude
Die Notdienstbereitschaft beginnt um 8.30 Uhr morgens und
endet am folgenden Tag um 8.30 Uhr morgens.
16.07. Internationale Apotheke am Marktplatz, Karlsruhe
Kaiserstr. 80, Tel. 2 24 38
17.07. Drei-Linden-Apotheke, Karlsruhe
Rheinstr. 2, Tel. 55 38 13
18.07. Karl-Apotheke, Karlsruhe
Karlstr. 18 / Waldstr., Tel. 2 67 40
19.07. Hauptpost-Apotheke, Karlsruhe
Kaiserstr. 156, Tel. 2 86 03
20.07. Herder-Apotheke
Kaiserallee 113, Tel. 84 86 56
21.07. Lilien-Apotheke, Rheinstetten-Neuburgweier
Neuburger Str. 7, Tel. 10 10
22.07. Blumen-Apotheke, Rheinstetten-Mörsch
Rappenwörthstr. 23, Tel. 55 55
Ohne Gewähr
Telefonverzeichnis Stadtverwaltung
Telefonzentrale: 9514 - 0, E-Mail: Rathaus@rheinstetten.de
Telefax: 9514-105 • Internet: www.rheinstetten.de
Bürgerbüro am Rösselsbrünnle
Tel. Nr. 9514-350, Fax Nr. (07242) 9514-27350
E-Mail: buergerbuero@rheinstetten.de
Öffnungszeiten:
Montag, Dienstag und Donnerstag:
8.00 – 18.00 Uhr
Mittwoch und Freitag:
7.00 – 12.00 Uhr
Öffnungszeiten der Stadtverwaltung:
Montag, Dienstag, Freitag
8.00 – 12.00 Uhr
Donnerstag
14.00 – 18.00 Uhr
Bitte vereinbaren Sie mit uns einen Termin, falls es Ihnen nicht möglich
sein sollte während dieser Zeiten vorbeizukommen.
Die angegebenen Rufnummern sind Durchwahlnummern der Stadtverwaltung. Sie können die angegebenen Stellen direkt anwählen. Obwohl sich die
Stadthäuser, die Alte Schule sowie der Stadtbetrieb in unterschiedlichen
Ortsnetzen befinden können Sie uns ohne Vorwahl erreichen.
Durchwahl-Nr.
Stadthaus 1, Rappenwörthstr. 49
Oberbürgermeister Sebastian Schrempp
• Büro Oberbürgermeister
Hauptamt
Leitung: Brigitte Wagner
• Geschäftsstelle Gemeinderat
• Gleichstellungsbeauftragte
• Öffentlichkeitsarbeit
• Amtsblatt
• Organisation
• EDV
• Archiv
• Personalverwaltung
• Schulen/Kindergärten
• Vereine/Städtepartnerschaften
• Veranstaltungs-/Kulturkoordination
• Umweltschutzkoordination
Finanzverwaltung
Leitung: Thorsten Dauth
• Kämmerei
• Stadtkasse
• Abgaben, Steuern, Gebühren
Ordnungsverwaltung
Leitung: Roland Becker
• Ordnungsamtsverwaltung, Verkehrsrecht
• Gewerbe-/Gaststättenrecht
• Bußgeldstelle / Waffenrecht
• Vollzugsdienst
• Standesamt / Friedhofswesen
• Sozial- und Ausländerberatung, Senioren
• Ausländerbehörde
• Wohngeldbehörde
• Sozial- und Rentenversicherungswesen
Stadthaus 2, Rathaus Mörsch, Badener Str. 1
Stadtbauamt
Bürgermeister Clemens Hauk
• Sekretariat
• Bauverwaltung
• Baurecht
• Technische Bauverwaltung / Tiefbau
• Gebäude und Liegenschaften
- Gebäudetechnik
- Gebäudeservice
- Gebäudewirtschaft
Förster (nur Dienstag v. 10 - 12 Uhr m Rathaus Forchheim)
Stadtbetrieb, Rosenstr. 52 a
Leitung: Martin Weißer
• Stadtbetriebsverwaltung
• Wasserversorgung
Rathaus Neuburgweier, Rheinstr. 16
Ortsvorsteher Gerhard Bauer
• Geschäftsstelle Ortschaftsrat
500
505
100
104
520
106
107
108 + 103
121 + 122
128
130 – 133
140
141
104
150
200
210 - 213
230 - 234
240 - 243
300
304 + 310
311
312 - 314
316 + 317
320 + 321
330
331
332
333
600
602
610 + 611
620 - 622
630 - 632
640 - 642
670
675 + 676
259
650
651 + 652
654
400
401
Rheinstetten
28/2010
Seite 5
Hallo Kinder – Teenies – Jugendliche:
Ihr habt Wünsche?
Euch ärgert etwas an Eurer Stadt?
Ihr wollt einfach mal Eure Fragen an den Oberbürgermeister loswerden?
Dann kommt zur Kindersprechstunde mit Oberbürgermeister Sebastian Schrempp - am
•
Freitag, 23.07.2010, 16 - 17 Uhr
im Schülerhort beim Jugendhaus an der Keltenhalle
Jedes Kind erhält kostenlos ein Eis!
Für die Begleitpersonen stehen Kaffee und andere Getränke bereit.
Und danach im Jugendhaus für alle Teenies und Jugendlichen aus Rheinstetten:
Von 17.00 Uhr bis 17.30 Uhr:
•
Kickerturnier
gegen Euren Oberbürgermeister.
Wer zuerst 2 Tore hat, gewinnt ein Eis!
Ab 17.30 Uhr:
•
Offene Sprechstunde für Teenies und Jugendliche.
Sagt, was Euch stört und was Ihr Euch für Eure Stadt wünscht!
Blut für dich - aus Blutspenden wird das Heilmittel „Blut“
Blutspender gesucht!
Das Deutsche Rote Kreuz bereitet seine
nächste Blutspendeaktion vor und bittet
dringend um Ihrer Blutspende am
Freitag, 23. Juli 2010
von 16:00 – 20:00 Uhr
Zentrum Rösselsbrünnle
Großer Saal, Rappenwörthstraße 39 - 43
Fast alle Arzneien kann die phamazeutische Industrie heute herstellen, das Heilmittel
„Blut“ jedoch ist nur zu gewinnen, wenn gesunde Menschen im Alter zwischen 18
und 68 Jahren regelmäßig einen kleinen Teil ihres Blutes zugunsten von Kranken und
Schwerverletzten spenden. Erstspender dürfen jedoch nicht älter als 59 Jahre sein.
Da nur 15 Prozent der Menschen in unserem Lande rhesus-negatives Blut haben,
ist der Bedarf in den Krankenhäusern an dieser seltenen Blutkonserven entsprechend groß.
Damit die Blutspende gut vertragen wird, erfolgt vor der Blutentnahme eine ärztliche Untersuchung. Die eigentliche
Blutspende dauert nur wenige Minuten. Mit Anmeldung, Untersuchung und anschließendem Imbiss sollten Sie eine
gute Stunde Zeit mitbringen. Bitte bringen Sie auch Ihren Personalausweis mit.
Weitere Informationen zur Blutspende erhalten Sie im Internet unter www.blutspende.de und bei der kostenlosen
Hotline des DRK-Blutspendedienstes unter 0800/11 949.
Wer Blut spendet rettet Leben - machen Sie mit!
Seite 6
28/2010
Rheinstetten
Amtliche Bekanntmachungen
Sitzung des Gemeinderates
Die nächste öffentliche Sitzung des Gemeinderates wird
hiermit auf
Dienstag, 20. Juli 2010, 18:30 Uhr
Sitzungssaal Alte Schule Forchheim
mit folgender Tagesordnung einberufen:
1. Anfragen von Einwohnern
2. Mitteilungen des Bürgermeisteramtes
3. Antrag des Waldkindergartens
auf Aufnahme in die Bedarfsplanung der Stadt Rheinstetten
4. Beratung und Entscheidung über die Auftragsvergabe
für die Änderung und Erneuerung der Wasserversorgung
Mörscher-/Oberfeldstraße
5. Beratung und Entscheidung über überplanmäßige Ausgaben für die Fassadensanierung Hallenbad Forchheim
6. Beratung und Entscheidung über die Umschichtung von
Fördermitteln aus dem Konjunkturpaket II vom Kindergarten Sonnenblick auf die Rheinwaldschule und Kindergarten Regenbogen.
7. Beratung und Entscheidung des FV Sportfreunde Forchheim zur Sportstättensanierungsförderung des gemeindeeigenen Schulsportplatzes
8. Beratung und Entscheidung über Zustimmung zur Vereinbarung hinsichtlich der gemeinsamen Alarm- und
Ausrückordnung der Freiwilligen Feuerwehren Durmersheim und Rheinstetten
9. Beratung und Entscheidung über den Ausgleich der
Jahresergebnisse im Bereich Abfallwesen aus den Jahren 2005 bis 2008
10. Beratung und Entscheidung über die Einführung der
gesplitteten Abwassergebühr
11. Jahresrechnung 2008
a) Beratung und Entscheidung über die Feststellung
der Jahresrechnung 2008 und der Vermögensrechnung 2008
b) Beratung und Entscheidung über den Beteiligungsbericht 2008
c) Beratung und Entscheidung über den Schlussbericht der Revision über die örtliche Prüfung der Jahresrechnung 2008
12. Jahresabschluss
a) Beratung und Entscheidung über den Jahresabschluss 2008 des Eigenbetriebes Wasserversorgung
Rheinstetten
b) Beratung und Entscheidung über den Bericht der
Revision über die Prüfung des Jahresabschlusses
des Eigenbetriebes Wasserversorgung Rheinstetten
des Wirtschaftsjahres 2008
13. Finanzzwischenbericht 2010
14. Beratung und Entscheidung über den Erschließungsvertrag und den städtebaulichen Vertrag zum Bebauungsplan “Zollsiedlung”, Stadtteil Neuburgweier
15. Bebauungsplan “Zollsiedlung” - planungsrechtliche
Festsetzungen und örtliche Bauvorschriften - in der Fassung vom 21.01.2010, Stand 23.06.2010
hier: abschließender Abwägungsbeschluss und Satzungsbeschluss
16. Beratung und Beschlussfassung über die Annahme von
Spenden, Schenkungen und ähnlichen Zuwendungen
17. Verschiedenes / Wünsche und Anfragen
Hierzu ist die Einwohnerschaft recht herzlich eingeladen. Die
an die Mitglieder des Gemeinderates ausgegebenen Beratungsunterlagen können in der Geschäftsstelle Gemeinderat, Rappenwörthstr. 49, 2. OG, Zimmer 303, während den
üblichen Dienstzeiten eingesehen werden.
gez.
Sebastian Schrempp, Oberbürgermeister
Bekanntmachung nach § 34 Abs. 1 des Meldegesetzes
Widerspruchsrecht gegen Gruppenauskünfte an
Parteien und andere Träger von Wahlvorschlägen
anlässlich der Landtagswahl in Baden-Württemberg am 27. März 2011
Nach § 34 Abs. 1 Satz 1 des Meldegesetzes (MG) für BadenWürttemberg in der Fassung vom 23.02.1996 (GBI. S. 269),
zuletzt geändert durch Gesetz vom 11.12.2007 (GBI. S.
581), darf die Meldebehörde Parteien und anderen Trägern
von Wahlvorschlägen im Zusammenhang mit allgemeinen
Wahlen zu parlamentarischen und kommunalen Vertretungskörperschaften in den sechs vorangehenden Monaten Auskunft aus dem Melderegister über Vor- und Familiennamen,
Doktorgrad und Anschriften von Gruppen von Wahlberechtigten erteilen, für deren Zusammensetzung das Lebensalter
der Betroffenen bestimmend ist.
Den Betroffenen ist gegen die Weitergabe oder Nutzung
ihrer Daten ein Widerspruchsrecht eingeräumt. Der Widerspruch kann schriftlich oder mündlich bei der Stadt Rheinstetten, Bürgerbüro, Rappenwörthstr. 49, 76287 Rheinstetten, bis zum 19. August 2010 eingelegt werden.
Der Widerspruch hat bis zu seinem ausdrücklichen Widerruf
Gültigkeit, d.h. bereits früher im Zusammenhang mit den
genannten Wahlen eingelegte Widersprüche haben weiterhin Gültigkeit.
Öffentliche Bekanntmachung
Öffentliche Auslegung der raumordnerischen Beurteilung für das Gasleitungsprojekt der Gasversorgung Süddeutschland GmbH (GVS) „TENP-Anbindung / GVS-Nordschwarzwald-Leitung für den
Streckenabschnitt „Au am Rhein bis Ettlingen“
Die höhere Raumordnungsbehörde beim Regierungspräsidium Karlsruhe hat das von der GVS beantragte Raumordnungsverfahren zur Errichtung und zum Betrieb einer Gasleitung zwischen Au am Rhein und Leonberg für den Abschnitt
Au am Rhein bis Ettlingen abgeschlossen und die raumordnerische Beurteilung erstellt.
Über das Ergebnis dieses Raumordnungsverfahrens ist
gem. § 19 Abs. 5 Landesplanungsgesetz - LplG – die Öffentlichkeit zu unterrichten. Hierzu ist die raumordnerische Beurteilung in den von den geplanten Vorhaben betroffenen
Gemeinden einen Monat zur Einsicht auszulegen.
Die raumordnerische Beurteilung liegt in der Zeit vom
23.07.2010 bis einschließlich 23.08.2010 im Bürgermeisteramt der Stadt Rheinstetten, Bauamt, Badener Str. 1,
Erdgeschoss rechts, in 76287 Rheinstetten während den
üblichen Dienststunden (Montag bis Mittwoch von 8.00 Uhr
bis 12.00 Uhr und 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr, Donnerstag von
9.00 Uhr bis 12.00 Uhr und 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr, Freitag
von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr) zur Einsichtnahme aus.
Die raumordnerische Beurteilung entfaltet gegenüber dem
Träger des Vorhabens und gegenüber Einzelnen keine
unmittelbare Rechtswirkung. Sie ist jedoch in diesen Verfahren zu berücksichtigen (§ 18 Abs. 5 LplG).
Rheinstetten
28/2010
Öffentliche Ausschreibung nach VOB
Bvh:
Sanierung der Adlerstraße
Gewerke: Straßenbau und Wasserversorgung
Der vollständige Veröffentlichungstext ist auf der Internetseite der Stadt Rheinstetten www.rheinstetten.de/ gemeinde/
index.cfm unter der Rubrik “Öffentliche Ausschreibungen”
zu ersehen bzw. wird auf Anforderung unter Tel.Nr. 07242 /
9514632, Fax Nr. 07242 / 951427632 zugesandt/zugefaxt.
Gez. Clemens Hauk, Bürgermeister
Aus der Sitzung des Verwaltungs- und
Finanzausschusses am 06.07.2010:
Räte nicht begeistert
SPD und CDU sehen keinen Bedarf für Pflegestützpunkt
(dok). Mit der möglichen Einrichtung eines Pflegestützpunktes im südlichen Landkreis beschäftigte sich der Verwaltungs- und Finanzausschuss. Auf Veranlassung des Sozialministeriums Baden-Württemberg hatten sich die Träger der
gesetzlichen Kranken- und Pflegekassen sowie die kommunalen Landesverbände in Baden-Württemberg darauf verständigt, allen Stadt- und Landkreisen die Möglichkeit zur
Einrichtung eines solchen Pflegestützpunktes zu geben.
Dieser soll Pflegebedürftigen und ihren Angehörigen unnötige Wege ersparen und sie mit Informationen über erforderliche Hilfen und Unterstützungsleistungen versorgen.
Seite 7
Dabei sei zunächst eine zweijährige Evaluationsphase
geplant, wie Peter Kappes, Sozial-Derzenent im Landratsamt Karlsruhe, erklärte. Als Standort für den Pflegestützpunkt, dessen Zuständigkeit sich auf die Stadt Ettlingen
sowie auf Rheinstetten, Karlsbad, Malsch, Marxzell und
Waldbronn konzentrieren wird, sei das Ettlinger Rathaus
vorgesehen. Weiterhin sind für jede Gemeinde sogenannte
Sprechtage von 2,75 Stunden pro Woche bei der Einrichtung einer, beziehungsweise von vier Wochenstunden bei
1,3 Stellen angedacht. Letztgenanntes Modell würde für die
Stadt Rheinstetten eine Umlage von rund 10 500 Euro.
Die Einrichtung des Stützpunktes wurde im Rat kontrovers
diskutiert. OB Sebastian Schrempp plädiert wie Gerd Waidner (ULR) dafür. Grund: „Mir geht es darum“, so Schrempp,
„die Verantwortung für diese Sozialleistung wieder dahin zu
verlagern, wo sie hingehört.“ Damit meint Schrempp den
Landkreis. Aktuell unterhält die Stadt Rheinstetten auf „freiwilliger Basis“ (Schrempp) eine IAV-Stelle, die Pflegebedürftigen rund vier Stunden pro Woche ihre Beratung anbietet.
Die SPD stimmte geschlossen gegen die Empfehlung an
den Gemeinderat zur Einrichtung des Stützpunktes, die
CDU ebenso bei einer Enthaltung. Franz Deck (CDU)
begründet dies so: „Wir haben hier in Rheinstetten ein funktionierendes System. Warum also etwas ändern?“ SPDStadtrat Peter Klein gab zu bedenken, dass „2,75 Stunden
pro Woche für die Betreuung der Senioren in Rheinstetten
sehr wenig“ seien. Bis zur endgültigen Abstimmung im
Gemeinderat, die möglicherweise erst im September erfolgt,
hat Schrempp noch Überzeugungsarbeit zu leisten. Andernfalls würde sich Rheinstetten aus dem „Pilotprojekt“ verabschieden. (m.f.G.d.BNN)
Aus dem Stadtgeschehen
Ebbes vun frieher un heit
s Hai-Hotel
Ab en s Hai
net zum Schaffe,
bloß zum Schloofe.
En Fernseh muss jo a noch nei,
d Antenn isch gricht, der Fraidenschrei.
Kindhait frieher, Kindhait heit,
wie ännard sich doch schnell die Zeit.
Du musch nimmi en s Haimache geh,
Orlaab uffm Baurehof isch jo heit so schää!
Hilde Grüßinger
Heimatverein Rheinstetten, 2010.14
Seite 8
28/2010
Rheinstetten
Stadtgeschichte:
Der Heimatverein Rheinstetten e.V. bittet um Mithilfe aus der Bevölkerung bei Abrissobjekten
Das Vorstandsmitglied des Heimatvereins Rheinstetten
e.V., Franz Gerstner, hat seit vielen Jahren ihm über die
Stadt Rheinstetten bekannt gemachte Abrissobjekte
(Gebäude) vor Abriss fotografiert und sie so der Nachwelt
und der Geschichte unserer Stadt bildlich erhalten.
Die neue Rechtslage im Baurecht sieht jedoch für fas alle
künftigen Abrissprojekte vor, dass sie der Stadt nicht mehr
Tipps zum Umgang mit Arzneimitteln
Erfahrungen des DRK Mörsch für den Notfall.
Neben den therapeutischen Vorteilen von Arzneimitteln birgt
deren Einnahme auch Risiken. Nach internationalen Studien
sind schwere Arzneimittelzwischenfälle und Medikationsfehler ein relevantes Gesundheitsproblem, an dem in den Industrieländern vermutlich mehr Menschen versterben als im
Straßenverkehr. Neben den Maßnahmen, die in den Arztpraxen und Krankenhäusern selbst getroffen werden können,
kann auch eine verstärkte Einbeziehung und Mitarbeit der
betroffenen Patienten die Risiken der Arzneimitteltherapie
vermindern.
Das DRK Mörsch hat in den vergangenen Jahren bei vielen
Notfällen in Rheinstetten erfahren, welche (manchmal entscheidende) Rolle für die weitere Versorgung durch den Rettungsdienst oder den Notarzt die vom Hausarzt verordneten
Medikamente spielen. Hier eine Zusammenfassung der
wichtigsten Tipps aus der Praxis des DRK:
1. Bitte beachten Sie stets alle gegebenen Hinweise zur
Einnahme bzw. Anwendung Ihrer Arzneimittel.
2. Bitte vergewissern Sie sich, dass Sie alle Informationen
von Ihrem Arzt oder Apotheker richtig verstanden haben.
Machen Sie sich, wenn nötig, Notizen und haben Sie
keine Bedenken, noch einmal nachzufragen.
3. Bitte achten Sie darauf, ob während der Behandlung mit
einem Medikament plötzlich neue Beschwerden auftreten.
4. Beachten Sie aufmerksam neue, akute Erkrankungen bei
bereits bestehender Dauertherapie. So kann z. B. eine
Durchfallerkrankung oder plötzliches Fieber die Wirkung
Ihrer Medikamente stark verändern.
5. Führen Sie bitte eine Liste aller Arzneimittel, die Sie derzeit einnehmen bzw. anwenden. Die Liste sollte aktuell
sein und den Arzneimittelnamen sowie die für Sie vorgesehene Dosierung Ihrer Arzneimittel beinhalten. Die mei-
gemeldet werden müssen. Um stadtgeschichtlich trotzdem die Möglichkeit zu haben, Abrissprojekte stadtbildlich
für unsere Nachfahren zu erhalten, bittet der Heimatverein
Rheinstetten verständigt zu werden, wenn Bürger unserer
Stadt bauliche Veränderungen (Abriss von Gebäude) vornehmen, damit wir sie vor Abriss fotografieren können.
Ansprechpartner ist Franz Gestner, Tel. 07242 / 6410. Der
Heimatverein Rheinstetten dankt für das Verständnis.
sten Hausärzte können solche Listen direkt aus ihrem
Praxis-PC für Sie ausducken. Leider muss das im
Moment noch jeder Ihrer
1. Ärzte für sich und seine Behandlung extra tun.
6. Bewahren Sie stets die Papiere von mindestens dem
letzten Krankenhausaufenthalt auf. Besonders der so
genannte „Entlassbrief“ an Ihren Hausarzt ist für den Rettungsdienst
2. von großer Bedeutung, weil er oft wichtige Hinweise
zur medikamentösen Therapie im Notfall enthält.
7. Halten Sie bitte diese Medikamentenliste(n) und die
Krankenhauspapiere griffbereit für den Rettungsdienst
oder Notarzt, wenn dieser zu Ihnen gerufen werden
muss.
Wenn Sie diese
Ratschläge
berücksichtigen,
können Sie vom
DRK
Mörsch,
dem Rettungsdienst und dem
Notarzt
im
Bedarfsfall optimal
versorgt
werden.
Scheuen
Sie
sich bitte nicht,
die Rettungsleitstelle des DRK über den medizinischen Notruf 19222 oder
den Euro-Notruf 112 kostenlos und rund um die Uhr um Rat
zu fragen, wenn Sie unsicher sind. Helfen ist unsere Aufgabe. Wir sind auch froh, wenn es ohne Rettungsdienst und
Krankenhaus geht.
Weitere Infos rund um das Thema „Medizinischer Notfall“ finden Sie im Internet unter www.notfallhilfe-rheinstetten.de .
Bildquelle:
ABDA - Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände
Süd-West Landesverbandsmeisterschaften Bahn
Dominik Fitterer aus Rheinstetten-Mörsch zeigte sich sehr stark bei den
Bahnmeisterschaften auf dem 200m langen Bahnoval in Dudenhofen am
16.6.2010.
Trotz achtmonatiger Trainingspause auf Grund eines Auslandssemesters
belegte Dominik Fitterer, der für den RSV Rülzheim startet den 2. Platz
beim 1000m Zeitfahren und konnte beim Olympischen Sprint mit seiner
Mannschaft sogar den Sieg einfahren. In der Sprintqualifikation konnte
Dominik mit einer klaren Bestzeit sich für die K.O.-Runde im Sprint Mann
gegen Mann qualifizieren. Im Achtelfinale musste er sich jedoch geschlagen geben und erreichte somit den 5. Platz.
Am 23. Juni fand der zweite Lauf der Meisterschaften statt. Bei der Einerverfolgung über 3000 Meter verpasste Dominik nur knapp das Podium
und musste sich mit dem 4. Platz zufrieden geben.
Redaktionsschluss:
Dienstag, 12.00 Uhr
Rheinstetten
28/2010
Seite 9
Brandheißes Sommernachtskonzert des Musikvereins Neuburgweier
Die Zelthalle in Neuburgweier glich eher einer Gluthölle, als
einem gemütlichen Konzertraum, als der Musikverein Forchheim das Sommernachtskonzert in Neuburgweier eröffnete.
Unter der Leitung von Herrn Alwyn Tomas Westbrooke spielten die Musiker/innen Melodien wie „Moon River“ von Henry
Mancini und „The Second Waltz“ von Dimitri Schostakowitsch. Die Hitze in der Halle wich einer knisternden Spannung, als das Orchester einen Streifzug durch die Welt der
Filmmusiken startete. „Goldfinger“ von John Barry aus der
James-Bond-Reihe, „Westside Story“ von Leonard Bernstein sowie „The Eve Of The War“ von Jeff Wayne und „A
Tribute To George Gershwin“ von Gershwin, wurden stimmgewaltig in Szene gesetzt. Der Musikverein Forchheim ließ
dabei keinen Zweifel offen zu den vielseitigsten Orchestern
unserer Region zu gehören. Besonders zu erwähnen ist
dabei die tiefsinnige und doch humorvolle Moderation von
Herrn Anton Gramlich sowie das außerordentliche Können
der Solisten in den verschiedenen Musikstücken. Unter großem Applaus verabschiedete sich das Hauptorchester des
MV Forchheim.
In der anschließenden Konzertpause konnten sich die Gäste
mit einem kleinen Imbiss und kalten Getränken stärken. Die
Speiseversorgung übernahm dabei eine Abordnung des
SCN.Die freiwillige Feuerwehr Neuburgweiern unterstützte
zusätzlich die Musikerfrauen des MVN bei der Bewirtung.
Ein greller Gong beendete die Pause nachdem die Musiker/innen des Musikverein Neuburgweier die Bühne besetzt
hatten.
Im 2. Teil des Konzertes, hatte sich der MV Neuburgweier
Werke aus Frankreich ausgewählt. Auch das Gedenken an
das verstorbene Mitglied und guten Freund des Vereins
Herrn Günter Reißfelder sowie der Besuch der Partnerstadt
Rheinstettens Navarrenx war Motivation zu dieser Literaturauswahl.
Unter der Leitung von Herrn Jürgen Knam, begann das mehr
als fünfzig Köpfe zählende Hauptorchester mit der “Hymne
Satirisch-Heiteres aus Baden
und dem Elsass:
Freitag, 16.07.2010
bei der Rheinfähre / Kioskgelände
„Napoleon hätte Spaß gehabt“ –
Auftaktveranstaltung mit
Jörg Kräuter & Jean-Pierre Albrecht
officiel de la Music France“ von Roger Bountry seinen Konzertteil. Melodien wie „La Mer“ von Charles Trenet, “Les
Miserable“ von Claude-Michel Schönberg und die “Französische Rapsody“ von Gottfried Veit zeugten davon, dass das
Hauptorchester Musikverein Neuburgweier eine starke
musikalische Ausdruckskraft besitzt.Die Leichtigkeit und
Spielfreude der vielen Musiker/innen übertrug sich auf das
begeisterte Puplikum.Das ausgewogene und imposante
Kangvolumen des Orchesters wurde immer wieder durch
hervorragende Solisten gekrönt. Arnika Burkart unterstrich
durch ihre Konzertansage und zur freude aller ihr sprachliches Talent.
Zum Abschluss des zweiten Konzertteils musizierten beide
Vereine zusammen (die Bühne war dabei zum Bersten voll)
das “Hoch Badnerland“ sowie das Stück Brazil, welches die
Gäste wiederum auf den dritten Konzertteil einstimmen sollte. Mit großem Beifall wurden die Musikvereine Forchheim
und Neuburgweier bedeckt, als sich auch schon dumpfer
Trommel-klang und helle Trompetentöne dem Ort des
Geschehens näherte.
Das soziale Projektorchester “LYRA TATUI“ aus Brasilien zog
die Besucher/innen mit traditi-oneller, moderner und originaler brasilianischer Blasmusik hinaus auf den Platz vor der
Zelt-halle. Als Gast des Blasmusikverbandes Karlsruhe und
von diesem nach Neuburgweier ver-mittelt, brachten die
jungen Musikerinnen und Musiker ein Feuerwerk vom Zukkerhut mit. Unter der Leitung von Herrn Adalto Soares unterstrich diese Formation seine außergewöhnliche Stellung im
Bereich der Blasmusik. Mit Marsch- und Tanzeinlagen bei
denen sich die Brasilianer musikalisch selbst begleiteten,
verwandelten Sie die Sommernacht in einen kleinen “Karneval in Rio“ und brachten die Konzertgäste dabei zum Mitklatschen und -feiern. Die Hitze der Nacht war dabei schnell
vergessen, konnte man sich doch im Anschluss an den
Ständen des Musikvereins Neuburgweier erfrischen.
Seite 10
28/2010
Rheinstetten
Junge Töne am Rhein - Rheinstettener Jugendorchester präsentieren sich
Dass in Rheinstetten auch von der Jugend auf hohem
Niveau musiziert wird, wollen die Jugendorchester der
drei Musikvereine aus Forchheim, Mörsch und Neuburgweier am kommenden Samstag, 17. Juli vor einer besonderen Kulisse unter Beweis stellen: Unter dem Motto
„Junge Töne am Rhein“ bringen diese direkt am Rheinufer von 15 bis 18 Uhr die ganze Bandbreite ihres Könnens zu Gehör. Die Musiker wollen dem Publikum dabei
auch zeigen, mit welcher Freude sie gemeinsam im
Orchester spielen. Denn die Musik ist eine sinnvolle und
erfüllende Freizeitbeschäftigung, die erst durch das
gemeinsame Musizieren am schönsten ist.
Den Anfang macht um 15 Uhr der Musikverein Neuburgweier mit seinen Blockflöten, seiner Bläserklasse und seinem Schülerorchester mit seinem Dirigenten Mario
Pepelko. Weiter geht’s ab 16 Uhr mit dem Schülerorchester des Musikvereins „Harmonie” Forchheim, das von
Binka Eing geleitet wird und zum Abschluss spielt um 17
Uhr das Jugendorchester des Musikvereins Mörsch unter
dem Dirigat von Sabine Holzinger.
Bei dieser Veranstaltung kann man also bei hochsommerlichem Wetter eine entspannte Zeit im schattigen
Grün der Rheinauen verbringen, den ruhigen Strom und
die Schiffe vorbeiziehen lassen und die Klänge ambitionierter Jugendorchester auf sich wirken lassen. Die
Bewirtung übernimmt der Rheinkiosk Bücher. Und wer ob
dieser Darbietungen auch selbst den Wunsch verspürt,
ein Instrument zu erlernen, dem wird auch ausgiebig
Gelegenheit gegeben, sich über die musikalische Ausbildung im Verein zu informieren. Die jungen Musiker freuen
sich darauf, Sie am Samstag bei der Fähranlegestelle als
Publikum begrüßen zu dürfen.
MUSEUM
für Siedlungsgeschichte
im PAMINA-Raum
Öffnungstage
Sonntag, 18. 07. 2010
Sonntag, 01. 08. 2010
Öffnungszeit
14 - 17 Uhr
Das Museum ist rollstuhlgerecht ausgebaut.
Sonderführungen jederzeit nach Absprache.
Telefon: 07242/9514-450
E-Mail: museum@rheinstetten.de
Betreuung durch den Heimatverein.
Die Stadt und der Heimatverein
freuen sich auf Ihren Besuch
Stadtinfos
Rheinstetten
28/2010
Seite 11
Neuer Personalausweis ab 01. November 2010
Hallenbad Rheinstetten
Liebe Badegäste!
Am Sonntag, 18.07.2010, ist unser Hallenbad
wegen einer Veranstaltung
der „Sportfreunde Forchheim“
von 8 Uhr – 11 Uhr geöffnet.
Ansonsten gelten die bekannten Öffnungszeiten.
Ab dem 01. November 2010 wird ein neuer Personalausweis eingeführt. Die Größe entspricht dem sogenannten
„Scheckkartenformat“. Das Bundesministerium des
Innern hat im Internet eine Informationsseite eingerichtet, die Auskunft zu den neuen Funktionen, zur Handhabung und zum Schutz der persönlichen Daten gibt.
Interessenten können sich unter www.personalausweisportal.de über den neuen Ausweis informieren.
Ihre Stadtverwaltung
Zugeflogen
1 grüner Wellensittich,
AM Wasen Tel. 07242-706086
Aktuell
Jugendrad Rixe
Peugeot Minirad
Fischer Fahrrad
Rucksack Eastpack braun
Korrekturbrille braunes Flexgestell
3 Schlüssel am Ring
3 Schlüssel mit Karabiner und Einkaufchip-Anhänger
4 Schlüssel, in braunem Schlüsselklappetui,
davon 1 Autoschlüssel FORD
1 Fahrradschlüssel an blauem Umhängeband
Card Reader
Klapphandy Samsung
Vorwoche
Ihr Hallenbad-Team, Tel. (0721) 9517650
Redaktionsschluss:
Dienstag, 12.00 Uhr
2 Schlüssel mit Anhänger „Plüschaffe“
Fahrradtachometer Cateye Velo 8
1 Schlüssel mit grauem Ledermäppchen
Damenrad blau 28 Zoll mit Hörnchenlenker
Herrenrad violett-schwarz
Herrenrad silber 28 Zoll
Bargeld
Auskunft erteilt das Bürgerbüro,
Tel.-Nr. 9514-350 oder 9514- 129 oder
www.rheinstetten.de
Rathaus/Bürgerservice/Virtuelles Fundbüro
Seite 12
28/2010
Mit dem KVV günstig in den Europa-Park und
preiswert in der Region unterwegs
Für daheimgebliebene Schüler und abenteuerlustige Erwachsene bietet der Karlsruher Verkehrsverbund (KVV) in den baden-württembergischen Sommerferien
erneut ein ganz besonderes Schnäppchen an. An jedem
Dienstag zwischen dem 3. August und 7. September fahren
von Bretten, Bruchsal, Karlsruhe, Rastatt und Baden-Baden
Busse zum Europa-Park Rust. Interessant ist der Preis für
Eintritt und Fahrt: Er liegt pro Person bei nur 41,50 Euro.
ScoolCard-Inhaber müssen sogar nur 36,50 Euro bezahlen.
Die Busse der Verbundunternehmen starten am 3., 10., 17.,
24. und 31. August sowie am 7. September morgens um
6.30 Uhr am Bahnhof Bretten und Bruchsal. Zwischenhalte
gibt es hinter dem Karlsruher Bahnhof am Südausgang
(Abfahrt 7 Uhr), am Rastatter Bahnhof (Abfahrt 7.30 Uhr) und
am Bahnhof Baden-Oos (Abfahrt 7.45 Uhr). Die Rückfahrt
vom Europa-Park Rust erfolgt um 18 Uhr.
Die Fahrkarten sind in den KVV-Kundenzentren in Karlsruhe
(Marktplatz, Hauptbahnhof, Tullastraße) und im Bahnhof Ettlingen erhältlich.
Schüler, die schon sämtliche Strände Spaniens gesehen
haben, aber noch nie am Mummelsee waren, sollten sich
den Schülerferienpass des KVV holen. Für nur 22 Euro kann
man mit diesem Ferienpass vom 29. Juli bis einschließlich
12. September kreuz und quer mit Bahnen und Bussen
beliebig oft im gesamten KVV-Gebiet zwischen Südpfalz,
Kraichgau und Nordschwarzwald fahren. Ob Zoobesuch in
Karlsruhe, Felsentour durchs Murgtal, Burgruinenerforschung in der Pfalz oder Badetrip zum Baggersee, der
Ferienpass bietet jede Menge Spaß und Abwechslung. Der
KVV-Ferienpass ist ebenfalls in den KVV-Kundenzentren
erhältlich.
Bei Sommerhitze Gesundheitsvorsorge treffen
Bettlägerige Menschen besonders gefährdet / Vorsicht bei Sportwettkämpfen
Das Gesundheitsamt im Landratsamt Karlsruhe weist angesichts der anhaltenden tropischen Temperaturen darauf hin, dass mit der Hitze auch
gesundheitliche Gefahren verbunden sind. Aus den Erfahrungen des „Hitzesommers“ 2003 weiß man, dass insbesondere die fehlende nächtliche Abkühlung bei konstant tropischen Nächten über 20°C die Voraussetzung war, dass
nachweislich viele alte Menschen in Mitteleuropa an Überhitzung (Hyperthermie) gestorben sind. Auch in Karlsruher
Pflegeheimen hat es damals Todesopfer gegeben. Verlässliche Aussagen über das Geschehen im häuslichen Bereich
existieren nicht, eine wissenschaftliche Studie hat jedoch
ergeben, dass sich insbesondere die Bettlägerigkeit von
alten Menschen in schlecht klimatisierten Wohnungen als
Risikofaktor erwiesen hat, eine Überhitzung zu entwickeln.
Das Gesundheitsamt weist deshalb darauf hin, dass während einer Hitzeperiode unbedingt auf eine ausreichende
Trinkmenge zu achten ist und alles unternommen werden
sollte, um die Raumtemperaturen nicht zu sehr ansteigen zu
lassen. So sollten zum Beispiel die Räume möglichst spätabends, nachts und frühmorgens gelüftet werden, während
tagsüber die Fenster besser geschlossen und die Räume
mit Vorhängen und Rollläden verdunkelt sein sollten. Es sollte leichte, luftdurchlässige Kleidung getragen werden und im
Bett möglichst nur ein Laken als Zudecke verwendet werden. Bei gefährdeten Personen sollte regelmäßig die Körpertemperatur gemessen und bei Temperaturen über 38°C der
Hausarzt informiert werden. Das Gesundheitsamt appelliert
in diesem Zusammenhang nicht nur an professionell Pflegende und Angehörige, sondern auch an Nachbarn, sich um
alleinstehende alte Menschen zu kümmern und aufmerksam
zu sein, wo Hilfe gebraucht wird.
Aber nicht nur für alte Menschen können die Hitze und die
damit oft einhergehenden erhöhten Ozonwerte zum gesundheitlichen Problem werden. So empfiehlt das Gesundheitsamt, an den heißen Stunden des Tages auf größere sportliche Aktivitäten zu verzichten bzw. diese in die frühen Morgenstunden oder auf späten Abend zu verlegen. Entspre-
Rheinstetten
chend werden bei Anfragen derzeit auch Schulen und Vereine beraten, die sich erkundigen, ob Sportwettkämpfe trotz
der sommerlichen Hitze durchgeführt werden können. Auch
hier vertritt das Amt eine klare Position: Bei Temperaturen
über 30°C sollten Kinder und Jugendliche nicht zu sportlichen Höchstleistungen herausgefordert werden. Denn
auch bei Jüngeren besteht die Gefahr der gesundheitlichen
Gefährdung durch Überhitzung. Bei hohen Ozonbelastungen sollten ebenfalls ungewohnte und starke Anstrengungen im Freien, vor allem mittags und am frühen Nachmittag,
vermieden werden.
Beratung zum Thema Hitze erhalten Sie im Gesundheitsamt
unter Tel. 0721 936 5979.
Integrierte Leitstelle für Feuerwehr und Rettungsdienst im Stadt- und Landkreis Karlsruhe
- Rahmenverbeinbarung wurde unterzeichnet
Einheitliche Notrufnummer 112
Kreis Karlsruhe. Die gemeinsame Feuerwehrleitstelle des Stadt- und Landkreises
Karlsruhe im Landratsamt und die Rettungsleitstelle in Bruchsal werden künftig in einer gemeinsamen
Leitstelle zusammenarbeiten. Am 07. Juli unterzeichneten
Landrat Dr. Christoph Schnaudigel für den Landkreis, Oberbürgermeister Heinz Fenrich für die Stadt Karlsruhe und Kurt
Bickel für den DRK-Kreisverband Karlsruhe die entsprechende Rahmenvereinbarung im Karlsruher Rathaus. Darin
ist geregelt, dass die Leitstelle die nichtpolizeilichen Gefahrenlagen wie Brände, medizinische Notlagen oder Unfälle
erfasst und Maßnahmen der Gefahrenabwehr koordiniert.
Eine getrennte Abwicklung der Aufgaben von Feuerwehr
und Rettungsdienst wird es dann nicht mehr geben. „Als
einen Schritt in die richtige Richtung“ bezeichnet Oberbürgermeister Heinz Fenrich die Vertragsunterzeichnung.
Die integrierte Leitstelle soll voraussichtlich 2013 in der
neuen Feuerwache der Berufsfeuerwehr Karlsruhe beim
Messplatz eingerichtet werden. Von einer „Verlobung“
spricht Landrat Dr. Christoph Schnaudigel. „Die Eheschließung vollziehen wir, wenn das neue Gebäude steht“. Kurt
Bickel, Vorsitzender DRK Kreisverband, pflichtet ihm bei.
„Für uns war es keine Zwangsheirat.“
In der Übergangszeit wird die einheitliche Notrufnummer
112 an den bisherigen Standorten der Feuerwehr- und Rettungsdienstleistelle im Landratsamt und in Bruchsal gleichberechtigt und zeitgleich auflaufen. Das Personal ist entsprechend in beiden Bereichen geschult. Für diese Übergangslösung investiert der Kreis 60.000 EUR in die Leitstellentechnik, die zur Hälfte von der Stadt getragen werden.
Impressum
Herausgeber: Stadt Rheinstetten, Rappenwörthstraße 49, 76287 Rheinstetten
Verantwortlich für den amtlichen und redaktionellen Teil:
Oberbürgermeister Sebastian Schrempp, o. V. i. A.
Verantwortlich für den Anzeigenteil: Volker Dürrschnabel, Dipl.-Ing. (FH)
Druck und Verlag: Horst Dürrschnabel, Druckerei und Verlag GmbH,
Schulstraße 12, 76477 Elchesheim-Illingen, Telefon (07245) 92 70-0,
Fax (07245) 92 70-50, E-mail: rheinstetten@duerrschnabel.com, Fotos: pr/djd
Auflage: 10 700 Exemplare. Erscheint wöchentlich.
Rheinstetten
28/2010
Gemeinderat
Politischer
Frühschoppen
am 18. Juli
Zum nächsten politischen Frühschoppen der CDU können wir wieder einmal unseren Europaabgeordneten
Daniel Caspary in Rheinstetten begrüßen. Wir freuen
uns, dass mit Daniel Caspary ein kompetenter und
erfahrener CDU-Politiker der jüngeren Generation nach
Rheinstetten kommt, erstmals auch in seiner neuen
Funktion als Kreisvorsitzender der CDU im Landkreis
Karlsruhe. Daniel Caspary wird seine Sicht zu aktuellen
Themen der Politik darlegen und für Fragen Rede und
Antwort stehen. Dass es derzeit genügend Themen und
Fragen gibt, muss nicht besonders betont werden, auch
und gerade seitens der CDU-Basis.
Der Frühschoppen findet am kommenden
Sonntag, 18. Juli, um 11 Uhr
im Nebenzimmer des Gasthauses „Adler” in Forchheim statt.
Die CDU – Rheinstetten und die Gemeinderatsfraktion
laden die Bürgerinnen und Bürger aus Rheinstetten zu
dieser Veranstaltung recht herzlich ein.
Ihre CDU-Gemeinderätinnen und Gemeinderäte
Bernd Bauer, Franz Becker, Andrea Bengert, Peter
Benz, Harry Burkhardt, Franz Deck, Christopher
Essig, Viola Ferrenberg und Jürgen Mohrhardt
Unsere E-Mail-Adresse:
fraktion@cdu-rheinstetten.de
CDU scheitert mit Antrag auf Änderung
der Geschäftsordnung
Von Seiten der FWR wurde wiederholt gerügt, dass der Gemeinderat
seine eigene Geschäftsordnung nicht
einhält. Die Verstöße waren in Punkten der Protokollführung. Diese hatten zur Folge, dass die Transparenz im Abstimmverhalten des Rates nachträglich nicht mehr herstellbar
war/ist. Wir vertreten die Meinung, dass es dem Bürger/Wähler möglich sein muss, nachträglich erkennen
zu können, wie das Stimmverhalten (s)eines Stadtrat
gewesen ist. Dafür setzten/setzen wir uns ein und
bestanden auf die Einhaltung der Geschäftsordnung.
Die CDU stellte darauf einen unbegründeten Antrag auf
Änderung der Geschäftsordnung. In der lokalen Presse
wurde Stadtrat Franz Deck (CDU) wie folgt zitiert:“ Die
bisherige Praxis hat sich bewährt, es gibt keinen Grund
diese zu ändern.“ Im Klartext also, die Nichteinhaltung
der Geschäftsordnung hat sich bewährt.
Nun den Antrag auf Änderung der Geschäftsordnung
hat der VFA mit Mehrheit abgelehnt. Schön zu erkennen, dass die Mehrheit der Räte sich hier Ihrer Verantwortung bewusst waren. Unser Dank dafür geht an
SPD, Grüne und ULR.
Bernd Fuhrmann
Stadtrat FWR
Seite 13
Mehr Transparenz
Protokolle öffentlicher Gemeinderatssitzungen sind für jede/n Bürger/in einsehbar. Interessant ist
beim Lesen solcher Protokolle unter
anderem, welche Fraktion/Gruppierung welchen
Beschlussvorlagen zugestimmt oder sie abgelehnt hat.
Die Dokumentation des Stimmverhaltens sieht auch die
Geschäftsordnung vor, die sich der Gemeinderat 1991
gegeben hat.
Seit einiger Zeit sind in den Protokollen die Ja/Nein/Enthaltungs-Stimmen nur noch summarisch aufgeführt.
Dies haben die Freien Wähler nun zu Recht kritisiert,
woraufhin die CDU die Streichung des entsprechenden
Passus beantragt hat. Wir haben uns in der Debatte im
Verwaltungs- und Finanzausschuss dafür eingesetzt,
das Abstimmungsverhalten ab sofort wieder per Fraktion/Gruppierung zu dokumentieren. Auch einer
namentlichen Dokumentation gegenüber sind wir offen,
halten sie jedoch für etwas aufwändig, und daher nicht
bei allen Entscheidungen für zwingend. Wir haben dafür
plädiert, dass jede Gemeinderätin und jeder Gemeinderat ohne weiteres die namentliche Dokumentation des
Stimmverhaltens eines Beschlusses einfordern kann.
Soviel Transparenz sollte selbstverständlich sein.
Babette Schulz und Armin Zwirner –
Ihre Grünen im Gemeinderat
Mehr Infos unter www.gruene-rheinstetten.de
Pflegestützpunkt
ohne Rheinstetten?
Im Oktober 2009 war dieses Vorhaben des Landkreises schon einmal
auf der Tagesordnung des Gemeinderates und wurde vertagt, weil man
zu keinem Ergebnis gekommen war. Nun wurde es
nochmals in der Sitzung des Verwaltungs- und Finanzausschusses(VFA) thematisiert. Um was geht es dabei?
Die gesetzlichen Kranken- und Pflegekassen und die
kommunalen Landesverbände haben vereinbart, versuchsweise Pflegestützpunkte für ältere Menschen und
ihre Angehörigen einzurichten, um eine wohnortnahe
Beratung, Betreuung und Versorgung sicher zu stellen.
Für die Probephase wurden dem Landkreis Karlsruhe 2
Stützpunkte zugestanden. Zum südlichen Pflegestützpunkt sollen Ettlingen, Malsch, Waldbronn, Karlsbad,
Marxzell und Rheinstetten gehören. Die Kosten für die
Beratungs- und Koordinierungsstelle tragen zu einem
Drittel die Krankenkassen, zu einem Drittel die Pflegekassen und zu einem Drittel der Landkreis, das sind die
beteiligten Kommunen. Mit dieser Vereinbarung sollen
Doppelstrukturen vermieden werden.
In Rheinstetten gibt es seit vielen Jahren eine IAV-Stelle
(Information-Anlauf- Vermittlung), die diese Aufgabe
wahrnahm. In Erwartung des Pflegestützpunktes wurde
diese Stelle reduziert. Das hielt die Mehrheit des VFA
nicht ab, gegen den Pflegestützpunkt zu stimmen, mit
der Überzeugung, dass Rheinstetten das allein besser
könne, auch wenn die Kosten dann allein Rheinstettens
Sache wäre. Für den Pflegestützpunkt stimmten nur der
Oberbürgermeister und die ULR. Sie allein wollten sich
auf den 2 Jahre dauernden Versuch einlassen. Wie soll
es nun weitergehen? Falls die großen Fraktionen nicht
ihre Meinung ändern, muss die IAV Stelle wieder angehoben und die Fachkraft fortgebildet werden. An diesen
Kosten werden die Kranken- und Pflegekassen sich
allerdings nicht beteiligen.
Manfred Rihm
Gerd Waidner
Seite 14
28/2010
Kinder, Jugend,
Senioren, Frauen
Stadt Rheinstetten
Kinder- und Jugendbüro,
Hauptstraße 2,
Tel. 07242-9514-461
Fax: 0721-5704299-20
Mail: infaction@rheinstetten.de
Jugendh@us, Sonnenstr, 22
Tel. 07242-933997-0
Fax: 07242-933997-20
Mail: jugendhaus@jugend-rheinstetten.de
Rheinstetten
An diesem Tag kann man sich unter Angabe der persönlichen Teilnehmernummer anmelden. Wer noch keine
Teilnehmernummer hat, kann sie problemlos an diesem
Tag bekommen. Jedes Kind darf bis zu drei Veranstaltungen buchen. Die Eltern achten bitte auf die Altersangaben, da der Computer keine Ausnahme zulässt! Eltern
können neben dem eigenen Kind nur ein befreundetes
Kind mit anmelden! Bitte haben Sie Verständnis, dass wir
hier im Sinne aller Wartenden konsequent sind! Der
erste Anmeldetag wird mit drei Verkaufsstellen im
Jugendhaus, Sonnenstraße 22, stattfinden.
• Ab dem 21. Juli können sich die Kinder zu beliebig vielen
Veranstaltungen. Aber auch hier ist die persönliche Teilnehmernummer Gewähr für eine schnelle Abwicklung.
Unsere Öffnungszeiten:
Mo. – Fr.
10:00 – 12:30 Uhr,
Di.
14:00 -16:30
Ab dem 02. August 2010 gelten nur noch die Vormittagsöffnungszeiten s. o.
In den Sommerferien veröffentlichen wir die freien Plätze in
den Rheinstettener Nachrichten.
Karlsruher Ferienpass
Den Ferienpass kann man ab sofort bei uns für 6 Euro
erwerben.
Der Pass inkl. Schwimmbadeintritt kostet 20 Euro.
Noch freie Plätze bei der Stadtranderholung
Für die diesjährige Stadtranderholung haben wir in der 4., 5.,
und 6. Ferienwoche
noch Plätze frei.
Krokomobil Sommerfest
am 22.07.2010
von 14.30Uhr bis 17.30Uhr
auf dem Gelände der Stadtranderholung,
gegenüber dem Bahnhof Forchheim, Silberstreifen
Es erwarten Euch ein Riesentrampolin, Klettern, Slacklines
zum balancieren, Pools zum Abkühlen und jede Menge
Spaß!!!
Kommt doch vorbei!
Ferienprogramm 2010
Vorletzte Woche wurde das diesjährige Ferienprogramm an
den Rheinstettener Schulen verteilt. Kinder, die auf diesem
Weg kein Ferienprogramm erhalten haben, können dies
gerne im Kinder- und Jugendbüro oder im Bürgerbüro abholen.
Wie meldet man sich zum Ferienprogramm
in Rheinstetten an?
• Ab dem 05. Juli kann man sich telefonisch registrieren
lassen. Jeder Teilnehmer bekommt dann eine persönliche Teilnehmernummer genannt, mit der man ab dem
ersten Verkaufstag die einzelnen Veranstaltungen buchen
kann. Auf der letzten Seite befindet sich ein Feld, in das
Ihr Eure Nummer eintragen könnt. Mit diesem Verfahren
wird die Aufnahme der persönlichen Daten jedes Teilnehmers erspart und die Anmeldezeit am ersten Verkaufstag
verkürzt. Anmelden zu den einzelnen Veranstaltungen
kann man sich erst ab dem 20. Juli.
Unser Ferienprogramm Service-Telefon ist
vom 05. – 16. Juli
montags bis freitags von 10:00 – 12:30 Uhr,
dienstags von 14:00 – 16:30 Uhr besetzt.
Ferienprogramm Service Telefon: 07242 / 9514-461
• Der erste Anmeldetag für die Buchung der Programmpunkte im Ferienprogramm ist der 20. Juli 2010 von
15:00 Uhr bis 19:00 Uhr.
Ü 14 Party im Jugendhaus
Am Freitag hieß es auch endlich für die über 14-jährigen
PARTYTIME im Jugendhaus!!!!
Unter den Motto „Just Dance“ füllte sich ab 20.00h der
Außenbereich des Jugendhauses, der mit einer südländischen Poollandschaft zur Abkühlung einlud, mit Partygästen. Zu aktueller Partymusik wurde fleißig geplanscht,
sodass kaum ein Partygast trocken blieb. Für das leibliche
Wohl wurde mit gerillten Würstchen, Softgetränken und
erfrischenden Fruchtcocktails gesorgt. Ab 0.00h hieß es
dann „Wasser marsch“ und die Südseeinsel vor dem
Jugendhaus erlangte ihr ursprüngliches Aussehen zurück.
Bis zur nächsten Party!
Rheinstetten
28/2010
Säuglings- und Kleinkindsprechstunde
im Kinderhaus Sonnenschein in Mörsch
Nächster Termin: 22.07.2010 von 14 – 16 Uhr im
Kinderhaus Sonnenschein, Maxauer Str. 8,
76287 Rheinstetten
Eine Terminabsprache ist möglich, aber nicht erforderlich. Außerhalb der Sprechstunden erreichen Sie
Frau Rösch unter der Tel. 0721 / 936- 7614 oder unter
ulrike.roesch@landratsamt-karlsruhe.de
Die Beratung ist kostenfrei. Gerne können auch
Termine für Hausbesuche vereinbart werden.
Terminvorschau:
22.07., 30.09., 28.10., 25.11.2010
Rund um den Babybrei
Nächster Kurs findet am 19. Juli statt
Das Ernährungszentrum im Landkreis Karlsruhe bietet in regelmäßigen Abständen Kurse
„Rund um den Babybrei“ an. Die Veranstaltung richtet sich
an „frischgebackene“ Eltern und beinhaltet Informationen
über die richtige Ernährung des Kleinkindes für eine gesunde Entwicklung. In Theorie und Praxis geben die Expertinnen des Ernährungszentrums Orientierungshilfen für die
Umstellung von Milchnahrung auf feste Nahrung, besprechen die verschiedenen Phasen der Beikost und beantworten Fragen. Die nächste Veranstaltung findet am 19.07.2010
von 9.00 bis 12.00 Uhr im Ernährungszentrum am Viehmarkt
1 in Bruchsal statt. Der Stärkegutschein des Landes Baden–
Württemberg kann eingelöst werden. Anmeldungen sind
erforderlich und werden telefonisch unter 07251/741700
oder per Mail unter ernaehrungszentrum@landratsamtkarlsruhe.de entgegen genommen.
Senioren-Internet-Büro
informiert
Sommerfest
Am Freitag, den 16.07.2010
findet unser Sommerfest statt.
Seite 15
Letzter Termin vor der Sommerpause!
Am Freitag, 16. Juli 2010, 10.00 Uhr
hat das
Internationeale Frauen und Müttercafé
in der „Alten Schule“
in Forchheim
letztmals vor der Sommerpause
geöffnet!
Wir wünschen einen schönen
erholsamen Sommer!
Team Schulsozialarbeit, Familie u. Gender
Was sich am Rösselsbrünnle bewegt
Projekt–beo (Regionales Netzwerk) und
Aktionstag der Diakonie in Bruchsal
am 19. Juni „Menschlichkeit braucht
Ihre Unterstützung“
Unsere Einrichtung unterstützte das Projekt–beo zur Berufsorientierung von Schülern. Damit sollen die Schüler einen
Einblick in Ausbildungsberufe bekommen.
Michelle und Sabrina von der Ernst-Reuter-Schule Karlsruhe
(8. Klasse) wurden durch unsere Auszubildende, Andrea
Müller, die sich im 3. Ausbildungsjahr der Altenpflege befindet, in das Projekt praktisch eingeführt und begleitet.
Was bedeutet Altenpflege? Was bringt der Beruf mit
sich?….
Die Schülerinnen verbrachten viel Zeit mit unseren Bewohnern. Sie spielten mit ihnen Spiele, bastelten, aßen zusammen Kuchen und machten zusammen Gymnastik. Sie fertigten mit ihnen Materialien zu den Themen: „Was ist Altenpflege?“ und „Was bedeutet Demenz?“ an. Den Abschluss fand
das Projekt auf dem Aktionstag der Diakonie am 19. Juni,
der unter dem Motto stand: „Gib mir eine Chance. Menschlichkeit braucht Unterstützung.“ Wir präsentierten unser
Projekt und kamen mit vielen Menschen ins Gespräch. Der
Tag war ein voller Erfolg und hat uns viel Spaß gemacht. Vielen Dank an allen Beteiligten.
Alle Teilnehmer des SIB sind hierzu mit ihren Partnern recht herzlich eingeladen, natürlich sind
auch frühere Teilnehmer und Freunde des SIB
sehr willkommen.
Ab 15:00 Uhr treffen wir uns beim Vereinsheim
des Kleintierzuchtvereins Forchheim.
Das Grillgut (außer Fisch) bringen Sie bitte mit.
Senioren-Internet-Büro
im Zentrum Rösselsbrünnle
76287 Rheinstetten, Rappenwörthstr. 39-43.
Telefon 0 72 42 / 95 35 47.
v.l.nr.: Schülerin Michelle, Fr. Landow-Hollstein, Fr. Andrea
Müller, Fr. Agnes Jaworek (Regionalbegleiterin Projekt beo)
Der Seniorenrat informiert:
Für alle Mitreisenden der Seniorenfahrt Terenten / Pustertal / Südtirol – findet am Mittwoch den 28. Juli 2010
ein Rückblick statt.
Treffpunkt 18.00 Uhr im Zentrum Rösselsbrünnle – Großer Saal –.
Bitte Anmeldung an Ursula Bauer, Telefon 0721 515125, morgens zwischen 8.00 – 9.00 Uhr,
zwecks entsprechender Vorbereitung.
Seniorenrat
Seite 16
28/2010
Umwelt
Lokale Agenda 21
der Stadt Rheinstetten
Arbeitskreis EINE Welt
Gute Nachricht: Jack Wolfskin will
in Zukunft nur noch fair produzieren lassen.
Viele kennen die schicke, praktische Kleidung
und Sportartikel für die Freizeit. Umso besser,
wenn man diese mit einem guten Gefühl kaufen
kann. Das Unternehmen teilte CIR (Christl. Initiative Romero)
mit, das es der Fair Wear Foundation (FWF) beitreten wird.
Der FWF überwacht die Einhaltung von Arbeitsrechten in der
internationalen Kleidungsproduktion. Die Mitgliedschaft bei
FWF ist momentan die beste Form, sich um würdige
Arbeitsbedingungen zu bemühen.
Das Beispiel Jack Wolfskin gibt Hoffnung für Millionen
von Menschen, die weltweit Kleidung fertigen.
Es ist ein Beweis, dass die Meinung: „Was kann ich als Einzelner schon erreichen?“ falsch ist. Seit Beginn unserer Agendaarbeit setzen wir uns im Rahmen „Fit for Fair“ für würdige
Arbeitsbedingungen in der Bekleidungsindustrie ein und
unterstützen die internationale Kampagne der Clean Clothes
Campaign der CIR. Beim Familientag am 12.9. können Sie
selbst aktiv werden, wenn es um Puma geht. Wenn genug
Druck von Verbraucherinnen und Verbrauchern auf die Firma
ausgeübt wird, muss auch sie früher oder später umdenken.
Puma lässt unter miserablen Arbeitsbedingungen
produzieren.
Die Beschäftigten erhalten z.B. in Honduras 6,50 EURO pro
Tag, 4,20 EURO brauchen sie allein für Essen und Fahrtkosten. Der Rest reicht kaum für Miete, Kleidung und Bildung
der Kinder. Eine Näherin muss oft vier Tage hintereinander in
12-Stunden-Schichten arbeiten. Weil aber das Geld nicht
reicht, arbeiten sie nach den vier Tagen ohne Pause weiter.
Welche Mutter kann sich unter solchen Bedingungen noch
um ihre Kinder kümmern? Zwei Näherinnen, Gina Cano und
Carla Castro, weilten auf einer Rundreise (auf Einladung von
CIR) in Deutschland und hatten auch Kontakt mit Puma-Verantwortlichen. Sie schrieben ihnen ins Stammbuch:
„Wir Arbeiterinnen und Arbeiter sind auch Menschen!
Das Einzige, was wir fordern, ist, dass die Markenunternehmen unsere Rechte einhalten und dass wir von unserem Lohn auch leben können, um uns zu ernähren, um
uns zu kleiden und um unseren Kindern Bildung sowie
ein menschwürdiges Zuhause zu ermöglichen.“
So freuen auch wir uns über den Erfolg bei Jack Wolfskin, er
beweist mit Ihrer Unterstützung, auch einen Erfolg unserer Arbeit.
Produkte des Fairen Handels gibt es in Neuburgweier bei
der Landmetzgerei Schilling, in Mörsch bei Naturkost-Kastner, bei der Raiffeisengenossenschaft und bei Ökologo,
Römerstr. 51 (Rheinstettener Geschenkkiste und Vereine), in
Forchheim bei der Getränkehandlung Trück sowie Storchenkaffee im Hofladen.
Für den AK EINE Welt: Hildegard Huber, Tel. 07242/5960.
Arbeitskreis Verkehr
Raserei vor deutschen Schulen
Wie der ADAC berichtet, missachten sechzig
Prozent der Autofahrer die vorgeschriebenen
Geschwindigkeiten vor den Schulen. Dies hat
eine ADAC-Stichprobe ergeben. Bei einer
erlaubten Höchstgeschwindigkeit von 30 Stundenkilometern lag der Negativrekord bei 96 Stundenkilometern. Um
die Raser zu bremsen, fordert der ADAC eine Reihe von
Maßnahmen: Neben regelmäßigen Tempokontrollen empfiehlt der Club, Geschwindigkeitsanzeigen aufzustellen – so
wird den Fahrern deutlich vor Augen geführt, dass sie zu
Rheinstetten
schnell unterwegs sind. Und Tempobremsen wie zum Beispiel Fahrbahnschwellen können ebenso zur Sicherheit der
Kinder beitragen wie die Aufklärung der Autofahrer über den
Zusammenhang zwischen Geschwindigkeit und Anhalteweg: Bei Tempo 30 beträgt der Anhalteweg dreizehn Meter.
Fährt man nur zehn Kilometer schneller, sind es schon
zwanzig Meter, und bei fünfzig Kilometer pro Stunde sind es
sogar sechsundzwanzig Meter.
Einen Film zum Thema „Tempomessungen vor Schulen“
sehen Sie im Internet unter www.adac,de/tv
Einladung
Nächste Zusammenkunft ist am Montag, 2. 8. im Zentrum
Rösselsbrünnle Rappenwörthstraße 39 Erdgeschoss rechts,
Raum 02. Gäste sind herzlich willkommen. Einfach mal reinschnuppern.
Arbeitskreis Stadtentwicklung
Folgende Einladung haben wir erhalten.
Einladung zum 2. Brückenfest morgen ab 17 Uhr
in Durmersheim-Nord
Liebe Mitbürger, vor einem Jahr wurde „unsere“ Bürgerbrücke
über die B36-neu fertig gestellt. Sie wird mehr genutzt als wir uns
damals vorstellen konnten: Spaziergänger mit und ohne Hund,
Jogger und Radfahrer, auch landwirtschaftliche Fahrzeuge. Gott
sei Dank stören uns auch keine Autos! Ja, wir freuen uns täglich
über diese Verbindung von Durmersheim ins Naherholungsgebiet Richtung Mörsch und in den Hardtwald. Die Strecke wird
auch viel von Radfahrern genutzt, die bis nach Karlsruhe fahren!
Diese Brücke ist nur durch sehr enge Zusammenarbeit der Agenda-21 Ortsentwicklung mit unserer Verwaltung, mit dem Regierungspräsidium und vor allem mit 1100 Bürgern, die uns ihre
Unterstützung bei einer Unterschriftensammlung gaben, entstanden! Inzwischen haben wir gemeinsam mit dem Bauhof den
Platz vor der Brücke etwas „gemütlicher“ gemacht, mit Tisch und
Bänken, umrahmt von Ginkgobäumen und einer Weidenhecke
als optischen Sichtschutz zur B36. Dieser Platz lädt jetzt zum
Verweilen ein, aber auch zum Feiern!
Kommen Sie am Freitag, 16.7.10 ab 17 Uhr an die Brücke
am Nordrand von Durmersheim.
Sollte es an diesem Tag sehr schlechtes Wetter geben, wird
das Fest um 1 Woche verschoben.
Miteinander!
Arbeitsgruppe Ortsentwicklung
Die Lokale Agenda ist eine Möglichkeit, sich an
der Entwicklung der Kommunen zu beteiligen.
Mitteilungen, Fragen, Anregungen, Ideen, Lob,
Kritik. Dann schreiben Sie an den Arbeitskreis
Stadtentwicklung Stadthaus 1 Rappenwörthstraße 49 oder
ak-stadtentwicklung@rheinstetten.de.
Nähere Info zum Brückenfest über Telefon 0721-95 13 96 77
Arbeitskreis Energie
Seit einiger Zeit erleben Elektroautos eine
bemerkenswerte Renaissance. Von Bundesregierung und Autoindustrie wird die massenhafte Einführung dieser Fahrzeuge als Lösung aus
der Klimakrise dargestellt. Doch viele Argumente sprechen dafür, dass die Entwicklung dieser Antriebsart
nur eine Maßnahme unter vielen für die Reduktion der CO2Emissionen sein kann – und sicher nicht die effektivste.
Beispielsweise haben Elektroautos nur dann einen KlimaVorteil gegenüber herkömmlichen Fahrzeugen, wenn der
von ihnen verbrauchte Strom regenerativ erzeugt wird.
Elektro-Pkw, die mit Kohlestrom betrieben werden, haben
bei der Betrachtung der Gesamtkette einen höheren CO2Ausstoß als sparsame Pkw mit Verbrennungsmotor.
Die Anschaffung und Wartung elektrisch betriebener Autos
wird in absehbarer Zeit sehr teuer bleiben. Für einen Individualverkehr auf heutigem Niveau eignen sie sich daher
nicht. Beim Einsatz in Car-Sharing-Flotten, wo jedes Fahrzeug eine viel höhere Auslastung hat als ein Privatauto, sieht
es allerdings anders aus.
Wirklich klimafreundlich und kostengünstig bewegt man
sich übrigens mit einem sogenannten “Pedelec” fort. So ein
Fahrrad mit elektrischer Antriebsunterstützung hat nur einen
Rheinstetten
28/2010
durchschnittlichen CO2-Ausstoß von 4 – 14 g/km. Da bringen einen auch die Rheinstettener Hanglagen nicht mehr ins
Schwitzen!
(Quellen: www.bund.net, www.vcd.org)
Alle Interessierten laden wir herzlich ein zu unserem nächsten Treffen am
Mittwoch, den 21. Juli 201,0 um 20.00 Uhr im Zentrum Rösselsbrünnle (Raum des Seniorenrates hinter der Cafeteria)
Schwerpunkt wird diesmal sein, eine geführte Radtour zu
besonders interessanten Energie-Projekten in der näheren
Umgebung zu planen, zu der wir die Rheinstettener im Spätsommer einladen wollen.
Kontakt: ak-energie@inrail.de
Der Abfallwirtschaftsbetrieb gibt Ratschläge zur
richtigen Müllentsorgung bei heißem Sommerwetter
Bei den derzeit sehr hohen Temperaturen
kann es bei der Müllentsorgung zu Problemen
kommen. Besonders in der feucht-heißen
Atmosphäre der Mülltonne kommt es zu
Gärungsprozessen. Unangenehme Gerüche und Ungeziefer
können die Folge sein. Doch mit ein paar Tricks kann man
dies vermeiden:
Wer einen Komposthaufen oder Schnellkomposter im Garten hat, sollte in dieser Jahreszeit darauf achten, dass die frische oberste Abfallschicht immer mit Blättern oder etwas
Erde abgedeckt wird. Für den Komposter sollte möglichst
ein schattiger Platz gewählt werde, der nicht direkt vor der
Nase des Nachbarn liegt. In der Sommerhitze möglichst
keine Speisereste und Küchenabfälle auf den Kompost
geben, die leicht Gerüche entwickeln und Ungeziefer anlok-
Seite 17
ken können. Gartenabfälle untermischen und regelmäßig
Kalk aufstreuen hilft Gerüche zu vermeiden. Den Komposter
auch häufiger kontrollieren, damit der Verrottungsprozess
ordentlich abläuft.
Auch die Mülltonnen sollten nicht in der prallen Sonne stehen, sondern möglichst an kühlen oder schattigen Orten
aufgestellt werden. Dabei sollte der Deckel geschlossen
gehalten werden. Die Tonne nach der Leerung regelmäßig
auswaschen und austrocknen lassen, hilft unangenehme
Gerüche zu vermeiden. Es gibt sogar spezielle Desodorierungsmittel für die Mülltonne im Fachhandel zu kaufen. Der
Abfallwirtschaftsbetrieb bietet zudem über sein Abfuhrunternehmen auch die professionelle Reinigung der Mülltonnen an. Die Reinigung kostet allerdings für Zweiradgefäße
mit 60 bis 240 Liter Volumen rund 27 Euro.
Beim Befüllen der Wertstofftonne muss man darauf achten,
dass nur vollständig entleerte Behältnisse hinein gegeben
werden. Stark verschmutzte Wertstoffe sollten in der heißen
Jahreszeit lieber gleich in die Restmülltonne gegeben werden.
Die Restmülltonne regelmäßig zur Leerung bereitzustellen ist
gerade bei großer Hitze sehr wichtig. Ein großer Müllsack
hält die Mülltonne innen sauber. Vor allem eiweißhaltige
Speisereste wie Wurst-, Fleisch- und Käseabfälle sollten
nochmals separat in einem zugeknoteten Müllbeutel verpakkt werden, bevor sie in die Restmülltonne kommen. Nasse
Abfälle zudem in saugfähiges Papier einwickeln, damit sich
keine Flüssigkeit ansammeln kann.
Wer diese Tipps beachtet, kann im Sommer unangenehme
Gerüche und Ungeziefer bei der Abfallentsorgung eindämmen. Diese Informationen zur kann man auch im Internet
unter www.awb-landkreis-karlsruhe.de abrufen.
Möbel
Ehebett Buche Maße: 1,80 x 2,00 m mit 2 am Bettrahmen
angebrachte Nachtische
Tel. 0721-5685624
DIN-A4-Scanner, voll funktionsfähig, (Treibersoftware nur
für ältere Betriebssysteme wie Windows95 und Macos 9),
19 Zoll Röhrenmonitor, Tel. 07242-706121
Eckcouch Microfaser blau mit Ottomane
rechts 2,50 x 1,80 m
Gartenmöbel: 2 Stühle, Bank und Tisch aus Holz,
Standgrill Durchm. 53 cm, Tel. 0721-510796
Sonstiges
Couchtisch, 2 Sofas beige, dazu 2 pass. Sessel
und Sideboard, Tel. 07242-954783
80 l Elektrobeuler Marke Vailand Tel. 07242-7356
Glastisch mit schwarzem Fuß 0,70 x 0,70 x 0,45 m,
Tel. 0721-517545
Gartenstühle aus Kunststoff, weiß u. blau
Tel. 0163-8191664
1 Sideboard , 1 Sekretär, beides Eiche rustikal;
1 Teppich, beige gemustert, quadratisch,
Tel. 07242-3121
Pendelleuchte, höhenverstellbar, verchromt,
4 Halogenlampen 12/Volt/20 Watt,
Tel. 0721-951 22 33
1 Couchtisch, 1,0 m Durchm., mit Rauchglasplatte,
Metallgestell;
Tel. 0721-517625
Elektro/ Hifi-Geräte
Gefriertruhe, Marke „Hanseatic“, 240 Liter,
Tel. 0152/ 05489095, ab 21 Uhr
Ca. 800 St. Dachziegeln Tel. 0173-7226213
Gut erhaltene Fenster, verschiedne Maße, braune Kunststoffrahmen, Tel. 0173-7226213
1 Gasgrill 07242-933338
1 ältere Koffer-Schreibmaschine, Tel. 07242-5854
3 m2 Kacheln moos -glänzend 10 x 10 cm
1 m2 Bodenkacheln, frostsicher beige-gelb 30 x 30 cm
4,5 m2 Wandfliesen, weiß -gemustert 20 x 25 cm,
Tel. 07242-4590
Bitte melden Sie sich telefonisch im Bürgerbüro der Stadtverwaltung Rheinstetten, Tel.: 0721/9514 – 350, oder 129 oder unter sperrmuellboerse@rheinstetten.de,
wenn die zu verschenkenden Gegenstände bei Ihnen
abgeholt wurden. So können wir die „Sperrmüllbörse“
immer auf dem neuesten Stand halten.
Anmeldeschluss/ Streichungen von Anzeigen
ist bis Dienstag vormittags 10.00 Uhr möglich.
Seite 18
28/2010
Rheinstetten
Abfuhrtermine Restmüll und Wertstoffe 15. – 24. Juli 2010
Restmüllabfuhr
60 – 240 l Tonne
1.100 l Container
Mittwoch, 21.07.2010
Donnerstag,15.07.2010 (bei wöchentlicher Abfuhr)
Freitag, 23.07.2010 (bei 14-täglicher Abfuhr)
Mobile Sammlung von Elektrokleingeräten am 21. Juli 2010
Elektrokleingeräte dürfen nicht über die Restmülltonne entsorgt werden.
Hierfür stehen auf dem Wertstoffhof in Rheinstetten-Mörsch Container bereit.
Als weitergehenden Service bietet die Stadtverwaltung eine mobile Sammlung von Elektrokleingeräten an. Es werden
nur Elektrokleingeräte angenommen. Elektrogroßgeräte können über die Sperrmüllabfuhr oder beim Wertstoffhof entsorgen werden.
Die nächste Elektrokleingeräte-Sammlung findet am Mittwoch, den 21.07.2010 parallel zur Schadstoff/Sondermüll-Sammlung des Landkreises statt. Mitarbeiter des städtischen Bauhofes werden die Elektrokleingeräte
entgegennehmen.
Ihre Stadtverwaltung.
Das Schadstoffmobil ist wieder
im Landkreis Karlsruhe unterwegs
www.awb-landkreis-karlsruhe.de unter der Rubrik
„Aktuelles/Termine/Schadstoffmobil“ abgerufen werden.
Bei der mobilen Schadstoffsammlung
können alle privaten Haushalte und
Kleingewerbebetriebe in
haushaltsüblichen Mengen
giftige und umweltschädliche
Abfälle abgeben.
Die nächste Tour der mobilen Schadstoffsammlung
im Landkreis Karlsruhe findet am 21.07.2010 statt.
Zu folgenden Zeiten können Sie
Ihre Schadstoffe abgeben:
11:15 – 11:45 Uhr
Rheinstetten – Silberstreifen
Herrenalber Str.
12:30 – 13:15 Uhr
Rheinstetten – Mörsch
Festplatz Keltenhalle
13:30 – 14:00 Uhr
Rheinstetten – Neuburgweier
Parkplatz Festhalle
14:15 – 15:00 Uhr
Rheinstetten – Forchheim
Ufgauhalle, Dammfeld
Bitte beachten Sie:
• Es werden nur haushaltsübliche Mengen angenommen.
• Schadstoffe sollen möglichst nicht umgefüllt, sondern
immer in der Originalverpackung abgeben werden. Bitte
mischen Sie unterschiedliche Schadstoffe nicht miteinander.
• Flüssigkeiten nur in geschlossenen Behältern abgeben.
• Bitte stellen Sie Ihre Problemstoffe nicht einfach an der
Sammelstelle ab, sondern übergeben Sie diese persönlich den Mitarbeitern des Schadstoffmobils. Abgestellte
Schadstoffe stellen eine große Gefahr für andere Personen und die Umwelt dar.
• Um Verzögerungen bei den nachfolgenden Standzeiten
zu vermeiden, sollten Sie nicht „kurz vor knapp“ kommen.
• Welche Schadstoffe abgegeben werden können, erfahren Sie aus dem Müllwegweiser. Im Abfall ABC sind viele
Beispiele für schadstoffhaltige Abfälle aufgeführt.
Die Termine für die einzelnen Städte und Gemeinden
sind außerdem in den jeweiligen Abfuhrkalendern 2010
abgedruckt oder können im Internet unter
Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an unsere
Telefon-Hotline für Privatkunden unter 0180 2 9820 20.
(6 Cent pro Anruf aus dem dt. Festnetz, Mobilfunk
höchstens 0,24 Euro/Min.)
Bildung und Erziehung
Volkshochschule Rheinstetten
Auskunft - Beratung - Anmeldung
Zu allen Kursen und Einzelveranstaltungen
können Sie sich jederzeit telefonisch, per
Fax, per E-Mail, schriftlich oder persönlich
anmelden: bei Gaby Zimmermann in unserer
Geschäftsstelle
Hauptstraße 2, Forchheim, Tel. 0721/57 04 29 90,
Fax 0721/5 70 42 99 20.
Sprechzeiten: Montag bis Donnerstag: 9:30 - 11:30 Uhr,
montags von 15:30 - 17:30 Uhr
bei Isolde Merkert, Fon u. Fax 07242/70 27 59
Sprechzeiten: Mo., Mi. u. Do.: 8.00 - 10.00 Uhr
Das aktuelle Programm der vhs Rheinstetten finden Sie
auch unter der Adresse: www.vhs-karlsruhe-land.de.
Frau Zimmermann – Außenstellenleiterin – ist zu erreichen
in der Geschäftsstelle unter: Zimmermann@vhs-karlsruheland.de.
Frau Merkert ist zu erreichen unter:
merkert@vhs-karlsruhe-land.de.
Rheinstetten
28/2010
Vhs-Forum Rheinstetten
In Kooperation mit dem Bildungswerk Rheinstetten
Bus-Studienfahrt in der Reihe „Bedeutende europäische
Kulturlandschaften
Emilia Romagna
Termin: 16. - 22. September 2010
Leitung: Prof. Dr. Jürgen Krüger, Kunsthistoriker
Nähere Infos (Ausschreibung usw.)
Gabriele Rimmelspacher (Tel. 07242/17 15) oder VHS-Büro
Kurse ab September 2010
Anmeldungen bereits möglich
Gesundheit
Yoga am Vormittag für Anf. und Fortgeschrittene
Concetta Geier
Dienstag, 10.15 - 11.45 Uhr, 10 x 90 Min., 66 Euro
Beginn: 14. September 2010, Zentrum Rösselsbrünnle
Fitness und Gesundheit am Vormittag
Ursula Deck
Mittwoch, 10.30 - 11.30 Uhr, 10 x 60Min., 44 Euro
Beginn: 22. September 2010, Festhalle Neuburgweier
Nordic Walking Gudrun Schrimpf
Freitag, 10 - 11 Uhr, 10 x 60 Min., 44 Euro
Beginn: 17. September 2010, Waldspielplatz,
Kleingartenanlage
Rückentraining Katja Heitz
Dienstag, 18 - 19 Uhr, 10 x 60 Min., 44 Euro
Beginn: 21. September 2010, Hebelschule Mörsch
Body Style
21.09.2010
Yoga für Anfänger
20.09.2010
Yoga für Fortgeschr.
20.09.2010
Yoga für Fortgeschr.
16.09.2010
Yoga für Frauen ab 50
14.09.2010
Figurtraining für Frauen
20.09.2010
Figurtraining für Frauen
22.09.2010
Feldenkrais
22.09.2010
Aerobic ausgebucht!
22.09.2010
Funktionelle Fitnessgymnastik
22.09.2010
Fußspuren-Füße spüren
23.09.2010
Tae Bo
23.09.2010
Taichi-Qigong
27.09.2010
Gedächtnistraining
28.09.2010
Autogenes Training
06.10.2010
Progressive Muskelentspannung
06.10.2010
Beckenboden Anf.
06.10.2010
Beckenboden Fortgeschr.
06.10.2010
Pilates Fortgeschr.
07.10.2010
Kochen
Grundkurs Kochen
07.10.2010
Gestalten
Patchwork-Quilt
Patchwork-Quilt
Keramik
Perlen-Workshop
Herbst-Kränze
Acryl-Malen
Nähen
Gefilzte Herbst-Elfe
22.09.2010
29.09.2010
28.09.2010
04.10.2010
06.10.2010
07.10.2010
07.10.2010
11.10.2010
Junge vhs
Töpfern Mutter und Kind
Werken mit Ton ab 7 Jahren
14.10.2010 und 15.10.2010
14.10.2010 und 15.10.2010
STÄRKE – Gutschein gültig für
Entdeckungsreise durch das
erste und zweite Lebensjahr
20.09.2010
Seite 19
Kinderturnen: ab 21.09.2010
Gymnastik für Kindergarten-Kinder (ab 2 Jahren)
Nach der Erwärmung turnen wir an den großen Geräten
und schließen mit einem kleinen Spiel unsere Turnstunde ab.
Heidi Zimmermann
Dienstag, 16.00 Uhr - 17.00 Uhr, 10 x 60 Min., 40 Euro
Turnhalle Hebelschule
Berufliche Weiterbildung
Alle EDV-Kurse sind auch für Jugendliche geeignet
(Ermäßigung)
Computerwelt - Leichter Einstieg 20.09.2010
Microsoft Office Basics
11.10.2010
Windows, Word, Excel, Powerpoint
Dateimanagement, Textverarbeitung,
Tabellenkalkulation und Präsentation:
Tastaturschreiben - Mit 10 Fingern
11.10.2010
Vhs – Sprachenschule
Englisch für Anfänger ohne Vorkenntnisse Silvia Zeitz
Dienstag, 9.00 - 10.30 Uhr, 10 x 90 Min., 66 Euro
Beginn: 21. September 2010, Hebelschule, Mörsch
Französisch für Anfänger ohne Vorkenntnisse
Monika Lahr
Montag, 19.45 - 21 Uhr, 10 x 75 Min., 55,10 Euro
Beginn: 27. September 2010, Schwarzwaldschule
Italienisch für Anfänger ohne Vorkenntnisse
Kyriakos Andreou
Montag, 10.30 - 12 Uhr, 10 x 90 Min., 66 Euro
Beginn: 27. September 2010, Alte Schule, Forchh.
Italienisch für Anfänger ohne Vorkenntnisse
Kyriakos Andreou
Mittwoch, 18.00 - 19.30 Uhr, 10 x 90 Min., 66 Euro
Beginn: 29. September 2010, Schwarzwaldschule,
Spanisch für Anfänger ohne Vorkenntnisse
Maria Gros Sanchez
Mittwoch, 9.00 - 10.15 Uhr, 10 x 75 Min., 55,10 Euro
Beginn: 29. September 2010, Alte Schule, Forchh.
Spanisch für Anfänger ohne Vorkenntnisse
Maria Gros Sanchez
Mittwoch, 19.30 - 20.45 Uhr, 10 x 75 Min., 55,10 Euro
Beginn: 29. September 2010, Schwarzwaldschule
Badisches Staatstheater Karlsruhe
Örtliche Vertrauensstelle
für Rheinstetten,
Hirtenweg 4, Telefon 0721/51 75 97;
Fax 0721/9 51 26 63
Ihre letzte Vorstellung im DonnerstagsAbonnement C 47 in der Spielzeit
2009/2010 ist am 15. Juli 2010, 20.00
Uhr, im Schauspielhaus mit Woyzek. Songs und Liedtexte von R. Wilson, T. Waits, K. Brennan nach Georg Büchner. Ende: 21.30 Uhr
Ihr Abonnement-Ausweis ist gleichzeitig Fahrkarte. Er gilt als
Fahrkarte am Tag der Veranstaltung für eine Hinfahrt ab 3
Stunden vor Veranstaltungsbeginn und zur Rückfahrt bis
Betriebsschluss im Verbund des KVV.
Abonnements für die neue Spielzeit 2010/2011
Das Abonnement ist die bequemste und kostengünstigste Art eines Theaterbesuches. Bis zu 30 % Ermäßigung
erhalten Sie im Vergleich zu einer Einzelkarte.
Freie Fahrt
Ihre Eintrittskarte gilt als Fahrkarte am Tag der Veranstaltung
für eine Hinfahrt ab drei Stunden vor Vorstellungsbeginn und
zur Rückfahrt bis Betriebsschluss im Verbundsgebiet des KVV.
Folgende Abonnements sind in der Spielzeit 2010/2011
wieder möglich:
Gemischtes Abo (5 Musiktheater/2 Ballett/3 Schauspiel)
Dienstag, Mittwoch, Donnerstag, Freitag, Samstag;
Seite 20
28/2010
Gemischtes Abo (6 Musiktheater/2 Ballett/2 Schauspiel)
Sonntagnachmittag;
Gemischtes Abo (5 Musiktheater/2 Ballett) Samstagnachmittag;
Ballettabonnement, 2 Vorstellungen, versch. Tage.
Opernpremieren-Abonnement (6 Musiktheater)
Schauspielabonnements
(Abo 7 Vorstellungen Freitag oder 5 Vorstellungen Samstag);
Schauspielpremierenabo, 6 Vorstellungen,
vorwiegend Samstag.
Konzertabonnements, 8 Sinfoniekonzerte, Montag;
8 Sinfoniekonzerte, Sonntagvormittag;
Sonderkonzert, 5 Konzerte, verschiedene Tage;
Kammerkonzert, 5 Konzerte, Sonntagvormittag
Gala-Abonnement (4 Vorstellungen) Samstag/Sonntag
Schnupper-Abo (2 Musiktheater, 1 Ballett, 1 Schauspiel)
Jahreszeiten-Schnupper-Abo
(1 Musiktheater, 1 Ballett, 1 Schauspiel)
Jugend-Wahl-Abo, Jugend-Abo, Jugend-Schnupper-Abo,
Kinderkonzert-Abo, Kinderkonzert-Abo für Erwachsene.
Näheres im Werbeheft des Badischen Staatstheaters.
Für das „Abonnement” Donnerstag C 47 sind in der neuen
Spielzeit folgende Aufführungen geplant:
Vorschau:
1. Euryanthe,
Romantische Oper von Carl Maria von Weber
28.10.2010, Opernhaus
2. Das Sparschwein, Komödie von Eugène Labiche
18.11.2010, Schauspielhaus
3. La Traviata, Melodramma von Giuseppe Verdi
30.12.2010, Opernhaus
4. Ballett: Klassiker der Moderne
Choreographien von Balanchine, von Manen und
Uwe Scholz, 20.01.2011, Opernhaus
5. Das letzte Feuer, Schauspiel von Dea Loher
10.02.2011, Schauspielhaus
6. Die Griechische Passion, Oper von Bohuslav Martinu
17.03.2011, Opernhaus
7. Die Italienerin in Algier, Dramma giocoso von Gioacchino
Rossini 28.04.2011, Opernhaus
8. Ballett: Schwanensee,
Musik von Peter Iljitsch Tschaikowski
19.05.2011, Opernhaus
9. Big Money, Uraufführung;
Musikal von Peter Lund und Thomas Zaufke
16.06.2011, Schauspielhaus
10. Die Monologe der Lucile / Dantons Tod,
Oper von Gottfried von Einem
21.07.2011, Opernhaus
(Änderungen vorbehalten)
Das Werbeheft für die Spielzeit 2010/2011 liegt für Sie zum
Mitnehmen in der Stadtbibliothek auf.
Gerne schicken wir es Ihnen auf Anforderung zu. Sofern Sie
Interesse an einem Abonnement haben, rufen Sie bitte die
Örtliche Vertrauensstelle (0721/51 75 97) an.
Albert-Schweitzer-Schule
Freie Plätze in der einjährigen Berufsfachschule Elektrotechnik und Fahrzeugtechnik
In der Albert-Einstein-Schule des Beruflichen
Bildungszentrums Ettlingen sind für das
Schuljahr 2010/2011 noch einige Plätze in
der einjährigen Berufsfachschule frei. Sowohl
in der Fachrichtung Elektrotechnik als auch für den Bereich
Kraftfahrzeugtechnik können noch Anmeldungen erfolgen.
Voraussetzung: mindestens ein Hauptschulabschluss und
ein Ausbildungsvorvertrag für einen entsprechenden Beruf.
In Ausnahmefällen können auch geeignete Bewerber ohne
eine Ausbildungsplatzzusage aufgenommen werden. Interessenten melden sich bitte direkt beim Sekretariat der
Albert-Einstein-Schule. (Tel. 07243 500 601)
Pestalozzischule
Rheinstetten
Die Pestalozzi-Grundschule geht online
Der 07.07.2010 war für die Schülerinnen und
Schüler der Pestalozzi-Grundschule ein ganz
besonderer Tag. Durften sie doch den ganzen
Vormittag frei nach Pestalozzi „Lernen mit
Kopf, Herz und Hand“ in und um die Pestalozzi- Grundschule an 10 Stationen ihre Geschicklichkeit, ihr Kombinationsfähigkeit, ihr logisches Denken, ihre Hand, ihr Pustevermögen,
ihre Kraft testen.
Eine willkommene Erfrischung war in der wohl verdienten
Pause die Eisüberraschung, gesponsert vom Förderverein.
Gegen 12.00 Uhr trafen sich dann alle in der Turnhalle und
waren gespannt, was wohl auf der großen Leinwand zu
sehen sein würde. Nachdem Frau Eich alle begrüßt hatte,
gab sie den „Startschuss“ für die Internetpräsenz der Pestalozzi-Grundschule.
www.pestalozzi-gs.de
Bestaunt wurden die Photos von den Schülerinnen und
Schülern, vom Kollegium, vom Hausmeister, von der Sekretärin. Mit dem Button „Einblicke“ zeigten sich vielfältige
Gesichter der Schule; mit dem Button „ABC“ können die
wichtigsten Informationen
über die Pestalozzi-Grundschule
in
Erfahrung
gebracht werden.
Die
wirklich
gelungene
Homepage war nur durch
die professionelle Arbeit von
Frau Manuela Faller, „Firma
Pixeleuphorie, Mediende-
Rheinstetten
28/2010
sign“, und von Frau Susanne Zöller, Firma I.D.E.E, Webdesign“ möglich. Mit einem Blumenstrauß bedankte sich Frau
Eich bei beiden für die gute Zusammenarbeit. In ihren Dank
schloss Frau Eich natürlich auch die Kolleginnen und Kollegen ein, die mit enormen Einsatz bei der Erstellung der
Texte, beim Sammeln von Informationen und durch Bereitstellung der Bilder maßgeblich beteiligt waren. Nachdem
auch noch Herrn Maier, dem Hausmeister, mit einem Blumenstrauß für seine Unterstützung beim technischen Aufbau gedankt worden war, wurden alle Schülerinnen und
Schüler mit einem Flyer in den sonnigen Nachmittag entlassen.
Seite 21
aber kurzfristig aus, da die isländische Vulkanaschenwolke
damals keinen Flug zuließ. Die Schülerinnen und Schüler
freuen sich schon, ihren neuen Freunden zeigen zu können,
wie man in Rheinstetten lebt. Zum Schluss ging ein großer
Dank an Herrn Maier, der den Austausch insgesamt organisiert und dieses unvergessliche Erlebnis ermöglicht hat.
Walahfrid-Strabo-Gymnasium
Trotz WM-Fußballergebnis nach England
(Klasse 8a des Walahfrid-Strabo-Gymnasiums beim WM-Gegner)
Mit etwas Sorge, wie die Engländer auf das
Ergebnis des WM-Fußballspiels reagieren
würden, fuhren 23 Schülerinnen und Schüler
der Klasse 8a des Walahfrid Strabo Gymnasiums, begleitet von ihren Lehrern Winfried Maier und Franziska Schäffler, am 1. Juli zum Schüleraustausch nach Angmering, direkt an der Küste des Ärmelkanals zwischen
Brighton und Portsmouth. Der Empfang an der Partnerschule, The Angmering School, war aber sehr herzlich, und nach
einem Fußballspiel mit gemischten Teams bei der Willkommensparty war das ominöse WM-Spiel kein Thema mehr.
Nun standen das Kennenlernen der englischen Partner, der
englischen Lebensweise (Wohnen, Essen, Schulalltag, Freizeit etc.) und Kultur auf dem Programm. Schnell merkten die
Schülerinnen und Schüler, dass sie mit ihren 4 Jahren Schulenglisch fast alle Situationen sprachlich bewältigen konnten,
wenn nur die lässige und schnelle Sprechweise der Jugendlichen nicht wäre, die erst nach einigen Wiederholungen zu
verstehen war. Aber alle gaben sich große Mühe und so fühlten sich die Rheinstettener schnell in ihren Gastfamilien wie
zu Hause und ihr Englisch wurde immer flüssiger.
Die Partnerschule ist eine Gesamtschule mit über 1200
Schülern und es war sehr interessant, die Vor- und Nachteile dieses Schultyps zu erleben. Das Wochenende war ohne
gemeinsames Programm, so dass jeder Einzelne mit seiner
Gastfamilie etwas anderes erleben konnte, und die Umgebung von Angmering bietet viel. So gab es am Montag, auf
der Busfahrt nach London, viel zu erzählen. Die Hauptattraktion dieses Ausflugs war Madame Tussaud’s Wachsfigurenkabinett, in dem sich die Schülerinnen und Schüler mit ihren
Lieblingsstars, aber auch historischen Persönlichkeiten
fotografieren ließen. Danach durften sie die riesige Einkaufsmeile Oxford Street testen, so weit dies ihr Geldbeutel
zuließ. (Die weiteren weltberühmten touristischen Sehenswürdigkeiten Londons standen für den Rückreisetag auf
dem Programm.) Am Dienstag durften die deutschen Schülerinnen und Schüler den verwirklichten Traum eines englischen Königs erleben, in Form eines indischen Palastes mit
chinesischer Innenausstattung mitten in einer englischen
Stadt: The Royal Pavillion im mondänen Seebad Brighton.
Der nächste Tag stand im Zeichen des Stolzes der englischen Nation: der Royal Navy in Portsmouth. Auf der Victory, dem historische Schiff von Admiral Nelson bei der Seeschlacht von Trafalgar, erlebten die Rheinstettener hautnah
das raue Leben der Seeleute, das sie sonst nur von Piratenfilmen kennen. Aber auch neue Kriegsschiffe, wie man sie im
Fernsehen bei Einsätzen gegen Piraten in Somalia sieht,
lagen vor Anker. Am vorletzten Tag stand noch die Besichtigung von Arundel Castle auf dem Programm, das so typisch
für mittelalterliche englische Burgen ist, dass es wiederholt
als Filmkulisse für Ritterfilme diente. So war das Programm,
das Mr. Sergei Drozdov, der Lehrer der den Austausch auf
englischer Seite organisierte, sehr abwechslungsreich und
vermittelte verschiedene Aspekte der englischen Geschichte und Kultur. (Mehr dazu auf der Schulwebsite: http://wsgrheinstetten.de unter „Partnerschulen“.)
Der Abschied von den englischen Austauschpartnern (am
9.7.) fiel relativ leicht, denn schon am Donnerstag (15.7.)
sieht man sich ja wieder, diesmal in Rheinstetten. Der
Besuch hätte eigentlich schon im April stattfinden sollen, fiel
Königliches Traumschloss: Der Royal Pavillion in Brighton
Sommermärchen im Keltenstadion
Fußball-Aktionstag des Walahfrid-Strabo-Gymnasiums
Manchen wäre etwas weniger Sommer und etwas mehr
Märchen lieber gewesen – denn es ging fast afrikanisch heiß
her beim Fußball-Aktions-Tag des Walahfrid-Strabo-Gymnasiums am 7. Juli im Keltenstadion in Mörsch.
Dabei verfolgten die
Initiatoren,
Monika
Brandl und Stephan
van Rensen, ein doppeltes Ziel: Einerseits
ging es darum, die
Freude an einer gelungenen Fußball-Weltmeisterschaft in aktives Tun der ganzen
Schule umzumünzen
und
dabei
ein
Gemeinschaftserlebnis der besonderen Art ins Leben zu rufen. Auf der anderen
sollten sich die Schülerinnen und Schüler aber auch intensiver mit Afrika auseinandersetzen können. Dass dies gelungen ist, zeigten die vielen liebevoll gestalteten Stände, an
denen die Klassen das Ergebnis ihrer Projekte präsentierten:
Das reichte von Armbändchen über Lumpenbälle und afrikanische Speisen bis hin zu exotisch anmutenden Drinks, die
aber bei dem heißen Wetter dringend nötig waren und reißenden Absatz fanden. Und fußballerisch gab es Superlative
vom Maxi-Tipp-Kick bis hin zum Riesen-Kicker.
Ganz seriöse Information, die aber auch gleichzeitig deutlich
Seite 22
28/2010
Rheinstetten
Kantatenchor des Walahfrid-Strabo-Gymnasiums
Rheinstetten
machte, wie notwendig Hilfe für Afrika ist, leistete der Förderkreis Burkina Faso in Gestalt von Christa und Willy Volkmann, die den Schülerinnen und Schülern Informationen
über das Leben in Saponé-Marché gaben. Hier wurde auch
deutlich, dass es eine Privileg sein kann, zur Schule gehen
zu dürfen. Deshalb will der Förderkreis den Bau eines Collège unterstützen, und die Einnahmen des Aktionstags des
WSG fließen in dieses Projekt.
So fielen die Tore beim Fußballturnier, an dem sich alle Klassen beteiligten, für einen guten Zweck, denn Sponsoren
zahlten für jedes Tor jeweils einen gewissen Betrag in die
Spendenkasse. In jeder Mannschaft waren mindestens zwei
Mädchen vertreten, was die Spiele für alle Zuschauer noch
interessanter machte. Zur Freude der Schülerinnen und
Schüler gelangen der Lehrer(innen)-Mannschaft nur zwei
Unentschieden bei einer Niederlage – das bedeutete das
Vorrunden-Aus. Im Endspiel standen sich schließlich zwei
Kurse der Jahrgangsstufe 12 gegenüber.
Das musikalische Rahmenprogramm bestritten die 6. Klassen, dirigiert von Ralf Keser, zur Eröffnung sowie die Schulband unter Leitung von Anja Daecke, die – als ob das noch
nötig gewesen wäre – den Schülerinnen und Schülern gehörig einheizte.
Etwas
im
Hintergrund
blieb für viele,
dass gleichzeitig das Jugendradio des SWR
„Das Ding“ vom
Platz vor der
Keltenhalle sendete.
Die
Redakteurinnen
und Redakteure
der Schülerzeitung des WSG
hatten drei Tage
lang Beiträge für
diese Sendung
gesammelt,
bearbeitet und
geschnitten, und
als sie dann über
den Sender gingen, waren alle
ganz schön aufgeregt.
Abschluss des
Fußballtags
–
das Sahnehäubchen sozusagen – war der Besuch des KSC-Stürmers
Macauley Christanthus: Der U-17-Weltmeister von 2007 aus
Nigeria schrieb nicht nur fleißig Autogramme, sondern fungierte auch als Glücksfee und loste die Gewinner unter denjenigen aus, die sich an vielen Stationen einen Stempel
geholt und damit intensiv mit Afrika auseinandergesetzt hatten.
Am Samstag, 17. Juli 2010, führt der Kantatenchor des
Walahfrid-Strabo-Gymnasiums Rheinstetten Teile aus der
„Krönungsmesse“ von W. A. Mozart auf. Solisten sind Anne
Günther (Sopran), Maria Pantyukhova (Alt), Daniel Kluge
(Tenor), Anton Andreev (Bass). Die Leitung hat Gerald Kilian.
Daneben erklingen Instrumentalwerke von J. S. Bach, A.
Vivaldi, G. F. Händel, P. Tschaikowksy und W. A. Mozart,
interpretiert vom St. Petersburger Jugendkammerorchester
„Vasiliev Ostrov“ unter der Leitung von Sergei Efaev. Das
Orchester ist Preisträger internationaler Wettbewerbe und
Teilnehmer an verschiedenen russischen und europäischen
Musikfestspielen. Neben ständigen Konzerten im Heimatland gastieren die gefragten Musiker regelmäßig im europäischen Ausland.
Das Konzert beginnt um 19.30 Uhr in der Kirche St. Ursula,
Rheinstetten/Neuburgweier. Karten ( 6.- Euro, erm. 3.- Euro)
gibt es im Sekretariat des Walahfrid-Strabo-Gymnasiums
Rheinstetten, in der Reginbert-Buchhandlung Mörsch sowie
an der Abendkasse.
Realschule Rheinstetten
Miguel Kel erhält den Preis
der Stiftung „Pro Politik”:
Für sein großes Engagement als Schulsprecher der Realschule, aber auch für seinen Einsatz in der Kinder- und Jugendarbeit in Rheinstetten wurde
Miguel Kel, Klasse 10b der Preis für ehrenamtliches und
soziales Engagement gewürdigt.
Als Schulsprecher engagierte sich Miguel Kel in besonderer
Weise für eine transparente und gegliederte Organisationsstruktur der SMV an der Realschule Rheinstetten. Er initiierte die Bildung von Ausschüssen und Arbeitsgruppen und
leistete damit einen wichtigen Beitrag für die demokratische
Interessensvertretung der Schülerinnen und Schüler.
Miguel ist auch außerhalb der Schule in hohem Maße sozial
engagiert. Im Jugendhaus arbeitet er in seiner Freizeit aktiv
mit. Es ist ihm ein wichtiges Anliegen, Jugendliche in der
Ausbildung ihrer sozialen Kompetenzen zu unterstützen.
Auch beim Krokomobil und bei der Stadtranderholung ist
Miguel aktiv eingebunden.
Oberbürgermeister Schrempp, der in diesem Jahr im Namen
der Stiftung “Pro Politik” die Preise überreichte, hob in seiner Laudatio hervor, wie wichtig es schon in jungen Jahren
ist, sich einzumischen und Verantwortung zu übernehmen.
Er machte den Preisträgern, die jetzt ihre Schulzeit an den
verschiedenen Schularten in unserer Region beendeten,
Mut, sich weiterhin für andere einzusetzen.
Dr. Erwin Vetter, Minister a.D. betonte bei der Preisverleihung, dass die Jugend der wertvollste Schatz einer Gesellschaft sei. Den Lehrerinnen und Lehrern dankte er für die
Wahrnehmung der hohen Verantwortung in der Bildung und
Erziehung der jungen Menschen.
Die Realschule Rheinstetten freut sich, dass Miguel von der
Stiftung “Pro Politik” ausgewählt wurde und wünscht ihm
weiterhin Erfolg auf seinem beruflichen und persönlichen
Lebensweg.
Rheinstetten
28/2010
Seite 23
ACE schickt „Schulweg-Doktor“
auf Deutschlandtour
Mit einer deutschlandweiten Kampagne will jetzt der ACE
Auto Club Europa mithelfen, Schulwege sicherer zu
machen. In Deutschland passiert dem ACE-Report zufolge
statistisch gesehen nahezu alle vier Minuten ein Schulwegunfall, die Tendenz ist steigend. 50 Prozent aller Schulwegunfälle passieren im engen Umkreis des Wohnumfeldes
von nur 500 Metern. Gemeinsam mit Schulbehörden, Eltern,
Polizei und Gemeinden will der ACE nun Möglichkeiten sondieren, wie Schulwege etwa durch bauliche Vorkehrungen
sicherer gestaltet werden können. Wie der Club berichtet,
steht am Anfang der Aktion eine Schulweg-Diagnose.
Danach soll bei Bedarf eine Schulweg-Therapie verschrieben werden.
In diesem Rahmen sollen auch in Rheinstetten-Mörsch die
Wege inspiziert werden. Der örtliche ACE-Kreis will konkret
die Wege zur Albert-Schweitzer-Schule näher beleuchten
und gemeinsam mit allen Beteiligten nötigenfalls Verbesserungsvorschläge unterbreiten. Dabei soll die Aktion keine
Gegnerschaft provozieren, sondern einen praktischen Beitrag zur Verbesserung der Verkehrssicherheit leisten, so
ACE-Kreisvorsitzender Heß.
Zu diesem Anlass findet am 27. Juli 2010 um 13 Uhr in
der Albert-Schweitzer-Schule, Albert-Schweitzer-Straße4, ein Pressetermin statt.
Weitere Informationen über die ACE-Kampagne unter
www.ace-online.de/Schulwegdoktor
Förderverein Sonnenschein e.V.
Einladung
zur Mitgliederversammlung des Fördervereins Sonnenschein e.V. am Donnerstag, 22.
Juli 2010, um 19:00 Uhr im „Weißen Meer“
beim TV Mörsch.
Tagesordnung
1. Begrüßung und Eröffnung der Mitgliederversammlung
durch die Vorsitzende
2. Feststellung der Tagesordnung /
Anträge zur Tagesordnung
3. Wahl eines Protokollführers
4. Geschäftsbericht
5. Kassenbericht
6. Entlastung des Vorstandes
7. Neuwahl des Vorstandes
8. Geplante und neue Projekte
9. Verschiedenes
10. Schlusswort der Vorsitzenden
Alle Mitglieder sind herzlich eingeladen, an der Jahresversammlung teilzunehmen. Anträge zur Tagesordnung können
bis 20. Juli 2010 telefonisch unter 07242/63 65 oder per
E-Mail an ulrike_heil@gmx.de eingereicht werden.
Kindergarten St. Ursula Neuburgweier
„Letz lörn Inglish”
Seit Beginn dieses Kindergartenjahres werden unsere Vorschulkinder jeden Montagmorgen in kleinen spielerischen Einheiten in
die Welt der englischen Sprache entführt.
Und bestimmt würde manche Mutter viel
dafür geben, um einmal als Mäuschen
dabei sein zu dürfen. Denn, dass am Montagmorgen etwas
Zauberhaftes passiert, das bekommen wir Mütter schon mit.
Da schaut das Kind aus dem Fenster und zaubert das Sätzchen: “it’s cloudy”. Beim Bilderbuchangucken fallen Wörter,
wie z.B. “yellow bird”, gezählt wird nur noch auf Englisch
und bei der Gartenarbeit bringen uns die Kinder mit der
Frage nach der englischen Bezeichnung für so manche
Blume in Verlegenheit. Seit einiger Zeit kommen nun auch
die jüngeren Kinder (sogar manch Zweijährige) vom Kindergarten, zeigen auf ihre Ohren und sagen mit bedeutsamen
Blick “ears” oder singen englische Liedchen vor sich hin.
Kurz: Die Neuburgweirer Kindergartenkinder sind vom Englisch-Zauber infiziert worden.
Mit Spaß und Freude an eine fremde Sprache herangeführt
zu werden, das bleibt vielen Menschen verwehrt, nicht aber
unseren Kindern. Ein großes Dankeschön geht deshalb an
Frau Izsak, die sich bereit erklärt hat, unsere Vorschulkinder
in die Welt der englischen Sprache zu begleiten. Dies
geschieht in Kleingruppen, so dass für jeden die Möglichkeit
des aktiven Sprechens gegeben ist. Voller Engagement hat
Frau Izsak mit unseren Schulanfängerkindern bisher die
Themengebiete “Zahlen”, “Farben”, “Tiernamen”, “Weihnachten”, “Ostern”, “Wetter”, “Körperteile” und “Kleidung”
auf kindgerechte Weise erarbeitet. Da werden Mini-Bücher
wie z.B. “The-Christmas-Book” und “The-Easter-Book”
gebastelt. Ein Kleiderdomino wird hergestellt und darf
gespielt werden. Bilderbücher, wie z.B. “Elmer and the wind”
werden gemeinsam betrachtet. Die Kinder dürfen als
“Robot” bestimmte Körperteile bewegen und es wird gesungen, was das Zeug hält: Vom “Good-Morning-Song” über
“One-little-Indian” und den “Snowflake-Song” bis hin zu
“What’s-the-weather” nehmen die Kinder alles begeistert
auf und tragen es mit nach Hause, so dass wir Eltern bereits
einige Liedchen nicht mehr aus dem Kopf bekommen.
In den Genuss von einem englischen Lied durften beim Muttertagsempfang alle anwesenden Eltern und Großeltern
kommen: Die Vorschulkinder präsentierten zur Freude aller
Beteiligten und Zuschauer das Aktionslied “Head and shoulders, knees and toes”. Frau Izsak, wir klopfen Ihnen auf Ihre
“shoulders”, verneigen tief “our heads” vor Ihnen und sagen
“thank you very much”!
Seite 24
28/2010
Rheinstetten
Kirchen
Katholische und Evangelische Kirche
Katholische Kirchengemeinden
Liebe Leserinnen und Leser,
Pfarrgemeinde St. Martin, Forchheim
die sommerlichen Temperaturen lassen viele sehnsüchtig
auf den Urlaub warten.
Alles scheint etwas ruhiger zu gehen in dieser heißesten Zeit
des Jahres. Es ist die Zeit, in der wir uns gerne erholen, in
der viele auch Erholung brauchen für die neuen Aufgaben,
die kommen, für die Menschen, denen wir begegnen, für die
Verantwortung, die wir übernehmen.
Dafür brauchen wir Zeit - auch Aus-Zeiten - und das richtige
Gespür. Und eben das wünsche ich uns mit den Worten
eines Friedensgrußes von Richard Schatzhauer:
„Ich wünsche dir Augen,
die die kleinen Dinge des Alltags wahrnehmen
und ins rechte Licht rücken.
Ich wünsche dir Ohren, die die Schwingungen
und Untertöne im Gespräch mit anderen aufnehmen;
ich wünsche dir Hände, die nicht lange
überlegen, ob sie helfen und gut sein sollen;
ich wünsche dir zur rechten Zeit das richtige Wort,
ich wünsche dir ein liebendes Herz,
von dem du dich leiten lässt,
damit überall wo du bist, der Friede einzieht.
Ich wünsche dir genügend Erholung
Und ausreichend Schlaf,
Arbeit, die Freude macht,
Menschen, die dich mögen und bejahen
und dir Mut machen;
die dir weiterhelfen,
wenn du traurig bist – und müde – und erschöpft.
All das wünsche ich dir … in Gottes Namen.“
Mit sommerlichen Grüßen
Ihr Pfarrer Albrecht Heidler
Kirchliche Sozialstation Rheinstetten e.V.
Betreuungsangebote
für an Demenz erkrankte Menschen
In kleinen Gruppen bieten wir, unter fachlicher
Leitung, mit Unterstützung von ehrenamtlichen
Helferinnen und Helfern, individuell abgestimmte Betreuung an.
Montagstreff
von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Donnerstagstreff von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Freitagstreff
von 13.30 Uhr bis 16.30 Uhr
Gesprächskreis für pflegende Angehörige
Erfahrungsaustausch mit Menschen in gleicher Situation
Wissen und Verständnis vermitteln, Fachvorträge.
Jeden 2. Mittwoch im Monat, von 19.00 Uhr bis 21.00 Uhr
Termine 2010: 08. Sep., 13. Okt., 10. Nov., 08. Dez.
Auskunft für Interessierte: Tel. 07242/70 15 00
E-Mail: info@.sozialstation-rheinstetten.de
Internet: www.sozialstation-rheinstetten.de
Katholische Seelsorgeeinheit
Rheinstetten
Gebets- und Einkehrwoche in Taizé 2010:
Am: Sa., 4.9. - So., 12.9.
(letzte Woche der Sommerferien)
Die Kosten von 150 Euro für Jugendliche/
junge Erwachsene (15 - 27 J.) und 220 Euro für
Erwachsene beinhalten den Bustransfer + die Unterbringung
in Groß-Zelten. Isomatte + Schlafsack sind nötig. Anmeldungen gibt es im Pfarrbüro St. Ulrich in Mörsch: Große Kirchenstraße 14, Tel. 07242/32 12 oder direkt bei: PR Markus
Müller. Die Beitragsüberweisung auf das Konto der kath. Kirchengemeinde St. Ulrich;
Kto: 703346 BLZ: 660 614 07 nicht vergessen.
Pfarramt: Kirchplatz 3
Telefon: 07 21 / 51 03 10
Fax: 07 21 / 51 51 61
E-Mail: pfarramt @st. martin-forchheim.de
Internet: http:IIwww.st.martin-forchheim.de
Bürozeiten:
Montag-Freitag
8.00-12.00 Uhr, 13.00-17.00 Uhr
Mittwochnachmittag
geschlossen
Freitag
13.00-15.30 Uhr
Unsere Gottesdienste 17.7. - 25.7.2010
Samstag, 17.7.:
13.00 Ökumen. Trauung des Hochzeitspaares David Ebner
und Christin Barth
18.00 Beichtgelegenheit
19.00 Eucharistiefeier am Vorabend des Sonntags — Hl.
Messe für die Verstorbenen des Jahrgangs 1944/45,
bestellt von den Schulkameraden - Hl. Messe für Helmut Maier, Josef Schmied + Angehörige - Hl. Messe
für Anna + Otto Pferrer + Angehörige
Sonntag, 18.7.: 16. Sonntag im Jahreskreis*
10.30 Eucharistiefeier
11.45 Tauffeier
Montag, 19.7.:
17.00 Eucharistiefeier in der Lamm-Gottes-Kapelle
des Seniorenzentrums St. Martin
Dienstag, 20.7.: Hl. Margareta, Jungfrau,
Märtyrin in Antiochien (um 307)
18.30 Rosenkranzgebet im Anliegen für den Frieden
19.00 Eucharistiefeier - Hl. Messe für Bernhard Gindner
+ Angehörige
Mittwoch, 21.7.: Hl. Arbogast, Bischof von Straßburg
(6. Jh)
7.45 Schülergottesdienst
Donnerstag, 22.7.: Hl. Maria Magdalena
8.30 Eucharistiefeier der Frauen Hl. Messe Mechthilde Leibold
Freitag, 23.7.: Hl. Birgitta von Schweden,*
Schutzpatronin Europas (1373)
18.30 Rosenkranzgebet im Anliegen für geistliche Berufe
19.00 Eucharistiefeier
Samstag, 24.7.:
15.00 Trauung des Hochzeitspaares Kai Huber und
Marion Storck
19.00 Eucharistiefeier am Vorabend des Sonntags
Sonntag, 25.7.: 17. Sonntag im Jahreskreis*
10.30 Eucharistiefeier
Maria-Hilf-Kapelle
Samstag, 17.7.:
15.00 Trauung des Hochzeitspaares Patrick Geiger
und Jasmin geb. Jöhsel
Sonntag, 18.7.:
9.00 Eucharistiefeier
Samstag, 24.7.:
13.00 Trauung des Hochzeitspaares Frank Dörner
und Alexandra Beyer
Sonntag, 25.7.:
9.00 Eucharistiefeier
Mitteilungen aus unserer Pfarrgemeinde*
Taufen
Durch das Hl. Sakrament der Taufe werden in die Gemeinschaft der Kirche aufgenommen: Maximilian Alexander Kozlov, K.-Schlageter-Str. 32 A; Kirill Schwarzbauer, Oberfeldstr.
12; Samira Sophie Trenkwalder, Mühlburger Str. 34. Eltern
und Kindern gratulieren wir recht herzlich.
Rheinstetten
28/2010
Unsere Verstorbenen
Aus unserer Pfarrgemeinde wurden von Gott heimgerufen:
Hildegard Trenkle, 88 Jahre, Rappenwörthstr. 39; Julius Heil,
81 Jahre, Kraichgaustr. 16. Wir empfehlen die Verstorbenen
dem Gebet der Gemeinde.
Romwallfahrt der MinistrantInnen
Die MinistrantInnen, die Rom-T-shirts bekommen haben,
kommen bitte im Pfarrbüro vorbei und bezahlen die 10 11,50 Euro zu den üblichen Bürozeiten.
Wer uns unterstützen will, den verweisen wir gerne auf unsere Postkartenaktion, entsprechende Flyer liegen in der Kirche auf oder sind im Pfarrbüro erhältlich.
Vortrag von P. Jacobus
Pfarrer Jacobus, der schon seit vielen Jahren die Ferienvertretung für Pfarrer Röser übernimmt, wird in einem Bildervortrag über seine Arbeit in Indien berichten. Wir laden dazu
herzlich am Freitag, 23.7., um 20 Uhr in das Josefsheim ein.
Kinderbibeltagsteam-Jahrestreffen
Montag, 26.07., 20:00 sind alle, die zum Team gehören zu
einem Treffen zu Austausch, Gespräch und Vorplanung ins
Josefsheim, Rosenstr. 18, eingeladen. Wer Interesse hat,
evtl. bei künftigen Kinderbibeltagen mit zu arbeiten, ist herzlich eingeladen dazu zu kommen.
Pfarrgemeinderat
Die Mitglieder des Pfarrgemeinderates treffen sich am Donnerstag, 15.7., um 20 Uhr zur nächsten Sitzung.
Auf der Tagesordnung stehen folgende Punkte: 1. Geistliches Wort; 2. Gespräch mit Vertretern des KJG-Zeltlagerteams; 3. Berichte aus den Ausschüssen; 4. Informationen
zum PGR-Wochenende; 5. Bericht von P. Jacobus; 6. Verschiedenes.
Theologischer Gesprächskreis
Sonntag, 18.7., um 20:00 sprechen wir über die S.117 - 146
aus dem Buch von Walter Kasper “Sakrament der Einheit”.
KJG-Zeltlager: Musik-Festival
Das diesjährige Zeltlager findet unter dem Motto ‘’Musik-Festival’’ in Hausen a.d.L. statt. Wir dürfen uns also auf unglaubliche Auftritte der besten Bands freuen. Wir benötigen dafür
jedoch eine Spende von Instrumenten. Wer also ein altes
Instrument (muss NICHT funktionieren) oder sonstiges Equipment hat, welches der Bühnenshow einen zusätzlichen Kick
geben könnte, darf dies gerne an uns loswerden. Am besten
geeignet wären z.B. Keyboard, E-Gitarre, etc.. Dazu wenden
sie sich bitte an Jakob Müller unter 0721/51257. Außerdem
sind für das Zeltlager noch Plätze frei, Last Minute Buchern ist
es also noch möglich ein Ticket zu ergattern. Alle Termine und
weitere Infos unter /www.lagerteam.de/
Gruppenstunden
Felix Heil: Jahrgang 93 / 94: Mittwoch 18.30
Philipp Osen: Jahrgang 94 / 95: Freitag 18.00 Uhr
Patrick Schrimpf: Jahrgang 95 / 96: Freitag 16.00 Uhr
Rouven Klein: Jahrgang 95 / 96: Freitag 17.00 Uhr
Sebastian Pflüger: Jahrgang 96 / 97: Montag 15.30 Uhr
Julian Hellbär: Jahrgang 97 / 98: Donnerstag, 18.00 Uhr
Jakob Müller: Jahrgang 98 / 99: Montag 15.30 Uhr
Felix Kopka: Jahrgang 99 / 00: Freitag 16.30 Uhr
Marius Seemann: Jahrgang 00/01: Freitag 14.00 Uhr
Besuchen Sie auch unsere Homepage: www.lagerteam.de
Wir freuen uns auf euch, euer Lagerteam.
Ausflug - Senioren / Elisabethfrauen / Bibelkreis
Wie jedes Jahr wollen wir auch diesmal im Adlerhof in die Ferien
starten. Zuvor treffen wir uns wie immer in der Kirche. Nachdem
wir in den letzten Jahren unsere vielen schönen Kirchenfenster
betrachtet haben, wenden wir uns jetzt Maria zu. Wir finden sie
mehrfach im gesamten Kirchenraum. Wenn Sie dabei sein wollen
notieren Sie sich: Dienstag, 27. Juli, 15 Uhr in der Kirche.
Unseren Ausflug haben wir dieses Jahr im Herbst vorgesehen. Am Mittwoch, 13. Oktober. Mit näheren Einzelheiten
melden wir uns wieder zum Ende der großen Ferien.
Kleidersammlung für Vecsés
In diesem Jahr führen wir wieder eine Kleidersammlung für
unsere Partnergemeinde Vecsés durch. Gebrauchte, aber
saubere Kleidungsstücke können bis 16. Juli im Pfarrbüro
abgegeben werden.
Seite 25
Hinweis zur Kleidersammlung!
Wir nehmen gerne Kleider an, wenn sie noch gut sind! Stellen Sie sich selbst folgende Prüffrage: Sie können sich eine
bestimmte Ware finanziell nicht leisten; jemand möchte
Ihnen diese Ware gebraucht schenken. Wie müsste die Qualität dieser Ware sein, damit Sie sie annehmen?
Bibelkreis
Zum Bibelabend laden wir euch herzlich ein und treffen uns
am Freitag, 16.7., um 19.45 Uhr im Josefsheim.
Sonntagsev. Lk 11,1-13
Jesus sagt: Bittet, dann wird euch gegeben; sucht, dann
werdet ihr finden: klopft an, dann wird euch geöffnet.
Liebe Mitglieder des Pfarrgemeinderates,
wie bereits in den letzten Jahren wollen wir die Sitzung am
15.7.2010 etwas kürzer halten und in gemütlicher Runde
mit einem Imbiss ausklingen lassen.
Kirchenchor
Unsere nächste Singstunde ist erst am Donnerstag, 29. Juli,
um 20.00 Uhr.
Pfarrgemeinde St. Ulrich, Mörsch
Große Kirchenstraße 14
Telefon: 07242 / 32 12
Fax: 07242 / 22 55
E-Mail: pfarrbuero@st-ulrich-moersch.de
Internet: http://www.st-ulrich-moersch.de
Bankverbindung: Kto. 703346, BLZ 66061407,
Spar- und Kreditbank Rheinstetten eG.
Bürozeiten:
Die., Do., Fr.: 9.00 – 12.00 Uhr
Do: 15.30 – 18.00 Uhr
Unsere Gottesdienste 17. - 25. Juli 2010
Samstag, 17.07.2010
18.00 Rosenkranzgebet
18.30 Eucharistiefeier am Vorabend;
Hl. Messe für Jeanette Wokmeni, Joseph Ngamo
und Gabriel Yossa
Sonntag, 18.07.2010
10.30 Eucharistiefeier für die Lebenden und
Verstorbenen der Pfarrgemeinde
18.00 Rosenkranzgebet
Montag, 19.07.2010
18.00 Rosenkranzgebet
18.30 Eucharistiefeier
Mittwoch, 21.07.2010
7.30 Schülergottesdienst - Wortgottesfeier
Donnerstag, 22.07.2010
18.00 Rosenkranzgebet
18.30 Eucharistiefeier
Freitag, 23.07.2010
18.00 Anbetungsstunde
Samstag, 24.07.2010
18.00 Rosenkranzgebet
18.30 Eucharistiefeier am Vorabend
Sonntag, 25.07.2010
10.30 Eucharistiefeier für die Lebenden und Verstorbenen
der Pfarrgemeinde - Familiengottesdienst
mitgestaltet vom Chor Dreiklang
18.00 Rosenkranzgebet
Mitteilungen aus unserer Pfarrgemeinde
Seelsorgevertretung
In dringenden seelsorgerlichen Fällen wenden Sie sich bitte
an das Pfarramt St. Martin, Forchheim, Tel. 0721/51 03 10.
Unsere Verstorbenen
Aus unserer Pfarrgemeinde ist verstorben:
Else Fitterer geb. Martin, 81 Jahre, Rappenwörthstr. 6.
Wir empfehlen die Verstorbene dem Gebet der Gemeinde.
Danke für Patrozinium
Unser Patroziniumsfest war ein großartiger Erfolg. Das war
Seite 26
28/2010
natürlich nur durch den unermüdlichen Einsatz unserer zahlreichen Helferinnen und Helfer und den fleißigen Salatspendern möglich. Wir sagen allen, die in irgendeiner Weise zum
guten Gelingen unseres Patroziniumsfestes beigetragen
haben ein herzliches Vergelts Gott.
Kirchenmusikverein St. Ulrich Mörsch
Liebe Sängerinnen und Sänger, nach anstrengenden Proben und einer grandiosen Aufführung am
Patrozinium, die sehr große Resonanz bei den
Gottesdienstbesuchern gefunden hat, beginnen
nun die wohlverdienten Ferien. Damit wir uns nicht ganz aus
den Augen verlieren, treffen wir uns dienstags zur Radeltour.
Die erste geht zum Jägerbiergarten. Abfahrt am 20. Juli,
18.00 Uhr vor dem Gemeindehaus. Für die Autofahrer sind
wir ab 19 Uhr im Biergarten.
Dank für Fußballaktion
zugunsten des Förderkreises
Am vergangenen Mittwoch durften wir ein Schulfest
der besonderen Art miterleben. Der Förderkreis war
zu Gast beim großen Fußballtag des Walahfrid-Strabo-Gymnasiums. Dabei ging es um das Gemeinschaftserlebnis und den spannenden Wettkampf, aber auch
um Hilfe für die Schulkinder in Saponé Marché. Wir bedanken
uns bei allen Schülern für ihren Einsatz, die Sponsorensuche,
das Tore-Schießen und die vielfältigen Aktionen rund um das
Sportgelände. Besonders erwähnen möchten wir die Schülerinnen und Schüler der Klasse 9 c, die durch ihr Patenkind eine
spezielle und individuelle Verbindung zu Saponé Marché
haben und dies auch mit ihrem Informationsstand zum Ausdruck brachten. Wir bedanken uns bei der Schulleitung für die
Unterstützung der Projekte und für die Einladung. Wir danken
dem Lehrerkollegium, insbesondere Herrn Van Rensen und
Frau Brandl für die zeit- und arbeitsintensive Vorbereitung und
Durchführung. Wir freuen uns, dass durch diese Veranstaltung
weitere Bausteine für den Bau des Collège in Saponé Marché
hinzukommen.
Ansprechpartner: Willi Volkmann, Tel. 49 12 und Rosemarie
Peregovits, Tel. 12 99 (www.burkinafaso,st-ulrich-moersch.de).
Hausaufgabenbetreuung - Sommerfest
Das Schuljahr ist beinahe zu Ende, und zum guten
Schluss gibt es – wie jedes Jahr – das Sommerfest! Die Kinder und die Betreuer/-innen treffen
sich am Donnerstag, 22.07., .um 14.00 Uhr vor
dem Gemeindehaus zur gemeinsamen Abfahrt. Die Rükkkehr ist gegen 17.00 Uhr geplant. Wir hoffen, dass uns das
Wetter wohlgesonnen ist und alle dabei sein können.
Ansprechpartner: Micheline Schulz-Linkholt,
Tel. 8 10 und Willi Volkmann, Tel. 49 12
Gründung eines Fördervereins zu Erhaltung
der St. Ulrich-Kirche
Die Gründungsversammlung für den Förderverein zur Erhaltung der St. Ulrich-Kirche findet am Mittwoch, 21.07. um
19.30 Uhr im Gemeindehaus St. Ulrich statt (der Termin
wurde von Donnerstag auf Mittwoch verschoben). Wir informieren ausführlich über den Zweck des Vereins und laden
alle Interessierten herzlich ein. Wer sich bereits vorher informieren
möchte,
siehe
homepage
www.st-ulrichmoersch.de.
Vorhinweis Pfennigbasar
Bereits heute schon möchten wir auf unseren Pfennigbasar
am 23.10.2010 im Gemeindehaus St. Ulrich hinweisen. Die
Sammeltermine werden rechtzeitig bekannt gegeben.
Gemäldeausstellung im Gemeindehaus St. Ulrich
Die Gemälde von Erika Jehle schmücken seit einigen
Wochen den Treppenaufgang und die Gruppenräume im
oberen Stock des Gemeindehauses St. Ulrich. Wer die
Arbeiten noch nicht betrachten konnte, ist herzlich dazu eingeladen, (bitte im Pfarrbüro melden), es lohnt sich! Wir danken Frau Jehle für die Bereicherung des Hauses.
Zuvor hatten die Schüler der Pestalozzi-Schule über einen
langen Zeitraum „echte Imitationen“ von großen Malern
gezeigt. Ein herzliches Dankeschön an die Schüler, die
bereitwillig ihre Projektarbeiten zur Verfügung gestellt haben
Danke auch der Schulleitung und dem Kollegium.
Andrea Bengert, Tel. 67 99, Willi Volkmann, Tel. 49 12
Rheinstetten
Chor Dreiklang
Hallo Dreiklängler! Am Sonntag, 25. Juli gestalten
wir den Gottesdienst musikalisch mit. Bitte jetzt
schon den Termin vormerken!
Am Mittwoch, 21. Juli findet die letzte Probe vor den Sommerferien statt. Für die musikalische Mitgestaltung des Gottesdienstes am Sonntag müssen wir noch einige Lieder proben. Bitte vollzählig zur Probe kommen.
www.dreiklang.biz
Ministranten St. Ulrich
Romvortreffen der Minis St.Ulrich und Minis
St.Ursula:
Am vergangen Freitag trafen sich die Minis aus St.
Ulrich und St. Ursula im Gemeindehaus St. Ulrich
Mörsch zum gemeinsamen Info- und Kennenlern-Abend für
die Romwallfahrt.
Treffen mit den Minis aus Bruchhausen
Das Vortreffen mit den Minis aus der Seelsorgeeinheit Ettlingenweier, Bruchhausen und Oberweier am vergangenen
Sonntag war ein voller Erfolg. Um 9.30 Uhr haben wir uns
(Minis aus Neuburgweier und Mörsch) zum gemeinsamen
Frühstück im Gemeindehaus in Mörsch getroffen. Im
Anschluss daran haben wir uns auf den Weg nach Bruchhausen gemacht, wo wir zusammen mit den dortigen Minis
alle im Sonntagsgottesdienst mit ministriert haben. Nach
dem schönen Gottesdienst gab es im nahegelegenen Haus
Michael ein leckeres Mittagessen. Natürlich typisch italienische Pasta. Der Tag wurde durch die gemeinsamen Kennenlernspiele und die Rom-Olympiade sehr schön abgerundet.
Gegen 15 Uhr haben wir uns dann wieder verabschiedet
und mit Vorfreude auf die gemeinsame Romwallfahrt auf den
Heimweg gemacht.
Pfarrgemeinde St. Ursula, Neuburgweier
Pfarramt: Otto-Wörner-Str. 2
Telefon: 07242 / 49 58
E-Mail: St.Ursula.nbw@web.de
Bürozeiten:
Mo 16.00 – 18.00 Uhr;
Mi, Fr 9.30 – 12.00 Uhr
Unsere Gottesdienste vom 17. - 25. Juli 2010
Samstag, 17.07.:
kein Rosenkranzgebet (Konzert)
Sonntag, 18.07.: 16. Sonntag im Jahreskreis
9.00 Eucharistiefeier für die Lebenden und Verstorbenen
der Pfarrgemeinde, Familiengottesdienst
18.00 Rosenkranzgebet
Montag, 19.07.:
18.00 Rosenkranzgebet
18.30 Anbetung
Dienstag, 20.07.:
18.00 Rosenkranzgebet
18.30 Eucharistiefeier
Mittwoch, 21.07.:
7.45 Schülergottesdienst (Wort-Gottes-Feier)
18.00 Rosenkranzgebet
Donnerstag, 22.07.: Heilige Maria Magdalena
18.00 Rosenkranzgebet
18.30 Gebet für den Frieden in der Welt
Freitag, 23.07.: Hl. Brigitta von Schweden,
Schutzpatronin Europas
18.00 Rosenkranzgebet
18.30 Eucharistiefeier
Samstag, 24.07.:
14.30 Trauung des Hochzeitspaares Stefan und Carmen
Blass
18.00 Rosenkranzgebet
Sonntag, 25.07.: 17. Sonntag im Jahreskreis
9.00 Eucharistiefeier für die Lebenden und Verstorbenen
der Pfarrgemeinde
18.00 Rosenkranzgebet
Rheinstetten
28/2010
Mitteillungen aus unserer Pfarrgemeinde
Sprechzeiten und Seelsorgevertretung:
• In dringenden seelsorgerlichen Angelegenheiten wenden
Sie sich bitte an das Pfarramt St. Martin, Forchheim
(Tel. 0721/51 03 10).
• Frau Diana Beetz (Gemeindereferentin) erreichen Sie unter
der Rufnummer 93 97 52
(i.d. Regel freitags 10.30 - 11.30 Uhr).
Familiengottesdienst
Der Famigokreis lädt alle Kinder mit ihren Eltern
am Sonntag, 18. Juli, um 9.00 Uhr zum Familiengottesdienst ein.
Wir freuen uns auf euch.
Bitte vormerken:
Am Dienstag, 27. Juli, wird Pfarrer Jakobus in einem Vortrag
über seine Arbeit, Land und Leute berichten. Dazu laden wir
die Gemeinde herzlich ein. 20.00 Uhr Gemeindezentrum St.
Ursula. Bitte geänderte Gottesdienstzeit beachten.
Zeltlager 2010
Es sind noch Plätze frei!
Für alle Buben zwischen 10 und 16 Jahren, die sich ab dem
1. August auf eine spannende und erfahrungsreiche Reise in
die Zeit der Maya und Azteken begeben wollen.
Los geht’s am 1. August bis 12. August. Ziel ist unser altgedienter Lagerplatz in Oberharmersbach auf dem Langenberg!
Anmeldungen liegen im Pfarrbüro Neuburgweier aus.
Evangelische Kirchengemeinde
Evangelische Pfarrgemeinde Forchheim
Pfarrer Jürgen Baron
Pfarramt: Karlsruher Straße 55
Telefon: 07 21 / 51 05 26
Fax: 0721 / 51 05 59
E-Mail: Ev.Pfarrgem.Forchheim@t-online.de
Homepage: www.Kirche-in-Forchheim.de
Bankverbindung: Spar- und Kreditbank Rheinstetten
BLZ 660 614 07, Konto 800 888 4
Bürozeiten:
Montag und mitwoch von 8.00 - 12.30 Uhr
Donnerstag von 14.00 - 18.00 Uhr
Gottesdienste
Freitag, 16. Juli
17.00 Andacht im Seniorenzentrum St. Martin
Leitung: Pfr. Jürgen Baron;
Organistin: Rosemarie Schindele
Samstag, 17. Juli
13.00 Ökumenische Trauung des Paares David und Kristin
Ebner, geb. Barth in der St. Martin Kirche zu Forchheim
Wir wünschen dem Paar Gottes Segen auf dem
gemeinsamen Lebensweg.
Sonntag, 18. Juli
10.00 Gottesdienst mit Abendmahl
Leitung: Pfr. Jürgen Baron; Lektorin: Ruth Brandauer;
Kirchendiener: Rainer Feldmeth;
Organistin: Nevena Vrancic
Es singt der gemischte Kirchenchor unserer Kirchengemeinde und der Hoffnungsgemeinde Daxlanden
unter Leitung von Beate Kurz.
10.00 Kindergottesdienst mit gemeinsamem Frühstück
Leitung: Julia Browtschenko und Miriam Fütterer
Der Wochenspruch lautet
So seid ihr nun nicht mehr Gäste und Fremdlinge, sondern
Mitbürger der Heiligen und Gottes Hausgenossen.
(Epheser 2,19)
Seite 27
Wochenplan
Montag, 19. Juli
18.30 Gymnastik der Frauen
20.00 Kirchenchor
Dienstag, 20. Juli
8.00 Musikater
10.30 Flauschine
15.00 Seniorencafè
15.30 Schach, Skat, Rommé etc. (Seniorenspielnachmittag)
17.00 Jungschar für Kinder von 8-12 Jahren
19.30 Fitness für Frauen
Mittwoch, 21. Juli
9.00 Liturgisches Morgengebet
15.30 Konfi-Kurs
20.30 Teestube
Donnerstag, 22. Juli
10.00 Krabbelgruppe
19.00 Fitness für Frauen
19.30 Hauskreis
20.00 Teestube
Aktuelles
„Alles was atmet lobt Gott“
Der gemischte Kirchenchor unserer Kirchengemeinde und
der Hoffnungsgemeinde Daxlanden unter Leitung von Beate
Kurz gestalten den Gottesdienst am Sonntag, 18. Juli, um
10.00 Uhr mit. Wer an diesem Sonntag verhindert sein sollte,
kann eine musikalische Sommerandacht mit Chorwerken
aus verschiedenen Epochen auch am Samstag, 17. Juli, um
17.00 Uhr in der Thomaskirche in Daxlanden erleben.
Der Frauenkreis
trifft sich am Mittwoch, 21. Juli, um 9.00 Uhr am Parkplatz
unseres Gemeindezentrums zum Ausflug nach Worms.
Nähere Auskunft bei Ruth Brandauer, Tel. Nr.: 0721/51 06 36
Alphakurs im Herbst
Ab Oktober wird es wieder einen Alphakurs
in unserer Gemeinde geben. Alpha, das
bedeutet: Wir denken über Grundfragen
des Glaubens nach. Wir kommen miteinander ins Gespräch. Alle Fragen sind erlaubt.
Wir alle stellen sie immer wieder neu:
Worum geht es eigentlich im Leben? Gibt
es nur das, was man sieht? Warum fasziniert Jesus so viele Menschen? Wie kommen wir klar mit Niederlagen und Versagen?
Gibt es Grund zur Hoffnung, dass unsere Welt besser und
gerechter wird? Wo finde ich gute Vorbilder? Der AlphaKurs ist für viele Menschen zu einer großartigen Gelegenheit
geworden, sich mit diesen Fragen auseinander zu setzen. Er
bringt unsere Lebensfragen ins Gespräch mit den Grundaussagen des christlichen Glaubens über die Freuden und
Leiden des Menschseins und unser Verhältnis zu Gott.
Der Alphakurs beginnt am Dienstag, 05. Oktober 2010. Flyer
mit näheren Informationen erhalten Sie im Pfarramt oder im
Gemeindezentrum.
Evangelische Pfarrgemeinde Mörsch/Neuburgweier
Pfarrerin Angela Heidler
Pfarrer Albrecht Heidler
Pfarramt: Bachstraße 42
Telefon: 07242 / 73 85
Telefax: 07242 / 51 84
E-Mail: pfarramt@ev-kirche-moersch.de
Homepage: www.ev-kirche-moersch.de
Bürozeiten: Montag, Dienstag, Donnerstag von 9 – 12 Uhr,
Dienstag von 16 – 18 Uhr
Unsere Gottesdienste
Sonntag, 18. Juli
10:00 Gottesdienst mit Abendmahl in der St. Ursula-Kapelle
in Neuburgweier, Heidler
Seite 28
28/2010
10:00 Kindergottesdienst im Gemeindezentrum in Mörsch
Die Kollekte ist für Partnerkirchen in Europa und
Übersee bestimmt.
Wochenspruch
So seid ihr nun nicht mehr Gäste und Fremdlinge, sondern
Mitbürger der Heiligen und Gottes Hausgenossen.
(Epheser 2, 19)
Wochenplan
Donnerstag, 15. Juli
10.00 Krabbelgruppe
20.00 Posaunenchor
20.00 Vorbereitung Kinderfreizeit
Freitag, 16. Juli
9.00 Krabbelgruppe „Krabbelzwerge“
18.00 TiK (Übernachtung)
Montag, 19. Juli
9.30 Krabbelgruppe
Der Seniorentreffausflug fällt ersatzlos aus
Mittwoch, 21. Juli
17.00 – ca. 19.00 Konfi-Kurs
19.30 Ältestenkreis
Donnerstag, 22. Juli
10.00 Krabbelgruppe
14.00 Die Gruppe ab 65 Jahren
20.00 Posaunenchor
Kindergottesdienst
Am Sonntag feiern wir im Gemeindezentrum einen schönen
Kindergottesdienst. Wir singen und hören eine Geschichte,
basteln und spielen und haben viel Spaß zusammen. Kommt
doch einfach vorbei!
Offene St. Ursula-Kapelle
Bis Ende September ist jeden Sonntag von 14.00 bis 17.00
Uhr die St. Ursula-Kapelle geöffnet.
„Einfach himmlisch“ und Konfi-Vorstellung am 25. Juli
Rheinstetten
Süddeutschland K.d.ö.R.
Gemeinde Forchheim, Mörscher
Str. 19
Gemeindevorsteher Kay Harz
Telefon (0721) 5 12 40
www.nak-karlsruhe.de
Freitag, 16.07.2010
15.00 Spielnachmittag für Jung und Alt in KA-Oberreut
18.00 Seniorenchor in KA-Oberreut
20.00 Zusammenkunft der Religionslehrer in KA-West
Samstag, 17.07.2010
11.00 Werkstattprobe Kinderchor
in der Stadthalle Karlsruhe
17.00 Unicef-Benefizkonzert im Brahms-Saal
der Stadthalle Karlsruhe
Sonntag, 18.07.2010
09.30 Gottesdienst in Forchheim
09.30 Sonntagschule für Kinder in Forchheim
Montag, 19.07.2010
18.00 Konfirmandenunterricht in KA-Oberreut
20.00 Bezirksorchester in KA-Oberreut
Dienstag, 20.07.2010
20.00 Chorprobe in Forchheim
Mittwoch, 21.07.2010
17.30 Religionsunterricht in Forchheim
20.00 Gottesdienst mit unserem Bischof in KA-Daxlanden,
Wissmannstr. 2 in Forchheim findet kein Gottesdienst
statt!
Freitag, 23.07.2010
19.30 Dirigentenschulung in KA-Oberreut
Samstag, 24.07.2010
10.00 Kids Aktiv in KA-Daxlanden
Sonntag, 25.07.2010
09.30 Gottesdienst mit Gästen in Forchheim
09.30 Sonntagschule für Kinder in Forchheim
Sie möchten mehr über die Neuapostolische Kirche
erfahren?
Dann schauen Sie unter www.nak.de ins Internet oder
machen Sie sich ein persönliches Bild von uns. Zu unseren
Gottesdiensten sind Sie jederzeit ganz herzlich eingeladen!
Am 25. Juli werden im Gottesdienst unsere neuen Konfirmandinnen und Konfirmanden vorgestellt. Dazu führt unsere
Theatergruppe „Einfach himmlisch“ ein neues Stück auf.
Herzlich willkommen!
Pfarrbüro
Vom 19. bis 22.07. ist das Pfarrbüro nicht geöffnet. Die
Pfarramtssekretärin ist im Urlaub. Pfarrerin und Pfarrer Heidler sind nach telefonischer Vereinbarung gern zu sprechen.
Bilder vom Musical, vom Gemeindefest, von den neuen
Konfis ...
auf unserer Homepage
www.ev-kirche-moersch.de
Für Textbeiträge:
rheinstetten@duerrschnabel.co
m
Für Anzeigen:
Rheinstetten
28/2010
Seite 29
Parteien
Bündnis 90 / Die Grünen – Ortsverband Rheinstetten
Am Donnerstag, 15. Juli 2010, bestimmen die
Mitglieder von Bündnis 90 / Die Grünen im
Wahlkreis Ettlingen Ihre Kandidatin bzw. Ihren
Kandidaten für die Landtagswahl 2011 sowie
die Ersatzkandidatin / den Ersatzkandidaten. Betroffen sind
die Gemeinden Ettlingen, Karlsbad, Malsch, Marxzell, Pfinztal, Rheinstetten und Waldbronn (Wahlkreis 31). Die Nominierungsveranstaltung ist öffentlich und findet ab 20 Uhr in
der Festhalle Karlsruhe-Durlach (Nebenraum), Kanzlerstraße
13, statt. Die Bewerberinnen und Bewerber stellen sich vor
und stehen für Fragen zur Verfügung. Danach stimmen die
anwesenden Parteimitglieder ab. Interessierte Bürgerinnen
und Bürger sind zu der Veranstaltung herzlich eingeladen.
Hier sind wir für Sie erreichbar
Tel. 0721/83 08 69 – 51
E-Mail: vorstand@gruene-rheinstetten.de
www.gruene-rheinstetten.de
Für uns im Bundestag
Sylvia Kotting-Uhl, MdB
E-Mail: sylvia.kotting-uhl@wk.bundestag.de
Tel. 0721/15 18 - 6 87
Für uns im Landtag
Gisela Splett, MdL
E-Mail: gisela.splett@gruene.landtag-bw.de
Renate Rastätter, MdL
E-Mail: renate.rastaetter@gruene.landtag-bw.de
Tel. 0711/20 63 - 6 80
Für uns im Kreistag
Uwe Flüss
E-Mail: gruene-ettlingen@web.de
Tel. 07243/3 47 – 2 28
CDU Rheinstetten
mailto:Kont@akte kompakt:
Vorstand: Fon 0721/51 86 77,
Fax 0721/4 70 06 04
E-Mail: mailto:vorsitzende@cdu-rheinstetten.de
Gemeinderatsfraktion: Infofon/-fax: 0721/ 5 70 42 99 16
Besuchen Sie uns im Internet unter:
http://www.cdu-rheinstetten.de
Hier erfahren Sie Neuigkeiten und Termine rund um den
Stadtverband. In der Rubrik Berichte können Sie nachlesen,
wo und wie wir für Sie unterwegs sind.
Abgeordnete
Werner Raab, MdL:
Fon 07243/3 75 01 11
Büro: Entengasse 12, Ettlingen
http://www.werner-raab.de
Axel E. Fischer, MdB: Fon 07251/44 12 14
http://www.fischer-mdb.de
Daniel Caspary, MdEP: Fon 0721/3 84 80 10
http://www.caspary.de
Für Rheinstetten im Kreistag
Sebastian Schrempp, Fon: 07242/9 51 45 00
Bernd Bistritz, Fon 0721/51 86 88
Termin
18.07.2010 politischer Frühschoppen mit dem EU Abgeordneten und dem neu gewählten CDU-Kreisvorsitzenden
Daniel Caspary.
Alle Mitglieder und Freunde der CDU sind herzlich eingeladen mit dem Abgeordneten und Stadträten der CDU ins
Gespräch zu kommen.
Erfahren Sie hier nicht nur Neues aus der EU-Politik, sondern auch von seinem neuen Aufgabengebiet als Kreisvorsitzender. Wir treffen uns im Gasthaus Adler in Forchheim,
um 11.00 Uhr.
Wir freuen uns auf Sie!
FDP Rheinstetten
Kontakt Ortsverband
Vorsitzender Bernd Urban, Albgaustr. 14E,
Forchheim, Telefon 0721/67 99 10,
info@fdp-rheinstetten.de
Aus für Elena?
Es hörte sich so schön an: Unternehmen sollten vom Papierwust und von unnötiger Bürokratie befreit
werden – aber Pustekuchen. Der Elektronischen Lohn- und
Einkommensnachweises „Elena“, die gigantische Datenbank, entwickelte sich zu einem Monster-Projekt, das immer
undurchsichtiger und immer teurer wurde. Das ELENA-Verfahrensgesetz wurde noch unter schwarz-rot im vergangenen Jahr beschlossen.
Die Idee selbst entstand während der vorangegangenen rotgrünen Legislaturperiode. Danach muss jeder Arbeitgeber
für jeden seiner Beschäftigten einmal pro Monat einen
Datensatz an eine zentrale Speicherstelle elektronisch übermitteln. Dazu gehören Informationen zur Steuerklasse,
Gehaltshöhe, Arbeitsstundenzahl, Fehltage mit der Angabe
von Gründen, Abmahnungen und Kündigungen. Jetzt zieht
Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle, FDP, die Reißleine. Wegen der Kostenexplosion und wegen ungelöster technischer Probleme liegt das Vorhaben vorerst auf Eis. Nicht
nur der Schutz der sensiblen Arbeitnehmer-Daten steht auf
dem Spiel, auch die erhofften Einsparungen für die Firmen
wollten sich nicht so recht einstellen. Unter dem Strich verschlang „Elena“ immer mehr Geld. Anfangs mussten die
Personalabteilungen in den Unternehmen Sonderschichten
fahren, um die Berliner Vorgaben zu erfüllen, dann kam der
große Frust.
Anstatt die Arbeit auf Dauer zu erleichtern und den lästigen
Papierkram durch direkten Datenaustausch zu ersetzen,
wurde „Elena“ zum Synonym für unnötigen Aktionismus.
Gerade kleine und mittlere Unternehmen haben unter der
Berliner Regelungswut zu leiden. Hinzu kam der nicht zu
rechtfertigenden Kostenaufwand, der die städtischen Haushalte über Gebühr strapazierte. Die christlich-liberale Koalition stellt Elena, das rot-grüne Projekt, nunmehr auf den
Prüfstand, bei dem Nutzen für Entbürokratisierung und
Gefahren für den Datenschutz ebensowenig im rechten Verhältnis sind wie Entlastungsmöglichkeiten und Kostenbelastungen für die Wirtschaft und Kommunen.
Der liberale Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle
machte deutlich, dass die Belastungen der öffentlichen
Haushalte durch die zentrale Speicherung von Arbeitnehmerdaten nicht „durch die Decke gehen“ dürften. Um zu vermeiden, dass gerade kleine und mittlere Unternehmen mit
zusätzlicher Bürokratie belastet werden, soll „Elena“ nun
ausgesetzt und überprüft werden. Ziel ist, die Daten nicht
mehr anlasslos sondern nur bei Bedarf digital zu übermitteln, um die Antragsbearbeitung zu vereinfachen. Nach den
Forderungen unserer Partei nach Aussetzung von Elena hat
sich jetzt auch Bundeskanzlerin Angela Merkel für ein Moratorium ausgesprochen. Für die stellvertretende Vorsitzende
der FDP-Bundestagsfraktion Gisela Piltz zeigt dies, dass die
Koalition auf dem richtigen Weg zu einer neuen Datenschutzkultur ist.
„Es ist an der Zeit, E-Government und Datenschutz wieder
in die richtige Balance zu bringen”, so Piltz. Rückendeckun
bekommen Pilz und Brüderle von unserer Parteikollegin
Sabine Leutheusser-Schnarrenberger. Der Bundesjustizministerin geht es nicht um die Kostenwelle, die „Elena“ verursachte, sondern um den Schutz der Bürger vor der Sammelwut öffentlicher Stellen. Liberale Politik setzt sich für Datenschutz und Entbürokratisierung ein. Unterstützen Sie uns in
unseren Aktivitäten. Wir zählen auf Sie. (Bernd Urban)
Für uns im Kreistag
Dr. Hansjörg Becker, Rudolf-Diesel-Str. 38, Mörsch
Unser Bundestagsabgeordneter
Bürgerbüro Patrick Meinhardt, MdB
E-Mail: Patrick.Meinhardt@wk.bundestag.de
Tel. Wahlkreisbüro: 07252/97 41 70
Seite 30
28/2010
SPD Rheinstetten
Einladung zur Mitgliederversammlung
Liebe Genossinnen, liebe Genossen,
hiermit laden wir euch zur Mitgliederversammlung am 21.07.2010 um 19.30 Uhr in
den Bürgersaal des alten Rathauses Mörsch,
Badener Straße 1 recht herzlich ein.
Tagesordnung:
1. Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden
2. Feststellung der Tagesordnung
3. Bericht des 1. Vorsitzenden
4. Bericht des Fraktionsvorsitzenden
5. Kassenbericht
6. Entlastung der Verwaltung
7. Dr. Frank Mentrup, MdL und für unseren Wahlkreis nominierter Landtagskandidat stellt sich und seine Arbeit im
Landtag vor.
8. Verschiedenes
Wir freuen uns auf euer Kommen besonders wegen der
Informationen zur bevorstehenden Landtagswahl durch
unseren Kandidaten Dr. Frank Mentrup.
Rheinstetten
Kontakte zur SPD in Rheinstetten:
SPD-Ortsverein: René Rastetter, Tel.: 0173-8 73 18 58
oder: info@spd-rheinstetten.de
SPD-Bürgertelefon: (0721) 5 70 42 99 15
Die Internetseiten der SPD Rheinstetten:
www.spd-rheinstetten.de
www.spd-fraktion-rheinstetten.de
www.ideen-fuer-rheinstetten.de
www.kir-rheinstetten.de
Für uns im Kreistag:
Gerhard Bauer
Für uns im Landtag:
Frank.Mentrup@SPD.landtag-bw.de
Für uns im Bundestag:
Nicolette Kressl, MdB
in Rastatt: Tel.: 07222-78 83 55
E-Mail: nicolette.kressl@wk.bundestag.de
in Berlin: Tel.: 030-22 77 12 10
E-Mail: nicolette.kressl@wk.bundestag.de
Vereine und Gruppen
Vereine und Gruppen Rheinstetten
DLRG Gruppe Südhardt e.V.
Kontakt und Informationen
Telefon: 07242-42 02
E-Mail:
info@dlrg-suedhardt.de
Internet: www.dlrg-suedhardt.de
Foto-Freunde Rheinstetten
Nächstes Treffen
Das nächste Treffen findet am 19. Juli statt.
Treffpunkt wie immer 20 Uhr im Nebenzimmer
der Gaststätte Ufgauhalle. Es stehen Vorbereitungen für unsere große Fotoausstellung am
23. - 24.10.2010 an.
Für alle Mitglieder die Fotos für die Ausstellung bereitstellen,
bitte an diesem Abend zum Clubabend mitbringen.
Internet
www.Foto-Freunde-Rheinstetten.de
Freiwillige Feuerwehr Rheinstetten –
Abteilung Rheinstetten
Feuerwehrfamilie
Am Samstag, 24. Juli, findet ab 15.00 Uhr
unser Kameradschaftsfest, unter dem Motto
Sommerfest, im Naturfreundehaus Mörsch
statt. Die Einladungen sind raus gegangen. Anmeldeschluss
ist Montag 19. Juli 2010.
Einsatzabteilung
Nächster Dienstabend ist am Montag, 19. Juli, um 19.30
Uhr. Die Gesamtübung der Feuerwehr Rheinstetten am 26.
Juli 2010 findet, aus Termingründen, nicht statt. Am
Samstag, 17. Juli 2010, fahren wir wieder zur VBK zum Straßenbahn heben. Abfahrt ist um 8.30 Uhr vom Feuerwehrhaus. Eine Teilnehmerliste hängt in der Fahrzeughalle am
Whiteboard. Bitte eintragen.
Jugendabteilung
Nächster Dienstabend für Zug 2 Mittwoch, 21. Juli,
für Zug 1 am Mittwoch, 28. Juli
Altersabteilung
Jeden Montag ab 19.15 Uhr im Bereitschaftsraum.
Fahrdienst wie gewohnt.
Dienstsport
Dienstags von 19.00 bis 21.00 Uhr Fußball in der Ufgauhalle.
Freitags von 19.30 bis 22.00 Uhr Volleyball am Epplesee,
Treffpunkt und Abfahrt beim Feuerwehrhaus (nur während
der Sommerzeit).
Sonntags ab 10.30 Uhr Schwimmen, Treffpunkt vor dem
Hallenbad. Ansprechpartner Joe.
Verwaltung
Die nächste Ausschusssitzung der Gesamtwehr findet am
Donnerstag, 22. Juli, um 20.00 Uhr im Feuerwehrhaus statt.
Einsätze im Juni
Die Feuerwehr hatte im Juni 18 Einsätze zu leisten. Darunter
waren 3 Brandeinsätze (1 Rauch aus Gebäude, 1 Blitzeinschlag in Gebäude, 1 Papierkorbbrand), 3 Hilfeleistungseinsätze, 1 Person in Not, 1 Personenrettung über Drehleiter der
BF Karlsruhe, 4 Sicherheitswachen, 6 Notfallseelsorgereinsätze. Es wurden durch die Feuerwehr 2 Personen gerettet.
Unsere Homepage unter www. Feuerwehr-rheinstetten.de
Heimatverein Rheinstetten e.V.
Hallo Hausbesitzer
Haben Sie ein Objekt in Rheinstetten, das dem
Abriss geweiht ist? Der Heimatverein hat großes Interesse, von solchen Objekten zu erfahren, damit er zur stadtgeschichtlichen Entwikklung eine Dokumentation der betreffenden
Gebäude durchführen kann. Franz Gerstner
vom Arbeitskreis Gebäude und Kleindenkmale nimmt sich
gerne die Zeit, um die Gebäude vor dem Abriss zu fotografieren. Franz Gerstner ist unter Tel. (07242) 64 10 erreichbar.
Internet: www.Heimatverein-Rheinstetten.de
Hospizverein Rheinstetten e.V.
Treffen des Vorstands mit Fr. Modner am Fr.,
30.07, um 16.00 Uhr im GH St. Ulrich
Nächste Vorstandssitzung: Di., 03.08.,
17.00 Uhr: Begehung der neuen Räume
Wir sind für Sie da - kostenfrei und unbürokratisch. HospizEinsatzleitung: (0151) 57 42 57 33, über die kath. oder ev.
Pfarrbüros. Homepage: rheinstetten.hospiz-bw.de
Pulmonale Hypertonie e.V.
Benefizspiel KSC Allstars gegen
Stadtauswahl Rheinstetten
am 19. Juli 2010, 19.00 Uhr auf dem Sportplatz der Sportfreunde Forchheim. Wir freuen
Rheinstetten
28/2010
Seite 31
Geschäftsstelle
Schwarzwaldstr.41
76287 Rheinstetten
Öffnungszeiten: dienstags 17:30 - 18:30 Uhr
Tel.: 0721/9 51 26 16
E-Mail: mail@sv-delphin.de
Homepage: www.sv-delphin.de
Nähere Informationen zu unserem Sportangebot
befinden sich auf unserer Homepage.
Rückblick
Landesschwimmtest Huchenfeld
Der Landeschwimmtest des Badischen Schwimmverbandes
in Huchenfeld am 10.07.2010 umfasste alle vier Schwimmarten, wobei die einzelnen Zeiten zu einer Gesamtzeit
addiert wurden. Der SV Delphin ging mit einer kleinen, aber
feinen Nachwuchsmannschaft an den Start.
Finja Welke (Jg. 2001) belegte einen hervorragenden 2. Platz
für unseren Bezirk. Für den Bereich Baden erreichte sie den 4.
Platz. Sehr gut schnitt auch Paul Stadel (Jg. 2000) ab. Er kam
im Bezirk auf den 4. Platz. Leider fielen Fenja Wippler (Jg.
2001) und Benjamin Franke (Jg. 2000) wegen Disqualifikation
in einer Schwimmart aus der Gesamtwertung. Ihre einzelnen
Zeiten waren jedoch sehr erfreulich. Auch Tobias Jentzsch (Jg.
1999) unterzog sich diesem Test und belegte im Bezirk Platz 6.
Mit diesen Leistungen qualifizierten sich Finja, Paul und
Tobias für das Kadertraining. Wir gratulieren herzlich! Das
Kadertraining sind zusätzliche Trainingsveranstaltungen des
Badischen Schwimmverbandes, bei denen ausgewählte
Schwimmer vom Honorartrainer des SSC Karlsruhe, Axel
Mitbauer gezielt gefördert werden.
Zudem wünschen wir den Teilnehmern an den Badischen
Meisterschaften am kommenden Wochenende viel Erfolg!
Davor, dazu oder danach Sangria, spanischer Rotwein
„Rioja” und nach dem Essen als Digestif Carlos I. Zum
Abrunden bieten wir Kaffee, Espresso und original spanischen Mandelkuchen mit Eis an.
Hoffen wir nun, dass unsere Vorbereitungsarbeit belohnt
und es ein schönes Fest in einer lauen Sommernacht wird.
Falls es regnen sollte, findet die Veranstaltung dennoch
statt, denn im spanisch gestalteten SFC-Partyzelt sitzen wir
bei guter Stimmung im Trockenen.
Falls Sie noch weitere Infos oder Fragen haben dann einfach
anrufen unter 0721/51 03 07
Jedenfalls wir freuen uns auf Ihr/dein/euer Kommen!
SFC Rheinstetten sehr erfolgreich
bei Deutschen Meisterschaften
Am vergangenen Wochenende wurden in der neu erbauten
SkateArena Geisingen die diesjährigen deutschen Meisterschaften über die Einzelstrecken der Jugend, Junioren, Aktiven und Seniorenklasse ausgetragen.
Mit einer kleinen Mannschaft von 5 Sportlern errangen die Teilnehmer vom SFC 4 Gold-, 2 Silber- und 4 Bronzemedaillen.
Am ersten Tag ging es für alle Sportler über die Sprintdistanz
von 200m bzw. 300m im Einzelsprint. Hierbei erreichte Fabian Hupe in der Jugendklasse und Dirk Hupe in der AK40
jeweils den 3. Platz. Albrecht Bauer konnte sich den Deutschen Meistertitel in seinem ersten Jahr in der AK60 sichern.
Am Samstag stand für die Jugend die 300m Sprintausscheidung und ein 3000m Punkterennen auf dem Programm. In
packenden Rennen über Vorlauf und Halbfinale, sicherte
sich Fabian den Einzug ins Finale und konnte sich hier den
deutschen Vizemeistertitel sichern. Am späten Nachmittag
fand noch Fabians Paradedisziplin, das 3000m Punkterennen statt. Hier sicherte er sich souverän den deutschen Meistertitel. Bei den Senioren wurde an diesem Tag nur ein
1000m Rennen gelaufen. Dirk konnte in diesem Rennen
nochmals eine Bronzemedaille erringen und Albrecht Bauer
schaffte seinen zweiten deutschen Meistertitel.
Am letzten Tag ging es
bei der Jugend über
1500m mit Vorlauf und
Finale. Auch hier konnte
Fabian Hupe sich noch
einmal gut in Szene setzen und erreichte einen
weiteren deutschen Vizemeistertitel. Komplettiert
wurde der Medaillenregen durch die Senioren,
welche in ihrem 3000m
Punkterennen nochmals
eine Bronzemedaille (Dirk
Hupe) und eine weitere
Goldmedaille (Albrecht
Bauer) erreichen konnten.
Außerdem starteten für den SFC Rheinstetten Thomas
Weihmüller und Joachim Lutz die einen hervorragenden 4.
und 10. Gesamtplatz belegten.
Weitere Informationen über den SFC - Rheinstetten e.V.
www.sfc-rheinstetten.de und bei der Geschäftsstelle Kraichgaustr. 36 Tel. 0721/510307
E-Mailadresse: vorstand@sfc-rheinstetten.de
Ski- und Freizeit-Club Rheinstetten e.V.
Tanzsportclub Rheinstetten e.V.
uns auf Ihr Kommen. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird
gebeten. Die Spenden fließen in vollem Umfang dem Kapitalstock der René-Baumgart-Stiftung zu. Das Benefizspiel
findet im Rahmen des jährlichen Sportfestes der Sportfreunde Forchheim statt. Unterstützen Sie die Stadtauswahl
Rheinstetten bei einem sicher unterhaltsamen Fußballspiel.
Um 18.00 Uhr bestreiten die Bambinis vom FV Sportfreunde
Forchheim das Vorspiel.
Weitere Programmpunkte
9.00 Uhr erster Startschuss zum Spendenlauf der Rheinstettener Schülerinnen und Schüler
15.00 Uhr Kaffee- und Kuchenverkauf bei Aufführungen von
Rheinstettener Kindergärten und Schülerhort
Versteigerung von signierten KSC-Fanartikeln
Björn Goldschmidt gibt Autogrammstunde
Um 17.00 Uhr wird Björn Goldschmidt, erfolgreicher Kanute
der Rheinbrüder Karlsruhe, eine Autogrammstunde geben.
Seine Erfolge krönen sich in der Bronzemedaille bei den
Olympischen Spielen 2008 in Peking. Weitere Informationen
finden Sie unter http://www.kanu.de/go/dkv/_dbe,addresses_athlets,16.xhtml
Informationen zum Aktionstag finden Sie unter www.phev.de
Spenden können Sie auch direkt an die René-Baumgart-Stiftung Konto 87 05 700, Bank für Sozialwirtschaft Karlsruhe,
BLZ 660 205 00 oder online www.rene-baumgart-stiftung.de
Schwimmverein Delphin 1968 Rheinstetten e.V.
Spanischer Abend
Einladung
Wir würden uns freuen, euch auf unserem kulinarischen Sommerfest am Samstag, 24. Juli,
ab 18 Uhr begrüßen zu dürfen.
Wir, Ulla und Heike, sind die diesjährigen Ausrichter des SFC Sommerfestes unter dem Motto „Ein spanischer Abend” am SFC Vereinsheim in Rheinstetten Mörsch.
Unser kulinarisches Angebot umfasst:
Spanische Paella mit Meeresfrüchte, Steaks und
Bratwürste, spanischer Käse
zu allem erhalten Sie frisches Baguette.
Unser Wochenprogramm: 15.07. - 22.07.10
Donnerstag:
17.10 - 18.10 Uhr
Kindertanz (3 - 6 Jahre) bei Simone
18.10 - 19.10 Uhr
Hip Hop (8 - 11 Jahre) bei Alexandra
Freitag:
18.15 - 19.15 Uhr Hip Hop für Jugendliche bei Laura
Kein Training Gesellschaftstanz Gruppe 1
Montag:
17:30 - 18.30 Uhr
Hip Hop/Jazztanz für Jugendliche bei Jenny
Seite 32
28/2010
Dienstag:
17:20 - 18:20 Uhr
Kindertanz (6 - 9 Jahre) bei Simone
18:20 - 19:20 Uhr
freies Fitnesstraining/Jazztanz für Erwachsene ohne Trainer
20.00 - 22.00 Uhr
Gesellschaftstanz Gruppe 2
Mittwoch:
20:30 - 22:00 Uhr
Freies Training ohne Trainer nach Absprache
Bei allen Gruppen ist ein kostenloses und unverbindliches
Probetraining möglich. Falls nicht anders angegeben, trainieren alle auf der Bühne der Keltenhalle.
Infos:
Rainer Nagel (07242/55 00), Felix Koop (0721/5 69 68 79),
Adolf Martin (07242/66 25), Karin Meißner (0721/51 92 68
Kinder/Jugend) oder unter www.tsc-rheinstetten.de
Rheinstetten
Freie Turnerschaft e.V. Forchheim 1900
Abteilung AH
Am 15.07.2010, findet kein Training statt. Wir
treffen uns um 19:30 Uhr beim Leibold und
fahren mit dem Fahrrad zum Seegugger.
Nachzügler sind gerne gesehen. Am 16.07. ist
für die Aktiven Kleinfeldturnier in Neuburgweier. Wir treffen uns um 17:00 Uhr vor Ort.
Am 17.07. findet für alle AH-Mitglieder unser Familien-/Spielefest auf dem Vereinsgelände statt. Kind und Kegel sind wie
immer herzlich willkommen. Wir beginnen um 15:00 Uhr. Für
Getränke wird gesorgt, Grillgut ist selbst mitzubringen. Wie
in den letzten Jahren ziehen wir an diesem Tag das Patent
auf gutes Wetter, bitte gebt Harald bis nächste Woche kurz
Nachricht, ob ihr erscheint.
Freizeitgruppe Silberstreifen
Keine Veränderung im Vorstand
Bei der Jahreshauptversammlung am vergangenen Freitag wurde der bisherige Vorstand
ausnahmslos wieder gewählt. Das Ergebnis:
1. Vorsitzender Kurt Heil, 2. Vorsitzender Boris Metz, Finanzverwalter Martin Krög, Pressereferent Boris Metz, Sportlicher Leiter Jürgen Krög, Jugendbetreuer Siegfried Sedat.
Die Revisoren sind Ralph Müller und Thomas Schenkel.
Zuständig für die Planung und Durchführung von Veranstaltungen sind Jens Heil, Jürgen Krög und Jan Scheubeck.
Training:
Bis zu den Sommerferien kann (soll) noch trainiert werden.
Es dient der “Kontaktpflege” und dazu, den Trainingsrükkstand bis zum Beginn der neuen Verbandsrunde in Grenzen zu halten.
Wir kämpfen für den Bolzplatz
im Silberstreifen!
Am Mittwoch, 21.07.2010 ab 15 Uhr findet auf
der Grünfläche neben dem Kindergarten
„Sterntaler“ im Buchenweg eine Spiele-Aktion
statt.
Hierzu werden wir auch Vertreter der Stadt Rheinstetten einladen, die wir vor Ort auf die Notwendigkeit eines geeigneten Bolzplatzes aufmerksam machen möchten.
Unterstützen Sie unser Bestreben, indem Sie Ihre Kinder zu
der Spiele-Aktion begleiten, damit unsere Kinder schon bald
einen schönen, neuen Bolzplatz zur Verfügung haben.
Über Ihr zahlreiches Erscheinen freut sich die Freizeitgruppe
Silberstreifen e.V.
Bei Fragen zum Ablauf der Spiele-Aktion wenden Sie sich
bitte an die Organisatorin, Frau Monika Streit –
Telefon: 0721/68 48 68.
Vereine und Gruppen Forchheim
Gesangverein Freiheit 1907 e.V. Forchheim
Tischtennisfreunde 03 Rheinstetten e.V.
Deutsches Rotes Kreuz – Ortsverein Forchheim
Blutspende
Die nächste Blutspendeaktion in Rheinstetten
findet am Fr. 23.07., von 16:00 bis 20:00 Uhr
im Zentrum Rösselsbrünnle statt. Für Kinderbetreuung während der Blutspende ist
gesorgt. Weitere Informationen zur Blutspende
unter www.blutspende.de
Erste-Hilfe-Kurs
Der nächste Erste Hilfe Kurs für die Rheinstettener Bevölkerung findet am 17.07. und 24.07. jeweils von 8.00 - 16:00
Uhr im DRK-Haus, Kraichgaustr. 14a. in Forchheim statt.
Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl ist eine Voranmeldung bis unter 0152/05 95 87 30 oder per E-Mail an
info@drkforchheim. de erforderlich.
Sonstige Ausbildung
24.07. u. 14.08. Technik und Sicherheit, Liedolsheim
Notfallhilfe
Im Juni war unsere Notfallhilfe 25 mal im Einsatz. Mit steigenden Temperaturen kam es dabei zu einem Anstieg der
Notfälle durch Herz-Kreislaufprobleme. Oft war die Ursache
dabei ein Flüssigkeitsmangel.
Wir möchten an dieser Stelle daher nochmals dringend darauf hinweisen, dass bei diesen tropischen Temperaturen
eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr (mit möglichst wenig
Alkohol) sehr wichtig ist.
Gruppe der jung gebliebenen Senioren
Unsere ehemaligen und noch aktiven Rot-Kreuz-Senioren
treffen sich am 23.07.um 13:30 Uhr an der Straßenbahnhaltestelle Hauptstraße zur Fahrt zu den Rheinterrassen.
Weitere Infos unter: www.drk-forchheim.de
Freiheit Chöre Proben diese Woche wie üblich
Freiheit Singers donnerstags 18.30 h,
Freiheit Chor freitags 19.30 h,
Carmina Burana Chor nächsten Donnerstag 18.30 h.
Verwaltung - Sitzung 21. Juli
19 Uhr im Sängerheim - Vorbereitung des Helfer-Aktiven-Festes.
Wanderfahrt - Konstanz am Bodensee - 29. Juli
Sängerheim-Stammtisch und Frühschoppen - für alle
Unser beliebter Treff für Mitglieder, Freunde und Gäste:
Stammtische/Frühschoppen mittwochs ab 16 h, samstags
und sonntags ab 10 Uhr. Es würde was fehlen.
Internetauftritt - www.gesangverein.freiheit.de.
Gesangverein Liederkranz 1883 e.V. Forchheim
Vorankündigung :
„Offenes Singen“ Volksliederchor
Am Freitag, 23.07., 17 Uhr laden wir zu unserem offenen Singen beim Liederkranzhaus
ein. Es sollen sich alle angesprochen fühlen,
die gerne unsere Volklieder und Schlageroldies in gemütlicher Runde mitsingen möchten, besonders auch jene, die dies nicht regelmäßig in einem Chor tun. Schauen Sie vorbei
und machen Sie mit, egal ob Mitglied oder Nichtmitglied des
Liederkranzes. Texte zum Mitsingen liegen aus, so dass
jeder mitmachen kann. Auch für Bewirtung ist gesorgt. Wir
freuen uns auf viele Besucher.
Vorankündigung: Ausflug Männerchor
Am Samstag, 24.07., findet der Männerchorausflug statt.
Abfahrt um 9 Uhr beim Liederkranzhaus.
Besuch der Bäckerei Nussbaumer
Am Dienstag, 06.07., war die Verwaltung bei der Bäckerei
Nussbaumer eingeladen um die Produktionsstätte zu
Rheinstetten
28/2010
besichtigen. Wir wurden freundlich von Herrn Rihm empfangen und durch die Backstube geführt. Für uns war es ein
Erlebnis zu sehen, wo unser Brot bzw. Brötchen entstand.
Wir bedanken uns für den netten Empfang und den schönen
Abend bei der Herrn Nussbaumer und Herrn Rihm.
Kinderchor „Liederkranz-Spatzen“ u. Jugendchor
„popCHORn“
Am Montag, 19.07.,
finden im Josefsheim die nächsten Chorproben statt.
Der Kinderchor:
Kinder ab 4 bis 8 Jahre von 17:15 - 17:45 Uhr
Kinder ab 8 Jahren
von 17:45 - 18:15 Uhr.
der Jugendchor
von 18:15 - 19:00 Uhr.
Frauen- u. Männerchor
Am kommenden Mittwoch, 21.07.,
finden im Adler die nächsten Chorproben statt.
Der Frauenchor beginnt um 19 Uhr, ab 20:15 Uhr
probt der Männerchor.
Wenn Sie mehr über uns wissen wollen,
schauen Sie einfach nach im Internet unter:
www.liederkranz-forchheim.de
Harmonika-Spielring Forchheim 1934
Verwaltungssitzung
Die nächste Verw.-Sitzung ist am kommenden
Freitag, 16. Juli, um 20 Uhr im Spielringheim.
Fest beim RSV Concordia den Radfahrern
Herzliche Einladung zur Radtourenfahrt durch
Baden am 25.07. Jeder kann mitmachen. Für Essen und
Trinken ist im Festzelt bestens gesorgt.
Termine
25. und 26.09.10 Flammkuchenfest;
17.10.10 Konzert im evangl. Gemeindezentrum.
Kleintierzuchtverein C 51 Forchheim 1929 e.V.
Hähnchenfest
Der Kleintierzuchtverein Forchheim bedankt
sich anlässlich seines Hähnchenfestes bei seinen Besuchern, seinen Helferinnen und Helfern und den Kuchenspendern. Besonderen
Dank an Rudi und Eugen für die musikalische
Unterhaltung.
Kolpingsfamilie Forchheim
Familien-Wandertag
Am Sonntag, 18.07., laden wir zu einem
Familien-Wandertag ein. Wie immer sind
unsere Aktivitäten offen für alle - ob Mitglied
der Kolpingsfamilie oder nicht, ob jung oder
jung gebliebene – alle sind ganz herzlich willkommen. Wir treffen uns nach dem Sonntagsgottesdienst
(ca. 11:30 Uhr) auf dem Kirchplatz. Verpflegung und Getränke für das Mittagessen bringt jeder selber mit, beides kann
vor dem Gottesdienst im Pfarrbüro gekühlt deponiert wer-
Seite 33
den. Wir beginnen mit einer Kurz-Wanderung danach folgen
lustige Spiele und viel Spaß. Für den Nachmittagskaffee,
Kuchen und Sitzgelegenheit sorgen wir. Näheres bei Brigitte
Tel. 0721/51 92 35.
Pater Jacobus erzählt
Am Freitag, 23. Juli, ist um 20:00 Uhr Pater Jacubus bei uns
im Josefsheim. Er erzählt über seine Heimat Indien, Land
und Leute und über seine Arbeit. Dazu laden wir alle Mitglieder, Freunde und die ganze Pfarrgemeinde herzlich ein.
Kegelnachmittag
Am Sonntag, 25.. Juli, laden wir um 17:00 Uhr alle Mitglieder
und Interessierten zu einem gemütlichen Kegeltreff in die
Ufgauhalle ein. Wir freuen uns auf viele Teilnehmer
Und wie immer:
Reinschauen - Mitmachen - Wohlfühlen - Kolping
Mehr über uns unter: www.kolpingsfamilie-forchheim.de
Musikverein Harmonie Forchheim 1920 e.V.
Proben:
im Musiksaal der Schwarzwaldschule
Montags 18:00 - 19:00 h Juniors
Dienstags 17.45 - 19.30 h Schülerorchester
20.00 h Hauptorchester
Instrumentenausbildung
Ansprechpartner ist Jürgen Weigel, Tel. 07242-95 30 60
Schülerorchester und Juniors
Auftritt Sa., 17.07. um 16 Uhr am Rhein in Neuburgweier
Auftritt So., 25.07. von 14 - 15 Uhr beim Waldfest im Silberstreifen
Junge Töne am Rhein am Sa., 17.7. ab 15 Uhr
Die Nachwuchsorchester der drei Rheinstettener Musikvereine präsentieren sich am 17.07. von 15 - 18 Uhr am Rhein
in Neuburgweier und freuen sich über viele Zuhörer!
Waldfest am 24. + 25. Juli:
Zu unserem traditionellen Waldfest beim Naturfreundehaus
im Silberstreifen mit viel Musik und eigener Bewirtung laden
wir herzlich ein. Siehe auch Werbeanzeige, weitere Infos
nächste Woche.
Waldfest-Samstagabend-Highlight: Wer sie kennt kommt,
wer sie nicht kennt muss sie kennenlernen: Die Rheinstettener Band „Another Cover“. Sie tritt ab 19.30 Uhr auf und ihr
Repertoire umfasst “Rockmusik aus 4 Jahrzehnten”, aktuelle Songs sowie etliche Oldies, für jeden etwas....... Für den
richtigen Rhythmus dieser Band sorgt unser Musikfreund
Eugen Mühl. Also Termin vormerken!
Siehe auch Werbeteil Stadtanzeiger.
Kuchenspenden für Waldfest: Wir bitten heute schon um
Kuchenspenden für die Kaffeetheke und bedanken uns im
Voraus für die Unterstützung.
Besuchen Sie uns im Internet unter
www.musikverein-harmonie-forchheim.de
Naturfreunde Forchheim 1969
Sa., 17.07. Helferfest beim Naturfreundehaus
Alle fleißigen Helfer sind herzlichst zum diesjährigen Helferessen eingeladen.
Für das leibliche Wohl ist fast gesorgt, weil uns
noch der ein oder andere Salat fehlt. Bitte meldet euch bei Lissy (07246-25 97), die die Salatspenden koordiniert. Danke schon im Voraus dafür.
Beginn ist um 18.00 Uhr.
Vorschau
24. - 25.07. das Waldfest des Musikvereins Harmonie auf
dem Gelände der Naturfreunde Forchheim.
Terminänderung Familienwanderung
Wir wandern den Glücksweg in Bermersbach bereits am
kommenden Sonntag, 18.07. (statt am 25.07.) Treffpunkt um
9 Uhr am Busplatz Forchheim.
Am Ende der Tour wartet ein Kneipp-Becken auf uns, also
bitte an Handtücher, Sonnenschutz, Picknick, etc. denken.
Herzlich eingelanden sind Jung und Alt!
Seite 34
28/2010
Naturfreundehaus „Häusle“ (0721/51 86 57)
Wir haben sonntags von 10 - 19 Uhr geöffnet und bieten
neben Kaffee und selbst gebackenen Kuchen auch durchgehend warme Speisen an. Unser Vereinsheim befindet sich
in der Nähe vom Epplesee.
Homepage
www.naturfreunde-forchheim.de
RSV Concordia Forchheim 1920 e.V.
Bericht der RSV-Jugend
Während alle ins Schwimmbad wollen, suchte
unsere Rennjugend ihren Spaß im Straßenrennen in Rheinzabern. Bereits um 9 Uhr startete
unser Max in der U 19. In einem flotten Rennen
konnte er, durch einen Sturz vor ihm behindert,
immerhin noch einen 12. Platz erreichen. Bei steigenden
Temperaturen trat um 10.15 Uhr unsere U 17-Jugend mit
Marcel und Jonas an den Start. Nach 40 km waren die Trinkflaschen leer und das Rennen überstanden. Ein 6. Platz für
Marcel und ein 12. Platz für Jonas waren der Erfolg für ihre
Strapazen. Den Abschluss setzte Frederik in der U 13. In
einem schnellen Rennen konnte er sich immer vorne
behaupten und einen hervorragenden 4. Platz erzielen.
Um 14.30 Uhr und bei 34 Grad im Schatten haben wir dann
die Rennstrecke für die Senioren freigemacht.
Jonas und Marcel im Renneinsatz
Sportfischerverein Rheinstetten-Forchheim e.V.
Unsere Jugend zu Gast in der Pfalz
Am vergangenen Wochenende durften wir bei
unseren Freunden in der Pfalz mit unserer
Jugend zu Gast sein. Treffpunkt war bei Waldemar. Alles ein- und umgeladen und ab die Post
Richtung Bellheim. Der See ist klasse, sehr
gepflegt und wirklich fischreich. Schon beim Auspacken und
Aufbauen konnte man es überall hüpfen und springen
sehen. Damit war klar: trotz brütender Hitze wird sofort
gefischt. Von der Matchrute über die Feeder - und Karpfenrute bis hin zu Hannes` Bahnschranke kam alles zum Einsatz. Unser Volker erhielt von Hannes an seiner Megastippe
eine exklusive Einführung in diese intensive Fischerei.
Waldemar hat wie immer alles perfekt organisiert. Reichlich
Verpflegung und ganz wichtig: Ein Kühlwagen! Was für ein
Genuß, beim Fischen in größter Hitze eine kalte Limo, oder
für die Älteren, das ein oder andere kühle Bier zischen. Bis
zum Abend konnte so gut gefangen werden. Wir konnten
Dank Hannes via Notebook das Fußballspiel DeutschlandUruguay verfolgen und danach hochmotiviert weiterangeln.
Auch nachts ging noch Etliches an den Ruten: von Brassen
über Karpfen bis hin zum Highlight: 3 Welsen, 2 davon jenseits der Metergrenze. Reiner, Jürgen und Tino waren da
erfolgreich. Im Verlauf der Nacht hat’s noch ordentlich
gedonnert und gestürmt. Am Sonntag morgen wurde
gemütlich gefrühstückt und die letzten Montagen ausgeworfen. Anschließend zusammengepackt, die Plätze gereinigt
und auf den Heimweg gemacht. Ich denke, dass es allen
gefallen hat. War ein harmonischer, schöner und fischreicher
Kurzurlaub. Schade, dass es kurzfristig einige Absagen gab:
da habt ihr was verpasst.
Nochmal ein herzlicher Dank an Waldi für die Organisation
sowie an unsere Pfälzer Freunde für die Gastfreundschaft.
Rheinstetten
Nächster Termin
19.07. Verwaltungssitzung, 19.30 im Vereinsheim
Bis dahin: Petri Heil!
Sportfreunde Forchheim 1911 e.V.
Abteilung Fußball
100 Jahre Sportfreunde Forchheim Gruppenfoto
Anlässlich des 100-jährigen Vereinsjubiläums
im Jahr 2011 wird am Samstag, 17. Juli 2010,
ein gemeinsames Gruppenfoto von allen
Jugendmannschaften, Aktive, AH-Abteilung, Leichtathletikabteilung, Gymnastikabteilung, Rentnerband, Vereinsverwaltung sowie alle aktive und passive Mitglieder auf der
Platzanlage der Sportfreunde Forchheim von den Fotofreunden Rheinstetten erstellt.
Treffpunkt für das gemeinsame Foto ist um 12:00.
Trainingsbeginn bei den Sportfreunden
Es ist wieder so weit. Der Ball rollt wieder bei den Sportfreunden. Am 11. Juli begann für die Aktivität des FVF die neue
Saison 2010/2011. Vorstand Michael Leimenstoll begrüßte
insgesamt 46 Spieler und stellte gleichzeitig den neuen Trainer Martin Ochs und das Betreuerteam vor. Nach dem ersten
Test am vergangenen Mittwoch gegen Würmersheim hier die
nächsten Termine der Vorbereitungsspiele:
18.07.
18 Uhr gegen Spielberg (Sportfest)
21.07.
19 Uhr beim Post SV
24./25.07. Pokal in Knittlingen
Alle Termine auch unter www.sportfreunde-forchheim.de
Programm Sportfest
Freitag, 16. Juli
17.30 Uhr
Firmenturnier
18.30 Uhr
A-Junioren - Spfr. III
Samstag, 17. Juli
10.00 Uhr
E-Junioren
11.00 Uhr
D1-Junioren
12.15 Uhr
C1-Junioren – FC Alem. Eggenstein
13.45 Uhr
B-Junioren – SG Spessart/Schöllbronn
15.30 Uhr
Freizeitmannschaften-Turnier
17.30 Uhr
AH-Turnier
19.00 Uhr
Livemusic mit „Another Cover”
Sonntag, 18. Juli
11.00 Uhr
5. Rheinstettener Triathlon
ab 12.00 Uhr Mittagstisch
13.00 Uhr
D2-Junioren – Phoenix Durmersheim
14.30 Uhr
C2-Junioren – SG Bischweier/Rotenfels
16.00 Uhr
Spfr. II – FC Neewiller (Elsass)
18.00 Uhr
Spfr. I – SV Spielberg
Montag, 19. Juli
17.00 Uhr
Bambini/F-Junioren
19.00 Uhr
KSC-Allstars – Rheinstettener Auswahl
Abteilung Leichtathletik:
Leichtathletiktraining
Die Leichtathletikabteilung trainiert
im Keltenstadion Rheinstetten wie folgt:
Dienstags:
Gruppe Welke/Mayer und Gruppe Bernhard/Koch
von 17:15 Uhr bis 18:30 Uhr.
Donnerstags:
Gruppe Andreas Deck von 17:30 Uhr bis 19:00 Uhr.
Freitags:
Gruppe Steffen Hertel von 17:30 Uhr bis 19:30 Uhr.
Sonntags:
Lauftreff um 10:00 Uhr ab der Rosenstraße 100.
Kontakt
Angelika Knaisch, Theodor-Heuss-Str. 48, Tel.: 0721/51 04 44;
E-Mail: Sportfreunde.Leichtathletik@web.de
Homepage: www.sportfreunde-forchheim.de
Rheinstetten
28/2010
Tennis-Club Forchheim 1967 e.V.
Das TCF-Sommerfest rückt immer näher
Das TCF-Sommerfest findet am Samstag,
17.Juli 2010 um 20 Uhr statt. Uns unterhält die
Top Band Norman’s Formation. Wir freuen uns
über zahlreiche Gäste.
In der letzten Woche wurden folgende
Ergebnisse in der Medenrunde erzielt:
Ergebnisse
10.07. Herren 55
TC Deggingen –
TC Forchheim
4:5
10.07. Damen 50
TC Forchheim –
TC Dettingen/Erms
2:7
06.07. Herren 70
1.TTC Königsbach –
TC Forchheim
2:4
06.07. Damen 60
TC Weinheim 1902 –
TSG TC Forchheim/TV Mörsch 3:3
11.07. Herren
TC Forchheim –
TC BG Rastatt 2
1:8
11.07. Herren II
TC Forchheim 2 –
Ötigheimer TC
2:7
11.07. Herren 30
TSG TC Neureut/CdTF Karlsruhe –
TC Forchheim
8:1
10.07. Herren 50
TC Forchheim –
TC Obergrombach
8:1
09.07. Herren 65
TTC Eisingen – TC Forchheim 3:3
Die Paarungen für diese Woche
17.07. Herren 55
TC Forchheim –
TC Weinheim 1902
16.07. Junioren U 14
TC Ettlingen 2 – TC Forchheim
17.07. Juniorinnen U 18 TC RW Baden-Baden 2 –
TC Forchheim
17.07. Juniorinnen U 16 TC Forchheim – TC Durlach
16.07. Juniorinnen U 14 Ski-Club Ettlingen 2 TC Forchheim
14.07. gem. U 10
Relegationsspiel /Aufstieg
Post-SG Pforzheim –
TC Forchheim
TCF-Jugendinfo
U18 Junioren
3:3 SZ Südwest Hardeck-Oberreut
U14 Junioren
5:0 TC BW Forbach
U12 Junioren
spielfrei
U18 Juniorinnen
2:4 SSC Karlsruhe
U16 Juniorinnen
spielfrei
U14 Juniorinnen
spielfrei
U10 Midi-Court
4:2 TC Völkersbach
TCF-Matchsplitter
Hurra der erste Gruppensieger steht fest: Unsere U10-MidiGemischte Mannschaft hat die Saison erfolgreich mit einem weiteren Sieg beendet. Ungeschlagen gehen sie jetzt am 16.07. in das
erste Relegationsspiel um die Bezirksmeisterschaft gegen PostSG Pforzheim. Eine tolle Truppe die auch besonders durch viel
Eltern-Power phantastisch unterstützt wurde. Wir freuen uns sehr
für euch – herzlichen Glückwunsch. Unsere U18 Junioren-Mannschaft hat die Saison mit einem 3:3 beendet und ist auf dem 4.
Platz gelandet – dies ist eine glänzende Leistung, nachdem von
den eigentlichen U18-Spielern nur noch Julian Hertel übrig blieb
und unsere Youngsters aus der U14 und U12 (Tim Anweiler, Maximilian Jörger, Leonard Heizmann, Toni Bistritz, Benedikt Bätz) so
manchem U18-Gegenspieler ordentlich den Schneid abgekauft
haben. Bei unseren U18-Juniorinnen geht es am kommenden
Samstag beim letzten Spiel um den 3. oder 4. Platz. Viel Erfolg.
Seite 35
Neu – Tennisassistenz: Kleinfeldübungsstunden
Engagement aus den eigenen Reihen: Wir freuen uns sehr,
dass sich zwei unserer U18-Juniorinnen auf den Weg
machen unseren Trainern Unterstützung zu bieten. Tanja
Sies absolvierte erfolgreich eine einwöchige Ausbildung zum
Schulmentor und Jessica Rihm absolvierte an zwei Wochenenden die Ausbildung zur Tennisassistentin. Beide sind
bereit und steigen aktiv in die Jugendarbeit und Trainerassistenz ein. Sie starten mit dem Projekt „Kleinfeldtennis“.
Kleinfeldtennis ist speziell ausgerichtet für Kinder zwischen
6 - 9 Jahren, die nicht nur den Umgang mit dem Tennisschläger erlernen, sondern es gehören ebenso dazu Vielseitigkeitsübungen (Schnelligkeit, Geschicklichkeit, Ausdauer)
und Mannschaftsspiel (Teamgeist, Gemeinschaftssinn).
Das Tennistraining wird selbstverständlich unter Anleitung
und Aufsicht unserer Trainer angeboten und die weiteren
Übungseinheiten von unseren Tennisassistentinnen in Eigenregie durchgeführt. Alle interessierten Kinder im Alter von 6-9
Jahren haben die Möglichkeit diese Übungsstunden kostenlos und
ohne
Mitgliedschaft
über die restliche Sommerzeit auszuprobieren. Interessenten tragen sich bitte in die
aushängende Liste an
der TCF-Infotafel (Clubhausterrasse) ein oder
melden sich per E-Mail
unter
tc-forchheim@web.de.
Alle Infos
nachzulesen unter www.tc-forchheim.de
Tischtennisclub 1950 Forchheim
Landes-Rangliste im Tischtennis –
TTC-Spieler unter den besten Sieben
Beim baden-württembergischen JahrgangsRanglistenturnier der Altersklasse unter 15
Jahren haben Tischtennisspieler des TTC
Forchheim bei den Jungen und Mädchen gute
Platzierungen erreicht: Kenan Hrnic erkämpfte
sich den 7. und Claudia Sanjkovic den 11. Platz bei jeweils
24 Teilnehmer aus ganz Baden-Württemberg. Das Turnier
fand am 3. Juli in Mühlhausen-Ehingen (Bodensee) statt.
Claudia war damit zweitbeste Teilnehmerin aus unserem
Verband Baden. Claudia und Kenan hatten im Verlauf des U15-Turniers einige knappe Spiele, die sie teils unglücklich
verloren. Hätten sie diese gewonnen, hätten beide noch
zwei bis drei Plätze weiter vorne landen können.
Der Wettkampf ging bei extrem hohen Temperaturen über
die Bühne. Draußen war es mit 37 Grad Celsius sehr heiß
und in der Halle nur unwesentlich kühler. Umso höher sind
die Platzierungen zu werten, die beide am Ende des Tages
und nach zahlreichen Spielen errungen hatten.
Kein TT-Training in den Sommerferien
Während der gesamten Sommerferien vom 29. Juli bis 11.
September 2010 ist kein Tischtennistraining in der Turnhalle
der Schwarzwaldschule. Die Halle ist in dieser Zeit wegen
Bauarbeiten komplett geschlossen! Also nützt die wenigen
verbleibenden Wochen zum Training an den üblichen Zeiten!
Weitere Infos unter www.ttcforchheim.de
Vereine und Gruppen Mörsch
ADAC Ortsclub MSC Taifun Mörsch
U18-Juniorinnen
Erfolgreiches Wochenende!
Vergangenen Samstag setzten sich unsere
Jungs gegen Pattensen im Pokalspiel mit
einem 11:1-Sieg (Tore:Fitterer/Enzmann je
3,Heidhoff/Makelki je 2,Mückenhausen 1) souverän durch. Nach einem schönen und mit viel
Seite 36
28/2010
Kampfeswillen belegten Spiel konnte unsere Mannschaft in
die nächste Runde einziehen. Einen ebenfalls eindeutigen
Sieg und somit die Revanche zum Vorspiel holte sich tags
darauf unser Nachwuchs gegen die Spielvereinigung 1.MSC
Mörsch/Durmersheim, der mit 10:3 (Mückenhausen/Makelki
je 4,Hassis/Faisz je1) den Platz verlassen konnte. Für die
„Großen“ ist das kommende Wochenende ertsmal spielfrei,
da diese Woche die EM in Weißrussland stattfindet, bei der
unser Manuel Fitterer als Nationalspieler teilnehmen wird.
Der Nachwuchs darf am kommenden Samstag um 16 Uhr in
Ubstadt-Weiher antreten.
Unsere Fans darf ich herzlichst dazu einladen, unseren
Nachwuchs zu unterstützen. Ebenso freuen wir uns am
Samstag, 17.7., über einen regen Besuch beim Event „Rhein
in Flammen“ am Rheinkiosk Bücher. Und was ihr auf keinen
Fall verpassen solltet: Charly 2000 am 7.8. ab 20 Uhr in
unserem Clubhaus. Ausführliche Berichte,Trainerstimmen
und vieles mehr findet ihr unter www.msc-taifun.de
Rheinstetten
Verwaltung
Der Ausflug beider Chöre findet am Samstag, 24.7., statt.
Abfahrtszeit wird noch genau bekanntgegegben. Wer sich
noch nicht angemeldet hat, sollte dies schnellstmöglich tun.
Am Dienstag, 27.7. findet die Halbjahresversammlung beider Chöre statt. Bitte merkt euch diesen Termin schon mal
vor. Ab dem 8.8. beginnen die Renovierungsarbeiten in
unserem Vereinslokal.
Wir möchten heute schon daran erinnern, dass viele fleissige Helfer gebraucht werden. Genaue Termine zu den
Arbeitseinsätzen werden noch bekannt gegeben.
Stadtmusikanten
Die erste Arbeitssitzung für die neue Kampagne findet am
Mittwoch, 28.7., um 20 Uhr beim Bruderbund statt.
www.bruderbund-moersch.de
schauen Sie rein und informieren Sie sich.
Kleintierzuchtverein C 128 Mörsch e.V.
ASB (Arbeiter-Samariter-Bund)
Lebensrettende Sofortmaßnahmen
am Unfallort
für Führerscheinbewerber,
der Klassen A, A1, B, BE, L, M oder T
Der letzte Kurs vor den Sommerferien finden statt
am Samstag, 17.07.10.
Beginn ist jeweils um 08:30 Uhr. Ende gegen 15:00 Uhr
Die Gebühr beträgt 20,— Euro
Die Kurse finden in unserem Dienstleistungszentrum
in Mörsch, Jakobstr. 1 statt.
Deutsches Rotes Kreuz – Rheinstetten-Mörsch
Ausbildung
Wir setzen unsere laufende Sanitätsausbildung am Montag, 19. Juli, ab 19 Uhr fort.
Treffpunkt Pestalozzischule.
Interessierte Gäste sind immer willkommen.
Blutspende
Die nächste Blutspendeaktion findet am Freitag, 23. Juli, von
16 bis 20 Uhr im Zentrum Rösselsbrünnle in Mörsch statt.
Blutspender sind Lebensretter!
Newsletter
Unseren Mitgliedern sowie interessierten Bürgern steht ab
sofort ein Newsletter zur Verfügung, der einmal wöchentlich
per E-Mail verschickt wird. Die Inhalte drehen sich rund um
das DRK in Rheinstetten und darüber hinaus.
Anmeldung formlos an post@drk-moersch.de .
Spenden
Wenn Sie uns unterstützen wollen, dann können Sie auf das
Kto. 67.822 bei der Spar- und Kreditbank Rheinstetten eG
(BLZ 660 614 07) spenden. Eine Spendenbescheinigung für
das Finanzamt stellen wir gerne aus.
Online Spenden?
Kein Problem: Einfach auf unsere Homepage www.drkmoersch.de klicken, Rubrik „Spenden“ wählen und los geht’s.
Internet
Sie erreichen uns ab sofort auch unter der Internetadresse
www.rettungsdienst-rheinstetten.de .
Die Aufbauarbeiten zum 39. Mörscher Hähnchenfest beginnen am Donnerstag, 22.07., ab
9.00 Uhr und Freitag, 23.07. ab 9.00 Uhr.
Abgebaut wird am Dienstag, 27.07., ab 10.00
Uhr. Wir freuen uns über eure Mithilfe.
Nähere Info zum Festablauf siehe Anzeige
Rheinstetten aktuell.
MGV Eintracht Mörsch e.V.
Männerchor
Am Freitag, 16.07.2010, um 20:00 Uhr
Singstunde in der Bernhardushalle
Chorus of Concord
Donnerstag, 15.07.2010, 18:00 Uhr Chorprobe
in der Aula der Pestalozzischule. Samstag,
17.07.2010, 10:00 bis 18:00 Uhr Stellprobe 1. - 4. Akt in der
Aula der Pestalozzischule.
OZ - das neue Musical für Rheinstetten
Der Chorus of Concord probt, probt, probt,... sogar auch am
nächsten Samstag. Den ganzen Tag. Das ist eine Menge
Arbeit mitten in der Freizeit. Wir tun das gerne. Weil das Singen, das Tanzen, das Schauspielern uns alle einen großen
Spaß macht. Jemand Anderes sein, dem Alltag entfliehen
und dabei das Ziel im Auge unsere Stadt Rheinstetten gut zu
unterhalten. Wir freuen uns auf Ihren Besuch. Anfang
November 2010 ist es soweit. Die kleine Dorothee, der nicht
so gelenkige Blechmann, die herzlose Vogelscheuche, die
schöne Galinda, der bockige Dr. Dillamond, der großartige
Zauberer und natürlich auch die grüne Hexe Elphaba und
noch mehr Charaktere freuen sich genauso wie Sie. Auf die
Keltenhalle. Seien Sie mit dabei und sichern Sie sich schon
jetzt die begehrten Karten.
Gesangverein Bruderbund 1900 Mörsch e.V.
Gemischter Chor
Am Dienstag um 20.30 Uhr Singstunde beim
Bruderbund. Am Freitag, 16.7. findet das
Sommerfest am Seniorenzentrum Rösselsbrünnle statt, welches wir gesanglich umrahmen. Beginn ist um 15.30 Uhr. Treffpunkt und
Uhrzeit zum Einsingen wie in der Singstunde besprochen.
New Voice Generation
Nächste Chorprobe am Dienstag um 19.45 Uhr
beim Bruderbund.
www.eintracht-moersch.de
Wollen Sie mehr von der Eintracht erfahren, besuchen Sie
unsere Homepage im Internet.
Rheinstetten
28/2010
Fasnachter-AG
Wir laden unsere Aktiven schon heute zum Fastnachterabschluss am Freitag, 30.07.2010, zum diesjährigen Fastnachterabschluss ein. Bitte merkt euch diesen Termin vor und
haltet ihn euch frei. Am 31.07.2010 findet zum zweiten Mal
die „Rheinnacht mit der Eintracht” statt. Wir laden hierzu
herzlich ein. Näheres hierzu in den nächsten Ausgaben von
Rheinstetten aktuell.
1. Motorsportclub Mörsch 1962 e.V.
Das Rückspiel der Jugendmannschaft gegen
den MSC Taifun Mörsch endete 10:3 für den
MSC Taifun Mörsch. Die Tore für den 1. MSC
Mörsch schoss Jonas Burger.
Vorschau
Am 17.07.2010 findet ab 16.00 Uhr unser
Flammkuchenfest mit hausgemachtem Flammkuchen statt.
Für alle Skatfreunde
Jeden Dienstag findet in unserem Clubhaus ein Skatabend
statt. Wir würden uns auf Ihren Besuch freuen.
Näheres erfahrt ihr auf unserer Homepage
www.1msc-moersch.de
Öffnungszeiten des Clubhauses
Mo., Di., Do. ab 11.30 Uhr
Fr., Sa. und So. ab 11.00 Uhr
Telefonnummer: 07242/ 16 02
Musikverein Mörsch 1892 e.V.
Junge Töne am Rhein
Am Samstag, 17.7., veranstalten wir gemeinsam mit den Musikvereinen Forchheim und
Neuburgweier einen Jugendmusiktag, bitte
beachten Sie dazu die Ankündigung im vorderen Teil dieser Ausgabe.
Hauptorchester
Wir proben heute, 20 Uhr Bernhardushalle. Am nächsten
Wochenende spielen wir samstags, 24.7., beim Musikfest
Malsch und sonntags, 25.7., beim Waldfest Forchheim, bitte
Termine schon vormerken.
Senioren-Bläser Rheinstetten
Probe ist mittwochs, 18.30 Uhr Keltenhalle.
Jugendorchester
Am Samstag, 17.7., ist 10.30 - 12.00 Uhr Probe und ab 15
Uhr der Jugendmusiktag mit gemeinsamem Auftritt mit dem
Schülerorchester Forchheim, bitte spätestens 16.15 Uhr in
grünem Hemd am Rheinkiosk sein.
Schülerkapelle
Nächste Probe der Schülerkapelle ist am Samstag,
17.7., von 9.30 bis 10.15 Uhr in der Bernhardushalle.
NaturFreunde Ortsgruppe Mörsch e.V.
Wandergruppe
Die am letzten Sonntag, aufgrund der großen
Hitze, ausgefallene Wanderung, wird zu einem
späteren Zeitpunkt nachgeholt.
Voranzeige
Am Sonntag, 25.07.2010, wandern wir im
Stromberggebiet bei Kürnbach. Weiteres hierzu in der nächsten Ausgabe bzw. in unserem Jahresprogramm.
Obst- und Gartenbauverein Mörsch
Schnecken im Garten
Der Schrecken aller Gärtner sind die Schnecken.
Nun könnte man ja meinen, dass es durch den
sehr langen und kalten Winter weniger von diesen Plagegeistern geben müsste, denn sie legen
ihre Eier im Spätherbst gut versteckt im Boden
ab, wo sie auch überwintern. Aber wie es
scheint, haben trotz der Kälte riesige Bestände
Seite 37
den kalten Winter überlebt. Den gefräßigen Tieren ist nichts
heilig und so bleiben nur wenige Pflanzenarten von ihrer
Fresslust verschont. Unser gepflanzter Salat und eigentlich
alles, was grün ist, wird vorwiegend nachts befallen und vernichtet.
Das Auftreten der Schnecken wird durch Regengüsse
zusätzlich gefördert. Nun kann man als Gartenbesitzer aber
die Fressgier der Schnecken nicht so ohne Weiteres hinnehmen und vor dem abgefressenen Kohl oder dem perforierten
Salat einfach resignieren. Neben verschiedenen Hausmitteln
gibt es eine ganze Reihe von Möglichkeiten, um eine
Schneckenplage zumindest halbwegs in den Griff zu
bekommen. Eine der besten biologischen Methoden ist das
Absammeln zu nächtlicher Stunde mithilfe einer Taschenlampe. Auch Bierfallen sollen sehr wirksam sein. Der Biergeruch lockt die Schnecken an, die dann in diesen Gefäßen
ertrinken. Den meisten Gartenbesitzern dürfte auch die Verwendung von Schneckenkorn bekannt sein. Viele Hersteller
bieten dieses Präparat an, wobei mit wenigen Ausnahmen
immer der gleiche Wirkstoff verwendet wird.
Sommerschnitt
Mit den Sommerschnittmaßnahmen hat man die Möglichkeit, Fehler des letztjährigen Winterschnittes bzw. des
Baumaufbaues elegant zu korrigieren und akuten Fehlentwicklungen entgegen zu wirken.
Nach oder während der Ernte können Sie den Süßkirschenbaum schneiden, da die Wunden jetzt besonders gut verheilen.
Zuckerhut pflanzen
Spätestens jetzt sollen Sie Zuckerhut pflanzen, damit die Köpfe
im Spätherbst und Frühwinter erntefertig sind. Achten Sie darauf, dass auf dem Beet mindestens drei Jahre keine anderen
Salate gestanden haben. Übrigens, Zuckerhut braucht einen
Pflanzenabstand von mindestens 30 x 30 cm, sonst kommt es
zu kleinen Köpfen und verstärktem Fäulnisbefall.
Zucchiniblüten
Auch die Blüten der Zucchini sind eine Delikatesse. In Pfannkuchenteig getaucht und frittiert sind sie eine köstliche Beilage.
Erdbeervermehrung
Die kräftigsten Ausläufer der Erdbeeren, die bereits Wurzeln
gebildet haben, können jetzt in Töpfe gepflanzt werden eine Arbeit, die man am besten gegen Abend oder morgens
an einem schattigen Ort durchführt. Bis zum August haben
die jungen Pflanzen einen guten Ballen gebildet und können
in einem neuen Erdbeerbeet aufgepflanzt werden.
Hallo liebe Obst- und Gartenfreunde!
Unsere diesjährige Lehrfahrt findet am Samstag, 04. September 2010, statt. Ziele sind Rothenburg und Detwang.
Genauere Informationen erhalten unsere Vereinsmitglieder in
den nächsten Tagen mit unserer Einladung und alle Freunde
nächste Woche an dieser Stelle.
Rad- und Kraftfahrerverein Solidarität e.V.
Rheinstetten-Mörsch
Radball
Bei hohen Temperaturen führten wir am vergangenen Samstag das Finale der Badischen
Verbandspokal durch. Trotz der schweißtreibenden Verhältnisse in der Keltenhalle wurden
sehr ansprechende Radballspiele gezeigt. Am Ende konnten
unsere jungen Spieler Heil / Delesharan den dritten Platz
belegen, was ein großer Erfolg ist, und wozu wir gratulieren.
Fitness
Dienstags ab 19.00 Uhr in der Pestalozzi-Turnhalle Mörsch
Sportstunde mit Carmen mit wechselnden Schwerpunkten.
Walking
Donnerstags ab 18.00 Uhr mit Treffpunkt Ecke Hallenbad /
Albert-Schweitzer-Schule Mörsch. In zwei Gruppen absolvieren wir etwa 8 km, Neueinsteiger und /-innen sind willkommen.
AOK-Radtreff
Start zu unseren Radtouren ca. 30 km in die Umgebung ist
ab Mittwoch, 06.07.2010, um 17.00 Uhr ab Soli-Gaststätte
„Long“, Gäste sind gerne willkommen.
Seite 38
28/2010
Fußball
Wir treffen uns sonntags ab 10.00 Uhr zum Training, zu dem
Neueinsteiger zur weiteren Belebung der lockeren Trainingsspiele eingeladen sind. Info Klaus Jacobi, Tel.: 0721/9 51 07 70
Sommerfest
Der Termin für das Sommerfest auf unserer Platzanlage wird
voraussichtlich um eine Woche verlegt auf den 18.09.10.
Öffnungszeiten Minigolfanlage
Montag:
Ruhetag
Dienstag - Freitag:
16.00 Uhr - 21.30 Uhr
Samstag:
14.00 Uhr - 21.30 Uhr
Sonn-und Feiertage:
10.00 Uhr - 21.30 Uhr
Auf Ihren Besuch freut sich Ihre Pächter-Familie Hans Ruder.
Termine
25.07.10 Soli-Stammtisch,
10.08.10 Verwaltungssitzung,
29.08.10 Radtour Soli-Frauen,
18.09.10 Sommerfest,
12.12.10 Radball-Nikolausturnier
1. Sportverein Mörsch 1919 e.V.
WM-Public Viewing,
der 1. SV Mörsch sagt „Danke”
Der Vorstand des 1. SV Mörsch bedankt sich
recht herzlich bei allen Fußballfans, die zum
außerordentlich positiven Verlauf der WMParty beigetragen haben. Wir haben mit den
Fans ausgiebig gefeiert, gesungen und auf
den Tischen getanzt. Schlägereien oder sonstige unangehme Randerscheinungen sind ausgeblieben.
Ein Dankeschön auch an alle Helferinnen und Helfer, die bei
oftmals tropischen Temperaturen vier Wochen lang ihre
Dienste geleistet haben. Nicht zu vergessen unsere Rentnergruppe, die morgens nach den Spielen aufgeräumt hat.
Nach dem positiven Echo werden wir die Veranstaltung bei
der EM 2012 wiederholen.
Marcus Bayer, Spieler des 1. SV Mörsch „Deutscher Meister”
Marcus gewann als Mitglied der Mannschaft des GSV Karlsruhe die “Deutsche Gehörlosen-Fußballmeisterschaft” am
26. Juni in Pforzheim gegen GSG Stuttgart mit 5:2 und
erzielte dabei den Treffer zum 5:2. Herzlichen Glückwunsch
von unserer Seite für den Sieg über die Schwaben.
Jugendabteilung
E-Junioren:
Mit 9 Punkten aus drei Spielen und 16:0 Toren wurden die
E1-Junioren souverän Rheinstettener Meister.
Spielberichte und Bilder unter www.sv-moersch.de
TV Mörsch 1900 e.V.
Am Sportpark 3 in 76287 Rheinstetten
Tel.: 07242/55 11, Fax.: 07242/75 48,
info@tv-moersch.de, www.tv-moersch.de
Geschäftszeiten:
Montag 10:00 - 12:00 Uhr,
Mittwoch 15:00 - 19:00 Uhr
„Wir unternehmen Sport“
in acht Abteilungen: Badminton, Fußball, Jedermann,
Leichtathletik, Ski, Tennis, Tischtennis und Turnen.
Abteilung Fußball
AH-Tradition
am 31.7.2010 ab 18.00 Uhr findet unser Sommerfest (spanischer Abend) auf dem Vereinsgelände statt.
Am 28.8.2010 unser AH-Ausflug auf die Schwäbische Alb. Bitte bei Wolfgang Vöhringer unter
07242/64 04 anmelden.
Senioren
Trainingsauftakt zur neuen Saison 2010/2011 ist am Sonntag, 18. Juli 2010, um 10:30 Uhr mit Vorstellung unseres
Teams zur Saison 2010/2011.
Rheinstetten
Nach der ersten Trainingseinheit (ca. 12:00 Uhr) findet auf
der Pergola ein kleiner Umtrunk statt.
Eingeladen sind hierzu alle Freunde, Fans und Sponsoren
unserer 1. + 2. Mannschaft .
Alte Herren
Vorschau
Die AH-Abteilung des TV Mörsch lädt am 31.07.2010 ab
18.00 Uhr, zur ersten spanischen Nacht ein .
Eingeladen sind alle AH-Mitglieder sowie alle Spieler des
neuen AH-Teams mit Begleitung und Familie!
Bitte tel. Anmeldung bis zum 26.07.2010 unter
07242/25 78 75 (Mailbox) oder dito Fax
oder per E-Mail: tvmoersch-ahteam@freenet.de
Veranstaltungsort: TV Mörsch Vereinsgelände
Jugendabteilung
Trainingszeiten
E-Junioren: Di. und Fr. ab 17:30 im Sportpark (Rasenplatz)
G-Junioren: Di. ab 17:15 Uhr im Sportpark (Rasenplatz)
Abteilung Tennis
Die Ergebnisse vom Wochenende
TC Weinheim – TSG D60
3:3
H70 – TC Waldbronn
1:5
TC Langensteinbach – D50
3:6
TSG Schönborn – H40/1
6:3
H50/1 – TC Neureut
4:5
H50/2 – SV Blankenloch
5:4
TSG H30 – TC Greffern/2
5:4
Sommerfest 2010
Wir laden alle Mitglieder,Freunde, Gönner und solche die es
werden wollen, zu unserem Sommerfest, anlässlich unseres
40-jährigen Jubiläums ein. Beginn 18.30. Unser Wirt wird
uns mit einem Buffett aus Grillspezialitäten für 12.- Euro pro
Person verwöhnen. Anmeldung bis 21.7.10. in der Tennishütte bei Barbara oder Tel. 0721/51212.
Im Rahmen dieses Sommerfest finden auch die Ehrungen statt.
Jugend
Informationen finden Sie auf unserer Website
www.tv-moersch.de/Rubrik Tennis/Jugend
Abteilung Jedermann
Hallo Sportsfreunde zur Erinnerung
24.07.10 ab 15:00 Grillen und Boulen.
Für die Fahrrädler unternimmt Willi eine kleine
Rundreise; Start 15:00 TV.
Vereine und Gruppen Neuburgweier
Deutsches Rotes Kreuz – Ortsverein Neuburgweier
Bereitschaft
Der nächste Gruppenabend ist am 20.07.2010.
(Fortbildung Betreuung), Beginn 20 h.
Am 16.07. SanDienst in der Kulturveranstaltung unserer Stadt auf dem Gelände der Liegewiese am Rhein.
Am 17.07. SanDienst im Rheinauenlauf des
SC Neuburgweier (beides gem. Einsatzplanung.)
Notfallhilfe
Der nächste Teamwechsel ist im Laufe des 19.07.2010.
Jugendrotkreuz
Die nächste Gruppenstunde findet am 19.07. um 18.30 Uhr
nach den Ferien statt. Ihr findet uns in unseren Vereinsräumen im Schulhof der Grundschule in Neuburgweier.
In unseren Gruppenstunden beschäftigen wir uns mit Erste
Hilfe, realistischer Unfalldarstellung und Spielabende.
Erreichbar sind wir unter folgender Email-Adresse:
jrk@drk-neuburgweier.de
Sporttreff
Neu ist bei uns die Möglichkeit unter fachlicher Aufsicht
eines jungen und dynamischen Sportleiters am Fitnesstraining teilzunehmen. Start ist diese Woche donnerstags um
18:00 Uhr. Anmeldung unter ret@drk-neuburgweier.de
Rheinstetten
28/2010
Altersmannschaft
Unser nächster Kameradschaftsabend mit der Bereitschaft
ist am 07.10.2010 nach den Ferien.
Freiwillige Feuerwehr Rheinstetten –
Einsatzabteilung Neuburgweier
Am Montag, 19. Juli, ist um 18.00 Uhr das
nächste Treffen der Gerätewarte. Der Feuerwehrausschuss der Gesamtwehr trifft sich am
Donnerstag, 22. Juli, um 20.00 Uhr zur nächsten Sitzung. Zuvor trifft sich bereits um 19.00 Uhr die Verwaltung unserer Einsatzabteilung. Unsere nächste Übung ist
am Freitag, 23. Juli, ab 19.00 Uhr.
Jugendfeuerwehr
Die Gruppe für den Erwerb der Jugendleistungsspange übt
am Samstag ab 8.00 Uhr die Sportdisziplinen. Die nächste
Jugendübung ist am Dienstag, 20. Juli, ab 18.30 Uhr.
Gesangverein Liederkranz 1898 e.V. Neuburgweier
Wiesenfest
Am kommenden Samstag, 17. Juli 2010, werden wir um 15:30 Uhr von Heinz und Monika in
ihrem einladenden Garten erwartet. Wir wollen
ein paar Stunden Spaß haben und uns erfreuen an den „Mitbringseln“, wie am Dienstag
nach der Chorprobe abgemacht.
Informationen über unseren Gesangverein und unsere Projekte finden Sie im Internet unter:
www.liederkranz-neuburgweier.de
Harmonika-Spielring e.V. Neuburgweier
Termine, Termine, Termine:
Festhelferabend
Am Freitag, 16. Juli, findet ab 18 Uhr der diesjährige Festhelferabend im Gemeindezentrum
Neuburgweier (wo auch sonst?) statt. Wir freuen uns auf alle fleißigen Festhelferinnen und
Festhelfer des letzten Oktoberfestes! Wie jedes Jahr sind
Salatspenden sehr willkommen. Auf einen geselligen Abend
freut sich die V erwaltung des HSN!
Arbeitseinsatz
Am Freitag, 23. Juli, um 18 Uhr trifft sich die Verwaltung im Vereinsheim, um diverse Vorbereitungen fürs Oktoberfest zu treffen.
Hock in Au am Rhein
Dort spielt am Sonntag, 25. Juni, das erste Orchester um 16 Uhr.
Nächste Verwaltungssitzung
Mittwoch, 28. Juli, um 20 Uhr im Vereinsheim.
Weitere Infos rund um den Verein sowie die Bilder der letzten
Aktionen und Auftritte finden Sie auf unserer Homepage
unter www.hsn-online.de.
Musikverein Neuburgweier e.V.
Orchesterprobe am Montag
16:00 bis 16:45 Uhr - Trompetenbläserklasse
17:45 bis 18:45 Uhr - Sorpresa-Orchester
19:00 bis 20:45 Uhr - Hauptorchester
Veranstaltungshinweis
Am Samstag, 16.07., musizieren die Schülerorchester der Rheinstettener Musikvereine am Rheinkiosk
Bücher. Um 15.00 Uhr beginnen die Schüler des Musikvereins Neuburgweier mit dem musikalischen Stelldichein der
jungen Töne.
Sommernachtskonzert
Ein herzliches Dankeschön an alle Besucher unseres Konzertes. Danke an Gudrun und Gerhard Becker sowie an Emil
Becker für die Dekoration der Zelthalle.
Danke an den SCN und der Freiwilligen Feuerwehr für die
Unterstützung im Service und der Bewirtung.
Seite 39
Danke an die fleißigen Helferinnen am Getränkestand.
Danke an die Dirigenten Herrn Alwyn Westbrook und Jürgen
Knam für die exzellente Vorbereitung und musikalische Leitung ihrer Orchester.
Danke an alle Musiker/innen des MV Forchheim und des MV
Neuburgweier für die hervorragenden musikalische Beiträge.
Danke an Anton Gramlich und Arnika Burkart für die Moderation im Programm.
Danke an Tatjana Aster und Wolfgang Diel für die Bildpräsentation.
Danke an Lyra Tatui für den hervorragenden Abschluss des
erfolgreichen Konzertabends.
SC Neuburgweier 1906 e.V.
Der Sport-Club Neuburgweier veranstaltet
vom 16.07. bis 19.07.2010 sein diesjähriges
Sportfest.
Das Sportfest wird am Freitag, 16. Juli, ab
17.30 Uhr mit einem AH-Turnier eröffnet. Der
Samstag startet um 9:30 Uhr mit dem 2.
EDEKA Firmenfußball-Cup. Ab 15:00 Uhr finden die ersten Jugendspiele statt, bevor um 17:30 Uhr
bereits zum dritten Mal der „Bambini-Lauf“ auf dem Programm steht. Um 18:30 Uhr fällt dann der Startschuss vom
Schirmherrn Oberbürgermeister Schrempp zum „5. Rheinstettener Rheinauenlauf“.
Nähere Infos im Internet: www.scneuburgweier.de
Am Sonntagvormittag werden weitere Jugendspiele durchgeführt, während am Nachmittag Vorbereitungsspiele der Seniorenmannschaften der umliegenden Vereine anstehen.
Auch in diesem Jahr möchten wir auf die Kooperation mit der
Schule für Körperbehinderte aus Karlsbad aufmerksam
machen, welche am Montag, 19.07., ab 10.00 Uhr auf dem
Sportgelände zu Gast ist. Ab 17.30 Uhr werden Firmenspiele
statt finden, den sportlichen Abschluss bildet das Seniorenspiel um 19:00 Uhr des SC Neuburgweier – DJK Au am Rhein.
Am Freitag nach dem Turnier wird ab 20:30 Uhr die Band
Blockbuster die Besucher mit Songs von AC/DC bis ZZ Top
rocken.
Nach dem Rheinauenlauf steht der Samstag ganz unter dem
Motto: Remember the Beatles. Die Band „The Pumpkins“
wird ab 20:30 Uhr live spielen und mit den bekannten Songs
die Besucher begeistern.
Am Sonntagvormittag kann an eine langjährige Tradition
angeknüpft werden, die Marinesingers werden ab 11:00 Uhr
für Unterhaltung sorgen.
Musikalisch wird der Montagabend mit „All in One“ eröffnet,
den Abschluss des diesjährigen Sportfestes bildet die große
Tombola, welche wie immer mit vielen attraktiven Preisen
aufwartet.
Auch für das leibliche Wohl ist während der Tage reichlich
gesorgt. Die Jugendabteilung wird wieder frischen Kuchen
und Kaffee anbieten. Außerdem ist die Hoepfner-Bierinsel
und die Bar täglich geöffnet. Am Montag ab 11:30 Uhr wird
ein Mittagstisch angeboten.
Auf einen zahlreichen Besuch freut sich der SC Neuburgweier.
Aufbau
Am kommenden Wochenende findet das diesjährige Sportfest statt. Für den Aufbau am Donnerstag, ab 18.00 Uhr werden noch helfende Hände gesucht, ebenso für dein Abbau
am Dienstag, 20. Juli. Die Verwaltung bedankt sich bereits
im Vorfeld bei allen Helferinnen und Helfern für den Einsatz
beim bevorstehenden Sportfest.
Jugend
Die Jugendabteilung des SCN bedankt sich bei allen teilnehmenden Mannschaften die trotz extremen hohen Temperaturen gute Fußballspiele zeigten und bei allen Besuchern
des Rheinstettener Jugendturniers. Auch bei allen Helfern
die für einen reibungslosen Ablauf sorgten.
Am Wochenende bestreiten nochmals alle Jugendmannschaften im Rahmen des Sportfest ihre letzten Spiele in der
Spielrunde. Für die neue Spielrunde benötigt die Jugendabteilung noch engagierte Jugendtrainer. Wer Lust hat bei
Seite 40
28/2010
einem guten Team mitzuarbeiten kann im Rahmen des
Sportfest mit den Trainern Kontakt aufnehmen oder den
Jugendleiter Manfred Schneider ansprechen.
Bambinis
Am Freitag, 16.07.2010, findet auf Grund des Sportfestes
kein Training statt.
Wir treffen uns alle am Sonntag, 18.07.2010, um 9.30 Uhr zu
unseren Bambini-Sportfestspielen.
Abteilung Tennis
Am vergangenen Wochenende endete die Verbandsrunde.
Die TSG Herren 60 waren spielfrei und landeten durch ein
besseres Matchverhältnis auf dem vorletzen Tabellenplatz
und können so wahrscheinlich in der Oberliga bleiben. Die
Herren 40 unterlagen dem SC Bulach mit 3:6 somit blieb ein
Sieg diese Saison aus. Die Damen 1 verloren mit 3:6 gegen
den TC Vimbuch und landeten mit einer ausgeglichenen
Bilanz in der Tabellenmitte. Die Damen 2 verabschiedeten
sich mit einem 1:5 von der Sommersaison, auch ihnen blieb
ein Sieg verwehrt. Besonder stolz sind wir auf unsere Junioren U16, die einen super Start in die Verbandsspiele hingelegt haben! Am Freitag verloren sie etwas unglücklich gegen
den Tabellen 2. Elchesheim-Illingen mit 1:5 und beendeten
die Saison am Samstag mit einem 6:0 gegen Ottersweier
und wurden somit Vierter.
Wir möchten alle Mannschaftsspieler nochmals herzlich zu
unserer Saisonabschlussfeier, die am 24.07. stattfinden wird
einladen.
Verband Wohneigentum
Baden-Württemberg e.V.,
Ortsverein Neuburgweier
Am Samstag, 17.07. 2010,
findet unser Sommerfest statt.
Beginn ist um 16 Uhr
Was sonst noch interessiert
Rheuma-Liga seit 2 Jahren
auch in Rheinstetten präsent
Selbsthilfegruppegruppe Fibromyalgie aktiv
Seit ihrer Gründung am 2. Dezember 2008 treffen sich an
Fibromyalgie erkrankte und andere Schmerzpatientinnen
regelmäßig zu Gedankenaustausch und Funktionstraining. Sie
stützen sich gegenseitig bei der Bewältigung ihres Alltags und
ihre durch die Krankheit verursachten Beeinträchtigungen.
7 Jahre dauert es im Schnitt, bis die Fibromyalgiepatienten
eine gesicherte Diagnose erhalten und schätzungsweise 1,5
Millionen leiden unter dieser schmerzhaften Muskelfasererkrankung. In der SH-Gruppe fühlen sie sich wahr- und ernstgenommen. Die Kerngruppe von ca. 15 Personen bestätigt
dieses. Sie ist offen für weitere Interessierte. Die Termine
können bei der Beratung der Rheuma-Liga jeweils Donnerstag von 15 – 17 Uhr im Landratsamt persönlich oder telefo-
Rheinstetten
nisch unter 0721/936-5420 erfragt werden. Außer dem Funktionstraining konnte die Gruppe Rheinstetten zur Verbesserung ihres Gesamtbefindens unter dem Dach der bundesweit
agierenden RL zusätzliche Projekte wie Gedächtnistraining
und moderates Walking durchführen. Weitere sind angedacht. Leider ist die Raumfrage für die Veranstaltungen noch
immer ein großes Problem, zumal körperlich Behinderte
dabei sind, die auf Ebenerdigkeit und Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel angewiesen sind. Wollen Sie sich weiter
informieren? Dann klicken Sie die Rheuma-Liga im Internet
unter www.rheuma-liga-bw.de vertreten.
Verein der Briefmarken- und
Münzensammler Hardt e.V.
Tauschtag in Bietigheim
Zum letzten Tausch vor der Sommerpause sind
alle Sammlerinnen und Sammler am Sonntag,
18. Juli 2010, von 9.00 bis 12.00 Uhr in das Bürgerzentrum „Alter Tabakschuppen” von Bietigheim sehr herzlich eingeladen.
Das Bürgerzentrum befindet sich in der Stöckwiese 6 im Tiefgestade bei der Festhalle. Gäste sind herzlich willkommen.
Seminar zur Vorbereitung auf die MPU
für suchtmittelauffällige Kraftfahrer/-innen
„Seminar zur Vorbereitung auf die MPU für suchtmittelauffällige Kraftfahrer/-innen“ heißt das Angebot der Suchtberatungsstelle Ettlingen (Rohrackerweg 22), das als Vorbereitung für eine MPU (medizinisch-psychologische Untersuchung) dient. Dieses Angebot richtet sich an suchtmittelauffällige Kraftfahrer/-innen, die ab 1,6 Promille oder bereits
zum zweiten Mal mit einer Promillezahl bzw. mit Drogen im
Straßenverkehr aufgefallen sind.
Die Durchfallquote bei der MPU ist hoch. Den Grund hierfür
sehen Fachleute zumeist in der unzureichenden Vorbereitung der Kandidaten. Ein Vorgespräch in der Beratungsstelle ist Bedingung für eine Teilnahme an der Gruppe, die am
11. August um 18.30 Uhr beginnt. Interessenten können sich
unter Telefon (07243) 21 53 05 bei einem Beratungsgespräch informieren.
Leserbrief
Vergoldung der Turmuhr
Der Beitrag der freien Wähler Rheinstettens vom 24.Juni
2010 im Zusammenhang mit der Sanierung der Kirche St.
Ulrich scheint mir mehr der Stimmungsmache als der Information der Bevölkerung zu dienen.
Wenn die Vergoldung der Uhrzeiger als Beweis für unverantwortlichen Umgang mit Steuergeldern herangezogen werden,
zeugt dies nur von der Ahnungslosigkeit des Verfassers.
Seit es Turmuhren gibt, werden diese nach sehr gewissenhafter Vorarbeit mit Blattgold beschichtet. Dies ist auch
heute noch Stand der Technik und ist alternativlos. Diese Art
der Beschichtung garantiert eine Jahrzehnte länge Wetterbeständigkeit bei gleichbleibender Stabilität des Goldtons.
Zum Beispiel die Zeiger am Rathaus-Turm in Morsch wurden vor ca. 30 Jahren vergoldet.
Ich ging davon aus, dass der Gemeinderat seine Entscheidung auf dieser Grundlage fällt. In der letzten Ausgabe von
„Rheinstetten aktuell” vom 08.07.2010 konnte ich entnehmen, daß >kein Massivgold< ver-wendet werden soll, sondern die Zeiger und Ziffern mit Goldbronze gestrichen werden sollen.
Ich hoffe nicht, daß ein solcher Stilbruch realisiert werden
soll. Ein Anstrich mit Goldbronze hält seine Goldfarbe bei
Bewitterung maximal einige Monate. Eine hochwertige Lakkierung mit 2 komponen-tigem Goldlack behält seine Farbund Glanzbeständigkeit vielleicht 6 bis 10 Jahre.
Eine Vergoldung wie oben beschrieben mindest 40 bis 50
Jahre. Bei der Abwägung und einem Kostenvergleich muß
eine mehrmalige Demontage und Montage der Uhr und
Rheinstetten
28/2010
auch die Gerüstkosten gegengerechnet werden. Der Mehrpreis für die Vergoldung liegt bei ca. 1.000 bis 1.200 Euro
pro Uhr.
loh glaube, daß es der Gemeinde Rheinstetten gut anstehen
würde, wenn sie die wenigen Kulturdenkmäler, die wir in
Rheinstetten haben, stilgerecht sanieren und erhalten würden.
Das sollte auch eine Verpflichtung den Bürgern gegenüber
sein, die nach der Zerstörung quer durch alle Gesinnungen
und Berufe mit viel Engagement den Wiederaufbau unserer
Kirche geleistet haben.
Willi Deck, Narzissenstr. 16, 76287 Rheinstetten
Leserbriefe spiegeln die Meinung der Einsender wider, nicht
die der Stadtverwaltung. Im allgemeinen Interesse bitten wir
die Einsender von Leserbriefen ihre Texte kurz zu halten. Aus
Platzgründen werden Leserbriefe mit maximal 2.500 Zeichen
(einschließlich Leerzeichen) berücksichtigt. Ein Anspruch auf
Abdruck besteht nicht.
Seite 41
Document
Kategorie
Kunst und Fotos
Seitenansichten
143
Dateigröße
1 068 KB
Tags
1/--Seiten
melden