close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Dieser Mann weiss genau, was er will - HMZ academy AG

EinbettenHerunterladen
Zuger Gemeinden
Samstag, 5. Oktober 2013 / Nr. 230 Neue Zuger Zeitung
25
Dieser Mann weiss genau, was er will
Baar Maurice Willen hat
seit gestern das Handelsdiplom in der Tasche. Ruhe
wird bei ihm aber deswegen
nicht einkehren.
Die Absolventen
Diplom red. Sie haben den Abschluss geschafft:
Handelsdiplom VSH: Amela Alic,
Steinhausen; Roger Blattmann,
Brunnen; Aslan Bulat, Ibach; Chantal Bussard, Ibach; Daniel Cazzato,
Steinhausen; Sandra Doggwiler,
Cham; Tiziano Gorgati, Zug; Sandro
Haller, Merenschwand; Britta Hindenlang, Baar; Benjamin Isler, Bünzen; Lena Köpke, Zug; Adrijana
Mitrova, Zug; Patrizia Nussbaumer,
Oberägeri; Onur Pinar, Muri; Valentino Scalese, Brunnen; Mike Steffen,
Schwyz; Maurice Willen, Cham; Pascal Wolf, Baar. Bürofachdiplom
VSH: Meire Tieko Arakaki, Baar;
Eglantina Bardhi-Kurti, Seewen; Daniel Baumgartner, Hünenberg; Marcel Furrer, Unterägeri; Beatrice
Gwerder, Ibach; Sabrina Hürlimann,
Buonas; Chantal Moos, Steinhausen;
Daniela Onorati-Tresch, Affoltern
am Albis; Samuel Röllin, Steinhausen; Stefanie Zumkehr, Zug.
Rahel Hug
rahel.hug@zugerzeitung.ch
Freizeit war bei Maurice Willen im
letzten halben Jahr Mangelware. Seit
April absolviert der 24-Jährige die Ausbildung zum technischen Kaufmann –
parallel zum Handelsdiplom, das er seit
gestern in der Tasche hat (siehe Box).
Zudem arbeitet der gebürtige Luzerner
in einer 100-Prozent-Stelle bei der Firma
Connect Com AG in Hünenberg. Dort
ist er als Servicetechniker für Glasfaserinstallationen in der ganzen Schweiz
zuständig.
Vollzeitstelle, Unterricht, Lernen, Prüfungen – zu viel auf einmal? Nicht für
Maurice Willen: «Mir würde etwas fehlen und langweilig werden, wenn ich
weniger zu tun hätte», sagt er. Und fügt
an: «Ich mache das für mich selber und
habe von Anfang an gewusst, was auf
mich zukommt.»
Doch Ruhe wird bei dem jungen
Mann in nächster Zeit wohl nicht einkehren. Bis im kommenden August wird
seine Ausbildung zum technischen
Kaufmann andauern. Schon nächste
Woche stehen wieder Prüfungen an, und
zwar im Bereich «Leadership and Management». Und auch danach will Maurice Willen nicht stehen bleiben. Er
könne sich gut vorstellen, einen Bachelor im Fach «Business Administration»
zu machen. «Ich suche die Herausforderung», so Willen. Er wolle in Zukunft
noch andere Bereiche der Wirtschaft
kennen lernen und dort Berufserfahrung
sammeln.
Manchmal leidet die Freizeit
Willen hat seine Lehre als Elektroinstallateur in Luzern gemacht. Danach
hat er zweieinhalb Jahre auf dem Beruf
gearbeitet. Bei betriebsinternen Schulungen und Weiterbildungen hat er
gemerkt, dass ihn neben der technischen
Arbeit auch der kaufmännische Bereich
interessiert. So kam er im Frühling 2012
auf die Idee, sich an der Handels- und
Managementschule HMZ Academy in
Baar weiterzubilden – und dort schliesslich gleich zwei Ausbildungen in Angriff
zu nehmen.
Seit einem halben Jahr besuchte er
zweimal pro Woche jeweils am Abend
den Unterricht für das Handelsdiplom
sowie am Mittwochnachmittag die Lektionen für den eidgenössischen Fachausweis des technischen Kaufmanns.
Obwohl ihm die Weiterbildungen Spass
machen, leidet manchmal seine Freizeit
darunter: «Etwas mehr Ferien und Zeit
für mich selber – das fehlt mir schon
manchmal», sagt Willen, der gemeinsam
mit seiner Freundin in Cham wohnt.
Ziel ist Führungsposition
Dafür ist der 24-Jährige mit dem
Handelsdiplom auf dem richtigen Weg.
Und wo sieht er sich in zehn Jahren?
«Mein Ziel ist schon irgendwann eine
Führungsposition im mittleren bis oberen Kader», sagt Maurice Willen ohne
zu zögern. Und um das zu erreichen,
nimmt er es gerne in Kauf, an einem
seiner wenigen freien Tage auch einmal
ein paar Stunden hinter die Bücher zu
hocken und zu lernen.
Er absolviert
zusätzlich zum
Handelsdiplom
gleich noch eine
weitere Ausbildung: Maurice
Willen in der HMZ
Academy in Baar.
Bild Maria Schmid
Freiamt
Nachrichten
Heinz Nater tritt
nochmals an
Muri red. Beim zweiten Wahlgang
vom 24. November wird Heinz Nater als Kandidat für das Amt des
Vizeammanns antreten, wie die
CVP mitgeteilt hat. Die guten
Wahlresultate der CVP-Kandidaten
und die Stimmenanteile im ersten
Wahlgang hätten die Partei zu
dem Schritt bewogen.
Wehrmänner
werden entlassen
Sins red. Der Entlassungstermin
für die Dienstpflichtigen der Gemeinde Sins ist für Dienstag, 26.
November, in der Mehrzweckhalle
Lenzburg vorgesehen. Betroffen
sind alle Soldaten, Gefreite und
Obergefreite der Jahrgänge 1980
bis 1983, sofern sie ihre Dienstleistungspflicht von 130 WK-Tagen
bis Ende Juni 2013 erfüllt haben.
Vereine wollen
Papiersammlung
Dietwil red. Dem Gemeinderat
wurde eine Initiative eingereicht,
die verlangt, dass zwei der jährlich sechs Papiersammlungen von
Vereinen und der Schule durchgeführt werden. Das Begehren
wird nun geprüft.
Feuerwehr ist für Award nominiert
Beinwil Letztes Jahr musste
die Feuerwehr Beinwil zu
einem Grosseinsatz ausrücken.
Ihr Einsatz wird vielleicht mit
einer Reise belohnt.
Letztes Jahr geschah es. Es war die
Nacht vom 7. auf den 8. November, als
die Feuerwehr Beinwil/Freiamt-Auw
mitsamt der Stützpunktfeuerwehr Muri
mit einem Grossaufgebot ausrücken
musste. Die Mühle in Beinwil brannte
lichterloh. Obwohl es der Feuerwehr
damals nicht mehr gelang, die Mühle
zu retten, konnten sie trotzdem auf einen Erfolg zurückblicken. Beim Grossbrand wurden keine Personen oder
Tiere verletzt. Rund ein Jahr später hat
die Feuerwehr Beinwil eine Anfrage von
den Organisatoren des Conrad Dietrich
Magirus Award erhalten, ob sie sich für
die Auszeichnung bewerben wollen.
«Die Nominierung
ist eine echte
Überraschung.»
Rolf Kreyenbühler,
F e u e rw e hrko mm a n da n t
Hierbei handelt es sich um einen internationalen Wettbewerb, bei dem das
«Feuerwehrteam des Jahres» gesucht
wird. «Das war schon eine rechte Überraschung», sagt Feuerwehrkommandant
Rolf Kreyenbühler und fügt hinzu: «Wir
Im November 2012 brannte die
Eichmühle komplett ab.
konnten ja nichts verlieren, also haben
wir uns beworben.» Der Conrad Dietrich
Magirus Award sei laut Kreyenbühler
vermutlich durch eine Zeitschrift, welche der Feuerwehrverband herausgibt,
auf sie aufmerksam geworden.
Nun entscheidet das Onlinevoting
In die Top Ten haben sie es schon
geschafft: Eine Fachjury hat aus den Bewerbungen die Auswahl getroffen. Nun
hoffen sie darauf, möglichst viele Stimmen im Onlinevoting unter www.worldof-firefighters.com zu bekommen: Die
drei Teams mit den meisten Stimmen
werden ins deutsche Ulm eingeladen, wo
Aargauer Kantonspolizei
sie erfahren, wer den ersten Platz erreicht
hat. Dem Siegerteam winkt eine Reise
nach New York zum Fire Departement
of the City of New York (FDNY). «Das ist
dann schon ein bisschen grösser», so
Kreyenbühler. Sie können dort nicht nur
das modernste Löschboot der Welt, sondern auch verschiedene Feuerwachen
besichtigen und eventuell sogar mit ihren
US-Kollegen ausrücken. Jetzt sammeln
sie fleissig Stimmen und hoffen auf den
Sieg. «Wir möchten nicht mit unserem
Grosseinsatz prahlen», so Kreyenbühler,
«aber es ist ein schönes Gefühl, dass man
geschätzt wird.»
Abinaya Sivarajah
abinaya.sivarajah@zugerzeitung.ch
Zwei Verletzte
nach Unfall
Boswil red. Auf der schnurgeraden
Strecke der Muristrasse in Boswil ist
der 57-jährige Fahrer am späten Donnerstagnachmittag plötzlich auf die
Gegenfahrbahn geraten. Dort kollidierte er heftig mit einem entgegenkommenden Fahrzeug, das durch die
Wucht der Kollision in der Böschung
landete. Genauso wie später der Wagen des Unfallfahrers. Zuerst prallte
er aber noch gegen ein weiteres Fahrzeug, dessen Lenkerin bereits abgebremst hatte, wie die Kantonspolizei
Aargau mitteilt. Der 57-jährige Fahrer
sowie der Fahrer des zweiten Autos
wurden ins Spital gebracht. Ihre beiden
Autos haben Totalschaden. Der gesamte Schaden beläuft sich nach ersten
Schätzungen auf rund 60 000 Franken.
Aus welchem Grund der 57-Jährige auf
die Gegenfahrbahn geraten ist, steht
noch nicht fest. Er musste eine Blutund Urinprobe abgeben. Die Muri­
strasse blieb bis in die frühen Abendstunden hinein gesperrt.
Das Unfallauto ist in
der Böschung gelandet.
Kantonspolizei Aargau
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
18
Dateigröße
1 852 KB
Tags
1/--Seiten
melden