close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Innovative Absolute Return Strategien - Was spricht aufgrund der

EinbettenHerunterladen
Innovative Absolute Return Strategien - Was spricht aufgrund der
derzeitigen Marktsituation dafür?
Ein Lösungsansatz des fünftgrößten Asset Managers weltweit
Allianz Global Investors
Harald Sporleder Director
Investment Style Leader Hedge Fund
1. Globaler Ausblick
2
Status Quo 2008
„ Aktienmärkte verzeichneten bisher starke Kursverluste angeführt durch Finanzwerte u. Konsumtitel
„ Commodities, Versorger und Gesundheitstitel konnten den Markt outperformen
Was ist der faire Wert für Banken und Versicherungen ???
— Erste Berichtssaison mit wenigen Enttäuschungen – Unternehmen verdienen hohe Cash
Flows und geben diese an Aktionäre zurück
— Aggressive geld- und finanzpolitische Schritte in den USA – Europa wartet !!!!
— Starke Finanzinvestments in das US-Bankensystem aus Asien und dem Nahen Osten
— USD Schwäche setzt sich fort und erste Gewinnmitnahmen bei Commodities (Gold und
Agrarrohstoffe weiter bullish)
— Bondmarkt profitiert von der Flucht in Qualität – Aktienmarkt sucht Schutz in konservativen
Titeln
3
Übersicht Marktentwicklung
Regionen
Veränderung in %, -1 Monat
Nordamerika
Veränderung in %, -3 Monate
EM-Osteur.
-2,9
-3,7
Nordamerika
ACWI
-3,7
ACWI
EWU
EM-Asien
EWU
-8,0
-10
-8,5
Deutschland
-8
-6
-4
-2
0
33,2
EM-Latam.
32,9
EWU
12,5
12,4
ACWI
-10,4
Nordamerika
-10
-8
-6
-4
-2
0
15,6
Europa
-10,4
-12
17,8
Deutschland
-8,8
Japan
-6,6
EM-Latam.
54,7
Japan
EM-Asien
-7,3
-7,9
EM-Asien
-5,8
EM-Osteur.
-6,3
EM-Latam.
-5,7
Deutschland
-4,7
Europa
-4,6
-5,5
EM-Osteur.
-4,2
Europa
Japan
Veränderung in %, -1 Jahr
10,7
4,5
0
5
10
15
20
25
30
35
40
45
50
55
60
Branchen
Veränderung in %, -1 Monat
Versorger
Industrie
-7,0
-6,0
-5,0
-4,0
-3,0
-2,0
-1,0
0,0
7,8
4,1
IT
-10,9
-12
14,3
10,2
Telekom
-7,0
IT
18,4
18,2
Gebrauchsgüter
-6,3
Gebrauchsgüter
-5,3
-6,0
Industrie
Finanzen
Versorger
-5,7
Gesundheit
20,6
Verbrauchsgüter
-5,5
Industrie
-4,0
-4,5
IT
-4,9
Finanzen
-3,4
Gebrauchsgüter
-4,1
Grundstoffe
-2,7
Finanzen
32,7
Energie
-2,3
Telekom
-2,5
Gesundheit
-1,4
Energie
-1,9
Energie
Grundstoffe
-0,6
Verbrauchsgüter
-1,1
Telekom
Veränderung in %, -1 Jahr
Versorger
-0,8
Verbrauchsgüter
Grundstoffe
Veränderung in %, -3 Monate
4,0
Gesundheit
-10
-8
-6
-4
-2
0
3,5
0
5
10
15
20
25
30
35
40
45
50
4
Nordamerika
MS CI North America
28/1/08
112
112
110
110
108
108
106
106
104
104
102
102
100
100
98
98
96
96
94
F
M
A
M
J
J
A
Relativ zu MSCI ACWIF
MSCI NORT H AMERICA - T OT RET URN IND
94
S
O
N
D
J
Source: DAT AST REAM
Bemerkungen:
Sinkende
Frühindikatoren
und
schwache
Einzelhandelszahlen deuten auf eine spürbare
Wachstumsverlangsamung der US-Konjunktur hin.
Positive Treiber wie die robuste Industrieproduktion
und der Außenhandel dürften, gepaart mit einer
expansiven Geld- sowie Fiskalpolitik, den USKonjunkturkarren am Laufen halten.
Gleichzeitig könnte der schwache US-Dollar die
Exportwirtschaft zusätzlich stimulieren.
Das Gewinnbild der Konzerne wird derzeit von
hohen
Abschreibungen
bei
den
Banken
überlagert. Während der Q4-Berichtssaison
konnten die Unternehmen in der Summe jedoch
überwiegend positiv überraschen.
Î
neutral gewichten
5
Europa
MS CI E urope
28/1/08
115
115
Bemerkungen:
110
110
105
105
100
100
95
95
90
90
85
Dennoch: Die Exporte in Nachbarstaaten sowie
Schwellenländer
sind
gut,
die
Kapazitätsauslastungen europäischer Konzerne
hoch und der Arbeitsmarkt quer über die Länder
der Eurozone hinweg freundlich.
Günstige
Bewertungen
bei
attraktiven
Dividendenrenditen eröffnen europäischen Aktien
weiteres Kurspotenzial.
85
J
A
S
O
N
D
J
Sourc e: DAT AST REAM
Î
F
M
A
M
J
Relativ zu MSCI ACWIF
MSCI EUROPE - T OT RET URN IND
Die Stimmungsindikatoren sind zumeist abwärts
gerichtet und in einigen Regionen senden
Immobilienmärkte Schwächesignale aus (u. a.
Spanien und UK).
übergewichten
6
Deutschland
MS CI Germany
28/1/08
125
125
Bemerkungen:
120
120
115
115
110
110
105
105
100
100
95
F
M
A
M
J
Relativ zu MSCI ACW IF
MSCI G ERMANY - T O T RETURN I ND
Die aktuelle Vertrauenskrise übertrug sich zwar auf
den Aktienmarkt, aber zum Glück nicht auf den
Konsumenten. Das Konsumentenvertrauen (GfK)
blieb entgegen den Erwartungen stabil.
Unverändert
kräftige
Beschäftigungsund
Lohnzuwächse dürften konsumstützend wirken –
der private Verbrauch macht über 60 % des
Bruttoinlandsprodukts aus – und sollten mögliche
Abschwächungen im Außenhandel kompensieren.
Mit Blick auf die im historischen Vergleich niedrigen
Bewertungen scheint der derzeitige Risikoabschlag
beim DAX überhöht.
95
J
A
S
O
N
D
J
Source: DAT AST REAM
Î
übergewichten
7
2. RCM Überblick
RCM Überblick
Allianz RCM Discovery Europe
Anhang
8
Eigentümerstruktur
Corporate Brand
Asset Management Dachmarke
Regionale
Distributionsembleme
USA
Deutschland
Restliches Europa
Global Investment
Plattformenembleme
Global Fixed Income
Global Equity
ƒ Starke und
unterstützende
Eigentümerschaft
ƒ Boutique Investmentkultur mit
starker und stabiler
Struktur
Asien-Pazifik
9
Differenzierende Charakteristiken
Einzigartige duale Research Plattform
ƒ Globale Research Plattform – 65 Berufsanalysten bieten tiefen Einblick in Grundsätze
ƒ Grassroots® – ein hoch entwickeltes firmeneigenes Research Netzwerk
ƒ Research ist der Meilenstein unseres Investmentprozesses
Ein tatsächlich globales Unternehmen
ƒ Über 200 Investment Professionals angesiedelt in sechs Standorten weltweit
ƒ Analysten Plattform global strukturiert nach Sektoren
Teamorientierte Investmentkultur
ƒ Investment Professionals werden für überragende Leistung verantwortlich gemacht und
entlohnt
ƒ Umfeld stimuliert und entfaltet Investment Kompetenz
Modernes Risikomanagement und Operative Kompetenz
Boutique-Kultur mit starker und unterstützender Eigentümerschaft der AllianzGI
RCM ist eine globale Investment Organisation bestehend aus separat angegliederten Einheiten, im Besitz der Allianz Global
Investors, die in Finanzzentren angegliedert sind, darunter San Francisco, London, Frankfurt, Hong Kong, Sydney and Tokyo.
Zum 30. Juni 2007 avisierten oder managten diese angegliederten Einheiten kollektiv annähernd $157 Billionen.
10
Globale Investment-Plattform
Amerika
Europa
Asia Pacific inc Japan
61 Investment-Professionals 135 Investment-Professionals 33 Investment-Professionals
ƒ Ein globales Asset Management
Unternehmen mit über 200 Investment
Professionals weltweit
ƒ Virtueller 24 Stunden Dienst
ƒ 67 globale Sektorenanalysten identifizieren
beste Investitionsmöglichkeiten
Optimale Struktur für Bottom-Up-Equity Portfolio Management
Quelle: RCM informed, Stand: 30 September 2007.
11
Globale Research-Plattform
Global Sector Fundamental Research*
Steve Berexa, CFA and Gunnar Miller; Co-Heads of Global Research
Health
Telecom/
Sustainability
Special
Industrials Technology
Care
Media
Research (SR) Situations
Consumer
Finanical
Services
Grassroots®
Research
Total
Europe
3
6
3
8
3
2
3
1
1
30
US
4
3
4
3
5
1
0
0
4
24
Asia
2
3
1
3
2
1
0
0
1
13
Total
9
12
8
14
10
4
3
1
6
67
MDAM**
1
2
1
1
3
1
0
0
0
9
ƒ
ƒ
ƒ
ƒ
Innovative und firmeneigene Investment Tools
Analysten managen Sektorenmandate
Jeder Analyst hat durchschnittlich 100 Meetings pro Jahr mit den CEO`s / CFO´s der Unternehmen
Research identifiziert kritische Erfolgsfaktoren jedes Bestands – dies gestaltet und konzentriert den
analytischen Prozess
ƒ Integriert mit Grassroots® Research
Research ist der Meilenstein unserer Investment Philosophie
*Stand: 30. September 2007.
**Meiji Dresdner Asset Management (MDAM), 10% hiervon im Besitz von Allianz Global Investors, und RCM haben eine Research-Beteiligungsvereinbarung
getroffen. RCM nutzt Research, übermittelt durch MDAM, um Entscheidungen über japanische Anteilswerte zu erleichtern. Die hier aufgeführten Analysten sind
Mitarbeiter des MDAM.
12
Grassroots® Research
70 Referenten
263 Externe Partner
50,000+ Industriekontakte
Russland: 1
USA/Kanada: 124
Asien-Pazifik 90
Asien-Pazifik 24
China:
7
Hong Kong:
Taiwan: 2
Europa: 48
Europa: 28
USA/Kanada: 15
Mexiko: 3
Chile: 1
Tschechien : 1
Deutschland:6
Griechenland:
Frankreich: 3
Ungarn:
1
Italien:
2
Polen:
1
Spanien:
2
Schweden: 1
Schweiz:
1
Türkei:
1
GB:
6
1
Japan: 5
2
S. Korea: 2
Thailand: 1
Indien: 3
Indien: 1
Malaysia:1
Philippinen:
Indonesien: 5
Australien/Neuseeland: 6
Australien/Neuseeland: 2
1
ƒ Firmeneigenes Netzwerk von
Industriekontakten, unabhängigen
Referenten und externen Partnern
ƒ Originäre Marktforschung mit
aufklärendem Journalismus
—Erhöhtes Urteilsvermögen über und
Käufe/Verkäufe
—Identifiziert potentielle neue Ideen
und mögliche unerwartete Ereignisse
ƒ Prozess maßgeschneidert auf spezielle
Fragen zu kritischen Erfolgsfaktoren, die
durch das Research identifiziert werden
ƒ 11 Personen arbeiten nur für AGI/RCM
ƒ 30+ Unternehmens-/Branchenstudien
komplettiert pro Monat
Hervorragende Ergänzung für ein grundlegendes Research
Grassroots® Research ist ein Geschäftsbereich von RCM. Research-Daten für Grassroots® Research-Empfehlungen werden von Referenten und externen
Partnern bereitgestellt, die als unabhängige Vertragspartner für Broker/Dealer arbeiten. Diese Broker/Dealer erbringen für RCM Research Leistungen in
Verbindung mit Vermittlungsdienstleistungen. RCM informed , Stand: 30. September 2007.
13
Grassroots® Research bei H&M in den USA
Im späten Oktober 2005 interviewte Grassroots® Research H&M Geschäftsleiter in den
USA, ebenso wie Konsumenten, um zu ermitteln, inwiefern H&M über die Fähigkeit
verfügt, sich zu einem Massenmarkthändler, statt eines Marktnischenhändlers mit
Präsenzen in den Vereinigten Staaten, zu entwickeln.
Die Überzahl der Mitbewerber nahm H&M als eine einzigartige Marke und
Nischenakteur wahr, doch erwarteten, dass es sich aufgrund starker Popularität zu
einem künftigen Massenmarkthändler in den USA entwickelt.
Grassroots® folgte dem Trend und wiederholte den Report im Dezember 2006. Die
Ergebnisse waren viel versprechend – H&Ms Marketing Initiativen schienen innerhalb
eines zunehmenden Markenbewusstseins erfolgreich, nicht nur infolge ihrer
ansprechenden Damenabteilung, sondern auch ihrer Kooperation mit prominenten
Designern. In manchen geographischen Gebieten ist H&M bereits als ein
Massenmarkthändler angesehen.
14
!!
!
n
sse
a
l
e zuge
p
o
ur icht
E
RCM Überblick
r y ch n
e
v
co errei
s
i
Allianz RCM Discovery Europe
D Öst
M
RC eb in
Anhang
z
an ertri
i
l
l
A nV
che
i
l
t
n
e
f
f
ö
m
u
z
ist
3. Allianz RCM Discovery Europe
15
Gesamteuropäischer Hedgefonds
Leitungsgremium
Peter Lockyer
Peter Anderson
Global CIO, San Francisco Global Head of Performance and Portfolio Risk
Roger H. Hanson
Director
Long Only European
Equity Teams
Gesamteuropäisches Hedgefonds Portfolio
Management Team
Ronan Guilfoyle
Director
Global Research Plattform:
Analysten
Technologie:
11
Growth:
4
Value:
3
Finanzdienstleistung:
Core:
2
Telekom/Media:
Small Caps:
4
Industrial/Business Services:
11
Consument/Retail:
10
Makroökonomisches
Research
Global Policy Council:
11
Gesundheitswesen:
Harald Sporleder
Investment Style Leader HF
Franz Höbel
Portfolio Manager
Regional Long Only
Equity Teams
Europa:
70
USA:
25
Pacific Inc Japan:
13
Emerging Markets:
5
7
12
4
Sustainability Research:
3
Spezielle Situationen:
1
Grassroots® Research
Grassroots® Research:
Felix Schnella
Portfolio Manager
Professionelle Trading Struktur
Christoph Mast
Managing Director,
Head of Global Trading
Jeremy Thomas
Portfolio Manager
6
Hausinternes Team:
11
Grassroots® Referenten:
72
Externe Partner:
Industriekontakte:
266
50,000+
Portfolio Management Support/Client Service
Alexandra Brunn
Head of Portfolio Management Support
16
Quelle: RCM, Stand: 31. August 2007
Allianz RCM Discovery Europe
Long Short Equity Fondsbesonderheiten
Absolute Return Charakter
Generierung vorrangig risikobereinigter Rendite
10% p.a. nach Kosten
Limitiertes Aktienmarktexposure
Vola 5-8%
Manager:
Portfoliobeta <0.2
Harald Sporleder
Felix Schnella
Investmentstil: Grundlegende Aktienauswahl mittels firmeneigenem Research
17
Allianz RCM Discovery Europe
Portfolio-Aufbau
Ziel:
Wir wollen eine kontinuierliche absolute Performance von 10% über alle Marktzyklen erzielen
Investment Annäherung:
Basierend auf grundlegenden Stock-Picking-Ideen
Bottom-up Research
Niedrige Volatilität, geringes Markt Exposure
Prozessintegriertes Risikomanagement
Kein Shareholder-Aktivismus
Gewichtung der Subkonten wird durch Marktzyklen bestimmt
Direktionale
Trades
Relative
Trades
Thematische
Trades
Restrukturierungs
Trades
IPO´s
Kombination vieler Alpha-Quellen
18
Risikoreporting
Täglich
IDS: Täglicher
Risikoreport für:
ƒ Fondsmanager
ƒ Corporate Risk
ƒ Risikomanageme
nt
Wöchentlich
Unabhängiges
Risikomeeting über
Lockyer
Vierteljährlich
Monatlich
Performance-/RisikoUpdate: CIO Europe
AGI Equities
Globales
Hedgefonds
Review-Komitee:
Utermann, Vert,
Rouzeau, Lockyer
Jederzeit volle Transparenz über inhärentes Portfoliorisiko
19
Allianz RCM Discovery Europe –
kumulative tägliche Returns
Gekürzt um Gebühren indiziert in EUR – Live Portfolio bis Januar 2008
115
Performance Juni 2007
bis Januar 2008 in EUR:
indexed performance in EUR
110
ƒ Allianz RCM Discovery
Europe: +8.4%
105
100
ƒ Ex ante Volatilität
annualisiert: 4.7 %
95
ƒ Prognostiziertes Beta
gegenüber MSCI
Europe index: 0.12
90
85
06
/0
13 6/2
/0 00
20 6/2 7
/0 0
27 6/2 07
/0 00
04 6/2 7
/0 0
11 7/2 07
/0 0
18 7/2 07
/0 00
25 7/2 7
/0 0
01 7/2 07
/0 00
08 8/2 7
/0 0
15 8/2 07
/0 0
22 8/2 07
/0 0
29 8/2 07
/0 00
05 8/2 7
/0 0
12 9/2 07
/0 0
19 9/2 07
/0 00
26 9/2 7
/0 0
03 9/2 07
/1 0
10 0/2 07
/1 0
17 0/2 07
/1 00
24 0/2 7
/1 0
31 0/2 07
/1 00
07 0/2 7
/1 0
14 1/2 07
/1 0
21 1/2 07
/1 00
28 1/2 7
/1 0
05 1/2 07
/1 00
12 2/2 7
/1 0
19 2/2 07
/1 0
26 2/2 07
/1 0
02 2/2 07
/0 0
09 1/2 07
/0 00
16 1/2 8
/0 0
23 1/2 08
/0 00
30 1/2 8
/0 00
1/ 8
20
08
80
Allianz RCM Discovery Europe
Dow Jones Eurostoxx index
MSCI Europe index
*August 2007 – January 2008. Quelle: Wilshire Atlas. Tägliche Einkünfte sind indikativ, der Wert zum Monatsende stellt das offizielle NAV dar.
Die Gegenüberstellungen der Benchmarks verweisen in dieser Darstellung nicht auf ähnliche im Fonds gehaltene Bestände.
Sie wurden zwecks Vergleichsstellung der Fondsperformance mit bekannten und weit verbreiteten Indices verwendet. Die Einkünfte der Benchmarks beinhalten Bruttodividenden.
20
Portfolio-Charakteristiken - Datenblatt
Allianz RCM Discovery Europe
Investment Universe
Expected return
Gross Exposure
Maximum Stock Position
Maximum Stock Exposure
Maximum Country Exposure
Maximum Market Exposure
Number of stocks
Investment Style
Derivatives
Long Term Research based Ideas
Short Term Trading Ideas
Portfolio Beta
Performance Volatility
All Cap Europe, incl. Emerging Europe
10% net of fees (conservative)
max 170%
+3.5% / -3.5%
+15% / -15%
+15% / -15%
+15% / -15%
90 - 120
fundamental, stock picking
Listed Derivatives, no OTC
Approximately 70%
Approximately 30%
Maximum 0.2
Range 5% - 8% annualised
21
Portfolio-Charakteristiken - Datenblatt
Allianz RCM Discovery Europe
Name
Jurisdiction
Target Investor Base
Structure
Stock Exchange Listing
Fund Administrator
Prime Broker
Accountants
Minimum Initial Subscription (external inv.)
Minimum Initial Subscription for Management
Share Class
Fee / Rate
Performance Fee
Incentive fee for early subscriber
Liquidation Term
social marketing initiative
Sedol Number
Data Base
AIMA Membership
Allianz RCM Discovery Europe
Cayman Islands (Tax transparent)
Global
Master Feeder
Dublin
State Street / IFS
Morgan Stanley
KPMG
100,000 USD
25,000 Euro. Professional Investors must meet the imposed
warranties by the ISE (means $1mn net worth)
150 bps
20%
negotiable
1 year lock - redemption fee of 3% within the first 6 month and 2%
between the 6th and 12th month - thereafter redemption on a
monthly basis with 30 day prior notice
Donating a fixed percentage of the performance fee to a charitable
organisation like Deutsche-KinderKrebshilfe
B1W2BN0
Hedgefundintelligence.com
Yes. Due Diligence Questionaire is available.
22
Fondsmanager
Harald Sporleder
Fakten
Name
Funktion/Abteilung
Asset Management-Einheitt
Eintrittsjahr
Betriebszugehörigkeit
Berufserfahrung im WP-Geschäft
Portfoliomanagement
Beruflicher Werdegang
November 1996 - heute
Harald Sporleder
Senior Portfoliomanager/ Portfoliomanagement Strategy
European Equities
Allianz Global Investors
1996
11
11
Allianz Global Investors
Portfoliomanager/ Portfoliomanagement Strategy
European Equities
Fondsname
Allianz-dit Aktien Deutschland AF
Allianz-dit Aktien Europa AF
High Alpha Germany
High Alpha Europe
Fondsratings
S&P AA
S&P A
Allianz-dit Aktien Deutschland AF
Allianz-dit Aktien Europa AF
Akademische Qualifikation
1996
Akademische Qualifikation
2000
Diplom-Volkswirt
Universität Halle-Wittenberg, Germany
Executive Program of Dresdner Kleinwort Wasserstein,
INSEAD Fontainebleau
23
Disclaimer
Please remember that past performance is not a guide to future performance. The value of an investment and the income from it can fall as well as rise as a
result of market fluctuations and you may not get back the amount originally invested. You should not make any assumptions about the future on the basis
of the information in this document.
Except for products investing exclusively in the UK, currency exposure exists in all funds. These funds will suffer a negative impact if sterling rises in value
relative to the currencies in which the investments are made.
Disclaimer
The information is for the sole use of the addressee, who it is believed is an intermediate investor as defined by the Financial Services Authority, RCM staff
or consultants and independent financial advisers who have received instructions from RCM (UK) Ltd. Some of the products or product types are not
suitable for private investors. If you are not sure if you are an intermediate investor as defined by the Financial Services Authority please contact our
Compliance Department. Furthermore, the material contained herein is directed only at persons or entities in any jurisdiction or country where such
information and the use thereof is not contrary to local law or regulation. Accordingly, it may not be reproduced in any form without the express permission
of RCM (UK) Ltd. To the extent that it is passed on, care must be taken to ensure that this is in a form which accurately reflects the information presented
here and that it complies with the laws and regulations of any jurisdiction in which it is used.
While RCM believe that the information is correct at the date of this document, no warranty or representation is given to this effect and no responsibility can
be accepted by RCM to any intermediaries or end users for any action taken on the basis of the information.
Regulatory Status
The information contained herein including any expression of opinion is for information only and is given on the understanding that anyone who acts on it, or
changes their opinion thereon, does so entirely at their own risk.
RCM represents products and services of RCM (UK) Ltd. Authorised and regulated by the Financial Services Authority, their registered office at 155
Bishopsgate, London, EC2M 3AD, telephone +44 (0)20 7859 9000 and is wholly owned subsidiary of Allianz Group SE. This document has been issued in
the UK by RCM (UK) Ltd. and complies with UK regulations. Registered in England No 2014586. A company of Allianz Global Investors.
For our mutual protection, calls are recorded and may be used for quality control and training purposes, however, RCM (UK) Ltd. reserves the right to use
such recordings in the event of a dispute.
Web site: www.rcm.co.uk
24
Document
Kategorie
Automobil
Seitenansichten
9
Dateigröße
867 KB
Tags
1/--Seiten
melden