close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

(1) Titel (im APA-style) Was ist Doping? (TUM) (2) Summary In drei

EinbettenHerunterladen
(1) Titel (im APA-style)
Was ist Doping? (TUM)
(2) Summary
In drei unterschiedlich komplex aufgebauten Powerpoint-Präsentationen (PPT)
werden Grundinformationen über Doping, Dopingtests und dopinginduzierte
Schäden präsentiert: „HIGHdeutsch.PDF“, „MEDIUMdeutsch“sowie „LOWdeutsch“.
Der Textextrakt findet sich außerdem ohne Abbildungen und grafische Gestaltungen unter „ENGLhigh.PDF“ (usw.).
Die elaborierte Fassung enthält 82 farbige Folien (die Basisversion 32 Folien). Auf
4 Folien zu Definitionen folgen nach geschichtlichen Aspekten verbotene Substanzklassen und Methoden.
Ablauf einer Kontrolle aus Sicht des Athleten sowie Methoden und Analysewerte
der Kontrolllabore werden dargestellt.
Ab Folie 50 werden eingeschränkt verbotene Gruppen vorgestellt.
Mit Folie 56 geht es um Ausnahmegenehmigung aus medizinischen Gründen, Doping im Fitnessport und vermutete Motive sowie um Medikamentenmissbrauch,
u. a. bei Jugendlichen. Die Problematik der Nahrungsergänzungsmittel aus dem
Ausland, die verbotene Substanzen enthalten können, wird beleuchtet.
Ausführlich werden ab Folien 65 die Dopingkontrollen sowie die unterschiedlichen
rechtlichen Sanktionen auf nationaler wie internationaler Ebene präsentiert.
Ab Folie 77 wird der Antidopingkampf von WADA und EU erläutert.
Lediglich 1 Literaturangabe ist vorhanden. Dopingbezogene Links zu Staaten der
EU ermöglichen eigene Recherchen.
(3) Thematik
Sportmedizin / Kontrollen / Schäden / Jugendliche / Wada vs. Sport außerhalb
des WADA-Codes.
(4) Textsorte
Medizinzentrierte Literatur in PPT-Form mit vielen Grafiken und Fotos.
(5) Bemerkungen zur Zielgruppe
Bei medizinischen Vorkenntnissen geeignet für Sport / Studium / Schule / Erwachsenenbildung.
(6) maximal 10 freie Schlagworte
Sportmedizin / Kontrollen / WADA / Recht / Schäden / Nebenwirkungen / Freizeitsport / Jugendliche / Sportarzt.
9
(7) Kommentar / Verwendung des Textes
Auf drei angenommene Anspruchsniveaus wird eine Auswahl von Folien angeboten. Der Vorzug liegt in der Vielzahl gerade der medizinischen Aspekte, die
Schwäche in der optisch-graphischen Präsentation (so offensichtlich ein optimistisch wirkender Soldat im Kampfanzug sowie einige sehr vereinfachend wirkende
Bilder). Die Nachteile können in der Bearbeitung thematisiert und dadurch abgefangen werden.
Die Idee, unterschiedlich komplexe Versionen anzubieten, ist interessant und
dürfte die vertiefte Rezeption fördern.
Außerdem kann die starke Zentrierung auf die biomedizinischen Aspekte des Dopens und die entsprechende Systematik anregend für eine Diskussion des sozialen Aspektes wirken, in dem die Parallelität zum devianten Verhalten im Drogenbzw. Suchtmittelbereich außerhalb des Sports diskutiert wird.
Die Ästhetik von CipArt-Abbildungen, die Originalbilder ergänzen, kann ebenfalls
thematisiert werden.
(8) Name, Ort und Datum der Fertigstellung des Textes
Spitzer, Berlin 11. 6. 2009.
http://www.sp.tum.de/cms/index.php?option=com_content&task=view&id=33&I
temid=278
PDF: HighDEUTSCH.PDF
10
Document
Kategorie
Kunst und Fotos
Seitenansichten
14
Dateigröße
46 KB
Tags
1/--Seiten
melden