close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Kannst du uns bitte erklären, wer oder was der Paramathma ist?

EinbettenHerunterladen
Kannst du uns bitte erklären, wer oder was der Paramathma ist?
FRAGE: "Sri Bhagavan, kannst du uns bitte erklären, wer oder was der 'Paramathma' ist?"
SRI BHAGAVAN: "Wenn wir das Wort 'Paramathma' verwenden, beziehen wir uns auf das
Göttliche. Das Göttliche, ist unmanifest, ist formlos, ist ohne Qualitäten.
Elektrizität: Du kannst sie nutzen auf die Art und Weise, wie du es möchtest. Du kannst sie in
Lichtenergie umwandeln oder in Hitzeenergie oder in mechanische Energie.
Ähnlich kann das Göttliche genutzt werden für vielerlei Zwecke. Es liegt an dir.
Es liegt an dir:
•
•
•
•
Dem Göttlichen einen Namen zu geben.
Dem Göttlichen eine Form zu geben.
Dem Göttlichen Qualitäten zu geben.
Und festzulegen, welche Art von Beziehung du mit dem Göttlichen haben möchtest.
Es liegt alles an dir.
Wenn das Göttliche eine Form annimmt: Entweder als Licht, oder als ein goldener Ball, oder
als menschliche Form, oder irgendeine andere Form, dann nennen wir das
'dein persönliches Göttliches' oder 'deinen persönlichen Gott'.
Wenn es (Gott) unmanifest ist, verwenden wir das Wort 'Paramathma' oder 'Göttliches'.
Wenn es (Gott) sich manifestiert, verwenden wir das Wort 'dein persönlicher Gott' oder
'dein Gott'. Es liegt an dir, das Wort zu wählen, das du möchtest.
Du musst also deinen eigenen Gott erschaffen. Und dieser Gott wird schließlich körperlich
werden und du kannst anfangen, mit deinem Gott zu leben.
All das hängt von dir ab - du gestaltest deinen Gott. Es liegt alles in deinen Händen."
QUESTION: "Sri Bhagavan, could you clarify to us who or what is the Paramathma,
Bhagavan?"
SRI BHAGAVAN: "When we use the word Paramathma, we are referring to the Divine. The
divine is unmanifest, is formless, is quality less. Now electricity, you could make use of it the
way you want. You could convert that into light energy, or heat energy, or mechanical energy
or.
Similarly, the divine could be made use of for many purpose. It is up to you. It is up to you to
give a name to the divine, a form to the divine, qualities to the divine, and what ever kind of
relationship you want with the Divine. . It is all up to you. When the divine takes a form either
as light, or as a golden ball or a human form or any other form, we call that your personal
divine or your personal God. When it is unmanifest we use the word Paramathma or divine.
When it manifests we use the word your personal divine or your God. It is up to you to
choose what ever word you want.So you have got to create your own God. And this God
eventually would become physical and you could start living with this God.
All that depends up on how you are going to design your God. It is all in your hands."
Document
Kategorie
Kunst und Fotos
Seitenansichten
2
Dateigröße
1 115 KB
Tags
1/--Seiten
melden