close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Mensch, Dir fehlt was – Mensch, Dir fehlt was –

EinbettenHerunterladen
Kassel
KS-LO7
Immovation AG:
Neuer Vorstand,
neue Strategie
KASSEL. Bei der in Kassel ansässigen Immovation AG werden Konzernstrategie und Führungsebene neu geordnet. Zum
1. April wurden für einzelne Firmen der Unternehmensgruppe
drei neue Geschäftsführer berufen: Lilia Nacke, Peter Mutschler und Gerald Hofmeister sollen im 2. Quartal außerdem in
den Gesamtvorstand einziehen
und gemeinsam mit Lars Bergmann ein vierköpfiges Führungsgremium des Immobilienkonzerns bilden.
Der bisherige Vorstand
Achim Westermann werde im
Gegenzug aus dem Unternehmen ausscheiden, teilte das
Unternehmen mit. Westermann wolle sich künftig mit
fünf Mitarbeitern seinem eigenen Architekturbüro widmen.
Immovation-Gründer Lars
Bergmann will mit den Veränderungen das Unternehmensprofil um die Bereiche Architektur und Bauleistungen erweitern. Die Entwicklung von
Bauprojekten solle künftig in
stärkerem Maße vom Unternehmen selbst erbracht werden, wovon man sich eine
Steigerung der Rentabilität
verspreche. Diese Leistungen
in den Bereichen Architektur,
Planung und Bauleitung sollen über die Tochtergesellschaft Global Concept bundesweit auch Dritten angeboten
werden. (asz)
Kurz notiert
Korrektur
Nicht die ev. Kirchengemeinde
Kassel-Süd und die Stephanuskirchengemeinde fusionieren,
wie in der gestrigen Ausgabe
fälschlich berichtet, sondern die
Kirchengemeinde Stephanuskirche am Mattenberg und die Kirchengemeinde Klosterkirche
Nordshausen schließen sich zur
Kirchengemeinde Kassel-Süd
zusammen. Wir bitten den Fehler zu entschuldigen. (etr)
Mittwoch, 4. April 2012
Eon erhöht Strompreise zum Juni
Sieben Prozent mehr für Kilowattstunde – Grundpreis bleibt – Städtische Werke erhöhten bereits im März
VON BORIS NAUMANN
KASSEL. Der Strom bei Eon
wird zum 1. Juni teurer – um
fast sieben Prozent. Beträgt der
Arbeitspreis für eine Kilowattstunde (kWh) Strom derzeit
noch 23,35 Cent, wird er ab
Juni 24,98 Cent kosten. Der
Grundpreis wird nach Angaben von Eon nicht erhöht. Er
beträgt aktuell 85,39 Euro. Zuletzt hatte Eon seine Preise im
Mai 2011 angehoben.
Vielschichtige Gründe
Die Gründe für den Preisanstieg seien vielschichtig, sagt
Eon-Sprecher Roland Schilhab.
Vor allem schlügen die Netzentgelte als Umlage für technische Investitionen immer stärker zu Buche. Weitere Faktoren wie die seit Januar geltende Sonderkundenumlage sowie der Anstieg der EEG-Umlage befeuerten den Preisanstieg
(siehe Artikel rechts). Schilhab: „Praktisch gesehen muss
ein
Vier-Personen-Haushalt
mit einem jährlichen Verbrauch von 3000 kWh künftig
in der Grundversorgung vier
Euro mehr pro Monat zahlen.“
Tatsächlich ist Eon nicht der
einzige Stromanbieter, der in
Investitionen in neue technische Anlagen wie Überlandtrassen machen den Strom teurer – auch in Kassel.
jüngster Zeit die Strompreise
angehoben hat. Bundesweit
haben bereits über 150 Stromversorger schon zu Jahresbeginn ihre Preise erhöht, rund
200 weitere Versorger haben
Anhebungen zum März oder
April vorgenommen. Dazu
zählen auch die Städtischen
HINTERGRUND
Städtische Werke und Eon im Vergleich
Werden die Strompreise beider Kasseler Anbieter – Städtische Werke und Eon – miteinander verglichen, fällt der
Unterschied kaum ins Gewicht:
• Städtische Werke (Tarif KS
– einfach günstig):
Zwei-Personen-Haushalt
mit 2000 kWh Verbrauch pro
Jahr: 538,59 Euro pro Jahr.
Drei-Personen-Haushalt mit
2500 kWh Verbrauch pro
Jahr: 652,24 Euro pro Jahr.
Vier-Personen-Haushalt mit
3000 kWh Verbrauch pro
Jahr: 765,88 Euro pro Jahr.
• Eon (Tarif DirektStrom):
Zwei-Personen-Haushalt
mit 2000 kWh Verbrauch pro
Jahr: 533,62 Euro pro Jahr.
Drei-Personen-Haushalt mit
2500 kWh Verbrauch pro
Jahr: 653,27 Euro pro Jahr.
Vier-Personen-Haushalt mit
3000 kWh Verbrauch pro
Jahr: 772,93 Euro pro Jahr.
Es wurde jeweils ein gängiger Tarif gewählt. Bei allen
Preisen ist der Grundpreis inklusive (Städtische Werke:
94,01 Euro pro Jahr; Eon:
85,39 Euro pro Jahr). (bon)
Werke Kassel, die zum 1. März
2012 ihre Strompreise im
Grundversorgungstarif
um
2,62 Prozent erhöhten. So kostet eine Kilowattstunde jetzt
22,73 Cent statt zuvor 22,13
Cent. Der Grundpreis liegt aktuell bei 94,01 Euro pro Jahr.
Die vorletzte Erhöhung liegt
über ein Jahr zurück, damals
kletterten die Strompreise sogar um fünf Prozent.
Vorhersagen sind schwierig
Inwieweit die aktuellen
Preise nun stabil blieben, ließe sich mit Blick auf größere
Zeiträume nur schwer abschätzen, sagt Ingo Pijanka,
Sprecher der Städtischen Werke. „Klar ist aber, dass es derzeit keine Planungen gibt, die
Preise erneut anzuheben.“
Letztlich hänge jedoch einiges davon ab, zu welchen Preisen Energie auf den Börsen gehandelt werde. „Hier kann
sich schnell etwas ändern, was
sich auch auf die Preispolitik
der Stromanbieter auswirken
kann“, sagt Pijanka.
Foto: Archiv
Gründe, warum der
Strom teurer wird
Neue Energietechnik hat zunehmend ihren Preis
V
ier Gründe sind es, die
im Kern zur Anhebung
der Strompreise führen:
• Netzentgelte: Die Energiewende erfordert hohe Investitionen ins Stromnetz und in
neue Techniken für die Einspeisung. Leitungen und Umspannstationen müssen den
aktuellen Anforderungen angepasst werden. Die Investitionskosten werden an die
Stromkunden weitergegeben.
• Sonderkundenumlage: Hier
kommt ein von der Bundesregierung durchgebrachtes Gesetz ins Spiel, nach dem seit
Januar „Sonderkunden“ – also
große Industriebetriebe mit
besonders hohem Stromverbrauch – von den sogenannten Netzentgelten (siehe oben)
befreit werden. Die Kosten
werden jetzt den privaten
Stromkunden aufgebrummt.
• Anstieg der EEG-Umlage: Die
Erneuerbare-Energien-GesetzUmlage – sie wird vom Gesetzgeber vorgegeben – ist zu Anfang des Jahres 2012 erneut
von 3,53 auf 3,59 Cent pro Kilowattstunde
angestiegen.
Auch diese Umlage wird an
die Verbraucher weitergeben.
• Anstieg der Strom-Herstellungskosten: Das Produzieren
von Strom wird generell kostspieliger, weil regenerative
Quellen an Bedeutung gewinnen. Es ist offenkundig, dass
Strom aus einer frisch aufgestellten Windkraftanlage teurer ist als Strom aus einem alten Kohlekraftwerk, das schon
seit vielen Jahren abgeschrieben ist. (bon)
Mensch, Dir fehlt was –
Wir haben für Sie geöffnet:
Samstag 8.30–14 Uhr · Ostersonntag 10–12 Uhr
Blumen Schmid GmbH
Fuldatalstr. 26
34125 Kassel-Wolfsanger
Telefon 05 61 / 87 38 91 u.
Wilhelmshöher Allee 294
34131 Kassel
Telefon 05 61 / 8 15 01 88
Ecke
raße
Kunoldst
Wir freuen uns auf Sie!
Blumenhaus Karl Bode
Tischbeinstraße 135 Tel. 05 61 / 2 15 62 · Fax 28 48 19
Moderne Floristik, Brautschmuck und Dekorationen
Ostersamstag 8.00 bis 13.00 Uhr geöffnet
Ostersonntag geschlossen
Zu Ostern
Für jeden Anlass
die richtigen Blumen
Blumen
Zeitgemäße Floristik • Gartenbau
im Industriepark KS-Waldau
Gärtnerei
Geidies
Blumen · Floristik · Hydrokulturen
Jetzt ist Hortensienzeit.
Einmalige Auswahl!
Falderbaumstraße 4
Telefon 58 33 53 · Fax 58 44 37
KS-Nordshausen · Telefon 40 13 57 · Fax 40 37 09
erwartet Sie ein reichhaltiges Angebot
an bunten Frühlingssträußen und Körben
aubetrieb
s - Gartenb
Blumenhau
Omonsky´s Gärtnerei Uffelmann
34123 Kassel-Bettenhausen · Heiligenröder Straße 82
Telefon 05 61 / 52 29 93 · Fax 5 29 62 93
Frisch aus Ihrer
Rundum frohe Ostern
Farbenfrohe Frühlingsblüher & florale
Geschenkideen für ein gelungenes Osterfest.
Ostersonntag von 10 bis 12 Uhr
für Sie geöffnet!
Gärtnerei: Kasselfeld 17 • KS-Kirchditmold • Tel. (05 61) 6 43 78
Blumengeschäft: Zentgrafenstraße 119 •KS-Kirchditmold
Tel. (05 61) 6 43 61 • Fax (05 61) 60 21 10
www.blumen-uffelmann.de
Wir haben für Sie geöffnet: Ostersonntag von 9 –12 Uhr
Blumenhaus
Schöne Ostersträuße erwarten Sie
Moderne Floristik
34233 Fuldatal · Friedhofstraße 17 · Telefon 81 14 99 · Fax 81 97 75
Document
Kategorie
Kunst und Fotos
Seitenansichten
12
Dateigröße
678 KB
Tags
1/--Seiten
melden