close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Fortbildungskalender 2015.pdf

EinbettenHerunterladen
November– Dezember
Helleborus
November
Dezember
Programm 2014
Ausstellungen
November / Dezember 2014
noch bis 9. November
CHRYSANTHEMEN –
Blumen des Herbstes
in der Galerie am Palmenhaus*
Noch bis 23. November
Heil- und Giftpflanzen
The Society of Botanical Artists
täglich Botanische Malerei
11 bis 17 Uhr
in der Galerie am Palmenhaus*
27. November bis Weihnachten
28. Dezember im Palmengarten
in der Galerie am Palmenhaus*
Weihnachten
27.11. bis 28.12.14
Ausstellungen
November / Dezember 2014
13. Dezember BIS
Winterlichter
25. Januar 2015 An den langen Winterabenden verwandelt
täglich
sich der Palmengarten wieder zu einem
17 bis 20 Uhr
zauberhaften Garten winterlicher Träume.
Hunderte von Lichtern beleuchten in den
Abendstunden die einzigartige Pflanzenwelt
und tauchen den Garten in eine phantasie-
volle Atmosphäre. Die Wege werden durch
kunstvolle Lichtobjekte, harmonische
Klanginstallationen und bewegte Bilder
einer Videoinstallation zu einem Erlebnis
pfad durch den Winter. Das stimmungsvolle
Ambiente in den Galerien am Palmenhaus
lädt zum Besuch der Weihnachtsausstellung
und zum Aufwärmen und Verweilen in das
„Café WINTERLICHTER“ ein. Bei kalten
und heißen Getränken, kleinen Speisen und
Märchenerzählungen für Kinder und
Erwachsene findet ein besonderer Abend im
Palmengarten seinen Ausklang.
winterlichter
13.12.14 bis 25.1.15
weihnachtsausstellung
2.
2 7.11. bis 28.1
Veranstaltungen November 2014
1. November
Vortrag
Samstag
Natur- und Pflanzenwelt Albaniens
15 Uhr
mit Dr. Peter Schubert
Siesmayersaal, Siesmayerstraße 63* Albanien ist ein weniger bekanntes südosteuropäisches Land
auf der Balkanhalbinsel. Es grenzt im Norden an Montenegro
und den Kosovo, im Osten an Mazedonien und im Süden an
Griechenland. Ein großer Teil des Landes ist durch Berge
geprägt. Albanien ist sehr artenreich. An der Küste ist es mild,
dort wachsen Ölbäume und Zitrusgewächse. Das Land hat
aber auch Umweltprobleme wie z. B. illegalen Holzeinschlag.
Peter Schubert hat das Land bereist und gibt anhand zahlreicher Fotos Eindrücke dieses interessanten europäischen
Landes wieder.
5. November
Vortrag
Mittwoch
19 Uhr
Spaziergang durch die
Pflanzenheilkunde
mit Dr. Alexander Jakob
Palmensaal, Eingang Siesmayerstraße 63
In Frankfurt, aber auch in den umliegenden Wiesen, Feldern
und Wäldern begegnet uns eine Vielfalt an Heilpflanzen, deren
Bedeutung auch in einer wissenschaftlich fundierten Medizin
nicht zu unterschätzen ist. An vielen Beispielen werden Pflanzen porträtiert, die zu unserem Alltag gehören, aber oftmals
ein besonderes Potenzial in sich tragen und zu einem Streifzug
in die Geschichte einladen.
Eine Veranstaltungsreihe der KulturRegionFrankfurtRheinMain,
Projekt GartenRheinMain und dem Palmengarten Frankfurt am
Main. In Kooperation mit der Landesärztekammer Hessen.
Einlass ab 18 Uhr, Eintritt frei
www.krfrm.de
* Die Veranstaltung ist im Palmengarten-Eintrittspreis inbegriffen.
Veranstaltungen November 2014
9. November
Führung
Sonntag
11 Uhr
Blick hinter die Kulissen
der Orchideenkultur
mit Sonja Niebergall
Treffpunkt: Eingang Siesmayerstraße 63*
Der Palmengarten beherbergt eine große und umfangreiche
Orchideensammlung. Diese bedürfen besonderer Pflege.
Bei der Vermehrung im Labor muss streng auf sterile Bedingungen geachtet werden. Der Palmengarten hat dazu ein
spezielles Orchideen-Labor. Unsere langjährige und erfahrene
Orchideengärtnerin erläutert, wie sie ihre Orchideen-Flaschenkinder vom Samen bis zur auspflanzbereiten Orchidee
aufpäppelt.
12. November
Vortrag
Mittwoch
Deutschlands alte Bäume
19 Uhr
mit Stefan Kühn (DGGL)
Siesmayersaal, Siesmayerstraße 63* Jahrhundertealte Bäume wirken erhaben und geheimnisvoll,
sie besitzen Charakter. Es sind die Methusaleme unter den
Lebewesen. Deutschlands älteste Bäume wurzeln im ersten
Jahrtausend und recken sich nun in das dritte. Es macht ein
bisschen still, einem mehr als tausend Jahre alten Lebewesen
gegenüber zu stehen.
15. November
Führung
Samstag
Heilpflanzen der Tropen
15 Uhr
mit Iris von Puttkammer
Treffpunkt Eingang Siesmayerstraße 63*
In den Tropen gibt es eine Reihe Heilpflanzen, die bereits seit
Jahrtausenden von den dort ansässigen Menschen genutzt
werden. Eine schon lange genutzte Heilpflanze ist z. B. der
Chinarindenbaum, der gegen Fieber und Malaria wirkt und
bei uns im Nebel- und Bergwälderhaus gedeiht.
Auf einem Rundgang durch das Tropicarium werden Sie viele
Heilpflanzen und ihre spannenden Anwendungsmöglichkeiten
kennen lernen.
- Änderungen vorbehalten -
Veranstaltungen November 2014
17. November
Vortrag
Montag
19 Uhr
Der Palmengarten 2014 –
ein Jahresrückblick in Bildern
mit Dr. Hilke Steinecke
Siesmayersaal, Siesmayerstraße 63* Alle Jahre wieder: Das Palmengarten-Jahr neigt sich dem
Ende entgegen. Anhand einer bunten Auswahl von Fotos von
Pflanzen, Tieren, Menschen oder Aktionen erinnern wir uns
zurück, welch spannende Dinge im Palmengarten 2014 zu
erleben waren.
20. November
Vortrag
Donnerstag
Sweet Ananas aus Costa Rica
19 Uhr
Billiger Exportschlager und teure Umweltschäden
mit Wolfgang Schmitt (Tropica Verde)
Siesmayersaal, Siesmayerstraße 63* Innerhalb der letzten acht Jahre wurde das kleine Costa Rica
zum weltgrößten Ananasproduzent und -exporteur. Auf Brachland, ehemaligen Weiden und Äckern, aber auch zunehmend
auf Waldflächen wurden und werden mit Planierraupen riesige
Ananasfelder angelegt. Als dicht bepflanzte Monokulturen
erzeugen sie eine Vielzahl von Problemen: sie zerstören den
Lebensraum und mindern so die biologische Vielfalt. Zudem
belastet der hohe Pestizid- und Fungizideinsatz auf Jahrzehnte
die Böden, die Gewässer und das Trinkwasser. Schädigungen
für Menschen und Tiere bleiben dabei nicht aus. Der Referent
zeigt auf, welche Optionen wir hier in Deutschland haben, um
auf diese Entwicklungen zu reagieren.
22. November
Führung
Samstag
Botanische Malerei Heil- und Giftpflanzen
15 Uhr
mit Sue Hénon, Dr. Steinecke und
Dr. Peter Schubert
Treffpunkt Eingang Siesmayerstraße 63*
Sie erfahren Spannendes zur Biologie und Wirkung der gezeichneten Pflanzen. Viele von ihnen sind gleichzeitig Heil- und
Giftpflanzen, denn auf die Dosis kommt es an. Außerdem gibt es
Einblicke in die Geschichte der botanischen Illustration.
TerminÜbersicht
November 2014
bis 9. 11.
bis 23. 11.
CHRYSANTHEMEN
9 - 18 Uhr
Heil- und Giftpflanzen SBA
11 - 17 Uhr
1. Sa. Vortrag Natur- und Pflanzenwelt Albaniens
15 Uhr
5. Mi. Vortrag Spaziergang Pflanzenheilkunde
19 Uhr
9. So. Führung Orchideenkultur 11 Uhr
12. MI. Vortrag Deutschlands alte Bäume
19 Uhr
15. Sa. Führung Heilpflanzen der Tropen
15 Uhr
17. Mo. Vortrag Jahresrückblick in Bildern
19 Uhr
20. DO. Vortrag Sweet Ananas aus Costa Rica
19 Uhr
22. Sa. Führung Bot. Malerei – Heil- und Giftpflanzen 15 Uhr
23. So. Führung Leckeres aus den Tropen
27. 11. - 28. 12.
Weihnachten im Palmengarten
11 Uhr
9 - 18 Uhr
Dezember 2014
bis 28. 12.
Weihnachten im Palmengarten
9 - 18 Uhr
6. Sa. Vortrag Weihnachtspflanzen am Nikolaustag 15 Uhr
13. 12. - 25. 01.
Winterlichter
17 - 20 Uhr
14. So. Führung Weihnachtsgewürze
11 Uhr
20. Sa. Führung Vielfalt der Zapfen 15 Uhr
Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Palmengartens wünschen
Ihnen ein schönes Weihnachtsfest und ein gutes Neues Jahr!
Veranstaltungen November / Dezember 2014
23. November
Führung
Sonntag
11 Uhr
Leckeres und Nützliches
aus den Tropen
mit Anette Jung
Treffpunkt: Eingang Siesmayerstraße 63*
Viele der bei uns beliebten Obstpflanzen stammen aus dem
Regenwald, aber auch so manches Gewürz ist in den feuchten
oder trockenen Tropen heimisch. Die Früchte sind den meisten
von uns bekannt, aber wie sieht die dazugehörige Pflanze aus?
Was kann man alles aus diesen Leckereien machen? Viele
tropische Nutzpflanzen haben eine lange Kulturgeschichte und
werden mitunter seit Jahrtausenden von der im entsprechenden Gebiet heimischen Bevölkerung genutzt. Auf einem Rundgang vom Regenwald bis in die Wüste lernen Sie eine Auswahl
der Vielfalt essbarer tropischer Pflanzen kennen.
6. Dezember
Vortrag
Samstag
15 Uhr
Weihnachtspflanzen und
Weihnachtsbräuche am Nikolaustag
mit Dr. Hilke Steinecke und Dr. Peter Schubert
Siesmayersaal, Siesmayerstraße 63* Jede Jahreszeit hat ihre speziellen Gewächse, die oft auch
großen Symbolwert haben. Warum küsst man sich zu Weihnachten unter einer Mistel oder was bedeuten die Raunächte?
Warum blüht die Christrose ausgerechnet bei Eis und Schnee?
Viele Geschichten ranken sich um Pflanzen, die um die Weihnachtszeit blühen. So manch ein Brauch aus der Keltenzeit
und die dazugehörigen Pflanzen wurden von der christlichen
Kirche in abgeänderter Form übernommen. Stimmen Sie
sich passend dazu am Nikolaustag auf die bevorstehenden
Weihnachtstage ein, in denen nicht nur unzählige Weihnachtssterne und Christkakteen verschenkt werden.
* Die Veranstaltung ist im Palmengarten-Eintrittspreis inbegriffen.
Veranstaltungen Dezember 2014
14. Dezember
Führung
Sonntag
Weihnachtsgewürze
11 Uhr
Astrid Steindorf
Treffpunkt: Eingang Siesmayerstraße 63*
Die Weihnachtszeit ist die Zeit der vielen Naschereien. Was
wäre die Adventszeit ohne Plätzchen und was wären die
Plätzchen ohne die Gewürze? Viele von ihnen stammen aus
den Tropen und waren lange Zeit so teuer, dass sie nur höher
gestellten Personen zur Verfügung standen. Vanille, Zimt und
Muskat beispielsweise gedeihen auch im Tropicarium. Auf
einem Rundgang durch die Frankfurter Tropen dürfen Sie
Gewürze erschnuppern und Interessantes zur Biologie und
Verwendung diverser Gewürze erfahren.
20. Dezember
Führung
Samstag
Vielfalt der Zapfen
15 Uhr
mit Dr. Peter Schubert
Treffpunkt Eingang Siesmayerstraße 63*
Gerade zur Weihnachtszeit werden „Tannenzapfen“ vielerorts in Gold und Silber zur Dekoration verwendet. Aber wie
sind Zapfen wirklich aufgebaut und wie vielfältig sind die
Zapfen der Koniferen? Das Spektrum ist groß, die Zapfen der
Latschenkiefer sind nur wenige Zentimeter lang und wiegen
auch nur ein paar Gramm, während die riesigen Zapfen mancher Cycadeen einen halben Meter lang und bis 40 kg schwer
werden. Koniferen sind altertümliche Gewächse, dementsprechend sind uns auch Jahrmillionen Jahre alte fossile Zapfen
erhalten. Lassen Sie sich von der Vielfalt der Nadelbäume im
Palmengarten und ihren Zapfen überraschen.
- Änderungen vorbehalten -
Freunde des Palmengartens e.V.
Palmengarten-Gesellschaft
www.palmengarten-gesellschaft.de
geöffnet Montag & Donnerstag 15:30 – 17 Uhr
Telefon: (069) 74 58 39 Fax: (069) 75 65 92 73
Der Zweck der Palmengarten-Gesellschaft ist die Förderung
des Palmengartens durch Mitgliedsbeiträge und Spenden.
Postbank Frankfurt, IBAN DE50500100600027575605,
BIC PBNKDEFF, Eingetragen im Vereinsregister des
Amtsgerichts Frankfurt am Main unter VR 5031.
Wir danken dem Förderverein Freunde des Palmengartens e.V.
Palmengarten-Gesellschaft für die kontinuierliche Förderung
und die Unterstützung beim Druck dieses Programmes.
Allgemeine Informationen
Postanschrift/AUSKUNFT
Palmengarten der Stadt Frankfurt am Main
Siesmayerstraße 61, 60323 Frankfurt
Telefon: (069) 212-3 66 89 und 212-3 39 39
Fax: (069) 212-3 78 56
Programmansage: (069) 212-3 91 11
E-Mail: info.palmengarten@stadt-frankfurt.de
Internet: www.palmengarten.de
Öffnungszeiten der Kassen und der Schauhäuser
November – Januar täglich 9 – 16 Uhr
Februar – Oktober täglich 9 – 18 Uhr
Papageno-Musiktheater
Ganzjähriges Kinder- und Abendprogramm
im voll klimatisierten Theaterbau.
Info Tel.: (069) 51 50 38, Ticket Hotline (069) 13 40 400
E-Mail: info@papageno-theater.de
Internet: www.papageno-theater.de
Grüne Schule
Führungen und Unterricht im Palmengarten zu allgemeinen
und speziellen Themen für alle Schulstufen, für Kinder,
Menschen mit Behinderungen, Erwachsene, zu Kindergeburtstagen und sonstigen Festen.
Bitte beachten Sie auch die Themenflyer der Grünen Schule.
Tel.:
Sprechzeiten: E-Mail: (069) 212 - 3 33 91 Mo. & Mi. 9 - 11:30 Uhr
Di. & Do. 13 - 16:30 Uhr
gruene.schule@stadt-frankfurt.de
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
1
Dateigröße
1 173 KB
Tags
1/--Seiten
melden