close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

20. Hofgeismarer Psychiatrietagung 19. März 2011 Was lässt die

EinbettenHerunterladen
Antwort
Evangelische Akademie Hofgeismar
Schlösschen Schönburg
Postfach 1205
34362 Hofgeismar
Anmeldung
(Tagungsnummer: 11114)
Schriftlich bis zum 9. März 2011:
Evangelische Akademie, Gesundbrunnen 8 – 11,
34369 Hofgeismar; Fax: 05671/881-154.
E-Mail: ev.akademie.hofgeismar@ekkw.de
Internet: www.akademie-hofgeismar.de
Eine Anmeldebestätigung erfolgt nicht.
20. Hofgeismarer
Psychiatrietagung
19. März 2011
Bei Eingang einer Abmeldung Ihrerseits später als zehn
Tage vor Tagungsbeginn erlauben wir uns, Ihnen 50 % der
gebuchten Leistungen in Rechnung zu stellen.
Auskunft
Inhaltliche Fragen: 05671/881-122
Unterkunft und Verpflegung: 05671/881-0
Tagungskosten
€ 27,50 (inkl. Tagungsbeitrag/Verpflegung)
€ 15,00 Tagungsbeitrag
Nicht in Anspruch genommene Leistungen werden
nicht erstattet.
Name, Vorname
___________________________________________________________________
___________________________________________________________________
Straße
Wohnort
___________________________________________________________________
PLZ
__________________________________________________________________
Fax-Nr.
Telefon-Nr.
E-Mail
Jahrgang
___________________________________________________________________
Beruf
___________________________________________________________________
Die Tagungskosten sind bei Anreise zu begleichen
(EC-Karte möglich).
Für Mitglieder im Verein „Partner für Psychisch Kranke
im Landkreis Kassel e. V.“ reduzieren sich die
Tagungskosten auf € 24,50.
Tagungsort
Evangelische Tagungsstätte Hofgeismar,
Gesundbrunnen 8, 34369 Hofgeismar
Das Tagungssekretariat ist am Anreisetag von
8.00 Uhr bis 18.00 Uhr erreichbar.
Bei Ankunft außerhalb dieser Zeit wird um Nachricht
erbeten: 05671/881-200; Fax: 05671/881-203.
Anreiseempfehlung
Mit der Bahn: Hofgeismar ist vom ICE-Bahnhof KasselWilhelmshöhe aus in einer Fahrzeit von ca. 40 Minuten zu
erreichen.
Titelbild: skyla80/photocase.com
Hinweis
Eine Zertifizierung zur Erlangung von Fortbildungspunkten für Ärzte ist bei der LÄK Hessen beantragt.
Leitung
Studienleiter Pfarrer Dr. Georg Hofmeister,
Evangelische Akademie Hofgeismar
Was lässt die Seele
gesunden?
Genesungspotentiale bei
psychischen Erkrankungen
In Kooperation mit
Partner für Psychisch Kranke
im Landkreis Kassel e. V.
Psychosoziale Kontakt- und Beratungsstelle –
Gesundheitsamt Region Kassel
Vitos Klinik für Psychiatrie
und Psychotherapie Merxhausen
Tagung
Hinweis
Qi Gong und Salutogenese –
Die gesunden Anteile stärken
Ralf Enchelmaier, PSKB Kassel
Damit Menschen mit psychischen Erkrankungen zu einem sinnerfüllten und selbstbestimmten Leben finden, sind neben passenden
Unterstützungsstrukturen auch die Ressourcen
und Potentiale der eigenen Person wichtig.
Wie können diese aktiviert werden? Welche
Faktoren beeinflussen positiv die Gesundung?
Welche unterstützenden Angebote sind für die
Genesung hilfreich? Welche Wege führen
zurück in ein erfülltes und selbstbestimmtes
Leben?
Mit psychischen Erkrankungen sich im
Körper wohlfühlen
Maria Kircher, Vitos Klinik für Psychiatrie
und Psychotherapie, Merxhausen
Empathie und Achtsamkeit
Dr. med. Christoph Klonk, Arzt für
Allgemeinmedizin, Marburg
• Bitte vermerken Sie bei Ihrer Anmeldung,
an welcher Arbeitsgruppe Sie teilnehmen.
Empowermentstrategien bei psychischen
Erkrankungen
Professor Dr. Hartmut Berger
Samstag, 19. März 2011
9.30
Begrüßung und Einführung
Dr. Georg Hofmeister
Birgit Bechtel, Psychosoziale Kontakt- und
Beratungsstelle – Gesundheitsamt, Region Kassel
9.45
WAS LÄSST DIE SEELE GESUNDEN?
Das Recovery-Konzept bei psychischen
Erkrankungen
Professor Dr. Hartmut Berger,
Ärztlicher Direktor Vitos-Klinik Riedstadt
10.45
Kaffee/Tee
11.15
ERFAHRUNGSBERICHTE VON
BETROFFENEN
Rita Kirstein, Schauenburg
Otto Fischer, Zierenberg
Hauke Gründer, Kaufungen
Moderation: PD Dr. Michael Franz
12.15
Mittagessen
13.15
GESPRÄCHSGRUPPEN
Beruf und Beschäftigung bei chronischer
Erkrankung. Hilfe zur Entwicklung von
Genesungspotentialen
Dr. Sabine Kreß, Vitos Rehabilitation für
psychisch kranke Menschen, Guxhagen
Was stärkt Kinder und Jugendliche und
schützt sie psychisch krank zu werden?
Dr. Günter Paul, Vitos Klinik Bad
Wilhelmshöhe, Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und
Psychotherapie, Kassel
Hoffen und Hoffnung geben – wie
Angehörige unterstützen und stärken
können
Birgit Bechtel, PSKB Kassel
Adalbert Riebensahm, Partner für
Psychisch Kranke im Landkreis Kassel e. V.
Psychische Erkrankungen ins Leben
integrieren
Gespräch mit Betroffenen
Ulla Kreie, Emstaler Verein e. V.
15.30
Nachmittagskaffee/-tee und Kuchen
16.00
GENESUNGSPOTENTIALE BEI
PSYCHISCHEN ERKRANKUNGEN
NUTZEN
Zusammenfassung und Ausblick
PD Dr. Michael Franz, Ärztlicher Direktor,
Vitos Klinik für Psychiatrie und
Psychotherapie Merxhausen
17.00
Ende der Tagung
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
8
Dateigröße
423 KB
Tags
1/--Seiten
melden