close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Intro (6,2 MB) - Deuter

EinbettenHerunterladen
PatitucciPhoto
Ebenalp, Appenze ll Schweiz / Switzerla nd
ist zu verlockend.
„Es wär’ zwar noch was im Rucksack “ – aber die Terasse
Servus
1
30 jahre
Aircomfort
das erste voll belüftete
rückensystem der welt
feiert jubiläum
Wer 1984 schon durfte, sah im Kino „Die unendliche Geschichte“ und „Footloose“, tanzte in der Disco zu
Madonnas „Like a Virgin“ und Van Halens „Jump“. Die Autofahrer in Deutschland mussten sich an die Anschnallpflicht gewöhnen – und Deuter brachte neue Rucksäcke heraus, die den Markt revolutionierten und
Und Innovationen gab es seitdem viele! Inspiriert von der Grundidee eines belüfteten Rückens, haben wir viele
das Unternehmen retten sollten. Vor 30 Jahren wurde „Deuter Aircomfort“ erfunden und die entsprechenNeuentwicklungen auf den Weg gebracht: Den „Airstripes“-Rücken am ersten Rad-Rucksack der Geschichte
den Modelle als „Luftkissen-Rucksäcke“ in den Handel gebracht. Es war das erste belüftete Rückensystem
in Zusammenarbeit mit dem Mountainbike-Pionier Andi Heckmair, die atmungsaktiven „Aircontact“-Rückenweltweit! Heute sind wir stolz auf unser Jubiläum, haben unsere Klassiker „Gröden“ und „Zugspitze“ von
polster für einmaligen Tragekomfort beim Trekking, den TÜV-geprüften Protektor-Rücken für komfortable
damals immer noch im Programm – und dazu einige weitere Produktlinien, hochfunktionelle RückensysteSicherheit bei schnellen Sportarten ... die Liste ist lang. Besondere Freude bereitet uns das vielfach ausgeme und viele Rucksäcke, die alle inspiriert wurden vom damaligen „Aircomfort“.
zeichnete „Aircomfort Flexlite System“. Damit sind die neuen Futura-Modelle ausgestattet. Während wir 30
Ganz ehrlich: In der fast 120-jährigen Geschichte der Firma Deuter gab es Höhen und Tiefen. 1930 wurde
Jahre „Aircomfort“ feiern, geht die Erfolgsgeschichte also schon wieder weiter!
der legendäre Tauern-Rucksack entwickelt und war über Jahrzehnte ein Verkaufsschlager. Spezial-RucksäAuch unsere Kindertragen haben einen belüfteten Rücken. Sie kamen in den 1990er Jahren als Innovation
cke für Ski-, Kletter- und Hochtouren folgten und wurden von den Alpinisten hoch geschätzt. Dann aber
hinzu: Schließlich wollten die bergbegeisterten Eltern auch ihre Kleinsten mitnehmen. Dabei war uns klar:
kamen die 1980er Jahre – eine schwierige Zeit für die Firma Deuter. Die Produkte waren überaltert, die
Kinder sind mit Abstand das Wertvollste, was ein Deuter transportieren darf. Dementsprechend sorgsam
Nachfrage sank rapide. Dann kam die entscheidende Idee: Mit einem netzbespannten Rückenteil kann
gingen wir an die Entwicklung der Kinderkraxen heran. Von Anfang an wurde der TÜV einbezogen, damit
die feuchte Luft entweichen, ein Wärmestau am Rücken wird verhindert, der Wanderer schwitzt weniger.
die Sicherheit der kleinsten Outdoor-Sportler gewährleistet ist. Die erste Testperson war die Tochter unseres
Schnell konnten Händler und Bergsportler vom großen Vorteil des Systems überzeugt werden. Schon im
Geschäftsführers, Bernd Kullmann. Auch unser unabhängiger Experte, der Kinderchirurg Dr. Micha Bahr, hat
ersten Jahr wurden die Verkaufszahlen verzehnfacht! Für die Firma Deuter war es der rettende Strohhalm.
bei Wander-Urlauben mit seinen drei Töchtern Kindertragen ausgiebig getestet. Sein Fazit: „Mit der EntDenn mit dem „Aircomfort“ kam der Erfolg zurück. Die Produktion wurde perfektioniert und ein Team aus
wicklung von Kinderkraxen Ende der 1990er Jahre hat Deuter die Bewegungskultur von Kindern und Eltern
aktiven Bergsportlern in die Entwicklung der Rucksäcke einbezogen. Bis heute ist das so: Die Anregungen
revolutioniert.“ Mit seiner Hilfe haben wir die neuen Modelle weiter verbessert – unter anderem mit einem
aus der Praxis sind uns extrem wichtig, sie sind die Grundlage jeder Veränderung an unseren Produkten.
noch leichter in der Höhe verstellbaren, ergonomischen Sitz sowie beweglichen Fußstützen. Wir freuen uns,
wenn Sie mit Hilfe unserer Kinderkraxen und Rucksäcke zusammen mit ihrer Familie unvergessliche Tage in
den Bergen erleben.
Ihr Deuter Team
2
content
28 trekking
8 hiking
38 alpine
42 Guide Tour
20 AC Aera
82Trendline
110Travel
117accessories
94 Daypack
12 Futura
68 family
104 Giga
73 Kid Comfort III
107 Giga Bike
platin
moss
silver
pine
white
emerald
neon
spring
lemon
kiwi
sun
mint
mango
turquoise
Hiking
3
apple
Trekking
Biking
Mountain
Climbing
Climbing
Ski Touring
Cross-Country Skiing
Alpine Skiing
Snowboarding
Sport
Inine Skating
Nordic
Walking
Running
Family
Kids
Huts
City
Business
School
University
Camping
Travelling
Motorbike
mandarine
63 Trek Lite
54 sleeping bag
bay
orange
ocean
papaya
cobalt
fire
steel
blueberry
151 Attack
144 Cross Air
142 Superbike
lava
pool
rasperry
slate blue
magenta
storm
pink
denim
blackberry
arctic
aubergine
midnight
136 bike
cranberry
slate
navy
coffee
black
mocha
granite
graphite
anthracite
stone
titan
sand
ash
oyster
Als bedeutender Hersteller von Rucksäcken hat Deuter schon immer mit
erfahrenen Bergsteigern zusammengearbeitet. Besonders konstruktiv ist
die langjährige Zusammenarbeit mit den Bergprofis vom Verband der
Deutschen Berg- und Skiführer und auch die auf internationaler Ebene
mit der American Mountain Guides Association. Als unabhängige technische Berater stellen sie uns ihre weltweite Erfahrung, ihr Wissen und
ihre Kenntnisse der Produktverbesserung zur Verfügung.
4
deuter back systems
Eine gute Rückenbelüftung am Rucksack hilft
durch Reduzierung der Schweißbildung, die
Hauttemperatur niedriger zu halten. Dies wiederum verringert die durchschnittliche Pulsfrequenz und entlastet den Kreislauf. Somit sorgt
weniger Schwitzen für HÖHERE LEISTUNGSRESERVEN – und wer möchte das nicht nutzen?
Für die verschiedenen Einsatzbereiche haben
wir spezielle, auf die spezifischen Anforderungen abgestimmte, Systeme entwickelt. Alle
Systeme sorgen für eine spürbare Ventilation
und ein angenehmes Rückenklima, selbst unter größter körperlicher Belastung. Bei Modellen mit größerem Volumen bieten beweglich
angebrachte Vari Flex Hüftflossen zudem einen besonders flexiblen und kraftsparenden
Tragekomfort.
Wandern
Aircomfort System
Bei unseren Rucksäcken mit kleinem bis mittlerem Volumen setzen wir voll auf Belüftung. Das unverwüstliche
Herzstück der Aircomfort Systeme, seit Jahrzehnten beständig und zuverlässig, ist der dauerelastische Federstahlrahmen. Er verleiht dem luftigen Spezialnetz auch
unter Belastung seine stabile Spannung und schafft damit einen Ventilationsraum zwischen Rucksack und Rücken. Ein nass geschwitzter Rücken
beim Wandern gehört damit der Vergangenheit an. Das Aircomfort FlexLite System erzielt mit der Kombination von Rund- und Flachprofilrahmen
einen außerordentlich flexiblen, mehrfach preisgekrönten Tragekomfort
bei verblüffender Leichtigkeit. Bei Modellen mit größerem Volumen verbindet das Aircomfort Pro System die geniale Netzrücken-Belüftung mit
hervorragender Lastübertragung: Beweglich angebrachten Vari Flex Hüftflossen folgen komplexen Bewegungsabläufen souverän. Das Aircomfort
Vari Pro System ergänzt diese Vorzüge noch mit der schnellen und stufenlosen Vari Fit Rückenlängen-Anpassung. Allen Aircomfort Systemen ist eines gemeinsam: Die perfekte Rückenbelüftung reduziert den Flüssigkeitsverlust um bis zu 25 % und sorgt damit durch weniger Kreislaufbelastung
für mehr Ausdauer – wissenschaftlich geprüft vom renommierten Institut
Hohenstein.
Trekking
Aircontact System
Am leichtesten werden schwere Lasten getragen, wenn Rucksack und Träger eine Einheit bilden. Genau hier setzt das AircontactPrinzip bei unseren Trekking-Rucksäcken
an: Ein Körperkontaktsystem mit perfekter
Stabilität, exakter Lastverteilung und effektiver Belüftung.
Durch einen Pumpeffekt bei jeder Bewegung führen die Aircontact-Kissen aus speziellem, atmungsaktivem Hohl­kammerFunktionsschaum einen Luft­austausch herbei. Die ausgeklügelte Anord­nung der Kissen schafft außerdem effektive Lüftungskanäle. Zusätzlich bieten Aircontact und Aircontact Pro
durch beweglich angebrachte Vari Flex Hüftflossen besonders
flexiblen und kraftsparenden Tragekomfort, wichtig gerade
bei hohen Lasten.
Das Ergebnis: 15 % weniger schwitzen als mit einem herkömmlichen Trekkingrucksack. Nachgewiesen in einem Feldtest von Gabriel L.&T. in Zusammenarbeit mit der Universität
Erlangen.
Alpin
Alpine Back System
Wichtig bei Rucksäcken für den alpinen Einsatz ist Tragekomfort, Haltbarkeit, Funktion
und Gewicht – und all das perfekt aufeinander abgestimmt. Denn gerade im unwegsamen Gelände wird ein zu schwerer und zu
komplizierter, damit auch anfälliger Rucksack, schnell zum untragbaren Risiko. Das Deuter Alpine Back System mit den beiden Softstripe-Polstern schmiegt sich exakt und flexibel dem
Rücken an. Der Rucksack kann so komplexen Bewegungsabläufen folgen. Zwischen den beiden Polstern, die mit luftdurchlässigem 3D-AirMesh überzogen sind, entsteht ein Kanal, der einer aktiven Belüftung des Rückens dient.
Das Ergebnis: Ein garantiert kraftschlüssiges und sicheres Trageverhalten bei spürbar angenehmer Belüftung.
In leichtem Gelände (Wanderwege, flache Wege) packt man
den Schwerpunkt höher, in schwierigem Gelände (Hochtouren,
Steige) etwas tiefer und damit näher zum Körperschwerpunkt.
Der Oberköper muss dann zum Ausgleich stärker nach vorn
gebeugt werden, dafür lässt sich besser die Balance halten.
Bike
Airstripes System
Protektor
Shield System
In jeder Fahrsituation muss ein Bike-Rucksack
sicher auf dem Rücken sitzen. Mit unserem
einzigartigen Airstripes System sorgen wir für
Sicherheit und Belüftung. Die geringe Rückenauflage der beiden konturgeformten AirstripesPolster mit ihren Belüftungskanälen und dem Wide AirMeshBezug sorgen in Kombination mit den Polster-Zwischenräumen für maximale Luftzirkulation bei gleichzeitig kompaktem, sicheren Sitz. Der Bilaminat-Aufbau aus einer stabilen
und einer weichen Schaumschicht garantiert zudem flexiblen
Tragekomfort. Das ausgeklügelte Auto-Compress Hüftflossen
System ergänzt diese Vorzüge bei einigen größeren Bike-Modellen noch mit maximalem Kraftschluss: Mit besonders weit
innen liegendem Ansatzpunkt schmiegen sich die anatomisch
geformten Flossen perfekt um die Hüften. Dank ihrer Pull-Forward Verstellung mit automatischer Seitenkompression lässt
sich der Rucksack schnell und kompakt am Körper fixieren und
einfach justieren.
Das Ergebnis: Die geringe Auflagefläche durch die AirstripesNoppenschaumprofile ermöglicht auf über 80 % des Rückens
eine freie Luftzirkulation.
Verletzungen bei Risikosportarten zu mildern oder gar zu vermeiden, ist das Hauptziel unseres Shield Rückensystems. Vom TÜV Product Service im Sinne
der Richtlinien für persönliche Schutzausrüstungen (PSA) geprüft, ist es TÜV-GS geprüft und CE zertifiziert. Ein untereinander abgestimmter Schichtaufbau aus viskoelastischem SC-1
Schaum und einem Durchstoßschutz dient der Dämpfung und
legt den Grundstein für die Schutzfunktion. Weicher Schaum
in den äußeren Lagen sorgt für angenehmen Tragekomfort
und für Belüftung bei schweißtreibenden Aktivitäten. Die typische V-Form der Konstruktion deckt empfindliche Rückenbereiche ab und bietet so bestmöglichen Schutz bei optimaler
Bewegungsfreiheit.
Das Ergebnis: Das TÜV-GS geprüfte Rückensystem vereint angenehmen Tragekomfort und hervorragende Belüftung in den
Freiräumen zwischen den Polstern mit maximaler Sicherheit
bei Stürzen.
... und anpassen.
4
1
Zuerst sämtliche Riemen lockern.
Dann den Rucksack schultern.
2
Idealerweise liegt nun der Trägeransatz zwischen den Schulterblättern.
Rucksäcke mit Rückenlängenanpassung auf diese Höhe einstellen (Vari
Quick und Vari Fit System). Bei kleinvolumigen Deuter Rucksäcken die
passende Rückenlänge wählen (Standard, SL oder EL).
5
Hüftgurt mittig auf den Hüftknochen
platzieren und zuziehen.
3
6
Anschließend Schulterträger so fest
anziehen, dass der Hüftgurt weiterhin
das Hauptgewicht trägt.
Bei großen Rucksäcken Stabilisierungs-/
Lageverstellriemen justieren:
angezogen > mehr Stabilität
locker > mehr Bewegungsfreiheit.
Von Zeit zu Zeit die Lastverteilung
zwischen Hüfte und Schultern etwas
variieren.
Zuletzt den Brustgurt schließen, um
den Sitz der Schulterträger zu optimieren.
Rückensysteme
Lasten lassen sich umso leichter tragen, je näher deren
Schwerpunkt über dem des Körpers liegt. Deshalb gilt: Schwere Ausrüstung wie Zelt, Proviant und Funktionsjacke dicht an
den Rücken und möglichst in Schulterhöhe packen. Schlafsack,
Daunenausrüstung und andere leichte Gegenstände kommen
ins Bodenfach. Mittelschwere Dinge wie Kleidung werden am
besten außen in das Hauptfach gesteckt. Kleinigkeiten sind
im Deckelfach gut aufgehoben und schnell erreichbar. So wenig Ausrüstung wie möglich sollte außen am Rucksack befestigt und gerade bei Seitentaschen auf eine gleichmäßige Gewichtsverteilung geachtet werden.
5
Rucksack packen ...
siehe Seite 15
6
[standard fit ]
Die Passform
für lange Rücken
Für große Menschen bieten unsere Extra Long (EL)
Rucksäcke perfekten Tragekomfort! Sportler zwischen 1,85 und 2,00 Metern haben es oft schwer,
Rucksäcke zu finden, die ihnen passen. Die Rückenlängen der beliebtesten Deuter Rucksack-Modelle
haben wir deshalb um sechs bis neun Zentimeter
verlängert und auf die Proportionen größerer Personen abgestimmt. Auch tragen die Rucksäcke der
Extra Long (EL) Series dem meist größeren Platzbedarf Rechnung und sind im Volumen gewachsen.
Rückensystem, Eigenschaften und Details der einzelnen EL Modelle sind dabei gleich geblieben wie beim
entsprechenden Standard-Modell.
Futura 35 EL
# 33244
7410
black-granite
Gewicht: 1700 g
Volumen: 34 l + 4 l Seitentaschen
H x B x T: 67 x 34 x 25 cm
siehe Seite 17
siehe Seite 27
siehe Seite 141
Futura Pro 44 EL
ACT Trail 38 EL
Trans Alpine 32 EL
# 33224
7410
# 33212
7410
# 33203
7410
Gewicht: 1790 g
Volumen: 44 l + 5 l Seitentaschen
H x B x T: 76 x 34 x 27 cm
Gewicht: 1380 g
Volumen: 38 l
H x B x T: 70 x 32 x 24 cm
Gewicht: 1300 g
Volumen: 32 l
H x B x T: 58 x 28 x 24 cm
black-granite
black-granite
black-granite
 Dieter Elsner
rreic h /
Tann heim er Berg e, Öste
Tann heim , Aust ria
Mitglied Johanna
Unse r jüngstes SL-Te amrofe n.
rtsch
Scha
zum
Weg
auf dem
7
sl collection
Für jeden Einsatz der Passende
Die Passform für Frauen
Kürzerer Rücken
Frauen haben im Vergleich zu Männern meist einen etwas
kürzeren Rücken. Unsere SL-Tragesysteme sind deshalb auch
kürzer geschnitten als die Deuter Standard-Rucksäcke.
Futura 20 SL
Futura 24 SL
Futura 30 SL
Futura Pro 34 SL
Futura Vario 45+10 SL
AC Aera 22 SL
AC Aera 28 SL
Zugspitze 20 SL
Gröden 30 SL
ACT Trail 20 SL
ACT Trail 28 SL
Guide Tour 35+ SL
Pace 28 SL
Provoke 14 SL
Freerider 24 SL
Freerider Pro 28 SL
Rise 30+ SL
Cruise 28 SL
Trans Alpine Pro 24 SL
Trans Alpine 26 SL
Superbike 14 EXP SL
Bike One 18 SL
Compact Air EXP 8 SL
Compact EXP 10 SL
Attack 18 SL
Traveller 55+10 SL
Quantum 55+10 SL
[standard fit ]
Schmaler geschnittene Träger
mit beidseitig weichen Kantenabschlüssen und schmal auslaufenden Trägerenden verhindern, dass die SL-Schulterträger
unter den Achseln scheuern oder im Brustbereich drücken.
Zusätzlich liegen die Träger näher beisammen, damit sie nicht
an der oft schmaleren weiblichen Schulter abrutschen.
Guide 30+ SL
Guide 40+ SL
Guide Lite 28+ SL
Konisch geformte Hüftflossen
Um sich der weiblichen Hüfte optimal anzuschmiegen, muss
der geschlossene Hüftgurt einen Kegel formen. Diese konische Form ermöglicht der schräg nach oben angewinkelte Ansatzpunkt und die geschwungene Form der SL-Hüftflossen.
Die Passform unserer Rucksäcke orientiert sich am sportlich gebauten Durchschnitt der Menschen. Da nicht
jeder der Norm entspricht, können durchaus Frauenmodelle Herren gut passen und Herrenmodelle für so
manche Frau angenehm zu tragen sein. Gerade bei
großvolumigeren Rucksäcken kommt es auf den perfekten Sitz an. Deshalb lassen sich Vari-Quick Schulterträger an regulären Deuter Rucksäcken und Kinderkraxen
gegen SL-Träger mit wenigen Handgriffen austauschen,
sollten die Träger der Original-Ausstattung nicht passen.
Umgekehrt lassen sich SL-Träger von SL-Rucksackmodellen durch normale Vari-Quick Schulterträger, die sich für
einen kräftigeren Oberkörperbau eignen, auswechseln.
Weitere Informationen finden Sie auf Seite 132.
ACT Lite 35+10 SL
ACT Lite 45+10 SL
Aircontact 40+10 SL
Aircontact 50+10 SL
Aircontact 60+10 SL
Aircontact Pro 55+15 SL
Aircontact Pro 65+15 SL
Orbit +5° SL
Orbit 0° SL
Orbit -5° SL
Exosphere +2° SL
Exosphere -4° SL
Exosphere -8° SL
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
5
Dateigröße
6 095 KB
Tags
1/--Seiten
melden