close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

alles aus einer hand. gesamtlösungen, damit sie es leichter haben.

EinbettenHerunterladen
ID Information und
Dokumentation im
Gesundheitswesen
ID PHARMA APO
Unterstützung der Arzneimittellogistik und
Arzneimitteltherapiesicherheit (AMTS) für
die Krankenhausapotheke
Gern stehen wir Ihnen zu
Fragen in Bezug auf unsere
Leistungen zur Verfügung.
Bitte sprechen Sie uns an.
Kundenberatung
E-Mail:vertrieb@id-berlin.de
Tel.: +49 30 2 46 26-1 09
Fax: +49 30 2 46 26-1 11
Support inhaltlich
E-Mail:support@id-berlin.de
Tel.: +49 30 2 46 26-1 08
Fax: +49 30 2 46 26-2 55
Support technisch
E-Mail:support@id-berlin.de
Tel.: +49 30 2 46 26-1 12
Fax: +49 30 2 46 26-2 55
Anschrift
ID GmbH & Co. KGaA
Platz vor dem Neuen Tor 2
10115 Berlin
www.id-berlin.de
Mit ID PHARMA APO hat ID eine Softwarelösung entwickelt, die die
Krankenhausapotheke in Ihren Aufgaben optimal unterstützt. Die
Verwaltung von Arzneimittellisten, die Anbindung an Unit-DoseSysteme sowie an die Materialwirtschaft der Krankenhausapotheke
sind zentrale Funktionalitäten dieses neu konzipierten Moduls. Darüber hinaus wird die Erfassung der Eingangsmedikation sowie die
Umstellung auf Hauslistenpräparate unterstützt. Mit ID PHARMA
CHECK® ist ein vollumfänglicher AMTS-Check integriert. Zusätzlich
ist der Ausdruck verschiedener Medikationspläne möglich.
Unterstützung der Arzneimittellogistik
Mit der ID LOGIK® Komponente zur Verwaltung der Hauskataloge können
Arzneimittelkataloge zentral verwaltet werden. Die Listen können über
einen csv-Import angelegt und regelmäßig aktualisiert werden. Eine manuelle Bearbeitung, das Einpflegen von hausinternen Arzneimittelbezeichnungen und Einträgen für Eigenherstellungen sind ebenfalls möglich. Zugleich
werden zusätzliche Informationen zur Teilbarkeit, Mörserbarkeit und Sondengängigkeit verwaltet.
Für die optimale Unterstützung zur Anbindung an Unit-Dose-Systeme
wurden die Validierungsübersicht und die Packauftragsverwaltung entwickelt. In der Validierungsübersicht wird die patientenbezogene Medikation
Medikationsplan mit Barcode
gemäß Spezifikation AkdÄ in ID MEDICS®
Validierungsübersicht in ID PHARMA APO
zunächst geprüft und validiert, bevor in der Packauftragsverwaltung Aufträge erstellt und an einen
Unit-Dose-Automaten gesendet werden. Gleichzeitig werden Verbräuche an das Materialwirtschaftssystem gesendet. Hierfür kann optional ein automatischer Modus genutzt werden. Zudem besteht
die Möglichkeit, verschiedene Lieferscheine sowie
Etiketten auszudrucken.
Unterstützung des Medikationsprozesses
Mit der ID LOGIK® Komponente zur Erfassung
der Eingangsmedikation kann die Medikationsanamnese strukturiert erfasst und mithilfe des ID
PHARMA CHECK® im Kontext der Patientendokumentation geprüft werden.
Die Informationen zu Alter, Geschlecht, Diagnosen, Allergien und Laborwerten werden aus dem
KIS übernommen. Der umfängliche AMTS-Check
prüft dabei im Hinblick auf Indikationen, Kontraindikationen, unerwünschte Wirkungen, Wechselwirkungen und Allergien. Das „Ampel-Prinzip“
(rot, orange, gelb, grün) im ID PHARMA CHECK®
veranschaulicht die Relevanz der Meldungen.
Sicherheitsrelevante Schnellinformationen wie
Rote Hand-Briefe werden über ein Online-Update
kurzfristig zur Verfügung gestellt.
Die ID LOGIK® Komponente zur Umstellung auf
Hauslistenpräparate unterstützt die Umsetzung
der Anamnesemedikation auf die im Krankenhaus
verfügbaren Präparate.
Zu den Medikationsplänen, die ausgedruckt werden können, gehören ein stationärer Plan sowie
ein Ausdruck, der die Eingangsmedikation der
Umstellungsmedikation gegenüberstellt.
Wer kann ID PHARMA APO nutzen?
Neben Krankenhäusern mit Unit-Dose-Systemen
richtet sich das Modul an alle, die an einer Nutzung einer elektronischen Medikationsdokumentation interessiert sind.
Sollte eine vollständige elektronische Medikationsdokumentation und -Logistik aktuell nicht möglich
sein, kann mit einer strukturierten Erfassung der
Medikationsanamnese, der Umstellung auf Hauslistenpräparate sowie den dazugehörigen Ausdrucken ein erster Schritt zur Einführung einer elektronischen Dokumentation getan werden.
ID PHARMA APO kann unabhängig davon genutzt
werden, ob der stationäre Medikationsprozess
über ID MEDICS® erfasst wird oder eine Integration der ID LOGIK® Komponenten oder ID LOGIK®
Services in einem anderen System vorliegt.
Document
Kategorie
Internet
Seitenansichten
3
Dateigröße
832 KB
Tags
1/--Seiten
melden