close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

für Dich! Mach was - Waldenbuch

EinbettenHerunterladen
Nummer 33
Freitag, 15. August 2014
U M F R A G E
Mach
was
für Dich!
n
o
i
t
k
A
e
Dies am
endet 2014
t
s
u
g
u
A
31.
Machen Sie mit bei
dieser Umfrage über
|Freizeit
|Sport
|Kultur
|Soziales
|Bildung
Den Fragebogen mit
weiteren Informationen
dazu finden Sie im
Innenteil.
Bequemer geht's online.
www.waldenbuch.de
2
Nummer 33
Freitag, 15. August 2014
STADTNACHRICHTEN
Amtliche Bekanntmachungen
Gemeindeverwaltungsverband
Waldenbuch / Steinenbronn
Satzung zur Änderung der Satzung
über die Entschädigung für ehrenamtliche Tätigkeit
Der Gemeindeverwaltungsverband Waldenbuch/Steinenbronn
hat in seiner Sitzung am 28.04.2014 die Satzung zur Änderung der Satzung über die Entschädigung für ehrenamtliche Tätigkeit beschlossen. Die Satzungsänderung, die am
01.09.2014 in Kraft treten wird, wird hiermit gemäß § 1 der
Satzung über die Form der öffentlichen Bekanntmachung
veröffentlicht:
Gemeindeverwaltungsverband
Waldenbuch/Steinenbronn
Satzung zur Änderung der Satzung
über die Entschädigung für ehrenamtliche Tätigkeit
vom 28.04.2014
zuletzt geändert durch die Satzung zur Änderung der Satzung über die Entschädigung für ehrenamtliche Tätigkeit
vom 29.11.2001.
Aufgrund von § 5 Abs. 3 des Gesetzes über kommunale Zusammenarbeit (GKZ) vom 16.09.1974 (Ges.Bl. S. 408) in Verbindung
mit den §§ 4 Abs. 1 und 19 Abs. 1 der Gemeindeordnung für
Baden-Württemberg in der Fassung der Bekanntmachung vom
04.05.2009 (Ges.Bl. S. 185) hat die Verbandsversammlung des
Gemeindeverwaltungsverbandes
Waldenbuch/Steinenbronn
am 28.04.2014 folgende Änderung der Satzung über Entschädigung für ehrenamtliche Tätigkeit beschlossen:
Sie lesen diese Woche:
Aus dem Gemeinderat............................................Seite -Amtliche Bekanntmachungen................................Seite 2
Veranstaltungen/Termine........................................Seite 12
Notdienste................................................................Seite 7
Stadtbücherei...........................................................Seite 13
Soziale Dienste........................................................Seite 15
Bildung..................................................................... Seite 17
Standesamtliche Nachrichten................................Seite 18
Schulen.....................................................................Seite -Kindergärten............................................................Seite 19
Kirchen und kirchliche Gemeinschaften...............Seite 20
Stimmen aus unserer Stadt....................................Seite 21
Vereine......................................................................Seite 22
Parteien / Gemeinderat...........................................Seite 27
Rätselecke............................................................... Seite 28
§1
§ 3 der Satzung erhält folgende neue Fassung:
„§ 3 Aufwandsentschädigung für die Mitglieder der Verbandsversammlung
Die Mitglieder der Verbandsversammlung erhalten anstelle des
Ersatzes ihrer Auslagen und ihres Verdienstausfalles für die Teilnahme an den Sitzungen des Gemeindeverwaltungsverbands,
die um 18.00 Uhr oder später beginnen, eine Aufwandsentschädigung von 25 € je Sitzung.“
§2
Inkrafttreten
Diese Satzungsänderung tritt am 01.09.2014 in Kraft.
Hinweis:
Eine etwaige Verletzung von Verfahrens- oder Formvorschriften der Gemeindeordnung oder von aufgrund der Gemeindeordnung erlassener Verfahrensvorschriften beim Zustandekommen dieser Satzung ist nach § 4 Abs. 4 der
Gemeindeordnung in der Fassung vom 3. Oktober 1983
(Gesetzesblatt S. 577) unbeachtlich, wenn sie nicht schriftlich und unter Bezeichnung des Sachverhalts, der die Verletzung begründen soll, innerhalb eines Jahres seit dieser
Bekanntmachung bei der Stadt Waldenbuch geltend gemacht worden ist. Wer die Jahresfrist ohne tätig zu werden,
verstreichen lässt, kann eine etwaige Verletzung gleichwohl
auch später geltend machen, wenn
- die Vorschriften über die Öffentlichkeit der Sitzung, die
Genehmigung oder die Bekanntmachung verletzt worden
sind oder
- der Bürgermeister dem Beschluss nach § 43 GemO wegen Gesetzwidrigkeit widersprochen hat oder
- wenn vor Ablauf der Jahresfrist die Rechtsaufsichtsbehörde den Beschluss beanstandet hat oder
- wenn ein Dritter die Verfahrensverletzung rechtzeitig gerügt hat.
Gemeindeverwaltungsverband Waldenbuch/Steinenbronn
Steinenbronn, 31.07.2014
gez. Singer
Verbandsvorsitzender
Impressum
Erscheint wöchentlich freitags.
Herausgeber: Stadt Waldenbuch, Tel. 07157 1293-0,
Telefax 07157 1293-75, E-Mail: Stadt@Waldenbuch.de
Anschrift: Postfach 1249, 71108 Waldenbuch
Redaktion: Hubert Rüdenauer
Telefonische Anzeigenannahme:
Nussbaum Medien Weil der Stadt GmbH & Co. KG, Tel. 07033 525-0
Verantwortlich für den amtlichen Teil, alle sonstigen Verlautbarungen und
Mitteilungen: Bürgermeister Michael Lutz, Marktplatz 1, 71111 Waldenbuch, für "Was sonst noch interessiert" und den Anzeigenteil: Brigitte
Nussbaum, Merklinger Str. 20, 71263 Weil der Stadt
Druck und Verlag: Nussbaum Medien Weil der Stadt GmbH & Co. KG,
71263 Weil der Stadt, Merklinger Str. 20, Tel. 07033 525-0, Telefax 07033
2048, www.nussbaummedien.de. Bezugspreis: halbjährlich € 8,75
Anzeigenannahme:
Tel. 0711 99076-0, E-Mail: anzeigen.70771@nussbaummedien.de
Gedruckt auf Papier mit hohem Altpapieranteil
Einzelversand nur gegen Bezahlung der vierteljährlich zu entrichtenden Abonnementgebühr.
Vertrieb (Abonnement und Zustellung): WDS Pressevertrieb
GmbH, Josef-Beyerle-Straße 2, 71263 Weil der Stadt, Tel. 07033
6924-0 oder 6924-13. E-Mail: abonnenten@wdspressevertrieb.de
Internet: www.wdspressevertrieb.de
* Ausgezeichnet mit einem Stern
im Guide-Michelin 2014
n
geboge
Den Fra üllen,
ausf tragen
ein
Adresse in den
und
n
estellte n.
g
t
i
e
r
e
b
bgebe
Boxen a
Die Stadt mit Schokoladenseiten
Diese Aktion
wird von
der Stadt
Waldenbuch
unterstützt.
Bei Fragen und Anregungen können Sie sich gerne an den
Projektteam-Leiter Claudio De Vito wenden.
Kontakt: stadtmarketing.waldenbuch@gmail.com
Wir sagen Danke! Denn Ihre Meinung hilft uns, noch besser für Sie
da zu sein. Nach der Auswertung der Antworten, werden Sie in den
Stadtnachrichten und auf der Homepage der Stadt Waldenbuch
www.waldenbuch.de über weitere Aktionen informiert.
Ganz
einfach
Mit ein bisschen Glück
gewinnen Sie ein
Kultur-Gourmet im
Museum Ritter und Gasthof
Krone* für zwei Personen
im Wert von 124,– Euro.
Antworten Sie am besten noch heute!
Einsendeschluss: 31. August 2014
für Ihre
Teilnahme!
Den ausgefüllten Fragebogen können Sie während den Öffnungszeiten in die grünen Boxen an folgenden Stellen einwerfen:
| Altes Rathaus
| Neues Rathaus
| Stadtbücherei auf dem Kalkofen
| Stadtbücherei im Städtle
Außerhalb der Öffnungszeiten bitte in die Briefkästen
der oben genannten Stellen einwerfen.
Einsendeschluss für das Gewinnspiel ist der 31. August 2014
Die Auslosung und Bekanntgabe des Gewinners erfolgt nach den
Sommerferien am 14. 09. 2014 auf dem Marktplatzfest. Zusätzlich
erfolgt eine schriftliche oder telefonische Benachrichtigung.
Vielen
Dank
Waldenbuch hat mit dem Stadtmarketing eine aktive Möglichkeit
für die Waldenbucher Bürger zum Mitmachen geschaffen.
Diese Umfrage über Freizeit|Sport|Kultur|Soziales|Bildung
soll ermitteln ob:
| angebotene Informationen vom Bürger wahrgenommen werden,
| genügend Angebote die gewünschten Interessen abdecken
| und welche Wünsche noch bestehen.
Denn Waldenbuch ist so aktiv, wie seine Bürger.
Mach was für Dich in Waldenbuch!
Wer
mitmacht, kann
nur gewinnen!
Layout Susanne Jarsch
Machen Sie mit bei
dieser Umfrage über
|Freizeit
|Sport
|Kultur
|Soziales
|Bildung
oder gleich online.
Diese Aktion endet
am 31.08.2014
Aktives ch
bu
Walden ach
fragt n nung
ei
Ihrer M
für
Dich
in
Waldenbuch
www.waldenbuch.de
Mach
was
U M F R A G E
Nummer 33
Freitag, 15. August 2014
STADTNACHRICHTEN
3
Nummer 33
Freitag, 15. August 2014
STADTNACHRICHTEN
4
Interessieren Sie sich
für die Angebote
Waldenbuchs in
folgenden Bereichen?
sehr
manchmal
gar nicht
Welche Angebote kennen Sie?
kenne ich gut
kenne ich teilweise
sind mir nicht bekannt
Bildung
Ich frag mal
Waldenbuch?!
1
2
3
Fühlen Sie sich ausreichend informiert?
gut
teilweise
zu wenig
8
In welchen Bereichen fehlen Angebote? Welche?
9 Wie bewerten Sie das
Informationsangebot in
Waldenbuch?
in den Stadtnachrichten
auf der Homepage der Stadt Waldenbuch
Plakate / Flyer
gut
Kennen Sie
deren Inhalte?
Aktiv in Waldenbuch
BürgerStiftung
Lokale Agenda 21
Kennen Sie z. B. folgende ehrenamtliche
Organisationen in Waldenbuch?
10 Wie bewerten Sie die Übersichtlichkeit des
Informationsangebots folgender Quellen?
der Stadtnachrichten
der Homepage der Stadt Waldenbuch
11
12
nein
Soziales
Welche Angebote nutzen Sie in Waldenbuch?
regelmäßig
teilweise
gar nicht
sehr gut
nein
4
5
Wie zufrieden sind Sie mit den Angeboten?
sehr gut
gut
geht so
unzufrieden
Aktiv in Waldenbuch
BürgerStiftung
Lokale Agenda 21
etwas
Kultur
Welche weiteren Informationsquellen wünschen Sie sich?
ja
Sport
6 Wo holen Sie bevorzugt Informationen
über die Waldenbucher Angebote?
Stadtnachrichten
Homepage Stadt Waldenbuch
Internet allgemein
Plakate / Flyer
Sonstige Quellen
7
13 Warum sind Sie
in Waldenbuch?
ich wohne hier
ich arbeite hier
ich kaufe hier ein
ich nutze die Angebote
ich nutze die Gastronomie
gut
Freizeit/
Veranstaltungen
geht so
schlecht
14
15
16
Wie kommen Sie
nach Waldenbuch?
bis 20 Jahre
bis 40 Jahre
bis 70 Jahre
mit öffentlichen Verkehrsmitteln
mit dem Auto
mit dem Fahrrad
zu Fuß
Wie alt sind Sie?
bis 16 Jahre
bis 30 Jahre
bis 60 Jahre
Angaben zum Geschlecht
weiblich
männlich
bis 25 Jahre
bis 50 Jahre
über 70 Jahre
gar nicht
Freuen Sie sich
auf den Gewinn!
Die Fragen zu Ihrer Person werden natürlich vertraulich behandelt. Die Beantwortung ist
freiwillig. Alle ausgefüllten Fragebögen nehmen an der Verlosung des Kultur-Gourmet teil.
Rechtsweg und Barauszahlung sind ausgeschlossen.
E-Mail
Telefon
Adresse
Name
Vorname
JA, ich möchte das Kultur-Gourmet für zwei Personen gewinnen.
Einsendeschluss für das Gewinnspiel ist der 31. August 2014.
Die Auslosung und Bekanntgabe des Gewinners erfolgt nach den
Sommerferien am 14.09.2014 auf dem Waldenbucher Marktplatzfest
Zusätzlich erfolgt eine schriftliche oder mündliche Benachrichtigung.
17
manchmal
Wie viele Personen leben in Ihrem Haushalt?
Personen
davon
Kinder unter 18 Jahren
regelmäßig
Nummer 33
Freitag, 15. August 2014
30 Jahre Hallenbad
18.09.2004
STADTNACHRICHTEN
–
große
Geburtstagsfeier
5
am
Das Hallenbadteam veranstaltete zusammen mit dem
Jugendtreff Connection, der Schwimmabteilung des TSV und
der DLRG-Ortsgruppe ein Jubiläumsfest unter dem Titel „Bad
Cup“. Es wurden Wettkämpfe mit den Disziplinen
Hindernisparcours, Seilspringen, Geschicklichkeitsparcours, Handicap- und Zeitschwimmen im Bad
und auf der Wiese sowie in der Turnhalle angeboten. Angebote wie Aqua-Gymnastik, Aqua-Fitness,
Rettungsvorführungen, Schnuppertauchen sowie eine Schwimminsel für die Kleinen waren sehr
gefragt.
Einweihung des neuen Kinderplanschbeckens
am 27.06.2009 im Rahmen eines Familienwochenendes
Mehr Badespaß für Familien. Das neue
Kinderplanschbecken im Hallenbad wurde im
Rahmen
eines
Familienwochenendes
eingeweiht. Das Planschbecken birgt so manche
Überraschung: Per Knopfdruck können die
Kinder Sprudler und Kaskaden in Gang setzen
oder
mit
der
Beckenbeleuchtung
experimentieren. In der angrenzenden Erlebnisdusche locken die
Funktionen „Regen warm“ und „Nebel kalt“. Abgerundet wird das Ensemble mit einer rotgefliesten
Wärmebank und einem angegliederten Bade- und Wickelraum, der die nötige Privatsphäre
garantiert.
6
Nummer 33
Freitag, 15. August 2014
STADTNACHRICHTEN
Spiel und Spaß im Waldenbucher Hallenbad
Freizeitspaß für die ganze Familie….
Bei Sonnenschein können die Badegäste die Liegewiese
benutzen. Tischtennis- Federballschläger oder Volleyball
können kostenlos ausgeliehen werden oder Sie schmökern in
der Leseecke.
DLRG- 24-Stunden-Schwimmen
AquaMovie Show – Das einmalige Filmerlebnis
Schnuppertauchen im Hallenbad
Nummer 33
Freitag, 15. August 2014
STADTNACHRICHTEN
Rufnummern der Notdienste
Feuer-Notruf
Polizei-Notruf
Redaktioneller Hinweis
112
110
Der Inhalt der Notdienste wurde sorgfältig erarbeitet.
Wir übernehmen jedoch keine Haftung für die Richtigkeit
der Angaben oder mögliche Druckfehler.
Ärztliche Versorgung im Notfall:
Unfallrettung, Notarztwagen:
Notruf
112
Krankentransport
07157 19222
Medikamenten-Notdienst
über Feuerwache Böblingen
112
Wer ist zuständig?
Wochenende/Feiertage:
Freitagabend und Vorfeiertag von 19.00 Uhr bis 23.00 Uhr,
Samstag/Sonntag/Feiertag von 8.00 Uhr bis 23.00 Uhr ist die
Notfallpraxis an der Filderklinik besetzt.
Begeben Sie sich bitte ohne Voranmeldung dorthin: Im Haberschlai 7, Filderstadt-Bonlanden. Sie benötigen für den
Notdienst Ihre Krankenversicherungskarte.
Montag bis Donnerstag gilt für alle Notfälle ab 19.00 Uhr die
Vermittlung über die Leitstelle unter Tel. 0711 6013060.
Für dringende Hausbesuche erreichen Sie zur Vermittlung
des Hausbesuches die Leitstelle des Roten Kreuzes unter der
Nummer 0711 6013060.
Zentraler kinderärztl. Notdienst für den Kreis Böblingen:
Kinderklinik Böblingen, Bunsenstr. 120, Telefon 07031 6680
Sa., So., Feiertage: Ab 9.00 Uhr
Werktags (falls der eigene Kinderarzt nicht erreichbar ist):
Ab 19.30 Uhr. Telefonische Anmeldung nicht erforderlich
Augenärztlicher Notdienst im Kreis Böblingen
Zentrale Notrufnummer: 01805 344533
Tierärztlicher Notdienst
über den Haustierarzt zu Erfahren (Anrufbeantworter)
Notdienst der Zahnärzte
Der zahnärztliche Notdienst ist zu erfragen unter
Telefon-Nummer 0711 7877722
Diakonie- und Sozialstation Schönbuch
Pflegedienstleitung
07031 70204-50
Geschäftsführung
07031 70204-52
Station Waldenbuch
79 68
im Büro ist der Anrufbeantworter geschalten!
Kranken- und Altenpflegeverein
Geschäftsstelle
Nachbarschaftshilfe
Sonnenhof
Betreute Seniorenwohnanlage
Haus an der Aich
Pflegeheim
21419
21419
Tel. 07157 21419
Tel. 07157 66988-0
IAV-Stelle Schönbuch
Informations-, Anlauf- u. Vermittlungsstelle für hilfs- und pflegebedürftige Menschen und ihre Angehörigen Schönaich - Waldenbuch Steinenbronn. Sprechzeiten und Hausbesuche nach Vereinbarung
IAV–Stelle Tel.: 07031 70204-56, Hospizgruppe 07031 70204-57
Beratungsstelle für Schwangere
(anerkannt nach § 219 StGB) Gesundheitsamt des Landkreises
Böblingen, Parkstr. 4, 71034 Böblingen
Termine nach telefonischer Vereinbarung unter 07031 663-717
Arbeitskreis Leben (AKL) Sindelfingen-Böblingen e.V.
- Hilfe in Lebenskrisen und bei Selbsttötungsgefahr Tel. 07031 - 3049259
Mail: akl-sindelfingen@ak-leben.de
Notdienstplan der Apotheken
Die Notdienstbereitschaft beginnt am angegebenen Tag 8.30
Uhr morgens und endet um 8.30 Uhr am folgenden Tag. Außerhalb der gesetzlichen Ladenschlusszeiten beträgt die Notdienstgebühr 2,50 €. Die letztgenannte Apotheke ist die diensthabende
Apotheke des Bezirks auf den Fildern.
Freitag, 15.08.2014
Apotheke im Forum, Nikolaus-Lenau-Platz 21, Sindelfingen, Tel. 07031 383055
Brunnen-Apotheke Steinenbronn, Stuttgarter Str. 14, Steinenbronn, Tel. 07157 22674
Apotheke zu den 3 Linden, Harthäuser Hauptstr. 4, Harthausen, Tel. 07158 985610
Samstag, 16.08.2014
Bürgerhaus-Apotheke Maichingen, Sindelfinger Str. 31,
Sindelfingen, Tel. 07031 381113
Apotheke Neues Zentrum, Liebenaustr. 36, Waldenbuch,
Tel. 07157 4455
Herz Apotheke Mache, Bernhäuser Str. 5, Echterdingen,
Tel. 0711 9909550
Sonntag, 17.08.2014
Apotheke 42, Poststr. 42, Böblingen, Tel. 07031 204360
Apotheke am Bahnhof, Karlstr. 20, Bernhausen, Tel. 0711
706325
Montag, 18.08.2014
Apotheke an der Stuttgarter Straße, Stuttgarter Str. 17,
Böblingen, Tel. 07031 227011
Kristall-Apotheke, Hohenheimer Str. 11, Leinfelden,
Tel. 0711 755309
Dienstag, 19.08.2014
Apotheke an der Schwabstraße, Schwabstr. 21, Böblingen, Tel. 07031 224085
Neue Apotheke Filderstadt, Bernhäuser Hauptstr. 7, Bernhausen, Tel. 0711 702608
Mittwoch, 20.08.2014
Apotheke Hulb, Otto-Lilienthal-Str. 24, Böblingen,
Tel. 07031 469317
Rats-Apotheke, Irisstr. 9, Leinfelden, Tel. 0711 751438
Donnerstag, 21.08.2014
Stern-Apotheke im Stern Center, Mercedesstr. 12, Sindelfingen, Tel. 07031 878500
Schönbuch-Apotheke, Böblinger Str. 9, Holzgerlingen,
Tel. 07031 742500
Mörike-Apotheke Plattenhardt, Uhlbergstr. 37, Filderstadt,
Tel. 0711 771132
Freitag, 22.08.2014
Flugfeld-Apotheke Böblingen, Konrad-Zuse-Str. 14, Böblingen, Tel. 07031 205900
Halden-Apotheke Stetten, Weidacher Steige 20,0 Leinfelden-Echterdingen, Tel. 0711 791979
Notrufnummern der Stadt Waldenbuch
Polizei:
Polizeiposten Waldenbuch
52699-0
wenn nicht besetzt:
Polizeirevier Böblingen
07031 13-2500
Strom
Stromstörungsannahme
07071-157-111
Wasser
Ständiger Bereitschaftsdienst ASG:
07031 74240-0
Fluglärm: fluglaermstuttgartairport@gmx.de
Lärmschutzbeauftragter, Herr Klaus Peter Siefer 0711 9484711
Gas
Erdgasstörungsannahme
07031 9531-12
Informations- u. Beratungstelefon
häusliche Gewalt
07031 663-1331
MOBILE - Management von Beruf u. Familie 07031 663-1928
thamar Beratungsstelle gegen sexuelle Gewalt
Böblingen, Stuttgarter Str. 17, www.thamar.de 07031 222066
Krisentelefon - ich schaff’ es nicht mehr
"GEWALTig überfordert - wenn Pflege an Grenzen stößt"
Montag bis Donnerstag von 16 bis 18 Uhr,
07031 6633000
Telefonseelsorge rund um die Uhr
evang., 0800 111 0111, kath., 0800 111 0222
Frauenhaus
0711 9977461
7
8
STADTNACHRICHTEN
Sprechstunde TAKKI
Nummer 33
Freitag, 15. August 2014
In der Straßenverkehrsordnung ist seit den 1980er-Jahren
geregelt, dass bei Stau und stockendem Verkehr auf Autobahnen in Deutschland eine Rettungsgasse gebildet werden
muss. Die Gründe liegen auf der Hand: die freie Spur schafft
Einsatzkräften wie Polizei, Rettungsdienst, Feuerwehr, THW
und Abschleppdiensten eine Zufahrt zur Unfallstelle, um so
schnell wie möglich Leben zu retten, Verletze zu versorgen
und Brände löschen zu können. Weiterer positiver Aspekt:
je schneller die Einsatzkräfte vor Ort sind, desto schneller
können auch die Straßensperrungen und Staus aufgelöst
werden.
Bei vielen Verkehrsteilnehmern herrscht aber eine große Unsicherheit, wo die Rettungsgasse gebildet werden muss. In
der Straßenverkehrsordnung regelt der § 11, Abs. 2 folgendes: „Stockt der Verkehr auf Autobahnen und Außerortsstraßen mit mindestens zwei Fahrstreifen für eine Richtung, so
müssen Fahrzeuge für die Durchfahrt von Polizei- und Hilfsfahrzeugen in der Mitte der Richtungsfahrbahn, bei Fahrbahnen mit drei Fahrstreifen für eine Richtung zwischen dem linken und dem mittleren Fahrstreifen, eine freie Gasse bilden.“
Das bedeutet: die Rettungsgasse wird immer zwischen dem
ganz linken und der danebenliegenden Fahrspur gebildet.
leingruppe
ndividualität
ähe
ynamik
rlebnis
ituale
oleranz
ufmerksamkeit
eborgenheit
ntwicklung
pielen
ersönlich
Das die Rettungsgasse nur bei einem Unfall gebildet werden
muss, stimmt so nicht. Sie ist bei jedem Stau, wenn man
auf einen Stau zufährt oder wenn sich stockender Verkehr
gebildet hat, zu schaffen. Wer sich nicht daran hält, begeht
eine Ordnungswidrigkeit und muss mit einem Verwarnungsgeld rechnen. Die Rettungsgasse sollte auch nicht, nach
dem ersten Rettungsfahrzeug, das zur Unfallstelle gelangt
ist, wieder geschlossen werden. In aller Regel folgen noch
weitere Helfer, für die die Rettungsgasse noch freizuhalten
ist.
amiliennah
iebevoll
rfahrung
emeinschaft
lterngespräch
Wir beraten Sie gerne!
Tages-und Pflegeeltern e.V.
07031 / 21371-0
www.tupf.de
Freiwillige Feuerwehr
Waldenbuch
Platz für Einsatzfahrzeuge
Ob im Feierabendverkehr oder auf der Urlaubsfahrt, in einen
Stau zu geraten kann auf einer Autofahrt immer wieder vorkommen. Deshalb wollen wir Ihnen aufzeigen, wie in solchen
Fällen eine Rettungsgasse gebildet werden soll.
Nummer 33
Freitag, 15. August 2014
Sommerferienprogramm 2014 vom
31. Juli bis 30. August 2014
Liebe Kinder und Jugendliche!
„Endspurt“ mit einigen interessanten „Ferienspaß“-Aktionen
im diesjährigen Sommerferienprogramm ist angesagt!
Ende August endet das diesjährige Sommerferienprogramm
mit den Veranstaltungen J18 (grünes Programmheft) und
K39 (gelbes Programmheft) am Freitag, 29. August, mit der
Veranstaltung Beach-Volleyball, für die wir gerne noch Anmeldungen annehmen.
Heute findet ihr die Teilnehmerlisten für die Veranstaltungen
J12 bis J14 und K30 bis K35 (gelbes Heft) und noch einmal
zur Erinnerung die Namen der Teilnehmerinnen für die Veranstaltung J10 (Zumba am Freitag, 15.8.) und J11 und K29
(Schnupperschießen am Samstag, 16.8.).
Zum Ferienabschluss bietet das Stadtjugendreferat am Freitag, 12. September, einen Tagesausflug in den Europapark
an. Die Beschreibung dieser Veranstaltung findet ihr im grünen Programmheft unter der Nr. 19. Über weitere Anmeldungen freuen wir uns unter der Tel.- Nr. 9485/Fr. Bode oder
direkt beim Stadtjugendreferat, Herrn Riedinger, unter 129323 (AB), Mobil: 0172/2541990 oder E-Mail:
jugendreferat-waldenbuch@gmx.de.
Wir bedanken uns, dass ihr bisher mit viel Eifer, Interesse
und vorbildlicher Disziplin an den verschiedensten Veranstaltungen teilgenommen habt!
Auf alle Ab-, Nach- oder Ummeldungen konnten sich Stadtverwaltung und die Veranstalter absolut verlassen! Weiter so!
Eine Bitte an alle, die während der „Ferienspaß“-Wochen mit
der Kamera auf Foto-Safari gewesen sind: Für den Jahresrückblick benötigen wir aussagekräftige Fotos. Diese sollten
per E-Mail geschickt werden an: Stadt@Waldenbuch.de oder
direkt an die Amtsblatt-Redaktion:
Patricia.Nagel@Waldenbuch.de.
Für die Veranstaltungen in der vorletzten Woche des diesjährigen Sommerferienprogramms wünschen wir allen Beteiligten Frohsinn und gutes Gelingen und für die weiteren
Ferienwochen Erholung und Sonnenschein bei sommerlichen
Temperaturen!
Eure Stadtverwaltung
Veranstaltung Nr. J10: Zumba
Freitag, 15. August, 18.00 bis 19.30 Uhr
Ort: Jugendraum des TSV
Alter: ab 13 Jahren
Veranstalter: TSV Waldenbuch, Abt. Gymnastik
Bitte mitbringen: Kostenbeitrag 1 Euro, Sportkleidung und
Turnschuhe
Teilnehmerinnen: Balling, Sandra; Frey, Sarah; Mühmel, Alina;
Mühmel, Melanie; Tritt, Tritt, Corina.
-Es gibt noch freie Plätze! (Tel. 9485/Fr. Bode)
Veranstaltung Nr. J11 und K29: Schnupperschießen beim
Schützenverein
Samstag, 16. August, 10.00 bis 16.00 Uhr
Alter: 12 bis 18 Jahre
Veranstalter: Schützenverein Waldenbuch
Mittagessen und Getränke werden gestellt!
Teilnehmer/-innen: Balling, Sandra; Frey, Felix; Heinz, Tobias;
Kolb, Leon; Kolb, Fynn; Neff, Timo; Niebel, Tobias; Tritt,
Corina; Tritt, Jan; Werner, Moritz; Wölfl, Moritz; Madeira,
Marvin.
-Es gibt noch 3 freie Plätze!- (Tel. 9485/Fr. Bode)
Veranstaltung Nr. J12 und K32: Tennisspielen auf dem Hasenhof
Dienstag, 19. August, 14.30 bis 16.30 Uhr
Ort: Tennisanlage auf dem Hasenhof
Alter: 10 bis 16 Jahre
Veranstalter: TSV Waldenbuch, Abt. Tennis
Bitte mitbringen: geeignete Kleidung, Sportschuhe
-Die Veranstaltung ist belegt!Da die Höchstteilnehmerzahl auf 10 Teilnehmer begrenzt ist,
konnten wir nur die ersten 10 Anmeldungen berücksichtigen
und müssen viele der Angemeldeten leider enttäuschen.
Teilnehmer/-innen: Agel, Junes; Agel, Karim; Heinz, Tobias;
Schwab, Fabian; Tritt, Annika; Werner, Moritz; Dandachi,
Karim; Landenberger, Lani; Müller, Louisa; Neuse, Benjamin.
STADTNACHRICHTEN
9
Veranstaltung Nr. J13 und K33: Kanutour auf dem Neckar
(Eltern-Kind)
Mittwoch, 20. August, 8.30 bis 17.00 Uhr
Alter: Elternteil mit Kind ab 12 Jahren
Veranstalter: Jugendreferate Waldenbuch und Hildrizhausen
Höchstteilnehmerzahl: 7 je Gemeinde
-Die Veranstaltung ist belegt!Bitte mitbringen: Kostenbeitrag 12,00 Euro, Getränke, Vesper, festes Schuhwerk, das nass werden darf (!), sportliche,
der Witterung entsprechende, unempfindliche Kleidung, Kleidung und Schuhe zum Wechseln in extra Rucksack/Tasche,
Plastiktüte für nasse Wäsche, Handtuch, Kopfbedeckung
und Sonnencreme.
Bei starkem Regen kann das Angebot leider nicht stattfinden!
Teilnehmer: Bengel, Simon; Schwab, Fabian; Werner, Moritz.
Veranstaltung Nr. J14: Eisstockschießen im Sommer
Donnerstag, 21. August, 14 bis 17 Uhr
Ort: Sommerstockbahn Sportanlage Hasenhof
Alter: ab 13 Jahren
Veranstalter: ESC Glashütte
Höchstteilnehmerzahl: 16
Bitte mitbringen: Kostenbeitrag 3,00 Euro
-Es gibt noch freie Plätze!- (Tel. 9485/Fr. Bode)
Teilnehmer/-in: Tritt, Annika.
Veranstaltung Nr. K30: Riesenmurmelbahn (Eltern-Kind)
Montag, 18. August, 9.30 bis 13.00 Uhr
Ort: Jugendhaus PHOENIX, Ramsbergstr. 5
Alter: Ein Elternteil (oder Großeltern) + Kinder ab 9 Jahren
Veranstalter: Stadtjugendreferat
Höchstteilnehmerzahl: max. 10 Familien
Bitte mitbringen: Kostenbeitrag 3,00 Euro, wenn ihr zu Hause Material zum Bau findet, bringt es mit!-Es gibt noch freie Plätze!- (Tel. 9485/Fr. Bode)
Teilnehmer:
Luginsland, Jonas; Lupion, Ramon; Philippeit, Jonas.
Veranstaltung Nr. K31: Kleine Helden backen im Museum
Dienstag, 19. August, 10.00 bis 13.00 Uhr
Ort: Museum der Alltagskultur, Schloss Waldenbuch, Offizin
Alter: 8 bis 12 Jahre
Veranstalter: Museum der Alltagskultur in Kooperation mit
VHS Böblingen-Sindelfingen
Höchstteilnehmerzahl: 12
Bitte mitbringen: Kostenbeitrag 17,00 Euro
-Freie Plätze auf Anfrage (Tel. 9485/Fr. Bode)
Teilnehmer/-innen:
Bengel, Lena; Bengel, Simon; Franco Vilanova, Xela; Geissler, Marvin; Kayser, Hanna; Meyer, Katharina; Neuse, Simon;
Scholl, Tina.
Veranstaltung Nr. K34: Mein Lieblingsbild – ein Werk entsteht
Mittwoch, 20. August, 14.00 bis 16.00 Uhr
Ort: MUSEUM RITTER
Alter: Für Grundschule und Sekundarstufe I
Veranstalter: MUSEUM RITTER und Stadtverwaltung
Höchstteilnehmerzahl: 14
Bitte mitbringen: Kostenbeitrag 6,00 Euro
-Es gibt noch 2 freie Plätze!- (Tel. 9485/Fr. Bode)
Teilnehmer/-innen:
Baskurt, Jade; Cagli, Helen; Cervo, Chiara; Gelszinnis, Laura;
Heine, Benjamin; Heine, Constantin; Kayser, Hanna; Landenberger, Lani; Lupion, Sofia; Schaap, David; Schmidt, Jana;
Zilly, Lena.
Veranstaltung Nr. K35: Ein Nachmittag bei der Feuerwehr
Samstag, 23. August. 14.30 bis 17.00 Uhr
Ort: Feuerwehrhaus, Bahnhofstr. 12
Alter: 6 bis 12 Jahre
Veranstalter: Freiwillige Feuerwehr Waldenbuch
Höchstteilnehmerzahl: 50
-Es gbit noch freie Plätze!- (Tel. 9485/Fr. Bode)
Teilnehmer/-innen:
Balling, Devin; Baskurt, Levin; Baskurt, Jade; Burkhardt,
Lara; Cagli, Helen; Cagli, Tülin; Cottone, Noah; Dandachi,
Karim; Eisele, Chiara; Eisele, Vivien; Eltner, Gideon; Eltner,
Miriam; Eltner, Naomi; Geissler, Marvin; Gräter, Timo; Guba,
Benedikt; Guba, Leonard; Hertfelder, Fabian; Hüftle, Björn;
Kayser, Emma Klara; Landenberger, Kevin; Lolies, Marcel;
Luginsland, Jonas; Lupion, Sofia; Maetzing, Filip; Meyer,
Katharina; Müller, Louisa; Neuse, Benjamin; Piehl, Andre;
Scholl, Tina; Scivoli, Désirée; Tritt, Karolin; Vollmer, Noah.
10
STADTNACHRICHTEN
Nummer 33
Freitag, 15. August 2014
Herzliche Einladung zur Sculptoura Führung in Waldenbuch
am Samstag, 16. August 2014
In Waldenbuch gibt es entlang
der Museumsachse sowie im
Schönbuch rund 20 Skulpturen
zu besichtigen, die im Zusammenhang mit dem SculptouraPfad des Landkreises aufgebaut
worden sind.
In einem Rundgang von zwei
Stunden erläutert Stefanie Behrens kurzweilig die Hintergründe
zu Kunstwerken und Künstlern
Treffpunkt:
14 Uhr am Marktbrunnen auf dem Marktplatz.
Ende: ca. 16 Uhr am Marktplatz.
Kosten: 6 € pro Person (keine Anmeldung erforderlich)
Eine erste individuell gebuchte Führung hat bereits stattgefunden. - Im Rahmen eines Betriebsausflugs des Regierungspräsidiums Stuttgart mit Regierungspräsident
Johannes Schmalzl zeigten sich die Teilnehmer begeistert.
Individuelle Führungen für Gruppen ab 10 Personen
können direkt bei Frau Behrens, Tel: 07157/536573,
stefanie.behrens910@gmail.com vereinbart werden.
Parken auf dem Marktplatz und
um die Kirche
In letzter Zeit
nimmt
das
„wilde“
Parken auf und
um den Marktplatz
wieder
vermehrt
zu.
Immer wieder
wird um den
Brunnen, direkt
vor dem Rathaus oder an
der Kirche geparkt.
Wir möchten hiermit erneut darauf hinweisen, dass man sich
im dortigen Bereich in einer Parkzone, im verkehrsberuhigten Bereich befindet. Hier ist das Parken nur in den gekennzeichneten Flächen mit Parkscheibe im Zeitraum von
Montag – Freitag, 8 - 18 Uhr für eine Zeitdauer von zwei
Stunden erlaubt.
Die Stadtverwaltung bittet höflichst dies einzuhalten!
Gleichzeitig weisen wir darauf hin, dass wir zusammen
mit der Freiwilligen Feuerwehr Waldenbuch Kontrollfahrten
durchführen werden. Verstöße gegen die Straßenverkehrsverordnung werden bei diesen Kontrollfahrten geahndet.
Das Ordnungsamt bittet höflichst um Beachtung.
Ihr Ordnungsamt
Grundsteuer fällig am 15. August 2014
Das Steueramt weist darauf hin, dass für Grundsteuerpflichtige, die die Grundsteuer vierteljährlich bezahlen, die Zahlung
für die 3. Teilzahlung am 15. August 2014 zur Zahlung fällig
wird.
Abbucherinnen und Abbucher müssen nichts unternehmen,
außer einen evtl. Wechsel der Bankverbindung rechtzeitig
der Stadtkasse mitzuteilen, Tel: 07157 1293-49.
Der fällige Betrag wird von der Stadtkasse automatisch am
Fälligkeitstag per Lastschrift eingezogen. Wer seiner Bank
einen Dauerauftrag erteilt hat, muss ebenfalls nicht mehr
tätig werden.
Alle anderen Steuerpflichtigen werden gebeten, ihrer Bank
rechtzeitig einen Überweisungsauftrag zu erteilen.
Die Stadt bittet um Beachtung, dass bei Verkauf von
Grundbesitz im Verkaufsjahr der Verkäufer der Schuldner
der Grundbesitzabgaben für das gesamte Kalenderjahr ist.
Privatrechtliche Ansprüche aufgrund des notariellen Kaufvertrags sind zwischen Verkäufer und Käufer intern zu verrechnen.
Ihre Stadtverwaltung Waldenbuch
Klimafreundliches Dienstfahrzeug fährt
künftig auf Waldenbuchs Straßen
Klimaschutz genießt im Waldenbucher Gemeinderat und bei
der Stadtverwaltung eine hohe kommunalpolitische Priorität.
Auch nach der Auszeichnung mit dem European Energy
Award Anfang des Jahres 2013 gehen Gemeinderat und
Stadtverwaltung immer wieder neue Wege, um den Ausstoß
des Treibhausgases zu verringern. Der Anteil effizienterer Autos mit niedrigen CO²-Emissionen nimmt in Deutschland zu.
Als Dienstfahrzeug setzt künftig die Stadtverwaltung einen
Smart „electric drive“ mit einem Verbrauch von 15,1 kWh
bei einer Laufleistung von 100 km ein. Bei der jährlichen
gefahrenen Strecke mit 4.000 km ergibt sich somit ein
Energiebedarf in Höhe von rund 600 kWh. Dies entspricht
ca. 30 % der in der Oskar-Schwenk-Schule gewonnenen
Stromenergie mit der dort installierten Photovoltaikanlage.
Diese erzeugt jährlich ca. 2.200 kWh. Bundesweit werden im
Jahr 2020 auf Deutschlands Straßen insgesamt eine Million
E-Cars bzw. Hybridfahrzeuge laut Prognosen unterwegs sein.
Die Stadtverwaltung ist künftig elektrisch mobil und stellt
das Fahrzeug den Vertretern der Presse zusammen mit dem
ebenfalls vor kurzem angeschafften Anhänger eines privaten
Pedelecs vor. Zwischen dem Städtle und dem Kalkofen radelt die städtische Mitarbeiterin, Frau Susanne Strötgen, mit
ihrem modernen Pedelec. Um den Büchertransport zwischen
den Filialen umweltfreundlich zu organisieren, ist die Stadtverwaltung ihrem Vorschlag gefolgt, hierfür einen Anhänger
zu beschaffen.
Im Beisein des energiepolitischen Sprechers Paul Nemeth,
MdL der CDU-Fraktion des baden-württembergischen Landtags, präsentierte die Stadtverwaltung am Donnerstag, 7.
August 2014, die neuen Anschaffungen. Zudem führte Paul
Nemeth Gespräche mit der Verwaltung über aktuelle Themen. Im Beisein vom Sprecher des Energieteams, Herrn
Nummer 33
Freitag, 15. August 2014
Manfred Buddrus, wurden auch die umfangreichen Vorarbeiten zur Fertigstellung von Förderanträgen wie beispielsweise
eines Klimaschutzmanagers thematisiert.
Laut Bürgermeister Michael Lutz sind die getätigten Anschaffungen ein gelungener Beweis für eine nachhaltige und
verantwortungsvolle Ressourcengestaltung mit vorbildlichem
Charakter. Positiver Nebeneffekt ist, dass bei dem geleasten
Elektrofahrzeug wesentlich geringere Betriebskosten künftig den städtischen Haushalt belasten. „Wir erzeugen bzw.
beziehen selbst Strom aus regenerativen Energien, somit
sind wir nicht nur kostengünstig, sondern sogar künftig auf
Waldenbuchs Straßen vorbildliche Partner beim Klima- und
Umweltschutz“, so der Rathauschef. Passend hierzu ist auch
der aufgeklebte Slogan: „Smart, smarter, Waldenbuch“.
STADTNACHRICHTEN
11
Kinderreisepass
Antrag
Beide Eltern müssen unterschreiben und sollten persönlich
vorbeikommen bzw. falls nur ein Elternteil erziehungsberechtigt ist, die erziehungsberechtigte Person.
Unterlagen
Ausweise beider Elternteile. Falls nur ein Elternteil erziehungsberechtigt ist, benötigen wir einen Ausweis und den
rechtskräftigen Sorgerechtsbeschluss sowie eine Geburtsurkunde des Kindes.
Lichtbild
Ab Geburt wird ein biometrietaugliches Lichtbild benötigt.
Kosten
Kinderreisepass: 13,00 Euro
Verlängerung: 6,00 Euro
Gültigkeit
Der Kinderreisepass ist ab Antragstellung 6 Jahre gültig und
kann höchstens bis zur Vollendung des 12. Lebensjahres
ausgestellt bzw. verlängert werden.
Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung, Tel. 07157
1293-0.
Ihr Servicebüro
Hinweise zur Meldepflicht
Reisezeit ist Ausweiszeit
Vergewissern Sie sich, ob Ihre Ausweispapiere noch gültig
sind, denn bis zur Aushändigung eines neuen Personalausweises/Reisepasses können bis zu vier Wochen vergehen.
Personalausweis/Reisepass
Antrag
Der Personalausweis/Reisepass muss persönlich während
unseren Öffnungszeiten beim Servicebüro der Stadt Waldenbuch beantragt werden.
Unterlagen
Zur Antragstellung ist Ihr bisheriger Personalausweis/Reisepass oder Kinderausweis mitzubringen.
Weiterhin wird ein aktuelles, biometrietaugliches Foto benötigt.
Kosten
Personalausweis bis zur Vollendung des 24. Lebensjahres:
22,80 Euro
Personalausweis ab dem 24. Lebensjahr: 28,80 Euro
Reisepass bis zur Vollendung des 24. Lebensjahres: 37,50
Euro
Reisepass ab 24 Jahre: 59,00 Euro
Gültigkeit
Personalausweis/Reisepass - Antrag vor Vollendung des 24.
Lebensjahres: 6 Jahre
Personalausweis/Reisepass - ab 24 Jahre: 10 Jahre
Wenn sich die Angaben ändern (z. B. Familienname durch
Eheschließung) wird der Personalausweis/Reisepass ungültig.
Adressänderungen und Wohnortänderungen können auf dem
Personalausweis bzw. im Reisepass beim Servicebüro vorgenommen werden.
Vorläufige Ausweispapiere
können nur in dringenden Fällen ausgestellt werden.
Personen, die in Waldenbuch zuziehen, innerhalb von Waldenbuch umziehen oder ihren Wohnsitz ins Ausland verlegen, sind meldepflichtig.
Die Meldefrist beträgt 1 Woche nach dem Umzug. Die An-,
Ab- bzw. Ummeldung erfolgt beim Servicebüro der Stadt
Waldenbuch.
Zusätzlich müssen Kfz-Besitzer ihr Fahrzeug bei der Zulassungsstelle des Landratsamtes Böblingen ummelden.
Sollte die Meldepflicht bzw. -frist nicht beachtet werden,
muss mit der Einleitung eines Ordnungswidrigkeitsverfahrens
gerechnet werden.
Bei weiteren Fragen erreichen Sie uns unter der Telefonnummer: 07157 1293-0.
Ihr Servicebüro
Neue Mitarbeiterin im Hauptamt
im Alten Rathaus
Frau Patricia Nagel aus Waldenbuch ist gelernte Verwaltungsfachangestellte und neue Mitarbeiterin im Hauptamt im
Alten Rathaus seit 1. Juli 2014.
Zu Ihrer Tätigkeit gehören die Stadtnachrichten/Amtsblattredaktion, die Unterstützung der Geschäftsstelle des Gemeinderats, das Sekretariat des Hauptamtsleiters und die
Mitarbeit in der Öffentlichkeitsarbeit.
Erreichbar ist Sie Montag bis Mittwoch vormittags und donnerstagnachmittags zu den Öffnungszeiten im Alten Rathaus
Zimmer Nr. 14 im 1. OG und unter der Telefonnummer:
07157 1293-14 bzw. patricia.nagel@waldenbuch.de.
Frau Klie, die bisher diese Tätigkeit ausführte, ist seit 1. Juli
2014 im Standesamt Zimmer Nr. 18 gemeinsam mit Frau
Steck als Standesbeamtin für Sie da.
Vorläufiger Personalausweis
- Gültigkeitsdauer: 3 Monate
- benötigt wird ein aktuelles, biometrietaugliches Lichtbild
- Gebühr: 10,- Euro
Vorläufiger Reisepass
- Gültigkeitsdauer: 1 Jahr
- benötigt wird ein aktuelles, biometrietaugliches Lichtbild
- Gebühr: 26,00 Euro
Frau Patricia Nagel an ihrem Arbeitsplatz im Zimmer Nr. 14 im
Alten Rathaus
12
Nummer 33
Freitag, 15. August 2014
STADTNACHRICHTEN
Was ist los im Verwaltungsraum Waldenbuch/Steinenbronn
WANN?
WER?
WAS?
WO?
Waldenbuch
16.08.2014,
14:00-16:00 Uhr
Stadt
Führung zu Sculptoura (ohne Frühstück)
Fundsachen
Gefunden wurde:
1 Brille
1 Kinderfahrrad
Näheres erfahren Sie beim Servicebüro, Altes Rathaus, Zimmer 3 oder 4, Tel. 07157 1293-0 oder 1293-21.
Die aktuelle Fundsachenliste ist auch auf unserer Homepage
www.waldenbuch.de abrufbar. Unter Rathaus Online finden
Sie den Link für die Fundsachen.
Verkehrsüberwachung
- Durchführung von Geschwindigkeitskontrollen Im Rahmen der Verkehrsüberwachung wurden die Geschwindigkeiten der Fahrzeuge überprüft.
Die vorgenommenen Messungen brachten folgendes Ergebnis:
Kontrolle
überprüfte Fahrzeuge
Datum
Uhrzeit
Straße
16.07.
14.11 – 20.15
20.07.
16.38 – 18.29
18.48 – 20.25
29.07.
14.50 – 20.15
03.08.
16.49 – 18.17
18.34 – 20.29
L 1185 Nähe
„Untere Rauhmühle“
Liebenaustraße
L 1185, Höhe
Obere Sägmühle
L 1185 Nähe
„Untere Rauhmühle“
Glashütter Täle
Stuttgarter Straße
Gesamt- beanst.
zahl
Fahrz.
1.082
209
%
Zul.Höchst.- max.
geschw.
km/h
42
23
3,8
11
70
30
122
52
227
6
2,6
70
84
985
112
707
44
11
16
4,4
9,8
2,3
70
30
50
103
47
70
Aus anderen Ämtern
Das Landratsamt Böblingen informiert:
„SCULPTOURA“ ist ein Zusammenspiel von
Kunst und Landschaft
Skulpturen in der Natur entlang Museumsradweg von Grafenau-Dätzingen bis Waldenbuch
Seit Ende Juli 2014 ist sie eröffnet – die SCULPTOURA
im Landkreis Böblingen. Kunst in der Natur auf einem Teilstück des Museumsradwegs zwischen Grafenau-Dätzingen
und Waldenbuch. Mit einem eigenen Logo ist der ganze
Weg ausgeschildert, von Grafenau-Dätzingen bis nach Waldenbuch. Auf rd. 30 Kilometer sind über 80 Plastiken ausgestellt, ein phantastisches Zusammenspiel von Kunst und
landschaftlicher Vielfalt.
Der Museumsradweg verläuft von Weil der Stadt bis Nürtingen. Die SCULTPOURA verläuft auf einem Teilstück von
ihm und beginnt in Grafenau-Dätzingen. Dort im imposanten Malteserschloss ist die Galerie Schlichtenmaier untergebracht; die im Schlossgarten ausgestellten Werke bezeichnen den Anfangspunkt des Skulpturenpfads. Von dort geht
es auf dem Museumsradweg bzw. dem Würmradweg, der
hier parallel verläuft, weiter nach Aidlingen, wo neben anderen Kunstwerken auch die bekannte Großplastik von Dieter
Bohnet zu sehen ist, eine Leihgabe der Stadt Böblingen. Bis
Ehningen und seinen Ortsteil Mauren geht es, neben anderen Werken, vorbei am überdimensionalen Vogelnest von
Matthias Schweikle und auch vorbei an einer gigantischen
Spinne des Renninger Künstlers Andreas Furtwängler.
Ab Mauren führt der Weg der SCULPTOURA dann für einen
kurzen Abschnitt bis nach Holzgerlingen weiter auf dem
Treffpunkt: Marktbrunnen auf
dem Marktplatz
Würm.Rad.Weg. Schon von weitem ist die Plastik von Lutz
Ackermann sichtbar, aber auch an filigraneren Exponaten
vorbei führt der Weg, vorbei an Hildrizhausen nach Altdorf
und bis nach Holzgerlingen. Erneut wieder auf dem Museumsradweg führt der Weg durch den Stadtkern und flankiert von den Holzgerlinger Eulen und Raben wieder hinaus
Richtung Schönaich. Unter anderem trifft der Besucher auf
diesem Abschnitt auch Herrn Goethe und Herrn Schiller auf
Abwegen, ein Kunstwerk von Wolfgang Thiel.
Vor Schönaich geht es durch das Aichtal weiter bis zum
Endpunkt der SCULPTOURA, dem Schloss Waldenbuch.
Hier erwartet die Besucher nochmals eine Fülle an Plastiken
zu entdecken, Figuren von Hans Bäurle ebenso wie ein
Frühstück im Freien von Hellmuth Ehrath und viele mehr. Im
Stadtgebiet Waldenbuch gibt es Exponate von Max Schmitz
und Ingrid Dahn zu sehen und auch von HD Schrader, dessen rote Quadrate in den Bäumen ohnehin immer wieder
entlang der Strecke ins Auge fallen.
Es sind rd. 60 namhafte Künstler, die unmöglich alle hier
aufzuzählen sind und die die SCULPTOURA zu einem sicher
überregional beachteten Event machen werden. Künstler aus
dem Landkreis Böblingen, aber auch über den Landkreis hinaus. Die SCULPTOURA wurde künstlerisch begleitet von Dr.
Günter Baumann, Kunsthistoriker bei der Galerie Schlichtenmaier und Vorstandsmitglied im Böblinger Kunstverein. Initiiert
wurde das künstlerische Großprojekt vom Landkreis selbst.
Es soll auch über den ganzen Zeitraum immer wieder Veranstaltungen und Aktionen geben, den Anfang machte Anfang
August bereits das Bildhauersymposium im Maurener Tal.
Zur SCULPTOURA gibt es einen Informationsflyer, der im
Landratsamt Böblingen, in den Rathäusern der Kommunen
am Weg, in der Galerie Schlichtenmaier und im Museum
Ritter in Waldenbuch ausliegt. Zum Download gibt es ihn
auch online auf www.sculptoura.de. Zur Orientierung auf der
Strecke sollte eine zusätzliche Karte mitgenommen werden.
Das Ministerium für Wissenschaft,
Forschung und Kunst informiert:
Land schreibt den Kleinkunstpreis BadenWürttemberg 2015 aus
Bewerbungsschluss: 24. Oktober 2014
Die Landesregierung sucht auch in diesem Jahr wieder die
besten Kleinkünstler Baden-Württembergs. Der Wettbewerb
um den Kleinkunstpreis Baden-Württemberg 2015 wird vom
Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst in Kooperation mit der Staatlichen Toto-Lotto GmbH Baden-Württemberg ausgeschrieben. Er richtet sich an Künstlerinnen
und Künstler aus allen Sparten der Kleinkunst. Die Bewerberinnen und Bewerber sollten mindestens 16 Jahre alt sein
und aus Baden-Württemberg kommen.
Der Kleinkunstpreis ist mit insgesamt 17.000 Euro einer der
höchstdotierten Preise dieser Art in Deutschland. Es können
bis zu drei Hauptpreise zu 5.000 Euro und ein Förderpreis zu
2.000 Euro vergeben werden. Zusätzlich kann seit 2010 eine
Persönlichkeit aus dem Bereich der Kleinkunst in Baden-Württemberg mit einem Ehrenpreis geehrt werden. Das Preisgeld
in Höhe von 5.000 Euro übernimmt Lotto Baden-Württemberg.
Mit der 1986 ins Leben gerufenen Auszeichnung möchte die Landesregierung junge Nachwuchskünstlerinnen und
-künstler im Bereich der Kleinkunst fördern. Zwischenzeitlich hat sich der Preis zu einem wichtigen Baustein in der
Kulturförderung des Landes entwickelt, den auch bereits
etablierte Künstlerinnen und Künstler erhalten haben. Zudem
ist Baden-Württemberg bisher bundesweit das einzige Land,
das einen Preis dieser Art vergibt.
Nummer 33
Freitag, 15. August 2014
STADTNACHRICHTEN
Der Wettbewerb wird vom Ministerium für Wissenschaft,
Forschung und Kunst und der Staatlichen Toto-Lotto GmbH
Baden-Württemberg finanziert. Weitere Partner sind der Südwestrundfunk und die Akademie Schloss Rotenfels. Das
hohe Niveau der Wettbewerbsbeiträge zeugt vom Erfolg des
Kleinkunstpreises in den vergangenen Jahren und soll durch
diese Kooperation weiter gesteigert werden.
Eine aus Künstlern, Kritikern und Veranstaltern bestehende
Jury zeichnet die drei besten Kleinkünstler Baden-Württembergs sowie einen Förderpreisträger aus. Der Kleinkunstpreis
Baden-Württemberg 2015 wird von einem Mitglied der Landesregierung im Rahmen einer Gala verliehen, die am 16.
April 2015 in Freiburg stattfinden wird. Bewerbungsschluss
ist der 24. Oktober 2014.
Preisträger 2014 waren der Entertainer Roland Baisch aus
Korntal-Münchingen und die A Capella Gruppe „High Five“
aus Offenburg. Den Förderpreis in Höhe von 2.000 Euro erhielt
das Duo „Suchtpotenzial“ aus Ulm, Mademoiselle Mirabelle aus
Heidenheim und die alemannische Band LUDDI aus ÜhlingenBirkendorf. Der zum fünften Mal vergebene Ehrenpreis ging an
den Kabarettisten Matthias Deutschmann, nachdem ihn zuvor
die Kabarettisten Thomas Freitag, Georg Schramm, Mathias
Richling und das Grachmusikoff Trio erhalten hatten. Mit dem
Ehrenpreis werden Persönlichkeiten ausgezeichnet, die sich um
die Kleinkunst im Lande verdient gemacht haben.
Informationen und Ausschreibungsunterlagen können über
die Akademie Schloss Rotenfels - Geschäftsstelle Kleinkunstpreis -, Postfach 121116, 76560 Gaggenau (Telefon
07225 9799-0, Telefax 07225 9799-30) sowie im Internet
unter www.kleinkunstpreis-bw.de bezogen werden.
_________________________________________________
Auf dem Graben 23 ● 71111 Waldenbuch ● Tel. 07157/5351393
www.stadtbuecherei.waldenbuch.de
_________________________________________________
SommerÖffnungszeiten vom 04.08. bis 13.09.:
Di 15 - 18 Uhr Fr 10 - 18 Uhr Sa 10 - 13 Uhr
nales
Regio
Rudi Kost:
Grock spielt
die erste Geige
Im Stuttgarter Schlossgarten wird ein
toter Obdachloser gefunden – der dritte
innerhalb weniger Wochen. Während
Kriminalrat und Staatsanwalt bereits
eine Serie wittern, hört Kommissar
Grock auf seine Intuition, denn irgendetwas ist anders an diesem Toten. Bald
stellt sich heraus, dass der Tote der ehemalige Erste
Geiger des Stuttgarter Sinfonieorchesters ist. Er galt
als gutmütig und unbedarft, ging ganz in der Musik auf
und hatte sich in einem unauffälligen, geradezu langweiligen Leben eingerichtet. Ein Mann, dem anscheinend niemand übelwollte. Doch dann bekommt das
Bild vom harmlosen Violinisten Risse. Wer war dieser
Peter Loose wirklich? Wem ist er so gefährlich geworden, dass er sterben musste? Das Team um Grock
bekommt es mit neidischen Musikern zu tun, mit einer
frustrierten Unternehmergattin und einer aufreizenden
Schwiegertochter, die alle ihre dunklen Geheimnisse
haben...
zusammen im Städtle...
13
_________________________________________________
Forststraße 20 ● 71111 Waldenbuch ● Telefon 07157/408980
www.stadtbuecherei.waldenbuch.de
_________________________________________________
SommerÖffnungszeiten vom 04.08. bis 13.09.
Mo + Do 14.30 - 18.30 Uhr und Mi 10.00 - 13.00 Uhr
UrlaubsZeit
LeseZeit
eBook
Anna Gavalda:
Ich habe sie geliebt
Zwei Generationen, zwei Schicksale, Mann und Frau:
Chloé, sitzen gelassen von ihrem Ehemann und Pierre,
ihr Schwiegervater. Und ausgerechnet dieser distanzierte, kühle Pierre nimmt Chloé mit in sein Landhaus
und erzählt ihr von seinem lang gehüteten Geheimnis:
von der großen Liebe seines Lebens, von heimlicher
Untreue und von ungelebten Träumen.
Es sind zwei gegensätzliche Schicksale,
die Gavalda in ihrem bekannt lakonischen,
pointierten Stil beschreibt: eine doppelte
Liebesgeschichte, voller Lebensklugheit und Witz.
Reisen mit leichtem Gepäck: Ihre Lieblingsbücher
downloaden unter www.onlinebibliothek.de - jederzeit
von jedem Ort der Welt, einfach mit einem gültigen
Leseausweis der Stadtbücherei Waldenbuch.
Buchtipp
Anna Gavalda:
Nur wer fällt lernt fliegen
Billie und Franck sind beim Bergwandern in Frankreich
in eine Felsspalte gestürzt. Während er bewusstlos in
ihren Armen liegt, versucht sie mit aller Kraft wach zu
bleiben und erzählt ihre Geschichte: Sie, Billie, wuchs
in einer Wohnwagensiedlung auf, er, Franck, lag
wegen seiner Homosexualität im ständigen Clinch mit
seinem bürgerlich-reaktionären Vater. Nichts scheint
die beiden zu verbinden, bis sie zwei Hauptrollen im
Schultheater bekommen. Trotzdem spricht alles gegen
ein Happy End: Sie bleibt sitzen, er muss ins Internat,
es folgen Abstürze und Schicksalsschläge. Aber Billie
und Franck geben nicht auf. In Paris finden sie sich
wieder – und Billie stellt ihr Leben auf Reset. Dann
wird das Glück schon kommen.
Geniessen Sie erholsame und heitere
LeseStunden!
1964-2014│kompetent●kreativ●sympathisch│50... na und?
14
STADTNACHRICHTEN
Nummer 33
Freitag, 15. August 2014
Wenn ihr Lust habt mitzukommen, meldet euch kurz mit eurem Namen, einer Telefonnummer und E-Mail-Adresse beim
Jugendreferat an:
Entweder telefonisch 07157 129323 (AB) oder per E-Mail:
jugendreferat-waldenbuch@gmx.de.
Ausflug zum Europapark am 12. September
Gehen Sie gerne in die Oper?
... dann sind Sie richtig bei uns im
OPERNKURS
Wir befassen uns mit Opern, die auf dem Spielplan des Staatstheaters Stuttgart stehen; nähern
uns gemeinsam dem Libretto und der Musik, lernen unsere Ohren zu öffnen, um hinter bekannten
Melodien (vielleicht) noch Neues zu entdecken.
Gleichzeitig aber sprechen wir auch über geschichtliche und politische Aspekte der Kunstform Oper und gehen der Frage nach, wie wichtig für uns Oper heute noch ist. Ein gemeinsamer
Opernbesuch in der Stuttgarter Staatsoper ist der
Höhe- und Schlusspunkt einer jeden Operneinheit. Vorraussetzungen, wie Notenkenntnisse, sind
nicht erforderlich, wichtig ist nur die Neugierde
und Begeisterung für die Oper.
Im neuen Schuljahr beginnen wir mit folgenden
Opern:
Modest Mussorgskij: Chowantschtschina
Richard Strauss: Ariadne auf Naxos
Wir freuen uns auf Sie
R.Schreiber-Gugel/Leiterin Opernkurs
SBS-Gruppe (Singen-Bewegen-Sprechen) im Kindergarten Mühlhalde im Sommer 2014 mit Elmar
Heimberger, Musikschullehrer für musikalische Früherziehung.
Stadtjugendreferat Waldenbuch
Es sind noch Plätze frei!
Im Rahmen der Waldenbucher Miniprojektförderung "ProjectZ" organisiert das Jugendreferat gemeinsam mit
Jugendlichen am 12. September 2014 einen Ausflug
in den Europapark, Deutschlands größten Freizeitpark.
Damit wird ein weiteres
"Miniprojekt" umgesetzt und
kommt dem Wunsch von vielen Jugendlichen entgegen. Um
den Ausflug für möglichst viele Jugendliche zu ermöglichen,
wird die Busfahrt aus Projektgeldern bezuschusst, so dass
wir den kompletten Ausflug zu einem Preis von 35 Euro
anbieten können. Weitere Informationen zu der Miniprojektförderung findet ihr unter www.projectz-waldenbuch.de. Wir
bedanken uns ganz herzlich bei der Weihnachtsgabe Waldenbuch und bei der Jugendstiftung Baden-Württemberg für
die Förderung der Miniprojekte.
Anmeldung mit allen wichtigen
Infos
Also auf in den Europapark!
Zum Ferienabschluss gibt es
noch einmal die volle Ladung
Spaß und Action. Neben Achterbahnen und anderen Fahrgeräten bietet der Europapark
auch viele Shows und Attraktionen für alle Altersgruppen.
Infos zum Park findet ihr unter:
www.europapark.de
Hinweis zur Aufsichtspflicht: Jugendliche ab 15 Jahren werden den Europapark in Kleingruppen ab drei Personen auf
eigene Faust erkunden können. Mit der Anmeldung stimmen
die Eltern von Minderjährigen zu, dass sich ihr Kind in
Kleingruppen ohne Aufsicht bewegen darf. Alle Kinder und
Jugendliche unter 15 Jahren dürfen an der Fahrt nur mit
einer erwachsenen Begleitperson teilnehmen.
Alle weiteren Infos:
Wann: 12. September, 7.30 - ca. 20.00 Uhr
Treffpunkt: 7.30 Uhr Hallenbadparkplatz
Alter: ab 15 Jahren, (bis 15 Jahre nur mit erwachsener
Begleitperson)
Teilnehmerzahl: max. 50
Teilnahmebeitrag: 35 Euro (Eintritt in den Europapark)
Bitte mitbringen: 35 Euro Eintritt (bitte passend), wettergerechte Kleidung, Sonnenschutz, Vesper und Trinken
Anmeldungen werden angenommen bei:
Artur Riedinger, Stadtjugendreferat Waldenbuch
Marktplatz 5, 71111 Waldenbuch
jugendreferat-waldenbuch@gmx.de, Tel: 07157 129323
(AB)
Bitte geben Sie bei der Anmeldung die vollständigen Namen, Adresse, Alter, E-Mail-Adresse sowie Telefonnummer an!
Ausflug zum Skatepark Oberesslingen
An alle Skatebegeisterten: Da es leider, wie ihr wisst, diesen
Sommer nicht mit unserem eigenen mobilen Skatepark in
Waldenbuch klappt, möchten wir als kleines "Trostpflaster"
einen Ausflug zum Skatepark Oberesslingen anbieten. Los
geht es am Freitag, den 29.08.2014, um 13 Uhr am Hallenbadparkplatz. Um 19 Uhr werden wir dann zurück sein.
Es bleibt also genügend Zeit zum Skaten, Chillen, Grillen ...
Museum der Alltagskultur
Schloss Waldenbuch
Das Museum der Alltagskultur Schloss Waldenbuch - eines
der bedeutendsten Volkskundemuseen im deutschsprachigen
Raum - zeigt auf über 2.500 Quadratmetern Helden des All-
Nummer 33
Freitag, 15. August 2014
tags vom 18. Jahrhundert bis in unsere Zeit. Als Außenstelle
des Landesmuseums Württemberg, stellt es für die Region
einen zentralen Erkenntnis- und Erlebnisort zur Kulturgeschichte des Alltags dar. Die Themen sind vielfältig: Wohnwelten, Arbeitswelten, Werbung, Religion, Mode und Rituale.
Die Begegnung mit Artefakten der Alltagskultur weckt beim
Betrachter Erinnerungen und Emotionen, die mit der eigenen
Biografie verknüpft sind.
NEU
„WOHNWELTEN“
Elektrisches Licht, Heizung, Wasserklosett – ohne sie ist das
Wohnen heute gar nicht vorstellbar. Die Helden des Alltags
leisten uns tagein, tagaus großartige Dienste.
Ob Klobürste, Kehrwisch oder Stammtisch: Das Museum
der Alltagskultur nimmt die menschlichen Wohnbedürfnisse
ernst. In dreizehn Themenräumen mit über 700 bekannten
und vergessenen, schönen und bizarren Objekten aus den
Wohnwelten vom 19. Jahrhundert bis in die Gegenwart. Authentische Wohnmilieus machen die Schau komplett.
In die Präsentation der „Wohnwelten“ eingestreut: schelmische Seitenblicke auf das tatsächlich oder vermeintlich
“Schwäbische“ am Wohnen – vom „Häusle-Bauen“ bis zur
„Kehrwoche“.
VERANSTALTUNGEN
SOMMERFERIENPROGRAMM
Kleine Helden backen im Museum
Dienstag, 19. August 2014
10 bis 13 Uhr
Für Kinder von 8 bis 12 Jahren
Wir backen gemeinsam kleine, toll verzierte und super lecker
schmeckende Köstlichkeiten: Muffins mit Früchten, DoppelDecker-Kekse, Nuss-Cookies und mehr.
In Zusammenarbeit mit dem der VHS Böblingen Sindelfingen
Kursnummer VHS 38432930
Kursleiterin Freya Mast
Museum der Alltagskultur - Schloss Waldenbuch, Offizin
Kosten: EUR 17,00
einschließlich EUR 4,00 für Lebensmittel
ÖFFENTLICHE FÜHRUNG
Freitag, 22. August 2014
15 bis 16 Uhr
Wohnwelten: wie, wozu und womit
Wasserklosett, Kehrwisch, Stammtisch: das Museum der Alltagskultur nimmt die menschlichen Wohnbedürfnisse ernst.
Zahlreiche bekannte und vergessene, schöne und bizarre
Objekte stehen in der neuen Ausstellung im Rampenlicht.
Erhalten Sie ungewöhnliche Einblicke in Wohnwelten der
letzten 200 Jahre.
TIPP! FAHRRADTOUR
Pedelec-Verleih bis 1. September 2014
Ab sofort können im Museum der Alltagskultur vier ElektroFahrräder entliehen werden. Gegen eine Gebühr von 25 Euro
und während der Öffnungszeiten des Museums.
Ab dem 2. September wird die Verleih-Station wieder im
Landgasthof Rössle sein.
Viel Spaß auf dem Museumsradweg entlang der SCULPTOURA.
ÖFFNUNGSZEITEN
Di. bis Sa. 10 bis 17 Uhr, So. und Feiertag 10 bis 18 Uhr
EINTRITTSPREISE
Erwachsene 3 Euro
Ermäßigt 2 Euro
Kinder bis 12 Jahre frei
Jugendliche (13 bis 18 J.) 1,50 Euro
Familienkarte (2 Erw. + Kinder bis 8 J.) 5 Euro
Gruppen ab 10 Personen pro Person 2 Euro
Schüler ab 13 Jahre im Klassenverband
pro Person (zwei begleitende Lehrer frei) 1 Euro
INFORMATION / FÜHRUNGEN
Tel. 0711 89535111, Fax 0711 89535444
info@landesmuseum-stuttgart.de
Museum der Alltagskultur
Schloss Waldenbuch
Kirchgasse 3, 71111 Waldenbuch
Tel. 07157 8204, www.museum-der-alltagskultur.de
STADTNACHRICHTEN
15
MUSEUM RITTER
Sammlung Marli Hoppe-Ritter
Alfred-Ritter-Straße 27, 71111 Waldenbuch
Information: 07157 535110, www.museum-ritter.de
Bis 28.09.2014 sehen Sie die Ausstellung:
SIEBEN
Aktuelle Positionen aus der Sammlung Marli Hoppe-Ritter
Das Museum Ritter präsentiert auf der gesamten Ausstellungsfläche sieben zeitgenössische künstlerische Positionen
aus der Sammlung Marli Hoppe-Ritter. Die sieben Protagonisten der Schau sind Enrico Bach, Sebastian Hempel,
Katharina Hinsberg, Karsten Konrad, Miriam Prantl, Haleh
Redjaian und Martina Schumacher. Sie zeigen in ihren Gemälden, Zeichnungen, Plastiken und Installationen, wie vielfältig und kreativ Kunstschaffende heute mit der geometrischen Formensprache umgehen.
Samstag 16.08.14
15.30 Uhr Themenführung „Plastisches Gestalten heute“
Anhand ausgewählter Exponate wird erläutert, wie Gegenwartskünstler räumlich gestalten und mit nichtklassischen
Materialien zu einer originellen, neuen Bildsprache finden.
Mit Cornelia Buder
Die Teilnahme ist kostenfrei bis auf den regulären Museumseintritt.
Sonntag, 17.08.14
15.30 Uhr Überblicksführung
Wir stellen Ihnen die Hauptwerke der Ausstellung vor. Die
Teilnahme ist kostenfrei bis auf den regulären Museumseintritt.
Ferienprogramm:
Es gibt noch freie Plätze beim Ferienprogramm Kreativwerkstatt im Museum Ritter! Kinder ab 6 Jahren entdecken bei
einem Rundgang das Museum und gestalten anschließend eigene kleine Kunstwerke aus Bastelmaterial und Fundstücken.
Termine im August: 19., 28.08.
Termine im September: 02. und 04.09.
jeweils 14 - 16 Uhr , Kosten: 6,- Euro
Anmeldung erforderlich unter: 07157 5351140
Über buchbare Themen- und Fremdsprachenführungen informiert Sie der Besucherservice des MUSEUM RITTER unter
der Telefonnummer 07157 53511-40 oder per E-Mail unter
besucherservice@museum-ritter.de
Soziale Dienste
Kranken- und Altenpflegeverein - Aktuelles Praktizierte „Intergenerative Zusammenarbeit“ beim Kranken- und Altenpflegeverein Waldenbuch e. V.
Die Umstellung des Lastschrifteinzugs vom Einzugsermächtigungsverfahren auf das
SEPA-Basislastschriftverfahren war eine gelungene Zusammenarbeit verschiedener
Generationen. Frau Schmid
erstellte die Anschreiben an
über 600 Mitglieder im Kranken- und Altenpflegeverein
Waldenbuch e.V., Frau Mauth,
eine Sonnenhofbewohnerin,
faltete die vielen Briefe und
kuvertierte sie ein und die
Verteileraufgabe im gesamten
Stadtgebiet übernahmen drei
Jugendliche.
Mirjam, Sarah und Viktoria (im
Foto von links nach rechts)
lernten mit dieser Aktion unsere Stadt kennen und kamen
sicherlich an Stellen, die ihnen zuvor völlig unbekannt waren.
Herzlichen Dank allen Beteiligten für diese tollen Leistungen
und die völlig unkomplizierte Zusammenarbeit.
R. Loriz-Schoder
16
Nummer 33
Freitag, 15. August 2014
STADTNACHRICHTEN
Seniorenwohnanlage
Sie erreichen die Betreute Seniorenwohnanlage „Sonnenhof“, die Begegnungsstätte der Stadt Waldenbuch, die
Einsatzleitung der Nachbarschaftshilfe und die Geschäftsstelle des Kranken- undAltenpflegevereins Waldenbuch e.V.
unter der Telefonnummer: 07157 21419 und der Fax-Nr.:
07157 532758
Adresse: Vordere Seestraße 19, 71111 Waldenbuch
Wir laden Sie herzlich zu unseren Veranstaltungen ein:
Montag, 18.08.
10.00 Uhr Die Montagsgeistler mit Frau Kühn
Dienstag, 19.08.
10.00 Uhr Bewegen in froher Runde mit Frau Kessler
Sommerpause bei der Besinnung zur Abendstunde
Mittwoch, 20.08.
Sommerpause bei Fit im Alltag mit Frau Kohn (TSV Waldenbuch)
Donnerstag, 21.08.
Sommerpause beim Yoga für Senioren mit Herrn Chatterjee
14.30 Uhr Kaffeenachmittag
Wir laden Sie herzlich zu unseremKaffeenachmittag ein. Unsere runden Geburtstagsfeiern sind noch in vollem Gange.
Wir lassen Frau Osterberger hochleben, die bereits am 17.
August mit uns auf ihren 85. Geburtstag angestoßen hat. Sie
werden wieder verwöhnt werden mit leckeren Kuchen und
vielem mehr. Wir freuen uns auf Sie und heißen Sie herzlich
willkommen.
Freitag, 22.08. Zeit zur freien Verfügung
Aus China:
„Verwandle große Sorgen in kleine und kleine in gar keine.“
R. Loriz-Schoder
Diakonie- und Sozialstation
Telefon (07031) 70204-50
Im Hasenbühl 16, 71101 Schönaich
Telefon (07157) 7968
Krankenpflegestation Waldenbuch
(nur mit Anrufbeantworter!)
Vorsitzender: Pfarrer Albrecht Nuding
Geschäftsführung: Timo Kamprad, Telefon (07031) 70204-52
Pflegedienstleitung: Christina Ulmer, Telefon (07031) 70204-50
IAV Stelle
Informations-, Anlauf- und Vermittlungsstelle für
hilfebedürftige und pflegebedürftige Menschen und ihre Angehörigen.
Weitere Angebote:
• Betreuungsgruppen für demenzkranke Menschen
• Häuslicher Betreuungsdienst
• Besuchsdienst
• Gesprächkreis für depressive ältere Menschen
• Angehörigengesprächskreis einmal monatlich
Andrea Schmidt, Telefon 07031/70 204 56
Telefonische Sprechzeiten von Montag bis Donnerstag
innerhalb der üblichen Bürozeiten
Persönliche Sprechzeiten und Hausbesuche nach Vereinbarung
Dienstagvormittag nach Vereinbarung
von 10:00 -12:00 Uhr im Sonnenhof in Waldenbuch
Von Bürgern für Bürger
INTERESSENBÖRSE
Als ehrenamtliche Initiative sind wir für alle Waldenbucherinnen und Waldenbucher da. Alle unsere Angebote sind
kostenfrei, und wir freuen uns, wenn auch für Sie etwas
Interessantes dabei ist.
Wir vermitteln Kontakte zwischen Personen jeden Alters, die
in ihrer Freizeit lieber in Gesellschaft etwas unternehmen
als allein, die Gleichgesinnte für ihre Hobbys und Interessen
suchen. Bei Interesse wenden Sie sich an uns:
E-Mail: interessenboerse-wabu@gmx.de
Telefon: 07157 5369017
Gerne laden wir Sie auch zu unseren anderen Aktivitäten
ein:
GRUPPE BOULE
Unser regulärer Boule-Treff findet jeden Montag um 14.00
Uhr auf der Gänswiese statt. Auch in der Ferienzeit treffen Sie dort Boule-Begeisterte. Ob Anfänger oder geübter
Spieler, Interessierte aller Altersgruppen sind bei uns immer
herzlich willkommen! Möchten Sie gerne an einem anderen Wochentag regelmäßig spielen, suchen dafür aber noch
Mitspieler? Sprechen Sie uns an - wir versuchen zu helfen!
GRUPPE INTERNATIONALER SPIELETREFF
Die Schule ist während der Sommerferien geschlossen. Unser nächster Spieletermin ist deshalb erst wieder am
Dienstag, 23. September 2014, 16.00 Uhr
Ort: Oskar-Schwenk-Schule
BÜCHERHÄUSLE
„Hol eins - bring eins“ ist das Motto von unserem Bücherhäusle, damit ein ständiger Wechsel des Bücherangebots
erfolgt. Aber auch ohne mitgebrachtes Buch dürfen Bücher
entnommen werden. Das Bücherangebot steht den Waldenbucher Leseratten auch während der Urlaubszeit zur
Verfügung.
Haben Sie Fragen zur Sozialhilfe und zum Arbeitslosengeld
II?
Frau Halle unterstützt und begleitet auf Wunsch Waldenbucher Bürger/-innen, die Fragen oder Probleme wegen ihres Anspruchs auf Sozialhilfe bzw. Arbeitslosengeld II (Hartz
IV) haben. Der Kontakt läuft über die INTERESSENBÖRSE.
Wer dort Namen und Telefonnummer hinterlässt, wird von
Frau Halle baldmöglichst angerufen. Die Anfragen werden
selbstverständlich vertraulich behandelt.
Achtung: Für eine juristische Beratung wenden Sie sich bitte
an einen Fachanwalt für Sozialrecht.
GRUPPE PC/INTERNET-TREFF
Auch wir machen Ferien. Unser nächstes Treffen kündigen
wir rechtzeitig an.
FREILUFT-SCHACH
Genießen Sie doch einmal einen lauen Sommertag oder
-abend mit befreundeten Schachspielern am Schachbrett
beim Alten Rathaus. Vielleicht ergibt sich daraus ein regelmäßiges Treffen. Die Schachfiguren sind im Metallschrank
an der Mauer (bitte stellen Sie die Figuren nach Benutzung
wieder zurück).
Zu unseren Aktivitäten
Jörg Schlotterbeck hat uns fotografisch - einen „dritten
Mann“ fürs Freiluft-Schach zur
Verfügung gestellt. Es ist doch
ein König? Oder gar eine Dame?
Nummer 33
Freitag, 15. August 2014
Verschenk-Börse
-Bürger für Bürger
BürgerStiftung Waldenbuch
In loser Reihenfolge stellen wir die Stifterinnen und Stifter
der BürgerStiftung in unserer Stadt vor. Angelika und Ulrich
Renz gehören zu den ersten Stiftern und verfolgen die Aktivitäten der BSW aufmerksam.
17
STADTNACHRICHTEN
Ist es Ihnen auch schon einmal so ergangen?
Ein altes „Etwas“ steht im Haus herum. Sie selbst können es
nicht mehr gebrauchen, aber es ist viel zu schade für den
Müll. Und der Müllberg soll ja nicht unnötig wachsen.
Die Lösung: Melden Sie den Gegenstand (keine Tiere!) der
Verschenkbörse.
Der Stadtverwaltung sind die nachfolgenden Gegenstände
zur kostenlosen Abgabe gemeldet worden. Sie möchten
etwas von dem Angebot haben? Dann setzen Sie sich bitte
direkt mit der angegebenen Telefonnummer in Verbindung.
Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass die
angebotenen Gegenstände nicht zum Weiterverkauf
gedacht sind, sondern für den eigenen Gebrauch!
Lfd. Nr. Gegenstand
224 Kleinkindschaukel aus Holz
234 Bodenstaubsauger, Siemens (ab Sonntag)
236 Kleingartenteich 145cm x 110cm x 45cm
Angelika und Ulrich Renz: Stifter der ersten Stunde.
Das Ehepaar Renz schaut genau, was in Waldenbuch
passiert
Was hat Sie dazu bewogen, der BürgerStiftung beizutreten?
U. Renz: „Der soziale Aspekt bei den Aktivitäten der BürgerStiftung war für uns der Hauptbeweggrund, Stifter zu
werden. Wir engagieren uns schon seit Jahren in vielen Bereichen in der Stadt. Die BürgerStiftung macht Sachen, für
die im Stadtsäckel kein Geld vorhanden ist.“
Bis heute hat die BSW viele Projekte realisiert, etliche müssen
auch kontinuierlich gepflegt werden, wie beispielsweise das
Schulobst.
A. Renz: ,,Wir gucken schon genau, was passiert, die
Schulobstaktion reicht mir eigentlich so nicht aus. In der
Schule müssten die Schüler lernen, wie man sich gesund
ernährt. Das Wissen um das Zubereiten frischer Lebensmittel
ist für mich etwas Grundlegendes, das leider immer mehr
verloren geht.“
Welches Projekt findet Ihre größte Sympathie?
A. Renz: „Mir gefallen die Friedhofsfahrten gut. Als alter
Mensch fällt es einem doch sehr schwer, im hügeligen Waldenbuch mobil zu bleiben.“
Welche Wünsche verbinden Sie mit der BürgerStiftung?
U. Renz: „Es geht uns so gut, da fehlt uns manchmal der
Blick für die Nöte anderer Menschen. Wenn wir über die
BürgerStiftung helfen können, dann macht uns das froh.“
A. Renz: ,,Über Friedhofsfahrten hinaus könnte man überlegen, wie man alten und gebrechlichen Menschen bei ihren
Alltagsdingen helfen kann. Vielleicht können wir irgendwann
über das Internet unsere Lebensmittel bestellen, die dann
ins Haus geliefert werden. Wenn wir selbst mal nicht mehr
Auto fahren können, müssen wir aus unserem Haus ausziehen, weil wir von hier aus nichts erreichen können. Das geht
bestimmt vielen Menschen in Waldenbuch ähnlich.“
Das Ehepaar Renz lebt seit 40 Jahren in Waldenbuch. Ulrich
Renz ist Mitglied in 17(!) Vereinen, unter anderem leitete er
den evangelischen Posaunenchor und gründete nach seiner
Pensionierung die Schlepperfreunde Waldenbuch. Bis zur
Stilllegung des Werkes arbeitete er bei IBM in Sindelfingen
in der Produktion von Leiterplatten.
Angelika Renz unterrichtete viele Jahre als Hauswirtschaftslehrerin in der Mildred-Scheel-Schule in Böblingen. Ihr Engagement gilt dem Ost und Gartenbauverein Waldenbuch, in
dem sie als Ausschussmitglied tätig ist.
237
238
239
240
241
242
243
244
245
2 schwarze Korbsessel
60l Mostfass (braun)
Elektrischer Rasenmäher
Heizstrahler
2 Perlenvorhänge (blau)
Katzentransportkiste
2 Kinderstühle (Buche)
Globus beleuchtet
Kinderschaukelstuhl (Bambus)
Telefon
53 73 37
2 29 74
0172-7958766
(abends)
2 09 43
93 07
31 64
7 21 71 30
7 21 71 30
7 21 71 30
7 21 71 30
7 21 71 30
7 21 71 30
Wer etwas verschenken möchte, kann sich während der üblichen
Sprechzeiten im Rathaus an Frau Nagel, Tel. 1293-14, wenden.
Bitte melden Sie sich auch dann wieder, wenn der Gegenstand
vergeben wurde.
Schenken leichtgemacht -
Anruf genügt
Rathaus, Frau Nagel, Tel. 12 93-14,
Frau Withoeft, Tel. 12 93-15
Redaktionsschluss: Dienstag, 9.00 Uhr
Bildung
VHS Böblingen-Sindelfingen
Außenstelle Waldenbuch
Oskar-Schwenk-Schule, Schulstr. 2, Raum 13
Telefon: 07157 8781, Fax: 07157 534495
Öffnungszeiten: Mo. 17-19 Uhr, Do. 9-11 Uhr
E-Mail: waldenbuch@vhs-aktuell.de
Internet: www.vhs-aktuell.de
Ansprechpartnerin: Agnes Pfeifer
In den Sommerferien bleibt unser Büro geschlossen.
Der vhs-Kundenservice an unserer Hauptstelle in Böblingen
hat auch während der Sommerferien für Sie geöffnet. Persönlich können Sie täglich zwischen 09:00 und 12:30 Uhr bei
uns vorbeikommen. Telefonisch errreichen Sie uns unter der
Nummer 07031 6400-0, per Mail unter info@vhs-aktuell.de.
Die vhs wünscht sonnige und erholsame Sommerferientage!
18
Nummer 33
Freitag, 15. August 2014
STADTNACHRICHTEN
vhs.LernBar
Openair-Kino
in der Museumspassage
Kostenlose vhs-Kurse für Tafelladenkunden
Teilnehmer mit einer Einkaufsberechtigung für die Tafelläden
in Böblingen oder Sindelfingen haben die Möglichkeit, jeweils
einen Kurs pro Semester bei der vhs.Böblingen-Sindelfingen
kostenlos zu besuchen.
Das Anmeldeformular, auf dem die Einkaufsberechtigung
bestätigt wird, ist im Tafelladen erhältlich. Dort holen sich
die Teilnehmer einen Stempel und melden sich anschließend
in der vhs für den ausgewählten Kurs an. Das Angebot gilt
für das gesamte vhs-Programm außer Deutsch als Fremdsprache. Im Kurs erfährt niemand, wer über den Tafelladen
angemeldet ist.
Das Museum Ritter und „Kino vor Ort“
laden ein zu einem cineastischen
Sommerabend in der Museumspassage.
Schon ins neue Programmheft geschaut? Das neue vhsSemester startet am 22. September! Wir haben wieder viele schöne und interessante Veranstaltungen im Programm:
Spuk in Stuttgart
Die Geisterführung: Begleiten Sie uns auf einem einzigartigen Weg durch Stuttgarts düstere Vergangenheit mit ihren
Tragödien, Morden und Intrigen! Unser spannender Ghostwalk zu Stiftskirche, Schloss, Markthalle und Bohnenviertel
mit dem Schellenturm erzählt von unheimlichen Begegnungen. Abseits der üblichen Geschichtsdaten und Königspossen, geht es um die sagenhaften und schaurigen Erlebnisse
des gewöhnlichen Volkes und um geschichtliche Fakten, die
in Vergessenheit geraten sind. Die Tour findet bei jedem
Wetter statt.
123 250 32
Anette Ladovic
Samstag, 27. Sept., 20:00 - 21:30 Uhr
Stuttgart, Gebühr: 16,00 Euro, Mindestalter: 10 Jahre
30. August: Midnight in Paris
Eine humorvoll-ironische Hommage an die KünstlerBohème der wilden Zwanzigerjahre. Für das Drehbuch
erhielt Woody Allen einen Oscar.
Wann? Filmbeginn: 21.30 Uhr
Wo? Museumspassage Museum Ritter,
Alfred-Ritter-Strasse 27, Waldenbuch
Walderlebnistag
Wieviel? Ticket: € 5,– (nur Abendkasse)
Wipfelstürmer gesucht - Baumklettern für 6- bis 12-Jährige:
Den Wald von oben sehen, in die Kinderstube von Vögeln
schauen oder "leben" wie ein Wildschwein. Es erwartet
euch ein "tierisch" abwechslungsreiches Programm rund
ums Baumklettern. Unter Aufsicht und Anleitung erfahrener
Baumkletterer und am Seil gesichert könnt ihr Bäume besteigen und bei einer Entdeckungstour durch den Wald auf
Tiere treffen. Zum Abschluss werden wir an einer Feuerstelle
grillen (bitte Grillgut mitbringen).
Bitte angepasste Kleidung und feste Schuhe tragen.
141 101 32
Stefanie Knorpp
Samstag, 11. Okt., 9:00 - 13:00 Uhr
Waldenbuch, Gebühr: 12,00 Euro, Mindestalter: 6 Jahre
Ab 20 Uhr besteht die Möglichkeit, zum Sonderpreis von
€ 3,– die aktuelle Ausstellung SIEBEN zu besuchen.
Jubilare
Unsere Glückwünsche gelten am
16.08.2014
Frau Anneliese Ernst, Sommerhauweg 9, zum 87. Geburtstag
Frau Sieglinde Heinike, Königsberger Str. 21, zum 75. Geburtstag
17.08.2014
Frau Lieselotte Osterberger, „Sonnenhof“, Vordere Seestr. 19,
zum 85. Geburtstag
18.08.2014
den Eheleuten Christa und Dr. Alfred Stümper, Hasenhofstr.
15 zum Fest der Goldenen Hochzeit
19.08.2014
Frau Ursula Struck, Hasenhofstr. 16, zum 89. Geburtstag
Herrn Ferdinand Buckler, Fasanenweg 5, zum 81. Geburtstag
21.08.2014
Herrn Wolfgang Weber, Hauffstr. 3, zum 81. Geburtstag
Die Stadt Waldenbuch gratuliert den Jubilaren - auch allen,
die hier nicht genannt werden möchten - zu ihrem Ehrentag
recht herzlich und wünscht für die Zukunft alles Gute.
koirnoort
v
bildungswerk waldenbuch
Standesamt
Geburten
30.05.2014
Samoil Ristevski, Sohn von Benko Ristevski und Zaklina
Ristevski, geb. Risteska, Glashütter Täle 40
02.07.2014
Amelie Theresa Utassy, Tochter von Dominik Georg Utassy
und Eva-Maria Hagmaier, Auf dem Graben 16
12.07.2014
Nico Matteo Skouras, Sohn von Vassilios Skouras und Heike
Skouras, geb. Bühler, Schulstraße 36
15.07.2014
Ben Haggenmiller, Sohn von Heiko Haggenmiller und Carmen Haggenmiller, geb. Henke, Stuttgarter Straße 17
Eheschließungen
19.07.2014
Volker Schuster, Böblingen und Nicole Elfriede Elisabeth
Stümper, Geißäckerstraße 12
25.07.2014
Jochen Müller und Sabrina Müller, Im Heimbach 7
Nummer 33
Freitag, 15. August 2014
26.07.2014
Markus Fischer und Manuela Görth, Aichtal
Ralf Braun und Kathalin-Aurelia Brett, geb. Hoffmann, Schönblick 10
01.08.2014
Jan Krüger und Theresa Teufel, Brucknerstraße 12
02.08.2014
Thomas Rudolf Schurtz und Sandra Tanja Haupt, Tübingen
Heiko Blumentritt und Heike Ivonne Hertfelder, Schulstraße 50
09.08.2014
Oliver Markus Hiller und Anett-Patricia Krieg-Halm, Holzgerlingen
Kris Martin Haußmann und Julia Hildegard Illichmann, Ostfildern
Sterbefälle
18.07.2014
Anna Katharina Schultz, geb. Schweizer, Vordere Seestraße
19, (95 Jahre)
30.07.2014
Frida Berta Maier, geb. Brennenstuhl, Echterdinger Straße
39, (77 Jahre)
02.08.2014
Helmut Ottmüller, Walddorfer Straße 22, (80 Jahre)
STADTNACHRICHTEN
19
Selbst den Stallberg schafften alle ohne viel jammern! Robinwäre sicher ein wenig von dieser Leistung beeindruckt
gewesen! Vielen Dank an Herrn Schwab für diesen tollen
Vormittag.
Helga Göpfert
Kindergarten Mühlhalde
Aktuelles aus den Kindergärten
Kindergarten Glashütte
Sommerferienprogramm 2014
Das Sommerferienprogramm der Stadt Waldenbuch bietet
uns mit dem Beitrag der Kreissparkasse stets eine willkommene Unterhaltung. So war uns der Fußmarsch vom
Kindergarten zum Schachbrett nicht zu weit, um von Robin
Mehnert mit seinem Programm mitgerissen zu werden.
Wir wünschen allen "schlauen Füchsen" einen guten Start
in der Schule und unseren Kindergartenkindern schöne und
erholsame Ferien!
Wir freuen uns ab September auf viele neue "kleine Mäuse"!
Euer Kindergartenteam vom Mühlhalde Kindergarten
Kleinkindhaus Pestalozziweg
Im Kleinkindhaus da ist was los, da hüpfte am Dienstag
unser Brot!
Am ersten Dienstag im Monat gibt es immer für alle Kinder
Müsli. Doch diesmal war alles anders! Statt des Müslis gab
es Hüpfbrot mit selbstgemachter Marmelade. Unsere Kleinen
staunten nicht schlecht, als das Toastbrot aus dem Toaster
gehüpft kam. Es schmeckte allen sehr gut und so manche
Mama konnte mittags noch sehen was es zum Essen gab.
Begeistert von seinen Kunststücken machten wir uns auch
wieder auf den Heimweg.
Für dieses Kindergartenjahr, war es unsere letzte gemeinsame Aktion, ab dem 18. August fangen auch für die Kleinen
die Ferien an.
Wir wünschen unseren Kindern und ihren Familien eine
schöne Zeit und freuen uns auf einen guten Start nach den
Ferien.
Das Team vom Kleinkindhaus Pestalozziweg
20
STADTNACHRICHTEN
Kindergarten Tilsiter Weg
Wir sagen Tschüss
Nach einem Jahr der intensiven
und erfolgreichen Zusammenarbeit müssen wir uns leider mit
einem lachenden (sie hat das
Anerkennungsjahr erfolgreich bestanden) und einem weinenden
Auge (sie war und ist eine tolle Kollegin) von unserer Isabella
Kirch verabschieden. Ab September wird Frau Kirch neue Wege
gehen. Wir wünschen ihr hierfür
alles erdenklich Liebe und Gute
und das sie stets im Positiven an
"ihren" Kindergarten Tilsiter Weg
zurück denkt.
Nicht jeder würde so vermisst,
wie´s leider nun mit dir jetzt ist.
Es wird für uns nicht einfach sein,
das wussten wir von vornherein.
Für deine Zukunft wünschen wir,
viel Glück und alle danken dir.
Dein Team vom Kindergarten Tilsiter Weg
Haus der Kinder Weilerberg
Mit einem lachenden und einem weinenden Auge ...
Die Maxis sagen jetzt Tschüss und auf Wiedersehen!!!! Die Zeit
war wunderschön!!!!
Lange haben wir darauf warten müssen, um endlich Maxis
zu werden. Umso schneller ging das Vorschuljahr nun zu
Ende. Diesen Freitag müssen wir uns von unseren lieben
Erzieherinnen und den vielen Kindern verabschieden. Wie
immer traditionell, mit Sang und Klang und unseren Eltern
und Geschwisterkindern, die uns dann auf der anderen Seite
des “Gartentors” in Empfang nehmen werden. Das Maxijahr
war super – nicht zuletzt dank der vielen schönen gemeinsamen Ausflüge, die die Erzieherinnen mit uns gemacht haben.
Wir haben den Buchenhof besucht, waren bei der Feuerwehr und der Polizei, haben die Erstklässler in der Schule
besucht, waren beim Waldenbucher Schloss und mehrmals
in der Bücherei. Im Juni hat uns eine Falknerin besucht,
das hat uns alle sehr fasziniert. Dann kamen die aufwendigeren und längeren Ausflüge, denn so langsam waren wir
richtig schulreif und ganz schön “vernünftig”... Wir fuhren
mit Bus und Bahn ins Rosensteinmuseum nach Stuttgart,
im Naturtheater in Stetten bewunderten wir “Ariella, die klei-
Nummer 33
Freitag, 15. August 2014
ne Meerjungfrau”. Ende Juli ging es dann auf große Fahrt,
nämlich mit dem Zug bis nach Karlsruhe und dort waren
wir einen ganzen Tag im Zoo. Dann gab es die aufregende Übernachtung und zum Abschluss waren wir für einige
Stunden wandern in unserem geliebten Wald rund um den
Weilerberg. Natürlich mit Bollerwagen, Holz und Würstchen
zum Grillen. Ja – was hat uns wohl am besten gefallen? Ich
denke die Übernachtung, denn immerhin durften wir da bis
nach Mitternacht aufbleiben, um in den Geburtstag unserer
Freundin Laila hineinzufeiern. Liebe Erzieherinnen, wir danken Euch sehr, dass Ihr Euch so viel Zeit genommen habt
und mit uns so viel unterwegs wart, das war einfach spitze!!
Aber jetzt freuen wir uns erstmal darauf, dass wir am Freitag mit unseren Schulranzen in den Kindergarten kommen
dürfen. Nur die Schultüten haben wir noch nicht gesehen,
denn die habt Ihr ja mit unseren Mamas ganz geheim an
einem Abend gebastelt ...
Benjamin Heine für die Maxis vom Haus der Kinder Weilerberg
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
29
Dateigröße
3 358 KB
Tags
1/--Seiten
melden