close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Damit nach den Feiertagen noch was bleibt! - spotsZ - Servus.at

EinbettenHerunterladen
Damit nach den Feiertagen
noch was bleibt!
Seit Oktober 2006 erscheint spotsZ kontinuierlich monatlich (sieht man
von der Sommerpause ab) und in gleich bleibender Qualität. Diese Ausgabe
unterscheidet sich von den bisherigen, um etwas sichtbar zu machen.
Sehr oft wird von Geldgebern davon gesprochen, was sein könnte, aber letztendlich aus Kostengründen nicht möglich ist. Nun, am Ende des Jahres
2008 fällt auch die Ausgabe von spotsZ etwas kleiner als erwartet aus. Sie
besteht neben Inseraten, die den Druck finanzieren und dem Veranstaltungskalender lediglich aus „Fiktion und Inhalt“, aus Ankündigungen dessen, worüber wir berichten könnten – wenn uns nicht die banale Tatsache,
dass leider aus oben beschriebenem Grund nicht mehr genügend Geld vorhanden ist, daran hindern würde.
Wir haben lange überlegt, ob wir diese Nummer überhaupt machen sollen,
und uns dann für diese Darstellung der Realität entschieden. Vor allem deshalb, weil uns trotz aller Schwierigkeiten das Aufzeigen von Potentialen
und die Kontinuität des Veranstaltungskalenders extrem wichtig sind.
Ab Jänner 2009 wird spotsZ wieder im gewohnten Umfang und MIT inhaltlichen Beiträgen erscheinen. Damit dies auch bis Jahresende 2009 möglich
ist, brauchen wir Unterstützung und möchten alle bitten, einen kleinen Beitrag dafür zu leisten. Wie das geht? Dazu gibt es ein spotsZ-Eigeninserat
auf Seite 7. Damit auch nach dem Raketenfeuerwerk noch was bleibt.
Wir bedanken uns bei allen UnterstützerInnen und wünschen allen LeserInnen Weihnachten ohne Zimmerbrand und einen guten Start ins kommende Jahr.
Die spotsZ Redaktion
spotsz@servus.at
* spotsZ gibt’s seit Oktober 2006 als monatlich erscheinendes Printmedium für „Kunst, Kultur,
Szene und Linz“. Alle bisherigen Ausgaben sind nachzulesen unter www.servus.at/spotsz
ERRATUM: Wir bedauern sehr: In der spotsZ November-Ausgabe wurde ein Artikel falsch
gekennzeichnet. Der richtige Autor des Artikels „Franckviertel TV“ war Richard Paulovsky,
das Foto stammte von Christian Schrenk.
Impressum: spotsZ – Kunst.Kultur.Szene.Linz. Herausgeber, Medieninhaber: Verein spotsZ – Tanja
Brandmayr, Sabine Funk, Manuela Mittermayer. Postadresse: Schubertstr. 45, A-4020 Linz. Internet:
www.servus.at/spotsz. Redaktion: Tanja Brandmayr (tb), Sabine Funk (sf), Manuela Mittermayer (mm)
– spotsz@servus.at. Veranstaltungskalender: Sabine Funk, Tanja Lattner – spotsz_termine@servus.at.
Die Bildrechte liegen bei deren UrheberInnen. Bildquelle Cover und spotsZ-Inserat: Brandverhütungsstelle Linz, Layout: Elisabeth Schedlberger, Druck: Trauner, Linz. Vertrieb: spotsZ wird von der Redaktion
vertrieben. spotsZ: 2 Euro, Erscheinungsweise: monatlich, Dank an: servus.at
„Wo gibt's spotsZ?“ ... spotsZ liegt an folgenden Orten ständig auf: Aquarium, Buchhandlung Alex, Cafe
Meier, Druzba/KAPU, Gelbes Krokodil/Moviemento, La Bohème, Stern/Citykino, Strom/STWST; außerdem ist spotsZ in zahlreichen anderen Lokalen, Gaststätten, Kunstinstitutionen und Kulturveranstaltungsorten, wie Museen, Bühnen, Galerien, Kinos, etc. in Linz und darüberhinaus erhältlich.
spotsZ wird gefördert von der Stadt Linz durch LINZimPULS 2007.
Kooperationen mit Kunstmuseum Lentos, Landesgalerie,
OK Offenes Kulturhaus Oberösterreich und Linz 09.
BEZAHLTE ANZEIGE
EDITORIAL
FALTUNG
TAKE ME OUT
VERANSTALTUNGSTIPPS DEZEMBER 2008
KONZERTE
MI 03.12. 20.30 h
La Bohème
Jazzabend
John Arman – Guitar, Peter Herbert am Bass und
Wolfi Rainer an den Drums werden die wöchentlichen Jazzabende im La Boheme einläuten.
Am 10. und am 17.12. werden diese von Absolventen der Bruckneruniversität fortgesetzt.
DO 18.12. 22.00 h
Stadtwerkstatt
Kitch’n Kulture Fulgeance live
Die hungrige Party-Crowd
ist nicht so leicht zu sättigen ... deshalb ist Kitch’n
Kulture endlich wieder da!
Diesmal mit Fulgeance
aus Frankreich, der mit
seinem aktuellen Release
auf DC Records mit kompromisslos fetten Beats
sowohl HipHop Lover wie
auch Techno Queens begeistert. Cherry Sunkist
und Kalifornia Kurt würCherry Sunkist
zen den Partycocktail mit
einer feurigen Elektro-Note, welche selbst in der
hintersten Ecke der Speisekammer den Motten das
Leben schwer macht. Als Beilage bringt DJ Flip
aus Irland saftige Beats und Scratches. Mahlzeit!!
2nd Floor: Miss Andaka, Rapha.L, Abillity
Visuals: Kon.txt
THEATER
DO 11.12. 19.30 h
Theater Phönix
Lieblingsmensch
Jule geht’s gut, Lili geht’s gut und Anna auch. Darius hat Angst, dass er seine Prüfungen nicht bestanden hat und Sven wäre gern verführerisch
oder wenigstens normal. Darius kümmert das sowieso alles nicht, er revoltiert lieber gegen die Studienordnung und seine eigene Unzulänglichkeit.
Fünf junge Leute verstricken sich zunehmend in
einen Reigen, in dem Liebesaffären, Prüfungsstress und Orientierungslosigkeit eine unselige
Verbindung eingehen.
Laura de Weck zeichnet auf sehr unterhaltsame
und pointierte Weise das Portrait einer jungen Generation zwischen Erlebnishunger, Liebessehnsucht, ziellosem Tatendrang und tiefgreifender
Verunsicherung, und nach und nach werden die
fatalen Abgründe hinter einer scheinbar harmlosen Alltagskommunikation auf schmerzhafte Weise deutlich.
ÖFFENTLICHER RAUM
ZEITGENÖSSISCHE MUSIK
AB DO 18.12.
MO 08./MI 10.12. 19.30 h
Brucknerhaus
Oliver Messiaen
Zum 100. Geburtstag von Oliver Messiaen würdigt
das Brucknerhaus an zwei Abenden sein vielfältiges Oeuvre. Am Spielplan steht am 08.12. der „Anfang der Neuen Zeit“: Till Alexander Körber am
Klavier spielt „Vingt Regards sur L’Enfants Jesus“.
Am 10.12. geht es um das „Ende der Zeit“: In einem aufwühlenden Programm wird eine Geschichte vom Sieg des Lebens erzählt – Olivier Messiaens Werk „Quatour pour la fin du temps“ bildet
einen Programmpunkt innerhalb dieses Abends.
Reihe Zeitgenössische Musik-Tipp: 2 pay 4 go.
Zwei Personen zahlen, zwei gehen gratis mit.
17 Zufahrtsstraßen in Linz
(Veranst.: Social Impact)
Kommen und Gehen – „Zusätzliche
Ortstafeln mit anderen Schriftsystemen“
DI 16.12. 19.30 h, MI 17.12. 22.00 h
Theater Phönix (Veranst: hubraum)
hawai im nichts
Realität und Fiktion: Ein Traum auf einer Insel, getrennt und zusammen, Menschen treiben aufeinander zu, kennen sich und kennen sich doch
nicht. Was ist Realität und was ist Wirklichkeit,
spielen wir sie uns vor? Unsere Wirklichkeiten
sind verschieden. Ist unsere Wirklichkeit ein Traum,
den wir geträumt haben? Patrik Huber alias Hubraum hat mit Hubsi Kramar ein Stück für das Anatomietheater entwickelt, das nun, nach der umjubelten Wiener Premiere im Oktober nun im Linzer
Phönixtheater gezeigt wird.
Im Kulturhauptstadtjahr 2009 wird Linz durch die
Aufstellung außergewöhnlicher Zeichen die Blicke
auf sich ziehen. An allen stark frequentierten Ortseinfahrten – die Linz mit den angrenzenden Gemeinden verbinden – ergänzt Social Impact die
bestehenden Ortstafeln jeweils mit einer neuen
zusätzlichen Ortstafel, die das Wort „Linz“ in
einer anderen Sprache und einer anderen Schrift
zeigt. Diese zusätzlichen – für die Mehrheitsgesellschaft – anderssprachigen Tafeln machen die
Vielfalt und Pluralität aller in Linz wohnhaften
Menschen sichtbar. Schriften die zur Anwendung
kommen sind z.B.: Chinesisch, Singhalesisch,
Griechisch, Armenisch, Laotisch, etc …
Das Projekt soll jedoch keinesfalls über die rechtlichen Diskriminierungen von MigrantInnen hinwegtäuschen, sondern Anstoß zu angeregter Diskussion geben. „Kommen und Gehen?“ wird nicht nur
Zeichen der Wertschätzung für alle in Linz wohnhafte Menschen sondern auch zum Testfall für
Linz, wie weltoffen die Mehrheit der LinzerInnen
als GastgeberInnen Europas tatsächlich sind.
FESTE
MI 24.12. 22.00 h
KAPU
„Wilderer Weihnachten“
KAPU Weihnachtsparty
Der jährliche Fixpunkt, die Weihnachts- bzw. AntiWeihnachts-Party
findet natürlich
auch heuer wieder
statt! Unter dem
Motto „WildererWeihnachten“ wird
es auf allen drei
Stockwerken der
KAPU wieder mehr als rund zugehen. Neben einer
ausreichend befüllten Cocktailbar, über Live-Bands
bis zu Dutzenden DJ-Sets wird es auch wieder
einen Contest geben: Unter dem Titel „schleichen,
schießen – flu(e)ch(t)en.“ KAPUs eigene Variante
von den Highlandgames!
Watch Out for Flyers!!!
POCKETFORM
VORTRÄGE/LESUNGEN
DI 02.12. 20.20 h
afo architekturforum oberösterreich
Pecha Kucha Night on Tour
Eine Veranstaltung von Linz09 in Koop. mit afo
Pecha Kucha (jap.: Tratsch) ist ein schnelles,
lockeres Präsentationsformat für Kreative – entwickelt von Klein Dytham architecture (Tokyo).
Architekten, Grafikdesigner, Modedesigner, Filmemacher, Newmedia-Designer usw. haben die Möglichkeit ihre Konzepte, Ideen oder Gedanken vorzustellen und anschließend zu diskutieren. Diese
– mittlerweile weltweit bekannten – Events sind
ideale Impulsgeber für kreative Netzwerke.
Anmeldung an pechakucha@linz09.at
Infos zu Pecha Kucha: www.pecha-kucha.org
Veranstalter: www.linz09.at
DO 04.12. 19.30 h
Wissensturm (Veranst.: Linzer Frühling)
Peter Kraft
Prosperos Herbst, Luftgeister, Dämonen / in
Schwarz und Rot schwirren heran, / gehen in Deckung als krallige Wurzelstöcke / in verwahrlostem
Schlag. / Über ihnen gebietet Prospero im Zaubermantel / eines Mühlviertler Herbstes. / Auch er
weiß nicht, wo in Wildnis und Wirrnis / das „sanfte Gesetz“ verborgen liegt. / Aber zugetragen
ward ihm, dass Böhmen am Meer liegt. / Vögel
schreien es ihm bis zur Heiserkeit zu, / Kuckucke,
frühlinglich sonst, stimmen ein, nur die Habichte,
/ kreisend, enthalten sich ihrer Stimme. / Jenseits
davon und doch in Bildes Mitte / bleibt Leuchten
von Ebereschenbeeren / unter frostig aufgehelltem Himmelsblau. / Doch über dem Rauhreif im
Gras / und über den Sträuchern, den Kronen der
Bäume, / weit weg im flimmernd flachen Licht /
geraten Alpenkämme fast in Vergessenheit.
(Aus „Medusenschild“)
FR 05.-07.12.
Johannes Kepler Universität Linz,
UniversitätsCenter, RepRaum G
Open Acess
Ein Gespenst geht um, nicht nur in Europa: Open
Acess. Das Papierjournal ist ein Kind der Postkutschenära und inzwischen überteuer und extrem
langsam (bei Topjournalen in der Ökonomie verstreichen 5-7 Jahre zwischen Manuskripteinrei-
chung und Druck). Warum soll das Papierjournal
auf ewig das zentrale Medium formaler Wissenschaftskommunikation bleiben? Welche Nachteile
haben Papierpublikationen, welche Vorteile bieten
digitale Technologien in Forschungs- und Wissenschaftskommunikation? Oder bei der Bekämpfung
von Plagiat, Betrug und Täuschung?
Termine:
05.12., 10.00-13.00 h: Vorprogramm: Workshop
„Strategien der Plagiatsbekämpfung“ gesonderte
Anmeldung unter cscc@jku.at, kostenpflichtig!
05.12., ab 14.30 h: Grundsätzliches
06.12., ab 10.00 h: OA-Journale, OA-Archive
07.12., ab 10 .00 h: Young Researcher’s Forum
FILM
DI 02.-SA 27.12.
Cinematograph
Dezember Programm
Das Herbst-Programm enthält zwei Schwerpunkte:
Einerseits eine Gegenüberstellung von in der NSZeit erwünschten und verbotenen Filmen analog
zu den Themen des Kulturhauptstadtjahres 2009,
zum anderen das Jubiläumsprogramm „15 Jahre
Cinematograph“. U.a.: Kriegswochenschau 1945
PRODUZENTINNEN ON TOUR
DO 11.12. 20.00 h
Akku Steyr
Akku goes India
AUSSTELLUNGEN
DI 02.12. 19.30 h
Künstlervereinigung MAERZ
Myth of Odessa
Ein Projekt von Ute Kilter und Beate Rathmayr.
Wie der Mythos Odessa heute erlebbar und wahrnehmbar ist, was von einem kulturellen Erbe übrig
geblieben ist und welches Potential für heutige
KünstlerInnen vorhanden ist, was zerstört wurde
und was neu in dieser Stadt entsteht, ist Thema.
MI 03.12. 19.30 h
Kunstverein Paradigma
Bezeichneter Raum
SA 06.12. 20.00 h
Kino Ebensee
Zeitreise im Salzkammergut
In einem zweigeteilten Abend (Film + Konzert) begehen die KünstlerInnen auf unterschiedlichen Wegen eine Reise durch das Salzkammergut. In dem
Film „Salzkammergut ’08“ orientieren sich die Filmemacher Sophie Huber und Markus Kaiser-Mühlecker an den Schauplätzen der Landesausstellung
– schauen aber immer auch in eine andere Richtung (Österreich, 2008).
Zeitreise im Salzkammergut: Eingebettet in den
Klängen der Gitarre und der Bratsche werden historische Filmdokumente aus dem Salzkammergut
(Filmarchiv Austria) gezeigt. In Echtzeit spielen
Ludwig Ebner – Gitarre, Stimme, Effektgeräte und
Judith Reiter – Bratsche, Stimme, Loopstation.
Musik, die neben kurz angestimmten traditionellen
Themen und altbekannten Melodien genug Raum
für Improvisation, experimentelle Techniken und
sogar Eigenkompositionen lässt.
Im Juli 2008 reiste ein Team aus dem Akku Kulturzentrum auf Einladung nach Pune in Indien. Anlass
der Reise war der 60. Geburtstag des Musikgurus
Taalyogi Pandit Suresh Talwalkar, zu dessen weltweitem Unterrichtsnetzwerk das Akku Kulturzentrum aufgrund seiner innovativen musikalischen
Aktivitäten seit dem Jahr 2000 zählt. Höhepunkt
dieser vierwöchigen Reise war der Auftritt der AKKUartBand beim international besetzten – dreitägigen Musikfestival, das zu Ehren des indischen
Meistermusikers ausgerichtet wurde. Diese neue
Zusammenarbeit zwischen österreichischen und
indischen Musikern wurde vom Festivalpublikum
begeistert angenommen und später auch noch in
den wichtigen Musikclubs von Pune präsentiert.
Akku goes India 2008 wurde filmisch dokumentiert. Die dabei entstandenen Aufnahmen ermöglichen einen faszinierenden Einblick in indische Musik und Ausbildung, zeigen das Frauenprojekt
SMILE und den Lebensalltag einer Stadt, in der die
Modernisierung mit so unglaublicher Geschwindigkeit voranschreitet, dass selbst KennerInnen und
ExpertInnen deren mittelfristige Entwicklung nur
erahnen können.
eine Auseinandersetzung mit formalen und graphischen Räumen in zwei unterschiedlichen Medien.
Claudia Czimek: Der Moment des Zeichnens wird
über die Bearbeitung und Materialität des Eisens in
den Raum suggeriert. (Objekte)
Judith Maria Goetzloff: Der Akt wird auf Flächen
reduziert, die überlagert eine neue Form von
Bewegung und Körperlichkeit erscheinen lassen.
MI 31.12. 20.00 h
Galerie Hofkabinett
Malerei und Grafik in Linz
Finissage
Beispiele lokaler Kunst aus 5 Jahrzehnten, u.a. mit
Fritz Aigner, Erich Ruprecht, Engelbert Kliemstein,
Josef Fischnaller, Auguste Kronheim, Wolfram Dachauer, Franz Ecker, Erich Wulz, Herbert Schager, Andrea Lehmann u.a.
VERANSTALTUNGSKALENDER DEZEMBER 2008
MO 01
19.30 Josef Winkler
Buchpräsentation
StifterHaus
20.15 Let’s make money
Film
Filmclub Schwanenstadt
DI 02
19.30 Myth of Odessa
Projekt von Ute Kilter u. Beate Rathmayr
Eröffnung der Ausstellung
Künstlervereinigung MAERZ
20.30 Southern Cross
Konzert: Cinerock
Kino Ebensee
19.30 Lieblingsmensch
Premiere
Theater Phönix
21.00 The Striggles, Reflector
Konzert: Noiserock
KAPU
20.00 Akku goes India 2008
Projektpräsentation + Film
Akku Steyr
SA 06
20.00 Zeitreise im Salzkammergut
Film + Konzert
Kino Ebensee
Käthchen Käthchen, Landluft, Wilhelm
Kleinstadtkonzert
Alter Schl8hof Wels (Veranst.: waschaecht)
Andrea Grill, Klemens Renoldner
Buchpräsentation
StifterHaus
Bezahlt wird nicht
Premiere
Eisenhand
20.20 Pecha Kucha Night Vol. 4
Lockeres Präsentationsformat für Kreative
afo architekturforum oberösterreich
„guarana“
Konzert: Afro-brasil Percussion
Kulturzentrum HOF
MI 03
19.00 Josef Linschinger
Josef Pausch
Hanns Otte: Linz 2003 bis 2006,
Fotografien
Eröffnung der Ausstellungen
Landesgalerie OÖ
Kontaktzone Kunst <> Psychiatrie IV
Ausstellungseröffnung mit Vortrag: „Die
Bedeutung von Raum und Zeit in der Psychiatrie“ Prim. Univ. Prof. Dr. Michael Bach
Landeskrankenhaus Steyr, Abt. Psychiatrie
(Koop.: KunstRaum Goethestrasse xtd)
bezeichneter Raum
Claudia Czimek, Judith-Maria Goetzloff
Eröffnung der Ausstellung
Kunstverein Paradigma
19.30 Ernst Reijseger
Konzert: Jazz
Künstlervereinigung MAERZ
20.00 9. Österr. Theatersport-Meisterschaften
Improtheater
Posthof
20.30 John Arman: guitar, Peter Herbert:
bass, Wolfi Rainer: drums
Konzert
La Bohème
21.00 Verbotene Früchte
Konzert von und mit „Klang Kunst Klang“
Alte Welt
DO 04
19.30 UmLinzRum
WerkStädteSchreiben – Ein Projekt für Linz09
Lesung: Natalia Schlaginova, Lena
Akopjan, Ksenia Schljaga, Elke Bockamp,
Charlotte Brinkmann, Alicja Schmidt.
StifterHaus
Nachtdienst: Medientheorie
Vortrag, Diskussion
Medien Kultur Haus Wels
Peter Kraft
Lesung
Wissensturm (Veranst.: Linzer Frühling)
20.00 Vusa Mkhaya: „The Spirit of Ubuntu“
Konzert: World
Akku Steyr
21.30 Nein, Nein, Nein; Guillotine
Konzert: Punk
KAPU
FR 05
18.30 AhA Projektpräsentation
mit Jörg Martin Willnauer
Kulturverein Roeda Steyr
19.00 Vernissage – „text.art“
Textile Kunst von Elfriede Wimmer
Autonomes Frauenzentrum
20.00 Croomp
Konzert: self-made-jazz-music
Stadttheater Wels
Trio Sonore
Konzert: Jazz
Alter Schl8hof Wels (Veranst.: waschaecht)
Taiyang, ApproxX, 5minutes2midnight
Konzert: Rock
Kuba
Discolab 12/08
Marc Mnemonic, DJ TonPhysikeR, DJ Len
Strom (Veranst.: backlab)
21.00 Gustav, Ania et le programmeur
Konzert: Elektrobeat
GH Berghamer, (Veranst.: Kuprosauwald)
Merker TV, 68 Dreadlocks, Little
Shrimp, DJ Renne
Plattenpräsentation: House, Funk, Pop
KAPU
Djevara, The Menace
Konzert: Noise, Spit, Blastbeat
Ann and Pat
Paravent
Nächtlicher Literatursalon im StifterHaus
StifterHaus
21.00 „Sergeant Steel“
Konzert: Rock
Kulturzentrum HOF
10.00/15.00 Florinda und Pankratius
Theater
Posthof
19.00 IX-Change Lecture
PublicArt – Netzwerke zwischen Orten
und Menschen. Raoul Marek zu Gast
Die Fabrikanten
19.30 Adventlesung
Th. Baum, Tonja Grüner, Chr. Schacherreiter, Margit Schreiner, W. Wippersberg
StifterHaus
20.00 Martin Puntigam & Science Busters
Kabarett
Posthof
„... und ward nicht mehr gesehen“
Lesung mit Sigrun Schneggenburg
Kino Ebensee
SO 07
Erika Stucky
Konzert: Jazz
Kulturverein Roeda Steyr
16.00 Kunstgeschichten
Führung
Lentos Kunstmuseum Linz
Peter Ratzenbeck live in concert
Gitarrenkonzert
Kulturzentrum HOF
20.00 Schlippenbach Trio
Konzert: Jazz
Alter Schl8hof Wels (Veranst.: waschaecht)
Colt, Fortnight, Fur Balloon
Konzert: Rock
Kuba
21.00 Traktor, MenkillingMen
Konzert: Noiserock
Stadtwerkstatt
22.00 Ill Bill, DJ Illegal, Hillbilly Soundsystem
Konzert: Hip Hop
KAPU
21.00 Nicaragua Soli Party
Konzert: Reggae
Stadtwerkstatt
SA 13
20.00 Brambilla „2 Tage ohne Schnupftabak“
Konzert: Punk
Kulturverein Roeda Steyr
Navidad Latina
lateinamerikanisches Weihnachtskonzert
Kulturzentrum HOF
MO 08
19.30 ClassXXX
Konzert: Jazz
Künstlervereinigung MAERZ
Oliver Messiaen
Konzert: Zeitgenössische Musik
Brucknerhaus
20.15 Der Baader-Meinhof-Komplex
Film
Filmclub Schwanenstadt
22.00 Comicbattle-zine
Präsentation
KAPU (Druzba)
23.00 Seriouz Series pres.: No Comment
Party: Drum’n’Bass
Posthof
SO 14
DI 09
16.00 Kunstgeschichten
Führung
Lentos Kunstmuseum Linz
20.00 NOWON
Ein Abend mit Performancekunst.
ehem. Finanzamt (Brückenkopf Ost)
19.30 Amahl und die nächtlichen Besucher
Premiere
Kammerspiele
ZV-Bauherrenpreis 2008
Eröffnung der Ausstellung
afo architekturforum oberösterreich
MI 10
19.30 Alexander von Schlippenbach Trio
Konzert: Jazz
Künstlervereinigung MAERZ
Oliver Messiaen
Konzert: Zeitgenössische Musik
Brucknerhaus
21.30 Pure, Kern/Breuer, Bruckmayr, Herbst
Konzert, Party: Noise
Stadtwerkstatt
DO 11
19.00 local heroes
Eröffnung der Ausstellung
Galerie der Stadt Wels
(Veranst.: MedienKulturHaus Wels)
„... ich mache Skizzen. Meistens nach
dem dritten Whisky“
Kuratorenführung durch die Ausstellung
„Fritz Aigner. Wunderkind u. Malmaschine“
Nordico
20.00 Crazy Christmas Show
Weihnachtstravestieshow mit den
Herr...lichen Damen
Chamäleon
21.00 Go Betty Go, Ring freiheitlicher Cowboys
Konzert: Punk
KAPU
„Big Bollocks Blues Band“
Konzert: Blues
Kulturzentrum HOF
FR 12
22.00 3. Wahl, Fliehende Stürme
Konzert: Punkrock
Stadtwerkstatt
BulBul, Tumido
Konzert: Noise, Rock, Avantgarde
Kulturverein Roeda Steyr
18.30 Ramón Reichert, Johanna Schaffer
Buchpräsentation: „Amateure im Netz
und Ambivalenzen der Sichtbarkeit“
Aula, Kunstuniversität Linz
(Veranst.: Infoladen Treibsand)
20.00 „Mir geht nichts über mich!“
1/2 „gruppe linz außen“ liest Max Stirner
KAPU
MO 15
20.15 Couscous mit Fisch
Film
Filmclub Schwanenstadt
MI 17
19.30 Experiment Literatur
Weihnachtslesung
Alter Schl8hof Wels (Veranst.: waschaecht)
Die sieben Türme
Premiere
Landeskulturzentrum u\hof
21.00 Shit & Shine, DJ Anatol Bogendorfer
Konzert: Advanced Rock
Stadtwerkstatt
DO 18
15.30 Kommen und Gehen
Ein Linz09 Projekt von Social Impact
Eröffnung des Projektes
Donau-Bundesstr. (Richtung Wilhering) an
der zus. Ortstafel (Burschenschaftsturm)
22.00 Kitch’n Kulture Fulgeance live
Party: Elektronix
Stadtwerkstatt
FR 19
20.00 Crazy Christmas Show
Weihnachtstravestieshow mit den
Herr...lichen Damen
Chamäleon
21.00 Graz goes Linz Festival:
Killed by 9v Batteries, uvm.
Rock-Festival
Stadtwerkstatt
„Toter Roter Fisch“
Konzert: Rock
Kulturzentrum HOF
22.00 10 Jahre Porn to Hula – der erste Tag!
Konzert: Rock
KAPU
SA 20
20.00 Ensenada, The Jimmy Hofer Band,
Vacunt, Oblivious
Punkorama-Konzerte
Posthof
Crazy Christmas Show
Weihnachtstravestieshow mit den
Herr...lichen Damen
Chamäleon
22.00 10 Jahre Porn to Hula – der letzte Tag!
Konzert: Rock
KAPU
STWST feat. Morphed, Soundsgood
Grimeparty
Stadtwerkstatt
SO 21
16.00 Kunstgeschichten
Führung
Lentos Kunstmuseum Linz
21.00 Ronin, Mayr
Konzert: Alternativ
KAPU
MO 22
20.15 Robert Zimmermann wundert sich
über die Liebe
Film
Filmclub Schwanenstadt
DI 23
20.00 Weihnachtscorner
u.a. Mike & Massive Illusion
Alter Schl8hof Wels (Veranst.: waschaecht)
MI 24
22.00 Wilderer Weihnachten
Party
KAPU
FR 26
22.00 Highlight International
Konzert: Reggae
Stadtwerkstatt
SO 28
16.00 Kunstgeschichten
Führung
Lentos Kunstmuseum Linz
20.00 LaBrassBanda
Konzert: BalkanPunk
Local-Bühne Freistadt
MI 31
20.00 Malerei und Grafik in Linz
Finissage
Galerie Hofkabinett
21.00 Feierliche Eröffnung Linz09
Überraschungsprogramm und Ehrengäste
Brucknerhaus
VERANSTALTUNGSKALENDER DEZEMBER 2008
21.00 Countdown
Ein Projekt von Linz09
DJs, Konzerte: u.a.: Louie Austen
Hauptplatz, Altstadt, Nibelungenbrücke
THEATER
Landestheater Linz
Infos unter www.landestheater-linz.at
Eisenhand
Bezahlt wird nicht
Premiere: 06.Dez., 20.00 h
10., 11., 13., 15., 25., 31. Dez., 20.00 h
Risiko
Sich im Einkaufswagen Berge runterstürzen, Koma-Trinken, oder einfach nur aus
dem Haus gehen: Was bedeutet es eigentlich, ein Risiko einzugehen? Wer nicht
wagt, der nicht gewinnt?
Tanz Theater nach John Retallack
02., 12. Dez., 11.00 h; 27. Dez., 20.00 h
Großes Haus
Sweeney Todd
Ein Paradestück des schwarzen Humors,
eine Schauerballade aus dem 19. Jhdt.,
angesiedelt in London.
02., 14., 26. Dez., 19.30 h
Kammerspiele
Elementarteilchen
Schauspiel nach dem gleichnamigen Roman
13. Dez., 19.30 h
Amahl und die nächtlichen Besucher
Premiere: 14. Dez., 19.30 h
21., 22., 25. Dez., 19.30 h
Kulturzentrum HOF
Info: 0699/11399844, karten@buehne04.at
www.buehne04.at
Der Panther
Stück von Felix Mitterer, Prod.: bühne04
Vom Begräbnis ihres Mannes kommend,
fährt die entmündigte Pensionistin Marion
Liebherr einen demenzkranken Mann über
den Haufen. Sie nimmt ihn bei sich auf und
hält ihn mit Schnaps und Zigaretten bei
Laune. Die Einsamkeit verschwindet, Erinnerungen machen sich breit. Haben die
beiden eine gemeinsame Vergangenheit?
02., 04., 05. Dez., 20.00 h
Posthof
Infos/Karten: 070/785141
Theater 3 Samma
02. Dez., 20.00 h
Emigranten
10. Dez., 20.00 h
Stadtwerkstatt
Theater Lichtung
11. Dez., 19.30 h
Theater des Kindes
Reservierung 0732/605255-2
www.theater-des-kindes.at
Der theatralische Adventkalender
ab 14 J., Für ein erwachsenes Publikum!
Jeden Abend „Überraschungsgäste“.
01. bis 23. Dez., 19.00 h, Eintritt frei
Theater Phönix
Kartenreservierung: Tel. 070/666 500
tickets@theater-phoenix.at
Lieblingsmensch
Von Laura de Weck
Premiere: 11. Dez., 19.30 h
13., 14., 17., 18., 19., 20., 21., 27., 28.
Dez., 19.30 h
hawai im nichts
(Veranst: hubraum)
Ist unsere Wirklichkeit ein Traum, den wir
geträumt haben?
16. Dez., 19.30 h; 17. Dez., 22.00 h
Der Zwerg ruft
von Kurt Palm
Das Kulturhauptstadtjahr steht vor der Tür!
Mit spektakulären Projekten wird die Stadt
ihre kulturelle Einzigartigkeit präsentieren.
Die Verkäufer der Obdachlosen-Zeitschrift
„Kupfermuckn“ verstehen es z.B., die Festivaltouristen in ihrer Nationalsprache zu
begrüßen, sei es Japanisch oder Isländisch.
Aber heute sind die „Kupfermuckn“-Verkäufer Rudi, Bertl und Lindi noch auf der Suche nach einem Nachtquartier. Sie versuchen ihr Glück in der Grottenbahn im Pöstlingberg. Sie finden zwar keine Schlafstel-
le, stolpern aber über eine Sensation: Das
schöne Schneewittchen und der echte Hitler, die Jahrzehnte in einem Glassarg geschlummert haben, erwachen zu neuem
Leben! Sie beschließen, mit Hitler das ultimative Großprojekt aufzuziehen. Doch der
umtriebige Kulturmanager Reto Dunkler
und sein musikalischer Freund Herbert von
Ebensee haben bereits Lunte gerochen ...
30., 31. Dez., 19.30 h
AUSSTELLUNGEN
afo architekturforum oberösterreich
ZV-Bauherrenpreis 2008
Eröffnung: 19. Dez., 20.00 h
bis 10. Jän. 2009
Galerie Brunnhofer
Di, Mi, Fr 14.00-18.00 h, Do 14.00-20.00 h,
Sa 10.00-13.00 h
Aurelia Gratzer „Privatvergnügen“
In Ihrer Malerei steckt sehr viel Tiefgang,
sehr viel Reflektion und es bietet sich an,
sich genauer mit dem Gesehenen auseinander zu setzen. Ein flüchtiger Blick auf
das Werk wird nicht genügen.
bis 13. Dez.
So Talented
Mit: Gratzer Aurelia, Havlin Zbynek, Karner
Katharina, Kropf Oliver, Moser Markus,
Schirmer Christoph
Eröffnung: 14. Dez., 18.00 h
bis 20. J än. 2009
Galerie Hofkabinett
Di-Fr 15.00-19.00 h, Sa 10.00-13.00 h
Malerei und Grafik in Linz
Beispiele lokaler Kunst aus 5 Jahrzehnten
Finissage: 31. Dez., 20.00 h
Galerie der Stadt Wels
Di-Fr 14.00-18.00 h, So+Fei 10.00-16.00 h
local heroes
Klara Kohler, Edith Maul-Röder, Josef Bauer
Eröffnung: 11. Dez., 19.00 h
bis 25. Jän. 2009
Gugg Kulturhaus Stadt Braunau
Mo-Sa 10.00-18.00 h, Zugang über Gugg Lounge
Reinhard Adlmannseder
Er entwickelt einen impulsiven, flotten Stil
bildhafter Erzählungen, reagiert auf die Zeit
und schafft adäquate, persönliche Bildräume in einer sehr eigenen Mischung ebenso stark malerisch wie grafisch geprägt.
bis 30. Dez.
Jazzatelier Ulrichsberg
So 16.00-18.00 h
Markus Hofer „space fulfilling prophecy“
Der Bildhauer hat für die beiden Ausstellungsräume des Jazzateliers eine neue,
raumbezogene Arbeit geschaffen.
bis 07. Dez.
Landeskrankenhaus Steyr, Abt. f. Psychiatrie
tägl. 08.00-15.00 h
Kontaktzone Kunst <> Psychiatrie IV
Amanda Dunsmore (IR): „One Child and
Some Animals/Ein Kind und einige Tiere“,
Sound-Installation 2008. Eine Projektreihe
des Landeskrankenhaus Steyr, pro mente
OÖ, KunstRaum Goethestrasse xtd.
Eröffnung: 03. Dez., 19.00 h
bis 31. Jän.2009
Künstlervereinigung MAERZ
Di-Fr 15.00-18.00 h, Sa 13.00-16.00 h
Myth of Odessa
Projekt: Ute Kilter und Beate Rathmayr
Eröffnung: 02. Dez., 19.30 h
bis 30. Jän.2009
Kunstverein Paradigma
Mi-Fr 14.00-19.00 h oder nach Vereinbarung,
Tel.: 070/603848
Bezeichneter Raum
Claudia „Czimi“ Czimek – Objekte
Judith-Maria Goetzloff – Malerei + Grafik
Eröffnung: 03. Dez., 19.00 h
bis 31. Dez.
Landesgalerie OÖ
Di-Fr 09.00-18.00 h, Sa/So/Fei 10.00-17.00 h
Josef Linschinger – Malerei
Eröffnung: 03. Dez., 19.00 h
bis 11. Jän. 2009
Josef Pausch – Fotografien
Eröffnung: 03. Dez., 19.00 h
bis 11. Jän. 2009
Hanns-Otte: Linz 2003 – 2006,
Fotografien
Hanns Otte, der seit den 1970er Jahren
u.a. an der Projektreihe der „Salzburger
Vorstädte“ arbeitet, wurde 2003 von der
Landesgalerie eingeladen, sein Konzept
der fotografischen Erfassung von urbanen
Systemen auch in Linz umzusetzen.
Eröffnung: 03. Dez., 19.00 h
bis 11. Jän. 2009
Landeskulturzentrum u/hof/
OÖ Kunstverein/BV Bildender Künstler
Mo-Fr 15.00-18.30 h, So/Fei geschlossen
MAO – Das Gemeinsame das uns trennt
Beni Altmüller, Ingrid Gaier, Franz Anton
Obojes , Birgit Petri, Christioph Raffetseder, Maria TupayDuque, Elfriede Wimmer
bis 19. Dez.
Lentos Kunstmuseum Linz
tgl. 10.00-18.00 h, Do 10.00–21.00 h
Anne Schneider
Skulpturen der österreichischen Künstlerin
bis 11. Jän. 09
Lois und Franziska Weinberger
bis 25. Jän. 09
OK – Offenes Kulturhaus OÖ
Mo-Do 10.00-22.00 h, Fr 10.00-24.00 h
Sa 10.00-24.00 h, So 10.00-22.00 h
Am Sprung
Die Austellung stellt 23 vielversprechende
KünstlerInnnen vor.
bis 18. Jän. 09
Ronald Moran „Irrgarten“
Weiß, weich und sehr verwirrend – ein Irrgarten, ein Netz von Wegen mit Abzweigungen, Kreuzungen, Sackgassen und
Schleifen. Er überzieht Objekte und ganze
Räume mit einem dicken, weißen, weichen Polyester-Flies, das es unmöglich
macht, Konturen scharf wahrzunehmen.
bis 18. Jän. 09
Schlossmuseum
Di-Fr 09.00-18.00 h, Sa, So, Fei 10.00-17.00 h
Kulturhauptstadt des Führers
Im Rahmen von Linz 09.
Im Nationalsozialismus wurde die damalige Hauptstadt des „Gaus“ Oberdonau innerhalb kurzer Zeit von einer Kleinstadt
zur Industriestadt. Veränderungen vollzogen sich dabei nicht nur im sozialen und
wirtschaftlichen Sektor, sondern auch im
Kulturleben der Stadt.
bis 22. März 09
StifterHaus
Di-So 10.00-15.00 h
Adalbert Stifter „Kontexte“ – Zum
Gebrauchswert eines Klassikers
(Koop.: Adalbert Stifter Verein, München)
bis 18. Feb. 09
KINDER-/JUGENDPROGRAMM
Akku Steyr
Infos: 072 52/48 542, office@akku-steyr.com
Schneck & Co: „ Die Omama im
Apfelbaum“
Kindertheater
21. Dez., 14.00 h und 16.00 h
Brucknerhaus
www.brucknerhaus.at
Weihnachtskonzert für die ganze
Familie
Bruckner Orchester Linz, unter Ingo
Ingensand: H. Blake „Der Schneemann“.
12. Dez., 11.00 h und 15.30 h
Jazzatelier Ulrichsberg
Infos: 07288/6301, afischer@jazzatelier.at
Die dumme Augustine
Kinderkino
20. Dez., 14.00 h
Theater des Kindes
Infos/Karten: 070/605255-2
Honigherzchen (ab 3 J.)
07., 08. Dez., jeweils 16.00 h
09., 10., 15. Dez., jeweils 10.00 h
Die Verwechslung (ab 3 J.)
06., 28. Dez., jeweils 16.00 h
Wie hoch ist oben
20. Dez., 16.00 h
u\hof:
Tel.: 0800/218 000-8 od. 0732/76 11-121
uhof@landestheater-linz.at
Ein Schaf fürs Leben
04. Dez., 10.30 h
06., 14., 31. Dez., jeweils 15.00 h
Der gewissenlose Mörder Hasse
Karlsson ...
10. Dez., 11.00 h
Die sieben Türme
Eine herrlich hanebüchene Abenteuergeschichte über die Suche nach dem Anderen und nach sich selbst.
Premiere: 17. Dez., 19.30 h
20., 27., 28. Dez., jeweils 16.00 h
21. Dez., 15.00 h und 17.00 h
Näheres siehe Tipps
ausgew. Projekte: Linz09 – Kulturhauptstadt Europas
DJ-LINES/PARTYS
Druzba
Rother Krebs
Solaris
21.00 h
22.00 h
22.00 h
Strom
Di 02
22.00 h
Turbo Tuesday: Wolfgang
Mi 03 KAPU Sound System
Half Time: Rapha.L & Friends
Do 04
Fr 05
DJ Funkmaster WhyLee –
Just for Funk
Sa 06
Tschernochill
Cherry Sunkist & Revolver Dog Discolab: Marc Mnemonic,
Tonphysiker, DJ Len
Uwe Walkner, Uli Mayr
DJ Glyon
So 07
Heinz & Friends
Di 09
Turbo Tuesday: Phillip Miro
Mi 10 KAPU Sound System
Half Time: Rapha.L & Friends
Do 11
Fr 12
Dr. Zet
Sa 13
Di 16
Tod des Monats: Poyezares
KONKORD Rec: r0me, de:con MKDP (Boston USA), El Well
(Ansfelden, OÖ)
Soumez, Just Banks
The Heat is on by Big Poppa
Russ & Miss Andaka
Turbo Tuesday: Dan Rocker
Mi 17 KAPU Sound System
Half Time: Rapha.L & Friends
Do 18
Fr 19
Sa 20
DJ Flip (Irl.)
Dj Washer
So 21
Di 23
Mi 24 KAPU Sound System +
KAPU Weihnachten
Fr 26
Sa 27
So 28
Di 30
Mi 31 Silvesterparty
Klub Sir3ne, Gast: Rak3te, Odd Brigitte
Evva, Mike:L
Morphed & Soundsgood Vibration
Heinz & Friends
Heinz
Fiesta andryxana
dj andryx y su orchestra
State of yo!: DJ Vektor,
Concept, Zuehrenogris
Günthopia: Dirty Disco
Youth, Andy Korg, Aka Tell
Highlight Sound Intl.
Fino
A Love Supreme: Armin Lehner, Richi Herbst & Friends
Simpson & Friends
FALTUNG
TAKE ME OUT
VERANSTALTUNGSTIPPS DEZEMBER 2008
ADRESSEN
afo architekturforum oberösterreich
Herbert-Bayer-Platz 1, 4020 Linz
www.afo.at
Akku Steyr
Färbergasse 5, 4400 Steyr
www.akku-steyr.at
Alte Welt
Hauptplatz 4, 4020 Linz
www.altewelt.at
Alter Schl8hof Wels
Dragonerstr. 22, 4600 Wels
www.schl8hof.wels.at
Ann and Pat
Lederergasse 7, 4020 Linz
www.ann-and-pat.at
Autonomes Frauenzentrum
Starhembergstr. 10, 4020 Linz
www.frauenzentrum.at
Brucknerhaus
Untere Donaulände 7, 4010 Linz
www.brucknerhaus.at
Chamäleon
Museumsstr. 7a, 4020 Linz
www.chamaeleon.at
Cinematograph
Obere Donaulände 51, 4020 Linz
www.cafecinematograph.at
Die Fabrikanten
Promenade 15, 4020 Linz
www.fabrikanten.at
Druzba
Kapuzinerstr. 36, 4020 Linz
druzba.servus.at
ehem. Finanzgebäude
Hauptplatz 5-6, 4020 Linz, Eingang donauseitig
Eisenhand
Eisenhandstr. 43, 4020 Linz
www.landestheater-linz.at
FIFTITU% – Vernetzungsstelle für
Frauen in Kunst und Kultur in OÖ
Harrachstr. 28, 4020 Linz
www.servus.at/fiftitu
Filmclub Schwanenstadt
Stadtplatz 58, 4690 Schwanenstadt
www.filmclub.schwanenstadt.at
Galerie Brunnhofer
Graben 3, 4020 Linz
www.brunnhofer.at
Galerie der Stadt Wels
Pollheimerstr. 17, 4600 Wels
www.galeriederstadtwels.at
Galerie Hofkabinett
Hofgasse 12, 4020 Linz
www.hofkabinett.at
Galerie mel contemorary
Schubertring 9-11, 1010 Wien
Eingang: Christinengasse 2
www.mel-art.com
Gasthaus Berghammer
Hofmark 1, 4771 Sigharting
Gugg Kulturhaus der Stadt Braunau
Palmstr. 4, 5280 Braunau
www.gugg.at
Jazzatelier Ulrichsberg
Badergasse 2, 4161 Ulrichsberg
www.jazzatelier.at
Johannes Kepler Universität
Altenbergerstr. 69, 4040 Linz
www.jku.at
Kammerhofgalerie im K-Hof
Kammerhofgasse 8, 4810 Gmunden
Kammerspiele
Promenade 39, 4020 Linz
www.landestheater-linz.at
KAPU
Kapuzinerstr. 36, 4020 Linz
www.kapu.or.at
Kino Ebensee
Schulgasse 6, 4802 Ebensee
www.kino-ebensee.at
Kuba
Wienerstr. 127, 4020 Linz
www.servus.at/kuba
Kulturverein Roeda Steyr
Gaswerkgasse 2, 4400 Steyr
www.roeda.at
Kulturzentrum HOF
Ludlgasse 16, 4020 Linz
www.kulturzentrum-hof.at
Künstlervereinigung MAERZ
Eisenbahngasse 20, 4020 Linz
www.maerz.at
Kunstverein Paradigma
Landstr.79/81, 4020 Linz
Kunstuni Linz, Aula
Hauptplatz 8, 4020 Linz
www.ufg.ac.at
KUPF
Untere Donaulände 10, 4020 Linz
www.kupf.at
La Bohème
Domgasse 2, 4020 Linz
www.laboheme-linz.at
Landesgalerie OÖ
Museumstr. 14, 4010 Linz
www.landesgalerie.at
Landeskrankenhaus Steyr,
Abteilung für Psychiatrie
Sierninger Str. 170, 4400 Steyr
www.lkh-steyr.at
Landeskulturzentrum u/hof
OÖ Kunstverein
Landstr. 31, 4020 Linz
www.ursulinenhof.at
Landestheater Linz
Promenade 39, 4020 Linz
www.landestheater-linz.at
Lentos Kunstmuseum Linz
Ernst-Koref-Promenade 1, 4020 Linz
www.lentos.at
Local-Bühne Freistadt
Salzgasse 25, 4240 Freistadt
www.local-buehne.at
Medien Kultur Haus Wels
Pollheimerstr. 17, 4600 Wels
www.medienkulturhaus.at
Nordico
Dametzstr. 23, 4020 Linz
www.nordico.at
OK – Offenes Kulturhaus OÖ
OK Platz 1, 4020 Linz
www.ok-centrum.at
Posthof
Posthofstr. 43, 4020 Linz
www.posthof.at
Rother Krebs
Obere Donaulände 11, 4020 Linz
www.roterkrebs.net
Schlossmuseum Linz
Tummelplatz 10, 4020 Linz
www.schlossmuseum.at
Solaris
OK Platz 1, 4020 Linz
www.solarisbar.at
Stadtwerkstatt
Kirchengasse 4, 4040 Linz
www.stwst.at
StifterHaus
Adalbert-Stifter-Platz 1, 4020 Linz
www.stifter-haus.at
Strom
Kirchengasse 4, 4040 Linz
www.cafestrom.at
Theater des Kindes
Langgasse 13, 4020 Linz
www.theater-des-kindes.at
Theater Phönix
Wiener Str. 25, 4020 Linz
www.theater-phoenix.at
Wissensturm
Kärntner Str. 26, 4020 Linz
www.vhs.linz.at
POCKETFORM
WORKSHOPS
Möglichkeit bieten den WorkshopteilnehmerInnen
in einer partizpativen Art und Weise zu begegnen.
FR 05.12.
FR 05.-DI 09.12.
ehem. Finanzamt (Brückenkopf Ost) donauseitig
Veranst.: Die Farbikanten coop. ASA European/
Boris Nieslony
NOWON
Performance Art & Public Evening, Spiel im Labor
der Begegnungen. Workshop mit Boris Nieslony
(D) und Monica Klingler (CH).
Teilnahmegebühr: EUR 240,-/Erm. 200,- auf Anfrage
Infos & Anmeldung: www.fabrikanten.at/nowon
Abschlussveranstaltung: Der Kölner Künstler Boris
Nieslony und seine Schweizer Kollegin aus dem
Tanzfach Monica Klingler finden sich zum ersten
Mal gemeinsam in Linz ein, um Interessierten ihren speziellen Zugang zu Performance- und Bewegungskunst zu vermitteln, dieser ist geprägt von
einer minimalistischen Haltung gegenüber Bildern
und Bewegung und der Intention Bewegung aus
dem Moment, aus einem Impuls heraus erscheinen
zu lassen. Die öffentlich zugängliche Abschlussveranstaltung am 09.12. um 19.00 h steht unter
dem Motto „Spielbank des Sinns“ und soll die
FR 12./SA 13.12. 10.00-18.00 h
KUPF
Schreibworkshop
Die Ideen schäumen über, aber wenn sie zu Papier
gebracht werden sollen, herrscht Blockade. Wenn
ich jemandem mündlich etwas erzähle, lauschen
die HörerInnen gespannt, doch wenn ich dasselbe
zu Papier bringen möchte, gähnt Leere. Die Frage
ist weiters, wie kann ich meine Anliegen so formulieren, dass für LeserInnen ein Nutzen entsteht,
ohne dass ich mein Anliegen verrate?
Das Seminar vermittelt anhand praktischer Übungen Strategien, wie aus vagen Ideen brauchbare
journalistische Texte werden können. Darüber
hinaus vermittelt es Schreib-Strategien für unterschiedliche Medien nebst einer Analyse unterschiedlicher journalistischer Textsorten.
Kosten: EUR 250,-/90,- für KUPF-Mitglieder
Referent: Franz Fend – Autor, Kulturkritiker
Infos: office@kupfakademie.at
NAH UND FERN
MO 08.12. 19.00 h
Galerie mel contemporary
das „WEIB“ und die Philosophie
Vernissage und Ausstellung für einen Abend von
Irene Trawöger mit einer Performance von Renée
Stieger.
BEZAHLTE ANZEIGE
KAPU (Veranst.: FIFTITU%)
Die Technik ist nicht männlich! (I + II)
FIFTITU% veranstaltet einen Workshop, der ein breites Basiswissen für die Tontechnik bei Lesungen,
Vorträgen und DJ’ing vermittelt. Eingeladen sind
auch jene Frauen, die bereits letztes Jahr mitgemacht haben, ihr Wissen aufzufrischen und neue
Tipps und Tricks zu erfahren. In einer abwechslungsreichen Mischung aus Theorie, Praxis, Demonstrationen und Gruppenarbeiten richtet sich
der Workshop an Frauen, die Beschallungsanlagen
aufstellen, einstellen und bedienen möchten. Für
all jene, die keine oder wenig Erfahrung mit LiveBeschallung haben, werden praxisbezogene Einblicke in die Veranstaltungstechnik gegeben: Mikrofonierung, Verkabelung und Signalfluss am Pult,
Beschallung. Ziel der Workshops ist es Sicherheit
und Know-how im Umgang mit Beschallungstechnik zu schaffen, um in Zukunft nur mehr die eigenen Soundvorstellungen umzusetzen!
Leiterin: Hermine Pühringer
Kosten: EUR 10,-/für FIFTITU%-Mitglieder kostenlos
Anmeldung bis Fr. 05.12. an: database@fiftitu.at
Infos: www.fiftitu.at
FIKTION UND INHALT
_GETANZTE BEGEGNUNG
Im Dezember steht bei den Fabrikanten Grundlagenforschung zum Thema Kommunikation am Programm. „Raum existiert nur durch Begegnung“, ein Satz, der
bei der Veranstaltung „Nowon – Spiel im Labor der Begegnungen“ am 9. Dezember zu einer getanzten Phänomenologie mit Publikumsinteraktion führen soll.
4
_AVANTGARDE UND REGION
Im dritten Teil der FdR-Reihe „Vor Ort im Vorort“ soll es um Kunstprojekte mit Publikumsbeteiligung gehen. Wie nahe können sich Kunst und Soziokultur kommen?
Wie viel Widerspruch besteht zwischen „Avantgarde“ und „Bevölkerung“? Ein
Versuch über die post-heroische Avantgarde und soziale Verantwortung.
12
_TWIXTVILLE
Time’s Up und Linz09 haben per Ende September 08 „gemeinsam entschieden,
die Arbeiten für das Projekt TwixtVille definitiv einzustellen“. Ein Kopfstand09
widmete sich im November der Projektgeschichte – als „Beitrag zu einer Wirklichkeit, in der vieles zustande kommt, noch mehr aber nicht“. Was verbirgt sich hinter dieser Ansage und dem „Porträt einer Stadt, die zwar geplant, aber nicht gebaut wurde“?
6
_DIE FRAU, DIE ARBEIT, DIE KUNST UND DAS GELD
Im Rahmen des Symposiums „Freiheit & Prekarität“ wurde im November der
2007 gedrehte Dokumentarfilm „Die Frau, die Arbeit, die Kunst und das Geld“
gezeigt. Interview mit der Filmemacherin SI.SI. Klocker.
_IMAGE ODER IDENTITÄT ÜBERWINDEN?
Obwohl die Kulturhauptstadt ihre Programmatik zwischen Natur, Kultur und Industrie angesiedelt hat, streift sie die Geschichte der Voest nur peripher. Es finden sich in verschiedenen Projekten allenfalls Anklänge auf die Geschichte der
Voest. Vielmehr scheint zu gelten, das Image der Stahlstadt „einfach so“ überwinden zu wollen. Über die Geschichte der Voest zwischen NS-Aufarbeitung, mehrfach abgesagter Nordico-Ausstellung, weitgehender 09-Absenz und neuem VoestBesucherzentrum. Funktioniert Identitätsbildung?
8
_DER ZWERG RUFT ZUR PROGRAMMBUCHPRÄSENTATION
Von der 09-Programmbuchpräsentation am 18. November zur Phönixtheater-Premiere „Der Zwerg ruft“ am 20. November. Ränkespiel, Schmierentheater, Klatsch
und Tratsch: Warum 09 nach Kritik ruft und Kritik an Linz09 doch so schwer ist.
Über den Zusammenhang von zwei aufgeschlagenen Eiern auf dem Programmbuchtitel und einem erigierten Zwergerlpenis im Stück.
10
14
_KOMMEN UND GEHEN
China, Griechenland, Laos in Linz: An einigen wichtigen Ortseinfahrten von Linz
werden während des Kulturhauptstadtjahres bestehende Ortstafeln durch jeweils
neue, zeichenhafte und fremdsprachige ergänzt – die Eröffnung dazu gibt’s am 18.
Dezember. Ein Interview mit Social Impact über ästhetische Glättung von „demokratischer Grundhaltung“, einen (eben nicht) zu erwartenden Ortstafelstreit
und die Schwierigkeiten von Interventionen im öffentlichen Raum.
16
_„ICH WAR IMMER ZUFRIEDEN“
Reisen und der ewige Jetset: Exklusiv in spotsZ gibt es einen Vorabdruck der dreiteiligen Autobiographie von Georgie Gold. Über seine Zeiten mit Brigitte Bardot an
der Cote d’Azur, Helmut Berger in Rom und warum Paris Hilton trotzdem gut ist.
18
_NEUE SERIE: POLITIK LIEBT ESSEN.
Erich Watzl über sein Lieblingsrestaurant „Das Bratwurstglöckerl“.
20
UndUndUnd.
spotsZ Monatszeitung für Kunst.Kultur.Szene.Linz, www.servus.at/spotsz
spotsz@servus.at, KTO 711147710, BLZ 15000. In Betreff
bzw. Verwendungszweck „Weihnachtsabo“ oder „Spende“ eintragen.
Damit sich ihre Lieben länger freuen
Weihnachtsabo
10 Ausgaben spotsZ, incl. Versand, EUR 40,-
Damit auch nach den Feiertagen
was bleibt
Damit spotsZ im neuen Jahr nicht abbrennt
Spenden an spotsZ
BEZAHLTE ANZEIGE
BEZAHLTE ANZEIGE
Zum Gedenken an die Opfer
sichtsplan an der Hauptplatzfront am Alten Rathaus erinnert an die
Stätten der NS-Verfolgung in Linz und weist alle öffentlichen Zeichen
der Erinnerung an die Opfer des Nationalsozialismus in Linz aus.
Viele Menschen wurden in Linz während der nationalsozialistischen
Diktatur wegen ihrer ethnischen, politischen, religiösen oder sozialen
Zugehörigkeit verfolgt. Manche Orte der NS-Gewaltherrschaft sind Teil
des öffentlichen Gedächtnisses, andere bis heute nur wenig bekannt.
Die Erinnerungsorte kennzeichnen jene Stätten in Linz, die mit der
NS-Verfolgung in Zusammenhang standen bzw. an denen sich heute
Zeichen der Erinnerung an die Opfer des NS-Regimes befinden.
Der Übersichtsplan kennzeichnet Orte der Erinnerung (Planausschnitt)
Der vollständige Übersichtsplan samt Legende ist unter
www.linz.at/geschichte/de/42208.asp einzusehen.
Anlässlich der 70. Wiederkehr der Pogromnacht vom 9./10. November
1938 setzt die Stadt Linz ein weiteres Zeichen des Gedenkens an die
Opfer der NS-Diktatur. Ein vom Archiv der Stadt Linz gestalteter Über-
Bürgermeister Franz Dobusch
Dieser Übersichtsplan ist auch als Beitrag der Stadt Linz zur öffentlichen Aufarbeitung der NS-Vergangenheit für das Kulturhauptstadtjahr
2009 gedacht. Wesentliche Erkenntnisse für die Zusammenstellung
der Erinnerungsorte lieferte das 1996 vom Gemeinderat beschlossene
Projekt „Nationalsozialismus im Linz“, dessen Hauptergebnisse 2001
im Doppelband „Nationalsozialismus in Linz“ zusammengefasst wurden. Zudem widmete das Archiv der Stadt Linz 2005 eine eigene
Publikation der Auseinandersetzung mit der NS-Vergangenheit in Linz
von 1945 bis zur Gegenwart.
Mehr Informationen: www.linz.at/geschichte/de/erinnerungsorte.asp
Document
Kategorie
Kunst und Fotos
Seitenansichten
5
Dateigröße
2 434 KB
Tags
1/--Seiten
melden