close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

BildspRache ANMUTUNG

EinbettenHerunterladen
SO SIND
WIR EBEN!
Alles was Sie schon immer
über Würth wissen wollten
INHALT
1. EINLEITUNG
2. BASIS-RICHTLINIEN
3. PRINTMEDIEN UND
VERKAUFSFÖRDERUNG
DER NEUE
MARKENAUFTRITT
FAX
Adolf Würth GmbH & Co. KG · 74650 Künzelsau
An/To:
Cc :
Firma/Company:
Fax-Nr./Fax-No.:
Herrn Alois Mustermann
Firma Beispiel
Beispiel-Industriegebiet
Hans Mustermann
Schneidergasse 13
Bernd Beispiel, Erika Exempel,
Exempel, Sarah Sample
33378 Musterstadt
Musterfirma
+49 211 123456
Von/Our ref.:
Fax-Nr./Fax-No.:
Tel.-Nr./Tel-No.:
E-Mail:
Prof. Dr. Markus Ipsum-Mustermann
Standardbrief:
Betreffzeile Lorem ipsum
+49 7940
15 - 5678
+49 7940 15 - 1234
Sehr geehrte
Damen und Herren,
markus.ipsum-mu
markus.ipsum-mustermann@wuerth.de
stermann@wuerth.de
Zeichen/Abteilung
123/abc
T +49 7940 15-1234
F +49 7940 15-5678
markus.ipsum-muster@wuerth.com
Künzelsau, 00.00.2010
lorem
ipsum dolro sit amet adisciping enit nostrud dolulate lorem deliIrila dolor adionasas enit aciduKünzelsau,
00.00.2010
00.00.2010
isit nostrud dolutate faci bla conulla comm odolo es tatumi est nulputat elisl ut nonullas fequi vent sit
01
amet lorem ipsum. Iriladolor adionasas enit aciduisitnostrud do lutate faci bla conulla comm odolo
es tatumi esultat elislut nonullas feufeum ametueri ciduntla faaccum endiamaas, mari quamasti
Faxnachricht: Wuerth Book/Bold
Lorem
nonsequis,
cortin Ipsum
fadu iuscilit wiscilit lamconullamasasen.
Datum/Date:
Seiten:
Sehr geehrte Damen und Herren,Vent aut wisismo dolesti onsequis augue tatum duisit nostrud dolutate faci bla conulla comm odolo
es tatumi estulputat elislut nonullas feum ametuericid dolesequat luptat nullamc onse qmai met,
lorem ipsum dolro sit amet adisciping
nostrud
dolulate
lorem
deliIrilapsummod
dolor adionasas
enit aciduacidu
- etestioin.
sed teenit
magna
conse
eugue
est deliqui
exer sendipi
smodip
isit nostrud dolutate faci bla conulla comm odolo es tatumi est nulputat elisl ut nonullas fequi vent sit
amet lorem ipsum. Iriladolor adionasas
enit aciduisitnostrud
Mit freundlichen
Grüßen do lutate faci bla conulla comm odolo es
quis, cortin fadu iuscilit wiscilit lamconullamasasen.
Vent aut wisismo dolesti onsequis augue tatum duisit nostrud dolutate faci bla conulla comm odolo es
tatumi estulputat elislut nonullasMarkus
feum Ipsum-Muster
ametuericid dolesequat luptat nullamc onse qmai met,
sed te magna conse eugue est deliqui psummod exer sendipi smodip etestioin.
Mit freundlichen Grüßen
Markus Ipsum-Muster
Adolf Würth GmbH & Co. KG · 74650 Künzelsau · T +49 7940 15 - 0 · F +49 7940 15 -1000 · info@wuerth.de · www.wuerth.de
Hausanschrift: Reinhold-Würth-Straße 12 –17 · 74653 Künzelsau-Gaisbach · Sitz Künzelsau, Amtsgericht Stuttgart HRA 590261
Komplementärin: Würth-Verwaltungsgesellschaft mbH, Sitz Künzelsau, Amtsgericht Stuttgart HRB 590135
Geschäftsführer: Jürgen Graf, Norbert Heckmann, Bernd Herrmann, Uwe Hohlfeld, Thomas Klenk, Andreas Kräutle, Volker Retz,
Martin Schäfer, Prof. Dr. Harald Unkelbach
Adolf Würth GmbH & Co. KG · 74650 Künzelsau · T +49 7940 15 - 0 · F +49 7940 15 -1000 · info@wuerth.de · www.wuerth.de
Hausanschrift: Reinhold-Würth-Straße 12 –17 · 74653 Künzelsau-Gaisbach · Sitz Künzelsau, Amtsgericht Stuttgart HRA 590261
Komplementärin: Würth-Verwaltungsgesellschaft mbH, Sitz Künzelsau, Amtsgericht Stuttgart HRB 590135
Geschäftsführer: Jürgen Graf, Norbert Heckmann, Bernd Herrmann, Uwe Hohlfeld, Thomas Klenk, Andreas Kräutle, Volker Retz,
Martin Schäfer, Prof. Dr. Harald Unkelbach
Prof. Dr. Markus Ipsum-Mustermann
Musterfunktion
Adolf Würth GmbH & Co. KG · 74650 Künzelsau
T +49 7940 15 -1234 · F +49 7940 15 - 5678
M +49 170 1234567
markus.ipsum-mustermann@wuerth.com · www.wuerth.de
WÜRTH
VARIFIX
10 / 11
DEM FEUER
GRENZEN SETZEN.
Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam
nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo
duo amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr,
sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam.
JETZT GRATIS
Infomaterial anfordern: Brandschutz
Service Hotline: 0800/1813900
Oder per Mail
brandschutz@wuerth.com
Adolf Würth GmbH & Co. KG · 74650 Künzelsau · Telefon 07940 15-0 · Telefax 07940 15-1000 · info@wuerth.com · www.wuerth.de
MERRY CHRISTMAS!
WIR
HABEN EINE
HERKUNFT
Adolf Würth, seit 20 Jahren in der Branche tätig, gründet
unmittelbar nach Kriegsende in Künzelsau eine Großhandelsfirma für
Schrauben und Muttern – und gibt ihr seinen Namen: Adolf Würth.
Sein Sohn Reinhold geht dem Vater zur Hand, lernt das Geschäft von
der Pike auf kennen. Mit 14 Jahren wird er zum zweiten Mitarbeiter und
ersten Lehrling des Unternehmens. Nur ein Jahr später geht er das erste
Mal alleine auf Verkaufsreise. An Mut und Unternehmergeist hat es
Reinhold Würth nie gefehlt.
1945: GRÜNDUNG DER GROSSHANDELSFIRMA ADOLF WÜRTH
ADOLF
WÜRTH
REINHOLD
WÜRTH
Im Alter von erst 19 Jahren übernimmt Reinhold Würth die Geschäftsleitung von seinem Vater, der 1954 mit nur 45 Jahren stirbt. Der Jahresumsatz der Firma beträgt damals rund 150.000 DM. Reinhold Würth
führt das Unternehmen trotz seiner jungen Jahre mit großer Weitsicht
und so stellen sich schnell Erfolge ein. 1958 beschäftigt er bereits drei
Verkäufer. Heute hat Würth rund 58.000 Mitarbeiter und ist Weltmarktführer im Vertrieb von Montage- und Befestigungsmaterial.
Ein beeindruckender Weg.
1958: AUSBAU DES UNTERNEHMENS WÜRTH
v.l.n.r. Otto Hempel, Reinhold Würth, Hans Hügel und Artur Herold
AM ANFANG
WAR DIE
SCHRAUBE
Und das nicht nur bei unseren Geschäften, sondern auch bei
unserer Marke. Zwei Jahre nach der Übernahme des Betriebs wandelt
Reinhold Würth die Schraubengroßhandlung Adolf Würth in eine Offene
Handelsgesellschaft um, verkürzt den Namen zu Würth und lässt sich
von einer Schraube zu unserem ersten Firmenlogo inspirieren.
Die Idee unseres Markenzeichens
stammt von Reinhold Würth. Die Köpfe einer
Zylinderkopf- und einer Rundkopfschraube
gegeneinandergestellt, dazwischen der
Firmenname, bilden das erste Firmenlogo.
Die Aktualisierung des Markenzeichens.
In den 70er Jahren wurde das Würth Logo den
Erfordernissen der Zeit angepasst.
In den 80ern wurde es um das
Markenband ergänzt, das damals
ein weiteres Element des Erscheinungsbildes war.
Das Markenzeichen der Zukunft
verleiht der Marke mehr Präsenz. Durch
die Stärkung der Wortmarke wird die
Wahrnehmung in allen Medien verbessert.
MARKENZEICHEN
BASIS-RICHTLINIEN
30
MARKENZEICHEN DAS LOGO
Bildmarke
Wortmarke
Unser Logo repräsentiert die Werte unserer Marke. Es steht für Qualität und Handwerk. Durch die Überarbeitung unseres Logos wurde
der Ursprung der Bildmarke deutlicher herausgearbeitet und die Lesbarkeit entschieden verbessert. Das neue Würth Logo besteht aus der
Bild- und der Wortmarke. Diese werden stets als Einheit und nie getrennt voneinander verwendet. Das Logo darf weder neu gezeichnet
noch auf irgendeine Weise verändert werden. Das Logo ist zentrales Element aller Kommunikationsmaßnahmen im visuellen Auftritt von
Würth. Es ist klar, selbstbewusst, unverwechselbar und prägt die Wiedererkennung der Marke Würth. Aus diesem Grund darf das
Würth Logo nur in den definierten Farben und Größen eingesetzt werden.
BASIS-RICHTLINIEN
31
MARKENZEICHEN FARBVERSIONEN
Präferiertes Logo auf weißem Hintergrund
Umgekehrtes, rot-weißes Logo auf schwarzem Hintergrund. Anwendung
z. B. auf schwarzen Produkten.
Das rot-schwarze Logo auf weiß ist unser präferiertes Markenzeichen, da es durchgängig in fast
allen Medien eingesetzt werden kann. Seine plakative Wirkung stärkt die Wiedererkennung der
Marke. In der Kommunikation wird generell diese Version verwendet. Das umgekehrte, rot-weiße
Logo auf schwarz wird, wenn notwendig, auf Produkten, Werbeartikeln und Kleidung eingesetzt.
BASIS-RICHTLINIEN
32
MARKENZEICHEN FARBVERSIONEN
Umgekehrtes, weißes Logo auf rotem Hintergrund. Anwendung z. B. bei roten Produkten.
Auf Produkten, Werbeartikeln und Kleidung kann ein weißes Logo auf rot
(z. B. bei roten Produkten) verwendet werden. In absoluten Ausnahmefällen
(z. B. bei notwendiger Farbkodierung auf Produkten) kann das weiße Logo
auch auf weiteren Farben eingesetzt werden.
BASIS-RICHTLINIEN
33
MARKENZEICHEN FARBVERSIONEN
Das schwarze Logo auf weiß kommt nur bei 1-farbigen
Drucksachen, z. B. Faxen oder Etiketten, zum Einsatz.
Schwarzes Logo auf weißem Hintergrund. Anwendung bei 1-farbigen Drucksachen, z. B. Faxen.
Minimalgröße für alle Farbversionen
4 mm
Das Logo darf in allen Farbversionen nur bis zu
einer Gesamthöhe von 4 mm verkleinert werden.
BASIS-RICHTLINIEN
34
MARKENZEICHEN SONDERVERSIONEN
Sponsoring-Logo. Anwendung bei stark horizontal ausgerichteten Sponsoring-Medien.
Kleinstlogo. Anwendung nur, wenn das Logo mit einer Höhe unter 4 mm eingesetzt werden muss.
Ausschließlich für eventbegleitende Sponsoring-Medien mit hoher Fernwirkung (z. B. Banden) oder bei
verkleinerten Darstellungen des Logos mit einer Höhe unter 4 mm (z. B. auf Kleinstwerkzeugen) wird eine Sonderversion des Logos verwendet. Hierbei ist die Höhe der Wortmarke an die Höhe der Bildmarke angepasst.
BASIS-RICHTLINIEN
35
MARKENZEICHEN POSITION, GRÖSSE UND SCHUTZZONE
12
2
2
2
2
4
4
Das Logo wird in der Printkommunikation mit einer Breite von 12 Rastereinheiten
eingesetzt. Es wird oben rechts mit einem Abstand von jeweils 2 Rastereinheiten platziert.
Innerhalb der Schutzzone von 2 Rastereinheiten links und 4 Rastereinheiten unter
dem Logo dürfen keine Elemente platziert werden.
Die Position und Größe des Logos sind fest definiert und dürfen nicht verändert werden.
Einzelne Medien verwenden abweichende Größen und Positionen, diese werden in
den jeweiligen Richtlinien erläutert.
BASIS-RICHTLINIEN
36
BASIS-RICHTLINIEN
36
MARKENZEICHEN GRÖSSE AUF VERSCHIEDENEN FORMATEN
DIN A 5, DIN lang
und kleiner
DIN A 4
Logobreite (12 Rastereinheiten):
42 mm
60 mm
BASIS-RICHTLINIEN
37
MARKENZEICHEN GRÖSSE AUF VERSCHIEDENEN FORMATEN
DIN A 3
DIN A 2
84 mm
120 mm
BASIS-RICHTLINIEN
38
MARKENZEICHEN SCHUTZZONE
Schutzzone
Schutzzone Sponsoring-Logo, Kleinstlogo
Ausschließlich bei Kleinstanwendungen, bei denen die
definierte Schutzzone nicht markenadäquat eingehalten
Wird das Logo auf Sponsoring- oder digitalen Medien, Werbeartikeln, Kleidung oder
werden kann, darf eine verkleinerte Schutzzone entsprechend
Produkten eingesetzt, sollte im Regelfall der Abstand des Logos zum Rand bzw. zu
des Zwischenraumes des oberen Bildmarkenelements
anderen Layoutelementen mind. der Höhe des unteren Bildmarkenelements entsprechen.
verwendet werden.
BASIS-RICHTLINIEN
39
FARBEN
BASIS-RICHTLINIEN
40
FARBEN
Die Markenfarbe Würth Rot verleiht unserer visuellen Identität ihr
charakteristisches Aussehen und wird prägnant in allen Medien
eingesetzt. Schwarz, Weiß, Dunkelgrau, Grau und Hellgrau sind
unsere Primärfarben und werden begleitend verwendet. Das
Zusammenspiel der Markenfarbe mit den Primärfarben verleiht
unserer Gestaltung ihr frisches und lebendiges Aussehen.
BASIS-RICHTLINIEN
41
Würth Schwarz
Pantone Process Black
CMYK 0/0/0/100
RGB 0/0/0
Web 000000
RAL 9017
Würth Hellgrau
Pantone 427
CMYK 0/0/0/10
RGB 222/222/222
Web DEDEDE
RAL 7047
Würth Dunkelgrau
Pantone 424
CMYK 0/0/0/70
RGB 96/93/92
Web 605D5C
RAL 7043
Würth Weiß
CMYK 0/0/0/0
RGB 255/255/255
Web FFFFFF
Würth Grau
Pantone 422
CMYK 0/0/0/40
RGB 149/149/149
Web 959595
RAL 7042
UNVERWECHSELBAR
WÜRTH
Dass wir mit Leidenschaft täglich neu ans Werk gehen,
bringt auch unsere Markenfarbe zum Ausdruck. Rot ist
Leidenschaft, Wärme und Energie. Rot ist plakativ und
damit präsent wie wir. Als Signalfarbe steht Rot nicht
zuletzt für Schnelligkeit. Genau deshalb passt Rot so gut
zu uns. Rot vermittelt die Kraft und Qualität unserer Marke.
Das Zusammenspiel mit den Primärfaben Weiß, Schwarz
und Grau macht unsere Marke unverwechselbar.
Würth Schwarz
Pantone Process Black
CMYK 0/0/0/100
RGB 0/0/0
Web 000000
RAL 9017
Würth Hellgrau
Pantone 427
CMYK 0/0/0/10
RGB 222/222/222
Web DEDEDE
RAL 7047
Würth Dunkelgrau
Pantone 424
CMYK 0/0/0/70
RGB 96/93/92
Web 605D5C
RAL 7043
Würth Weiß
CMYK 0/0/0/0
RGB 255/255/255
Web FFFFFF
Würth Grau
Pantone 422
CMYK 0/0/0/40
RGB 149/149/149
Web 959595
RAL 7042
UNVERWECHSELBAR
WÜRTH
Dass wir mit Leidenschaft täglich neu ans Werk gehen,
bringt auch unsere Markenfarbe zum Ausdruck. Rot ist
Leidenschaft, Wärme und Energie. Rot ist plakativ und
damit präsent wie wir. Als Signalfarbe steht Rot nicht
zuletzt für Schnelligkeit. Genau deshalb passt Rot so gut
zu uns. Rot vermittelt die Kraft und Qualität unserer Marke.
Das Zusammenspiel mit den Primärfaben Weiß, Schwarz
und Grau macht unsere Marke unverwechselbar.
FARBEN
MARKENFARBE
PRIMÄRFARBEN
Würth Rot
Pantone 1795
HKS 14
CMYK 0/100/100/0
RGB 204/0/0
Web CC0000
RAL 3020
Würth Schwarz
Pantone Process Black
CMYK 0/0/0/100
RGB 0/0/0
Web 000000
RAL 9017
AUSZEICHNUNGSFARBEN
Würth Dunkelgrau
Pantone 424
CMYK 0/0/0/70
RGB 96/93/92
Web 605D5C
RAL 7043
Würth Grau Pantone 422
CMYK 0/0/0/40
RGB 149/149/149
Web 959595
RAL 7042
Würth Hellgrau Pantone 427
CMYK 0/0/0/10
RGB 222/222/222
Web DEDEDE
RAL 7047
Würth Cyan
Pantone Process Cyan
CMYK 100/0/0/0
RGB 0/147/221
Web 009EE0
Würth Weiß
CMYK 0/0/0/0
RGB 255/255/255
Web FFFFFF
Würth Grün
Pantone 390
CMYK 22/0/100/8
RGB 186/196/5
Web B9C900
Zusammen vermitteln unsere Farben die Kraft und Qualität unserer Marke und tragen zu unserem charakteristischen Erscheinungsbild
bei. Aus diesem Grund ist eine einheitliche Anwendung unerlässlich. Würth Rot und unsere Primärfarben werden in der Kommunikation
plakativ als homogene Fläche genutzt. Würth Rot, Schwarz und Weiß werden zusätzlich für Schrift eingesetzt. Unsere Auszeichnungsfarben Würth Cyan und Grün werden ausschließlich für Störer, Tabellen und Grafiken verwendet. Beim Erstellen oder Bearbeiten
von RGB-Dateien empfiehlt sich die Verwendung des sRGB IEC 61966-1.2 Profils, um eine einheitliche Farbwiedergabe sicherzustellen.
BASIS-RICHTLINIEN
44
FARBEN DIFFERENZIERUNG INTERN UND EXTERN
EXTERNE
KOMMUNIKATION
Farbeinsatz externe Medien
INTERNE
KOMMUNIKATION
Farbeinsatz interne Medien
Externe und interne Medien werden durch eine umgedrehte Farbgewichtung visuell differenziert. Auf externen Medien
wird das Würth Rot plakativ für Flächen eingesetzt. Begleitend können zusätzlich graue Flächen verwendet werden.
Interne Medien verwenden das Würth Rot hauptsächlich in der Typografie. Graue Flächen werden plakativ eingesetzt.
BASIS-RICHTLINIEN
45
TYPOGRAFIE
BASIS-RICHTLINIEN
46
TYPOGRAFIE
Unsere Schrift ist ein wesentlicher Bestandteil unserer visuellen Identität – sie ist unsere Handschrift. Für ein einheitliches
Erscheinungsbild, das unsere Kunden wiedererkennen, ist auch der konsistente Einsatz unserer Schriften von hoher Bedeutung.
Deshalb haben wir ein einfaches Schriftensystem mit 3 Schriftschnitten entwickelt, das in allen Medien eingesetzt wird.
BASIS-RICHTLINIEN
47
WIR HALTEN WORT
M
IT ALLEM WAS
WIR SAGEN ODER
S CHREIBEN, DESHALB
I ST UNSERE
SCHRIFT
SO KRAFTVOLL
WIE UNSER WORT
AA
Wuerth Extra
Bold Condensed
für Überschriften und Titel
Aa
Wuerth Bold
für Dach- und Unterzeilen,
Zwischenüberschriften, Hervorhebungen und Auszeichnungen
Aa
Wuerth Book
für Fließtexte,
Seitenzahlen und
Tabellensatz
TYPOGRAFIE 3 SCHRIFTSCHNITTE
WUERTH EXTRA BOLD COND
ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ1234567890 FÜR ÜBERSCHRIFTEN UND TITEL
BASIS-RICHTLINIEN
49
TYPOGRAFIE 3 SCHRIFTSCHNITTE
Wuerth Bold
abcdefghijklmnopqrstuvwxyz1234567890 für Dachzeilen, Unterzeilen,
Zwischenüberschriften, Hervorhebungen und Auszeichnungen
BASIS-RICHTLINIEN
50
TYPOGRAFIE 3 SCHRIFTSCHNITTE
Wuerth Book
abcdefghijklmnopqrstuvwxyz1234567890
für Fließtexte, Paginierung, Tabellensatz und Marginalien
BASIS-RICHTLINIEN
51
RASTER/
LAYOUTPRINZIP
BASIS-RICHTLINIEN
52
RASTER/LAYOUTPRINZIP
Design-Raster bilden die Grundlage unserer Gestaltung. Sie ermöglichen Flexibilität
und stellen dabei zusammen mit dem Layoutprinzip sicher, dass alle Anwendungen
dem einheitlichen Erscheinungsbild der Marke folgen.
BASIS-RICHTLINIEN
53
WIR
SCHAFFEN
ORDNUNG
MIT ORSY
Das ORSY1-Regalsystem ermöglicht unseren
Kunden die bedarfsgerechte Lagerung und Bereitstellung zahlreicher Ge- und Verbrauchsartikel.
Dafür haben wir zusammen mit unseren Kunden
Regalkomponenten entwickelt, die optimal auf die
verschiedenen Produkte zugeschnitten sind und
gleichzeitig eine auf die jeweilige Arbeitssituation
optimal abgestimmte Regalplanung ermöglichen.
ORdnung und SYstem.
Orsy 200-Sortimentskoffer
Übertragung
des Ordnungsprinzips
UND AUCH IN DER GESTALTUNG:
ORDNUNG UND SYSTEM ALS
DURCHGÄNGIGES WÜRTH PRINZIP
Unser Gestaltungssystem leitet sich aus dem Gedanken
und System des ORSY-Sortimentskoffers ab. Einfach, übersichtlich und
individuell anpassbar. In einem vorgegebenen Rahmen, dem Format,
­lassen sich Text- und Bildflächen flexibel anordnen. Die Flächen
können entlang eines Rasters individuell den Inhalten angepasst
werden. Damit wird das Gestaltungssystem jeder Anwendung gerecht –
von der Imageanzeige bis zur kleinteiligen Verkaufspublikation.
Gestaltungssystem (Broschürenlayout)
ORSY Koffersystem
Würth Gestaltungssystem
16 Fach
18 Fach
12 Fach
10 Fach
Grundelemente
Grundelemente
Kataloglayout
Kataloglayout
12 Fach
5 Fach
8 Fach
4 Fach
Broschürenlayout
Broschürenlayout
Broschürenlayout
Broschürenlayout
9 Fach
7 Fach
6 Fach
16 Fach
Angebotslayout
Angebotslayout
Angebotslayout
Angebotslayout
6 Fach
6 Fach
5 Fach
5 Fach
Magazinlayout
Magazinlayout
Magazinlayout
Magazinlayout
1 Fach
17 Fach
10 Fach
7 Fach
Anzeigenlayout
Anzeigenlayout
Anzeigenlayout
Anzeigenlayout
RASTER/LAYOUTPRINZIP DER RASTER
DIN-Hochformat
42 WE*
Unser Design-Raster besteht aus senkrechten Grundlinienrastereinheiten (SE)
und waagerechten Spaltenrastereinheiten (WE). Diese Rastereinheiten haben
keine feste Größe, sondern variieren je nach Format, sodass jedes DINHochformat in 42 waagerechte und 66 senkrechte Rastereinheiten unterteilt ist.
Eine Multiplikation mit √2 skaliert den Raster auf das nächstgrößere DIN-Format.
Beispiel: DIN A 4:
DIN A 3:
1 SE = 4,5 mm /
1 WE = 5 mm
1 SE = (4,5 x √2) = 7 mm /
1 WE = (5 x √2) = 6,363 mm
66 SE*
Rastereinheiten für DIN-Formate
Waagerechte Rastereinheit (WE)
Senkrechte Rastereinheit (SE)
DIN A 5/DIN lang
3,5 mm
3,181 mm
DIN A 4
5 mm
4,5 mm
DIN A 3
7 mm
6,363 mm
DIN A 2
10 mm
9 mm
DIN A 1
14 mm
12,742 mm
DIN A 0
20 mm
18 mm
* WE = waagerechte Rastereinheiten, SE = senkrechte Rastereinheiten.
BASIS-RICHTLINIEN
58
RASTER/LAYOUTPRINZIP DER RASTER
DIN-Querformat
59 WE*
Die waagerechten und senkrechten Rastereinheiten werden für
Querformate beibehalten. Daher hat jedes DIN-Querformat
59 waagerechte Rastereinheiten und 47 senkrechte Rastereinheiten. Angebrochene Rastereinheiten, die weniger als eine
halbe Einheit ausmachen, werden nicht mitgezählt. Nimmt eine
angebrochene Rastereinheit mehr als eine halbe Einheit ein,
47 SE*
wird sie aufgerundet und als ganze gezählt.
Beispiel DIN A 4:
1 SE = 4,5 mm /
1 WE = 5 mm
* WE = waagerechte Rastereinheiten, SE = senkrechte Rastereinheiten.
BASIS-RICHTLINIEN
59
RASTER/LAYOUTPRINZIP DER RASTER AUF ABWEICHENDEN FORMATEN
Die Größe der Rastereinheiten ist für das jeweilige DIN-Format definiert.
Bei Formatabweichungen wird der Raster des nächstliegenden DINFormats verwendet. Grundlage ist die Fläche des Formats.
1
2
DIN-A4-Hochformat
2
DIN-A4-Querformat
3
4
1
5
3
US-Letter-Format
216 mm x 279 mm
4
230 mm x 288 mm
5
210 mm x 310 mm
BASIS-RICHTLINIEN
60
RASTER/LAYOUTPRINZIP DAS LAYOUTPRINZIP
Markenbereich
9 SE*
1/2
1/2
Layouteinheit
9,5 SE*
Layouteinheit
9,5 SE*
1/3
1/3
1/3
1/2
1/2
1/3
2/3
Layouteinheit
9,5 SE*
1/3
1/3
1/3
1/3
2/3
1/3
Layouteinheit
9,5 SE*
2/3
Layouteinheit
9,5 SE*
Der Markenbereich ist immer 9 senkrechte Rastereinheiten (SE) hoch. Die einzelnen
Layouteinheiten nehmen jeweils 9,5 SE ein. Ein DIN-Hochformat hat somit 6 Layouteinheiten,
2/3
1/3
Layouteinheit
9,5 SE*
das entsprechende Querformat 4 Layouteinheiten. Einzelne oder mehrere Layouteinheiten
werden zur Bestimmung der Flächen verwendet. Die jeweiligen Flächen können horizontal
halbiert oder gedrittelt werden, um so weitere Einteilungen zu ermöglichen.
* SE = senkrechte Rastereinheiten.
BASIS-RICHTLINIEN
61
BILDSPRACHE
BASIS-RICHTLINIEN
63
BILDSPRACHE
Bilder sind ein wesentlicher Bestandteil der Würth Kommunikation. Die Bilder, die wir in unseren Medien verwenden,
spiegeln die Identität unserer Marke wider. Die Bildsprache von Würth ist authentisch, klar, aufgeräumt, reduziert
und demonstriert Nähe zum Kunden auf Augenhöhe. Ein wichtiger Farbakzent unserer Bildsprache ist Würth Rot.
Dieser Fokus wird jedoch nicht künstlich erzeugt, sondern ergibt sich natürlich aus dem Motiv und wird ergänzt um
Weiß, Schwarz und um weitere „klare“ Farben. Deshalb wird kein fixer Rotanteil festgelegt; dieser ergibt sich vielmehr aus der Situation und dem Motiv heraus. Authentizität hat unbedingten Vorrang vor künstlich oder unrealistisch
eingefärbten Bildanteilen. Zielgruppenspezifisch existierende Farbwelten vor Ort sind mit einzubeziehen.
BASIS-RICHTLINIEN
63
WIR LIEBEN
QUALITÄT
DURCH PRÄZISION
UND INNOVATION
BILDSPRACHE MOODBOARD
ANMUTUNG
1. PRODUKT IN
DER ANWENDUNG
1. Produkt in der Anwendung
Produktanwendungen werden grundsätzlich mit Menschen dargestellt. Je nach Aussage kann der ganze Mensch, ein
Anschnitt oder nur eine Hand zu sehen sein. Dies ermöglicht die Flexibilität, Anwendungen von der kompletten Location bis
zur Nahaufnahme für Anwendungsdetails zu zeigen. Attribute: in Aktion, Mensch oder Hände, funktional, zupackend
BILDSPRACHE MOODBOARD
1. Produkt in der Anwendung
BILDSPRACHE MOODBOARD
1. Produkt in der Anwendung
BILDSPRACHE MOODBOARD
1. Produkt in der Anwendung
BildspRache ANMUTUNG
2. Produkt im Katalog
Produkte werden in der Produktkommunikation unkompliziert, klar, sachlich und informativ gezeigt. Die Abbildungen sind fokussiert
und präzise, der Bildaufbau ist klar und eindeutig, auf Weiß mit natürlichen Schatten (keine Spiegelungen). Dunkle Hintergründe
sind möglich (Schwarz oder Dunkelgrau). Produkte werden präferiert von der Seite oder von oben fotografiert. Sollte die Funktion
des Produktes deutlicher durch eine gewinkelte Ansicht zum Ausdruck kommen, so ist auch diese möglich. Attribute: aufgeräumt,
sauber, technisch, wertig, klar, nicht verspielt
Basis-Richtlinien
71
BILDSPRACHE MOODBOARD
ANMUTUNG
3. PRODUKT IN DER
IMAGEFOTOGRAFIE
1. Produkt in der Anwendung
Die Imagefotografie ist strukturiert im Bildaufbau und ein reduzierter Farbeinsatz unterstreicht die Wertigkeit der
Produkte. Unschärfen können für spannende räumliche Perspektiven verwendet werden. Die Imagefotografie kann
im natürlichen Umfeld oder im Studio fotografiert werden. Attribute: hochwertig, edel, ästhetisch, souverän
BILDSPRACHE ANMUTUNG
MOODBOARD
4. KUNDEN, VERKÄUFER
UND PERSONEN
1. Produkt in der Anwendung
Die abgebildeten Personen zeigen sich sympathisch, partnerschaftlich, optimistisch und vor allem auf Augenhöhe. Extreme Perspektiven
von oben oder unten sind zu vermeiden. Die Personen befinden sich in realen Situationen, zum Beispiel im Service, in der Beratung, bei der
Anwendung oder beim Einsatz unserer Produkte und Systeme. Attribute: offen, kommunikativ, dynamisch, entspannt, unverwechselbar
BILDSPRACHE MOODBOARD
1. Produkt in der Anwendung
BILDSPRACHE MOODBOARD
1. Produkt in der Anwendung
BILDSPRACHE MOODBOARD
1. Produkt in der Anwendung
MARKENARCHITEKTUR
BASIS-RICHTLINIEN
86
MARKENARCHITEKTUR
Die Markenarchitektur gliedert und steuert die Würth Markenfamilie.
Sie ordnet und strukturiert Marken und Produkte und erzeugt Klarheit
beim Kunden und im Unternehmen. Kommunikationsmaßnahmen können
so gezielt auf Kundenbedürfnisse, aber auch auf Produktvorteile ausgerichtet werden.
BASIS-RICHTLINIEN
84


7. MaRkenaRchitektuR diFFeRenzieRung (auszug)

Dachmarkenebene




1. Qualitätsmarken



2. Systemmarken
3. Sortimentsmarken




4. Auszeichnungen



Folgt!
5. Produktmarken

ecoFast elMo aMo wüpoFast tRiathlon
ReFillo eVapoMat sahaRa 
coolius jaMo coMkit eVapo hhs pinpulleR
Innerhalb der Würth Markenfamilie wird zwischen folgenden Bereichen differenziert:
1. Qualitätsmarken, 2. Systemmarken, 3. Sortimentsmarken, 4. Auszeichnungen, 5. Produktmarken. System­ und Sortimentsmarken werden von der
Würth Dachmarke getrennt. Auszeichnungen bleiben grafisch unverändert und werden als Produktvorteil ausgelobt. Produktmarken sind Teil der Texte
und nehmen die jeweilige Schrift auf.
Basis-Richtlinien
85
MARKENARCHITEKTUR DACHMARKE
Präferierte Version
Umgekehrte Version, 2-farbig
Umgekehrte Version, 1-farbig
Würth ist der eindeutige Absender in der Kommunikation. Das Logo ist auf Medien
unterschiedlicher Form, Farbe und Beschaffenheit (2- und 3-dimensional) platziert.
Die präferierte Logoversion ist Rot/Schwarz auf weißem und neutralem Hintergrund.
Für verkleinerte Darstellungen des Logos mit einer Höhe unter 4 mm (z.B. auf Kleinstwerkzeugen) wird die definierte Kleinstversion verwendet (siehe S. 13).
BASIS-RICHTLINIEN
86
MARKENARCHITEKTUR 2-DIMENSIONALE MEDIEN
System- und Sortimentsmarken
Qualitätsmarken und Auszeichnungen
Produktmarken
Markenfeld
HABIS
LOREM
Kommunikationsbox
HABIS
LOREM
Denetur sed Guaredisch
Denetur sed Guaredisch
PRODUKT
MARKE
Denetur sed Guaredisch
Beispiel
Qualitätsmarke
Sekundäre
Kommunikationsebene
In der Kommunikation ordnen sich System- und Sortimentsmarken, Qualitätsmarken und Produktmarken stets
der Dachmarke unter. Hierbei unterscheiden wir 2-dimensionale* und 3-dimensionale** Applikationen.
Für 2-dimensionale Medien gilt:
1. System- und Sortimentsmarken treten in ihren bestehenden Logos und Farben in der sekundären Kommunikationsebene auf. Sie stehen auf Bildern oder auf den farbigen Flächen (sie sind nie Teil der roten Kommunikationsbox).
2. Qualitätsmarken und Auszeichnungen werden ebenso positioniert.
3. Produktmarken sind Teil der Texte und nehmen die jeweilige Schrift auf.
*2-dimensionale Medien sind beispielsweise Printmedien, Verpackungen, digitale Medien.
**3-dimensionale Medien sind beispielsweise Produkte, POS, Regale.
BASIS-RICHTLINIEN
87
MARKENARCHITEKTUR 2-DIMENSIONALE MEDIEN
System- und Sortimentsmarken
B
Für 2-dimensionale Medien gilt ebenfalls:
1. Die maximale Logogröße der System- und Sortimentsmarken entspricht der
Größe der Wortmarke des Würth Logos. Das bedeutet: Das Rechteck, das sich
um die Wortmarke ergibt, definiert die maximale Seitenlänge des Logos der
System- und Sortimentsmarke.
BASIS-RICHTLINIEN
88
MARKENARCHITEKTUR 2-DIMENSIONALE MEDIEN
Qualitätsmarken und Auszeichnungen
Querformat
B
Beispiel
Qualitätsmarke
B
Hochformat
Quadrat/Kreis
Beispiel
Qualitätsmarke
½ B
Beispiel
Qualitätsmarke
B
½ B
½ B
½ B
Beispiel
Qualitätsmarke
Beispiel
Qualitätsmarke
Beispiel
Qualitätsmarke
Beispiel
Qualitätsmarke
Beispiel
Qualitätsmarke
½ B
½ B
2. Als verkaufsfördernde Elemente können Qualitätsmarken und Auszeichnungen in Größe und Position flexibel innerhalb
der sekundären Kommunikationsebene platziert werden. Für quer- oder hochformatige Marken gilt: Die längere Seite der
Marke entspricht maximal der Breite B der Wortmarke. Die kürzere Seite entspricht maximal ½ B. Quadratische oder kreisförmige Qualitätsmarken haben eine Seitenlänge bzw. einen Durchmesser von maximal ½ B.
3. Die Größe der Produktmarken ist über die jeweils verwendete Schrift definiert.
BASIS-RICHTLINIEN
89
7. MaRkenaRchitektuR 2-diMensionale Medien – BRoschüRen
Mehrmarkenpublikation
(Titel mit mehreren Marken)
Mehrmarkenpublikation (Innenseite)
Angebote
VolltReFFeR
Angebotszeitung der Adolf Würth GmbH & Co. KG
04.2010
Akkubohrer
Ibh ea facil in ulla • feummod ulla consenit • lutatue magnis er magnisit su­
su
scin ut lorer sectet lore • tatumsanagn suscin ut lorer sectet lore • tatumsan
gait ip elendignim • zzrit volobor percing essequa • mconsecte te consequatem quat lan ut nullaorer ate • magna cor si tat, quat nibh ex endio
eraesed tatum • ipsusting exer ing er illaore dolore te tet
Art.-Nr. M 041 019
VE/1
1 Stück
ab 3 Stück
ab 10 Stück
149,90 EUR
138,90 EUR
130,- EUR
akkuBohReR
pro Stück ab
130,Lorem ipsum ipsum sit
consecetur dolor amet
Mechanikerhandschuh
Elitr, sed diam nonumy eirmod temnvidunt ut
labore et dolore magna aliquyam erat diam vo­
luptua. At vero eos et accusam et justo duo.
pro paar ab
2,79
39,Sicherheitsschuh, pro Paar ab
Ibh ea facil in ulla • feummod ulla consenit • lutatue mag ulla • feummod
ulla consenit • lutatue magnis er magnisit suscin ut lorer sectet lore • tatumsa­
nagn suscnis er magnisit suscin ut lorer sectet lore • tatumsanagn suscin
Art.-Nr. M 041 019
Größe 8
Art.-Nr. M 041 019
Größe 9
Art.-Nr. M 041 019
Größe 10
VE/Paar 6
6 Paar
ab 12 Paar
ab 24 Paar
ab 36 Paar
3,70 EUR
3,45 EUR
2,95 EUR
2,79 EUR
Nitrilhandschuh gelb
pro paar ab
1,95
Ibh ea facil in ulla • feummod ulla consenit • lutatue magnis er magnisit su­
scin ut lorer sectet lore • tatumsanagn suscin ut lorer sectet lore • tatumsan
Art.-Nr. M 041 019
Größe 8
Art.-Nr. M 041 019
Größe 9
Art.-Nr. M 041 019
Größe 10
VE/Paar 6
ab 12 Paar
ab 24 Paar
ab 36 Paar
2,95 EUR
2,45 EUR
1,95 EUR
Angebot freibleibend. Nur solange Vorrat reicht · Gültig vom 01. April bis 31. Mai 2010 · Alle Preise zzgl. gesetzlicher MwSt.
Adolf Würth GmbH & Co. KG · 74650 Künzelsau · Telefon +49 (0)7940 15 - 0 · Telefax +49 (0)7940 15 -1000 · info@wuerth.de · www.wuerth.de
49
Volltreffer
System- und Sortimentsmarken werden in Printmedien den jeweiligen Abbildungen (jeweils in Produktnähe)
zugeordnet.
Basis-Richtlinien
90
7. MaRkenaRchitektuR 2-diMensionale Medien – BRoschüRen
Einzelmarkenpublikation (Titel)
Einzelmarkenpublikation (Innenseite)
MODYF Angebote
Die neue MODYF Kollektion ist da!
Lorem ipsum dolor sit amet consetetur duis autem dolorAt, sequi et, core erit ilit lut volor sus­
cil elit at. Olor augue magnibh et prat dipsummod tis nonse ex eliquamet, siscilit wisissi siscil
dionsendit ea faccum velit, commodiam, con utpat ut autpat nullandigna aut nonsecte
VolltReFFeR
1
Lorem ipsum dolor
• Lorem ipsum • Dolor sit amet consectetur adipisicing • elit sed do eiusmod • tempor incididunt ut
labore et • dolore magna aliqua • Ut enim ad minim veniam, quis nostrud exercitation ullamco laboris nisi
ut aliquip ex ea commodo • Duis aute irure dolor in reprehenderit • in voluptate velit esse cillum dolore
Artikelnummer: M 018 028 0 schwarz
Größen:
39-48
2
1 Paar:
LOREM
ab 3 Paar: LOREM
ab 10 Paar. LOREM
Agniatum velissed eugait
• Lorem ipsum • Dolor sit amet consectetur adipisicing • elit sed do eiusmod • tempor incididunt ut ut
aliquip ex ea commodo • Duis aute irure dolor in reprehenderit • in voluptate velit esse cillum dolore Lorem
ipsum • Dolor sit amet consectetur adipisicing • elit sed do eiusmod • tempor incididunt ut labore et
Angebotszeitung der Adolf Würth GmbH & Co. KG
04.2010
Artikelnummer: M 018 028 0 schwarz
Größen:
39-48
3
1 Paar:
ab 3 Paar:
loReM
loReM
Iriuscincinim
• Lorem ipsum • Dolor sit amet consectetur adipisicing • elit sed do eiusmod • tempor incididunt ut labore
et • dolore magna aliqua • Ut enim ad minim veniam, quis nostrud exercitation ullamco laboris nisi Lorem
ipsum • Dolor sit amet consectetur adipisicing • elit sed do eiusmod • tempor incididunt ut labore et
Artikelnummer: M 018 028 0 schwarz
Größen:
39-48
1 Paar:
loReM
ab 3 Paar: loReM
ab 10 Paar. loReM
Lorem ipsum ipsum sit
consecetur dolor amet
Elitr, sed diam nonumy eirmod temnvidunt ut
labore et dolore magna aliquyam erat diam
luptua. At vero eos et accusam et justo duo.
4
Lorem ipsum dolor sit
• Lorem ipsum • Dolor sit amet consectetur adipisicing • elit sed do eiusmod • tempor incididunt ut
Artikelnummer: M 018 028 0 schwarz
Größen:
39-48
5
loReM
loReM
1 Paar:
ab 3 Paar:
loReM
loReM
Lorem ipsum dolor sit
Artikelnummer: M 018 028 0 schwarz
#Größen:
39-48
14
1 Paar:
ab 3 Paar:
VolltReFFeR
Behandelt die Publikation nur eine einzelne System- oder Sortimentsmarke, so ist die Marke auf dem Titel
gemäß den definierten Größenvorgaben auf einem Störer im Kommunikationsbereich platziert. Auf Innenseiten wird diese Marke analog zur Verwendung in Mehrmarkenpublikationen jeder Abbildung zugeordnet
(ebenfalls gemäß den definierten Größenvorgaben).
Basis-Richtlinien
91
MARKENARCHITEKTUR 3-DIMENSIONALE MEDIEN
Für 3-dimensionale Medien gilt*:
Dachmarken- und Kommunikationsebene
auf getrennten Seiten
Durch unterschiedliche Formen und Farben der Produkte stehen keine einheitlichen
Markenbereich
Gestaltungsflächen zur Verfügung. Darum wird jedes 3-dimensionale Medium
in Marken- und Kommunikationsbereich unterteilt. Die Bereiche stehen sich stets
gegenüber, sei es als Vorder- und Rückseite oder als deutlich voneinander getrennte
Produktteile.
Kommunikationsbereich
Die Logos der System- und Sortimentsmarken werden stets im Kommunikationsbereich zusammen mit weiteren Produktinformationen platziert (z.B. Artikelnummer).
In der Regel gelten die Größenvorgaben für Logos in 2-dimensionalen Medien.
Bei Kleinstprodukten werden diese Größen angepasst. Dachmarkenlogo und
das Logo der System- und Sortimentsmarke werden in ähnlicher Größe platziert.
Qualitätsmarken werden auf den Verpackungen platziert. Diese werden wie
2-dimensionale Medien behandelt. Auf den jeweiligen Produkten kommt die
reduzierte Kennzeichnung als reine Wortmarke zum Einsatz. Produktmarken sind
Teil der Produktinformation und werden nicht gesondert abgesetzt.
BASIS-RICHTLINIEN
92
MARKENARCHITEKTUR 3-DIMENSIONALE MEDIEN
Dachmarken- und Kommunikationsebene
in deutlich getrennten Bereichen auf derselben Seite
Markenbereich
Kommunikationsbereich
BASIS-RICHTLINIEN
93
MARKENARCHITEKTUR ZEBRA
1. 2-dimensionale Medien
ZEBRA Qualitätsmarke
ZEBRA steht im Würth Sortiment für äußerst hohe Produktqualität. Dieser Produktvorteil wird auf
Verpackungen und auf den Produkten selbst in Form einer übergeordneten Qualitätskennzeichnung
kommuniziert. Für diese ZEBRA Kennzeichnung gilt:
1. Auf 2-dimensionalen Medien (z. B. Printmedien, Verpackungen, digitalen Medien) wird die
ZEBRA Qualitätsmarke (ZEBRA QUALITY) verwendet. Es gelten die allgemeinen Größen- und
Platzierungsvorgaben für Qualitätsmarken.
BASIS-RICHTLINIEN
95
MARKENARCHITEKTUR ZEBRA
2. 3-dimensionale Medien
ZEBRA Kennzeichnung (z. B. auf Produkten)
Höhe der ZEBRA Wortmarke entspricht der Höhe des Würth Logos
2. Auch auf 3-dimensionalen Medien (z. B. Produkten, POS, Regalen) wird ZEBRA als verkaufsfördernder
Produktvorteil gekennzeichnet. Aufgrund der unterschiedlichen Beschaffenheit der Produkte wird hier
die reduzierte Kennzeichnung ZEBRA ohne Bildmuster verwendet. Je nach Anwendungsgröße kommt
das reguläre Würth Logo oder die Version für Kleinstanwendungen zum Einsatz. In jedem Fall entspricht
die Höhe der ZEBRA Kennzeichnung der Höhe der Würth Wortmarke.
BASIS-RICHTLINIEN
96
MARKENARCHITEKTUR ZEBRA – 2-DIMENSIONALE MEDIEN
ZEBRA Publikation (Titel)
ZEBRA Publikation (Innenseite)
AUFREIBER VIERKANT
OFFERTA
PROMOZIONALE
1
Klingen-Ø
mm
A
mm
100
96 / 31
B/C
mm
A
inch
4"
0613 230 921
6
100
86 / 35
4"
0715 34 47 2
6
2
Art.-Nr.
1
Klinge: Rundklinge, mattverchromt.und Innensechskantschlüssel.
2
Mit Holzgriff
VORSTECHER
Validità: Luglio – Agosto 2009
1
Klingen-Ø
mm
A
mm
100
96 / 31
B/C
mm
A
inch
4"
0613 230 911
6
100
86 / 35
4"
0715 34 49 2
6
2
Kit „Piacere
Würth Cargo“
Art.-Nr.
1
Klinge: Rundklinge, mattverchromt.und Innensechskantschlüssel.
2
Mit Holzgriff
HANDENTGRATER DIN 355 C
Art. 1988 890 103
Klingen-Ø
mm
Senker- Ø
mm
A
inch
Art.-Nr.
10
20,5
136
0713 421 58
10
12,4
121
0713 421 510
1
Verwendung: Zum sauberen Entgraten und Ansenken von Bohrungen.
HENKEL-KOCHEISEN
il Kit
39,90
Ø
mm Form Art.-Nr.
4
0880 223 204
0880 223 205
25
6
0880 223 206
36
8
0880 223 208
40
10
0880 227 3
17,0 x11
11
rund
0880 223 211
1
22,5x13
Form Art.-Nr.
0880 232 201
rund
0880 233 251
0880 823 61
0880 236 401
0880 203 11
oval
0880 201 11
12
0880 228 3
40,0x10
14
0880 223 214
42,0x22
16
0880 220 3
18
0880 223 218
40,5x 8 Schlitz 0880 200 401
eckig
1
0880 201 11
0880 221 11
Stahl geschmiedet. Zum Lochen von Gummi, Pappe, Leder,
Kunststoffplanen etc.
MWF - 08/05-00503
+ In omaggio!
Cacciavite
„Revolver“ ZEBRA
Ø
mm
20
5
64
Auf 2-dimensionalen Medien (z.B. Printmedien, Verpackungen, digitalen Medien) wird der ZEBRA Produktvorteil
durch die ZEBRA Qualitätsmarke kommuniziert. Auf Printmedien wird die Qualitätsmarke den jeweiligen Abbildungen
(jeweils in Produktnähe) zugeordnet. Verpackungen werden zusätzlich über ein prägnantes ZEBRA Gesamtmuster
gekennzeichnet.
BASIS-RICHTLINIEN
97
MARKENARCHITEKTUR ZEBRA – 3-DIMENSIONALE MEDIEN
Die ZEBRA Kennzeichnung auf 3-dimensionalen Medien erfolgt über die Wortmarke. Ihre Höhe entspricht
der Höhe der Würth Wortmarke. Je nach Anwendung wird das reguläre Logo oder das Logo für Kleinstanwendungen verwendet.
BASIS-RICHTLINIEN
89
STÖRER
BASIS-RICHTLINIEN
103
STÖRER
Mit aufmerksamkeitsstarken Störerflächen werden besondere Kommunikationsinhalte wie z. B. Aktionen,
verkaufsfördernde Maßnahmen, Produktvorteile und Auszeichnungen ausgelobt. Dieses zusätzliche Gestaltungselement schafft plakativ Aufmerksamkeit und wird auf Kommunikationsmedien und Verpackungen eingesetzt.
BASIS-RICHTLINIEN
100
STÖRER FORM UND FARBE
PRODUKT
VORTEILE
TOPANGEBOT!
Lorem ipsum dolor amet,
consetetur sadipscing
elitr, sed diam nonumy
eirmod. tempor invidunt
mata sanctus est Lorem.
•Lorem ipsum sit
dolor sit amet
•consetetur elitr
•diam nonumy
vidunt ut labore
pro Stück nur
39,95
Dipscing elitr
sediam amet
2in1
Lorem ipsum dolor sit amet,
consetetur sadipscing elitr,
sed diam nonumy eirmod.
Um die Effektivität von Störern zu gewährleisten, werden sie sparsam eingesetzt. Die Größe wird
an die zu kommunizierenden Inhalte angepasst.
Störer können rechteckig oder rund sein und werden immer im Raster platziert. Sie werden in den
Primärfarben Weiß, Hellgrau, Grau und Dunkelgrau oder den Auszeichnungsfarben Grün und Cyan
eingesetzt. Pro Seite wird nie mehr als ein Störer in Auszeichnungsfarbe verwendet.
Die Markenfarbe Würth Rot als Flächenfarbe darf nur in interner Kommunikation für Störer
verwendet werden.
BASIS-RICHTLINIEN
101
TABELLEN UND
GRAFIKEN
BASIS-RICHTLINIEN
106
TABELLEN UND GRAFIKEN
100 %
90 %
75 %
60 %
59 %
57 %
45 %
30 %
Die Würth Tabellen und Diagramme strukturieren komplexe Sachverhalte einfach und übersichtlich. Der
durchgängige Aufbau aller Informationsgrafiken vermittelt einen klaren und kompetenten Eindruck.
BASIS-RICHTLINIEN
103
TABELLEN UND GRAFIKEN
Linien
0,35 pt und 0,7 pt / Schwarz
Tabellenüberschrift
Takimata
Lorem ipsum
Consetetur sadipscing
Kasd gubergren
Lorem ipsum
Sadipscing elitr
Lorem ipsum
Kasd gubergren
Consetetur sadipscing
Sadipscing elitr
Sanctus
1015 – 1195
1015 – 1195
1015 – 1195
1015 – 1195
1015 – 1195
1015 – 1195
1015 – 1195
1015 – 1195
1015 – 1195
Ø mm
50
50
50
34
35
35
35
35
40
Art.-Nr.
0683 360 631
0683 360 634
0683 360 635
0683 360 637
0683 360 636
0683 360 636
0683 360 636
0683 360 636
0683 360 636
VE/St.
1
1
1
1
1
2
3
3
4
Consetur amet
Farbhinterlegung
CMYK 0|0|0|10 / Pantone 427
Typografie
Tabellenüberschriften: Wuerth Bold / 12 pt / Schwarz
Tabellenkopf / Hervorhebungen: Wuerth Bold / 9 pt / Schwarz
Tabelleninhalt: Wuerth Book / 9 pt / Schwarz
In Ausnahmefällen aufgrund von Platzmangel können
Tabellentexte auch in 8 pt gesetzt werden.
*Alle Angaben für DIN A4.
Tabellen stehen immer auf weißem Hintergrund, werden unter Nutzung der Rastereinheiten gesetzt und
mit einer Linie umrandet. Innerhalb der Tabelle werden die einzelnen Zeilen durch waagerechte
Linien voneinander getrennt. Senkrechte Linien trennen die Spalten. Um mehrere Zeilen zu gruppieren,
können dickere Linien verwendet werden. Hervorhebungen einzelner Spalten oder Zeilen erfolgen
durch eine farbliche Hinterlegung in der Primärfarbe Hellgrau. Die Mindestgröße für die Darstellung des
Barcodes beträgt 16 mm x 2 mm. Der Barcode wird mit größtmöglichem Abstand zu den Tabellenlinien
positioniert, um die Lesbarkeit mit dem Laserscangerät zu gewährleisten.
BASIS-RICHTLINIEN
104
TABELLEN UND GRAFIKEN
Überschrift Säulendiagramm
Überschrift Kreisdiagramm
Würth Rot
40 % Schwarz
10 %
Schwarz
100 % Würth Cyan
Würth Rot
70 % Schwarz
40 % Schwarz
40 %
Schwarz
10 % Schwarz
10 % Schwarz
70 % Schwarz
Zur grafischen Darstellung von Daten können 2-dimensionale Kreis-, Säulen- und
Kurvendiagramme verwendet werden. Diagramme stehen immer auf weißem Hintergrund. Sie werden in den Primärfarben Hellgrau, Grau und Dunkelgrau angelegt.
Dabei sollten Farben mit starkem Kontrast nebeneinandergesetzt werden. Farbakzente werden in der Markenfarbe Würth Rot angelegt. Die Auszeichnungsfarben
können zusätzlich verwendet werden. Darüber hinaus können Divisionsfarben zum
Einsatz kommen. Diese sind jedoch zurückhaltend einzusetzen, da sie kein wesentliches Element des primären Würth Farbspektrums darstellen.
BASIS-RICHTLINIEN
105
TABELLEN UND GRAFIKEN
Überschrift Kurvendiagramm
140
130
120
110
100
90
04.06
22/0/100/8
01.07
02.07
40 % Schwarz
03.07
04.07
70 % Schwarz
01.08
Würth Rot
Typografie
Überschriften: Wuerth Bold / 9 pt / Schwarz
Linien
Diagrammlinien: 0,35 pt und 0,7 pt / Schwarz
Kurvenlinien: 1,4 pt
Werte, Legende:Wuerth Book / 9 pt / Schwarz oder
Wuerth Book / 6 pt / Schwarz
Quellenangabe:Wuerth Book / 6 pt / Schwarz
BASIS-RICHTLINIEN
106
WIR
GESTALTEN
ZUKUNFT
Document
Kategorie
Automobil
Seitenansichten
9
Dateigröße
7 652 KB
Tags
1/--Seiten
melden