close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Die UEFA Champions League im ZDF

EinbettenHerunterladen
CATS
Zusätze
Zusatz zu Kapitel 0
KAPITEL 0, ALLGEMEINE EINLEITUNG
0.
ALLGEMEINE EINLEITUNG
0.2. Für die Fachbegriffe wird wenn möglich die Terminologie der offiziellen deutschen und
französischen Übersetzungen von AACR2 verwendet.
HAUPT- UND NEBENEINTRAGUNGEN
0.5. Das Prinzip von Haupt- und Nebeneintragungen für persönliche und körperschaftliche Autoren
wird in der NB beibehalten. Die in 21 und Zusatz 21 festgelegten Regeln werden im Allgemeinen
befolgt.
ALTERNATIVEN UND OPTIONEN
0.7. Alle Bestimmungen, die in den AACR2 als alternative Regeln oder optionale Zusätze bezeichnet
werden, hat die NB in einem entsprechenden Zusatz in CATS verbindlich geregelt.
0.9. Bei Wendungen wie „wenn angemessen, wenn wichtig, wenn nötig“ werden die CATS befolgt.
BEILAGEN
0.10. Für die NB sind die Anhänge der CATS verbindlich.
SPRACHEN
0.12. In der NB gelten Deutsch, Französisch und Italienisch als Arbeitssprachen. Im Zusammenhang
mit der bibliographischen Beschreibung wird die Wahl der Beschreibungssprache von der Sprache
1
des Hauptsachtitels abhängig gemacht . Bei der Ansetzung von Körperschaftsnamen wird wenn
möglich die landessprachliche Originalform und bei Personennamen des Altertums die lateinische
Namensform verwendet.
0.13. Für die Transliteration werden die DIN-Umschrifttabellen verwendet (siehe Anhänge
„Umschriften“)
0.14. Die Beispiele von AACR2 gelten als Anschauung, die Beispiele der CATS sind verbindlich.
02.
EINLEITUNG
0.27. In den CATS werden alle obligatorischen Fussnoten aufgeführt. Die übrigen in AACR2
erwähnten Fussnoten sind fakultativ und liegen im Ermessen der katalogisierenden Person. Im
Allgemeinen sollen Fussnoten aber nur gemacht werden, wenn sie für die Identifikation der
Publikation oder für das Verständnis der Titelaufnahme auch wirklich nötig sind. Für die Formulierung
der Fussnoten sind die in den Anhängen der CATS aufgelisteten Wendungen zu gebrauchen. Wo
keine standardisierte Wendung zur Verfügung steht, ist auf Kürze und Klarheit der Formulierung zu
achten.
0.29. Die NB kennt je nach Publikationsart vier verschiedene Katalogisierungstiefen (siehe Zusatz
1.0D).
1
Bei entwickelten Beilagen richtet sich die Beschreibungssprache nach deren Titel.
Version 3 (Update 12)
Zusatz_00.doc
Oktober 2014
Seite 1
CATS
Zusätze
0.
Zusatz zu Kapitel 0
ALLGEMEINE EINLEITUNG ........................................................................................................... 1
HAUPT- UND NEBENEINTRAGUNGEN............................................................................................. 1
ALTERNATIVEN UND OPTIONEN ..................................................................................................... 1
BEILAGEN ........................................................................................................................................... 1
SPRACHEN ......................................................................................................................................... 1
02.
EINLEITUNG ................................................................................................................................ 1
Version 3 (Update 12)
Zusatz_00.doc
Oktober 2014
Seite 2
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
2
Dateigröße
136 KB
Tags
1/--Seiten
melden