close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Alles was Sie wissen müssen - Schongau

EinbettenHerunterladen
Januar 2013
SCHONGAUER
SPIEGEL
Alles was Sie wissen müssen
Offizielles Organ der Gemeinde SchongauGemeindenachrichten, Schule Schongau
Aus der Region, Einladungen/Veranstaltungen, Dorfleben, Pfarrei Schongau,
Veranstaltungskalender und Vieles mehr...
1
Inhalt
Inhalt
Gemeindenachrichten
Einladungen / Veranstaltungen
Dorfleben
Pfarrei Schongau
Veranstaltungskalender
2
10
15
19
22
Impressum
18. Jahrgang, Januar 2013 Herausgeber: Gemeinde Schongau Adresse: Schongauer Spiegel, Gemeindekanzlei, 6288 Schongau Redaktion, Inserate: Andrea Muheim-Kretz Die nächste Ausgabe
(Februar 2013) erscheint Ende Januar 2013 Redaktionsschluss ist der 15.01.2013. Einsendungen, die
nach diesem Datum eingehen, können leider nicht berücksichtigt werden. Beiträge bitte per E-Mail
an: schongauerspiegel@schongau.lu.ch Aus Qualitätsgründen können Inserate, Fotos, Logos und
andere Bilddaten nur noch berücksichtigt werden, wenn diese elektronisch eingehen! Bilder bitte
nicht nur im Dokument (.pdf, .doc, etc.) sondern zusätzlich als .jpg-Datei separat senden.
2
Gemeindenachrichten
Öffnungszeiten der
Gemeindekanzlei
Wie üblich, möchten wir Ihnen zum Jahresbeginn wieder die bestehenden Öffnungszeiten der
Gemeindekanzlei bekannt geben.
Für den Schalterdienst ist die Gemeindekanzlei
Schongau offen:
Montag
Dienstag
Donnerstag
Freitag
08.00 Uhr bis 11.30 Uhr
14.00 Uhr bis 17.00 Uhr
08.00 Uhr bis 11.30 Uhr
14.00 Uhr bis 17.00 Uhr
08.00 Uhr bis 11.30 Uhr
14.00 Uhr bis 18.00 Uhr
08.00 Uhr bis 11.30 Uhr
Besuch der Gemeindekanzlei eine telefonische
Nachfrage vorzunehmen.
Tel. 041 917 14 51 / Fax 041 917 38 89 / E-Mail
gemeindeverwaltung@schongau.lu.ch
Gemeinderatssitzungen im Jahre 2013
Die ordentlichen Gemeinderatssitzungen finden in
der Regel wie bisher jeden 2. und
4. Mittwoch des Monat, jeweils um 13.30 Uhr statt.
Am Freitagnachmittag ist die Gemeindeschreiberin meistens anwesend. Für dringende Fälle lohnt
es sich jedoch, an diesem Nachmittag vor dem
Bauwesen
Baugesuche
Baubewilligungen
von Stocker-Schenkel Michael, Weidmattstrasse an Markus und Anita Kretz-Stalder, Rüedikerstras2, für Büroanbau und Veloschopf auf Grundstück se 10, für den Neubau eines Silos und den Aufbau
einer Photovoltaikanlage auf Gebäude Nr. 135a,
Nr. 1418 GB Schongau, „Weidmattstrasse
Grundstück Nr. 1127 GB Schongau, „Rüedikon“
an Einwohnergemeinde Schongau für die Belagssanierung Alte Poststrasse (inkl. Werkleitungen)
auf Grundstück Nr. 1062 GB Schongau, „Alte
Poststrasse“
3
Gemeindenachrichten
Kurznachrichten aus Rat
und Verwaltung
Gemeinderat und Verwaltung von Schongau wünschen
allen Einwohnerinnen und Einwohnern ein glückliches
und erfolgreiches Jahr 2013
Handänderungen
Im zweiten Halbjahr 2012 wurden uns vom Grundbuchamt Luzern Ost, Geschäftsstelle Hochdorf,
folgende Handänderungen gemeldet:
Verkäufer
Kottmann Martin, Schongau
Furrer Küchen AG, Schongau
Keller & Seiler Immobilien AG, Sulz
Einwohnergemeinde Schongau Landi Schongau
Herzog Robert u. Anne Marie
Trigubko Andrey u. Elena, Belgien
Keller & Seiler Immobilien AG, Sulz
Furrer Marius, Schongau
Einwohnergemeinde Schongau
Einwohnergemeinde Schongau
Einwohnergemeinde Schongau
Einwohnergemeinde Schongau
Einwohnergemeinde Schongau
Einwohnergemeinde Schongau
Einwohnergemeinde Schongau
Käufer
Schwegler Hanspeter u. Gerda
Schongau
Furrer Andreas, Schongau
Mathies Hans-Rudolf, Brunnen
Unternährer Tanja, Schongau
Landi Oberseetal, Hochdorf
Lupart André u. Schmid Cristina, Meggen
Kempf Adrian u. Esther, Schongau Scherrer Cornelia, Zürich
Marius Furrer GmbH, Schongau
Meier André u. Andrea, Besenbüren
Meili Felix u. Meili-Lin Huei-mei
Wettswil
Kramis Thierry u. Laura, Muri
Flück Thomas u. Irène, Villmergen
Reut Markus, Beinwil (Freiamt)
Stepanok Christian u. Olga, Reinach
Keller Martin u. Manuela, Gelfingen
Objekt
Parz. Nr. 1597
Parz. Nr. 1600
STWE Nr. 8050
Parz. Nr. 1599
Parz. Nr. 1285 ff.
Parz. Nr. 1517 ff.
Parz. Nr. 1442
STWE Nr. 8047
Parz. Nr. 1398
Parz. Nr. 1607
Parz. Nr. 1603
Parz. Nr. 1604
Parz. Nr. 1602
Parz. Nr. 1601
Parz. Nr. 1605
Parz. Nr. 1606
4
Gemeindenachrichten
Rückblick auf die Budgetgemeindeversammlung vom 03. Dezember 2012
Trotz den winterlichen Verhältnissen nahmen 74
stimmberechtigte Schongauerinnen und Schongauer an der Budgetversammlung vom 03. Dezember 2012 teil.
Gemeindepräsident Josef Muff freut es, dass
so viele Bürgerinnen und Bürger den Weg ins
Gemeindehaus gefunden haben und dankt allen
herzlich für ihre Teilnahme und ihr Interesse am
Gemeindegeschehen.
Das vom Finanzchef Herbert Stutz erläuterte Jahresprogramm sowie der Finanz- und Aufgabenplan 2013 – 2019 wurden von der Versammlung
im zustimmenden Sinne einstimmig zur Kenntnis
genommen.
Die Budgettraktanden 2013 wurden ebenfalls von
Herbert Stutz ausführlich und sehr kompetent erläutert. Das Budget 2013 der laufenden Rechnung
mit einem Aufwandsüberschuss von
Fr. 252’700.00 und der Investitionsrechnung mit
Nettoinvestitionen von Fr. 100‘000.00 wurden
von der Versammlung einstimmig genehmigt.
Ebenfalls einstimmig gutgeheissen wurde der
gleichbleibende Steuerfuss von 2.00 Einheiten.
Durch die Versammlung gutgeheissen wurde
auch der Sonderkredit von Fr. 100‘000.00 für
die Installation einer Photovoltaikanlage auf dem
Mehrzweckgebäude.
Einstimmig beschlossen die BürgerInnen die Teileinzonung der Parzelle Nr. 51 GB Schongau, des
Herrn Hansueli Furrer, Niederschongau, von der
Landwirtschaftszone in die Weilerzone.
Herr Markus Kretz hat auf Ende 2012 als Mitglied der Schulpflege Schongau demissioniert.
Grund für seine Demission war die Übernahme
der Projektleitung des Vernetzungsprojektes der
Gemeinde Schongau. Der Gemeinderat schätzt
sich glücklich, dass er für dieses Projekt Markus
Kretz als Projektleiter gewinnen konnte.
Für sein Engagement zum Wohle unserer Schule
wird ihm der beste Dank ausgesprochen.
Als Ersatzmitglied in die Schulpflege für den Rest
der Amtsdauer 2012 – 2016 wurde einstimmig
gewählt: Frau Nicole Nüssli-Hüsser, Mülihalde 6.
Herzliche Gratulation!
Unter dem Traktandum Informationen und Verschiedenes orientierte Gemeinderat Fredy Stutz
über den gegenwärtigen Stand des Siedlungsleitbildes und des Vernetzungsprojektes.
Gemeinderätin Ruth Keller gratuliert Cheyenne
Haas zum erneuten Schweizermeistertitel im Kickboxen.
Im Weitern dankt sie allen Vereinen, welche mit
ihrem Einsatz, unserer Bevölkerung ein breites
Freizeitangebot zur Verfügung stellen.
Gemeindepräsident Josef Muff orientiert, dass Frau
Renée Arnold als Redaktorin des Schongauer Spiegels auf Ende Jahr demissioniert hat. Renée Arnold
hat den Spiegel seit 1996 betreut, inszeniert und
aufgebaut. Herzlichen Dank an Renée Arnold.
In der Person von Frau Andrea Muheim-Kretz,
Rüedikerstr. 20, konnte eine in Schongau bestens
bekannte und sehr engagierte neue Redaktorin
gefunden werden.
Im weitern orientiert Gemeindepräsident Josef
Muff, dass in der Mülihalde / Mülirain praktisch
sämtliche Parzellen verkauft bzw. bereits überbaut
sind. Die Veräusserung und Überbauung dieser
Parzellen war ein voller Erfolg und dank der finanziellen Erfolge konnten auch gewisse Investitionen
getätigt werden.
Hans Lustenberger wird für das neu erstellte Kreuz
beim alten Schulhaus herzlich gedankt.
Auf dem höchsten Punkt vom Lindenberg wurde
durch Thomas Willi, Bettwil, ebenfalls ein neues
Kreuz erstellt. Auch ihm gilt der beste Dank.
Nach gut einer Stunde konnte Gemeindepräsident
Josef Muff die Versammlung schliessen. Er bedankte sich bei der Kollegin und den Kollegen vom
Gemeinderat, der Verwaltung, dem Ortsmarketing,
den Behörden- und Kommissionsmitgliedern für
ihre geleistete Arbeit im vergangenen Jahr. Er
wünscht allen Anwesenden für die kommenden
Festtage viele besinnliche und fröhliche Stunden
und im neuen Jahr 2013 Gesundheit, Glück und
Wohlergehen.
5
Gemeindenachrichten
Tageskarten SBB
Auch im Jahr 2013 können die Tageskarten auf
der Gemeindekanzlei wieder bezogen werden.
Bitte meldet euch telefonisch oder bestellt die
Karten über das Internet. (www.schongau.ch/GAReservation).
Informationen des Steueramtes
Allen Steuerpflichtigen danken wir herzlich für
die gute Zusammenarbeit im vergangenen Jahr.
Im kommenden Jahr werden wir wieder miteinander im Kontakt stehen, sei es schriftlich oder
persönlich am Schalter. Fragen beantworten wir
Ihnen gerne.
Vergütungs- / Verspätungszins, Verzugszins
Der Regierungsrat des Kantons Luzern hat die
Zinssätze für das Jahr 2013 wie folgt festgelegt:
• Der Jahreszinssatz für Vorauszahlungen und zu
viel bezahlte Steuern (positiver Ausgleichszins)
beträgt im Jahr 2013 0.5 % (bisher 0.75 %).
• Der Jahreszinssatz für zu niedrige oder verspä
tete Zahlungen (negativer Ausgleichszins) be
trägt im Jahr 2013 ebenfalls 0.5 % (bisher
0.75 %).
• Der Verzugszinssatz für ausstehende Steuern
aufgrund einer Schlussrechnung beträgt im
Jahr 2013 5.0 %.
Vorauszahlungen für das Jahr 2013
Sie haben die Möglichkeit, für das Steuerjahr
2013 bereits ab Januar wieder Vorauszahlungen
zu leisten. Die entsprechenden Einzahlungsscheine stellen wir Ihnen auf Bestellung gerne
zu. Der Steuererklärung, welche Sie im Februar
erhalten, liegt ein Einzahlungsschein für Vorauszahlungen 2013 bei.
Für jedes Steuerjahr wird ein separates Steuerkonto geführt. Bitte beachten Sie deshalb, dass
für das Steuerjahr 2013 neue Einzahlungsscheine
benötigt werden. Auch Daueraufträge sind für das
neue Jahr entsprechend anzupassen. Vielen Dank.
Sie helfen so mit, zeitraubende Umbuchungen zu
vermeiden und verbessern damit die eigene Übersicht über Ihr Steuerkonto.
Steueramt Schongau, Tel. 041 917 14 51, E-Mail:
steueramt@schongau.lu.ch
KESB
Ab 1. Januar 2013 ist für alle erstinstanzlichen
Entscheide im Kindes- und Erwachsenenschutz die
Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde (KESB)
zuständig. Sie ist eine Fachbehörde und löst die
politische Behörde (Gemeinderat) ab. Sie besteht
aus mindestens drei Mitgliedern aus verschiedenen
Fachbereichen: Recht, Sozialarbeit, Medizin,
Psychologie und Pädagogik usw. Jede Fachbehörde
wird von einem Fachdienst mit Kanzlei, Revisorat
und Rechtsdienst – je nach Ausgestaltung auch mit
einem Sozialabklärungsdienst unterstützt.
Aufgaben der Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde
Die KESB ist für sämtliche erstinstanzliche Entscheide im Kindes- und Erwachsenenschutz zuständig, insbesondere für:
- die umfassende Abklärung von Anträgen und
Gefährdungsmeldungen betreffend Kinder und
Erwachsene
- die Anordnung und Aufhebung von behördlichen
Massnahmen (auch fürsorgerische Unterbrin
gung)
- die Ernennung und Entlassung von Beiständen
und Beiständinnen
- die Prüfung von Berichten und Abrechnungen der
Beistände und Beiständinnen
Die KESB hat noch viele weitere Aufgaben, beispielsweise
- die Einräumung der gemeinsamen elterlichen
Sorge
- die Regelung des Unterhalts für Kinder unverheirateter Eltern
- die Regelung des persönlichen Verkehrs zwischen Eltern und Kindern
- die Prüfung von Vorsorgeaufträgen und Patien
tenverfügungen
- die Prüfung der Voraussetzungen für Zwangssterilisationen
- die Prüfung der Voraussetzungen gesetzlicher
Massnahmen (gesetzliche Vertretung durch den
Ehegatten oder durch den eingetragenen Partner, gesetzliche Vertretung bei medizinischen
Massnahmen.
6
Gemeindenachrichten
Neues Namens- und Bürgerrecht ab 1. Januar 13
Grundsätzlich ändert sich durch das neue Namens- und Bürgerrecht bei bestehenden Namen
nichts. Wer etwas ändern will, muss von sich aus
aktiv werden.
Ab 1. Januar 2013 wirkt sich die Eheschliessung
grundsätzlich nicht mehr auf den Namen und das
Bürgerrecht von Mann und Frau aus. Sie behalten
bei der Eheschliessung je ihren bisherigen Namen und ihre Bürgerrechte. Sie haben auch die
Möglichkeit, einen ihrer Ledignamen als gemeinsamen Familiennamen zu wählen.
rinnen und Bewohner von Schongau haben eine
persönliche Einladung erhalten.
Neuer Fahrplan 2013
gültig vom 09.12.2012 bis 14.12.2013
Die Fahrpläne sind in den Bussen sowie auf der
Gemeindekanzlei erhältlich.
Zivilschutz / Sirenentest 2013
Am Mittwoch, den 06. Februar 2013, von 13.30
bis 14.00 Uhr, werden im ganzen Kanton die
stationären und mobilen Sirenen zur Warnung und
Alarmierung der Bevölkerung getestet. Nebst der
Haben sich Mann und Frau bei der Heirat für den Information der Öffentlichkeit über das Verhalten
bisher geführten Namen entschieden, bestimmen im Ernstfall, geht es um die Überprüfung der technischen Infrastruktur.
sie spätestens bei der Geburt des ersten Kindes,
welchen der beiden Ledignamen die Kinder
tragen werden. Die Kinder erhalten das Bürger- Gratulationen
recht desjenigen Elternteils, der den Namen gibt. Der Gemeinderat gratuliert folgenden Bürgerinnen
Wählten die Eltern einen gemeinsamen Familien- und Bürgern von Schongau, welche im Januar einamen, tragen ihn auch die Kinder und erhalten
nen besonderen Geburtstag feiern und wünscht den
das entsprechen- de Bürgerrecht.
Jubilarinnen und Jubilaren gute Gesundheit und
viel Freude im neuen Lebensjahr:
Für Ehepaare, die vor dem 1. Januar 2013 gehei- Bringolf-Ammann Ernst, Alterswohnheim Chrüzratet haben, besteht die Möglichkeit, ihren Ledi- matt
93 Jahre am 11. Januar
gnamen wieder anzunehmen. Diese Regelung gilt Elmiger-Gloggner Maria Theresia, Alte Poststrasse
auch über den 31. Dezember 2013 hinaus.
12
80 Jahre am 16. Januar
Moos-Galliker Frieda, Mettmenstrasse 1
Verheiratete Eltern können den bisherigen ge
80 Jahre am 25. Januar
meinsamen Familiennamen aufgeben und wieder
die Ledignamen tragen. Mit einer Erklärung können sie auch den bisherigen Namen der Kinder
ändern.
Für eine Namenserklärung von Kindern ab dem
12. Altersjahr müssen diese ihre Zustimmung
geben. Diese Namenserklärung ist befristet und
kann bis zum 31. Dezember 2013 abgegeben
werden.
Gemeinderat besucht das Alterswohnheim
Chrüzmatt
Es hat sich inzwischen eingebürgert, dass der Gemeinderat übers Neujahr unsere Mitbürgerinnen
und Mitbürger im Alterswohnheim Chrüzmatt
besucht. Dieser Besuch ist für Freitag, 4. Januar
2013 vorgesehen. Alle Chrüzmatt-Bewohne-
7
Gemeindenachrichten
Mutationen Einwohnerkontrolle
Schongauerspiegel
Zuzug
Neumeister Sascha, Oberschongauerstrasse 28a
von Wiler b. Seedorf
Neue E-Mail Adresse:
schongauerspiegel@schongau.lu.ch
Wegzug
Seit der letzten Meldung ist 1 Person aus der Gemeinde weggezogen.
Todesfall
Am 05. Dezember 2012 verstarb im Alter von 86
Jahren unsere Mitbürgerin Margrit Pfister-Wernli,
Holzweidweg 6.
Wir werden der lieben Verstorbenen ein ehrendes
Andenken bewahren.
Einwohnerzahl
Die gegenwärtige Einwohnerzahl beträgt: 917
8
Gemeindenachrichten
9
Gemeindenachrichten
1spaltig / 1/1
Seite
55x267 (mm)
3spaltig / 1/2 Seite
175x131 (mm)
Inserat-Formate + Preise 2013
Auf dieser Seite sind die möglichen Formate für Ihr Inserat
abgebildet.
Die Preise für 2013 sind wie
folgt:
1/1 Seite Fr. 80.00 (175x267)
1/2 Seite Fr. 60.00 (175x131)
1/4 Seite Fr. 30.00 (175x63)
Preise für andere Formate auf
Anfrage!
3spaltig / 1/1
Seite
175x267 (mm)
2spaltig / 1/2
Seite
115x131 (mm)
1spaltig / 1/2
Seite
55x131 (mm)
2spaltig / 1/4
Seite
115x63 (mm)
1spaltig / 1/4
Seite
55x63 (mm)
10
Einladungen / Veranstaltungen Von, für oder in Schongau
Von, für oder in Schongau
Mütter-Väterberatung/
Kleinkindberatung
in Schongau
Die Beratungen sind kostenlos und
die Beraterin untersteht der Schweigepflicht.
Sozial-BeratungsZentrum
der Regionen Hochdorf und Sursee
Nächste Beratung:
15. Januar 2013, ab 13.30 Uhr
Pfarrschür Aesch
Anmeldung:
Montag bis Freitag
8.00 - 11.45 und 14.00 - 17.00
SoBZ, Tel. 041/ 914 31 31
Beraterin:
Christine Geiser
Mütterberaterin
Telefonberatung:
Montag bis Freitag
8.00 - 9.30 Uhr
Tel. 041 914 31 41
Dienstag und Freitag
erreichen Sie Frau Antonia Walker
Montag bis Donnerstag erreichen Sie
Frau Christine Geiser
11
Einladungen / Veranstaltungen Von, für oder in Schongau
12
Einladungen / Veranstaltungen Von, für oder in Schongau
Wir laden Euch ganz herzlich ein zur
DREIKÖNIGSFEIER
am 7. Januar 2013
um 9.00 Uhr in der Kirche
Eingeladen sind Alle; von den kleinsten Besucher bis zu den Kindern im Vorschulalter mit ihren Eltern. Die Feier findet in unserer Pfarrkirche statt. Es sind alle Religionen herzlich willkommen. Anschliessend treffen wir uns zum Kuchen essen im Pfarrsäli.
Es freut sich der Club der Familien
und Familie Beeler-Longobardi
Fit ins Neue Jahr!
ALLROUND
Turnen ab 60
jeweils Freitag
19.00-20.15 Uhr
Turnhalle Schongau
5.- Fr. pro Lektion
Sind Sie dabei?
Informationen bei den Leiterinnen
Corinne Basler-Gauch041 917 52 21
Silvana Gut-Delle Fiamme 041 917 05 68
Carmen Suter-Näf
041 917 03 08
Chumm lueg, mach mit - blyb fit!
Mir Allround Turnerinne tüe am Fritig z‘obig
d‘Arme schwinge
hin und här und uf und ab,jede so, wie är so mag.
Laufe uf de Färse oder Zäiespitze mängisch chunsch da fascht is schwitze.
D‘Muskle i de Bei und Arme
tüe im Lauf vo der Turnstund erwarme.
Z‘Glichgwicht und z‘Hirni träniere
da mues sech öppe niemer schiniere.
Turnleiterinne tüe üs animiere
zum strecke - bücke und gägesittig massiere.
Das Allround isch e vielfältigi Sach,
Chorbball oder Fäderball, ja sogar chegle chasch
Und no viel meh anderi luschtegi Sache.
Mir achte druf, dass mer au no chönd lache.
Bisch pensioniert und hesch e chly Inträsse
bisch Du bi üs a der richtige Adrässe.
D‘Pro Senectute und d‘Gmein Schonge tüe üs
understütze
Das chönti au Dir nütze.
Tue öppis für Dis Wohlbefinde.
I der Turnhalle chasch du öis finde.
Chumm gli, mit 5.- Fr. pro Std. bisch derby.
Mir freue eus uf Dich!
Rosmarie Stutz
13
Einladungen / Veranstaltungen Von, für oder in Schongau
14
Einladungen / Veranstaltungen Von, für oder in Schongau
15
Dorfleben
Chlauseinzug in Schongau
Die Chlausgruppe vom Lindenberg nahm
am vergangenen Wochenende nämlich
wiederum an der Chlaus-WM ClauWau in
Samnaun statt.
Deshalb bestellte der Samichlaus einen
Ersatz-Chlaus aus dem Tal für den traditionellen Chlauseinzug. Dieses Jahr zog der
Samichlaus aus Aesch ins Schongauer Dorf
ein.
Ob dann dieses Jahr wieder Vizeweltmeister mit ihren Schmutzli, Knechten und den
goldenen Büchern durch die verschneiten
Schongauer Strassen ziehen werden, wird
sich zeigen.
16
Dorfleben
25 Jahre Wasserversorgung
Waldmatte, Niederschongau
Zum Jubiläum organisierte unser Brunnermeister Albin Moos einen Ausflug zu der Maschinenfabrik AEBI in Burgdorf. Am Mittwochmorgen, 28. November 2012 um 8.45 Uhr war es
dann so weit.
20 Genossenschafter der Wasserversorgung
Waldmatte Niederschongau trafen sich beim
Kassier Ruedi Graf in Schongau. Von da aus
ging es weiter nach Burgdorf um die Maschinenfabrik ASH AEBI Schmidt näher kennen zu
lernen.
Das Unternehmen beschäftigt zurzeit ca. 200
Mitarbeiter allein in Burgdorf. Weltweit hat
die Firma AEBI 13 eigenständige Verkaufsgesellschaften mit ca. 1‘400 Mitarbeitern, welche
sich vor allem auf den Verkauf im europäischen
Raum konzentrieren. Mit dem Zusammenschluss
der deutschen Firma Schmidt heisst das Unternehmen neu ASH AEBI Schmidt.
Als wir um 10.00 Uhr in Burgdorf ankamen,
wurden wir von der Betriebsleitung herzlich in
Empfang genommen. Zu Beginn zeigte uns die
Firma AEBI einen Film über die Gründung des
Unternehmens, sowie deren Weiterentwicklung
in den letzten paar Jahren. Das Unternehmen
ist spezialisiert auf Hangtraktoren. Der beeindruckende Terratrac beispielsweise hat 2010
den Innovationspreis für den besten Bergtraktor
erhalten.
Nachdem wir den interessanten Unternehmensfilm angeschaut hatten, wurden wir über die
Firmenstruktur informiert. Danach durften wir
in die grosse Werkhalle, um die Herstellung der
Maschinen zu besichtigen. Es war faszinierend
wie die vielen Einzelteile schlussendlich zu
einem kompletten Fahrzeug wurden.
Nach diesem lehrreichen Rundgang war unser
von Hans Müller
Ausflug jedoch noch nicht zu Ende. Hansueli
Furrer, Präsident der Wasserversorgung Waldmatte bedankte sich bei der Firma ASH AEBI
Schmidt für die interessante Betriebsbesichtigung.
Zum Schluss wurden wir einem feinen Apéro
überrascht, welcher grösstenteils von unserem
Genossenschafter Martin Bühler gesponsert wurde. Gemeinsam tranken wir ein Glas Wein und
unterhielten uns über das Gesehene.
Vor der Heimkehr gingen alle 20 Genossenschafter in das Restaurant Frohsinn in Willadingen
Mittagessen. Nachdem guten Essen mit Dessert
und Kaffee traten wir um 16.00 Uhr die Heimreise an. Wir möchten unserem Brunnenmeister
Albin Moos herzlich für diesen Interessanten und
lehrreichen Ausflug danken und freuen uns ihn
weitere Jahre als Brunnenmeister zu haben.
Dorfleben
Solistenwerkstatt 2012
von Hubert Furrer
Die 8. Ausgabe der Solistenwerkstatt vom 18.
November 2012, organisiert von der Musikgesellschaft Brass Band Ermensee war auch dieses
Jahr wiederum ein grosser Erfolg. Der Anlass,
getragen durch die Musikgesellschaften AeschMosen, Ermensee und Schongau und in Zusammenarbeit mit den Musikschulen Hitzkirch und
Schongau verzeichnete dieses Jahr 31 Solistinnen und Solisten, was wiederum einer sehr
gute Beteiligung entsprach.
Es ist erstaunlich und ebenso erfreulich, auf
welchem Niveau bereits die Jüngsten musizieren
und ihr Instrument beherrschen. Die herausragenden Leistungen zeugen von viel Fleiss,
Ergeiz und einer seriösen Vorbereitung
Daher ist jede Solistin und jeder Solist Sieger,
denn mitmachen kommt vor dem Rang.
Kat. B: 3. und 4. Ausbildungsjahr
1. Lars Jung, Müswangen
2. Adrian Huwyler, Aesch
3. Jonas Schuler, Gelfingen
Derartige Auftritte sind für die Solistinnen und
Solisten immer wieder eine Standortbestimmung
und ein Zwischenhalt in ihrer musikalischen
Ausbildung. Es gibt ihnen aber auch viel Selbstbewusstsein, das ihnen sicherlich in der Schule
und zu Hause zu gute kommen wird.
Kat. A: 2. Ausbildungsjahr
1. Elmiger Simon, Ermensee
2. Marcel Schmid, Hitzkirch
3. Sandro Furrer, Schongau
Kat. C: 5. u. 6. Ausbildungsjahr
1. Monika Abt, Gelfingen
2. Fabio Furrer, Schongau
3. Lucille Bluntschli, Schongau
Kat. Schlagzeug
1. Jonas Elmiger, Gelfingen
Garage Küng Otto
6288 Schongau
An- und Verkauf
von Occasionen
atelier für architektur und gestaltung
Ihr Architekt für alle Bauten
werner jäggi, architekt, holzweidstrasse 6, 6288 schongau
tel. 041 918 00 80, 079 434 01 84, email: info@jaeggi-jason.ch
www.jaeggi-jason.ch
Reparatur und Verkauf von
Occasions- und Neuwagen
aller Marken
Seit 1973
Lindenberg-Garage AG
6288 Schongau
Tel. 041 917 14 39
www.lindenberg-garage.ch
Service
Reparaturen
Telefon 041 917 0 2 20
Natel 079 432 71 18
20
Aus dem Pfarreileben
Adventswanderung mit Firmlingen
Kalt und märchenhaft verschneit war der Lindenberg am Abend des 7. Dezembers, als sich
die Firmlinge aus Aesch, Mosen und Schongau
zusammen mit Pfarreiangehörigen zur Adventswanderung aufmachten.
Unterwegs hörten sie eine Geschichte, die Mut
macht, erhielten weisse Federn, die an Flügel
erinnern, wenn man sich mit Mut den Herausforderungen stellt.
In der Kapelle in Rüedikon fand die Wanderung
mit der Geschichte des Engels, der Kraft verleihen
kann, seinen Abschluss. Dann folgte der traditionelle Imbiss am Feuer mit Punsch, Schoggistängeli und Mutschli.
Adventsmärt in Schongau
Die Adventszeit hält für Kinder und Erwachsene viele besondere Momente bereit.
Sinnliche Einstimmungen verkürzen die
Wartezeit auf das grosse Fest. Auch in
Schongau ist an einem der langen Winterabende der traditionelle Adventsmärt zu
einem kleinen Höhepunkt geworden.
Die festlich geschmückten Stände luden am
1. Dezember zum Bummeln, Staunen, Geniessen und Verweilen ein und machten den
Markt zu einem adventlichen Treffpunkt.
Süsse Köstlichkeiten stilvoll verpackt, Kreationen aus Holz, Stein und Rost oder aber
Gestecke in allen Variationen verlocken
Jahr für Jahr zum Kauf.
Diese liebevoll hergerichteten Kunstwerke
der Hobbyaussteller erfreuen und verschönern manch schönes Heim. Fasziniert
von der bunten Vielfalt an fantasievollen
Weihnachtsideen, beschenkt sich bestimmt
manch einer bereits vor Weihnachten selbst.
21
Aus dem Pfarreileben
Familiengottesdienst zum
1. Advent in Schongau
Im Familiengottesdienst zum ersten Advent
durfte Joshua Müller die erste Kerze anzünden.
Der erste Familiengottesdienst in der Adventszeit wurde zum Thema „Sternstunde“ gestaltet.
Die Liturgiegruppe erzählte die beliebte Geschichte „Laura Stern“.
Der Stern, der in dieser Erzählung aufgeht,
wurde in beeindruckender Grösse im Chorraum
aufgezogen und begleitet die Schongauer durch
die ganze Adventszeit.
Antoinette Longobardi Beeler machte darauf
aufmerksam, auf kleine Glücksmomente zu achten und diese als Sternstunden wahrzunehmen.
Dazu erhielten alle einen Leuchtstern, der sich
immer wieder im Licht aufladen lässt.
Da die Orgel wegen Stromausfall nicht spielen
konnte, begleitete Pfarreileiter Christoph Beeler die Lieder auf der Gitarre. Der Gottesdienst
wurde für Alle zu einer glücklichen Sternstunde.
22
Aus dem Pfarreileben
10 Jahre Sakristei-Team
Am 1. Dezember durfte in Schongau auf zehn
Jahre Sakristei-Mann- und Frauschaft zurückgeblickt werden. Franz und Berti Weibel wirken
seit zehn Jahren mit grosser Kreativität und
unermüdlichem Einsatz als Sakristei-Team in
der Pfarrkirche.
Dass das Wirken als Sakristan und Sakristanin viel mehr Berufung als Beruf ist, beweisen
Franz und Berti Weibel aus Schongau seit
einem Jahrzehnt. Die Beiden leisten nicht nur
unermüdlichen Einsatz beim Putzen der Kirchenbänken, entstauben von Altären und fegen der Böden, sondern sie zaubern mit ihren
Erlebnislandschaften Heimat und Identität in die
Pfarrkirche. Auch stehen sie in allen feierlichen
und fröhlichen Liturgien, in schönen und traurigen Momenten dienstbereit zur Seite.
Das Ehepaar Weibel bewältigte die grosse
Herausforderung der Kirchenrenovation und
schafft es stets die neu gewonnene Liturgiezone
mit ihrer stilvollen Kreativität zu verdeutlichen,
welche in den Gottesdiensten gefeiert werden.
Dank dem unermüdlichen Engagement und der
guten Zusammenarbeit im Sakristeidienst entwickelten sich neue Traditionen, die das Pfarreileben vielfältig beleben. In ihre Zeit gehören
auch die Idee des Adventmarktes und die guten
Kontakte zur Pfarrei Schongau in Deutschland.
artwork.ch
uning für
Individuelles T
eine Buell
Deine Harley, D
arken.
und alle Autom
Neu: Samstag bis 16.00 offen, Montag geschlossen. Komm doch einfach vorbei oder ruf uns an: 041 918 01 85
www.muellerschongau.ch / müller schongau ag, guggibadstrasse 10, 6288 schongau / info@muellerschongau.ch
24
Veranstaltungskalender Januar 2013
Januar 2013
Diverses
Veranstaltungen im Monat Januar in Schongau
Tag
Anlass
Veranstalter
6.
11.
14.
19.
28.
31.
Neujahrs-Apéro
Thema unter: www.friday-ladies-night.de.tl
Frauenabend Aesch Chinesische Medizin
Generalversammlung
Jahressitzung grosser Vorstand
Informationsabend Übertritt Kindergarten 1.
Klasse
Gemeinde
Ladies Night
Frauenverein
Schützengesellschaft
Frauenverein
Schule
Pfarrei Schongau
Veranstaltungen der Pfarrei Schongau:
Tag
Anlass
2.
6.
7.
17.
22.
22.
26.
27.
31.
Krippenfeier mit Kindersegnung
Sternsingen in Niederschongau und in der Wallfahrtskirche
Dreikönigsfeier mit Zmörgele
Bibelrunde
Begegnungsnachmittag der Generationen
Elternabend für 1. Kommunion (3. Klasse)
„Ja zur Firmung“
Chrabbelfiir
Elternabend für Versöhnungsweg (4. Klasse)
30
Jahre
30
Jahre
30
Jahre
30
Jahre
1980-2010
Schreinerei
Innenausbau
1980-2010
Schreinerei Innenausbau
1980-2010
1980-2010
Schreinerei
Innenausbau
einereiSchreinerei
Innenausbau
Innenausbau
6288
Schongau
6288
6288 Schongau
6288 Schongau
Schongau
6288 Schongau
30 Jah
1980-20
gepflegter Innenausbau
gepflegter Innenausbau
gter Innenausbau
gepflegter
Innenausbau
Hausund Zimmertüren
Haus- und Zimmertüren
gepflegter Innenausbau
und Zimmertüren
Haus- undaller
Zimmertüren
Schränke
Art
Schränke aller Art
Hausund Zimmertüren
ke aller Art Schränke
aller
ArtGlasbruch
Reparaturen
und
Reparaturen und Glasbruch
aturen und Glasbruch
Reparaturen
und Glasbruch
Schränke
aller Art
Tel. 041 - 917 17 29 weibel@svema.ch
Probeliegen in unserer Ausstellung!
Tel. 041 - 917
17 29 weibel@svema.ch
Probeliegen in unserer Ausstellung!
Reparaturen
und
Glasbruch
1 - 917 17 29 Tel.
weibel@svema.ch
041 - 917 17 29 weibel@svema.ch
Probeliegen in unserer
Ausstellung!
Probeliegen
in unserer Ausstellung!
Tel. 041 - 917 17 29
weibel@svema.ch
Probeliegen in unser
� Sanitäre Anlagen
� Werkleitungen
� Projektierung /
Planung
Heideggstrasse
6284 Gelfingen
041 917 23 36
079 206 11 02
� Service- und
Guggibadstrasse 10
Reparaturarbeiten
6288 Schongau
041 917 00 58
stierli@wassermeister.ch
079 641 02 36
www.stierli-sanitaer.ch
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
17
Dateigröße
3 927 KB
Tags
1/--Seiten
melden