close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

denn: Heroldsberg hat was... 2. Heroldsberg-Hat-Was - Ilocept

EinbettenHerunterladen
September / Oktober 2009
Ausgabe Nr. 36
S‘Bläddla
denn: Heroldsberg hat was...
Vom Bauerndorf im Reichswald
zum beliebten Vorzimmer Nürnbergs
4. Oktober von 11 bis 17 Uhr:
2. Heroldsberg-Hat-Was-Schau:
Alles über
Aussteller, Vereine,
Rahmen- und Kinderprogramm
Autoschau
Heroldsberger Dirt-Biker
Ballonfahren macht Spaß
Heroldsberger Vereine
Mit Info- und Aktionsständen:
•Gemeinschaftsstand der Rettungskräfte mit Vor führungen verschiedenster Art:
Wasserwacht: Ballonflug-Wettbewerb; Waffeln
Bayerisches Rotes Kreuz: Info-Stand; Chili-con-Carne
Freiwillige Feuerwehr Heroldsberg
•Partnerschaftsverein Bóly u. Goldener Anker:
Ungarischer Wein, Gulasch und Langos
ab 15.00 Uhr spielt für Sie die Musikgruppe ISTER.
•Partnerschaftsverein Taio: Kuchen und Espresso
•Eine-Welt-Gruppe: „Probieren Sie Brote mit ver schiedensten internationalen Aufstrichen“
•Pfadfinder „Weltenbummler“: Apfelsaft und
Kanadische Kartoffeln mit Dips
•Haus der Jugend: Kreativpavillons
•TUSPO Heroldsberg, Fußballjugend
•Imkerverein Eckental-Heroldsberg
•TUSPO, Dirt-Biker: Fahrradparcours
Showeinlagen um 12, 13, 14 und 15 Uhr
Kinderprogramm:
•Haus der Jugend: Dieses Jahr dreht sich in den
Kreativpavillons des HdJ alles um das Thema Garten.
Es gibt Gärtnerpuppen, Tiermasken, Gartenzwerge,
Gartenpuzzles und Armreifen zum Bemalen, Basteln,
Kleben, etc.
•Töpfern für Kinder bei Ulrike Koch
•Kinderstube: Kinderschminken, Taststraße
•Wasserwacht: Luftballon-Wettflug
•TUSPO, Fußballjugend: Torwandschießen
•Dirt-Biker und Pedalica: Fahrrad-Parcours
•Autoschau Scheuchl: Strohdrachen basteln
•BBZ Drexler: Kindermalecke, Gravur von Stiften
•Gemeinschaftsstand Rübner: Quiz und Malen
•Damen- und Herrensalon Ulrike Wölfel: Frisierwettbewerb an Übungsköpfen für Kinder. Der schönste
Kopf wird prämiert.
•Rappelkiste: Schminken, Malen und Spielen am Stand
Bitte denken Sie am 4. Oktober auch an den
Scherenschleifer und die Mobile Mostpresse
und bringen Sie wie gewohnt Ihre Sachen mit !
Weitere Information: Tel. 0911 / 518 65 69
Bilder der Hat-Was-Schau finden Sie ab 6.10. unter
www.ilocept.de
Konditorei & Café
Glückswinkel
Heroldsberg, Hauptstr. 69
Die Pralinensaison ist eröffnet!
NEU: Die Schokolade
mit persönlichem Bild
„Heroldsberg hat Partner...“
das hat sich ganz besonders in der Vorbereitung der Gewerbeschau heraus
gestellt, als immer mehr Aussteller
und sonstige Interessenten außerhalb Heroldsbergs sich für die Teilnahme am 4. Oktober interessiert
hatten. Ganz besonders soll an dieser
Stelle unseren beiden Hauptsponsoren,
dem REWE-Markt Heroldsberg sowie den Vereinigten Raiffeisenbanken Gräfenberg - Forchheim - Eschenau - Heroldsberg gedankt werden. Ohne ihre tatkräftige Partnerschaft
wäre die Gewerbeschau in Zeiten der Finanzkrise 2009 nicht
in dieser Größenordnung zustande gekommen.
Heroldsberg hat Partner... so lautet deshalb auch das Gewinnspiel, zu dem S‘Bläddla alle Besucher der Gewerbeschau ein-
laden möchte. Suchen und finden Sie Ihren Partner, und probieren Sie Ihr Glück an unserem am Bläddla-Stand.
Und das sind die Spielregeln: Bereits einige Tage vor dem
4. Oktober erhalten Sie für nur 1 Euro verschiedenfarbige
Buttons mit dem bekannten Bläddla-Logo in unseren BläddlaGeschäften. Diesen Button sollten Sie sich bei Ihrem Besuch
an der Heroldsberg-Hat-Was-Schau anstecken. Jetzt bitten Sie
einen anderen Besucher mit einem Button gleicher Farbe,
Sie an den Bläddla-Stand zu begleiten. Gemeinsam drehen
Sie dort an unserem Glücksrad. Wenn dieses jetzt noch Ihre
gemeinsame Farbe anzeigt, haben Sie Ihren Einsatz schon in
Unsere neueste
Serviceleistung
für Sie:
Bargeld abheben
ohne Auszahlungsgebühr:
ab einem Einkaufwert von 20 €
können Sie bis zu 200 €
von Ihrem Girokonto abheben.
Weht OHG
Schleifweg 1
Tel. 0911 / 95 68 193
In unserem gemütlichen Gasthaus
verwöhnen wir Sie mit schmackhafter
fränkischer Hausmannskost
Richard und Stefan
Büttner
OHG
Gastwirtschaft
und Metzgerei
• jeden Samstag Übertragung
der Bundesliga live auf SKY
• alle Spiele des 1. FCN live (auch
außerhalb der Öffnungszeiten)
• gemütliches Nebenzimmer für
Ihre Feier oder Veranstaltung
Gasthaus geöffnet:
Mittwoch - Freitag
17.30 Uhr - 22.00 Uhr
Samstag
14.00 Uhr- 22.00 Uhr
Hauptstraße 94 - Heroldsberg - Tel.: 0911/5180844
Form eines Heroldsberger Einkaufstalers zurück gewonnen.
Es sei denn, Sie stiften Ihren Gewinn dem Haus der Jugend
und freuen sich dafür über etwas zu Naschen oder einen
schicken Bläddla-Aufkleber. Ihre Einkaufstaler werden an allen Ständen der Heroldsberg-Hat-Was-Schau gerne entgegen
genommen. Mit jedem Button können Sie bis zu 3 x spielen,
also 3 x mit einem anderen Spielpartner kommen. Der Erlös
aus dem Verkauf der Buttons kommt dem Haus der Jugend
zugute, das uns für die Gewerbeschau über 1.000 Buttons
in 6 verschiedenen Farben gebastelt hat.
Rahmenprogramm am 4. Oktober
13.30 Uhr
13.45 Uhr
14.00 Uhr
14.40 Uhr
Pause
Posaunenchor und Begrüßung von
Bürgermeister Johannes Schalwig
Schülerchor der Volksschule Heroldsberg
Tanzvorführungen von Kindern:
Kindertanz Spieta
Modern Dance TUSPO
Chica Bonitas TUSPO
Kinderhaus Großgeschaidt
auf der Bühne
15.00 Uhr im Außenbereich: Ungarische Musik mit ISTER
16.30 Uhr auf der Bühne:
Auslosung der Gewinner der Firmenrallye
16.45 Uhr Ausklang
im Außenbereich jeweils um 12, 13, 14 und 15 Uhr:
Dirt-Biker Heroldsberg
e
ll
zt
de
jet -Mo
r
ge ert
tei duzi
s
n
re
Ei
Oktober in der Gemeindebücherei
NUR EL LEIL - Fest für die Sinne
Licht der Nacht - orientalische Impressionen mit Märchen erzählt vom Märchenerzähler Michael Zirk, Musik
von Robert Hofmann, der meisterlich Saz, Oud und
Darbuka spielt, orientalischer Tanz von Irene Weiland
und Kulinarische Köstlichkeiten vom Kochkreis rund um
Gerhard Püchner führen uns in ferne Welten und verzaubern Ihren Abend am Freitag, den 02.10.2009 um
20.00Uhr im Bürgersaal. (Gemeinsame Veranstaltung
der Kulturfreunde Heroldsberg und der Gemeindebücherei, Karten erhältlich in der Sonnenapotheke).
BISS IN HEROLDSBERG
Unsere 2. Kulinarische LiteraturTour am Samstag, 24.
Oktober, ab 19.00 Uhr führt uns mit einem ganz besonderen Programm wieder an ungewöhnliche Orte in
Heroldsberg.
Lassen Sie sich von diesem Abend überraschen!
KAFKAS PRAG
Am Wochenende vom 17. und 18. Oktober sind wir
auf den Spuren von Franz Kafka in Prag unterwegs. Zu
dieser Lesereise unter der Leitung von Frau Gerlinde
Gardavky laden wir Sie sehr herzlich ein.
Anmeldung und Information zu allen drei Veranstaltungen in der Gemeindebücherei. Die Karten für “Nur
EL LEIL” erhalten Sie in der Sonnenapotheke.
der
r
e
n
t
Par -Schau
as
!
Hat-W
ön
esch
ank
D
Die nassen und kalten Tage kommen:
Stärken Sie Ihr IMMUNSYSTEM !
Apothekerin Angelika Schalwig
Heroldsberg • Hauptstr. 71 • Tel.: 0911•518 08 86 • Fax: 0911•518 60 05
sonnenapo-heroldsberg@t-online.de
4
Autoschau am 4. Oktober
Dass der Deutschen Liebling, ihr Auto, an der zweiten
großen Heroldsberg-Hat-Was-Schau nicht zu kurz kommen
wird, dafür sorgt Joachim Emilius auf dem benachbarten Gelände der Firma Chr. Scheuchl GmbH. Lassen
Sie von seinem kompetenten Team an Ihrem KFZ einen
Fahrzeugherbstcheck durchführen. Nach erfolgreichem
Batterie- und Stoßdämpfertest, mit neu eingestellten
Scheinwerfern und ausreichendem Kühlerfrostschutz
und Bremsflüssigkeit können Sie anschließend sicher
durch Herbst und Winter fahren. Gleichzeitig erhalten
Sie zahlreiche Informationen über Winterreifen und Autozubehör.
Ebenfalls auf dem Hof der Firma Scheuchl bietet die
Firma Auto Dörsch aus Kalchreuth einen direkten Vergleich von Neuwagen der Marken VW, Ford, Skoda und
Opel. Hier können Sie in verschiedene Modelle einsteigen
und Ausstattung und Komfort der Neuwagen bequem
miteinander vergleichen. Abgerundet wird das Thema
KFZ mit einer Präsentation über Fahrzeugaufbereitung
der Firma Carbeauty.
Schauen Sie doch einfach mal an der Autoschau vorbei:
Solange Sie sich in Ruhe hier umsehen, können Ihre Kinder herbstliche Strohfiguren basteln und anschließend
kann die ganze Familie sich bei süßen und herzhaften
Baggers für den weiteren Tag stärken. Familie Emilius
und ihre Partner laden Sie herzlich ein!
Vorschau zum 4. Oktober 2009
2. Heroldsberg-Hat-Was-Schau
Zur Vorbereitung Ihres Tages auf der Heroldsberg-HatWas-Schau 2009 stellt S‘Bläddla Ihnen heute schon viele
Aussteller persönlich vor. Lesen Sie, was Sie von 11 bis 17
Uhr auf dem Heroldsberger Festplatz erleben können (in
alphabetischer Reihenfolge):
Das Bettenhaus Bühler– Nordbayerns
erstes Kompetenz-Zentrum Gesunder
Schlaf ist ein in dritter Generation familiär geführtes Unternehmen. Seit 1995 ist
Thomas Bühler der Geschäftsführer. Er
lebt seit über 20 Jahren in Heroldsberg
und ist sicher einigen bestens bekannt als ICE oder auch als
Magier von den Hero-City-Rollers.
Im Bettenhaus Bühler erhalten Sie neben einer kompetenten Beratung praktische Tipps und maßgeschneiderte
Lösungen rund ums Thema Bett. Sie können im Kompetenz-Zentrum Gesunder Schlaf auf zertifizierte Schlafberater, eine Schlafschule
und auf Experten aus Medizin und Therapie zurückgreifen, denn guter Schlaf ist
wichtig für ein gesundes Leben. Nur wer
die Nacht genießt, genießt auch den Tag.
Normalerweise finden Sie
Christel Kindler und ihr BioKäs-Mobil mittwochs und
samstags am Oberen Markt und Mittwoch Vormittag am
Kubaka in Kalchreuth mit ihrer erlesenen Auswahl an BioKäse, Weinen, Antipasti und Broten. Für unsere Besucher
der Heroldsberg-Hat-Was-Schau wird sie aber ihre mobile
Theke auch einmal auf dem Festplatz aufstellen. Wussten
Sie schon, dass viele ihrer angebotenen Käsesorten in keinem Supermarkt, sondern exclusiv an ihrem Stand erhältlich sind? Noch bis Dezember können Sie an jedem Montag
ihre Käsespezialitäten in Hartmanns Ratskeller kosten, zur
Gewerbeschau auch im Festzelt.
Richard und Stefan Büttner
kümmen sich in bewährter Weise
mit Steaks und Würstchen vom
Grill um Ihr leibliches Wohl.
rs
Fe
e bis
r
zu
Parkplatz im Hof
Sektempfang
an der Hat-Was-Schau und
viele Sonderangebote
Zeh...
Von d
er
Hausbesuche möglich
Fußpflege-Praxis
Karin Daut
Med. Fußpflegerin
Hauptstr. 43a, Termine nach Vereinbarung: 0911 / 518 19 11
BüroBedarfsZentrum Drexler am Festplatz
wurde 2004 gegründet und zählt heute 4 feste
Mitarbeiter. Die LOTTO Annahmestelle konnte Konrad Drexler im April 2009 von der Firma UnmuthWeiß übernehmen. Geschäftsschwerpunkte sind
einerseits die Lieferung von Bürobedarf aller Art an Gewerbebetriebe, Behörden und öffentliche Einrichtungen.
Andererseits finden Sie in dem bekannten Heroldsberger
Ladengeschäft auf 125 m² Fläche Bürobedarf, Tinten und
Toner für Drucker, Schulbedarf, schöne Papierwaren und
Glückwunschkarten.
Unter dem Motto „Individuell Bauen zum Festpreis“ widmet sich casa
ambiente Bauen &
Wohnen GmbH den Themen Architektur, Neubau, Umbau, Modernisierung und Wohngesundheit. Bei der Planung
und Realisierung von Wohngebäuden für anspruchsvolle
Kunden kann die Buckenhofer Firma die Flexibilität eines
Architekturbüros mit der Planungssicherheit eines Bauträgers vereinbaren - beim Neubau wie auch bei der Umgestaltung. So liefert casa ambiente Lebensqualität frei Haus.
Bei Claudia Fischer, Mode
& Geschenke dreht sich alles
um die Kundin, von der Damenmode in Größe 34 bis 54 aus Deutschland, Frankreich und
Italien bis zu Accessoires wie Uhren, Ketten, Gürtel, Schals,
Geldbörsen und Handtaschen. Da Kleidung in den Augen von
Claudia Fischer nicht nur bedecken sondern auch schmücken soll, ist ihr eine ehrliche Beratung auch hinsichtlich der
Farbgestaltung wichtig. Ein umfangreiches Tischwäschesortiment der Firma Sander sowie eine große Auswahl an
Geschenkartikeln ergänzen das Angebot.
Abgesehen vom Haareschneiden bietet der Damen- und Herrensalon Ulrike Wölfel an der
Heroldsberg-Hat-Was-Schau alles, was man erwarten kann: Reiseföns, Glätteisen, Super-Schnäppchen von System Professionell zum Kennenlernen u.v.m. Es gibt neue Motive wie Fußball oder
Marienkäfer für ein schmerzloses Ohrlochstechen und Kinder dürfen ihre Frisierkünste an Übungsköpfen ausprobieren. Die schönste Frisur wird prämiert. Für
alle Dienstleistungen im Salon können Besucher an diesem
Tag 5 bis 20 % Rabatt Kristallfischen. Was das ist? Schauen
Sie einfach nach...
Können Sie Ihre Familienschätze auch nicht mehr ansehen?
Dann kommen Sie zu digital-audio-video, Christine
Pisch. Sie digitalisiert Ihre alten Videos, Schmalfilme,
Fotos und Dias auf DVD sowie Schallplatten, Kassetten
und Dokumente auf Audio-CD bzw. Daten-CD. Hier wird
auch gefilmt: Entweder Sie erhalten von Ihrer Familienfeier oder Firmenveranstaltung einen unvergesslichen
Film oder von Ihrem Auftritt als Künstler oder Firma eine
Auswahl als Werbevideo auf DVD!
Fußpflege und Kosmetik Karin Daut, für
viele ein Begriff, wenn es um Fußpflege, Fuß- und
Beinmassage, klassische Maniküre aber auch Einsetzen von BS-Nagelspangen für eingewachsene
Nägel geht. An der Hat-Was-Schau bietet Karin
Daut Sonderangebote für Fußcremes, Körperprodukte und
dekorative Kosmetik an. Vielleicht möchten Sie Ihren arbeitsamen Händen auch ein Handpeeling mit Massage gönnen?
Beratung, Planung und Installation der
Elektro-, Heizung-, Sanitärtechnik, das
alles erhalten Sie bei Gebäudetechnik
Wolf, Großgeschaidt. Dazu gehören:
ENERGIESPAREN mit modernen Heizsystemen und Solaranlagen, SICHERHEIT (Alarmanlagen, Überspannungsschutz,
Rauchmelder, Türsprechanlagen), KUNDENDIENST von
Heinzungs- und Elektroanlagen, Installation von BÄDERN,
RENOPLUS (das heißt schnelle, saubere und komplette Renovierung Ihrer Immobilien) und eine kompetente Beratung
und Unterstützung bei der Beantragung von staatlichen
FÖRDERGELDERN.
S‘Bläddla:
Herausgeber: Werbegemeinschaft Heroldsberg
Verantwortlich für den Inhalt:
ilocept, Ilona-Maria Kühn, Heroldsberg,
Tel.: 0911 / 518 65 69; Mail: info@ilocept.de;
Druck: Preussler Verlag Nürnberg
Nachdruck (auch auszugsweise) nur mit Genehmigung
Nächste Ausgabe: 27. Novtember 2009
Herzlichen Dank
•für die Unterstützung der Gewerbeschau
durch die Marktgemeinde Heroldsberg
•besonders für die Hilfe des Bauhofs!
Wer schon immer einmal wissen
wollte, was Gerhard Püchner anbietet, hat hierzu Gelegenheit auf
der Heroldsberg-Hat-Was-Schau, wo
er sich mit einer Auswahl seiner Produktpalette präsentieren wird. 1994 fing er mit seinem ersten Maschinenlager in
der alten Güterhalle am Heroldsberger Bahnhof an. Durch
gute Kontakte und den Besuch diverser Messen baute
er seinen Kundenkreis international aus und liefert heute
weltweit Druckereimaschinen aller Art. Im Zuge der fortschreitenden Digitalisierung in der Druckereibranche wurde
die Angebotspalette um Nachbearbeitung im Digitaldruck,
sowie Papierverarbeitung im Bürobereich erweitert.
Bei GreenCoach® - dem Fach-Service für individuelle Raumbegrünung
von Wohnungen, Häusern, Büros und
Geschäften - legt Johanna Kulzer darauf Wert, dass Pflanzen in stimmigen
Pflanzgefäßen zur Persönlichkeit und zum Lebens- und
Einrichtungsstil ihrer Kunden passen. Für Firmenkunden
richtet sich die Begrünung nach gewünschtem Ambiente,
Raumfunktion (einladende Foyers, repräsentative Chefbüros etc.) und der Firmenphilosophie. Hier gibt es weder AlibiBegrünung noch Einheits-Look.
Inzwischen hat er sich
schon einen Namen
gemacht mit seinen
Degustationen in Heroldsberg: Auch zur
Heroldsberg-Hat-WasSchau möchte Heinz
Hartmann aus Hartmann‘s Ratskeller verkosten: IN VINO
VERITAS, denn im Wein liegt die Wahrheit - und auch jede
Menge Gesundheit...; hausgebackenes FRU`CHA-Brot und
Salz mit angesetztem Olivenöl; hausgemachte FRU´CHABeeren- und Früchte-Eiskreationen; Käse aus Deutschland
in Kombination mit Edelmischungen und Nüssen; hausgebackenes Früchtebrot.
Unse
Ihre r Angebo
Gesc
t
henk für
idee:
Farbkopie von Ihrem Bild incl. schönem Glasrahmen
15 x 10 cm: 3,95 €
18 x 13 cm: 4,95 €
Ob von der Einschulung oder sonst ein Schnappschuss:
Bringen Sie Ihr schönstes Bild
an unseren Stand bei der Heroldsberg-Hat-Was-Schau!
Heroldsberg, Nürnberger Str. 40, Tel.: 0911 / 518 03 71
eht sich all
dr
e
m Sie
su
Bei u
ns
Damen- und Herrensalon
Ulrike Wölfel
Nur am 4. Oktober bei der
Heroldsberg-Hat-Was-Schau:
Ziehen Sie an unserem Stand
Ihren Glücksstein und gewinnen Sie
Prozente für jede Dienstleistung
in unserem Salon
Von-Geuder-Str. 2 * 90562 Heroldsberg * 0911 / 518 73 74
NaturEnergie intelligent nutzen, dazu beraten Sie die
Spezialisten für Photovoltaik, Solarthermie, Wärmepumpen und Sunmachine der Firma Ikratos Solar- und
Energietechnik GmbH aus Weissenohe gerne. Firmeneigene Montageteams führen alle Installationen schlüsselfertig nach computergenauer Planung aus. iKratos liefert
bewährte Technik mit langer Hersteller- und Leistungsgarantie für zuverlässigen Betrieb zum besten Preis-Leistungsverhältnis. Zahlreiche Referenzanlagen finden Sie
unter www.ikratos.de.
„Wir stellen alles in den Schatten“ - so
heißt es bei Luna Sonnenschutztechnik GmbH. Peter Brabez stellt
Ihnen zur Hat-Was-Schau alles über
Markisen, Jalousien, Rollläden und Beschattungen für
Wintergärten vor. Exklusiv fertigt Luna Korbmarkisen für
den privaten und gewerblichen Bereich.
Erika Weber, Obstbau Weber, möchte ihren Kunden regionale Produkte
näher bringen. In ihrem Hofladen am
Oberen Markt bietet sie mittwochs und
samstags neben saisonalem frischen
Obst und Kartoffeln auch Trockenobst, selbstgemachte Marmeladen, eingelegte Zucchini,
Schnäpse und viele weitere Leckereien aus unserer Gegend an. Am Erntesonntag auf der Hat-Was-Schau können
Sie sich u.a. von Äpfeln, Birnen, Trauben und Zwetschgen
davon überzeugen lassen, dass „Original Regional“ geerntetes Obst in der Saison einfach besser schmeckt.
Die in Eckental ansässige PerfectSolar GmbH, ein mittelständisches Unternehmen der
Solarbranche, entwickelt und realisiert schlüsselfertige
Photovoltaikanlagen für private, gewerbliche und öffentliche Kunden. Das Leistungsspektrum reicht von
der Flächenakquisition sowie der Standort-, Detail- und
Dachplanung über die Anlagenrealisierung bis hin zum
Wartungs- und Servicekonzept. Außerdem bietet PerfectSolar eigene zertifizierte Solarmodule mit NANOTechnologie - Solarkomponenten in hervorragender Qualität zu günstigen Preisen.
Thomas Rübner
Tel.: 0911 / 95 69 771
Mobil: 0151 / 17 37 24 24
Service rund ums Haus & Hausmeisterdienste
Herzliche Einladung zur
Heroldsberg-Hat-Was-Schau!
An unseren Gemeinschaftsstand,
laden wir Sie herzlich ein zu
gutem fränkischen Federweißen
oder Tee, Kaffee, Capuccino oder Espresso.
Michaela Rübner
Fremdsprachenkorrespondenz & Unterricht
Sprachtrainerin Englisch und Deutsch
In ihrer Rappelkiste
führt Susanne Ziegler alle
Secondhandsachen, die mit Babys und Kindern zu tun haben - auch Umstandsmode. Ihr Sortiment umfasst Kleidung,
Spielzeug, Mobiliar, Fahrzeuge und hört beim Zubehör noch
lange nicht auf. An der Hat-Was-Schau hat sie sowohl für
Neu- als auch für Altkunden spezielle Angebote. Für Kinder
gibt es Schminken, Malen und Spielen am Stand.
In den Mittelpunkt ihres Messestandes stellt Angela Reinfelder
heuer ihren neuen Farbkopierer.
Zur Heroldsberg-Hat-Was-Schau bittet sie die Besucher, ihr schönstes Foto mitzubringen. Hiervon fertigt sie ausgezeichnete Farbkopien in verschiedenen
Größen an, die in einem stilvollen Glasrahmen ein wunderbares Geschenk abgeben. Halten Sie Ihre Erinnerungen an
den ersten Schultag oder andere Schnappschüsse fest! Je
nach Größe kostet Bild mit Rahmen 3,95 oder 4,95 Euro.
„Nie wieder sprachlos!“ das verspricht Michaela Rübner, Fremdsprachenkorrespondenz & Unterricht. Informieren Sie sich
über die neuen Herbstkurse und die für
Sie richtige Kursform, Preise und Möglichkeiten. Versuchen Sie sich an einem Quiz oder einem kleinen
Einstufungstest. Gewinnen Sie 1 Unterrichtsstunde beim
Drehen am Glücksrad! Oder machen Sie einfach eine kleine
Pause bei Kaffee oder Tee. „See you!“
Thomas Rübner feiert heuer das 5-jährige
Bestehen seiner Firma „Service rund ums Haus
& Hausmeisterdienste“. Sein Geschenk für die
Kunden sind Prozente, die seine Auftraggeber
sich nur am 4. Oktober „erwürfeln“ können. Und
wer schon immer gerne pflastern wollte, kann
das selbst am Stand ausprobieren. Vielleicht geht‘s ja nach
einer Probe Federweißen besser?
15-jähriges
Firmenjubiläum feiert der Fachbetrieb Sanitär und
Heizung Klaus Engelhardt in diesem Jahr. Zur Gewerbeschau werden Sie vom Meister und seiner Frau Susanne
persönlich begrüßt. Seine Spezialgebiete sind Heizkesselerneuerungen (Öl, Gas, Holz und Pellets), Wartungen, die
Herbst- und
Winterkollektionen
Hauptstr. 69
90562 Heroldsberg
eingetroffen!
Mo.-Fr. 10.00 bis 18.00 Uhr
Sa. 10.00 bis 14.00 Uhr
Regenerative Energiegewinnung, Badsanierungen, Solaranlagen, Regenwassergewinnung, Kamin- und Erkerverkleidungen, Dachrinnen, Kanalreinigungen und Kanal-Inspektionen mit Spezialkamera und Reparaturen aller Art. Als einer
der wenigen Handwerksbetriebe bietet er Notdienste auch
am Wochenende an.
„Man muss mit der Zeit
gehen, sonst geht man
mit der Zeit“, findet Georg Schmidt, Schreinerei Schmidt. Hauptsächlich baut
er Möbel für alle Bereiche des Wohnens oder fertigt und
montiert Innen- und Außentüren. Zur Gewerbeschau präsentiert er seinen Hauptwerkstoff „Holz“ in zahlreichen
Formen. Was glauben Sie wohl, wie viele Holzvarianten
es gibt?
Sedlmeier Marketing & Webdesign
kümmert sich um Ihre
Werbung im Internet
und erstellt für Sie eine marketingorientierte Homepage, die Sie als Anwender mit einfachen Office-Kenntnissen leicht aktualisieren können. Ohne Software- und
Updatekosten! Sie erhalten eine individuelle Gestaltung
auf CMS-Basis zum fairen Festpreis, weltweiten Zugriff,
Hosting bei WORLDSOFT, dem Internetanbieter mit den
schnellsten Ladezeiten und mehrfach abgesicherten
Servern.
Viele Heroldsberger kennen
seit Jahren schon die zuverlässigen Dienste von Taxi Seits.
Seit 10 Jahren in Heroldsberg ansässig, führen Joachim
Seits und seine Kollegen neben den üblichen Privat- und
Geschäftsfahrten auch zuverlässig Dialyse-, Krankenund Kurfahrten durch. Selbstverständlich wird er Sie auf
Wunsch gerne nach der Heroldsberg-Hat-Was-Schau nach
Hause fahren.
Die tristen Tage stehen bevor.
Wir verbringen mehr Zeit in unseren Räumen. Umso wichtiger
ist es, sich darin WOHL zu fühlen, darin KRAFT zu tanken.
tRÄUME zeigt Ihnen, wie Sie gekonnt und mit möglichst
geringem Aufwand Ihre Wohnung aufwerten. Sei es
mittels Dekoration, ergänzendem Mobiliar, neuer Wandgestaltung oder auf Wunsch mit einer Kompletteinrichtung. Leben Sie entspannter - tRÄUME hilft Ihnen dabei!
Ob neues Parkett, Kork, Kautschuk,
Plankenbelag, PVC oder Laminat: Wer einen neuen Fußboden
braucht oder sein vorhandenes
Parkett sanieren lassen möchte, ist
bei UZ-Fußbodentechnik gut beraten. Der Fachbetrieb für Estrich und Bodenbeläge achtet
bei der Auswahl der Materialien immer auf beste Qualität
und empfiehlt am liebsten Naturstoffe. Für alle elastischen
Böden gibt es Muster, die Sie sich bei der Hat-Was-Schau gerne zeigen lassen können.
Außerdem erwarten Sie am 4. Okt. von 11 bis 17 Uhr:
• Bäckerei Volland
• Firma Elektro Heid, Heroldsberg
• Goldschmiede Elke Büttner, Heroldsberg
• Gründlachpark Heroldsberg, Heroldsberg
• Immobilien Jürgen Ochmann, Heroldsberg
• Firma Mario Magnani, Taio
• Mineralölhandel Harald Reif, Heroldsberg
• Firma Singer, Bad & Heizung, Heroldsberg
• Türsysteme Wassermann GmbH & Co KG, Nürnberg
• Ulrike Koch, Rückersdorf
• Weinstein Kaiser, Buckenhof
• Wirtschaftsverband Taio, Gemeinschaftsstand
Wir freuen uns auf Ihren Besuch
Ihre Heroldsberger Geschäftsleute
Hauptgewinn an der Heroldsberg-Hat-Was-Schau:
Ballonfahren macht Spaß
Der erste Aufstieg eines Heißluftballons erfolgte 1783
durch die Brüder Montgolfier aus Frankreich. Während
jedoch in Frankreich und England die Pioniere des Ballonfluges schon längst gefördert wurden, herrschten
in Deutschland noch Kleinstaaterei und Hindernisse. So
verbot 1785 der Landgraf von Hessen, Wilhelm IX., jeglichen Start eines Heißluftballons bei Androhung einer
herrschaftlichen Strafe von 100 Reichstalern.
Doch die Zeiten haben sich geändert. Mittlerweile hat
sich dieser Sport zu einem äußerst beliebten Freizeitvergnügen entwickelt. Eine Ballonfahrt ist ein einmaliges Erlebnis. Wer möchte nicht gern die prickelnde Atmosphäre beim Start eines Heißluftballons erleben. Stellen Sie
sich vor, wie es ist, Heroldsberg und Ihre Heimat aus 500
Meter Höhe zu betrachten - weit über Ihnen der endlose
Himmel und die grenzenlose Freiheit.
Mit dem 1. Preis der großen Tombola an der HeroldsbergHat-Was-Schau ermöglicht Ihnen S‘Bläddla, den Zauber
einer Ballonfahrt über der wunderschönen Landschaft
Frankens zu erleben. Am Startplatz hier in Heroldsberg
wird der Ballon aufgebaut. Unter Anleitung des Piloten
können Sie bei den Startvorbereitungen mithelfen. Sobald der Ballon sich in die Lüfte hebt, beginnt Ihr zauberhaftes Erlebnis. Der Wind bestimmt allein die Richtung,
während Sie die herrliche Nähere Informationen:
Sicht auf Flora und Fauna www.ballonfahren.de
genießen...
Diesen Hauptpreis in der Heroldsberg-Hat-Was-Tombola
stiftet S‘Bläddla mit freundlicher Unterstützung des lizensierten Luftfahrtunternehmens „Ballonfahren macht
Spaß GmbH“ aus Lauf, das seit seiner Gründung im Jahre
1994 über 15.000 zufriedene Passagiere wieder sicher
auf den Boden gebracht hat. Machen Sie mit bei unserem Gewinnspiel am 4. Oktober und sammeln Sie die
richtigen Antworten zu unseren Fragen auf dem Heroldsberger Festplatz. Viele interessante Gewinne warten auf Sie, denn jeder unserer Aussteller hat etwas für
unsere Tombola gestiftet. Die Verlosung findet statt um
16.30 Uhr auf der Bühne im Festzelt (der Rechtsweg ist
ausgeschlossen).
Vom Bauerndorf im Reichswald zum beliebten Vorzimmer Nürnbergs
K
aum 100 Jahre ist es her, dass dieser Ort noch ein
kleines Bauerndorf hinter dem großen Reichswald
am Rande zur Fränkischen Schweiz war. Jahrhundertelang lebten die Bewohner hauptsächlich von der
Landwirtschaft. Einzig Kaufmannszüge auf ihrem Weg
von Nürnberg über Bayreuth und Hof nach Leipzig und
weiter in den Norden brachten immer wieder einen
Hauch der großen weiten Welt mit sich. Ein wenig Abwechslung boten die Geuders, wenn sie ihre Sommerschlösser bezogen, aber hauptsächlich bestimmte der
mühsame Alltag in der Landwirtschaft den Alltag der
Heroldsberger.
W
er sich im heutigen Heroldsberg umsieht, kann
sich dieses Leben vor 100 Jahren nur schwer
vorstellen. S‘Bläddla ist einzelnen Entwicklungen
nachgegangen, ohne die unser heutiges Leben nicht
mehr vorstellbar wäre. Wann und wie aber hat Heroldsberg Anschluss an die moderne Gesellschaft gefunden?
Telefon
ie erste Telegraphenstation mit Morsebetrieb
wurde in Heroldsberg bereits am 1. September
1875 eingerichtet. Damit konnten wichtige Meldungen empfangen und gesendet werden, aber bis
zur breiten Nutzung der Telekommunikation sollte es
noch ein weiter Weg werden. Eine erste öffentliche
Sprechstelle wurde im Jahre 1906 von der Gemeinde
eingerichtet. Bereits zwei Jahre später, kurz nach Inbetriebnahme der Gräfenbergbahn, wurden Staats- und
Privattelegramme vom Bahnbetriebstelegraphen am
Bahnhof Heroldsberg angenommen und befördert. Am
11. Dezember 1908 nahm eine staatliche Telegraphenanstalt mit Fernsprechbetrieb, Unfallmeldestelle und
öffentlicher Sprechstelle ihren Betrieb auf. Das erste
Heroldsberger Ortsfernsprechnetz wurde 1913 eröffnet und am 1. September 1939 gab es den ersten
Münzfernsprecher in Heroldsberg. (Quelle: Anni Stöhr:
„Streifzug durch die Heroldsberger Postgeschichte“ in:
Heroldsberger Heft, Band 3, 2003.)
D
Eisenbahn:
ie Eröffnung der Lokalbahn am 1. Februar 1908 vereinfachte das Leben der Heroldsberger in vielerlei
Hinsicht und löste eine fortschreitende Wandlung
der wirtschaftlichen und sozialen Struktur des gesamten
Ortes aus. Dazu zählte der erleichterte Güteraustausch,
der Handel, Gewerbe und Landwirtschaft einen enormen
wirtschaftlichen Aufschwung bescherte. Welche Änderungen die Eisenbahn im Einzelnen im Ortsleben bewirkte, damit hat sich S‘Bläddla bereits zum 100-jährigen
Jubiläum der Gräfenbergbahn im Mai 2008 befasst.
D
Industrialisierung:
D
ie Industriegeschichte des Marktes Heroldsberg begann im Jahre 1910, als die jüdischen Brüder Rosenfelder ihre Firma „Vereinigte Klosettpapierfabriken“
von Nürnberg nach Heroldsberg verlegten in die ehemalige Betriebsstätte der Firma Motoren- und Elektrizitätswerke der Gebrüder Goller. Die Vereinigten Papierwerke
sollten im Leben der Marktgemeinde eine so bedeutende
Rolle spielen, dass sich S‘Bläddla bereits in seiner zweiten
Ausgabe im Januar 2004 ausführlich mit der Firmengeschichte der VP beschäftigte. „CAMELIA“ und „TEMPO“
- beide Marken wurden in Heroldsberg geschaffen. Das
Werk bot in den Nachkriegsjahren zahlreichen Flüchtlingen neue Arbeit und warb immer mehr Gastarbeiter
hauptsächlich aus Italien, Spanien und Griechenland an.
Viele dieser Familien sind in Heroldsberg geblieben und
leben heute bereits in der 3. Generation hier. Für die Unterbringung aller Gastarbeiter entstand in den 50er Jahren das einzige Heroldsberger Hochhaus. In dieser Zeit
waren gut 2000 Mitarbeiter in der VP beschäftigt.
Stromversorgung:
wanzigtausend Volt, so viel Strom wurde anfangs
zu den Vereinigten Papierwerken über eine Stichleitung von Eschenau über Kleingeschaidt, „Blech“,
Laufer Weg und Wiesengrund bis zu ihrem werkseigenen
Trafohäuschen auf dem Betriebsgelände geliefert. Den
Verlauf der Leitung kann man noch heute gut erkennen.
Seit dem Jahre 1912 kümmerte sich der Betrieb nach
und nach um die Stromversorgung des gesamten Ortes.
Über drei Stichleitungen ab dem Werkstrafohaus in Richtung Hauptstraße und eine weitere in Richtung Oberer
Markt wurden einzelne Häuser mit Strom versorgt. Damit gab es in den ersten Wohnstuben einen Lichtschalter
Z
(0911) 518 73 93 und 518 74 94
•
•
•
•
Kranken-,
Kurier-,
Geschäfts-,
Dialysefahrten
•
•
•
•
Privat-,
Rechnungs-,
Kur- und
Urlaubsfahrten
24 Stunden 7 Tage für Sie verfügbar
und eine Lampe. Eine zweite Lampe in der Küche beispielsweise kam aber erst später. Als zahlreiche Bauern
Starkstrom für den Einsatz von Motormaschinen zur Erleichterung ihrer Arbeit benötigten, bauten die Vereinigten Papierwerke Anfang der 30er Jahre das Stromnetz
der Marktgemeinde aus. Um das Risiko des Stromausfalls
zu verringern, wurde zudem von Schwaig aus über den
Haidberg eine zweite Stromleitung nach Heroldsberg gelegt, die noch heute in Betrieb ist. Dies berichtet Leonhard Brandmüller, dessen Vater in den 30er Jahren als
Elektromeister der VP am Ausbau des Heroldsberger
Stromnetzes beteiligt war.
Wasser / Abwasssernetz:
ie Konrad Munker berichtet, erfolgte die Wasserversorgung im gesamten Ort noch bis in die
30er Jahre des 20. Jahrhunderts ausschließlich
über Brunnen. Für drei Tiefbrunnen, die den Vereinigten Papierwerken gehörten, war vertraglich geregelt,
dass diese bei Wasserknappheit vorrangig der Gemeinde
zur Verfügung stehen müssten. Einer dieser Tiefbrunnen reichte übrigens bis zu 160 m tief und befand sich
auf dem Gelände Hauptstraße 119 (Heute: Spielwaren
Anton). Die meisten Anwesen verfügten über einen eigenen Brunnen, es gab aber auch mehrere öffentliche
Brunnen zur allgemeinen Nutzung, vor allem entlang der
Hauptstraße. Wie der gesamte Ort nach und nach mit
fließend Wasser und Abwasser versorgt wurde, das erfahren Sie in einem der nächsten Bläddla.
W
H
eroldsberg hat was... Viele Faktoren trugen in der Vergangenheit dazu bei, dass wir dies heute behaupten können. Es waren insbesondere Menschen, die
mit ihren Entscheidungen, ihren Fähigkeiten und Möglichkeiten jeder für sich ein oder mehrere Steinchen zu
unserem heutigen Heroldsberg beigetragen haben. Vielleicht sieht ja der ein oder andere Besucher die „Heroldsberg-Hat-Was-Schau“ am 4. Oktober als eine Gelegenheit,
sich über die vielen Menschen aus Vergangenheit und
Gegenwart Gedanken zu machen, ohne deren Ideen, Einsatz und Engagement Heroldsberg lange nicht das hätte, was es heute hat!
Bilder der Hat-Was-Schau finden Sie ab 6.10. unter
www.ilocept.de
Dirt-Biker in Heroldsberg
Als Dirt-Bikes (Schmutzräder) bezeichnet man stabile Mountainbikes mit meist kleineren Rahmen aus Stahl oder Aluminium, die von Konstruktion und Ausstattung her kompromisslos auf Stabilität ausgerichtet sind. Eingesetzt werden
Dirt-Bikes überwiegend zum Springen, „Dirtjump“, eine Variante des Radsports. Dieser Begriff bezeichnet das Springen
über Erdhügel mit einem Fahrrad, wobei in der Luft verschiedene Tricks vorgeführt werden. Auch wenn der Name
anderes vermuten lassen könnte, aber diese neue Sportart
kommt aus Deutschland und wurde 1994 erstmals offiziell
in der Nähe von Frankfurt ausgeübt.
Wie kommt Dirt-Biking nach Heroldsberg? Genau dies ist ein
Projekt von etwa 15 Jugendlichen im Alter von 12 bis 22
Jahren, die sich vor einem Jahr mit ihrer Begeisterung für
„akrobatisches Radfahren“ zusammen gefunden hatten.
Sie recherchierten im Internet zahlreiche Figuren und Anleitungen, statteten sich mit den notwendigen Schutzausrüstungen aus und setzten sich ihr Ziel: Ein Übungsplatz in Heroldsberg. Auf Anregung von Ralf Hingler, Jugendbüro der
Marktgemeinde, trugen sie ihr Anliegen vor dem Gemeinderat vor. Ihre Präsentation legten sie in einer Sitzung so überzeugend dar, dass sie von den Gemeinderäten grünes Licht
zum Weitermachen erhielten.
Damit war die erste Hürde geschafft. Der TUSPO erklärte
sich schließlich bereit, die Dirt-Biker in Form einer neuen
Abteilung aufzunehmen, womit sich für die Radakrobaten
viele bürokratische und versicherungstechnische Fragen
vereinfacht hatten. Auf der Suche nach einem geeig-
Goldener
Anker
Ung
Spe arische
ziali
täten
Musik-Abend
jeden 1. Freitag im Monat, ab 19.30 Uhr (2.10. und 6.11.)
Tanz-Werkstatt
Moderne und traditionelle ungarische Tänze,
jeden 3. Freitag im Monat, ab 19.00 Uhr (16.10. und 20.11.)
Zsuzsanna Spitz - Oberer Markt 19 - Heroldsberg - 0911 / 518 8719
Mo - So. 09.30 - 22.00 h - Mittwoch Ruhetag - Nebenzimmer für bis zu 80 Personen
neten Grundstück wurde das Team auf der Wiese hinter
dem Schwan-Stabilo Parkplatz in Richtung Kalchreuth fündig. Schwan-Stabilo als Eigentümer erklärte sich bereit, die
Pacht für diese Wiese in Form eines jährlichen Sponsorings
an die Dirt-Biker zur Verfügung zu stellen. Jetzt warten die
Jugendlichen nur noch auf einen positiven Bescheid ihres
Bauantrages. Und dann können die Laster anrollen und ihnen den Lehm für ihre lang erträumte Dirt-Jump-Strecke
anliefern.
Verdient hat sich die Truppe ihren Parcours, denn die Jugendlichen haben ein selbst erstelltes Konzept von Anfang
bis Ende selbstständig durchgezogen. Da sie innerhalb eines
Jahres so viele Unterstützer für ihr Projekt finden konnten,
haben sie tatsächlich gute Arbeit geleistet! Ganz besonders
möchten sie sich an dieser Stelle bei Andre Zenns von der
Firma Pedalica bedanken. S‘Bläddla wünscht ihnen dann auch
viel Spaß auf ihrer Dirt-Strecke!
PS: Zur Heroldsberg-Hat-Was-Schau können Sie die Dirt-Biker
live erleben: VorführunDirt Biker Heroldsberg
gen jeweils um 12, 13,
Daniel Engelhard
14 und 15 Uhr auf dem
Tel. 0178/3524357
Festplatz Heroldsberg. Mail: info@daniel-engelhard.de
Töpferworkshop Engel beim HDJ:
Aufgrund der großen Nachfrage im Vorjahr wiederholt das HdJ den „Töpferworkshop Engel“. In den
Herbstferien findet daher am Freitag, 06. November, dieses Töpferangebot nochmals in der Keramikwerkstatt Susanne Reuter, Kleingeschaidter Schloss,
statt; Alter ab 10 Jahren, max. 8 Teilnehmer, Materialkosten 4 Euro, Anmeldung wie immer in der
Gemeindebücherei (Hauptstraße 104, Tel. 0911 /
518 57 70), Veranstalter Haus der Jugend.
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
26
Dateigröße
1 576 KB
Tags
1/--Seiten
melden