close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Eifelvulkanismus - was gibt´s Neues im Lichte aktueller

EinbettenHerunterladen
Jahrgang 40/127
Samstag, den 17. September 2011
Ausgabe 37/2011
Eifelvulkanismus was gibt´s Neues
im Lichte aktueller
Vulkanausbrüche?
Abendvortrag mit Prof. Hans-Ulrich Schmincke
Der Natur- und Geopark Vulkaneifel lädt am
Freitag, dem 30. September 2011
nach Ulmen zu einem öffentlichen vulkanologischen Abendvortrag ein. Der weltweit renommierte Vulkanologe Prof. Hans-Ulrich Schmincke geht in seinem Vortrag der Frage nach: Können in der Eifel noch einmal Vulkane ausbrechen?
Der jüngste Vulkan Deutschlands, das Ulmener Maar, ist gerade mal 11.000 Jahre alt. Auch der Laacher
See-Vulkan brach erst vor 12.900 Jahren aus - geologisch gesehen vor wenigen Sekunden.
Der Vortrag gibt Einblicke in die aktuelle Forschung und zeigt mögliche zukünftige Ereignisse auf.
Der Vortrag findet um 19.00 Uhr im Sitzungssaal
der Verbandsgemeindeverwaltung Ulmen,
Marktplatz 1, 56766 Ulmen statt.
Die Teilnahme ist kostenlos.
Natur- und Geopark Vulkaneifel GmbH
Mainzer Str. 25, 54550 Daun
Telefon: 06592 / 933-202
geopark@vulkaneifel.de
www.geopark-vulkaneifel.de
Ulmen
-2-
Ausgabe 37/2011
Energie sparendes Bauen und Wohnen
Aktionstag
Sonntag, 25. September 2011
Alflen
Haus-Energie-Forum-Alflen HEFA – Mehrzweckhalle, Schulstraße 14
Sonntag, 14.0 0–19.0 0 Uhr
„Energieeffiziente Wohngebäude –
Energieeinsparung und erneuerbare Energien“
Q Vortragsreihe, Informationen und
Gespräche über Sanierungen
und Neubauten.
Q Mit Umsetzungsbeispielen zu Wärme-
dämmung, Heizungskonzepten, Solarnutzung, Finanzierung, Förderung.
Q Firmenpräsentationen.
Q Kostenloser Energie-Check.
Q Interessantes Energieratespiel
mit tollen Preisen.
Eintritt frei. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.
Mehr Infos zum Programm auf www.unserEner.de
Veranstalter: Arbeitskreis Dorfentwicklung / Gemeinde Alflen
„Unsere beste Energie
ist gesparte Energie.“
Ulmen
-3-
Ausgabe 37/2011
Das Jugendbüro der VGV Ulmen und die Verkehrswacht
Cochem-Zell bieten an:
PKW-Sicherheitstraining für
junge Fahranfänger
(Alter 17-25 Jahre)
Samstag, 08.10.2011
Flugplatz Mendig
9:00 – ca. 16:30 Uhr
Gebühr: 30,00 Euro/Teilnehmer
(für Teilnehmer, die ein Konto bei der VolksbankRheinAhrEifel e.G oder bei der
Sparkasse Mittelmosel besitzen, kostet das Training nur 20,00 Euro).
Das Training wird mit dem eigenen PKW durchgeführt.
Es stehen folgende Themenschwerpunkte auf dem Programm:
Ɣ Theorievermittlung Ɣ Fahrverhalten und Fahrweisen bei unterschiedlichem Untergrund
Ɣ Bremstechniken (Einschätzen von Brems- bzw. Anhaltewegen)Ɣ Kurven- und
SlalomfahrtenƔ Ausweichen vor plötzlich auftretenden Hindernissen
Anmeldungen (begrenzte Teilnehmerzahl) ab sofort bei:
Uli Esper, 02676/409-202 oder per Email: ulrich.esper@ulmen.de (Angabe von Alter,
Adresse, Telefonnummer erforderlich !)
Alle weiteren Informationen erhaltet Ihr bei Eurer Anmeldung.
Kirmes in Schmitt
vom 24. - 26. September 2011
Samstag, 24. Sept. 2011
Bayerischer Abend
mit kleinen Haxen und
großem Wiesenbier
Zur Unterhaltung und
zum Tanz spielt unser Elmar
Sonntag, 25. Sept. 2011
Blutspendetermin
in Lutzerath
ab 9.00 Uhr Festgottesdienst
ab
10.00 Uhr
Das Deutsche Rote Kreuz lädt herzlich zur Blutspende ein -
am Dienstag, 20. September 2011
von 16.00 bis 20.00 Uhr
im Bürgerhaus „Zum Üßbachtal“ in Lutzerath.
Bitte Personalausweis mitbringen!
Mit Ihrer Blutspende können wir Leben retten
und Gesundheit erhalten. Danke!
Termine und Infos 0800 - 11 949 11 oder www.DRK.de
Pferdesegnung und
anschließend Frühschoppen
- Kirmesmittagessen:
Rindfleischsuppe mit Markklößen und
Rindfleisch mit Remouladensauce
- Kaffee und Kuchen
Musikalische Unterhaltung durch den
Musikvereins Müllenbach
Montag, 26. Sept 2011
ab
17.00 Uhr
Leckeres Essen
und anschließend Preisskat
Ulmen
-4-
BEREITSCHAFTSDIENSTE
Notdienste
Ärztlicher Notdienst
(Bitte nur in äußerst dringenden Notfällen anrufen!)
Notdienstbereiche :
Lutzerath.............................................................Tel. 01805 - 112 053
Versorgung der Orte: Bad Bertrich einschl. Kennfus, Beuren,
Büchel, Gevenich, Kliding, Lutzerath einschl. Driesch, Urschmitt,
Weiler
Ärztlicher Bereitschaftsdienst Kelberg-Ulmen
Versorgung der Orte: Ulmen, Gillenbeuren, Schmitt, Alflen, Wagenhausen, Wollmerath, Filz und Auderath
Den ärztlichen Bereitschaftsdienst für den Raum Kelberg-Ulmen
erreichen Sie unter
folgender Nummer: ............................................Tel. 01805 - 112077
Über diese Nummer werden Sie auch mit der ärztlichen Bereitschaftsdienstzentrale im Krankenhaus Daun verbunden.
Dienstzeiten der Bereitschaftsdienstzentrale:
Mittwoch 13.00 Uhr bis Donnerstag 08.00 Uhr
Freitag 18.00 Uhr bis Montag 08.00 Uhr
Vor Feiertagen 18.00 Uhr bis Folgetag 08.00 Uhr.
Um telefonische Anmeldung wird gebeten.
Bundeswehr
Standortarzt Cochem, Fliegerkaserne Cochem-Brauheck:
..............................................................................Tel. 02678/940-4305
Notdienstbereitschaft der Zahnärzte
Einheitliche zahnärztliche Notrufnummer:
0180 5040308 (zu den üblichen Telefontarifen)
Ansage des Notfalldienstes zu folgenden Zeiten:
Freitagnachmittag von 14.00 bis 18.00 Uhr
Samstag früh 08.00 bis Montag früh 08.00 Uhr
Mittwochnachmittag von 14.00 bis 18.00 Uhr und an
Feiertagen entsprechend von 8.00 Uhr früh bis zum nachfolgenden Tag früh 8.00 Uhr
an Feiertagen mit einem Brückentag von Donnerstag 8.00 Uhr bis
Samstag 8.00 Uhr
Weitere Informationen zum zahnärztlichen Notfalldienst können
Sie unter www.bzk-koblenz.de nachlesen.
Eine Inanspruchnahme des zahnärztlichen Notfalldienstes ist wie
bisher nach telefonischer Vereinbarung möglich.
Notdienst der Apotheken im Land
Notdienst der Apotheken im Land:
Die Landesapothekerkammer Rheinland-Pfalz hat zwei landesweit gültige Rufnummern eingerichtet
aus dem deutschen Festnetz
0180-5-258825-PLZ
(0,14 €/Min.)
(zum Beispiel:0180-5-258825-56727 für Mayen) und
aus dem Mobilfunknetz
0180-5-258825-PLZ
(Gebühr anbieterabhängig)
Das Verfahren ist denkbar einfach:
Notdienstnummer und Postleitzahl des aktuellen Standortes über
die Telefontastatur eingeben. Nach kurzer Begrüßung werden
drei dienstbereite Apotheken in der Umgebung des Standortes
mit vollständiger Adresse und Telefonnummer angesagt und
zweimal wiederholt.
Sollte die direkte Eingabe der Postleitzahl vergessen werden, so
wird sie vom System erfragt und kann nachträglich eingegeben
werden.
Am besten ist es, diese zentrale Apothekennotdienstnummer
schon jetzt vorsorglich im Telefon abzuspeichern. damit man sie
im Bedarfsfall immer zuverlässig zur Hand hat
Zu beachten ist, dass der Notdienst immer um 8:30 Uhr beginnt
und am folgenden Tag um 8:30 Uhr endet, auch an Sonn- und Feiertagen.
Aber wie auch der Name schon sagt:
Notdienst ist Sonderdienst!
Ausgabe 37/2011
Auch wenn der Apotheker jederzeit gern weiterhilft, sollte der
Notdienst nur in wirklich dringenden Fällen in Anspruch genommen werden.
Auf der Internetseite der Landesapothekenkammer RheinlandPfalz www.lak-rlp.de ist ein für jedermann abrufbarer Notdienstplan verfügbar, der nach Eingabe der Postleitzahl des Standortes
die umliegenden dienstbereiten Apotheken anzeigt.
Augenärztlicher Bereitschaftsdienst
Falls Ihr Augenarzt nicht erreichbar ist, kann der Bereitschaftsdienst am Wochenende und am Mittwochnachmittag unter folgender Telefonnummer erfragt werden:
..................................................................................Tel.: 06531-94477
Der augenärztliche Notdienst für den Stadtbezirk Koblenz ist
über das Deutsche Rote Kreuz in Koblenz zu erreichen:
....................................................................................Tel.: 0261-19222
Feuerwehr und Rettungsdienst
Notruf ..............................................................................................112
Polizei
Notruf: .............................................................................................110
Polizeiinspektion Cochem: .............Tel.: 02671-9840, FAX 984100
Polizeiinspektion Zell:...................Tel.: 06542-98670, FAX 986750
Polizeiautobahnstation Kaisersesch: ...................Tel.: 02653-99010
Kriminalpolizeiinspektion Mayen:.........................Tel.: 02651-8010
NOTDIENSTE
Schiedsperson
Durchführung von Sühneversuchen nach der Strafprozessordnung
und in bürgerlichen Rechtsstreitigkeiten:
Bereich Ulmen I: (Alflen, Auderath, Büchel, Filz, Ulmen)
Manfred Hien, Büchel - Tel.-Nr.: 0174-2149581
Bereich Ulmen II: (Bad Bertrich, Beuren, Gevenich, Gillenbeuren, Kliding, Lutzerath, Schmitt, Urschmitt, Wagenhausen, Weiler und Wollmerath)
Hans Schmitz, Am Wäldchen 14,
Lutzerath ......................................................................Tel. 02677/448
Kreiswasserwerk Cochem-Zell
Bereitschaftsdienst
Bezirk Eifel:...................................................Handy 0160-9786 9515
Erdgasversorgung
Energieversorgung Mittelrhein GmbH,
Cochem ................................................................Tel. 02671/6007-55
Notrufnummer bei Stromstörungen
RWE Deutschland AG
Störung Strom ..............................................................01802/112244
Störungen bzgl. Kabel - TV
für Ulmen: KEVAG Telekom, 56073 Koblenz, Cusanusstr. 7
................................................................................Tel. 0180/111 4100
für Bad Bertrich: Kabel Deutschland, Niederlassung Trier
....................................................................................Tel. 0651/1457-0
SONSTIGE RUFNUMMERN
Verbandsgemeindeverwaltung Ulmen
Marktplatz 1, 56766 Ulmen
Postfach 1244, 56763 Ulmen
Tel.: 02676/409-0 (Zentrale)
Fax-Nr.: 02676/409501
Fax-Nr.: 02676/409500 (Vulkanecho)
Fax-Nr.: 02676/409502 (Abwasserwerk)
Ulmen
-5-
MITTEILUNGEN DES TOURISMUSAMTES
UND DER TOURISTINFORMATION
Natur- und
Geopark
Vulkaneifel GmbH
Vulkaneifel-Pfade werden eingerichtet
360 Kilometer Ergänzungswege zum Eifelsteig im Natur- und Geopark Vulkaneifel
Gut ausgestattete Wanderwege sind die Voraussetzung dafür, die
Vulkaneifel langfristig als hochwertige Wanderregion für Gäste
und Einheimische attraktiv zu halten. Ergänzend zum Nord-Süd
verlaufenden Eifelsteig, werden derzeit insgesamt 360 Kilometer
Wanderwege nach dem für Rheinland-Pfalz geltenden hohen Qualitätsstandard eingerichtet. Die in der Region zuständigen Tourismusverantwortlichen möchten die Wege zukünftig unter dem
Dachnamen Vulkaneifel-Pfade bewerben.
Mit den 13 neu ausgewiesenen Strecken- und Rundwanderwegen,
die allesamt an den Eifelsteig angebunden sind, wird die Region
rechts und links des Eifelsteiges erschlossen. Die Zielsetzung ist
dabei, wanderfreudige Gäste für die Region zu interessieren und
durch ein attraktives Wegeangebot auch länger in der Region zu
halten. Für das Projekt mit einem Gesamtvolumen von 414.000
EUR stellt das Land 70 % der Mittel bereit, die Wirtschaftsförderungsgesellschaft Vulkaneifel unterstützt ebenfalls die beteiligten
Verbandsgemeinden bei der Bewältigung des verbleibenden Finanzbedarfs.
Nachdem in den zurückliegenden Monaten das Planungsbüro Irle
aus Manderscheid die Wege strecken erfasst und kartiert hat, wer-
Ausgabe 37/2011
den in den kommenden Wochen die Wanderwegemöbel an den
vorgesehenen Standorten platziert. In der Verbandsgemeinde
Obere Kyll sind jetzt die Bänke und Tische angeliefert wor den.
Die weitere Verteilung der Möbel wird vor Ort mit den an den
Vulkaneifel-Pfaden liegenden Ortsgemeinden abgestimmt.
In den kommenden Monaten werden die Wege auch ihre neue Beschilderung erhalten. Die endgültige Fertigstellung und Freigabe
der Vulkaneifel-Pfade wird zum Beginn der Wandersaison 2012 erfolgen.
Anlässlich einer Verkehrsamtsleiterbesprechung trafen sich die
Bürgermeisterin der Verbandsgemeinde Obere Kyll, Diane
Schmitz, und Dr. Andreas Schüller vom Natur- und Geopark Vulkaneifel in der vergangenen Woche in Jünkerath und nahmen zusammen mit den Leiterinnen und Leitern der Touristinformationen aus Stadtkyll, Daun, Gerolstein, Manderscheid, Hillesheim,
Kelberg, Ulmen und Vertretern der Verbandgemeinde Prüm und
des Naturparks Nordeifel die erste Lieferung mit Bänken und Tischen entgegen.
Auszeichnung der Europa Miniköche EIFEL durch die IHK Trier
Trier. 53 Miniköche aus der Eifel erhielten am Sonntag, 11. September 2011 im Rahmen der Bildungsmesse Job & Karriere im
Messepark Trier ihre Zertifikate der IHK Trier durch Herrn Marcus Kleefisch, Geschäftsführer für Aus- und Weiterbildung.
Das 1989 ins Leben gerufene Projekt unter dem Motto „Gesundheit durch richtige Ernährung in einer intakten Umwelt“, sensibilisiert die Köche im Alter von 10-12 Jahren spielerisch für das Kulturgut Essen und Trinken. Schwerpunkte des europaweiten
Projekts sind die Bedeutung regionaler Produkte, der Umweltschutz, sowie die Konfrontation mit der Bedeutung einer beruflichen Ausbildung.
Marcus Kleefisch würdigte in seiner Ansprache am Sonntag die
Teilnahme am zweijährigen Projekt der Miniköche im Umgang mit
regionalen und gesunden Lebensmitteln. Darüber hinaus danke er
den Hoteliers und Gastronomen, die in den vergangenen Jahren
mit großen Engagement das Projekt in Ihren Häusern durchge-
führt haben: Tobias Stadtfeld von der Heidsmühle in Manderscheid, Marita Mölder vom Hotel Schneider am Maar in Schalkenmehren, Ralf Berg vom Vulkanhotel Steffelberg in Steffeln und
Thomas Herrig vom Gasthaus Herrig in Meckel.
Ebenso dankte er der Projektbegleiterin Silvia Eckers und dem
Teamleiter Stephan Kohler von der Eifel Tourismus GmbH in
Prüm.
Der nächste Jahrgang der Europa Miniköche EIFEL steht schon in
den Startlöchern: 23 neue Miniköche werden bald mit den monatlichen Treffen starten.
Weitere Informationen unter www.minkoeche.de
Die Europa Miniköche EIFEL 2009-2011 erhielten Ihr Abschlusszertifikat auf der Bildungsmesse Job & Karriere in Trier durch
Marcus Kleefisch, Geschäftsführer für Aus- und Weiterbildung
IHK Trier. Links: Thomas Herrig; hinten: Ralf Berg, Marita &
Hans-Gerd Mölder sowie Tobias Stadtfeld
Die Europa Miniköche EIFEL 2009-2011 erhielten Ihr Abschlusszertifikat auf der Bildungsmesse Job & Karriere in Trier durch Marcus
Kleefisch, Geschäftsführer für Aus- und Weiterbildung IHK Trier. Links: Thomas Herrig; hinten: Ralf Berg, Marita & Hans-Gerd Mölder
sowie Tobias Stadtfeld
Ulmen
-6-
Ausgabe 37/2011
Seniorenbüro der VGV Ulmen
Tickets für die Bundesgartenschau 2011
Liebe Bürgerinnen und Bürger,
Sie möchten sich das Anstehen am Morgen des BUGA-Besuchs sparen? Bei uns können Sie auch die Tickets für die Bundesgartenschau 2011 in Koblenz käuflich erwerben. Sie erhalten die Tageskarten für Senioren, Erwachsene und Kinder,
welche bis zum 15. Oktober 2011 gültig sind, in unserem Bürgerbüro.
Sollten Sie noch Fragen zu den Tickets haben, stehen Ihnen
unsere Mitarbeiter jederzeit zur Verfügung.
Ihr Tourismusamt Ulmen
Urlaubsregion Eifel
auch im Internet gefragt
Wurden früher die Mitarbeiter/Innen von Reisebüros konsultiert,
um eine Reise zu planen oder Freunde und Bekannte nach deren
Tipps gefragt, ist es heute das Internet, welches die Reiseentscheidung maßgeblich beeinflussen kann. Es sind einerseits die sozialen
Netzwerke und/oder Bewertungsportale, die online aufgerufen
werden, andererseits sind es auch die Internetseiten der Hotels
oder Regionen selbst, die mit verlässlichen Informationen die Reiseplanung unterstützen.
Seit dem Relaunch der Internetseite www.eifel.info im Jahr 2010
haben sich die Zugriffszahlen gegenüber den Jahren zuvor fast verdreifacht. Im Juli und August verzeichnete die Seite, die von der
Eifel Tourismus GmbH betreut wird, mehr als 100.000 Besucher.
Die Strategie der Überarbeitung im Jahr 2010 ging auf: Eine
freundliche Benutzerführung, die emotionale Bildansprache sowie
eine klare Themenstrukturierung konnten Zugriffszahlen und Verweildauer der Besucher auf der Seite deutlich erhöhen. Unter
„technischen“ Gesichtspunkten lag der Fokus des Relaunchs vor
allem auf der Suchmaschinenoptimierung. Sowohl die Programmierung „sprechender URLs“, als auch die Einbindung definierter
Schlagworte (keywords) sorgen für ein gutes Ranking in Google,
der meist genutzten Suchmaschine. Die in diesem Jahr neu angebotenen Seiten in niederländischer sowie französischer Sprachfassung
zeigen ebenfalls durchweg positive Resonanz.
Nicht zu unterschätzen: Alle Internetauftritte der Eifel Tourismus
GmbH werden darüber hinaus in allen Magazinen sowie im Rahmen der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit kontinuierlich kommuniziert. Die direkten Zugriffe auf die Internetseiten spiegelt den
Erfolg dieser Maßnahmen wider.
Des Weiteren verzeichnet auch die Facebook-Fanpage der Eifel
großen Zuspruch. Fast 5.000 Fans tauschen sich hier auf www.facebook.com/eifelfanpage zur Region aus und werden über Urlaubsthemen sowie Ausflugstipps informiert. Wander-Fans des Eifelsteigs treffen sich auf www.facebook.com/eifelsteig. Hier ist der
1.000ste Fan in greifbarer Nähe.
VERBANDSGEMEINDE
VERBANDSGEMEINDE
Ulmen
AMTLICHE BEKANNTMACHUNGEN
Sprechstunden der Polizei
Der Bezirksdienstbeamte der Polizeiinspektion Cochem bietet für
Rat suchende Bürger Sprechstunden an. Die Sprechstunden werden regelmäßig an jedem Mittwoch, von 10.00 bis 12.00 Uhr im
Rathaus Ulmen, Marktplatz 1 angeboten.
Darüber hinaus kann eine Terminabsprache mit Herrn Werner
Nachtsheim, Polizeiinspektion Cochem, Tel. 02671/984229, vereinbart werden.
Das Seniorenbüro der VGV Ulmen informiert über eine interessante Veranstaltung des Seniorenbeirates des Landkreises
Cochem-Zell mit der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz:
„Gewinnmitteilungen, Telefonwerbung,
untergeschobene Verträge“
Dreiste Geschäftemacher schieben gerade auch älteren Menschen immer wieder Verträge und Abos mit hohen Kosten unter.
Das geschieht am Telefon, an der Haustüre oder im Internet.
Wo liegen die Gefahren?
Wie kann man sich dagegen wehren?
Die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz hilft, unlautere Geschäftspraktiken zu erkennen, auf vermeintlich abgeschlossene
Verträge zu reagieren und gegen unberechtigte Forderungen
oder Kontoabbuchungen vorzugehen.
Dieses und mehr erfahren Sie am
Montag, 26. September 2011 in Cochem, Cafe Germania
Beginn: 14.00 Uhr.
Als Referentin konnte Frau Monika Hecken von der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz in Trier gewonnen werden, die
auch für eine persönliche Einzelberatung am 10.10.2011 ab
15.00 Uhr zur Verfügung steht.
Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist natürlich frei, eine vorherige Anmeldung ist jedoch erwünscht.
Anmeldung und weitere Info’s: Seniorenbeirat Cochem-Zell,
Tel. 02671 / 61234
e-mail: hedwig.brengmann@cochem-zell.de
Jugend- u. Seniorenbüro VGV Ulmen
Uli Esper 02676 / 409-202, ulrich.esper@ulmen.de
Andrea Saxler, 02676 / 409-252, andrea.saxler@ulmen.de
Jugendbüro der VGV Ulmen
Kinder-Freikarten für die Buga in Koblenz
Aus einer Initiative im Kreis Cochem-Zell konnten mit Hilfe
von Sponsoren
Freikarten für die Buga für Kinder aus sozial schwachen Familien finanziert werden.
Mit der Initiative soll auch den Kindern aus diesen sozial
schwachen Familien ein Besuch der Buga in Koblenz ermöglicht bzw. erleichtert werden.
Bei der Verbandsgemeinde Ulmen stehen hiervon noch einige
Karten zur Verteilung zur Verfügung. Der berechtigte Personenkreis umfasst u.a. Kinder, deren Erziehungsberechtigte
Lernmittelgutscheine erhalten oder Kinder und Jugendliche,
die von der kostenlosen Schulbuchausleihe Gebrauch machen.
Nachdem die Buga in Koblenz bisher ein großer Erfolg war, ist
dieses Angebot der Freikarten also noch eine tolle Möglichkeit, in den verbleibenden Wochen, insbesondere den Herbstferien, einen Besuch in Koblenz einzuplanen.
Die Karten können von dem berechtigten Personenkreis bei
der Verbandsgemeindeverwaltung in Ulmen abgeholt oder angefordert werden.
Weitere Auskünfte oder Info’s unter Tel.:
02676 / 409 – 202 Uli Esper, Kinder- u. Jugendbüro oder
02676/ 409 – 212 Gabi Zimmer, Schulen
Öffentliche Bekanntmachung
Hiermit lade ich zu einer öffentlichen/nicht öffentlichen Sitzung
des Werkausschusses ein, die am Dienstag, den 20.09.2011, um
16:00 Uhr im Sitzungssaal Rathaus stattfindet.
Tagesordnung:
Öffentlicher Teil
1. Schmutzwasseranschluss Wollmerather Mühle 1+2
2. Optimierung KA Lutzerath mit neuer Mess-, Steuer-, Regeltechnik; Auftragsvergabe an Ing.-büro für Leistungsphasen 6-9
3. Mitteilungen
Nicht öffentlicher Teil
4. Beitragsangelegenheit
gez. in Vertretung:
Karl-Josef Fischer, 1. Beigeordneter
60 Na Klar - Senioren und Seniorinnen
der Verbandsgemeinde Ulmen
Vorankündigung
Die diesjährige Weihnachtsfeier findet statt, am Donnerstag 17.
November 2011 im Bürgerhaus in Lutzerath. Weitere Informationen folgen.
Ulmen
-7-
Ausgabe 37/2011
Mittwoch, 05.10.2011 - wir fahren zu Bauer Berni
Wollt ihr wissen:
Ɣ wie aus Gras Milch wird?
Ɣ warum Kühe Milch geben
Ɣ was Kühe so fressen?
Ɣ wie die Milch aus den Kühen in den Milchtank kommt?
Wir besichtigen den Kälberstall, wir können die Kälber streicheln, tränken und von
Hand melken und natürlich von der frisch gemolkenen Milch probieren uvm.
……lasst euch überraschen!
Abfahrt
14:30 Uhr Marktplatz Ulmen / Rückkehr gegen 19:30 Uhr in Ulmen
Alter:
ab 6 Jahren
Kosten:
10,00 Euro
Veranstalter:
Verbandsgemeindeverwaltung Ulmen / Kreisjugendpflege Cochem
Anmeldung:
Uli Esper, 02676 / 409-202
Dienstag, 11.10.2011 – Kreativ-Kurse: Drachenbau und Specksteinanhänger
1. Kurs: Drachenbau
Ihr baut aus Holz und Transparentpapier flugfähige Drachen, bei denen Ihr Euren Ideen in der ‚Farbund Motivgestaltung freien Lauf lassen könnt- ein bunter Herbstspaß für Kinder ab 8 Jahren
Wann: 14:00 – 16:00 Uhr
Alter: ab 8 – 12 Jahren
Kosten: 10,00 €
Max. TN: 10 Kinder
2. Kurs: Schmuckanhänger aus Speckstein
Hier gestaltet Ihr aus kleinen Specksteinrohlingen hübsche Anhänger. Unter Anleitung lernt Ihr wie
man diesen besonderen Stein schleift und weiterverarbeitet. Am Ende entstehen individuell kreierte
Schmuckanhänger, die zusammen mit einem Lederbändchen eine besondere Halskette ergeben.
Nicht nur für Mädels!!
Wann: 16:30 - 18:00 Uhr
Alter: ab 8 Jahren
Kosten: 10,00 €
Max. TN: 10 Kinder
Für beide Kurse:
Treffpunkt/Ort:
Veranstalter:
Anmeldung:
Bürgersaal Ulmen
Verbandsgemeindeverwaltung Ulmen und Danni’s Kreativwerkstatt
Uli Esper 02676/409-202
Freitag, 14.10.2011 – vom Apfelbaum zum Apfelsaft
Wollt ihr wissen, wie leckerer Apfelsaft hergestellt wird? Dann meldet euch an und werdet selbst
Experten in der Apfelsaftherstellung:
Wir schütteln und rütteln den Apfelbaum, wir sammeln und pflücken die Äpfel selbst. Von der
Obstwiese fahren wir gemeinsam zum Eifelvereinshaus im Eifel-Maar-Park. Dort werden wir mit
Keltermeister Reinhold Schauster, die Äpfel im Kelter zum Apfelsaft pressen. Natürlich könnt ihr
von eurem frisch gepressten Saft etwas (bitte Flaschen/Gefäß mitbringen) mit nach Hause nehmen.
Treffpunkt:
14:00 Uhr Marktplatz Ulmen (gegen 17:00 Uhr können die Kinder
wieder beim Eifelvereinshaus im Eifel-Maar-Park abgeholt werden)
Alter:
ab 6 Jahren
Kosten:
5,00 € incl. Stück Apfelkuchen und Kakao
Bitte mitbringen:
Flaschen oder Gefäß für den Saft
Max. TN:
20 Kinder
Veranstalter:
Verbandsgemeindeverwaltung Ulmen und Eifelverein Ulmen
Anmeldung:
Uli Esper 02676/409-202
Ulmen
-8-
Bekanntmachung
des Wahlleiters über die Zulassung der Wahlvorschläge
für die Wahl zur Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz
im Wahlgang I (§ 11 Abs. 4 der Landwirtschaftskammerwahlordnung vom 18.09.1970 - LwKWO)
und über den Ausfall der Wahl (§ 12 LwKWO)
Der Wahlausschuss hat in seiner Sitzung am 13. September 2011
den Wahlvorschlag „Rolf Haxel“ zugelassen.
Da nur ein gültiger Wahlvorschlag eingereicht worden ist, ist
Herr Rolf Haxel, Endertstr. 26-28, 56812 Cochem
als Mitglied
und
Herr Hermann Kesseler, Scholzehof, 56826 Lutzerath
als Stellvertreter
gemäß § 7 Abs. 5 des Landesgesetzes über die Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz vom 28.07.1970 (LwKG) in die Vollversammlung der Landwirtschaftskammer gewählt.
Auf Grund dessen findet eine Wahl im Wahlgang I nicht statt.
Cochem, 13.09.2011
Manfred Schnur
Landrat, zugleich als Wahlleiter
Die vorsorglich im Mitteilungsblatt der Verbandsgemeinde Ulmen
(Vulkanecho) Nr. 36/2011 vom 10.09.2011 veröffentlichte „Aufforderung zur Eintragung in das Wählerverzeichnis“ ist somit entbehrlich.
Diese Bekanntmachung wird hiermit widerrufen.
Ulmen, den 14.09.2011
Verbandsgemeindeverwaltung Ulmen
Ausgabe 37/2011
Die Angebote sind in deutscher Sprache abzufassen. Zur Eröffnung der Angebote nach VOB sind nur der Bieter oder seine Bevollmächtigten zugelassen.
Der Auftrag wird nur solchen Firmen erteilt, die entsprechende
Arbeiten bereits ausgeführt haben.
Angabe über Zuverlässigkeit, Leistungsfähigkeit und Fachkunde
gem. §8 VOB/A Nr.3 (1) a.) – g.)
Fehlende Nachweise können zum Ausschluss des Angebots führen.
Die Zuschlagsfrist endet am 22. November 2011.
Bei behaupteten Verstößen gegen die Vergabebestimmungen kann
sich der Bewerber oder Bieter zur Nachprüfung an die Kreisverwaltung Cochem-Zell, Kommunalaufsicht, Endertplatz 2, 56812
Cochem wenden.
Altersjubilare
Wir gratulieren
am 19.09.
zum 81. Geburtstag
Herr Rüdiger Haardt
56766 Ulmen, Auf dem Höchst 6
am 20.09.
zum 89. Geburtstag
Frau Christine Klein
56825 Beuren, Adenauer Straße 7
am 20.09.
zum 86. Geburtstag
Frau Gertrud Saxler
56828 Alflen, In der Litz 3
am 21.09.
zum 85. Geburtstag
Herr Richard Benz
56825 Gillenbeuren, Hauptstraße 16
am 21.09.
zum 85. Geburtstag
Frau Cäcilia Klingels
56864 Bad Bertrich, Bäderstraße 15
am 21.09.
zum 86. Geburtstag
Frau Margarete Weber
56766 Ulmen, Am Jungferweiher 1
am 22.09.
zum 81. Geburtstag
Herr Adolf Adams
56766 Ulmen, Am Jungferweiher 9
am 23.09.
zum 91. Geburtstag
Frau Rosa Diederichs
56823 Büchel, Herrenstraße 5
am 23.09.
zum 82. Geburtstag
Frau Ida Krämer
56828 Alflen, Talstraße 2
am 23.09.
zum 86. Geburtstag
Herr Josef Saxler
56828 Alflen, In der Litz 3
am 23.09.
zum 82. Geburtstag
Frau Katharina Schmidt
56766 Ulmen, Vogelsangstraße 7
am 23.09.
zum 86. Geburtstag
Frau Luise Schüller
56825 Weiler, Hauptstraße 21
am 24.09.
zum 81. Geburtstag
Herr Gerhard Thönnes
56823 Büchel, Kirchweg 12
Öffentliche Ausschreibung
Bauvorhaben:
Attraktivierung Römerkessel in der Ortsgemeinde
56864 Bad Bertrich
Bauherr:
Ortsgemeinde Bad Bertrich, 56864 Bad Bertrich
vertreten durch:
Verbandsgemeindeverwaltung Ulmen, 56766 Ulmen
Planung und Bauleitung:
Architekturbüro Plan-Bau Johann, 56864 Bad Bertrich
Art und Umfang:
Bepflanzungs- und Begrünungsarbeiten für:
Staudenflächen gesamt ca. 400 qm
Großgehölze und Obstbäume ca. 40 Stck
Sträucher und Hecken ca. 400 m
Rollrasen ca. 500 qm,
Raseneinsaat ca. 15.000 qm
Ausführungsbeginn: ca. Mitte / Ende Oktober 2011
Der Bauherr beabsichtigt folgende Leistungen zu vergeben:
Leistung
Schutzgebühr
Submission
am
11. Okt. 2011
um: 11.00 Uhr
Gewerk 04: Bepflanzungs- und
25,00 €
Begrünungsarbeiten
Kleinpflanzen, Bäume/
Sträucher, Rasen
In den vorgenannten Schutzgebühren ist die zum Zeitpunkt der
Veröffentlichung gültige MwSt. enthalten. Fachkundige, leistungsfähige und zuverlässige Firmen können die Ausschreibungsunterlagen schriftlich beim Architekturbüro Plan-Bau Johann, Clara-Viebig-Straße 2, 56864 Bad Bertrich, unter Angabe des Projektes und
des Gewerkes anfordern.
Die Schutzgebühr ist an das Architekturbüro Plan-Bau Johann zu
entrichten. Konto: Sparkasse Mittelmosel EMH, Kto-Nr. 321 306
92, BLZ 587 512 30. Der schriftlichen Anforderung ist der Einzahlungsbeleg beizufügen. Eine Rückerstattung der Schutzgebühr ist
ausgeschlossen.
Die Ausschreibungsunterlagen werden ab dem 27.09.2011 versandt. Die Frist zur Anforderung der Unterlagen (Bewerbungsfrist) endet am 10.10.2011.
Die Submission findet am 11. Oktober 2011 um 11:00 Uhr bei der
Verbandsgemeindeverwaltung Ulmen, Zimmer Nr. 303 statt.
Die Angebote sind zu richten an die Verbandsgemeindeverwaltung
Ulmen, Bauverwaltung, Marktplatz 1, 56766 Ulmen. Der Zuschlag
wird von der Bauherrschaft nach VOB Teil A, § 25, auf das Angebot erteilt, das unter Berücksichtigung aller technischen, wirtschaftlichen, qualitativen und terminlichen Gesichtspunkte als das
annehmbarste erscheint.
Verbandsgemeinde Ulmen
im Internet
Adresse: www.ulmen.de
E-Mail: info@ulmen.de
Sie können uns Ihr Anliegen auch gerne
per E-Mail zukommen lassen!
Ulmen
-9-
Reisepässe können abgeholt werden!
Die bis zum 31.08.2011 beantragten Reisepässe können bei der
Verbandsgemeindeverwaltung Ulmen abgeholt werden.
Die bisherigen Pässe und evtl. Vollmachten sind mitzubringen.
✂
Ausgabe 37/2011
Aus den Gemeinden
ALFLEN
Vollmacht
zur Abholung eines Reisepasses
Ich
.............................................................................................................
Familienname, Vorname, Geburtsdatum
Bürozeiten des Ortsbürgermeisters im Gemeindebüro
dienstags von 18.30 - 20.00 Uhr
im Gemeindebüro in der Mehrzweckhalle, Schulstraße,
Tel. 02678/953661, Fax: 953659.
Außerhalb der Bürozeiten: Termine jederzeit nach tel.
Vereinbarung 02678/365 o. 0172/8887124,
E-Mail: ortsgemeinde.alflen@web.de
wohnhaft in
.............................................................................................................
Ort, Straße
bevollmächtige hiermit
Herrn/Frau
.............................................................................................................
Familienname, Vorname, Geburtsdatum
wohnhaft
.............................................................................................................
Ort, Straße
ausgewiesen durch
.............................................................................................................
meinen Reisepass in Empfang zu nehmen.
.............................................................................................................
Ort, Datum
Eigenhändige Unterschrift
✂
Bitte beachten Sie, dass die beantragten Personalausweise erst
nach Erhalt des Pinbriefes, der Ihnen von der Bundesdruckerei
übersandt wird, ausgehändigt werden können. Die Aushändigung
kann grundsätzlich nur an den Antragsteller persönlich erfolgen.
Sollte dies nicht möglich sein, setzen sie sich bitte mit uns in Verbindung (Tel. 02676/409-0)
Verbandsgemeindeverwaltung Ulmen
Marktplatz 1, 56766 Ulmen
Postanschrift: Postfach 1244, 56763 Ulmen
Tel.: 02676/409-0, Fax: 02676/409-501,
Vorzimmer 409-500, Abwasserwerk 409-502
Rathaus Ulmen
Öffnungszeiten der Verwaltung:
Montag - Donnerstag
8.30 bis 12.30 Uhr und 14.00 bis 16.00 Uhr
Freitag
8.30 bis 13.00 Uhr
Besondere Öffnungszeiten des Bürgerbüros:
Montag- Freitag
8.00 - 12.30 Uhr
Montag- Mittwoch
14.00 - 16.00 Uhr
Donnerstag
14.00 - 17.00 Uhr,
jeden 3. Donnerstag im Monat bis 18.00 Uhr
1. Samstag im Monat:
10.00 bis 12.00 Uhr
Vertretung des Ortsbürgermeisters
Von Freitag, 16.09. bis einschließlich Samstag, 24.09. werde ich
durch den 1. Beigeordneten Herrn Hans Hilpisch vertreten. Herr
Hilpisch ist in dringenden Fällen unter Telefon: 0 26 78 - 3 08 erreichbar. Die Bürostunde entfällt in dieser Woche.
Rudolf Schneiders, Ortsbürgermeister
Auszug aus der Niederschrift
über die öffentliche/nicht öffentliche
Sitzung des Ortsgemeinderates Alflen
Sitzungsdatum:
Mittwoch, den 07.09.2011
Beginn:
19:30 Uhr
Ende:
20:50 Uhr
Ort
„Backes“
Anwesend waren:
- Ortsbürgermeister Herr Rudolf Schneiders
- 1. Beigeordneter Herr Hans Hilpisch
- Beigeordneter Herr Albert Wallenborn
- Ratsmitglieder
- Herr Martin Bauer, Herr Peter Heinzen, Herr Bernhard Kesseler, Herr Paul Michael Kruff, Herr Friedhelm Lautner, Herr
Alfred Pantenburg, Herr Michael Pörling, Herr Berthold Schäfer, Herr Erwin Theobald, Herr Stephan Weber
- Protokollführer Herr Stefan Thomas
Anträge zur Tagesordnung wurden nicht gestellt.
Tagesordnung:
Öffentlicher Teil
1. Einwohnerfragestunde gemäß § 16 a Gemeindeordnung
2. Beratung und Beschlussfassung über eine bereichsweise Geschwindigkeitsreduzierung auf 30 km/h
3. Beratung und Beschlussfassung über die Auftragsvergabe der
Bodenbelagsarbeiten im Kindergarten Alflen
4. Information über den Landesentscheid beim Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“
5. Mitteilungen
Nicht öffentlicher Teil
Öffentlicher Teil
1. Einwohnerfragestunde gemäß § 16 a Gemeindeordnung
Es wurden keine Fragen gestellt.
2. Beratung und Beschlussfassung über eine bereichsweise Geschwindigkeitsreduzierung auf 30 km/h
Sachverhalt: Der Bau- und Planungsausschuss hatte in seiner letzten Sitzung am 07.07.11 empfohlen, die in dem beigefügten Plan
markierten Straßen mit einer zulässigen Höchstgeschwindigkeit
von 30 km/h zu beschildern bzw. bereits bestehende Bereiche zu
verlängern. Diese Straßen dienen u.a. als „Schul- und Kindergartenweg“. Die Gartenstraße wurde wegen des dort vorhandenen
„Bolzplatzes“ gewählt, da diese ausschließlich als „Wohnstraße /
Erschließungsstraße“ dient und auch aufgrund ihrer baulichen Gestaltung eine Geeignetheit vermittelt. Einer vorgeschlagenen
flächendeckenden 30 km/h-Regelung kann aufgrund der örtlichen
Gegebenheiten und der bestehenden Rechtslage seitens der Verbandsgemeindeverwaltung Ulmen (Ortsstraßen) bzw. der Kreisverwaltung Cochem-Zell/Landesbetrieb Mobilität (überörtliche
Straße) nicht zugestimmt werden.
Haushaltsrechtliche Beurteilung: Unter dem Produkt „Gemeindestraßen“ stehen Haushaltsmittel i.H.v. 400 € zur Verfügung. Die
Kosten für die Beschilderung belaufen sich auf rund 450 €.
Beschlussvorschlag: Der Gemeinderat schließt sich den Empfehlungen des Bau- und Planungsausschusses an. Es wird bei der Verbandsgemeindeverwaltung Ulmen als zuständige Straßenverkehrsbehörde beantragt, dass entsprechende Anhörverfahren vor einer
verkehrsrechtlichen Anordnung durchzuführen und die genannten
Maßnahmen anzuordnen, sofern sich keine Einwände ergeben.
Ulmen
- 10 -
Abweichender Beschluss:
Der Gemeinderat beschließt den Tagesordnungspunkt zurück zustellen, bis die bestehende Rechtsfolge von der Verbandsgemeindeverwaltung Ulmen geklärt ist, Tatbestandsmerkmale und
Rechtsfolge mit Angabe Gesetz.
Abstimmungsergebnis: Ja 9 Enthaltung 4
3. Beratung und Beschlussfassung über die Auftragsvergabe der
Bodenbelagsarbeiten im Kindergarten Alflen
Sachverhalt: Die Verbandsgemeindeverwaltung Ulmen hat bei 3
Firmen eine Preisanfrage für die Bodenbelagsarbeiten für den Kindergarten Alflen durchgeführt. Folgende Firmen haben ein Angebot abgegeben:
Geprüfte Angebotssummen Brutto:
1. Grötz GmbH, Ulmen
3.752,76 €
2. Parkett Peifer, Alflen
3.536,32 €
3. Schreinerei Michels, Ulmen
3.662,34 €
Nach rechnerischer, technischer und wirtschaftlicher Prüfung
durch die Verbandsgemeindeverwaltung Ulmen ist der gesamtwirtschaftlich mindestbietende Anbieter die Firma Parkett Peifer, Moselweg 50, 56828 Alflen
Haushaltsrechtliche Beurteilung:
Die Haushaltsmittel werden unter der Buchungsstelle 36500096000-24-1 zur Verfügung gestellt.
Beschluss:
Der Gemeinderat beschließt, den Auftrag an die mindestbietende
Firma Parkett Peifer, Moselweg 50, 56828 Alflen zu einer Auftragssumme in Höhe von 3.536,32 € zu vergeben.
Abstimmungsergebnis: Ja 13
4. Information über den Landesentscheid beim Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“
Sachverhalt:
Die Ortsgemeinde Alflen hat sich im Wettbewerb „Unser Dorf hat
Zukunft“ 2011 - 2013 für die Teilnahme am Landesentscheid 2011
qualifiziert. Hierbei wird der Landessieger in der Haupt- und der
Sonderklasse ermittelt.
Die Landesjury hat die Sieger aus den vorangegangenen Gebietsentscheiden also auch die Ortsgemeinde Alflen, die in der Hauptklasse startet, am 23.08.2011 besucht. Ortsbürgermeister Schneiders wird über die Besichtigung durch die Jury berichten.
Die Ergebnisse des Landesentscheides werden per Pressemitteilung bekannt gegeben; die Sieger werden am 28. Oktober 2011 im
Kurfürstlichen Schloss in Mainz ausgezeichnet. Im Rahmen der zur
Verfügung stehenden Haushaltsmittel gewährt das Land in dem
dreistufigen Landeswettbewerb folgende Geldprämien:
für jeden Kreissieger, der sich für die Teilnahme am Gebietsentscheid qualifiziert hat 300,- € in der Haupt- und Sonderklasse, allen Gebietssiegern, die sich für die Teilnahme am Landesentscheid
in der Haupt- und Sonderklasse qualifiziert haben, jeweils 400,- €,
den sechs Landessiegern der Haupt- und Sonderklasse 1.800,- € 1.
Platz, 1.500,- € 2. Platz, 1.300,- € 3. Platz, 800,- € 4. bis 6. Platz sowie
den übrigen am Landesentscheid teilnehmenden
Gemeinden in der Haupt- und Sonderklasse je 300,- €.
Die Geldprämien sind zweckgebunden und für Maßnahmen zur
Dorfentwicklung/ Dorferneuerung in den Siegergemeinden zu verwenden:
Die Landkreise sollen den Wettbewerb möglichst durch die Gewährung eigener Geldprämien unterstützen.
Sonderpreis „Innenentwicklung“
Der Minister des Innern und für Sport stiftet im Rahmen des Wettbewerbes „Unser Dorf hat Zukunft“ in den Jahren 2011 und 2012
einen Sonderpreis für vorbildliche Initiativen und Maßnahmen zur
Stärkung der Innenentwicklung unserer Dörfer. Der Sonderpreis
„Innenentwicklung“ ist im Landesentscheid mit insgesamt 5.000
Euro dotiert. Die Dotierung erfolgt jeweils zur Hälfte des Preisgeldes (2.500 Euro) in der Haupt- und Sonderklasse.
Am 17. Oktober wird in der ADD in Trier anlässlich einer Gebietsfeier die Prämie von 700 € überreicht werden.
Weitere Informationen durch den Vorsitzenden in der Sitzung.
Haushaltsrechtliche Beurteilung:
Keine unmittelbaren Auswirkungen
Beschlussvorschlag:
Der Gemeinderat nimmt die Ausführungen zur Kenntnis.
- keine Beschlussfassung 5. Mitteilungen
- Erweiterung Angebot Kindergarten und Grundschule
- seit 01.09. Ganztagsbetrieb im Kindergarten von 07.30 Uhr bis
16.30 Uhr derzeit von 10 Kindern genutzt
- seit 01.09. Hausaufgabenbetreuung Grundschule an 2 Tagen
bis 14.30 Uhr derzeit genutzt von 9 Kindern
- es wurde ist eine Schulsozialarbeiterin für die Grundschulen
eingestellt, vom Landkreis
- Siegerehrung im Gebietsentscheid „Unser Dorf hat Zukunft“
Ausgabe 37/2011
Für die Ortsgemeinde können neben dem Ortsbürgermeister 2 weitere Personen teilnehmen (Montag, 17.10.11 um 15.00 Uhr in Trier)
- Festsetzung der Schlüsselzuweisungen 2011
Bescheid der Kreisverwaltung
- Schlüsselzuweisungen A: 136.474 €
- Schlüsselzuweisungen B: 286 €
Gesamt: 136.760 €
- Festsetzung der Kreisumlage für 2011
Für die Ortsgemeinde Alflen beträgt die Kreisumlage 192.858,00 €
- Endabrechnung 2010 der Kostenbeteiligung für die Entwässerung
der Gemeindestraßen, -wege, -plätze
Entgelt nach Bilanzergebnis: 7.965,79 €
- Aufstellung Wirtschaftsplan 2012 des Abwasserwerk
Schreiben des Abwasserwerkes vom 01.09.2011
- Interaktiver Stadtplan
Schreiben VGV Ulmen 31.08.11
- Deutsch-Kurs für polnische Mitbürger 21.10 - 23.10.2011 für 19 €
Schreiben der Kreisverwaltung
- Weiterbildungsportal Rheinland-Pfalz
Schreiben des Ministerium f. Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung
und Kultur
- Termine:
Waldbegang Samstag 10. September 14.00 Uhr
Sitzung Gemeinderat 2. Hälfte Oktober, da am 13.10 eine Besprechung VGV mit Gremien des Verbandsgemeinderates und den
Ortsbürgermeistern stattfindet. Hiernach ist ggf. eine Sitzung des
Gemeinderates erforderlich.
Es folgte der nicht öffentliche Sitzungsteil.
Waldbegang 2011
Am 10. September fand in Alflen wieder der traditionelle Waldbegang statt. Förster Paul M. Kruff hatte geladen und verstand es in
der dreieinhalbstündigen Veranstaltung einmal mehr, den interessierten Alflern den Wald, seine Vorzüge, aber auch seine Probleme
näher zu bringen.
An drei Stationen wurde veranschaulicht, welche Maßnahmen
wichtig sind, um ein möglichst gerades und astreines Wachstum der
Bäume und somit eine möglichst hohe Wertschöpfung zu erreichen. In Kurzform wurde zum Beispiel erklärt, wie eine natürliche
Astreinigung erreicht wird und wann welche Bäume mittels „bodennahem Pflegeschnitt“ entnommen werden müssen, um anderen
ein umso ungestörteres Wachstum zu ermöglichen.
An anderer Stelle wird seit einigen Jahren an bestimmten Bäumen
der Durchmesser festgestellt. Dies verdeutlicht den jährlichen Zuwachs an Festmetern im gesamten Bestand und lässt Rückschlüsse
auf Häufigkeit und Intensität der Holznutzungen zu.
Die Wirtschaftlichkeit einer solchen Durchforstungsmaßnahme
wurde anhand der Gegenüberstellung von Holzerntekosten und
Verkaufserlösen im Waldstück „Hunert“ veranschaulicht.
Besonderes Augenmerk wurde zum Schluss noch den Wiederaufforstungen nach den Verlusten durch den letzten Sturm geschenkt.
Auch hier wurden die einzelnen Maßnahmen von der Pflanzung bis
zum Schutz gegen Wildverbiss verdeutlicht. Insgesamt eine sehr
anschauliche und interessante Veranstaltung, die noch dazu von
bestem Wetter begleitet wurde.
Änderungen Pachtflächen Gemeindeland
Durch die Nachträge 1 und 2 zum Flurbereinigungsplan Alflen ergeben sich bei einigen Pächtern Änderungen in den Pachtflächen des
Gemeindelandes. In enger Abstimmung mit dem DLR werden Landabgaben und -erhalt des Gemeindelandes mit den Pächtern erörtert
werden. In Kürze werden die Änderungen mit den betroffenen
Pächtern besprochen, und die Pachtverträge geändert werden.
Rudolf Schneiders, Ortsbürgermeister
Ulmen
- 11 -
Advent-/Nikolausmarkt
Wir möchten in diesem Jahr bei uns in Alflen wieder einen Advent-/Nikolausmarkt durchführen. Alle, natürlich auch aus umliegenden Gemeinden, die sich hieran in irgendeiner Weise beteiligen
möchten, sind zu einer Vorbesprechung am Dienstag, den
04.10.2011 um 19.30 Uhr im Backes herzlich eingeladen.
Paul Michael Kruff (Arbeitskreis Dorfentwicklung)
BAD BERTRICH
Sprechstunden der Polizei in Bad Bertrich
Der Bezirksdienst der Polizeiinspektion Zell bietet für Rat suchende Bürger Sprechstunden in Bad Bertrich, Kurfürstenstraße, Tourist-Information, an.
Nächster Termin:
Mittwoch, 21. September 2011 von 14.30 bis 15.00 Uhr
Es werden
- Auskünfte erteilt
- Beratungen durchgeführt
- Anzeigen aufgenommen
- Erkenntnisse entgegengenommen
Weitere Terminabsprache bitte mit Herrn Spier, Polizeiinspektion
Zell, Tel.: 06542/986741 oder 98670, vereinbaren.
Öffentliche Bekanntmachung
Hiermit lade ich zu einer öffentlichen/nicht öffentlichen Sitzung
des Ortsgemeinderates Bad Bertrich ein, die am Mittwoch, den
21.09.2011, um 20:00 Uhr im Karlsbadsaal im Kurfürstlichen
Schlösschen in Bad Bertrich stattfindet.
Tagesordnung:
Öffentlicher Teil
1. Beratung und Beschlussfassung über die Auftragsvergabe der
Erd- und Pflasterarbeiten für die Sanierung der bestehenden
Friedhofsanlage
2. Beratung und Beschlussfassung über die Auftragsvergabe der
Metallbauarbeiten für die Sanierung der bestehenden
Friedhofsanlage
3. Beratung und Beschlussfassung über die Auftragsvergabe der
Stahl- u. Metallbauarbeiten für die Sanierung der Fußgängerbrücke über den Elbesbach
4. Beratung und Beschlussfassung über die Auftragsvergabe der
Natursteinarbeiten für die Sanierung der bestehenden Friedhofsanlage
5. Beratung und Beschlussfassung über die Aufstellung eines vorhabenbezogenen Bebauungsplanes „Mühlenseifen“
6. Mitteilungen
Nicht öffentlicher Teil
7. Beratung und Beschlussfassung über die Gewährung eines Zuschusses im Rahmen der Modernisierungsrichtlinie (Ortskernsanierung)
8. Mitteilungen
gez. Beatrix Lauxen, Ortsbürgermeister
Ortsbeiratssitzung
Eine Ortsbeiratssitzung zur Vorberatung der Gemeinderatssitzung
findet am Dienstag, dem 20. September 2011 um 20:00 Uhr im Bürgerhaus „Falkenlay“ in Kennfus statt.
gez. Friedhelm Justen, Ortsvorsteher
Sprechstunden im Gemeindebüro
Das Gemeindebüro ist wie folgt geöffnet:
dienstags von 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr und
donnerstags von 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr.
Meine Sprechstunde ist jeweils
donnerstags von 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr.
Zur Sprechzeit bin ich telefonisch unter 02674-932290 erreichbar.
Gerne können sie auch eine Email senden an: ortsgemeinde@badbertrich.de oder an beatrix.lauxen@ortsgemeinde-bad-bertrich.de
Ich bitte davon abzusehen, mich im Hotel „Alte Mühle“
zu kontaktieren, da es mir dort - vor Publikumsverkehr - nicht
möglich ist, ihre Angelegenheiten vertraulich zu behandeln.
Beatrix Lauxen, Ortsbürgermeisterin
Ortsvorsteher von Kennfus
Der Ortsvorsteher Friedhelm Justen ist privat unter den Telefonnummern 02674/1373 oder mobil unter 0176-56230546 sowie im Internet unter FriedhelmJusten@t-online.de zu erreichen.
In dringenden Fällen auch dienstlich unter 06571/9536-13419.
Ausgabe 37/2011
Liebe Eltern
ab Februar 2012 bieten wir für die Vorschulkinder unserer Kindergartentagesstätte einen Schwimmkurs an.
Die Kinder erlangen in diesem Kurs das Abzeichen
„Seepferdchen“ und bereiten sich auch für das Abzeichen „Freischwimmer“ vor.
Der Schwimmkurs findet in der Seniorenresidenz Römerkessel statt. Wir planen dieses Angebot auch für
Grundschulkinder zu erweitern. Um den Bedarf zu ermitteln, bitten wir interessierte Eltern ihre Kinder
mit Angabe von Alter und angestrebten Schwimmabzeichen unverbindlich vorzumerken.
Unter www.ortsgemeinde-bad-bertrich.de - Kinder
und Jugendliche finden Sie ein Kontaktformular oder
rufen Sie uns donnerstags zwischen 15.00 und 17.00
Uhr im
Gemeindebüro unter 02674-932290 an.
Ihre Beatrix Lauxen, Ortsbürgermeisterin
Straßensperrung
L 103, Ausbau in der OD Kennfus
Im Zuge des Straßenbaus in der Ortsdurchfahrt Kennfus wird ab
Freitag, 16.09.2011, 18:00 Uhr bis Sonntag, 18.09.2011, 18:00 Uhr
die L 103 in der Ortslage vollgesperrt, um den Asphaltdeckeneinbau durchführen zu können. Die Umleitung erfolgt
von Lutzerath aus kommend über die L 16 Richtung Gillenfeld,
weiter über die B 421 Richtung Hontheim und von Hontheim
über die L 104 nach Bad Bertrich.
Ab Sonntag 18:00 Uhr wird die Vollsperrung wieder aufgehoben. Die Verkehrsführung erfolgt bei den weiteren Bauarbeiten
unter halbseitiger Verkehrsführung mit Lichtsignalanlage.
Der LBM bittet alle Verkehrsteilnehmer für die unvermeidbaren Behinderungen um Verständnis.
Dorfmoderation Ortsgemeinde Büchel
Beteiligung der Erwachsenen und Senioren
am 25. August 2011, Gemeindesaal Büchel
Anlass:
Im Rahmen der Dorfmoderation erfolgte am 25. August 2011 die
Beteiligung der Erwachsenen und Senioren. Zur Veranstaltung waren 19 Bürgerinnen und Bürger aus Büchel anwesend. Als Vertreter
der Verbandsgemeindeverwaltung war Frau Hiltrud Käfer vor Ort.
Nach einer kurzen Einführung, welche auch die bisherigen Arbeitsschritte der Dorferneuerung bzw. Dorfmoderation in Büchel
beleuchteten sowie die Ziele und Zwecke der Dorfmoderation erklärten, begann der eigentliche Moderationsprozess.
Die Anwesenden wurden gebeten, zu den Themenschwerpunkten
Verkehr, Infrastruktur, Soziales, Grün und Gestalt Anregungen
abzugeben.
Die einzelnen zusammengetragenen Punkte wurden von den jeweiligen Verfassern vorgestellt und gleichzeitig wurde um weitere Anregungen zu den vorgetragenen Punkten gebeten.
Schon bei den ersten Vortragenden wurde deutlich, dass die Bewohnerinnen und Bewohner von Büchel mit ihrem Ort insgesamt
recht zufrieden sind. Auf die einzelnen Anregungen und Wünsche
wird im Folgenden eingegangen:
Verkehr:
- Die verkehrliche Anbindung des ÖPNV und auch des Schülerverkehrs wurde bemängelt. Die einzigen gut funktionierenden
Verbindungen bestehen in Richtung Cochem. Dies schränkt z.
B. die Schulwahl des Gymnasium erheblich ein.
- Die zu hohe Geschwindigkeit in der Ortslage wurde oft als Problem angesprochen. Aufgrund der Umbaumaßnahmen an der
B 259, welche aus dem Dorferneuerungskonzept resultieren,
wird sich jedoch eine Verbesserung erhofft.
Ulmen
-
- 12 -
Problematisiert wurde die häufige Nutzung der innerörtlichen
Straßen durch große landwirtschaftliche Maschinen mit den dadurch verbundenen Problemen (Beschädigung der Straße, enge
Ortsdurchfahrt mit Problemen für den fließenden Verkehr, insbesondere im Bereich der Anwohnerstraßen)
- Im Baugebiet „Ambrich“ fehlen Parkplätze, so dass oft im
Straßenraum geparkt wird. Über die Anlage von zentralen
Parkplätzen auf einem unbebauten Baugrundstück sollte nachgedacht werden. Seitens weiterer Anwesender wurde darauf
verwiesen, dass derartige Parkplätze nördlich der B 259 bestehen, von den Bewohnern jedoch kaum angenommen werden.
Infrastruktur:
- Die Spielplätze sind im Ort ungünstig verteilt. Gut nutzbare
Plätze befinden sich südlich der B 259. Nördlich der B 259 wurde auf dem Spielplatz am Dorfgemeinschaftshaus ein Gerät
zurückgebaut.
- Es wurden andere Spielgeräte auf den Plätzen gewünscht. Angesprochen wurde z. B. eine Kletterstruktur, Bodentrampolin,
Seilbahn.
- Einstimmig wurde darauf verwiesen, dass der Kommunikationsplatz zu weit außerhalb des Ortes liegt. In dem Bereich fehlt
auch ein Wetterschutz bzw. eine Beschattung. Seitens der
Landwirte wird bei der Lieferung von Produkten zum Raiffeisenmarkt oft zu schnell gefahren.
- Es wurde angeregt, darüber nachzudenken, einen Kommunikationsplatz im Ort zu schaffen bzw. den bestehenden zu verlegen.
- Die Zuwegung zum Friedhof wurde bemängelt. Das Natursteinpflaster ist für ältere Leute mit Rollatoren oder dergleichen nicht bzw. nur schwer zu überqueren. Dadurch stellen sich
Besuche auf dem Friedhof als schwierig dar.
- Am alten Pfarrsaal fehlt ein Lift, um eine Zugangsmöglichkeit
für weniger mobile Senioren zu schaffen.
- Die vorhandenen Einkaufsmöglichkeiten im Ort wurden als sehr
gut bezeichnet. Bedarf wurde jedoch gesehen bei frischen Lebensmitteln oder Lebensmitteln, welche über den kurzfristigen
Bedarf hinausgehen. Es wurde angeregt, über ein Konzept eines
Dorfladens nachzudenken. Alternativ wurde darüber nachgedacht, mit dem Lebensmitteleinzelhändlern vor Ort zu sprechen,
ob diese gegebenenfalls ihr Sortiment erweitern könnten.
- Mit Blick auf die älter werdende Gesellschaft wurde angeregt,
über ein Mehrgenerationenhaus nachzudenken. Dies im Sinne
eines aktiven und lebendigen Treffpunktes in der Ortsgemeinde.
- Es sollte überlegt werden, welche Konzepte für altersgerechtes
Wohnen in der Ortslage geschaffen werden können.
- Als großes Ziel und Vision wurde die autarke Energieversorgung für Büchel angesprochen. So z. B: über ein Blockheizkraftwerk oder dergleichen.
Soziales:
- Es wurde angeregt darüber nachzudenken, die Kinderbetreuung über die Mittagszeit für Schulkinder auszudehnen. So z. B.
mit Hausaufgabenbetreuung.
Grün:
- Es wurde gefragt, wann die grünordnerische Gestaltung des
Platzes an der alten Schmiede erfolgt. Seitens Herrn Rademacher wurde darauf verwiesen, dass die ansässigen Nachbarn um
Bepflanzungsvorschläge gebeten wurden. Diese sollten bei der
Umsetzung der Begrünung mit berücksichtigt werden. Anmerkung: Aufgrund der Jahreszeit sollte darüber nachgedacht werden, die Pflanzungen noch im Herbst 2011 vorzunehmen, um
ein optimales Anwachsen der Pflanzungen zu gewährleisten.
- Im Bereich Grün wurde die Gestaltung des Biotops am Weiher
positiv hervorgehoben.
- Seitens der Gemeindearbeiter wurde darauf verwiesen, dass bei
der Auswahl der Pflanzen für das öffentliche Grün darauf zu
achten sei bzw. geachtet werden sollte, dass dieses möglichst
keine Dornen aufweist, um eine einfache Pflege zu gewährleisten. Im öffentlichen Raum sollten auch keine fruchtenden
Gehölze gepflanzt werden, wie das z. B. bei dem Pflaumbaum
an der Kirche der Fall ist.
- Die grünordnerische Gestaltung der Flächen am Gemeindehaus wurde bemängelt (langweilig, verwildert).
Allgemeines/Verschiedenes:
- Es wurde darauf verwiesen, dass mehr Werbung für die Fördermöglichkeiten beim Umbau von alten Gebäuden oder Nebengebäuden gemacht werden sollte.
- Nach Abschluss der Veranstaltung entstand noch eine Diskussion, wie mit zuzugswilligen Bauinteressenten verfahren werden
sollte (z. B. bessere Information über vorhandene Grundstücke
und freie Bauplätze). Problematisch wurde angesehen, dass viele der Bauplätze für Familienmitglieder vorgehalten werden, so
dass oft kein Verkaufsinteresse besteht. Teilweise werden die
Preise für die Grundstücke als überzogen angesehen.
Ausgabe 37/2011
Zum Abschluss wurde seitens des Planungsbüros zur Bildung von
Arbeitskreisen aufgerufen.
Es konnten sich zwei Arbeitskreise finden, die sich mit folgenden
Schwerpunkten befassen:
Arbeitskreis 1
Belange Kinder, Spielplätze, Grün
Fabian Lotz
Hans-Peter Stein
Ellen Bleidt
Arbeitskreis 2
Ausbau Infrastruktur/Versorgung, regenerative Energien
Hans-Peter Stein
Herbert Lotz
Ulrich Pauly
Winfried Müller
Die Arbeitskreise sollen sich bis Ende Oktober im besten Fall 2-3
mal getroffen und Ihre Ideen zusammen getragen haben, die sie
mit dem Planungsbüro in einem gesonderten Termin ausführlich
diskutieren.
Die Ergebnisse werden dem Ortsgemeinderat vorgetragen und im
abschließenden Bericht festgehalten.
Es wäre wünschenswert, wenn sich noch mehr Bücheler Bürger für
einen Arbeitskreis interessieren würden, oder sich den bereits bestehenden Workshops anschließen würden.
Die Herstellung von Kontakten kann über die Ortsgemeinde
Büchel oder das mit der Dorfmoderation beauftragte Büro Karst
Ingenieure GmbH, Nörtershausen, Telefon: 02605/9636-17, EMail: Jutta.karst@karst-ingenieure.de erfolgen.
Seniorennachmittag in Büchel
Am kommenden Donnerstag, 22. September 2011, 15.00 Uhr sind
alle Bücheler Senioren zum gemütlichen Beisammensein bei Kaffee, Kuchen und Waffeln in den Pfarrsaal herzlichst eingeladen.
Kaffee- und Kuchenbuffet
Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
am Samstag, dem 17. September wird ab 14:00 Uhr in der Mehrzweckhalle, im Rahmen des Kinderkleiderbasares, ein Kaffeeund Kuchenbuffet für Jedermann angeboten. Der Erlös wird
komplett dem Förderverein der Grundschule und des Kindergartens zur Verfügung gestellt. Bitte unterstützt diese Veranstaltung mit Eurem Besuch, es kommt unseren Kindern und damit
der gesamten Gemeinde zugute. Vielen Dank.
Für alle Nutzer der Turnhalle oder des Mehrzweckraumes sind
aus diesem Anlass die Räumlichkeiten gesperrt von Donnerstag,
dem 15.09. ab 20:00 Uhr bis einschließlich Sonntag, dem
18.09.2011. Ich bitte um Beachtung.
Willi Rademacher, Ortsbürgermeister
GEVENICH
Sprechstunden des Ortsbürgermeisters
dienstags von 17.00 bis 18.00 Uhr im Bürgerhaus
Termine jederzeit nach telefonischer Vereinbarung
Tel. 02678/1405 oder 0170/3257901
www.gevenich.com
Öffentliche Bekanntmachung
Hiermit lade ich zu einer öffentlichen/nicht öffentlichen Sitzung
des Ortsgemeinderates Gevenich ein, die am Donnerstag, den
22.09.2011, um 20:00 Uhr im Feuerwehrhaus Gevenich stattfindet.
Tagesordnung:
Öffentlicher Teil
1. Beratung und Beschlussfassung über die Beschaffung von Vitrinen für das „Haus der Dorfgeschichte“ im Alten Backes
2. Beratung und Beschlussfassung über die weitere Vorgehensweise beim geplanten Waldwegebau
3. Beratung und Beschlussfassung über den Austausch der
Deckenbeleuchtung im Werkstattraum des Feuerwehrgeräteraumes (Antrag der Freiw. Feuerwehr Gevenich)
4. Beratung und Beschlussfassung über notwendige Ausstattungsgegenstände im Kindergarten „Wirbelwind“
5. Mitteilungen
Nicht öffentlicher Teil
6. Bauangelegenheit
7. Pachtangelegenheit
8. Mitteilungen
gez. Karl-Josef Fischer, Ortsbürgermeister
Ulmen
- 13 -
GILLENBEUREN
Erreichbarkeit des Ortsbürgermeisters
Tel. + Fax: 02677/1599, E-Mail: rodenkirch@t-online.de
Auszug aus der Niederschrift
über die öffentliche/nicht öffentliche Sitzung
des Ortsgemeinderates Gillenbeuren
Sitzungsdatum:
Mittwoch, den 07.09.2011
Beginn:
20:00 Uhr
Ende:
21:30 Uhr
Ort:
Gemeindehaus Gillenbeuren
Anwesend waren:
- Ortsbürgermeister Herr Bernhard Rodenkirch
- 1. Beigeordneter Herr Paul Haubrichs
- Ratsmitglieder
Herr Adolf Himberg, Herr Herbert Mertes, Herr Lothar Risser, Herr Gerhard Schmitz, Herr Thomas Schneider
- Protokollführer Herr Gerhard Litzen
Anträge zur Tagesordnung wurden nicht gestellt.
Tagesordnung:
Öffentlicher Teil
1. Einwohnerfragestunde gemäß § 16 a Gemeindeordnung
2. Beratung und Beschlussfassung über den Wirtschaftswegebau
auf der Heeg
3. Beratung und Beschlussfassung über den Abschluss eines neuen Straßenbeleuchtungswartungsvertrages
4. Mitteilungen
Nicht öffentlicher Teil
Öffentlicher Teil
1. Einwohnerfragestunde gemäß § 16 a Gemeindeordnung
- Frage aus dem Gemeinderat bezüglich der Erneuerung der
Wasserleitung in Gillenbeuren. Nach Auskunft von Ortsbügermeister Rodenkirch müssten ca. 70 % der Wasserleitung erneuert werden.
- Seitens eines Bürgers wurde eine Frage bzgl. einer Bauangelegenheit gestellt. Ortsbürgermeister Rodenkirch verwies darauf,
dass es sich um einen Beratungsgegenstand der nichtöffentlichen Sitzung handele und eine Stellungnahme in öffentlicher
Sitzung daher nicht zulässig sei.
2. Beratung und Beschlussfassung über den Wirtschaftswegebau
auf der Heeg
Sachverhalt:
In der Gemeinderatssitzung am 16.06.2011 hat der Gemeinderat
sich mit dem Wegebau beschäftigt, eine Entscheidung wurde auf
die jetzige Sitzung vertagt. Der Sachverhalt ist jedem Gemeinderatsmitglied bekannt, wird aber in der Sitzung nochmals vorgetragen.
Haushaltsrechtliche Beurteilung:
Beschluss:
Der Gemeinderat beschließt:
Die Wegebaumaßnahme wie vorgetragen durchzuführen
Der Beschluss wurde vorbehaltlich einer Finanzierung durch die
Jagdgenossenschaft getroffen. Kosten dürfen der Gemeinde nicht
entstehen.
Abstimmungsergebnis: Ja 7
3. Beratung und Beschlussfassung über den Abschluss eines neuen
Straßenbeleuchtungswartungsvertrages
Sachverhalt:
Bisher hatten 13 Gemeinden der Verbandsgemeinde Ulmen
Straßenbeleuchtungs-Wartungsverträge mit dem RWE abgeschlossen. Diese Verträge enden/endeten mit Ablauf der alten Konzessionsverträge am 30.06.2011. Der Preis je Leuchte betrug bisher jährlich 49,56 € (Netto).
Seitens des RWE wurde zwischenzeitlich ein Angebot für den Neuabschluss der Wartungsverträge vorgelegt. Dabei handelt es sich
um einen Vertrag mit preislich gestaffelten Wahlleistungen. Die
Basisleistung kostet jährlich 29,92 € (Netto) je Leuchte und beinhaltet u.a. die Bedienung, Hauptwartung (alle 4 Jahre) u. die Behebung von Netzstörungen. Zusätzliche Wahlleistungen wie beispielsweise Kostentragung bei Schäden durch Vandalismus können
- gegen Aufpreis - gewählt werden. Die detaillierten Leistungsbeschreibungen und Netto-Preise der einzelnen Module sind in der
als Anlage beigefügten Tabelle aufgeführt.
Die Gesamtzahl der Straßenlampen in Gillenbeuren beträgt aktuell 52 Stück, so dass sich die jährlichen Wartungskosten bei Auswahl der Basisleistungen wie folgt berechnen:
52 Stück x 29,92 € = 1.555,84 € (Brutto: 1.851,45 €)
Ausgabe 37/2011
Die Verträge haben eine 5-jährige Laufzeit; die Gemeinde hat jedoch mit einer halbjährigen Frist die Möglichkeit, den Vertrag zum
30.06.2013 vorzeitig zu kündigen.
Haushaltsrechtliche Beurteilung:
HH-Mittel stehen hierfür bei Buchungsstelle 54100-523610 zur
Verfügung.
Beschluss:
Der Ortsgemeinderat beschließt, einen neuen 5-Jahres Straßenbeleuchtungs-Wartungsvertrag mit dem RWE abzuschließen. Neben
dem Basismodul sollen keine Wahlleistungen in den Vertrag mit
aufgenommen werden.
Der Ortsbürgermeister wird zur Vertragsunterzeichnung beauftragt und ermächtigt.
Abstimmungsergebnis: Ja 7
4. Mitteilungen
1. Ausschreibung „Brückenpreis 2011“, Ortsbürgermeister Rodenkirch bat darum sich Gedanken zu machen, ob aus der Gemeinde jemand hierfür in Frage kommt
2. Festsetzung der Schlüsselzuweisungen für das Jahr 2011 20.465
€ Ortsbürgermeister Rodenkirch erläuterte wie sich die Schlüsselzuweisungen zusammensetzen
3. Festsetzung der Kreisumlage für das Haushaltsjahr 2011
4. Haushaltsplanung des Landkreises Cochem-Zell für das Haushaltsjahr 2012 Kreiszuwendungen für ?den Bau, Ausbau und
die Einrichtung von Jugendräumen u. Jugendheimen - den Bau
und die Erweiterung von Sportstätten
5. Vollzug des Landesgesetzes über den Brandschutz, die allgemeine Hilfe und den Katastrophenschutz (LJKG) hier: Bestellung des stellvertretenden Wehrführer der Freiwilligen Feuerwehr Gillenbeuren, Herrn Martin Meyer
6. Aufstellen des Wirtschaftsplanes 2012
7. Interaktiver Stadtplan
8. Endabrechung 2010 der Kostenbeteiligung für die Entwässerung der Gemeinde-/ Stadtstraßen, -wege und -plätze nach geprüftem Jahresabschluss
9. Fotos der Figur „Heiliger Konrad“ vorgelegt und auf Sanierungsbedarf hingewiesen
Es folgte der nicht öffentliche Sitzungsteil.
KLIDING
Öffentliche Bekanntmachung
Hiermit lade ich zu einer öffentlichen/nicht öffentlichen Sitzung
des Ortsgemeinderates Kliding ein, die am Mittwoch, den
21.09.2011, um 19:30 Uhr im Gemeindehaus Kliding stattfindet.
Tagesordnung:
Öffentlicher Teil
1. Einwohnerfragestunde gemäß § 16 a Gemeindeordnung
2. Beratung und Bewertung der Informationsveranstaltung zum
Flächenzusammenlegungsverfahren vom 20.09.2011
3. Beratung und Beschlussfassung über die Ausweisung von
Grabstellen ohne besondere Rahmeneinfassung (Pflegefreie
Grabstätten)
4. Beratung und Beschlussfassung über die Höhe der Grabgebühren und der Gebühren für die Nutzung der Leichenhalle
5. Mitteilungen
Nicht öffentlicher Teil
6. Pachtangelegenheiten
7. Bauangelegenheit
8. Mitteilungen
gez. Felix Esper, Ortsbürgermeister
Informationsveranstaltung zum
Bodenordnungsverfahren
Die Ortsgemeinde Kliding lädt zu einer öffentlichen Informationsveranstaltung zum Thema: Flächenzusammenlegung - Bodenordnungsverfahren ein. Am Dienstag, dem 20. September 2011
- 19:30 Uhr - stehen Ihnen im Gemeindehaus in Kliding die
kompetenten Ansprechpartner des Dienstleistungszentrums
Ländlicher Raum (DLR) aus Mayen zu einer Informationsveranstaltung und offenen Fragen zur Verfügung. Ich bitte alle
Grundstückseigentümer und Interessierten diese Veranstaltung
zu besuchen, um damit umfassende Informationen zu erhalten.
gez. Felix Esper, Ortsbürgermeister
Ulmen
- 14 -
Ausgabe 37/2011
LUTZERATH
Die Feier zur 30jährigen Partnerschaft
Givry-Lutzerath war ein Erlebnis
Ein Besuch bei Freunden und guten alten Bekannten
war getragen von Freude und Herzlichkeit auf beiden Seiten.
Pünktlich um 15.00 Uhr am Samstag, dem 3. September
kamen auf dem Festplatz die Lutzerather in folgender
Reihenfolge an: 1. Der Fußgänger Reinhard Laux , der
in einem 5 Tage Marsch die weite Strecke von Lutzerath-Givry (273 km) gelaufen ist. Jörg Castor und Josef
Welter kamen mit dem Fahrrad angefahren.
Die Bürgermeister Günter Welter und Francois Lefort
hatten sich gerade begrüßt, da kam schon mit schwungvoller Musik der Spielmannszug Lutzerath auf den Platz
marschiert.
Unter dem Applaus unserer französischen Freunde kam
alles auf dem Platz zusammen und der Ehrenbürger beider Dörfer und der Initiator der Partnerschaft Rudi
Schenk bekam einen Stuhl und einen Ehrenplatz im
Schatten, denn das Thermometer zeigte 32 Grad an.
Im Wechsel spielten nun die Musikkapelle von St. Menehould und der Spielmannszug Lutzerath. Es war ein
rührender Empfang und Willkommensauftakt und der
Beginn eines freudigen Wiedersehens. Nachdem sich alle an kühlem Bier und auch alkoholfreien Getränken gestärkt hatten, wurden alle einquartiert.
Um 18.00 trafen sich die Gemeinderäte im Rathaus von
Givry en Argonne zur offiziellen Partnerschaftssitzung
und unterzeichneten eine Urkunde zum 30 jährigen Bestehen der Partnerschaft zwischen den Gemeinden.
Nach einigen kurzen Grußworten und dem Eintrag ins
Goldene Buch der Gemeinde Givry , wurde die Sitzung
beendet und alle begaben sich zum ausgedehnten
Abendessen.
Ulmen
- 15 -
Ausgabe 37/2011
Pünktlich um 20.30 Uhr
sollten alle wieder im Saal
von Givry sein und die
Partnerschaftsfeier beginnen. Aber da kam die
“deutsche Pünktlichkeit“
zu kurz. Bis alle Offiziellen
und die französischen
Freunde vor Ort waren,
war es 22.00 Uhr geworden bis man beginnen
konnte .
Ein
8-Mann-Orchester
spielte zum Tanz auf,
Grußworte und Geschenke der Ortsbürgermeister
wurden überbracht und
auch der Beigeordnete der Verbandsgemeinde Ulmen
Herr Heinz-Werner Hendges, der in Vertretung von
Bürgermeister Alfred Steimers gratulierte, überreichte
ein Präsent.
Die Geschenke sollen die Freundschaft noch deutlicher
betonen und zukünftig auf die Partnerschaft hinweisen.
Eine Flagge in beiden Gemeindehäusern soll jeden Besucher auf die Jumelage und Partnerschaft hinweisen.
Ein Straßenschild in der Ortslage zeigt den Weg zur
Partnergemeinde und die Entfernung 273 km an, die allerdings nur der Reinhard Laux mit seinen Füßen nachgemessen hat.
Nach dem offiziellen Teil wurde gefeiert und getanzt bis
tief in die Nacht hinein.
Aber wer feiern kann der, der sollte auch wieder rechtzeitig am nächsten Tag in der Messe erscheinen, und
weitgehend funktionierte das auch. Nach dem feierlichen Hochamt holte der Spielmannszug im Sonntagsgewand und die Trompetengruppe aus Givry die ganze
Gemeinschaft ab und führte Sie alle mit Musik zum Rathaus und dort zum Ehrenmal der Gefallenen aus beiden
Kriegen.
Anschließend gab es auf dem Platz vor dem Festsaal den
berühmten Ehrenwein und viele nette Gespräche unter
Freunden.
Das Mittagessen zog sich dann von ca. 13.00 - 16.00 Uhr
hin; es war wie immer sehr lecker und das ganze wurde
noch musikalisch vom Chorgesang des Frauenchor Givry begleitet.
Eine Hip Hop Tanzgruppe von sportlichen Jungen aus
St. Menehould begeisterte alle Gäste konnte sich vor einer Zugabe nicht retten.
Aber wenn es am schönsten ist, dann muss man gehen,
um 17.00 sollte der Bus fahren aber wie immer war man
noch eine halbe Stunde mit Bedanken und Verabschieden beschäftigt.
Wir bedankten uns bei unseren französischen Freunden
für die schönen Stunden und die Gastfreundschaft, und
versprachen ein baldiges Wiedersehen.
Als Ortsbürgermeister der Partnergemeinde Lutzerath
möchte ich mich bei allen Teilnehmern und besonders
bei dem Spielmannszug bedanken für das schöne und
von Freundschaft getragene Wochenende in Frankreich .
In einer sehr feierlichen Zeremonie wurden durch die
Bürgermeister Blumengestecke niedergelegt. Beide Bürgermeister fanden die richtigen Worte zur Ermahnung
und zum Dank für den Frieden unserer Nationen.
Rudolf Schenk, der als Ehrenbürger und noch lebender
Zeitzeuge die Worte in der jeweiligen Sprache übersetzte, war sehr beeindruckt und alle Anwesenden hörten
stumm und nachdenklich den Worten und den Musikbeiträgen der Trompetengruppe Givry und dem Spielmannszug Lutzerath zu.
Günter Welter, Ortsbürgermeister
Ulmen
- 16 -
Ausgabe 37/2011
Regelmäßige Dienstzeiten
des Ortsbürgermeisters im Bürgerbüro finden immer Mittwochs
von 17.30 bis 19.00 Uhr statt. Zusätzlich, für alle Berufstätigen, jeden 1. Freitag im Monat von 17.00 bis 19.00 Uhr.
Marienhaus Lutzerath, Trierer Straße 2, Tel. 02677/226, Fax
02677/910387. In dringenden Angelegenheiten können selbstverständlich jederzeit Termine telefonisch vereinbart werden. Immer
bürgernah und für Sie da!
Ihr Ortsbürgermeister Günter Welter
Terminankündigung
Jagdgenossenschaft Ulmen
Außerordentliche Mitgliederversammlung
Am Freitag, dem 30.09.2011 um 20:00 Uhr findet im Peters Bistro
in Ulmen eine außerordentliche Mitgliederversammlung statt, zu
der wir alle Jagdgenossen der Jagdgenossenschaft Ulmen einladen.
Tagesordnung:
1. Eröffnung und Begrüßung
2. Verlängerung eines bereits bestehenden Jagdpachtvertrages
3. Mitteilungen
gez. Siegfried Mohr, Jagdvorsteher
Sitzung des Gemeinerates Lutzerath
Die nächste Sitzung des Gemeinderates Lutzerath findet am Montag, dem 26.09.2011, um 19:30 Uhr im „Marienhaus“ in Lutzerath
statt.
Günter Welter, Ortsbürgermeister
ULMEN
Sprechstunden des Stadtbürgermeisters
Die Sprechstunden des Ulmener Stadtbürgermeisters Günther
Wagner finden
dienstags von 9.00 bis 11.30 Uhr,
donnerstags von 16.30 bis 18.30 Uhr,
oder nach telefonischer Vereinbarung
im Gemeindebüro, In der Lay 4, statt.
Außerhalb dieser Sprechzeiten können Sie sich telefonisch an
02676-249, per Fax an 02676-8521 oder per E-mail an buergermeister@stadt-ulmen.de wenden.
Öffentliche Bekanntmachung
Hiermit lade ich Sie zur öffentlichen/nicht öffentlichen Sitzung des
Stadtrates Ulmen der Stadt Ulmen ein, die am Donnerstag, den
22.09.2011, um 19:00 Uhr im Gemeindehaus „Am Maar“ stattfindet.
Tagesordnung:
Öffentlicher Teil
1.
Einwohnerfragestunde gemäß § 16 a Gemeindeordnung
2.
Beratung und Beschlussfassung über die eingegangenen
Anregungen zur 3. Änderung des Bebauungsplanes „Ulmen-Süd I - 1. Änderung“
3.
Beratung und Beschlussfassung über die Anregungen zur 3.
Änderung des Bebauungsplanes „Schul- und Freizeitzentrum“ aus dem Verfahren nach § 13 a BauGB
4.
Beratung und Beschlussfassung über die Anregungen aus
der Beteiligung der Öffentlichkeit und der Träger öffentlicher Belange zur 1. Änderung des Bebauungsplanes „EifelMaar-Kaserne, Teilbereich Gewerbepark“
5.
Beratung und Beschlussfassung über die Aufstellung eines
vorhabenbezogenen Bebauungsplanes „Am Sportplatz
Meiserich“
6.
Parken nur mit Parkscheibe für 2 Stunden auf dem Parkplatz am Alten Postplatz auf der Seite Eisdiele
7.
Beratung und Beschlussfassung über einen Antrag auf Verwendung des Gemeindewappens
8.
Mitteilungen
Nicht öffentlicher Teil
9.
Grundstücksangelegenheit
10.
Grundstücksangelegenheit
11.
Mitteilungen
gez.
Günther Wagner, Stadtbürgermeister
Die Fraktionssitzungen finden wie folgt statt:
CDU-Fraktion / FWG Dr. Bangert / FWG Mohr:
Dienstag, 20.09.2011, 19:30 Uhr
Sitzungssaal, Gemeindehaus am Maar
SPD-Fraktion:
Montag, 19.09.2011, 19:00 Uhr
Sitzungssaal, Gemeindehaus am Maar
FWG „Bürger für Ulmen e.V.“:
Montag, 19.09.2011, 20:00 Uhr
Vereinsraum, Gemeindehaus am Maar
Defekte Straßenlampe?
Sie möchten den Ausfall einer Straßenlaterne melden?
Geben Sie unter www.rwe.com/laterneaus Ort, Straße und Hausnummer der defekten Leuchte ein.
RWE Rhein-Ruhr kümmert sich dann so schnell wie möglich um
die Reparatur. Sie werden per E-Mail informiert, sobald der Schaden behoben ist.
Gerne können Sie defekte Straßenlaternen auch telefonisch melden.
Unter 0180 2 112244* nehmen RWE-Mitarbeiter rund um die Uhr
Ihre Anrufe entgegen.
Auch die Verbandsgemeindeverwaltung Ulmen nimmt während
den Dienstzeiten, gerne Ihre Störungsmeldungen entgegen, und
wird diese dann entsprechend weiterleiten: Tel. 02676/409-353.
Ausserdem steht Ihnen auf der Internetseite der Verbandsgemeinde Ulmen, unter www.ulmen.de, ein Link zur Meldung einer defekten Straßenlampe zur Verfügung.
* 6 Cent/Anruf aus dem Festnetz der Deutschen Telekom
Ulmener
Bauernmarkt
Auf dem „Alten Postplatz“
Jeden Samstag von 8.00 - 13.00 Uhr
Obst
Honig
Südfrüchte
Eier
Geflügel
Gemüse
Nudeln
URSCHMITT
Sprechstunde des Ortsbürgermeisters
dienstags von 19.00 bis 20.00 Uhr
im Bürgerhaus Ursmadia, Tel. 0151/28062997
Pflasterarbeiten am Gemeindehaus
Die Arbeiten zur Befestigung des Platzes zwischen Gemeindehaus
und Bolzplatz sind soweit abgeschlossen, dass wir jetzt das Verbundsteinpflaster - in Eigenleistung -legen können.
Dies wollen wir am kommenden
Samstag, 17.09.2011, ab 09.00 Uhr
in Angriff nehmen.
Ich bitte hierzu um Ihre Mithilfe. Mitzubringen sind, soweit möglich, Schubkarre, Schaufel und Handschuhe.
Mit freundlichen Grüßen
Peter Jahnen, Ortsbürgermeister
Ulmen
- 17 -
ANDERE BEHÖRDEN
Einbrüche in Ulmen und Klotten
Fenster und Türen aufgehebelt
In der Nacht zum Freitag, 9. September 2011, brachen bisher unbekannte Personen in Ulmen und in Klotten ein. In Ulmen wurde ein
Fenster zur Küche des Seniorenzentrums aufgehebelt. Oberhalb
von Klotten wurde im Wildpark und in ein Kassenhaus der Sesselbahn eingebrochen. In allen Fällen suchten die Täter offenbar nach
Bargeld, allerdings vergebens.
Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Cochem unter der Rufnummer 02671-9840.
Strassenbauarbeiten im Einmündungsbereich der B 421 / L 52 bei Strotzbüsch
Wegen Straßenbauarbeiten muss die L 52 ab der Einmündung B
421/ L 52 bei Strotzbüsch in Richtung Seniorenheim Haus Felicitas
und Richtung Lutzerath in der Zeit vom 19.09.2011 bis voraussichtlich zum 30.09.2011 für den Verkehr voll gesperrt werden.
Eine Umleitungsstrecke wird ab der Einmündung B 421 / L 52 bei
Strotzbüsch, über die B 421 - Strotzbüsch - L 16, bis zur Einmündung L 16 / L 52 in Lutzerath, und umgekehrt, ausgeschildert.
Der Verkehr zum Seniorenheim Haus Felicitas wird in Strotzbüsch
innerörtlich durch die Gemeindestraßen umgeleitet.
Der Landesbetrieb Mobilität Gerolstein bittet die Bevölkerung um
Verständnis.
Amtsgericht Cochem
Die Büros des Amtsgerichts Cochem bleiben am Donnerstag, 22.
September 2011 geschlossen. Für dringende Angelegenheiten ist in
der Zeit von 09.00 Uhr bis 12.00 Uhr ein Eildienst eingerichtet.
SONSTIGE MITTEILUNGEN
Lebensmittel-Sammlungen
für die Tafel in Cochem in den
Gemeinden Alflen und Auderath
Für die Tafel in Cochem findet am Montag, den 19.09.2011, zwischen 15.00 und 17.00 Uhr eine Lebensmittel-Sammlung in den Gemeinden Alflen und Auderath statt. Gesammelt werden haltbare
Lebensmittel, wie Konserven, Gläser, Nudeln, Reis, Mehl, Zucker,
Salz, Kaffee, Tee, Suppen, H-Milch usw. Jeder von Ihnen hat sicherlich Lebensmittel, die er nicht benötigt in seinem Schrank.
Spenden Sie diese oder zusätzlich gekaufte Lebensmittel für die
Tafel in Cochem.
Der Sammlungsveranstalter www.radiorundum.de wird rechtzeitig
Zettel an die Haushalte verteilen, auf denen Spendenwillige ihre
Spende notieren können, so wie es vom Gesetzgeber vorgeschrieben ist. Stellen Sie Ihre Spende gut sichtbar zusammen mit dem
Spendenzettel vor Ihre Haustüre oder rufen Sie uns, wenn Sie Ihre
Spende persönlich abgeben wollen, an - Gerhard Pietsch, Mobil:
0160 / 910 23 962.
Die Tafel Cochem benötigt dringend Ihre Hilfe.
Herzlichen Dank für ihr Spende an die Cochemer Tafel
Radiorundum-Team
Forum Daun
Donnerstag, 15. September
Rheinland-Classics
Bis Samstag, 17. September
Sonntag, 18. September
Tatort Eifel
Bis Sonntag, 25. September
Dienstag, 20. September TATORT EIFEL
20:00 Uhr
„Sie da oben, er da unten“
Lesung mit Cordula Stratmann
Freitag, 23. September
TATORT EIFEL
20:00 Uhr
Lesung Deutscher Kurzkrimi-Preis
Samstag, 24. September
TATORT EIFEL - Abendgala
20:00 Uhr
mit Verleihung des Krimipreis Roland
Sonntag, 25. September
TATORT EIFEL - Bustour
10:00 Uhr
auf den Spuren Siggi Baumeisters
Donnerstag, 29. September Abendkonzert
20:00 Uhr
mit dem Musikverein Daun 1876 e.V.
Eintritt frei
Ausgabe 37/2011
Sonntag, 02. Oktober „Hart Backbord - noch ist die Welt zu retten“
16:00 Uhr
Preview des neuen Programm mit Paul Panzer
Samstag, 08. Oktober „Et muss nit immer Karneval sin“
20:00 Uhr
Ein unterhaltsamer Abend mit den Drei Colonias
Veranstalter: Kur- und Freizeitbetriebe Daun
Donnerstag, 20. Oktober Abendkonzert
20:00 Uhr
mit dem Musikverein Waldkönigen
Eintritt frei
Samstag, 22. Oktober Simply Unplugged
20:00 Uhr
Drei Gitarren - drei Stimmen
Sonntag, 23. Oktober Kleine Ballettaufführung
11:00 und
16:00 Uhr
Veranstalter: Ballett im Hof
Donnerstag, 27. Oktober Abendkonzert
20:00 Uhr
mit dem Musikverein Waldkönigen
Eintritt frei
Mittwoch, 02. November Lionskonzert
20:00 Uhr
Veranstalter: Lionsclub Daun
Donnerstag, 10. November Literarisches Cafe
20:00 Uhr
Veranstalter: Kulturkreis Daun e.V.
Sonntag, 13. November Dia-Show
15:00 Uhr
„Sami - Wildes Lappland“
18:00 Uhr
„Kanda - Alaska: Vom Mackenzie River zur
Yukonmündung in die Beringsee“
Veranstalter: Fotograf Walter Steinberg
Freitag, 18. November Informationen für Berufseinsteiger
08:30 13:00 Uhr
Veranstalter: Rotary Club Daun
Donnerstag, 24. November Start der Europa-Tournee
20:00 Uhr
The Original USA Gospel Singers & Band
Veranstalter: Kur- und Freizeitbetriebe Daun
Samstag, 03. Dezember Christmas Moments
20:00 Uhr
mit Thomas Schwab & Ensemble
Donnerstag, 08. Dezember Adventskonzert
18:00 Uhr
der Musikschule Vulkaneifel e.V.
Sonntag, 11. Dezember Warten auf Weihnacht
15:00 Uhr
Adventsnachmittag des Eifelvereins OG Daun
Samstag, 17. Dezember Swinging Christmas
20:00 Uhr
mit Joe Wulf
Veranstalter: Kur- und Freizeitbetriebe Daun
Sonntag, 18. Dezember Winter-Zauberland
16:00 Uhr
der Musikschule „Spiel mit“
Programmänderungen sind möglich!
Mit freundlicher Unterstützung der Volksbank RheinAhrEifel eG
Für weitere Informationen zu den Veranstaltungen steht Ihnen das
Team des Gäste- und Veranstaltungszentrums Forum Daun, Leopoldstr. 5, 54550 Daun, 06592/9513-13 oder 9513-12 gerne zur Verfügung.
Eintrittskarten erhalten Sie im Forum Daun und an allen TicketRegional-Vorverkaufsstellen sowie im Internet: www.forumdaun.de oder www.ticket-regional.de
Öffnungszeiten des Veranstaltungsbüros:
Montag bis Freitag
09:00 bis 18:00 Uhr
Samstag
09:30 bis 15:30 Uhr
Sonntag
10:00 bis 14:00 Uhr
Familien-Waldtag im Stadtwald Cochem
am Sonntag, den 25.9.2011
Am Sonntag, den 25. September 2011, veranstaltet der Bund
Deutscher Forstleute gemeinsam mit dem Forstamt Cochem einen Familien-Waldtag rund um die „Happy Mary“ im Stadtwald
Cochem. Zum Waldtag laden wir Sie herzlich ein.
Von 11:00 Uhr bis 16:00 Uhr sind die Förster vor Ort und bieten
an mehreren Stationen entlang eines Rundparcours Informationen, Aktionen und Spiele für Jung und Alt, insbesondere Familien an. „Warum sind die Bäume angemalt, wie baue ich einen Fledermauskasten, wie viele Ameisen leben in einem Nest?“ und
viele weitere Fragen zum Wald sollen an mehreren Stationen beantwortet werden, für die kleinen Waldbesucher in spielerischer
Form. Alle, die unterwegs am Quiz teilnehmen, erhalten ein kleines Geschenk. Getränke und Gegrilltes gibt es am Start- und
Zielpunkt an der „Happy Mary“. Ab 11.30 Uhr führen die Forstleute die Teilnehmer in Gruppen über den ca. 3 km langen Rundweg. Die letzte Gruppe startet gegen 14.30 Uhr.
Anfahrt: Zwischen Faid und Büchel an der Querung der Hochspannungsleitung über die B 259 rechts ab Richtung Deponie.
Der Weg zur Happy Mary ist ausgeschildert.
Markus Nockelmann
Dr. Stefan Göbel
(Vorsitzender des
(Forstamtsleiter)
Regionalverbands Eifel)
Ulmen
- 18 -
Krankenhaus Maria Hilf in Daun
Stomasprechsunde
Am Dienstag, den 27. September 2011 um 18.00 Uhr, findet im
Konferenzraum des Krankenhauses Maria Hilf in Daun der erste
ILCO-Stammtisch statt. Alle Colitis-, Urostomie-, Morbus Crohn-,
Plyposispatienten, Patienten mit künstlichem Darm- und/oder Blasenausgang sowie mit Darmkrebs oder anderen Darmkrankheiten
sind mit ihren Angehörigen herzlich willkommen.
Als Gesprächspartner stehen Ihnen Herr Dr. med. A. Kuckartz sowie Stoma-Therapeutin Frau Scheid zur Verfügung.
Die Notare informieren
Wer erbt bei Patchwork-Familien? Rechtzeitige
Nachlassplanung hilft, Streit zu vermeiden
In einer aktuellen Umfrage im Auftrag der Postbank kommt es bei
jeder sechsten Erbschaft (17 Prozent) in Deutschland zu Streit.
Dabei wurde in annähernd drei Viertel aller Fälle (73 Prozent) als
Grund für den Erbschaftsstreit genannt, dass sich einzelne Erben
benachteiligt fühlten. Dies muss nicht die „böse Absicht“ des Erblassers gewesen sein. Denn hinterlässt dieser kein Testament, gilt
die gesetzliche Erbfolge. Und die kann auch zu ungerechten Ergebnissen führen - gerade bei sog. Patchwork-Familien!
Im Ausgangspunkt gilt: Jeder hinterlässt einen oder mehrere Erben. Wer Erbe werden soll, kann durch Testament oder Erbvertrag
geregelt werden. Anderenfalls gilt die gesetzliche Erbfolge.
Das gesetzliche Erbrecht richtet sich nach dem Grad der Verwandtschaft: Vorrangig erben Kinder oder - wenn diese bereits verstorben
sind - die Enkel. Sind keine Abkömmlinge vorhanden, erben Eltern
oder Geschwister. Neben das Erbrecht der Verwandten tritt dabei
stets noch das Erbrecht des überlebenden Ehegatten.
„Ein häufiger Irrglauben ist, dass Ehegatten allein erben“, weiß Daniel Wassmann von der Notarkammer Pfalz. „Das Gegenteil ist der
Fall! Fast immer erben neben dem Ehegatten noch Verwandte des
Verstorbenen mit, selbst wenn keine Kinder vorhanden sind.“ Ehegatte und Verwandte bilden dann eine Erbengemeinschaft, eine häufige Ursache für Streitigkeiten. Bei Patchwork-Familien ist das Konfliktpotential besonders hoch: Es erben nämlich immer nur die
Kinder oder sonstigen Verwandten, die mit dem Verstorbenen biologisch verwandt sind oder von diesem adoptiert wurden. Stiefkinder
und Schwiegereltern haben hingegen kein gesetzliches Erbrecht.
Die möglichen Auswirkungen stellt Wassmann anhand eines Beispiels dar: „Nehmen wir Herrn und Frau Schmidt, in zweiter Ehe
ohne Ehevertrag verheiratet, jeweils mit zwei Kindern aus erster
Ehe und einem Vermögen von je 100.000 Euro. Stirbt zuerst Herr
Schmidt, erbt seine Ehefrau zusammen mit seinen leiblichen Kindern aus erster Ehe. Frau Schmidt erbt 50.000 Euro, die Kinder jeweils 25.000 Euro. Verstirbt sodann auch noch Frau Schmidt, geht
ihr Vermögen ausschließlich auf ihre leiblichen Kinder über. Diese
sind damit insgesamt besser gestellt als ihre Stiefgeschwister, da im
Nachlass ihrer Mutter auch noch der Erbteil nach Herrn Schmidt
vorhanden war. Die Kinder der Frau Schmidt erben im Beispielsfall je 75.000 Euro. Das gesetzliche Erbrecht bevorzugt also klar
die Kinder des Längerlebenden.“ Noch komplizierter wird die Situation, wenn der neue Ehegatte zum Alleinerben eingesetzt werden soll oder einzelne Kinder, z.B. aus erster Ehe, vollständig vom
Erbe ausgeschlossen werden sollen. „In jedem Fall steht leiblichen
Kindern der Pflichtteilsanspruch in Höhe der Hälfte ihres gesetzlichen Erbteils zu“, gibt Wassmann zu berücksichtigen. Dabei ist
auch zu beachten, dass eventuell der Ex-Mann bzw. die Ex-Frau
zur Vertretung eines noch minderjährigen Kindes berufen ist und
es somit zu einem besonders emotionalen Rechtsstreit zwischen
dem alten und dem neuen Ehegatten des Verstorbenen kommen
könnte. Wassmann empfiehlt daher: „Es ist unbedingt erforderlich,
die genaue Familiensituation auszuloten und zusammen mit dem
Notar eine maßgeschneiderte Lösung im Einzelfall zu erarbeiten.
Ein Patentrezept, das für sämtliche Familienkonstellationen gilt,
gibt es nicht - Vorsicht daher vor Mustertexten aus dem Internet
oder aus Erbrechtsratgebern!“
Notar Gerd Schäfer
Notar Dr. Rochus Scholl
56812 Cochem
56856 Zell
Endertstraße 36
Schlossstraße 34
Telefon 02671/1791
Telefon 06542/4554
SCHULNACHRICHTEN
Schulen
Grundschule Lutzerath................................................Tel.: 02677-422
Schulstr. 2 ................................................................Fax: 02677-910045
E-Mail.......................................................rgs.vulkaneifel@t-online.de
Ausgabe 37/2011
Grundschule Ulmen...................................................Tel.: 02676-8177
Bahnhofstr. 35-37....................................................Fax: 02676-951784
E-Mail .......................................................................gs.ulmen@web.de
Grundschule Alflen......................................................Tel.: 02678-562
Schulstr. 14
E-Mail ......................................................grundschule-alflen@gmx.de
Grundschule Büchel ....................................................Tel.: 02678-228
Schulstr. 2
Realschule Plus Vulkaneifel (Ganztagsschule)
Schulstandort Lutzerath ...............................................Tel. 02677/422
Schulstr. 2.................................................................Fax: 02677/910045
E-Mail.......................................................rgs.vulkaneifel@t-online.de
Schulstandort Ulmen ..................................................Tel. 02676/1551
Am Jungferweiher 2 ...................................................Fax: 02676/8299
E-Mail ............................................................rgs_vulkaneifel@web.de
Ausstellung am Thomas-Morus-Gymnasiums
Erzählen – Briefe aus der Vergangenheit
Eine interessante Ausstellung erwartete Schüler, Lehrer und Besucher des Thomas-Morus-Gymnasiums zum neuen Schuljahr im
Foyer des Sekretariats der Schule.
In Zusammenarbeit mit der Zeitschrift Kunst & Unterricht erarbeiteten Schüler unter der Leitung ihres Kunstlehrers Robert Hötzel in einem jahrgangsübergreifenden Projekt Bildgeschichten zu
verschiedenen Themen. Dabei standen mögliche Erzählstrukturen
und Darstellungsformen im Fokus des Unterrichtes.
Erstaunlich bei den durchweg sehenswerten Ergebnissen ist die inspirierende Vielfalt der Erzähl- und Ausdrucksformen, die das Besondere der sequentiellen Kunstform Comic ausmacht. Ausgehend
von einem Analysemodell zu den formalen Möglichkeiten der Darstellung, die sich zwischen wirklichkeitsnahen, stilisierten oder abstrahierten Umsetzung bewegt, zeigen sich facettenreiche Geschichten zu spannenden Inhalten.
So setzten Schüler der Klasse 8 in Anlehnung an die Bildgeschichte
von Warja Lavater bekannte Märchen in abstrakte, geometrische
Formen erzählerisch um. Eine Legende hilft jeweils dem Leser den
Geschichten zu folgen.
Herzstück der Ausstellung sind die beeindruckenden Bildwerke
der Jahrgangsstufe 12 zum Thema Briefe aus der Vergangenheit.
Hier ging es darum, Briefe und Erzählungen aus der unmittelbaren
Familiengeschichte zu recherchieren und bildnerisch umzusetzen.
Gerade bei diesen Werken zeigen sich das Potential und die Komplexität dieser Kunstform, die vielfach noch unterbewertet wird.
Neben den zahlreichen Entscheidungswegen zur Darstellung unter
anderem der Figuren und Panelformen werden hier vor allem die
besonderen Möglichkeiten der Bild-Text-Beziehung sichtbar. Dem
Leser wird einiges an induktiver Fähigkeit abverlangt, ohne die ein
Zugang zu manchen Geschichten schwerfällt. Man merkt: Auch
Comics muss man lesen können. Die Ausstellung ist noch bis zum
Jahresende im TMG zu sehen. Ein Besuch lohnt sich.
Grundschule Alflen
Viel Spaß hatten die Schüler der Klasse 3/4 aus der Grundschule
Alflen bei ihrem Erste-Hilfe- Kurs. Zusammen mit Frau Thielke
vom DRK wurden mit Begeisterung die unterschiedlichsten „Wunden“ sachgerecht verbunden. Schon schwieriger war es, „bewusstlose“ Mitschüler in die stabile Seitenlage zu bringen. Nachdem alles mit Bravour geschafft wurde, erhielten die Kinder am Ende
eines lehrreichen Vormittags ihre Teilnehmerurkunde. Alle waren
sich einig, dass der Kurs eine gelungene Aktion war.
Ulmen
- 19 -
KINDERGARTENNACHRICHTEN
Bundesweiter Janosch-Malwettbewerb
Gewinner stehen fest
Unter dem Motto
„Janoschs phantastisches Universum“
führte die TouristInformation
Traben-Trabach
den
bundesweiten Malwettbewerb für Kinder und Schulen
durch.
Insgesamt
wurden
170 Beiträge eingereicht und bewertet.
Gruppensieger (1000
€) wurde das Gemeinschaftsbild „Tiger und Bär im Zirkus“ gestaltet von den „Maxis“ der Kindertagesstätte „Sonnenschein“ in Bad
Bertrich.
Ausgabe 37/2011
Pfarreiengemeinschaft
Ulmen - Gottesdienste
Samstag 18. September
14:00 Uhr Driesch, Trauung Schwaer - Kaleja
17:00 Uhr St. Martin Ulmen, Gottesdienst
19:00 Uhr Lutzerath,Vorabendmesse
Sonntag 19. September
08:00 Uhr Waldfrieden, Frühmesse
09:00 Uhr Wollmerath, Wort-Gottes-Feier
09:30 Uhr Gevenich, Hochamt
09:30 Uhr Bad Bertrich, Hochamt
10:00 Uhr Alflen, Wort-Gottes-Feier
10:00 Uhr Kliding, Wort-Gottes-Feier
10:30 Uhr Beuren, Wort-Gottes-Feier
10:30 Uhr Ulmen, Wort-Gottes-Feier
%FKHUHL6W6WHSKDQXV/XW]HUDWK
ZZZNRHEOXW]HUDWKGH
7HO
Die Bücherei ist zur Zeit
geschlossen.
Wir ziehen um ins Pfarrhaus
Trierer Str. 34.
Die Erzieherinnen der Kita „Sonnenschein“ bedanken sich bei
ihren Kindern: Jara Burgard, Vincent Laux, Nils Laux, Marie Johann aus Kennfus sowie Carmen Kälker, Chantal Hoffmann, Nico
Rheinwarth und Emelie Abrioux aus Bad Bertrich, für ihre Freude, Ausdauer und Phantasie beim gemeinsamen gestalten.
KIRCHLICHE NACHRICHTEN
Einladung
K inder- und
Krabbelgottesdienst
„Du hast uns deine
Welt geschenkt“
Ulmen
Katholische Kirche
St. Martin
18.09.2011
11:15 Uhr
Behalten Sie die ausgeliehenen
Medien, bis wir wieder öffnen.
Es fallen dafür keine
Säumnisgebühren an.
Wir bitten um Ihr Verständnis.
Das Büchereiteam
$OWH6FKXOH/XW]HUDWK7ULHUHU6WU+LQWHUHU(LQJDQJ
St. Matthias-Pilgergemeinschaft
Ulmen
„Pilgern und versammeln“
Die St. Matthias-Pilgergemeinschaft Ulmen bietet
am Sonntag, 9. Oktober, eine zweigeteilte Veranstaltung an. Zunächst können die Pilgerinnen und Pilger einen Pilgerweg in der Nähe von Ulmen zurücklegen, der zum Theis-Kreuz,
weiter zum Hochkreuz und zur Kapelle am Antoniuskreuz und
schließlich zur Ulmener Pfarrkirche St. Matthias führt. An allen genannten Stationen wird ein kurzes Bibelwort, ein meditativer Text
und ein Abschlussgebet vorgetragen und unterwegs wird neben einigen stillen Phasen auch der Rosenkranz gebetet. Darüber hinaus
können die Teilnehmer/innen auch einiges Geschichtliches zu den
jeweiligen Orten und den dort aufgestellten Kreuzen erfahren.
Treffpunkt hierzu ist um 10 Uhr am Bahnhofsvorplatz.
Die mittelschwere Wanderung ist rund 15 Kilometer lang und wird
etwa fünf Stunden dauern, so dass eine Rückkehr in Ulmen gegen
15.00 Uhr vorgesehen ist. Die Mitnahme von Rucksackverpflegung
wird empfohlen. Die Wanderführung übernimmt Diakon Wilfried
Puth (Tel.: 02676 - 8256), der auch für weitergehende Informationen bereit steht.
Ulmen
- 20 -
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Zum Mitpilgern und Mitbeten sind alle Interessierten ganz herzlich eingeladen.
Im Anschluss an diesen Pilgerweg richtet die St. Matthias-Pilgergemeinschaft ihre jährliche Mitgliederversammlung im Gasthaus
„Bürgerstube“ am Alten Postplatz aus. Diese beginnt um 16:00
Uhr. Auf der Tagesordnung stehen neben den üblichen Berichten
und Regularien auch die Entlastung des amtierenden Vorstandes
und die Wahlen eines neuen Vorstandes. Zudem stehen die Planungen der Wallfahrten für das kommende Jahr 2012 auf dem Programm der Versammlung, zu der alle Mitglieder der St. MatthiasPilgergemeinschaft eingeladen sind. (wp)
Einkehrtag
in Maria Martental
am Samstag, 24. September 2011
'LH=XQJHGDV6WHXHUUXGHU
XQVHUHV/HEHQVVFKLIIV
Thema:
Referentin:
Hedwig Scheske
Ort:
Pilgerheim von Maria Martental
Zeit:
09.00 - 18.00 Uhr
Inhalte:
Lobpreis, Vorträge, Gebet,
Eucharistiefeier
Verpflegung am Mittag und/oder Nachmittag gegen Bezahlung im Pilgerheim.
Selbstverpflegung ist jedoch möglich. Bei Anmeldung bitte angeben!
Anmeldeschluss ist der 18. September 2011
Ausgabe 37/2011
Kloster Maria Martental
17. Sept. Samstag
17.00 Uhr Vorabendmesse
18. Sept. 25. Sonntag im Jahreskreis - Anliegensonntag
Abschluss der Festwoche
08.30 Uhr Frühmesse
11.00 Uhr Hochamt
11.00 Uhr - bis 17.00 Uhr Klostermarkt
13.30 Uhr Anbetung und Beichtgelegenheit
15.00 Uhr Festgottesdienst mit Weihbischof Dr. Johannes Bündgens aus Aachen
17.00 Uhr Abendmesse
20. Sept. Dienstag
14.30 Uhr Rosenkranz
15.00 Uhr Pilgermesse
21. Sept. Mittwoch
19.00 Uhr Glaubenskurs mit Pater Hans Schädle SCJ
23. Sept. Freitag Fest der Sel. Johannes Maria vom Kreuz SCJ
16.30 Uhr Rosenkranz
17.00 Uhr Anliegenmesse für die lebenden und verstorbenen Mitglieder des Messbundes
24. Sept. Samstag
17.00 Uhr Vorabendmesse
25. Sept. 26. Sonntag im Jahreskreis
08.30 Uhr Frühmesse
11.00 Uhr Hochamt
15.00 Uhr Andacht
17.00 Uhr Abendmesse
Ev. Kirchengemeinde
Cochem
Gottesdienste
Freitag, 16. September
20.00 Uhr Haus Jerusalem, Moselkern
Feierabend-Gottesdienst
Samstag, 17. September
19.00 Uhr Gemeindehaus Cochem WonWay
Sonntag, 18. September 10.30 Uhr Evangelische Kirche Cochem
Familien-Gottesdienst
Veranstaltungen:
Infos und Anmeldung bei:
P. Andreas Pohl scj, Maria Martental
02653 / 989010 oder
AndreasPohl@scj.de
Fam. Schmitz, Auderath
02676 / 390
Gospelday
am Samstag 17.9.2011, 12:00 Uhr
Jugendhof Maria Martental
Deutschlandweiter Aktionstag gegen
Armut und Hunger in der Welt
Auf Marktplätzen, in Fußgängerzonen oder
Einkaufszentren singen Gospelchöre für eine gerechtere Welt.
Gemeinsam und gleichzeitig in über 200 Städten
wird „Let us stand“, die Hymne des Gospelday,
um 12:00 Uhr gesungen.
Der Gospelchor Maria Martental ist natürlich aktiv beim Gospelday.
Unterstützt von den Messdienern des Dekanates werden wir an
diesem Aktionstag gemeinsam gegen Armut und Hunger in der
Welt singen
Mach auch Du mit! Komm nach Martental und sing mit uns!
Jeder ist herzlich eingeladen, mit uns für eine gerechtere Welt zu
singen.
Dienstag, 20. September
18.30 Uhr Evangelische Kirche Cochem Ökumenisches Gebet
Mittwoch, 21. September
15.00 Uhr Pfarr-und Jugendheim St. Klaus-von-Flüe Seniorenkreis
Brauheck
Gemeindeamt Cochem, Oberbachstraße 59
Öffnungszeiten: montags, dienstags, mittwochs, freitags von 9.00
Uhr bis 12.00 Uhr,
donnerstags von 15.00 - 18.00 Uhr.
Die regelmäßigen Veranstaltungen bitte dem „Kreuz und Quer“
entnehmen. Wer den Gemeindebrief „Kreuz und Quer“ nicht erhält, wendet sich bitte an das Gemeindeamt in Cochem Tel. 02671
– 7114. Internet: www.ev-kirchengemeinde-cochem.de
Kirchliche Nachrichten der Evang. Kirchengem. Zell-Bad Bertrich-Blankenrath
vom 17.09.2011 bis zum 25.09.2011
Evangelische Kirchengemeinde
Zell-Bad Bertrich-Blankenrath
Sonntag, 18.09.2011
10.00 Uhr Familiengottesdienst zum Kinderbibelwochenende in
Blankenrath
10.30 Uhr Gottesdienst in Zell
Sonntag, 25.09.2011
9.00 Uhr Gottesdienst in Blankenrath
10.30 Uhr Gottesdienst in Zell
Neuapostolische Kirche
Gemeinde Kaisersesch, Cochemer Straße
Gottesdienste: Sonntag 9.30 Uhr, Mittwoch 19.30 Uhr
AgCH - Arbeitsgemeinschaft
Christliche Hauskreise
Gesprächskreis über das Leben und die Bibel
Bibelkreis wann und wo?
Jeweils Donnerstags (19.30 Uhr) in Hambuch oder Polch.
Nähere Info: AgCH, Siegfried Skubski, Tel. 02653-6122.
Ulmen
- 21 -
Zuhörtelefon die Telefonandacht (Tel: 02653 - 4378)
Eine drei Minuten Andacht. Jeden Freitag ein neues Thema. Anrufen können Sie rund um die Uhr.
Thema ab 16. September
Beten (mit Gott reden) ist keine verlorene Zeit
Geschichtentelefon - für Kinder (Tel: 02653 - 9119090)
Spannende drei Minuten Geschichten für Kinder
Briefseelsorge
Viele Menschen suchen Hilfe bei der Telefon- oder Briefseelsorge.
Gerne können Sie uns schreiben. Briefseelsorge, Siegfried Skubski,
Postfach 1101, 56755 Kaisersesch.
Internet
Sie finden uns auch im Internet: www.AgCH.de
Nachrichten aus
RELIGIONSGEMEINSCHAFTEN
Zeugen Jehovas in Zell (Mosel)
Königreichssaal Zell-Barl, Fliehburgstraße 21
Programm für die Zeit vom
18. September bis 23. September 2011:
Sonntag, 18. September 2011:
9:30 Uhr, biblischer Vortrag Thema: „Sicherheit in einer unruhigen
Welt.“
10:10 Uhr, Bibel- und Wachtturm-Studium Thema: „Gottes „Ruhe“ - was ist damit gemeint?“
Freitag, 23. September 2011:
19:30 Uhr, Bibelstudium Thema: „’Eine große Zahl wurde gläubig’.“
20:00 Uhr, Schulungsprogramm Wöchentliches Bibellesen: Psalm
135 bis 141
Alle Zusammenkünfte sind öffentlich. Interessierte Personen sind
jederzeit willkommen.
Internet: www.jehovaszeugen.de
Jehovas Zeugen Daun
Königreichssaal Daun - Steinborn, Am Brünnchen 14
Sonntag, den 18.09.2011
09:30 Uhr Vortrag Thema: „Auf die rettende Macht Jehovas vertrauen“
10:10 Uhr Besprechung anhand des Wachtturms
„Der Zweck des Wachtturm besteht darin, Jehova Gott als den
höchsten Herrscher des Universums zu ehren.
Die Zeitschrift erörtert die Bedeutung von Weltereignissen im
Licht biblischer Prophezeiungen.“
FEUERWEHRNACHRICHTEN
Freiwillige Feuerwehr Alflen
Am Freitag, dem 16. September 2011 findet um 19:00 Uhr die
nächste Monatsübung statt. Wir treffen uns pünktlich an unserem
Feuerwehrgerätehaus.
Um eine zahlreiche Beteiligung wird gebeten.
Freiwillige Feuerwehr Auderath
Monatsübung
Am Freitag, dem 23. September 2011 findet um 19:00 Uhr die
nächste Monatsübung statt. Wir treffen uns hierzu am Feuerwehrgerätehaus. Um eine zahlreiche Beteiligung wird gebeten.
Freiwillige Feuerwehr Büchel
Monatsübung
Unsere nächste Monatsübung findet an diesem Freitag, dem
16.09.2011 um 19.00 Uhr statt. Hierzu ist auch die Jugendfeuerwehr
eingeladen. Die Alarmierung erfolgt durch die Sirene.
Stützpunktfeuerwehr Lutzerath
Feuerwehrübung am 18.09.2011 entfällt!!!
An diesem Sonntag, 18.09.2011 entfällt wegen einer Terminüberschneidung die geplante Feuerwehrübung.
Ausgabe 37/2011
Spielmannszug der
Freiwilligen Feuerwehr Lutzerath
Am Freitag, den 16.09.11 findet um 20.00 Uhr die Probe statt.
Die Probe am 23.09.11 entfällt, da der Übungsraum vermietet ist.
Förderverein der
Freiwilligen Feuerwehr Urschmitt
Liebe Feuerwehrkameraden!
Wir möchten hiermit nochmal an unsere Tagesfahrt am Samstag,
den 24.09.2011 erinnern. Abfahrt ist pünktlich um 9:30 Uhr an der
Bushaltestelle (Oberdorfstraße) in Urschmitt.
An alle Mitglieder, die noch keine Gelegenheit hatten sich anzumelden oder unentschlossen waren, es sind noch Plätze frei. Bitte
kurze Rückmeldung unter Tel. 0171/3668796.
Der Vorstand
VEREINE UND VERBÄNDE
AH SG Auderath Alflen
Rückblick:
Unsere Gegner aus Kennfus mussten leider das Spiel absagen.
Vorschau:
Unser nächstes Spiel findet am 17.09.11 um 18.00 Uhr gegen die
AH Büchel statt. Treffpunkt 17.00 Uhr am Sportplatz. Platzaufbau:
Harald Roden und Michael Grundmann
Verkauf: Bernie Kesseler
Es besteht zum letzten Mal die Möglichkeit Trainingsanzüge zu bestellen. Außerdem können die passenden T-Shirts, die vorrätig
sind, in Empfang genommen werden (Eigenanteil 15 €).
Training findet jeweils dienstags um 19.15 Uhr am Sportplatz statt.
SV Schwarz-Weiß Alflen 1927
Familienwanderung
Am 24.09.2011 findet unsere traditionelle Familienwanderung statt. Wir treffen uns um 13.00 Uhr
am Dorfplatz und führen eine etwa zweistündige
Wanderung durch. Danach wird es an der Schutzhütte Kaffee und
Kuchen geben. Abends werden wir grillen. Wir freuen uns auf eine
rege Beteiligung und auf ein paar schöne Stunden.
Zur besseren Planung bitten wir um eine verbindliche Anmeldung
bis zum 21.09.11 bei Frank Jäger (Tel.: 953580).
Spinning-Kurs
Die Sommerpause ist vorbei. Wir bieten wieder einen SpinningKurs im Physiodom Ulmen an. Beginn ist am Dienstag, den
11.10.11. Die zehn Einheiten finden jeweils dienstags von 18.30 19.30 Uhr statt. Der Eigenbeitrag von 30 € ist vor der ersten Einheit zu bezahlen.
Uns stehen 18 Fahrräder zur Verfügung. Berücksichtigt werden die
Sportler in Reihenfolge ihrer Anmeldung. Verbindliche Anmeldungen erfolgen an Frank Jäger (Tel.: 953580).
JSG Auderath/Alflen
E Jugend
JSG Auderath/Alflen II
JSG Auderath/Alflen II - JSG Klotten I 2:2 (0:1)
Gegen Klotten fand unsere Mannschaft nur sehr zögerlich ins
Spiel. In vielen Aktionen aggierten wir sehr zerfahren und hastig.
Vor allem im Abwehrverhalten brachten wir uns ein ums andere
Mal selbst in Bedrängnis. In Hälfte zwei konnten wir das Tempo
nochmals anziehen und kamen zu einigen Torchancen. Doch mit
der ersten Chance konnte Klotten nach dem zwischenzeitlichen
Ausgleich durch Henrik wieder in Führung gehen. Jonas war es
dann, der den so wichtigen Ausgleich im Kampf um einen der ersten drei Plätze, die die Teilnahme an der Leistungsklasse bedeuten, zum 2:2 Endstand erzielen konnte.
Tore: Henrik Schneider, Jonas Heinzen
Nachholspiel: E Jugend
JSG Auderath/Alflen II
JSG Auderath/Alflen II - JSG Klotten II 4:0 (0:0)
Gegen einen in allen Belangen unterlegenen Gegner fand unsere
Truppe einfach nicht den Weg zum Tor. Dieser war allerdings auch
durch alle 7 Klottener Spieler versperrt. Es war zum Verzweifeln,
der Ball wollte einfach nicht ins Tor. Erst als Mitte der zweiten
Halbzeit das 1:0 fiel, war der Bann gebrochen und wir kamen zu einem hochverdienten 4:0.
Wenn wir von Beginn an mit der nötigen Laufbereitschaft gespielt
hätten, wäre es sicherlich ein ruhigeres Spiel geworden.
Tore: Luis Peter, Jonas Heinzen, Annika Kesseler, Henrik Schneider
Ulmen
- 22 -
C-Jugend
JSG Büchel/Auderath-Alflen/Weiler-G./Faid/Lutzerath
Nachholspiel: JSG Brohl III - JSG Büchel 7-er 2:3 (1:2)
Zu einem etwas glücklichen Auswärtssieg kamen wir in Brohl. Einige Spieler hatten die Laufbereitschaft wohl zu Hause vergessen.
Einzig Til Berenz war es, der vorne und hinten anzutreffen war.
Scheinbar beflügelt durch die Kapitänsbinde lief er auf rauf und
runter und zeigte ein starkes Spiel. Tore: 3x Wiljohn Stern
JSG Büchel 7-er - B-Juniorinnen Weiler-Gevenich 8:1 (2:0)
Gegen die spielerisch schöner anzusehende Mädchenmannschaft
aus Gevenich hatten wir etwas Personalnöte. So mussten wir mit
Manuel Schäfer sogar einen E-Jugend-Spieler einsetzen, der sich
am Ende sogar noch in die Torschützenliste eintragen durfte. Aufgrund körperlicher Überlegenheit kamen wir zu einem ungefährdeten Erfolg. Tore: 5x Sven Steilen, 1x Wiljohn Stern, 2x Jonas Römer, 1x Manuel Schäfer
Es spielten: Marvin Nastulla, Nikolas Hay, Wiljohn Stern, Sven
Steilen, Steffen Schneider, David Gornus, Jonas Römer, Tobias
Heckmann, Til Berenz, Jenny Bungart, Manuel Schäfer
SG Auderath/Alflen
Meisterschaftsspiel
SG Auderath/Alflen – SV Vordereifel II 5:2
In diesem Spiel war unsere Mannschaft von Beginn an die Spielbestimmende. Doch dauerte bis zur 30. Minute bis Spielertrainer
Andreas Gornus das Führungstor erzielen konnte. Nur wenige Minuten später war es dann Fabian Brost der vor der Pause auf 2:0 erhöhte. Nach der Halbzeit wurde das Spiel unserer Mannschaft
druckvoller und so konnte die Führung von Matthias Wendels auf
3: 0 (55.) und Niklas Ring auf 4:0 (70.) ausgebaut werden.
Niklas Scheid, der über weite Strecken das Spiel aus der Mitte ankurbelte und immer wieder seine Mitspieler einsetzte, konnte
durch einen verwandelten Elfmeter auf 5:0 (78.) erhöhen. Eine bis
dahin gut gestaffelte Defensive verlor danach aber ihre Ordnung
und so konnte der Gegner noch zwei Anschlusstreffer erzielen. Mit
Sicherheit wieder mal eine passable Mannschaftsleistung, aber
auch wieder mal nicht zu Null.
Vorschau
Sonntag, 18.09.2011, 12:30 Uhr in Düngenheim
SG Masburg II – SG Auderath/Alflen
Am 7. Spieltag sind wir zu Gast in Düngenheim. Ein unangenehmer Gegner, der immer wieder auf Spieler aus der ersten Garnitur
zurückgreifen kann und zu Hause noch ungeschlagen ist. Will man
aber weiterhin den Platz an der Sonne belegen, sind es solche Spiele die man zu meistern hat. Mit entsprechender Laufbereitschaft
und Spielwitz sollte auch bei diesem Auswärtsspiel was Zählbares
möglich sein.
Die Mannschaft freut sich auf die Unterstützung zur Mittagszeit.
Vorankündigung
Die SG Auderath/Alflen ist Ausrichter der diesjährigen Kirmes in
Auderath (30.09. - 03.10.2011). Der Erlös dient ausschließlich zur
Fertigstellung des neuen Vereinsheims. Zur Durchführung sind wir
auf die Hilfe der Mitglieder beider Sportvereine angewiesen. Vorab schon mal Danke für die Unterstützung.
SV Alemania Auderath
Ausgabe 37/2011
2. Neuwahlen des Vorstandes
3. Aktivitäten - Vorschläge
Wegen der Neuwahlen bitten wir um zahlreiches Erscheinen. Der
Vorstand würde sich freuen, viele Mitglieder begrüßen zu können.
Eifelverein Ortsgruppe
Bad Bertrich gegr. 1889
Unsere nächste „Komm mit“-Wanderung:
Donnerstag, 22. September 2011 - 13.30
Uhr „Im Tal der wilden Üß“ - Wanderung
zur Entersburg
Treffpunkt: vor der Tourist-Info. Dauer: ca. 4 Stunden. Wanderführer: Kurt Immik
Alle Wanderfreunde sind herzlich eingeladen - Teilnahme natürlich kostenlos.
SV Beurener Höhe 1923
SG Ernst - SV Beuren 3:4 (1:1)
Gegen Ernst musste Trainer Martin Möhnen die Mannschaft auf
einigen Positionen umstellen, da Spieler verletzt oder beruflich verhindert waren. In der ersten Halbzeit kam bei Beuren kein richtiger Spielfluss zusammen und man versuchte es meist nur mit langen Bällen. Chancen waren Mangelware. Das einzige Beurener
Tor passierte nach einem Eckball durch Martin Möhnen.
In der zweiten Halbzeit fand man die Ordnung und ließ den Ball
nun besser laufen. Trotz dummer Gegentore gab die Mannschaft
nie nach und schaffte durch Simon Berdi kurz vor Schluss noch den
entscheidenden Siegtreffer.
Torschützen: 2x Martin Möhnen (1:1, 2:2 (FE)), 2x Simon Berdi
(3:2, 4:3)
Aufstellung: Behrens, Stephan, Engels, Press, Schupp (Franzen),
Haubrich, C. Schneiders, Friederichs (Hammes), Möhnen, Berdi,
Inden
Vorschau: SV Beuren - SG Müden II
Sonntag, 18.09.11, Anstoß: 14:30 Uhr
Karnevalsverein
Blau-Weiss Beuren e.V.
Alle, die Interesse haben, bei den
kleinen, mittleren oder großen Funken oder bei der mittleren Showtanzgruppe mitzumachen, treffen
sich am Freitag, dem 23.09.2011 um
17.00 Uhr im Bürgerhaus Beuren.
Wenn ihr nicht könnt, sagt bitte Melanie (02675/1781) oder Sonja
(02675/833) Bescheid.
BCC Büchel 1967 e.V.
Einübung Kinderkarneval 2012
An alle Kinder aus Büchel!
Am Samstag, den 24.09.2011 ist das erste Treffen für alle Kinder,
die gerne an Kinderkarneval teilnehmen möchten. Alle interessierten Kids ab 6 Jahren sind hierzu herzlich eingeladen.
Wir treffen uns um 10:00 Uhr an der Turnhalle.
Wer nicht kann, sagt bitte Steffi Bescheid (Tel. 95 35 99)
Fahrradtour 2011
Bücheler Wanderfreunde
Wie bereits angekündigt findet unsere Fahrradtour am 17.09.2011
statt. Es ist geplant von Auderath über den Fahrradweg nach Faid
zu Hähnchen-Erna zu fahren und dort zum Essen einzukehren. Die
Kosten hierfür müssen von jedem selbst übernommen werden.
Start ist gegen 13.00 Uhr vorgesehen. Abends lassen wir es dann im
neuen Sportlerheim gemütlich ausklingen.
Damit wir besser planen können, insbesondere die Tischreservierung bei Erna, bitten wir um Anmeldung bis zum 10.09.11 bei Kurt,
Tel.: 9519166 oder Natalie, Tel.: 8367.
Liebe Wanderfreunde.
Unsere nächste Wanderung ist am Sonntag, den 18.09.11. Wir starten um 10.00 Uhr von Büchel aus zu den Kölnischen Höfen und
wollen dort einen gemütlichen Tag verbringen. Die Strecke ist ca.
12 km lang. Die Rückfahrt erfolgt bei Bedarf mit Kleinbus.
Kindertanzgruppe
Fit ab 50
Erinnerung: Fit ab 50 beginnt am Dienstag, 20.09.2011
um 19 Uhr in der Turnhalle. Jeder ist herzlich willkommen.
Bergwerk bei Nacht am Freitag, 23.09.2011 in Mayen
Wir treffen uns (Fahrer und Mitfahrer) um 18 Uhr an der Turnhalle, bilden Fahrgemeinschaften und fahren dann nach Mayen. Der
Veranstalter hat uns nochmals darauf hingewiesen, feste Schuhe
und Jacke anzuziehen. Bei der Führung werden es ca. 8 Grad sein.
Während des Menues wird richtig eingeheizt. Viel Spaß und gute
Laune!
Fastnacht 2012
Wir haben uns bereits ein Fastnachtskostüm ausgesucht. Wer noch
mitmachen möchte, kann sich gerne bei Anne (Tel. 610 nähere Info) anmelden.
Auf mehrfachen Wunsch wollen wir noch mal einen Kinderflohmarkt durchführen. Der Termin hierfür ist der 25.09.2011. Jeder, der mitmachen möchte, meldet sich bitte bei Natalie Hay, Tel.:
8367 an. Jeder bekommt dann einen Tisch, auf dem er seine Sachen
verkaufen kann. Für Kaffee und Kuchen ist gesorgt.
Bürger- und Gewerbeverein Bad Bertrich
Einladung
Am Dienstag, dem 27.9.2011 um 20.00 Uhr findet im Schlößchen
eine Versammlung statt.
Tagesordnung
1. Begrüßung des Vorsitzenden
SV-Büchel
Frauengymnastikgruppe
Ulmen
- 23 -
Ausgabe 37/2011
Ulmen
- 24 -
AH SV Büchel
Rückblick:
Es geht aufwärts.
Beim letzten Spiel gegen Düngenheim hatten wir 8 Spieler.
Jetzt gegen Cochem waren wir schon „9 Spieler“. Tolle Sache.
Ergebnis: Die zweite Halbzeit spielten wir 0:0.
Wer mehr wissen will, kann ja mal auf dem Sportplatz vorbeischauen.
Vorschau:
Samstag, den 17.09.2011, 18:00 Uhr
AH Auderath/Alflen - AH Büchel
Treffpunkt: 17:15 Uhr „Bistro am Turm“
Nach dem Spiel sind wir zum 40. Geburtstag von unserem Spielführer auf den Sportplatz eingeladen.
Vorankündigung:
Freitag 23.09. - 25.09.2011 AH Tour nach Leiwen.
Treffpunkt: 13:00 Uhr „Bistro am Turm“
Fußball
Rückblick:
09.09.: Treis-Karden - SV Büchel 2:2 (Tore: M. Tibo, F. Arnoldi)
10.09.: Treis-Karden II - SV Büchel II 1:1 (Tor: M. Lutz)
11.09.: SV Büchel (Damen) - Kobern-Gondorf 1:3 (Tor: F. Fischer)
Vorschau:
17.09. 19:00 Uhr: SG Andernach II - SV Büchel (Damen)
18.09. 12:30 Uhr: SV Büchel II - SG Lutzerath II
18.09. 14:30 Uhr: SV Büchel - SG Lutzerath
Damenmannschaft
Die Damenmannschaft des SV Büchel trainiert bereits in der dritten Saison mit Trainer Kurt Horst und Herbert Schmitz. Seit dieser
Saison haben die Damen einen neuen Co-Trainer: Tino Pfitzner.
Eine Unterstützung in Form von Trainingsanzügen leisteten Johannes und Elke Brengmann von der Göbelsmühle. Dafür bedankt
sich der SV Büchel recht herzlich. Nun hoffen die Damen auf eine
gute Saison in der Bezirksliga sowie zahlreiche Zuschauer und Unterstützer.
Musikverein Gevenich e.V.
www.mvgevenich.com
Seniorenkapelle
Nächste Proben:
Freitag, 16. Sept. um 20:00 Uhr Registerprobe Trompeten und Flügelhörner;
Freitag, 23. Sept. um 20:00 Uhr Registerprobe nach Absprache;
Freitag, 30. Sept. um 20:00 Uhr Gesamtprobe;
Nächste Auftritte: Sonntag, 2. Okt. um 15:00 Uhr Erntedankfest in
Gevenich - Bayerischer Nachmittag mit zünftiger Blasmusik;
Sonntag, 16. Okt. um 14:45 Uhr Musikfest in Üdersdorf - Unterhaltungsmusik;
Neue Nachwuchsgruppe
Nächste Proben:
Montag, 19. Sept. um 18:00 Uhr;
Montag, 26. Sept. um 18:00 Uhr.
RC-Racing Gevenich
http://sb-gevenich.de.vu
Vereins-Cup am Wochenende
vom 16.09.2011 bis 18.09.2011
Am Wochenende vom 16.09.2011 bis 18.09.2011 findet der Vereins-Cup des RC-Racing Gevenich auf
der vereinseigenen Rennstrecke neben dem Sportplatz in Gevenich statt. Alle Vereinsmitglieder können mit ihren ferngesteuerten Modell-Autos in den einzelnen Klassen antreten.
Folgender Ablauf ist geplant:
Freitag: freies Training
Samstag: Vorläufe
Sonntag: Finalläufe
Nähere Infos gibt es beim Vorsitzenden.
Ausgabe 37/2011
Kirchenchor Gillenbeuren-Schmitt
Liebe Sängerinnen und Sänger,
zu Eurer Info hier die nächsten anstehenden Termine:
Sonntag, 25.09.2011,
9:00 Uhr Singen Kirmeshochamt Schmitt
Sonntag, 09.10.2011,
9:30 Uhr Singen Hochamt Kloster Ebernach
Sonntag, 06.11.2011 Singen Kirmeshochamt Gillenbeuren
Samstag, 03.12.2011 Weihnachtsfeier Kirchenchor.
Karnevalsverein Kliding
Fahrt Dresden
Liebe Fahrtteilnehmer,
vorab möchten wir Euch informieren, dass wir am Freitag,
30.09.2011 um 06:00 Uhr in Kliding abfahren. Treffpunkt ist die
Bushaltestelle.
Das detailierte Programm wird nochmals in der kommenden Ausgabe des Mitteilungsblattes veröffentlicht.
2. Viertel war ausschlaggebend für
Niederlage der U 17 Basketball-Jugend
Am vergangenen Samstag trafen die U17-Nachwuchsbasketballerinnen der SSG Lutzerath im ersten Heimspiel der Saison zuhause
auf den TV Bitburg. Nach einem hart umkämpften Spiel mussten
sich die SSG´lerinnen schließlich mit 48:57 geschlagen geben.
Die Eifelerinnen waren von Beginn des Spiels an wach und legten
zunächst beim Stand von 11:4 eine 7-Punkte-Führung vor, bis dann
auch die Gäste aus Bitburg erwachten und auf 11:10 verkürzten. Im
2. Viertel lief dann plötzlich gar nichts mehr zusammen. Das Lutzerather Spiel war geprägt von Fehlpässen, Ballverlusten und Abstimmungsschwierigkeiten sowohl in der Verteidigung als auch im
Angriff und die Bitburgerinnen zogen davon. Diese nutzten die
Fehler der Lutzeratherinnen eiskalt aus und verwandelten sicher
einen Schnellangriff nach dem anderen, so dass die SSG zur Halbzeit mit 18:31 zurücklag. Nach der Pause kamen die Mädels aber
wie verwandelt aus der Kabine: Endlich zeigten sie Kampfgeist und
Siegeswillen und erschwerten den Bitburgerinnen den Weg zum
Korb. Im Angriff spielten sie kontrolliert und mit Übersicht und
konnten den Abstand im 3. Viertel sogar bis auf 32:39 verkürzen.
Auch zu Beginn des letzten Viertels stürmten die SSG´lerinnen
weiter den gegnerischen Korb, und beim Stand von 44:49 sah es
zunächst so aus, als könnten sie das Spiel noch einmal wenden. Die
Aufholjagd kostete allerdings Kraft, und in den letzten Spielminuten riss Bitburgs Top-Scorerin Magdalena Kotz mit 6 Punkten in
Folge das Spiel noch einmal an sich. Lutzerath musste sich schließlich mit 48:57 geschlagen geben.
Trainerin Manuela Schneiders nach dem Spiel: „Meine Mädels haben gut gespielt und hart gekämpft. Ohne den Einbruch im 2. Viertel hätte das Ergebnis sicher anders ausgesehen.“
Für Lutzerath spielten:
Alina Schenk (20 Punkte), Alissa Schneiders (16), Clara Jung (4),
Annika Kneip (3), Anna Steffens (3), Kathrin Hammes (2), Melina
Schäff, Julia Berdi und Erika Sirotkin
Niederlage im ersten SaisonspielSSG unterliegt deutlich
Direkt im ersten Saisonspiel vergangenen Samstag gegen den DJK
Nieder-Olm erwarteten die Damen der SSG Lutzerath einen harten Brocken als Gegner. Die Mannschaft verfehlte nur knapp den
Klassenerhalt in der Regionalliga, was die neu zusammengestellte
Mannschaft unter Leitung von Dirk Mandernach zu spüren bekam.
Schon von Anfang an war klar, wer diese Partie dominierte. Nieder-Olm spielte sicher nach vorne und stand gut in der Defensive.
Durch Unstimmigkeiten in der Lutzerather Abwehr und Fehlpässen, die von den Gästen immer wieder abgefangen und in Schnellangriffe verwandelt worden sind, konnte sich Nieder-Olm bereits
zur Halbzeit mit 14:51 deutlich absetzen. In der zweiten Halbzeit
wachte Lutzerath auf, konnte allerdings nicht mehr viel gegen die
starken Damen aus Nieder-Olm ausrichten. So endete das erste
Heimspiel mit 91:43 für die Gäste.
Für Lutzerath spielten:
Tina Lenzen (14 Punkte), Natalie Holzknecht (6), Anne-Sophie
Loescher (5), Michaela Faulstich (5), Sara Naß (4), Christine Lehnen (4), Alissa Schneiders (3), Vanessa Michels (2), Petra Castors,
Susanne Michels, Clara Jung und Alina Schenk.
Vorschau:
Am kommenden Sonntag treten die Damen der SSG auswärts um
16:00 Uhr gegen Kaiserslautern an. Die U17Jugend hat spielfrei, da
das angesetzte Spiel verlegt wurde.
Ulmen
- 25 -
Ausgabe 37/2011
Danke für den Weg, den
du mit uns gegangen bist.
Danke für die Hand, die
uns so hilfreich war.
Danke für die Nähe, die
uns Geborgenheit gab.
Nikolaus Theobald
* 6. Dezember 1922 † 31. Juli 2011
Es ist schwer, einen geliebten Menschen zu
verlieren, aber es ist tröstend zu erfahren,
wie viel Liebe, Freundschaft und Wertschätzung ihm entgegengebracht wurden.
Wir danken allen, die ihre Anteilnahme in so
vielfältiger Weise zum Ausdruck brachten
sowie allen, die ihn auf seinem letzten Weg
begleiteten.
Im Namen der Familie
Paula Theobald geb. Weber
Weiler, im September 2011
Danke
+HOPL
3RQWRZ
IUGLH$QWHLOQDKPHVDJHQZLUDOOHQ9HUZDQGWHQ)UHXQGHQXQG%HNDQQWHQGLH
XQV EHLP 7RGH XQVHUHU OLHEHQ 9HUVWRUEHQHQ GXUFK :RUW 6FKULIW .UDQ] XQG
*HOGVSHQGHQHQWJHJHQJHEUDFKWZXUGH
+DUU\5HLQHU0DULRQXQG,QJULG
PLW)DPLOLHQ
%DG%HUWULFKLP6HSWHPEHU
Ulmen
- 26 -
Ausgabe 37/2011
Kartoffelfest
Markttag
Verkaufsoffener Sonntag
Krumpreolange
Schnittcher s icht!
der Vorrat re
25.09.2011
Lutzerath
Programm:
11:00 Uhr Eröffnung der Marktstände
12:00 Uhr 14:00 Uhr Deppe-Kooche & Krumpre - Schnittcher
Krumpre- Sopp
Eifeler-Spezialitätenbüffet im Hotel Maas
13:00 Uhr Verkaufsoffene Geschäfte
14:00 Uhr Kaffee und Kuchen an der Tourist- Info
15:00 Uhr Platzkonzert mit dem Musikverein Immerath
Wir krön
en
den Karto
ffelkönig
!
Wer die dickste und schwerste Kartoffel mitbringt und an der Tourist- Information abgibt
erhält um 17:30 Uhr eine Urkunde mit einem Einkaufsgutschein von 50,-Euro für den
Eifel-Shop und wird zum Kartoffelkönig gekrönt.
Die abgegebenen Kartoffeln werden der Cochemer Tafel gespendet!
Veranstalter: Verkehrsverein Lutzerather Höhe e.V. und Pfarrgemeinderat Lutzerath
VdK-Ortsverband Lutzerath
SSG Lutzerather Höhe
Tagesfahrt zur Saarschleife
Abteilung Seniorenfußball
Am Samstag, den 10.09.2011 um 7.30 Uhr starteten die Teilnehmer
aus Lutzerath und Driesch im vollbesetzten Reisebus zu ihrer ersten gemeinsamen Ausflugsfahrt. Nach einer Frühstückspause auf
dem Hunsrück ging es weiter zur Schiffsanlegestelle nach Mettlach
an der Saar. An Bord des Motorschiffs „Maria Croon“ (benannt
nach der gleichnamigen Schriftstellerin aus dem Saarland) fanden
alle Platz. Bei herrlichem Sonnenschein ging es auf dem Deck
zunächst durch die Mettlacher Schleuse (Höhenunterschied 11 Meter). Im Natur- und Landschaftsschutzgebiet entlang der Saarschleife ging es an Felswänden, Schluchten, Geröllhalden, der Burgruine
Montclair und grüner Natur vorbei und wieder zurück zu unserem
Ausgangspunkt in Mettlach. Nach einem reichhaltigen Mittagessen
in der Brauereigaststätte war genügend Zeit zum Bummeln durch
Geschäfte und Kaffeetrinken in den einladenden Straßenkaffees.
Mit unserem Bus ging es nun weiter nach Orscholz zu dem bekannten Aussichtspunkt Cloef, zu einer wunderschönen Aussicht von
oben, auf die zuvor mit dem Schiff befahrene Saarschleife. Das romantische Städtchen Saarburg mit seinen 6.500 Einwohnern war
unser nächstes Ziel. Saarburg war die letzte französische Garnisonsstadt in Deutschland, die im Jahre 2009 aufgelöst wurde. Heute ist
Saarburg ein Erholungsort und eine Einkaufszentrale für das Saarburger Land. 200.000 Tagesgäste besuchen den Ort, mit seinem 20
m hohen Wasserfall mitten in der Stadt, jährlich. Den sehr erlebnisreichen Tag ins benachbarte Saarland und den Kreis Trier-Saarburg
ließen wir im Hotel Maas in Lutzerath ausklingen.
Alle Berichte auch auf der Homepage:
www.ssglutzeratherhoehe.de
SG Lutzerath I - SG Cochem II 1:0 (0:0)
Tor: Christian Diederich
Die Erleichterung war spürbar: Endlich gelang uns der erste Saisonsieg. Auf dem nassen Platz in Bad Bertrich und unter Dauerregen
entwickelte sich eine muntere Partie in der wir uns zahlreiche Chancen erarbeiteten. Zur Halbzeit hätte man schon drei Tore schießen
müssen. Allerdings hatten die Gäste auch zwei gute Situationen, die
sie nicht nutzen konnten. Nach der Halbzeit ein ähnliches Bild. Katastrophale Chancenauswertung. „Schnatter“ erlöste die Zuschauer
dann aber nach 65 Minuten: Er krönte sein herrliches Solo mit dem
1:0. Danach wurde das Spiel leicht hektisch und die Gäste wurden
etwas besser. Schließlich stand aber endlich wieder einmal die Null
hinten und wir konnten den ersten Sieg der Saison feiern. Dieser
Sieg sollte doch Auftrieb für die nächsten Spiele geben.
Vorschau:
SV Büchel I - SG Lutzerath I: Sonntag, 18.09.2011 um 14:30 Uhr in
Büchel
Im Derby in Büchel wird sicherlich jeder motiviert sein. Die vor der
Saison hochgehandelten Bücheler haben einen holprigen Saisonstart
hingelegt. Mit viel Einsatz könnte auch hier etwas zu holen sein.
SV Büchel II - SG Lutzerath II: Sonntag, 18.09.2011 um 12:30 Uhr
in Büchel
Gleiches gilt aber auch für die zweite Mannschaft. Nach drei Spielen
ohne Niederlage sollte man genügend Selbstbewusstsein haben. Die
Reserve der Gastgeber ist allerdings recht gut in die Saison gestartet.
Mit einer stabilen Defensive wird auch hier etwas zu holen sein.
Möhnenverein Lutzerath
Am Sonntag, den 09.10.2011 besuchen wir das Jubiläumsfest der
Wollmerather Möhnen anlässlich ihres 50jährigen Bestehens.
Wer dieses Jubiläum mitfeiern möchte, meldet sich (zwecks besserer Planung der Wollmerather Möhnen) bitte bis zum 19.09.2011
bei der Obermöhn, Tel. 1281 an. Genaueres, wie Uhrzeit, wird
noch bekannt gegeben.
Bei gutem Wetter wandern wir nach Wollmerath.
Am 25. September, Kartoffelfest und Herbstmarkt, dazu benötigen
wir wieder jede Menge Kuchen. Also, wer backt freiwillig? Bevor
die liebe Marianne wieder rund fragen muss!
Ulmen
- 27 -
Ausgabe 37/2011
H8=A6<O:J<:
H6MDE=DC:
@A6G>C:II:C
$XVVWHOOXQJVVWFNH]XP+$/%(135(,6
:HU]XHUVWNRPPW
&RFKHP%UDXKHFN7HOZZZPXVLNKHUPHVGH
Junge Familie sucht zum 1.10. oder 1.11.11
Wohnung/Haus (4 Zi./K./B) zur Miete.
Bevorzugt Ulmen und Umgebung, Darscheid, Mehren oder Daun.
Tel.: 0 65 92 / 98 30 73 oder 01 62 / 9 04 30 77
Hontheim/Wispelt • Wohnung zu vermieten
VFK|QHUXKLJH(/:P=.%$EVWHOOUDXP
&DUSRUWPLW5DVHQSODW]gO]HQWUDOKHL]XQJ+RO]RIHQ
]XYHUPLHWHQDE3UHLVQDFK9HUHLQEDUXQJ
Telefon: 01 62 / 4 20 72 43
:LUJHEHQ,KUHU=XNXQIWHLQ=XKDXVH
,PPRELOLHQ
:LQQLQJHQ()+½
:RKQHQLP:LQ]HURUW=.%:)/P$UHDOP
=LOVKDXVHQ½
HKHP%DXHUQKRIPLW*DUWHQ=.%:)/P$UHDOP
6FKDXUHQ½
%DXJUXQGVWFNPLWWROOHU$XVVLFKWYROOHUVFKO$UHDOP
$OWVWULPPLJ()+½
)DFKZHUNKDXVPLWJU*UQÁlFKH=.%:)/P
$UHDOP
6FKDXUHQ()+½
)DPLOLHQIUHXQGOLFKHV:RKQHQ=.%:)/P$UHDOP
*HUQHYHUPLWWHOQZLUDXFK,KUH,PPRELOLH
LBS-Bezirksdirektion Cochem, Ravenéstraße 30 · 56812 Cochem
Tel. 026 71 / 6 03 10 50
E-Mail: LBS.Cochem@lbs-rlp.de
Ulmen
- 28 -
In Ulmen dreht sich alles um den Apfel
Eifelverein Ulmen richtet erneut das Fest
„rund um den Apfel“ auf dem Alten Postplatz
Am Montag, 3. Oktober (Tag der deutschen Einheit) richtet der
Eifelverein Ulmen ab 11 Uhr nun schon zum neunten Mal das weit
über die Ulmener Ortsgrenzen hinaus bekannte und beliebte „Appelfest“ auf dem Alten Postplatz in Ulmen aus.
Ausgabe 37/2011
Auch eine breit gefächerte Getränkeauswahl mit Apfelbowle, Viez
nach Art der „Ölmena Moarhex“, Apfelsekt und verschiedenen
Mixgetränken und Apfelschnäpsen kann gekostet werden. Darüber hinaus werden auch wieder Apfelgelee und Rezeptbücher
„Rund um den Apfel“ aus vereinseigener Herstellung und natürlich auch Äpfel verschiedenster Sorten angeboten. Ein Losstand,
an dem die Gäste Äpfel und Apfelviez gewinnen können, darf
ebenso wenig fehlen, wie ein buntes Unterhaltungsprogramm für
Kinder mit vielen kostenlosen Attraktionen.
Wilfried Puth
Appelfest in Ulmen
Montag, 03. Oktober
11:00 - 18:00 Uhr
Alter Postplatz
Veranstalter: Eifelverein Ulmen
In Ulmen dreht sich beim „Appelfest“wieder alles um den Apfel.
„Wir bieten wieder nahezu alles an, was es rund um den Apfel so
alles gibt“, verspricht der Vorsitzende des Eifelvereins Ulmen, Erich Michels. „Da darf natürlich auch der Apfelkelter mit Ausschank von frisch gepresstem Apfelsaft nicht fehlen, der auch in
diesem Jahr wieder von unserem Eifelvereinskeltermeister Reinhold Schauster und seinen Keltergesellen betrieben wird. Aber
auch an den Speise- und Getränkeständen werden alle unsere Gäste von den zahlreichen Helferinnen und Helfern unsers Vereins
erwartet und gerne bedient.“
So werden an diesem Tag neben schmackhaften Apfelgerichten,
wie etwa Apfelküchlein, „Himmel und Erd“ und Apfelwaffeln
auch eine bunte Auswahl an Apfelsalaten und Apfelkuchen angeboten. Weiterhin wird der Ulmener Bäckermeister Sascha Lieder
einen 60 Meter langen Apfelstrudelbacken, der rund um den Brunnen augebaut und portionsweise verkauft wird.
Apfel-Keltern und Ausgabe
Ein Tag
des frischen Apfelsaftes
rund
60 m Apfelstrudel rund um
um den
Apfel
den Brunnen
Apfelgelee aus eig.
Herstellung
Verschiedene Apfelsorten
aus integriertem Anbau
„Ölmena Moarhex“ Appelviez
Selbstgebackene Apfelkuchen
Köstliche Leckerein in vielen Ständen,
zubereitet von unseren
Apfel-Küchen-Meisterinnen:
Apfelküchlein, Himmel und Erd´, Apfelwaffeln,
Salattheke und, und….
Allerlei spritzige Getränke wie Apfelbowle,
Viez, Apfelsekt,
Mixgetränke…
Apfeldekorationen für Tisch und Haus
Verlosung von Äpfeln und Moahex-Appelviez
Info’s rund um den Apfel
Aber auch: Bier und Kaffee
Buntes Kinderprogramm
DRK Ortsverein VG Ulmen e.V.
Unser nächster Gruppenabend findet am 22.09.2011 um 19.30 Uhr
im Bürgersaal Ulmen (ehemaliger Jugendraum) statt. Ausbildungsthema: neurologische Notfälle Wenn Sie Interesse an der ehrenamtlichen Arbeit im DRK haben, sind Sie herzlich eingeladen
einen unserer Gruppenabende zu besuchen. Setzen Sie sich dazu
bitte im Vorhinein per E-Mail an info@drk-ulmen.de mit uns in
Verbindung. Weitere Informationen zu unserer Vereinsarbeit finden Sie unter www.drk-ulmen.de
Impressum:
Wochenzeitung mit den öffentlichen Bekanntmachungen der Verbandsgemeinde Ulmen, der Ortsgemeinden sowie Zweckverbände gemäß § 27 der Gemeindeordnung
für Rheinland-Pfalz (GemO) vom 31.01.1994 (GVBl. S. 153) und den Bestimmungen der Hauptsatzung.
Herausgeber, Druck + Verlag: Verlag + Druck Linus Wittich KG
Verantwortlich:
Adresse:
Amtliche Bekanntmachungen: Die Verbandsgemeindeverwaltung
Telefon und Fax:
Anzeigenannahme:
54343 Föhren, Europaallee 2
(Industriepark Region Trier)
Tel.: 0 65 02 - 91 47-0 oder -240,
Fax: 0 65 02 - 91 47-250
Internet und E-Mail:
www.wittich.de, E-Mail: info@wittich-foehren.de
Postanschrift:
Postfach 11 54, 54343 Föhren
Für Anzeigenveröffentlichungen und Fremdbeilagen gelten unsere allgemeinen
Geschäftsbedingungen und unsere zurzeit gültige Anzeigenpreisliste. Für nicht
gelieferte Zeitungen infolge höherer Gewalt oder anderer Ereignisse kann nur Ersatz für ein Exemplar gefordert werden. Weitergehende Ansprüche, insbesondere
aus Schadensersatz, sind ausdrücklich ausgeschlossen.
übriger redaktioneller Teil:
Dietmar Kaupp, Föhren
Anzeigenteil:
Klaus Wirth, Föhren (Anzeigenleitung)
Erscheinungsweise:
in der Regel wöchentlich oder bei Bedarf.
Einzelstücke zu beziehen beim Verlag zum Preis
von 0,50 Euro zzgl. Versandkosten.
Ulmen
- 29 -
Angeboten erwartet die Radlerinnen und Radler in den sechs
Orten. Wer sich zu lange aufhalten lässt, kann von 15.00 Uhr
bis 19.30 Uhr im 30-Minuten-Takt ab Dreis oder Klüsserath mit
kostenlosen Radelbussen wieder zu seinem PKW zurückfahren.
Das detaillierte Programm finden Sie auf der Internetseite
www.rad-erlebnis-salm.de.
Die Verbandsgemeinde Wittlich-Land und die Gemeinden Dreis,
Salmtal, Sehlem, Esch, Rivenich und Klüsserath wünschen Ihnen
viel Spaß und einen erlebnisreichen Tag im Salmtal.
www.rad-erlebnis-salm.de
Ra
Sa
lm
Nach dem großen Erfolg der vergangenen Jahren veranstalten
die Verbandsgemeinde Wittlich-Land und sechs Gemeinden im
unteren Salmtal am Sonntag, dem 25. September 2011 zwischen 10.00 Uhr und 18.00 Uhr das „Raderlebnis Salm“.
Die 17 Kilometer lange, flache Strecke schlängelt sich von Dreis
bis zur Mündung der Salm in Klüsserath. Sie ist für Familien
außerordentlich gut geeignet.
Ein interessantes und abwechslungsreiches Programm mit pädagogischen, kulturellen, naturkundlichen aber auch kulinarischen
Ausgabe 37/2011
d- E r e b nis l
25. Sept. ‘11
Rad
Erlebnis
Salm
Dreis
Da
un
Salmtal
Radweg
Wittlicher
Senke
Dreis
Klüsserath
Wittlich
Sehlem
Rivenich
Maare-MoselRadweg
Salm
Lieser
eg
w
SalmRadweg
Esch
M
ad
-R
el
os
el
os
M
Klüsserath
sel
Mo
Ulmen
- 30 -
Eifelverein Ulmen e. V.
Sonntag, 18. September 2011 Ulmener
wandern von Roetgen nach Monschau
Erneut bietet der Eifelverein Ulmen eine interessante Wanderung in der Nordeifel an. Start ist dieses Mal in Roetgen
und die etwa 17 Kilometer lange und
leicht zu gehende Wanderstrecke führt zunächst über die Wüstung
Reinhardshof, weiter durch das Moorgebiet des Hohen Venns und
über den Steling (das ist die höchste Erhebung des Hohen Venns),
die Bettstadt Kaiser Karls des Großen Mützenich und schließlich
zum Ziel der Wanderung nach Monschau. Auch alle Nichtwanderer sind herzlich willkommen und können sich an diesem Tag das
wunderschön gelegene und mit vielen Sehenswürdigkeiten ausgestattete Städtchen Monschau in eigener Regie anschauen. Eine gemeinsame Schlusseinkehr der Wanderer und Nichtwanderer ist
vorgesehen.
Die Abfahrt mit einem Bus in Ulmen am Marktplatz und am Busbahnhof ist für 08.00 Uhr geplant. Die Mitnahme von Rucksackverpflegung wird empfohlen. Der Fahrpreis für die Erwachsenen
beträgt 12 € pro Person und Kinder zahlen 6 €. Um Anmeldung
beim Wanderführer Peter Theisen (Tel.: 02676 – 1064) wird gebeten. Zum Mitwandern und Mitfahren sind alle Interessierten herzlich eingeladen. (wp)
Kuchen- und Salatspenden für Appelfest erbeten
Am Montag, 3. Oktober (Tag der deutschen Einheit), richtet der
Eifelverein Ulmen nun schon zum neunten Mal das überregional
bekannte „Appelfest“ auf dem Alten Postplatz in Ulmen aus. Zu
diesem Fest werden wieder eine große Zahl von Gästen und Besuchern erwartet.
Aus diesem Grund bittet der Eifelverein Ulmen um Kuchen- und
Salatspenden. Um dem Apfel als zentralem Motiv des Festes gerecht zu werden, sollen nach Möglichkeit Apfelkuchen unterschiedlichster Art und Salate auf Apfelbasis angeboten werden.
Wer also einen Apfelkuchen oder einen Apfelsalat spenden möchte, kann sich hierzu mit Doris Michels (Tel.: 02676 – 608) in Verbindung setzen. Schon jetzt danken die Verantwortlichen des Eifelvereins Ulmen allen für ihre Mühen, die mit ihren Spenden zu
einem guten Verlauf des Appelfestes beitragen. (wp)
Sportfahrerkreis Ulmen e.V. im ADAC
SFK Ulmen e.V. im ADAC
Postfach 12 18
56763 Ulmen
www.sfk-ulmen.de
ADAC
Mittelrhein e.V.
Eifel Classic: - Helfer gesucht!
Vom 29.09. bis 01.10. führt die Oldtimer-Rallye „Eifel Classic“ der
Zeitschrift „Motor Klassik“ wieder durch unsere schöne Heimat vom Nürburgring bis nach Trier. Auch ein Stopp in Ulmen gehört
am Freitag zur Route. Selbstverständlich sind an der gesamten
Strecke auch wieder die Mitglieder des SFK Ulmen mit von der
Partie. Für die Zeitnahme, Stempelkontrollen und Sonderprüfungen werden noch Helfer gesucht. Wer die Rallye und den SFK Ulmen an einem der drei Tage (oder während der gesamten Veranstaltung) unterstützen kann und sich das große Starterfeld mit
zahllosen seltenen, sportlichen und schicken Oldtimern nicht entgehen lassen will, sollte sich schnell beim Ersten Vorsitzenden
Matthias Schmitt-Steffens (Tel. 02676/8209 od. 0170/1840467 bzw.
e-Mail: matthiasjschmitt@aol.com) melden!
SV Fortuna Ulmen 1921 e. V.
Abteilung Fußball
Kurioser Derbysieg
Nach einer nicht ganz so starken 1. Halbzeit, kommt
die 1. Mannschaft der Fortuna in der 2. Halbzeit
richtig ins Rollen und gewinnt klar und auch verdient, wenngleich es zwischenzeitlich nochmal eng
wurde, mit 3:8 gegen unseren Dauerrivalen SG Alfbachtal III.
1. Halbzeit: Mit einer sehr jungen Mannschaft traten die Ulmener
in Udler an. Bereits von Anfang an ließ man den Gegner nicht ins
Spiel kommen und drängte auf das frühe erste Tor. Bereits in der 9.
Minute, nach Klasse Pass von Iwan Bogatschenko, erzielte Andreas Göbel bereits seinen 7.
Pflichtspieltreffer. Nach einer kleinen Schwächephase, in der Alfbachtal durchaus den Ausgleich hätte erzielen können, kam dann
wieder der Fortunen-Express Richtung Gäste-Torhüter. Der an
diesem Tag unglaublich starke Bogatschenko marschiert über
außen und schießt dann überlegt ins lange Eck. Das 3:0 erzielte
Ausgabe 37/2011
dann wiederum unser Torjäger Göbel mit einem überragenden Heber über den Torwart, er wurde wieder eingesetzt von Bogatschenko. Danach war das Spiel - eigentlich - schon entschieden. Doch eine Tiefschlafphase, in der das ganze Defensivverhalten schon in
der Halbzeit war, machte Alfbachtal aus dem Nichts den Anschlusstreffer, quasi mit den Halbzeitpfiff. Jetzt also ein Donnerwetter in der Kabine, das wir gehörig aufpassen müssen. Alfbachtal
wittert jetzt ihre Chance.
2. Halbzeit: So kam es dann auch vorerst. Ein wunderbarer Spielzug der Heimelf überraschte unser Mittelfeld. Nach herrlicher
Flanke konnte Manuel Hommes mit einem sehenswerten Kopfball
das 3:2 erzielen. Jetzt waren es heitere Minuten in denen alles hätte
passieren können. Doch in der 59. Minute konnte Ulmen dann
endlich den vierten Treffer erzielen. Nach einer Ecke scheiterte
zunächst Christian Wickert, bevor Paul Seitz aus kurzer Entfernung traf. Doch Ulmens Erste hörte jetzt zum Glück nicht auf. In
der 66. Minute kam nach einem schönen Spielzug über Julian
Mohr, Bogatschenko zum Abschluss und erzielte das 2:5. Die sonst
so unbrechbare Alfbachtal-Moral war gebrochen.
Jetzt war es ein - trotz Sauwetter - schönes Sommerspiel. In der 87.
Minute netzte zuerst Rene Mindermann, in derselben Minute dann
noch Bogatschenko und in der 88. Minute Julian Mohr zum 2:8 ein.
In letzter Minute gelang den Alfbachtalern dann noch das 3:8.
Fazit: Im Endeffekt vielleicht etwas zu hoch. Dennoch, wenn der
Gegner nicht mehr will, dann wird er halt abgeschossen. Unser
nächster Gegner, der SV Uersfeld, wird es uns sicher nicht so leicht
machen.
Aufstellung: Alexander Lüsse - Marcel Schuster, Philipp Schmitt, Johannes Lanser (78. Patrick Schaaf) - Wadim Siebert, Rene Mindermann, Johannes Regnier (56. Julian Mohr), Christian Wickert, Iwan
Bogatschenko - Andreas Göbel (66. Alexander Hegel), Paul Seitz
Tore: ‘9 0:1 Göbel (Bogatschenko); 21’ 0:2 Bogatschenko (C.
Wickert); 41’ 0:3 Göbel (Bogatschenko); 45’ 1:3 Stroh; 53’ 2:3
Hommes; 59’ 2:4 P. Seitz (C. Wickert); 66’ 2:5 Bogatschenko
(Mohr); 87’ 2:6 Mindermann (Mohr); 87’ 2:7 Bogatschenko; 88’ 2:8
Mohr (P. Seitz); 90’ 3:8 Klein
Vorschau: Ulmens 1. Mannschaft erwartet ein heißes Derby, gerade auch wegen der Sommertransfers liegt eine gewisse Brisanz in
der Luft, die es nicht zu unterschätzen gilt.
Anstoß ist am Samstag, den 17. September um 19:00 Uhr. Hoffentlich unterstützten uns wieder zahlreiche Fans im Heimspiel.
Gerechte Niederlage
SV Brockscheid - SV Ulmen II 2:1
Bei strömendem Regen und schwierigen Platzverhältnissen traf unsere 2. Mannschaft am Wochenende auf den SV Brockscheid. Die
Mannschaft kam sehr schlecht ins Spiel, auf einem schwer zu spielenden Platz konnte man sein Passspiel nicht aufziehen und so verlor man die Bälle in der Vorwärtsbewegung zu häufig. Im Laufe
der 1. Halbzeit kam man aber dann besser ins Spiel und konnte
sich auch die ein oder andere Torchance erarbeiten die aber nicht
zum Torerfolg führte. Der SV Brockscheid hielt körperlich immer
stark dagegen, was unserer Mannschaft sichtlich zu schaffen machte, man ging nicht energisch genug in die Zweikämpfe und ließ die
Gegner schon im Mittelfeld laufen. Durch 2 sehenswerte Schüsse
die man evt. nur einmal im Leben so trifft, konnte sich der Gastgeber zur Halbzeit eine 2:0 Führung erarbeiten. Außer diesen beiden
Schüssen gab es keine sehenswerte Aktionen auf beiden Seiten.
Nach der Halbzeitpause wollte Ulmen schnellstmöglich den Anschlusstreffer erzielen und die Fehler die man anfangs machte abstellen. Dies gelang auch sehr gut. Durch einen sehenswerten Freistoß von Fabian Franzen in der 65. Spielminute kam man wieder
ins Spiel.
Nach diesem Treffer war unsere Mannschaft endlich wach, stand
sehr gut und ließ dem Gegner nicht die Möglichkeit zum Torschuss
zu kommen. Zum Ende der Partie kam die Abwehr des SV Brockscheid ins wackeln aber man hatte leider an diesem Tag nicht das
Glück und die nötige Kraft zu einem weiteren Treffer zu kommen.
Somit endete die Partie mit 2:1 und besiegelte die 2. Saison Niederlage. Unsere 2. Mannschaft hat nun die nächsten 2 Wochen spielfrei und kann sich von dieser schlechten Partie erholen.
Die 2. Mannschaft bedankt sich für die tolle Unterstützung der
Fans die trotz des sehr schlechtem Wetter den Weg nach Brockscheid gefunden hatten.
Das nächste Spiel der 2. Mannschaft findet am Sonntag den
02.10.2011 in Kirchweiler statt. Anstoß ist bereits um 12:30 Uhr.
Aufstellung: Björn Sausen - Martin Schmitz, Niklas Moser, Huda
El-Eter (Kai Dietzen 35. Min) - Daniel Kesler, Markus Fuchs,
Christopher Kaiser, Fabian Franzen, Dominik Hens, - Viktor Schumakov (Alexander Hegel 45, Min), Daniel Wickert (Marc Ehlen
30. Min.)
Tore: 2:1 Fabian Franzen
Ulmen
- 31 -
Ausgabe 37/2011
Ulmen
- 32 -
Verkehrsverein Ulmen
Ferienprogramm
Vorankündigung für die
Herbstferien bald ist es wieder soweit,
weitere Infos folgen………..
Dienstag 04.10.2011
Erlebensnachmittag auf der Burg zu Ulmen
Filzen
Filzen ist eine der ältesten bekannten
Wollverarbeitungsformen. Allerdings
ist sie durch die schnelle Verrottung
des Filzes nur schwer nachzuweisen.
Eines der ältesten Funde wurde in Sibirien gefunden und auf 4. Jhd. Vor
Chr. Datiert. Diese Satteldecke war im
Eis konserviert.
Frau Lübke-Becker (Sozialpädagogin) wird uns in die Kunst des filzen
einweisen. Verschiedene Spiele werden für Kurzweil sorgen.
Wir freuen uns auf euch !!!!
Bei schlechtem Wetter findet die Veranstaltung im PellenzHaus statt.
Treffpunkt:
Alter Postplatz
Uhrzeit :
15:00 - 18:00
Maximale
Teilnehmerzahl:
30 Kinder
Kosten:
pro Kind 6,00 EUR
Inklusive kleiner Imbiss und 1 Getränk
Anmeldung:
Andrea Weyers
Tel. 02676-95 15 51 und 0172/1482257
Ausgabe 37/2011
Fußballfreizeitmannschaft Wollmerath
An alle Mitglieder!
Am Freitag, den 23.09.2011 findet um 20:00 Uhr eine Mitgliederversammlung im Gemeindehaus statt.
1. Besprechung wegen eines Stromanschlusses auf dem Sportplatz
in Wollmerath
2. Absprache der neuen Sweat-Shirts
3. Verschiedenes
Wir bitten um rege Beteiligung, da es sich um wichtige Angelegenheiten handelt.
Der Vorstand
Vorbereitung auf die Fischerprüfung
Der Angelsportverein „Mosella“ Cochem e.V. führt im Herbst in
Verbindung mit dem Landesfischereiverband Rheinland-Rheinhessen e.V. einen Lehrgange zur Vorbereitung auf die staatl. Fischerprüfung in Cochem durch. Auf Grund der großen Nachfrage
bieten wir noch einen 2. Lehrgang an.
Der Lehrgang beginnt am Freitag, 21. Oktober 2011 an nur 2 Wochenenden im Weinhaus Gräfen in der Endertstr. 27 in Cochem.
Geschult wird in den Bereichen allgemeine und spezielle Fischkunde, in der Gesetzes-, Gewässer- und Gerätekunde. Zusätzlich erfahren die Teilnehmer eine umfangreiche Information über Natur-,
Tier- und Umweltschutz. Umfangreiches Ausbildungsmaterial aus
allen Fachgebieten wird zur Verfügung gestellt.
Zur nachfolgende staatl. Prüfung kann nur zugelassen werden, der
die Voraussetzung für die Prüfung nach § 5 Absatz 2 der Landesverordnung zur Durchführung des Fischereigesetzes erfüllt. hat.
Weitere Informationen und umgehenden Anmeldung an:
Dennis Krambrich, Valstr.10, 56829 Pommern, Tel: 02672/915809
oder 0152 29545897, Heinz Hirsch, Briederweg 13, 56812 Cochem,
Tel.: 02671/1497.
Spvgg Weiler/Gevenich
SG Weiler-Gevenich/Faid
1. Mannschaft
Rückblick:
SG Faid/Weiler-Gevenich - SSV Ellenz/Poltersdorf 1:4 (1:2)
Torschütze: Arian Amin
Im Spiel, gegen einer der Meisterschaftsfavoriten, musste sich unsere Elf verdient geschlagen geben.
Wieder einmal kassierte man ein frühes Gegentor und geriet somit
zum 6.ten Mal im 6.ten Spiel in Rückstand.
Doch Arian Amin konnte 10 Minuten später, einem schönen Spielzug zum Ausgleichstor nutzen.
Kurz vor der Pause erzielten die Gäste, nach einem Eckball, das
wichtige 2:1.
Nach dem Wechsel war unser Team dem Ausgleichstreffer zweimal sehr nahe. Die Chancen blieben aber ungenutzt. Nach dem 1:3
und der Roten Karte gegen Christian Müller war das Spiel dann
entschieden.
Vorschau:
Sonntag, 18.09.12.30 Uhr
SG Cochem/Klotten II - SG Weiler-Gevenich/Faid
Zum „Kellerduell“ reist unsere 1. Mannschaft am Sonntag in die
Kreisstadt.
Die Mannschaft von Cochem ist nur sehr schwer einzuschätzen
weil sie öfters ihre Formation wechselt. So reaktiviert Cochem
schon mal einige AH - Akteure oder greift auf Spieler ihrer A - Junioren Bezirksligamannschaft zurück.
2. Mannschaft
Rückblick:
SG Faid /Weiler-Gevenich II - SSV Ellenz/Poltersdorf II 3:3 (2:2)
Torschützen: 2x Jerome Krause, Oliver Schneiders
Vorschau:
Nächstes Wochenende hat unsere 2. Mannschaft spielfrei
MSG Weiler-Gevenich
B - Juniorinnen:
JSG Büchel II - MSG Weiler-Gevenich 8:1
Torschütze: Amelie Messan
C-Juniorinnen:
JSG Brohl - MSG Weiler-Gevenich 9:0
Vorschau:
C-Juniorinnen: Mittwoch, 14.09.2011, 19:00 Uhr in Gevenich gegen
die JSG Blankenrath
B-Juniorinnen: Samstag, 17.09.2011, 16:00 Uhr in Gevenich gegen
die TSV Emmelshausen
JSG Weiler-Gevenich / Büchel / Faid
Bambini:
nächstes Training:
Samstag, 17.09.2011 11:00 Uhr in Gevenich
Unser Elterntreff
Wir Eltern - von behinderten und /oder entwicklungsverzögerten
Kindern treffen uns :
jeden dritten Mittwoch im Monat um 19.30 Uhr
im Schweitzer`s Landgasthaus Schöne Aussicht 1
zwischen Kaisersesch und Laubach.
Info - Telefon: Christiane Schneider 02651/77511; Sabine Lahn
02678/953417; Annemarie Trumpler 02653/6201; Sieglinde Horst
02978/759. Internet - Info: www.unser-eltern-treff.de
Ulmen
- 33 -
Ausgabe 37/2011
Ulmen
- 34 -
Herbstbasar Rund um`s Kind
Sonntag, 18. September 2011
10:30 Uhr bis 14:00 Uhr, Gemeindehaus Faid
Es werden angeboten:
- Baby- und Kinderwinterbekleidung (Größe 56-176), Jacken,
Kleider, Mäntel (bis Größe 176) Spielsachen sowie Fahrräder,
Dreiräder, Bobbycars, Babyausstattung vom Kinderwagen bis
zum Laufstall.
- Kaffee und Kuchen
15% vom Verkaufserlös werden für einen wohltätigen Zweck zur
Verfügung gestellt.
Anmeldung bei:
M. Wörner 02671-91338
M. Schnor 02671-91175 (ab 14:00 Uhr)
H. Haas 02671-8859 oder per E-Mail: haas.faid@web.de
Auf Ihren Besuch freut sich die Elterngruppe „Rund ums Kind“.
KREISCHOR
COCHEM-ZELL
präsentiert
ANTONIN DVORÁK
MESSE IN D-DUR
FÜR CHOR UND ORCHESTER
AUUSSFFÜÜH
HR
RE
EN
ND
DE
E:
JUUTTTTAA KIIRRCCHHM
MA
AN
NN
N-KÖ
ÖH
HR
RIIN
NG
G, SO
OPPR
RA
AN
N - ER
RN
NE
ESST
TIIN
NE
E
MÜÜLLLLEERR-LÖÖFFFFEELLHHOOLLZZ, ALLTT - MAARRCCUUSS ULLLLM
MA
AN
NN
N, TE
EN
NO
OR
RHOORRSSTT LOORRIIGG, BAASSSS - HAARRAALLDD DAAVVIIDD MEEYYEERR, ORRGGEELL VOOKKAALLEENNSSEEM
MB
BL
LE
E „CA
AN
NT
TU
USS NO
OV
VU
USS“ STTÄÄDDTTIISSCCHHEESS ORRCCHHEESSTTEERR MAAYYEENN
DIIRRIIGGEENNTT: MIICCHHAAEELL FUUXXIIUUSS
Samstag, 17. September – 20.00 Uhr
St. Martin, Cochem
undSonntag,18.September–17.00Uhr,St.Peter,Zell/Mosel
Kostenbeitrag: Erwachsene 15 €, Jugendliche (15 bis 17 Jahre) 5 €, Kinder Eintritt frei
Kartenvorverkauf in der Buchhandlung Layaa-Laulhé in Cochem
sowie über Chormitglieder. Kartenreservierungen unter Tel. 02676-951261.
Förderverein des KreisChores Cochem- Zell e.V
Der KreisChor Cochem-Zell
bereitet sich auf Konzerte vor
Nachdem sich der KreisChor Cochem-Zell Ende 2009 für den Diplom-Musiklehrer Michael Fuxius aus Lehmen als neuen Chorleiter entschieden hatte, begann für die Sängerinnen und Sänger eine
neue und nicht ganz einfache Ära der Probenarbeit. Einen deutlichen Schwerpunkt seiner Arbeitsweise legt Fuxius auf die Stimmbildung der Laiensänger seiner Chöre, wobei er nach der Lichtenberger Methode vorgeht, was nicht bei allen Chormitgliedern auf
uneingeschränkte Gegenliebe stieß. Erste zarte Früchte seiner Arbeit konnten bereits bei dem Konzert in memoriam Helmut
Schmitz im März 2010 in der Pfarrkirche in Ulmen gehört werden.
Nun ist der Chor nach eineinhalb Jahren intensiver Probenarbeit
bereit, ein weiteres großes Werk klassischer Chorliteratur zur Aufführung zu bringen. In zwei Konzerten, am 17.09.2011 in Cochem
und am 18.09.2011 in Zell, wird die D-Dur Messe von Antonin
Dvorák mit Orchester und Solisten dargeboten. Neben der Sopranistin Jutta Kirchmann-Köhring aus Gießen und der Altistin Ernestine Müller-Löffelholz aus Berlin konnten als Solisten erneut
der Tenor Marcus Ullmann, bekannt durch das Konzert im April
2009 in Cochem, sowie der Bariton Horst Lorig aus Trier, ein
langjähriger Begleiter des Chores, gewonnen werden. Instrumental
Ausgabe 37/2011
wird der Chor durch das Stadtorchester Mayen, das ebenfalls unter
Fuxius‘ Leitung steht, begleitet.
Bei einem Probewochenende auf der Marienburg im Frühsommer
arbeitete Dirigent Michael Fuxius mit dem Chor intensiv an dem
anspruchsvollen Werk, während seine Gattin Nicole Fuxius, ebenfalls ausgebildete Chorleiterin und Stimmbildnerin, die Sängerinnen und Sänger stimmbildnerisch betreute und weiterbildete. Finanziell unterstützt wird der Förderverein bei der Durchführung
der Konzerte freundlicherweise durch die Sparkasse Mittelmosel
und das RWE. Karten für das Konzert in Cochem sind bei der
Buchhandlung Layaa-Laulhé, die für das Konzert in Zell bei Haushaltswaren Anneliese Stürmer, Schloßstraße 15, Zell (06542987755) sowie über Chormitglieder und an der Abendkasse erhältlich. Erwachsene zahlen 15,- EUR, Jugendliche ab 15 Jahre 5,EUR. Kinder haben freien Eintritt.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch.
Seniorenverband BRH Kreis Cochem
besuchte Lüneburger Heide
Weisse Wanderwege, violettes Heidekraut, graue Heidschnucken
und grüne Kiefernwälder. Die Lüneburger Heide ein großräumiger, einmaliger Kulturraum im Dreieck zwischen Hamburg, Bremen und Hannover gelegen, besticht zu jeder Jahreszeit und jetzt
in der Blüte besonders mit ihrer schönen Farbenpracht. Das es so
was inmitten unseres Landes noch gibt, grenzt schon fast an ein
Wunder. Zu diesen Stätten führte der letzte Mehrtagesausflug des
Seniorenverbandes BRH Kreis Cochem. Natürlich nahmen wir uns
auch die Zeit noch, um auf unseren Tagesausflügen Orte wie Bremen, das Künstlerdorf Worpswede, Lüneburg, Schneverdingen,
den Vogelpark Walsrode und auf dem Heimweg Münster anzuschauen. Unsere Mitreisenden warten nunmehr bereits auf unsere
Reisevorschläge für das kommende Jahr, die wir bis Anfang Dezember ausarbeiten und bekannt geben werden.
Elterninitiative
Heinzelmännchen Greimersburg
Am 18.09.2011 findet von 13.00 bis 16.00 Uhr in der Gemeindehalle in Greimersburg ein Kinderkleiderbasar statt. Angeboten werden u.a.: Kinderkleidung bis Größe 176, Spielwaren, Umstandsmode und außerdem Damenbekleidung und Bücher für Erwachsene.
Außerdem bieten wir Kaffee und
Kuchen (auch zum Mitnehmen)! Bei Interesse bitte melden bei
02671/916343 oder 02671/916600.
Wanderung des Seniorenverbandes
BRH-Kreisverband Cochem
Die nächste Wanderung der zweiten Wandergruppe des Seniorenverbandes BRH Cochem findet am Mittwoch, dem 21. September
2011 statt. Wir werden um 10:00 Uhr ab dem Bahnhofsvorplatz in
Cochem abfahren. Von dort aus geht es mit den PKW`s weiter auf
die Höhe oberhalb Bruttig, wo wir eine ca. 2,5 Stunden dauernde
Rundwanderung beginnen werden. In gemütlicher Runde bei Essen und Getränken wollen wir in einem Gasthof unseren Wandertag ausklingen lassen. Auskünfte durch Josef Scheuss, Cochem unter der Rufnummer 02671/607862 und Karlheinz Thomas, Cochem
unter der Rufnummer 02671/7694.
PARTEIEN
Die Abgeordneten der CDU Cochem-Zell bieten Rat suchenden
Bürgerinnen und Bürgern ihre Hilfe an. Sie erreichen die Abgeordneten unter folgenden Rufnummern:
CDU-Kreisgeschäftsstelle
Tel.: 02671-975510
Fax: 02671-980332
E-Mail
post@cdu-cochem-zell.de
Peter Bleser
030-22773308
Mitglied des Deutschen Bundestages:
www.peter-bleser.de
Anke Beilstein
02671-975515
Mitglied des Rheinland-Pfälzischen Landtages:
www.anke-beilstein.de
Dr. Werner Langen
0261-8896153
Mitglied des Europäischen Parlaments:
werner.langen@europarl.europa.eu
Ulmen
- 35 -
Ausgabe 37/2011
- Anzeige -
Sparkassen Denkmalpreis Rheinland-Pfalz
geht in die zweite Runde
Sparkassenverband, LBS Landesbausparkasse und Generaldirektion Kulturelles Erbe vergeben 15 000 Euro Preisgeld für vorbildliches Engagement in der Denkmalpflege in
Rheinland-Pfalz
Ab sofort startet die Ausschreibung zum mit 15 000 Euro dotierten Sparkassen Denkmalpreis 2012. Mit ihm würdigen Sparkassenverband Rheinland-Pfalz, LBS Landesbausparkasse Rheinland-Pfalz und Generaldirektion Kulturelles Erbe vorbildliche
denkmalpflegerische Leistungen von überregionaler Bedeutung.
Erhalt des baukulturellen Erbes
„Denkmalschutz braucht den engagierten Bürger. Nur mit seiner
Unterstützung kann die historische Bausubstanz unseres Landes
erhalten und gepflegt werden. Daher zeichnet der Sparkassen
Denkmalpreis Bürger und bürgerschaftliche Initiativen aus, die
sich um den Denkmalschutz besonders verdient gemacht haben“,
beschreibt die Präsidentin des Sparkassenverbandes RheinlandPfalz, Beate Läsch-Weber, Ziel und Zweck des Preises.
Bewerbung bis Ende 2011 möglich
Die Bewerbungsfrist für den Sparkassen Denkmalpreis Rheinland-Pfalz läuft bis 31. Dezember 2011. Bis dahin können
Denkmalbehörden, Kreis- und Stadtverwaltungen sowie die
Sparkassen des Landes Vorschläge beim Sparkassenverband
einreichen. Auch Hinweise aus der Bevölkerung sind willkommen und sollten an eine der vorschlagsberechtigten Stellen gerichtet werden. Eine Fachjury wird aus den Einreichungen bis
zu sechs Preisträger ermitteln. Die Preisverleihung erfolgt im
Frühsommer 2012.
Der Sparkassen Denkmalpreis Rheinland-Pfalz wird in zwei
Sparten vergeben: zum einen für vorbildliche Leistungen zu
Rettung und Erhalt von nicht bewohnten Denkmalen und zum
anderen als “LBS Preis Wohnen im Denkmal“ für die Sanierung
bewohnter historischer Bauwerke.
Wanderausstellung zu Preisträger-Objekten 2010
Zum ersten Mal wurde der Sparkassen Denkmalpreis RheinlandPfalz im Jahr 2010 vergeben. Aus 117 Einreichungen kürte eine
Expertenrunde sechs Preisträger und sprach acht Anerkennungen aus. Daraus entstand eine Wanderausstellung mit fünfzehn
Stationen in Rheinland-Pfalz, die im September 2011 in der LBS
in Mainz ihren Abschluss findet.
Weitere Informationen zum Sparkassen Denkmalpreis 2012
und seinem Wettbewerbskonzept bietet die Website
www.auf-geschichte-bauen.de.
Telefonische Anzeigenannahme: 0 65 02 / 91 47-0
<]j]jkl]K[`jallafk:]jm^kd]Z]fOaddcgee]f^¾j),f]m]9mkrmZad\]f\]
K]alna]d]fBY`j]fZad\]l\a]KhYjcYkk]Eal%
l]degk]d%=a^]dEgk]d@mfkj¾[c]j^gd_j]a[`
bmf_]:YfccYmÛ]ml]Ymkmf\]f_Y_a]jlka[`
kg ae JY`e]f \]j 9mkZad\mf_ ^¾j mfk]j]
J]_agf&
9mkZad\mf_^¾j\a]Rmcmf^l%^¾j\a]9mkrmZad%
\]f\]f$^¾j\a]KhYjcYkk]$^¾j\a]J]_agf2
Eal ,- 9mkrmZad\]f\]f akl \a] KhYjcYkk]
Eall]degk]d%=a^]dEgk]d@mfkj¾[c]af]j\]j
_j¹¿l]f9mkZad\mf_kZ]lja]Z]\]jJ]_agf&
9e()&9m_mkl*())]j`¹`l]\a]KhYjcYkk]
Eall]degk]d%=a^]dEgk]d@mfkj¾[c\a]RY`d
a`j]jbmf_]fEalYjZ]al]j&<]f]jkl]fK[`jall
afk:]jm^kd]Z]fZ]_aff]f)*9mkrmZad\]f\]
rmj :YfccYm^^jYm':YfccYm^eYff$ ]af]
9mkrmZad\]f\]rmjCYm^^jYm^¾jN]jka[`]jmf%
_]fmf\>afYfr]fmf\]af9mkrmZad\]f\]j
rme :YfccYm^eYff eal \mYd]e Klm\ame
rme:Y[`]dgjg^9jlk&
Af\]f=af^¾`jmf_klY_]f]j`a]dl]f\a]f]m%
]f 9mkrmZad\]f\]f ]af]f =afZda[c af \a]
Yfkl]`]f\] 9mkZad\mf_ mf\ \Yk Klm\ame
kgoa] oa[`la_] J]_]dmf_]f \]j :Yfc& <a]
<Ym]j\]j:]jm^kYmkZad\mf_mf\\a]\]k\m%
Yd]fKlm\amekZ]lj©_l\j]aBY`j]&O©`j]f\
\a]k]j R]al ]j`Ydl]f \a] 9mkrmZad\]f\]f
=afZda[c] af Ydd] lqhak[`]f :Yfc_]k[`©^l]
af\]f?]k[`©^lkkl]dd]fmf\af\]f>Y[`YZ%
l]admf_]f \]j KhYjcYkk]& ?d]a[` rm :]_aff
a`j]j9mkZad\mf_`YZ]fka]Yclan]fMe_Yf_
ealCmf\]fmf\c¹ff]fa`j]jd]jfl]kOakk]f
kg^gjlhjYclak[`Yfo]f\]f&=af^j]mf\da[`]k
9m^lj]l]f _]hYYjl eal ]af]j hgkalan]f =af%
kl]ddmf_Zjaf_]f\a]bmf_]f9mkrmZad\]f\]f
Z]j]alkeal&<Ykf¹la_]>Y[`oakk]fmf\\a]
\Yrm_]`¹ja_]f =j^Y`jmf_]f ]j`Ydl]f ka]
af \]j 9mkZad\mf_& F]Z]f \]e j]_md©j]f
K[`mdmfl]jja[`laf\]j:]jm^kZad\]f\]fK[`m%
d] Zro& \]f L`]gja]Zd¹[c]f af \]j <mYd]f
@g[`k[`md] CYjdkjm`] o]j\]f j]_]de©¿a_
aff]jZ]lja]Zda[`]Ogjck`ghkrmL`]e]foa]
r&:& :]lja]Zkoajlk[`Y^l$ >afYfra]jmf_$ EYj%
c]laf_$J][`l$Kl]m]jf$O]jlhYha]j_]k[`©^l$
mf\na]d]fe]`jYf_]Zgl]f&Ngf:]_affYf
]jc]ff]f \a] :]jYl]jaff]f mf\ :]jYl]j
ngfegj_]f$\Ykk\]jCmf\]aeEall]dhmfcl
a`j]k@Yf\]dfkkl]`l&
Eal \]j 9mkZad\mf_ af mfk]j]j KhYjcYkk]
Za]l]foajbmf_]fD]ml]fYmkmfk]j]jJ]_agf
]af]f_ml]fKlYjlaf\a]Z]jmÛa[`]Rmcmf^l
$
kg NgjklYf\kngjkalr]f\]j ?mfl`]j O¹d^_]k&
O]jk[`gf`]ml]Yfegj_]f\]fclmf\ka[`
^¾j]af]9mkZad\mf_Z]a\]jKhYjcYkk]Eal%
l]degk]d%=a^]dEgk]d@mfkj¾[cafl]j]kka]jl$
\]ekl]`l>jYmKadc]:mjZY[`mfl]jL]d]^gf
(.-+)%1-1.(-(+k]`j_]jf]^¾j]afh]j%
k¹fda[`]k?]khj©[`rmjN]j^¾_mf_&
Afl]j]kka]jl] bmf_] E]fk[`]f ja[`l]f a`j]
:]o]jZmf_Yf2
KhYjcYkk]Eall]degk]d%
=a^]dEgk]d@mfkj¾[c
;mkYfmkkljY¿]*,Y$-,,/(:]jfcYkl]d%Cm]k
- Anzeige -
Ulmen
- 36 -
Ausgabe 37/2011
SPD Cochem-Zell
Junge Union Cochem-Zell:
Eike Hermes
02671-975510
www.ju-cochem-zell.de
Christlich-Demokratische Arbeitnehmerschaft:
Alfred Pantenburg
02678-391
Ludolf Oster
02653-915536
Frauen-Union-Cochem-Zell
Gaby Franzen
02675-712
Senioren Union Cochem-Zell:
Manfred Klein
06545-8507
Klein-blankenrath@t-online.de
Peter Sesterhenn
02672-1412
petersesterhenn@yahoo.de
CDU-Ortsverband Treis-Karden:
Andreas Balmes
02672-7053
www.cdu-treis-karden.de
CDU-Stadtverband Cochem
Gregor Fuhrmann
02671-7253
CDU-Gemeindeverband Cochem
Alois Franzen
02671-7497
CDU-Gemeindeverband Kaisersesch
Thomas Welter
02653-915575
Internet: www.cdu-im-schieferland.de
E-Mail: info@cdu-im-schieferland.de
CDU-Gemeindeverband Treis-Karden
Werner Theisen jr.
02672-8485
peter-werner.theisen@t-online.de
CDU-Stadtverband Kaisersesch
Renate Lergenmüller
02653-6654
Gerhard Weber
02653-910323
www.cdu-kaisersesch.de
CDU-Gemeindeverband Zell
Armin Haas
06542-961098
post@armin-haas.de
www.cdu-zeller-land.de
FDP - Die Liberalen
www.fdp-cochem-zell.de
über diese Web-Adresse erreichen Sie die CochemZeller FDP
Miriam Wehner, Fraktionsvorsitzende im Kreistag und Mitglied im
VG-Rat Treis-Karden, Schulstraße 4, 56754 Binningen, steht den
Bürgern, besonders jungen Menschen, als Ansprechpartnerin zur
Verfügung. (Tel.: 02672 - 8283).
Email: Miriam.Wehner@fdp-cochem-zell.de
Kreistagsmitglied Gerhard Werner, Auf dem Höchst 18, 56766 Ulmen, Tel.: 02676 - 569, bietet ratsuchenden Bürgern seine Hilfe an.
Der Kreisvorsitzende der FDP Karsten Holz, Petershäuserhof 1,
56288 Zilshausen, Tel.: 06762 – 7124, bietet ratsuchenden Bürgern
seine Hilfe an. Email: Karsten.Holz@fdp-cochem-zell.de
Unser Abgeordneter im Deutschen Bundestag Dr. Edmund Geisen
Haben Sie Fragen, Anregungen, Probleme? Hier können Sie Kontakt aufnehmen: Platz der Republik 1, 11011 Berlin, Tel.: 030 - 227
78145, Fax.: 030 - 227 76145
Homepage: www.edmund-geisen.de;
Email: edmund.geisen@bundestag.de
SPD diskutiert Parteireform
Am Montag den 19.09.2011 trifft sich die
SPD Cochem-Zell ab 19:30 Uhr im Gasthaus
Hartmut Fuhrmann, Hauptstr. 38 in 56761
Müllenbach zur nächsten Kreisausschusssitzung.
Unter anderem lädt die Kreisvorsitzende Heike Raab am Anfang
des Treffens zu einer Diskussion über die anstehende Reform der
Partei ein. Dazu sind alle Mitglieder der SPD im Kreis herzlich eingeladen.
Nach der Diskussion wird der SPD- Kreisausschuss dann die weiteren Tagesordnungspunkte alleine abarbeiten.
Weitere Informationen und Anmeldung im Bürgerbüro der SPD,
Oberbachstr. 15, 56812 Cochem unter Telefon 02671 / 60 38 37
oder per Email: info@spd-cochem-zell.de oder unter
www.spd-cochem-zell.de
Wir sind für Sie da! Ob sie einen Rat suchen oder das
politische Gespräch, ob sie Sorgen haben oder mit gestalten wollen:
SPD Kreisverband Cochem-Zell............................Tel: 02671-603837
Oberbachstraße 15,
56812 Cochem ..................................Email: info@spd-cochem-zell.de
Die Vorsitzende
Heike Raab .........................................Email: cochem@heike-raab.de
SPD Fraktionsvorsitzender im Kreistag
Bernd Schuwerack..............Email: schuwerack.cochem@t-online.de
ABGEORDNETE
Mitglied des Landtages............................................Tel: 02671-603838
Benedikt Oster ................................Email: buero@benedikt-oster.de
Mitglied des Bundestages ....................................Tel: 02632 / 94 52 49
Andrea Nahles..................Email: Andrea.Nahles@wk.bundestag.de
Mitglied des Europäischen Parlamentes ............Tel: 67 42 / 80 44 37
Norbert Neuser…Email: europabuero.neuser@t-online.de
Ansprechpartner für Sie im Verbandsgemeinderat Ulmen:
Bernhard Rodenkirch, Tel.: 02677/639
Rudolf Steffes-tun, Tel.: 02676/724
Marita Benz, Tel.: 02677/1571, Lothar Friedrich, Tel.: 02676/373
Albert Lumm, Tel.: 02674/347, Hans Bauer, Tel.: 02677/309
Günther Wagner, Tel.: 02676/1381
Ansprechpartner für Sie im Stadtrat Ulmen:
Lothar Friedrich, Tel.: 02676/373
Lydia Mohr, Tel.: 02676/752, Albert Klein, Tel.: 02676/1887
Lars Metzen, Tel.: 02676/8062, Rudolf Steffes-tun, Tel.: 02676/724
Bündnis 90/Die Grünen im Kreis Cochem-Zell
www.gruene-cochemzell.de
twitter: GrueneCochemZ
Kreisvorstand:
Catrin Drogi, Schulstr. 19a, 56828 Alflen, Tel: 02678-952912
Peter Minnebeck, Auf den Äckern 3, 56761 Kaifenheim,
Tel. 02653-4122
Erhard Lassmann, Zum Steinkäulchen 28, 56761 Masburg,
Tel. 02653-915806 2.
Beigeordneter Landkreis Cochem-Zell
Peter Zenz, Pfalzer Hof 1, 56812 Valwiger
Berg, Tel. 02671/3198, Fax: 02671/915 02 52, E-Mail: zenz@buso.de
Kreistagsmitglieder:
Holger Haupt, Cochem, Tel. 02671/7063,
E-Mail: architekt.haupt@t-online.de
Udo Marx, Ernst, Tel. 02671/5551,
E-Mail:info@mosel-kanutours.de
BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
Landesverband Rheinland-Pfalz
Walpodenstr. 5, 55116 Mainz
Tel.: 06131/ 23 18-46, Fax: 06131/ 23 18-49
Email: lgs@gruene-rlp.de
Montag bis Freitag: 10:00 bis 13:00 Uhr
Donnerstag: 14:00 bis 18:00 Uhr
DIE LINKE. Cochem-Zell /
Linksjugend [‘solid]
Du möchtest Dich für Deine demokratischen und sozialen Rechte
einsetzen und suchst Mitstreiter? Dann komm zu uns!
Kontakt:
Rene Dehren, Email: Rdehren@gmx.net
Die Linksjugend [‘solid] im WWW:
www.linksjugend-solid-rlp.de
DIE LINKE. Cochem-Zell
Sprechstunde des Kreisvorsitzenden Martin
Krötz:
Sie haben Fragen, interessieren sich für unsere Positionen oder möchten Mitglied werden? - Jeden Dienstag,
18.30 – 20.00 Uhr, steht der Kreisvorsitzende für Fragen der Bewohner unseres Kreises zu sozialen, ökologischen und politischen
Themen zur Verfügung. Telefonnummer: 02653 – 914 880, Email:
isopropyl@gmx.net
DIE LINKE. im Internet:
DIE LINKE. Cochem-Zell www.dielinke-coc.de
DIE LINKE. Rheinland-Pfalz www.dielinke-rhlp.de
DIE LINKE. www.die-linke.de
- 37 -
Ausgabe 37/2011
²$Q]HLJH²
Ulmen
Firma Bertgen in Müden:
Energielieferant mit Qualität,
Erfahrung, Weitblick und Service
/HNE¬ %NERGIE¬ IST¬ UNS¬ -ENSCHEN¬
KALT¬WIR¬KOMMEN¬NICHT¬VON¬!¬NACH¬
"¬ ¬ KURZUM¬ ES¬ WIRD¬ GEZITTERT¬ UND¬
ALLE¬ 2ËDER¬ STEHEN¬ STILL¬ %IN¬ ERFAHRE
NES¬(ANDELSUNTERNEHMEN¬IN¬-àDEN¬
SORGT¬ DAFàR¬ DASS¬ DIE¬ %NERGIE¬ NICHT¬
NUR¬ ZU¬ DENEN¬ KOMMT¬ DIE¬ SIE¬ BRAU
CHEN¬ $IE¬ &IRMA¬ "ERTGEN¬ -INERALÚL
HANDEL¬SCHAFFT¬AUS¬DER¬%NERGIELIEFE
RUNG¬ EINE¬ NACHHALTIGE¬ 6ERTRAUENS¬
BASIS¬ ZU¬ IHREN¬ +UNDEN¬ $AHINTER¬
STECKT¬HARTE¬!RBEIT¬n¬UND¬VOR¬ALLEM¬
EIN¬ 4EAM¬ VOLLER¬ MOTIVIERTER¬ -EN
SCHEN¬ DIE¬ SICH¬ MIT¬ ,EIB¬ UND¬ 3EELE¬
ALS¬$IENSTLEISTER¬VERSTEHEN¬
'ESCHËFTSFàHRER¬ *ÚRG¬ "ERTGEN¬ LEBT¬
DAS¬ WOFàR¬ UND¬ WOMIT¬ ER¬ ARBEITET¬
$ER¬ ERFAHRENE¬ ,OGISTIKER¬ FàHRT¬ EIN¬
5NTERNEHMEN¬ MIT¬ ZEHN¬ -ITARBEI
TERN¬ UND¬ EINER¬ +UNDEN2EICHWEITE¬
DIE¬ SICH¬ àBER¬ DEN¬ GESAMTEN¬ FRàHE
REN¬ 2EGIERUNGSBEZIRK¬ +OBLENZ¬ BIS¬
INS¬ 2HEIN-AIN'EBIET¬ HINAUS¬ ER
STRECKT¬$IE¬&IRMA¬"ERTGEN¬VERTREIBT¬
ALS¬3HELL¬-ARKENPARTNER¬$IESELKRAFT
STOFF¬ UND¬ SCHWEFELARMES¬ (EIZÚL¬ IN¬
VERSCHIEDENEN¬1UALITËTSSTUFEN¬$AR
àBER¬ HINAUS¬ WERDEN¬ 3CHMIERSTOFFE¬
DER¬-ARKEN¬4OTAL¬UND¬3HELL¬VERTRIE
BEN¬ )M¬ "EREICH¬ REGENERATIVE¬ %NER
GIEN¬ LIEFERT¬ DIE¬ &IRMA¬ "ERTGEN¬ SEIT¬
*AHREN¬ (OLZPELLETS¬ AUS¬ HEIMISCHEN¬
7ËLDERN¬ %INE¬ WEITERE¬ 3ERVICELEIS
TUNG¬IST¬DER¬4ANKSCHUTZ¬$ARàBER¬HI
NAUS¬BETREIBT¬DAS¬5NTERNEHMEN¬3"
4ANKSTELLEN¬ IN¬ -àDEN¬ UND¬ IM¬
)NDUSTRIEGEBIET¬ #OCHEM"RAUHECK¬
:U¬ DER¬ 4ANKSTELLE¬ IN¬ -àDEN¬ GEHÚRT¬
EIN¬ GRO”ZàGIG¬ AUSGESTATTETER¬ 3"
7ASCHPLATZ¬ $ER¬ &UHRPARK¬ BESTEHT¬
AUS¬ VIER¬ MODERNEN¬ (ËNGERZàGEN¬
!UCH¬ HIERBEI¬ LEGT¬ DER¬ #HEF¬ ALLER
GRڔTEN¬ 7ERT¬ AUF¬ 3ICHERHEIT¬ UND¬
1UALITËT¬ n¬ 4ANKFAHRZEUGE¬ MàSSEN¬
SCHLIE”LICH¬ JEDEN¬ NOCH¬ SO¬ ENGEN¬
3TRA”ENZUG¬ SICHER¬ ANFAHREN¬ KÚN
NEN¬ DAMIT¬ DIE¬ 7ARE¬ BEIM¬ +UNDEN¬
EINTRIFFT¬
$A¬ DIE¬ +RITERIEN¬ 0ERSONALSCHULUNG¬
GEPRàFTE¬ 3ICHERHEIT¬ 0REISTRANSPA
RENZ¬ 4ANKWAGEN#HECK¬ UND¬ 0RO
DUKTQUALITËT¬ REGELM˔IG¬ NACHPRàF
BAR¬ ERFàLLT¬ WERDEN¬ TRËGT¬ DAS¬
5NTERNEHMEN¬DAS¬IN¬DER¬-INERALÚL
HANDELSBRANCHE¬ ANERKANNTE¬ 2!,
'àTEZEICHEN¬ u%NERGIEHANDELh¬ &àR¬
DIE¬&IRMA¬"ERTGEN¬IST¬DIES¬DER¬"ELEG¬
FàR¬ EIN¬ TËGLICH¬ GELEBTES¬ %NGAGE
MENT¬FàR¬1UALITËT¬u7IR¬KÚNNEN¬NUR¬
SO¬ GUT¬ SEIN¬ WIE¬ WIR¬ SELBST¬ GENAU¬
DARAN¬ ARBEITEN¬ $AHER¬ FREUE¬ ICH¬
MICH¬ IMMER¬ GANZ¬ BESONDERS¬ WENN¬
+UNDEN¬ BEISPIELSWEISE¬ DIE¬ 3ERVICE
1UALITËT¬ UNSERER¬ &AHRER¬ LOBENh¬ ER
KLËRT¬*ÚRG¬"ERTGEN¬
$ER¬(ANDEL¬MIT¬(EIZÚL¬ERFORDERT¬EIN¬
HOHES¬ -A”¬ AN¬ &LEXIBILITËT¬ ZUGUNS
TEN¬ DER¬ +UNDEN¬ WIE¬ *ÚRG¬ "ERTGEN¬
ERKLËRT¬ u.ICHT¬ SELTEN¬ WERDEN¬ WIR¬
ZUM¬ 2ETTER¬ IN¬ DER¬ .OT¬ WENN¬ -EN
SCHEN¬ ZU¬ SPËT¬ REGISTRIEREN¬ DASS¬ IHR¬
¾LTANK¬ ZUR¬ .EIGE¬ GEHT¬ !UCH¬ BEI¬
DER¬ 0REISBERATUNG¬ SOWIE¬ BEI¬ !US
KàNFTEN¬ ZUR¬ "ESTELLMENGE¬ SIND¬ WIR¬
ZUERST¬BERATENDER¬$IENSTLEISTER¬UND¬
IN¬ ZWEITER¬ ,INIE¬ (ËNDLER¬ 6ERTRAUEN¬
GEWINNT¬ MAN¬ NICHT¬ DURCH¬ SCHNELLE¬
:UGUM¬ :UG'ESCHËFTE¬ SONDERN¬
DURCH¬ NACHHALTIGE¬ ,ÚSUNGEN¬ FàR¬
+UNDENh
(INTER¬DEM¬5NTERNEHMER¬*ÚRG¬"ERT
GEN¬ DER¬ VON¬ SEINER¬ &RAU¬ 3IMONE¬
UND¬ VON¬ SEINEN¬ %LTERN¬ 5LLA¬ UND¬
(ANS¬ 'àNTER¬ "ERTGEN¬ UNTERSTàTZT¬
WIRD¬UND¬VON¬DEREN¬%RFAHRUNG¬PRO
FITIERT¬VERBIRGT¬SICH¬EIN¬-ENSCH¬DER¬
SICH¬GERNE¬FàR¬SEINE¬(EIMAT¬UND¬FàR¬
ANDERE¬-ENSCHEN¬EINSETZT¬%NGAGE
MENT¬ FàR¬ KREBSKRANKE¬ +INDER¬ UND¬
2EGIONALMARKETING¬ GEMEINSAM¬ MIT¬
ANDEREN¬ 5NTERNEHMEN¬ UND¬ 6EREI
NEN¬ *ÚRG¬ "ERTGEN¬ BRINGT¬ NICHT¬ NUR¬
(EIZKESSEL¬ UND¬ !UTOS¬ IN¬ "EWEGUNG¬
n¬ ER¬ BEWEGT¬ AUCH¬ ETWAS¬ FàR¬ DIE¬
-ENSCHEN¬
+àNFTIG¬PLANT¬DIE¬&IRMA¬"ERTGEN¬IHR¬
(ANDELSWARENSORTIMENT¬ AUF¬ WEITE
RE¬ %NERGIETRËGER¬ AUSZUDEHNEN¬ -IT¬
HOHER¬ -OTIVATION¬ )DENTIFIKATION¬
MIT¬DEN¬-ENSCHEN¬IN¬DER¬2EGION¬SO
WIE¬ DER¬ +UNDENORIENTIERUNG¬ ALS¬
WICHTIGSTEM¬ +OMPASS¬ MÚCHTE¬ SICH¬
DIE¬&IRMA¬"ERTGEN¬ENTSCHLOSSEN¬WEI
TERENTWICKELN¬ 7ER¬ DIE¬ 'ESCHËFTS
LEITUNG¬ UND¬ DIE¬ -ITARBEITER¬ KENNT¬
DER¬WEI”¬DASS¬DIES¬GELINGEN¬WIRD¬
4EXT0ETER-ICHELS
,EITER7IRTSCHAFTSFÍRDERUNG
6'64REIS+ARDEN
&OTO&IRMA"ERTGEN
&AKTENUND:AHLEN
ZUR&IRMA"ERTGEN-INERALÍLHANDEL-ÓDEN
o'RÓNDUNG¬
o "RANCHE¬
o -ITARBEITER¬
o )NHABER¬
o +ONTAKT¬
¬ ¬
¬ ¬
¬ ¬
¬ ¬
%NERGIERVERSORGUNG¬UND¬3ERVICE
*ÚRG¬"ERTGEN
"ERTGEN¬-INERALÚL¬UND¬%NERGIEHANDEL
'MB(¬'ÚRRESSTR¬¬¬-àDEN
4EL¬¬&AX¬
%-AIL¬INFO BERTGENMINERALOELDE
)NTERNET¬WWWBERTGENMINERALOELDE
Ulmen
- 38 -
WÄHLERGRUPPEN
FWG Cochem-Zell e.V.
Kreistagsmitglieder:
Vorsitzender Matthias Müller, Graf-Beisel.Str.
4, 56859 Bullay, Tel. 06542-96 97 770;
Norbert Krötz, Ediger-Eller, Tel. 02675-255
Johannes Hallebach, Zell, Tel. 06542-5391
Dr. Markus Rink, Alf, Tel. 06542-900404
Siegfried Niederelz, Kaisersesch, Tel. 02653-910106
www.fwg-cochem-zell.de
Ausgabe 37/2011
Nun sind die Geschenke ausgepackt,
Die Karten gelesen, die schönen Blumen verblüht,
Aber eins bleibt:
Die Erinnerung
an einen Wunderbaren Tag!
90
Ich bedanke mich herzlich für die Glückwünsche, Euer
Kommen und das gesellige Miteinander.
Über das Ständchen des Spielmannszugs und des
MGV Lutzerath habe ich mich sehr Gefreut.
Maria Müllen
Lutzerath, im September 2011
BÜRGER FÜR ULMEN e.V.
Die Wählergruppe „BÜRGER FÜR ULMEN e.V.“ (BFU e.V.)
will für alle Ulmener Bürgerinnen und Bürger jederzeit Ansprechstelle bei Fragen, Kritik und Anregungen zur Kommunalpolitik sein.
Hierzu stehen Ihnen als Ansprechpartner zur Verfügung:
Karl Eckardt, 1. Vorsitzender, Tel. 8124
Rolf Weber, Fraktionsvorsitzender, Tel. 8058
Fritz Hoffmeister, Stadtratsmitglied, Tel. 363
Erich Michels, Stadtratsmitglied, Tel. 608
Peter Wallebohr, Stadtratsmitglied, Tel. 1719
Hubert Willems, Stadtratsmitglied, Tel. 1373
Machen Sie bitte von unserem Angebot regen Gebrauch!
Freie Wählergruppe Büchel e.V.
Die Freie Wählergruppe Büchel e.V. will für alle Mitbürgerinnen
und Mitbürger aus Büchel jederzeit Ansprechpartner bei Fragen,
Kritik und Anregungen zur Kommunalpolitik sein. Wir würden
uns freuen, wenn Sie von unserem Angebot regen Gebrauch machen würden.
Ihre Ansprechpartner sind:
Manfred Nehren, Tel. 732
Rudi Hieronimus, Tel. 1234
Rita Simon, Tel. 1529
Friedhelm Gerhartz, Tel. 631
AUSSCHREIBUNGEN
anderer Behörden
Stellenausschreibung
Verbandsgemeindeverwaltung Kaisersesch
Die Verbandsgemeinde Kaisersesch stellt beim Abwasserwerk
zum
1. August 2012
eine(n) Auszubildende(n) für den Beruf
„Fachkraft für Abwassertechnik“
ein.
Fachkräfte für Abwassertechnik bereiten Abwässer auf und
warten Abwasserrohrsysteme. Dazu überwachen und steuern
sie die Betriebsabläufe in Kläranlagen und Kanalbetrieben.
Gesucht werden engagierte und interessierte Bewerber/innen,
die bereit sind, Verantwortungsbewusstsein und -bereitschaft
sowie Sorgfalt zu entwickeln, um in unserem Betrieb produktiv
mitarbeiten zu können.
Die Ausbildungszeit beträgt 3 Jahre. Berufsbegleitend findet
die theoretische Ausbildung an der Berufsbildenden Schule in
Neuwied sowie bei der IHK Neuwied (Blockunterricht) statt.
Voraussetzung für die Einstellung ist der Sekundarabschluss I.
Schwerbehinderte werden bei entsprechender Eignung und
Befähigung bevorzugt berücksichtigt.
Ihre Bewerbungsunterlagen erbitten wir bis zum
15.10.2011
an:
Verbandsgemeindeverwaltung Kaisersesch
Bahnhofstraße 47
56759 Kaisersesch.
Unsere dieswöchige Ausgabe enthält eine Voll-/Teilbeilage
„Glanz Offensive“
der Fa. Möbel Scheid.
A
TelefonService
bis
Z
Ulmen
- 39 -
Ausgabe 37/2011
Veranstaltungskalender
von Fr. 16.09. bis So. 25.09 2011
GK = Großer Kursaal / KBS = Karlsbadsaal / KH = Konzerthalle /
KS = Kurfürstensaal des Schlößchens / LS = Lesesaal / S I = Seminarraum I im Thermalbad
Freitag, 16. September 2011
Samstag, 24. September 2011
Bad Bertrich
09.30 Uhr
13.30 Uhr
19.30 Uhr
Bad Bertrich
09.30 Uhr
Schmitt
Ulmen
19.00 Uhr
allg. Wassergymnastik, Vulkaneifel Therme
allg. Wassergymnastik, Vulkaneifel Therme
Konzert „Tenöre 4You“-Kursaal
Eintritt Vorverkauf 16,50 EUR /18,50 EUR Abendkasse
Tops in Blue
Das TOPS IN BLUE TEAM 2011, die bekannte
Show- und Tanzgruppe der amerikanischen Luftwaffe, ist am 16. September 2011, 19.00 Uhr mit ihrer
Show „Rhythm Nation“ zu Gast im Ulmener Buergersaal. Der Eintritt ist frei
Samstag, 17. September 2011
Bad Bertrich
10.00 Uhr
09.30 Uhr
„Intern. Rheinland Classics 2011“-offizieller
Etappenort
Oldtimer-Rallye durch die Eifel
allg. Wassergymnastik, Vulkaneifel Therme
Sonntag, 18. September 2011
Bad Bertrich
15.00 Uhr
Tanz-Nachmittag mit Alexandro, Konzerthalle,
Eintritt frei!
Montag, 19. September 2011
Bad Bertrich
09.30 Uhr
13.30 Uhr
17.00 Uhr
Bad Bertrich
09.30 Uhr
13.30 Uhr
15.00 Uhr
18.00 Uhr
allg. Wassergymnastik, Vulkaneifel Therme
allg. Wassergymnastik, Vulkaneifel Therme
Tanz-Nachmittag mit Alexandro, Konzerthalle,
Eintritt frei!
Schachclub Bad Bertrich: Schachspielen für
Einheimische und Gäste im Hotel Viktoria
Mittwoch, 21. September 2011
Bad Bertrich
09.30 Uhr
13.30 Uhr
15.00 Uhr
16.00 Uhr
allg. Wassergymnastik, Vulkaneifel Therme
allg. Wassergymnastik, Vulkaneifel Therme
Lesung im Clara Viebig Pavillon
Progressive Muskelentspannung, Vitalwelt
Vulkaneifel Therme, Gebühr 5,00 Euro
Anmeldung erforderlich bis Dienstag in der Therme,
Mindestteilnehmerzahl 5 Personen
Donnerstag, 22. September 2011
Bad Bertrich
09.30 Uhr
13.30 Uhr
13.30 Uhr
15.00 Uhr
allg. Wassergymnastik, Vulkaneifel Therme
allg. Wassergymnastik, Vulkaneifel Therme
Wanderung mit dem Eifelverein (s. Aushang)
Tanz-Nachmittag mit Alexandro, Konzerthalle,
Eintritt frei!
Freitag, 23. September 2011
Bad Bertrich
09.30 Uhr
13.30 Uhr
Sonntag, 25. September 2011
Alflen
14.00 19.00 Uhr
Bad Bertrich
15.00 Uhr
Lutzerath
11.00 Uhr
12.00 14.00 Uhr
13.00 Uhr
14.00 Uhr
15.00 Uhr
17.30 Uhr
allg. Wassergymnastik, Vulkaneifel Therme
allg. Wassergymnastik, Vulkaneifel Therme
Problemzonengymnastik, Vitalwelt Vulkaneifel
Therme, Gebühr 5,00 Euro
Dienstag, 20. September 2011
allg. Wassergymnastik, Vulkaneifel Therme
allg. Wassergymnastik, Vulkaneifel Therme
allg. Wassergymnastik, Vulkaneifel Therme
Kirmes
Bayrischer Abend mit kleinen Haxen und
großem Wiesenbier.
Zur Unterhaltung und zum Tanz spielt Elmar.
Schmitt
09.00 Uhr
ab 10.00 Uhr
anschl.
Haus-Energie-Forum-Alflen HEFA
Aktionstag Energie sparendes Bauen und Wohnen
Mehrzweckhalle, Schulstr. 14
Tanz-Nachmittag mit Alexandro,
Konzerthalle-Eintritt frei!
Kartoffelfest, Markttag, Verkaufsoffener Sonntag
Eröffnung der Marktstände
Deppe-Kooche & Krumpre - Schnittcher,
Krumpre- Sopp
Eifeler-Spezialitätenbüffet im Hotel Maas
Verkaufsoffene Geschäfte
Kaffee und Kuchen an der Tourist- Info
Platzkonzert mit dem Musikverein Immerath
Krönung des Kartoffelkönigs
(Wer die dickste und schwerste Kartoffel mitbringt
und an der Tourist- Information abgibt erhält eine
Urkunde mit einem Einkaufsgutschein von 50,- Euro
für den Eifel-Shop und wird zum Kartoffelkönig gekrönt.)
Kirmes
Festgottesdienst
Pferdesegnung
Frühschoppen
Kirmesmittagessen
Kaffee und Kuchen
mit musikalischer Unterhaltung durch den Musikverein Müllenbach
Weitere Hinweise:
Alflen:
Heimatmuseum
Öffnungszeiten des Heimatmuseums
(von Palmsonntag bis Allerheiligen)
jeden ersten Sonntag im Monat von 17.00 bis 18.30 Uhr
oder nach Vereinbarung unter Tel. 0 26 76 / 409-209 oder
02678 - 300 oder 277
Bad Bertrich:
Foto- und Filmmuseum Bad Bertrich,
Kurfürstenstr. 70
Termine auf Anfrage - Tel. 02674/913809
Clara Viebig Pavillon Bad Bertrich,
Kurfürstenstraße 21
Öffnungszeiten: mittwochs von 16.30 - 17.30 Uhr
Beschwingtes Tanzen in Bad Bertrich
- im Wein- und Bierlokal „Moselstube“ (samstags Live-Musik)
- im Quellchen
Weitere Informationen bei:
Tourismusamt Ulmen, Marktplatz 1, 56766 Ulmen,
Telefon: 02676/409-209, Fax: 02676/409-500,
e-Mail: tourismusamt@ulmen.de
Ulmen
- 40 -
Ausgabe 37/2011
(5(.XQVWVWRIILVWHLQPLWWHOVWlQGLVFKHV8QWHUQHKPHQ
LP%HUHLFK0DVFKLQHQEDXXQG.XQVWVWRIIYHUDUEHLWXQJ
)U GHQ %HUHLFK .XQVWVWRIIYHUDUEHLWXQJ VXFKHQ ZLU
0DVFKLQHQIKUHU
:UR%RWEITERUNGUNSERES4EAMS
SUCHENWIRABSOFORTEINE
&LEISCHEREIVERK»UFERININ4EILZEIT
UNDEINE!USHILFE
:LU HUZDUWHQ HLQHQ HQJDJLHUWHQ XQG ]XYHUOlVVLJHQ
0LWDUEHLWHUIUGHQ6FKLFKW%HWULHE
)HUQHUVXFKHQZLU
3URGXNWLRQVKHOIHUXQG)DKUHU
DXI%DVLVJHULQJIJLJHU%HVFKlIWLJXQJ
-ETZGEREI0ARTY3ERVICE
5LMEN+ELBERGER3TRA¶E4ELEFON
:LU ELHWHQ OHLVWXQJVRULHQWLHUWH (QWORKQXQJ XQG JXWH
6R]LDOOHLVWXQJHQ
6ROOWHQ 6LH PRWLYLHUW XQG LQWHUHVVLHUW VHLQ ULFKWHQ 6LH
,KUH%HZHUEXQJVXQWHUODJHQDQ
(5(.XQVWVWRII
5$0([WUXVLRQ
*PE+&R.*.HOEHUJ
$XIGHU6WHLQUDXVFK
.HOEHUJ
HUHNXQVWVWRII#WRQOLQHGH
Für das Mitteilungsblatt =\SRHU,JOV
suchen wir für Q<STLU!2LSILYNLY:[Y+H\ULY:[Y>PLZLUZ[Y>HSKZ[YL[J
Q)…JOLS
einen A\Z[LSSLY (mögliche Verteilgebiete bitte ankreuzen).
Wenn Sie Zeit haben und mindestens 13 Jahre alt sind, setzen Sie sich doch einfach mit uns in Verbindung.
Name: ..............................................................................
Straße | Hausnummer: .....................................................
PLZ | Ort | OT: ................................................................
Telefon: ...........................................................................
Geburtsdatum: .................................................................
Beruf: ..............................................................................
MvG Zeitungsvertrieb GmbH
54343 Föhren, Postfach 1153
bewerbung@mvg-zeitungsvertrieb.de oder
Fax: 0 65 02 / 91 47-700, Tel.: 0 65 02 / 91 47-710
^^^T]NaLP[\UNZ]LY[YPLIKL
Ulmen
- 41 -
Ausgabe 37/2011
26. Straßenweinfest Neef
23./24./25. September 2011
Freitag, 18.00 Uhr Eröffnungsfeier auf der Boar
Samstag, 11.00 Uhr Geführte Wanderung zum „Stubener-Wald“
Sonntag, 11.15 Uhr Historische Ortsführung
Spitzentechnologie, spitz kalkuliert.
Jetzt bis zu1
5550
s p a re n .
€
Die Vorteilswochen von Ford: 29.08. bis 30.09.2011.
Abbildungen zeigen Ford Fiesta Titanium, Ford Focus Titanium und Ford Grand C-MAX Titanium
mit Wunschausstattung gegen Mehrpreis.
FORD FIESTA TREND EDITION
FORD FOCUS TREND
FORD GRAND C-MAX TREND
Antiblockier-Bremssystem mit elektronischer
Bremskraftverteilung, Ford Easy Fuel, Lederlenkrad,
Nebelscheinwerfer mit Chrom-Dekor-Umrandung
16‘‘-Leichtmetallräder im 5x3-Speichen-Design,
Nebelscheinwerfer, Seitenscheiben ab 2. Sitzreihe und
Heckscheibe, dunkelgrau getönt,
elektr. anklappbare Außenspiegel mit
Umfeldbeleuchtung, Einpark-Assistent, Park-PilotSystem vorn und hinten, 2 Schiebetüren hinten
Insgesamt mit einem Kundenvorteil von
€
3.880,–
10.990,–
1
Insgesamt mit einem Kundenvorteil von
€
Bei uns für
€
2
3.930,–
16.990,–
1
Insgesamt mit einem Kundenvorteil von
€
Bei uns für
€
3
4.500,–
18.570,–
1
Bei uns für
€
4
Kraftstoffverbrauch (in l/100 km nach RL 80/1268/EWG oder VO (EC) 715/2007): Ford Fiesta: 7,3 (innerorts), 4,4 (außerorts), 5,5 (kombiniert); CO2-Emissionen: 127 g/km (kombiniert). Ford Focus: 8,0
(innerorts), 4,7 (außerorts), 5,9 (kombiniert); CO2-Emissionen: 136 g/km (kombiniert).
Gesamt-Kundenvorteil: Setzt sich zusammen aus verschiedenen Aktions-Kundenvorteilen. Details erfahren Sie bei uns. 2 Angebot gilt für ein Fahrzeug mit 1,25 l Duratec-Motor 44 kW (60 PS). 3 Angebot gilt für ein Fahrzeug mit 1,6 l Ti-VCT 77 kW (105 PS). 4 Angebot gilt
für ein Fahrzeug mit 1,6 l Ti-VCT Motor 77 kW (105 PS).
1
Ulmen
- 42 -
Ausgabe 37/2011
Ulmen
- 43 -
Ausgabe 37/2011
Bahnhofstr. 47
56766 Ulmen
Telefon 0 26 76 / 2 76 • Fax 91 02 22
www.peters-bistro.de
Vom 23.09.bis 09.10.2011
Bayerische
Spezialitäten
bei Peter
Im Ausschank original Oktoberfestbier.
Wir freuen uns auf
Ihren Besuch:
Peter Lackes
und Mitarbeiter.
Pilsener
FJ:G;AyI:C
$]XPL‡<DPDKD‡-XSLWHU
DXIDXVJHZlKOWH
,QVWUXPHQWHELV]X5DEDWW
7ROOH3UHLVH.ODVVH6HUYLFH
&RFKHP%UDXKHFN7HOZZZPXVLNKHUPHVGH
... im Industriegebiet Lutzerath
PDUNW
JHWUlQNH
Massivholz-Diele
Angebote gültig:
16.09. bis 29.09.2011
Pils,
Light,
Alkoholfrei
20 x 0,5 l
zzgl. 3,10 € Pfand
1,20 €/1 ltr.
11,99
Hefe hell/
dunkel,
Alkoholfrei
20 x 0,5 l
zzgl. 3,30 € Pfand
1,40 €/1 ltr.
13,99
12 x 0,75 l
zzgl. 3,30 € Pfand
0,89 €/1 ltr.
7,99
10 x 1,0 l
zzgl. 3,00 € Pfand
0,50 €/1 ltr.
4,99
oder
21 mm stark, 180 mm breit
Eiche markant naturgeölt
Sonderpreis € 52,95/m²
solange Vorrat reicht
Lemon
mit Verlosung
einer Windjacke
12 x 1,0 l PET
zzgl. 4,50 € Pfand
0,50 €/1 ltr.
5,49
56826 Lutzerath • Tel. 0 26 77 - 15 67
Mo.-Fr. 09.00 bis 18.30 h • Sa. 08.30 bis 16.00 h
P R E I S L E I S T U N G
Der familienfreundliche
Getränkemarkt
Ulmen
- 44 -
<>I6GG:C
$XVVWHOOXQJVVWFNHELV]X
XQWHU/LVWHQSUHLVDQ/DJHU
:HU]XHUVWNRPPW
&RFKHP%UDXKHFN7HOZZZPXVLNKHUPHVGH
Der erfolgreiche Weg zu besseren Noten:
EINZELNACHHILFE – zu Hause –
in allen Fächern und für alle Klassen
Tel: 02671 / 65 9994
Keine Anmeldegebühren
02674 / 909998
Keine Fahrtkosten
0800/1224488
Kostenfreies Beratungsgespräch
bei Ihnen zu Hause
www.abacus-nachhilfe.de
Ausgabe 37/2011
Die Praxis Frau Christel Werner
Im Brühl 5 in 54552 Mehren
ist in der Zeit
vom 19.09.2011 bis einschließlich 30.09.2011
wegen Urlaub geschlossen.
Vertretung: alle Ärzte in Daun, Ulmen und Umgebung.
Unsere dieswöchige Ausgabe enthält eine Voll-/Teilbeilage
„Vergolden Sie den Herbst!“
BOSCH-Service.
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
119
Dateigröße
9 705 KB
Tags
1/--Seiten
melden