close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Klimaschutz – Wie muss er aussehen und was wird er kosten?

EinbettenHerunterladen
Organisatorische Hinweise
Tagungsleitung:
Dr. Wolfgang QUAISSER
Karl-Heinz WILLENBORG
Akademie für Politische Bildung Tutzing
Dr. Henning ARP
Vertretung der EU-Kommission, München
Tagungssekretariat:
Ina RAUŠ
Telefon: 0 8 1 5 8 / 2 5 6 - 5 3
Telefax: 0 8 1 5 8 / 2 5 6 - 5 1
E - M ail:
I.Raus@apb-tutzing.de
Anmeldung schriftlich bis spätestens 28. Februar 2008
an das Tagungssekretariat.
Wir bitten um Ihre verbindliche Anmeldung mit vollständig
ausgefüllter Anmeldekarte. Ihre Anmeldung gilt als angenommen, wenn Sie von uns keine Absage wegen Überbelegung erhalten, nur bei Anmeldungen per E-Mail erhalten
Sie eine Bestätigung. Sollten Sie an der Teilnahme verhindert sein, bitten wir bis spätestens 5. März 2008 um Nachricht, andernfalls müssen wir Ihnen leider 50% der Tagungsgebühr in Rechnung stellen.
Verkehrsverbindungen
Tutzing liegt ca. 40 km südlich von München.
Ab München-Hauptbahnhof mit der S-Bahn (Linie S6)
bis Tutzing (Fahrtdauer 46 Minuten) oder mit der Regionalbahn (Fahrtdauer 28 Minuten) in Richtung Garmisch. Der Fußweg zur Akademie dauert ca. 20 Minuten. Taxen stehen am Bahnhof.
Mit dem Auto fahren Sie von München auf die Autobahn in Richtung Garmisch (A95) bis zur Abzweigung
Starnberg, von dort auf der B2 bis Traubing und dann
die Abzweigung links nach Tutzing. Sie finden die Akademie für Politische Bildung kurz nach dem Ortseingang auf der linken Seite.
Anreise nach Tutzing vom Flughafen mit der S-Bahn
(Linie S8/S1) bis zum Hauptbahnhof und von dort mit
der Linie S6 nach Tutzing (Fahrtdauer insgesamt ca.
90 Minuten).
EUROPÄISCHE
KOMMISSION
Vertretung in München
Klimaschutz –
Wie muss er aussehen und
was wird er kosten?
Tagungsgebühr:
Mit Übernachtung € 55,-- (ermäßigt: € 35,--).
Ohne Übernachtung € 35,-- (ermäßigt: € 25,--).
Wir bitten um Begleichung bei Anreise durch Barzahlung oder EC-Karte inländischer Banken.
Ermäßigungsberechtigt sind Schülerinnen und Schüler,
Studierende (bis zum vollendeten 30. Lebensjahr), Wehrund Zivildienstleistende, Auszubildende und Arbeitslose
gegen Vorlage ihres aktuellen Ausweises. Bitte weisen Sie
auf der Anmeldekarte bereits darauf hin.
In Kooperation
mit der Vertretung der EU-Kommission,
München
Verpflegung:
Die Verpflegung ist frei. Vegetarische Kost ist bei rechtzeitiger Anmeldung möglich.
Die Akademie bietet zusätzlich an:
Übernachtung auf Sonntag zum Preis von
• 25,00 € (EZ) bzw. 20,00 € (DZ) pro Person,
• Frühstück am Sonntag 6,00 €.
Aus organisatorischen Gründen ist es unbedingt erforderlich, diese Leistungen (Übernachtung mit oder
ohne Frühstück), falls gewünscht, auf der Anmeldekarte zu vermerken.
10-3-08
25.01.2008/Rau
Akademie für Politische Bildung Tutzing
Buchensee 1, 82327 Tutzing
Telefon: 0 8 1 5 8 / 2 5 6 - 0
Telefax: 0 8 1 5 8 / 2 5 6 - 1 4 + 5 1
Internet: h t t p : / / www. a p b - t u t z i n g . d e
7. bis 8. März 2008
EINLADUNG
Al Gores „unbequeme Wahrheit“, der Stern-Report
und der vierte IPCC-Bericht haben die internationale
Öffentlichkeit aufgerüttelt. Der Klimawandel und seine dramatischen Folgen werden immer mehr als die
zentrale Herausforderung für Politik und Gesellschaft
begriffen. International koordiniertes Handeln scheint
das Gebot der Stunde zu sein. Deutschland und die
EU verstehen sich als Vorreiter und sind dabei, konkrete Programme zu entwickeln.
Wir wollen auf unserer Tagung den Stand der Wissenschaft zum Klimawandel sowie die europäischen
und die deutschen Ziele zur Reduktion von Treibhausgasen vorstellen und diskutieren, wie diese Ziele
erreicht werden können. Ein weiterer Schwerpunkt
sind die Programme und Instrumente einer nachhaltigen Umwelt- und Energiepolitik.
Nicht nur die EU und die Bundesregierung, sondern
auch die deutsche Industrie sind gefordert, sich den
dramatischen Herausforderungen zu stellen. Aus
diesem Grunde haben wir Referenten aus Wissenschaft, Verwaltung, Politik und Wirtschaft gebeten.
Wir laden Sie herzlich ein, diese Fragen mit uns in
Tutzing zu diskutieren.
Freitag, 7. März 2008
ab 13.30 h An r e i s e , Ka ffe e i n d e r H a l l e
8.15 h F r ü h s tü c k
14.30 h Begrüßung und Einführung
Dr. Wolfgang QUAISSER
Akademie für Politische Bildung Tutzing
Dr. Henning ARP
Vertretung der EU-Kommission, München
9.00 h Was ist technisch und wirtschaftlich
möglich? Potenziale für Emissionsminderungen und ihre Kosten
Die BDI-McKinsey-Studie
Dr. Anja Victorine HARTMANN
McKinsey, Hamburg
Die Studie des Umweltbundesamtes
Christoph ERDMENGER
Umweltbundesamt, Dessau
14.45 h Klimawandel: Was kommt auf uns zu?
Prof. Dr. Hans Peter SCHMID
Institut für Meteorologie und Klimaforschung,
Forschungszentrum Karlsruhe/GarmischPartenkirchen
16.15 h Ka ffe e
16.45 h Klimaschutz: Was kommt auf uns zu?
Die Europäische Union als Akteur im
Klimaschutz: Ziele und Instrumente
Artur RUNGE-METZGER
Generaldirektion Umwelt der Europäischen
Kommission
Europäischer Klimaschutz: Bedrohung
oder Chance für die deutsche Industrie?
Dr. Werner SCHNAPPAUF
Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes
der Deutschen Industrie, Berlin
18.45 h A b e n d e s s e n
Dr. Wolfgang Quaisser
Karl-Heinz Willenborg
Akademie für Politische Bildung Tutzing
Dr. Henning Arp
Vertretung der EU-Kommission, München
Samstag, 8. März 2008
19.45 h Klimaschutz und Energieversorgungssicherheit: Synergie oder Widerspruch?
Artur RUNGE-METZGER
Dr. Roland GÖTZ
Stiftung Wissenschaft und Politik, Berlin
10.45 h Ka ffe e
11.15 h Europäische Initiativen zur Förderung
emissionsarmer Umwelt- und Energietechnologien
Heinrich HICK
Europäische Kommission, GD Forschung
12.30 h M i tta g e s s e n
14.00 h Lenkungsinstrumente zur Durchsetzung
der umwelt- und energiepolitischen Ziele
Dr. Anselm GÖRRES
Förderverein Ökologische Steuerreform,
München
15.30 h Ka ffe e
16.00 h Podiumsdiskussion:
Klimaschutz auf Deutsch –
Tun wir genug?
Michael MÜLLER MdB
Parlamentarischer Staatssekretär beim
Bundesminister für Umwelt, Naturschutz
und Reaktorsicherheit, Berlin
Roger KOHLMANN
Stellv. Hauptgeschäftsführer des
Bundesverbandes der Energie- und
Wasserwirtschaft, Berlin
Prof. Dr. Wolfgang SEILER
Institut für Meteorologie und Klimaforschung, Bereich Atmosphärische Umweltforschung, Garmisch-Partenkirchen
18.0 0 h A b e n d e s s e n – E n d e d e r T a g u n g
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
8
Dateigröße
123 KB
Tags
1/--Seiten
melden