close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Frühwirth Ö G f Z P 04.2012 •Was ist zu beachten? •Was ist zu

EinbettenHerunterladen
Industrielles Quellenservice
•Was ist zu beachten?
•Was ist zu erledigen?
•Was hat sich geändert?
Frühwirth Ö G f Z P
04.2012
Industrielles Quellenservice
Vorstellung IQS
Industrielles Strahlenquellenservice
Tätigkeitsprofil
• Beschaffung von Hoch radioaktiven Strahlenquellen (high active sealed sources HASSQuellen) für Industrie– Anwendungen
• Strahlenquellen für die Zerstörungsfreie Werkstoffprüfung,
• Wartung und Reparatur von Gammaradiographiegeräten und Zubehör
• Kenntnisse über Eigenschaften der verschiedenen Geräte bzw. Strahlertypen Internationaler
Hersteller
• Hilfestellung bei Zwischenfällen mit HASS Quellen bei der Anwendung (MOEG)
• Rückführung von ausgedienten Strahlenquellen an den Hersteller/Lieferanten
• Beratung der Industrieanwender in Fragen für den Umgang und der Beförderung (nach ADR,
RID, IATA) von Strahlenquellen
Frühwirth Ö G f Z P
04.2012
Industrielles Quellenservice
Vorstellung IQS
Industrielles Strahlenquellenservice
• Beratung in Fragen zur Ladungssicherung
• Beratung bei Fragen zur Umgangsgenehmigung sowie Fragen zum Gesetz und Verordnung
• Beratung von Einsatzorganisationen sowie der Feuerwehren, BMI und Bundesheer
• Erfassung und Meldung der Hoch radioaktiven Strahlenquellen im ZENTRALEN
STRAHLENQUELLEN-REGISTER beim Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft,
Umwelt und Wasserwirtschaft Derzeit ca. 400 Vorgänge im JAHR steigend
• Gebündelte Rückführung von nicht mehr benötigten Strahlenquellen zum jeweiligen
Hersteller/Lieferanten
• Identifikation von herrenlosen Strahlenquellen besitzt NES die Zugriffsberechtigung von BM
LFUW für Datenbank der IAEA
• Im Rahmen des Sicherheitskontrollgesetzes werden die Geräte- Abschirmungen aus
abgereichertem Uran erfasst und die NES interne Datenbank wird laufend aktualisiert.
• TUIS – Mitgliedschaft der NES für radioaktive Stoffe
Frühwirth Ö G f Z P 04.2012
Industrielles Quellenservice
Frühwirth Ö G f Z P 04.2012
Industrielles Quellenservice
Dreijahresprüfungen mit
oder ohne Jahreswartung :
 DIN 54115 Teil 6

3 Jahre

Prüfbericht zur Dreijahresprüfung

Alle Gammagraphiegeräte

Hybridgeräte werden bei der ersten DJP mit Ir und oder Se geprüft. Danach werden diese, nach Verfügbarkeit der
Strahler, mit beiden oder nur einen Isotopen der wiederkehrenden DJP unterzogen.

Bei Isotopenwechsel innerhalb der Dreijahresfrist ist wenn noch nicht vorhanden ein Se-75 bzw. Ir-192 - Zusatz Messprotokoll zur DJP zu erstellen. Durch das Zusatz - Messprotokoll erfolgt keine Fristverlängerung der aktuellen
DJP.

Sollte NES keinen Nachweis über die aktuelle DJP besitzen, muss der Auftraggeber den DJP-Status bekannt geben!!!
Frühwirth Ö G f Z P 04.2012
Industrielles Quellenservice
Wischtest am Strahlerhalter:
 DIN 54115 Teil 6
 3 Jahre
 Prüfbericht zur DJP
 Für Co-60, Se-75 und Cs-137 Strahler - Nuklide mit HWZ von mehr als 100 Tagen
 Im Zuge der DJP
• Dichtheitsprüfung auf Uran:
• Sicherheitsanalyse oder Bauartenscheine
• Jährlich
• Im Zertifikat der neuen Quelle oder mittels Dichtheitsbescheinigung
• Im Zuge der Dreijahresprüfung oder Jahreswartung bei allen
GAMMAMAT Uranbehältern
Frühwirth Ö G f Z P 04.2012
Industrielles Quellenservice
Se-Messgutachten:
•Bauartenschein und / oder Umgangsbewilligung
•bei Strahler tausch
•oder 2 a
•Messgutachten
Gerätewischtest:
•ADR
•Bei jeder Auslieferung
•Am Beförderungspapier
•Alle Versandstücke vor Auslieferung
Frühwirth Ö G f Z P 04.2012
Industrielles Quellenservice
Nach Zwischenfall (Absturz)
• Verdacht auf Beschädigung am Gerät
• Verdacht auf Beschädigung der Quelle – Quellenprüfung
• WT Uran
• Geräteservice
Frühwirth Ö G f Z P 04.2012
Industrielles Quellenservice
Umgangsbewilligungen in Österreich
Geräteübersicht:
Teletron
SU 100 / 50 Typ B
SU 50 SE Typ B
SU 50 SE / IR Hybrid Typ B
Ir 192
Se 75
Ir 192 u. Se 75
Gammamat
SE Typ A / B
Se 75
TIF Typ B
Ir 192
TSI Typ B
Ir 192
Molch Typ A
Se 75
TK 30 / 100
Co 60
Gerätemarkt ändert sich in Zukunft - abhängig von den
Bauartzulassungen der Geräte
Frühwirth Ö G f Z P 04.2012
Industrielles Quellenservice
Zulassungen in Österreich
• Bauartzugelassene Geräte (Bauartenschein) ausgestellt vom
jeweiligen Geräteinverkehrbringer.
• Alte Bauartenscheine gemeinsam mit der nach § 95 StrSchV
geforderten neune Ausgaben fordern noch keine
Umgangsbewilligungen nach §§7 oder 10 StrSchG speziell für das
Gerät sondern können in einer gesamten Bewilligung geregelt sein.
so wie z.B.Gammamat TI, TI F und Se Typ A
• Neue Bauartenscheine die nach 31.12.2009 ausgestellt wurden
fordern ein Ansuchen auf Umgangsbewilligung nach §§7 oder 10
StrSchG.
So wie z.B. Teletron Hybrid und Se, Gammamat Se Typ B
In der darauf folgenden Umgangsbewilligung wird auf den jeweiligen
Bauartenschein und die darin geregelten Auflagen hingewiesen.
Ein Erreichen einer Umgangsbewilligung kann ein großes Zeitfenster in
Anspruch nehmen.
Frühwirth Ö G f Z P 04.2012
Industrielles Quellenservice
 Einzelzulassungen
 Werden Ausgestellt von der jeweiligen zuständigen Behörde.
 Jede zuständige Behörde kann sich einen Gutachter bestellen um die Auflagen
für die jeweiligen Zulassungen zu bestimmen.
 Eine Einzelzulassung kann für jedes Gerät eingereicht werden.
 Derzeit sind vereinzelt Gammamt Ti und TIF sowie einige Teletron und alle
Gammamt TSI einzelzugelassen.
Frühwirth Ö G f Z P 04.2012
Industrielles Quellenservice
Strahlenquellen in Österreich
•
Nuklide: Ir-192, Se-75, Co-60, Cs-137;
• Typen und Bauarten der Strahlenquellen:
passend für die Strahlerhalter der jeweiligen Gammagraphiegeräte
•
•
•
Strahlenquellen in besonderer Form
Umschlossene radioaktive Strahlenquellen
HASS Quellen
•
Strahlenquellen in besonderer Form
• Besondere Prüfungen notwendig
• Besitzen einen Zulassungsschein (Ablaufdatum)
• Strahlenquellen sind dem Hersteller oder Lieferanten Rückzuführen
•
Umschlossener radioaktive Strahlenquellen
• Zukünftig Meldepflicht im zentralen Strahlenquellenregister
• Derzeit aufzeichnungspflichtig und jährliche Meldung mittels
Aktivitätsbilanz.
• Strahlenquellen sind dem Hersteller oder Lieferanten rückzuführen
Frühwirth Ö G f Z P 04.2012
Industrielles Quellenservice
§ 64 Hoch radioaktive Strahlenquellen
wann ist eine Strahlenquelle hoch radioaktiv ?
Co-60
Se-75
Cs-137
Ir-192
Frühwirth Ö G f Z P 04.2012
4 GBq
30 GBq
20 GBq
10 GBq
(108 mCi)
(810 mCi)
(540 mCi)
(270 mCi)
Industrielles Quellenservice
•
HASS Quellen:
•
Meldepflicht im zentralen Strahlenquellenregister
•
Eine Fotografie von der Quelle befindet sich im Strahlerzertifikat
eine Schnittzeichnung im „spezial Form certificate“.
•
HASS Strahler eingebaut in Versandstücken sind in
versperrbaren, nicht brennbaren Einrichtungen aufzubewahren, in
deren Umgebung sich keine wesentlichen Brandlasten befinden
dürfen
•
Strahlenquellen sind dem Hersteller oder Lieferanten
Rückzuführen
Frühwirth Ö G f Z P 04.2012
Industrielles Quellenservice
Frühwirth Ö G f Z P 04.2012
Industrielles Quellenservice
Prüfungen:
• ÖNORM S 5222
• Aktivitätsbestimmung
• Wischtest bei Import (ISO 9978) und oder jährlich
(Lebensdauerabhängig) sowie nach Zwischenfall.
• Zertifikat oder Dichtheitsbescheinigung
• In Österreich müssen Quellen nach § 62 AllgStrSchV und internationalen
Norm ISO 2919-1999 und der ISO 9978 entsprechen und ein
Quellenzertifikat einer akkreditierten Prüfstelle (z.B.NES) besitzen.
Frühwirth Ö G f Z P 04.2012
Frühwirth Ö G f Z P 04.2012
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
2
Dateigröße
1 448 KB
Tags
1/--Seiten
melden