close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Kirchengeschichte(n) - oder: Was bedeutet Ihnen Ihre Kirche?

EinbettenHerunterladen
Evangelische
Kirchengemeinde
in Westhofen
und Abenheim
Juni - Juli - August 2007
Kirchengeschichte(n) - oder:
Was bedeutet Ihnen Ihre Kirche?
Kirchengeschichte(n)
Aus dem Inhalt:
Ihre
Kirchengeschichten
Unsere neuen
Konfirmanden
Auftakt zum
Spendenmarathon
Geschichte zu den
Kirchenfenstern
Collegium Vocale
Mit dem Foto unserer „Kirchenruine“ auf dem Titel
der letzten Ausgabe des Gemeindebriefes haben wir
manche Gemeindeglieder richtig ins Grübeln gebracht. Meinte doch ein Mann aus einem Nachbarort
von Westhofen zu mir ein paar Tage nach Erscheinen des Gemeindebriefes: „Frau Klünemann, mir ist
noch gar nicht aufgefallen, dass das Dach der Kirche
und der Turm sooo kaputt sind. Dabei komme ich
immer am Marktplatz vorbei, wenn ich zum Einkaufen
fahre!“
Er musste sehr lachen, als ich ihm erklärte, dass bei
diesem Kirchenfoto unser Gemeindebriefredakteur
Karl-Walter Pech mit Hilfe des Computers unsere
Kirche „künstlich“ altern ließ.
Schulanfänger
Gottesdienste
Zum Glück ist sie noch keine Ruine. Und das soll sie
auch nicht werden: das zeigt uns Ihre Hilfsbereitschaft. Deswegen …
Vermietung
Gemeindehaus
Herzlichen Dank …
Danksagung
Konfirmation
für all die Spenden, die bereits seit Anfang März auf
unser Konto eingezahlt oder im Pfarramt abgegeben
wurden. Unser Spendenbarometer zeigt bereits erfreuliche 16.000,00 € an, zusammen mit den Spenden und Kollekten des vergangenen Jahres, die zugunsten der Kirchensanierung eingingen. Dieser Start
hat uns Mut gemacht!
„Borbetomagus“
Benefizkonzert
Spenderliste
Kirchenrenovierung
Abenheim
Regelmäßige
Veranstaltungen
Menschen aus
unserer Gemeinde
Gottesdienste
Adressen und
Kontakte
Doch bis zu unserem Ziel ist es noch ein weiter Weg.
Weite Wege
Lange Strecken durchzuhalten ist gar nicht so einfach, besonders dann, wenn das eigentliche Ziel
noch weit weg ist und man nicht weiß, wie schnell
man vorankommt.
Mir hilft in solchen Situationen immer,
dass ich mir darüber klar werde, warum ich die ganzen Mühen und Strapazen auf mich nehme. Und bezogen
auf unsere Kirche heißt das für mich,
dass ich Kirchengeschichte(n) höre.
Westhofener
Kirchengeschichten
Wenn Westhofenerinnen und Westhofener mir in diesen Tagen erzählen,
was ihnen die Evangelische Kirche in
Westhofen bedeutet und was sie in
und mit der Kirche erlebt haben, dann
sind das Geschichten, die die Steine
der Kirche lebendig werden lassen.
Und die Geschichten sagen mir: Es
ist richtig und gut, diese Kirche zu
erhalten, mit der so viele Erinnerungen verknüpft sind, gemeinsame und
ganz individuelle.
Taufen, Trauungen, Konfirmationen,
Freudentränen und tiefe Trauer, danken und klagen, Hass und Gewalt,
genauso wie Gesten der Vergebung
und des Friedens – so reich und tief
wie unser Leben, ist auch das Leben
unserer Kirche.
Haben Sie auch eine Kirchengeschichte, die sie besonders bewegt
(hat)? Wir würden uns freuen, wenn
Sie Ihre Geschichte mit uns teilen.
Die Geschichten werden dann, mit
Ihrer Erlaubnis, in loser Folge im Gemeindebrief veröffentlicht und später,
wenn denn einige beisammen sind,
auch als Sammlung herausgegeben.
Erzählcafe im Herbst
Im Herbst wird unser erstes Erzählcafe stattfinden, in dem wir uns
„Kirchengeschichte(n)“ erzählen lassen und gegenseitig erzählen. Unsere
Erfahrungen und Erinnerungen sind
kostbar, ein wahrer Schatz – wenn wir
diesen Schatz teilen, werden wir umso reicher. Und –
hast Du nicht gesehen?! – sind wir
vor lauter Erzählen schon wieder ein
großes Stück auf unserem langen
Weg vorwärts gekommen.
Ich bin gespannt auf Ihre Kirchengeschichte.
Herzliche Grüße,
Ihre
Bettina Klünemann
Unsere neuen Konfirmanden
Konfirmandinnen und Konfirmanden
2007 / 2008
Lisa Albrecht, Tamara Baumbach, Sebastian Biedert, Isabel
Bicking, Danny Dürr, Lena Eisengräber, Jonas Fehlinger,
Niklas Hahn, Christina Hillenbrand, Vanessa Jakoby, Franziska
Kluge, Daniela Lahr, Yannick Lange, Marco Mieth, Helmuth
von Moltke, Zita von Moltke, Joachim Nolte, Jens Orb, Florian
Reiß, Tina Ruppert, Kristina Sauer, Ilén Serr, Sara Schmitt,
Julia Schneider, Tizian Vatter, Daniela Weinbach, Karina
Weinbach, Selina Wiese.
Einführungsgottesdienst am 3. Juni 2007
Wir wollen die Kirche
im Dorf lassen !
Auftaktveranstaltung
zum
„Spendenmarathon“
für die Sanierung der
Ev. Kirche Westhofen
Pfingstsonntag, 27. Mai 2007
ab 11.30 Uhr
in der Ev. Kirche und im Ev. Gemeindehaus
Mittagessen
und dann Kaffee, Kuchen,
Erdbeeren, frische Waffeln, Eis und dazu
Original-Milch-Winter-Schlagsahne
Glockenturm-Führungen
Flohmarktstand zugunsten der Kirche
Verkauf von Kirchenwein
Kirchenfensterrenovierung
Wieder aktuell
In den Jahren 1900 und 1901 wurde
die Ev. Kirche Westhofen sowohl außen wie innen umfassend renoviert.
Gespendet wurden die gemalten
Fenster im Chor von Frau Theodor
Orb, von Pfarrer Müller, von Frau Johann Weißheimer II, dazu ein schmales Chorfenster von Johann Christian
Schwahn.
Die gemalten Fenster im Kirchenschiff
spendeten Fritz Orb, Frau Konrad
Seipp aus Chikago, und Friedr. Georg
Gröbe aus Handschuhsheim.
Der Kostenvoranschlag hierzu wurde
von dem Architekten Karl Bronner,
Mainz, am 12. Juli 1899 erstellt.
Darin enthalten ist auch der Voranschlag zur Erneuerung aller heute
noch erhaltenen Kirchenfenster, der
sich auf 1714,40 Mark für die Glaserarbeiten belief. Vorgesehen war, die
Fenster im Kirchenschiff aus Kathedralglas in zwei hellen Farben mit
Fries und Butzenscheiben herzustellen, wie die Fenster dann wohl auch
gefertigt wurden.
Die Chorfenster sollten in reicherer
Ausführung in bestem Antikglas, unter
Umständen jedes Fenster mit Figur
gefertigt werden.
Das war der Kostenvoranschlag von
1899. Schon im Entwurf des Haushaltsplanes für 1900/01, der im August 1899 erstellt wurde, stand, dass
an Schenkungen für 4 Chorfenster
1000,-- Mark zugesagt waren. Offensichtlich verteuerten sich die Fenster
aber, oder es wurden „reichere Ausführungen“ gewählt, denn bei den
Einnahme-Anweisungen beliefen sich
die eingegangenen Spenden inzwischen auf 2150,-- Mark ( vermutlich sogar 2250,-- Mark) Allerdings
waren noch drei gemalte Fenster im
Kirchenschiff dazugekommen.
Originalrechnung von 1901
Hergestellt wurden die Fenster einschließlich der anderen Fenster im
Kirchenschiff, von der Glasmalerei
Bernhard Kraus in Mainz. Nur das
Fenster mit dem segnenden Christus
wurde von dem Atelier für Glasdecoration Friedrich Endner, Darmstadt,
Hofglasmalerei und Kunstglaserei
seiner Königl. Hoheit des Grossherzogs v. Hessen geliefert. Dieses
Fenster war das teuerste und kostete
allein 600,-- Mark.
Auch damals schon waren die
Kostenvoranschläge eben nur Voranschläge, so kosteten die Fenster nach
Fertigstellung 2822,15 Mark. Bemerkenswert die Spendenfreudigkeit der
Westhofener!
Übrigens zum Schutz der Fenster
wurde damals schon ein Drahtgitter
eingebaut.
Dass den evangelischen Gemeindegliedern ihre Kirche und deren Ausstattung nicht gleichgültig war, lässt
sich an Hand noch vorhandener
Spendenlisten beweisen. So kann
man ruhig von einer alten Tradition
sprechen, die noch heute in unserer
Kirche sichtbar ist.
Spender gesucht
So wie Pfarrer Müller 1900 auf eine
„gütige freie Zuwendung der Gemeindeglieder“ rechnete, so hoffen der jetzige Kirchenvorstand und Pfarrerin
Bettina Klünemann auf Ihre Unterstützung. Vielleicht findet sich der ein oder andere Spender, der die Renovierung eines Fensters übernehmen
kann. Aber auch viele kleine oder größere Spenden
helfen
mit,
dass
unsere
Kirchenfenster
erhalten bleiben und nicht
beim nächsten
Unwetter aus
den losen Bleifassungen fallen.
Bis auf den „segnenden Christus“
wurden alle Kirchenfenster von der
Glasmalerei Bernhard Kraus, Mainz,
geliefert. Die Rechnung belief sich auf
2222,15 Mark.
Ein feste Burg
ist unser Gott
...nur die
Scheiben sind
lose
Collegium Vocale
Westhofen
Wir proben für unseren musikalischen
Abendgottesdienst am 16. September
2007 hier in der Evangelischen Kirche
Westhofen die „Hochzeitsmesse“ in
D-Dur von Franz Xaver Gruber und
von Joseph Hayden „Die Himmel erzählen“ aus der Schöpfung.
Vielleicht haben Sie jetzt endlich Zeit
dafür. Gestalten Sie Ihren neu erworbenen Ruhestand doch mit uns.
Sind Sie so frei und kommen Sie einfach einmal in die wöchentliche Probe
und hören sich unsere Probenarbeit
ganz unverbindlich an.
Kontaktadresse:
Kantorin Kristine Weitzel,
Stefan-Zweig-Straße 14, Osthofen
Telefon: 06242-60559
Suchen Sie ein neues, anspruchvolles Hobby?
Ausschuss für Öffentlichkeitsarbeit
Besuchen Sie uns in der Probe:
Dienstags um 20.30 Uhr im Evangelischen Gemeindehaus Westhofen.
Ihre Kristine Weitzel
Schulanfänger
Gottesdienste
Vermietungen des
Gemeindehauses
jetzt auch wieder abends möglich
Sie haben ein Fest geplant und suchen den passenden Raum für Ihre
Feier?
Seit kurzem kann nun auch wieder
unser Gemeindehaus für Feiern am
Abend angemietet werden. Selbstverständlich steht Ihnen unser Haus
auch tagsüber zur Verfügung, sofern
es nicht von Gemeindegruppen gebraucht wird.
Debora Klemmer wartet schon voller
Ungeduld und voller Freude auf den
Schulanfang. Sie hätte gerne eine bestimmte Lehrerin, die sie gut kennt, für
ihre Klasse gehabt, doch die wird wohl
bis zur Einschulung aus dem Schuldienst ausgeschieden sein. Ihr Ranzen
ist schon gepackt - es kann los gehen.
A
lle Schulanfänger, ihre Eltern, Verwandten, die Freunde und Lehrer sind
zu den Schulanfängergottesdiensten
herzlich eingeladen.
Termine:
Evangelisches Gemeindehaus
In Abenheim:
20. August 2007
um 9.15 Uhr
In Westhofen:
21. August 2007
um 9 Uhr
Wenn Sie Interesse an einer Anmietung haben, setzen Sie sich bitte mit
Frau Ortrud Berwig,
Am Markt 17, Westhofen
Telefon: 06244 - 367
in Verbindung.
Ein herzliches Dankeschön
sagen wir allen, auch im Namen unserer Eltern, für die
vielen Glückwünsche und Geschenke anlässlich unserer
Konfirmation
am 13. Mai 2007
Ein ganz besonderer Dank
gilt unserer Pfarrerin Bettina Klünemann, die uns durch
diese schöne Konfirmandenzeit geführt hat, sowie all denen, die bei der Gestaltung der beiden Festgottesdienste
Hannah Barth
Björn Bein
Sven Bein
Lea Bork
Martin Büch
Michelle Embach
Andre Grodfeld
Kitara Jones
Sabrina Kloh
Dennis Konetzny
Saskia Krempuls
Anna-Lena Kühn
Maike Kurz
Kevin Lang
Pascal Langohr
Philipp Linzner
Andreas Mieland
Daniel Pearce
Mario Ring
Johanna Schowalter
Florian Stein
Roman von Versen
Linda Wagner
Niklas Wahlster
Daniel Weber
Kathrin Weinbach
Jakob Weis
Jan-Christopher Wildner
David Willig
Die Musikgruppe
„Bor bet omagus “
gastiert
am Freitag, den 24. August 2007
um 19.30 Uhr
im Gemeindesaal der Ev. Kirche zu Westhofen
mit einem
Mittelalterlichen Benefizkonzert
zugunsten der Renovierung der Kirche
Zarte Minnelieder, beschwingte Tänze und deftige Trinklieder auf
historischen Instrumenten werden zu Gehör gebracht und versprechen
einen kurzweiligen und genussvollen Abend.
Fredegunde Glaser
Edith Sans-Jakob
Jutta Stieglitz
Jutta Zimmermann
♦ Laute, Oud und keltische Harfe
und Drehleier
♦ Gesang und Percussion
♦ verschiedene Flöten und Schalmei
♦ Geige, Psalter und Percussion
Die Mitwirkenden sind:
Es wird kein Eintrittsgeld erhoben, sondern es werden Spenden erbeten,
welche ausschließlich zugunsten der Renovierung der Kirche verwendet
Spenderliste - Sanierung der Kirche
Familie Karl-Ludwig Groebe Hier steht demnächst
Ihr Name
Familie H. Balz
N.N. 500,N.N. 5.000,N.N. 2.500,Familie Stoltenberg
N.N. 50,Firma Auto-Nau
Martin Hilgert
Familie Walter Zimmer
N.N. 100,N.N. 2.500,N.N. 100,Familie Alfred Gschweng
100,N.N. 100,Wolfgang und Isolde Deforth
N.N. 500,N.N. 1.000,-
Hier steht demnächst
Ihr Name
Ca. € 17.200,- sind es,
einschließlich der Kollekten und Gemeindefesterlös bis Mitte April 2007
gewesen.
Spendenkonten:
Volksbank Worms-Wonnegau
Konto-Nr. 60 388 130
BLZ: 553 900 00
Sparkasse Worms-AlzeyRied
Konto-Nr. 33 594 723
BLZ: 553 500 10
Abenheim
Am 7. Juni 2007 (Fronleichnam) findet wie jedes Jahr das Evangelische
Gemeindefest im Heimatmuseum
statt. Beginn ist nach der Prozession
der kath. Gemeinde mit dem Frühschoppen. Ab 11.30 Uhr beginnt der
Mittagstisch. Der Gottesdienst mit
Pfarrerin Bettina Klünemann findet
um 14.00 Uhr im Museumshof statt,
unter Mitwirkung des ev. Posaunenchors Westhofen und dem Ki-Ki-Na.
Während des Gottesdienstes ist keine Bewirtung. Nach dem Gottesdienst gibt es Kaffee und Kuchen
und andere deftige Leckereien, dies
alles können Sie bei einem gemütlichem Plausch in aller Ruhe genießen. Die Kinder können sich im Kirchenraum mit Basteleien verweilen.
Wir laden alle recht herzlich ein, mit
uns zu feiern.
Der Ki-Ki-Na beim Krumbeerstecken
Beim letzten Kinder-KirchenNachmittag im Mai ging es mit Ziehwagen und bei schönstem Sonnenschein los, um Kartoffeln zu setzen.
Nach einer guten halben Stunde trafen alle am Acker ein. Die Pferde
waren schon schwer am Arbeiten.
Herr Assmann erklärte den Kindern
die Vorgehensweise des Kartoffelsetzens und begann sogleich mit
Pferd und Pflug eine Furche zu ziehen. Die Kinder, bewaffnet mit Setzkartoffeln in Eimern, marschierten
nach Anweisung die Furche entlang
und legten mit viel Liebe die kleinen
Kartoffeln hinein. Kaum war das geschehen, kamen die Pferde zurück
und die Kartoffeln waren in der Erde
verschwunden. Nach getaner Arbeit
hatten sich alle ihr Essen redlich ver-
Drei Reiter auf einem Pferd
dient. Einige ritten nebenan auf der
Wiese. Nach ausgiebiger Stärkung
von Mensch und Pferd war auch
noch Zeit zum Toben und Spielen.
Müde und zufrieden machten sich
dann alle auf den Heimweg, in der
Hoffnung, im Herbst viele Kartoffeln
ernten zu können. An dieser Stelle
möchten wir ganz herzlich Herrn
Assmann noch einmal für seine Geduld und Hilfsbereitschaft danken
und freuen uns schon auf ein Wiedersehen im Herbst.
———————————————
Einladung zum Gemeindetreff:
Treffen in Abenheim, jeden letzten
Donnerstag im Monat um 19 Uhr
im Kirchenraum des Heimatmuseums.
Regelmäßige Veranstaltungen
Bibel- und Glaubensgesprächskreis
„Gott und die Welt“
Jeden 1. Mittwoch im Monat.
19.30 Uhr
Blockflötengruppe
Mittwoch
alle 14 Tage
21.00 Uhr
Café Treff
Donnerstag im Haus St. Michael
14.30 Uhr
Collegium Vocale
Dienstag
22.30 Uhr
Frauenhilfe
Montag
14.00 Uhr
Gemeindetreff Abenheim
Jeden letzten Donnerstag im
Monat im ev. Gemeindesaal
Abenheim
19.30 Uhr
Handarbeitskreis
Dienstag
14.00 Uhr
19.30 bis
20.30 bis
Kinder-Kirchen-Nachmittag Jeden letzten Samstag im
Monat im ev. Gemeindesaal
Abenheim
Abenheim
15.00 bis
18.00 Uhr
Kinder-Kirchen-Nachmittag Jeden vorletzten Samstag
im Monat
Westhofen
15.00 bis
17.30 Uhr
Konfirmandenunterricht
Dienstag
Gruppe 1: 16.00 Gruppe 2: 17.30 -
17.30 Uhr
19.00 Uhr
Kri-Kra-Krabbel-Kreis
Donnerstag
Motettenchor
Montag
Offener Kreis
Nordic Walking
Posaunenchor
Proben in Westhofen
im Bürgerhaus
Montag – Anf. + Fortgeschr. 16.30 Mittwoch – Anf. + Fortgeschr. 16.30 Mittwoch - Chor
19.00 Freitag - Anfänger
15.00 -
20.30 Uhr
19.00 Uhr
20.45 Uhr
16.00 Uhr
Seniorenkreis
Immer 2. Mittwoch im Monat
15.00 Uhr
9.45 Uhr
20.00 bis
22.00 Uhr
Dienstag
Donnerstag
8.00 Uhr
17.30 Uhr
soweit nicht anders angegeben
im Evangelischen Gemeindehaus Westhofen
Wir begleiten
Menschen aus unserer Gemeinde
Wir freuen uns über die Taufe von:
Hannah Gudrun Barth aus Westhofen
Ronny Büttner aus Abenheim
Mona Florentine Bauer aus Abenheim
Jona Fritsche aus Westhofen
Daria Klemmer aus Westhofen
Florian Stein aus Westhofen
Jonathan Ben Sommer aus Wiesbaden
Es haben die kirchliche Trauung gefeiert:
Klaus und Andrea Bösing geb. Krebühl
Wir haben Abschied genommen von:
Friedrich Walter Schmitt, Westhofen, 70 Jahre
Selma Hulda Helene Bernhardt geb. Pockrandt,
Worms-Pfeddersheim, 97 Jahre
Johannes Lorenz Lorenzen, Westhofen, 79 Jahre
Unsere Gottesdienste
Juni 2007
Samstag, 2. Juni 2007
18 Uhr
Gottesdienst mit Abendmahl in
Abenheim, anschl. Abendessen
Sonntag, 3. Juni 2007
Trinitatis
10 Uhr
Gottesdienst mit Einführung der
neuen Konfirmandinnen und
Konfirmanden in Westhofen
Donnerstag, 7. Juni 2007
Fronleichnam
14 Uhr
Gottesdienst zum Gemeindefest in
Abenheim
Sonntag, 10. Juni 2007
1. So nach Trinitatis
10 Uhr
Gottesdienst mit Abendmahl in
Westhofen
Freitag, 15. Juni 2007
10 Uhr
Kindergarten-Gottesdienst
in Westhofen
Sonntag, 17. Juni 2007
2. So nach Trinitatis
10 Uhr
19 Uhr
Gottesdienst in Abenheim
Gottesdienst in Westhofen
Gans
Veteranenstein und
Evangelische Kirche
in Westhofen
Der Veteranenstein wurde 1847
- vor 160 Jahren - auf dem
Marktplatz aufgestellt, heute
steht er auf dem Gänsemarkt
Samstag, 23. Juni 2007
15 Uhr
Kinder-Kirchen-Nachmittag
in Westhofen
Sonntag, 24. Juni 2007
3. So nach Tinitatis
10 Uhr
Gottesdienst in Westhofen
Samstag, 30. Juni 2007
15 Uhr
Kinder-Kirchen-Nachmittag
in Abenheim
Juli 2007
Sonntag, 1. Juli 2007
4. So nach Trinitatis
10 Uhr
Gottesdienst in Westhofen
Freitag, 6. Juli 2007
10 Uhr
Kindergarten-Gottesdienst
in Westhofen
Samstag, 7. Juli 2007
18 Uhr
Gottesdienst mit Abendmahl
in Abenheim, anschl. Abendessen
Sonntag, 8. Juli 2007
5. So nach Trinitatis
10 Uhr
Gottesdienst in Westhofen
Sommeridylle
am Seebach in
Westhofen
Sonntag, 15. Juli 2007
6. So nach Trinitatis
10 Uhr
Gottesdienst in Westhofen
Sonntag, 22. Juli 2007
7. So nach Trinitatis
10 Uhr
Gottesdienst in Abenheim
19 Uhr
Gottesdienst in Westhofen
mit Abendmahl
10 Uhr
Gottesdienst in Westhofen
Sonntag, 29. Juli 2007
8. So nach Trinitatis
August 2007
Samstag, 4. August 2007
18 Uhr
Gottesdienst mit Abendmahl
in Abenheim, anschl. Abendessen
Sonntag, 5. August 2007
9. So nach Trinitatis
10 Uhr
Gottesdienst in Westhofen
Sonntag, 12. August 2007
10. So nach Trinitatis
10 Uhr
Gottesdienst mit Abendmahl
in Westhofen
Sonntag, 19. August 2007
11. So nach Trinitatis
11 Uhr
Ökumenischer Gottesdienst zum
Gemeindefest auf dem Markt
zwischen den Kirchen
Vorbereitungen zum Ökumenischen
Gemeindefest
Montag, 20. August 2007
9.15 Uhr
Ökumenischer Gottesdienst zum
Schulanfang in der Katholischen
Kirche in Abenheim
Dienstag, 21. August 2007
9 Uhr
Ökumenischer Gottesdienst zum
Schulanfang in Westhofen
Freitag, 24. August 2007
10 Uhr
Kindergarten-Gottesdienst
Samstag, 25. August 2007
15 Uhr
Kinder-Kirchen-Nachmittag
in Abenheim
15 Uhr
Kinder-Kirchen-Nachmittag
in Westhofen
10 Uhr
19 Uhr
Gottesdienst in Abenheim
Gottesdienst in Westhofen
Sonntag, 26. August 2007
12. So nach Trinitatis
———————————————————————————————————
IMPRESSUM
Der Gemeindebrief der evangelischen Kirchengemeinde Westhofen und Abenheim erscheint vierteljährlich und wird durch ehrenamtliche Helfer und Helferinnen erstellt und an alle Haushalte in Westhofen sowie an die bekannten Adressen in Abenheim verteilt.
Redaktion: Ausschuss Öffentlichkeitsarbeit
Druck:
Ev. Regionalverwaltung Rheinhessen in Alzey
Auflage: 1800 Exemplare
Verantwortlich im Sinne des Presserechts: Pfarrerin Bettina Klünemann
Adressen und Kontakte
Evangelisches Pfarramt Westhofen
Pfarrerin Bettina Klünemann, Altbachgasse 1, 67593 Westhofen
06244-905373 06244-905374
Pfarramt@evkgwesthofen-abenheim.de
á www.evkgwesthofen-abenheim.de
Öffnungszeiten des Pfarrbüros
dienstags und donnerstags von 8.00 bis 11.00 Uhr
Gemeindesekretärin Ruth Pösel 06244-905373
Zivildienstleistender - Stelle zurzeit nicht besetzt
Stellvertretender Vorsitzender des Kirchenvorstandes
Ernst Fischer 06244-4487
Küsterin in Westhofen – Else Immel 06244-7633
Küsterin in Abenheim – Gisela Seitz 06242-3809
Evangelische Frauenhilfe – Leiterin: Else Immel 06244-7633
Seniorenkreis – Kontakt: Else Immel 06244-7633
Kindergottesdienst „KinderKirchenNachmittag“
Ansprechpartnerinnen in Westhofen: Ulrike Weis 06244-4855,
Ulrike Kühn 06244-57301 und Christiane Horle 06244-4616
Ansprechpartnerinnen in Abenheim: Birgitt Steinfurth-Aumann
06242-5898, Gabi Fritz 06242-4662
Evangelische Kindertagesstätte „Die Seebachfrösche“
Am Scheuergarten 8, 67593 Westhofen, 06244-820
Leiterin: Silvia Kendziora-Köcher
Kirchenmusik
Kirchenchor „Collegium vocale“ Westhofen und Motettenchor –
Kantorin Kristine Weitzel, und 06242-60559
Evangelischer Posaunenchor – Hilmar Groh 06244-919594
Organistinnen – Steffi Cullmann 06233-319690 und
Kristine Weitzel und 06242-60559
Bankverbindung: Volksbank Worms-Wonnegau
Konto-Nr.60 388 130, BLZ: 553 900 00
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
22
Dateigröße
1 373 KB
Tags
1/--Seiten
melden