close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

- Was ist neu im 3. Aufruf? - eu-DAAD

EinbettenHerunterladen
- Was ist neu im 3. Aufruf?
DAAD-Informationsseminar zum 3. Aufruf in EDULINK
22. April 2008
Julia Quirll da Matta, Ref. 513
Eckdaten
Veröffentlichung des aktuellen
3. Aufrufs
18. März 2008
Abgabefrist für Projektanträge bei
18. Juni 2008
der EDULINK Project Management (Poststempel!)
Unit (PMU) in Brüssel
¾Papierversion:
1 Original und 1 Kopie
¾elektronische Version
(CD-ROM)
Englisch oder Französisch!
J. Quirll da Matta, Ref. 513
2
Änderungen im 3. Aufruf
Zielsetzung, Auswahlkriterien und Abläufe haben sich
gegenüber den ersten beiden Aufrufen nicht
verändert.
Änderungen betreffen:
¾ die Fördersummen
¾ die Projektarten
¾ thematische Prioritäten
J. Quirll da Matta, Ref. 513
3
EU-Budget
Für den Aufruf 2008 steht ein EU-Budget von
€ 16 Mio. zur Verfügung:
Lot 1:
keine Begrenzung der
Projektthemen
€ 10 Mio.
Lot 2:
Förderung zusätzlicher
thematischer Prioritäten
€ 6 Mio.
J. Quirll da Matta, Ref. 513
4
Projektarten
Es werden zwei Projektarten unterschieden:
1) Transnationale Projekte
ƒ Netzwerke mit mindestens 3 Konsortialpartnern, davon
mindestens 2 aus verschiedenen AKP-Staaten
ƒ Maximale Fördersumme: € 500.000
ƒ Förderzeitraum: 1-3 Jahre
J. Quirll da Matta, Ref. 513
5
Projektarten
2) Transregionale Projekte
ƒ Netzwerke mit mindestens 6 Konsortialpartnern aus allen
6 AKP-Ländergruppen (Ostafrika, Zentralafrika, Westafrika, Südafrika,
Pazifik und Karibik)
ƒ Projektziele müssen auf die Bedürfnisse aller sechs AKP-Regionen
ausgerichtet sein
ƒ Netzwerke müssen über die Projektlaufzeit hinaus aktiv sein
ƒ Maximale Fördersumme: € 1 Mio.
ƒ Förderzeitraum: 1-3 Jahre
J. Quirll da Matta, Ref. 513
6
Thematische Prioritäten
Für den 3. Aufruf wurden zusätzliche thematische
Prioritäten festgelegt (Lot 2):
ƒ Gesundheitswesen: Bekämpfung nicht übertragbarer und
vernachlässigter Krankheiten
ƒ Umweltverträglichkeit
ƒ Transportwesen
ƒ Good governance, Frieden, Sicherheit und Konfliktprävention
ƒ Regionale Integrationsprozesse
ƒ Förderung der Hochschule-Wirtschaft-Beziehungen
ƒ Risikominderung bei Naturkatastrophen
J. Quirll da Matta, Ref. 513
7
Thematische Prioritäten
Begründung
ƒ entsprechen zielgenau den sozio-ökonomischen
Entwicklungsprioritäten der AKP-Länder und -Regionen
ƒ beziehen sich auf die Millennium-Entwicklungsziele und die
Brüsseler Erklärung “Bildung für Nachhaltige Entwicklung in
den AKP-Staaten”
ƒ stärken die Integration zwischen den AKP-Ländern und
-Regionen
ƒ berücksichtigen Schlüsselthemen, die in Aufruf 1 und 2
vernachlässigt wurden
J. Quirll da Matta, Ref. 513
8
Thematische Prioritäten
¾ Die thematischen Prioritäten ersetzen die allgemeinen
Prioritäten und Zielsetzungen von EDULINK nicht, sondern
ergänzen diese
¾ EDULINK ist und bleibt ein nachfrageorientiertes
Programm, d.h. Konsortien können ihren Themenbereich
nach wie vor frei wählen
J. Quirll da Matta, Ref. 513
9
Fördersummen im Überblick
Themenbereiche
Projektarten
Finanzierung aus dem
Europäischen Entwicklungsfonds
LOT 1
Transnational
allgemeine Prioritäten u.
Zielsetzungen
Gesamtbudget: € 10 Mio.
EEF-Beitrag
€ 200.000 – € 500.000
plus 15% Kofinanzierung
LOT 2
Transregional
thematische Prioritäten
Gesamtbudget: € 6 Mio.
EEF-Beitrag
€ 500.000 – € 1 Mio.
plus 15% Kofinanzierung
J. Quirll da Matta, Ref. 513
10
Handbuch zur Vorbereitung der Antragstellung
ƒ Das Handbuch «Manual for Preparing
an EDULINK Application» wurde im
Hinblick auf die Änderungen des
3. Aufrufs aktualisiert.
ƒ Es steht auf der EDULINK-Website
unter “Publications” zum
Download zur Verfügung
(Sprachfassungen: Englisch,
Französisch, Portugiesisch)
http://www.acp-edulink.eu/PUBLICATIONS.html
J. Quirll da Matta, Ref. 513
11
Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!
Internet:
http://www.acp-edulink.eu
http://eu.daad.de
J. Quirll da Matta, Ref. 513
12
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
6
Dateigröße
481 KB
Tags
1/--Seiten
melden