close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

- Stadt Plauen

EinbettenHerunterladen
MITTEN IM OZEAN
Die Kunst der Fidschi-Inseln
6. November 2015 – 6. März 2016
Mit einer Fülle von dramatisch-schönen Kunstwerken entführt die Ausstellung
auf eine Reise zu den Fidschi-Inseln und erzählt ihre Geschichte bis in die
Gegenwart. Fidschi war schon seit jeher eine durch dynamischen kulturellen
Austausch geprägte Inselgruppe der Südsee. Bereits zu Beginn des 1. Jahrtausends v. Chr. reisten die Bewohner Fidschis in ihren Segelbooten durch die
weitläufige Inselwelt Polynesiens bis nach Tonga und Samoa. War Fidschi im
18. Jahrhundert noch weitestgehend unberührt, so trafen im 19. Jahrhundert
auch dort die Europäer ein und brachten neue Technologien und eine neue
Religion, das Christentum. Trotz massiver Veränderungen konnten die
Bewohner der Fidschi-Inseln viele ihrer eigenen Traditionen bewahren. Noch
heute stellen Holzschnitzer und Textilkünstler nach altem Vorbild Segelboote,
zeremonielle Kavaschalen und riesige, aufwendig dekorierte Rindenbaststoffe
her, die zum Beispiel bei traditionellen Hochzeiten und Trauerfeiern
Verwendung finden. Gleichzeitig produziert heute eine lebendige pazifische
Modeszene aus Rindenbaststoffen Ballroben und Hochzeitskleider, die auch in
Europa Furore machen.
Die Ausstellung schreibt zum ersten Mal eine in den historischen Kontext
eingebettete und zugleich sinnlich erfahrbare Kunstgeschichte der Fidschi-Inseln.
Zu den Leihgaben aus namhaften Museen Europas, der Vereinigten Staaten,
Neuseelands und der Fidschi-Inseln zählen seltene Skulpturen des 18. Jahrhunderts, fantasievoller Schmuck sowie eindrucksvolle Textilien und Waffen aus
dem 19. Jahrhundert ebenso wie die aufregenden Kreationen junger pazifischer
Modemacher. Darüber hinaus wird ein eigens für diese Ausstellung auf den
Fidschi-Inseln gebautes, acht Meter langes Doppelrumpfkanu präsentiert.
Eine Ausstellung der Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik
Deutschland, Bonn, in Kooperation mit dem Musée d'ethnographie, Genf, und
dem Sainsbury Centre for Visual Arts, Norwich
Leiter Unternehmenskommunikation / Pressesprecher
Sven Bergmann
T +49 228 9171–204
F +49 228 9171–211
bergmann@bundeskunsthalle.de
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
7
Dateigröße
86 KB
Tags
1/--Seiten
melden