close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

IQN Fortbildungsveranstaltung: Was tut man, wenn

EinbettenHerunterladen
Wie begegne ich Patienten und
Angehörigen nach einem
Zwischenfall?
Dr. Dieter Mitrenga
„Fehlerkultur“ heute
• Es dürfen keine Fehler passieren
– Anspruch der Perfektion
– Verdrängung / Verleugnung
• Bei uns passieren keine Fehler!
– Wenn Fehler passieren, gibt es einen
Schuldigen“
– Wer Fehler macht ist inkompetent,
unzuverlässig
Poenalisierung
Was tut man, wenn…
Kommunizieren und Handeln nach einem Zwischenfall – Köln 24.10.07
2
Ärztliche Fehler
•
•
•
•
Indikationsfehler
Diagnostik-/Diagnosefehler
Aufklärungsfehler
Behandlungsfehler
– Das Richtige tun
– Das, was man tut, richtig tun
• Unzulässige Delegation
• Übernahmeverschulden
• Organisationsfehler
Was tut man, wenn…
Kommunizieren und Handeln nach einem Zwischenfall – Köln 24.10.07
3
Begriffsdefinition
• Komplikation: nicht geplanter oder unerwarteter
Verlauf, der die Heilung erschwert oder vereitelt
• Behandlungsfehler: diagnostischer oder
therapeutischer Eingriff, der entweder medizinisch
nicht indiziert war oder bei dem die unter den
jeweiligen Umständen erforderliche Sorgfalt objektiv
außer Acht gelassen wurde oder das Unterlassen
eines nach diesem Maßstab medizinisch gebotenen
Eingriffs
Was tut man, wenn…
Kommunizieren und Handeln nach einem Zwischenfall – Köln 24.10.07
4
Dokumentation
• Dokumentation, Information, Kommunikation
• Hohe Bedeutung der patientenbezogenen
Dokumentation
– Unterstützung
– Risikopräventive Wirkung
• Abgestimmte Doku-Systeme
Ärzte – Pflege – Therapeuten
• BGH Urteil 1988: „Was nicht dokumentiert
ist, gilt auch als nicht durchgeführt“
Was tut man, wenn…
Kommunizieren und Handeln nach einem Zwischenfall – Köln 24.10.07
5
Kommunikation I
• Wissenschaftlich/technische Leistungen werden
gesteigert - kommunikative reduziert
• Kommunikationsprobleme werden Patienten
zugerechnet
• Behauptete Zeitnot nur Folge der überbordenden
Bürokratie?
Was tut man, wenn…
Kommunizieren und Handeln nach einem Zwischenfall – Köln 24.10.07
6
Kommunikation II
• Gutes Gespräch nicht zwangsläufig langes
Gespräch
• Kommunikation funktioniert auch ohne Worte
– Was wir sagen
– Wie wir es sagen
• Das Gespräch mit dem Arzt ist nach wie vor das
zentrale Anliegen der Patienten
• Grund für Klagen etc. oft nicht der Fehler „an sich“
sondern unangemessene/fehlende Kommunikation
Was tut man, wenn…
Kommunizieren und Handeln nach einem Zwischenfall – Köln 24.10.07
7
Was ist zu tun, wenn …
… ein Behandlungsfehler oder eine
Komplikation eingetreten ist?
Was tut man, wenn…
Kommunizieren und Handeln nach einem Zwischenfall – Köln 24.10.07
8
Verhaltensregeln I
• Sprechen Sie mit dem Patienten!
• Erläutern Sie sachlich die eingetretene Situation!
• Zeigen Sie Lösungsmöglichkeiten auf!
• Gespräch sollte nicht sofort und unter
psychischem Druck stattfinden
• Gut vorbereitet, für den Laien verständlich und
unter Zeugen
Was tut man, wenn…
Kommunizieren und Handeln nach einem Zwischenfall – Köln 24.10.07
9
Verhaltensregeln II
• Gespräch mit Patienten und Angehörigen zeitnah
suchen
• Schaffen sie eine ruhige, mitfühlende Atmosphäre
• Drücken Sie Ihr Bedauern aus
• Übernehmen Sie Verantwortung
– Ich bin für Sie zuständig
– Ihr Problem ist mir wichtig
Was tut man, wenn…
Kommunizieren und Handeln nach einem Zwischenfall – Köln 24.10.07
10
Verhaltensregeln III
• Technische Pannen und Verzögerungen nicht
auf andere schieben
• Erklären Sie sachlich medizinische Folgen
und Therapieoptionen
• Bieten Sie einen Wechsel des behandelnden
Arztes an
• Zeigen Sie, dass Sie aus dem Vorfall lernen
(wollen)
• Kein Schuldanerkenntnis!
Was tut man, wenn…
Kommunizieren und Handeln nach einem Zwischenfall – Köln 24.10.07
11
Verhaltensregeln IV
• Ruhe bewahren …
– auch bei lautstark und aggressiv vorgetragenen Klagen
•
•
•
•
•
Zeit haben
Klageführende ausreden lassen
Keine Ausflüchte
Keine Lügen
Rechtfertigungen verschärfen die Situation,
helfen n i e
Was tut man, wenn…
Kommunizieren und Handeln nach einem Zwischenfall – Köln 24.10.07
12
Nützlich ist…
• Sammeln Sie Informationen
• Einzelheiten der Beschwerde merken
• Protokoll über Gespräch und Behandlungsverlauf
– Die 4 W’s:
•
•
•
•
Wer
Was
Wann
warum
• Gespräch mit Kollegen stattgefunden?
Was tut man, wenn…
Kommunizieren und Handeln nach einem Zwischenfall – Köln 24.10.07
13
„Strategie zur
Vermeidung
von Schuldzuweisungen“
Was tut man, wenn…
Kommunizieren und Handeln nach einem Zwischenfall – Köln 24.10.07
14
Statistische Relativierung
• Zahl der amb. Behandlungsfälle
• Zahl der stat. Behandlungsfälle
ca. 58 Mio.
ca. 2 Mio.
• Jährl. Anträge bei GAK ca. 1800
• von der GAK festgestellte Behandlungsfehlerquote 1/3
das entspricht ca. 1 BF auf 1.000.000 Behandlungsfälle
• ca. 1% aller BF- Vorwürfe vor Gericht vorher bei GAK
Was tut man, wenn…
Kommunizieren und Handeln nach einem Zwischenfall – Köln 24.10.07
15
Neue Fehlerkultur
• Akzeptanz der menschlichen Fehlerhaftigkeit
• Fehler als Nutzen begreifen
• Aufbau eines non-punitiven Meldesystems
- Aufarbeitung von Vorfällen
• Konflikt zwischen anonymer Meldung und
Meldepflicht im Schadensfall
Was tut man, wenn…
Kommunizieren und Handeln nach einem Zwischenfall – Köln 24.10.07
16
Rechte und Pflichten
• Meldung an die
Berufs-Haftpflichtversicherung
• Keine Schuld-Anerkennung,
(keine Unterschrift mit Rechtsfolgen)
• Patient(in) u. Anwalt/Anwältin haben Recht
auf Einsichtnahme in die Krankenunterlagen
und auf eine Kopie
• Keine Originale herausgeben
Was tut man, wenn…
Kommunizieren und Handeln nach einem Zwischenfall – Köln 24.10.07
17
Patientensicherheit
Leitfaden für den Umgang mit Risiken
im Gesundheitswesen
Kooperation von Praktikern aus
Österreich, Deutschland u. d. Schweiz
ISBN 3-85076-687-X
Fakultas Universitätsverlag Wien
Was tut man, wenn…
Kommunizieren und Handeln nach einem Zwischenfall – Köln 24.10.07
18
Die Gutachterkommission für ärztliche
Behandlungsfehler bei der
Ärztekammer Nordrhein (GAK)
• gegründet als erste ihrer Art 1975
• Ziel: ..durch objektive Begutachtung ärztlichen
Handelns dem durch einen Behandlungsfehler in
seiner Gesundheit geschädigten die
Durchsetzung begründeter Ansprüche und dem
Arzt die Zurückweisung unbegründeter Vorwürfe
zu erleichtern
• Außergerichtliche Schlichtung
Was tut man, wenn…
Kommunizieren und Handeln nach einem Zwischenfall – Köln 24.10.07
19
GAK
• Jährl. Anträge bei der GAK ca. 1800
• 35 % der Verfahren enden mit der Feststellung eines
ärztlichen Behandlungsfehlers
• 90% außergerichtliche Schlichtung
• nur in 10 % der gutachterlichen Bescheide kommt es
zu einem anschließenden Gerichtsverfahren
• Gerichtsurteile weichen nur selten vom Bescheid der
GAK ab
Was tut man, wenn…
Kommunizieren und Handeln nach einem Zwischenfall – Köln 24.10.07
20
Häufigkeitsverteilung bei
Behandlungsfehlervorwürfen der GAK No
• häufiger in operativen Fächern (Ursache oder
Wahrnehmung)
– (n ~ 1800/Jahr Behandlungsfehler- Anträge davon ca. 33%
Behandlungsfehler)
Fachgebiet
Behandlungsfehlervorwurf
Behandlungsfehler
Chirurgie
38%
36%
Gynäkologie
11%
30%
Orthopädie
11%
29%
Innere Medizin
10,5%
27%
Anästhesiologie
3%
17%
Pädiatrie
2%
24%
Was tut man, wenn…
Kommunizieren und Handeln nach einem Zwischenfall – Köln 24.10.07
21
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
2
Dateigröße
96 KB
Tags
1/--Seiten
melden