close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Licht - DE MAJO

EinbettenHerunterladen
Kollektion „High Fidelity“ rockt: 12 Leuchten,
12 Songs, 12 Albumcover, 12 Poster, 12 Kalenderblätter und 12 Animationen – Club-Feeling
inklusive, Preise auf
Anfrage (LZF)
Schöner
Schein
116 D E C O 5 / 1 3
Alle Preise unverbindlich
Lichtplanung – eine
Wissenschaft für sich.
Doch gibt es wenig,
was einen Raum so verändern kann, wie die
richtige Beleuchtung.
Wir sind für Sie im
Dunkeln getappt
und bringen auf den
nächsten Seiten
neues Leuchtendesign,
guten Rat und
technisches Knowhow ans Licht
Licht SPEZIAL
„Reverse“ lässt sich mit der
schmalen Seite oben oder unten befestigen, ab 928 Euro (Modo Luce)
Tischleuchte „Babula“ aus Eichen- oder
Buchenholz und Porzellan ist der Lampe
Nistkasten, 297 Euro (Krools-Art)
Endlich Licht im Leinenkleid!
„Nuno“ von Designer Nendo,
ø 73 cm, ab 1740 Euro (Vibia)
Fröhliches Steckspiel: „Coral
Lime“ überträgt
die Form von
Korallen auf
Bambusholz, ab
300 Euro (David
Trubridge)
Lichtschimmer in
rauen Zeiten:
„Life“ trägt
Schirm
aus stonewashed
Denim,
ø 50 cm,
625 Euro
(Karman)
D
Philippe
Starcks „Bibliotheque
Nationale“
beheimatet
gerne auch
Bücher und
hat USBAnschluss,
1590 Euro
(Flos)
Seid umschlungen: Chrom
und Kirschholz
verbinden
sich zu Pendelleuchte „Arianna“, 1240 Euro
(Pallucco)
em glühenden Wolframfaden muss niemand mehr
nachtrauern. Licht emittierende Dioden (LEDs) sind
heute verdientermaßen die erste Wahl. Aufgrund ihrer winzigen Dimension machen sie die Trennung zwischen Leuchtmittel und Konstruktion überflüssig. Designer verbauen LEDs
in Schirme und Strahler, lassen sie tropfengleich von der Decke
regnen, vereinen sie zu fantasievollen Schwärmen. Ihr Plus: Die
leuchtenden Chips halten bis zu 30 000 Stunden, sind extrem
niedrig im Energieverbrauch und spenden warmes Licht. Ein
weiterer Technologiesprung steht ins Haus: organische Leuchtdioden (OLEDs). Sie bestehen aus mehreren organischen Kunststoffen, die auf ein Grundmaterial aufgedampft werden. Die
flächige Lichtquelle kann verschieden geformt, flexibel oder
transparent sein. So sind künftig Schnittstellen mit Produktgruppen wie Textilien, Teppichen und Tapeten sowie leuchtende
Glasscheiben oder Autodachhimmel möglich.
Tipps für die Lichtplanung und das neue Energielabel für Lampen finden Sie auf www.licht.de
D E C O 5 / 1 3 117
SPEZIAL Licht
Kegelleuchte
„Odette“
aus Kollektion „Ebo“,
Reflektor
ø 32 cm, ab
200 Euro
(Bolichwerke)
Leuchte „PH 5“ feiert
ihren 55. Geburtstag in
fünf neuen Farben, 640
Euro (Louis Poulsen)
„Alouette“
trägt statt
Schwanzfedern
einen Kupferkegel, Sitzposition variabel,
ab 310 Euro
(Atelier Areti)
Beistelltisch,
Sitzpouf und
Leuchte in
einem: „Muffin“
in der weißen
Version ist auch
erhellend erhältlich, 255 Euro
(Bonaldo)
Bewegliche
Blütenblätter
von Tischlampe
„Blom“ lenken
das Licht in
Wunschrichtung, 149 Euro,
(Fontana Arte)
„Triangola“
gewinnt der
Geometrie
Eleganz ab.
Fuß in Bronze
oder Nickel
satiniert, ab
500 Euro
(Contardi)
„Sunday“ schafft Platz
für Kaffee, Leuchtmittel
und/oder Kerze, 185 Euro
(Northern Lighting)
Sed estinum
Gegen
den Winterblues:
veres nonse Nehmen
nus, ut lationsecto
Sie ein Lichtbad!
consequoPhilips
qui unt
hat
ashierfür
volorio„goLITE
nsequamBLU“
consequi
entwickelt,
dus quidum
erfe
das
uissimuw
blaue 118 D E C O 5 / 1 3
„Stewie“ aus stoffbezogenem
Polyethylen gibt dem Lichtstrahl Bodenhaftung, 77 x 26 x
69 cm, 750 Euro (Foscarini)
Licht in
neuer Form
S
imon Brünner entwirft, forscht und
berät in Sachen Licht.
Gemeinsam mit Osram
rief er die Designplattform
lab.me ins Leben, um die
Einsatzmöglichkeiten von OLEDs auszuloten.
DECO traf den Designer zum Interview.
Foto: neueslicht.de
IndustrieChic kann
sehr wohnlich
sein: „Billy
DL“ aus matt
lackiertem
Metall, in
fünf Farben,
540 Euro
(Kalmar)
JOI-Design, Innenarchitekten, Hamburg
Im Atrium
des Hilton
Frankfurt
entzündete
Simon
Brünner
anemonengleiche
Oktaeder
Entwerfen Sie ein Lichtszenario der Zukunft!
Ich denke, dass das rein technische, funktionale
Licht künftig verschwindend klein gestaltet
werden kann. Die Grundbeleuchtung als Teil der
Architektur lässt sich digital ansteuern und reagiert interaktiv auf den Benutzer. Nichtsdestotrotz
wird man sich einen schönen Leuchter über den
Tisch hängen. Menschen brauchen einen persönlichen Bezug zu den Dingen. Die neue Technik
wird hier erstaunliche Formen ermöglichen.
Ist Licht für den Privatmann selbst planbar?
Wenn man eine gewisse Wertigkeit im Gebäude
hat, sollte man den Fachmann ans Werk lassen.
So lassen sich Fehler vermeiden. Oft passiert es
auch, dass Kunden zu viel Geld für eine Leuchte
ausgeben, die sie gar nicht brauchen.
Wie entsteht eine gute Lichtatmosphäre?
Erzeugen Sie Emotionen! Man kann mit Licht an
Wände malen, Säulen oder Dachgiebel akzentuieren. Achten Sie bei LED-Lampen auf gute Qualität. Und bedenken Sie: Niemand braucht eine
Grundbeleuchtung, die für den Laborbereich taugt.
Also lieber angenehmes Stimmungslicht als grelle
Bürobeleuchtung. Weniger ist auch hier oft mehr.
rnatur,
Strahlen
quatium
eines wolkenlosen
quissimus quassime
Himmelsillaborite
zu erzeugen,
sumdas
intLiquatur,
vom Körper
coninestEnergie
perum umgewandelt
ut erit et latempore
wird. www.philips.de
evel uissimu das
D E C O 5 / 1 3 119
SPEZIAL Licht
Wie gesteppt
wirkt der
Glaskörper
„Blown“ von
Designer
Samuel
Wilkinson,
344 Euro
(&Tradition)
Indirektes Licht:
„Framework“ aus
weiß lackierten
Aluminiumquadraten und
-rechtecken,
ab 1160 Euro
(Axo Light)
Platinen-Ästhetik:
„Flying Flames“
mit LED-Kerzen und
Downlight-Elementen, Preis auf Anfrage
(Ingo Maurer)
Pendelleuchte
„Babula“ aus weißem
Porzellan, drei Größen, vier Farben, ab
407 Euro (Kroos-Art)
LED-Richtstrahler
„Kryon“ gibt es
in Alu matt, poliert,
Weiß oder Schwarz,
Preis auf Anfrage
(Buschfeld)
Transparentstoff
mit Lichtpunkten:
Integrierte
Leiterbahnen
und LEDs
machen’s
möglich,
Preis auf
Anfrage
(Création
Baumann)
Die Experten
Sed estinum
der Stiftung
veres nonse
Warentest
nus, ut lationsecto
haben aktuelle
consequo
Testergebnisse,
qui unt as Informationen
volorio nsequam
und
consequi
Tipps zum
dus quid
Lampenkauf
erfe uissimuw
120 D E C O 5 / 1 3
Schwebende
LED-Artisten:
„Eclittica“ aus
Aluminium, in
Weiß, Schwarz
und Rot, ø 20
oder 40 cm,
Preis auf Anfrage (Danese
Milano)
Leuchte
oder Kleiderständer? Beides! „Kadou
Light“ aus
Polyethylen,
173 cm hoch,
acht Farben,
640 Euro
(Bonaldo)
Marmor,
Aluminium
und mundgeblasenes
Glas nehmen
für Tischleuchte
„Furore Coffee“ Lichtgestalt an,
625 Euro
(Supergrau)
Tischlampe
„Pure 1“ mit
Touchdimm
im Leuchtenstab ist um
360˚ drehund 90˚
schwenkbar,
269 Euro
(Mawa)
LED – eine gute Alternative
LED-Lampen gibt
es für die gängigen
Schraubsockel
A
ugen auf bei der Wahl der richtigen Lampe! Im Zahlendschungel auf
der Verpackung gibt es Richtgrößen, deren Kenntnis Erleuchtung
beschert. Die Wattzahl (W) gibt die benötigte Leistung und damit
den Stromverbrauch der Lampe an. LED-Lampen sind eifrige Stromsparer,
denn sie ersetzen mit nur 10 Watt eine frühere 60-Watt-Glühlampe! Auch
aufgrund ihrer langen Lebensdauer (bis zu 30 Jahren) lohnt sich die
Anschaffung. Mittlerweile sind bei qualitativ hochwertigen Marken-LEDs die
Preise etwa für die 40-Watt-LED-Lampe unter die 10-Euro-Marke gefallen.
Die Leuchtkraft der Lampe bemisst sich in Lumen (lm). Faustregel zum
Vergleich mit den von Glühbirnen vertrauten Werten: deren Watt-Zahl mal
zehn. Kelvin (K) als Temperaturangabe gibt die Lichtfarbe der Lampe an:
Je niedriger der Wert, desto wärmer ist die Lichtfarbe. LED-Lampen eignen
sich auch fürs Kinderzimmer, denn sie werden nicht heiß. Im Garten
vertragen sie sogar kräftige Minusgrade. Einziger Wermutstropfen: LEDLampen funktionieren noch nicht mit allen gängigen Dimmern.
E14 steht übrigens für
„Edison 14 mm Durchmesser“, den kleinen, E27
für den größeren Sockel
rnatur,
in einem
quatium
Paket
quissimus
zusammengestellt.
quassime illaborite
Im Download
sum intLiquatur,
für drei Euro
con unter
est perum
www.test.de/Energiesparlampen
ut erit et latempore evel uissimu das
D E C O 5 / 1 3 121
SPEZIAL Licht
Auf schwungvollen Pfaden sucht sich
das Licht durch „Elements“ seinen
Weg, Schirm aus Chintz, 1435 Euro
(BW Bielefelder Werkstätten)
Lichtkaskade:
„Dropop“ kann
mit LEDs oder
auch ohne, als
Einzelstück
oder Schwarm
komponiert
werden, Preis
auf Anfrage
(Masiero)
In meisterlicher
Handarbeit
fügen Porzellankünstler den
Lüster „Belle de
Nuit“ zu großem
Ganzen, ab 6500
Euro (Lladró)
Für Leuchter „Eternity“
wird jedes einzelne
Kristallelement in Messing gefasst, ø 80 cm,
7450 Euro (By Koket)
„Big Bang“ aus durchscheinendem Methacrylat, weiß, weiß/grau
oder weiß/rot, ø 96 cm,
ab 700 Euro (Foscarini)
Die Krönung: Bodenlampe
„Saule“ aus gebogenen
Kristallarmen, Aluminium
und Hämatit, ab 5000 Euro
(Saint-Louis)
Stimmungsvolles
Sed estinum veresLicht
nonse
spenden
nus, ut auch
lationsecto
handliche
consequo
Teelichter
qui unt
wieasetwa
volorio
vonnsequam
Lambert:consequi
www.shop-lambert-home.de
dus quid erfe uissimuw
122 D E C O 5 / 1 3
© Courtesy of realities:united
Licht SPEZIAL
Lightshow
ezugsquellen
ab Seite 128
Ganz richtig
gewickelt: Wandleuchte „Chloe“
aus vergoldeter
Bronze schmückt
sich mit zarter
Blattstruktur, 870
Euro (By Koket)
© Foto: Kalle Sanner und Daniel Rybakken
b
E
in Tipp für die dunkle Jahreszeit: Auf nach
Weil am Rhein ins Vitra Design Museum!
Hier dreht „Lightopia“ am Schalter
und stellt mit 300 Werken aus Kunst, Design
und Architektur die Geschichte des Lichtdesigns nach. Gezeigt werden bislang unveröffentlichte Exponate aus der Sammlung
des Museums, etwa von Wilhelm Wagenfeld,
Achille Castiglioni, Gino Sarfatti und Ingo
Maurer. Packend inszeniert ist auch der Bereich „Licht für Morgen“ mit raumgreifenden
Installationen sowie einem großen Labor
mit Prototypen und Experimenten. Bis 16. März
2014, www.design-museum.de
© 2009 Olafur Eliasson und Zumtobel, Foto: Jens Ziehe
„Winter Breeze“ aus MuranoGlas entsteht in Handarbeit,
Anzahl der Arme sowie
Farben frei wählbar, 10-armig
8874 Euro (De Majo)
GANZ OBEN: Leuchtende Fassade –
Simulationszeichnung
von realities:united,
NIX. MITTE: Die Lichtskulptur „Starbrick“
schuf Olafur Eliasson. LINKS: „Colour
Light“ für Ligne
Roset von Daniel
Rybakken und
Andreas Engesvik
rnatur,
Licht-Liebling
quatiumder
quissimus
Deutschen?
quassime
Die Weihnachtsbeleuchtung!
illaborite sum intLiquatur,
Dafür
congaben
est perum
sie inutden
eritletzten
et latempore
Jahren evel
das uissimu
meiste Geld
das aus
D E C O 5 / 1 3 123
Document
Kategorie
Automobil
Seitenansichten
8
Dateigröße
1 853 KB
Tags
1/--Seiten
melden