close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Es gibt (fast) nichts, was es nicht gibt - Stadt Filderstadt

EinbettenHerunterladen
www.filderstadt.de
Stadtteile:
Bernhausen
Bonlanden
Harthausen
Plattenhardt
Sielmingen
Nummer 3
Freitag, 18. Januar 2013
Ein Riesenereignis in der Kulturgeschichte Filderstadts: Die „Op und Pop“ - die Siebdrucksammlung Domberger wird ab 22. März 2013 in der Staatsgalerie Stuttgart präsentiert. Im Bild: Richard Estes D-Train (1988).
Foto: e
Seite 3:
Städtischer
Neujahrsempfang
VHS und KSF starten mit rund 700 Angeboten ins neue Semester
Seite 5: Notruftafel
Es gibt (fast) nichts, was es im neuen
Programm der Volkshochschule (VHS)
und Kunstschule Filderstadt (KSF)
nicht gibt: ein Feldenkrais-Nachmittag für Motorrad- und Radfahrer, die
After-Work-Küche für Berufstätige,
Kritzel-Kratzel-Kurse für Kleinkinder,
die Besichtigung einer Senfmanufaktur, Anlagetipps in Krisenzeiten, Chinesisch für Jugendliche,…
Seite 8:
Die Rubrik für Jugendliche „ WAS GEHT?“
Seite 9: Aktiv im Alter
Seite 11: Amtliches
Seite 15: Begegnungen
Seite 16: Kultur
Seite 17:
Schulnachrichten
Seite 18: Bildung und
Kultur
Seite 26:
Kirchengemeinden
Seite 30: Parteien /
Wählervereinigungen
Seite 32: Bürgerschaftliches Engagement
Seite 33: Vereinsleben
Es gibt (fast) nichts, was es nicht gibt
Das Blättern im druckfrischen – 130 Seiten
starken – Programmheft von VHS und KSF
erinnert an eine Reise durch ferne Länder
und Kulturen, durch (noch) unbekannte
Fach- und Wissensgebiete, durch jede Menge Entdeckenswertes für Jung und Älter.
Sage und schreibe 700 Angebote machen
neugierig auf Neues. „Es gibt im Frühjahr
und Sommer 2013 verschiedene kleinere
Veranstaltungsreihen. Zudem bleiben die
Gebühren stabil“, sagt Claudia Vöhl, Leiterin
des Amtes für Bildung, Kunst und Kultur sowie VHS-Chefin.
Einen Fokus legen die „Macher“ im neuen
Semester verstärkt auf den Kunden-Nachwuchs. Unter dem Titel „Junge VHS“ finden
Interessierte zahlreiche Fortbildungsangebote. Vöhl: „Diese Kurse sollen die Kinder
und Jugendlichen in der Schule unterstützen.“ Dies gelte unter anderem für die Bereiche: Mathematik, Elektronische Datenverarbeitung, Pädagogik („Lernen lernen und
entspannt sein“, „Entspannt ,recht` schreiben“, „Lerntechniken“), Sprachen („Kunst auf
Englisch“, „Chinesisch für Jugendliche“,…)
und Deutsch.
Sabine Beyreuther vom Fachbereich Sprachen ergänzt: „Das Erlernen von Fremdsprachen – insbesondere von Englisch – gilt
längst als Voraussetzung für schulischen und
beruflichen Erfolg.“ Daher sei dieser Sektor
für junge Leute bewusst ausgebaut und gestärkt worden („Englisch für Viertklässler“,
englische Konversation, viele Prüfungsvorbereitungskurse,…)
Albrecht Weckmann, der stellvertretende
Leiter der VHS, verweist auf ein besonderes
„Bonbon“ in der Lese- und Schreibförderung
für Schulkinder: auf „Das Fest der Fantasie –
eine Schreib- und Kunstwerkstatt“ für Mädchen und Jungen der vierten Klassen. Mit
den Experten Christa Kröplin und Dirk Walbrecker will der Kunstschulchef den Kindern
die Chance geben, „ihre Fantasie freudvoll
zu entfalten“. Weckmann: „Traumgeschichten – Geschichtenträume ist der thematische
Fortsetzung Seite 2
2
Amtsblatt Filderstadt
18.1.2013 · Woche 3
Aktuelles aus Filderstadt
Fortsetzung von Seite 1
Ansatz einer fünftägigen Werkstatt, in der
geschrieben, gezeichnet und gedruckt wird.“
Eine Anmeldung erfolgt über die Schulen.
Filderstadt in der Staatsgalerie
Ein „Knaller“ auf der „Op und Pop“ in der
Staatsgalerie Stuttgart: ein Siebdruck von
Keith Haring.
Foto: fi
Ein Diavortrag lässt die Besucher nach Tunesien „reisen“.
Foto: Bernd Mantwill
Ein Seminar zeigt, wie Naturgärten insektenund vogelfreundlich gestaltet werden.
Foto: Eberhard Renz
English is cool...
Zeichnung: Albrecht Weckmann
Ein echter „Knaller“ (Weckmann) können
Kunstliebhaber im Frühjahr miterleben.
Dann heißt es „Op und Pop“ in der Stuttgarter Staatsgalerie. Die Ausstellung zeigt
eine Auswahl von 140 Werken aus der Privatsammlung des Filderstädter Siebdruckunternehmers Michael Domberger, die das
Land Baden-Württemberg im Jahre 2009
erworben hat. Darunter befinden sich auch
weltbekannte Arbeiten von Keith Haring.
Aus lokalem Anlass findet am 28. April eigens ein „Filderstadt-Tag“ in der Staatsgalerie
mit freiem Eintritt statt.
Die „Op und Pop“-Exposition in der Landeshauptstadt ist der Beginn der öffentlichen
Präsentationen der Domberger-Sammlung.
„Ein letzter Blickwechsel“ ist hingegen der
Abschied des bisherigen „Salon 43-Teams“
mit Christa Kröplin, Gabriele Leonhardt und
Albrecht Weckmann. Letzterer wird am 14.
April um 17 Uhr im Bürgerhaus Plattenhardt
zum letzten Mal in dieser „Rolle“ auf die
Bühne gehen. Im Programmheft steht: „Und
eben dieser gern über die Grenzen von
Fachwissenschaften springende Querdenker
und Kunstschulleiter wird einen hemmungslos subjektiven Parforceritt durch die Kulturgeschichte gehen – mit allen Sinnen und bei
vollem Verstand.“
Historische Ereignisse jähren sich
Viel ernster geht es in den Fachbereichen
„Politik und Geschichte“ zu. Dort werden
zentrale Themen aufgegriffen, die sich 2013
jähren: „Die Machtergreifung von 1933 vor
Ort“ (Vor genau 80 Jahren wurde Adolf Hitler zum Reichskanzler ernannt…), „Verfolgt,
zensiert, verbrannt – 80 Jahre Bücherverbrennung“, „Wir wollen freie Menschen sein!
Eine Ausstellung zum 60. Jahrestag des
Volksaufstands in der DDR“.
Darüber hinaus wird die Besuchsreihe von
Gedenkstätten fortgesetzt. Am 29. Juni
geht’s nach Haigerloch. Die Exkursion führt
zu den Spuren der jüdischen Geschichte des
Ortes. Geplant ist ein Rundgang durch das
Städtchen mit einer Besichtigung der Synagoge und dem Kunstmuseum Schüz. Diese
Veranstaltung erfolgt in Zusammenarbeit mit
der Geschichtswerkstatt.
Ebenfalls eine Tradition im Angebot von
VHS und KSF hat die so genannte „Lange
Filder-Nacht“ – ein Kooperationsprojekt der
drei Filder-Volkshochschulen Filderstadt,
Leinfelden-Echterdingen und Ostfildern. So
heißt es Schwarz auf Weiß im Programmheft: „Eine Nacht lang fahren wir Sie im bequemen Bus kreuz und quer über die Filderebene. Lehnen Sie sich zurück und genießen
Sie einen Abend voller Überraschungen! Wir
führen Sie zu unbekannten Orten und unterschiedlichen Einrichtungen, die zu später
Stunde ihre Türen nur für uns öffnen…“
Von Kraut, Rüben und Senf
Eine feste Größe im Veranstaltungskalender
der VHS/KSF sind auch die Ausstellungen in
der Treppenhausgalerie der Volkshochschule in Plattenhardt. Am 5. März wird um 18
Uhr die Exposition „Kraut und Rüben und
Senf dazu“ eröffnet. Dieses Mal geht es um
Kulturpflanzen, die alle der gleichen Pflanzenfamilie angehören. Sie sind längst selbstverständliche Alltagsbegleiter: auf den Feldern, auf den Tellern. „Kohl und Senf – wir
schauen mal etwas genauer nach - kulturgeschichtlich, kulinarisch, künstlerisch und systematisch“, so lautet es in der Ankündigung.
So manchen guten (Alltags-) Tipp holen sich
VHS-Besucher in Veranstaltungen der Rubrik
„Rat und Tat“. Im Frühjahr 2013 wirbt Fachbereichsleiterin Gabi Alber beispielsweise
für die Themen: „Anlagen in Krisenzeiten“,
„Macht mich meine Wohnung krank?“, die
„Energetische Gebäudesanierung“, „Selbstversorgung aus Gärtchen und Balkon“ und
„Sicher mobil – ein Programm für ältere Verkehrsteilnehmer“.
Weitere Empfehlungen gibt Alber aus dem
Bereich der (Erlebnis-) Pädagogik: „Mein
Kind kommt in die Schule“, „Ich habe heute
sooo viel auf, ich schaffe das nicht“, „Erlebnisfahrt mit Planwagen und Oldtimer-Traktor“,
„Floßtag auf dem Neckar“,…
Pilgern: in der Ferne und Nähe
Sowohl die Sparte Religion als auch der Bereich der Sprachen beschäftigen sich mit
einem beliebten thematischen Dauerbrenner:
dem Jakobsweg. Im Kurs mit der Nummer
2800 lernen Interessierte den Basiswortschatz
für Pilger sowie einige Grundlagen der spanischen Grammatik. Ferner erfahren sie Wissenswertes über die Route von Roncesvalles
nach Santiago de Compostela – über die Sehenswürdigkeiten am Wegesrand, Transportmöglichkeiten, Unterkünfte, die klimatischen
und gastronomischen Besonderheiten.
Anders im Kurs mit der Nummer 1403. So
weit muss die Reise gar nicht gehen, wie die
Veranstaltung „Wandern auf dem Schwäbischen Jakobsweg – von Nürtingen-Hardt
bis Altenriet“ beweist. Der Tipp von Fachbereichsleiterin Bettina Spitzenberger: „Auch
die regionalen Jakobswege bieten landschaftliche Schönheit und verborgene Sehenswürdigkeiten – verbunden mit Pilgertradition. Es
lohnt sich, diesen uralten Weg zu erkunden
und die Symbole der mittelalterlichen Wallfahrt (die Muschel, die Jakobsfigur mit Hut
und Pilgerstab) in Kirchen, an Brunnen und
Toren zu entdecken.“
Mal Myanmar, mal Marbach
Die Reiselust wird einmal mehr die Besucher
des Geotreffpunkts packen, wenn sie den
Vorträgen und Urlaubsberichten über ferne
Länder folgen. 2013 geht’s für die Teilnehmenden unter anderen nach „Myanmar,
Burma, Birma“, „Rund um den Gardasee“,
„Tunesien: Vom Mittelmeer bis zur Sahara“,
Fortsetzung Seite 4
Aktuelles aus Filderstadt
Amtsblatt Filderstadt
18.1.2013 · Woche 3
3
Auf dem städtischen Neujahrsempfang: (von links) Oberbürgermeisterin Gabriele Dönig-Poppensieker (links) begrüßt die Bürgerinnen und Bürger
persönlich. Daneben: Das Jugendsinfonieorchester der Musikschule Filderstadt begeistert das Publikum.
Fotos: Nicole Eßwein
Rund 350 Bürgerinnen und Bürger besuchen den Neujahrsempfang der Stadt
Gemeinsam die Zukunft Filderstadts gestalten
Gemeinsam soll die Zukunft Filderstadts auch weiterhin gestaltet werden
– von den Bürgerinnen und Bürgern,
dem Gemeinderat sowie der Stadtverwaltung. Dies hat Oberbürgermeisterin Gabriele Dönig-Poppensieker auf
dem traditionellen Neujahrsempfang
der Stadt noch einmal unterstrichen.
Rund 350 Bürgerinnen und Bürger waren
am vergangenen Sonntag ins Kultur- und
Kongresszentrum FILharmonie gekommen,
um die politische „Marschrichtung“ des
Stadtoberhauptes zu hören. In ihrer Neujahrsrede lud Dönig-Poppensieker die Bevölkerung ein, sich für ihre Heimat zu engagieren: „Unsere Bürgerinnen und Bürger
waren und sind die Alltags-Expertinnen und
–Experten vor Ort. Wir brauchen Ihre Meinung, wir brauchen Ihre konstruktive Kritik,
wir brauchen auch Ihre Vorstellungen von
Ihrem Filderstadt der Zukunft.“
Gemäß der Devise „Mitdenken, Mitreden,
Mitmachen“ sollen auch künftig die Menschen an der Entwicklung ihrer Stadt aktiv
beteiligt werden. In diesem Zusammenhang
erinnerte die Oberbürgermeisterin an das
Stadtentwicklungskonzept – kurz ISEK genannt – mit dessen Hilfe das Morgen Filderstadts in den nächsten Jahren gestaltet werde. Ihre Erinnerung: Erst im November 2012
hätten rund 250 Bürgerinnen und Bürger an
der Stadtteilekonferenz im Bildungszentrum
in Bonlanden teilgenommen.
Zahlreiche Wünsche und Forderungen (Beispiele: Verkehrsentlastungen, Ortskernaufwertungen sowie der Ausbau der Angebote
für Jugendliche) seien an jenem Abend von
den Bürgerinnen und Bürgern geäußert worden. Kleinere Missstände würden seitens der
Verwaltung möglichst zeitnah erledigt, größere Angelegenheiten mit dem Gemeinderat
angegangen. Das Stadtentwicklungskonzept
sei „kein abstraktes Gebilde, das in der Schublade verschwindet“. Dönig-Poppensieker: „Ich
will, dass ISEK zu einem zentralen Arbeits-
und Steuerungsinstrument der Stadtverwaltung und des Gemeinderates wird.“
Filderstadts Oberbürgermeisterin dankte allen Bürgerinnen und Bürgern, die sich für
ihre Stadt einsetzten – sei es in Vereinen,
Kirchen, Institutionen, Parteien, Gruppierungen, sei es in der Feuerwehr oder beim
Deutschen Roten Kreuz (DRK). „Das Ehrenamt macht unsere Stadt so lebens- und liebenswert“, sagte sie.
Strikter Sparkurs trotz
vieler Herausforderungen
Der Blick auf das bevorstehende Jahr: Es gelte, so Dönig-Poppensieker, zahlreiche große
Herausforderungen zu stemmen: unter anderem den weiteren Ausbau der (Klein-) Kinderbetreuung, die kommunale Fortentwicklung der Schullandschaft, die Erweiterung
der Kläranlage Bombach, die Erstellung des
Kunstrasenplatzes in Harthausen, der Anbau
an die FILharmonie, die Umgestaltung der
Ortsdurchfahrt Sielmingen, die Aufwertung
der Ortsmitte Bonlanden... Zudem müssten
wichtige Planungen vorangetrieben werden:
beispielsweise die S-Bahn-Verlängerung
über Sielmingen nach Neuhausen, der Erwerb des Strom- und Gasnetzes sowie der
Entwurf eines Klimaschutzkonzepts.
Ein „Dauerbrenner“ im neuen Jahr wird
laut des Stadtoberhauptes auch das Thema
Brandschutz werden. Für die Sanierung städtischer Gebäude müssten allein 2013 weitere
2,3 Millionen Euro investiert
werden, 2014 seien es noch
einmal 2,6 Millionen Euro.
Gabriele Dönig-Poppensieker: „Beim Thema Sicherheit kann und wird es bei
mir keine Kompromisse
geben.“
schuldung des Kernhaushaltes müsse in
jedem Fall verhindert werden. Die Gründe:
„Die Nullverschuldung ist kein Ziel an sich,
kein Selbstzweck, sondern schlichtweg eine
wirtschaftliche Notwendigkeit“, unterstrich
die Rathauschefin.
Der Neujahrsempfang der Stadt wurde vom
Jugendsinfonieorchester der Musikschule
unter der Leitung von Robert Wieland künstlerisch umrahmt. Der Auftritt begeisterte das
Publikum. Die Neujahrsrede steht auch im
Internet unter: www.filderstadt.de. (sk)
Schätzt das Gespräch mit den Bürgern: das
Filderstädter Stadtoberhaupt.
Die vielfältigen Aufgaben,
die die Stadt zu meistern
habe, erforderten auch
künftig einen „strikten
Sparkurs“. Eine Neuver- Rund 350 Bürger besuchten den Neujahrsempfang.
4
Amtsblatt Filderstadt
18.1.2013 · Woche 3
Aktuelles aus Filderstadt
In Filderstadt ist immer was los
Veranstaltungstipps vom 18. bis 25. Januar 2013
KONTAKT: nesswein@filderstadt.de
Samstag, 19. Januar
Eine Vereinsmeisterschaft gibt es anlässlich „40 Jahre Judo-Abteilung TSV
Bernhausen“. Die Kämpfe finden ab 12
Uhr in der Rundsporthalle Bernhausen
statt. Der Eintritt ist frei.
Zur Bonländer Metzelsupp lädt der
Bund der Selbstständigen Bonlanden in
die Uhlberghalle Bonlanden ein. Einlass ab
16 Uhr, der Beginn ist um 17 Uhr.
Das Neujahrskonzert des Filharmonischen Kammerorchesters Filderstadt findet unter der Leitung von Robert Wieland
um 18 Uhr in der FILharmonie Bernhausen statt.
Sonntag, 20. Januar
Die Vernissage von Georg Jankovic „Die
Haut der Seele“ in der Städtischen Galerie
Filderstadt, Bonländer Hauptstraße 32/1,
beginnt um 11.15 Uhr. Die Begrüßung
übernimmt Oberbürgermeisterin Gabriele
Fortsetzung von Seite 2
„Polen – Kulturnation zwischen Ost und
West“ oder auf die „Äolischen Inseln – Von
Vulcano über Stromboli bis Filicudi“.
„Ebenso spannend sind unsere (Stadt-) Führungen sowie Schloss- und Museumsbesichtigungen“, verrät Susanne Renz, Fachbereichsleiterin des Geotreffpunkts. Mal gehe
es nach Tübingen oder in die „Schillerstadt“
Marbach, mal in den Stuttgarter Bezirk „Hallschlag“ („Mammuts, Römer, Multikulti“) oder
ins Römische Lapidarium der Landeshauptstadt.
Weitere Veranstaltungshighlights sind im
Frühling und Sommer 2013 eine Weinerlebnisfahrt nach Besigheim und Weinsberg, die
Besuche der Sektkellerei Rilling in Bad Cannstatt und einer Senfmanufaktur in Schorndorf sowie der „Blick hinter die Kulissen“ des
Wilhelma-Theaters mit anschließender Aufführung der komischen Oper „Falstaff“ von
Guiseppe Verdi nach Motiven von Shakespeares „Lustige Weiber von Windsor“.
InDesign, iPads,
Webseiten für mobile Geräte
Von den Angeboten der elektronischen Datenverarbeitung schwärmt Kirsten Jacobsen,
die EDV-Chefin. Ein aktuelles Bonbon aus
ihrem Fachbereich: Die Windows-Server2012-Kurse gibt es jetzt für Einsteiger, Fortgeschrittene und Umsteiger. Jacobsen: „Diese Kurse vermitteln theoretische Grundlagen
Fortsetzung Seite 5
Dönig-Poppensieker. Ausstellungsdauer ist
vom 20. Januar bis 24. Februar.
Ulrike Appelrath stellt das Konzept der
Geschwister-Scholl-Schule in Tübingen
vor. Alle interessierten Eltern in Filderstadt
sind herzlich eingeladen.
Donnerstag, 24. Januar
Foto: Städtische Galerie
Mit einer Winterwanderung von Steinenbronn nach Waldenbuch startet der
Schwäbischer Albverein um 11.15 Uhr.
Treffpunkt ist an der S-Bahn-Station. Die
Anmeldung übernimmt Horst Pecha, Telefon: 0711/705314.
Montag, 21. Januar
Zum Vortrag „Individuelles Lernen an
der Gemeinschaftsschule“ lädt die Gotthard-Müller-Schule, La Souterrainer Straße 9, in den Musiksaal um 14.30 Uhr ein.
Ein Vorlesen für Kinder in der Stadtbibliothek Bernhausen, Vollmarstraße 16, findet
in der Zeit von 16.30 bis 17 Uhr statt. Alle
Kinder von drei bis fünf Jahren (Leseminis)
sind herzlich eingeladen. Der Eintritt ist
frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Freitag, 25. Januar
Zum Jazz-Konzert von Lorenzo Petrocca Organ Trio feat. Jürgen Bothner lädt das
Eduard-Spranger-Gymnasium um 20 Uhr
ein. Der Eintritt beträgt 15 Euro inklusive
Fingerfood. Vorverkauf ist unter jazz@
esgf.de, Telefon: 0711/99709661 oder im
Bunten Bücherladen in Bernhausen.
Kostenlose Sprachberatung
VHS Filderstadt, Plattenhardt, Schulstraße 13/1
Deutsch als Fremdsprache/Integrationskurse
Donnerstag, 31. Januar 2013, 17 bis 19 Uhr, Raum 21
Englisch und Business English
Mittwoch, 30. Januar 2013, 17.30 bis 20 Uhr, Raum 21
Französisch
Mittwoch, 6. Februar 2013, 18 bis 20 Uhr, Raum 23
Italienisch
Mittwoch, 6. Februar 2013, 18 bis 20 Uhr, Raum 22
Spanisch
Mittwoch, 6. Februar 2013, 18 bis 20 Uhr, Raum 21
Kostenloses Schnupperangebot
und EDV-Kursberatung
VHS Filderstadt, Plattenhardt, Schulstraße 13/1
Schnuppertermin:
Montag, 4. Februar 2013, 16 bis 18 Uhr, EDV-Raum
EDV-Kursberatung
Montag, 4. Februar 2013, 16 bis 19 Uhr, Geschäftsstelle der VHS
(sk)
Amtsblatt Filderstadt
18.1.2013 · Woche 3
Aktuelles aus Filderstadt
Fortsetzung von Seite 4
Notruftafel
und das praktische Wissen, um ein serverbasiertes Netzwerk mit Windows Server 2012
installieren zu können.“ Weitere Schmankerl:
InDesign-Angebote für Anfänger und Profis.
Die Expertin weist darauf hin, dass VHS-Teilnehmende Lizenzen zum Sondertarif erwerben können.
Sprachen lernen –
im Seminarraum oder vor Ort
Zu den Klassikern und „Bestsellern“ im
VHS-Programm zählt nach wie vor der Sprachenbereich. Hier werben die zuständigen
Mitarbeiterinnen Sabine Beyreuther und
Bettina Spitzenberger neben der „Pflicht“
(die Sprachkurse) auch für die „Kür“ – sprich
die Reisen ins europäische Ausland. Eine
Sprache vor Ort erlernen, Land und Leute
hautnah erleben – dies bleibt dank der VHS
Filderstadt nicht nur ein Wunsch. So können
Interessierte auch 2013 beispielsweise nach
Paris, in die Provence oder nach Venetien
reisen.
Apropos Italien: zu einer besonderen Ausstellung lädt der Sprachenbereich am 6. Juli
in die Reiss-Engelhorn-Museen nach Mannheim ein. Dort dreht sich alles um „Die Medici – Menschen, Macht und Leidenschaft“.
Diese Exposition zeigt diese sagenumwobene Familie nicht nur anhand ihrer bedeutenden Kunstschätze. Im Mittelpunkt stehen
die Menschen, ihre Charaktere, Leidenschaften und folgenschweren Krankheitsgeschichten. Schriftliche Quellen, große Kunstwerke,
prachtvolle Gewänder und ungewöhnliche
Alltagsgegenstände fügen sich zu einem
vielfältigen Bild zusammen.
„Spanisch“ wird den Teilnehmenden der Kurs
mit der Nummer 2801 vorkommen. Denn
bei „Una noche latina con empanadas“ geht
es sowohl um Konversation in entspannter
Sprache als auch um kulinarische Genüsse:
die Empanadas, die leckeren Teigtaschen.
Polizei Notruf
110
Feuerwehr / Rettungsdienst
112
Filderklinik
0711/7703-0
Polizeirevier Filderstadt
durchgehend besetzt 0711/7091-3
Ärztlicher Notdienst
Um äußere Anwendungen für Kinder und Erwachsene geht es im Kurs-Nummer 3006.
Foto: Wikimedia
Neu im Programm: Chinesisch für Jugendliche.
Foto: Niu Xiangyang
Treffpunkt Gesundheit: so
viele Angebote wie noch nie
Kenner des VHS-Programms schätzen seit
vielen Jahren die Angebote des „Treffpunkts
Gesundheit“. Die Idee ist ebenso einfach
wie erfolgreich. Die Vorträge rund um den
Dauerbrenner Gesundheit halten ehrenamtliche Referenten; der Erlös kommt sozialen
Zwecken zugute. „Dieses Mal können wir
zu 25 Veranstaltungen einladen. So viele
gab’s noch nie“, freut sich Fachbereichsleiterin Gabi Alber. Als Themenbeispiele nennt
sie unter anderem: Sprach- und Sprechstörungen bei Kindern, Schluck-, Stimm- oder
Sprechprobleme im Alter, Multiple Sklerose,
Herzrhythmusstörungen, Rückenschmerzen
mit Hilfe mehrerer Fachleute „anders“ behandeln,…
In Sachen Klang, Entspannung und Körpererfahrung empfiehlt Alber die Workshops
„Schamanisch-indianische Flöte“, „Didgeridoo“ (auch als Antischnarchtraining), „Obertonsingen“ sowie die „Rhythmus-Spiele der
Welt“. Die Fachbereichsleiterin freut sich,
dass die VHS ab sofort auch neue Kurse in
Bernhausen am frühen Nachmittag anbieten
kann („Mollig und mobil“, „60+ Ausgleichsgymnastik und vitale Entspannung“).
Viele Anhänger zählt auch der kulinarische
Bereich. In den Kochkursen „After Work –
oder schnelle Gerichte für Berufstätige“,
„Chinesisches Kochen leicht gemacht“, „Leckere Chutneys für die Grillsaison“, „Festmenü Osterlamm“, „Besser Kochen: Muscheln
und Austern“, „Cupcakes – die cremegekrönten Minitörtchen“,… darf einmal mehr
experimentiert und geschlemmt werden.
„Da ist bestimmt für jeden Geschmack etwas
dabei“, ist sich Fachfrau Susanne Renz sicher.
Fortsetzung Seite 6
Wochenende/Feiertage: ab 19 Uhr Freitagabend bis Montagfrüh 7 Uhr sowie an Vorfeiertagen ab 19 Uhr bis 7 Uhr nach dem Feiertag
ist die Notfallpraxis an der Filderklinik
besetzt. Jeweils bis 23 Uhr ist die Notfallpraxis
geöffnet, danach werden die Patienten in der
Notfallambulanz des Krankenhauses versorgt.
Begeben Sie sich bitte ohne Voranmeldung
dorthin - Im Haberschlai 7, Filderstadt-Bernhausen. Sie benötigen für den Notdienst Ihre
Krankenversicherungkarte. Montag bis Donnerstag gilt für alle Notfälle ab 19 Uhr die Vermittlung über die Leitstelle unter 0711/6013060.
Für dringende Hausbesuche gilt weiterhin die
Nummer 0711/6013060. Sie erreichen damit
die Leitstelle des Roten Kreuzes, die den Hausbesuch vermittelt
Giftnotruf-Informationszentrum
Telefon:
0761/19240
Frauenhaus Filder
0711/9977461
Kinderärztlicher Notdienst
von 9 bis 12 Uhr und 15 bis 18 Uhr
Der Dienst habende Kinderarzt auf den
Fildern in sprechstundenfreien Zeiten an
den Wochentagen kann über den Anrufbeantworter Ihres behandelnden Kinderarztes erfragt werden.
19.01. und 20.01. Dres. Uhlig, Leinfelden,
Geranienstraße 11, Telefon: 0711/751119
Frauenärztlicher Notdienst
Werktags von 18 bis 8 Uhr, Wochenende
und feiertags 8 bis 8 Uhr
Telefon:
0711/3511993
Augenärztlicher Notdienst
Telefon:
0180/2586937
Telefon:
0711/7877755
Zahnärztlicher Notdienst
Tierärztlicher Notdienst
Die Telefonnummern für tierärztliche Notdienste in einer der umliegenden Tierkliniken sind über die Anrufbeantworter der
jeweiligen Tierärzte zu erfragen.
Apothekendienst
Notdienstwechsel jeweils morgens
8.30 Uhr
Freitag, 18. Januar 2013
Zeppelin-Apotheke, Echterdingen,
Hauptstraße 87, Telefon: 0711/793520
Samstag, 19. Januar 2013
Uhlberg-Apotheke, Bonlanden, Bonländer
Hauptstraße 77, Telefon: 0711/774303
Sonntag, 20. Januar 2013
Filder-Apotheke, Bernhausen,
Nürtinger Straße 6, Telefon: 0711/702507
Montag, 21. Januar 2013
Markt-Apotheke, Leinfelden, Marktplatz 2,
Telefon: 0711/753164
Dienstag, 22. Januar 2013
Apotheke zu den 3 Linden,
Harthausen, Harthäuser Hauptstraße 4,
Telefon: 07158/985610
✃
Stolz macht Kirsten Jacobsen auch, dass die
Volkshochschule Filderstadt eine von Apple
anerkannte Bildungseinrichtung sei. Zu den
Kursen: „Unser Angebot fängt bei MacGrundkursen an und hört bei Workshops
für fortgeschrittene Nutzer auf.“ Neu seien
auch ein iPad-Kurs für jedermann sowie das
Seminar „Webseiten für mobile Geräte – die
neuen Anforderungen“.
Sowohl für den EDV-Sektor als auch für viele
weitere VHS-Bereiche gilt ein grundsätzlicher Service der Filderstädter Einrichtung:
„Wir schnüren für Unternehmen gezielt individuelle Kurspakete“, sagt Claudia Vöhl. Die
Seminare würden speziell auf die Bedürfnisse der Kunden zugeschnitten. Sie empfiehlt wieder eine Reihe von anspruchsvollen
„tollen Kursen für Fach- und Führungskräfte“.
Aus dem vielfältigen Angebot pickt die VHSLeiterin eines heraus: das Seminar „Interkulturelle Kompetenz“, die im Alltag und Beruf
zunehmend an Bedeutung gewinne.
5
6
Amtsblatt Filderstadt
18.1.2013 · Woche 3
Aktuelles aus Filderstadt
Mittwoch, 23. Januar 2013
Herz-Apotheke, Echterdingen,
Bernhäuser Straße 5, Eingang Bäckergasse;
Telefon: 0711/9909550
Donnerstag, 24. Januar 2013
Apotheke am Bahnhof, Bernhausen,
Karlstraße 20, Telefon: 0711/706325
Bauhof Filderstadt
während der Dienstzeit 0711/708389-0
außerhalb der Dienstzeit
in dringenden Fällen 0178/6302851
Wasser - Stadtwerke Filderstadt
während der Dienstzeit 07158/93907-26
außerhalb der Dienstzeit 0178/6302820
EnBW - Strom
0800/3629-477
EnBW - Gas
0800/3629-427
Die nächste Bürgersprechstunde von Oberbürgermeisterin
Gabriele
Dönig-Poppensieker findet am Donnerstag, 21.
Februar 2013, von 16.30 bis
18 Uhr, Aicher Straße 9 (Bernhausen),
Zimmer 2 statt. Voranmeldung ist nicht
erforderlich. Wohnungssuchende wenden sich bitte direkt an die Abteilung
Wohnungswesen (Aicher Straße 26,
Bernhausen, drittes Obergeschoss).
Ideen- und
Beschwerdetelefon
0800/7003-888
oder online unter
www.filderstadt.de
Mülltonne
Stadtteil
Rest- Bio- Rest- Gelber
müll tonne müll Sack
Bernh.1
Bernh.2
Sielm.
Bonl.
Hart.
Platth.
24.1.
24.1.
24.1.
31.1.
31.1.
31.1.
31.1.
31.1.
31.1.
24.1.
24.1.
24.1.
7.2.
7.2.
7.2.
14.2.
14.2.
14.2.
29.1.
29.1.
28.1.
28.1.
29.1.
29.1.
2- u. 4-wöchentl. Abfuhr gleichzeitig
Biotonne und Gelber Sack = 2-wöchentliche Abfuhr
Papiertonnen-Leerung
Bernhausen 1:
Bernhausen 2:
Bonlanden:
Plattenhardt:
14.2.2013
14.2.2013
22.1.2013
13.2.2013
Straßensammlung Altpapier
und Kleider
Stadtteil
Bernhausen
Bonlanden
Harthausen
Sielmingen
Datum
9.3.2013 EJB nur AP
19.1.2013 SVB nur AP
9.2.2013 TSV nur AP
2.2.2013 DRK beides
✃
Weitere Informationen entnehmen
Sie bitte dem Müll-Kalender 2013.
Fortsetzung von Seite 5
Jugendkunstschule:
Ferienangebot ausgebaut
Auf viele Teilnehmer freut sich auch die (Jugend-) Kunstschule Filderstadt im Frühjahr
und Sommer 2013. Am 1. Februar können
sich Interessierte zwischen 15 und 18 Uhr auf
dem gesamten Gelände der Einrichtung an
der Schulstraße in Plattenhardt „umsehen“.
Das Angebot: Workshops, Ausstellungen mit
dem Schwerpunkt Bildhauerei, dazu Kaffee
und Kuchen. „An diesem Tag der offenen
Tür kann man prima mit unseren Dozenten
ins Gespräch kommen“, sagen die Fachsbereichsleiter Barbara Grupp und Ali Schüler.
Die Beiden weisen auch auf einen besonderen Service der Filderstädter (Jugend-)
Kunstschule hin: den weiteren Ausbau des
Sommerferienprogramms. „Wir sind damit
dem Wunsch vieler Eltern gefolgt“, erklärt
Barbara Grupp. Und Ali Schüler ergänzt:
„Nun können Kinder und Jugendliche innerhalb von vier Wochen malen, zeichnen,
modellieren, bildhauen und so ihre Kenntnisse sowie Fertigkeiten auf lustvolle Weise
erweitern.“ Das Leitungsduo verweist auf das
breite Angebotsspektrum – beginnend vom
„Kritzel-Kratzel-Kurs“ für Kleinkinder über
„Farben und Formen in Bewegung“ für die
Drei- bis Fünfjährigen sowie die ästhetische
Früherziehung in der „Werkstatt der Fantasie“ für die fünf- bis Siebenjährigen bis hin
zu den interdisziplinären Kursen für Kinder
von sechs bis zwölf Jahren. Für Ältere stünden die Kunstwerkstatt mit den Schwerpunkten Malen und Zeichnen sowie Näh- und
Schmuckkurse zur Verfügung.
Ein paar Schmankerl für Kinder im neuen
Semester: „Zirkus Fantastikus“,„Freies Zeichnen“, „EBRU – altorientalische Marmorierkunst“ und „Stop Motion“ (kleine Filme werden selbst hergestellt).
Kunstschule für Erwachsene:
viele Highlights
Für die jungen Teilnehmer gibt es im neuen Programmheft der Kunstschule jede
Wie wäre es mit einem Abstecher in den historischen Pomeranzengarten in Leonberg?
Foto: e
Menge zu entdecken. Dies gilt nicht minder
für die Großen… Das traditionelle Zinnoberfest (zu dem alljährlich der Förderverein
einlädt) ist für viele längst ein „Muss“. Am
1. Februar ist es um 20 Uhr wieder so weit.
2013 ist unter anderem die „bigMband“ aus
Leinfelden-Echterdingen in der Schillerhalle
in Plattenhardt zu Gast. Es geht auf jeden Fall
„ziemlich rot“ zu…
Es ist für Kunstschulchef Albrecht Weckmann
wahrlich nicht leicht, ein paar Highlights aus
dem Programm für Erwachsene herauszupicken. Hier nur eine kleine Auswahl: „Christos
BIG AIR PACKAGE“ (ein Kulturtripp nach
Oberhausen und Duisburg), „René Magritte,
Rogier van der Weyden und Rubens – drei
Genies und ihre Zeit“ (Studienreise nach
Brüssel, Antwerpen und Mecheln), „Das Menschenbild in der Renaissance – in Kunst und
Musik“ (eine akustisch, visuelle Kunstbetrachtung), „Filderstädter SIRA GECESI“ (ein anatolischer Musikabend in Kooperation mit der
Bildungsinitiative Filderstadt sowie der Musikschule), „Closer to the Landscape“ (Landschaft
erkunden – malerische Umsetzung mit Eitempera und Tusche), „Von der Linie zur Fläche“
(Workshop), „Objet trouvé“ (Fundstücke werden veredelt), „Osmanische Miniaturmalerei“,
„EBRU Marmorieren“ und vieles mehr.
Das Pogrammheft von VHS und KSF wird
dieser Tage kostenlos an alle Filderstädter
Haushalte verteilt. Die Angebote stehen auch
im Internet unter www.filderstadt.de. (sk)
92. Bernhäuser Pferdemarkt
- Jetzt anmelden –
Am 2. März 2013 findet in Filderstadt der traditionelle
Bernhäuser Pferdemarkt statt. Auch in diesem Jahr können Interessierte ihr Pferd für die Prämierung anmelden.
Das Anmeldeverfahren hat bereits begonnen.
Formulare sind beim Amt für Familie, Schulen und Vereine der Stadt Filderstadt, Telefon: 0711/7003-284 oder
-298 beziehungsweise auf der Homepage der Stadt
Filderstadt unter der Rubrik Filderstadt erleben – Pferdemarkt (www.filderstadt.de) erhältlich.
Am 11. Februar 2013 ist Anmeldeschluss. (fi)
Foto: Michaela Pfitzer
Aktuelles aus Filderstadt
Amtsblatt Filderstadt
18.1.2013 · Woche 3
7
Tageselternverein des Kreises Esslingen in neuen Räumen
Die Adresse hat sich geändert –
die individuelle Betreuung bleibt
Die Räume sind ein Glücksfall: Hell, luftig,
freundlich – so präsentiert sich das neue
Filderstädter Domizil des Tageselternvereins
des Landkreises Esslingen im Gebäude an
der Aicher Straße 9. Nach dem Umzug von
Bonlanden in die Mitte von Bernhausen sind
hier seit Dezember alle Mütter und Väter
richtig, die eine individuelle Betreuung für ihr
Kind suchen. Nicht immer stimmen schließlich die eigenen Arbeitszeiten mit dem Öffnungsangebot der Kindergärten überein.
Manche Kleinen fühlen sich vielleicht auch
eher in einer überschaubaren, familienähnlichen Struktur wohl.
„Tagespflege bedeutet auf jeden Fall viel Flexibilität, abgestimmt auf die Bedürfnisse von
Eltern und Kindern“, sagt Antje Woltemath.
Die pädagogische Mitarbeiterin des Vereins
ist als erste Ansprechpartnerin zuständig für
die Filderstädter Ortsteile Bonlanden, Plattenhardt, Sielmingen und Harthausen; ihre
Teilzeit-Kollegin Carmen Silberberger kümmert sich um die Vermittlung in Bernhausen.
In intensiven Vorgesprächen loten die beiden
Fachfrauen zunächst die jeweiligen Vorstellungen der anfragenden Eltern und deren
zeitlichen Bedarf aus, bevor sie sich um eine
passende Pflegestelle bemühen.
„Das Ziel ist eine Erziehungspartnerschaft
zwischen Eltern und Tagesmutter beziehungsweise -vater“, betont Antje Woltemath,
die in den 1990er Jahren gemeinsam mit
der damaligen Frauenbeauftragten Edeltraud
Herrmann das Projekt angestoßen hat. „Aus
der eigenen Not heraus“, erinnert sich Woltemath, habe sie mit einem Karteikasten in
ihrem Wohnzimmer die Arbeit aufgenommen. Nach dem zweiten Kind wechselte die
Initiatorin die Seiten und wurde selbst Tagesmutter. Seither hat eine rasante Entwicklung
dafür gesorgt, dass die ehemaligen Fildertagesmütter im heutigen Tageselternverein
Derzeit werden 147 Filderstädter Kinder von
Tageseltern betreut.
Foto: Kornelia Wüst
Kreis Esslingen e.V. aufgegangen und die
Rahmenbedingungen zunehmend professionalisiert worden sind.
„Unsere Beratung, Vermittlung und Begleitung ist sehr fundiert“, unterstreicht auch
Kornelia Wüst den eigenen Anspruch. Die
Vorstandsfrau, zuständig für die Regionalleitung im Bereich Filder, ist selbst seit zehn
Jahren Tagesmutter und hat in dieser Zeit
fast 25 Kinder betreut. Derzeit sind 147 junge Filderstädter im Alter zwischen null und
14 Jahren – zwei Drittel davon jünger als drei
– regelmäßig in der Obhut von 57 Tagesmüttern und einem Tagesvater.
Dieses männliche Exemplar hat zwar immer noch Seltenheitswert, ist aber genauso
willkommen und qualifiziert wie seine Kolleginnen. Denn zur Tagespflegeperson wird
man erst nach Absolvierung von 160 Unterrichtseinheiten, die auf dem Curriculum des
Deutschen Jugendinstituts basieren. „Dieser
Kurs macht einfach Spaß und bereichert das
eigene Wissen“, sagt Kornelia Wüst, „vor
allem aber sichern diese Standards die Qualität der Pflegestelle.“
Dem gegenseitigen Austausch dienen zudem 15 Supervisions-Einheiten, die über das
Jahr hinweg die Möglichkeit schaffen, persönliche Fragen zu klären und Netzwerke
aufzubauen. „Die Vernetzung untereinander
ist sehr wichtig, etwa auch für Vertretungsfälle“, hat Antje Woltemath beobachtet.
Tageseltern haben den Auftrag, die Kinder
individuell zu fördern und sollten deshalb in
der deutschen Sprache fest verankert sein.
In Filderstadt erfüllen diese Anforderung
alle Tagesmütter, auch jene aus Frankreich,
Indien, Griechenland oder etwa der Türkei.
„Es ist ein Beruf, der sehr viel Freude macht“,
sagt Kornelia Wüst und lobt ausdrücklich die
Unterstützung der Kommune: Die Eltern
zahlen anteilig denselben Betrag wie für die
Kita, Filderstadt übernimmt die anfallende
Differenz, überweist an die Tagesmütter den
Stundensatz von 5,50 Euro und kommt zudem für die Hälfte der Sozialbeiträge auf.
Den zweiten Teil trägt der Kreis.
Von dieser Regelung profitieren alle Beteiligten: Die Kinder sind aufgehoben in „ihrer“
Tagesfamilie mit einer konstanten Bezugspeson und stabilen Strukturen, die Eltern können sich auf passgenaue Betreuungszeiten
verlassen. Die Tageseltern wiederum legen
selbst den zeitlichen Rahmen ihrer Tätigkeit
fest, bekommen ihr Geld von der Stadt und
die Zuneigung ihrer Gastkinder. „Die Beziehung zwischen Tageseltern und -kindern“,
sagt Antje Woltemath, „ist vielfach seit langem gewachsen.“
Wer Lust hat, den Beruf der Tagesmutter
näher kennen zu lernen, ist herzlich zum
nächsten Informationsabend eingeladen: Er
beginnt am 7. Februar um 19 Uhr in der Familienbildungsstätte in Bonlanden. Anfragen
zur Vermittlung und Ausbildung werden
auch unter der Telefonnummer: 0711/4692
177–20 beantwortet. (uv)
Zwei Sachspenden der Brixner-Stiftung für den
Tageselternverein und die Jugendfarm
Der „Fuhrpark“ des Tageselternvereins Esslingen e.V. hat „Zuwachs“ bekommen. Im
Beisein von Filderstadts Erstem Bürgermeister Andreas Koch (Zweiter von links) übergab Jürgen Brixner (Dritter von links) von der
Brixner-Stiftung kürzlich dem Verein einen
Drillings-Buggy und ein Buggy-Pod (einen
sogenannten Buggy-Beiwagen). Martina Weber, Geschäftsführerin (Zweite von rechts),
Antje Woltemath, Regionalabteilung Filder
(Erste von rechts) und Kornelia Wüst, vom
Vorstand (Erste von links) des Tageselternvereins freuten sich sichtlich über die Erweiterung
ihres „Warenpools“. Dort können sich die Ta-
gesmütter verschiedene Gerätschaften, die
zur Ausführung ihrer Tätigkeit als Tagesmutter
notwenig sind, ausleihen.
Tage zuvor hatte das Pony Koda von der
Jugendfarm Filderstadt einen eigens für ihn
angefertigten Leder-Sattel, ebenfalls von der
Brixner-Stiftung, erhalten. Der Wert der beiden Sachspenden beträgt 1.000 Euro. Die
Brixner-Stiftung unterstützt den Bau und Betrieb von Kindertagheimen, Kindergärten, Kinderbibliotheken und ähnlichen Einrichtungen
zur Betreuung Minderjähriger. Sie wurde vom
Namensgeber 2004 ins Leben gerufen.
Text und Foto: Nicole Eßwein
8
Amtsblatt Filderstadt
18.1.2013 · Woche 3
Aktuelles/Was geht?
Gefällte Obstbäume im Landschaftsschutzgebiet
Aus aktuellem Anlass (siehe Foto vom 9.
Januar 2013) möchten wir Sie darauf hinweisen, dass das ungenehmigte Fällen von
Bäumen im Landschaftsschutzgebiet (LSG)
kein Kavaliersdelikt ist. Dies stellt eine Ordnungswidrigkeit dar, die mit einem hohen
Bußgeld geahndet wird und gleichzeitig zu
einer Nachpflanzung auf demselben Grundstück verpflichtet.
Sollte sich herausstellen, dass es sich bei
den gefällten Obstbäumen um den Lebensraum besonders beziehungsweise streng
geschützter Tier- und Pflanzenarten nach
Naturschutzgesetz, Bundesartenschutzverordnung oder Flora-Fauna-Habitat-Richtlinie
handelt, stellt dieser Eingriff sogar einen
Straftatbestand dar. Streuobstwiesen sind
ökologisch sehr wertvolle Lebensräume.
Daher ziehen Sie vor einer Nutzungsaufgabe
bitte auch die Möglichkeiten der Obstbörse
(Unterstützung bei Baum- und Wiesenschnitt
sowie Obsternte) oder der Grundstücksbörse
(Verkauf und Verpachtung) des Netzwerkes
Streuobstwiesen Filderstadt in Betracht. (we)
Vielen Dank!
Obstbaumschnittkurse im
Rahmen des
Volunteersprojektes
„Pflegen, Ernten,
Mosten“ in Plattenhardt
Seit 1996 gibt es das Volunteersprojekt
„Pflegen, Ernten, Mosten“, das gemeinsam vom Wohn- und Pflegezentrum
St. Vinzenz, dem Pflegestützpunkt und
dem Umweltschutzreferat der Stadt zusammen mit interessierten Bürgerinnen
und Bürgern auf der Obstanlage des Altenzentrums St. Vinzenz in Plattenhardt
durchgeführt wird.
An den über hundert Obstbäumen wurden in den vergangenen Jahren Pflegeund Erziehungsschnitte durchgeführt. Es
erfolgten Neupflanzungen und mussten auch Baumfällungen vorgenommen
werden. Die Schnittkurse dieses Jahr finden am Samstag, 26. Januar, und 23.
März 2013 von 14.30 bis 16.30 Uhr
mit unserem Schnittkursleiter Rolf Kurfess
vom OGV Bonlanden statt. Er wird uns
den Pflege- und Erziehungsschnitt an
zwei Bäumen erklären. Danach schneiden
wir unter seiner Anleitung in der Obstanlage. Zum Schluss gibt es wie immer
ein kostenloses Vesper für alle Teilnehmer
in den Räumlichkeiten des Wohn- und
Pflegezentrums St. Vinzenz. Bitte bringen
Sie – falls vorhanden – eine Reb- und
Astschere sowie eine Baumsäge mit, damit Sie selbst schneiden können. Weitere Informationen finden sie auch unter:
www.filderstadt.de. (we)
23.01.2013 - Fuzo am Mittwoch
Ab 12.00 Uhr gibt es leckere Hamburger.
Foto: fi
Donnerstags ab 15 Uhr könnt ihr mit
Mona und Linda tonen.
Bei Schnee machen wir Winter-Wellness.
In heißen Pools könnt ihr am Lagerfeuer entspannen oder in die Zeltsauna gehen. Also
Badesachen nicht vergessen!
Wie immer ist all nicht umsonst, aber völlig
kostenlos für Kinder ab 7 Jahren.
Wir freuen uns sehr über unseren Gewinn
der ersten „Stuttgarter Vereinsmeisterschaft“!
Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der
Stuttgarter Lebensversicherung a.G. haben
uns im November 2012 zum „Vereinsmeister“ gewählt. Die Stuttgarter hatten unternehmensintern erstmalig zur „Stuttgarter
Vereinsmeisterschaft“ aufgerufen. Die Beschäftigten des Vorsorgeversicherers hatten darüber abgestimmt, welche gemeinnützigen Vereine aus der Region mit einer
Spende von je 1.000 Euro unterstützt werden sollen. Auch Wolfgang Steck, Mitarbeiter der Stuttgarter, reichte für das EJB eine
Bewerbung ein. Daraufhin konnten wir die
Mitarbeiter des Unternehmens für unsere
Aktivitäten begeistern, was uns sehr stolz
macht.
Die Anmeldung für die Kinderferienbetreuung hat begonnen. Infos und Anmeldeformulare gibt es im Büro oder auf
unserer Website:
www.Jugendfarm-Filderstadt.de.
Kids for Kids e.V.
1. Vorstand Ralf Berti
Vereinssitz: Schwalbenstr. 28,
70794 Filderstadt
www.kidsforkids-info.de
Spendenkonto: Volksbank Filder eG
Kto. 225860007, BLZ 611 616 96
Jugendfarm
Filderstadt e.V.
Winterprogramm
WAS GEHT ? Infos & facts
für Kinder und Jugendliche
Ev. Jugendwerk
Bernhausen
Der „Tatort“: Streuobstwiese...
So was gibt es nur auf der Jufa:
Jeden Mittwoch und Donnerstag könnt
ihr mit Klaus oder Martin schmieden. (Bitte
in die Liste an der Bürotür eintragen!)
Großer Erfolg beim Spendenaufruf
KINDER DER REGION
Durch den Spendenaufruf für unser Projekt „Kinder der Region“ bereiteten wir dem
Frauenhaus Filder eine große Freude. Dank
Ihrer Spende konnten wir den Kindern, einen Weihnachtsabend mit Geschenken unterm Weihnachtsbaum ermöglichen. Dafür
bedankt sich das Frauenhaus sowie die Mütter und Kinder von ganzen Herzen. –Se-
Was geht?/Aktiv im Alter
Kinder-, Jugend- und
Kulturzentrum Z
Heute: Nachtrodeln auf der Pfulb
Alle kurzentschlossenen Rodelbegeisterten
sollten sich heute pünktlich um 16.30 Uhr
am Z einfinden. Dann geht es gemeinsam
zum rasanten Rodelvergnügen auf die Pfulb.
Um circa 21 Uhr werden wir wieder zurück
sein. Wir freuen uns auf euch!!!
Sommerfreizeit mit dem Z
Auch diesen Sommer geht es mit dem Z
wieder auf große Fahrt übers Ijsselmeer. Gemeinsam segeln wir eine Woche lang übers
holländische Nass und genießen einen super
Urlaub fernab vom Alltag. Der Piratentörn
für alle 11- bis 14-Jährigen findet vom 23.08.
- 31.08.13 statt und der Seebärentörn für
die 13- bis 16-Jährigen sticht vom 28.08 06.09.13 in See. Anmeldungen sind ab sofort
direkt im Z möglich.
kein Problem. Das Erlebnismobil ermöglicht
nicht mehr ganz so mobilen Menschen den
Besuch von ausgesuchten kulturellen Veranstaltungen in Filderstadt.
Do 24.01.2013: "Warum heiraten?
Leasing tut´s auch", Kabarett mit Stephan
Bauer, 20 Uhr in der FILharmonie
So 27.01.2013: "Der Mörder ist immer
der Gärtner", Kriminale Musikrevue,
19 Uhr in der FILharmonie
Anmeldung für den Fahrdienst bei der Geschäftsstelle, Tel. 0711 7003-243
Begegnungsstätte
Zentrum Bernhausen
Bernhäuser Hauptstraße 2
Unser Wochenprogramm
vom 21. bis 25. Januar 2012
Mittwoch, 23.01.,
14:45 Uhr bis 15:45 Uhr Gymnastik
Wir treffen uns in den Räumen der Begegnungsstätte in Bernhausen. Auf eine große
Gruppe freut sich
Regina-M. Schultz.
Freitag, 25.01., 14:30 Uhr Kaffeetreff
Jeden Freitag findet in der Begegnungsstätte
ein offener Kaffeetreff statt. Wenn Sie nette
Leute kennen lernen wollen, kommen Sie
doch einfach vorbei und besuchen Sie uns.
Frau Knodel freut sich auf Ihren Besuch.
Gesprächskreis für pflegende
Angehörige
Mobile Jugendarbeit
Auch unser Angebot im Sielminger
Keller hat in der kalten Jahreszeit für
dich geöffnet.
Jeden Montagabend ab 19 Uhr wird das
Angebot im Gemeindehauskeller von Streetworker Tobias Leiser und seinem Team betreut. www.mobile-jugendarbeit-filderstadt.de
Aktiv im Alter Fit sein unterstützen
Altenzentren
Förderverein
Filderstadt e.V.
Seniorinnen- und
Senioren-Erlebnismobil
Kultur in Filderstadt erleben - bequem, sympatisch, regelmäßig. Mit dem SUSEmobil
Angehörige, die ihre erkrankten Eltern,
Schwiegereltern oder Ehepartnerinnen und
Ehepartner betreuen oder pflegen, sind
täglich großen Belastungen ausgesetzt. Um
pflegende Angehörige zu unterstützen, zu
beraten und zu begleiten, bietet der Pflegestützpunkt eine "Gesprächsgruppe für
pflegende Angehörige" an. In dieser Gruppe können sich Menschen mit ähnlichen
Belastungen kennen lernen, sich über ihre
Erfahrungen im Umgang mit Pflegebedürftigen austauschen, ihre Sorgen und Wünsche miteinander besprechen und sich von
Fachleuten beraten lassen. Die Gruppe trifft
sich jeden 1. Mittwoch im Monat von 19
bis 21 Uhr im Amt für Familie, Schulen und
Vereine, 1. Stock, Martinstr. 5 in Bernhausen. Sollten Sie Interesse haben, bitten wir
Sie, sich bei Winfried Mauz unter Telefon:
0711/7003-303 anzumelden.
Haus am Fleinsbach
Tagescafé im Haus am Fleinsbach
täglich geöffnet von 14:30 -16:30 Uhr.
Montag und Freitag ist Ruhetag
Offener Mittagstisch in der Caféteria
täglich von 11:30 -13:30 Uhr zum Preis von
5,50 €.
Anmeldung bitte spätestens einen Tag zuvor,
für das Wochenende bis spätestens Freitag
12:00 Uhr unter der Tel. 0711/ 70985-11.
Amtsblatt Filderstadt
18.1.2013 · Woche 3
9
Altentagespflege
Entlastung für pflegende Angehörige
Öffnungszeiten:
Montag-Freitag, 8:00 - 17:00 Uhr.
Anmeldungen für einzelne Tage oder die
ganze Woche unter Telefon: 0711/70985-11
Ökumenischer Gottesdienst
jeden Freitag um 15:30 Uhr im Fleinsbachsaal
Freitag, 18.01.2013 (Pfarrer Schmidt)
Freitag, 25.01.2013 (Pfarrer Schmidt)
Alle Filderstädter sind herzlich eingeladen.
Offener Mittagstisch in
Filderstadt
Einladung an unsere älteren Mitbürgerinnen
und Mitbürger, die in gemütlicher Runde ihr
Mittagsmahl einnehmen möchten.
Bernhausen
Dienstag, ab 12 Uhr im ev. Familienzentrum,
Rosenstraße 96.
Anmeldung:
Ev. Gemeindebüro, Tel. 0711/703030.
Bonlanden
Dienstag, 12 bis 14 Uhr im Treffpunkt am
Lindle, Bonländer Hauptstr. 14. Anmeldung:
Heidi Liesack, Tel. 0711/771005.
Harthausen
Donnerstag, ab 12 Uhr im Paul-GerhardtGemeindehaus, Anmeldung bei
Frau Raff, Tel. 07158/61889.
Plattenhardt
Mittwoch, ab 12 Uhr im ev. Gemeindehaus,
Kirchstr. 4. Anmeldung: Ev. Pfarramt,
Heike Luedecke, Tel. 0711/771404 oder Annemarie Schwanenberg, Tel. 0711 775868.
Sielmingen
Dienstag, ab 11.30 Uhr in der Begegnungsstätte im Bürgerhaus "Sonne", Sielminger
Hauptstr. 44. Anmeldung: Seungok LeeMarmull, Tel. 0711/7947906.
Rat + Tat
Gerne stehen wir seit Mitte 2002 vorwiegend älteren Mitbürgerinnen und Mitbürgern mit Rat + Tat zur Seite. Ob kleinere
Reparaturarbeiten, Schriftliches oder Bedienungsanleitungen; wir wollen Ihnen dabei
gerne behilflich sein. Scheuen Sie sich nicht!
Rufen Sie uns an! Wir würden uns über Ihr
Interesse sehr freuen. Wir haben noch Kapazitäten frei. Der Kostenbeitrag liegt bei 10 Euro.
Jeden Dienstag sind wir persönlich oder
telefonisch zu erreichen von 10 bis 12 Uhr
im Bürgerbüro Bernhausen, Martinstr. 5 /
Eingang Johannesstraße oder unter Telefon:
0711/7825670.
Senioren-Club
Harthausen
Am Dienstag den 22. Januar findet unser
erster Seniorennachmittag im Bistro Oasis
(Hirsch) statt.
Beginn 14.30 Uhr.
Ich bitte um rege Teilnahme.
i. A. B. Streck
10
Amtsblatt Filderstadt
18.1.2013 · Woche 3
SUSEmobil
Selbstständig einkaufen im Alter
Das gehört einfach dazu. SUSEmobil macht
es möglich: bequem, pünktlich und ohne
Mühe in die Ortsmitten und wieder zurück
nach Hause. Und die vollen Tüten tragen die
freundlichen Begleiter von SUSEmobil.
Ein kostenfreier Service für ältere und nicht
mehr ganz so mobile Menschen.
Mi 23.01.2013: Ziel Bernhausen, Abholung ab 10:00 Uhr, Rückfahrt nach Absprache.
Do 24.01.2013: Ziel Bonlanden, Plattenhardt und Harthausen, Abholung ab 9:30
Uhr bzw. 9:45 Uhr, Rückfahrt nach Absprache.
Fr 25.01.2013: Ziel Sielmingen, Abholung
ab 13:00 Uhr, Rückfahrt nach Absprache.
Anmeldung jeweils am Vortag bis 16 Uhr
bei der Diakoniestation auf den Fildern,
Tel. 0711 7973380. Auskünfte auch bei der
Geschäftstelle des Altenzentren-Förderverein
Filderstadt, Tel. 0711 7003-243.
Fahrten mit dem Erlebnismobil
Do 24.01.2013: FILharmonie, Kabarett
So 27.01.2013: FILharmonie, Musikrevue
Informationen zur Anmeldung siehe Rubrik
Altenzentren-Förderverein Filderstadt e.V.
Telefonkette
Unsere Telefonkette bietet Sicherheit
und persönliche Kontakte
Die Telefonkette in Filderstadt besteht bereits
seit vielen Jahren. Einige Teilnehmer sind von
Anfang an dabei, und immer wieder kommen andere neu dazu. Wir rufen uns täglich
zur gleichen Zeit in einer festgelegten Reihenfolge an. Die morgendlichen Grüße am
Telefon geben uns, die wir hier allein leben,
in unseren eigenen vier Wänden die Sicherheit, dass ein plötzlicher Notfall bemerkt und
Hilfe geholt werden kann.
Doch nicht nur am Telefon sind wir füreinander
da. Wir treffen uns regelmäßig bei Kaffee und
Kuchen zum Plauschen und zum Kennenlernen. Einen jährlichen Ausflug organisieren wir
gemeinsam. Außerdem ergeben sich weitere
verabredete Treffen und Unternehmungen.
Wer interessiert ist, wende sich an die Stadt
Filderstadt, Amt für Famile, Schulen und Vereine, Winfried Mauz, Telefon: 0711/7003-303.
Treffpunkt
Bonlanden
Am Lindle
Woche vom 21.1.-25.1.13
Dienstag, 9.30 Uhr Gedächtnistraining ab
9.30 Uhr im Begegnungsraum mit Frau
Regina-M. Schultz, Tel. 774405
Für jedes Alter geeignet.
Dienstag, Mittagstisch
Immer dienstags bleibt zu Hause die Küche kalt! Gemeinsam im Kreise netter Leute
macht das Essen der Gaststätte Emerland viel
mehr Spaß!
Anmeldung bei Frau Liesack, Tel. 771005.
Aktiv im Alter/Aktuelles
Mittwoch Frühstück
Eine appetitliche Frühstückstheke, frische
Brötchen, duftender Kaffee erwartet unsere
Gäste.
Mittwoch, ab 15.00 Uhr
Kaffeenachmittag
Nach der Stärkung durch Kuchen oder Brezel darf kräftig gesungen werden - und alte
Volkslieder wecken Erinnerungen!
Auskunft Frau Kammler, Tel. 0711-7787202
Donnerstag ab 14.30 Uhr
Spielenachmittag
Gönnen Sie sich einen unbeschwerten
Nachmittag mit Skat, Canasta oder anderen
Spielen! Einfach vorbeischauen!
SL
Vorsorge - selbst bestimmen
Verkehrsunfall,
Herzinfarkt,
Alzheimer,
Schlaganfall - und plötzlich kann man selbst
nicht mehr entscheiden, was mit einem geschehen soll. Hierüber und über Zweck, Inhalt und Form einer Vollmacht, sowie über
Fragen der Betreuung über das Vormundschaftsgericht informieren in Filderstadt seit
1998 ehrenamtliche Berater in etwa einstündigen Einzelgesprächen. Derzeit sind dies
Doris Schäfer, Kurt Fink und Manfred Mulde
sowie Winfried Mauz vom Pflegestützpunkt.
Dort wird auf Anfrage eine Beratung vermittelt. Kontakt: Amt für Familie, Schulen und
Vereine, Winfried Mauz, Tel. 0711/7003-303.
Wohnberatung
Solange wie möglich in der eigenen Wohnung bleiben. Wir beraten Sie zum Beispiel
im Bereich Hilfsmittel zur Erleichterung im
täglichen Leben, zur Beseitigung von Gefahrenquellen, behindertengerechten Wohnverhältnissen, etc. Nähere Infos erhalten Sie
über das Amt für Familie, Schulen und Vereine, Winfried Mauz, Tel. 0711/7003-303.
Unser Infoturm steht in der Mörikeapotheke, Uhlbergstraße 37 in Plattenhardt. Unser
Tipp: Ein Sicherheitswandgriff bietet
einen sicheren und bequemen Halt
beim Aufstehen und Setzen.
BÄDER
Öffnungszeiten unserer Bäder:
18. bis 25. Januar 2013
Gartenhallenbad Bernhausen
Tel. 0711 707096-3
Fr. 18.01.2013: 8 – 21 Uhr
Warmbadetag 30°C
9 – 9:30 Uhr Wassergymnastik
19 – 21 Uhr Wellnessabend
Sa. 19.01.2013: 8 – 18 Uhr
So. 20.01.2013: 8 – 18 Uhr
Di. 22.01.2013: 6 – 21 Uhr
8 – 10 Uhr Damenbaden
9:30 – 10 Uhr Aqua Fitness
Mi. 23.01.2013: 14 - 18 Uhr
Fr. 24.01.2013: 8 – 21 Uhr
Warmbadetag 30°C
9 – 9:30 Uhr Wassergymnastik
19 – 21 Uhr Wellnessabend
Hallenbad Plattenhardt
Tel. 0711 707079-22
Fr. 18.01.2013: 16 – 21 Uhr
Sa. 19.01.2013: 9 – 15 Uhr
9 – 10 Uhr Aqua Fitness (Kursgebühr 3 €)
13 – 15 Uhr Spielnachmittag
Di. 22.01.2013: 16 – 21 Uhr
Mi. 23.01.2013: 14 – 21 Uhr
Warmbadetag 30°C
14 – 16 Uhr Damenbaden
Fr. 25.01.2013: 16 – 21 Uhr
Hallenbad Harthausen
Fr. 18.01.2013: 15 – 18 Uhr
Fr. 25.01.2013: 15 – 18 Uhr
Schwimmkurs-Termine:
Schwimmkurs-Angebote finden Sie unter
www.filderstadt.de –
Stadtwerke – Hallenbäder – Schwimmkurse.
Weitere Auskünfte:
Gartenhallenbad Bernhausen,
Tel. 0711 707096-3.
Telefon: 0711/772066
E-Mail: info@fildorado.de
www.fildorado.de
Öffnungszeiten:
Erlebnisbad, Wellness/SPA
Montag bis Samstag 9 bis 22:30 Uhr
Sonn- und Feiertag 9 bis 21:00 Uhr
Ende der Badezeit 22:15 Uhr
Sonn- und Feiertag 20:45 Uhr
Ende der Saunazeit 22:00 Uhr
Sonn- und Feiertag 20:30 Uhr
Damensauna (Clubsauna)
Dienstag ganztägig
Donnerstag 9 bis 14 Uhr
Veranstaltungshinweise
Saturday Night Sauna
26.01.2013, 23.03.2013
bis 1 Uhr geöffnet
Sauna-Erlebnis-Wochen
vom 13.02.-24.02.2013
Lange-Sauna-Nacht
am 23.02.2013
Poolparty for Kids
am 09.03.2013 von 14 - 17 Uhr
Infos unter www.fildorado.de.
Bürgermeister Molt bei der
AGFK-Mitgliederversammlung: Tempo 30 auf Hauptverkehrsstraßen erleichtern
Bei der jüngsten Mitgliederversammlung
der Arbeitsgemeinschaft Fahrradfreundlicher
Kommunen in Baden-Württemberg in Frei-
Amtliches
burg stellte sich der neue Radkoordinator im
Ministerium für Verkehr und Infrastruktur,
Arne Koerdt, vor. Er betonte, dass in BadenWürttemberg ein Radwegenetz mit hoher
Qualität entstehen soll. Koerdt setzt zudem
auf Imagewerbung für den Radverkehr:
„Mit Kommunikationsmaßnahmen können
wir mancherorts deutlich mehr Bürger aufs
Rad bringen, als durch einzelne Infrastrukturmaßnahmen.“ Bürgermeister Reinhard Molt,
als Vertreter der Stadt Filderstadt, gab dem
Radkoordinator mit auf den Weg, dass von
kommunaler Seite aus größtes Interesse bestehe, leichter Tempo 30 auf innerörtlichen
Hauptverkehrsstraßen einrichten zu können. Damit könne ein bedeutender Beitrag
zur Radverkehrsförderung geleistet und für
die dortigen Bewohner und Passanten die
Lebens- und Aufenthaltsqualität verbessert
werden. (le)
REFERAT FÜR
CHANCENGLEICHHEIT
Broschüre:
20 Jahre Frauenbeirat
Diese
Mischung
und Vernetzung von
Frauen, die in der
Politik stehen, und
Frauen, die ihre Erfahrungen aus den
unterschiedlichsten
gesellschaftlichen
Praxisbereichen beisteuern können, ist
das große politische und gesellschaftliche
„Pfund“ des Frauenbeirats, mit dem das Gremium wuchern darf und muss: Es ist ein politisches Gremium mit Bodenhaftung. Politik
und Praxis entwickeln in einer gegenseitig
anregenden Diskussion die bestmöglichen
Lösungsmöglichkeiten in den Querschnittsthemen der Gesellschaft aus dem Blickwinkel
der Frauensituation und Chancengleichheit
beider Geschlechter. Die Mitglieder bringen
Erfahrungen und Kompetenzen aus den verschiedensten Lebensbereichen und Berufen
ein. Querschnittsmäßig beschäftigt sich der
Frauenbeirat mit allen Handlungsfeldern der
Kommune.
Die neu aufgelegte Broschüre liegt in allen
öffentlichen Gebäuden der Stadt aus.
rücken und zum Nachahmen anzustiften, loben das Ministerium für Finanzen und Wirtschaft und die Caritas zum siebten Mal den
Mittelstandspreis für soziale Verantwortung
in Baden-Württemberg aus.
Am 27. Juni 2013 werden die beispielhaften
Unternehmen bei einer feierlichen Preisverleihung im Neuen Schloss in Stuttgart für ihr
Engagement gewürdigt und ausgezeichnet.
Bewerben können sich ab sofort badenwürttembergische Unternehmen mit maximal 500 Vollbeschäftigten, die einen Wohlfahrtsverband, einen Verein, eine Initiative
oder Einrichtungen unterstützen und gemeinsam ein gemeinnütziges Projekt realisiert haben. Bewerbungsschluss ist der 31.
März 2013. Weitere Informationen sowie
die Bewerbungsunterlagen finden Sie unter
www.mittelstandspreis-bw.de.
AMTLICHES
Flächennutzungsplanänderung im Bereich „südlich Harthausen – 12. Änderung“ in
Filderstadt-Harthausen wird
wirksam
Die Änderung des Flächennutzungsplanes
2010 für den Bereich „südlich Harthausen
– 12. Änderung“ im Stadtteil Harthausen
(Planbezeichnung: 12.FNP-Änderung südlich Harthausen) wurde vom Regierungspräsidium Stuttgart mit Erlass vom 16.11.2012
gem. § 6 Abs. 1 BauGB genehmigt.
Die Erteilung der Genehmigung wird
hiermit nach § 6 Abs. 5 BauGB ortsüblich bekannt gemacht.
Die durch Beschluss des Gemeinderates am
31.10.2012 beschlossene Änderung des Flächennutzungsplanes (Feststellungsbeschluss)
in dem o.g. Bereich (siehe Lageplan) wird
mit dieser Bekanntmachung wirksam
(§ 6 Abs. 5 BauGB).
Maßgebend ist der Lageplan des Stadtplanungs- und Hochbauamtes vom 20.01.2012.
Stadtplanausschnitt:
WIRTSCHAFTSLEBEN
Mittelstandspreis für soziale
Verantwortung in
Baden-Württemberg 2013
Viele Unternehmen in Baden-Württemberg
nehmen neben ihrer wirtschaftlichen auch
ihre soziale Verantwortung in beispielhafter
Weise wahr. Sie schulen Kinder im Bereich
gesunde Ernährung, organisieren gemeinsam mit ihren Mitarbeitern Ausflüge für
Menschen mit Behinderungen oder laden
Obdachlose zum Weihnachtsessen ein. Um
diese Aktivitäten kleiner und mittlerer Unternehmen ins Licht der Öffentlichkeit zu
Stadtplan Filderstadt 2010 © Ramlow-Verlag
Für den räumlichen Geltungsbereich der
Änderung des Flächennutzungsplanes ist die
ausgefertigte Flächennutzungsplanänderung
maßgebend.
Die Flächennutzungsplanänderung, die dazugehörige Begründung mit Umweltbericht
können ab sofort während der Dienststunden beim Stadtplanungs- und Hochbau-
Amtsblatt Filderstadt
18.1.2013 · Woche 3
11
amt in Filderstadt-Plattenhardt, Uhlbergstraße 33, Zimmer 203 eingesehen
werden. Dort erhalten Sie auch Auskunft
über die Flächennutzungsplanänderung.
Nach § 215 Abs. 1 Nr. 1 und 3 BauGB sind
unbeachtlich
- eine nach § 214 Abs. 1 Satz 1 Nr.1 bis 3 beachtliche Verletzung der dort bezeichneten
Verfahrens- und Formvorschriften,
- nach § 214 Abs. 3 Satz 2 beachtliche Mängel des Abwägungsvorgangs,
wenn Sie nicht innerhalb eines Jahres nach
dieser Bekanntmachung schriftlich gegenüber der Stadt Filderstadt unter Darlegung
des die Verletzung begründeten Sachverhalts geltend gemacht worden sind.
Nach § 4 Abs. 4 und 5 Gemeindeordnung
(GemO) für Baden-Württemberg gilt eine
Flächennutzungsplanänderung, die unter
Verletzung von Verfahrens- und Formvorschriften der GemO oder aufgrund der
GemO ergangener Bestimmungen zustande
gekommen ist, ein Jahr nach dieser Bekanntmachung als von Anfang an gültig zustande
gekommen. Dies gilt nicht, wenn
- die Vorschriften über die Öffentlichkeit der
Sitzung oder die Bekanntmachung des Bebauungsplanes verletzt worden sind,
- die Oberbürgermeisterin dem Beschluss
nach § 43 GemO wegen Gesetzwidrigkeit
widersprochen hat, oder wenn innerhalb
eines Jahres seit dieser Bekanntmachung
die Rechtsaufsichtsbehörde den Beschluss
beanstandet hat oder die Verletzung von
Verfahrens- und Formvorschriften gegenüber der Gemeinde unter Bezeichnung des
Sachverhalts, der die Verletzung begründen
soll, schriftlich geltend gemacht worden ist.
Ist eine Verletzung nach § 4 Abs.4 Satz 2 Nr.
2 GemO geltend gemacht worden, so kann
auch nach Ablauf der Jahresfrist jedermann
diese Verletzung geltend machen.
Die Verletzungen sind schriftlich gegenüber
der Stadt Filderstadt geltend zu machen.
Erläuterung zum Plan:
Ziel der Flächennutzungsplanänderung, im
Parallelverfahren zum vorhabenbezogenen
Bebauungsplan Lebensmitteleinzelhandelsflächen, ist Änderung landwirtschaftliche Fläche / potenzielle ökologische Ausgleichsfläche (L) in Sonderbaufläche für Einzelhandel
(SE) für den Bereich südlich Harthausen darzustellen. Sonstige Gewerbeansiedlungen
außer der Fläche für den Einzelhandel sind
nicht wünschenswert, weswegen die Fläche
als SE und nicht als G (Gewerbefläche) im
FNP festgelegt wird.
Vorhabenbezogener Bebauungsplan mit Örtlichen Bauvorschriften „Lebensmitteleinzelhandelsflächen“ tritt in Kraft
Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung am
23.10.2012 den vorhabenbezogenen Bebauungsplan mit den Örtlichen Bauvorschriften
„Lebensmitteleinzelhandelsflächen“ im Stadtteil Harthausen gem. § 10 Baugesetzbuch
(BauGB) als Satzung beschlossen.
Fortsetzung Seite 12
12
Amtsblatt Filderstadt
18.1.2013 · Woche 3
Fortsetzung von Seite 11
Maßgebend ist der vorhabenbezogene Bebauungsplan mit Örtlichen Bauvorschriften
des Büros Käser+Rainer vom 02.02.2012
(zuletzt geändert am 30.07.2012) mit seiner
Begründung einschließlich Umweltbericht.
Der Planbereich ist im nachfolgenden Kartenausschnitt dargestellt:
Stadtplanausschnitt
Stadtplan Filderstadt 2010 © Ramlow-Verlag
Das Plangebiet liegt am südlichen Ortsrand
von Filderstadt-Harthausen, östlich der Grötzinger Straße (Kreisstraße K 1223). Es umfasst die Flurstücke 1003,1004 und 1006
- 1008 sowie Teile der Flurstücke 999 und
1000. Maßgebend für die Begrenzung ist
der als Satzung beschlossene Plan.
Der vorhabenbezogene Bebauungsplan mit den Örtlichen Bauvorschriften tritt mit dieser Bekanntmachung
in Kraft (§ 10 BauGB).
Der vorhabenbezogene Bebauungsplan mit
Örtlichen Bauvorschriften und die dazugehörige Begründung sowie die zusammenfassende Erklärung können ab sofort während
der Dienststunden beim Baurechts- und
Bauverwaltungsamt im Stadtteil Plattenhardt (Uhlbergstraße 33, Zimmer 211)
von jedermann eingesehen werden. Über
die Inhalte kann Auskunft verlangt werden.
Es wird hingewiesen auf die Vorschriften des
§ 44 Abs. 3 Satz 1 und 2 BauGB über die
Fälligkeit etwaiger Entschädigungsansprüche
im Falle der in den §§ 39 bis 42 BauGB bezeichneten Vermögensnachteile, deren Leistung schriftlich beim Entschädigungspflichtigen zu beantragen ist. Des Weiteren wird
auf die Vorschriften des § 44 Abs. 4 BauGB
über das Erlöschen von Entschädigungsansprüchen hingewiesen, wenn der Antrag
nicht innerhalb der Frist von drei Jahren gestellt wird.
Nach § 215 Abs. 1 Nr. 1 bis 3 BauGB sind
unbeachtlich
- eine nach § 214 Abs. 1 Satz 1 Nr.1 bis 3 beachtliche Verletzung der dort bezeichneten
Verfahrens- und Formvorschriften,
- eine unter Berücksichtigung des § 214 Abs.
2 beachtliche Verletzung der Vorschriften
über das Verhältnis des Bebauungsplans
und des Flächennutzungsplans,
- nach § 214 Abs. 3 Satz 2 beachtliche Mängel des Abwägungsvorgangs,
wenn sie nicht innerhalb eines Jahres nach
dieser Bekanntmachung schriftlich gegenüber der Stadt Filderstadt unter Darlegung
Amtliches
des die Verletzung begründeten Sachverhalts geltend gemacht worden sind.
Nach § 4 Abs. 4 Gemeindeordnung
(GemO) für Baden-Württemberg gilt ein Bebauungsplan, der unter Verletzung von Verfahrens- und Formvorschriften der GemO
oder aufgrund der GemO ergangener Bestimmungen zustande gekommen ist, ein
Jahr nach dieser Bekanntmachung als von
Anfang an gültig zustande gekommen. Dies
gilt nicht, wenn
- die Vorschriften über die Öffentlichkeit der
Sitzung oder die Bekanntmachung des Bebauungsplanes verletzt worden sind,
- die Oberbürgermeisterin dem Beschluss
nach § 43 GemO wegen Gesetzwidrigkeit
widersprochen hat, oder wenn innerhalb
eines Jahres seit dieser Bekanntmachung
die Rechtsaufsichtsbehörde den Beschluss
beanstandet hat oder die Verletzung von
Verfahrens- und Formvorschriften gegenüber der Gemeinde unter Bezeichnung
des Sachverhalts, der die Verletzung begründen soll, schriftlich geltend gemacht
worden ist.
Ist eine Verletzung nach § 4 Abs. 4 Satz 2 Nr.
2 GemO geltend gemacht worden, so kann
auch nach Ablauf der Jahresfrist jedermann
diese Verletzung geltend machen.
Die Verletzungen sind schriftlich gegenüber
der Stadt Filderstadt geltend zu machen.
Erläuterung zur Planung:
Ziel ist die Ansiedlung eines Lebensmittelvollversorgers in Harthausen. Wesentliche
Aufgabe für die Zukunft von Harthausen ist
es, einen geeigneten Standort für die Wiederansiedlung eines Lebensmittelmarktes
aufzubereiten. Dies ist gerade auch vor dem
Hintergrund des demographischen Wandels
mit einem steigenden Anteil an älteren Personen zu sehen. Da eine Ansiedlung aufgrund objektiver städtebaulicher Faktoren in
der Ortsmitte von Harthausen nicht realisiert
werden kann, wird eine Standortlage am
südlichen Ortsrand empfohlen. Die mögliche Ansiedlung eines Lebensmittelmarktes
in Harthausen steht somit ausdrücklich im
Einklang mit den Zielsetzungen des gesamtstädtischen Einzelhandelskonzeptes, das neben einer Stärkung der Stadt Filderstadt insgesamt ausdrücklich auch auf eine Stärkung
der Nahversorgung in den fünf Stadtteilen
(und insbesondere in Harthausen) abzielt.
Die Zufahrt erfolgt über den bereits bestehenden Feldweg, welcher durch den Investor
ausgebaut und anschließend als öffentlicher
Weg in den Besitz der Stadt Filderstadt übergeht. Fußläufig entsteht ein weiterer Zugang
im nördlichen Bereich des Grundstücks.
Die Anbindung an das Radverkehrsnetz
wird – auch außerhalb des Geltungsbereichs
des Bebauungsplans optimiert. Im Bereich
entlang der Grötzinger Straße werden Radschutzstreifen angelegt. Ein zusätzlicher
Bushalt vor dem Lebensmittelmarkt an der
Grötzinger Straße wird eingerichtet.
Stellplätze sind in ausreichender Anzahl vorhanden, um auch die Spitzeneinkaufszeiten
abdecken zu können. Die Anlieferung erfolgt ebenfalls über die Parkplatzfläche au-
ßerhalb der Öffnungszeiten des Marktes.
Die Lieferung erfolgt im nördlichen Teil des
Gebäudes.
Im nördlichen sowie östlichen Bereich ist eine
Eingrünung des Gebäudes und der Parkplatzfläche vorgesehen.
Ihr Steueramt informiert:
Festsetzung der Grundsteuer
für das Jahr 2013 durch öffentliche Bekanntmachung
1. Steuerfestsetzung
Der Gemeinderat hat durch die Haushaltssatzung der Stadt Filderstadt vom 19.03.2012
die Hebesätze für die Grundsteuer für das
Kalenderjahr festgesetzt auf
- 360 v.H. für die Betriebe der Land- und
Forstwirtschaft (Grundsteuer A) und
- 360 v.H. für die Grundstücke
(Grundsteuer B).
Der Haushalt 2013 ist bereits verabschiedet.
Für diejenigen Steuerschuldner, die für das
Kalenderjahr 2013 die gleiche Grundsteuer wie im Vorjahr zu entrichten haben, wird
aufgrund von § 27 Abs. 3 Grundsteuergesetz
(GrStG) die Grundsteuer für das Kalenderjahr
2013 in derselben Höhe wie im Vorjahr durch
diese öffentliche Bekanntmachung festgesetzt. Es ergeht kein gesonderter Grundsteuerbescheid für 2013. Für die Steuerschuldner
treten mit dem Tage der öffentlichen Bekanntmachung im Amtsblatt der Stadt Filderstadt
die gleichen Rechtswirkungen ein, wie wenn
ihnen an diesem Tage ein schriftlicher Steuerbescheid zugegangen wäre.
Dies gilt nicht, wenn Änderungen in der
sachlichen oder persönlichen Steuerpflicht
eingetreten sind. In diesen Fällen ergeht
anknüpfend an den Grundsteuermessbescheid des Finanzamtes ein entsprechender
schriftlicher Grundsteuerbescheid. Bei einer
Änderung der Grundsteuerhebesätze ergeht
ebenfalls ein schriftlicher Grundsteuerbescheid.
2. Zahlungsaufforderung
Die Steuerpflichtigen, die noch keine Ermächtigung zum Lastschrifteinzug erteilt haben, werden gebeten die Grundsteuer 2013
zu den Fälligkeitsterminen und mit den Beträgen, die sich aus dem letzten schriftlichen
Grundsteuerbescheid vor Veröffentlichung
dieser Bekanntmachung ergeben, auf eines
der in diesem Bescheid angegebenen Bankkonten der Stadtkasse zu überweisen oder
einzuzahlen.
3. Rechtsbehelfsbelehrung
Gegen diese durch öffentliche Bekanntmachung bewirkte Steuerfestsetzung kann
innerhalb eines Monats nach dieser öffentlichen Bekanntmachung Widerspruch erhoben werden. Der Widerspruch ist schriftlich oder mündlich zur Niederschrift beim
Bürgermeisteramt der Stadtverwaltung
Filderstadt, 70790 Filderstadt, einzulegen.
Filderstadt, 18. Januar 2013
gez. Dönig-Poppensieker
Oberbürgermeisterin
Amtliches
Anmeldung für
Kinderbetreuungsplätze im
Jahr 2013/ 2014
(Tagesmütter, Kinderkrippe, Kindergarten,
Ganztageskindergarten und Schülerhort)
Anmeldung für einen Kinderbetreuungsplatz
Sehr geehrte Eltern,
haben Sie bereits Ihr Kind für einen Kinderbetreuungsplatz ab Herbst 2013 angemeldet?
Die Anmeldung für einen Betreuungsplatz erfolgt in Filderstadt direkt in den jeweiligen
Kindertageseinrichtungen spätestens
bis zum 1. März 2013.
Bitte vereinbaren Sie dort telefonisch einen
Termin zum Kennenlernen der Einrichtung
und für die anschließende Anmeldung. Geben Sie, wenn möglich, eine oder zwei Alternativeinrichtungen an, falls alle Plätze in der
Wunscheinrichtung bereits belegt sind.
Bei Anmeldung für einen Kindergarten erhalten zunächst die Kinder einen Platz, die bis
zum 31. Dezember 2010 geboren sind. Die
Zuordnung erfolgt unter Berücksichtigung der
Favoritenliste und folgender Kriterien:
- Alter des Kindes
- Berufstätigkeit der Eltern
(benötigte Öffnungszeiten)
- Geschwisterkind in der Einrichtung
- evtl. soz. Kriterien (wie familiäre Gegebenheiten oder Pflege eines Familienangehörigen im Haushalt)
- Einzugsgebiet der Einrichtung
Sie erhalten im Mai 2013 schriftlich Bescheid,
in welcher Einrichtung Ihr Kind einen Platz erhält. Für Kinder die nach dem 1. Januar 2011
geboren sind, werden die Platzzusagen Zug
um Zug erfolgen (in der Regel circa drei Monate vor Betreuungsbeginn).
Bei Anmeldung für eine Kinderkrippe,
Schülerhort bzw. die Tagespflege erfolgt
die schriftliche Zusage ebenso im Mai 2013
bzw. bei den neuen Kinderhäusern frühestens
ab September 2013.
Sollten Sie bis Mitte Juni 2013 bzw. Oktober
2013 keine Information erhalten, können Sie
gerne telefonisch direkt in Ihrer Wunscheinrichtung nachfragen.
Anmeldungen für Betreuungsplätze bei einer
Tagespflegeperson (Tagemutter/Tagesvater) richten Sie bitte an:
Tageselternverein Kreis Esslingen e.V.
Büro Filderstadt
Frau Woltemath oder Frau Silberberger
Aicher Straße 9, 70794 Filderstadt-Bernhausen
Telefon: 0711/4692177-22 oder -26
Montag, Mittwoch: 9 bis 12 Uhr
Montag, Donnerstag: 16 bis 18 Uhr
Die Liste der Kindergärten, -krippen und –tagesstätten finden Sie im Internet unter www.
filderstadt.de➪Soziales Leben / Kinderbetreuung / Kindergärten. Sollten Sie keinen Internetzugang haben, können wir Ihnen gerne die
Broschüre der Betreuungsangebote in Filderstadt zusenden. Ansprechpartnerin beim Amt
für Familie, Schulen und Vereine ist Katharina
Fleck, Telefon: 0711/7003-401 bzw. kfleck@
filderstadt.de.
Das Statistische Landesamt
Baden-Württemberg informiert:
Der Mikrozensus startet
wieder im Januar 2013
Ergebnisse aus Vorjahren können online abgerufen werden
Am 7. Januar 2013 starteten in Baden-Württemberg, wie auch in ganz Deutschland, die
Befragungen zum Mikrozensus 2013. Der
Mikrozensus ist eine gesetzlich angeordnete Befragung über die Bevölkerung und
den Arbeitsmarkt, die seit 1957 jedes Jahr
bei 1 Prozent aller Haushalte in Deutschland
durchgeführt wird.
Bei der Stichprobenziehung werden durch
ein mathematisches Zufallsverfahren Gebäude ausgewählt. Die Haushalte, die in diesen
Gebäuden wohnen, werden innerhalb von
fünf aufeinander folgenden Jahren bis zu
viermal befragt. Der Mikrozensus wird unterjährig durchgeführt. Das heißt, der Stichprobenumfang von etwa 48.000 Haushalten wird gleichmäßig auf alle Monate und
Wochen des Jahres verteilt. Somit werden in
Baden-Württemberg pro Woche rund 920
Haushalte von den Interviewern des Statistischen Landesamtes befragt. Die Angaben
beziehen sich dann jeweils auf die Woche
vor dem Interview. Alle erhobenen Einzelangaben unterliegen der Geheimhaltung
und dem Datenschutz und werden weder
an Dritte weitergegeben noch veröffentlicht.
Nach Eingang und Prüfung der Daten im
Statistischen Landesamt werden diese anonymisiert und zu aggregierten Landes- und
Regionalergebnissen weiterverarbeitet.
Die Interviewerinnen und Interviewer, die
die Mikrozensusbefragung durchführen,
sind zur strikten Verschwiegenheit verpflichtet. Sie kündigen sich einige Tage vor ihrem
Besuch schriftlich bei den Haushalten an
und übergeben mit der Ankündigung auch
Informationsmaterial über die Erhebung
sowie das Mikrozensusgesetz. Sie weisen
sich mit einem Interviewerausweis des Statistischen Landesamtes aus. Die Befragung
wird mit einem Laptop durchgeführt. Neben
der mündlichen Beantwortung der Fragen
gegenüber einem Interviewer, die für die
Haushalte am wenigsten zeitaufwendig ist,
besteht zudem die Möglichkeit, den Erhebungsbogen selbst auszufüllen.
Die Präsidentin des Statistischen Landesamtes, Dr. Carmina Brenner, bittet alle auskunftspflichtigen Haushalte um Unterstützung: „Um repräsentative Ergebnisse zu
gewinnen, ist es notwendig, dass alle in die
Erhebung einbezogenen Haushalte die Fragen des Mikrozensus beantworten. Die Auskünfte von älteren Personen oder Rentnern
sind dabei genauso wichtig wie die Angaben von Angestellten, Selbstständigen, Studenten oder Erwerbslosen. Es ist nicht möglich, einzelne für die Erhebung ausgewählte
Personen von der Befragung zu befreien.“
Um qualitativ zuverlässige Ergebnisse zu
erhalten, hat der Gesetzgeber die meisten
Fragen mit einer Auskunftspflicht belegt (§ 7
Mikrozensusgesetz). Das Statistische Landes-
Amtsblatt Filderstadt
18.1.2013 · Woche 3
13
amt bittet jedoch darum, auch die freiwilligen
Fragen zu beantworten.
Die Daten des Mikrozensus bilden für Politik, Wirtschaft, Verwaltung, Wissenschaft,
Presse und nicht zuletzt für interessierte
Bürgerinnen und Bürger eine aktuelle Informationsquelle über die wirtschaftliche und
soziale Lage der Bevölkerung, der Familien
und der Haushalte, den Arbeitsmarkt, die Berufsstruktur und die Ausbildung. Meldungen
wie z.B. „Frauen im Alter finanziell schlechter
gestellt als Männer“, „Jeder vierte BadenWürttemberger hat einen Migrationshintergrund“, „Jeder vierte abhängig Beschäftigte
in einem atypischen Beschäftigungsverhältnis“ oder „Frauen rücken verstärkt in Führungspositionen auf“ basieren auf Ergebnissen des Mikrozensus.
Die Mikrozensusergebnisse für BadenWürttemberg werden vom Statistischen
Landesamt fortlaufend veröffentlicht. Ausgewählte Ergebnisse stehen kostenlos unter
www.statistik-bw.de (Fläche Bevölkerung/
Landesdaten/Mikrozensus) zur Verfügung.
Für Rückfragen stehen wir Ihnen gern
zur Verfügung:
Statistisches Landesamt
Baden-Württemberg
70158 Stuttgart
Telefon: 0711/641–2971 oder –2513
Mail: mikrozensus@stala.bwl.de
FUNDSACHEN
Fundsachen können auch online unter
www.filderstadt.de, Bürgerservice & Stadtverwaltung, online Fundamt, eingesehen werden.
Bürgeramt Bernhausen
(Telefon: 0711/7003-313)
Radmütze; 3 Schlüssel an blauem Karabinerhaken; 2 Schlüssel (Jeep); Zahlenschloss
Bürgeramt Harthausen
(Telefon: 07158/5018)
1 TOK-Schlüssel; silberne Armkette (Guess);
2 Schlüssel am Ring mit rotem Band
Bürgeramt Plattenhardt
(Telefon: 0711/7003-624/-625)
goldener Damenring; 1 BKS-Schlüssel an
rotem Band
Bürgeramt Sielmingen
(Telefon: 07158/9045-0)
Stativ
Bei Fundtieren wenden Sie sich bitte direkt
an das Tierheim in F-Bonlanden, Im Eichholz,
Telefon: 0711/7775666.
JUBILÄEN/
AUS DEM STANDESAMT
Goldene Hochzeit
in Bonlanden
Zum heutigen Ehrentag der Goldenen
Hochzeit gratulieren wir den Eheleuten Kurt und Anna-Luise Laux.
Wir wünschen dem Ehepaar noch viele
gemeinsame glückliche Jahre.
14
Amtsblatt Filderstadt
18.1.2013 · Woche 3
Goldene Hochzeit
in Bonlanden
Zum heutigen Ehrentag der Goldenen
Hochzeit gratulieren wir den Eheleuten Roland und Klara Schlegel.
Wir wünschen dem Ehepaar noch viele
gemeinsame glückliche Jahre.
Feuerwehr
Stadtteil Sielmingen
Shorsh Samorej zum 80. Geb. am 18.01.
Günter Haumann zum 80. Geb. am 21.01.
Irmgard Klein zum 81. Geb. am 23.01.
Heinz Pfeiffer zum 80. Geb. am 23.01.
Friedrich Horn zum 85. Geb. am 24.01.
Allen Jubilaren herzliche Glückwünsche.
90. Geburtstag in Bernhausen
FEUERWEHR
Herzlichen Glückwunsch
Gertrud Gaugusch!
Sie kann am 20. Januar ihren 90. Geburtstag
feiern.
Wir wünschen der Jubilarin alles Gute.
Abteilung Bernhausen
www.feuerwehr-bernhausen.de
info@feuerwehr-bernhausen.de
Am Samstag, 19. Januar, findet um 19.30
Uhr im Feuerwehrhaus die Jahreshauptversammlung der Abteilung Bernhausen statt.
Für alle aktiven Feuerwehrmänner ist die
Teilnahme dienstliche Pflicht, alle Ehrenmitglieder sind sehr herzlich eingeladen.
Alle aktiven Feuerwehrmänner sind aufgefordert Ihren Führerschein zur Kontrolle mitzubringen.
Frauentreff
Am Samstag, 19. Januar, ist ein gemeinsames
Frühstück (mit Kindern) im Café del Sol geplant. Treffpunkt 9 Uhr im Café del Sol.
90. Geburtstag in Bonlanden
Herzlichen Glückwunsch
Helene Häusler!
Sie kann am 21. Januar ihren 90. Geburtstag
feiern.
Wir wünschen der Jubilarin alles Gute.
90. Geburtstag in Bernhausen
Herzlichen Glückwunsch
Dorothea Kirsten!
Sie kann am 22. Januar ihren 90. Geburtstag
feiern.
Wir wünschen der Jubilarin alles Gute.
Abteilung Bonlanden
Internet: www.feuerwehr-bonlanden.de
eMail: info@feuerwehr-bonlanden.de
90. Geburtstag in Bernhausen
Herzlichen Glückwunsch
Hildegard Beron!
Sie kann am 24. Januar ihren 90. Geburtstag
feiern.
Wir wünschen der Jubilarin alles Gute.
Altersabteilung
Am Montag, 21.01.2013 treffen sich die
Mitglieder der Altersabteilung um 19:30
Uhr im Kleystüble.
Ausschusssitzung
Am Dienstag, 22.01.2013 trifft sich der Abteilungsausschuss um 19:30 Uhr zu einer
Sitzung.
Altersjubilare
Stadtteil Bernhausen
Stephania Häfner zum 83. Geb. am 19.01.
Esther Jahn zum 80. Geb. am 19.01.
Gertrud Gaugusch zum 90. Geb. am 20.01.
Eleonore Michelberger zum 80. Geb.
am 20.01.
Dorothea Kirsten zum 90. Geb. am 22.01.
Ruth Schweizer zum 88. Geb. am 22.01.
Lore-Maria Sedlitz zum 88. Geb. am 23.01.
Nada Bedenikovic zum 85. Geb. am 23.01.
Gerhard Willkommen zum 81. Geb. am 23.01.
Hildegard Beron zum 90. Geb. am 24.01.
Stadtteil Bonlanden
Amalie Zengl zum 86. Geb. am 18.01.
Rudolf Staisch zum 83. Geb. am 18.01.
Elisabeth Hamma zum 87. Geb. am 20.01.
Rudolf Florl zum 86. Geb. am 20.01.
Helene Häusler zum 90. Geb. am 21.01.
Maria Bauer zum 80. Geb. am 22.01.
Ruth Irvin zum 86. Geb. am 23.01.
Stadtteil Harthausen
Wilfried Rottschäfer zum 83. Geb. am 20.01.
Stadtteil Plattenhardt
Otto Wolfer zum 81. Geb. am 22.01.
Rolf Heiter zum 80. Geb. am 23.01.
in der Eintrachthalle in Köngen,
Kiesweg 10.
Als Hauptredner konnten wir Herrn Dr.
Clemens Dirscherl, Geschäftsführer des Ev.
Bauernwerkes Württemberg e.V. gewinnen,
der zum Thema: „Die Zukunft der Landwirtschaft im Ballungsraum“ spricht.
Wir laden alle Mitglieder und Interessierte
herzlich ein.
Dienst für die Gruppe 4
Am Dienstag, 22.01.2013 findet die jährliche HLW Fortbildung für die Gruppe 4
statt. Antreten ist um 19:30 Uhr.
Generalversammlung
Am Samstag, 26.01.2013 findet die diesjährige Generalversammlung der Abteilung
Bonlanden statt. Beginn ist um 19:30 Uhr.
Abteilung Harthausen
KREISGESCHEHEN
Kreisbauernverband
Esslingen e.V.
AT-Belastungsübung I
Am Dienstag, 22.01. treffen sich die
eingeteilten Kameraden um 18.30 Uhr am
Fw-Haus zur gemeinsamen Abfahrt nach
Kirchheim.
Marienstr. 12, 71083 Herrenberg
Tel.: 07032-27 09 6
Fax: 07032-27 09 80
Abteilungsübung
Am Freitag, 25.01. findet um 19.30 Uhr
eine Abteilungsübung statt.
Einladung zum Kreisbauerntag des
Kreisbauernverbandes Esslingen e.V.
Der diesjährige Kreisbauerntag des Kreisbauernverbandes Esslingen e.V. findet statt am
Samstag, 26. Januar 2013, 13.00 Uhr
Abteilung Plattenhardt
www.Feuerwehr-Plattenhardt.de
info@Feuerwehr-Plattenhardt.de
Begegnung
18.01., 20 Uhr - Zur Jahreshauptversammlung der Abteilung Plattenhardt sind
alle Kameraden der Einsatz- sowie der Altersund Ehrenabteilung herzlich eingeladen.
Tagesordnung: 1. Begrüßung, 2. Grußworte Stadtbrandmeister, 3. Berichte: a)
Abteilungskommandant, b) Schriftführer, c)
Kassier, d) Kassenprüfer, 4. Entlastungen,
5. Wahl der Vertreter im Stadtausschuss, 6.
Wahl der Kassenprüfer, 7. Ehrungen, 8. Beförderungen, 9. Jahresprogramm 2013, 10.
Verschiedenes
Jugendfeuerwehr
www.jf-filderstadt.de
info@jf-filderstadt.de
Die Jugendfeuerwehr Filderstadt bedankt sich bei allen Helfern, Fahrern
und der Bevölkerung von Sielmingen
für die Unterstützung bei der Altpapiersammlung.
Mittwoch 23. Januar 2013
Hauptversammlung der Jugendfeuerwehr
Filderstadt im Feuerwehrhaus Sielmingen
um 19.30 Uhr.
Die Jugendlichen treffen sich um 18.30 Uhr
am Feuerwehrhaus.
BEGEGNUNG
JOBCafe´Bernhausen
Das JOBCafé ist ein Angebot der Diakonischen Bezirksstelle Filder; eine Anlaufstelle
für Arbeit suchende Menschen.
Ein Team von Ehrenamtlichen berät und hilft
Ihnen bei der Suche nach Stellen oder der
Erstellung von Bewerbungsunterlagen. In
der Sitzecke besteht die Möglichkeit, sich bei
einer Tasse Kaffee oder Tee auszutauschen
und neue Kontakte zu knüpfen.
Echterdinger Str. 51 ,70794 Filderstadt,
Tel. 0711-907745-0, www.kdv-es.de
Öffnungszeiten:
Montag und Mittwoch
14:00 bis 18:00 Uhr
Begegnungsstätte
"Sonne" Sielmingen
im Bürgerhaus
Ein Treffpunkt für Jung und Alt
Unsere Öffnungszeiten:
Dienstags von 10 bis 11.30 Uhr Spielgruppe für Mütter mit Kindern
Alter von 1 Jahr bis zum Kindergartenbesuch.
Bei Interesse an dieser Gruppe, Frau S. Marmull, Tel.: 0711-7947906, anrufen.
Dienstags ab 11.30 Uhr offener Mittagstisch. Anmeldung in der Begegnungsstätte oder bei einer der Diensthabenden.
Freitags von 14.30 Uhr bis 17.00 Uhr
Gesprächs-Kaffeerunde
Freitag, 18. Januar 2013
Schauen Sie einmal bei uns herein.
Amtsblatt Filderstadt
18.1.2013 · Woche 3
15
Seungok Marmull und Hannelore Wörz verwöhnen Sie nach dem Marktbesuch mit Kaffee und Kuchen.
Dienstag, 22. Januar 2013
In Gesellschaft schmeckt es doch viel besser!
Gerlinde Alber (07158/984860) und Gerlinde Kolb servieren Ihnen für 5,50€ ein vorzügliches Mittagessen.
Freitag, 25. Januar 2013
Helga Mauch und Liesel Klein freuen sich
auf Ihr Kommen und möchten mit Ihnen bei
Kaffee und Kuchen einen netten Nachmittag
verbringen.
12 – 13:30 Uhr im öffentlichen Wohnzimmer in der Johannes-Kirche. Bitte mit Anmeldung bis Freitag unter 703030.
• Winterspielplatz: Für Kinder von 0-6 in
Begleitung eines Erwachsenen gibt es ein
vielfältiges Angebot an Spielmöglichkeiten
sowie Raum für Gespräche. Immer donnerstags von 9:00 – 11:30 h und 14:30 –
17:00 UG Johanneskirche, Rosenstraße 96.
• Babysitterbörse
• Wellcome – Praktische Hilfen für Familien
nach der Geburt
Demenzgruppe
der
Diakoniestation
Frauentreffpunkt
Filderstadt - FTF
Liebenswerte Treffs für Aktivierung, Betreuung und Begegnung für dementiell erkrankte Mitbürgerinnen und Mitbürger. Soziale
Kontakte werden dadurch erhalten und gefördert.
Zu den festen Bestandteilen des Tages gehören: Singen, Aktivierung mit Thema, Basteln, Kaffeetrinken, Gedächtnistraining und
Gymnastik. In Bernhausen gibt es zusätzlich
ein Mittagessen und das Angebot der Mittagsruhe.
Der Besuch in den Gruppen schafft den Angehörigen Entspannung und freie Zeit zur
eigenen Verfügung.
Die Betreuungsgruppen sind ein anerkanntes Angebot nach dem Pflegeversicherungsgesetz und werden bei Vorliegen der
Voraussetzung von den Pflegekassen mitfinanziert.
Bei Bedarf kann ein Fahrdienst in Anspruch
genommen werden.
Für die Planung bitten wir um telefonische
Anmeldung (drei Werktage vorher)
Diakoniestation auf den Fildern,
Tel.: 0711/797338-0.
Café Vergissmeinnicht
Jeden Montag von 10.00 bis 16.00 Uhr
Ev. Gemeindezentrum Petrus-Kirche, Talstraße 21, Bernhausen
Café Augenblick
Jeden Dienstag von 14 bis 17 Uhr
Gemeindehaus Sielmingen,
Sielminger Hauptstraße, Sielmingen
Rosenstraße 96 (an der Johannes-Kirche)
Bernhausen, Tel.: 0711-41106896
familienzentrum.bernhausen@evkifil.de
Bürozeiten: Mi und Fr 9-12, sonst AB / mail
• Montagsfrühstück:
jeden
Montag
von 9-11 Uhr
im
öffentlichen
Wohnzimmer der
Johannes-Kirche.
Ohne Anmeldung,
einfach kommen
und wohlfühlen!
• Familienmittagessen: jeden Dienstag von
HERZLICHE EINLADUNG zum gemütlichen Frühstück für Familien
mit Kindern bis 3 Jahren, immer freitags
von 9:30 bis ca. 11:30 Uhr.
Die Großen haben Zeit für ein Schwätzle, die Kleinen können sich draußen im
Sandkasten, beim Rutschen oder auf
dem Bobbycar austoben, für schlechtes
Wetter bestücken wir momentan unser
Spielzimmer neu. Bücher, Spiele, Holzeisenbahn, Papier und Stifte, Autos,
Kugelbahn und Holzklötze warten auf
die Kinder!
Keine Anmeldung erforderlich, gegen freiwillige Spende.
Ort: Cafémina Filderstadt (Alte Mühle), Humboldtstr. 7, 70794 Filderstadt-Bonlanden
Zeit für ein leckeres
Frühstück...
...und zum Spielen
drinnen oder draußen!
Wir freuen uns auf Euch!
Radelspaß Filderstadt
Teilnahme immer auf eigenes Risiko
Treffp. dienstags 14 Uhr zum Wandern
Info Peter Gastel, Tel.776094 (bm.775549)
Am ersten Wandernachmittag am 8.1.
bei schönem Sonnenschein waren Peter mit
24 und ich mit 33 Wanderern von Stetten
aus unterwegs. Wir marschierten nach Plattenhardt zum Wasserbehälter (ca. 480m)
und übers Egärtle zum Bärensee. Von dort
wollten die meisten schnellstens ins La Commedia und so kamen wir gegen 15.45 Uhr
zum Pizzabrot, wo schon Nichtwanderer
und die Peter-Gruppe auf uns warteten.
Zum Donnerstagsausflug am 10.1. mit
Erwin+Sabine ließen Wetterbericht und Wetter zu wünschen übrig, immerhin hat es nur
manchmal ein bisschen getröpfelt. Umso
erstaunlicher, mit 31 Wanderern ging‘s los
auf dem Rössle-Weg ab Max-Eyth-See. Wir
kamen über den Zuckerberg und Steinhaldenfeld nach Cannstatt, zuweilen fehlte das
„Rössle“ und wir gingen auf „schönen We-
16
Amtsblatt Filderstadt
18.1.2013 · Woche 3
gen“ ein bisschen falsch, fanden dann aber
trotzdem den Weg zum Fellbacher Freibad
und nach Untertürkheim zum Stoighofbesen. Eine Handvoll Leute wollte noch auf
den Roten Berg zur Grabkapelle, die waren
halt erst um 14.30 Uhr bei Kitzeles! Danke
Erwin+Sabine für den tollen Tag, war wieder
sehr schön!
Am 22.1., „Linde“ O-aichen mit Karl F.
28.1. Sportgastst. Bonl. mit Walter P. bm
KULTUR
Kultur- und Kommunikationszentrum e.V.
Programmvorschau
„Black Night“
Freitag, 19.01.2012, 21 Uhr, Eintritt: 8 Euro
www.blacknight-stuttgart.de
„BIG BALLS“
Freitag, 25.01.2013, 21 Uhr,
Eintritt: 11€ VVK / 12 AK
www.bigballs-stuttgart.de
Karten ab 18 Uhr (außer Sonntag) in der
Kneipe der Alten Mühle zu erwerben!
Der Termin am 26.01. ist bereits ausverkauft!!!
„Blue Monday Jam“
Montag, 04.02.2013, 20 Uhr, Eintritt: FREI
Die offene Bühne für alle Freunde des Blues.
Einfach reinschauen und Spaß haben!
„But Stones“
Samstag, 09.02.2013
BUT STONES - 7 Musiker, die mit Begeisterung die Musik der Rolling Stones spielen.
Rhythm 'n' Blues, das sind die Wurzeln der
Rolling Stones und Rhythm 'n' Blues, das ist
die Musik, die BUT STONES spielt.
Mehr Infos: www.butstones.de
„Theaterkarra – D´r Gardazwergamord“
Do., Fr., Sa., 21./22./23.02.
Einlass: 18.30 Uhr, Beginn: 20.00 Uhr,
Eintritt: 11 €
Mehr Infos: www.altemuehle.de
Öffnungszeiten Büro:
Mi + Do 14.30 bis 16.30 Uhr
Öffnungszeiten Kneipe:
Mo - Sa, 18:00 - 24:00 Uhr
Kartenvorbestellung per email:
info@altemuehle.de
oder 0151/22078951
(bitte Büro-Öffnungszeiten beachten!!!)
www.altemuehle.de
a.h.
die eulen
Theatergruppe
Filderstadt e.V.
Wasser des Lebens oder die Geschichte von Nanna und Elisabeth
ist ein abenteuerliches Theaterstück von Paul
Maar für die ganze Familie (ab 6 Jahren).
Kommen Sie zu unserer Vorstellung und lassen Sie sich bezaubern von einer märchenhaften Aufführung.
Kultur
Also nicht verpassen und schnell Karten sichern! Denn schon bald heißt es bei uns
wieder: "Vorhang auf!"
FilderStadtMuseum
Vorstellungstermine:
19.; 20.; 26. Jan.
02., 03., 16. Feb. 2013
Alle Termine jeweils 16.00 Uhr im Musikpavillon Weilerhau
Kartenvorbestellung:
Tel. (ab 14.00 Uhr):
0711/7079121 oder 777484
Fax: 07123/360109 oder
www.theater-die-eulen.de
Kartenvorverkauf: i-Punkt Filderstadt
(Tel.: 0711/7089394)
Sonntag, 20. Januar 2013 um 19 Uhr
Kammermusik
Mathias Neundorf, Violine; Peter Fellhauer, Klarinette; Miho Imada, Klavier
Programm: A. Dvorák: Sonatine für Violine
und Klavier, F. Poulenc: Sonata für Klarinette
und Klavier, A. Chatschaturjan: Trio für Klarinette, Violine und Klavier
Veranstaltungsort Festsaal in der Filderklinik,
Eintritt frei, Spenden erbeten.
FILDERBÜHNE
Die heiße Phase der Proben und des Bühnenbildbaus für die Komödie “Nichts als
Kuddelmuddel“ hat begonnen!
Mit der wohl "schrägsten und witzigsten Komödie, welche bei uns je auf der Bühne war"
verabschieden wir uns aus der Spielstätte
Spitzäckerstraße!
Der Kartenvorverkauf läuft bereits!
Tel.: 0711/777034 (AB) oder auf: www.
filderbuehne.de.
Premiere: 16. Februar!
Weitere Termine:
Sa. 23.02. / Sa. 02.03. / Sa. 09.03.
Sa. 16.03. / Sa. 23.03. / Sa. 06.04.
Sa. 13.04. / So. 14.04. / Sa. 20.04.
Sa. 27.04. / Sa. 04.05. 2013
Beginn: Sa 20:00 Uhr, So 18:00 Uhr
Einlass: Eine Stunde vor Beginn.
Bonlanden, Klingenstraße 19
Öffnungszeiten sonntags 13 - 17 Uhr
Tel. 07158/8219
Zum letzten Mal:
Ausstellung Werner Weinmann
Am kommenden Sonntag, dem 20. Januar
2013 geht die Ausstellung "Werner Weinmann- Maler, Zeichner, Handwerker" zu
Ende. Die Ausstellung zeigt die motivische
Vielfalt und das breite Spektrum an Techniken des Künstlers.
Blick auf Harthausen.
Filharmonisches
Kammerorchester
Robert Wieland
Heidenheimer Str. 24, 72760 Reutlingen
Neujahrskonzert in der FILharmonie
Das Filharmonische
Kammerorchester
lädt zu einem stimmungsvollen Neujahrskonzert in der
FILharmonie Filderstadt ein. Das Konzert findet am Samstag, 19. Januar 2013
um 18.00 Uhr statt.
Gespielt
werden
Werke von Johann
Robert Wieland.
Strauss,
Guiseppe
Verdi, Georges Bizet, Jacques Offenbach u.a.
Als Solisten treten Friedrich Mack, Bariton,
und die Flötistin Martha Flamm auf.
Karten gibt es beim i-Punkt (0711/7089394)
für 20,00 (1. Rang) und 18,00 Euro (2. Rang)
mit den üblichen Ermäßigungen. Im Preis ist
ein Glas Sekt (bzw. Saft) enthalten.
Stadtbibliothek
Filderstadt
Volmarstr. 16 (Nähe S-Bahn)
Unsere Öffnungszeiten:
Di, Mi, Sa 10:00 - 14:00 Uhr
Di, Mi, Do, Fr 15:00 - 19:00 Uhr
Tel.: 0711/7003- 450 /- 451
bibliothek@filderstadt.de
www.filderstadt.de
Schulnachrichten
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Ab sofort sind wir 24
Stunden und 7 Tage für
Sie und Euch da, mit
unserer digitalen und virtuellen Bibliothek
(www.filderstadt.de)
Vorlesen für Kinder
Das nächste Vorlesen für Kinder findet am
Donnerstag, 24.01.13 in der Zeit von
16:30 – 17:00 Uhr statt. Alle Kinder von 3
– 5 Jahren (Leseminis) sind herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei und eine Anmeldung
nicht erforderlich. Eltern können in dieser
Zeit gerne in der Bibliothek stöbern...
Wir bitten um Reservierungen unter reservierungen@kronenkomede.de oder
T. 0711/2205-245 (AB) oder 0178/8064776.
Kronenstr. 6-8, Bonlanden
Kunstverein
Filderstadt e.V.
Öffnungszeiten:
Donnerstag, 10.00 - 12.30 Uhr, Freitag und
Samstag, 15-18 Uhr, Sonntag, 11 -17 Uhr
Städtische Galerie Filderstadt, Bonländer
Hauptstraße 32/1
Herzliche Einladung zur Vernissage
Die Haut der Seele
Zeichnungen und Papierobjekte
von Georg Jancovic
Verein zur
Förderung der
Kleinkunst
Kurt der Zauberer.
Am Dienstag, dem 29. Januar starten wir
eine Zauberschule, die praktische Tipps
und Tricks für Kinder und Jung gebliebene
von 5-99 Jahren bietet. Nach jeder Übungseinheit sind die Teilnehmer in der Lage, ein
Kunststück zu präsentieren. Im Eintritt ist
ein alkoholfreies Getränk und Knabbereien
enthalten. Bei reger Teilnahme finden diese
Seminare regelmäßig Dienstag statt. 16:0018:00 Uhr, Seminargebühr 8€.
17
ein und wollen allen am ESG bewusst machen,
wie wichtig umweltbewusstes Verhalten ist.
Im ersten Schritt erfolgt die Vorstellung im
Lehrerkollegium und dann starten sie das
Projekt ‚Energierallye‘.
Vielen Dank für das Engagement und viel
Erfolg!
SMV-Regionaltagung am ESG
Bereits im Dezember trafen sich die Vertreter
der SMV der allgemein bildenden Gymnasien der Kreise Esslingen und Göppingen am
Eduard-Spranger-Gymnasium. Jürgen Hestler, SMV-Vertreter des RP Stuttgarts, lud zur
alljährlichen SMV-Regionaltagung; die SMV
am ESG erklärte sich bereit als Veranstalter
zu fungieren.
Nach einer Begrüßung durch die Schülersprecherin Franzi Ihle und die Schulleiterin
Ursula Bauer, stellte Herr Hestler einige gelungene Projekte aus den vergangenen Jahren im Kreis des RP vor. Anhand dieser Projekte, zeigte er auf, worauf bei der Planung
zu achten ist und welche Schritte unbedingt
eingehalten werden sollten. Nach einer Präsentation der Methoden, hatten die Schüler
die Aufgaben, exemplarisch eigene Projekte
zu planen und die wichtigsten Schritte zu notieren. Sie präsentierten ihre Ideen dann im
Plenum. Die einzelnen Schulen profitierten
vom gegenseitigen Erfahrungsaustausch
und erhielten Tipps und Ideen für ihre eigene Arbeit.
Jan Weiß
Städtische Galerie
Filderstadt
am Sonntag, 20.1.13, 11.15 Uhr
Städtische Galerie Filderstadt
Begrüßung: OB G. Dönig-Poppensieker
Einführung: Künstlerdialog
Sabine Schäfer-Gold, Georg Jancovic
Amtsblatt Filderstadt
18.1.2013 · Woche 3
SCHULEN
Eduard-SprangerGymnasium
Neue Umweltmentoren am ESG
Lukas Krause (8d) und Phil Weik (8a) sind
die neuen Umweltmentoren am ESG.
In einer mehrtägigen Fortbildung wurden sie
ausgebildet und diese Ausbildung hatte es in
sich: Nach dem täglichen Frühsport wurden
die Kursteilnehmer mit Umwelt- und Energiefragen vertraut gemacht und erarbeiteten
danach z.B. das Projekt ‚Energierallye‘, das
jetzt am ESG umgesetzt werden soll.
Den beiden Jungs, die am ESG von Sandra
Treiber betreut werden, sind Umweltthemen
wichtig, deshalb auch ihr Engagement in dieser Sache. Sie setzen viel Zeit für ihr Projekt
Verein der
Freunde des ESG
Filderstadt e.V.
ESGig Jazzkonzert am ESG
Wir freuen uns gleich zum Jahresbeginn ein
Jazzkonzert der Reihe ESGig ankündigen zu
dürfen! Jazzgitarrist und ESG-Vater Lorenzo
Petrocca tourt mit seiner Band Organ Trio
durch Süddeutschland und gibt am 25. Januar 2013 um 20 Uhr ein Konzert in der ESG
Mensa. Begleitet wird das Trio von Tenorsaxophonist Jürgen Bothner. Er ist ein Meister
seines Instrumentes und aus der Stuttgarter
Jazzlandschaft nicht wegzudenken! Freuen
Sie sich mit uns auf dieses Juwel der Jazzmusik! Preis 15 € inkl. Fingerfood Vorverkauf:
jazz@esgf.de, Bunter Bücherladen Bernhausen oder Telefon 0711/99709661
Internationale
Chemie-Olympiade
2013: Nico Huber ist Landessieger der
2. Runde
Fortsetzung Seite 21
18
Amtsblatt Filderstadt
18.1.2013 · Woche 3
Bildung und Kultur
B 2268 Stimme u. Persönlichkeit
volkshochschule
Die Stimme: Mehr als unsere Stimmbänder
Zusammenhang zwischen sprachlicher Äußerung, Stimmklang und Körper
Sa, 26.1., 10-17 Uhr, Bonlanden, Alte Mühle
Entspannungssaal, € 72 (65)
schulstraße 13/1
70794 filderstadt
0711 77394 5
www.vhs-filderstadt.de
EINZELTERMINE
Rhythmusspiele der Welt
Hella Kettnaker
Rhythmus machen mit Händen, Füßen und
Gegenständen – und mit viel Spaß
Mo, 21.1., 19 -21 Uhr
Plattenhardt, Bürgerhaus, Mörikesaal
Abendkasse: € 5 oder vhs 3 card
Tanz dich frei
Dr. Georg Kenntner, Arzt für Allgemeinmed.
und Brigitte Rauth, Erlebnispädagogin
Do, 24.1., 20-22 Uhr, , 7.2.13, 20-22 Uhr
Plattenhardt, Bürgerhaus, Mörikesaal
Abendkasse: € 5 oder vhs 3 card
Cine Club Hispano:
'La mujer sin piano'
Achtung Filmänderung!
Fr, 25.1. ab 19 Uhr,
Plattenhardt, VHS, Raum 21
Abendkasse: € 3 (2) oder vhs 3 card
Leggere l'Italia
Eine Lese-Entdeckungsreise durch die
Literatur italienischer Autoren und
prominenter deutscher Italienbesucher
Fr, 25.1., 20 Uhr, Bernhausen
Stadtbibliothek, Volmarstr. 16
Abendkasse: € 9 (7)
PSYCHOLOGIE
77394 80
1376 …wenn das Lebensschiff
schlingert
Hilfen im Umgang mit Hersausforderungen und
Krisen
Mo, ab 18.2., 19.30-21.30 Uhr, 10 x, 14-täglich
Plat., Bürgerhaus, Sophie-Rinker-Raum, 109 €
Mit Anmeldung!
1377 Der Mensch zwischen
Wunsch und Wirklichkeit
Mi, 20.2., 20 Uhr, Plat., Bürgerhaus, SophieRinker-Raum, 12 €, mit Anmeldung!
PHILOSOPHIE
77394 70
B 1402 Philosoph. Café:
„Selbstbestimmung – kein
Problem?“
Eine Kooperation von VHS Filderstadt, VHS
Nürtingen und Stadtbücherei Aichtal
Vorkenntnisse sind nicht nötig.
Di, 22.1., 19.30-21.30 Uhr, Stadtbücherei
Aichtal, Helenenheim, Hindenburgstr. 18
Abendkasse: € 7
GEO-TREFF
77394 75
Für Garten- und Naturfreunde
B 2190
Den Laptop richtig nutzen
Lernen Sie Ihr neues Gerät besser kennen.
Bitte eigenen Laptop mitbringen.
Fr, 1.2., 17-21 Uhr,2 x, Plattenhardt
VHS EDV-Raum, € 65 (59)
B 2174 Bilder genial einfach
verwalten und bearbeiten mit
XnView
B 3533 Bogenschießen Kinder &
Jugendliche, Fortgeschrittene
Sa, 19.1./ So, 20.1., 13.30-15.30 Uhr
Plattenhardt, Schillerhalle, € 29 (Anmeldung
ausnahmsw. direkt im Kurs möglich)
3511 Schneeschuhwandern
auf dem Feldberg
Für Erwachsene und Jugendliche ab 14 Jahren
Details bitte bei der VHS erfragen.
So, 24.2., ab S-Bahnhof Bernhausen mit Bus 6
Uhr, - Rückkehr ca. 19 - 19.30 Uhr
€ 54 (bei Eigenanfahrt 39 €), inkl. Schneeschuhe und -stöcke und Naturschutzgebühr
Ersatztermin bei Schneemangel So 10.3.
NEU: 3325 Fit mit Flexibar
Rund ums Bild – per Gratis-All-in-1-Programm
Sa, 2.2., 13-19 Uhr,
Plattenhardt, VHS, EDV-Raum € 64 (58)
Do, ab 21.2., 19-20 Uhr, 16 x, Bonlanden,
Waldorfschule, Sporth. Gutenhalde, € 98 (88)
Mo, 4.2., 18.30-21.30 Uhr,
Plattenhardt, VHS, Raum 24
€ 59 (54) inkl. Trainingsbuch "Schlagfertigkeit"
Mi, ab 20.2., 15-16 Uhr, 10, Bernhausen
Fleinsbach-Realschule, Pavillon, € 33 (30)
B 2228 Schlagfertigkeitstraining
B 2010 EDV-Beratung und
Demonstration
Kostenloser Infotermin
Mo, 4.2., 16-18 Uhr, Plat., VHS, EDV-Raum
SPRACHEN
77394 70
Kostenlose Sprachberatungen
in der VHS Geschäftsstelle
Deutsch / Integrationskurse
Do, 31.1., 17-19 Uhr, Raum 21
Englisch und Business English
Mi, 30.1., 17.30-20 Uhr, Raum 21
Französisch, Italienisch, Spanisch
Mi, 6.2., 18-20 Uhr
2505 Vorbereitung Abschlussprüfung Englisch für Realschule
Es werden alle Prüfungsteile wie text-based
tasks, use of language, creative writing und
skills and techniques intensiv geübt.
Anmeldung bis 1. Februar
Mi, ab 6.2., 15-16.30 Uhr, 8 x, Plattenhardt
VHS, Raum 21, € 49, inkl. Kopien € 3
2506 Fit ins Abi "Plus"
Prüfungsvorbereitung für Schülerinnen und
Schüler der Jahrgangsstufe 1 (Klasse 11)
Mo, ab 18.2., 17.45-18.45 Uhr, 15 x, Bern.
Eduard-Spranger-Gymn., € 76, inkl. Kopien € 3
GESUNDHEIT
77394 65
Bei diesen Kursen Anmeldung
direkt im Kurs möglich:
3235 Body-Balancing für
Einsteiger und Fortgeschrittene
Yoga, Pilates und Entspannung
Mo, ab 18.2., 19.30-20.40 Uhr, 16 x
Harth., Jahnschule, Gymnastikraum, € 87 (78)
3250 Yoga und Atem f. Anfänger
Di, ab 19.2., 10.30-11.30 Uhr, 16 x
Kein Kurs am 23.4 u. 25.6.
Bonl., Alte Mühle, Entspannungssaal, € 75 (68)
3252 Yoga und Atem für
Anfänger und Geübte
Neue Kurse in Bernhausen:
3460 60+ Ausgleichsgymnastik
und vitale Entspannung
3330 Mollig und mobil
Mi, ab 20.2., 14-15 Uhr, 10 x, Bernhausen
Fleinsbach-Realschule, Pavillon, € 45 (41)
MODE
77394 75
Diverse Nähkursangebote:
z.B. 3707 Hobbyschneidern, ab Do, 28.2.
19-21.30 Uhr, 10 x, VHS, Plat., € 73
Nähere Infos zu allen Angeboten finden Sie im
neuen Programmheft oder im Internet unter
www.vhs-filderstadt.de
KREATIVES
77394 75
B 3772 Floristik-Workshop:
„Valentin und Frühlingsimpressionen lassen blumig grüßen“
Florale Tipps und kreative Anregungen
Mi, 30.1.13, 19-23 Uhr, Blumenlädle Grötzingen, Hindenburgstr. 35, € 19
Material extra nach Verbrauch im Kurs
kunstschule
schulstraße 13
70794 filderstadt
0711 77394 80
www.vhs-filderstadt.de
9032 Mini Kids von 4 bis 6 J.
Mo, ab 18.2., 14.45-15.45 Uhr, 18 x
Plat., Weilerhau, Musikpavillon, 76 €
9033 Dancing Kids von 7 bis 9 J.
Mo, ab 18.2., 15.50-16.50 Uhr, 18 x
Plat., Weilerhau, Musikpavillon, 77 €
9042
Holzwerkstatt nur für Mädchen
Fr, ab 22.2., 16.30-18 Uhr, 5 x, Holzw., € 42
9540 Aquarell am Vormittag
Mi, ab 20.2., 9-11 Uhr, 10 x, Malers., € 88 (83)
9566 Malen am Vormittag mit
Beate Blankenhorn
bieten wir diverse Kurse, spannende Führungen und praktische Seminare an. Der Blick ins
neue Programmheft ab Seite 21 lohnt sich!
Mo, ab 18.2., 18-19.30 Uhr, 14 x
Bonl., Alte Mühle, Entspannungssaal, € 98 (88)
Mi, ab 20.2., 10-12.30 Uhr, 10 x
Grafikwerkstatt, €109 (102)
BERUF
FITNESS/TANZ
Öffnungszeiten:
Mo, Di, Do, Fr: 9-12 Uhr
Mo, Di: 14-17 Uhr, Do: 14-18 Uhr
Bei Anmeldung gelten die
Allgemeinen Geschäftsbedingungen.
77394 65
B 2111 Meinen Computer richtig
einrichten
Mehr Übersicht über Ihren Computer und
sicherer mit den Programmen umgehen.
Fr, 25.1., 15-19 Uhr,
Plattenhardt, VHS, EDV-Raum € 38 (34)
77394 95
B 3859 Salsa, Anfängerpaare
mit Vorkenntnissen
Sa, 26.1./ So, 27.1., 18.15-20.15 Uhr
Plattenhardt, Schillerhalle, € 24 (22)
Bildung und Kultur
Amtsblatt Filderstadt
18.1.2013 · Woche 3
Unsere Kinder
Eltern werden, Eltern sein
Gesundheit
Mensch, Familie + Gesellschaft
19
20
Amtsblatt Filderstadt
18.1.2013 · Woche 3
Bildung und Kultur
So viel. So nah.
VERANSTALTUNGEN
Januar 2013
Das neue Programmheft der Spielzeit 12 | 13 liegt aus in öffentlichen und kulturellen Einrichtungen,
Restaurants und Einzelhandelsgeschäften der gesamten Region! Informationen erhalten Sie im AboBüro bei Ursula Hentschel-Siech unter Tel. 0711 70976-11 oder unter www.filharmoniefilderstadt.de
Januar
Festliches Neujahrskonzert
Sa 19. |
Das große Filderstädter Kammerorchester und seine Gesangssolisten geleiten Sie schwungvoll
ins neue Jahr. Unter der Leitung von Robert Wieland erklingen Werke der ganzen Familie Strauss
und anderer Komponisten. Selbstverständlich darf der „Radetzky-Marsch“ nicht fehlen, auf dem
Programm stehen aber auch Walzer wie „Mein Lebenslauf ist Lieb und Lust“ oder der „Chinesische Galopp“ und der Marsch „Es war so wunderschön“. Freuen Sie sich auf dieses heitere Konzert im kalten Januar.
 Veranstalter
 Einzelkarten
 Karten
Januar
Winterkonzert
Mo 21. |
FILharmonie Filderstadt | Filharmonisches Kammerorchester
1. Rang 20,- EUR erm 18,- EUR | 2. Rang 18,- EUR erm 16,- EUR
Familienkarte 2 Erwachsene 2 Kinder unter 15 Jahren 40,- oder 36,- EUR
beim i-punkt Kartenservice (Tel. 0711 7089394)  Beginn
18:00 Uhr
Januar
Winterkonzert der Studentenphilharmonie Tübingen
 Beginn
 Einzelkarten
20:00 Uhr  Karten
15,- EUR erm. 7,- EUR
beim i-punkt Kartenservice (Tel. 0711 7089394)
auch an der Abendkasse
Mio, mein Mio | Kindertheater 6-10 Jahre | Badische Landesbühne
Di 22. |
Der neunjährige Junge Bosse wohnt bei Tante Edla und seinem Onkel Sixten. Beide kommen mit
dem Heranwachsenden nicht klar, und Bosse sehnt sich nach einem anderen Leben. Eines Tages
schenkt ihm Tante Lundin einen Apfel, der sich später in Gold verwandelt. Im Park entdeckt Bosse
dann eine Bierflasche, in der ein Geist gefangen ist. Als Dank für seine Befreiung nimmt der Geist
den Jungen mit in das Land der Ferne, wo Bosse so manches Abenteuer zu bestehen hat. Eine
große Inszenierung der Landesbühne!
 Veranstalter
 Einzelkarten
FILharmonie Filderstadt
7,- EUR
 Beginn
Stefan Bauer – Warum heiraten? Leasing tut´s auch!
Do 24.|
15:00 Uhr
Januar
Nach sechs trostlosen Jahren als Single ist Stephan Bauer endlich wieder unter der Haube. Die
Frau ist ein Sechser im Lotto: 25 Jahre alt, Traummaße, klug und selbstständig. Trotzdem fühlt
sich die neue Beziehung aber nur an wie „3 Richtige mit Zusatzzahl“. Neben einer jungen Frau an
der Seite fühlt sich Mann plötzlich steinalt und mopsig. Flatrate-Saufen, Facebook und ausschweifende Sexphantasien bei ihr treffen auf Ruhebedürfnis, Bionahrung und Missionarsstellung ihm..
 Veranstalter
 Eintritt
 Karten
FILharmonie Filderstadt
 Beginn:
20:00 Uhr
1. Rang 18,- EUR erm 16,- EUR | 2. Rang 16,- EUR erm 14,- EUR
bei i-punkt Kartenservice (Tel. 07 11 7089394) u. Easy-Ticket-VVK-Stellen
Dui do on de Sell – „Wie heißt das Zauberwort?“
Sa 26. |
Januar
Januar
Künstler zum Anfassen: Sympathisch, authentisch und „saumäßig” schlagfertig – so sind Petra
Binder und Doris Reichenauer zu Publikumslieblingen geworden. Nach ihren erfolgreichen
“Wechseljahren” starten sie nun ihr Programm „Wie heißt das Zauberwort?“ Stimmt es, dass
Männer verduften, wenn Frauen verblühen? Wer die beiden galligen Damen kennt, weiß: Am
Schluss bekommen auch die Männer wieder eine Checkliste mit nach Hause.
 Veranstalter
 Eintritt
 Eintritt
Media Veranstaltungs GmbH
 Beginn:
20:00 Uhr
19,- EUR
bei i-punkt Kartenservice (Tel. 0711 7089394) , Easy Tiicket und reservix
Karten für unsere Veranstaltungen gibt es über Easy-Ticket, CTS-eventim und reservix im i-punkt-Kartenservice
Filderstadt | Alter Bahnhof bei der S-Bahn-Station | Dr. Peter-Bümlein-Platz 1 | 70794 Filderstadt-Bernhausen
Tel. 0711 7089394 | ipunkt@filderstadt.de | www.filharmoniefilderstadt.de
Änderungen vorbehalten
Schulnachrichten
Gitarrenkonzert
Frei, 18. Januar 2013
19:00 Uhr
Vortragsraum der Musikschule
Cornelia Lorenz und Madlen
Kanzler, Studentinnen an der
Musikhochschule Stuttgart, spielen
Werke von J.S. Bach, J. Dowland,
F. Mompou und R. Gnattali.
Eintritt frei
.
21
Neujahrskonzert
Sa, 19. Januar 2013
18:00 Uhr
FILharmonie Bernhausen
Das Filharmonische Kammerorchester Filderstadt spielt unter
der Leitung von Robert Wieland
Werke von Strauss, Verdi, Bizet,
Offenbach u.a.
Solisten: Martha Flamm, Flöte
Friedrich Mack, Bariton
Eintritt: 1. Rang 20,-/ 18,2. Rang 18,-/ 16,Familienkarte: 40,-/ 36,Vorverkauf: i-Punkt 0711 7089394
Abendkasse
Gitarrenkonzert
Frei, 1. Februar 2013
19:00 Uhr
Aula Fröbelstr. Bernhausen
Tim Roller, Student an der Musikhochschule Stuttgart, stellt sein
Prüfungsprogramm vor.
Eintritt frei
Dank meiner erfolgreichen Teilnahme an
den ersten zwei von insgesamt vier Auswahlrunden zur Internationalen ChemieOlympiade (IChO) - in der 2. Runde wurde
ich sogar Landessieger - wurde ich zu einem
landesinternen Vorbereitungsseminar für
die dritte Runde eingeladen. Neben theoretischen Übungen verbrachten wir zwei
Tage an der PH Ludwigsburg, wo wir verschiedene Versuche durchführen durften.
Ein weiteres Highlight war der Besuch des
Max-Planck-Instituts für Festkörperforschung
in Stuttgart-Büsnau. Hier erfuhren wir viel
über die aktuelle Forschung an Nanostrukturen, aber auch über die Karriere als Wissenschaftler und deren Tücken. Das Seminar
war für mich eine spannende Erfahrung, bei
der ich tiefgehende Einblicke in die Chemie
gewinnen konnte. (Nico Huber, Kl. 12)
Amtsblatt Filderstadt
18.1.2013 · Woche 3
Ansprechpartner:
Jürgen Ehrlenbach, Tel. 07158/62528
Christopher Willmann, Tel. 0711/9972988
mail: foerderverein-dbg@gmx.de
Vorstandssitzung
Am 30. Januar findet die nächste Sitzung um
20 Uhr im DBG statt. Bitte pünktlich erscheinen.
Skiausfahrt
Bitte vormerken: Am Samstag, 02. März fahren wir zum Skifahren nach Reutte. Nähere
Informationen folgen per mail bzw. hier im
Amtsblatt.
Helfer/innen gesucht
Nach den Klassenpflegschaftsabenden bieten wir eine Bewirtung an. Wenn Sie uns dabei unterstützen möchten, dann melden Sie
sich bitte bei o.g. Ansprechpartnern oder per
mail. Vorab schon herzlichen Dank.
Fachbereichsvorspiel
KLAVIER
Mi, 6. Februar 2013
19:00 Uhr
Aula Fröbelstr. Bernhausen
Schülerinnen und Schüler des
Fachbereiches KLAVIER spielen unterhaltsame Klaviermusik
zur Faschingszeit.
Leitung: Martin Koller
Salonorchester
Herzliche Einladung zum Konzert des Salonorchesters unter
der Leitung von Marcin Niziol:
So, 10. Februar 2013
18:00 Uhr
Aula des Dietrich-BonhoefferGymnasiums Sielmingen
Bernhausen für die weihnachtliche Überraschung!!!
Über die großzügige Spende von 1.000 €
haben wir uns sehr gefreut und werden diese hoffentlich in diesem Jahr für ein schönes
Projekt an unserer Schule verwenden können.
Wir wünschen allen Freunden des Fördervereins in diesem Zug ein frohes, gesundes und
glückliches neues Jahr.
Realschule Bernhausen
Fleinsbachschule
Bläserklasse 7 im Europapark
Förderverein
Gotthard-Müller-Schule
DANKE !!
Der Förderverein bedankt sich sehr herzlich
beim Gewerbe- und Handelsverein
Auf Einladung des Europa-Parks Rust musizierte die Bläserklasse 7 der Realschule Bern-
22
Amtsblatt Filderstadt
18.1.2013 · Woche 3
hausen am 7. Dezember 2012 auf der Bühne
der Deutschen Allee. Mit ihrem einstündigen Auftritt begeisterten die jungen Musikerinnen und Musiker das Publikum und
erhielten für ihre schwungvoll dargebotenen
Weihnachtslieder viel Applaus.
Dirk Hölterhoff, info@grund-sch-uhl-e.de
Web: www.grund-sch-uhl-e.de
zeigt am 18.01.2013 um 15:00 Uhr im
Vereinszimmer Uhlberghalle
(Kostenbeitrag 2€)
Küss mich, Frosch
Spielfilm, 80 Min.,
FSK: o.A., empfohlen ab 6 Jahren
Die 15-jährige Anna sehnt sich nicht unbedingt nach einem Märchenprinzen, als ihr
kleiner Bruder eines Tages einen gefangenen Frosch mit nach Hause bringt. Bevor er
dem kleinen Quaker beim Spielen den Garaus macht, rettet ihn Anna. In ihrem Zimmer
fällt ihr das Märchen vom Froschkönig ein,
und sie gibt ihm übermütig einen Kuss. Das
Unglaubliche geschieht: Der Frosch verwandelt sich in einen Prinzen. Genauer gesagt:
in Dietbert von Tümpelberg. Dietbert war
der Jüngste von vier Brüdern. Zu seiner Zeit
war es üblich, dass der erste Sohn den Titel erbte, der zweite Soldat, der dritte Priester und der vierte verhext wurde. Anna hat
plötzlich jede Menge praktischer Probleme
zu lösen, die ein 1.000-jähriger Froschprinz
mit sich bringt...
WRS
Bildungszentrum
Seefälle Bonlanden
Betriebserkundung im
Hotel Mövenpick Stgt. Flughafen
Am Mittwoch, dem 9. Januar, fand für einige Schüler der Kl. 9 und 8 eine Betriebs- u.
Berufserkundung im Hotel Mövenpick/Flughafen statt. Die Führung ermöglichte uns
Einblicke in alle Berufssparten, die wir als Hotelfachmann/frau erlernen können. Angefangen vom Servicebereich im Restaurant und
Bar, über die warme und kalte Küche, bis hin
Schulnachrichten
zum Bankett und der Rezeption. Ein weiteres
Highlight war die Besichtigung der Zimmer
und Suiten, die uns viele „OHs und AHs“
entlockte. Einen informativen Abschluss bildete die anschließende Gesprächsrunde. Wir
bedanken uns recht herzlich bei Frau Haag,
Personalchefin Hotel Mövenpick, für die ausführliche Veranstaltung. ( MS)
Realschule
Bildungszentrum
Seefälle Bonlanden
Manege frei im Circus Rabatzi
53 quicklebendige Sechstklässler der Realschule Bonlanden durften in der Nikolauswoche unter der Anleitung erfahrener
Zirkuspädagogen als Seiltänzer, Jongleure,
Clowns und Akrobaten die Manege im Zelt
der nordhessischen Jugendherberge in Lauterbach „rocken“. In täglicher Kleingruppenarbeit wurde eine einstündige Zirkusshow
für den Abschlussabend des fünftägigen
Schullandheimaufenthalts einstudiert. Auch
das kurzweilige Abendprogramm mit improvisierten „Wetten Dass“ und „Schlag
den Raab“-Shows sowie ein Stadtbummel
im historischen Städtchen trugen zu einem
rundum gelungenen Aufenthalt und zum
Zusammenwachsen beider Klassen bei. (be)
Freie
Waldorfschule
Gutenhalde
Jahresarbeiten der 8. Klasse
Am Freitag, dem 18.1. von 16:00 – ca. 20:00
Uhr
und Samstag den 19.1. von 9:00 –
ca. 12:00 Uhr findet die Präsentation der
Jahresarbeiten unserer 8. Klasse statt. Ein
Querschnitt praktischer, theoretischer und
handwerklicher Arbeiten, welche unsere
Schüler in den letzten Monaten eigenständig
erarbeitet haben und nun der Schulgemeinschaft und der interessierten Öffentlichkeit
vorstellen wollen. Sei es, dass ein Möbelstück
hergestellt wurde, ein Schlagzeuger mit seiner Band auftritt oder ein kleines Theaterstück mit Schülern aufgeführt wird.
Die Vielseitigkeit der Projektthemen erstaunt
jedes Mal. Das selbständige Lernen durch das
Erarbeiten eines konkreten, selbst gestellten
Themas, steht hierbei im Mittelpunkt. Eine gute
Gelegenheit, einiges vom Schaffen unserer
Achtklässler zu erfahren und einen Einblick in
ein Stück Waldorfschule zu gewinnen.
In den Pausen lädt die 7. Klasse zu einem
leckeren Buffet ein.
Ausblick Termine:
19.01.2013: 15:00 -16:30 Uhr, Öffentliche
Schulführung
23.05.2013: 20:00 Uhr, Letzter Informationsabend für neue und interessierte Eltern
Jahnschule
GWRS Harthausen
Promi-Dinner an der Jahnschule
Es war wieder einmal Promi-Dinner an der
Jahnschule. Wir hatten lange dafür geprobt
und es wurde ein voller Erfolg. Es schmeckte
unseren Gästen sehr gut. Dazu gehörten
unter anderem Dr. Mentrup, Staatssekretär
am Kultusministerium und seine persönliche
Referentin, Frau Dr. Schelegel. Herr Simon
und Herr Timpe vom Restaurant Amadeus,
Herr Gumbl von der Firma Herma und Frau
Haag vom Moevenpick Flughafen Stuttgart,
Frau Matthes von der Stadt Filderstadt, unsere Jugendbegleiterin Frau Seidel. Darüber hinaus waren auch unsere Elternvertreter Frau
Reinhardt und Frau Barth-Rößler anwesend.
(Alena Walter, Klasse 9)
Förderverein Jahnschule Harthausen e.V.
1. Vorsitz: Salman Ibili
Telefon: 07158/93400
Die Jahnschule beim Weihnachtsmarkt
in Plattenhardt
Mit selbstgebackenem Brot aus dem Pizzaofen und Honig der eigenen Bienen wurde
unser Stand beim Weihnachtsmarkt in Plattenhardt bestückt. Schon um 15.00 Uhr waren wir ausverkauft - vielen Dank!
Es war für uns alle ein sehr erlebnisreicher
Tag!
Grundschule
Plattenhardt
Teilnahme am
„Olympischen Zehnkampf“
Wir hatten in Frickenhausen beim „Olympischen Zehnkampf“ mit fast 50 Grundschulen sehr viel Spaß. Die 10 Stationen haben
Schulnachrichten
uns gut gefallen! Außer beim Kegeln waren
wir überall sehr gut dabei und das Weitspringen hat uns am wenigsten Mühe gemacht.
Außerdem konnten wir uns zwischendurch
auch mal stärken, den Getränkegutschein
hat jeder gerne eingelöst. Die Siegerehrung
war sehr spannend und wir gingen als 21.
Sieger zurück nach Plattenhardt.
Leonie und Tim 4a
Freie aktive Schule
auf den Fildern e.V.
Ortsgruppe Filderstadt
Kontakt: Heike Kammerer, 0711/7477860
www.pieks-fas.de
Übergang vom Kindergarten in die Schule.
In der Schule herrscht ein Druck, auf den
die Kinder nach Ansicht der Eltern nicht vorbereitet sind. Hier soll es Impulse außerhalb
des freien Spiels geben, d.h. Projekte, bei denen die Kinder verpflichtend von Anfang bis
Ende dabei sein müssen.
Sollten Sie die hier und im Beitrag von vergangener Woche genannten Maßnahmen in
Ihren Einrichtungen nicht vorfinden, haken
Sie nach und fordern Sie dies ein!
Amtsblatt Filderstadt
18.1.2013 · Woche 3
23
dann im Kinderhaus ziemlich eng, denn wir
können die Räume, in denen gearbeitet wird,
nicht nützen. Aber jetzt strahlen die ersten
Zimmer schon wieder in fröhlichen Farben
und ein Ende der Arbeiten ist in Sicht.
Städt. Kindergarten
Eierwiesenstr. 27
Immer wieder etwas Besonderes
Sportkindergarten
Einmal im Monat haben die Kinder anstatt
ihres normalen Vespers etwas Besonderes
in ihren Dosen. Dann ist wieder Frühstücksbuffet. Alle Vesperdosen werden im Bistro
aufgereiht und ergeben ein buntes Buffet:
verschiedenes Obst und Gemüse, Joghurt,
Eier, Brezeln, Wurst mit und ohne SchweineKlammer und hin und wieder gibt es eine
leckere Kreation von einer fleißigen Mama.
Bei der großen Auswahl muss sich nun jeder
entscheiden, was und wie viel er sich auf den
Teller nimmt. Gut, dass unsere Erzieherinnen
darauf achten, dass die Augen der Kinder
nicht größer sind als der Magen. mg
Städt. Kindergarten
Fröbelstraße
Bernhausen
KINDERTAGESEINRICHTUNGEN
Gesamtelternbeirat der Kindertageseinrichtungen
in Filderstadt
Städtisches Kinderhaus
Anna-Fischer-Weg
Bernhausen
Die Maler sind da
Kontakt: geb.filderstadt@googlemail.com
www.geb-filderstadt.blogspot.com
Bei der Vollversammlung der Elternvertreter
am 28.11.2012 war auch das offene Konzept wieder einmal Anlass zur Diskussion:
Es gibt Befürchtungen, dass unauffällige
Kinder nicht ausreichend gefördert werden.
Diese Befürchtungen gibt es z.T. auch von
den Erzieherinnen. Laut Frau BogenschützLanganki werden in den städtischen Einrichtungen Strukturen geschaffen, z.B. Gruppenvormittage oder die Freistellung von
Erzieherinnen, um dies zu verhindern. Dies
ist v.a. in den großen Einrichtungen wichtig.
Ein weiteres Thema, das den Eltern immer
wieder unter den Nägeln brennt, ist der
Nachdem im Sommer die zweite Ebene aus
dem Waldmäusezimmer ins Kindernest und
die Küchen aus den Nebenräumen umgebaut wurde, waren die Wände im Kinderhaus zum Teil ziemlich unansehnlich. Seit
letzter Woche sind die Maler im Haus, hängen Regale ab und später wieder auf und
streichen die Wände. Immer wieder ist es
Offener Nachmittag
Liebe Eltern, Großeltern, Verwandte und Bekannte...
Es ist wieder so weit, wir veranstalten unseren offenen Nachmittag, an dem Sie herzlich eingeladen sind, mit den Kindern den
Kindergarten zu erkunden. Schauen Sie sich
in Ruhe die Bildungsinseln an, lassen Sie sich
den Bildungsordner Ihres Kindes zeigen und
stellen Sie den Erzieherinnen Fragen, die Sie
schon immer stellen wollten!
Der Nachmittag findet am Donnerstag, dem
24. Januar um 15:15 Uhr hier im Kindergarten statt.
Wir freuen uns auf Ihr Kommen!
24
Amtsblatt Filderstadt
18.1.2013 · Woche 3
Städt. Kinderhaus
Neuhäuser Bach
Bernhausen
Schulnachrichten
Ein dickes Dankeschön
Dem Autohaus Feuerbacher und dem Autohaus Trautwein für die großzügige Spende für unseren Gartenumbau.
Ebenso dem Hantatmarktfür die Bereitschaft eine Spendendose aufzustellen.
Ein weiteres Dankeschön gilt Herrn Gohl
von der Freiwilligen Feuerwehr, der uns in
guter Art und Weise bei unserer Feuerübung begleitet und angeleitet hat.
Das war sehr hilfreich für uns und ein Erlebnis der besonderen Art.
Vorausschau: Der nächste Kleiderbasar
findet am 01./02. März statt. Näheres folgt
demnächst.
M.B.
Kath. Kindergarten
St. Stephanus
Bernhausen
Evangelischer
Jakobus-Kindergarten
Bernhausen
Kindergarten
am Bombach e.V.
Städt. Kindertagesstätte
Schubertweg, Bonlanden
Krippeführung
Liebe Eltern und Interessierte,
wenn Sie Interesse an einem Krippenplatz
haben und die Krippe unserer Einrichtung
anschauen möchten haben Sie die Möglichkeit am 24.1. um 18 Uhr zu uns zu kommen.
Wir werden Ihnen unsere Krippenräume zeigen und Ihre Fragen beantworten.
Über Ihr Kommen freuen wir uns.
Evang.
Georgskindergarten
Aufgepasst-Änderung
Statt unserem Late-Night-Shopping, veranstalten wir dieses Jahr am 9. März 2013
einen OSTER-KREATIVMARKT mit
KLEIDER BASAR.
Dieses Mal haben Sie auch die Möglichkeit
allerlei Handwerkliches und Selbsthergestelltes anzubieten.
Dies kann sein: Oster-Frühjahrsdekoration,
Getricktes, Gehäkeltes, Gebasteltes und und
und...
Lassen Sie Ihrer Phantasie freien Lauf!
Tische können Sie ab sofort für 10 € reservieren.
Kontakt- und Reservierungsadresse, sowie
Beantwortung für offene Fragen bei:
Frau Heinrici Tel: 50438807
Gewerbliche Verkäufe sind nicht gestattet!
Ev. Luise-SchepplerKindergarten
Bonlanden
Tel.: 0711/7787280
www.kindergarten-am-bombach.de
Wir laden Euch herzlich ein zu
Bewegung & Spaß
für die Kleinsten.
Winterspielplatz für Klein- und Kindergartenkinder ab 2 Jahren mit Cafeteria.
Samstag, den 02.02.2013 von 15 bis 17 Uhr
Evang. Kinderhaus
Johannes-Kirche
Bernhausen
Rosenstraße 94
Ihr könnt nach Lust und Laune auf Trampolinen hüpfen, Pedalo fahren, in Bällen baden
und vieles mehr.
Bei schönem Wetter besteht die Möglichkeit
auf unserem Spielplatz im Außenbereich herumzutoben. Eure Eltern können es sich in
der Zwischenzeit bei Kaffee und Kuchen gut
gehen lassen.
Eintritt für Kinder 1,50 €, Parkmöglichkeiten
am Festplatz.
Kindergarten am Bombach e.V.
Mahlestrasse 6, 70794 Filderstadt- Bonlanden
Telefon 0711 / 7787280.
mit
Cafeteria,
und
liebevoller Kinderbetreuung…
Samstag, den
02. Februar 2013
Verkauf von
14:00 bis 16:00 Uhr
im Ev. Gemeindehaus
Bonlanden – Georgskirche
Die Tischmiete beträgt
ohne Kleiderständer € 10,00
mit Kleiderständer € 12,00
(der Kleiderständer ist selbst
mitzubringen)
Aufbau ab 13:00 Uhr!
Einlass ab 14:00 Uhr!
Tischreservierung ab sofort bei:
Ute Gfrerer
Tel. 0711-7787384
Veranstalter: Eltern und Erzieherinnen des Ev. Luise-Scheppler-Kindergartens
Schulnachrichten
Katholischer
Kindergarten
Liebfrauen
Bonlanden
! ! ! Late Night Shopping Basar ! ! !
22.02.2013
Gemeindesaal der Liebfrauenkirche
in Bonlanden Verkauf: 19:30 – 21:30
(Aufbau 18:30 – 19:30)
Tischmiete 10 Euro
Kontakt: 0151/58166249
eb-liebfrauen@hotmail.de
Waldorfkindergarten
Bonlanden
Roggenstr. 78, 70794 Filderstadt-Bonlanden
Tel. 0711/77 46 58 Fax. 0711/7 35 91 02
info@waldorfkindergarten-filderstadt.de
www.waldorfkindergarten-filderstadt.de
Die Waldorfpädagogik ist eine zeitgemäße
Pädagogik, die auf den Lebensrhythmus und
die individuellen Eigenschaften des Kindes
eingeht.
Rhythmen prägen auch unseren Tages-, Wochen-, und Jahreslauf im Kindergarten.
So variiert zum Beispiel unser Tageslauf zwischen Aktivität und Entspannung. Am Morgen, wenn die Kinder zu uns kommen, haben sie genügend Zeit um in ein Freispiel zu
finden. Wenn die Zeit etwas voranschreitet,
bieten wir Erzieherinnen regelmäßig jahreszeitengemäße Bastelangebote an, an denen
die Kinder freiwillig mitwirken können. Im
Anschluss daran gibt es ein selbstzubereitetes Frühstück, bei dem die Kinder wieder
Energien sammeln können, um danach
gestärkt in die Natur zu gehen. Bei jedem
Wetter gehen wir nach draußen – entweder
in unseren Garten oder in die nahegelegene
Heide. Zur Mittagszeit wird ein lecker zubereitetes Mittagessen angeboten und für Kinder, die eine längere Betreuungszeit in Anspruch nehmen gibt es sogar im Anschluss
daran eine gemütliche Schlafmöglichkeit in
unserem Kindergarten. (Chr. L.)
Evang. Kindergarten Eckstein
Plattenhardt
Liebe Kinder, liebe Eltern,
liebe Gemeinde,
wir wünschen euch allen ein gutes Jahr 2013
und freuen freuen uns, auch in diesem Jahr
von vielen schönen und spannenden Erlebnissen zu berichten!
Ihr Team vom Kindergarten Eckstein.
Nachträglich möchten wir uns noch bei
allen fleißigen Helfern, die uns beim
Weihnachtsmarkt im
Dezember tatkräftig
unterstützt haben,
bedanken. Auch ein großes Dankeschön gilt
den zahlreichen Sponsoren, die unsere Tom-
bola finanziert haben. Wir bedanken uns
bei: Barmer GEK, Fildorado, Edeka Gebauer, Steck Spielwaren, Mc Donalds's (Bernh.),
Markt Apotheke (Bonl.), Spielwaren Schweizer (Bonl.), Ydra und Heer (Stetten), Firma
Herma, TÜV Autoservice, BW Bank und Optik Schweizer (Stuttgart).
Amtsblatt Filderstadt
18.1.2013 · Woche 3
25
Ev. Kindergarten
Pusteblume
Emil-Kemmler-Weg
Sielmingen
Evangelischer
Mörike-Kindergarten
Plattenhardt
Das neue Jahr beginnt im Mörike-KiGa mit
einem neuen Thema: "Rot und grün..." Verkehrserziehung im Kindergartenalter heißt es. Hier lernen die Kinder, wie
man sich im Straßenverkehr richtig verhält
und wo auf der Straße möglicherweise Gefahren lauern. Sie lernen die Verkehrsregeln
und üben sie ein. Dafür erhielten die Kinder
in der vergangenen Woche professionelle
Unterstützung von den zwei Verkehrspolizisten. Sie zeigten ihnen, wie man einen
Zebrastreifen richtig überquert und eine
Fußgängerampel nutzt. Die "Großen" durften das an der Uhlbergstraße ausprobieren,
für die "Kleinen" wurde ein Zebrastreifen im
Kindi ausgerollt und eine mobile Ampel aufgebaut. Herzlichen Dank Herrn Wagner und
Herrn Sagner. "Groß" und "Klein" waren
ehrlich begeistert von Ihrem Besuch.
Städt. Wielandkindergarten, Sielmingen
Ausflug zum Löwentormuseum
Wie viele Zähne hat der Tyrannosaurus Rex?
Wir haben sie alle gezählt und unserer hatte
oben 48 und unten 44 Zähne.
Wo gehört welcher Knochen hin?
Wie alt wurden Dinosaurier?
Wild sieht es aus das Mammut - doch es ist
nur ein Pflanzenfresser! All dies sahen und
hörten wir im Naturmuseum am Löwentor.
Mit Bus und Bahn fuhren wir am 10. Januar
von Sielmingen bis zum Nordbahnhof Stuttgart. Nach unserem Fußmarsch in Richtung
Museum hatten wir natürlich Hunger und
frühstückten gemeinsam in einer Waldecke.
Gestärkt ging es in kleinen Gruppen los. Wir
erkundeten Zeitepochen, die Urzeittiere und
erfuhren außerdem, wie Menschen früher
gelebt haben. Nach so vielen Eindrücken
freuten wir uns auf den "Piratenspielplatz".
Kath. Kindergarten
St. Michael,
Jakobstr. 51,
Sielmingen
Spieglein, Spieglein an der Wand...
Kennen Sie noch das passende Märchen der
Gebrüder Grimm zu diesem Spruch?
Die Kinder im katholischen Kindergarten St.
Michael haben in den letzten Monaten einige Märchen neu kennengelernt oder aber
auch wiederentdeckt. Für die Zeit bis zur
großen Faschingsparty wird nun das Märchen von Schneewittchen und den sieben
Zwergen bei uns im Mittelpunkt stehen. Da
Märchen immer einen tieferen Hintergrund
haben, werden die Kinder sehr vorsichtig
an das jeweilige Thema herangeführt. Und
dann kann man sich so toll verkleiden, Kostüme basteln, in der Leseecke dem Erzähler
lauschen, passende Lieder singen, in Rollenspielen ganz mutig mal wer anders sein...
Umso schöner ist es, dass sich auch viele
Erwachsene in den Märchen wieder finden
können und so Kindheitserinnerungen auftauchen. Dann ist ein toller Austausch zwischen Alt und Jung möglich.
Wenn man sich vorstellt, dass bei uns nicht
nur sieben Zwerge von morgens bis abends
am "Schaffen" sind, sondern fast siebzig
Kinder sich auf ihre Art und Weise mit dem
Märchen auseinandersetzen, kann man sich
das Gewusel vorstellen.
Aber auf solche märchenhafte Zeiten freuen
wir uns alle und lassen uns jeden Tag von
Neuem überraschen.
Das Kindergartenteam St. Michael
26
Amtsblatt Filderstadt
18.1.2013 · Woche 3
KIRCHENGEMEINDEN
Psychologische
Beratungsstelle Filder
Stress... mit Schule, Arbeit, Freund
oder Freundin, mit Deinem Leben?
Du kannst Dir Rat und Hilfe holen über das
Online-Beratungsportal der Psychologischen
Beratungsstelle Filder.
Kostenlos und anonym beraten Fachleute der Beratungsstelle auf www.onbera.de
Menschen, die in Lebenskrisen und Beziehungskonflikten Hilfe suchen.
Psychologische Beratungsstelle Filder, Eisenbahnstr. 3, 70794 Filderstadt,
Telefon: 0711/702096.
BERNHAUSEN
Evangelische
Kirchengemeinde
Evang. Gemeindebüro:
Pfarrberg 7, Tel. 703030, Fax 701660
Kranken- und Altenpflege Bernhausen,
Talstr. 21, Tel. 7079094
www.gemeinde.bernhausen.elk-wue.de
Gottesdienste am Sonntag, 20. Januar
Jakobuskirche
9.30 Uhr Gottesdienst (Dekan Kiess), das Opfer ist für
Bernhäuser Bibelschüler und
Theologiestudenten bestimmt.
Kinderbetreuung und Videoübertragung im Nebenraum der
Jakobus-Kirche. 9.30 Uhr Kindergottesdienst im Jakobus-Gemeindehaus
Johanneskirche
10 Uhr Gottesdienst (Pfarrer
Scheffbuch), das Johannes-Musikteam wirkt mit. Das Opfer ist
für den Förderverein ev. Jugendarbeit bestimmt. 10 Uhr
Kindergottesdienst
und
Gottesdienstübertragung für Familien
mit Kleinkindern im UG.
Petruskirche
10.45 Uhr Gottesdienst für
konfessionsverbindende
Paare (Predigt: Pastoralreferent Reinhold Walter/Liturg:
Dekan Kiess). Das Opfer ist für
Diguna bestimmt. 10.45 Uhr
Kindergottesdienst und Gottesdienstübertragung für Familien mit Kleinkindern
im UG. Anschließend Kirchenkaffee.
Allianz-Gottesdienst: Der Abschlussgottesdienst der Allianz-Gebetswoche findet
am Sonntag, 20. Januar, 10.30 Uhr bei der
Filder-Gemeinde, Mühlwiesenstr. 19 statt,
mit Pfarrer Matthias Bilger.
Jakobus-Treff für Frauen: Dienstag,
22.01., 14.30 Uhr im Jakobus-Gemeindehaus.
Kirchengemeinden
Bibelkurs - Abraham, Isaak, Jakob:
„Ich lasse dich nicht, du segnest mich denn“.
1 Bibelkurs - 2 Termin-Reihen - 3 Einheiten.
Mittwoch, 23.1., 20 Uhr bzw. Donnerstag,
24.01., 9 Uhr (1. Mose 12-25)
Mittwoch; 30.01., 20 Uhr bzw. Donnerstag,
07.02., 9 Uhr (1. Mose 21-35)
Mittwoch, 06.02., 20 Uhr bzw. Donnerstag,
21.02., 9 Uhr (1. Mose 25 -50),
jeweils im Jakobus-Gemeindehaus, Fröbelstraße 12 mit Pfarrer Ulrich Scheffbuch.
After eight - der Frauentreff nach 8:
Donnerstag, 24.01., 20 Uhr im Jakobus-Gemeindehaus. Wir haben hier keine bleibende
Stadt, sondern die zukünftige suchen wir.
(Hebräer 13, 14).
Treff für Gebet und Singen: Herzliche Einladung immer am 2. und 4. Donnerstag im
Monat bei Hermann Rah, Hintere Gasse 67.
Gemeindebrief: Die Austräger West sind
gebeten, die Gemeindebriefe zwischen 21.
und 24.01. im Gemeindebüro abzuholen.
Die Gemeindebriefe Ost liegen am kommenden Sonntag in der Jakobus-Kirche zur
Abholung bereit.
Evangelische
Gemeinschaft
Bernhausen
Gemeinschaftshaus, Obere Bachstr. 50
Kontakt: Gotthilf Raff, Tel. 70 39 45
Sonntag, 20.01.: 10.45 Uhr Chorprobe;
14 Uhr Gemeinschaftsstunde (2. Samuel 6),
19.30 Uhr Abendstunde
Mittwoch, 23.01.: 19.30 Uhr Bibelstunde
(Apostelgeschichte 12, 1-17)
Samstag, 26.01.: 19.30 Uhr Psalmstunde
(Psalm 51)
Sonntag, 27.01.: 17 Uhr Sonntagstreff;
Thema: „Ich bau dir ein Haus“
Vorankündigung: Am Samstag, 09. und
Sonntag, 10.02. bekommen wir Besuch:
Zwei „Reisebrüder“ aus dem Oberland!
Wir laden Sie herzlich ein!
EvangelischFreikirchliche
Gemeinde
auf den Fildern
(Baptisten)
Mühlwiesenstraße 19
(Gewerbegebiet Emerland)
Sonntag, 20. Januar, 10:30 Uhr:
Gottesdienst im Rahmen der Allianz-Gebetswoche
Predigt: Pfarrer Bilger
Donnerstag, 24. Januar, 18:00 Uhr:
S.W.A.G. (Teeniekreis)
Sonntag, 27. Januar, 10:30 Uhr:
Gottesdienst
Predigt: Fabian Herwig
anschließend Gemeindeforum und gemeinsames Mittagessen
Kontakt:
Gemeindeleiterin: Elke Meyer
Tel. 07022/272465
Pastor: Fabian Herwig
Tel. 07158/948695, www.fildergemeinde.de
Katholische
Kirchengemeinde
St. Stephanus
Eugenstr. 19, 70794 F-Bernhausen
Tel: 0711-703623, Fax: 0711-703698
Email: stephanuskirche@web.de
Internet: www.stephanus-filderstadt.de
Kontakt: Pfr. Andreas Marquardt
Beerdigungsdienst
Diakon A. Lo Bello, Tel. 0711-90774582
Gottesdienste
Samstag, 19.01.: 18.00 h Narrenmesse
in St. Stephanus, Bernhausen, mitgestaltet
vomGospelchor "Young Voices", der Guggenmusik "Gassafäger" und der Solistin Ulrike Marling
Sonntag, 20.01.: 08.45 h Eucharistiefeier in
St. Michael, Sielmingen
10.45 h Gottesdienst für konfessionsverbindende Paar in der ev. Petruskirche
In St. Stephanus ist kein Gottesdienst
Mittwoch, 23.01.: 09.00 h Eucharistiefeier
in St. Stephanus, Bernhausen
Samstag, 26.01.: 18.00 h Eucharistiefeier in
Liebfrauen, Bonlanden
Sonntag, 27.01.: 08.45 h Eucharistiefeier in
St. Michael, Sielmingen
10.30 h Eucharistiefeier mit den Kindergartenkinder in St. Stephanus, Bernhausen
(†Horst Jany)
Termine/Veranstaltungen
Montag, 21.01.: 19.00 h
Frau aktiv (Spiele)
Mittwoch, 23.01.: 15.00 h Familiengottesdienstteam, Besprechungszimmer
Erstkommunion
Mittwoch, 23.01.: 19.30 h Thematischer
Elternabend im Gemeindesaal Bernhausen
Deine Barmherzigkeit lässt mich leben
und handeln - Exerzitien im Alltag:
- ein Angebot in der Fastenzeit - ein Angebot, für sich persönlich und gemeinsam mit
anderen mitten im Alltag still zu werden, sich
zu orientieren, zu fragen, zu beten.
Interessiert? Nähere Informationen erhalten Sie am Montag, 28.01.13, 19.30 Uhr im
Gemeindesaal St. Stephanus, Bernhausen.
Vorankündigung
Am Sonntag, 03.02. laden wir wieder
zum Kinderfasching in die Gemeindehalle Sielmingen ein. Beginn 14.59
h, Saalöffnung: 14.30 h. Wir bieten ein
buntes Programm mit Spielen, Tombola,
viel Musik und natürlich Gutes zu essen
und trinken.
Die KJGGruppenstunden
Mittwoch, 23.01.: 17.30 bis 18.45 h Gruppenstunde "Superstrolche"
Jugendband
Church crushers: donnerstags,
18.30 - 20.30 h in Sielmingen
Kirchengemeinden
Neuapostolische Kirche
Gemeinde Bernhausen
Stetter Bohmen 2
bernhausen.nak-stuttgart-degerloch.de
Sonntag 20.01.
10:00 Uhr Gottesdienst
Montag 21.01.
20:00 Uhr örtl. Jugendzusammenkunft
Forum Fasanenhof
Mittwoch 23.01.
20:00 Uhr Gottesdienst
BONLANDEN
Evangelische
Kirchengemeinde
Süd: Pfr. Dr. W. Schnabel, Tel. 772766
Nord: Pfrin Esther Schaaf, Tel. 771986
Internet: www.ekg-bonlanden.de
Freitag, 18.1.: 20.00 Uhr Männergespräch:
Die jüdischen Wurzeln des christlichen Glaubens (Manfred Bletgen)
Samstag, 19.1.: 9.30 Uhr Konfi-Samstag;
18.30 Uhr Begegnungskreis
Sonntag, 20.1.: 9.45 Uhr Abenteuerland
und Kiga-Abenteuerland; 10.00 Uhr Gottesdienst (Frau Müller) mit Kinderbetreuung.
Anschl. Kaffee ums Eck; 19.00 Uhr Gemeinschaftsstunde
Montag, 21.1.: 20.00 Uhr Frauengesprächskreis – Treff F: Söhne erzählen von ihren
Müttern – Mütter in der Bibel (R. Strohm)
Dienstag, 22.1.: Keine Kirchenchorprobe
Mittwoch, 23.1.: 19.30 Uhr Abendsegen
Samstag, 26.1.: 15.00 Uhr Omnibuskreis
für Behinderte und ihre Freunde
Sonntag, 27.1.: 9.45 Uhr Abenteuerland
und Kiga-Abenteuerland; 10.00 Uhr Abendmahlsgottesdienst (Herr Zimmermann) mit
Kinderbetreuung. Anschl. Kaffee ums Eck;
18.00 Uhr Jugendgottesdienst mit der Band
Power in Weakness; 19.00 Uhr Gemeinschaftsstunde
Ökumenische Bibeltage „Der Tod
ist nicht mehr sicher – Zumutungen
aus dem Markusevangelium“ vom
30. Januar – 24. Februar 2013
Mittwoch, 30. Januar, 20.00 Uhr,
„Markus 4,3-20: Euch ist es gegeben“ mit
Pfr. Streich im Bonländer Gemeindehaus
der EMK
Mittwoch, 6. Februar, 20.00 Uhr,
„Markus 8,27 - 9,1: Was sagen die Leute?“ mit Pfr. Dr. Schnabel im evang. Gemeindehaus Plattenhardt
Mittwoch, 20. Februar, 20.00 Uhr,
„Markus 7,31-37: Ohne Berührungsangst“ mit Pastorin Lautenschläger im
kath. Gemeindehaus Liebfrauen Bonlanden/Plattenhardt
Sonntag, 24. Februar, 10.00 Uhr,
„Markus 14,55-64: Wahrheit, die niemand
hören will“, Ökumenischer Gottesdienst
mit Abendmahl und dem Gospelchor in
der evang. Georgskirche Bonlanden
Liebe AusträgerInnen!
Der Gemeindebrief sowie die Geburtstagsbriefe liegen ab Sonntag, 3. Februar 2013
im Gemeindehaus zur Abholung bereit!
Ev. Pfarramt
in der Filderklinik
Pfr. Jörg Schmidt, Tel. 7703-4185
Freitag, 18.1.:
19.00 Uhr Abendgebet
19.45 Uhr Taizéchorprobe
Sonntag, 27.1.:
10.00 Uhr Gottesdienst (Pfr. i.R. Michelfelder)
Evangelischmethodistische
Kirche
Gemeindezentrum Bonlanden,
Schlesienstr. 14,
Pastorin Dorothea Lautenschläger,
Telefon 65524469,
Email: filderstadt-bonlanden@emk.de
Sonntag, 20. Januar 2013:
9.30 Uhr Gebetskreis
10 Uhr Gottesdienst mit Pastorin Dorothea Lautenschläger und Sonntagschule für Kinder
Mittwoch, 23. Januar 2013:
20 Uhr Hauskreis vornedran
20 Uhr Gemeindechor (Johanneskirche)
Donnerstag, 24. Januar 2013:
13.30 Uhr Wandergruppe
(Treffpunkt: Johanneskirche)
Freitag, 25. Januar 2013:
17 Uhr Jungschar – Start: Heute starten wir eine Olympiade – Sei dabei!
17 Uhr Flötenkreis (Johanneskirche)
19 Uhr Jugendkreis
20 Uhr Posaunenchor (Johanneskirche)
Samstag, 26. Januar 2013:
8.30 Uhr Impulstag mit Pastor Barry Sloan
in der Johanneskirche Echterdingen (17 Uhr)
Die Evangelisch-methodistische Johanneskirche
finden Sie in Echterdingen, Kapellenweg 14.
Evangelische
Gemeinde
Friedenshütte e.V.
Bonlanden
Hölderlinstr. 14
Dieter Schmid Tel.: 0711/7009594
Reiner Kuppert
Wir grüßen alle Leser mit dem Bibelvers
aus Jesaja 60, 2: „Über dir geht auf der
HERR, und seine Herrlichkeit erschein
über dir.“
Wir laden Sie recht herzlich ein zu den folgenden Veranstaltungen:
Sonntag, 20.01.: - 14:00 Uhr:
Gottesdienst mit Br. W. Friesch
Montag, 21.01.: - 19:30 Uhr: Singstunde
Amtsblatt Filderstadt
18.1.2013 · Woche 3
27
Mittwoch, 23.01.: - 15:00 Uhr:
Kindertreff mit S. Martin
- 18:45 Uhr: Gebetskreis
- 19:30 Uhr: Bibel- und Gebetsstunde mit
Br. Joachim Schard
Sonntag, 27.01.: - 19:00 Uhr:
Gottesdienst mit Br. S. Ulmer
Seit zehn Jahren verbreitet ERF Medien
(Wetzlar) die christliche Botschaft auch per
Telefon. Unter der Telefonnummer: 06441957555-55 sind etwa drei Minuten lange
Kurzpredigten, die "Gedanken zum Tag", in
verschiedenen Sprachen zu hören. Das Angebote in der Sprache Deutsch erreichen
Sie unter Telefon: 06441-2081611.
Katholische
Kirchengemeinde
Liebfrauen
Plattenhardter Str. 45
Tel.: 777 54 50 Fax: 77 19 15
E-Mail: pfarrbuero@liebfrauen-filderstadt.de
Internet: www.liebfrauen-filderstadt.de
Kontakt: PR R. Walter, Tel. 722 575 80
Beerdigungsdienst:
Diakon Antonio Lo Bello, Tel. 90 77 45 82
Gottesdienste:
Samstag, 19.1.:
18.00 Eucharistiefeier in St. Stephanus,
Bernhausen (Narrenmesse)
19.00 Wortgottesfeier in der Filderklinik
Sonntag, 20.1.:
10.00 Eucharistiefeier
11.15 Taufe von Serena Sottile
Donnerstag, 24.1.:
09.00 Eucharistiefeier, anschl. Rosenkranz
Freitag, 25.1.:
20.00 Rosenkranz in italienischer Sprache
Samstag, 26.1.:
18.00 Eucharistiefeier
Sonntag, 27.1.:
10.00 Wortgottesfeier
10.00 Kinderkirche
Termine/Veranstaltungen:
Dienstag, 22.1.:
20.00 Gemeinsamer Elternabend aller Kommunionkinder im Gemeindesaal
Mittwoch, 23.1.:
15.00 Zisterne
20.00 Bibel-Teilen mit Patoralreferent
Reinhold Walter im Gemeindesaal
Donnerstag, 24.1.:
20.00 Kirchenchorprobe
Samstag, 26.1.:
16.30 Empfang der Neuzugezogenen des
letzten Jahres im Gemeindesaal
Deine Barmherzigkeit lässt mich
leben und handeln – Exerzitien im
Alltag:
- ein Angebot in der Fastenzeit
- ein Angebot, für sich persönlich und
gemeinsam mit anderen mitten im Alltag
still zu werden, sich zu orientieren, zu fragen, zu beten.
Interessiert? Nähere Informationen erhalten Sie am Montag, 28.01.13, 19.30 Uhr
im Gemeindehaus St. Stephanus, Bernhausen.
28
Amtsblatt Filderstadt
18.1.2013 · Woche 3
Kath. Junge Gemeinde
Donnerstag, 24.1.:
17.30 Drachenstark
Freitag, 25.1.:
17.30 – 19.30 Uhr: PUMPE 3 für
7 – 12-Jährige, Motto: Fasching
Die Christengemeinschaft
Filderstadt/Aichtal
c/o Filderklinik, Filderstadt-Bonlanden,
Im Haberschlai 7 (Festsaal)
Priester: Reinhard M. Rumpf, Gastäckerstraße 32, 70794 Filderstadt-Bonlanden
Tel. u. Fax: 0711/774445,
E-Mail:
klinikseelsorge-cg@filderklinik.de,
Sprechstunde nach Vereinbarung
DIE MENSCHENWEIHEHANDLUNG
Sonntag, 20.01., 10 Uhr
Mittwoch, 23.01., 08:30 Uhr
Sonntag, 27.01., 08:30 Uhr
DIE SONNTAGSHANDLUNG FÜR DIE
KINDER
Sonntag, 20.01., 09:15 Uhr
VERSCHIEDENES
Grundfragen der Religion - Gesprächskreis montags 20 Uhr im Novalisraum/Filderklinik (R.M. Rumpf)
-nicht in den Schulferien(rg)
Jehovas Zeugen
- Versammlung Filderstadt
Königreichssaal in LE-Oberaichen,
Steinbeisstr. 11/EG
Samstag, 19.01.2013:
18:00 Uhr: Biblischer Vortrag, Thema:
Mit gesundem Sinn leben in einer verdorbenen Welt
18:35 Uhr: Wachtturm-Studium, Thema:
Jehova ist bereit zu vergeben: Was bedeutet
das für dich?
Donnerstag, 24.01.2013:
19:15 Uhr: Bibelstudium von Jeremia
19:45 Uhr: Theokratische Predigtdienstschule
20:15 Uhr: Dienstzusammenkunft
Vorführungen und Vorträge zum Gebrauch
der Bibel.
Bibellesen: Matthäus 12 bis 15
Alle Zusammenkünfte sind öffentlich.
Freier Zutritt - Keine Spendensammlung
www.jw.org, www.jehovaszeugen.de
Neuapostolische Kirche
Gemeinde Bonlanden
Hornbergstr. 34
http://bonlanden.nak-stuttgart-degerloch.de
Samstag 19.01.:
14:00 Uhr Chorprobe Projektchor im Forum
Fasanenhof, Fasanenhofstr. 27
Kirchengemeinden
Sonntag 20.01.:
10:00 Uhr Gottesdienst mit Bezirksapostel
Michael Erich, Übertragung aus Ulm-West
Montag 21.01.:
20:00 Uhr Örtliche Jugendzusammenkunft
im Forum Fasanenhof, Fasanenhofstr. 27
Dienstag 22.01.:
20:00 Uhr Chorprobe Gemeindechor
Mittwoch 23.01.:
18:15 Uhr Religionsunterricht
20:00 Uhr Gottesdienst
Donnerstag 24.01.:
18:30 Uhr Trauergesprächskreis in
Nürtingen, Marienstr. 62
Freitag 25.01.:
17:00 Uhr Chorprobe Kinderchor (MUKI)
in S-Möhringen, Udamstr. 15
Siebenten-TagsAdventisten
Pastor: Harald Wöhner, Tel. 07158/2500,
E-Mail: harald.woehner@adventisten.de
Gemeindeleiter: Frank Werner,
Tel. 0711/75863744,
E-Mail: frankscout@web.de
Adventgemeinde Filderstadt,
Schlesienstr. 14, c/o Ev.- methodistische Kirche
www.adventgemeinde-filderstadt.de
Bibelgespräch in Gruppen: 9.30 Uhr, ein
separates Kinderprogramm wird angeboten.
Predigt: 10.45 Uhr
Seien Sie herzlich willkommen zu den folgenden Gottesdiensten und Veranstaltungen:
Veranstaltungen im Januar
Samstag, 19.1.2013
Satelittengottesdienst
Predigt: Marcus Witzig
Samstag, 26.1.2013
Predigt: U. Ottschowski
Besuchen Sie uns doch auch in einem unserer Hauskreise. Nähere Infos und Termine
bitte bei Frank Werner erfragen.
HARTHAUSEN
Evangelische
Kirchengemeinde
Ev. Pfarramt, Paul-Gerhardt-Weg 7, Tel.
07158/2356, Fax 07158/3008 Email: harthausen@evkifil.de, Internet: http://harthausen.evkifil.de
Sonntag, 20.01.: 10.00 Uhr Gottesdienst –
Prädikant Zimmermann. Es findet keine
Kinderkirche statt!
Montag, 21.01.: 15.00 Uhr Frauenkreis
Mittwoch 23.01.: 20.00 Uhr Literaturkreis
Donnerstag, 24.01.: 12.00 Uhr Mittagstisch. Anmeldung bei Frau Raff Tel. 7564.
15.00 Uhr Gottesdienst im Haus Albblick mit
dem Kindergarten
Freitag, 25.01.- Sonntag, 27.01.: Konfirmandenfreizeit in Sulz-Bergfelden
Sonntag, 27.01.: 10.00 Uhr Gottesdienst
mit Abendmahl – Pfr. i.R. Becker
10.00 Uhr Kinderkirche mit Beginn
im Erwachsenengottesdienst. Anschließend werden wir im Gemeindehaus gemeinsam frühstücken.
Herzliche Einladung.
Vertretung bei Beerdigungen hat bis 20.01.
Vikarin Günther, Sielm. Tel. 07158/9864867.
Vertretung v. 21.01.-27.01. Pfrin. Brückner, Sielm. Tel. 07158/63838. Vertretung v. 28.01.03.02. Pfr. Geiger, Sielm. Tel. 07158/940032.
Die pfarramtliche Stellvertretung hat Pfr. Dr.
Schnabel, Tel. 0711/772766
Auskunft der Mutter-Kind-Gruppen:
Frau Longin Tel. 1287931,
Frau Simsek Tel. 01783709735
Katholische
Kirchengemeinde
Pfarrer Volker Weber
Aichtal-Grötzingen, Schillerstraße 4
Tel. 07127/56190
http://se-neckar-aich.drs.de
E-mail: mariahilf.groetzingen@drs.de
Samstag, 19. Januar: 17.145-18.15 Uhr
Beichtgelegenheit, 18.30 Uhr Sonntagvorabendmesse in H
Sonntag, 20. Januar: 10.30 Eucharistiefeier und Kinderkirche in G, 17.00 Uhr Fackellauf in Neckartenzlingen
Montag, 21. Januar: 20.00 Uhr Elternabend zur Firmung in G
Dienstag, 22. Januar: 20.00Uhr ökum.
Bibelwoche im ev. Gemeindehaus in G
Mittwoch, 23. Januar: 9.30 Uhr Krabbelgruppe, 20.00 Uhr Kirchengemeinderat
in G, 18.00 Uhr Rosenkranz und 18.30 Uhr
Abendmesse in H
Donnerstag, 24. Januar: 18.00 Uhr Rosenkranz und 18.30 Uhr Abendmesse in G,
20.00 Uhr ökum. Bibelwoche im Gemeindesaal im Pfarrhaus in Neuenhaus
Freitag, 25. Januar: 18.00 Uhr Kantorengruppe u. 19.00 Uhr Kirchenchor in H
Herzliche Einladung zu den Veranstaltungen
der ökumenischen Bibelwoche der Kirchen
in Aichtal und Harthausen! Einzelheiten entnehmen Sie bitte den Plakaten und Handzetteln in den Kirchen.
Katholische Jugend
Fackellauf in Neckartenzlingen
Liebe Familien, nachdem der 1. Fackellauf in
Harthausen so viel Spaß gemacht hat findet
nun der nächste Fackellauf am 20. Januar
2013 in Neckartenzlingen statt.
Um 17 Uhr treffen wir uns an der kath. St.
Pauluskirche (Panoramastraße 8) und wandern dann ca. eine Stunde mit Fackeln und
Laternen durch die Nacht. Unterwegs stärken wir uns mit Punsch und Glühwein.
Zum Abschluss gibt es im Gemeindehaus
wieder eine leckere Suppe. Das Ende wird
gegen 20 Uhr sein. Mitzubringen ist ein Becher mit Henkel für den Punsch unterwegs.
Außerdem können die Kinder ihre Laternen
mitbringen. Fackeln haben wir für die größeren Kinder und Erwachsene besorgt.
Kirchengemeinden
Falls es regnet treffen wir uns zum Spielen
und gemütlichen Beisammensein im Gemeindesaal. (dies wird dann zeitnah auf unserer Homepage http://se-neckar-aich.drs.de
angekündigt.)
Wir freuen uns auf euch, Euer Familienausschuss
Landeskirchliche
Gemeinschaft
und EC Jugendarbeit
Harthausen
Martin-Luther-Weg 2
Detlef Ullrich Tel. 61958
www.christliche-gemeinschaft-harthausen.de
Fr., 18.1.: Kinderchor Rasselbande (4 J. – 4.
Klasse) 17.30 Uhr; Jugendbund 19.30 Uhr
+U1 Magnet
Sa., 19.1.: Missionar Gorges von der Liebenzeller Mission wird von seiner Arbeit und
dem Leben in Mikronesien berichten. „Vom
Ende des Regenbogens“. Herzliche Einladung Ihr MAGNETteam!
So., 20.1.: Gemeinschaftsstunde mit
Andreas Jägers (EC) 17.30 Uhr
Mo.,21.1.: Fresh (Teenkreis ab 14 Jahre)
18.30 Uhr, Gebetskreis 19.00 Uhr
Di., 22.1.: Frauenstunde 19.00 Uhr, Midlife Kreis 20.00 Uhr (Maren + Klaus Arnold,
Reuchlinstr. 45/1)
Mi., 23.1.:große und kleine Bubenjungschar
jeweils um 18.00 Uhr; Posaunenchor
20.00 Uhr
Do., 24.1.: Jungschar "Die Powergirls" und
"Die Jesusgirls" jeweils um 18.00 Uhr
Sonntag, 27.01.:
09:30 Uhr Gebetskreis
10:00 Uhr Gottesdienst und Kinderkirche
und dem Flötenkreis
19:30 Uhr Gemeindschaftsstunde
Kath. Kirchengemeinde
Liebfrauen
s. Bonlanden. (RM)
Wohn- und Pflegezentrum
St. Vinzenz
Filderstadt-Plattenhardt
Pfarrer Andreas Marquardt, Tel.: 703623
Diakon Antonio Lo Bello, Tel.: 90774582
Pfarrer Jörg Schmidt, Tel.: 621833
Sonntag, 20.1.: 10.30 evang. Gottesdienst
Neuapostolische Kirche
Gemeinde Plattenhardt
Finkenstr. 38
plattenhardt.nak-stuttgart-degerloch.de
Sonntag, 20.01.
10:00 Uhr Bild- und Tonübertragung des Bezirksapostelgottesdiensts aus Ulm-West
Montag, 21.01.
20:00 Uhr örtliche Jugendzusammenkunft
in S.-Fasanenhof, Fasanenhofstr. 27
Dienstag, 22.01.
20:00 Uhr Chorprobe Gemeindechor
Mittwoch, 23.01.
20:00 Uhr Gottesdienst
Interessenten sind herzlich willkommen!
PLATTENHARDT
SIELMINGEN
Evangelische
Kirchengemeinde
Plattenhardt
Evangelische
Kirchengemeinde
Ev. Pfarramt I+II, Pfarrer Streich, Pfarrstr. 2
Tel. 0711-771404, Fax: 7775192
E-Mail: Pfarramt.Plattenhardt@elkw.de
Internet: www.kirche-plattenhardt.de
Öffnungszeiten des Gemeindebüros:
Mo, Di, Do, Fr 9 bis 12 Uhr
Do 15 bis 18 Uhr, Mi geschlossen
von 22. bis 24.01. ist das Gemeindebüro geschlossen
Sonntag, 20.01.:
09:30 Uhr Gebetskreis
10:00 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl und
Kinderkirche mit Pfr. A. Streich, Djonata Brüning und den Konfirmanden
10:30 Uhr Gottesdienst St. Vinzenz,
Pfarrer Jörg Schmidt
19:30 Uhr Gemeinschaftsstunde
Mittwoch, 23.01.:
12:00 Uhr Mittagstisch
Konfi Unterricht fällt aus
Donnerstag, 24.01.:
14:00 Uhr Missionsfrauenkreis
Freitag, 24.01.:
15:30 Uhr Konfi 3 mal 3 für 3 - Gruppennachmittag 3
Samstag, 26.01.:
09:00 Uhr Konfi Samstag III
Pfr. Tobias Geiger Tel. 940032
Pfrin. Gabriele Brückner Tel. 63838
Vikarin Eveline Günther Tel. 9864867
www.ekg-sielmingen.de
Samstag, 19.01.: 9.00 Uhr Konfirmandensamstag im Gemeindehaus
Sonntag, 20.01.: 9.30 Uhr Gottesdienst
(Brückner), Opfer für Renovierung Gemeindehaus, 9.30 Uhr Teeniekirche, Kinderkirche
und Kinderbetreuung
Montag, 21.01.: 14.30 Uhr Frauenkreis,
19.30 Uhr Gebetsandacht
Mittwoch, 23.01.: 15 Uhr und 16 Uhr Konfirmandenunterricht bei den Konfirmandenpartnern, 19.30 Uhr Kirchengemeinderatssitzung, 19.30 Uhr Kirchenchor
Donnerstag, 24.01.:
20 Uhr Bibelgesprächskreis
Gottesdienst am 20. Januar
Wir kommen von Weihnachten her, vom
Licht, das in der Dunkelheit der Nacht aufbricht. Aber seien wir ehrlich: eigentlich
wollten wir am liebsten, dass die ganze Dunkelheit einfach weg ist! Und nun gehen wir
auf die Passionszeit zu – die Herausforderung, dass der Weg Jesu steil wird und durch
schweres Leiden geht – erst danach kommt
Amtsblatt Filderstadt
18.1.2013 · Woche 3
29
die Auferstehung. Wie stellen wir uns dieser
Spannung auch in unserem eigenen Leben?
Anhand der Verse aus Joh. 12,34-36 gehen
wir dieser Frage nach. Herzliche Einladung
zu diesem Gottesdienst, in dem wir außerdem unsere langjährige Pfarramtssekretärin
Marianne Mack aus ihrem Dienst verabschieden und ihre Nachfolgerin Silke Kertzscher willkommen heißen. Im Anschluss lädt
das Kirchcafé zu Gespräch und Begegnung
ein.
Konfirmation 2014
Am Dienstag, 05.02. um 19.30 Uhr findet
im Gemeindehaus ein Elternabend statt mit
Anmeldung zur Konfirmation 2014. Jugendliche, die derzeit die 7. Klasse besuchen bzw.
zum Jahrgang 1999/2000 gehören, sind
zusammen mit ihren Eltern herzlich eingeladen. Falls eine Familie neu zugezogen ist
oder aus anderen Gründen kein Anschreiben erhalten hat, melden Sie sich bitte im
Gemeindebüro.
Vorschau: Konzert des Kirchenchores
am 27. Januar
Die 1798 komponierte »Missa in
angustii«
(Messe
in Bedrängnis) von
Josef Haydn wurde dem englischen Admiral Nelson gewidmet, der kurz zuvor die französische Flotte
besiegt hatte. Der Kirchenchor führt dieses
anspruchsvolle Werk zusammen mit einem
kleinen Orchester in der Martinskirche auf
(Beginn: 19.30 Uhr, Eintritt frei).
Katholische Kirche
St. Michael
Sielmingen
Blumenstraße 17
Weitere Infos siehe Stadtteil Bernhausen
Kath. Kirchengemeinde St. Stephanus. (sp)
Kroatisch katholische-Kraljica
mira Filderstadt
Blumenstraße 19, Sielmingen
Tel. und Fax: 07158 9569708
E-Mail: crofil@gmx.de
Pastoralreferent: Ivan Ivankovic
Sprechstunden: Di. 10.00 – 12.30 Uhr
Sekretärin: Anita Butijer
Bürozeiten: Fr. 14.00 – 16.30 Uhr
Gottesdienst/sveta misa
Sonntag, 20.01.2013 um 10.30 Uhr in
St. Michael, Sielmingen
Freitag, 25.01.2013
Katechese/Vjeronauk
15.00 Uhr – Erstkommunionkinder
16.00 Uhr – Firmlinge
Folkloretanz/Folklor
Freitag, 25.01.2013
Igraonica 15.30 – 16.00 Uhr
Mini Ruzice 16.00 – 17.00 Uhr
Male Ruzice 17.15 – 18.15 Uhr
Mladi
19.00 – 21.00 Uhr
30
Amtsblatt Filderstadt
18.1.2013 · Woche 3
Landeskirchliche
Gemeinschaft e.V.
Parteien und Wählervereinigungen
PARTEIEN und
WÄHLERVEREINIGUNGEN
Hans Doll: Tel. 986446 / S. Hanna Fiedler:
Tel. 62252 / Martin Rörsch: Tel. 1285155
www.lkg-sielmingen.de / ec-sielmingen.de
Ortsverband
Impuls: Gott will, dass wir mit ganzem
Herzen dort sind, wo wir uns gerade
befinden.
(Richard Foster)
Armin Stickler, Talstraße 46,
Tel. 0711/701618, Fax 0711/9970445,
info@gruene-filderstadt.de,
www.gruene-filderstadt.de
Fr, 18.1.: 17:30 Kinderchor "Notenhüpfer",
18:30 Jugendchor
Sa, 19.1.: 15:30 Vergissmeinnicht
So, 20.1.: 14:00 Gemeinschaftsstunde und
Sonntagsschule
Mo, 21.1.: 19:30 Gebet f. Kranke;
20:00 BiV; 20:00 Chor
Di, 22.1.: 9:00 Gebetsstunde; 14:00 Frauenstunde; 19:45 Gitarrenchor; 20:00 Posaunenchor
Mi, 23.1.: 15:00 Kindertreff für 3- bis 6- Jährige und Müttertreff; 20:00 Bibelgesprächskreis
Do, 24.1.: 20:00 Gebetsstunde
Vorschau: Sa, 26.1.: 19:30 Mitgliederversammlung der Landeskirchlichen Gemeinschaft
Wir holen Sie zur Gemeinschaftsstunde gerne ab, rufen Sie an 07158/63565.
(hf)
EC-Jugendarbeit
So, 20.1.: 14:00 Gemeinschaftsstunde;
19:00 Jugendbund
Mo, 21.1.: 18:00 Jungschar Jungs, Kl. 7+8;
18:00 Jungschar Mädels, Kl. 7+8
Di, 22.1.: 17:30 Jungschar Mädels, Kl. 1+2;
18:00 Jungschar Jungs Kl. 3+4
Mi, 23.1.: 18:00 Jungschar Mädels, Kl. 3+4;
18:00 Jungschar Jungs, Kl. 5+6; 19:30 Jugendkreise
Do, 24.1.: 17:30 Jungschar Jungs, Kl. 1+2;
18:00 Jungschar Mädels, Kl. 5+6; 19:00 Jugendkreise
Auf der Kreismitgliederversammlung der Grünen: Ministerpräsident Winfried Kretschmann und Stadtrat und Bundestagskandidat
Matthias Gastel (links). Kretschmann führte
die Ziele der Landesregierung in der Bildungspolitik aus. Zuvorderst muss es darum gehen,
dass der Bildungserfolg nicht mehr von der
sozialen Herkunft der Kinder abhängt. Daher wird die Gemeinschaftsschule eingeführt.
Daneben bleibt das bewährte Gymnasium
erhalten. Und für den Ausbau der frühkindlichen Bildung werden die Kommunen finanziell deutlich besser unterstützt als jemals zuvor.
Gastel benannte seine Schwerpunkte: Erstens
die ökologische Verkehrswende mit dem Ausbau verlässlicher Bus- und Bahnangebote.
Und zweitens die Arbeitsmarktpolitik mit Hilfen für Langzeitarbeitslose und mehr Qualifizierungsangeboten. Außerdem sprach er sich
für einen gesetzlichen Mindestlohn aus.
Gemeinderatsfraktion
Matthias Gastel, Tel. 0711/7787248,
matthias.gastel@t-online.de
Catherine Kalarrytou, Tel. 07158/9148559,
ckalarrytou@aol.com
Neuapostolische Kirche
Gemeinde Sielmingen
Friedrichstr. 27
www.nak-nuertingen.de
Freitag, 18.01.2013
20.00 Uhr Jugendchorprobe in Metzingen
Sonntag, 20.01.2013
10.00 Uhr Übertragung des Gottesdienstes
mit Bezirksapostel Ehrich aus Ulm-West
Montag, 21.01.2013
20.00 Uhr Jugendzusammenkunft in Aichtal
Mittwoch, 23.01.2013
20.00 Uhr Gottesdienst
Interessierte sind herzlich willkommen.
dergärten und eine altersgemischte Gruppe
entstehen. Die Baukosten werden auf 3,8
Millionen Euro veranschlagt. Dafür soll der
zweigruppige Kindergarten „Im Feuerhaupt“
aufgegeben werden. Für die Gemeinderatsfraktion GRÜNE/FFL ist der Ausbau der
Angebote zugunsten einer besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf auch im neuen
Jahr ein wichtiges Anliegen. Zugleich werden
wir an der qualitativen Weiterentwicklung der
frühkindlichen Bildungsangebote mitarbeiten.
Gemeinschaftsschule – Infos aus erster Hand
Was ist eine Gemeinschaftsschule und wie
funktioniert eine solche? Die Gemeinderatsfraktion GRÜNE/FFL lädt zu einer Informationsveranstaltung ein. Im Zentrum
der Veranstaltung steht der Alltag in einer
Gemeinschaftsschule und nicht so sehr die
„große Politik“. Es soll klar werden, was für
SchülerInnen, Eltern und LehrerInnen anders
ist als beispielsweise an einer Werkrealschule oder einer Realschule. Referentin ist Antje
Kopp, Lehrerin an der Gemeinschaftsschule
in Grafenau-Döffingen (Landkreis Böblingen)
und Mitglied der grünen „Landesarbeitsgemeinschaft Schule“. Eingeladen sind alle an
der Gemeinschaftsschule interessierten Bürgerinnen und Bürger, zuvorderst Eltern und
Elternbeiräte (auch der Kindergärten) sowie
Lehrkräfte. Termin: Dienstag, 26. Februar
um 20 Uhr in Bernhausen.
Nähere Infos folgen.
Stadtverband
Vorsitzender: Thorwald Teuffel von Birkensee, Dietrich-Bonhoeffer-Straße 5/7, Bonlanden, Tel. 773109
Neujahrsempfang der CDU Einladung
Am Samstag, dem 26.01.13 wird Landtagspräsident Guido Wolf zum Neujahrsempfang der CDU Filderstadt als Gastredner
kommen. Er wird zum Thema „Mit Optimismus ins neue Jahr – wer schaffen will, muss
fröhlich sein“ sprechen. Saalöffnung ist um
14:00 Uhr. Wir laden alle Bürgerinnen und
Bürger auf das Herzlichste - zu einem sicher
kurzweiligen Nachmittag - nach Sielmingen
in das Bürgerhaus Sonne ein.
Fraktion
Mit dem Spatenstich wurde der offizielle
Baubeginn für das Kinderhaus auf dem JahnAreal in Harthausen eingeläutet. Es handelt
sich um eines von drei Neubauprojekten zur
Schaffung zusätzlicher Betreuungsangebote.
In Harthausen sollen zwei Krippen, zwei Kin-
Vorsitzender: Christoph Traub, Schönblickstraße 8, Bonlanden, email: ch.traub@arcor.
de, Tel. 0711/9077688
Fraktionsklausur - Rückblick - Ausblick
Filderstadt hat für 2012 und 2013 einen Doppelhaushalt beschlossen. Die CDU-Fraktion
hat sich trotz der entbehrlichen Haushaltsplanberatungen am 11. und 12.01. zu einer
Klausur getroffen, um die Inhalte ihrer kommunalpolitischen Arbeit auszurichten und
festzulegen.
Parteien und Wählervereinigungen
Rückblick
Im Rückblick auf unsere Arbeit in 2012 sind
vier Punkte hervorzuheben:
1. Bei den Beratungen für den Doppelhaushalt konnte die CDU-Fraktion eigene Anträge erfolgreich einbringen.
2. Mit den Stimmen der CDU ist es gelungen, für die Städtische Galerie einen neuen,
dauerhaften Standort zu erreichen.
3. Die CDU-Fraktion war regelmäßig vor Ort
präsent und hat Anliegen der Bürgerinnen
und Bürger in Anträge an die Verwaltung
umgesetzt. Darüber hinaus wurden eigene
Initiativen erfolgreich eingebracht.
4. Durch ein Forum für Mitglieder im vergangenen Jahr ist es gelungen, die Mitglieder der CDU mehr an der konkreten Arbeit
der Fraktion zu beteiligen.
Nicht zuletzt war die CDU-Fraktion Filderstadt die einzige politische Gruppierung, die
sich mit einer eigenen Veranstaltung zum
60-jährigen Bestehen von Baden-Württemberg mit der erfolgreichen Geschichte unseres Bundeslandes auseinandergesetzt und
dazu bekannt hat.
Ausblick
In 2013 stehen wichtige Entscheidungen
bevor. Die Wählerinnen und Wähler entscheiden im Herbst darüber, welche Partei
Deutschland in die Zukunft führen wird.
Für eine gute Zukunft gilt unsere volle Unterstützung unserem Kandidaten Michael
Hennrich. Für Filderstadt sieht die CDU
neben der Wahrung einer soliden Finanzpolitik zwei wesentliche Schwerpunkte. Die
Umsetzung des Rechtsanspruches für einen
Betreuungsplatz für Kinder unter drei Jahren
wird ein beherrschendes Thema sein. Die
Schulentwicklungsplanung wird das weitere
bestimmende Thema sein. Daneben stehen
konkrete Arbeitsansätze in den Stadtteilen.
Das Besondere
Als „besonderes Highlight“ bewerten wir
zwei Treffen mit der CDU-Fraktion aus der
Filderstädter Partnerstadt Oschatz. Beim
Neujahrstelefonat zwischen Christoph Traub
und dem dortigen CDU-Fraktionschef Dietmar Schurig wurde vereinbart, dass ein Treffen der Fraktionen in Filderstadt im ersten
Halbjahr erfolgen wird, der Gegenbesuch in
Oschatz dann zum Jahresende 2013.
Fazit
Nach der zweitägigen Klausur freut sich die
CDU-Fraktion auf die kommunalpolitischen
Aufgaben und Herausforderungen des Jahres 2013 und den weiteren Einsatz für die
Stadt Filderstadt zum Wohl aller Bürgerinnen
und Bürger.
Neben einer Vielzahl
von politischen Themen wurde erstmals
das Ergebnis der Arbeitsgruppe „Frauen
im Fokus“ vorgestellt. MdL Karin Schütz und
MdL Claus Paal hatten eine, wissenschaftlich
begleitete, Online-, Telefon- und Straßenbefragung zu frauenspezifischen Fragen in
Auftrag gegeben. Prof. Dr. Oskar Gabriel
wertete die Ergebnisse aus und stellte sie den
Mandatsträgern vor. Bei der anschließenden
Diskussion bekannte sich die überwiegende
Mehrheit der Anwesenden klar zu einer stärkeren Beteiligung von Frauen in der CDU
Baden-Württemberg. In der „Schöntaler Erklärung“ wurden die erarbeiteten Punkte zusammengefasst.
Stadtverband
Filderstadt
Johannes Jauch
Mörikestraße 30, 70794 Filderstadt
Tel.: 0711-9077639, j.jauch@t-online.de
Dr. Ulrich Adam
Echterdinger Straße 47, 70794 Filderstadt
Tel. 0711-7088739, ulrich_adam@web.de
Homepage: www.fdp-filderstadt.de
Einladung an alle Filderstädter Bürgerinnen und Bürger zum liberalen Neujahrsempfang 2013.
FDP Stadtverband und die FDP Gemeinderatsfraktion laden gemeinsam zu dieser
Veranstaltung ein. Eine Veranstaltung, die in
dieser Art zum ersten Mal stattfindet.
Künftig soll der Neujahrsempfang jedes
Jahr, im Wechsel zwischen den Kommunen
Leinfelden-Echterdingen und Filderstadt, veranstaltet werden.
Dieses Jahr ist er am Samstag, 02. Februar 2013 um 11 Uhr (Einlass 10.30 Uhr)
in der Filderhalle in Leinfelden-Echterdingen (Foyer und Saal II). Hauptredner
wird Herr Bundesminister Dirk Niebel sein.
Das Thema ist: „Warum es die auf die
FDP ankommt – liberale Perspektiven
für den Bund, das Land und die Kommunen."
Wir laden alle Bürgerinnen und Bürger zu
dieser Veranstaltung ein. Ende des Empfangs
wird so gegen 14 Uhr sein. Neben Dirk Niebel sind noch Frau Judith Skudelny MdB und
Frau Renata Alt FDP- Bundestagskandidatin
und noch weitere Politiker aus Land und
Region anwesend sein. Wir freuen uns auf
Ihren Besuch.
CDU Frauenunion
Fraktion im
Gemeinderat
Vorsitzende: Rosemarie Allgaier,
Eierwiesenstraße 40, 70794 Filderstadt
Frauen im Fokus
hieß es vergangenes Wochenende bei der
Klausurtagung der CDU-Baden-Württemberg in Kloster Schöntal, bei der auch Vertreterinnen aus Filderstadt zu Gast waren.
Vorsitzender: Johannes Jauch
Mörikestraße 30, 70794 Filderstadt
Tel. 0711/9077639, j.jauch@t-online.de
Stellvertretung: Ingeborg Pflieger
Hebbergstraße 104, 70794 Filderstadt
Tel. 0711-775224,
ingeborg.pflieger@hotmail.de
Homepage: www.fdp-filderstadt.de
Amtsblatt Filderstadt
18.1.2013 · Woche 3
31
Ein Filderstädter zu Besuch in Brüssel
Der FDP Stadtrat Helmut Schumacher besuchte das EU-Parlament in Brüssel. Auf
Einladung des FDP-Europapolitikers Michael
Theurer war er in Sachen Europapolitik unterwegs. „Mich hat in erster Linie die europäische Energiepolitik und die Finanzpolitik
interessiert, denn die Beschlüsse in diesen
Bereichen haben ja direkte Auswirkungen
auch auf unsere Kommunalpolitik“ so eine
Aussage von Helmut Schumacher. „Wer
mehr weiß, kann dann auch mehr verstehen“. Durch eine interessante Stadtführung
und auch durch Besichtigungen von mehreren Gebäuden und Büros der Abgeordneten bekamen die Besucher einen guten und
umfangreichen Einblick in die Parlamentsarbeit und wie dort gearbeitet wird. Selbst eine
Demonstration von Landwirten mit ihren
Traktoren gegen zu geringe Milchpreise gehörte zu den Eindrücken, welche die Teilnehmer erleben durften. Gespräche mit Herrn
Theurer und seinem Referenten brachten
eine tiefe Hintergrundinformation, welche
dann gleich bei einer Parlamentsdiskussion
sehr hilfreich war. Eine eingeplanter Besuch
bei dem EU-Energiekommissar Günter Oettinger musste leider ausfallen. Trotzdem wurde über dieses Thema viel informiert.
Ein weiterer Höhepunkt der Reise war der Besuch im NATO-Hauptquartier „SHAPE“.
Auch hier erhielten die Teilnehmer einen Einblick in die Arbeit vor Ort und wie ein NatoHauptquartier funktionieren muss. Vor allem
wurde klar definiert und erklärt, welche Beschlüsse und Zustimmungen vorliegen, bevor es zu einem militärischen Einsatz kommt.
Resümee von Helmut Schumacher „Es war
anstrengend, aber sehr lehrreich“.
Helmut Schumacher umrahmt von den 27
Flaggen der Mitgliedsländer.
Stadtverband
Vorstand: Dieter Lentz, Christoph Stäbler,
Andreas Bayha
Mail: info@freiewaehler-filderstadt.de
Neujahrsempfang 2013
Traditionsgemäß haben die Freien Wähler
Filderstadt in den ersten Tagen nach dem
Dreikönigsfest zum Neujahrsempfang in
das Bürgerzentrum Bernhausen eingeladen.
Bürgermeister a.D. Dieter Lentz, Vorsitzen-
32
Amtsblatt Filderstadt
18.1.2013 · Woche 3
der des Vereins der Freien Wähler und Regionalrat Rolf Kurfess, Fraktionsvorsitzender
im Gemeinderat durften viele Hände schütteln. Mehr als 100 Gäste waren gekommen,
Bundestagsabgeordneter Michael Hennrich,
unsere Oberbürgermeisterin mit Herrn Bürgermeister Reinhard Molt sind neben zahlreichen Vertretern der Parteien, der Vereine
und Organisationen sowie der Verwaltung
und der Bürgerschaft der Einladung zu diesem Abend gefolgt.
Der Abend stand ganz unter der Überschrift
„Nachhaltige Politik“.
Als Referentin konnten wir Frau Nicole
Benning vom Sparkassenverband BadenWürttemberg begrüßen. Nach einer musikalischen Einstimmung durch das Akkordeon-Ensemble der Musikschule unter
der Leitung von Frau Halbächs sprach Frau
Nicole Benning über Nachhaltigkeit in
der Kommunalen Finanzwirtschaft.
Sie unterstrich deutlich die Notwendigkeit
im Rahmen „Nachhaltiger Kommunalpolitik“
neben der Ökologie auch die Ökonomie
und das Soziale gleichrangig zu berücksichtigen. Einer geordneten öffentlichen Finanzwirtschaft kommt eine zentrale Bedeutung
zu. Ohne den Abbau der Verschuldung bei
Bund, Land und den Kommunen fehlt eine
wesentliche Grundbedingung für nachhaltige Politik. Hier sieht sie weiterhin enormen
Handlungsbedarf aber auch kreative Lösungsmöglichkeiten.
Stadtverbandsvorsitzender BM a.D. Dieter
Lentz bei der Begrüßung und Eröffnung des
diesjährigen Neujahrsempfangs
Wir Freie Wähler sehen hier die politisch
Verantwortlichen in Bund und Land in der
Verpflichtung, endlich Rahmenbedingungen
zu schaffen, die den Kommunen wieder ihre
eigene Handlungsfähigkeit zurückgeben,
damit eine Trendwende zur Nachhaltigkeit
nicht zur Worthülse verkommt. Treffend hat
Dieter Lentz die Verantwortung der heutigen
Generation beschrieben: während die Menschen nach dem Krieg in der Verantwortung
waren, den Wiederaufbau zu schaffen, die
Generation danach in der Verantwortung
war, die Gesellschaft in der Demokratie zu
verankern, so sind wir heute gefordert, die
Ressourcen für die Generation unserer Kinder nicht zu verspielen. Die Freien Wähler sehen in einer nachhaltigen Kommunalpolitik einen Schwerpunkt für das kommende
Bürgerschaftliches Engagement
Jahr und stellen sich dieser Verantwortung in
Region, Kreis und Stadt durch eine täglich
konstruktive, bürgernahe und kreative Politik.
Die schmackhaften Maultaschen vom Stützenäckerhof in Bonlanden waren wie immer
eine hervorragende Grundlage nicht nur für
das Jahr 2013 sondern auch für die viele anregende Gespräche an diesem Abend.
- dl -
Sozialdemokratische Partei
Deutschlands
Ortsverein
Filderstadt
Vorstand: Wolfgang Berthold
Tel.: 0711/50620029
mail: wolfgangberthold@web.de
Stellv.: Karin Büchling und Cornelia Olbrich
Neujahrsempfang der SPD Filderstadt
am 11. Januar im Mörikesaal in Plattenhardt
Die SPD Filderstadt konnte sich wieder über
den sehr guten Besuch ihres Neujahrsempfangs freuen: Etwa 180 Gäste hatten am Freitagabend den Weg in den Mörikesaal gefunden. Nach der kurzen Begrüßung durch
den Ortsvereinsvors. Wolfgang Berthold
ergriff der SPD-Fraktionsvorsitzende Walter
Bauer das Wort. Er ging dabei auf den Absturz der Sympathiewerte Peer Steinbrücks
ein: „In der Demokratie seien Auseinandersetzungen in der Sache notwendig und
unerlässlich. Unerträglich sei es aber, wenn
Äußerungen eines Mitbewerbers in einen
verfälschenden Kontext gestellt werden, um
damit eine Kampagne gegen die Person zu
führen, um sie zu diskreditieren, ja sogar zu
zerstören.“ Bauer fuhr fort: Was im Zusammenhang mit den Äußerungen Steinbrücks
um das Kanzlergehalt alles konstruiert worden ist, sei abscheulich. An keiner Stelle
habe Steinbrück in dem Interview der FAZ
am 29.12.2013 ein höheres Kanzler-Gehalt
gefordert.
Anschließend sprach unser Bundestagsabgeordneter Rainer Arnold zum Thema: „Bürgergesellschaft und Verantwortung statt Egoismus“
Zu Beginn bedankte er sich bei der Vielzahl
der erschienenen Vertreterinnen und Vertreter von Vereinen, die in ihren sportlichen,
sozialen und kulturellen Organisationen bürgerschaftliches Engagement vorlebten. Allein
in Filderstadt seien ca.40% der Bevölkerung
ehrenamtlich engagiert - sie übernähmen
freiwillig Aufgaben, setzen sich für das Wohl
anderer ein und stellten ihre Zeit, Energie und
Fähigkeiten in den Dienst der guten Sache.
Wird fortgesetzt.
Infos der JUSOS Regio AG
Am kommenden Sonntag um 18.30
Uhr steht die erste PolitLounge im neuen Jahr an, dieses Mal aus aktuellem Anlass
als „Wahl-Spezial“. Gemeinsam werden
wir den Ausgang der Landtagswahl in Niedersachsen vor dem Fernseher in der JusoLounge im Jugendhaus am Bahnhof (JaB),
Bahnhofstr. 13 in Nürtingen verfolgen – und
dann hoffentlich Grund zum Feiern haben.
Wie immer sind alle Mitglieder und Freunde
der Juso Regio AG herzlich eingeladen.
Weitere Termine:
17. Februar 2013, 18.30 Uhr: PolitLounge im JaB, Thema Kommunalpolitik
17. März 2013, 18.30 Uhr: PolitLounge
im JaB, Thema Bildungspolitik.
Referenten werden noch bekannt gegeben.
Weitere Informationen und aktuelle Termine
sind unter www.regio-jusos.de jederzeit abrufbar.
Fraktion im
Gemeinderat
Vorsitzender: Walter Bauer,
bauer-w@t-online.de, Tel. 07158/63275
Presse: Frank Schwemmle, frank.schwemmle@k3s-rechtsanwaelte.de Tel. 0711/7739340
Die unendliche Baustelle in der
Grötzinger Straße
Die Baustelle in der Grötzinger Straße sollte
im November 2012 abgeschlossen werden.
So waren jedenfalls die direkten Anlieger
informiert worden. Die Einschränkungen
durch die mit einer Ampel geregelten Baustelle führen zu erheblichen Behinderungen
und auch zu wirtschaftlich negativen Folgen
bei den Einzelhändlern in der unmittelbaren
Nachbarschaft. Mit großem Unverständnis
verfolgen die Harthäuser, dass die Baustelle
auch jetzt noch Mitte Januar ruht und ein
Ende der Behinderungen nicht in Sicht ist.
SPD-Stadtrat Walter Bauer wandte sich
deshalb an Herrn Bürgermeister Molt und
drängte darauf, dass die Arbeiten nun zügig abgeschlossen werden müssen und bat
um Mitteilung, bis wann damit verlässlich
gerechnet werden kann, dass die Straße
wieder normal befahrbar ist. Ferner bat Bauer darum, dass das absolute Parkverbot im
Einfahrtsbereich der Kreuzung Grötzinger
Straße und Johann-Strauß-Straße bis zum
Beginn des Martin-Luther-Wegs beibehalten
wird.
BÜRGERSCHAFTLICHES
ENGAGEMENT
filderstadt
Freiwilligenagentur
Besucher des SPD Neujahrsempfangs
Martinstraße 5 (UG), Filderstadt-Bernhausen
Telefon: 07 11 - 7 82 56 70 (AB)
info@freiwilligenagentur-filderstadt.de
www.freiwilligenagentur-filderstadt.de
Sprechzeiten nach Vereinbarung
Vereinsnachrichten
Haben Sie Freude an Schreinerarbeiten?
Könnten Sie sich vorstellen, dies auch ehrenamtlich zu tun? Dann sind Sie genau der/die
Richtige für ein Engagement in der Weberei der
Karl-Schubert-Gemeinschaft e.V. in Bonlanden.
Dort fertigen Menschen mit Behinderung
an 25 unterschiedlichen Handwebstühlen Teppiche aber auch Feingewebe an, das anschließend zu Kuscheldecken, Tischdecken, Tischsets, Geschirrtüchern, Schals, kreativen Taschen
und vielem mehr weiter verarbeitet wird.
Die Webstühle müssen regelmäßig gepflegt
und Instand gehalten werden.
Wenn Sie sich vorstellen können, die Weberei dabei mit kleineren Reparatur-/Schreinerarbeiten zu unterstützen, dann melden
Sie sich doch bei Sigrid Tomanek, Telefon:
0711–7709135.
Sie freut sich auf Ihren Anruf und erzählt Ihnen gerne Näheres.
rie Bosch Uhingen, Frühlingsfest Stuttgart,
Wanderung im Schmellbachtal sowie Lorch
mit Wanderung. Nähere Informationen
zu den Angeboten erhalten Sie beim Amt
für Familie, Schulen und Vereine, Telefon
0711 7003-243.
Amtsblatt Filderstadt
18.1.2013 · Woche 3
33
Dienstag, 22.1.2013 um 20 Uhr
Bildervortrag "AFRIKA hautnah"
In der Zehntscheuer Echterdingen
Eintritt: 10.- / 8.- ADFC-Mitglieder
In den letzten Jahren hat der Gaildorfer
Globetrotter Ingo Ehret den afrikanischen
Kontinent auf mehreren Fahrradexpeditionen (20.000 km) ausgiebig bereist. Stets
begeisterten ihn die Begegnungen mit den
würdevollen Menschen, das Eintauchen in
bunte Kulturen und in atemberaubende
Landschaften. Durch die 3D Projektionstechnik erleben Sie Bilder mit einer räumlichen
Tiefenwahrnehmung, die Sie intensiv an diesen Abenteuern in Afrika teilhaben lassen
und Sie mitten ins Geschehen dieser uns so
fremdartiger Welt versetzen.
Interessenbörse
Filderstadt
Mitmachen ist ganz einfach: wir vermitteln Partner für Interessen, Wissen, Hobby
und Kontakt an Jung und Alt. Sie erreichen
uns montags von 9 bis 11 Uhr und mittwochs
von 17 bis 19 Uhr unter Tel. 0711-7825670
oder persönlich in Bernhausen, Martinstr. 5,
UG, Zugang über Johannesstraße.
Aktuelle Angebote/Wünsche:
Chiffre Q 1274: Ich, w, 48J, suche erfahrenen Tanzpartner, der mir das Gefühl für
Bewegung und Musik vermitteln kann.
Freue mich über nette Meldungen.
Chiffre FK 1200: Herr, Anfang 50, sucht
Gleichgesinnte für Schachspiel, Unterhaltung
und gemeinsame Unternehmungen.
Alle Angebote/Wünsche finden Sie unter:
www. interessenboerse-filderstadt.de
In eigener Sache:
Das ehrenamtlich tätige Team der
Interessenbörse sucht Verstärkung!
Um auch 2013 weiterhin unsere persönlichen Sprechzeiten zu den gewohnten
Zeiten anbieten zu können suchen wir
Menschen, die uns dabei unterstützen.
Voraussetzungen: ca. 2 Stunden Zeit pro
Monat, Lust am Telefonieren und dem
Gespräch mit Interessierten.
Schauen Sie doch ganz unverbindlich
während unseren Sprechzeiten vorbei
oder rufen Sie uns an. Wir erzählen Ihnen
gerne Näheres.
Knotenpunkt
für Bürgerschaftliches
Engagement und
Seniorenarbeit
Monatsangebote
Das neue Programmheft für die Monatsangebote im 1. Halbjahr 2013 liegt in
den Bürgerämtern aus. Auf dem Programm
stehen: Keltenausstellung Stuttgart, Besenbesuch in der Region Stuttgart, Fahrt mit der
Murgtalbahn, Betriebsbesichtigung Confise-
Alexander Less: "Ich wandere mit, weil mir
die Probleme der Jugendlichen nicht egal
sind und man durch das Nachwandern das
gesellschaftliche Klima unserer Stadt positiv
beeinflussen kann."
Wandern sie doch mal unverbindlich mit.
nachtwanderer@filderstadt.de
(0711) 7003-374 (Jutta Grillhiesl)
Selbsthilfegruppe für
Menschen nach Krebs
Kontaktperson: Irmgard Lauxmann
Tel. Nr: 0711/8825543
www.snk-filderstadt.de
E-Mail: i.lauxmann@snk-filderstadt.de
Wir treffen uns jeden 2. Dienstag im Monat
um 14.30 Uhr in Echterdingen Bismarckstr. 3
und an jedem 4. Dienstag im Monat in Sielmingen um 17.00 Uhr, Seestr. 25. Herzliche
Einladung. (IL)
Die Seniorengruppe trifft sich jeden
4. Dienstag im Monat um 17 Uhr in
Bonlanden in der Radsportgaststätte,
Ringstr. 11.
Unsere regelmäßige Treffen:
Jeden 2. Dienstag um 14.30 Uhr im Evang.
Gemeindehaus Echterdingen, Bismarckstr. 3.
Jeden 3. Dienstag um 19 Uhr im Bürgerzentrum Bernhausen, Bernhäuser Hauptstr. 2.
Kontaktperson: Irmgard Lauxmann
Tel. Nr: 0711/8825543.
www.snk-filderstadt.de
E-Mail: i.lauxmann@snk-filderstadt.de (I.L.)
VEREINSLEBEN
FILDERSTADT GESAMT
Allgemeiner Deutscher
Fahrrad-Club Fildern
Pulsstr. 11, Bernhausen, Tel. 0711/7070032
www.adfc-bw.de/fildern
Weitere Informationen gibt es unter:
www.ingo-ehret.de.
Kontaktgruppe
Filderstadt
Internet: www.filderstadt.amsel.de
Leitung der Kontaktgruppe:
Susanne Matter 0711/4408550
Leitung FSJ und Fahrdienst:
Angelika Plate 0711/7777718
Spendenkonto:
Nr. 10940404, KSK ES, BLZ 611 500 20
Die AMSEL ist eine Selbsthilfegruppe für
Multiple-Sklerose-Betroffene und kommt zu
regelmäßigen Treffen zusammen. Bei Fragen
können Sie sich gerne mit Susanne Matter
(Tel. s.o.) in Verbindung setzen.
Morgen am Samstag 19.1.2013 ist Kaffeenachmittag um 15 Uhr im Bürgerzentrum in Bernhausen, Bernhäuser Hauptstr.
2. Bei gemütlichem Beisammensein gibt es
leckeren Kuchen und Kaffee. Danach wird
Bernhard Möck von seiner langjährigen Arbeit unter Indianern in Brasilien berichten.
Herzliche Einladung! Außerdem bietet sich
hier eine gute Möglichkeit, nebenbei Fragen
zur MS loszuwerden und sich mit anderen
MS-Betroffenen austauschen. Ansonsten
trifft man hier viele nette Leute zu weiteren
interessanten Gesprächsthemen.
Stammtisch findet dann wieder am
Freitag 01.02. um 19 Uhr in der Waldschänke Distelklinge in Plattenhardt, Distelklinge 3 statt. Fahrdienstbuchungen hierfür
bitte bis spätestens 30.01. bei A. Plate (s.o.)
anmelden.
34
Amtsblatt Filderstadt
18.1.2013 · Woche 3
Vereinsnachrichten
Verein für eine
gerechte und
friedliche Weltwirtschaft e.V.
Planung bitten wir um Anmeldung per email
filder-imker@web.de oder telefonisch bei Hr.
Bührer (0711 704382). Weitere Informationen unter www.filder-imker.de.
Verantw. K-H Schubert, Tel.: 0711/772740
Homepage: www.attac-netzwerk.de/filder
Billard Sport Verein
Filderstadt e.V.
Die negativen Auswirkungen der bestehenden Wirtschafts- und Gesellschaftsordnung
machen auch vor Filderstadt nicht halt und
erzwingen ein neues Denken. Wichtig ist,
dass wir Bürger uns, stärker als bisher, in
die Politik einmischen, weil Veränderung
nur aus der Mitte der Bürgerschaft kommen
kann. Von Albert Einstein stammt der
Ausspruch, dass man Probleme nicht
mit dem gleichen Denkansatz lösen
kann, aus dem heraus sie entstanden
sind. Unter der Attac-Devise "Die Welt neu
denken" entstand bei uns die Vision von
der „Mehrwert AG“ (Details finden sich auf
unserer Homepage). Einen Teilbereich, den
regionalen Bauernmarkt, haben wir
als Beitrag auch in das aktuelle Filderstädter Stadtentwicklungskonzept
eingebracht und hoffen auf Unterstützung
dafür, nicht zuletzt auch von der Verwaltung.
Dadurch könnte eine Belebung der 5 Ortszentren gefördert werden und zugleich wäre
es ein Beitrag zur nachhaltigen Versorgungssicherheit mit Grundnahrungsmitteln.
Erste Plena 2013: Montag, 14.01. + 28.01.2013
20 Uhr, Bernhausen, Martinstr. 5 (Eingang
Johannesstr.) Gäste sind stets willkommen.
Bärenbande
Filderstadt
2007
Kontakt: www.baerenbande-filderstadt.de
Am Wochenende beim 2. NeunmeterCup 2013 in Denkendorf angetreten
Am letzten Samstag waren wir bei der zweiten Auflage des Neunmeter-Cups in Denkendorf dabei. Letztes Jahr sind wir ja leider
schon in der Vorrunde gescheitert. Also haben wir uns viel vorgenommen! Was aber
letztendlich aus diesen Vorsätzen geworden
ist, können Sie dann ab nächster Woche lesen, da der Redakionsschluss leider vor dem
Finale war und das sollte ja noch in die Berichterstattung mit einfließen...
Geburtstag
Am 22.01.2013 feiert unser Familien-Bär
sein Wiegenfest! Wir wünschen Dir hierzu
alles Gute, Glück und Gesundheit. -ap-
Bezirks-Imker-Verein
"Filder" e.V.
Sie wollten schon immer Bienen halten?
Dann ist jetzt die Gelegenheit dazu. Die
neuen Anfängerkurse 2013 starten mit dem
unverbindlichen und kostenlosen Einführungstag "Bienen halten" am 26.01.2013
im großen Hörsaal im Hörsaalgebäude der
Uni Hohenheim, Garbenstr. 30, Hohenheim.
Beginn 9.00 Uhr, Ende ca. 17.00 Uhr. Zur
www.bsv-filderstadt.de
Trainingszeiten 2013
Auch 2013 bietet der BSV Filderstadt allen
Vereinsmitgliedern und Billardinteressierten
die Möglichkeit unter Anleitung zu trainieren
und ihr Billardspiel zu verbessern.
Die Trainings finden montags von 19:30 Uhr
bis 21:00 Uhr und samstags von 13:30 Uhr
bis 15:30 Uhr im Sportcafé AnnyWay statt.
Blaues Kreuz e.V.
Christliche Hilfe für Suchtkranke und
ihre Angehörigen
Auch, Tel: 07158-61930
Müller, Tel: 0711-89471522
www.blaueskreuzfilderstadt.de
Info für Gruppe Filderstadt:
Einstiegsphase
Es gab im Leben eines jeden Alkoholikers
eine Zeit, in der er noch nicht getrunken hat.
Das mag im schlechtesten Fall nur die unmittelbare Kindheit gewesen sein. Es kann sich
aber auch lange hingezogen haben, bis sich
der Mensch auf ein gelegentliches Trinken
eingelassen hat. Genauso sicher stellt sich im
Leben der meisten Menschen der Alkohol
irgendwann einmal als Tröster vor, z.B. wenn
man Kummer hat. Auch in der Einstiegsphase kann es gelegentlich zum sogenannten
Erleichterungstrinken kommen.
Wir treffen uns dienstags (wöchentlich) zur
Gruppenstunde um 19.45 Uhr im Nebenraum der ev. Johannes-Kirche, Rosenstraße,
Filderstadt-Bernhausen.
Motivationsgruppe: Nächster Termin
Mittwoch, 23.01.2013 um 19.45 Uhr.
Deutsch-Britische
Gesellschaft e.V.
1. Vors. Robert Hertler, Tel. 774317
2. Vors. N. Alderath-Zink, Tel. 017683112587
Jahresplanung 2013
für das Jahr 2013 haben wir bisher 4 große
Aktionen geplant:
Unsere Mitgliederversammlung am Freitag,
01.03.2013
English Breakfast am Samstag, 16.03.2013
Reise nach Selby vom 03.09. bis 08.09.2013
(bitte unbedingt vor der Flugbuchung bei
der Stadt anmelden, genauere Informationen erfolgen durch die Stadt und wird ebenfalls im Amtsblatt stehen)
English Breakfast am Samstag, 30.11.2013
Außerdem findet auch weiterhin an jedem
ersten Mittwoch im Monat unser Stammtisch
in der Gaststätte Hirsch in Bernhausen statt.
Deutscher Diabetikerbund
Landesverband Bad.-Württ. e.V.
Kontaktadresse: Christa Klapka
70771 Leinfelden-Echterdingen
Tel./Fax: 0711/7543407
E-Mail: filderkreis@web.de
Wir treffen uns in Leinfelden-Echterdingen
jeden 3. Donnerstag des Monats um 19.30
Uhr im Senioren-Treff "Impuls", Neuer Markt
1/1, Stadtteil Leinfelden.
Über den Schulungsverein Filder, Diabetiker-Sportgruppen in Leinfelden/Musberg
und Filderstadt informieren wir Sie gerne in
unserer Gruppe.
Deutsches Rotes Kreuz
Ortsvereine Filderstadt
Richtig helfen im entscheidenden Augenblick
das Richtige tun!
Blutspender sind Lebensretter!
Die nächsten Blutspendetermine:
Mo. 28. Jan. 2013, 14:30 - 19:30 Uhr in
Bernhausen, ev. Gemeindehaus, Fröbelstr. 12.
Mi. 27. Feb. 2013, 15:30 - 19:30 Uhr in
Harthausen, Jahnturnhalle, Jahnstr. 25-27.
Lebensrettende
Sofortmaßnahmen
am Unfallort in 4 D-Std.
für Führerscheinkl. A, A1, B, BE, M, L, S u. T.
Gebühr 20,- €. Der nächste Kurs in Filderstadt ist:
Wo? DRK-Heim Bonlanden.
Wann? 26. Jan., Sa. 8– 15 Uhr. Anmeldung: Keltenapotheke Plattenhardt,
Tel. 0711-7775808 (zu den Öffnungszeiten).
Erste Hilfe Grundkurs in 8 D-Std.
für alle Führerscheinklassen, u.a. auch für
Betriebshelfer, Erzieher, Sportgruppenleiter.
Der nächste Kurs in Filderstadt ist:
Wo? DRK-Heim Bonlanden
Wann? Sa. 2. bis So. 3. Feb., jeweils
8– 15 Uhr. Anmeldung: Keltenapotheke
Plattenhardt, Tel. 0711-7775808 (zu den Öffnungszeiten).
Weitere Infos: DRK-Kreisgeschäftsstelle,
Tel. 0711-39005-0 oder Internet:
"www.drk-esslingen.de".
Förderverein
Feuerherz
Kenia e.V.
1. Vorsitzende: Ruth Auch
Tel. 07158/63084
kontakt@feuerherz-kenia.de
www.feuerherz-kenia.de
Auf der Straße leben
Worte können nicht beschreiben, wie hart es
für Menschen ist auf der Straße zu überleben.
Kälte, Hunger und Einsamkeit sind ihre
schmerzlichen Feinde. Um diesen Schmerzen entfliehen zu können, greifen 95% zu
Drogen. Warum? Weil Drogen einfach zu
beschaffen sind, günstig sind und die Sinne
Vereinsnachrichten
betäuben. Viele von diesen jungen Männern
haben eine Familie, vor der sie aufgrund
von Konflikten, Arbeitslosigkeit oder anderer
Gründe davongerannt sind. Wir wollen diesen Menschen eine Chance geben, sie REHABILITIEREN und ihnen den Weg zurück
in ihren Familien und in ihr früheres Leben
aufzeigen.
Über Spenden für unser Rehabilitationsprogramm freuen wir uns sehr!
Spendekonto:
Feuerherz Kenia e.V.
Konto: 101319748
BLZ: 61150020
Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen
fotoclub
filderstadt e.v.
www.fotoclub-filderstadt.de
Unser nächster Clubabend am 24.1.2013
findet im Stadtmuseum Echterdingen
statt. Anlass ist die von unserem Mitglied
Albrecht Koch dankenswerterweise für
den Fotoclub veranstaltete Sonderführung
durch die Ausstellung.
Am selben Abend ist der letzte Termin
für die Abgabe von Anträgen zur am
31.1.2013 stattfindenden Jahreshauptversammlung an den ersten Vorsitzenden.
Der letzte Termin für die Anmeldungen
zur Jahresfeier des Clubs am 26.1.2013
beim ersten Vorsitzenden ist ebenfalls an
diesem Abend. HeB
Frauen helfen Frauen
Filder e.V.
Beratungsstelle für Frauen in Gewaltsituationen
Tel. 0711/7949414,
Tübinger Str. 7, 70794 Filderstadt
Beratung: Mo, Mi und Fr von
9.00 - 12.00 Uhr, sonst Anrufbeantworter.
Wir informieren und begleiten Frauen, die
in einer physisch oder psychisch gewaltgeprägten Beziehung leben und Auswege suchen oder Frauen, die Opfer eines Stalkers
sind. Die Beratungen sind kostenlos und
vertraulich.
Frauenhaus Filder: 0711/9977461
Verein und Verwaltung: 0711/7824896
Dienstag von 09.00 – 12.00 Uhr
Tübinger Str. 7, 70794 Filderstadt
Spende der Kirchengemeinde
St. Raphael
Herzlichen Dank den Frauen der katholischen Kirchengemeinde St. Raphael in
Leinfelden-Echterdingen, besonders dem
Frauenkreis, die uns den Erlös ihres AdventBazars von 800,00 € für das Frauenhaus Filder gespendet haben.
Gemeindepsychiatrisches
Zentrum Filder
Sielminger Hauptstr. 1
70794 Filderstadt (Sielmingen)
gpz@gpz-filder.de
www.gpz-filder.de
Amtsblatt Filderstadt
18.1.2013 · Woche 3
35
Zentrale 07158/98654-0
Fax 07158/98 654-54
Sozialpsychiatrischer Dienst -22
Betreutes Wohnen -42
Tagesstätte Filder -11
Nürtinger Straße 20, Bernhausen
Montag im Monat von 15 - 17 Uhr im
Haus am Fleinsbach, Bernhausen, Talstraße
33, statt. Für weitere Informationen stehen
Ihnen Frau Weinmann und Frau Allgäuer telefonisch zur Verfügung.
Geschichts- und
Heimatverein
Filderstadt e.V.
Modell-Eisenbahn-Club
(moebac) Filderstadt e.V.
c/o Stadtarchiv Filderstadt, Lange Str. 83
Tel./Fax 07158 8219
www.heimatverein-filderstadt.de
"Filderstadt im Zweiten Weltkrieg"
Der Anfang Dezember erschienene
Band über die Geschichte der fünf
Stadtteile in der Zeit
zwischen 1939 und
1945 findet eine
gute Reonanz in
der Bevölkerung, nahezu 1.000 Exemplare
wurden bislang verkauft. Der Band ist reich
illustriert und ist im Filderstädter Buchhandel für 12 Euro erhältlich. Verkaufsstellen
sind der Bunte Bücherladen, Buchhandlung
Oesterlin, "Pusteblume" in Harthausen, Buch
&Spiel in Plattenhardt sowie "Confetti" in Sielmingen.
Vorankündigung:
Die "Machtergreifung" in Filderstadt
Vortrag von Nikolaus Back am Mittwoch,
30. Januar um 19:30 Uhr im Bürgerzentrum
Bernhausen. Anlass ist der 80. Jahrestag der
Machtübernahme der Nationalsozialisten im
Jahr 1933.
Hospiz- und
Sitzwachengruppe
Filderstadt e.V.
1. Vorsitzende: Frau M. Weinmann,
Plattenhardt, Tel. 0711 655 444 0
Einsatzleiterin: Frau E. Allgäuer,
Plattenhardt, Tel. 0711 77 27 00
Konto KSK Es-Nrtg. 7372669
BLZ 61150020
Begleitung von schwer kranken und
sterbenden Mitmenschen in Filderstadt
Die MitarbeiterInnen der Hospizgruppe Filderstadt haben es sich zur Aufgabe gemacht,
schwer kranke und sterbende Menschen zu
begleiten. Sie wollen durch ihre Hilfe und
Anwesenheit dem schwer kranken und sterbenden Menschen und seinen Angehörigen
das Gefühl geben, nicht allein gelassen zu
sein. Die HelferInnen kommen gerne. Der
Hospizdienst ist ehrenamtlich und kostenlos. Bei Bedarf wenden Sie sich bitte an Frau
E. Allgäuer Tel. 0711 772700 oder Frau M.
Weinmann, Tel. 0711 655 444 0.
Trauercafé Zuversicht
Das "Trauercafé Zuversicht" lädt alle trauernden Hinterbliebenen in Filderstadt, die
sich angesprochen fühlen, herzlich zum
Gespräch ein. Das Treffen findet jeden 2.
www.moebac.de
Basteltreffs:
mittwochs ab 18.00 Uhr, samstags ab 15.00
Uhr in der Pestalozzi-Schule, Seestr. 22.
NaturFreunde Filder
Umweltschutz-Touristik-Kultur
Vorsitzender: Herbert Knienieder,
Telefon 0711/77367830
www.naturfreunde-filder.de
filder@naturfreunde.de
Sonntag, 20.01. - Besuch der Ausstellung "Die Welt der Kelten" in Stuttgart.
Abfahrt: 09.31 Uhr Bahnhof Bernhausen mit dem Bus nach Degerloch. Von hier
aus wandern wir über die Dornhalde zum
Museum und nehmen um 14:00 Uhr an
der öffentlichen Führung durch die Ausstellung teil. Bei schlechtem Wetter fahren
wir erst um 13:04 Uhr ab Bernhausen mit
der S-Bahn nach Stuttgart. Für Selbstfahrer
gilt als Treffpunkt 13:45 Uhr am Kunstgebäude Stuttgart, Schlossplatz 2. Info-Tel. Jürgen 07158/8613.
Samstag, 02.02., 11:30 Uhr - 13:30 Uhr
- Weltreligionen und Weltbürger bekennen Farbe zu "anders wachsen"
- Podiumsdiskussion im Kulturzentrum Forum 3 in Stuttgart, Gymnasiumstr. 21, u.a.
mit dem Vorsitzenden der NaturFreunde
Deutschland, Dr. Michael Müller, Berlin. Veranstalter: IGF Interreligiöse Gemeinschaft für
Frieden, Stuttgart.
Unsere nächste Wanderung:
Sonntag, 17.02., mit Besuch einer Besenwirtschaft.
36
Amtsblatt Filderstadt
18.1.2013 · Woche 3
Ökumenischer
Arbeitskreis
EINE WELT Filderstadt
.
e.V.
EINE WELT LADEN, Rosenstr. 36,
Bernhausen, Te l. 0711 -706363
www.wel tladen -filderstadt.de
Etwas für warme und kalte Tage
Diesen Anspruch erfüllt ein hervorragend
schmeckender Fruchtsaft aus dem Eine Welt
Laden. Der Batida del Mundo ist ein köstlicher Durstlöscher mit Orangen aus Brasilien, aromatischen Bananen aus Ecuador,
Grapefruits aus Kuba und - man staune
- einem Schuss Rote-Bete-Saftkonzentrat.
Fair produziert und gehandelt, mit gerechten Preisen für Obstbauern, Erntehelfer und
ihre Familien. Aber nicht nur als Durstlöscher
funktioniert der Batida del Mundo. Er eignet sich auch hevorragend als Punsch für die
kalte Jahreszeit. Rezeptvorschläge gibt es
bei uns im Eine Welt Laden in FilderstadtBernhausen.
U. Wenzel
Reit- und Fahrverein
Filderstadt
und Umgebung e.V.
1. Vorsitzender Achim Mayer
www.reitverein-filderstadt.de
E-Mail: rufv-filderstadt@gmx.de
Termine
Die diesjährige Hauptversammlung beginnt um 20 Uhr am Freitag, 25. Januar. Ab
19 Uhr können die Gebühren für die Hallennutzung bezahlt und Arbeitskarten abgegeben werden.
Fest vorgemerkt werden müssen Samstag,
2. März, und Sonntag, 3. März. Samstags
wollen wir gemeinsam ab 18 Uhr unser
50-jähriges Jubiläum feiern und laden
heute schon zum leckeren Spanferkelessen
ein! Am Sonntag findet ab 13 Uhr der traditionelle Pferdemarkt statt. Ein buntes Programm erwartet unsere Besucher. Herzliche
Einladung!
Reservistenkameradschaft
Filder
Vorsitzender: Michael Leibing
Tel: 0711/7978746
Internet: www.rk-filder.de
Ausbildung UHU 2013 - RK Filder stellt
Teilnehmer, Funktionspersonal und
das Küchenteam
Am Samstag, dem 26.01.2013 nimmt die
RK Filder zur Förderung und zum Erhalt
der militärischen Fähigkeiten mit zahlreichen
Teilnehmern an der Ausbildung UHU in
Waldenbuch teil. Die Ausbildungsstationen
befinden sich am Musikerheim „Karl Sturm
Haus“ im Aichgrund in Waldenbuch, am
Ortseingang der Glashütte, beim Feuerwehrhaus, beim Rot Kreuz Heim am Marktplatz
sowie an der Oskar Schwenk Schule und am
Vereinsnachrichten
Spielplatz Ecke Panoramaweg und Mozartstraße. Die Bevölkerung ist recht herzlich eingeladen die Ausbildungsstationen, die unter
anderem Fahrzeug- und Personenkontrollen
sowie die Einführung in das Thema Kampfmittelbeseitigung enthalten, zu besuchen.
Die Ausbildung beginnt an jeder Station
um 8 Uhr morgens und wird stündlich bis
15 Uhr wiederholt. Abschluss der Veranstaltung ist um 17.30 Uhr beim Karl Sturm Haus
mit einem gemeinsamen Antreten. Darüber
hinaus wird das Küchenteam der RK Filder
wieder ihren berühmten Bundeswehr-Erbseneintopf anbieten. Weitere Einzelheiten
hierzu finden Sie auf unserer Internetseite.
Schutzgemeinschaft
Filder e.V.
Gabi Visintin
Albrecht-Altdorfer-Weg 4, 70794 Filderstadt
www.schutzgemeinschaft-filder.de
Klimaschädigendes Verkehrsmittel
Flugzeug
Das Klima- und Umweltforum Stuttgart organisierte anlässlich der Caravan & Tourismus Messe CMT am Eröffnungstag einen
Infostand mit Aktionen auf der Messe-Plaza,
an dem auch Mitglieder der Schutzgemeinschaft teilnahmen. Mit einer Umweltbilanz
einzelner Reisemöglichkeiten machte das Forum auf die Klima-Schädigungen durch den
Reiseverkehr aufmerksam und appellierte
an die Vernunft der Reisenden, bei der Reisplanung auf umweltfreundliche Reisearten
zurückzugreifen. Besonders das Flugzeug
schädigt durch die Freisetzung von großen
Kohlendioxid-Mengen die Umwelt in erheblichem Maß. Klimabewusstes Reisen wie
Wandern oder Fahrradfahren war Schwerpunkt einer Sonderausstellung des ersten
CMT-Tages. Die SG Filder begrüßt in diesem
Zusammenhang auch, dass der Stuttgarter
Flughafen derzeit von einem Ausbau der
Flugzeug-Parkplätze, der sogenannten Westerweiterung, absieht.
Sportgemeinschaft
Filderstadt e.V.
Freie Plätze in der Mini KiSS und KiSS
für Vorschulkinder
Die Bewegungsausbildung in der KiSS ist
geprägt von der Vielfalt der Sportarten und
deren vielfältigen Bewegungsmöglichkeiten.
Wir unterrichten in kleinen altershomogenen
Gruppen und orientieren uns an den individuellen Fähigkeiten der Kinder.
In der Mini KiSS und der KiSS für Vorschulkinder geht es darum die motorischen Kompetenzen wie Balancieren, Klettern, Springen, Landen, Werfen, Fangen, Ball schießen,
Stoppen, uvm. zu entwickeln und zu fördern
und damit Grundlagen für alle Sportarten zu
schaffen.
Mini KiSS in Plattenhardt
Donnerstag 14.00 - 15.00 Uhr
Höhensporthalle
KiSS für Vorschulkinder
Bernhausen
Mittwoch 14.00 - 15.00 Uhr
Rundsporthalle
Freitag 14.00 - 15.00 Uhr
Gotthard-Müller-Halle
Sielmingen
Mittwoch 16.00 - 17.00 Uhr
Sporthalle Seestraße
Donnerstag 14.00 - 15.00 Uhr
Gemeindehalle
Weitere Infos erhalten sie unter
www.kiss-filderstadt.de oder telefonisch unter
0711/ 706771.
Tageselternverein Kreis
Esslingen e.V.
Aicher Str. 9, 70794 Filderstadt,
T. 0711-46921770
Mo, Di, Mi, Fr 9-12 u. Mo, Do 16-18
www.tageselternverein-kreis-es.de
Werden Sie Tagesmutter! Die Tätigkeit
als Tagesmutter ist vielseitig, sie beinhaltet
die Betreuung, Förderung und Begleitung
von Säuglingen bis hin zu Schulkindern.
Geeignet für die Tätigkeit als Tagesmutter sind nicht nur junge Mütter, die zurzeit
ihre Kinder zu Hause betreuen, sondern
auch Personen, die diesen Lebensabschnitt
bereits hinter sich haben. Wir bieten Qualifizierungskurse an, die für die erforderliche
Pflegeerlaubnis besucht werden können.
Filderstadt unterstützt die Kleinkindbetreuung durch Tagesmütter und bietet attraktive
Rahmenbedingungen für diese verantwortungsvolle Tätigkeit, Info-Abend Do, den
7. Februar 2013, 19.00 Uhr in der Familienbildungsstätte, Humboldtsr. 7
Wir suchen eine Tagesmutter für:
- ein Geschwisterpaar, 10+7 J., 1x pro Woche
in den Schulferien
- ein Mädchen, 2 J., Mo-Do-vormittag in den
Faschingsferien als Vertretung
- ein Mädchen, 1 J., 35 Wochenstunden,
möglichst Bernhausen
Tauchclub
Filderstadt e.V.
Sylvia Seitz, Tel. 0711/7828282
Ralf Baarsch, Tel. 0711/2205969
www.tauchclub-filderstadt.de
Tauchen – die Freizeitbeschäftigung,
die weit mehr ist als nur ein Sport
Trainingszeit:
montags Hallenbad Bernhausen
20.30 Uhr: Jugendliche und Erwachsene
20.15 Uhr: Treffpunkt an der Kasse
18.1. Vorstandssitzung
25.-27.1. Skiausfahrt Steibis
02.02. Theaterbesuch
S.S.
TCF Tennisclub
Filderstadt e.V.
www.tennisclub –filderstadt.de
Vorstand: H. Schönhofen, 0152-54244532
Vereinsnachrichten
Hallo Sportsfreunde!
Unseren 1. Bericht in diesem Jahr möchten
wir zum Anlass nehmen, allen Mitgliedern,
Freunden und Bekannten unseres Vereins
ein gutes, neues und sportliches Jahr 2013
zu wünschen. Bleiben Sie gesund und halten
Sie sich fit. Und das möglichst jeden
Sonntag von 15.00 – 18.00 Uhr im
matchcenter Bonlanden. Der erste sportliche Event findet auch schon im Februar
statt; und zwar unser Super-Winter-Wochenende vom 22.2. – 24.2. im Tannheimer Tal. Wie zu erfahren war, ist die Beteiligung bis jetzt grandios. Bleibt nur noch
zu sagen: Ski heil! und kommt alle gesund
wieder.
Happy Birthday
Nachträglich gratulieren wir zum Geburtstag:
22.12. Klaus Dottermann, 31.12. Suely Lech,
2.1. Karen Fahrein, 5.1. Michèle Bader und
Gerhard Vogel, 6.1. Max Paul sowie am 14.1.
Ingrid Siegel.
Wir wünschen allen viel Glück, Gesundheit
und viel Erfolg.
Tierschutzverein
Tierfreunde
Filderstadt e.V.
Unsere Jugendgruppe, die TTF - KIDS
trifft sich auch 2013 wieder regelmäßig im
Tierheim, um Gassi zu gehen, Tierschutzthemen aufzugreifen, zu basteln, bei unseren
Festen zu helfen, Katzen und Kleintiere zu
versorgen oder mit den Tieren zu schmusen.
Die Jugendgruppe findet jeweils von 14:00
- 16:00 Uhr statt. Wenn Ihr Lust habt und
zwischen 7 und 16 Jahre alt seid, dann meldet euch einfach bei uns an.
Die Termine 2013 sind:
20. Januar 2013
17. März 2013
21. April 2013
16. Juni 2013:
Mithilfe beim TTF Sommerfest
21. Juli 2013
15. September 2013:
Mithilfe beim TTF Herbstfest
20. Oktober 2013
17. November 2013:
Kleine Weihnachtsfeier
K.M.
Sozialverband
VdK BadenWürttemberg
Ortsverband Bernhausen
Monatlicher Treff
Am Donnerstag, dem 14.2. treffen wir uns
ab 14.30 Uhr im Bürgerzentrum Bernhausen (kleiner Saal) zu unserem monatlichen
Treffen, wozu alle Mitglieder und ihre Lebenspartner herzlich eingeladen sind. Gäste
willkommen.
Ortsverband Bonlanden/
Sielmingen
Einladung
Zu unserem nächsten Treffen "Neujahrsempfang" am Dienstag, den 22.1.2013, im
Vereinszimmer der Uhlberghalle in Bonlanden laden wir unsere Mitglieder mit Lebenspartner sowie wie immer willkommene Gäste recht herzlich ein.
Beginn: 14.30 Uhr.
A. Giereth
Ortsverband Plattenhardt
Monatlicher Treff
Narri - Narro - auf geht's zu unserem Faschingstreffen am Mittwoch, dem 6.2.2013,
15 Uhr - auch maskiert.
Wir freuen uns auf euch alle. Gäste und
Freunde des VdK sind in unserer lustigen
Runde gerne willkommen. Genießen Sie mit
uns das närrische Treiben mit Sketchen, Tanz
und allerlei Sonstigem.
Manmol abschalda könna - d Hektik auf d
Seit schiaba ond sich da Zauber voma Augablick gönna zom Beispiel emma Schmetterling zuagucka sag jo et dass de des et kascht
- sonscht schprengt dr s Leba davo - no
bischt a armer Deifel.
All dies sollten wir uns alle zu Herzen nehmen. Ich wünsche euch bis dahin noch eine
schöne Zeit. Lasst euch von der winterlichen
und pudrig gestreuten Zeit berieseln.
E. Schlauch
Verein für Deutsche
Schäferhunde
OG Bernhausen und
Umgebung e.V.
Unsere Samstags-Trainingszeiten:
10.oo Begleithunde
Carmen Bayer 0173/2776582
13.°° Welpengruppe 1
Heike Dettmann erreichbar ab 19h unter
0176 63 159 175
13.oo BH-Basis
Caro Späth 0174/3095450
14.oo THS
Nathalya Förster 0160/90489197
14.oo Basis
Irka Sauer 0173/6420231
14.oo Welpengruppe 2
Caro Späth 0174/3095450
SchH - Trainingszeiten:
Donnerstags ab 18:00 sowie sonntags ab
08:00
Übungsleiter: Martin Single 0177/5943122
Besuchen Sie uns auch im Internet:
www.sv-og-bernhausen.de
Verein zur
Förderung der evang.
Jugendarbeit
Hartmut Schäffer
Blumenstr. 4, 70794 Filderstadt
Tel. 07158/68522
Amtsblatt Filderstadt
18.1.2013 · Woche 3
37
DANKE
Herzlichen Dank allen Mitgliedern, Freunden
und Spendern, die uns im vergangenen Jahr
unterstützt haben und durch ihre Fürbitte
die Jugendarbeit in unserer Stadt mittragen.
Durch ihre Hilfe konnten wir auch 2012 unsere finanziellen Aufgaben erfüllen.
Wir wünschen allen für das neue Jahr 2013
Gottes Segen, Gesundheit und dass es ein
friedvolles Jahr werden möge.
In allen Stadtteilen haben die hauptamtlichen Jugendreferenten mit vielen ehrenamtlichen Mitarbeitern mit ihren Angeboten
für Jugendliche wieder begonnen. Ihnen
wünschen wir viel Freude, Kreativität, Geduld, Gottes Segen und Begleitung bei ihren
vielfältigen Aufgaben.
Die nächste Vorstandssitzung findet am
23.1.2012 um 20 Uhr im Gemeindehaus in
Sielmingen statt.
Unsere Bankverbindung für Spenden:
KSK Esslingen, BLZ 611 500 20,
Kto. 106 17 201. (hs)
BERNHAUSEN
DLRG Ortsgruppe
Bernhausen
Übungsabend: Lisa Ganzenmüller,
Tel.: 0711/705706
Kinderschwimmkurs: Iris Chudaska,
Tel.: 0711/703950
Internet: www.DLRG-Bernhausen.de
Übungsabend Anmeldung,
mittwochs, 17:40 - 18:30 Uhr (1.Std.), 18:20 19:15 Uhr (2.Std.), 19:05 - 20:00 Uhr (3.Std.),
20.00 - 21.00 Uhr (Aktive, Erwachsene) im
Hallenbad Bernhausen.
Tagesordnung Jahreshauptversammlung 20. Februar 2013
1. Begrüßung; 2. Regularien 2.1 Feststellung
der Anwesenheit und Beschlussfähigkeit 2.2
Bestätigung der Tagesordnung 2.3 Protokollführung 2.4 Bekanntgabe der eingegangenen Anträge; 3. Berichte 3.1 Vertreters des
Bezirkes 3.2 Vorsitzender 3.3 TL 3.4 LDÖ
3.5 Jugendleiter; 4. Kasse 4.1 Kassenbericht/Vorstellung Jahresabschluss 2012; 4.2
Bericht der Revisoren; 4.3 Feststellung des
Jahresabschlusses 2012; 4.4 Entlastung des
Schatzmeisters für 2012; 4.5 Bekanntgabe
des Haushaltsplanes 2013; 5. Entlastung des
Ortsgruppenvorstandes; 6. Anträge
Nächste Aktivitäten
06.02.2013: Jugendversammlung
13.02.2013: Ferienschwimmen
20.02.2013: Jahreshauptversammlung
Deutsches Rotes Kreuz
Ortsverein Bernhausen
Vorsitz: Thomas Mack 0711-7078192
Dienste:
e-Mail: bereitschaft@drk-bernhausen.de
Kurse: Michael Löchner 0711-772149
JRK: Ivonne Brauchle 0711-4896620
Aktuelles: www.drk-bernhausen.de
38
Amtsblatt Filderstadt
18.1.2013 · Woche 3
Dienstabend: 22.01.2013
Freitagstreff: 25.01.2013
Tut gar nicht weh und rettet Leben!
Am 28. Januar findet wieder eine Blutspendeaktion statt.
Kommen Sie deshalb zwischen 14.30 und
19.30 Uhr in das Jakobus Gemeindehaus
Bernhausen (Fröbelstraße 12).
Auf viele Spender freuen wir uns. Nähere Informationen finden Sie auch unter
www.drk-bernhausen.de.
Jugendrotkreuz
Bernhausen
Montag, 21. Jan. 2013, trifft sich Gruppe 1
um 18:00 Uhr im DRK Heim.
Gruß Tine
CM
Eichenkreuz-Sport
Bernhausen
Erfolgreicher Jahresauftakt!
Am vergangenen Wochenende konnten alle
Mannschaften deutliche Siege einfahren.
Auch die zweite Herrenmannschaft überzeugte beim Heimspiel gegen die SG
Grundbach/Winterbach. Durch das gewohnt
schnelle Spiel setzte man den Gegner von
Beginn an unter Druck was zu einer Pausenführung von 17:9 führte. Der Gegner konnte
in der Folge zwar verkürzen wenngleich der
Sieg nie ernsthaft in Gefahr war. Ein klares
33:26 war gleichbedeutend mit der Verteidigung der Tabellenführung.
Wir danken der Firma Briem Druck für das
großzügige Sponsoring unserer erfolgreich
eingeweihten Trainingsanzüge!!
Die Partien des kommenden Wochenendes
findet ihr unter www.eichkreuzlige.de.
Vereinsnachrichten
er, 379 Punkte mit Zwerg Australops schwarz
Tauben: 1. Kreismeister Heiko Schattschneider, 384 Punkte mit Nürnberger Schwalben
rot; 2. Kreismeister Manfred Kähler, 384
Punkte mit Süddeutsche Blasse blau o. B.; 3.
Kreismeister Andrea Kopp, 383 Punkte mit
Thurgauer Elmer gelb.
Vereinsmeister des KLZV Bernhausen- Geflügel: 1. Vereinsmeister Jörg
Briem; 2. Vereinsmeister Heinz Arnold; 3.
Vereinsmeister Manfred Kähler. Tauben:
1. Vereinsmeister Manfred Kähler; 2. Vereinsmeister Roland Kopp; 3. Vereinsmeister
Oliver Kähler. Kaninchen: 1. Vereinsmeister
Ernst Schmidt; 2. Vereinsmeister Heinz Arnold; 3. Vereinsmeister Heinz Arnold.
Allen Siegern herzlichen Glückwunsch
zu diesen tollen Zuchterfolgen!!!
Landwirtschaftlicher
Ortsverein
Bernhausen
Herzliche Einladung!
Unsere Jahreshauptversammlung findet am
Dienstag, den 5. Februar 2013 um 19.00 Uhr
im Gasthaus zum Hirsch statt.
Herr Dr. Herrmann vom Ihinger Hof wird die
Einsatzmöglichkeiten des Strip-tillage Verfahrens vorstellen.
Musikverein
Bernhausen e.V.
1. Vorsitzender: Jürgen Friedrich
Tel: 0711/46923158,www.mv-bernhausen.de
Beiratssitzung 22.01.2013
Restaurant Kulisse, Beginn 20 Uhr
Hauptversammlung 22.02.13
Restaurant Kulisse, 20 Uhr. Tagesordnung
wird im nächsten Amtsblatt bekannt gegeben.
Frühjahrskonzert 23.03.2013
Die Vorbereitungen haben begonnen und
Sie können heute schon auf ein abwechslungsreiches Programm gespannt sein. Merken Sie sich den Termin schon vor.
Die Aktiven vom MVB
Heute stellen wir Ihnen unser hohes Blech
vor:
Kleintierzuchtverein
Bernhausen e.V.
1. Vorsitzender Michael Mack
Tel.: 0178/6805078
Ergebnisse
AusstellungKreismeister
des KV Obere Filder-Geflügel:
1. Kreismeister ZG M. Hübner, 386 Punkte
mit Zwerg Wyandotten weiß; 2. Kreismeister
Adolf Fauser, 383 Punkte mit Zwerg Barnevelder doppelt gesäumt; 3. Kreismeister
Manuel Huergo, 383 Punkte mit Deutsche
Sperber; 1. Kreismeister Jugend Adrian Mai-
Obst- und Gartenbauverein
Bernhausen
1. Vorstand Peter Hackenberg
Tel. 702234
Ordentliche Hauptversammlung
Wir laden alle Mitglieder und Vereinsfreunde
herzlich zur HV 2013 ein. Die Versammlung
findet am Samstag, 23. Februar 2013 um 19
Uhr im Bürgerzentrum Bernhausen statt. Wir
bitten um zahlreiches Erscheinen.
Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Totenehrung
3. Bericht des Vorstandes
4. Bericht des 1. Kassier
5. Bericht der Kassenprüfung
6. Entlastungen
7. Wahlen(Ausschuss)
8. Verschienenes
Anträge zu Punkt 8 Verschiedenes bitten wir
bis 15.02.13 beim 1. Vorstand Peter Hackenberg formlos einzureichen. Im Anschluss
an die Tagesordnung folgt ein Fachvortrag.
(mst)
Sängerbund
Bernhausen 1874 e.V.
Vorsitzende Helga Schmiederer Tel.703542
Info: www.saengerbund-bernhausen.de
Wir gratulieren unserem Ehrenmitglied
Eugen Kraiss zum 72. Geburtstag am 19.1.,
unserer aktiven Ehrensängerin Doris Weiß
zum 75. Geburtstag am 21.1., unserem Sänger Hans Kraus zum 78. Geburtstag am 22.1.
und unserem Ehrensänger Manfred Stäbler
zum 75. Geburtstag am 23.1.
Termine
Da wir noch keinen neuen Chorleiter haben,
entfallen die Singstunden am Dienstag,
22.1.
Bitte schaut wegen neuer Termine jede Woche ins Amtsblatt bzw. auf unsere Homepage (s.o.)
Bitte vormerken:
Unsere Jahreshauptversammlung ist am Freitag, 1. März um 19 Uhr im Vereinsraum. (bh)
Schwäbischer
Albverein e.V.
Ortsgruppe Bernhausen
Vorsitzender: Walter Völmle, Tel. 705657
www.schwaebischer-albverein.de/bernhausen
hinten v.l.n.r. Manfred Schumacher, Andreas
Momm, Philipp Lutz, Sebastian Schleh
vorne v.l.n.r. Klaus Friedrich, Fritz Stäbler,
Christian Stäbler, Ralf Betz
Winterwanderung am 20. Januar
Die erste Wanderung im neuen Jahr, mit
Horst Pecha, führt von Steinenbronn nach
Waldenbuch, vorbei am Sulzbachsee, der
oberen Rauhmühle, Faulbauch- und Rohrwiesensee.
Wanderabschluss im Gasthaus Lamm.
Strecke: ca. 9 km, 3 Std., Wald- und asphaltierte Wege.
Vesper und Getränke mitnehmen. Treff um
11.15 Uhr an der S-Bahn (2 Zonen).
Vereinsnachrichten
Fahrt in den Bergwinter am 17. Februar
Die diesjährige Winterausfahrt, organisiert
von Inge Gohl, führt ins Zugspitzgebiet.
Gewandert wird von Lähn-Wengle nach Heiterwang am See/Tirol auf leicht welligen bis
ebenen, geräumten Winterwanderwegen.
Wählbare Wanderstrecken mit 9, 7 und 3
km für Kurzwanderer. Wanderzeit 2,5-3 Std.,
Vesper und Getränke für unterwegs, sowie
Wanderstöcke und Ausweis nicht vergessen.
Schlusseinkehr: um ca. 15.30 Uhr im Forellenhof, Heiterwang.
Abfahrt um 7.30 Uhr Stadtbibliothek,
Volmarstr.
Anmeldung für beide Touren bei
Horst Pecha, Tel. 0711-705314.
R.B.
Tennisclub
Bernhausen e.V.
Start des Onlinebuchungssystems:
Am Montag, den 4. Februar 2013 startet unser Onlinebuchungssystem für die
Halle. Ab diesem Zeitpunkt ist eine Platzbelegung nur noch Online vor Ort oder von
zu Hause aus möglich. Alle Mitglieder und
Abonnenten werden hierzu noch durch ein
Schreiben ausführlich informiert. Bereits gekaufte Marken können an den folgenden
Terminen im Hallenstüble zu Onlinecodes
umgetauscht werden:
Mo, den 4.2.2013: 19-20 Uhr
Mo, den 11.2.2013: 19-20 Uhr
Mo, den 25.2.2013: 19-20 Uhr
Ein weiterer wichtiger Termin, den sich
vorzumerken gilt:
Am 19.2.2013 findet die diesjährige Mitgliederversammlung um 19:30 Uhr in der
Stadiongaststätte des TSV Bernhausen statt.
Auch hier wird nochmals über das neue Buchungssystem informiert werden bzw. Märkchen können umgetauscht werden.
Turn- und Sportverein
Bernhausen 1899 e.V.
1. Vorsitzender: Jochen Köker
Geschäftsstelle: Dombaslerstr. 8,
Telefon: 0711/703596, Fax: 0711/7078659
Ansprechpartnerin: Petra Ullrich
Homepage: www.tsv-bernhausen.de
Mail: geschaeftsstelle@tsv-bernhausen.de
Öffnungszeiten:
Montag und Mittwoch 8.30 Uhr bis 11.30 Uhr
und Dienstag von 14.30 Uhr bis 17.30 Uhr
Es feiern Geburtstag:
Am 18.1. Fritz Reissing (73), am 19.1. Rose
Riedel (65), am 20.1. Rosemarie Thumm
(79), am 21.1. Christian Grimm (62), am 22.1.
Hans Erwin Kraus (78) und Iganzio Leone
(66), am 23.1. Fritz Kurfess (65), am 24.1. Erika Schwarz (67), Hermann Mack (67) und
Heiderose Engelmann (65). Wir wünschen
allen, auch den nicht genannten Jubilaren,
für die Zukunft Gesundheit, Frohsinn und
viel Glück!
Abt. Fitness-Power-Dance
Lust auf Bewegung gepaart mit Musik und
Folklore aus aller Welt? Dann ist unser Angebot Folkloretanz jeden 2. und 4. Donnerstag
im Monat von 16.30-17.30 Uhr in der Bruckenackerhalle sicher etwas für Sie! Einfach
vorbeikommen und reinschnuppern! Viel
Spaß!
Abt. Fußball
AH www.tsvbernhausen-fussball.de
AH- Turniersieg beim TSV Sielmingen
Das
erfolgreiche
Team konnte den
Vorjahressieg wiederholen.
AH-30 Turnier der TSV Plattenhardt
Beim Turnier erreichte man den 2. Platz.
19.1.13: AH-40 Turnier des SV Bonlanden in
der ESG Halle Bernhausen
Spiele: 13:00 SV Bonlanden; 14:03 Spvgg.
Möhringen; 15:06 TSV Birkach; 16:00 TSV
Geiselbullach; 16:45 SV Vaihingen;
17:57 Endspiel
Abt. Handball
Jugend: JSG Filderstadt mD-J:
Tolle Leistung gegen den Tabellendritten
TSV Köngen! (23:19) Nachdem die Saison
bislang für die Jungs eher enttäuschend war,
hat unser erstes Spiel im Jahr 2013 gezeigt,
dass es ja doch geht. Alle waren voll engagiert und kämpften sowohl im Angriff und in
der Abwehr toll, sodass wir immer mit dem
Gegner gleichwertig waren. Erst am Ende
gingen die Kräfte etwas zur Neige und damit
die Konzentration. Das sollte uns Mut geben.
Vorschau
Am So., 20.1. ist Heimspieltag in der Sporthalle Sielmingen.
Die mD-J startet um 10.15 Uhr gegen den
TSV Dett./Erms, um 11.30 spielt die mB-J gegen die HSG Lein-Echt., um 13.00 empfängt
die wC-J die HSG Lein-Echt.2, die mC-J tritt
um 14.15 gegen tus Stuttgart2 an und um
15.35 spielt die mA-J gegen tus Stuttgart.
Die wE-J spielt um 16.00 in Weilheim/Teck
gegen die SG Untere Fils.
Am So., 13.1. spielen 2 Mannschaften
Berichte und Termine gibt es unter www.
bernhausen-handball.de
Gründungsversammlung
Die Handballabteilungen des TSV Bernhausen und des TSV Sielmingen laden alle
Mitglieder der Abteilungen zur Gründerversammlung zum Zweck einer Spielgemeinschaft am 5.2. 2013 19.30 Uhr in der Stadiongaststätte in Bernhausen herzlich ein.
Tagesordnung:
Bericht beider Vereine zum Vertrag
Wahlen zur Führung der SG
Wahlen zur Namensfindung
Sonstiges
Wir bitten um zahlreiche Beteiligung!
Amtsblatt Filderstadt
18.1.2013 · Woche 3
39
Abt. Judo
Ankündigung:
40 Jahre Judo-Abteilung
Vereinsmeisterschaft 2013
Am kommenden Samstag, dem 19. Januar
2013, finden die diesjährigen Vereinsmeisterschaften statt. Aus Anlass des 40-jährigen
Bestehens der Judoabteilung erhalten
die ersten drei Sieger jeder Gewichtsklasse
einen Pokal! Die Kämpfe beginnen um 12:00
Uhr, es wird ein kleines Programm geboten und für das leibliche Wohl ist gesorgt.
Die Bevölkerung von Filderstadt ist herzlich
eingeladen. Der Eintritt ist frei!
Abt. Leichtathletik-Turnen-Kindersport-Inlineskating
Internationaler Hallenwettkampf
09./10. Februar 2013 Inliner
Es ist wieder so weit,
das zweite Wochenende im Februar ist
immer für unseren
Internationalen Hallenwettkampf in der
Rundsporthalle in Bernhausen reserviert.
Im Kinderbereich bieten wir Rennen für den
Breitensport an, hier darf jeder teilnehmen,
der mal in unseren Sport reinschnuppern
möchte. Die Rennen beginnen am Samstag
um 10.30 Uhr und am Sonntag um 9.30
Uhr. Anmeldungen bis 02.02.2013, genaue
Infos sind auf unserer Homepage oder
Nachmeldung am Samstag bis 10:00 Uhr
möglich. Weitere INFOs gibt’s auf
www.speedskating-bernhausen.de.
Das Geschehen in der Halle kann man von
der Tribüne aus super beobachten, wozu wir
herzlich einladen. Für das leibliche Wohl ist
natürlich gesorgt. Wir wünschen unserem
Team viel Erfolg und ein guten Start in die
neue Skatesaison 2013!
Abt. Tanzsport
40 Jahre Tanzsportabteilung:
Dieses
Jubiläum
feiert die TSA mit
einem Jubiläumscafé am Sonntag, 27.
Januar 2013, von
14.30– 18.30 h in
der Gemeindehalle
in Sielmingen mit
einer Liveband und
Tanzvorführungen.
Für das leibliche
Wohl ist gesorgt.
Vorverkauf ab sofort bei der Geschäftsstelle
des TSV in Bernhausen oder an der Tageskasse. Saalöffnung 14.15 h, Eintritt 2,50 Euro.
Nähere Informationen unter:
www.tsv-bernhausen.de oder
tanzsport@tsv-bernhausen.de.
Crashkurs Tanzen: Am Dienstag, 29. Januar, startet in der Gemeindehalle in Sielmingen von 18.00 h - 19.00 h ein neuer
Tanzkurs. Jeweils dienstags werden an zwölf
Abenden die Tänze Langsamer Walzer und
Tango mit Trainer Viktor Bauer sowie Rum-
40
Amtsblatt Filderstadt
18.1.2013 · Woche 3
ba und Cha-Cha-Cha mit Trainerin Sabrina
Formichella erlernt. Kosten pro Person 95.Euro, für Mitglieder TSV 89.- Euro.
Anmeldung ab sofort unter: 07158-65423
oder tanzsport@tsv-bernhausen.de
Abteilungsversammlung:
Am 01. Februar 2013 findet um 19.00 h die
diesjährige Abteilungsversammlung im Restaurant Gargano (ehemals Stadiongaststätte
des TSV Bernhausen) in Bernhausen statt.
Tagesordnung:
1. Begrüßung und Eröffnung
2. Jahresbericht 2012
3. Finanzbericht 2012
4. Entlastung Kassierer
5. Entlastung Vorstand
6. Haushalt 2013
7. Jahresprogramm 2013
8. Neuorganisation Mittwochsgruppen
9. Anträge
10. Verschiedenes.
Anträge von den Mitgliedern können bis
16.01. eingereicht werden an:
i.e.ldm@arcor.de oder unter
Tel. 07158-983645.
Abt. Tischtennis
Ergebnisse der Vereinsmeisterschaften:
Die nachgeholte Vereins-Meisterschaft 2012
fand für die Aktiven am 10.01.2013 in der unteren Bruckenacker-Turnhalle statt.
Zuerst wurde in 2 Gruppen (5 Spieler) nach
dem System Jeder-gegen-Jeden gespielt.
Die 4 bestplatzierten spielten danach im KoVerfahren über Kreuz weiter.
Erste Platzierungen bei den Aktiven: 1. Franz
Rössle, 2. Heiko Hensch, 3. Konrad Ranzenberger und Gert Wenzel.
Bei der Doppel-Konkurrenz wurde mit zusammengelosten Paaren im Einfach-Ko-System gespielt.
Im Endspiel gewannen Heiko Hensch/Jogi
Braun gegen Rudolf Gründig/Felix Schröder.
Verein zur Förderung
der Blasmusik
Jugendorchester der
MV Bernhausen und Sielmingen
Internet: www.mv-bernhausen.de
Andreas Breisch 07127-5701393
Christian Stäbler 0711-72256722
Verabschiedung und Begrüßung des
Dirigenten
Nach 15 Jahren Tätigkeit als Dirigent des
msb-Jugendorchesters der Musikvereine
Bernhausen und Sielmingen, haben wir Peter Alber am 17.12.2012 in seiner letzten Probe verabschiedet.
Wir bedanken uns für die langjährige, gute
und engagierte Zusammenarbeit. Wir wünschen Ihm auf seinem weiteren musikalischen Weg alles Gute und viel Erfolg!
Zugleich begrüßen wir den neuen msb-Dirigenten Matthias Fuchs und wünschen Ihm
viel Erfolg und Spaß im msb-Jugendorchester!
Die Ausbildungs- und Jugendleitung
der Musikvereine Bernhausen und
Sielmingen
Vereinsnachrichten
Jahrgang 1936/37
Am 23.1.2013 um 14 Uhr wandern wir zum
Stausee und parken und treffen uns in der
Ruiter Str. 3 bei Annelore. Anschließend gehen wir ins Café Schill (Neubau mit Flughfafenblick).
Bis bald, Lore
BONLANDEN
Akkordeon-Club
Bonlanden e.V.
Vorstand: Wolfgang Stephan
Telefon: 0711/9077456-0
Internet: www.acb-ev.de
Zu unserer Hauptversammlung am Montag,
21. Januar 2013, möchten wir alle Mitglieder
recht herzlich einladen.
Tagesordnung:
Bericht der Funktionäre
Entlastungen
Neuwahlen
Sonstiges
Beginn ist um 20.00 Uhr im Vereinszimmer
des ACB.
CVJM Bonlanden e.V.
J. Backe, Kronenstr. 12/2, Tel. 771624
www.cvjm-bonlanden.de
Begegnungskreis
Herzliche Einladung
zum Begegnungskreis am kommenden Samstag von
18.30 bis 20.00 Uhr
im
evangelischen
Gemeindehaus
FiSCH= Freitags immer Spaß: Ab 18.30 Uhr
im ev. Gemeindehaus, Georgstraße
Deutsches Rotes Kreuz
Ortsverein Bonlanden
Steinstr. 3, Tel. 0711-775652 Do ab 20Uhr
www.drk-bonlanden.de
1. Vorsitzender: Michael Paul,
Tel. 0152-24053816
Sozialleiter: Helmut May, Tel. 0175-2252247
Bereitschaftsleitung: Marc Lodemann,
Tel. 0174-3204312 und Renate Kirner,
Tel. 0172-7668403
KK-Schützenverein
Bonlanden e.V.
Wolfsklinge Filderstadt-Bonlanden
Telefon: 0711 774888 www.kksv.org
„Not gegen Elend“, aber Elend hat gewonnen! Besser kann man unser Abschneiden
beim letzten Rundenwettkampf der Wintersaison 12/13 mit der Luftpistole gegen die
Schützen aus Weil im Schönbuch nicht umschreiben. Max (351) und Jürgen Karrer
(355), Hubert Fritz (343), Markus Bauer
(345) und Uwe Bachmann (341) haben
mit 4:1 Punkten das erste Mal gesiegt! Und
den einen Punkt für die Gegner konnten
die auch nur im Stechen erzielen! Trotzdem
laufen alle unsere Schützen ihrer Form hinterher. Und die Entschuldigung, dass es die
anderen auch nicht besser konnten, lassen
wir nicht gelten. Im März beginnen die Kreismeisterschaften und da geht’s um Ringe,
nicht um Punkte!!!
Mal schauen, ob wir bis dahin wieder an die
sportlichen Erfolge des Vorjahres anknüpfen
können.
Kleintierzüchterverein
Z 202 Bonlanden
Vorsitzender Volker Schweizer,
Tel. 0711-7776399
www.kleintierzuechter-bonlanden.de
Marina Schweizer wird 2. JugendKreismeisterin mit ihren Hühnern
Bei der Kreisgeflügelschau in Bernhausen
zum Auftakt des neuen Jahres konnte unsere Jungzüchterin Marina Schweizer mit
ihren Zw. Wyandotten schw. und 378 Pkt.
den Titel des 2. Kreismeisters erringen. Auch
Volker Schweizer kam mit seinen Zw.
Wyandotten schw. auf 1 x hv 96 KVE und 1
x sg 95 Z. Heinz Stauch zeigte seine Zw.
Welsumer orangefarbig, die mit 1 x hv 96
E und 2 x sg 95 Z ausgezeichnet wurden.
Seine Zw. Rhodeländer waren noch erfolgreicher: 1 x v 97 LVE, 1 x hv 96 E und 1 x sg
95 Z waren hier die reiche Ausbeute.
Helmut Pommer bei der Schwäbischen
Taubenschau erfolgreich
Bei der Schwäbischen Taubenschau in Steinenbronn zu Beginn des neuen Jahres hat
sich Helmut Pommer mit seinen Nürnberger Lerchen erfolgreich durch 1 x 96 hv LVE,
1 x 95 sg SVZ und 2 x 95 sg E der Konkurrenz gestellt.
Wir gratulieren den Ausstellern auf beiden
Schauen sehr herzlich und wünschen auch
im neuen Zuchtjahr viel Erfolg.
24.01.13 um 20 Uhr Monatsaufgabe
LandFrauenverein
Bonlanden
HERZLICHEN DANK
an alle die den Stand unserer Sozialgruppe auf dem Plattenhardter Weihnachtsmark besucht haben.
RK
Anna-Lore Hörz, Tel. 772249
Gertrud Weeber, Tel. 776303
Am Montag, dem 21. Januar findet unser
nächster Vortrag statt. Wir treffen uns um 14.00
Uhr im ev. Gemeindehaus in Plattenhardt.
Dienstabend:
Vereinsnachrichten
Frau Kerstin Krauter spricht über das Thema:
„Alptraum“ – ein Sommer auf der Alm.
Gäste sind und jederzeit herzlich willkommen.
RL
Musikverein „Harmonie"
Bonlanden e.V.
1. Vorstand Roland Bikowski, Tel. 775893
Info/Ausbildung: Meike Bikowski,
Tel. 775893
Bonländer Metzelsupp 2013
Am Samstag, dem 19.01.2013 veranstaltet
der BDS Bonlanden das Metzelsupp-Essen
in der Uhlberghalle in Bonlanden.
Der Musikverein „Harmonie“ begleitet das
Fest mit musikalischen Beiträgen und übernimmt außerdem wieder die Bewirtung der
Gäste. Die Metzgerei Hörz sorgt auch dieses
Jahr wieder für das leibliche Wohl.
Einlass in die Uhlberghalle ab 16:00 Uhr.
Eröffnung der Veranstaltung um 17:00 Uhr
Aktiv im MV-Bonlanden
Die Stammkapelle probt dienstags,
von 19:30 - 21:00 Uhr und
die Jugendkapelle probt mittwochs,
von 16:30 - 17:30 Uhr.
Proben finden im Alfons-Fügel-Saal statt.
Harmonietimer 2013
19.01.2013, Bonländer Metzelsupp' 2013
20.01.2013, Faschingsumzug in Musberg
Beginn um 13.22 Uhr
26.01.2013, Hallenfasnet, Narrenzunft Bonl.
Beginn um 19.01 Uhr
(ts)
Narrenzunft Bonlanden
Die Sai-Soicher e.V.
www.narrenzunft-bonlanden.de
1. Vorsitzender: Matthias Tompeck
Zunftmeisterin: Elvira Tompeck
Tel.: 0711/792630
 
 

Laufnummer: 17
- Samstag, 26. Januar Hallenfasnet
Aufbau: 10 Uhr
Obst- und Gartenbauverein Bonlanden
1. Vorsitzender: Rolf Kurfess
70794 Filderstadt, Schönbuchstr. 19
Tel.: 0711/772222
Schnittkurs
Unser Schnittkurs am 12.01.2013 war mit
über 30 Damen und Herren sehr gut besucht. Wir hoffen, ein bißchen Interesse an
der Obstbaumpflege geweckt zu haben und
laden auch alle Teilnehmer und Interessierten zu unserem nächsten Gartenstammtisch
im Vereinsraum im Bildungszentrum Seefälle ein. Dort besteht die Möglichkeit, sich mit
anderen Obstbaum- und Stücklesbesitzern
auszutauschen und in gemütlichem Rahmen Erfahrungen auszutauschen oder Fragen loszuwerden. Der Stammtisch findet am
18.01.2013 ab 16.00 Uhr statt.
-bsw-
Radfahrverein
Edelweiß
Bonlanden e.V.
Vorstand: Werner Eger, Tel. 0711/774409
Internet: www.rv-bonlanden.de
e-mail: w.eger@rv-bonlanden.de
Ergebnisse Radball vom 12.01.13
Verbandsliga in Reichenbach:
Bonlanden 1-Gärtringen 4 7:4, Bonl.1-Oberesslingen 4 2:3, Bonl.1-Oberessl.5 2:4 Tabellenplatz 9
Bezirksklasse in Sindelfingen:
Bonlanden 2- Bonlanden 3 4:8, Bonl.2Sindelfingen 2 3:4, Bonl.2-Derendingen 2
6:2, Bonl.2-Gärtringen 10 7:1
Bonlanden 3-Sindelfingen 2 6:4, Bonl.2Gärtringen 10 9:2, Bonl.2-Derendingen 2 4:4
Bonlanden 2 Platz 1 Bonlanden 3 Platz 6
Jugendoberliga in Hofen:
Bonlanden 2-Gärtringen 2 1:5, Bonl.2Hofen 1 2:3, Bonl.2-Hofen 2 5:3
Tabellenplatz 7
Sängerkranz
Bonlanden e.V.
Amtsblatt Filderstadt
18.1.2013 · Woche 3
41
Wie jedes Jahr in der Vorweihnachtszeit
hat sich unser Kreativ-Team bei Monika bei
einem (?oder auch zwei?) Gläschen Sekt
und Weihnachtsgebäck getroffen und in einer gemeinsamen Aktion die Geschenke für
unsere weiblichen Gäste liebevoll und aufwendig verpackt. Was hinter der Verpackung
steckte, wissen natürlich nur die, die bei der
Weihnachtsfeier dabei waren. Dieser Abend
hat unserem Team sicherlich wieder Spaß
gemacht, und wir bedanken uns für den
persönlichen Einsatz und die gelungene und
erfolgreiche Aktion.
Schwäbischer
Albverein e.V.
Ortsgruppe Bonlanden
Dietmar Weinmann Tel.: 0711-773195
www.sav-bonlanden.de
Kelter: am So., 20.01.13 ist die Kelter geschlossen.
Schülergruppe: 18.1., 18-19.30 Uhr, Treffpunkt Uhlberghallenparkplatz, Abholung
Kelter, bitte mit Taschenlampe & wetterfester
Kleidung
Singgruppe: 18.01., 20 Uhr, Kelter
SV Bonlanden
1. Vorsitzender: Herbert Theobaldt
Geschäftsstelle
Humboldtstraße 11, 70794 Filderstadt
Postfach 43 25, 70781 Filderstadt
Telefon und Fax: (07 11) 77 58 01
Internet: www.sv-bonlanden.de
Öffnungszeit:
Montag von 18.30-20.30 Uhr
Geburtstage
Am 22.1. Ellen Lieb 68.; am 23.1. Fritz Kurfess
65.; am 24.1. die Zwillingschwestern Hildegard Benzinger und Gertrud Reissing 76.
und Rita Bock 62.. Wir gratulieren ihnen
recht herzlich, auch den Nichtgenannten
und wünschen für die Zukunft alles Gute bei
recht viel Gesundheit.
Herzlichen Glückwunsch
Vorstand Roland Balz Tel. 775718
Monika Schwannauer Tel. 776680
www.saengerkranz-bonlanden.de
   
  
  
  
  
    
     
 
Termine:
- Sonntag, 20. Januar Umzug Musberg
Aufstellung: 12.30 Uhr, Beginn: 13.22 Uhr,
Unser "Einpack-Team" (v.l: Dora Balz, Annerose Selje, Ruth Steppat, Monika Schwannauer.
Die Jubilarin Hilde Pommer mit Heide
D’Andrea.
Ihren 75. Geburtstag feierte vergangene
Woche unser Mitglied Hilde Pommer. Die
aus Plattenhardt stammende Jubilarin ist gut
drauf. Im neuen Jahr will sie wieder regelmä-
42
Amtsblatt Filderstadt
18.1.2013 · Woche 3
ßig zur SVB-Freitagsgymnastik gehen. Auch
ihrem Hobby, das Kegeln, will sie weiterhin
nachgehen. Stolz ist sie auf ihren Sohn Achim. Beim SVB (LG-Filder) war er in den 70er
und 80er Jahren ein überdurchschnittlicher
Mehrkämpfer und stellte in allen Disziplinen
Vereinsrekorde auf. Ein Höhepunkt war sicher, dass er im Sechskampf den Württ. Rekord aller Zeiten aufgestellt hat.
SVB-Vorstandsfrau Heide D’Andrea überbrachte die Glückwünsche des Vereins und
wünschte ihr weiterhin alles Gute bei recht
viel Gesundheit.
Fitness
Wieder Step-Aerobic beim SVB!!!
Die Übungsstunde findet ab sofort donnerstags 18.00 – 19.00 Uhr in der Seefälle Halle
statt. Katharina Striebel bietet ein Training an
für Anfänger und alle, die sich gerne auspowern möchten.
Leichtathletik
Jahresabschlussfeier 2012
Einladung an alle Mitglieder, Eltern, Kinder
und Athleten. Am Freitag, dem 25.01.2013,
ab 17.00 Uhr findet in der Uhlberghalle im
Vereinszimmer unsere Jahresabschlussfeier statt. Auf dem bunten Programm steht:
Spiel, Spaß, Ehrungen, Büffet, Sportabzeichen, Mehrkampfnadel und anschließendes
gemütliches Beisammensein. E.K.
Jahrgang 1939/40
Auch 2013 treffen wir uns wieder freitags im
Radsportheim in Bonlanden ab 19.00 Uhr.
Die nächste Zusammenkunft ist am
25. Januar 2013.
Bitte gleich folgende weitere Termine notieren:
22. März, 31. Mai, 26. Juli, 27. September,
29. November 2013. Euch allen einen schönen Jahresanfang!
(ESch)
HARTHAUSEN
Big Band
Harthausen
Ansprechpartner:
Jürgen Ehrlenbach, Tel. 07158/62528
Matthias Rohrsen, Tel. 0170/2251520
http://bigband-harthausen.blogspot.de/
Probe
Heute werden die Gesangstitel geprobt. Probenbeginn wie gewohnt um 20 Uhr im Musikraum der Jahnschule.
Förderverein für
Diakonie und Krankenpflege Harthausen
Besuchs- und Betreuungsdienst
Einsatzleitung im Januar:
Frau Steigleder Tel. 8303
Vereinsnachrichten
Sängerlust
Harthausen e.V.
1. Vorsitzender: Peter Besch, Tel.:07158 68082
www.saengerlust-harthausen.de
HASTE TÖNE?
Dann schau doch einfach mal bei uns vorbei!
In unserem Chor ist noch viel Platz für neue
Sängerinnen und Sänger, ob mit oder ohne
Chorerfahrung.- Integration garantiert!
Wir fangen gerade mit dem Einstudieren
schöner Melodien für ein Sommerkonzert an,
- genau der richtige Zeitpunkt um einzusteigen. Nur Mut, bei uns muss man nicht vorsingen, - einfach kommen, zuhören, - mitsingen.
Sie können auch unter obiger Nummer, oder
unter 3829 (Koch) anrufen und sich informieren. Noch besser, Sie schauen in unsere
Homepage (Adresse siehe oben). Chorproben sind jeden Dienstag ab 20.15 Uhr in
der Aula der Jahnschule Harthausen.
Die Jahreshauptversammlung (Mitgliederversammlung) der Sängerlust findet am
22. Februar 19.00 Uhr im "Sängerstüble"
(Rathaus Harthausen) statt. Wir bitten um rege
Teilnahme aller Mitglieder, auch der passiven.
In diesen Mitgliederversammlungen werden
u.A. die Aktivitäten des Vereins im neuen Jahr
vorbereitet. Jeder hat Stimmrecht!.
Tennisclub
Harthausen e.V.
Kontakt: 1. Vorsitzender Marco Kalter,
Tel. 0711-27361388;
marco.kalter@tc-harthausen.com
TCH-Skiausfahrt nach Schruns
Am Samstag, dem 12.1.2013 fand unsere
TCH-Skiausfahrt statt. Schon ab 6 Uhr standen alle Ski- und Schneebegeisterten am
Tennisplatz bereit zur Abfahrt. Nach einem
Frühstück im Bus und einer entspannten
Anfahrt haben wir bei traumhaften Sonnenschein und absolut guten Schneebedingungen in den Tag starten können. Sowohl
die Ski- und Snowboardfahrer, als auch die
Wander- und Schlittenbegeisterten kamen
voll auf ihre Kosten. Auch die Snowboardanfänger konnten von unserem Sportwart während einer Trainingseinheit am Hang was lernen und sind hoffentlich beim nächsten Mal
wieder so motiviert dabei. An dieser Stelle
auch noch gute Besserung an unsere Billy!
Nach gemütlichem Après-Ski traten wir, als
die Sonne hinter dem Berg verschwand,
wieder die Heimreise an. Alles in allem eine
schöne Ausfahrt und wir freuen uns schon
auf die nächste im kommenden Jahr.
TSV Harthausen
Vorsitzender: Karl Dittmann
Geschäftsstelle: Esslinger Str. 51
Öffnungszeiten: Dienstag, 18-20 Uhr
Tel. 07158 62530, Fax: 07158 984739
Internet: www.tsv-harthausen.de
Jahreshauptversammlung
Die Jahreshauptversammlung findet am
22.02.2012 statt. Bitte halten Sie sich diesen
Termin frei.
Fußball-Jugend
Hallenturniere der Jugend
Bei den Turnieren am letzten Wochenende
gab es folgende Endstände:
Bambini:
1. Omonia Vaihingen 2. TUS Stuttgart 3. TB
Unterboihingen 4. VFB Reichenbach
F1-Jugend:
1. TSV Harthausen 2 2. TSV Harthausen 1
3. MTV Stuttgart 4. TSV Plattenhardt 2
E-Jugend:
1. 1. FC Eislingen 2. SV Prag Stuttgart 3. SV
Bonlanden 4. TSV Waldenbuch
Am Samstag und Sonntag gehen unsere
Hallenturniere in die letzte Runde.
19.01. F2-Jugend Beginn 09.00 Uhr
19.01. A-Jugend Beginn 14.00 Uhr
20.01. D-Jugend Beginn 09.00 Uhr
20.01. B-Jugend Beginn 14.00 Uhr
Unsere Jugendmannschaften würden sich
über Ihren Besuch sehr freuen.
Fussball-AH
Vorschau: Samstag, 19.01. ab 13:00 Uhr
Ü40 Turnier beim SV Bonlanden in der ESGHalle Bernhausen.
Wanderfreunde
Harthausen e.V.
Wanderung
Am Samstag/Sonntag 19./20.01. wandern
wir in Göppingen-Jebenhausen.
Start je 7.30–13.30Uhr.
she
PLATTENHARDT
Vereinsring
Plattenhardt
Johannes Jauch
Mörikestraße 30, 70794 Filderstadt
Tel. 0711/9077639, j.jauch@t-online.de
Veranstaltungen + Termine im Januar
18. Januar: Freiwillige Feuerwehr Plattenhardt,
Hauptversammlung, Feuerwehrhaus 20 Uhr
19.+ 20. Januar: TSV Plattenhardt Jugendfußball, Höhensporthalle Weilerhau
25. Januar: Liederkranz Plattenhardt,
Hauptversammlung, Vereinszimmer Bürgerhaus Plattenhardt
25. Januar: Besuch einer Besenwirtschaft
17 Uhr Busabfahrt Feuerwehrhaus
26.+ 27. Januar: TSV Plattenhardt, Jugendfußball Höhensporthalle Weilerhau
Kleintierzuchtverein
Plattenhardt
e.V. Z 128
www.kleintierzuchtverein-plattenhardt.de
Ausschusssitzung
Unsere 1. Ausschusssitzung im neuen Jahr
findet am Freitag, 25.1., im Vereinsheim
statt. Beginn ist um 19.30 Uhr.
Vereinsnachrichten
Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Totenehrung
3. Berichte der Chorleiterinnen
3.1. Bericht der 1. Vorsitzenden
3.2. Bericht der Schiftführerin
3.3. Bericht der Kassiererin
4. Prüfbericht der Kassenprüfer
5. Entlastung der Vorstandschaft
6. Nachwahlen des Kassierers
7. Anträge
Wir bitten alle Mitglieder um pünktliches Erscheinen und freuen uns auf eine zahlreiche
Teilnahme.
Jahreshauptversammlung
Am Freitag, 8.2., findet unsere Jahreshauptversammlung im Vereinsheim statt. Eingeladen dazu sind alle Ehrenmitglieder und
Mitglieder des Vereins. Beginn ist um 20
Uhr. Anträge müssen schriftlich bis zum
2.2. bei unserem Vorstand abgegeben werden.
Ausstellungserfolge
Bei der Landesschau der Rassekaninchen
in Ulm am vergangenen Wochenende gab
es für unsere Züchter folgende Ergebnisse:
Bei der Jugend wurde Svenja Henzler
Württembergische Jugend-Meisterin
mit Zwergwidder blau. Für sie gab es 2x 96
Pkt.sg , 1x 95,5 Pkt.sg und 1x 95 Pkt.sg. Bei
den Erwachsenen erzielte Herbert Hörndl
mit Schwarz-Rexe 378,5 Pkt. Für ihn gab
es 1x 95Pkt.sg und 3x 94,5 Pkt.sg. Unser
Vorstand Herbert Schweizer stellte seine
Rasse Kleinsilber blau aus und erhielt 385
Pkt. Für ihn gab es im einzelnen 2x 96,5 Pkt.
hv und 2x 96 Pkt.sg. Fortsetzung folgt . (JV)
Achtung- geänderte Chorproben bis
zur Frühjahrsunterhaltung!!!
Wir singen jeden Dienstag
18:45 Uhr bis 20:15 Uhr - Swingchor
20:15 Uhr bis 21:30 Uhr - Stammchor
Kinderchor - jeden Donnerstag
17:00 Uhr bis 17:45 Uhr
Musik ist höhere Offenbarung als alle Weisheit und Philosophie. (Beethoven)
LandFrauenverein
Plattenhardt
Musikverein "Frei-weg"
Plattenhardt e.V.
Ilona Weinmann, Tel. 795938
Herta Gehrung, Tel. 774277
Am Montag, dem 21. Januar findet unser
nächster Vortrag statt. Wir treffen uns um
14.00 Uhr im ev. Gemeindehaus in Plattenhardt.
Frau Kerstin Krauter spricht über das Thema:
„Alptraum“ – ein Sommer auf der Alm.
Gäste sind uns jederzeit herzlich willkommen.
RL
1. Vorsitzender: Tobias Fügel
Tel: 0711-70708460
www.mv-plattenhardt.de
Liederkranz
Plattenhardt 1868 e.V.
1. Vorsitzende - Ingeborg Weiland
Telefon: 0711/774689
info@öiederkranz-plattenhardt1868.de
Für alle Mitglieder des Liederkranzes
1868 e.V. wird am 25. Januar 2013,
19:30 Uhr im Jakob-Brodbeck-Saal im
Bürgerhaus Plattenhardt unsere Jahreshauptversammlung stattfinden.
43
Beim Winterschnitt der Obstbäume sollten
noch vorhandene Fruchtmumien entfernt
werden, da von ihnen im Frühjahr Sporen
vom Moniliapilz ausgehen. Auch mit Mehltau befallene Triebe, erkenntlich am weißen
Belag der Spitzen, können bei dieser Gelegenheit abgeschnitten werden. Entfernen Sie
das Schnittgut vollständig – am besten über
den Hausmüll.
Unter Glas oder Folie können die ersten
Gemüsearten ausgesät werden: Kohlrabi,
Pflücksalat, Saatzwiebeln, Schnittsalat, Sommerlauch und Weißkohl.
1. Vorstand René Vögele
Tel. 0711/99709117
Am 30.12.2012 fand in Folge das 9. FritzMack-Gedächnis-Turnier in der Höhensporthalle Weilerhau statt, mit Internationaler
Besetzung. Es war sehr gut besucht und ein
toller Erfolg. An dieser Stelle ein Dankeschön
an alle Helferinnen und Helfer sowie Kuchenspendern.
Auch die Generalversammlung am 11. Jan.
war gut besucht.
Wenn die guten Vorsätze umgesetzt werden, wird das Jahr 2013 ein Erfolgsjahr. Ich
wünsche den Sportlern ein unfallfreies siegreiches 2013.
Den Mitgliedern Freunden und Gönnern viel
Gück und vor allem Gesundheit.
Die Verbandslegisten spielten am Samstag,
dem 12.1. in Sulgen
Plattenhardt 1 konnte 3 Siege verbuchen
Plattenhardt 2 Siege ein Unentschieden
Tabelle nach dem 12. Spieltag
Platz 1 Plattenhardt 1
Platz 5 Plattenhardt 2
Die Schüler B mussten in Gärtringen antreten. Sie konnten kein Sieg verbuchen.
Landwirtschaftlicher
Ortsverein
Plattenhardt
Einladung zum Kreisbauerntag
Am Samstag, 26. Januar 2013 findet der
diesjährige Kreisbauerntag des Kreisbauernverbandes Esslingen e.V. statt.
Beginn ist um 13 Uhr in der Eintrachthalle in
Köngen, Kiesweg 10.
Hauptredner ist Dr. Clemens Dirscherl, Geschäftsführer des Ev. Bauernwerks Württemberg e.V. zum Thema:
„Die Zukunft der Landwirtschaft im
Ballungsraum“
Dazu sind wir alle recht herzlich eingeladen.
bk
Amtsblatt Filderstadt
18.1.2013 · Woche 3
Schwäbischer
Albverein e.V.
Ortsgruppe Plattenhardt
Obst- und Gartenbauverein
Plattenhardt e.V.
Vorstand: Heinz Auch, Reutestr. 18
Tel.: 0711/775628
„Ist der Januar gelind, die Trauben im
Oktober trefflich sind.“
Die eingelagerten Blumenzwiebeln und Blumenknollen sowie Obst- und Gemüse müssen immer wieder auf Schimmel und Fäulnis
überprüft werden. Alles Befallene sofort aussortieren, damit nicht noch mehr infiziert wird.
Wenn es keinen Frost mehr hat, Lagerräume
öfters lüften. Frischluft beugt weiterem Befall
vor. Blumenknollen, die stark geschrumpelt
sind, kann man leicht befeuchten.
Kontakt: M. Adam, Tel. 775213
Uhlbergtelefon: 771884
Mail: savplattenhardt@t-online.de
www.schwaebischer-albverein.de/
plattenhardt
Senioren Keltenausstellung Teil 2:
Treffpunkt am 22.01.2013 um 12:30 Uhr
am Rathaus Plattenhardt.
Ski- u. Wanderausfahrt 2013
Vom 01. bis 03.02.2013 fahren wir ins
Allgäu nach Langenwang. Abfahrt ist am
01.02.2013 um 06:15 Uhr am alten Rathaus Plattenhardt. Für die Winterwanderung
werden Stöcke empfohlen. Zur Abfahrt
am 01.02.2013 bitte gleich in Ski- oder
Wanderbekleidung erscheinen!
44
Amtsblatt Filderstadt
18.1.2013 · Woche 3
Vorschau Jahresausflug 2013:
Vom 03.-06.10.2013 geht es in den Bayrischen Wald. Wir wohnen im 3*-Hotel Binder
in Büchlberg. Geplant ist eine Wanderung der
"schwarzen Ilz" entlang zur Burg Fürsteneck
und auf den Lusen, Wanderung durch den
Nationalpark mit Info-Zentrum, Fahrt nach
Passau (Veste Oberhaus, Dom). Bodenmais
mit Besichtigung des Silberbergwerks. Busbegleitung; auch für Nichtwanderer geeignet.
Gäste sind herzlich willkommen.
Kosten: Fahrpreis, 3 Übernachtungen mit HP
und allen Nebenkosten ca. 280 Euro.
WF: Kamilla und Ernst Raichle, Monika Hübner und Steffen Kotucha.
Anmeldungen und weitere Informationen bei Fam. Raichle, Tel. 0711-7787047.
TSV Plattenhardt
1895 e.V.
Geschäftsstelle Sportgelände Weilerhau
Telefon: 0711/771393 - Fax: 99709570
Geöffnet: Mittwoch 17.30 - 19.30 Uhr
E-Mail: tsvplattenhardt@t-online.de
Internet: www.tsvplattenhardt.de
Vorstandschaft
In den kommenden Tagen feiern Geburtstag:
Johannes Förderreuther (50), Dorothee Pfeiffer. Herzlichen Glückwunsch und alles Gute
im neuen Lebensjahr - auch allen nicht im
Einzelnen genannten Geburtstagskindern!
Ihre TSV-Vereinsführung
Vereinsnachrichten
Fußball Aktive
Vorbereitungsspiele:
Samstag, 19.01.13, 14.30 Uhr
TSV - FV Neuhausen
Samstag, 26.01.13, 15 Uhr
TSV - SSV Rübgarten
AH-Turniere am 12./13. Januar 2013
Ü-30-Sieger: TSV Plattenhardt
Ü-40-Sieger: Spvgg Stetten
Ü-50-Sieger AK Esslingen.
Wir bedanken uns herzlich bei allen Helferinnen und Helfern rund um das Turnier sowie den Kuchenspendern und Kartoffelsalatmacherinnen.
Herzlich bedanken möchten wir uns auch
bei unserer Oberbürgermeisterin Frau Dönig-Poppensiecker für ihre humorvolle und
launige Siegerehrung am Samstagabend.
Samstag, 19.01.2013:
Ü-40-Turnier beim SV Bonlanden
Großer Erfolg der C-Junioren
Bei der Hallenbezirksendrunde des WFV
belegten unsere Nachwuchshoffnungen der
TSV einen sensationellen 2. Platz und
konnten sich damit für die Verbandsrunde
der besten Mannschaften Württembergs
qualifizieren.
Eine tolle Sache für die gesamte Jugendabteilung unseres Vereins und natürlich insbesondere eine Bestätigung für die große Klasse des Teams der C-Junioren.
Angesichts der Tatsache, dass der Großteil
der Mannschaft, die diesen Erfolg ereicht hat,
noch dem jüngeren Jahrgang
angehört, ist dieser fantastische Erfolg umso
höher zu bewerten. Das Trainerteam war
und ist beeindruckt und ist ungeheuer stolz
auf diese Jungs.
Boule – Abteilungsversammlung
Termin: 18.1.2013, um 19.00 Uhr im Nebenzimmer bei Niko.
Besprechungspunkte: Berichte, Turniere
2013, Neuwahlen, Ausflüge und Sonstiges.
Vorschläge für die Neuwahl und sonstige
Tagesordnungspunkte bitte vorab an Joachim Weidner senden. Über zahlreiche Beteiligung würden wir uns freuen.
Allez les boules, Joachim u. Uli
Ehrenmitglieder
Wir wünschen allen Ehrenmitgliedern und
ihren Familien für das neue Jahr viel Gesundheit und alles Gute.
Unser erstes Treffen führt uns am
30.1.2013 in den Aubesen nach StgtMünster. Abfahrt ist um 10.00 Uhr am
Rathaus Plattenhardt. Wir sind dann um ca.
11.15 Uhr in Münster und haben von der
Haltestelle der U 14 aus einen Weg von ca.
150 Metern bis zum Aubesen. Wir hoffen
auf zahlreiche Teilnahme und freuen uns auf
ein Wiedersehen. Euer Orga-Team.
Tennis
Mit unserem Neujahrs-Event am Drei-Königs-Tag hatten wir einen richtig schönen
Beginn des Tennisjahres 2013.
Bereits am frühen Nachmittag trafen sich
viele Kinder und Jugendliche in der Fischerhalle zum gemeinsamen Tennisspiel,
um anschließend mit den Eltern gemütlich
bei Kaffee und Kuchen zusammenzusitzen.
Abgerundet wurde der Event durch den
abendlichen Neujahrsumtrunk auf unserer
Tennisanlage mit Lagerfeuer, Glühwein und
Gegrilltem. Dank unserer Jugendwartin Doro
Fröschle und unserem Häusleswart Bernd
Bender war es wieder einmal eine rundrum
gelungene Veranstaltung.
Wir freuen uns, ein paar sportliche und unterhaltsame Stunden mit vielen Mitgliedern
verbracht zu haben. Besonders haben wir
uns über die vielen neuen Gesichter gefreut,
die wir begrüßen durften.
Bilder von dieser Veranstaltung sowie weitere Informationen und Wissenswertes über
die Tennisabteilung auf unserer Homepage
under www.tennis-filderstadt.de.
SIELMINGEN
Arbeitsgemeinschaft
Sielminger Vereine
Vorsitzender: Willy Stoll
Email: Willy.Stoll@t-online.de
Tel. 07158/65653
www.sielminger-vereine.de
Bund der
Selbständigen
Sielmingen e.V.
Vorstand: Hans Schwenkedel
Tel.: 07158-93905-0
info@bds-sielmingen.com
Einladung zur Familienfeier
am Sonntag, 20. Januar 2013
Zu unserer Familienfeier am Sonntag, 20.
Januar 2013 laden wir alle Mitglieder mit
Ihren Familien und Freunden ab 14.00 Uhr
in die Gemeindehalle Sielmingen herzlich ein.
Neben den Ehrungen langjähriger Mitglieder bieten wir wieder ein unterhaltsames
Programm. Herr Dr. Nikolaus Back wird
einen interessanten Vortrag über die Geschichte von Sielmingen vortragen.
Wir freuen uns, Sie zur Familienfeier begrüßen zu können.
Akk.- und Handharmonika-Club
Sielmingen e.V.
www.ahc-sielmingen.de
Jasmin Halbächs, Tel.: 07158/939310
Unsere Jahreshauptversammlung findet am 18.1. um 20 Uhr im Bürgerhaus
"Sonne" statt. Es gibt Fotos zu sehen, Zei-
Vereinsnachrichten
tungsartikel anzugucken, Berichte zu hören
und wichtige Hintergundinfos.
Mitglieder und alle, die es werden
wollen, sind herzlich eingeladen und
willkommen! Sei auch Du dabei und
entscheide mit, was 2013/2014 passiert!
Heuler-Hexen-Zunft
Filderstadt-Sielmingen e.V.
Präsidentin: Heidi Lehner
Tel./Fax: 0711/7079267
Handy: 0162-9609701
www.heulerhexenzunft.de
Die Heuler Hexen laden herzlich ein:
Samstag, 19.01.13 um 15.59 h zum
Narrenbaumstellen in die Fußgängerzone Bernhausen. Wir bieten
fetzige Guggenmusik, Essen und
Getränke und natürlich viel Spaß
und Unterhaltung. Anschließend
gehen wir zur Narrenmesse um 18
h nach St. Stephanus, die von Guggenmusik, Gospelchor und einer
Solistin mitgestaltet wird.
Die neuen Musikgartenkurse beginnen am
22.02.2013 - Melden Sie sich und Ihr
Kind gleich an!
Deutsches
Rotes Kreuz
Ortsverein Sielmingen
Vorsitzender: W. Kolb 07158 61300
Rotkreuzdienste: H. Staiger 07158 67772
Kleiderkammer: U. Weinmann 07158 63939
www.drk-sielmingen.de
Dienstabend
22.01.PDA
Thema: Dokumentation Patientenprotokoll
Nachtrag DRK-Betreuungseinsatz,
Brand vom 7.01.
Anlässlich des Brands in der Brühlstraße bedanken wir uns für die Spende der Backwaren, die zur Versorgung der betroffenen Personen diente bei der Bäckerei Kettinger.
Vorschau:
Altkleider- u. Altpapiersammlung
02.02.
Info für gewerbetreibende Betriebe:
Wir bitten Sie, Ihr Altpapier und Kartonagen
selbst anzuliefern. Ab Freitagnachmittag,
15.00 Uhr. Bitte in die bereitgestellten
Container am Festplatz werfen. Danke
Samstag 02.02. ab 8.00 Uhr sammelt
das DRK-Sielmingen Altkleider- u. Altpapier
(Haushaltsübliche Mengen). Die Sammlung findet bei jedem Wetter statt. Bitte stellen Sie das Sammelgut sichtbar an den Straßenrand. Sie können auch Ihr Sammelgut
am Festplatz abgeben. Denken Sie bitte
daran, Papier und Kartonagen handlich bündeln. Danke.
Termine/Veranstaltungen
Fr, 18.01. - 19.22 h Narrenparty, Halle Musb.
Sa, 19.01. - 15.59 h Narrenbaumstellen
18.00 h Narrenmesse in der kath. St.
Stephanuskirche, Bernhausen
So, 20.01. - 12.45 h bei Nr. 18, Fasnetsommzug Musberg
Sa, 26.01. -13.00 h Rathaussturm Güglingen
16.30 h bei der Nr., Nachtumzug Steinenbronn
Der Vorverkauf läuft: Ab sofort können
Sie Karten für unsere 14. Prunk- und
Brauchtumssitzung am 09.02.13 in der
Gemeindehalle Sielmingen bestellen,
Tel. 0711-70 49 38 oder 0711-70 64 41.
Amtsblatt Filderstadt
18.1.2013 · Woche 3
45
Am 6. Febr. 2013 lassen wir unser Zwerchfell grüßen, Susanne Klaus wird uns zum Lachen bringen. Beginn 14 Uhr.
Die Landfrauen laden herzlich ein.
ak
Landwirtschaftlicher
Ortsverein
Sielmingen
Einladung zur Hauptversammlung
Am Dienstag den 05.02.2013 findet um 20
Uhr unsere Hauptversammlung im Gasthaus
Hahnen statt.
Hierzu sind alle Mitglieder herzlich eingeladen.
Als Referent konnten wir Herrn Back, Stadtarchivar in Filderstadt, gewinnen. Er wird uns
über die Geschichte und Verbreitung von
Spitzkraut auf den Fildern berichtet.
Einladung zum Kreisbauerntag
Am Samstag 26.01.2013 findet um 13 Uhr
der Kreisbauerntag in der Eintachthalle in
Köngen statt.
Als Referent wird Dr. Clemens Dirschel vom
Ev. Bauernwerk in Württemberg e.V. zum
Thema: Die Zukunft der Landwirtschaft
im Ballungsraum sprechen.
Motorsportclub
Sielmingen e.V.
ADAC Ortsgruppe Filderstadt
1. Vorsitzender: Ewald Mayer
Telefon: 07158/4993, www.msc-sielmingen.de
info@msc-sielmingen.de
Jahresfeier 2013 mit Abholholservice?
Kleintierzuchtverein
Sielmingen e.V.
Auf der 22. Landesrassekaninchenschau
in Ulm stellten 7 Züchter ihre Tiere aus.
Ergebnisse im einzelnen:
Albert Weinmann mit Deutsche Großsilber
Schwarz, 3 x 96,5; 3 x 96,2; 2 x 95,5 Pkt.
Walter Hörz mit Alaska, 1 x 96,5; 1 x 96;
1 x 95,5; 1 x 93 Pkt.
Gerhard Abt Kleinsilber schwarz, 3 x 96;
1 x 95 Pkt.
Elfriede Abt Kleinsilber gelb, 1 x 96,5;
1 x 95 Pkt.
Willy Koch Zwerg-Widder schw., 2 x 95;
1 x 93,5 Pkt.
Jugendzüchter Tobias und Florian
Schweizer mit Sachsengold, 1 x 96,5;
2 x 95,1; 1 x 94,5.
Sarah Koch mit Farbenzwerge havf.
1 x 95,5; 1 x 95; 1 x 94; 1 x 93 Pkt.. Allen
Ausstellern herzlichen Glückwunsch.
wk
LandFrauenverein
Sielmingen
Weitere Termine
Am 23. Jan. 2013 treffen wir uns im Bürgerhaus Sonne um 14 Uhr. An diesem Nachmittag wollen wir filzen.
Nein, das schaffen wir leider nicht, aber wäre
auch mal eine Idee, oder?
Wir freuen uns über Euer Kommen am
Samstag, dem 19.1.2013, wie immer in
der Gemeindehalle.
Bitte Saalöffnung (ab 18.30 Uhr) beachten.
Für Euer Wohl und Unterhaltung ist gesorgt.
Es sind auch Freunde des Vereins herzlich
dazu eingeladen, gemeinsam mit uns einen
schönen Abend zu verbringen.
Clubabend
Immer donnerstags im Clubhaus.
Musikverein
Sielmingen e.V.
1. Vorsitzende: Udo Becker
Tel.: 07158-957800
Jugend/Ausbildung: Angela Reeh
Tel.: 0711-7947633
Internet: www.mv-sielmingen.de
Mail: musik@mv-sielmingen.de
46
Amtsblatt Filderstadt
18.1.2013 · Woche 3
Vereinsnachrichten
Einladung zur Mitgliederversammlung
am 25.01.2013 im Feuerwehrhaus Sielmingen ab 19 h. Einlass 18 h.
Im Voraus gibt es Schnitzel mit Kartoffelsalat
zum Essen.
Über die Faschingszeit haben sich Musiker
aus Bonlanden und Sielmingen zusammengetan und spielen an verschiedenen Veranstaltungen Guggenmusik. Am So. 20.1. laufen
wir in Musberg beim Umzug mit. 26.1. ist Hallenfasnet der Sai Soicher in der Uhlberghalle
Bonlanden und am 7.2. ist Griebenwurstvesper in der Gemeindehalle Sielmingen.
Termine:
18.01: Narrengemeinschaft Berkheim,
19 Uhr Spoga
19.01: Steinheim a.d.
Murr, 19.30 Uhr
Spoga
20.01: Umzug Musberg, Beginn 13.22
Uhr Treffen 15 Minuten vor Beginn (Aufstellung Nr. 36)
Sängerbund
Sielmingen
Vorsitzender: Horst Alber,
Geschäftsstelle: Sportheim, Seestr. 25,
Tel. 07158-3972,
Öffnungszeiten Di 10 – 11.30 Uhr und
Do 18.30 – 20 Uhr,
Ansprechpartnerin: Maja Bruns
Internet: www.tsv-sielmingen.de
Vorsitzende: Ingeborg Gehrung
Telefon: 07158-69028
Chorprobe immer dienstags
im Bürgerhaus "Sonne" um 19.00 Uhr
Nächste Proben am 22.1.2013
und 29.1.2013
Einladung zur
Jahreshauptversammlung
Am 18.1.2013 findet unsere Jahreshauptversammlung im Gasthaus Emerland
statt. Alle unsere Mitglieder sind herzlich
eingeladen. Beginn um 19.30 Uhr
(Die Wirtschaft ist bereits ab 18.00 Uhr
geöffnet)
Folgende Tagesordnung ist vorgesehen:
1. Begrüßung
2. Totenehrung
3. Berichte Vorstand, Schriftführer, Kassierer
4. Entlastungen
5. Neuwahlen
6. Anträge
7. Jahresprogramm
8. Verschiedenes
Hätten Sie nicht Lust - ein neues
Jahr - neue Vorsätze
In unseren Proben lernen wir neue Lieder
für unser geplantes Konzert im Mai 2013.
Möchten Sie an dem Konzert aktiv mitwirken, dann kommen Sie doch unverbindlich zu einer Probe.
Sielminger
Belzebuaba e.V.
Kontaktadressen:
1. Vorstand: Peter Finkbeiner, 0172/6444995
2. Vorstand: Kai Simon, 0171/5396425
sielminger-belzebuaba@gmx.de
Unsere Jungs beim 9-Meter-Turnier belegten
den 9. Platz SUPER!
TSV Sielmingen
1898 e.V.
Geburtstagsgrüße
Im Januar gratulieren wir zu runden Geburtstagen und unseren älteren Mitgliedern
Bernd Arnold, Peter Bachofer, Peter Huber,
Heinz Kraft, Rudolf Paasch, Heinz Pfeiffer, Michael Rapp, Christa Schäffer, Emmi
Schweizer, Hans-Peter Späth, H. Peter Stroppel und Helga Weinmann sowie unseren Ehrenmitgliedern Günter Haumann, Gotthold
Mack und Josef Theiler sehr herzlich zum
Geburtstag und wünschen Ihnen und allen
Ungenannten alles Gute und vor allem Gesundheit. [MB]
Neuer Yoga-Kurs
Hatha-Yoga ist kein Hokuspokus, sondern
ein altes, ganzheitliches Übungssystem aus
Indien, das sich mit Körper, Geist und Seele
beschäftigt. Durch Körper-, Atem- und Entspannungsübungen werden alle Körperteile
angeregt. Yoga unterstützt die Selbstheilungskräfte und führt zu innerer Ausgeglichenheit. Der Kurs wird Sie an dieses alte
Übungssystem heranführen. Sie werden eigene Erfahrungen rund ums Yoga machen
und lernen von diesen Übungen im Alltag
zu profitieren. Vorerfahrungen sind nicht nötig. Der Kurs ist für alle Altersgruppen geeignet. Der Kurs beginnt am 6.2. und findet in
der Zeit von 8.45 - 10.15 Uhr im Multiraum
des Bürgerhaus Sonne statt. Dauer: 12 Mal.
Kosten für Nichtmitglieder 85,- €, für Mitglieder 25,- €. Anmeldungen ab sofort unter
0174-8442709 (Conny Freund). [MB]
Abt. Handball – JSG
Ergebnisse vom 12./13.1.2013
JSG Zizis./U´ens – mJC, 20:22 (9:8)
Schweres Spiel gg. den Tabellenletzten!!!
Nach über 3 Wochen Trainingspause sind
wir über den Sieg, der sich erst in den letzten 2 Minuten einstellte, einfach nur froh.
Die Mannschaft kam nie richtig ins Spiel und
tat sich gg. die 6:0 Abwehr des Gegners verdammt schwer. Beim Spiel nächste Woche
müssen wir uns wieder steigern, um in der
Spitzengruppe dabei bleiben zu können.
TSV Köngen – mJD, 23:19
mJD – Tolle Leistung gegen den Tabellendritten TSV Köngen! Nachdem
die Saison bislang für die Jungs eher entäuschend war, hat unser erstes Spiel im Jahr
2013 gezeigt, dass es ja doch geht. Alle waren voll engagiert und kämpften sowohl im
Angriff und in der Abwehr toll, sodass wir
immer mit dem Gegner gleichwertig waren. Erst am Ende gingen die Kräfte etwas
zur Neige und damit die Konzentration. Das
sollte uns Mut geben.
TV Nellingen 2 – wJC, 21:16
HSG Leinf./Echt. – mJA, 31:23
Vorschau So., 20.1.13 in Sielmingen
10:15 Uhr, mJD – TuS Stuttgart 2
13:00 Uhr, wJC – HSG Leinf.-Echt. 2
11:30 Uhr, mJB – HSG Leinf.-Echt.
14:15 Uhr, mJC – TuS Stuttgart 2
15:35 Uhr, mJA – TuS Stuttgart
16:00 Uhr, wJE Spieltag in Weilheim/T.
Vorschau Aktive, So., 20.1.2013, Siel.
17:00 Uhr, Herren – TEAM Esslingen 3
Einladung zur Gründungsveranstaltung der Handballspielgemeinschaft
Filderstadt!!!
Hiermit möchten wir alle Mitglieder der
Handballabteilung des TSV Sielmingen, sowie Eltern und Freunde des Handballs Sielmingen zur Gründungsveranstaltung der
Handballspielgemeinschaft Filderstadt einladen. Die Veranstaltung wird in der Stadiongaststätte in Bernhausen am Dienstag,
05.02.2013 um 19.30 Uhr beginnen.
Tagesordnungspunkte:
- Handball Filderstadt, Sinn und Zweck der
Spielgemeinschaft
- Wahl des Handballgremiums, u.a. des Vorstandes, des Jugendwartes, des Kassiers
und des Zeugwartes.
- Abstimmung über den Namen der Spielgemeinschaft.
Stimmberechtigt sind selbstverständlich nur
Mitglieder beider Stammvereine welche der
Handballabteilung angehören und über 16
Jahre alt sind. Wir hoffen auf rege Teilnahme.
Abteilung Tischtennis
Vorschau auf die nächsten Spiele
Freitag 18.01.2013
18:30 Uhr Jugend U18 in Esslingen
(TSV RSK)
19:00 Uhr Herren I in Wendlingen
20:15 Uhr Herren III – SpVggStetten III
(Heimspiel)
Samstag 19.01.
10:30 J U15 in Aichtal
16:00 Uhr Damen I in Neuffen
Eure Mela (MT)
Jahrgang 1937/38
Wir treffen uns am Donnerstag, den
31.1.2013, ab 17.30 Uhr im Gasthaus Hahnen,
in Sielmingen. Unsere Altersgenossin Emma,
kommt voraussichtlich im Sommer nach
Deutschland.
Deshalb gibt es einiges zu besprechen.
GH
Was sonst noch interessiert
AUS DEM POLIZEIBERICHT
Die Polizeidirektion Esslingen informiert:
Wer kennt diesen Mann?
Am 8. Januar
gegen 13.30
Uhr erschien
ein
bislang
unbekannter
Mann beim
Polizeirevier
Filderstadt.
Im Eingangsbereich des
Polizeireviers
brach
der
Unb ek annte
zusammen. Er
war stark alkoholisiert. Ein Alkoholtest ergab
2,4 Promille. Der Unbekannte war verwirrt
und konnte keine Angaben zu seiner Identität machen. Da er sonst körperlich unversehrt war, wurde der Mann zunächst in Gewahrsam genommen.
Als er sich am folgenden Tag noch immer
nicht an seinen Namen erinnern konnte
und weiterhin verwirrt und desorientiert war,
brachte das DRK den Unbekannten in ein
psychiatrisches Krankenhaus.
Intensive Ermittlungen zur Identität des
Mannes verliefen bislang erfolglos. Deshalb
ist die Polizei nun auf die Mithilfe der Bevölkerung angewiesen und hat folgende
Fragen:
Wer kennt den auf dem Lichtbild abgebildeten Mann?
Wem ist die Person in den vergangenen Wochen aufgefallen?
Der Unbekannte ist etwa 170 cm groß und
schlank. Er spricht schwäbischen Akzent und
ist wahrscheinlich Deutscher. Der Mann war
mit einer schwarz-roten Windjacke, einer
blauen Fleecejacke mit der Aufschrift „Airport Stuttgart“, einem grauen T-Shirt und
einer Bluejeans bekleidet. Zudem trug der
Unbekannte braune Treckingschuhe. Er hatte lediglich einen Schlüsselbund bei sich.
Hinweise bitte an die Polizei Filderstadt unter
Telefon: 0711/7091-3 oder jede andere Polizeidienststelle.
Christine Menyhart
Amtsblatt Filderstadt
18.1.2013 · Woche 3
47
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
542
Dateigröße
5 872 KB
Tags
1/--Seiten
melden