close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Demographie

EinbettenHerunterladen
Demografische Entwicklungen und
Herausforderungen für den ländlichen Raum:
Was erwartet den ÖPNV?
Dr. Claus Schlömer
Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung
im Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung, Bonn
© BBR
R Bonn 2010
Workshop zum Projekt „Handlungsempfehlung
Handlungsempfehlung für einen attraktiven
attraktiven, umweltfreundlichen und
leistungsfähigen Öffentlichen Personennahverkehr
am 12. Mai 2010 in Cochem
Claus Schlömer, BBSR im BBR
Folie 1
Cochem, den 12.Mai 2009
Gliederung
g
1) Einleitung: Raumbeobachtung und Raumordnungsprognose
2) Zentrale Trends der Bevölkerungsentwicklung
© BBR
R Bonn 2010
3) Ausgewählte Bevölkerungsgruppen
- Schüler
- Erwerbspersonen
- Senioren
4) Fazit und Ausblick
Claus Schlömer, BBSR im BBR
Demografische Entwicklungen und Herausforderungen
für den ländlichen Raum
Folie 2
Cochem, den 12.Mai 2009
Zentrale Eigenschaften der
Raumordnungsprognose des BBSR:
• Teil des räumlichen Informationssystems im BBSR / Raumbeobachtung
• Status-Quo-Prognose
Status Quo Prognose
• Merkmale: Bevölkerung, dazu Haushalte, Wohnungsmarkt,
Erwerbspersonen
• mittelfristige Entwicklung (ca.15-20 Jahre), kurzfristige Schwankungen
werden bewusst geglättet oder ignoriert
• Prognosezweck: Politikberatung (BMVBS u.a.), Information der
• Deutschland gesamt, aber mit Fokus auf die regionale Differenzierung
• in der Regel keine direkten, quantitativen Aussagen für einzelne Kreise
• Aussagen für Raumtypen z.B. "Ländlicher Raum, Alte Länder"
• Einordnungg in ein Gesamtbild, Identifikation von typischen
yp
((oder
untypischen) Konstellationen
Claus Schlömer, BBSR im BBR
Demografische Entwicklungen und Herausforderungen
für den ländlichen Raum
Folie 3
Cochem, den 12.Mai 2009
© BBR
R Bonn 2010
Fachöffentlichkeit
Zentrale Trends der
Bevölkerungsentwicklung
¾ Bevölkerungsdynamik: langsamer Wandel
vom Wachstum zur Schrumpfung
• Regional:
Regional Nebeneinander von
on
Vermutung:
wachsenden und schrumpfenden
Teilräumen, Schrumpfung erhöht ihren
Anteil
(demographisch bedingte)
ÖPNV-Nachfrage
verschiebt sich
¾ Demographische Alterung:
a) zwischen
Nebeneinander von zu
zu- und abnehmenden
Altersgruppen
b) im Zeitverlauf
• Regional: Alterung überall, aber unter
Nutzergruppen
c)
zwischen Teilräumen
Claus Schlömer, BBSR im BBR
Demografische Entwicklungen und Herausforderungen
für den ländlichen Raum
© BBR
R Bonn 2010
wechselnder Beteiligung verschiedener
Altersgruppen
Folie 4
Cochem, den 12.Mai 2009
© BBR
R Bonn 2010
Bevölkerungsdynamik
Claus Schlömer, BBSR im BBR
Demografische Entwicklungen und Herausforderungen
für den ländlichen Raum
Folie 5
Cochem, den 12.Mai 2009
Mittel-- und langfristige Bevölkerungsentwicklung:
Mittel
F üh oder
Früher
d später
ät ki
kipptt di
die D
Dynamik
ik
85000
80000
Be
evölkerung iin 1000
75000
Wachstum bis
ca. 2003/2004
Verschiedene
e sc ede e
Varianten der
12. Koordinierten
Bevölkerungsvorausberechnung
b
h
des Statistischen
Bundesamts
70000
65000
60000
50000
1985
Claus Schlömer, BBSR im BBR
2000
2015
2030
2045
© BBR
R Bonn 2010
55000
2060
Demografische Entwicklungen und Herausforderungen
für den ländlichen Raum
Folie 6
Cochem, den 12.Mai 2009
Räumliche Muster des Wandels der Dynamik
Konstellation der Bevölkerungsdynamik in Vergangenheit
(1990 bis 2005) und Zukunft (2005 bis 2025)
Schrumpfung in Vergangenheit und Zukunft
W h
Wachstum
iin d
der V
Vergangenheit,
h i S
Schrumpfung
h
f
iin d
der Z
Zukunft
k f
Schrumpfung in der Vergangenheit, Wachstum in der Zukunft
Wachstum in Vergangenheit und Zukunft
© BBR
R Bonn 2010
Vor allem im Westen
erfolgt ein Wandel
der Dynamik. Für viele
Gemeinden und Regionen
ist dies eine neue Erfahrung.
Claus Schlömer, BBSR im BBR
Demografische Entwicklungen und Herausforderungen
für den ländlichen Raum
Folie 7
Cochem, den 12.Mai 2009
© BBR
R Bonn 2010
Zukunft: Nebeneinander von wachsenden
und schrumpfenden Regionen und Teilräumen
Claus Schlömer, BBSR im BBR
Demografische Entwicklungen und Herausforderungen
für den ländlichen Raum
Folie 8
Cochem, den 12.Mai 2009
© BBR
R Bonn 2010
Ausgewählte Altersgruppen
Claus Schlömer, BBSR im BBR
Demografische Entwicklungen und Herausforderungen
für den ländlichen Raum
Folie 9
Cochem, den 12.Mai 2009
Altersgruppen - demographische
"W ll " im
"Wellen"
i Zeitverlauf
Z it
l f
6,0
5,0
0 bis u. 5 J.
5 bis u. 10 J.
10 bis u
u. 15 JJ.
45
4,5
15 bis u. 20 J.
20 bis u. 25 J.
4,0
25 bis u. 30 J.
30 bis u. 35 J.
35 bis u. 40 J.
3,5
3,0
2,5
1990
1995
Claus Schlömer, BBSR im BBR
2000
2005
2010
2015
2020
Die Dynamik von
(kleinen)
Altersgr ppen
Altersgruppen
verläuft häufig in
Wellen - stark und
schwach besetzte
Jahrgänge lösen
sich in der jeweiligen
Altersgruppe ab:
keine linearen
Trends, vor allem
k i lilineare
keine
Extrapolation in die
Zukunft möglich
2025
Demografische Entwicklungen und Herausforderungen
für den ländlichen Raum
Folie 10
Cochem, den 12.Mai 2009
© BBR
R Bonn 2010
Mio. Pe
ersonen (Alte
e Länder)
5,5
Was man hier nicht sieht: Bedingt durch
die unterschiedliche Ausgangslage führt
der Rückgang in den Landkreisen zu
einer Angleichung der Altersstrukturen
Claus Schlömer, BBSR im BBR
Demografische Entwicklungen und Herausforderungen
für den ländlichen Raum
Folie 11
Cochem, den 12.Mai 2009
© BBR
R Bonn 2010
Der Rückgang der Schülerzahlen betrifft die
Landkreise deutlich stärker als die Großstädte auch in noch wachsenden Regionen
Auch in RheinlandRheinland-Pfalz gilt: Rückgang der
Schülerzahlen betrifft die Landkreise stärker als
die kreisfreien Städte
Sek I - Bereich (10
Sek.
(10- bis 16
16-Jährige)
Jährige)
120
110
110
100
90
80
70
90
80
70
60
60
50
1990
50
1990
1995
2000
KS Rheinland-Pfalz
Claus Schlömer, BBSR im BBR
2005
2010
2015
LK Rheinland-Pfalz
2020
2025
Alte Länder
1995
2000
KS Rheinland-Pfalz
Demografische Entwicklungen und Herausforderungen
für den ländlichen Raum
2005
2010
2015
LK Rheinland-Pfalz
2020
2025
Alte Länder
Folie 12
Cochem, den 12.Mai 2009
© BBR
R Bonn 2010
100
Index (2005=
=100)
Index (2005=
=100)
Primarbereich (6(6 bis 10
10-Jährige)
Jährige)
© BBR
R Bonn 2010
Exkurs: Anpassung sozialer
I f
Infrastruktur
t kt an sinkende
i k d Nachfrage
N hf
Claus Schlömer, BBSR im BBR
Demografische Entwicklungen und Herausforderungen
für den ländlichen Raum
Folie 13
Cochem, den 12.Mai 2009
© BBR
R Bonn 2010
Soziale Infrastrukturen = Punktinfrastrukturen
Quelle: Einig/Spangenberg
Claus Schlömer, BBSR im BBR
Demografische Entwicklungen und Herausforderungen
für den ländlichen Raum
Folie 14
Cochem, den 12.Mai 2009
© BBR
R Bonn 2010
Soziale Infrastrukturen = Punktinfrastrukturen
Quelle: Einig/Spangenberg
Claus Schlömer, BBSR im BBR
Demografische Entwicklungen und Herausforderungen
für den ländlichen Raum
Folie 15
Cochem, den 12.Mai 2009
© BBR
R Bonn 2010
Soziale Infrastrukturen = Punktinfrastrukturen
Quelle: Einig/Spangenberg
Claus Schlömer, BBSR im BBR
Demografische Entwicklungen und Herausforderungen
für den ländlichen Raum
Folie 16
Cochem, den 12.Mai 2009
Soziale Infrastrukturen = Punktinfrastrukturen
© BBR
R Bonn 2010
geänderte
ÖPNV-Nachfrage
g
Quelle: Einig/Spangenberg
Claus Schlömer, BBSR im BBR
Demografische Entwicklungen und Herausforderungen
für den ländlichen Raum
Folie 17
Cochem, den 12.Mai 2009
Die (potentiell) Erwerbstätigen:
keine neuen ÖPNVÖ
ÖPNV
-Nutzer im Ländlichen Raum?
20 bis 40
2040-Jährige
Jährige
40 bis 60
4060-Jährige
Jährige
110
130
120
100
Index (2005=
=100)
Index (2005=
=100)
110
100
90
80
90
80
70
70
60
50
1990
1995
2000
KS Rheinland-Pfalz
Claus Schlömer, BBSR im BBR
2005
2010
2015
LK Rheinland-Pfalz
2020
2025
Alte Länder
50
1990
1995
2000
KS Rheinland-Pfalz
Demografische Entwicklungen und Herausforderungen
für den ländlichen Raum
2005
2010
2015
LK Rheinland-Pfalz
2020
2025
Alte Länder
Folie 18
Cochem, den 12.Mai 2009
© BBR
R Bonn 2010
60
Ausnahme: Zunahme der erwerbstätigen
F
Frauen
über
üb 45 Jahre
J h
(vorübergehend)
wachsendes
h
d
Potenzial, auch für
den ÖPNV
(Berufsverkehr?)
800
700
600
500
400
300
200
100
0
1990
Claus Schlömer, BBSR im BBR
2000
2010
© BBR
R Bonn 2010
Za
ahl der weibllichen Erwerrbspersonen
n
über 4
45 Jahre in 1
1000
in
n ländlichen Regionen (a
alte Länder)
900
2020
Demografische Entwicklungen und Herausforderungen
für den ländlichen Raum
Folie 19
Cochem, den 12.Mai 2009
Ältere Menschen: Wachsende Altersgruppen,
wachsende Nachfrage?
60 bis 80
6080-Jährige
Jährige
Hochbetagte (über 80
80-Jährige)
Jährige)
140
170
160
130
150
140
Index (20
005=100)
Index (20
005=100)
120
110
100
90
80
130
120
110
100
90
80
70
70
60
60
1995
2000
KS Rheinland-Pfalz
2005
2010
2015
LK Rheinland-Pfalz
2020
2025
Alte Länder
50
1990
1995
2000
KS Rheinland-Pfalz
2005
2010
2015
LK Rheinland-Pfalz
2020
2025
Alte Länder
Auch diese Entwicklungen betreffen die Landkreise stärker als die kreisfreien Städte
Claus Schlömer, BBSR im BBR
Demografische Entwicklungen und Herausforderungen
für den ländlichen Raum
Folie 20
Cochem, den 12.Mai 2009
© BBR
R Bonn 2010
50
1990
Fazit: Alterung geht in die Fläche - der
Demographische Wandel erreicht auch im Westen
den Ländlichen Raum
Die d
Di
demographische
hi h
Entwicklung in RheinlandPfalz ist durchaus typisch für
(West-)) Deutschland
(West
außerhalb der großen
Metropolräume.
© BBR
R Bonn 2010
Für einen
Erfahrungsaustausch mit
Akteuren in Regionen mit
ähnlichen Rahmbedingungen
( B Nordhessen,
(z.B.
N dh
F
Franken)
k )
sollten zahlreiche
Möglichkeiten bestehen.
Claus Schlömer, BBSR im BBR
Demografische Entwicklungen und Herausforderungen
für den ländlichen Raum
Folie 21
Cochem, den 12.Mai 2009
© BBR
R Bonn 2010
Darüber hinaus:
Sind das wirklich neue Entwicklungen?
Claus Schlömer, BBSR im BBR
Demografische Entwicklungen und Herausforderungen
für den ländlichen Raum
Folie 22
Cochem, den 12.Mai 2009
Lernen vom Osten?
Schulpflichtige Bevölkerung in den neuen Ländern
1,6
,
10 bis u. 16 J.
1,4
6 bis u. 10 J.
1,2
Mio.
1,0
Ca. 1995-2005 g
gab es
einen massiven
Einbruch der
Schülerzahlen - wie hat
der ÖPNV reagiert?
Was ist hier anders,
was ist übertragbar?
Rückgang
üc ga g u
um 50%
0,8
06
0,6
0,4
0,0
1990
Claus Schlömer, BBSR im BBR
2000
2010
© BBR
R Bonn 2010
0,2
2020
Demografische Entwicklungen und Herausforderungen
für den ländlichen Raum
Folie 23
Cochem, den 12.Mai 2009
Lernen aus der Vergangenheit?
Ca. 1975-1985 g
gab es
eine ähnliche
demographische
Entwicklung - wie hat
der ÖPNV damals
reagiert?
12
10
8
Rückgang um
über 35%
Was ist heute anders,
was ist übertragbar?
6
4
2
0
1970
Claus Schlömer, BBSR im BBR
1975
1980
1985
© BBR
R Bonn 2010
Zah
hl der 6- bis unter 16
6-Jährigen
n in Mio
14
1990
Demografische Entwicklungen und Herausforderungen
für den ländlichen Raum
Folie 24
Cochem, den 12.Mai 2009
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
3
Dateigröße
927 KB
Tags
1/--Seiten
melden