close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

ALLES KANN. WAS WOLLE - PAGRO Diskont

EinbettenHerunterladen
WAS WOLLE
ALLES KANN.
Das
Plus!
Kunden-
n
Gutschei
%
0
1
–
.
l
ink
• viele bunte Strickideen
• Anleitungen zum Selbermachen
• Tipps & Tricks für neue Materialien
www.pagro.at
DIE KALTE JAHRESZEIT
STEHT VOR DER TÜR
Wenn Sie auch schon die Lust gepackt hat wieder einmal
etwas selbst zu stricken, finden Sie unterschiedliche Anleitungen in diesem Kreativfolder.
Vor allem Wollmützen und Schals liegen voll im Trend!
Sie können nicht nur Ihr eigenes Lieblingsstück kreieren,
sondern auch Ihre Lieben mit tollen Strickvariationen für
div. Anlässe überraschen.
Alles was Sie zum Stricken benötigen – von variantenreichen Strickgarnen, über Socken- und Filzwolle bis hin zu
den benötigten Zusatzartikeln, wie Strick- und Häkelnadeln, Fellbommel und vieles mehr, finden Sie in unserem
breiten Sortiment für Wolle und Stricken.
2
3
IHR LIEBLINGSSTÜCK
SELBST GEMACHT
– FÄUSTLINGE UND MÜTZE
Top moderne Fäustlinge mit Zopf und
individuelle Mütze
Zusammensetzung:
36 % Wolle (Merino superwash), 33 % Polyamid,
31 % Polyacryl
Lauflänge:
50 g ca. 62 m
Nadelstärke:
Fäustlinge: Mütze: Bund: Nadelspiel 7,0–8,0
Handschuh: Nadelspiel 8,0–9,0
1 Hilfsnadel (Zopfmusternadel)
Rundstricknadel 8,0–9,0
Verbrauch:
Fäustlinge: ca. 100 g Fb. 05 (rot)
Mütze: ca. 100 g Fb. 05 (rot),
1 Fellbommel Gr. L Fb. 43 (rot)
Maschenprobe:
Fäustlinge: (glatt links) 12 M x 16 Rd. = 10 cm x 10 cm
Mütze: (Halbpatent) 12 M x 22 R = 10 cm x 10 cm
Beschreibung:
rechter Fäustling:
Mit dem Nadelspiel 7,0–8,0 24 M (6 M pro Nadel)
anschlagen, zur Rd. schließen und 9,5 cm (= 15 Rd.) im
Bundmuster str.. Auf das Nadelspiel 8,0–9,0 wechseln
und glatt links weiterarbeiten. Dabei in der 1. Rd. auf
der 1. und 2. Nadel je 1 M und auf der 3. und 4. Nadel
je 2 M zun. (= 30 M), gleichzeitig ab der 1. Rd. über die
3.–8. M der 3. Nadel und die 1.–6. M der 4. Nadel das
Zopfmuster str.. In der 10. Rd. ab Beginn glatt links für
die Daumenöffnung die ersten 3 M der 1. Nadel stilllegen und in der folgenden Rd. über den stillgelegten
M wieder 3 M neu anschlagen. In der Höhe von 15 cm
(= 24 Rd.) ab Beginn glatt links auf der 1. und 3. Nadel
jeweils die 2. und 3. M und auf der 2. und 4. Nadel jeweils die beiden M vor der letzten M li zus. str. (= 26 M).
Diese Abnahmen noch 1 x in der folgenden 2. Rd. und
2 x i. j. Rd. wdh. (= 14 M). Dabei die M der 1. und 2. Nadel
4
zwischen den
li zusammen gestrickten M immer
re str. und nicht mehr
verkreuzen. Die restlichen
14 M mit dem Arbeitsfaden zusammenziehen. Aus der Daumenöffnung zu den
3 stillgelegten M noch 6 M aufnehmen (= 9 M) und
12 Rd. glatt rechts str., dann die M mit dem Arbeitsfaden zusammenziehen.
Strickschrift Zopfmuster Fäustlinge
4
3
2
1
Mustersatz 12 M
= 1 M re
= 6 M nach li verkreuzen (= 3 M auf eine Hilfsnadel vor die Arbeit legen, 3 M re str., dann die
M der Hilfsnadel re str.)
= 6 M nach re verkreuzen (= 3 M auf eine Hilfsnadel hinter die Arbeit legen, 3 M re str., dann
die M der Hilfsnadel re str.)
5
linker Fäustling:
Wie den rechten Fäustling arbeiten, jedoch für die Daumenöffnung die letzten 3 M der 2. Nadel stilllegen.
Mütze:
Die Mütze wird offen, in Hin- und Rückr. gestrickt.
46 M und 2 RM anschlagen, mit einer Rückr. beginnen
und 19 cm (= 43 R) im Halbpatent str., dann die Mütze
im Bundmuster beenden. Dabei für die Abnahmen in
der 44. R ab Anschlag jede 6., 7. und 8. M (incl. RM)
und in der 46. R jede 4., 5. und 6. M re zus. str. (= 24 M).
Diese 24 M mit dem Arbeitsfaden zusammenziehen.
Die rückwärtige Naht schließen und den Fellbommel
anbringen.
Abkürzungen:
Fb. = Farbe • M = Masche(n) • Rd. = Runde(n) • R = Reihe(n) •
RM = Randmasche(n) • re = rechts • li = links • zus. str. = zusammenstricken • wdh.
= wiederholen • str. = stricken • zun. = zunehmen • i. j. = in jeder •
• Hinr. = Hinreihe(n) • Rückr. = Rückreihe(n) • U = Umschlag • abh. = abheben
6
Wolle „Alaska”
• div. Farben
je
3,49
ab
3,99
je
2,99
Fellbommel
• für Mützen
Rundstricknadeln
• 6 oder 8 mm
7
SCHAL UND MÜTZE
FÜR DIE KALTEN TAGE
Riverside-Schal und Mütze
Zusammensetzung:
97 % Polyacryl, 3 % Polyester
Lauflänge:
100 g ca. 100 m
Nadelstärke:
8,0–9,0
Verbrauch:
Schal: Mütze: ca. 250 g Fb. 03 (türkis-blau multicolor)
ca. 100 g Fb. 03 (türki-blau multicolor)
Muster:
Patentmuster (Maschenzahl teilbar durch 2 plus 1 M plus
2 RM):
1. R: RM, * 1 M re, 1 M mit U li abh., ab * wdh., 1 M re, RM
2. R: RM, 1 M mit U li abh., * 1 M mit U re abstricken, 1 M
mit U li abh., ab * wdh., RM
3. R: RM, * 1 M mit U re abstricken, 1 M mit U li abh., ab *
wdh., 1 M mit U re abstricken, RM
Die 2.–3. R stets wdh.
Randmasche: am Reihenende wie zum re str. abh., Faden
vor die Nadel, am Reihenanfang re str.
Bundmuster: zwischen den RM, 1 M re, 1 M li im Wechsel
str., in den Rückr. die M str. wie sie erscheinen
glatt rechts: Hinr.: re M, Rückr.: li M
kraus rechts: Hin- und Rückr. re M
Maschenprobe:
Patentmuster: 10 M x 20 R = 10 cm x 10 cm
glatt rechts: 11 M x 15 R = 10 cm x 10cm
Anleitung:
Schal:
21 M plus 2 RM anschlagen und ca. 170 cm im Patentmuster gerade hoch str.. Danach die M abk., wie sie erscheinen, die M mit dem U re abstricken.
Mütze:
Die Mütze wird offen in Hin- und Rückr. gestrickt. 48 M
plus 2 RM mit Nadelstärke 8 anschlagen und 11 R im
8
Bundmuster str., beginnen mit einer Rückr.. Danach mit
Nadelstärke 9, 4 R glatt rechts str., dabei in der 1. R 15 M
zun. (= 15 x aus jeder 3. M 1 M re und 1 M re verschränkt
herausstricken) (= 65 M). Nun 2 mal 4 R kraus rechts und
6 R glatt rechts und danach 1 mal 4 R kraus rechts und
4 R glatt rechts str. (= 43 R). Dann die Mütze glatt rechts
beenden und wie folgt abn.:
44. R: RM, jede 6. und 7. M re zus. str., RM (= 56 M)
46. R: RM, jede 5. und 6. M re zus. str., RM (= 47 M)
48. R: RM, jede 4. und 5. M re zus. str., RM (= 38 M)
50. R: RM, jede 3. und 4. M re zus. str., RM (= 29 M)
52. R: RM, jede 2. und 3. M re zus. str., RM (= 20 M)
54. R: immer 2 M re zus. str., einschließlich RM (= 10 M)
Die restlichen 10 M mit dem Faden zusammen ziehen
und die Naht flach schließen.
Abkürzungen:
M = Masche(n) • R = Reihe(n) • Hinr. = Hinreihe(n) • Rückr. = Rückreihe(n) •
RM = Randmasche(n) • re = rechts • li = links • str. = stricken • wdh. = wiederholen •
U = Umschlag • abk. = abketten • abh. = abheben • abn. = abnehmen • Fb. = Farbe •
zun. = zunehmen
9
HOT SOCKS PRINT
SOCKEN FÜR DIE GANZE FAMILIE!
Unser Hot-Socks-Sortiment glänzt in abwechslungsreichen Print-Varianten. Das Garn ist waschmaschinenfest und durch seine 4-fach-Verzwirnung sehr
strapazierfähig.
Strickanleitung für Socken (Sockenwolle 4-fach):
Beispiel Schuhgröße 42/43
Maschenprobe: 30 M x 40 R = 10 cm x 10 cm
2,5–3
Bund und Schaft: Schlagen Sie die angegebene Maschenzahl (siehe
Tabelle: 64 Maschen) für die gewünschte Größe an und verteilen Sie
diese gleichmäßig auf 4 Nadeln (pro Nadel 16 Maschen). Arbeiten Sie
in Runden, der Rundenanfang ist die rückwärtige Mitte des Sockens.
Bundmuster: 1 Masche rechts, 1 Masche links oder 2 Maschen rechts,
2 Maschen links im Wechsel stricken.
Schaft: rechte Maschen. Stricken Sie insgesamt ca. 20 cm.
Ferse mit Käppchen und Zwickel: Die Fersenwand über die Maschen
der 4. und 1. Nadel (32 Maschen) in Reihen glatt rechts (Hinreihe rechte Maschen, Rückreihe linke Maschen) stricken. Nehmen Sie dabei die
Maschen auf eine Nadel und stricken Sie die 2. und 3. Masche, sowie
die zweit- und drittletzte Masche jeder Reihe immer rechts ab
(= Rippen). Die Maschen der 2. und 3. Nadel bleiben unbearbeitet.
Die erforderliche Reihenzahl entnehmen Sie der Tabelle (30 Reihen).
Danach werden die Maschen für das Fersenkäppchen in 3 Teile geteilt
(siehe Tabelle). In unserem Beispiel je 11 äußere Maschen und
10 Maschen in der Mitte für das Käppchen. In der nächsten Hinreihe
die 11 äußeren Maschen und 9 Käppchenmaschen rechts stricken.
*Die letzte Käppchenmasche wie zum rechts Stricken abheben, die
1. Masche vom linken Außenteil rechts stricken, die abgehobene Käppchenmasche drüberziehen und wenden. Jetzt die 1. Käppchenmasche
links abheben (Faden vor der Masche) und alle Maschen bis auf die
letzte Käppchenmasche links stricken. Diese letzte Maschen nun mit
der folgenden Masche des Außenteils links zusammenstricken und
wenden. Nun die 1. Käppchenmasche rechts abheben und alle Käppchenmaschen bis zur letzten Masche rechts stricken. Ab dem * immer
Schuhgröße
22/23 24/25 26/27 28/29
Anschlag in Maschen
44
48
48
52
Fersenbreite in Maschen
22
24
24
26
Fersenhöhe in Reihen
20
22
22
24
7/8/7
8/8/8
8/8/8
9/8/9
11
12
12
13
11,5
12,5
14
14
Aufteilung Fersenmaschen
Maschenaufnahme beidseitig
Fußlänge incl. Ferse bis Spitzenbeginn in cm
Abnahmen für die Bandspitze nach der 1. Abnahmerunde
in der 4. Runde
–
–
–
–
in jeder 3. Runde
1x
1x
1x
2x
in jeder 2. Runde
3x
3x
3x
3x
in jeder Runde
4x
5x
5x
5x
Fußlänge in cm
15
16
17,5
19
10
wiederholen bis alle Maschen der Seite aufgebraucht und nur noch
die Käppchenmaschen übrig sind (10 Maschen). Nun weiter in Runden
rechts stricken, der Rundenanfang liegt in der Mitte der Käppchenmaschen. 1. Nadel: Hälfte der Käppchenmaschen (5 Maschen) + angegebene Maschenanzahl (siehe Tabelle: 16 Maschen) aus dem seitlichen
Rand der Ferse auffassen. 2. + 3. Nadel: Maschen rechts stricken.
4. Nadel: Angegebene Maschenanzahl aus dem seitlichen Rand der
Ferse auffassen (16 Maschen) + 2. Hälfte der Käppchenmaschen. Danach den Zwickel wie folgt arbeiten: Auf der 1. und 4. Nadel befinden
sich nun mehr Maschen als auf der 2. und 3. Nadel. Diese zusätzlichen
Maschen werden für den Zwickel wieder abgenommen. Dazu in der
3. Runde bei der 1. Nadel die zweit- und drittletzte Masche rechts zusammenstricken, die letzte Masche rechts stricken. Bei der 4. Nadel die
1. Masche rechts stricken, die 2. Masche abheben, die 3. Masche rechts
stricken und die abgehobene Masche drüberziehen. Diese Abnahmen
in jeder 3. Runde wiederholen, bis auf allen 4 Nadeln
wieder gleichviel Maschen vorhanden sind.
Fuß- und Bandspitze: Ab der in der Tabelle
angegebenen Fußlänge die Bandspitze beginnen. Dazu bei der 1. und
3. Nadel jeweils die zwei- und
drittletzte Masche rechts zusammenstricken und bei der
2. und 4. Nadel jeweils die
1. Masche rechts stricken,
2. Masche abheben,
3. Masche rechts stricken
und die abgehobene
Masche drüberziehen.
Die Abnahme laut
Tabelle wiederholen.
Die restlichen Maschen
mit doppelten Faden
fest zusammenziehen
und vernähen.
Strickideen unter
www.pagro.at
30/31
32/33
34/35
36/37
38/39
40/41
42/43
44/45
46/47
52
56
56
60
60
64
64
68
72
26
28
28
30
30
32
32
34
36
24
26
26
28
28
30
30
32
34
9/8/9
9/10/9
13
14
14
15
15
16
16
17
18
15,5
17
18
18,5
20
21
22
22,5
24
9/10/9 10/10/10 10/10/10 11/10/11 11/10/11 11/12/11 12/12/12
–
–
–
1x
1x
1x
1x
1x
1x
2x
2x
2x
2x
2x
2x
2x
2x
2x
3x
3x
3x
3x
3x
3x
3x
4x
4x
5x
6x
6x
6x
6x
7x
7x
7x
8x
20
21,5
23
24
25,5
27
28
29,5
31
11
WEIHNACHTSDEKORATION AUS
WOLLE – IMMER EIN HINGUCKER
Weihnachtliche Flaschen-Geschenktasche und
Körbchen aus Filzwolle
Zusammensetzung:
100 % Schurwolle
Lauflänge:
50 g ca. 50 m
Nadelstärke:
Flaschen-Geschenktasche: Nadelspiel 8,0–9,0
Körbchen: Nadelspiel und Rundstricknadel 8,0–9,0
Verbrauch:
Flaschen-Geschenktasche:
je ca. 100 g Fb. 01 (creme) und Fb. 09 (signalrot)
Körbchen:
ca. 50 g Fb. 01 (creme) und ca. 150 Fb. 09 (signalrot)
12
Maschenprobe:
glatt rechts, ungefilzt: 11 M x 16 Rd. = 10 cm x 10 cm
glatt rechts, gefilzt: 15 M x 27 Rd. = 10 cm x 10 cm
Größe:
Flaschen-Geschenktasche:
ungefilzt: Ø Boden ca. 16 cm, Höhe ca. 58 cm
gefilzt: Ø Boden ca. 10,5 cm, Höhe ca. 36 cm (passend für
Wein-, Sekt- und Glühweinflaschen)
Körbchen:
ungefilzt: Umfang ca. 85 cm, Höhe ca. 25 cm
gefilzt: Umfang ca. 62 cm, Höhe ca. 15 cm
Beschreibung:
Flaschen-Geschenktasche:
Die Geschenktasche wird in einem Stück in Rd. von unten
nach oben gestrickt, dabei in der Mitte des Taschenbodens
beginnen. 8 M auf dem Nadelspiel (2 M pro Nadel) in Fb.
01 anschlagen, zur Rd. schließen und glatt rechts str., dabei
in den geraden Rd. wie folgt zunehmen, die ungeraden
Rd. ohne Zunahmen str.:
2. Rd.: jede M verdoppeln, indem man aus jeder M 1 M re
und 1 M re verschränkt herausstrickt (= 16 M)
4. Rd.: jede 1. und 3. M auf jeder Nadel verdoppeln (= 24 M)
6. Rd.: jede 1. und 4. M auf jeder Nadel verdoppeln (= 32 M)
8. Rd.: jede 1. und 5. M auf jeder Nadel verdoppeln (= 40 M)
10. Rd.: jede 1. M auf jeder Nadel verdoppeln (= 44 M)
12. Rd.: jede 6. M auf jeder Nadel verdoppeln (= 48 M) (=
12 M pro Nadel)
Nun 25 cm (= 40 Rd.) in Fb. 09, dann 25 cm (= 40 Rd.) in Fb.
01 ohne Zunahmen glatt rechts str.. Die Tasche im Perlmuster in Fb. 09 beenden. Nach 2,5 cm (= 4 Rd.) im Perlmuster
für den Taschengriff in der folgenden Rd. jeweils die 12 M
der 1. und 3. Nadel abk. und in der Folgerunde über den
abgeketteten M je 15 M wieder anschlagen (= 54 M). Noch
4 cm (= 8 Rd.) str., dann die M locker abk., dabei das Perlmuster fortsetzen. Für den Stern ein Rechteck in Fb. 09 str..
Dazu 20 M plus 2 RM anschlagen und 34 R glatt rechts
(= Hinr.: re M, Rückr.: li M) str., dann die M gerade abk..
Stern nach Vorlage ausschneiden. Den Stern mit einer
Kordel aus Filzwolle in der Mitte unterhalb des Taschengriffes befestigen oder auf die Vorderseite kleben.
Die untere Hälfte der Tasche mit kleinen Sternen mit
Filzwolle in Fb. 01 besticken (siehe Bild).
Körbchen: Die Körbchenwand mit kleinen Sternen mit
Filzwolle in Fb. 01 besticken (siehe Bild).
13
Körbchen:
94 M auf der Rundstricknadel anschlagen, zur Rd. schließen und 6 cm (= 9 Rd.) in Fb. 01 str., dann mit Fb. 09
weiterarbeiten. In einer Gesamthöhe von 25 cm (= 40 Rd.)
für den Boden die 24., 47., 71. und 94. M markieren. Die
markierten M i. j. Rd. mit der M davor re zus. str.. Nach der
10. Abnahmerunde auf das Nadelspiel wechseln. Die letzten 10 M mit dem Arbeitsfaden zusammenziehen.
Filzen:
Die Geschenktasche, das Rechteck für den Stern und das
Körbchen mit 3 Tennisbällen in der Waschmaschine, bei
40 °C Buntwäsche, filzen. Bitte keinen Weichspüler verwenden. Etwas Waschmittel ohne optische Aufheller und
eingebauter Weichpflege dazu geben. Nach dem Waschen
in Form bringen und trocknen lassen. Tipp: Gleich nach
dem Filzen eine Glühweinflasche in die Geschenktasche
stellen und trocknen lassen, damit der Boden schön flach
wird. Den cremefarbenen Rand des Körbchens einrollen.
Vorlage Stern:
14
Fertigstellung:
Flaschen-Geschenktasche: Aus dem Rechteck einen Stern
nach Vorlage ausschneiden. Den Stern mit einer Kordel aus
Filzwolle in der Mitte unterhalb des Taschengriffes befestigen oder auf die Vorderseite kleben. Die untere Hälfte der
Tasche mit kleinen Sternen mit Filzwolle in Fb. 01 besticken
(siehe Bild).
Körbchen: Die Körbchenwand mit kleinen Sternen mit
Filzwolle in Fb. 01 besticken (siehe Bild).
Abkürzungen:
Fb. = Farbe • M = Masche(n) • Rd. = Runde(n) • re = rechts • li = links • abk. = abketten • str. = stricken • Hinr. = Hinreihe(n) • Rückr. = Rückreihe(n) • R = Reihe(n) •
RM = Randmasche(n) • i. j. = in jeder • zus. str. = zusammen stricken
15
TRENDIGER
ROLLKRAGENPULLOVER
Highland Rollkragenpullover mit Blockstreifen
Zusammensetzung:
97 % Polyacryl, 3 % Viskose
Lauflänge:
100 g ca. 100 m
Nadelstärke:
Rundstricknadel 8,0–9,0
Verbrauch:
ca. 300 (400) g Fb. 03 (lila), ca. 200 (300) g Fb. 02 (rot)
und ca. 200 g Fb. 04 (orange)
Muster:
glatt rechts: Hinr.: re M, Rückr.: li M
Hebemaschenmuster: (Maschenzahl teilbar durch 3+2 RM)
1. R (= Hinr.): RM, * 1 M re, 1 Hebemasche (= 1 M wie
zum li str. abh., Faden hinter der Nadel), 1 M re, ab *
stets wdh., RM
2. R (= Rückr.): RM, * 1 M li, 1 Hebemasche (= 1 M wie
zum li str. abh., Faden vor der Nadel), 1 M li, ab * stets
wdh., RM
Bundmuster:
Hinr.: 1 M re, 1 M li im Wechsel str.
Rückr.: die M str., wie sie erscheinen
Farb- und Musterfolge:
29 (31) R glatt rechts in Fb. 03 str.; 28 (30) R in Fb. 02,
dabei nur die ersten beiden R im Hebemaschenmuster,
dann glatt rechts str.; Rest in Fb. 04, dabei nur die ersten
beiden R im Hebemaschenmuster, dann glatt rechts str.
Maschenprobe: (glatt rechts)
11 M x 16 R = 10 cm x 10 cm
Anleitung:
(Abweichende Angaben für Größe 40/42 stehen in Klammer)
Rückenteil:
54 (60) M plus 2 RM in Fb. 03 anschlagen, mit einer
Rückr. beginnen und 52 (56) cm (= 83 (89) R) in der angegebenen Farb- und Musterfolge str.. In der folgenden
Hinr. für den rückwärtigen Halsausschnitt die mittleren
18 (20) M abk. und beide Seiten getrennt beenden. Dabei
für die innere Rundung i. j. 2. R noch 2 x 1 M abk..
Gleichzeitig für die Schulterschrägung 1 x 8 (9) und
1 x 9 (10) M abk.. Die 2. Seite gegengleich beenden.
16
Vorderteil:
Wie das Rückenteil arbeiten, jedoch für den tieferen
Halsausschnitt bereits in 49,5 (53,5) cm (= 79 (85) R) Gesamthöhe die mittleren 10 (12) M abk. und beide Seiten
getrennt beenden. Dabei für die innere Rundung i. j.
2. R noch 1 x 3 und 3 x 1 M abk.. Die Schulterschrägung
in gleicher Höhe wie beim Rückenteil arbeiten. Die
2. Seite gegengleich beenden.
Ärmel:
22 (25) M und 2 RM in Fb. 03 anschlagen, mit einer
Rückr. beginnen und 43 (45,5) cm (= 68 (72) R) in der
angegebenen Farb- und Musterfolge str.. Dabei für die
Ärmelschrägung 6 x i. j. 10. R beids. je 1 M zun. (= am
Reihenbeginn nach der RM und am Reihenende vor der
RM je 1 M re verschränkt aus dem Querfaden herausstricken) (= 36 (39) M). Die zugenommenen M in das
Hebemaschenmuster einfügen. Einen 2. Ärmel genauso
arbeiten.
17
Fertigstellung:
Die 1. Schulternaht flach schließen. Für den Rollkragen aus den Ausschnittkanten gleichmäßig verteilt
insgesamt ca. 66 (70) M in Fb. 03 auffassen und im
Bundmuster str.. In 20 cm Höhe die M locker abk.. Die
2. Schulternaht mit den Seitenkanten des Rollkragens
flach schließen. Die Ärmel einsetzen und die Seitenund Ärmelnähte schließen. Nach Belieben den Saum an
Vorder- und Rückenteil und den Ärmeln in Fb. 02 und
04 umsticken (siehe Bild).
Rollkragenpullover mit Blockstreifen Gr. 36/38 (40/42)
10 (11)
14,5 (16)
2,5
Fb. 04
1/2 Ärmel
17,5 (19)
17,5 (19)
1/2 Vorder - bzw.
Rückenteil
15,5 (17)
7
13,5 (15)
15,5 (17)
Ärmelansatz 2,52,5
Fb. 04
Fb. 02
Fb. 02
43 (45,5)
36,5 (39)
18,5 (19,5)
18,5 (19,5)
Fb. 03
Fb. 03
10 (11,5)
24,5 (27)
5,5
Abkürzungen:
Fb. = Farbe • Hinr. = Hinreihe • Rückr. = Rückreihe • M = Masche • R = Reihe • RM
= Randmasche • re = rechts • li = links • i. j. = in jeder • abk. = abketten • beids.
= beidseitig • wdh. = wiederholen • abh. = abheben • str. = stricken • zun. =
zunehmen
18
8
Wolle „Highland“
• versch. Farben
je
2,99
Stricknadeln
•Jacken-, Strumpf- oder
Stumpfstricknadel
1,99
ab
Gültig von 02.10. bis 31.10.2014. Solange der Vorrat reicht. Preisänderungen, Satz- oder Druckfehler
vorbehalten. Alle Abbildungen sind Symbolfotos.
Gutschein gültig von 02.10. bis 31.10.2014 in
allen PAGRO DISKONT Filialen. Pro Einkauf
nur ein Gutschein einlösbar. Keine Barablöse
möglich. Nicht mit anderen Gutscheinen
kombinierbar.
www.pagro.at
9
ISTE
EINKAUFSL
sonderen
e
b
z
n
a
g
e
fur mein
cke
Lieblingsstu
en Farben
len moglich
al
in
le
ol
W
ausreichend
er gleichen
onen von d
und Variati
mmer
Chargennu
passenden
zum Garn
er
d
in
n
el
Stricknad
Starke
Vernahen
Nadeln zum
Fellbommel
AUF DIE IM FOLDER
ABGEBILDETEN PRODUKTE
Gutschein ausschneiden
und in der PAGRO DISKONT Filiale Ihrer Wahl einlösen.
IHR MARKT FÜR PAPIER, BÜRO UND HAUSHALT
Document
Kategorie
Automobil
Seitenansichten
21
Dateigröße
987 KB
Tags
1/--Seiten
melden